Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 3 Fachsystematische Gliederung Einrichtung eines DTP-Arbeitsplatzes... 14

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 3 Fachsystematische Gliederung... 8 1 Einrichtung eines DTP-Arbeitsplatzes... 14"

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis Vorwort Fachsystematische Gliederung Einrichtung eines DTP-Arbeitsplatzes Hardware Software Vernetzte Systeme Ergonomie am Medienarbeitsplatz Kostenstellenrechnung Kalkulationsmethoden Zusammenfassung Übung Kundenauftrag: Eine Frühlingskarte entwerfen und als Rohlayout umsetzen DIN-Formate Karten Kreativität Kreativitätsprozess Kreativteam Kreativtechniken zur Ideenfindung Wahrnehmung Die fünf menschlichen Sinne Visuelle Wahrnehmung Wahrnehmungspsychologie Gestaltungselemente Punkt Linie Fläche und Form Farbwahrnehmung Kreative Visualisierung Zusammenfassung Übung Kundenauftrag: Handzettel/Konzertkarte/Sektglas Rechte am eigenen Bild Projektauftrag Lastenheft Projektstrukturplan Aufgabenliste Projektkalkulation Netzplan Grundlagen der Typographie Schriftfamilien und -schnitte Hochdruck/Flexodruck Tampondruck Ebene und gekrümmte Körper Zusammenfassung Übung Kundenauftrag: Anzeige Integration von Anzeigen im Layout Strategisches Marketing Geräteabhängige Farbräume Farbmischung Geräteunabhängige Farbräume Druckfarben Sonderfarben Separation Indizierte Farben Color Management Farben am Bildschirm Tiefdruck Zusammenfassung Übung

2 4.2 Kundenauftrag: Plakat Plakatarten Druckfarbe Durchdruck/Siebdruck Digitaldruck Zusammenfassung Übung Kundenauftrag: Logo/Signet/Corporate Design Prozess der Kommunikation Zeichenarten Referenzwert und Wirkung Formqualität Symmetrie/Asymmetrie Kontrast Corporate Identity Urheberrecht Markenrecht Zusammenfassung Übung Kundenauftrag: Geschäftsdrucksachen DIN-Formate Postalische Normen Formale Mittel der Flächengestaltung DIN-Flächenkomposition Optische Mitte Goldener Schnitt Vertikale Ausdehnung von Schrift Horizontale Ausdehnung von Schrift Satzarten Ziffern und Zahlen Zusammenfassung Übung Kundenauftrag: Geschäfts- und Jahresberichte Geschäftsberichte Farbwahrnehmung Satzspiegel Gliederungselemente des Satzspiegels Gestaltungsraster Konstanten und Variablen im Layout Bild-Text-Integration Bild- und Grafikformate Wahrnehmungspsychologie Infografiken Portable Document Format (PDF) Zusammenfassung Übung Kundenauftrag: CD-Cover und Booklet Format, Proportion, Komposition Flächenkomposition Symmetrie/Asymmetrie Gestaltungsprinzipien Kontrast Rhythmus/Takt Reihung Richtungsverhalten und Dynamik Falzen Zusammenfassung Übung Kundenauftrag: Kalender Fototechnik Scannen Elektronische Bildverarbeitung

3 Inhaltsverzeichnis MEDIEN GESTALTEN Rasterung Papier Heft- und Bindearten Veredelung Kalkulation in Agenturen Zusammenfassung Übung Kundenauftrag: Broschüre Broschurherstellung Ausschießen Offsetdruck Schneiden Kalkulation eines Druckprodukts Zusammenfassung Übung Kundenauftrag: Webauftritt Technische Voraussetzungen Geschichte und Struktur des Internets Vernetzte Systeme Domains Internetzugang Nutzungsmöglichkeiten des Internets Zusammenfassung Übung Kundenauftrag: Webauftritt Planung und Konzeption Grundlagen HTML Cascading Style Sheets CSS Dynamische Websites DHTML und XML Software zur Erstellung und Verwaltung von Websites Layout, Design und Struktur von Websites Typographie im Web Farben am Bildschirm Bild- und Grafikformate Bildbearbeitung für das Web Barrierefreies Webdesign Projekt Website Zusammenfassung Übung Kundenauftrag: Multimedia-CD Zielplattformen für Multimedia-Anwendungen Konzeption von Multimedia-Produktionen Animationen und Dynamik Audio Video Software zur Produktion von Multimedia-Anwendungen Zusammenfassung Übung Kundenauftrag: Werbekampagne Operatives Marketing Werberecht Deckungsbeitragsrechnung einer Werbeagentur Zulässige Nutzungen Zusammenfassung Übung Bildquellenverzeichnis Literaturverzeichnis Sachwortverzeichnis Autoren

4 Fachsystematische Gliederung 1 Informations- und Kommunikationstechnik Hardware Computer Mainboard (Hauptplatine) CPU/Prozessor Halbleiterspeicher: Arbeitsspeicher (RAM) und Festwertspeicher (ROM) Bussystem BIOS Cache Slots Ein- und Ausgabeschnittstellen Serielle Schnittstellen Parallele Schnittstellen PS/2-Schnittstellen SCSI-Schnittstellen USB-Schnittstellen FireWire (IEEE 1394) Laufwerke und Speichermedien Magnetische Massenspeicher Optische Massenspeicher USB-Speicherstick Steckkarten Grafikkarte Soundkarte SCSI-Karte Netzwerkkarte Peripheriegeräte Eingabegeräte Ausgabegeräte Bildschirm Drucker Computerkauf Software Betriebssysteme: Windows, Mac OS Anwendungssoftware für den Medienarbeitsplatz Ergonomie am Medienarbeitsplatz Geometrie und Geräteausstattung des Arbeitsplatzes Lichtverhältnisse am Bildschirmarbeitsplatz Lärm und Raumklima am Bildschirmarbeitsplatz Kreativität Kreativprozess Kreativteam Kreativtechniken zur Ideenfindung Brainstorming Kopfstandmethode Morphologische Matrix , Morphologische Matrix Mindmapping Kreative Visualisierung Scribble Rohlayout Stilisierung Wahrnehmung Die fünf menschlichen Sinne Visuelle Wahrnehmung Sehvorgang Aufbau des menschlichen Auges Gesichtsfeld und Blickfeld Aufbau des menschlichen Gehirns Linke Gehirnhälfte Rechte Gehirnhälfte Gedächtnis Wahrnehmungspsychologie.. 110, Wahrnehmungsprozess Gestaltgesetze Optische Täuschungen Farbwahrnehmung , Farbempfinden , Farbsymbolik Farbkontraste Farbe als Imageträger Farbsynästhesie Kommunikations- und Zeichentheorie Der Prozess der Kommunikation Kommunikationsmodell Grundlagen der Zeichenlehre Semiotik Zeichenarten Icon und Index Piktogramm Symbol Logo (Signet) Bildmarke Wortmarke/Buchstabenmarke Kombinierte Bild-/Wortmarke Referenzwert und Wirkung Produktnähe Wiedererkennungswert Originalität/Aufmerksamkeitswert Prägnanz/Ästhetik Reproduzierbarkeit auf allen Medien Formqualität Visuelle Merkmale Prägnanztendenz Geschlossenheit der Form Figur-Grund-Verhältnis Farbe Farbe als Marketinginstrument

5 Farbkompositionen Farbe in der Kunst Farbe im Feng Shui Corporate Identity Die Elemente der Corporate Identity Corporate Design Corporate Communication Corporate Behaviour Corporate Design-Handbuch (Styleguide) Geschäftsberichte Von der Pflicht zur Kür Formale Gestaltung von Geschäftsberichten Bewertungskriterien zur gestalterischen Qualität von Geschäftsberichten Gestaltungselemente Punkt Linie Fläche und Form Rechteck Quadrat Dreieck Kreis Kombination von Formelementen Formale Mittel der Flächengestaltung Gestaltungsprinzipien Symmetrie/Asymmetrie , Kontrast , Rhythmus/Takt Reihung (Seriation) Stetige Reihung Rhythmische Reihung Richtungsverhalten und Dynamik Format, Proportion und Komposition , DIN-Formate , DIN-A-Reihe (DIN 476 Teil 1 EN und ISO 216) Normbriefbogen nach DIN 676 (Geschäftsbriefbögen) DIN-B- und DIN-C-Reihe , Karten Kartenarten Kartenformate Akzidenzbereiche Postalische Normen Goldener Schnitt Optische Mitte Flächenkomposition Flächenwahrnehmung Wahrnehmung und Komposition quadratischer Flächen Kompositionsprinzipien Kompositionsprinzipien zur Ordnung Kompositionsprinzipien zur Gewichtung DIN-Flächenkomposition Blickführung Achsenbezüge Plakatarten Farbtechnologie Geräteabhängige Farbräume Additive und subtraktive Farbmischsysteme Farbwürfel Ideal- und Realfarben teiliger Farbkreis HSB-Modell Farbmischung Primär, Sekundär- und Tertiärfarben Autotypische Farbmischung Geräteunabhängige Farbräume CIE Yxy CIE Lab Farbabstand Delta E Druckfarben, Euroskala (DIN 2846) CMYK Sonderfarben HKS Pantone und 7-Farbendruck Separation Buntaufbau Unbuntaufbau (GCR = Grey Compo - nent Replacement) UCR (Under Color Removal) Indizierte Farben Color-Management ICC-Profile Spektralfotometer Rendering Intents Verwaltung und Einsatz von ICC-Profilen Farben am Bildschirm , Farbspektrum und Farbraum Farbkontraste am Bildschirm Farbtabellen und Webfarben Typografie , 290, Grundlagen der Typografie Schrift als Zeichen Schriftklassifikation Schriftart und -Wirkung Lesbarkeit Vertikale Ausdehnung von Schrift Maßsysteme und Schriftgrößen Zeilenabstand und Durchschuss Zeilenlänge

6 9.2.4 Auszeichnungsarten Horizontale Ausdehnung von Schrift Buchstaben- und Wortabstände Schriftfamilien und -schnitte Elektronische Schnitte Schriftcharakter Schriftmischung Ziffern und Zahlen Mediäval- und Versalziffern Zahlensatz-Knigge Satzarten Typografie im Web Schriftfamilien und Schriftarten für das Web Layout von Texten im Web Möglichkeiten zur Textgestaltung mit HTML und CSS Textgrafiken und Textdownload Layout , Satzspiegel Gliederungselemente des Satzspiegels Gestaltungsraster Konstanten und Variablen im Layout Gliederungselemente Schmuckelemente Tabellensatz , Integration von Anzeigen im Layout Anzeigenarten Werbeanzeigen Fließtextanzeigen Privatanzeigen Amtliche Anzeigen Layout, Design und Struktur von Websites Struktur und Aufbau einer Website Interface-Design Page-Design Site-Design (Navigationsstruktur) Screendesign Zielgruppenanalyse und Einsatzbereich Aufgaben des Screendesigns Grundelemente des Screendesigns Planung des Screenlayouts Raster im Webdesign Gestaltungsraster für den Bildschirm Rasterzellen und Rasterfelder Platzierung der Seitenelemente Bilder , 340, Elektronische Bildverarbeitung (EBV) Tonwertkorrektur Gradationskurven und Belichtung Filter Farbmodus Bild-Text-Integration Bildkommunikation Funktionen von Bildern Bildausschnitt/-anschnitt Blickführung Bildpositionierung im Layout Bild- und Grafikformate , Pixel und Vektor Dateiformate für Bilder Dateiformate für Webbilder und -grafiken Kompressionsverfahren Verlustfreie Kompression Verlustbehaftete Kompression Bildbearbeitung für das Web Kosten- und Leistungsrechnung Kostenstellenrechnung Leistungsbereiche einer Agentur Kostenstellen Zweistufiger Betriebsabrechnungsbogen Kalkulationsmethoden Verrechnungssatzkalkulation Divisionskalkulation Zuschlagskalkulation Kalkulation in Agenturen Kalkulation des Gestaltungsprozesses Kalkulation der Proofs Kalkulationsschema zur Ermittlung des Angebotspreises Deckungsbeitragsrechnung einer Werbeagentur Kalkulation eines Druckprodukts Nutzenberechnung Druckformherstellung Bogenmontage Formproof Druckplattenherstellung Druck Weiterverarbeitung Falzen Schneiden Heften Fertigungsmaterial Druckbogenbedarf Druckplattenbedarf Farbe Angebotspreis Medienrecht Recht am eigenen Bild Bildnisse aus dem Bereich der Zeitgeschichte Beiwerk Öffentliche Veranstaltungen Öffentliche Sicherheit Urheberrecht

7 Urheberschaft Nutzungsrechte Zulässige Nutzungen , Rechtsfolgen bei Verletzung von Urheberrechten Markenrecht Werberecht Projektmanagement Projektauftrag Lastenheft Projektstrukturplan Aufgabenliste Projektkalkulation Netzplan Marketing Strategisches Marketing Produktpositionierung Marktsegmentierung Operatives Marketing Produkt- und Dienstleistungspolitik Preispolitik Distributionspolitik Kommunikationspolitik Werbung CI und CD Öffentlichkeitsarbeit (Public Relations/PR) Sponsoring Merchandising Mediaplan Kommunikationspolitik bei Dienstleistungen Druckvorstufe Rasterung Halbton und Strich Kenngrößen der Rasterung Amplitudenmodulierte Raster (AM-Raster)/RIP Frequenzmodulierte Raster (FM-Raster) Fototechnik Fotografische Abbildungen Reflexion Lichtbrechung mit Linsen Abbildung mit Linsen Aufbau einer Kamera Objektiv Blende Verschluss Schärfentiefe und Unschärfekreise Kameratypen Sucherkameras Spiegelreflexkameras Filmformate Digitalkameras Fototechnische Gestaltungsmittel Scannen Scanvorgang Ein- und Ausgabeauflösung Infografiken Tabellen Diagramme Pläne und Karten Prinzipdarstellungen PDF Portable Document Format Bildkomprimierung Einbetten von Schriften Farbmanagement Generieren von PDF s Sonstiges Druckverfahren , Offsetdruck Hochdruck/Flexodruck Tiefdruck Durchdruck/Siebdruck Digitaldruck Elektrofotografie Tampondruck Druckfarbe Zusammensetzung und Herstellung von Druckfarbe Kennzeichnung chemischer Produkte Bedruckstoffe Papier Rohstoffe und Hilfsstoffe Papierherstellung Laufrichtung Anwendungsbezogene Papiersorten Papierklassen Bedruckbarkeit Ebene und gekrümmte Körper Druckweiterverarbeitung Broschurherstellung Einlagige Broschur Mehrlagige Broschur Falzen Falzarten Falztechnik Messer- oder Schwertfalzung Taschen- oder Stauchfalzung Kombinationsfalzmaschinen Ausschießen Einteilungsbogen Standbogen Heft- und Bindearten Einzelblatt-Bindesysteme Klebebindung

8 Drahtheftung Veredelung Stanzen Prägen Lackieren Schneiden Internet Geschichte und Struktur des Internets Historie Vernetzte Systeme , Klassifikation von Netzwerken Netzwerkarchitekturen Vernetzungskonzepte Netzwerktopologien Übertragungsmedien Adressierung im Netzwerk Protokolle im Netzwerk Anwendungsschicht Transportschicht Internetschicht Netzwerkschicht Adressierung im Netzwerk Domains Aufbau Reservierung Internetzugang Hardwarevoraussetzungen Softwarevoraussetzungen und Provider Nutzungsmöglichkeiten des Internets Kommunikation Informationssuche Erstellung von Webseiten Grundlagen HTML Grundgerüst einer HTML-Datei Meta-Angaben Schriften, Absätze und Farbangaben Umlaute und Sonderzeichen Schrift, Textauszeichnungen und Hintergrundfarbe Absatz, Ausrichtung und Trennlinien Tabellen Funktionalität von Tabellen Tabellengestaltung: Maße, Ausrichtung der Inhalte und Rahmen Tabellenzellen verbinden Verschachtelte Tabellen Bilder und Grafiken einfügen Listen Aufzählungslisten Nummerierte Listen Definitionslisten Verschachtelte Listen Hyperlinks Lokale und weltweite Verweise Farbgestaltung von Links Funktionen von Hyperlinks Formulare Inline-Frames Cascading Style Sheets CSS CSS-Befehle Verknüpfung von CSS mit HTML Linking bei CSS Embedding bei CSS Inline-Styles Formate für Klassen und Individualformate in CSS Formate für Klassen Individualformate in CSS Website mit CSS in Bereiche aufteilen Boxen: Aufbau und Eigenschaften Boxen: Farben und Hintergrundbilder Dynamische Websites JavaScript PHP und Perl DHTML und XML DHMTL XML Software zur Erstellung und Verwaltung von Websites Grafische WYSIWYG-Editoren Content Management Systeme (CMS) Barrierefreies Webdesign Projekt Website Stufenmodelle für den Projektablauf Einfaches Drei-Stufenmodell Komplexes Sechs-Stufenmodell Projektphasen Phase 1: Konzeption und Planung Phase 2: Layout und Gestaltung Phase 3: Grafische Darstellung und Templates Phase 4: Produktion Phase 5: Test und Veröffentlichung Planung einer Multimedia- Anwendung Zielplattformen für Multimedia- Anwendungen Funktion Konzeption von Multimedia- Produktionen Ideenfindung Grobkonzept Drehbuch Storyboard Interaktion und Navigation Masterscreen Animationen und Dynamik

9 Animationsarten Phasenanimation (Frame-by-frame- Animation) Pfadanimation (Cel-Animation) D-Animation Dateiformate für Animationen Audio Hören und Sprechen Hard- und Software- Voraussetzungen Mikrofon Soundkarte Lautsprecher Soundbearbeitung Sampler Sequenzer Dateiformate für Audiodateien und Audio-Reduktionsverfahren Video Videonormen Hard- und Softwarevoraussetzungen für Video Datenmengenberechnung Datenformate für Videodateien Software zur Produktion von Multimediaanwendungen

Teil I: Das Design. 1 Webdesign und Webstandards... 17. 2 Gestaltung und Layout... 51. 3 Typografie... 105. 4 Farbe 129. 5 Medien...

Teil I: Das Design. 1 Webdesign und Webstandards... 17. 2 Gestaltung und Layout... 51. 3 Typografie... 105. 4 Farbe 129. 5 Medien... Teil I: Das Design 1 Webdesign und Webstandards... 17 2 Gestaltung und Layout... 51 3 Typografie... 105 4 Farbe 129 5 Medien... 145 AUF EINEN BLICK 6 Werkzeugkasten... 159 Teil II: Die Technik 7 (X)HTML

Mehr

Manuela Hoffmann. Modernes Webdesign. Gestaltungsprinzipien, Webstandards, Praxis. Galileo Press

Manuela Hoffmann. Modernes Webdesign. Gestaltungsprinzipien, Webstandards, Praxis. Galileo Press Manuela Hoffmann Modernes Webdesign Gestaltungsprinzipien, Webstandards, Praxis Galileo Press Einleitung 11 TEIL I: Das Design 1 Webdesign und Webstandards 17 1.1 Webdesign, was ist das eigentlich? 17

Mehr

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Schulversuch 41-6623.1-16/1 vom 20. Mai 2009 Lehrplan für das Berufskolleg Technisches Berufskolleg II Angewandte Technik Schwerpunkt Kommunikation

Mehr

Screen- und Interfacedesign

Screen- und Interfacedesign Torsten Stapelkamp Screen- und Interfacedesign Gestaltung und Usability für Hard- und Software Mit 691 Abbildungen und CD-ROM Springer Vorwort i Einführung 4 i Form 1.0 Einführung Form und Funktion 12

Mehr

J. Böhringer R Bühler R Schlaich. Präsentieren. in Schule, Studium und Beruf. Mit 150 Abbildungen und CD-ROM. Springer

J. Böhringer R Bühler R Schlaich. Präsentieren. in Schule, Studium und Beruf. Mit 150 Abbildungen und CD-ROM. Springer J. Böhringer R Bühler R Schlaich Präsentieren in Schule, Studium und Beruf Mit 150 Abbildungen und CD-ROM Springer Vo t"wo rt...,...,..,,.,,...,,..,...,.,......,.,.,,. V Handüng Struktur des Buches Bedienungshilfen

Mehr

Power-Workshops: Webdesign mit Photoshop

Power-Workshops: Webdesign mit Photoshop Einfach mehr können. Power-Workshops: Webdesign mit Photoshop Websites planen, gestalten und umsetzen Inhaltsverzeichnis Theoretische Grundlagen Was ist (gutes) Webdesign? 01:10 Design- und Techniktrends

Mehr

PRÄSENTATIONSDESIGN Handout. Layout

PRÄSENTATIONSDESIGN Handout. Layout Layout Verwenden Sie zur Vorbereitung einer Präsentation immer ein Gestaltungsraster. Es ermöglicht eine durchgängig gleiche Gestaltung aller Folien und ist Merkmal professioneller Präsentationen. Grundlayouts

Mehr

Websitekonzeption, Design, XHTML, CSS, HTML 5, Scripting

Websitekonzeption, Design, XHTML, CSS, HTML 5, Scripting Webdesign/Codierung... 1 Adobe CS3 - CS6 für PC und MAC... 2 Online-Marketing, Website-PR... 3 Search Engine Optimization (SEO)... 4 Websitekonzeption, Design, XHTML, CSS, HTML 5, Scripting Konzept Grobplanung

Mehr

Höhere Fachschule Kommunikationsdesign Bildungsgang Fotografin/Fotograf HF 2016 2018

Höhere Fachschule Kommunikationsdesign Bildungsgang Fotografin/Fotograf HF 2016 2018 Höhere Fachschule Kommunikationsdesign Bildungsgang Fotografin/Fotograf HF 2016 2018 Fassung vom 29.09.2015, V1 2 13 Höhere Fachschule Kommunikationsdesign Bildungsgang Fotografin/Fotograf HF 2016 2018»

Mehr

Fachcurriculum ITG Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Klassenstufe 9/10 H. Bauer. Thema Inhalte/Umsetzung Programme Lehrplanbezug.

Fachcurriculum ITG Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Klassenstufe 9/10 H. Bauer. Thema Inhalte/Umsetzung Programme Lehrplanbezug. Fachcurriculum ITG Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Klassenstufe 9/10 H. Bauer Thema Grundlagen der Erstellung von Webseiten Maximalplan 1 Was man wissen sollten 2 Die erste Webseite mit HTML erstellen

Mehr

Multimediale Entwürfe

Multimediale Entwürfe FACHCURRICULUM MULTIMEDIALE ENTWÜRFE 5. Klasse - Abschlussklasse TFO = Grafik und Kommunikation Fach: Multimediale Entwürfe Das Fach Multimediale Entwürfe trägt dazu bei, dass die Schülerinnen und Schüler

Mehr

Sabine Hamann. Logodesign. 2. Auflage

Sabine Hamann. Logodesign. 2. Auflage Sabine Hamann Logodesign 2. Auflage Inhalt Inhalt Kapitel i: Begriffsklärung und Geschichte 17 1.1 Begriffsklärung 18 1.1.1 Zeichen 18 1.1.2 Ikon 19 1.1.3 Piktogramm 19 1.1.4 Symbol 20 1.1.5 Emblem 20

Mehr

Sachwortverzeichnis... 251

Sachwortverzeichnis... 251 Inhalt Vorwort... V 1 WWW World Wide Web... 1 1.1 Das Internet Infrastruktur und Administration... 2 1.2 Datenübertragung... 4 1.3 Sprachen im Web... 6 1.4 Webseiten... 7 1.4.1 Clientseitige Dynamik...

Mehr

Grundlagen digitaler Bildbearbeitung

Grundlagen digitaler Bildbearbeitung Grundlagen digitaler Bildbearbeitung Folie 2 Inhaltsübersicht Bitmaps und Vektorgrafiken Grafikformate Farbräume und Farbmodelle Farbmodus (Farbtiefe) Bildauflösung Webfarben Folie 3 Bitmaps und Vektorgrafiken

Mehr

Webdesign mit HTML & CSS

<Trainingsinhalt> Webdesign mit HTML & CSS Webdesign mit HTML & CSS Einführung...11 Das Internet, das Web und HTML...12 Offen, doch nicht gleich...13 Der Krieg der Browser...14 Ein Schub in Richtung Standards...15 Das aktuelle

Mehr

Druckwerke und Werbemittel herstellen

Druckwerke und Werbemittel herstellen Druckwerke und Werbemittel herstellen Was Sie schon immer über Print wissen wollten Bearbeitet von Karl Giesriegl 2007 2007. Taschenbuch. ca. 160 S. Paperback ISBN 978 3 7093 0153 1 Format (B x L): 14,5

Mehr

Modelllehrgang für die praktische Ausbildung Multimediagestalter Multimediagestalterin

Modelllehrgang für die praktische Ausbildung Multimediagestalter Multimediagestalterin Modelllehrgang für die praktische Ausbildung Multimediagestalter Multimediagestalterin Version 1.0 d 31. März 2003 Gemäss dem vorläufigen Reglement über die Ausbildung und die Lehrabschlussprüfung Multimediagestalter/Multimediagestalterin

Mehr

Beschreibung des Angebotes

Beschreibung des Angebotes Basiswissen Multimedia mit Fachwissen Gestaltung in Leipzig Angebot-Nr. 01234884 Angebot-Nr. 01234884 Bereich Berufliche Weiterbildung Termin 06.06.2016-26.08.2016 Anbieter Ort Montag bis Freitag von 08:30

Mehr

Fachklassen Mediengestalter Digital und Print/Mediengestalterin Digital und Print

Fachklassen Mediengestalter Digital und Print/Mediengestalterin Digital und Print BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR UNTERRICHT UND KULTUS Lehrplanrichtlinien für die Berufsschule Fachklassen Mediengestalter Digital und Print/Mediengestalterin Digital und Print Unterrichtsfächer: Betriebsorganisation

Mehr

Anbieter. Beschreibung des. alfatraining. Bildungszentru. m Chemnitz. Angebot-Nr. 00799524. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung.

Anbieter. Beschreibung des. alfatraining. Bildungszentru. m Chemnitz. Angebot-Nr. 00799524. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung. Professionelles Webdesign und CMS in Chemnitz Angebot-Nr. 00799524 Bereich Angebot-Nr. 00799524 Anbieter Berufliche Weiterbildung Termin 09.03.2015-29.05.2015 alfatraining Bildungszentru Montag bis Freitag

Mehr

modern - sharp - elegant

modern - sharp - elegant modern - sharp - elegant Das Konzept für Ihre Webseite Wir sind Ihnen gerne bei der Konzeption Ihrer neuen Webseite behilflich. Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihre Anforderungen, erarbeiten die Ziele

Mehr

Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH

Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH Markus Hartmann Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH Diplom.de Markus Hartmann Usability Untersuchung eines Internetauftrittes

Mehr

VOn uns bekommen sie es schwarz AuF Weiss und AuF WunsCH AuCH FArbiG! endlosdruck

VOn uns bekommen sie es schwarz AuF Weiss und AuF WunsCH AuCH FArbiG! endlosdruck VOn uns bekommen sie es schwarz AuF Weiss und AuF WunsCH AuCH FArbiG! bogenoffsetdruck rollenoffsetdruck endlosdruck DiGiTALDruCK I Wir über uns Die Druckerei Brühl besteht seit über 50 Jahren in Ranstadt,

Mehr

Webportfolio Kurs 2 1

Webportfolio Kurs 2 1 Webportfolio Kurs 2 1 Inhalte Übersicht Konzeption und Gestaltung von Websites Strukturierung von HTML-Dokumenten Formatierung von HTML-Dokumenten Verwenden von Bildern, Links, Listen, Tabellen.. Einbettung

Mehr

Photoshop für Webdesigner. Briefing und Projektplanung 4o. Farbkonzepte und Farben 52 Farbmischung Farben im Web Farbwirkungen Farbkontraste.

Photoshop für Webdesigner. Briefing und Projektplanung 4o. Farbkonzepte und Farben 52 Farbmischung Farben im Web Farbwirkungen Farbkontraste. Photoshop für Webdesigner ie Voreinstellungen 16 Allgemein 17 Benutzeroberfläche 18 Dateihandhabung 19 Leistung 20 Zeigerdarstellung 20 Transparenz/Farbumfang-Warnung 20 Maßeinheiten t Lineale 21 Hilfslinien,

Mehr

Robert R. Agular Thomas Kobert. 5. Auflage HTML. Inklusive CD-ROM

Robert R. Agular Thomas Kobert. 5. Auflage HTML. Inklusive CD-ROM Robert R. Agular Thomas Kobert 5. Auflage HTML Inklusive CD-ROM Vorwort 13 Einleitung 14 Arbeitsschritte 14 Wichtige Stellen im Buch 14 Buffi-Infokästen 14 Aufgaben 15 Wohin mit den Übungen? 15 HTML-Ordner

Mehr

PRODUKTION UND GESTALTUNG INTERAKTIVER MEDIEN

PRODUKTION UND GESTALTUNG INTERAKTIVER MEDIEN PRODUKTION UND GESTALTUNG INTERAKTIVER MEDIEN 1) Einführung in Photoshop Rebecca Rottensteiner, B.A. Photoshop Allgemein Dateiformate Design in Photoshop umsetzten Besprechung Konzepte Webschriftarten

Mehr

SEMINARE & SONSTIGE VERANSTALTUNGEN

SEMINARE & SONSTIGE VERANSTALTUNGEN news TERMINE, BILDUNG & EVENTS SEMINARE & SONSTIGE VERANSTALTUNGEN Termine 2012 Veranstaltung Ort 06. 03. 06. 03. 06. 03. - 08. 03. 06. 03. 06. 03. - 07. 03. 06. 03. - 08. 03. 06. 03. - 08. 03. 07. 03.

Mehr

Präsentieren in Schule, Studium und Beruf

Präsentieren in Schule, Studium und Beruf X.media.press Präsentieren in Schule, Studium und Beruf von Joachim Böhringer, Peter Bühler, Patrick Schlaich 1. Auflage Präsentieren in Schule, Studium und Beruf Böhringer / Bühler / Schlaich schnell

Mehr

Webseiten-Programmierung

Webseiten-Programmierung Webseiten-Programmierung Sprachen, Werkzeuge, Entwicklung Bearbeitet von Günter Pomaska 1. Auflage 2012. Taschenbuch. xii, 255 S. Paperback ISBN 978 3 8348 2484 4 Format (B x L): 16,8 x 24 cm Weitere Fachgebiete

Mehr

KMU. zählt! Druck PAKETE SPEZIAL. Proffima. CHECK Seite 7 GRATIS

KMU. zählt! Druck PAKETE SPEZIAL. Proffima. CHECK Seite 7 GRATIS IHR KONTAKT Der1.Ein- Druck zählt! Proffima Management Services Kontaktdaten: Proffima Marketing Services Ferenbacherrain 2 CH-8909 Zwillikon (Affoltern a.a.) GRATIS CHECK Seite 7 Telefon 044 700 67 67

Mehr

barrierefrei informieren und kommunizieren Barrierefreie Web-Auftritte

barrierefrei informieren und kommunizieren Barrierefreie Web-Auftritte barrierefrei informieren und kommunizieren Barrierefreie Web-Auftritte "Die Anforderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes (BGG) und der BITV an die Barrierefreiheit" an der Justus- 27. Januar 2005

Mehr

1 R Arbeitstechniken Grundlagen. 7 K Kreativitätstechniken Grundlagen

1 R Arbeitstechniken Grundlagen. 7 K Kreativitätstechniken Grundlagen III O Vorwort O Vorwort Warum gerade dieses Buch?............. V IV I Inhaltsverzeichnis............................... VI Grundlagen........................... VI Projekte..............................

Mehr

Praxisbeispiel 01:18 Webformulare 07:39 Flexibles zweispaltiges Layout 05:24 Image-Replacement-Techniken 04:02

Praxisbeispiel 01:18 Webformulare 07:39 Flexibles zweispaltiges Layout 05:24 Image-Replacement-Techniken 04:02 Einfach mehr können. HTML/CSS Einstieg für Anspruchsvolle Bonusmaterial Praxisbeispiel 01:18 Webformulare 07:39 Flexibles zweispaltiges Layout 05:24 Image-Replacement-Techniken 04:02 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Webdesign. Inhaltsverzeichnis aller Lernhefte Zusatzheft 1: Lernheft 4: Lernheft 1: Lernheft 2: Lernheft 5: Lernheft 6: Glossar

Webdesign. Inhaltsverzeichnis aller Lernhefte Zusatzheft 1: Lernheft 4: Lernheft 1: Lernheft 2: Lernheft 5: Lernheft 6: Glossar Webdesign Inhaltsverzeichnis aller Lernhefte Zusatzheft 1: Glossar Lernheft 1: Der Webdesigner seine Aufgaben, seine Kenntnisse 1. 1 Einleitung 1. 2 Berufsbild 1. 3 Erste Schritte der Kundenkontakt 1.

Mehr

Modul 0: Einführung Basiswissen Multimedia

Modul 0: Einführung Basiswissen Multimedia Modul 0: Einführung Basiswissen Multimedia 1 Was ist Multimedia? 15 2 Wer braucht Wissen" über Multimedia Design? Warum? 17 3 Wozu Multimedia Design? 19 4 Wozu Multimedia über das Internet? 21 Modul 1:

Mehr

Entwicklung von e-learning Inhalten

Entwicklung von e-learning Inhalten Entwicklung von e-learning Inhalten Ein Überblick über prinzipielle Produktionsverfahren Wolfgang Neuhaus, CeDiS Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie Wolfgang Neuhaus, CeDiS e-learning Beratung am Fachbereich

Mehr

Grafische Gestaltung von Websites. Seminar 2009

Grafische Gestaltung von Websites. Seminar 2009 Grafische Gestaltung von Websites Seminar 2009 Visuelle Kommunikation ist die Übermittlung von Information in einer Weise, die über das Auge direkt oder indirekt wahrgenommen wird. Gestaltungslösung ist

Mehr

COMPUTER UND KOMMUNIKATION. Web-Seiten. Wie Web-Seiten gestaltet sein sollten, damit sie für Blinde und Sehbehinderte zugänglich sind

COMPUTER UND KOMMUNIKATION. Web-Seiten. Wie Web-Seiten gestaltet sein sollten, damit sie für Blinde und Sehbehinderte zugänglich sind 1 COMPUTER UND KOMMUNIKATION Wie gestaltet sein sollten, damit sie für Blinde und Sehbehinderte zugänglich sind COMPUTER UND KOMMUNIKATION 1 DAS INTERNET bietet blinden und sehbehinderten Menschen die

Mehr

3D-Visualisierung 3D-Animation

3D-Visualisierung 3D-Animation 3D-Visualisierung 3D-Animation Messestand-Design CeBIT 2009 Messestand-Planung, -Organisation und -Visualisierung ARTEC Computer GmbH Entwicklung des Kommunikationskonzepts Gestaltung der Druckmedien (Aufsteller,

Mehr

Homepage Design und Styleguide Gestaltungsrichtlinien für die Web-Seite T

Homepage Design und Styleguide Gestaltungsrichtlinien für die Web-Seite T Homepage Design und Styleguide Gestaltungsrichtlinien für die Web-Seite T Inhaltsverzeichnis Technische Grundlagen S. 2 Grundsätzliches S. 2 Typographie und Farbgebung S. 3-4 Das Logo S. 5 Text S. 5 Die

Mehr

Grafik-Design für Nicht-Grafiker

Grafik-Design für Nicht-Grafiker TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Informatik (GI) Unterstützt durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft

Mehr

I1: Computergrafik (14)

I1: Computergrafik (14) I1: Computergrafik (14) Die Schüler beschäftigen sich mit dem Erzeugen und Verändern von Bildern mithilfe von Computerprogrammen. Sie erweitern ihr Wissen zur Bearbeitung von Vektor- bzw. Rastergrafiken.

Mehr

Studienverlaufsplan und Modulübersicht

Studienverlaufsplan und Modulübersicht 00 Medien, Wirtschaft und Gesellschaft 5 90 60 Ms/K90 00 Mediensystem der Bundesrepublik Deutschland 00 Politisches System der Bundesrepublik 003 Wirtschaftssystem der Bundesrepublik 00_a Grundlagen des

Mehr

Stadt. Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Stadt Ulm Wortmarke

Stadt. Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Stadt Ulm Wortmarke Herausgeber: Zentrale Dienste Öffentlichkeitsarbeit und Repräsentation 89070 Ulm 2001 Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Wortmarke Typografie Farbe Raster Schrift Schriftgrößen Formate

Mehr

1 Vor Inbetriebnahme bitte lesen 1. 2 Der Einflussfaktor Mensch 5

1 Vor Inbetriebnahme bitte lesen 1. 2 Der Einflussfaktor Mensch 5 Inhaltsverzeichnis 1 Vor Inbetriebnahme bitte lesen 1 2 Der Einflussfaktor Mensch 5 2.1 Lernbiologische Grundlagen 5 2.2 Grundlagen der Wahrnehmung 7 Lesen als Prozess der visuellen Wahrnehmung 8 Das Gedächtnis

Mehr

STP WERBEAGENTUR DESIGN MULTIMEDIA DIGITAL SIGNAGE. Rindermarkt 10, A-9400 Wolfsberg / Kärnten

STP WERBEAGENTUR DESIGN MULTIMEDIA DIGITAL SIGNAGE. Rindermarkt 10, A-9400 Wolfsberg / Kärnten STP DESIGN MULTIMEDIA DIGITAL SIGNAGE WERBEAGENTUR Rindermarkt 10, A-9400 Wolfsberg / Kärnten Web KONZEPT DESIGN & PROGRAMMIERUNG BETREUUNG & WARTUNG Ein perfekter Internetauftritt zählt zu den wichtigsten

Mehr

Medienproduktion (für Existenzgründer)

Medienproduktion (für Existenzgründer) Eines ist allen Phasen der Medienproduktion gemeinsam: Schon bei der Planung sollte man wissen, welche Anforderungen die folgenden Produktionsstufen stellen, um diese von Anfang an berücksichtigen zu können.

Mehr

Prüfungsbereich 1: Arbeitsplanung

Prüfungsbereich 1: Arbeitsplanung Zwischenprüfung 2012 Einheitliche Prüfungsaufgaben in den Druck- und Papierberufen gemäß 40 BBiG und 34 HwO 1350 Mentechnologe Druck Verordnung vom 7. April 2011 Vor- und Zuname Kenn-Nummer Name und Ort

Mehr

PORTFOLIO. www.2visions.de // Steve Scholta

PORTFOLIO. www.2visions.de // Steve Scholta PORTFOLIO www.2visions.de // Steve Scholta 2 Über mich Das Unternehmen 2visions wurde 2005 in Berlin gegründet. Der Name 2visions leitet sich aus der Zahl 2 und dem englischen Wort vision ab. Zwei Visionen!

Mehr

HTML / CSS. Hans Gell Schulungen & Dienstleistungen www.hans-gell.de. Übersicht der Schulungsinhalte

HTML / CSS. Hans Gell Schulungen & Dienstleistungen www.hans-gell.de. Übersicht der Schulungsinhalte HTML / CSS Übersicht der Schulungsinhalte Grundlagen Einleitung HTML-Historie Java Script, XML, PHP, Flash Webstandards und Browser Werkzeuge und Tools UltraEdit und Dreamweaver TopStyle, Web Developer

Mehr

Björn Seibert Manuela Hoffmann. Professionelles Webdesign I mit (X)HTML und CSS [

Björn Seibert Manuela Hoffmann. Professionelles Webdesign I mit (X)HTML und CSS [ Björn Seibert Manuela Hoffmann Professionelles Webdesign I mit (X)HTML und CSS [ Inhalt Vorwort 11 Über das Buch 11 Über die Autoren 12 Teil I Bevor es losgeht... 15 1 Einfach moderne Websites 19 1.1 Auf

Mehr

IdentitätDesignKommunikationSystem

IdentitätDesignKommunikationSystem IdentitätDesignKommunikationSystem STRATEGISCHE BERATUNG / CORPORATE IDENTITY / MARKENENTWICKLUNG / NAMENSENTWICKLUNG / IMPLEMENTIERUNG CORPORATE DESIGN / MARKENDESIGN / CORPORATE PHOTOGRAPHY / LOGOTYPES

Mehr

Multimedia-Inhalte in Webauftritt integrieren

Multimedia-Inhalte in Webauftritt integrieren Multimedia-Inhalte in Webauftritt integrieren 1/6 Semesterplan FS 2016 Leitfaden Modul 152 Multimedia-Inhalte in Webauftritt integrieren Autor: Co-Autor: Beat Frei Expertenteam Release: FS 2015 Inhalt

Mehr

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1)

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1) OCG Webmanagement Sie verfolgen das grundlegende Ziel, anspruchsvolle Fertigkeiten in verschiedenen Bereichen des Webpublishing zu erlangen. Nach der Absolvierung dieses Kurses sind Sie in der Lage, professionelle

Mehr

DRUCK- UND MEDIENHAUS

DRUCK- UND MEDIENHAUS DRUCK- UND MEDIENHAUS Durch die Blume gesagt...... bieten wir alles, was Sie brauchen, wenn Sie etwas in den Druck geben möchten. Sie kommen mit einer Idee, einem Text, einer Vorlage, und wir gestalten,

Mehr

SEMINARE & SONSTIGE VERANSTALTUNGEN

SEMINARE & SONSTIGE VERANSTALTUNGEN news TERMINE, BILDUNG & EVENTS SEMINARE & SONSTIGE VERANSTALTUNGEN Termine 2012 Veranstaltung Ort 20. 01. - 21. 01. 25. 01. 26. 01. 27. 01. 27. 01. 27. 01. 30. 01. - 31. 01. 30. 01. - 31. 01. vdmnrw, Organisations-Strukturen

Mehr

almariwebdesign... und mehr Internetauftritte und Printmedien für klein- und mittelständige Unternehmen, Vereine und Privatpersonen

almariwebdesign... und mehr Internetauftritte und Printmedien für klein- und mittelständige Unternehmen, Vereine und Privatpersonen almariwebdesign... und mehr Internetauftritte und Printmedien für klein- und mittelständige Unternehmen, Vereine und Privatpersonen Sie wünschen sich einen ansprechenden Webauftritt? Leicht zu pflegen

Mehr

Corporate Design Manual. Stand: Oktober 2007. DEUTSCHER PARITÄTISCHER WOHLFAHRTSVERBAND GESAMTVERBAND e.v. www.paritaet.org

Corporate Design Manual. Stand: Oktober 2007. DEUTSCHER PARITÄTISCHER WOHLFAHRTSVERBAND GESAMTVERBAND e.v. www.paritaet.org Corporate Design Manual Stand: Oktober 007 DEUTSCHER PARITÄTISCHER WOHLFAHRTSVERBAND GESAMTVERBAND e.v. www.paritaet.org i Inhalt 1. Basiselemente 1.1 Verwendung des Logos 1. Abwandlungen des Logos 1.3

Mehr

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Sehr geehrte Damen und Herren, beiliegend finden Sie den Leitfaden zum Corporate Design (CD) für Printmedien

Mehr

c-live Unser Beratungs- und Leistungsangebot für den Mittelstand und kleinere Firmen

c-live Unser Beratungs- und Leistungsangebot für den Mittelstand und kleinere Firmen c-live Unser Beratungs- und Leistungsangebot für den Mittelstand und kleinere Firmen Wenn die Investition in einen Web-Auftritt keine Einbahnstraße sein soll, darf die Qualität nicht nur auf das Design

Mehr

Leitfaden Corporate Design. Das neue Erscheinungsbild der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Stand: Oktober 2009

Leitfaden Corporate Design. Das neue Erscheinungsbild der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Stand: Oktober 2009 Leitfaden Corporate Design Das neue Erscheinungsbild der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Stand: Oktober 2009 Inhalt 3 Vorwort Gestaltungselemente 5 8 9 10 Logo Hausschriften Hausfarbe Farbklima Anwendungsbeispiele

Mehr

Einführung 17. Teil I (X)HTML kennen lernen 23. Kapitel 1 Was Sie mindestens über HTML und das Web wissen müssen 25

Einführung 17. Teil I (X)HTML kennen lernen 23. Kapitel 1 Was Sie mindestens über HTML und das Web wissen müssen 25 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einführung 17 Über dieses Buch 17 Wie Sie dieses Buch nutzen 18 Törichte Annahmen über den Leser 19 Wie dieses Buch aufgebaut ist 19 Teil I: (X)HTML kennen lernen

Mehr

Fachklassen Mediengestalter Digital und Print/Mediengestalterin Digital und Print

Fachklassen Mediengestalter Digital und Print/Mediengestalterin Digital und Print BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR UNTERRICHT UND KULTUS Lehrplanrichtlinien für die Berufsschule Fachklassen Mediengestalter Digital und Print/Mediengestalterin Digital und Print Unterrichtsfächer: Betriebsorganisation

Mehr

... ECDL WEB-STARTER. 1. WAS IST DAS INTERNET...1 Überblick... 1

... ECDL WEB-STARTER. 1. WAS IST DAS INTERNET...1 Überblick... 1 INHALT 1. WAS IST DAS INTERNET...1 Überblick... 1 Entwicklung des Internet... 2 Von militärischer Notwendigkeit zum wirtschaftlichen Nutzen... 2 Wissenschaftliche Einrichtungen... 2 Private Nutzung...

Mehr

WER WIR SIND & WAS WIR BIETEN

WER WIR SIND & WAS WIR BIETEN WER WIR SIND & WAS WIR BIETEN SILKE DIETERICH Industriemeisterin für Digital- & Printmedien, Medienfachwirtin, Grafik-Designerin, Bereiche Marketing, Kommunikation & Bildbearbeitung DENNIS DIETERICH Industriemeister

Mehr

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten

Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten Einführung Redaktoren Content Management System DotNetNuke Inhalte mit DNN Modul HTML bearbeiten DotNetNuke Version 7+ w3studio GmbH info@w3studio.ch www.w3studio.ch T 056 288 06 29 Letzter Ausdruck: 15.08.2013

Mehr

MIT DER KAMERA SEHEN

MIT DER KAMERA SEHEN Robert Hirsch MIT DER KAMERA SEHEN KONZEPTIONELLE FOTOGRAFIE IM DIGITALEN ZEITALTER Aus dem Englischen übersetzt von Thomas Schalipp Spektrum KJL AKADEMISCHER VERLAG Inhalt Vorwort xiii Beitragende Künstler

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

CLASSROOM IN A BOOK. Adobe GoLive cs2

CLASSROOM IN A BOOK. Adobe GoLive cs2 CLASSROOM IN A BOOK Adobe GoLive cs2 Inhalt Einführung Über dieses Buch................................... 17 Voraussetzungen................................... 17 Adobe GoLive installieren...........................

Mehr

Michael Baumgardt Web Design kreativ!

Michael Baumgardt Web Design kreativ! Michael Baumgardt Web Design kreativ! Mit CD-ROM und zahlreichen Abbildungen RGB: HEX:,s.A>255 '2SS 1010011101001010 10110111010 10111 011110 ' RGB: HEX: CMYK: 38 67 0 Springei 13 KONZEPT 13 Wie man einen

Mehr

Präsentation mit PowerPoint

Präsentation mit PowerPoint /Präsentationsgrafik, WS 05/06 1 Einsatz von Präsentationen Ziel einer Präsentation: eine Botschaft oder ein Argument kommunizieren Erfolg: nur wenn kreativ und strategisch sinnvoll präsentiert wird Mit

Mehr

Typografie und Layout \ Catrin Sieber \ Wintersem ester 2005/06 \ Hochschule für Künste Bremen \ Studiengang Digitale Medien \ Mediengestaltung \

Typografie und Layout \ Catrin Sieber \ Wintersem ester 2005/06 \ Hochschule für Künste Bremen \ Studiengang Digitale Medien \ Mediengestaltung \ Typografie und Layout \ Catrin Sieber \ Wintersem ester 2005/06 \ Hochschule für Künste Bremen \ Studiengang Digitale Medien \ Mediengestaltung \ Medieninformatik Der typografische Raster Typografie und

Mehr

Handbuch Medien. 11 Druck. Schellmann/Baumann/Gläser/Kegel: Handbuch Medien

Handbuch Medien. 11 Druck. Schellmann/Baumann/Gläser/Kegel: Handbuch Medien Handbuch Medien 11 Druck 1 Handbuch Medien 11 Druck 11.1 Bildvorlagen 11.2 Colormanagement 11.3 Kontrolle des Druckjobs 11.4 Druckvorstufe 11.5 Druckverfahren 11.6 Druckmaschinen 11.7 Bedruckstoff, Falzen,

Mehr

Multimedia und Kommunikationsdesign

Multimedia und Kommunikationsdesign Multimedia und Kommunikationsdesign I. Farbenlehre Additives Farbmodell Durch Mischung der Grundfarben Rot, Grün und Blau (RGB) ergeben sich alle anderen Farben. Nach diesem Prinzip funktioniert z. B.

Mehr

Bildschirmauflösungen im Vergleich (verkleinert!)

Bildschirmauflösungen im Vergleich (verkleinert!) Bildschirmauflösungen im Vergleich (verkleinert!) nun zur Farbtheorie... Die Farbräume RGB CMYK Rot, Grün, Blau addieren sich zu weißem Licht - Additive Lichtmischung Cyan, Magenta, Yellow verschlucken

Mehr

BERUFSBEGLEITENDE WEB-ABENDKURSE

BERUFSBEGLEITENDE WEB-ABENDKURSE BERUFSBEGLEITENDE WEB-ABENDKURSE ZIELGRUPPE Das Angebot richtet sich an Privatpersonen, Unternehmen sowie deren Mitarbeiter, die sich gezielt berufsbegleitend weiterbilden möchten. In kompakter und zielorientierter

Mehr

Was ist Colormanagement?

Was ist Colormanagement? Colormanagement Was ist Colormanagement? Was ist Colormanagement? Die Toast Geschichte: Einführung Colormanagement Einführung Colormanagement additives Farbmodell (Mischung von Lichtfarben): - Bei der

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-582.htm

http://www.video2brain.com/de/products-582.htm André Reinegger führt Sie grundlegend in Dreamweaver CS5 ein und macht vor fortgeschrittenen Themen nicht halt. Lernen Sie die Struktur von XHTML-Seiten kennen genauso wie die Vorzüge vom Gestalten mit

Mehr

Nicolas Grichting. Mediamatiker LBVO 18.01.2012. Version 5.3

Nicolas Grichting. Mediamatiker LBVO 18.01.2012. Version 5.3 Nicolas Grichting Mediamatiker LBVO 18.01.2012 Version 5.3 Inhalt Vorwort... 3 Kurstag 1... 3 Visuelle Kommunikation... 3 Erklärung... 3 Shannon / Weaver Modell... 3 Corporate Identity / Design... 3 Wie

Mehr

Webdesign 1. PCC-Seminar Einheit 1 Di., 21.3.2006

Webdesign 1. PCC-Seminar Einheit 1 Di., 21.3.2006 Webdesign 1 PCC-Seminar Einheit 1 Di., 21.3.2006 Projekt Website Wir wollen eine Website gestalten und umsetzen! Aber wie fangen wir an? Grundsätzliches: Internet Print ein anderes Medium verlangt andere

Mehr

Profil skdesign. Kontakt: Telefon 0221 8809750 oder 51 Telefax 0221 8809752 E-Mail in@skdesign-koeln.de www.skdesign-koeln.de

Profil skdesign. Kontakt: Telefon 0221 8809750 oder 51 Telefax 0221 8809752 E-Mail in@skdesign-koeln.de www.skdesign-koeln.de Profil skdesign Name: Firmierung: Inhaber: Anschrift: Umsatzsteuer-ID: skdesign Arbeitsgemeinschaft für Grafikdesign und Webdesign Gesellschaft bürgerlichen Rechts Sibylle Kamphuis und Susanne Kosub Dillenburger

Mehr

Screendesign, Entwicklung einer erfolgreichen Webseite

Screendesign, Entwicklung einer erfolgreichen Webseite 13. September 2002 Tag der Medienkünste Gymnasium Uhlenhorst-Barmbek Screendesign, Entwicklung einer erfolgreichen Webseite Günter Bernert Gymnasium an der Willmsstraße, Delmenhorst Vorstellung zur Person

Mehr

AGENTUR FÜR WERBUNG UND NEUE MEDIEN

AGENTUR FÜR WERBUNG UND NEUE MEDIEN P0rtfolio AGENTUR FÜR WERBUNG UND NEUE MEDIEN Mental.Design.Factory Eichholz & Rückert GbR Wiener Straße 69 10999 Berlin. Germany fon. +49-030-69 51 82 11 fax. +49-030-69 51 82 16 mail@mental-design.com

Mehr

Inhalt. Vorwort 13. Einleitung 15. 1 Installation und erste Schritte 17. 2 Von der Webvisitenkarte zur Webpräsenz 51. Inhalt

Inhalt. Vorwort 13. Einleitung 15. 1 Installation und erste Schritte 17. 2 Von der Webvisitenkarte zur Webpräsenz 51. Inhalt Inhalt Vorwort 13 Einleitung 15 1 Installation und erste Schritte 17 1.1 Die Installation von GoLive 6.0 17 Vor Beginn der Installation 17 Die Installation 19 Der Abschluss der Installation 24 1.2 Den

Mehr

Flyer & Visitenkarten selber gestalten

Flyer & Visitenkarten selber gestalten Alexandra Krug Elaine A. Mackanyn Flyer & Visitenkarten selber gestalten Ein nützlicher Ratgeber für die Do-it-yourself-Gestaltung beruflich oder privat Alexandra Krug Elaine A. Mackanyn Flyer & Visitenkarten

Mehr

Das Innenleben eines Computers

Das Innenleben eines Computers Das Innenleben eines Computers ivp / mit / hh / das innenleben eines computers / 29.11.2016 1 medien und informatik ivp21 Das Innenleben eines Computers medien und informatik ivp21 2 ivp / mit / hh / das

Mehr

Agentur für innovative Weblösungen

Agentur für innovative Weblösungen Agentur für innovative Weblösungen FLX Labs Zweierstrasse 129 CH 8003 Zürich Tel +41 44 461 00 77 Beratung Konzept Umsetzung Kreative Konzepte, innovative Methoden und smarte Technologien bei der Umsetzung

Mehr

Teil I: VORWORT. Wie dieses Buch gelesen werden sollte... vi Quizfragen und Projekte... vi Dank... vii

Teil I: VORWORT. Wie dieses Buch gelesen werden sollte... vi Quizfragen und Projekte... vi Dank... vii Inhaltsverzeichnis Teil I: VORWORT. V Wie dieses Buch gelesen werden sollte................. vi Quizfragen und Projekte........................ vi Dank................................. vii Teil II: BEGINNEN

Mehr

LOGO DER DEUTSCHSPRACHIGEN GEMEINSCHAFT BELGIENS GRUNDLAGEN UND RICHTLINIEN

LOGO DER DEUTSCHSPRACHIGEN GEMEINSCHAFT BELGIENS GRUNDLAGEN UND RICHTLINIEN LOGO DER DEUTSCHSPRACHIGEN GEMEINSCHAFT BELGIENS GRUNDLAGEN UND RICHTLINIEN VERSION 1.1-1. AUGUST 2006 1 DAS DG-LOGO 1. 1 GELTUNGSBEREICH Regierung und Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft setzten

Mehr

KMU. zählt! Druck PAKETE SPEZIAL GRATIS. WEB & SEO CHECK Seite 7. New Media & Design GmbH Kronenstrasse 9 8712 Stäfa. Telefon: 044 796 15 40

KMU. zählt! Druck PAKETE SPEZIAL GRATIS. WEB & SEO CHECK Seite 7. New Media & Design GmbH Kronenstrasse 9 8712 Stäfa. Telefon: 044 796 15 40 KONTAKT New Media & Design GmbH Kronenstrasse 9 8712 Stäfa Der1.Ein- Druck zählt! GRATIS WEB & SEO CHECK Seite 7 Telefon: 044 796 15 40 info@newmedia-design.ch www.newmedia-design.ch Tarife 2015 SPEZIAL

Mehr

Wir sind new office.

Wir sind new office. Wir sind new office. Corporate-/Print- & Webdesign aus Frankfurt am Main. o new office Agentur für Design & Kommunikation Portfolio 1-2015 Unsere Spezialität Corporate Design in klassischer und digitaler

Mehr

Inhatsverzeichnis. 1.Einleitung. Lehrgang: NMM Informatik: Der Computer. Lehrer: Spahr Marcel. Name: E L E M E N T E D E S C O M P U T E R S Datum:

Inhatsverzeichnis. 1.Einleitung. Lehrgang: NMM Informatik: Der Computer. Lehrer: Spahr Marcel. Name: E L E M E N T E D E S C O M P U T E R S Datum: Lehrer: Spahr Marcel SCHULE LAUPEN Lehrgang: NMM Informatik: Der Computer Name: E L E M E N T E D E S C O M P U T E R S Datum: In diesem Kapitel erfährst du die Bedeutung der Begriffe Hardware" und Software"

Mehr

7. Druckformherstellung. 7.1 Montage. 7.1-1 Seitenmontage

7. Druckformherstellung. 7.1 Montage. 7.1-1 Seitenmontage 7. Druckformherstellung 1 7.1 Montage 7.1-1 Seitenmontage Erstellung eines Musterbogen mit Angaben über: - Format - Satzspiegel - Anordnung (üblicherweise elektronisch auf DTP-Systemen) 2 Montagearten:

Mehr

Eine kleine Hilfe von A bis Z Fachbegriffe

Eine kleine Hilfe von A bis Z Fachbegriffe Additive Farbmischung: Akzidenz: Apple: ASCII: Auflösung: Belichtung: Bildbearbeitung: Bitmap: Lichtfarben, bei der sich die einzelnen spektralen Farbanteile aus den Grundfarben Rot, Grün, Blau (RGB) zusammenfügen.

Mehr

Barrierefreie Website der LNG Fulda

Barrierefreie Website der LNG Fulda 1 BLUEPAGE CMS - Success Stories Barrierefreie Website der LNG Fulda Ausgangslage Über die Website der Lokalen Nahverkehrsgesellschaft Fulda mbh finden Besucher aktuelle Informationen über gültige Liniennetzpläne,

Mehr

sehen, egal ob an Ihrem Monitor oder als gedrucktes Poster. 3. Wege der Druckdatenerzeugung PDF-Export ohne Konvertierung intermediate binding (CMS)

sehen, egal ob an Ihrem Monitor oder als gedrucktes Poster. 3. Wege der Druckdatenerzeugung PDF-Export ohne Konvertierung intermediate binding (CMS) 1 Förster & Borries GmbH & Co. KG Industrierandstr. 23 08060 Zwickau Tel.: 0375.50162-0 Fax: 0375.50162-99 info@foebo.de www.foebo.de Farbmanagement Grundlegend ist das sogenannte Farbmanagement für die

Mehr

Adobe-Seminare Dreamweaver Photoshop Illustrator InDesign

Adobe-Seminare Dreamweaver Photoshop Illustrator InDesign bildung. Freude InKlusive. Adobe-Seminare Dreamweaver Photoshop Illustrator InDesign UNSER ANGEBOT BILDET IHREN IT-VORTEIL Mit der Adobe-Produktpalette sind Sie in der Lage, die komplexen Anforderungen

Mehr

Mut zur Typographie. Ein Kurs für Desktop-Publishing

Mut zur Typographie. Ein Kurs für Desktop-Publishing Jürgen Gulbins Christine Kahrmann Mut zur Typographie Ein Kurs für Desktop-Publishing Zweite, überarbeitete und erweiterte Auflage Mit 156 Abbildungen, davon 29 farbig, und 40 Tabellen Physikalische Bibliothek

Mehr

Regelsammlung. Navigation. Suchfunktion DO :

Regelsammlung. Navigation. Suchfunktion DO : Regelsammlung Navigation Der Webentwickler muß verdeutlichen wo sich der Benutzer gerade befindet, welche Navigationsmöglichkeiten von einer Seite gegeben sind und welche Seiten bisher besucht worden sind.

Mehr