Informatik Informatik-Anwender I SIZ 3604 Informatik-Anwender II SIZ verkürzt (Module 322 und 422) 3605 Informatik-Anwender II SIZ

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informatik. 3603 Informatik-Anwender I SIZ 3604 Informatik-Anwender II SIZ verkürzt (Module 322 und 422) 3605 Informatik-Anwender II SIZ"

Transkript

1 Informatik 3603 Informatik-Anwender I SIZ 3604 Informatik-Anwender II SIZ verkürzt (Module 322 und 422) 3605 Informatik-Anwender II SIZ Recognised for excellence 4 star

2 Die allgemeinen Bedingungen für Lehrgänge Durchführung Alle Veranstaltungen werden nur bei genügender Teilnehmerzahl durchgeführt. Die minimale und maximale Zahl wird von der Leitung Weiterbildung bestimmt. Muss eine Veranstaltung abgesagt oder verschoben werden, sind Ersatzforderungen ausgeschlossen. Form der Mitteilungen Anmeldungen zu Lehrgängen, Abmeldungen und Austritte bedürfen der Schriftform. Mündliche Absprachen haben keine rechtliche Wirksamkeit. Anmeldung Die Anmeldung für Lehrgänge erfolgt schriftlich auf einem Anmeldeformular. Bei Lehrgängen wird mit der Anmeldebestätigung eine Einschreibegebühr von Fr in Rechnung gestellt (HFW: Fr ). Anmeldeschluss ist bei Lehrgängen üblicherweise vier Wochen vor Beginn, falls in der Broschüre keine andere Regelung festgehalten wurde. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Bei Veranstaltungen mit freien Plätzen ist auch eine kurzfristige Nachmeldung möglich. Bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl, spätestens aber zwei Wochen vor Beginn eines Lehrgangs wird die Durchführung bestätigt. Mit der Bestätigung erhalten Sie die Rechnung. Diese ist bis Veranstaltungsbeginn zu bezahlen. Abmeldung/Kündigung Bei einer Abmeldung bis 7 Tage nach Rechnungsdatum verfällt die einbezahlte Einschreibegebühr, bzw. muss sie einbezahlt werden, falls dies bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht geschehen ist. Weitere Kosten fallen nicht an. Für spätere Abmeldungen, die aber noch vor Veranstaltungsbeginn eintreffen (Datum des Poststempels), verrechnet das BZWW 25% der Veranstaltungskosten. Für Abmeldungen nach Veranstaltungsbeginn verrechnet das BZWW das gesamte Schulgeld. Während dem Lehrgang ist ein Austritt aus dem Vertrag nur aus wichtigen Gründen (z.b. Krankheit/Unfall, Wohnortwechsel, Berufswechsel) und nur per Ende eines Semesters möglich. Die Kündigung hat spätestens vier Wochen vor dem Semesterende schriftlich eingeschrieben mit Angabe der Gründe und Beilage von Nachweisdokumenten zu erfolgen. Erfolgt keine Kündigung, gelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das nächste Semester als angemeldet. Eine teilweise Rückerstattung des Schulgeldes oder eine Gutschrift kann nur ausnahmsweise bewilligt werden, falls die angegebenen Gründe von der Schulleitung akzeptiert werden. Ein Ersatzteilnehmer kann ohne Mehrkosten gestellt werden. Programmänderungen, Streichung von Angeboten Programmänderungen oder Streichung von Lehrgängen bleiben vorbehalten. Das Schulgeld inklusive Einschreibegebühr wird voll zurückerstattet, falls eine Veranstaltung nicht durchgeführt wird oder eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden kann. Darüber hinaus bestehen keine weiteren Ansprüche. Programmänderungen oder Lektionenausfall begründen keinen Anspruch auf Rückzahlung bereits geleisteter Schulgelder. Gültigkeit und Gerichtsstand Mit der Anmeldung zu einem Lehrgang erklären sich die Teilnehmenden mit den allgemeinen Bedingungen und den Gebühren einverstanden. Als Gerichtsstand gilt Weinfelden. // Version //

3 Inhaltsverzeichnis Informatik-Anwender/in I SIZ... 2 Informatik-Anwender/in II SIZ verkürzt (Module 322 und 422)... 6 Informatik-Anwender/in II SIZ

4 Informatik-Anwender/in I SIZ Informatik-Anwender/in I SIZ Alle Daten auf einen Blick Kursnummer 3603 Auskunft und Beratung Sekretariat BZWW Gesamtleitung Roger Peter, Prorektor BZWW Leiter Weiterbildung Kursgeld Fr. 1'360.- inkl. ca. 6 Testprüfungen und inkl. sämtlicher Lehrmittel und Unterrichtsmaterialien (im Wert von ca. Fr ) Fr SIZ-Prüfung Kursbeginn Februar und Oktober Den Austragungstermin finden Sie unter wbbzww.ch Kursdauer 5 Monate, 76 Lektionen Kurszeiten Schultag Beginn Februar: Donnerstag Schultag Beginn Oktober: Dienstag jeweils Uhr Unterrichtsfrei an Feiertagen und gemäss Ferienkalender > wbbzww.ch > Termine Teilnehmer mind. 5, max. 16 Infoabend siehe Internet wbbzww.ch >> Termine Selbstlernphase Für den Prüfungserfolg ist mit einem Selbstlernaufwand im Umfang des Präsenzunterrichts zu rechnen. Je nach Vorkenntnissen kann dieser Wert höher oder tiefer ausfallen. Anmeldeschluss Vier Wochen vor Kursbeginn Anmeldung Schriftlich mit Anmeldeformular in dieser Broschüre an die Schuladresse. Das Formular kann auch auf der Website wbbzww.ch herunter geladen werden. 2

5 Informatik-Anwender/in I SIZ Ausgangslage Grundkenntnisse in der Informatik-Anwendung sind heute eine unentbehrliche Voraussetzung für das Berufsleben, sei es in Wirtschaft, Handel oder Gewerbe. Eine Vielzahl von privaten und öffentlichen Schulen und Institutionen bieten entsprechende Lehrgänge an. Ausbildungsziele Dieser Lehrgang richtet sich an Personen, die sich Grundkenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit einem PC sowie den Standardanwendungen aneignen möchten. Das Diplom ist der Einstieg für eine weitere Informatik- Ausbildung. Unterrichtsformen Wir legen grossen Wert auf eigenverantwortliches Lernen: aktuelle Lehrund Lernformen werden durch Frontalunterricht ergänzt. Die Bildung von Lerngruppen wird sehr empfohlen. Lehrkräfte Das Lehrerteam setzt sich aus erfahrenen Personen aus Schule und Praxis zusammen. Lehrgangsaufbau Die Genossenschaft SIZ (Schweizerisches Informatik Zertifikat) hat Ausbildungsrichtlinien erarbeitet. Sie definiert zusammen mit den Wirtschafts- und Fachverbänden den notwendigen Lehrstoff, führt Prüfungen durch und gibt einen gesamtschweizerisch anerkannten Ausweis über die erworbenen Informatik-Kenntnisse für Anwender ab. Profit vom Konzept Mit dem Diplom Informatik-Anwender I SIZ erhalten Sie einen schweizerischen Ausweis, der Ihnen grundlegende PC- Anwenderkenntnisse attestiert. Sie können sich damit über solide Qualifikationen und Kompetenzen ausweisen, die Ihnen privat und beruflich nützlich sind. Das Diplom Informatik-Anwender I SIZ bestätigt, dass der Inhaber über eine gute Informatikanwender-Grundausbildung verfügt und den PC als Arbeitsmittel nutzen und einsetzen kann. Anforderungen Für die Ausbildung zur Vorbereitung auf die Modulprüfungen werden keine Vorbildungen verlangt. 3

6 Informatik-Anwender/in I SIZ Inhalte Die detaillierten Inhalte richten sich nach den aktuellen Ausführungsbestimmungen des SIZ. Download bei Fächer- und Lektionenaufteilung Fach Lektionen Lernstunden Modul 102: PC, Betriebssystem, Security Modul 202: Präsentation Modul 302: Textverarbeitung und Tabellenkalkulation Total Die Angaben beruhen auf Erfahrungswerten. Je nach Vorwissen und Lerntempo kann sich der Lernaufwand für das Selbststudium ändern. Eine Lernstunde beinhaltet 45 Minuten lernen und 15 Minuten Lernpause. Eine Lektion im Präsenzunterricht dauert 45 Minuten. Prüfungen Das Prüfungskonzept wurde in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Ausbildungs- und Examensforschung (AAE) des Instituts für Aus-, Weiterund Fortbildung (IAWF) der Universität Bern entwickelt. Die Prüfungen finden zweimal jährlich (Juni/November) statt und umfassen die drei Module 102, 202 und 302. Die Prüfungen werden online durchgeführt. Die Kandidatinnen und Kandidaten können alle verfügbaren Unterlagen sowie das Internet verwenden. Die Fragen werden in der Multiple-Choice- Technik verfasst sein. Je nach Fragetyp können dabei eine, mehrere oder keine der vorgegebenen Antworten richtig sein. Bei der Prüfung wird ein standardmässig eingerichteter PC verwendet. Die Prüfungen können im Bildungszentrum Wirtschaft Weiterbildung abgelegt werden. Abschluss Die Details der Prüfungsabwicklung und -durchführung können dem Prüfungsreglement resp. den dazugehörenden Ausführungsbestimmungen entnommen werden ( 4

7 Informatik-Anwender/in I SIZ Allgemeines Die Kandidatinnen und Kandidaten des BZWW schneiden in der Regel sehr gut ab. Die Erfolgsquote liegt meist deutlich über dem schweizerischen Schnitt, ebenso die Durchschnittsnoten. Im Verlauf des Lehrgangs weisen wir darauf hin, falls wir den Prüfungserfolg als gefährdet beurteilen. Die Prüfungssimulationen während des Lehrgangs dienen dem Training. Sie werden nicht bewertet. Hinweis: Diese Ausbildung wird zusammen mit dem Lehrgang 3605 durchgeführt. 5

8 Informatik-Anwender II SIZ verkürzt (Module 322 und 422) Informatik-Anwender/in II SIZ verkürzt (Module 322 und 422) Alle Daten auf einen Blick Kursnummer 3604 Auskunft und Beratung Sekretariat BZWW Gesamtleitung Roger Peter, Prorektor BZWW Leiter Weiterbildung Kursgeld Fr inkl. ca. 4 Testprüfungen und inkl. sämtlicher Lehrmittel und Unterrichtsmaterialen (im Wert von ca. Fr ). Fr Einschreibegebühr Fr SIZ-Prüfung Kursbeginn März und August Kursdauer 3 Monate, ca. 40 Lektionen Kurszeiten Schultag Beginn März: Dienstag Schultag Beginn August: Donnerstag jeweils Uhr Unterrichtsfrei an Feiertagen und gemäss Ferienkalender > wbbzww.ch > Termine Teilnehmer mind. 5, max. 16 Infoabend siehe Internet wbbzww.ch >> Termine Anmeldeschluss Vier Wochen vor Kursbeginn. Anmeldungen werden entgegengenommen, bis Teilnehmermaximum erreicht. Anmeldung Schriftlich mit Anmeldeformular in dieser Broschüre an die Schuladresse. Das Formular kann auch auf der Website wbbzww.ch herunter geladen werden. 6

9 Informatik-Anwender II SIZ verkürzt (Module 322 und 422) Ausgangslage Grundkenntnisse in der Informatik-Anwendung sind heute eine unentbehrliche Voraussetzung für das Berufsleben, sei es in Wirtschaft, Handel oder Gewerbe. Eine Vielzahl von privaten und öffentlichen Schulen und Institutionen bieten entsprechende Lehrgänge an. Ausbildungsziele Der Informatik-Anwender II SIZ braucht die Arbeitsplatzsoftware als zentrales Arbeitsmittel für die Verrichtung der täglichen Arbeit. In diesem Rahmen kennt er die Funktionsweise eines PCs, kann mit den wichtigsten Anwendungspaketen wie z.b. Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsgrafiken etc. umgehen und sie im Berufsalltag einsetzen. Er weiss, wie er das Internet für seine Arbeit einsetzen und nutzen kann. Er kann seine Aufgaben mit den ihm zur Verfügung stehenden Werkzeugen (PC, Anwendersoftware) effizient und zielgerichtet ausführen. Er ist in der Lage, die zweckmässigsten Werkzeuge zur Ausführung bestimmter Arbeiten auszuwählen. Er kann ferner Arbeitsabläufe im persönlichen Arbeitsumfeld durch eine zweckmässige Kombination der Werkzeuge optimal unterstützen. Unterrichtsformen Wir legen grossen Wert auf eigenverantwortliches Lernen: aktuelle Lehrund Lernformen werden durch Frontalunterricht ergänzt. Die Bildung von Lerngruppen wird sehr empfohlen. Lehrkräfte Das Lehrerteam setzt sich aus erfahrenen Personen aus Schule und Praxis zusammen. Lehrgangsaufbau Die Genossenschaft SIZ (Schweizerisches Informatik Zertifikat) hat Ausbildungsrichtlinien erarbeitet. Sie definiert zusammen mit den Wirtschafts- und Fachverbänden den notwendigen Lehrstoff, führt Prüfungen durch und gibt einen gesamtschweizerisch anerkannten Ausweis über die erworbenen Informatik-Kenntnisse für Anwender ab. 7

10 Informatik-Anwender II SIZ verkürzt (Module 322 und 422) Profit vom Konzept Mit dem Diplom Informatik-Anwender II SIZ erhalten Sie einen schweizerischen Ausweis, der Ihnen professionelle PC- Anwenderkenntnisse attestiert. Sie können sich damit über spezifische Qualifikationen und Kompetenzen ausweisen, die Ihnen privat und beruflich nützlich sind. Das Diplom Informatik-Anwender II SIZ bestätigt, dass der Inhaber über eine gute und umfassende Ausbildung sowie Praxiserfahrung in der Informatikanwendung verfügt und PCs als effizientes Arbeitsmittel einsetzen und nutzen kann. Anforderungen Die Ausbildung richtet sich an Personen, die ihren PC im beruflichen Umfeld im Büro einsetzen oder höhere Informatik-Diplome des SIZ anstreben / ICT Assistant oder ICT Professional Level). Falls Sie nicht über das Diplom Informatikanwender I SIZ. verfügen, müssen Sie die Module 102 Betriebssystem, Kommunikation und Security und 202 Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen nachholen. Inhalte Die detaillierten Inhalte richten sich nach den aktuellen Ausführungsbestimmungen des SIZ. Download bei Fächer- und Lektionenaufteilung Fach Lektionen Lernstunden Modul 322: Textverarbeitung Modul 422: Tabellenkalkulation Total Die Angaben beruhen auf Erfahrungswerten. Je nach Vorwissen und Lerntempo kann sich der Lernaufwand für das Selbststudium ändern. Eine Lernstunde beinhaltet 45 Minuten lernen und 15 Minuten Lernpause. Eine Lektion im Präsenzunterricht dauert 45 Minuten. 8

11 Informatik-Anwender II SIZ verkürzt (Module 322 und 422) Prüfungen Das Prüfungskonzept wurde in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Ausbildungs- und Examensforschung (AAE) des Instituts für Aus-, Weiterund Fortbildung (IAWF) der Universität Bern entwickelt. Die Prüfungen finden zweimal jährlich (Juni/November) statt und umfassen die beiden Module 322 und 422. Die Prüfungen werden online durchgeführt. Die Kandidatinnen und Kandidaten können alle verfügbaren Unterlagen sowie das Internet verwenden. Die Fragen werden in der Multiple-Choice- Technik verfasst sein. Je nach Fragetyp können dabei eine, mehrere oder keine der vorgegebenen Antworten richtig sein. Bei der Prüfung wird ein standardmässig eingerichteter PC verwendet. Die Prüfungen können im Bildungszentrum Wirtschaft Weiterbildung abgelegt werden. Abschluss Die Details der Prüfungsabwicklung und -durchführung können dem Prüfungsreglement resp. den dazugehörenden Ausführungsbestimmungen entnommen werden ( Allgemeines Die Kandidatinnen und Kandidaten des BZWW schneiden in der Regel sehr gut ab. Die Erfolgsquote liegt meist deutlich über dem schweizerischen Schnitt, ebenso die Durchschnittsnoten. Im Verlauf des Lehrgangs weisen wir darauf hin, falls wir den Prüfungserfolg als gefährdet beurteilen. Die Prüfungssimulationen während des Lehrgangs dienen dem Training. Sie werden nicht bewertet. 9

12 Informatik-Anwender II SIZ Informatik-Anwender/in II SIZ Alle Daten auf einen Blick Kursnummer 3605 Auskunft und Beratung Sekretariat Weiterbildung Gesamtleitung Roger Peter, Prorektor BZWW Leiter Weiterbildung Kursgeld Fr. 2'010.- inkl. ca. 8 Testprüfungen und inkl. sämtlicher Lehrmittel und Unterrichtsmaterialien (im Wert von ca. Fr ) Fr Einschreibegebühr Fr SIZ-Prüfung Kursbeginn Februar und Oktober Kursdauer 8 Monate, 116 Lektionen Kurszeiten Schultag Beginn Februar: Donnerstag Schultag Beginn Oktober: Dienstag jeweils Uhr Unterrichtsfrei an Feiertagen und gemäss Ferienkalender > wbbzww.ch > Termine Teilnehmer mind. 5, max. 16 Infoabend siehe Internet wbbzww.ch >> Termine Anmeldeschluss Vier Wochen vor Kursbeginn. Anmeldungen werden entgegengenommen, bis Teilnehmermaximum erreicht. Anmeldung Schriftlich mit Anmeldeformular in dieser Broschüre an die Schuladresse. Das Formular kann auch auf der Website wbbzww.ch herunter geladen werden. 10

13 Informatik-Anwender II SIZ Ausgangslage Grundkenntnisse in der Informatik-Anwendung sind heute eine unentbehrliche Voraussetzung für das Berufsleben, sei es in Wirtschaft, Handel oder Gewerbe. Eine Vielzahl von privaten und öffentlichen Schulen und Institutionen bieten entsprechende Lehrgänge an. Ausbildungsziele Der Informatik-Anwender II SIZ braucht die Arbeitsplatzsoftware als zentrales Arbeitsmittel für die Verrichtung der täglichen Arbeit. In diesem Rahmen kennt er die Funktionsweise eines PCs, kann mit den wichtigsten Anwendungspaketen wie z.b. Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationsgrafiken etc. umgehen und sie im Berufsalltag einsetzen. Er weiss, wie er das Internet für seine Arbeit einsetzen und nutzen kann. Er kann seine Aufgaben mit den ihm zur Verfügung stehenden Werkzeugen (PC, Anwendersoftware) effizient und zielgerichtet ausführen. Er ist in der Lage, die zweckmässigsten Werkzeuge zur Ausführung bestimmter Arbeiten auszuwählen. Er kann ferner Arbeitsabläufe im persönlichen Arbeitsumfeld durch eine zweckmässige Kombination der Werkzeuge optimal unterstützen. Unterrichtsformen Wir legen grossen Wert auf eigenverantwortliches Lernen: aktuelle Lehrund Lernformen werden durch Frontalunterricht ergänzt. Die Bildung von Lerngruppen wird sehr empfohlen. Lehrkräfte Das Lehrerteam setzt sich aus erfahrenen Personen aus Schule und Praxis zusammen. Lehrgangsaufbau Die Genossenschaft SIZ (Schweizerisches Informatik Zertifikat) hat Ausbildungsrichtlinien erarbeitet. Sie definiert zusammen mit den Wirtschafts- und Fachverbänden den notwendigen Lehrstoff, führt Prüfungen durch und gibt einen gesamtschweizerisch anerkannten Ausweis über die erworbenen Informatik-Kenntnisse für Anwender ab. 11

14 Informatik-Anwender II SIZ Profit vom Konzept Mit dem Diplom Informatik-Anwender II SIZ erhalten Sie einen schweizerischen Ausweis, der Ihnen professionelle PC-Anwenderkenntnisse attestiert. Sie können sich damit über spezifische Qualifikationen und Kompetenzen ausweisen, die Ihnen privat und beruflich nützlich sind. Das Diplom Informatik-Anwender II SIZ bestätigt, dass der Inhaber über eine gute und umfassende Ausbildung sowie Praxiserfahrung in der Informatikanwendung verfügt und PCs als effizientes Arbeitsmittel einsetzen und nutzen kann. Anforderungen Für den Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ sind Grundkenntnisse im Umgang mit Computern von Vorteil. Inhalte Der Lehrgang enthält den gesamten Stoff des Lehrgangs I SIZ (Modul 102, Betriebssystem, Kommunikation und Security, Modul 202, Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen und Modul 302, Grundlagen Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Die detaillierten Inhalte richten sich nach den aktuellen Ausführungsbestimmungen des SIZ. Download bei Fächer- und Lektionenaufteilung Fach Lektionen Lernstunden Modul 102: PC, Betriebssystem, Security Modul 202: Präsentation Modul 322: Textverarbeitung Modul 422: Tabellenkalkulation Total Die Angaben beruhen auf Erfahrungswerten. Je nach Vorwissen und Lerntempo kann sich der Lernaufwand für das Selbststudium ändern. Eine Lernstunde beinhaltet 45 Minuten lernen und 15 Minuten Lernpause. Eine Lektion im Präsenzunterricht dauert 45 Minuten. 12

15 Informatik-Anwender II SIZ Prüfungen Das Prüfungskonzept wurde in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Ausbildungs- und Examensforschung (AAE) des Instituts für Aus-, Weiterund Fortbildung (IAWF) der Universität Bern entwickelt. Die Prüfungen finden zweimal jährlich (Juni/November) statt und umfassen die Module 102, 202, 322 und 422. Die Prüfungen werden online durchgeführt. Die Kandidatinnen und Kandidaten können alle verfügbaren Unterlagen sowie das Internet verwenden. Die Fragen werden in der Multiple-Choice- Technik verfasst sein. Je nach Fragetyp können dabei eine, mehrere oder keine der vorgegebenen Antworten richtig sein. Bei der Prüfung wird ein standardmässig eingerichteter PC verwendet. Die Prüfungen können im Bildungszentrum Wirtschaft Weiterbildung abgelegt werden. Abschluss Die Details der Prüfungsabwicklung und -durchführung können dem Prüfungsreglement resp. den dazugehörenden Ausführungsbestimmungen entnommen werden ( Allgemeines Die Kandidatinnen und Kandidaten des BZWW schneiden in der Regel sehr gut ab. Die Erfolgsquote liegt meist deutlich über dem schweizerischen Schnitt, ebenso die Durchschnittsnoten. Im Verlauf des Lehrgangs weisen wir darauf hin, falls wir den Prüfungserfolg als gefährdet beurteilen. Die Prüfungssimulationen während des Lehrgangs dienen dem Training. Sie werden nicht bewertet. 13

16 Schuladresse Bildungszentrum Wirtschaft Weinfelden Weiterbildung Schützenstrasse 11 Postfach Weinfelden Telefon Fax wbbzww.ch Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Auskunft und Beratung Erteilen das Sekretariat Weiterbildung, die Lehrgangsleitung oder der Leiter der Weiterbildung, Herr Roger Peter. Stand:

Die allgemeinen Bedingungen für Lehrgänge

Die allgemeinen Bedingungen für Lehrgänge Informatik 3603 Informatik-Anwender I SIZ 3604 Informatik-Anwender II SIZ verkürzt (Module 322 und 422) 3605 Informatik-Anwender II SIZ 3615 ICT Assistant PC/Network SIZ 3620 ICT Assistant Web SIZ Recognised

Mehr

Geschäftsfrauen KMU Recognised for excellence 4 star - 2014

Geschäftsfrauen KMU Recognised for excellence 4 star - 2014 Geschäftsfrauen KMU Recognised for excellence 4 star - 2014 Die allgemeinen Bedingungen für Lehrgänge Durchführung Alle Veranstaltungen werden nur bei genügender Teilnehmerzahl durchgeführt. Die minimale

Mehr

Rechnungswesen. 1231 Sachbearbeiter/in Rechnungswesen edupool.ch. Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz

Rechnungswesen. 1231 Sachbearbeiter/in Rechnungswesen edupool.ch. Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Rechnungswesen 1231 Sachbearbeiter/in Rechnungswesen edupool.ch Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Recognised for excellence 4 star - 2014 Die allgemeinen Bedingungen für Lehrgänge Durchführung

Mehr

Handelsschule edupool.ch. 1301 Tageshandelsschule edupool.ch 1302 Abendhandelsschule edupool.ch. Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz

Handelsschule edupool.ch. 1301 Tageshandelsschule edupool.ch 1302 Abendhandelsschule edupool.ch. Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Handelsschule edupool.ch 1301 Tageshandelsschule edupool.ch 1302 Abendhandelsschule edupool.ch Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Recognised for excellence 4 star - 2014 Die allgemeinen Bedingungen

Mehr

Informatik-Anwender SIZ II

Informatik-Anwender SIZ II Informatik-Anwender SIZ II Lehrgang August 2015 bis Mai 2016 Inhaltsverzeichnis Informatik-Anwender II SIZ Das Diplom für Fortgeschrittene, Kaufmännische Ausprägung... 3 Zielpublikum... 3 Ihr Nutzen...

Mehr

Informatik-Anwender SIZ II

Informatik-Anwender SIZ II Informatik-Anwender SIZ II Lehrgang August 2016 bis Mai 2017 Inhaltsverzeichnis Informatik-Anwender II SIZ Das Diplom für Fortgeschrittene, Kaufmännische Ausprägung... 3 Zielpublikum... 3 Ihr Nutzen...

Mehr

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ

INFORMATIK-ANWENDER II SIZ INFORMATIK-ANWENDER II SIZ SICHER IM ANWENDEN VON OFFICE-PROGRAMMEN Sie arbeiten schon mit einem PC und möchten jetzt Ihre Fähigkeiten professionalisieren. Als zertifizierter Informatik-Anwender II SIZ

Mehr

Informatik-Anwender/in I und II SIZ. Diplom SIZ, Kaufmännische Ausprägung Sursee Willisau. Kleine Klasse hohe Erfolgsquote

Informatik-Anwender/in I und II SIZ. Diplom SIZ, Kaufmännische Ausprägung Sursee Willisau. Kleine Klasse hohe Erfolgsquote Informatik-Anwender/in I und II SIZ Diplom SIZ, Kaufmännische Ausprägung Sursee Willisau Kleine Klasse hohe Erfolgsquote Leiter Bildungsgang Adrian Rutz adrian.rutz@edulu.ch Administration Weiterbildungszentrum

Mehr

Informatik-Lehrgänge für SIZ-Diplome

Informatik-Lehrgänge für SIZ-Diplome Staatsstrasse 1 9464 Rüthi SG 071 760 06 78 http://cad-school.ch info@cad-school.ch Informatik-Lehrgänge für SIZ-Diplome 2014 Als Tagesschule, berufsbegleitend und ele@rning Vorbereitungskurs Informatik-Anwender

Mehr

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender Entdecke die Begabung in dir. Herzlich willkommen bei BZWU Weiterbildung Mit einer gezielten Weiterbildung

Mehr

Wiedereinstieg ins Berufsleben für Kauffrauen. Word, Excel, Outlook, Korrespondenz

Wiedereinstieg ins Berufsleben für Kauffrauen. Word, Excel, Outlook, Korrespondenz Wiedereinstieg ins Berufsleben für Kauffrauen Word, Excel, Outlook, Korrespondenz WIEDEREINSTIEG INS BERUFSLEBEN FÜR KAUFFRAUEN Word, Excel, Outlook, Korrespondenz Zielgruppe Sie sind Wiedereinsteigerin

Mehr

INFORMATIK ANWENDER II SIZ SCHWEIZERISCHES INFORMATIK ZERTIFIKAT

INFORMATIK ANWENDER II SIZ SCHWEIZERISCHES INFORMATIK ZERTIFIKAT INFORMATIK ANWENDER II SIZ SCHWEIZERISCHES INFORMATIK ZERTIFIKAT Das Berufs- und Weiterbildungzentrum Lyss bietet einen Kurs zur Vorbereitung auf die Prüfung des SIZ an. Er richtet sich an Personen, die

Mehr

Verwaltungsökonom/in Thurgau

Verwaltungsökonom/in Thurgau Verwaltungsökonom/in Thurgau In Zusammenarbeit mit Recognised for excellence 4 star - 2014 Die allgemeinen Bedingungen für Lehrgänge Durchführung Alle Veranstaltungen werden nur bei genügender Teilnehmerzahl

Mehr

Diplom Informatik Anwender 1 SIZ

Diplom Informatik Anwender 1 SIZ Diplom Informatik Anwender 1 SIZ MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Der Informatik Anwender 1 SIZ verfügt über Basiskenntnisse in der Informatik sowie über Grundkenntnisse für den zweckmässigen

Mehr

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Wann, wo, wie lange und wie Sie wollen, mit Online-Kursleiter Inklusive ECDL Diplom Training (Europäischer Computerführerschein) Inklusive Microsoft

Mehr

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen. anerkannt von edupool.ch / KV Schweiz

Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen. anerkannt von edupool.ch / KV Schweiz Sachbearbeiter/-in Sozialversicherungen anerkannt von edupool.ch / KV Schweiz MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Durch diese Ausbildung wird der Wirtschaft (Sozialversicherungen, öffentlichen

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

Inhaltsverzeichnis. HFW Thurgau - Studienführer STUDIENGANG 2016-2019... 2

Inhaltsverzeichnis. HFW Thurgau - Studienführer STUDIENGANG 2016-2019... 2 Inhaltsverzeichnis STUDIENGANG 2016-2019... 2 HFW-TG SEIT 2009 IM KANTON THURGAU... 3 BERUFSBEGLEITENDE KADERAUSBILDUNG IN WEINFELDEN... 3 POSITIONIERUNG DER HFW IN DER BILDUNGSLANDSCHAFT... 4 BERUFSPROFIL

Mehr

AGB Kurswesen Compass Security 27. September 2011

AGB Kurswesen Compass Security 27. September 2011 Compass Security AG Werkstrasse 20 T +41 55 214 41 60 F +41 55 214 41 61 Kurswesen Compass Security 27. September 2011 Name des Dokuments: abgde.docx Version: v1.0 Autor(en): Ivan Buetler, Compass Security

Mehr

Inhaltsverzeichnis. HFW Thurgau - Studienführer STUDIENGANG 2015-2018... 2

Inhaltsverzeichnis. HFW Thurgau - Studienführer STUDIENGANG 2015-2018... 2 Inhaltsverzeichnis STUDIENGANG 2015-2018... 2 HFW-TG SEIT 2009 IM KANTON THURGAU... 3 BERUFSBEGLEITENDE KADERAUSBILDUNG IN WEINFELDEN... 3 POSITIONIERUNG DER HFW IN DER BILDUNGSLANDSCHAFT... 4 BERUFSPROFIL

Mehr

Diplom Projektleiter SIZ / Projektassistent IPMA Ebene D

Diplom Projektleiter SIZ / Projektassistent IPMA Ebene D Diplom Projektleiter SIZ / Projektassistent IPMA Ebene D MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Dieser Lehrgang ist gedacht für Berufstätige, die in Projekten mitarbeiten und sich erweiterte

Mehr

LERNVERANSTALTUNGEN MIT ERWACHSENEN DURCHFÜHREN SVEB-ZERTIFIKAT (STUFE 1)

LERNVERANSTALTUNGEN MIT ERWACHSENEN DURCHFÜHREN SVEB-ZERTIFIKAT (STUFE 1) LERNVERANSTALTUNGEN MIT ERWACHSENEN DURCHFÜHREN SVEB-ZERTIFIKAT (STUFE 1) INHALT 1. SVEB 3 2. Ausbildungsziele 3 3. Voraussetzung 4 4. Aufbau des Lehrgangs 4 5. Teilnehmerzahl 5 6. Abschluss / Zertifizierung

Mehr

Öffentliche Verwaltung

Öffentliche Verwaltung Öffentliche Verwaltung 1801 Fachperson Steuern 1802 Fachperson Bau- und Planungswesen 1803 Fachperson im gesetzlichen Sozialbereich 1804 Fachperson Rechnungswesen öffentliche Verwaltung 1806 Fachperson

Mehr

AGB Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014

AGB Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014 Compass Security Schweiz AG Werkstrasse 20 T +41 55 214 41 60 F +41 55 214 41 61 Kurswesen Compass Security Schweiz AG 12. November 2014 Name des Dokuments: abgde_1.1.docx Version: v1.1 Autor(en): Compass

Mehr

Projektleiter/in VSSM

Projektleiter/in VSSM Projektleiter/in VSSM Lehrgangsleitung Daniel Bolliger April 2016 Oktober 2017 Allgemeine Bedingungen 5 Voraussetzung zum Kursbesuch 3 Anmeldeschluss Ausbildungsdauer 4 Kurskosten Module und Inhalte 5

Mehr

Management Personalwesen (HRM)

Management Personalwesen (HRM) Management Personalwesen (HRM) 1560 Personalassistent/in mit Zertifikat (hrse.ch) 1565 HR-Fachfrau/HR-Fachmann mit eidg. Fachausweis 1575 Sachbearbeiter/in Sozialversicherungen edupool.ch Recognised for

Mehr

Kauffrau/ Kaufmann EFZ

Kauffrau/ Kaufmann EFZ Kanton St.Gallen Kaufmännisches Berufs- und Weiterbildungszentrum St.Gallen Kauffrau/ Kaufmann EFZ nach Art. 32 BBV Bildungsdepartement Einleitung Wenn Sie über Leistungs willen und Einsatz freude verfügen,

Mehr

H KV. Handelsschule. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. edupool.ch. Der Lehrgang vermittelt Erwachsenen

H KV. Handelsschule. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. edupool.ch. Der Lehrgang vermittelt Erwachsenen Weiterbildung H KV Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz Handelsschule edupool.ch Der Lehrgang vermittelt Erwachsenen die grundlegenden kaufmännischen und wirtschaftlichen Kompetenzen. Es ist

Mehr

Höheres Wirtschaftsdiplom edupool.ch

Höheres Wirtschaftsdiplom edupool.ch Höheres Wirtschaftsdiplom edupool.ch Berufsbild / Einsatzgebiet Das höhere Wirtschaftsdiplom edupool.ch öffnet Ihnen die Pforte zu höheren Bildungsgängen. Das Höhere Wirtschaftsdiplom edupool.ch hat eine

Mehr

ECDL ECDL Expert Lehrgang

ECDL ECDL Expert Lehrgang ECDL 3602 ECDL Expert Lehrgang Recognised for excellence 4 star - 2014 Die allgemeinen Bedingungen Lehrgänge Durchführung Alle Veranstaltungen werden nur bei genügender Teilnehmerzahl durchgeführt. Die

Mehr

SACHBEARBEITERIN/ SACHBEARBEITER PERSONALWESEN edupool.ch

SACHBEARBEITERIN/ SACHBEARBEITER PERSONALWESEN edupool.ch Kanton St.Gallen BWZ Rapperswil-Jona SACHBEARBEITERIN/ SACHBEARBEITER PERSONALWESEN Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Berufsbegleitende Weiterbildung 9 Monate BERUFSBILD Als Sachbearbeiter/-in

Mehr

ECDL. 3601 ECDL Standard Lehrgang 3602 ECDL Expert Lehrgang

ECDL. 3601 ECDL Standard Lehrgang 3602 ECDL Expert Lehrgang ECDL 3601 ECDL Standard Lehrgang 3602 ECDL Expert Lehrgang Recognised for excellence 4 star - 2014 Die allgemeinen Bedingungen für Kurse und Lehrgänge Zulassung Unsere Kurse und Lehrgänge sind für alle

Mehr

Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg.

Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Neue Anforderungen / neue Bildungsangebote

Mehr

Kommunikationsausbildung

Kommunikationsausbildung Kommunikationsausbildung "Das habe ich doch gar nicht so gemeint!" - "Da haben Sie mich aber falsch verstanden!" Sind Ihnen solche oder ähnliche Aussagen bekannt? Vielleicht verleitet Sie diese Äusserungen

Mehr

SACHBEARBEITER/-IN LOGISTIK

SACHBEARBEITER/-IN LOGISTIK Kanton St.Gallen BWZ Rapperswil-Jona SACHBEARBEITER/-IN LOGISTIK Vorbereitung auf die SSC Basismodul-Berufsprüfung 2 Semester, berufsbegleitend KURSZIEL Sie werden professionell und kompetent in zwei Semestern

Mehr

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN OFFICE ANWENDUNG

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN OFFICE ANWENDUNG STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN OFFICE ANWENDUNG STUDIENGANGS- NUMMER HANDLUNGSFELD ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN 403 Organisation, Projektmanagement & Informatik Mit dem Abschluss in Office Anwendung

Mehr

Grünpflegespezialist Gärtner Polier

Grünpflegespezialist Gärtner Polier Grünpflegespezialist Gärtner Polier Vorbereitung auf die Eidgenössische Berufsprüfung Inhalt Weiterbildungsangebot im Garten- und Landschaftsbau Lehrgang Grünpflegespezialist Lehrgang Gärtner Polier Lehrgang

Mehr

Passerelle VORBEREITUNGSKURSE AUF DAS HOCHSCHULSTUDIUM IN DER SCHWEIZ (VKHS) COURS D INTRODUCTION AUX ETUDES UNIVERSITAIRES EN SUISSE (CIUS)

Passerelle VORBEREITUNGSKURSE AUF DAS HOCHSCHULSTUDIUM IN DER SCHWEIZ (VKHS) COURS D INTRODUCTION AUX ETUDES UNIVERSITAIRES EN SUISSE (CIUS) VORBEREITUNGSKURSE AUF DAS HOCHSCHULSTUDIUM IN DER SCHWEIZ (VKHS) COURS D INTRODUCTION AUX ETUDES UNIVERSITAIRES EN SUISSE (CIUS) Rue de Rome 1 1700 Fribourg Telefon: 026 347 16 16 Homepage: www.vkhs.ch

Mehr

Ergänzungsfach Informatik an der BM2

Ergänzungsfach Informatik an der BM2 Ergänzungsfach Informatik an der BM2 Sofern genügend Anmeldungen vorliegen, wird der Informatikunterricht an der BM2 in zwei Niveauklassen geführt. Wer das Diplom Informatik-Anwender ll SIZ noch nicht

Mehr

Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau

Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau Event Management Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau EVENT MANAGEMENT Event Manager/Event Managerin (inkl. Sponsoring) Berufsbild Als Event Manager/-in erstellen Sie

Mehr

Intensivtraining Rechnungswesen

Intensivtraining Rechnungswesen Intensivtraining Rechnungswesen Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF, Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF mit BM2 Fachleute im Finanz- & Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis Treuhänder/-in mit eidg. Fachausweis

Mehr

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE STUDIENGANGS- NUMMER HANDLUNGSFELD ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN 504 Finanzen Absolventen können mithilfe einer Software eine einfache Firmen-

Mehr

CAS-ABU und MAS-ABU Studiengänge für allgemeinbildende Lehrpersonen

CAS-ABU und MAS-ABU Studiengänge für allgemeinbildende Lehrpersonen CAS-ABU und MAS-ABU Studiengänge für allgemeinbildende Lehrpersonen CAS-ABU Studiengang für allgemeinbildende Lehrpersonen (ABU) Der berufsbegleitende Studiengang CAS-ABU ist Teil des Masterstudienganges

Mehr

Anmeldung zum Weiterbildungskurs «Führung an Hochschulen»

Anmeldung zum Weiterbildungskurs «Führung an Hochschulen» Eingang Bestätigung Zulassung Anmeldung zum Weiterbildungskurs «Führung an Hochschulen» Bitte schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular unterschrieben per Post an Patricia Tremel, Universität Bern,

Mehr

NEU! Handelsschule edupool.ch/kv Schweiz

NEU! Handelsschule edupool.ch/kv Schweiz NEU! Handelsschule edupool.ch/kv Schweiz Berufsbild Die Handelsschule gehört zu den traditionellen Weiterbildungsangeboten der KV-Weiterbildungszentren. In zwei Semestern eignen sich Erwachsene eine fundierte

Mehr

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau Event Management Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau EVENT MANAGEMENT Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) Berufsbild Als Event

Mehr

Technische Kauffrau mit eidg. Fachausweis Technischer Kaufmann mit eidg. Fachausweis

Technische Kauffrau mit eidg. Fachausweis Technischer Kaufmann mit eidg. Fachausweis BERUFSSCHULE BÜLACH WEITERBILDUNG Technische Kauffrau mit eidg. Fachausweis Technischer Kaufmann mit eidg. Fachausweis Ziel Dieser Lehrgang bereitet Sie auf die eidg. Berufsprüfung für Technische Kaufleute

Mehr

Berufliche Fortbildung DIPL. LOGISTIK- SACHBEARBEITER/-IN SVBL

Berufliche Fortbildung DIPL. LOGISTIK- SACHBEARBEITER/-IN SVBL Berufliche Fortbildung DIPL. LOGISTIK- SACHBEARBEITER/-IN SVBL 1-semestrige Ausbildung: 27. Januar 2016 Juli 2016 Inhalt Das BWZ Lyss bietet in Partnerschaft mit der Schweizerischen Vereinigung für die

Mehr

Prüfungsvorbereitung Sun Certified Java Programmer

Prüfungsvorbereitung Sun Certified Java Programmer Prüfungsvorbereitung Sun Certified Java Programmer Zeigen Sie, was in Ihnen steckt! Die Kurse verstehen sich als optimale, praktische Vorbereitung auf die begehrte SCJP-Zertifizierung, Grundlage aller

Mehr

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE MODULNUMMER 5110 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT STARTTERMINE 2014/2015 PRÄSENZWORKSHOPS STUDIENGEBÜHR ANRECHENBARKEIT Finanzen Finanz- und Rechnungswesen 1 Mandant

Mehr

Modul 1 mit SVEB-Zertifikat Kursleiterin, Kursleiter Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen

Modul 1 mit SVEB-Zertifikat Kursleiterin, Kursleiter Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen «Im Modul 1 mit SVEB-Zertifikat erwerben Sie die passende didaktische Grundausbildung für Ihre Lernveranstaltungen mit Erwachsenen und einen anerkannten Abschluss.» ausbilden Modul 1 mit SVEB-Zertifikat

Mehr

SACHBEARBEITER RECHNUNGSWESEN

SACHBEARBEITER RECHNUNGSWESEN SACHBEARBEITER RECHNUNGSWESEN BESCHRIEB ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN Der 3-semestrige Studiengang umfasst schwerpunktmässig Themengebiete aus dem Finanz- und Rechnungswesen. Zudem werden Module

Mehr

SCHREIB DEINE ERFOLGSGESCHICHTE

SCHREIB DEINE ERFOLGSGESCHICHTE SCHREIB DEINE ERFOLGSGESCHICHTE ECDL Profile Zertifikat Bauführung Campus Sursee Ziele Inhalte Ablauf ECDL PROFILE ZERTIFIKAT BAUFÜHRUNG CAMPUS SURSEE INHALT 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Ausgangslage

Mehr

Informatiker/in mit eidg. Fachausweis, Fachrichtung Services

Informatiker/in mit eidg. Fachausweis, Fachrichtung Services Detailbroschüre Informatiker/in mit eidg. Fachausweis, Fachrichtung Services KV Luzern Berufsakademie l Dreilindenstrasse 20 l Postfach l 6000 Luzern 6 Telefon 041 417 16 00 l berufsakademie@kvlu.ch www.kvlu.ch

Mehr

Sachbearbeiter Sachbearbeiterin. Sozialversicherungen edupool.ch

Sachbearbeiter Sachbearbeiterin. Sozialversicherungen edupool.ch Sachbearbeiter Sachbearbeiterin Sozialversicherungen edupool.ch Wirtschaftsschule KV Wetzikon Gewerbeschulstrasse 10 8622 Wetzikon Telefon 044 931 40 60 Fax 044 930 56 74 weiterbildung@wkvw.ch www.wkvw.ch

Mehr

Nachholbildung für Detailhandelsfachleute Artikel 32 BBV 2015 2016

Nachholbildung für Detailhandelsfachleute Artikel 32 BBV 2015 2016 Nachholbildung für Detailhandelsfachleute Artikel 32 BBV 2015 2016 Inhaltsverzeichnis 1. Zielgruppe... 4 2. Voraussetzungen... 4 3. Gesetzliche Grundlagen... 4 4. Kursort... 4 5. Kursdauer und Kurstag...

Mehr

Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG

Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG Mikronährstoff-Coach - Kompaktkurs Bis dato Ärzten und Apothekern vorbehalten Fortbildung gem. 63 GuKG Kursleiterin: Lisa Ressi, MSc Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester Kompaktkurs: Wurde bis dato

Mehr

IA2 Informatik-Anwender/in II SIZ... 116. Media-Kurse DFE Digitales Fotografieren für Einsteiger... 118. PSE Photoshop Elements Grundlagen...

IA2 Informatik-Anwender/in II SIZ... 116. Media-Kurse DFE Digitales Fotografieren für Einsteiger... 118. PSE Photoshop Elements Grundlagen... 4 INFORMATIK MULTIMEDIA Infrastruktur Software-Lizenzen Zertifikats- Prüfungen Hardware Neueste Generation VMware Virtual Desktop Infrastructure VDI Software SIZ-Kurse... Windows 7 Office 2013 Media /

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de KBSG mbh - - Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren sowie alle Vorstandsmitglieder Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Mehr

Tennislehrer/in Swiss Tennis

Tennislehrer/in Swiss Tennis Ausschreibung Tennislehrer/in mit eidgenössischem Fachausweis (SBFI) 2015 Education Partners: - Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) - sportartenlehrer.ch (eidg. Berufsprüfung

Mehr

Berufsmaturität Wirtschaft für Erwachsene (BM2)

Berufsmaturität Wirtschaft für Erwachsene (BM2) Berufsmaturität Wirtschaft für Erwachsene (BM2) Berufsleute mit EFZ Kauffrau / Kaufmann E- und B-Profil Berufsbegleitender Studiengang: August 2016 Juni 2018 Vollzeitstudiengang: August 2016 Juni 2017

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Beilagen / Anhang

Inhaltsverzeichnis. Beilagen / Anhang Lehrgang 2015 / 17 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Aspekte... 3 2. Ablauf der Schulung... 4 3. Kosten: Metallbaumeister/in... 5 4. Kosten: Metallbauprojektleiter/in... 6 5. Weiterbildungsförderung...

Mehr

Kompaktlehrgang SVEB-Zertifikat (Stufe 1) mit Ergänzungsmodul zum Kursausweis für Berufsbildnerinnen/Berufsbildner

Kompaktlehrgang SVEB-Zertifikat (Stufe 1) mit Ergänzungsmodul zum Kursausweis für Berufsbildnerinnen/Berufsbildner Kompaktlehrgang SVEB-Zertifikat (Stufe 1) mit Ergänzungsmodul zum Kursausweis für Berufsbildnerinnen/Berufsbildner Sehr geehrte Damen und Herren Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserem Kompaktlehrgang.

Mehr

Diplom Projektleiter SIZ / Projektassistent IPMA Ebene D

Diplom Projektleiter SIZ / Projektassistent IPMA Ebene D Diplom Projektleiter SIZ / Projektassistent IPMA Ebene D MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Dieser Lehrgang ist gedacht für Berufstätige, die in Projekten mitarbeiten und sich erweiterte

Mehr

Kaufmann/Kauffrau B-Profil

Kaufmann/Kauffrau B-Profil Kaufmann/Kauffrau B-Profil Lehrgang zur Vorbereitung auf das Qualifikationsverfahren für das eidgenössische Fähigkeitszeugnis nach Art. 32 BBV 5 Semester, berufsbegleitend Grundsätzliches Sie arbeiten

Mehr

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Ziel Systematische Aufarbeitung bzw. Auffrischung der Grundkenntnisse im Fach Rechnungswesen

Mehr

Wir freuen uns, Ihnen hiermit unsere Ausbildungsmappe zu überreichen.

Wir freuen uns, Ihnen hiermit unsere Ausbildungsmappe zu überreichen. Höhenstrasse 46 4533 Riedholz Telefon +41 (0)32 627 99 11 Telefax +41 (0)32 627 99 12 wallierhof@vd.so.ch www.wallierhof.ch Regula Gygax-Högger Leiterin hauswirtschaftliche Bildung Telefon +41 (0)32 627

Mehr

PASSERELLE. von der. Berufsmaturität. zum. allgemeinen Hochschulzugang

PASSERELLE. von der. Berufsmaturität. zum. allgemeinen Hochschulzugang u Gymnasium Kirschgarten / Passerelle PASSERELLE von der Berufsmaturität zum allgemeinen Hochschulzugang Ab Oktober 2014: Sandra Eggli-Glaser Provisorium Hermann Kinkelin-Str. 10 Engelgasse 122 CH-4051

Mehr

Trainingskurs (TK) für Weiterbildung. nach der Lehre:

Trainingskurs (TK) für Weiterbildung. nach der Lehre: Trainingskurs (TK) für Weiterbildung nach der Lehre: Zielpublikum Dieser Kurs richtet sich an Lernende, die nach der Lehre eine Weiterbildung planen und nicht die BM 1 (Berufsmaturitätsschule während

Mehr

Handelsschule edupool.ch

Handelsschule edupool.ch Kanton St.Gallen Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Handelsschule edupool.ch Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Bildungsdepartement Die Ausbildung am Kompetenzzentrum des WZR Ihr Mehrwert

Mehr

Führungsfachfrau / mann mit eidg. Fachausweis

Führungsfachfrau / mann mit eidg. Fachausweis Führungsfachfrau / mann mit eidg. Fachausweis Modul «Leadership» KLICKEN Inhalt KURSINHALT NUTZEN ORGANISATION LEHRGÄNGE INFORMATIONEN LEHRGANG «LEADERSHIP» Voraussetzungen Zielgruppe Methoden Module Teilnehmerzahl

Mehr

NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF. Informatik INFORMATIK. hftm.ch

NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF. Informatik INFORMATIK. hftm.ch NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF Informatik INFORMATIK hftm.ch Berufsbild Die Anforderungen an die wertschöpfenden Abteilungen von Unternehmen wechseln in unserer kurzlebigen Zeit ständig. Dadurch entstehen

Mehr

Abteilung Berufsmaturität. Allgemeine Informationen Prüfungsvorbereitungskurse für die BM2

Abteilung Berufsmaturität. Allgemeine Informationen Prüfungsvorbereitungskurse für die BM2 Abteilung Berufsmaturität Allgemeine Informationen Prüfungsvorbereitungskurse für die BM2 Schuljahr 2015-2016 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzportrait BMS Langenthal 3 2. Prüfungsvorbereitungskurs A für die

Mehr

Institut für Wirtschaftsfranzösisch und Wirtschaftsspanisch

Institut für Wirtschaftsfranzösisch und Wirtschaftsspanisch FACHSPRACHENKURSE FRANZÖSISCH & SPANISCH an der HOCHSCHULE FÜR WIRTSCHAFT UND RECHT in BERLIN (HWR) mit hochqualifizierten Hochschuldozenten SONDERANGEBOT FÜR STUDIERENDE DER HWR Alle Kurse sind von der

Mehr

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007

Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Anmeldemodalitäten und Voraussetzungen zur Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level nach Syllabus 2007 Voraussetzungen Um die Prüfung zum ISTQB Certified Tester, Advanced Level, ablegen zu dürfen,

Mehr

französischen Kulturinstitut Wien

französischen Kulturinstitut Wien Wintersemester Okt 2011 Feb 2012 lernen im französischen Kulturinstitut Wien F ranzösisch Institut Français d Autriche-Vienne Währinger Strasse 30, A-1090 WIEN, www.ifvienne.org INHALT Allgemeine Informationen

Mehr

Wir freuen uns, Ihnen hiermit unsere Ausbildungsmappe zu überreichen.

Wir freuen uns, Ihnen hiermit unsere Ausbildungsmappe zu überreichen. Höhenstrasse 46 4533 Riedholz Telefon +41 (0)32 627 99 11 Telefax +41 (0)32 627 99 12 wallierhof@vd.so.ch www.wallierhof.ch Regula Gygax-Högger Leiterin hauswirtschaftliche Bildung Telefon +41 (0)32 627

Mehr

BM 2 Berufsmaturität für gelernte Berufsleute

BM 2 Berufsmaturität für gelernte Berufsleute Kanton St. Gallen Bildungsdepartement BM 2 Berufsmaturität für gelernte Berufsleute Berufs- und Weiterbildungszentrum Rapperswil-Jona Lust auf mehr? Mehr Befriedigung bei der Arbeit? Mehr Möglichkeiten

Mehr

EINZELMODUL TABELLENKALKULATION MIT EXCEL

EINZELMODUL TABELLENKALKULATION MIT EXCEL EINZELMODUL TABELLENKALKULATION MIT EXCEL MODULNUMMER 4703 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT Organisation, Projektmanagement und Informatik Informatik 1 Grundlagen der Tabellenerstellung und -bearbeitung

Mehr

Zurück in die Arbeitswelt Wiedereinstieg in den kaufmännischen Beruf

Zurück in die Arbeitswelt Wiedereinstieg in den kaufmännischen Beruf Zurück in die Arbeitswelt Wiedereinstieg in den kaufmännischen Beruf Lehrgang April 2015 bis Dezember 2015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Zurück in die Arbeitswelt Wiedereinstieg in den kaufmännischen

Mehr

Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg.

Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Marketingfachmann / Marketingfachfrau Verkaufsfachmann / Verkaufsfachfrau Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Neue Anforderungen / neue Bildungsangebote

Mehr

LOGISTIKFACHFRAU LOGISTIKFACHMANN MIT EIDG. FACHAUSWEIS

LOGISTIKFACHFRAU LOGISTIKFACHMANN MIT EIDG. FACHAUSWEIS Kanton St.Gallen BWZ Rapperswil-Jona LOGISTIKFACHFRAU LOGISTIKFACHMANN MIT EIDG. FACHAUSWEIS Berufsbegleitende Ausbildung 3 Semester TEILNEHMER Der Lehrgang ist für Berufsleute aus dem Produktions-, Dienstleistungs-

Mehr

Weiterbildung zum Berufstitel Dipl. Pflegefachfrau HF/ Dipl. Pflegefachmann HF

Weiterbildung zum Berufstitel Dipl. Pflegefachfrau HF/ Dipl. Pflegefachmann HF Weiterbildung zum Berufstitel Dipl. Pflegefachfrau HF/ Dipl. Pflegefachmann HF Sehr geehrte Damen und Herren Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an unserer Weiterbildung zum Berufstitel HF. Diese Weiterbildung

Mehr

Bereichsleiterin/Bereichsleiter Hotellerie- Hauswirtschaft EFA

Bereichsleiterin/Bereichsleiter Hotellerie- Hauswirtschaft EFA Kanton St.Gallen Bildungsdepartement Berufs- und Weiterbildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe St.Gallen Bereichsleiterin/Bereichsleiter Hotellerie- Hauswirtschaft EFA VORBEREITUNGSLEHRGANG ZUR

Mehr

H KV. Projektmanagement-AssistentIn. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. IPMA Level D

H KV. Projektmanagement-AssistentIn. Weiterbildung. Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz. IPMA Level D Weiterbildung H KV Handelsschule KV Schaffhausen Bildung & Kompetenz Projektmanagement-AssistentIn IPMA Level D Der Lehrgang vermittelt Ihnen fundierte Grundlagen und Methoden zum Projektmanagement. Wir

Mehr

SACHBEARBEITER/IN PERSONALWESEN

SACHBEARBEITER/IN PERSONALWESEN SACHBEARBEITER/IN PERSONALWESEN mit Abschluss edupool.ch/ KV Schweiz SIE MÖGEN DIE ARBEIT MIT MENSCHEN Mit dem Diplom Sachbearbeiter/in Personalwesen BZZ edupool.ch KV Schweiz erhalten Sie einen anerkannten

Mehr

Technische Kauffrau mit eidg. Fachausweis Technischer Kaufmann mit eidg. Fachausweis

Technische Kauffrau mit eidg. Fachausweis Technischer Kaufmann mit eidg. Fachausweis BERUFSSCHULE BÜLACH WEITERBILDUNG Technische Kauffrau mit eidg. Fachausweis Technischer Kaufmann mit eidg. Fachausweis Ziel Dieser Lehrgang bereitet Sie auf die eidg. Berufsprüfung für Technische Kaufleute

Mehr

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN PROJEKTMANAGEMENT

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN PROJEKTMANAGEMENT STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN PROJEKTMANAGEMENT STUDIENGANGS- NUMMER HANDLUNGSFELD ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN 402 Organisation, Projektmanagement & Informatik Die Teilnehmenden werden im Bereich

Mehr

LEHRGANGSKONZEPT SVEB 1 - ZERTIFIKAT Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen

LEHRGANGSKONZEPT SVEB 1 - ZERTIFIKAT Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen LEHRGANGSKONZEPT SVEB 1 - ZERTIFIKAT Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen Copyright des gesamten Lehrgangkonzeptes ibbk Institut für Bildung, Beratung und Kommunikation, Bülach H+ Bildung, Aarau

Mehr

Strassenmeisterkurse 2015

Strassenmeisterkurse 2015 Kommunale Infrastruktur Infrastructures communales Infrastrutture comunali 23. und 24 April 2015 25. und 26. Juni 2015 22. und 23. Oktober 2015 in Nottwil Kommunale Infrastruktur Eine Organisation des

Mehr

Technische Kauffrau Technischer Kaufmann

Technische Kauffrau Technischer Kaufmann Kanton St.Gallen Weiterbildungszentrum Rorschach-Rheintal Technische Kauffrau Technischer Kaufmann mit eidgenössischem Fachausweis Standorte Rorschach und Altstätten Bildungsdepartement 2 Die Ausbildung

Mehr

Prüfungsreglement. Certified Tester

Prüfungsreglement. Certified Tester Prüfungsreglement Certified Tester Änderungskontrolle, Prüfung, Genehmigung Version Datum Beschreibung, Bemerkung Name oder Rolle 1.1 21.08.2012 Erstellung Prüfungsreglement aus kompletter Version 1.2

Mehr

Prüfungsvorbereitung: Sun Certified Java Developer

Prüfungsvorbereitung: Sun Certified Java Developer Prüfungsvorbereitung: Sun Certified Java Developer Sie sind Java-Programmierer? Sie haben jahrelange Berufserfahrung und Sie wissen worauf es ankommt? Aufgepasst, schnelle Aufffassungsgabe, ein passbler

Mehr

Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung

Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Informationsbroschüre zur Weiterbildung Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung nach der Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes

Mehr

Haushaltleiterin / Haushaltleiter EFA

Haushaltleiterin / Haushaltleiter EFA Kanton St.Gallen Bildungsdepartement Berufs- und Weiterbildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe St.Gallen Haushaltleiterin / Haushaltleiter EFA Vorbereitungslehrgang für die Berufsprüfung mit

Mehr

Geschäftsbedingungen für die Weiterbildung SKN-Dogman Trainer

Geschäftsbedingungen für die Weiterbildung SKN-Dogman Trainer Geschäftsbedingungen für die Weiterbildung SKN-Dogman Trainer Regelung zur Erlangung der Weiterbildungsbestätigung Für das Erlangen der Weiterbildungsbestätigung gelten folgende Kriterien: A) Nachweis

Mehr

Ernährungsberatung und -therapie Yogalehre und -therapie Naturheilkunde. Anmeldung zur Teilnahme an einem oder mehreren Yogakursen

Ernährungsberatung und -therapie Yogalehre und -therapie Naturheilkunde. Anmeldung zur Teilnahme an einem oder mehreren Yogakursen Firma Alexander Moser Art des Schreibens Anmeldung Yogakurs Anmeldung zur Teilnahme an einem oder mehreren Yogakursen Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, mit der Eingabe dieses Formulars bestätigen

Mehr

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein Die Wiener Volkshochschulen GmbH Volkshochschule Meidling 1120 Wien Längenfeldgasse 13 15 Tel.: +43 1 89 174 112 000 Fax: +43 1 89 174 312 000 E-Mail: office.meidling@vhs.at Internet: www.meidling.vhs.at

Mehr

Informatik-Anwender/in I und II SIZ. Diplom SIZ, Kaufmännische Ausprägung Sursee Willisau. Kleine Klasse hohe Erfolgsquote

Informatik-Anwender/in I und II SIZ. Diplom SIZ, Kaufmännische Ausprägung Sursee Willisau. Kleine Klasse hohe Erfolgsquote Informatik-Anwender/in I und II SIZ Diplom SIZ, Kaufmännische Ausprägung Sursee Willisau Kleine Klasse hohe Erfolgsquote Leiter Bildungsgang Adrian Rutz adrian.rutz@edulu.ch Administration Weiterbildungszentrum

Mehr

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN GRUNDLAGEN RECHNUNGSWESEN

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN GRUNDLAGEN RECHNUNGSWESEN STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN GRUNDLAGEN RECHNUNGSWESEN STUDIENGANGS- NUMMER HANDLUNGSFELD ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN 502 Finanzen Die Teilnehmenden können eine Bilanz und eine Erfolgsrechnung

Mehr