Astronomie und Astrophysik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Astronomie und Astrophysik"

Transkript

1 Alfred Weigert, Heinrich J. Wendker, Lutz Wisotzki Astronomie und Astrophysik Ein Grundkurs 4., völlig überarbeitete und erweiterte Auflage WILEY- VCH WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

2 Inhaltsverzeichnis Vorwort XIII 1 Bewegung von Himmelskörpern Gravitationsphysik Das Gravitationsfeld Das Zweikörperproblem - Keplersche Gesetze Bahnbestimmung und Bahngeschwindigkeit Roche-Grenze Bemerkung zu Vielteilchensystemen Starke Gravitationsfelder Koordinatensysteme Das Horizontsystem Äquatorialsysteme Das Ekliptikalsystem Das Galaktische System Bewegung der Erdachse und Koordinatensysteme Lunisolar-Präzession Die astronomische Nutation Die Planetenpräzession Koordinaten-Änderung durch Präzession Astronomie und Zeit Die Sternzeit Die wahre Sonnenzeit Die mittlere Sonnenzeit Ortszeit - Zonenzeit - Weltzeit Das Jahr Präzisionszeitmessungen Sternörter Sternbilder und Bezeichnungen von Sternen Die Messung von Sternörtern Die Aberration des Lichts Die Parallaxe.. ' 24 2 Strahlung Das elektromagnetische Spektrum Astrophysikalische Messgrößen Intensität und Strahlungsstrom Die astronomische Magnitudenskala 30

3 VI Inhaltsverzeichnis Helligkeitssysteme Farben Weitere Messgrößen Elementare Strahlungsprozesse Emission und Absorption Hohlraumstrahlung Spektrallinien Synchrotronstrahlung Kosmische Teilchen und Gravitationswellen Kosmische Strahlung und Teilchenströme Neutrinos Gravitationswellen Ausbreitung von Strahlung Absorption in Materie Strahlungstransport Dopplereffekt Auswirkungen der Erdatmosphäre Atmosphärische Transmission Refraktion Streuung Szintillation und Seeing" 49 3 Astronomische Instrumente Teleskope Grundlagen Beugung Abbildungsfehler Auflösungsvermögen Astronomische Teleskope Spezielle Teleskoptypen Detektoren Beobachtungstechniken Photometrie Spektroskopie Adaptive Optik Interferometrie Elektronische Bildverarbeitung Observatorien 70 4 Das Sonnensystem Mitglieder und Dimensionen des Systems Bahnbewegungen Planetenbahnen Die Erdbahn Bahnen künstlicher Satelliten und Raumfahrzeuge 77

4 Inhaltsverzeichnis VII 4.3 Das System Erde-Mond Bewegung um die Erde Bewegung um die Sonne Rotation des Mondes Finsternisse Physik der Planeten Energiebilanz und Oberflächentemperaturen Stabilität und Zusammensetzung der Atmosphären Gesamtaufbau Oberflächenformen terrestrischer Planeten Monde Kleine Körper im Sonnensystem Asteroiden Kometen Trans-Neptun-Objekte Zur Entstehung des Sonnensystems Forderungen an die Kosmogonie Von der protoplanetaren Scheibe zu Planetesimalen Entstehung der Planeten Katastrophenszenarien Extrasolare Planeten Charakteristische Beobachtungsgrößen von Sternen Strahlungsleistung Die Leuchtkraft Absolute Helligkeiten Flächenhelligkeit und Effektivtemperatur Radius, Masse und hieraus abgeleitete Größen Sternradien Masse der Sterne Mittlere Dichte, Schwerebeschleunigung Spektralklassifikation Definition der Spektralklassen Leuchtkraftklassen Praxis der Spektralklassifikation Rotation der Sterne Korrelationen zwischen verschiedenen Messgrößen Hertzsprung-Russell-Diagramm und Farbdiagramme Beziehungen zwischen R, L und M für Hauptreihensterne ' Übersicht über charakteristische Größen von Sternen Veränderliche Sterne Doppelsterne und Mehrfachsysteme Häufigkeiten Hierarchie Bedeckungsveränderliche 134

5 VIII Inhaltsverzeichnis 6 Die Außenschichten von Sonne und Sternen Die Außenschichten der Sonne Die Photosphäre Die Chromosphäre Die Korona Der Sonnenwind Die Aktivität der Sonne Sonnenflecken Andere Aktivitätserscheinungen Radio- und Röntgenstrahlung Aktivität bei anderen Sternen Stellare Magnetfelder Ionisiertes Plasma und Magnetfelder Stellare Dipolfelder Magnetfeld als Energiereservoir Physik der Sternatmosphären Schichtung einer Sternatmosphäre Modellatmosphären Analyse von Sternspektren Prinzipielles zur Spektralanalyse Absorptionsquerschnitt Anregung und Ionisation Absorptionskoeffizient und Sternspektren Die chemische Zusammensetzung der Sternatmosphären Innerer Aufbau der Sterne Grundgleichungen des Sternaufbaues Grundlagen Massenverteilung Mechanisches Gleichgewicht Energiesatz Energietransport Gesamtproblem Materialfunktionen Die Zustandsgieichung Der Absorptionskoeffizient Nukleare Energieerzeugung Wasserstoffbrennen Heliumbrennen Kohlenstoff-, Sauerstoff- und Siliziumbrennen Einfache Stemmodelle Sternmodell für eine Sonnenmasse Hauptreihensterne Weiße Zwerge Sterne mit Konvektion und die Hayashi-Linie 179

6 Inhaltsverzeichnis IX Solare und stellare Neutrinos Helio- und Asteroseismologie Sternentstehung und Sternentwicklung Energiereservoire und Zeitskalen Stern-und Planetenentstehung Gravitativer Kollaps Von Protosternen zu Protoplaneten Vorhauptreihensterne Grenzmassen Braune Zwerge Vom Wasserstoffbrennen zum Heliumbrennen Heliumbrennen Pulsationsveränderliche Endstadien der Sternentwicklung Späte Phasen der Sternentwicklung Weiße Zwerge Supernovae Neutronensterne Pulsare Schwarze Löcher Entwicklung in engen Doppelsternsystemen Bedeckungsveränderliche Äquipotentialflächen Massenaustausch Novae und Zwergnovae Röntgendoppelsterne Das Milchstraßensystem Entfernungsbestimmung Trigonometrische Parallaxen Photometrische Parallaxen Sternhaufenparallaxen Weitere Verfahren Stellarstatistik Leuchtkraftfunktion Massenfunktion der Sterne Anzahl-Helligkeits-Relation Sternzählungen und Extinktion Sterne der Sonnenumgebung Sternhaufen Offene Sternhaufen Assoziationen Kugelsternhaufen Rotation der Milchstraße 229

7 X Inhaltsverzeichnis 9.6 Komponenten des Milchstraßensystems Die galaktische Scheibe und die Spiralarme Der galaktische Halo Das Zentralellipsoid Das galaktische Zentrum Die Sternpopulationen Zur Entstehung und Entwicklung der Milchstraße Interstellare Materie Globale Eigenschaften und Phasen des ISM Diffuse Wolken Die 21 cm-linie des neutralen Wasserstoffs Beobachtungsergebnisse Molekülwolken Übersicht über die Ergebnisse Maser-und Antimaseraktivität Emissionsnebel Strahlung klassischer H n-regionen Ausdehnung und Temperatur von H Il-Regionen Zeitliche Entwicklung von H Il-Gebieten Besondere Emissionsnebel Röntgen-und Synchrotronstrahlung des ISM Interstellare Stoßfronten Diffuse Röntgenstrahlung Synchrotronstrahlung Interstellarer Staub Interstellare Extinktion Thermische Strahlung Herkunft und Zusammensetzung des Staubes Kühlfunktion und Materiekreislauf des ISM Galaxien Extragalaktische Entfernungsbestimmung Standardkerzen Die extragalaktische Entfernungsleiter Die Hubble-Beziehung Klassifikation von Galaxien Globale Eigenschaften Lineardimensionen und Leuchtkräfte Farben und Spektren Massen Dynamischer Aufbau von Galaxien Zur Dynamik von Sternsystemen Rotationskurven von Spiralgalaxien Spiralstruktur Balkenspiralen 292

8 Inhaltsverzeichnis XI Elliptische Galaxien Schwarze Löcher in Galaxienzentren Zeitliche Entwicklung von Galaxien Verlauf der Sternentstehung Materiekreislauf und chemische Entwicklung Leuchtkraftentwicklung Wechselwirkung zwischen Galaxien Galaxien im jungen Universum Aktive Galaxienkerne und Quasare Seyfert-Galaxien Radiogalaxien Quasare Der extragalaktische Röntgenhintergrund Struktur von aktiven Galaxienkernen Energieerzeugung durch Akkretion Die kosmische Entwicklung der Quasare Die Verteilung der Materie im Universum Die Umgebung der Milchstraße Die Lokale Gruppe Die räumliche Verteilung von Galaxien Galaxienkataloge Gruppen, Haufen, Superhaufen Großräumige Struktur der Galaxienverteilung Galaxienstatistik Anzahldichte und radiale Verteilung von Galaxien Leuchtkraftfunktion Entwicklung der Galaxienpopulation Galaxienhaufen Charakterisierung von Haufen Masse und Stabilität Zur Entwicklung von Galaxien in Haufen Dunkle Materie Das intergalaktische Medium Gravitationslinsen Nicht-baryonische Dunkle Materie Kosmologie Das empirische Fundament der Kosmologie Die Expansion des Universums Die kosmische Hintergrundstrahlung Olbers' Paradox Das kosmologische Prinzip Weltmodelle Vorbetrachtung im Rahmen der klassischen Mechanik 336

9 XII Inhaltsverzeichnis Zur allgemeinen Relativitätstheorie Grundgleichungen der Kosmologie Rotverschiebung und Distanzen Kosmologische Parameter Expansionsrate und kritische Dichte Materiedichte Strahlungsdichte Raumkrümmung Die kosmologische Konstante Das Alter des Universums Der Urknall und das frühe Universum Bausteine des Kosmos Zeitabhängigkeit der kosmologischen Parameter Die Temperatur des Universums Der Hochenergiekosmos; Inflation Entstehung der leichten Elemente Die Entkopplung von Strahlung und Materie Die Entstehung von Galaxien Fluktuationen der Hintergrundstrahlung Wachstum von Dichtekontrasten Strukturbildung im Universum Kollaps und Galaxienentstehung Die ersten Sterne Die Zukunft des Weltalls Leben im Weltall? Suche nach Leben Entwicklung von Leben auf der Erde Suche nach Leben im Sonnensystem Beobachtungsnachweis extrasolarer Zivilisationen Zur Wahrscheinlichkeit extrasolaren Lebens: Die Drake-Formel Bemerkungen zur Raumfahrt Das anthropische Prinzip 375 Farbtafeln 377 Anhang 393 Physikalische Konstanten, Einheiten und Notationen 393 Astronomische Daten, 394 Übungsaufgaben 395 Lösungen der Übungsaufgaben 403 Literatur 406 Abbildungs- und Quellennachweis 409 Register 411

Inhalt. Raum und Zeit 15. Vorwort 5 Inhalt 6 DVD ZUM BUCH

Inhalt. Raum und Zeit 15. Vorwort 5 Inhalt 6 DVD ZUM BUCH Inhalt Vorwort 5 Inhalt 6 DVD ZUM BUCH Dem Buch liegt eine DVD bei, auf der interessante Filme, Dokumente und Programme rund um die Astronomie vereint sind. Raum und Zeit 15 Das naturwissenschaftliche

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teleskope 1

Inhaltsverzeichnis. Teleskope 1 Inhaltsverzeichnis Teleskope 1 1.1 Was sollte ein Teleskop leisten? 1 1.1.1 Vergrößerung 1 1.1.2 Auflösungsvermögen 3 1.1.3 Mehr Details 4 1.1.4 Vergrößern ja - aber sinnvoll 7 1.1.5 Der Abbildungsmaßstab

Mehr

Einführung 17. Teil I Nach den Sternen greifen 21. Kapitel 1 Immer dem Licht nach: Die Kunst und Wissenschaft der Astronomie 23

Einführung 17. Teil I Nach den Sternen greifen 21. Kapitel 1 Immer dem Licht nach: Die Kunst und Wissenschaft der Astronomie 23 Inhaltsverzeichnis Einführung 17 Über dieses Buch 18 Konventionen in diesem Buch 18 Was Sie nicht lesen müssen 18 Törichte Annahmen über den Leser 19 Symbole, die in diesem Buch verwendet werden 19 Wie

Mehr

Über den Autor 7. Einführung 19

Über den Autor 7. Einführung 19 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Über den Autor 7 Einführung 19 Annahmen über meine Leser 20 Wie dieses Buch organisiert ist: Ihre himmlische Reise 20 Teil 1: Den Schleier des Weltalls lüften 20 Teil

Mehr

Gigantische Explosionen

Gigantische Explosionen Gigantische Explosionen Gammaastronomie - das Universum bei höchsten Energien Gernot Maier Credit: Stephane Vetter (Nuits sacrees) Kollidierende Galaxien Licht = Elektromagnetische Strahlung Welle Teilchen

Mehr

Westfälische Hochschule - Fachbereich Informatik & Kommunikation - Bereich Angewandte Naturwissenschaften. 7. Anfang und Ende der Welt

Westfälische Hochschule - Fachbereich Informatik & Kommunikation - Bereich Angewandte Naturwissenschaften. 7. Anfang und Ende der Welt Ziele der Vorlesung: 1.) Die Entwicklung des Universums seit dem Urknall, unsere Heimatgalaxie 2.) Entwicklungszyklen von Sternen mit unterschiedlichen Anfangsmassen, unsere Sonne 3.) Unser Planetensystem

Mehr

Moderne Physik: Elementarteilchenphysik, Astroteilchenphysik, Kosmologie

Moderne Physik: Elementarteilchenphysik, Astroteilchenphysik, Kosmologie Moderne Physik: Elementarteilchenphysik, Astroteilchenphysik, Kosmologie Ulrich Husemann Humboldt-Universität zu Berlin Sommersemester 2008 Klausur Termine Prüfungsordnung sieht zweistündige Klausur vor

Mehr

Wissenschaftliches Potential von Ultraviolett-Spektroskopie mit einem kleinen Weltraumteleskop

Wissenschaftliches Potential von Ultraviolett-Spektroskopie mit einem kleinen Weltraumteleskop Wissenschaftliches Potential von Ultraviolett-Spektroskopie mit einem kleinen Weltraumteleskop K. Werner und N. Kappelmann Institut für Astronomie and Astrophysik, Kepler Center for Astro and Particle

Mehr

Entwicklung und Ende von Sternen

Entwicklung und Ende von Sternen Entwicklung und Ende von Sternen Seminarvortrag von Klaus Raab 1.) Nebel und deren Verdichtung zu Protosternen 2.) Kernfusion: Energieerzeugung der Sterne 3.) Massenabhängige Entwicklung und Ende von Sternen

Mehr

Sternentstehung. Von der Molekülwolke zum T-Tauri-Stern. Von Benedict Höger

Sternentstehung. Von der Molekülwolke zum T-Tauri-Stern. Von Benedict Höger Sternentstehung Von der Molekülwolke zum T-Tauri-Stern Von Benedict Höger Inhaltsverzeichnis 1. Unterschied zwischen Stern und Planet 2. Sternentstehung 2.1 Wo entsteht ein Stern? 2.2 Unterschied HI und

Mehr

Astronomie und Raumfahrt

Astronomie und Raumfahrt Astronomie und Raumfahrt Do 16:00 17:30 Uhr, Hörsaal III PD Dr. Volker Ossenkopf ossk@ph1.uni-koeln.de I. Physikalisches Institut, Raum 110 Themen Überblick Orientierung am Sternenhimmel / Teleskope Geschichte

Mehr

Moderne Kosmologie. Michael H Soffel. Lohrmann Observatorium TU Dresden

Moderne Kosmologie. Michael H Soffel. Lohrmann Observatorium TU Dresden Moderne Kosmologie Michael H Soffel Lohrmann Observatorium TU Dresden Die Expansion des Weltalls NGC 1300 1 Nanometer = 1 Millionstel mm ; 10 Å = 1 nm Fraunhofer Spektrum Klar erkennbare Absorptionslinien

Mehr

Der kosmische Mikrowellenhintergrund:

Der kosmische Mikrowellenhintergrund: Der kosmische Mikrowellenhintergrund: Messungen und deren Interpretation Alexander Popp 1. Vorhersage der CMB Seite 2/50 Alexander Popp 30.05.2011 Inhalt 1. Vorhersage der CMB 2. Messung und Eigenschaften

Mehr

Vom Urknall zur Dunklen Energie

Vom Urknall zur Dunklen Energie Wie ist unser Universum entstanden und wie wird es enden? Wie werden Sterne geboren, leben und sterben dann? Woher kommen die Elemente im Universum? Einleitung Entstehung des Universums vor ungefähr 14

Mehr

1 Astronomie & Astrophysik

1 Astronomie & Astrophysik 1 Astronomie & Astrophysik Die Astronomie ( Sternkunde ) und Astrophysik befasst sich als exakte Naturwissenschaft mit dem Studium des Kosmos (Kosmologie) und der in ihm geltenden Gesetze, insbesondere

Mehr

Einleitung Aufbau des Sonnensystems Entstehung des Sonnensystems. Das Sonnensystem. Stefan Sattler

Einleitung Aufbau des Sonnensystems Entstehung des Sonnensystems. Das Sonnensystem. Stefan Sattler 1 2 Allgemeine Struktur Zone der Planeten 3 Urknall Urwolke Entstehung der Planeten Planetensystem Planeten und ihre natürliche Satelliten Zwergplaneten Kometen, Asteroiden und Meteoriten Planetensystem

Mehr

Medienbegleitheft zur DVD KOSMOS BASICS

Medienbegleitheft zur DVD KOSMOS BASICS Medienbegleitheft zur DVD 14145 KOSMOS BASICS Medienbegleitheft zur DVD 14145 39 Minuten, Produktionsjahr 2014 Inhaltsverzeichnis Aufgaben zum Lehrfilm Wie misst man Entfernungen im All?... 7 Lösungen

Mehr

Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden

Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden Historische Einführung Das Alter des Universums Warum eine dunkle Seite? Was ist die dunkle Seite? Wie kann man sie nachweisen? Inka-Kultur Navajo-Indianer

Mehr

Moderne Kosmologie. Sommerakademie Stift Keppel 2008 Claus Grupen. Universität Siegen. Moderne Kosmologie p. 1/103

Moderne Kosmologie. Sommerakademie Stift Keppel 2008 Claus Grupen. Universität Siegen. Moderne Kosmologie p. 1/103 Moderne Kosmologie Sommerakademie Stift Keppel 2008 Claus Grupen Universität Siegen Moderne Kosmologie p. 1/103 Galaxie Moderne Kosmologie p. 2/103 Übersicht I Unsere Vorstellung vom Universum RaumundZeit

Mehr

Der Jojo-Effekt bei Neutronensternen

Der Jojo-Effekt bei Neutronensternen Der Jojo-Effekt bei Neutronensternen und wie er die Astrophysiker in Aufregung versetzt Irina Sagert Astronomie am Freitag, 25.03.2011 Physikalischer Verein, Frankfurt 8-20 Sonnenmassen Kollaps eines

Mehr

Einführung in die Astronomie

Einführung in die Astronomie Einführung in die Astronomie Teil 1 Peter H. Hauschildt yeti@hs.uni-hamburg.de Hamburger Sternwarte Gojenbergsweg 112 21029 Hamburg part1.tex Einführung in die Astronomie Peter H. Hauschildt 21/10/2014

Mehr

MasteringAstronomy is a trademark, in the U.S. and/or other countries, of Pearson Education, Inc. or its affiliates.

MasteringAstronomy is a trademark, in the U.S. and/or other countries, of Pearson Education, Inc. or its affiliates. Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind

Mehr

Medienbegleitheft zur DVD 14054 DUNKLE MATERIE UND DUNKLE ENERGIE

Medienbegleitheft zur DVD 14054 DUNKLE MATERIE UND DUNKLE ENERGIE Medienbegleitheft zur DVD 14054 DUNKLE MATERIE UND DUNKLE ENERGIE Medienbegleitheft zur DVD 35 Minuten, Produktionsjahr 2012 Unterrichtsvorschlag Einleitung Den SchülerInnen wird eröffnet, dass der kommende

Mehr

Heller als tausend Sonnen: Quasare und ihre Verwandten. Andrei Saveliev - La Villa August/September 2006

Heller als tausend Sonnen: Quasare und ihre Verwandten. Andrei Saveliev - La Villa August/September 2006 Heller als tausend Sonnen: Quasare und ihre Verwandten Andrei Saveliev - La Villa August/September 2006 1 Gliederung Einleitung: Allgemeines zu den AGN...3 Die Geschichte der Entdeckung...6 Die Rotverschiebung

Mehr

Die Sonne ein gewöhnlicher Hauptreihenstern

Die Sonne ein gewöhnlicher Hauptreihenstern Die Sonne ein gewöhnlicher Hauptreihenstern Parameter Das Sonnenspektrum Energieerzeugung Innerer Aufbau Die Sonnenatmosphäre Sonnenaktivität Sonnenwind Parameter 1. Entfernung von der Erde Aus Umlaufzeiten,

Mehr

Die Entstehung der leichten Elemente

Die Entstehung der leichten Elemente Hauptseminar Astroteilchenphysik und Dunkle Materie Sommersemester 2009 Die Entstehung der leichten Elemente Johannes Zeller Universität Karlsruhe (TH) Vortrag am 15.5.2009 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung

Mehr

Die Entstehung der Elemente

Die Entstehung der Elemente Die Entstehung der Elemente In der Antike besteht alles Sein aus: Heute: Materie (lat: Stoff) sind Beobachtungsgegenstände die Masse besitzen. Raumbereiche, die keine Materie enthalten bezeichnet man als

Mehr

Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden

Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden Kai Zuber Institut für Kern- und Teilchenphysik TU Dresden Historische Einführung Das Alter des Universums Warum eine dunkle Seite? Was ist die dunkle Seite? Wie kann man sie nachweisen? Inka-Kultur Navajo-Indianer

Mehr

Die Natur lässt sich mathematisch beschreiben d.h. es gibt Strukturen und Gesetzmässigkeiten

Die Natur lässt sich mathematisch beschreiben d.h. es gibt Strukturen und Gesetzmässigkeiten Die Natur lässt sich mathematisch beschreiben d.h. es gibt Strukturen und Gesetzmässigkeiten Die Gesetze der Physik gelten im ganzen Universum Physik kann man verstehen d.h. grundsätzlich kann man das

Mehr

FORTGESCHRITTENE TEILCHENPHYSIK FÜR. Achim Geiser. Caren Hagner. Sommersemester 2007. Universität Hamburg, IExpPh. Teilchenphysik und Kosmologie

FORTGESCHRITTENE TEILCHENPHYSIK FÜR. Achim Geiser. Caren Hagner. Sommersemester 2007. Universität Hamburg, IExpPh. Teilchenphysik und Kosmologie TEILCHENPHYSIK FÜR FORTGESCHRITTENE Teilchenphysik und Kosmologie (teilweise in Anlehnung an Skript R. Klanner/T. Schörner) Caren Hagner Achim Geiser Universität Hamburg, IExpPh Sommersemester 2007 ÜBERBLICK

Mehr

Einführung in die Physik der Neutronensterne. I. Sagert Institut für Theoretische Physik/ Astrophysik Goethe Universität, Frankfurt am Main

Einführung in die Physik der Neutronensterne. I. Sagert Institut für Theoretische Physik/ Astrophysik Goethe Universität, Frankfurt am Main Einführung in die Physik der Neutronensterne I. Sagert Institut für Theoretische Physik/ Astrophysik Goethe Universität, Frankfurt am Main Leben und Sterben von Sternen Supernova Geburt eines Neutronensterns

Mehr

Urknall und. Entwicklung des Universums. Grundlegende Beobachtungen Das Big-Bang Modell Die Entwicklung des Universums 1.1

Urknall und. Entwicklung des Universums. Grundlegende Beobachtungen Das Big-Bang Modell Die Entwicklung des Universums 1.1 Urknall und Entwicklung des Universums Thomas Hebbeker RWTH Aachen Dies Academicus 08.06.2005 Grundlegende Beobachtungen Das Big-Bang Modell Die Entwicklung des Universums 1.1 Blick ins Universum: Sterne

Mehr

3. Was sind Galaxien?

3. Was sind Galaxien? Einführung in die Astronomie & Astrophysik II 3. Was sind Galaxien? SoSe 2010, Knud Jahnke http://mpia.de/coevolution/lectures/astro210 Geschichtliches 10 Jhd., Abd al-rahman al-sufi: Andromeda + LMC 1750,

Mehr

Rundgang durch das MPE

Rundgang durch das MPE Rundgang durch das MPE Der Rundgang durch das Institut führt Sie zu 13 Stationen, wobei Sie einen Einblick in die Arbeit des Instituts erhalten bzw. wo Sie sich für den MPE-Rundgang stärken können. Ausführliche

Mehr

Dies sind die Planeten (griechisch, Wanderer), die anderen scheinen am Himmelsgewölbe stillzustehen und heißen Fixsterne (fix = feststehend).

Dies sind die Planeten (griechisch, Wanderer), die anderen scheinen am Himmelsgewölbe stillzustehen und heißen Fixsterne (fix = feststehend). .. MMVI Außerhalb der Stadt, wo der Blick in den Himmel nicht durch Streulicht behindert wird, kann man mit bloßem Auge in Mitteleuropa ca. 3000 Sterne sehen. Einige von ihnen bewegen sich gegenüber dem

Mehr

Kapitel 1. Einführung

Kapitel 1. Einführung Kapitel 1 Einführung Die Astroteilchenphysik hat sich als eigenständiges Gebiet erst in jüngster Zeit, im wesentlichen etwa in den letzten 20 Jahren, etabliert. Seine Wurzeln hat das Gebiet in der Beobachtung

Mehr

12. Unsere Milchstraße

12. Unsere Milchstraße 12. Unsere Milchstraße 12.1 Das weiße Band am Himmel und die Position unseres Sonnensystems Blickt man im Gebirge in einer mondlosen Nacht an den Himmel, so fällt einem unmittelbar ein weißlich schimmerndes

Mehr

Kometen beobachten. Praktische Anleitung für Amateurbeobachter. Andreas Kammerer Mike Kretlow (Hrsg.)

Kometen beobachten. Praktische Anleitung für Amateurbeobachter. Andreas Kammerer Mike Kretlow (Hrsg.) Andreas Kammerer Mike Kretlow (Hrsg.) Kometen beobachten Praktische Anleitung für Amateurbeobachter Unter Mitarbeit von Matthias Achternbosch, Otto Guthier, Jost Jahn, Stefan Korth, Jürgen Linder, Hartwig

Mehr

Vorlesung an der TU München Sommersemester 2008 (http://www.mpa-garching.mpg.de/lectures/tastro/)

Vorlesung an der TU München Sommersemester 2008 (http://www.mpa-garching.mpg.de/lectures/tastro/) Einführung in die theoretische Astrophysik Vorlesung an der TU München Sommersemester 2008 (http://www.mpa-garching.mpg.de/lectures/tastro/) Wolfgang Hillebrandt & Ewald Müller Max-Planck-Institut für

Mehr

Exoplaneten II. 30.11.2009 Christian Hügel

Exoplaneten II. 30.11.2009 Christian Hügel Exoplaneten II 30.11.2009 Christian Hügel Inhaltsübersicht Direkte Methoden Koronographie Interferometrie Weltraumteleskope Adaptive Optiken Radialgeschwindigkeit Indirekte Methoden Transitmethode Gravitationslinsen

Mehr

Kernkollapssuper novae SN Ib, Ic und II. Moritz Fuchs 11.12.2007

Kernkollapssuper novae SN Ib, Ic und II. Moritz Fuchs 11.12.2007 Kernkollapssuper novae SN Ib, Ic und II Moritz Fuchs 11.12.2007 Gliederung Einleitung Leben eines Sterns bis zur Supernova Vorgänge während der Supernova SN 1987 A r-prozesse Was ist interessant an Supernovae?

Mehr

Einführung in die Astronomie und Astrophysik

Einführung in die Astronomie und Astrophysik 2.6 Innerer Aufbau von Sternen Sterne sind immense Gaskugeln mit Massen, die etwa das 10 5... 10 6 - fache der Erdmasse entsprechen. Aus geologischen Untersuchungen weiß man, daß die Sonne sein ca. 5 10

Mehr

BILDAUSWAHL DER KÜNSTLER / FOTOGRAFEN BEI ASTROFOTO --- www.astrofoto.de ---

BILDAUSWAHL DER KÜNSTLER / FOTOGRAFEN BEI ASTROFOTO --- www.astrofoto.de --- Bildnummer: sg004-02 Sternenhimmel, Milchstraße über Landschaft Bildnummer: sg006-01 Komet am Morgenhimmel über Landschaft. Sternbild Cassiopeia Bildnummer: sg007-02 Winterlandschaft, Sternenhimmel, Milchstraße.

Mehr

Unsere Sonne und die 8 großen Planeten

Unsere Sonne und die 8 großen Planeten Unsere Sonne und die 8 großen Planeten Die Sonne ist für uns Erdbewohner ein besonders wichtiger und interessanter (Fix-) Stern, da 1. ohne sie auf der Erde kein Leben möglich wäre, und 2. sie sich in

Mehr

Hawking: Eine kurze Geschichte der Zeit

Hawking: Eine kurze Geschichte der Zeit Hawking: Eine kurze Geschichte der Zeit Claus Grupen SS 2008 Universität Siegen EinekurzeGeschichtederZeit p.1/109 Übersicht I Unsere Vorstellung vom Universum RaumundZeit Spezielle Relativitätstheorie

Mehr

Einführung in die Astronomie und Astrophysik I. Jürgen Schmitt Hamburger Sternwarte

Einführung in die Astronomie und Astrophysik I. Jürgen Schmitt Hamburger Sternwarte Einführung in die Astronomie und Astrophysik I Jürgen Schmitt Hamburger Sternwarte Literatur Unsöld, Baschek: Der neue Kosmos, Springer Shu,F. The Physical Universe Carroll, B.W., Ostlie, D.A. Modern Astrophysics

Mehr

Wann sind Sterne stabil? Virialsatz

Wann sind Sterne stabil? Virialsatz Exkurs: Fermisterne Wann sind Sterne stabil? Jede Masse ist bestrebt aufgrund der Eigengravitation zu kontrahieren. Sie kann davon nur durch Kräfte gehindert werden, die entgegengesetzt gerichtet sind...

Mehr

ASTRONOMIE + RAUMFAHRT im Unterricht 2009, Heft 111/112 Unsere Milchstraße im Licht der 21-cm Line Ein Hands-On Projekt

ASTRONOMIE + RAUMFAHRT im Unterricht 2009, Heft 111/112 Unsere Milchstraße im Licht der 21-cm Line Ein Hands-On Projekt ASTRONOMIE + RAUMFAHRT im Unterricht 2009, Heft 111/112 Unsere Milchstraße im Licht der 21-cm Line Ein Hands-On Projekt von Peter Kalberla Unsere Sinne dienen der Orientierung in unserer Umwelt. Was uns

Mehr

ie S onne Ersteller: Max-Koch-Sternwarte Cuxhaven (Sonnengruppe) // Aktualisiert: 08.01.2014

ie S onne Ersteller: Max-Koch-Sternwarte Cuxhaven (Sonnengruppe) // Aktualisiert: 08.01.2014 Die Sonne Es gibt 100 bis 200 Milliarden Sterne in der Milchstraße. Davon ist einer die Sonne. Sie ist ein Stern von nur bescheidener Größe. Viele Sterne sind mehrere hundert Mal größer als die Sonne.

Mehr

Wir lassen das restliche Universum entstehen

Wir lassen das restliche Universum entstehen 2 Wir lassen das restliche Universum entstehen Um bei den Olympischen Spielen eine Medaille zu gewinnen, muss man natürlich hart trainieren und an sich glauben. Wie wir heute wissen, ist es aber noch viel

Mehr

Sternentwicklung. Ziele

Sternentwicklung. Ziele Ziele DAS HERTZSPRUNG-RUSSELL DIAGRAMM Eigenschaften von Sternen. Übersicht über Sterntypen: Hauptreihe, Riesen, Zwerge, Neutronensterne. STERNSTRUKTUR UND STERNENTWICKLUNG Modelle als Schlüssel zur Kenntnis

Mehr

Laserinterferometer. Quadrupoleigenschaft der Wellen Michelson-Interferometer! (bekannt als empfindliches Instrument zur Messung von Längenänderungen)

Laserinterferometer. Quadrupoleigenschaft der Wellen Michelson-Interferometer! (bekannt als empfindliches Instrument zur Messung von Längenänderungen) Laserinterferometer Quadrupoleigenschaft der Wellen Michelson-Interferometer! (bekannt als empfindliches Instrument zur Messung von Längenänderungen) Vorschlag als Gravitationswellendetektor bereits in

Mehr

» NAMIBIAS STERNE ZUM GREIFEN NAH « Astronomisch-astrophotographischer Lehrgang unter dem schönsten Nachthimmel der Welt. 5. bis 11.

» NAMIBIAS STERNE ZUM GREIFEN NAH « Astronomisch-astrophotographischer Lehrgang unter dem schönsten Nachthimmel der Welt. 5. bis 11. » NAMIBIAS STERNE ZUM GREIFEN NAH «Astronomisch-astrophotographischer Lehrgang unter dem schönsten Nachthimmel der Welt 5. bis 11. August 2013 Photomontage: Sternbild Skorpion / Deadvlei Autoren:, Datum:

Mehr

Organisatorisches. Diese Vorlesung ist geeignet. Bei Fragen an Prof. Hauschildt:

Organisatorisches. Diese Vorlesung ist geeignet. Bei Fragen an Prof. Hauschildt: Das Sonnensystem Organisatorisches Bei Fragen an Prof. Hauschildt: Email: yeti@hs.uni-hamburg.de Telefon: 040 428 38-8512 Nach der Vorlesung An der Sternwarte (Termin vereinbaren!) Bei Unklarheiten bitte

Mehr

Computersimulationen in der Astrophysik. Ewald Müller Max-Planck-Institut für Astrophysik

Computersimulationen in der Astrophysik. Ewald Müller Max-Planck-Institut für Astrophysik Computersimulationen in der Astrophysik Ewald Müller Max-Planck-Institut für Astrophysik Simulationen notwendig, denn Astrophysik ist Naturwissenschaft in spezieller Situation: Kosmische Objekte und Vorgänge

Mehr

Teleskope/Beobachtungen

Teleskope/Beobachtungen Vorträge für Schulen Die Vorträge von Wissenschaftlern des Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam (AIP) werfen ein Licht auf grundlegende und aktuelle Forschungsfragen der Astrophysik. Das Angebot richtet

Mehr

Asteroid stürzt auf Jupiter!

Asteroid stürzt auf Jupiter! Asteroid stürzt auf Jupiter! Bezug auf den SuW-Beitrag Asteroideneinschlag auf Jupiter / Blick in die Forschung (SuW 5/2011) Olaf Hofschulz Im vorliegenden Material wird ein Arbeitsblatt für die Schüler

Mehr

Die Entstehung von Sternen und Planeten

Die Entstehung von Sternen und Planeten Die Entstehung von Sternen und Planeten VON THOMAS HENNING UND RALF LAUNHARDT Zwar wissen die Forscher seit langem, dass sich Sterne und Planeten aus interstellaren Gas- und Staubwolken formen. Doch wie

Mehr

Gravitationswellen. Der Klang des Universums

Gravitationswellen. Der Klang des Universums Gravitationswellen Der Klang des Universums Schülervorlesung: Einstein und der Kosmos Physikalischer Verein, Frankfurt a.m. 2004 Peter Aufmuth Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut)

Mehr

Deutsche Forschungsgemeinschaft. Status und Perspektiven der Astronomie in Deutschland 2003 2016. Denkschrift

Deutsche Forschungsgemeinschaft. Status und Perspektiven der Astronomie in Deutschland 2003 2016. Denkschrift Deutsche Forschungsgemeinschaft Status und Perspektiven der Astronomie in Deutschland 2003 2016 Denkschrift Astronomie. DFG, Deutsche Forschungsgemeinschaft Copyright 2003 WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Mehr

Gibt es dunkle Materie?

Gibt es dunkle Materie? Gibt es dunkle Materie? Antworten aus astronomischer und kosmologischer Sicht Michael Flohr Institut für Theoretische Physik Universität Hannover dark matter p. 1/52 Gibt es dunkle Materie? Einführung...

Mehr

Die Sterne in den Unterricht holen

Die Sterne in den Unterricht holen Die Sterne in den Unterricht holen Ein schulartübergreifender Modell-Lehrgang Lehrgangsnummer: 848952 Wichtige Hinweise I Die während der Fortbildung aufgenommenen Bilder sind zu Dokumentationszwecken

Mehr

SCHULVERANSTALTUNGEN IM PLANETARIUM STUTTGART. Das Leben der Sterne. Allgemeine Hinweise. Schulprogramm für die Klassen 11 bis 13

SCHULVERANSTALTUNGEN IM PLANETARIUM STUTTGART. Das Leben der Sterne. Allgemeine Hinweise. Schulprogramm für die Klassen 11 bis 13 SCHULVERANSTALTUNGEN IM PLANETARIUM STUTTGART Im Planetarium Stuttgart finden gegen Voranmeldung spezielle Sternenvorführungen für Schulklassen statt. Die Programme der einzelnen Schulvorführungen sind

Mehr

Zusammenfassung: Optische Spektroskopie an Astronomisch Relevanten Molekülen

Zusammenfassung: Optische Spektroskopie an Astronomisch Relevanten Molekülen Zusammenfassung: Optische Spektroskopie an Astronomisch Relevanten Molekülen Einleitung Beobachtende optische Astronomie arbeitet mit sichtbarem Licht. Die Wellenlänge von optischem Licht liegt zwischen

Mehr

Universität Regensburg, Naturwissenschaftliche Fakultät II - Physik. Big Bang. Die Nukleosynthese der leichten Elemente am 05.12.

Universität Regensburg, Naturwissenschaftliche Fakultät II - Physik. Big Bang. Die Nukleosynthese der leichten Elemente am 05.12. Universität Regensburg, Naturwissenschaftliche Fakultät II - Physik Big Bang Die Nukleosynthese der leichten Elemente am 05.12.2013 von Matthias Rosenauer 1 2 Abbildung 1: George Gamow (links) und Ralph

Mehr

Urknall im Tunnel: Urknall im Tunnel: das Large Hadron Collider Projekt VDI GMA-Kongress Baden-Baden, 12. Juni 2007 S.Bethke, MPI für Physik, München

Urknall im Tunnel: Urknall im Tunnel: das Large Hadron Collider Projekt VDI GMA-Kongress Baden-Baden, 12. Juni 2007 S.Bethke, MPI für Physik, München Urknall im Tunnel: Urknall im Tunnel: das Large Hadron Collider Projekt VDI GMA-Kongress Baden-Baden, 12. Juni 2007 S.Bethke, MPI für Physik, München 1 Urknall im Tunnel: das Large Hadron Collider Projekt

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Beobachtungen mit bloßem Auge 22 Abendhimmel in Europa, Sternbilder, ausgewählte Deep-Sky-Objekte.

Inhaltsverzeichnis. 1 Beobachtungen mit bloßem Auge 22 Abendhimmel in Europa, Sternbilder, ausgewählte Deep-Sky-Objekte. 13 Beobachtungsinstrumente und -methoden 1 Beobachtungen mit bloßem Auge 22 Abendhimmel in Europa, Sternbilder, ausgewählte Deep-Sky-Objekte. 2 Atmosphäre der Erde 31 Aufbau, atmosphärische Fenster, Extinktion,

Mehr

Chromosphären, Koronen, Magnetfelder, Sternwinde

Chromosphären, Koronen, Magnetfelder, Sternwinde Chromosphären, Koronen, Magnetfelder, Sternwinde Peter Ulmschneider, Institut für Theoretische Astrophysik, Univ. Heidelberg Das unvergleichliche Gefühl das einen Bergsteiger ergreift, der nach langer

Mehr

Astronomie und Astrophysik

Astronomie und Astrophysik Institut für Astronomie und Astrophysik, Universität Tübingen Klaus Werner Astronomie und Astrophysik SS 2010 Klaus Werner Institut für Astronomie und Astrophysik Kepler Center for Astro and Particle Physics

Mehr

Die Macht der Gravitation vom Leben und Sterben der Sterne

Die Macht der Gravitation vom Leben und Sterben der Sterne Die Macht der Gravitation vom Leben und Sterben der Sterne Franz Embacher http://homepage.univie.ac.at/franz.embacher/ franz.embacher@univie.ac.at Fakultät für Physik Universität Wien Vortrag am GRG17

Mehr

Erfolge und Probleme des Standardmodells

Erfolge und Probleme des Standardmodells Erfolge und Probleme des Standardmodells Erfolge Probleme und Erweiterungen Teilchenhorizont Horizontproblem Flachheitsproblem Kosmische Inflation Einführung in die extragalaktische Astronomie Prof. Peter

Mehr

Wie das unsichtbare Infrarotweltall seine Geheimnisse Preis gibt Cecilia Scorza

Wie das unsichtbare Infrarotweltall seine Geheimnisse Preis gibt Cecilia Scorza Wie das unsichtbare Infrarotweltall seine Geheimnisse Preis gibt Cecilia Scorza Einen großen Teil ihrer Information über die kosmischen Objekte erhalten die Astronomen im Infrarotbereich, einem Bereich

Mehr

Peter Häußler Donnerwetter Physik!

Peter Häußler Donnerwetter Physik! Peter Häußler Donnerwetter Physik! WILEY- VCH WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA Vorspiel i Hokus-Pokus 3 Geld aus der Flasche 6 Geisteskräfte 8 Happy birthday 10 Charaktertest 13 Ringelreihen 16 Zufall

Mehr

Hochdisperse Metalle

Hochdisperse Metalle Hochdisperse Metalle von Prof. Dr. rer. nat. habil. Wladyslaw Romanowski Wroclaw Bearbeitet und herausgegeben von Prof. Dr. rer. nat. habil. Siegfried Engels Merseburg Mit 36 Abbildungen und 7 Tabellen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Kapitel 1 Unser Platz im Universum 2. Kapitel 2 Entdecken Sie das Universum selbst 36. xxi

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Kapitel 1 Unser Platz im Universum 2. Kapitel 2 Entdecken Sie das Universum selbst 36. xxi Vorwort xxi Kapitel 1 Unser Platz im Universum 2 Lernziele.................................................................. 3 1.1 Unser heutiges Bild vom Universum......................................

Mehr

Lösung Station 2: Weltbild früher und heute

Lösung Station 2: Weltbild früher und heute Lösung Station 2: Weltbild früher und heute Vor mehr als 2000 Jahren glaubten die Menschen, dass die Erde eine große Scheibe ist, die rundherum vom Meer umgeben ist. Darüber befindet sich das Himmelsgewölbe,

Mehr

Schwarze Löcher. Von Julius Pauleit

Schwarze Löcher. Von Julius Pauleit Schwarze Löcher Von Julius Pauleit Inhaltsverzeichnis 1. Schwarze Löcher 1.1 Schwarze Löcher allgemein 1.2 Schwarzschild Radius 1.3 Kerr Lösung 1.4 Akkretierende Schwarze Löcher 2. Objekte mit Akkretierenden

Mehr

Das Leben der Sterne, ihre Arten und Vorkommen. Daniela Dahm

Das Leben der Sterne, ihre Arten und Vorkommen. Daniela Dahm Das Leben der Sterne, ihre Arten und Vorkommen Daniela Dahm Inhalt 1.0 -Allgemeines über Sterne 2.0 -Sternentstehung und Entwicklung 3.0 -Verschiedene Endpunkte 4.0 -Doppelsterne eines Sternenlebens 3.1

Mehr

6.3. STABILITÄTSGRENZEN VON STERNEN 149

6.3. STABILITÄTSGRENZEN VON STERNEN 149 6.3. STABILITÄTSGRENZEN VON STERNEN 149 relativistisch: P R n 4/3 nicht-relativistisch: P NR n 5/3 Gravitationsdruck: P grav n 4/3 Im nicht-relativistischen Fall steigt der Entartungsdruck bei Kompression

Mehr

Vier verschiedene Wechelwirkungen existieren in der Natur; zwei davon (elektromagnetische, Gravitation) sind langreichweitig.

Vier verschiedene Wechelwirkungen existieren in der Natur; zwei davon (elektromagnetische, Gravitation) sind langreichweitig. Kapitel 1 Einleitung und Übersicht 1.1 Einige grundlegende Überlegungen Vier verschiedene Wechelwirkungen existieren in der Natur; zwei davon (elektromagnetische, Gravitation) sind langreichweitig. Elektromagnetische

Mehr

Modulhandbuch Masterstudiengang im Lehramt Physik an Gymnasien und Gesamtschulen sowie an Berufskollegs Universität Siegen

Modulhandbuch Masterstudiengang im Lehramt Physik an Gymnasien und Gesamtschulen sowie an Berufskollegs Universität Siegen Modulhandbuch Masterstudiengang im Lehramt Physik an Gymnasien und Gesamtschulen sowie an Berufskollegs Universität Siegen Kennummer M-1 Workload 240 h 1 Lehrveranstaltungen a) Ü: Masterpraktikum (6 LP)

Mehr

Geburtsstätte neuer Sterne: die Region LH 95 der grossen Magellanischen Wolke. Seite 1

Geburtsstätte neuer Sterne: die Region LH 95 der grossen Magellanischen Wolke. Seite 1 Geburtsstätte neuer Sterne: die Region LH 95 der grossen Magellanischen Wolke Seite 1 Die Sterne von A bis Z Seite Alamak-Doppelstern 26 Albireo-Doppelstern 21 Andromeda 27 Andromeda-Galaxie 26 Cassiopeia

Mehr

Auflösung der Klausurfragen

Auflösung der Klausurfragen Auflösung der Klausurfragen Nennen Sie die beiden fundamentalen Prozesse, mit denen die Energie gewonnen wird, die ein stellares Objekt als Strahlung abgeben kann. Welche Sternparameter (Radius, Masse,

Mehr

Physik. Experten für Experten. Beobachtungsabend. Informationen zu möglichen Objekten und Instrumenten

Physik. Experten für Experten. Beobachtungsabend. Informationen zu möglichen Objekten und Instrumenten Physik Experten für Experten Beobachtungsabend Informationen zu möglichen Objekten und Instrumenten D. Fluri, 18.04.2013 Teleskope an der Semper-Sternwarte Hauptteleskop: Spiegelteleskop, Typ Cassegrain

Mehr

im Zyklus: Experimental Gravitation Burkhard Zink Theoretische Astrophysik Universität Tübingen

im Zyklus: Experimental Gravitation Burkhard Zink Theoretische Astrophysik Universität Tübingen im Zyklus: Experimental Gravitation Burkhard Zink Theoretische Astrophysik Universität Tübingen Verschmelzung von Neutronensternen Verschmelzung Schwarzer Löcher Neutronenstern-Oszillationen Gamma-ray

Mehr

Das Universum weit weg und doch nah

Das Universum weit weg und doch nah Erschienen in: Die Schöpfung, Nachlese 3, Senioren Universität Luzern, Verlag Pro Libris, Luzern 11 35 (2012) Das Universum weit weg und doch nah Arnold Benz 1 Die Bibel beginnt mit dem Satz: «Im Anfang

Mehr

Einfuehrung in die Astron. & Astrophysik I

Einfuehrung in die Astron. & Astrophysik I Einfuehrung in die Astron. & Astrophysik I Wintersemester 2009/2010: Henrik Beuther & Christian Fendt 15.10 Einfuehrung: Ueberblick und Geschichte (H.B.) 22.10 Grundlagen: Koordinatensys., Sternpositionen,

Mehr

Braune Zwergsterne - Gasplaneten

Braune Zwergsterne - Gasplaneten Braune Zwergsterne - Gasplaneten Braune Zwerge Unterhalb der Zündtemperatur für den niederenergetischen Teil des pp-zyklus (~ 3 Millionen Kelvin) gibt es zwei weitere Kernfusionsreaktionen: Deuteriumbrennen

Mehr

Evidenz dunkler Materie

Evidenz dunkler Materie I Evidenz dunkler Materie Von Julien Varol Inhalt: 1. Was ist Dunkle Materie 2. Skala der Galaktische Cluster (Erste Hinweise) 3. Galaktische Skala als sicherer Hinweis 4. Kosmologische Skala als Hinweis

Mehr

Gravitationswellen & -strahlung. Seminarvortrag zur Vorlesung Allgemeine Relativitätstheorie, Jens P. Herwig, 17. März 2010

Gravitationswellen & -strahlung. Seminarvortrag zur Vorlesung Allgemeine Relativitätstheorie, Jens P. Herwig, 17. März 2010 , Der Effekt der Raumstauchung ist so klein, dass man Gravitationswellen wohl nie beobachten wird (A. Einstein) - Inhalt 1. Was sind Gravitationswellen und warum sind sie für uns wichtig? 2. Wo entstehen

Mehr

Facts zum Weltall und unserem Sonnensystem

Facts zum Weltall und unserem Sonnensystem Facts zum Weltall und unserem Sonnensystem Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein [1879 1955]

Mehr

Astronomie Unser Sonnensystem in Zahlen

Astronomie Unser Sonnensystem in Zahlen Ausgabe 2007-10 Astronomie Unser Sonnensystem in Zahlen Seite 1. Erde, Mond, Sonne in Zahlen 2 1.1 Die Erde als Himmelskörper 2 1.2 Der Erdmond 3 1.3 Die Sonne 4 2. Unser Planetensystem 5 1. Erde, Mond,

Mehr

Einführung in die Astronomie und Astrophysik I

Einführung in die Astronomie und Astrophysik I I Oskar von der Lühe Christian Hupfer Kiepenheuer-Institut für Sonnenphysik, Freiburg Fakultät für Mathematik und Physik, Universität Freiburg Wintersemester 2004 / 05 Mi. 09:00 11:00, HS II Einführung_1.1-2_2004.sxw

Mehr

Dieter Bäuerle. Laser. Grundlagen und Anwendungen in Photonik, Technik, Medizin und Kunst WILEY- VCH. WILEY-VCH Verlag GmbH & Co.

Dieter Bäuerle. Laser. Grundlagen und Anwendungen in Photonik, Technik, Medizin und Kunst WILEY- VCH. WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. Dieter Bäuerle Laser Grundlagen und Anwendungen in Photonik, Technik, Medizin und Kunst WILEY- VCH WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA VII Inhaltsverzeichnis Vorwort V I Grundlagen 1 1 Die Natur des Lichts

Mehr

Gravitationslinsen erhellen das Dunkel

Gravitationslinsen erhellen das Dunkel DOI: 10.1002/ piuz.201401368 Dunkle Materie in Galaxienhaufen Gravitationslinsen erhellen das Dunkel MATTHIAS BARTELMANN Der Gravitationslinsen-Effekt ermöglicht es, die räumliche Verteilung von Dunkler

Mehr

Ein Kontaktversuch mit Aliens? [19. März]

Ein Kontaktversuch mit Aliens? [19. März] Ein Kontaktversuch mit Aliens? [19. März] Sind wir allein im Universum? Zur Beantwortung dieser Frage haben die Astronomen zahlreiche Methoden benutzt, insbesondere bei ihrer Suche nach bewohnbaren Planeten

Mehr

4 Kosmologie I: Homogene isotrope Weltmodelle

4 Kosmologie I: Homogene isotrope Weltmodelle 4 Kosmologie I: Homogene isotrope Weltmodelle 4.1 Einleitung und grundlegende Beobachtungen Kosmologie ist besondere Wissenschaft: es gibt nur ein Universum, das wir untersuchen können; keine typischen

Mehr

Die Entstehung des Sonnensystems

Die Entstehung des Sonnensystems Die Entstehung des Sonnensystems Volker Ossenkopf SRON National Institute for Space Research, Groningen I. Physikalisches Institut der Universität zu Köln G. Buffon (1767) Köln, 14.2.2004 1 Was ist das

Mehr

Theoretische Mechanik in Aufgaben mit MATHEMATICA- und MAPLE-Applikationen

Theoretische Mechanik in Aufgaben mit MATHEMATICA- und MAPLE-Applikationen Reinhard Tiebel Theoretische Mechanik in Aufgaben mit MATHEMATICA- und MAPLE-Applikationen WILEY- VCH WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA Inhaltsverzeichnis Vorwort Visualisierungen IX XI 1 Einige Begriffe

Mehr

Erste wissenschaftliche Ergebnisse des Atacama-Pathfinder- Experiments

Erste wissenschaftliche Ergebnisse des Atacama-Pathfinder- Experiments Astronomie/Astrophysik Erste wissenschaftliche Ergebnisse des Atacama-Pathfinder- Experiments Wyrowski, Friedrich; Menten, Karl M. Max-Planck-Institut für Radioastronomie, Bonn Arbeitsbereich - Millimeter-

Mehr