IHRE PERSÖNLICHE CHECKLISTE. Arbeitnehmerveranlagung AK Infoservice 1

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IHRE PERSÖNLICHE CHECKLISTE. Arbeitnehmerveranlagung 2011. AK Infoservice 1"

Transkript

1 IHRE PERSÖNLICHE CHECKLISTE Arbeitnehmerveranlagung 2011 AK Infoservice 1

2 Impressum: Herausgeber, Medieninhaber und Redaktion: Kammer für Arbeiter und Angestellte für Salzburg 5020 Salzburg, Markus-Sittikus-Straße 10 2 AK Infoservice

3 ALLGEMEINES ZUR VERANLAGUNG Was anfangs noch kompliziert klingt, ist in Wirklichkeit ganz einfach. Diese Checkliste führt Sie Schritt für Schritt durch Ihre ArbeitnehmerInnenveranlagung. Doch die erste Frage, die sich stellt, lautet: 1. Macht eine ArbeitnehmerInnenveranlagung...Sinn für Sie? Die ArbeitnehmerInnenveranlagung ist dann sinnvoll, wenn Sie 2011 außergewöhnliche Belastungen, Sonderausgaben und Werbungskosten tätigen mussten. Aber auch wenn Sie allein verdienend, allein erziehend oder un ter halt zahlend waren, sollten Sie unbedingt weiter lesen. Dasselbe gilt, falls Sie die Auszahlung der so genannten Negativsteuer anstreben. Negativsteuer (nur aktive DienstnehmerInnen) Falls Ihr hreseinkommen 2011 weniger als Euro betragen hat, werden Ihnen 10 Prozent der entrichteten Sozialversicherungsbeiträge, maxi mal jedoch 110 Euro, als Negativsteuer ausgezahlt. Erhöhte Negativsteuer für Pendler Falls Ihr hreseinkommen 2011 weniger als Euro betragen hat und Ihnen für mindestens 1 Mo nat ein Pendlerpauschale zugestand ist, werden Ihnen 15 Prozent der entrichteten Sozialversicherungsbeiträge, maximal jedoch 251 Euro, als Negativsteuer ausbezahlt. Wann steht eine Pendlerpauschale zu? Sie pendeln mindestens 11 Mal im jeweiligen Monat an Ihren Arbeitsplatz und Ihr Arbeitsplatz ist mindestens 2 km von zuhause entfernt und es verkehren keine öffentlichen Verkehrsmittel auf mindestens der halben Strecke. Oder Sie pendeln mindestens 11 Mal im jeweiligen Monat an Ihren Arbeitsplatz und Ihr Arbeitsplatz ist mindestens 20 km von zuhause entfernt und es verkehren öffentliche Verkehrsmittel auf mindestens der halben Strecke. AK Infoservice 3

4 2. Oder müssen Sie vielleicht sogar eine ArbeitnehmerInnenveranlagung durchführen? Dies ist z. B. der Fall, wenn Sie 2011 gleichzeitig zwei Bezüge (Pensionen, Löhne, etc.) erhalten haben (auch nur über kurze Zeit), falls Sie Bezüge von der Ge biets krankenkasse (z. B. Krankengeld) oder dem Insolvenz-Entgelt-Fonds er hal ten haben, falls eine unrichtige Erklärung oder Meldung betreffend Penderpauschale abgegeben wurde oder wenn Sie einen Alleinverdiener- oder Alleinerzieherabsetzbetrag geltend gemacht ha ben, der Ihnen aber nicht zustand. Ebenfalls zur Arbeit nehmer- Innenveran lagung verpflichtet sind Sie, wenn Sie für 2011 einen Freibetragsbescheid beim Arbeitgeber abgegeben haben. Wenn Sie sich zu einer Arbeitnehmer Innenveranlagung entschließen, gehen Sie bitte folgendermaßen vor: 1. Fordern Sie Ihre Finanz-Online-Zugangsdaten an. Finanz-Online-Zugangsdaten ( Zugangscode ) Die Finanz-Online-Zugangsdaten sind streng vertrauliche Daten und müssen beim Finanzamt beantragt werden. BEACHTEN SIE: Falls Sie die Finanz-Online-Zugangsdaten schriftlich oder per beantragen, werden Ihnen diese mittels RSa-Brief innerhalb einiger Tage zugeschickt. Bei persönlicher Vorsprache beim Finanzamt erhalten Sie die Finanz-Online-Zugangsdaten sofort. Für die Durchführung der ArbeitnehmerInnenveranlagung sind die Finanz-Online-Zugangsdaten unbedingt erforderlich. Deshalb bringen Sie bitte die Finanz- Online-Zugangdaten unbedingt zu Ih rem persönlichen Beratungsgespräch mit. 4 AK Infoservice

5 2. Füllen Sie diese Checkliste aus. Achtung: Die Checkliste behandelt die wichtigsten und häufigsten Abschreibungsmöglichkeiten, erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollten Sie daher andere, hier nicht genannte, absetzbare Aufwendungen haben, führen Sie diese bitte bei der Beantragung an. 3. Sammeln Sie alle notwendigen Nachweise und Belege. Wenn nicht anders erwähnt, sind für jeden Abschreibungspunkt als Nachweis Zahlungsbelege UND Rechnungen notwendig. 4. Nehmen Sie die vollständigen Unterlagen samt den FinanzOnline-Zugangsdaten zum Be ra tungsgespräch mit, denn Steuerabsetzposten können nur dann berücksichtigt werden, wenn Sie die entsprechenden Belege und Nachweise vorlegen können. Achtung: Diese Belege müssen 7 hre lang aufbewahrt werden, damit sie auf Anforderung dem Finanzamt vorgewiesen werden können! Alle im Folgenden erwähnten Formulare sind direkt beim Finanzamt erhältlich oder über die Homepages des Bundesministerium für Finanzen ( und der Arbeiterkammer Salzburg ( abrufbar. AK Infoservice 5

6 I.a) ABSETZBETRÄGE UND MEHRKINDZUSCHLAG Sind Sie allein verdienend? Regelung Kalenderjahr 2011: AlleinverdienerIn ist, wer mehr als 6 Monate im Kalenderjahr in einer Ehe oder Partnerschaft lebt und für mindestens ein Kind mehr als 6 Monate im Kalenderjahr Familienbeihilfe bezieht. Ihr/e PartnerIn darf Einkünfte von höchstens Euro jährlich beziehen. Bis zum Kalenderjahr 2010 erhalten Sie den Alleinverdienerabsetzbetrag auch ohne Bezug von Familienbeihilfe, wenn Sie mehr als 6 Monate im Kalenderjahr in einer Ehe oder eingetragenen Partnerschaft gelebt haben und Ihr/e PartnerIn nicht mehr als Euro verdient hat. Zur korrekten Kontrolle des Grenzbetrages bringen Sie bitte die Zugangsdaten Ihres/r Partners/in mit zum Termin. Erziehen Sie Ihr(e) Kind(er) alleine? AlleinerzieherIn ist, wer mehr als 6 Monate im Kalenderjahr nicht in einer Partnerschaft lebt und mindestens 7 Monate im Kalenderjahr für ein Kind Familienbeihilfe bezieht. Zahlen Sie Unterhalt? Wenn Sie Kinder haben, die nicht in Ihrem Haushalt leben, für die Sie aber Unterhalt bezahlen, haben Sie Anspruch auf einen Unterhaltsabsetzbetrag von 350,40 Euro für das erste Kind/hr 525,60 Euro für das zweite Kind/hr 700,80 Euro für jedes weitere Kind/hr Allerdings müssen Sie die Zahlungen belegen können. 6 AK Infoservice

7 Arbeiten Sie im Ausland? Allen ArbeitnehmerInnen, die in Österreich wohnen, aber im Ausland arbeiten, steht ein Grenzgängerabsetzbetrag von 54 Euro pro Kalenderjahr zu. Einzige Bedingung ist, dass Sie in der Regel an jedem Arbeitstag zu Ihrem Arbeitsplatz pendeln. Haben Sie mehrere Kinder? Für das dritte und jedes weitere Kind, für das Sie Familienbeihilfe beziehen, steht Ihnen ein Mehrkindzuschlag von 240 Euro pro hr zu, wenn Ihr Familieneinkommen 2011 nicht höher als Euro* war. I.b) KINDERFREIBETRAG (NEU AB 2009) Haben Sie 2011 für Kinder mindestens 7 Monate Familienbeihilfe bezogen bzw. Unterhalt geleistet? Für Kinder, für die mindestens 7 Monate im Kalenderjahr die Familienbeihilfe bezogen wurde, kann pro Kind ein Freibetrag von 220 Euro jährlich geltend gemacht werden. Machen beide Elternteile (beide (Ehe-)Partner oder der Alleinerziehende und der Unterhaltspflichtige (sofern dieser mehr als 6 Monate den vollen Unterhalt geleistet hat) den Freibetrag geltend, dann stehen jeweils 132 Euro jährlich zu. Der Kinderfreibetrag mindert die Bemessungsgrundlage. * Wert bei Drucklegung. Stand: November 2011 AK Infoservice 7

8 II. SONDERAUSGABEN Zu den Sonderausgaben gehören unter anderem all jene Kosten, die durch Personenversicherungen, Bau, Renovierung oder Spenden verursacht wurden. 1. Sonderausgaben mit Höchstgrenze und Viertelung Sonderausgaben mit Höchstgrenze und Viertelung (nur anzugeben, wenn der Betrag 240 Euro übersteigt) können Sie geltend machen, wenn Sie 2011 Ausgaben hatten für: Personenversicherungen Wohnraumschaffung oder Wohnraumsanierung Für diese Sonderausgaben können Sie insgesamt maximal geltend machen: Euro, wenn Ihnen kein Alleinverdienerbzw. Alleinerzieherabsetzbetrag zusteht Euro, wenn Ihnen ein Alleinverdienerbzw. Alleinerzieherabsetzbetrag zusteht. Zusätzlich Euro, wenn Sie für mind. 3 Kinder einen Kinder- oder Unterhaltsabsetzbetrag beziehen. Sind Sie, Ihr/e EhepartnerIn und Ihre Kinder versichert? Und wenn ja, welche Versicherungen haben Sie? Beiträge für folgende Personenversicherungen sind absetzbar: Lebensversicherungen (reine Ablebens versicherungen oder lebenslange Rente) freiwillige Kranken- und Unfallversicherungen, Insassenunfallversicherung freiwillige Witwen-, Waisen-, Versorgungsund Sterbekassen Pensionskassen- und versicherungen freiwillige Höherversicherung im Rahmen der gesetzlichen Pensionsversicherung 8 AK Infoservice

9 Es besteht die Möglichkeit, Einmalzahlungen auf zehn hre aufgeteilt abzusetzen. Sie können auch die Personenversicherungen von PartnerIn und Kindern absetzen. Dafür benötigen Sie eine Bestätigung der Versicherung. Haben Sie gebaut? Kosten, die durch Wohnraumschaffung entstanden sind, können als Sonderausgaben geltend gemacht werden. Zum Beispiel: Kosten für Planung, Bau, Grundbeschaffung, Anwalts- und Notariatskosten oder achtjährig gebundene Beiträge zur Schaffung von Wohnraum an be günstigte Bauträger wie gemeinnützige Bau-, Wohnungs-, Siedlungsvereinigungen oder Gebietskörperschaften. Auch hier können Sie die entsprechenden Kosten vom Ehepartner absetzen. Als Nachweis werden benötigt: Kaufvertrag und Zahlungsbestätigungen, Bauplan, Baubewilligung, Rechnungen über Bauaufwendungen, die Bestätigung der Wohnbauvereinigung und eine Auflistung der Kosten. Dafür können Sie das Formular L 75 (erhältlich z. B. als Down load) verwenden. Haben Sie renoviert? Dann können Sie die entstandenen Kosten absetzen, wenn die Arbeiten von befugten Unternehmern durchgeführt wurden. Wie beispielsweise der Austausch von Fenstern samt Rahmen, eine neue Eingangstür oder der erstmalige Einbau von Badezimmern und Toiletten. Auch Maßnahmen zur Verminderung des Energieverbrauchs, wie eine neue Heizung oder Wärmedämmung usw. können geltend gemacht werden. Als Nachweis werden die Rechnungen sowie eine Kostenauflistung (eventuell auf Formular L 75) benötigt. Reine Materialrechnungen oder laufende Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten wie Ausmalen und dergleichen sind nicht steuerlich begünstigt. AK Infoservice 9

10 Zahlen Sie ein Darlehen für Wohn - raumschaffung bzw. -sanierung zurück? Falls Sie für ein Bauvorhaben oder eine Renovierung ein Darlehen aufgenommen haben, können Sie die Rückzahlungen inkl. Zinsen absetzen. Auch die Annui tätenrück zahlungen, die mit Betriebskosten verrechnet werden, sind absetzbar. Wie auch bei den vorangehenden Punkten können Sie die entsprechenden Kosten für den Partner geltend machen. 2. Sonderausgaben mit Höchstgrenze Haben Sie 2011 etwas gespendet? Folgende Spenden können bei der ArbeitnehmerInnenveranlagung geltend gemacht werden: Zuwendungen an begünstigte Spendenempfänger wie Universitäten, Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen und Museen, ab 1. Jänner 2009 auch Spenden an Empfänger, welche mildtätige Zwecke verfolgen (laut Liste des Bundesministeriums für Finanzen, siehe www. bmf.gv.at/steuern/fachinformation/einkommensteuer/ absetzbarkeitvonspenden) gelten als absetzbare Spende. Die Spende darf einen Höchstbeitrag von 10 Prozent Ihres Vorjahreseinkommens nicht überschreiten und muss vom Spendenempfänger bestätigt werden. Auch den Kirchenbeitrag für gesetzlich anerkannte Kirchen und Religionsgemeinschaften können Sie auch für Ihre/n EhepartnerIn bis zu 200 Euro (ab 1. Jänner 2009) geltend machen. Zahlungsbelege nicht vergessen! 10 AK Infoservice

11 ARBEITNEHMERVERANLAGUNG 2011 Beleg-Checkliste für Steuererklärung L1 und L1k WICHTIG Ohne Belege und Nachweise ist keine Berücksichtigung als Steuerabsetzposten möglich. Bitte sämtliche geforderte Belege und Nachweise zum Beratungsgespräch mitnehmen. Diese Belege sind 7 hre lang aufzubewahren und müssen über Aufforderung dem Finanzamt vorgelegt werden. AK Checkliste AK Infoservice - Beilage 1

12 Art der Ausgabe Welche Belege Beleg, Nachweis vorhanden ü Alleinverdienerabsetzbetrag (von Seite 6) Bestätigung des Spendenempfängers Alleinverdienerabsetzbetrag Zugangsdaten PartnerIn Unterhaltsabsetzbetrag (von Seite 6) Alimente, Unterhalt für Kinder Empfangsbestätigung der Zahlungen von der/vom Erziehungsberechtigten Sonderausgaben (von Seite 8 bis 11) Personenversicherungen Wohnraumschaffung Wohnraumsanierung Darlehensrückzahlungen für Wohnraumschaffung oder -sanierung Bestätigung der Versicherung Kaufvertrag und Zahlungsbestätigungen, Bauplan, Baubewilligung, Rechnungen über Bauaufwendungen, Bestätigung der Wohnbauvereinigung, Auflistung der Kosten auf Beilage, eventuell Formular L 73, 75 verwenden Rechnung des befugten Unternehmers, Auflistung der Kosten auf Beilage, eventuell Formular L 75 verwenden Darlehensvertrag, Zahlungsbelege bzw. Bestätigung der Wohnbauvereinigung Spenden Kirchenbeitrag Zahlungsbelege Nachkauf von Pensionsversicherungszeiten Freiwillige Weiterversicherung Renten und dauernde Lasten Steuerberater Bescheid und Zahlungsbelege Bescheid und Zahlungsbelege Bescheid und Zahlungsbelege Honorarnote und Zahlungsbelege 2 AK Checkliste Infoservice - Beilage

13 Werbungskosten (von Seite 12 bis 14) Arbeitsmittel, Werkzeuge, Berufskleidung, Fachliteratur,... Betriebsratsumlage Aus- und Fortbildung, Umschulung Rechnungen und Zahlungsbelege Zahlungsbestätigung der Firma oder des Betriebsrates Teilnahmebestätigungen und Zahlungsbelege, Kursprogramm, eventuell Fahrtenbuch, bei Bedarf Zusammenstellung auf Liste Familienheimfahrt, doppelte Haushaltsführung Rechnungen über Miet- und Betriebskosten oder Hotelzimmer, Reisekosten oder Fahrtenbuch Reisekosten für Dienstreisen, berufliche Reisen Fahrtenbuch, Reiseaufzeichnungen (Datum, Uhrzeiten, Zweck und evtl. Namen, Route) und Zahlungsbelege berufsbedingte Übersiedlungskosten Gewerkschaftsbeitrag Rechnung und Zahlungsbeleg Zahlungsbestätigung Pendlerpauschale Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung siehe Seite 1 - eventuell Antragsformular L 34 ausfüllen Vorschreibung und Zahlungsbelege Werbungskostenpauschalen für Berufsgruppen Bestätigung des Arbeitgebers über die Ausübung dieser Tätigkeit AK Checkliste AK Infoservice - Beilage 3

14 Außergewöhnliche Belastungen (von Seite 15 bis 19) Krankheitskosten, Kurkosten, Spitalskosten, Heilbehelfe, Fahrtkosten Pflegeheimkosten (ohne Erwerbsminderung) Kinderbetreuungskosten Begräbnis, Grabmal Beseitigung von Katastrophenschäden Rechnungen oder Honorarnoten und Zahlungsbelege, Kostenersatzabrechnung durch die Krankenkasse, bei Kuren auch ärztliche Bestätigung über die medizinische Notwendigkeit Nachweis Pflegebedürftigkeit, Be scheid über Pflegegeld, wenn Zahlung von Pensionsversicherungsanstalt auch Bescheid von PVA Rechnung und Zahlungsbeleg Kopie der Einantwortungsurkunde oder Verlassenschaftsabhandlung, Zahlungsbelege, Versicherungsersatz Rechnungen und Zahlungsbelege, Belege über Schadensersatzzahlungen und Spenden, Protokolle von Schadensgutachten Krankheitskosten bei Erwerbsminderung Diätverpflegung Fahrtkosten bei Gehbehinderung Mehraufwendung für behinderte Kinder amtliche Bescheinigung der Erwerbsminderung (Bundessozialamt), Bescheid Pflegegeld, Rechnungen und Zahlungsbelege, Belege über Kostenersätze, eventuell Sozialversicherungsnummer für Ehegatten. Bei Bedarf auf Liste zusammenfassen Bundessozialamt amtsärztliche Bestätigung oder Ausweis 29b StVO amtliche Bescheinigung der Erwerbsminderung (Bundessozialamt), Bescheid Pflegegeld, Rechnungen und Zahlungsbelege, Belege über Kostenersätze. Bei Bedarf auf Liste zusammenfassen. 4 AK Checkliste Infoservice - Beilage

15 3. Sonderausgaben ohne Höchstgrenze Haben Sie Pensionsversicherungszeiten nachgekauft? Den Nachkauf von Schul- und Studienzeiten zur Anrechnung an die Pensionsversicherungszeit können Sie in voller Höhe absetzen. Als Bestätigung werden der Bescheid und die Zahlungsbelege verlangt. Sind Sie freiwillig weiterversichert? Eine freiwillige Weiterversicherung in der gesetzlichen Pensionsversicherung können Sie unter Vorlage des Bescheides und der Zahlungsbelege steuerlich absetzen. Zahlen Sie Renten? Renten und dauernde Lasten wie Kaufpreisrenten, aber nicht Unterhaltsrenten, können Sie bei Ihrer Arbeitnehmerveranlagung geltend machen. Als Bestätigung gelten der Bescheid und die Zahlungsbelege. Haben Sie einen Steuerberater? Kosten für einen berufsrechtlich befugten Wirtschaftstreuhänder können Sie unter Nachweis der Honorarnoten und Zahlungsbelege geltend machen. AK Infoservice 11

16 III. WERBUNGSKOSTEN Als Werbungskosten gelten Kosten, die im Zusam menhang mit Ihrer eigenen Erwerbstätigkeit stehen. Wenn nichts anderes verlangt wird, benötigen Sie als Nachweise ordnungsgemäße Rechnungen UND Zahlungsbelege. 1. Werbungskosten mit Anrechnung auf das...werbungskostenpauschale Bei der laufenden Abrechnung der Bezüge wird bereits ein Betrag von 132 Euro als Werbungskostenpauschale berück sichtigt. Deshalb sollten Sie Werbungskosten nur angeben, wenn deren Gesamtsumme 132 Euro übersteigt. Haben Sie Arbeitsmittel oder dergleichen eingekauft? Absetzbar sind Arbeitsmaterialen, die Sie zur Ausübung Ihres Berufes benötigen und die Sie selbst bezahlt haben. Dazu zählen: Arbeitsmittel und Werkzeuge: z. B. Aktenkoffer, Computer, Büromaterial Berufskleidung: z. B. Arbeitsmantel, Uniform, Schutzhelm Fachliteratur (nur in Zusammenhang mit der konkreten beruflichen Tätigkeit) Auch die Betriebsratsumlage, mit Bestätigung der Firma, können Sie absetzen. Haben Sie 2011 Weiterbildungs- oder Umschulungskurse besucht? Geltend machen können Sie Aus- und Fortbildungen in Zusammenhang mit der ausgeübten Tätigkeit, z. B. kaufmännische und bürotechnische Kurse (EDV, Telefonie, Buchhaltung), Fachhochschulen oder Meisterprüfungen. Es können auch Umschulungskosten geltend ge macht werden. Absetzbar sind alle Kosten, die damit in Zu sammenhang stehen, wie Kurskosten, Fahrtkosten, Lehrmaterial usw. Als Nachweis benötigen Sie das Kurs programm, die Teilnahmebestätigungen und die Zahlungsbelege, bei Bedarf zusammengestellt auf einer Liste. 12 AK Infoservice

17 Wohnen Sie arbeitsbedingt nicht zu Hause? Wenn Sie auf Grund Ihrer Arbeitsstelle getrennt von Ihrer Familie leben und für Heimfahrten eine Distanz von mindestens 120 Kilometern zurücklegen müssen, können Sie die Miet- und Betriebskosten am Dienstort sowie die Kosten für die Heimfahrt (bei Ehepaaren einmal wöchentlich, bei Alleinstehenden einmal monatlich) bis maximal Euro unter be stimm ten Voraussetzungen abschreiben. Sind sie oft beruflich unterwegs? Wenn Ihr Dienstgeber Ihre Reisekosten gar nicht oder nur teilweise rückerstattet, können Sie das Kilometergeld, die Tages- und Nächtigungsgelder absetzen. Nötiger Nachweis: Fahrtenbuch, Reiseaufzeichnungen (Da tum, Uhrzeiten, Zweck und evtl. Namen, Route) und Zahlungsbelege. Mussten Sie berufsbedingt umziehen? Übersiedlungskosten aus beruflichen Gründen (z. B. Firmenwechsel oder Versetzung) können Sie bei Ihrer Ar beit nehmerinnenveranlagung geltend machen. Absetzbar sind in diesem Fall beispielsweise Inserate, Vermittlungsprovisionen und Umzugskosten. 2. Werbungskosten ohne Anrechnung auf das Werbekostenpauschale Bei Ihrer ArbeitnehmerInnenveranlagung werden Gewerk schafts beiträge, das Pendlerpauschale sowie der rück bezahlte Arbeitslohn be rücksichtigt, wenn Ihr Arbeitgeber das noch nicht getan hat. Wollen Sie im Rahmen Ihres Antrages eine Pendlerpauschale beantragen, bringen Sie eventuell das ausgefüllte Formular L 34 mit zu Ihrem Termin. AK Infoservice 13

18 Es besteht die Möglichkeit, Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung, wie solche auf Grund geringfügiger Beschäf tigung oder Zusatzbeiträge für mitversicherte Angehörige, geltend zu machen. Als Nachweis werden Vorschreibung und Zahlungsbelege verlangt. 3. Werbungskostenpauschalen für bestimmte Berufsgruppen Gehören Sie einer der folgenden Berufsgruppen an, können Sie statt der tatsächlichen Werbungskosten eine Werbungskostenpauschale geltend machen: Bühnenangehörige (SchauspielerInnen, RegisseurInnen, ) BürgermeisterInnen, Stadt-, Gemeinde-, Wr. BezirksrätInnen FörsterInnen, BerufsjägerInnen, ForstarbeiterInnen HausbesorgerInnen (Dienstverhältnis-Beginn vor ) HeimarbeiterInnen JournalistInnen, Freischaffende MusikerInnen, ArtistInnen VertreterInnen Falls für Sie weitere berufliche Ausgaben entstanden sind, bringen Sie bitte die entsprechenden Belege mit zum Beratungsgespräch. 14 AK Infoservice

19 IV. AUSSERGEWÖHNLICHE BELASTUNGEN 1. Außergewöhnliche Belastungen mit Berücksichtigung des Selbstbehaltes Diese außergewöhnlichen Belastungen werden erst berücksichtigt, wenn ein gewisser Selbstbehalt (ungefähr ein Bruttomonatseinkommen) überstiegen wird. Dieser beträgt je nach Einkommenshöhe 6-12 % des hreseinkommens. Waren Sie 2011 krank? Abgesetzt werden können Krankheitskosten, Ambulanzgebühren, Kurkosten, Spitalskosten und Heilbehelfe. Dazu zählen beispielsweise: Prothesen, Zahnspangen oder Seh- und Hörhilfen. Der Kostenersatz durch die Krankenkasse wird vom Freibetrag abgezogen. Leben Sie, Ihr Partner oder ein Kind im Pflegeheim? Sie können Pflegeheimkosten im Sinne von Unterbringung und Verpflegung geltend machen, sowohl für sich selbst als auch für Ihren Partner und Ihre Kinder. Von diesen Kosten sind öffentliche Zuschüsse (z. B. Pflegegeld, Blindenzulage, etc.) und eventuell eine Haushaltsersparnis abzuziehen. Als Nach weis werden verlangt: der Pflegegeldbescheid, der Nach weis der Pflegebedürftigkeit und bei Zahlungen der Pensionsversicherungsanstalt der entsprechende Bescheid. Wer betreut Ihre Kinder? (Regelung bis 2008) Für Alleinerziehende, die ihre Kinder tagsüber im Kindergarten, bei einer Tagesmutter oder im Hort untergebracht haben, sind die dafür anfallenden Kosten absetzbar. Unter der Voraussetzung, dass sie aus beruflichen oder gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage sind, ihre Kinder selbst zu betreuen. In Aus nahmefällen gilt dies auch für Ehepaare und Le bensgemeinschaften. (Regelung ab 2009 siehe Seite 17.) AK Infoservice 15

20 Hatten Sie 2011 einen Todesfall in Ihrer Familie? Die Kosten für ein Begräbnis oder ein Grabdenkmal sind bis zu einer Höhe von jeweils max Euro absetzbar, sollten sie nicht durch einen Nachlass ge deckt sein. Als Nachweis benötigen Sie eine Kopie der Einantwortungsurkunde bzw. der Verlassenschaftsab hand lung, die Zahlungsbelege und den Versicherungs ersatz. 2. Außergewöhnliche Belastungen ohne Berücksichtigung des Selbstbehaltes Waren Sie von einer Naturkatastrophe betroffen? Absetzbar sind: Kosten der Aufräumungsarbeiten Kosten der Reparatur von beschädigten Wirtschaftsgütern (Haus, Auto, etc.) Kosten der Wiederbeschaffung von zerstörten Wirtschaftsgütern auch in Form von Dahrlehensrückzahlungen (inkl. Zinsen) Davon müssen der Schadenersatz von Versicherungen und Zuschüsse aus öffentlichen Mitteln und sonstigen Unterstützungsfonds abgezogen werden. Nicht absetzbar sind die eigene Arbeit oder der Einsatz von unbezahlten Helfern. Als Nachweis gelten Rechnungen und Zahlungsbelege sowie Protokolle von Schadensgutachten. Wo geht Ihr Kind zur Schule? Besucht Ihr Kind eine Ausbildungsstätte, die mehr als 80 km vom Wohnort entfernt ist, oder beträgt die Fahrzeit zwischen Wohnort und Ausbildungsstätte mehr als eine Stunde, sind die anfallenden Kosten mit einer Pauschale von 110 Euro pro Monat absetzbar. Wohnt Ihr Kind (Schüler und Lehrlinge) am Ausbildungsort, beispielsweise im Internat, gebührt Ihnen die Pauschale bereits bei einer Entfernung von mindestens 25 km. 16 AK Infoservice

21 Hatten Sie 2011 Kinderbetreuungskosten? Gilt für Kinder, für die mindestens 7 Monate im Kalenderjahr die Familienbeihilfe bezogen wurde und die im Veranlagungsjahr das 10. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Pro Kind und hr können maximal Euro abgesetzt werden. Abzugsfähig sind die unmittelbaren Kosten für die Kinderbetreuung sowie Kosten für Verpflegung und das Bastelgeld. Die Betreuung muss in privaten oder öffentlichen Kinderbetreuungsinstitutionen erfolgen oder von einer pädagogisch qualifizierten Person durchgeführt werden. Dafür ist eine Mindestausbildung von 8 (Alter ab 22 hre) bzw. 16 (Alter 16 bis 21 hre) Stunden erforderlich (www. bmwfj.gv.at). Als Nachweis wird benötigt: Rechnungen bzw. Zahlungsbelege mit nachfolgenden Angaben: Name und Sozialversicherungsnummer des Kindes, Zeitraum der Kinderbetreuung, bei Kinderbetreuungseinrichtungen Name und Anschrift, bei privaten Einrichtungen Hinweis auf die Bewilligung zur Führung der Einrichtung, bei pädagogisch qualifizierten Personen Name, Adresse, Sozialversicherungsnummer und Vorliegen der konkreten Qualifikationen durch Beilage einer Kopie des entsprechenden Zeugnisses (z. B. Kursbestätigungen). 3. Aufwendungen bei körperlicher oder geistiger Behinderung Liegen körperliche oder geistige Behinderungen vor? Kosten, die durch eine mind. 25%ige Erwerbsminderung durch eine Behinderung entstehen, sind absetzbar. Sowohl für Sie, als auch für Ihren Ehepartner (bei Alleinverdienern). Ab der Veranlagung 2011 können diese Aufwendungen auch ohne Anspruch auf den Alleinverdienerabsetzbetrag geltend gemacht werden, wenn Ihr/e ParnterIn Einkünfte von höchstens Euro jährlich erzielt. Gemeint sind insbesondere Kosten durch die Heilbehandlung, wie: Arzt-, Therapie-, Medikamenten- und Kur kosten, Krankenhaus- und Pflegeheimaufenthalte und AK Infoservice 17

22 die dazugehörigen Fahrtkosten. Wenn Sie kein Pflegegeld beziehen, stehen wahlwei se statt der tatsächlichen Kosten auch folgende Pauschal sätze pro hr zu: Erwerbsminderung Pauschalsatz 25 % - 34 % 75 Euro 35 % - 44 % 99 Euro 45 % - 54 % 243 Euro 55 % - 64 % 294 Euro 65 % - 74 % 363 Euro 75 % - 84 % 435 Euro 85 % - 94 % 507 Euro ab 95 % 726 Euro Zusätzlich können abgesetzt werden: Nicht regelmäßig anfallende Hilfsmittel wie Rollstuhl, Hörgerät oder Blindenhilfsmittel, Heilbehandlung Diätkosten (zusätzliche Pauschale siehe unten) Fahrtkosten bei Gehbehinderung (siehe Seite 19) Als Nachweis werden benötigt: Amtliche Bescheinigung der Erwerbsminderung vom Bundessozialamt, Gesundheitsamt, Amtsarzt oder der Pensionsauszahlungsstelle. Ein Pflegegeldbescheid, Rechnungen und Zahlungsbelege sowie Belege über Kostenersätze. Fallen die Kosten für den Ehepartner an, wird dessen Sozialversicherungsnummer benötigt. Bitte fassen Sie die Nachweise bei Bedarf auf einer Liste zusammen. Müssen Sie Diät halten? Für Kosten, die für Diätverpflegung laut ärztlicher Verordnung anfallen, sind folgende Pauschalen absetzbar: Krankheit Tuberkulose, Zuckerkrankheit, Zöliakie, Aids Gallen-, Leber-, Nierenleiden Magen-, Darm- und innere Krankheiten Pauschalsatz pro Monat 70 Euro 51 Euro 42 Euro 18 AK Infoservice

23 Leiden Sie an einer Gehbehinderung? Zusätzlich anfallende Kosten auf Grund einer mind. 50%igen Gehbehinderung sind absetzbar. Wenn Sie mit Ihrem eigenen KFZ fahren, erhalten Sie einen Pauschalbetrag von 190 Euro pro Monat. Dazu benötigen Sie z. B. einen Ausweis gem. 29 b der Straßenverkehrsordnung. Sie können aber auch Taxifahrten laut Beleg bis max. 190 Euro pro Monat geltend machen. Voraussetzung ist eine mind. 50%ige Behinderung. Beides zusammen kann allerdings nicht anerkannt werden. Leidet Ihr Kind an einer Behinderung? Insbesondere Kosten der Heilbehandlung, die durch eine Behinderung Ihres Kindes verursacht werden, sind absetzbar: Arzt-, Therapie-, Medikamenten- und Kurkosten inkl. da zugehöriger Fahrtkosten, aber auch das Schulgeld für Sonderschulen oder Behindertenwerkstätten und Pflegeheimkosten finden Beachtung. Sollten Sie Pflegegeld beziehen, muss dieses vom absetzbaren Betrag abgezogen werden. Beziehen Sie kein Pflegegeld, stehen wahlweise statt der tatsächlichen Kosten folgende Pauschalsätze pro hr zu: Grad der Behinderung Pauschalsatz 25 % - 34 % 75 Euro 35 % - 44 % 99 Euro 45 % - 49 % 243 Euro Ab 50 % Behinderung steht Ihnen neben der erhöhten Familienbeihilfe auch ein monatlicher Freibetrag in der Höhe von 262 Euro zu. Absetzbare Diätkosten: Siehe Seite 18. Absetzbar sind auch nicht regelmäßig anfallende Hilfsmittel wie Rollstuhl, Hörgerät oder Blindenhilfsmittel. Als Nachweis werden benötigt: Amtliche Bescheinigung der Erwerbsminderung vom Bun dessozialamt, Gesundheitsamt, Amtsarzt oder der Pensionsauszahlungsstelle. Außerdem ein Pflegegeld bescheid, Rechnungen und Zahlungsbelege und Belege über Kostenersätze sowie die Sozialversicherungsnummer des Kindes. Bitte fassen Sie die Honorarnoten bei Bedarf auf einer Liste zusammen. AK Infoservice 19

24 20 AK Infoservice

1. Macht eine ArbeitnehmerInnenveranlagung...Sinn für Sie?

1. Macht eine ArbeitnehmerInnenveranlagung...Sinn für Sie? Allgemeines zur VeranlagunG Was anfangs noch kompliziert klingt, ist in Wirklichkeit ganz einfach. Diese Checkliste führt Sie Schritt für Schritt durch Ihre ArbeitnehmerInnenveranlagung. Doch die erste

Mehr

Welche krankheits- bzw. behinderungsbedingte Ausgaben können bei der Arbeitnehmerveranlagung

Welche krankheits- bzw. behinderungsbedingte Ausgaben können bei der Arbeitnehmerveranlagung Freitag, 01. März 2013 Welche krankheits- bzw. behinderungsbedingte Ausgaben können bei der Arbeitnehmerveranlagung geltend gemacht werden? (Stand Februar 2013) Allgemeines zur Arbeitnehmerveranlagung:

Mehr

Steuerliche Erleichterungen für chronisch Kranke

Steuerliche Erleichterungen für chronisch Kranke Steuerliche Erleichterungen für chronisch Kranke Mag. Josef Ehn office@astoria.at www.astoria.at 1 24.02.2014 / Wien AGENDA Arbeitnehmerveranlagung Werbungskosten Sonderausgaben Alleinverdiener- oder Alleinerzieherabsetzbetrag

Mehr

Ein Service von SIART + TEAM TREUHAND GmbH für die MitarbeiterInnen unserer Klienten und Partner

Ein Service von SIART + TEAM TREUHAND GmbH für die MitarbeiterInnen unserer Klienten und Partner Ein Service von SIART + TEAM TREUHAND GmbH für die MitarbeiterInnen unserer Klienten und Partner Holen Sie sich Ihr Geld zurück Schenken Sie keinen Steuer-Euro her. Machen Sie die Arbeitnehmerveranlagung.

Mehr

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK!

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! 10 SCHRITTE ZUR ARBEITNEHMERVERANLAGUNG GerechtiGkeit muss sein WIr schauen auf Ihr Geld! dass arbeitnehmerinnen es auf jeden euro und arbeitnehmer ankommt wer lassen wüsste Jahr

Mehr

2. Bezugs, Pensionsauszahlende Stellen Tragen Sie hier die Anzahl der Arbeitgeber ein, bei denen Sie im betreffenden Kalenderjahr beschäftigt waren.

2. Bezugs, Pensionsauszahlende Stellen Tragen Sie hier die Anzahl der Arbeitgeber ein, bei denen Sie im betreffenden Kalenderjahr beschäftigt waren. 1.PersönlicheDaten Tragen Sie hier Ihre persönlichen Daten, wie z.b. den Namen, die Versicherungsnummer, Ihre Adresse, den FamilienstandunddieKontonummerein. 2.Bezugs,PensionsauszahlendeStellen TragenSiehierdieAnzahlderArbeitgeberein,beidenenSieimbetreffendenKalenderjahrbeschäftigtwaren.

Mehr

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK!

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! 10 SCHRITTE ZUR ARBEITNEHMERVERANLAGUNG wien.arbeiterkammer.at Wir schauen auf Ihr Geld! Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer lassen Jahr für Jahr viel Geld am Finanzamt liegen,

Mehr

DIE ZEHN BESTEN STEUERTIPPS FÜR ARBEITNEHMERINNEN

DIE ZEHN BESTEN STEUERTIPPS FÜR ARBEITNEHMERINNEN DIE ZEHN BESTEN STEUERTIPPS FÜR ARBEITNEHMERINNEN Arbeit ist Österreich immer noch viel zu hoch und das Vermögen viel zu niedrig besteuert. Doch viele ArbeitnehmerInnen haben gute Chancen, Geld vom Finanzamt

Mehr

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK!

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! 10 SCHRITTE ZUR ARBEITNEHMERVERANLAGUNG GerechtiGkeit muss sein Gerecht verteilen Holen Sie sich ihr Geld zurück Dass es auf jeden Euro ankommt wer wüsste das nicht besser als

Mehr

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK!

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! 10 SCHRITTE ZUR ARBEITNEHMERiNNENVERANLAGUNG GERECHTIGKEIT MUSS SEIN Es kommt auf jeden Euro an. Niemand weiß das besser als die ArbeitnehmerInnen. Ich will daher rasch eine Senkung

Mehr

. Ausgaben aus ihrer Privatsphäre steuerlich absetzbar?

. Ausgaben aus ihrer Privatsphäre steuerlich absetzbar? . Ausgaben aus ihrer Privatsphäre steuerlich absetzbar? In den letzten beiden Ausgaben habe ich die steuerliche Behandlung jener Ausgaben beschrieben, die durch Ihre zahnärztliche Tätigkeit veranlasst

Mehr

Sonderausgaben sind bestimmte private Ausgaben, die steuerlich begünstigt sind:

Sonderausgaben sind bestimmte private Ausgaben, die steuerlich begünstigt sind: Tipps für Energie-AG-Pensionisten zur Arbeitnehmerveranlagung 2013 Arbeitnehmer und Pensionisten zahlen Lohnsteuer! Selbständige unterliegen der Einkommensteuer. Steuermindernde Maßnahmen: 1. Sonderausgaben

Mehr

1 Sonderausgaben mit Höchstbetrag und "Viertelung"

1 Sonderausgaben mit Höchstbetrag und Viertelung Sonderausgaben 1 Sonderausgaben mit Höchstbetrag und "Viertelung" Dazu zählen Ausgaben für: Personenversicherungen Wohnraumschaffung Wohnraumsanierung Junge Aktien, Genussscheine und Wandelschuldverschreibungen

Mehr

Steuer und Geld IHRE CHECKLISTE ARBEITNEHMER/INNENVERANLAGUNG MIT CHECKLISTE L1, L1K UND L1AB FÜR Stark für Sie.

Steuer und Geld IHRE CHECKLISTE ARBEITNEHMER/INNENVERANLAGUNG MIT CHECKLISTE L1, L1K UND L1AB FÜR Stark für Sie. IHRE CHECKLISTE ARBEITNEHMER/INNENVERANLAGUNG MIT CHECKLISTE L1, L1K UND L1AB FÜR 2016 Steuer und Geld Stark für Sie. 1 Allgemeines zur Arbeitnehmer/innenveranlagung Was anfangs noch kompliziert klingt,

Mehr

GRENZGÄNGER Checkliste für Ihre Steuererklärung

GRENZGÄNGER Checkliste für Ihre Steuererklärung GRENZGÄNGER Checkliste für Ihre Steuererklärung In Ihrem eigenen Interesse ersuchen wir Sie darum, diese Checkliste gewissenhaft und vollständig auszufüllen. Nur so ist es möglich, sowohl Ihre Einkommensteuer

Mehr

Steuerliche Absetzmöglichkeiten

Steuerliche Absetzmöglichkeiten Steuerliche Absetzmöglichkeiten DAS BUNDESSOZIALAMT INFORMIERT ÜBER EINE LEISTUNG DES FINANZAMTES: AUSSERGEWÖHNLICHE BELASTUNGEN bei Behinderungen: Bei Vorliegen von körperlichen oder geistigen Behinderungen

Mehr

Steuervorteile für Familien

Steuervorteile für Familien Arbeit und Recht SEITE 1 Steuervorteile für Familien 2009 Stark für Sie. www.ak-vorarlberg.at Vorwort Der Steuerdschungel in Österreich sorgt immer wieder für Verwirrung. Selbst Expertinnen und Experten

Mehr

Lohnsteuerausgleich Nicht vergessen, auch du hast nichts zu verschenken! Die wichtigsten Absetzmöglichkeiten und die steuerlichen Auswirkungen dazu

Lohnsteuerausgleich Nicht vergessen, auch du hast nichts zu verschenken! Die wichtigsten Absetzmöglichkeiten und die steuerlichen Auswirkungen dazu Lohnsteuerausgleich Nicht vergessen, auch du hast nichts zu verschenken! Die wichtigsten Absetzmöglichkeiten und die steuerlichen Auswirkungen dazu Jänner 2016 Sonderausgaben Topf-Sonderausgaben Dazu zählen

Mehr

Wege aus dem Steuerdschungel

Wege aus dem Steuerdschungel Wege aus dem Steuerdschungel Impulsvortrag 24. 4. 2013 1 Mag. Dieter Zins Steuerberater Überblick 2 I. Allgemeines zur Lohn- und Einkommensteuer II. III. Steuertarif und Steuerabsetzbeträge Lohnabrechnung

Mehr

Neuerungen bei der Arbeitnehmerveranlagung!

Neuerungen bei der Arbeitnehmerveranlagung! Neuerungen bei der Arbeitnehmerveranlagung! Der ÖAAB konnte zahlreiche Verbesserungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer durchsetzen. Beispielsweise wurde die Pendlerpauschale ab Juli 2007 um 10% erhöht.

Mehr

Versteuerung von Pensionen

Versteuerung von Pensionen Versteuerung von Pensionen 11 PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT 1021 Wien, Friedrich-Hillegeist-Straße 1 Telefon: 05 03 03 Ausland: +43 / 503 03 Fax: 05 03 03-288 50 E-Mail: pva@pensionsversicherung.at www.pensionsversicherung.at

Mehr

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung

Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung Persönliche Daten Checkliste zur Erstellung der Einkommensteuererklärung Familienname: Vorname (Steuerpflichtiger/ Ehemann): Religion: Beruf: Straße, Hausnummer: PLZ: Ort: Telefonnummer : Emails Adresse:

Mehr

Steuer und Geld IHRE CHECKLISTE. ARBEITNEHMER/INNENVERANLAGUNG mit Checkliste L1, L1k, L1ab und L1d für Stark für Sie.

Steuer und Geld IHRE CHECKLISTE. ARBEITNEHMER/INNENVERANLAGUNG mit Checkliste L1, L1k, L1ab und L1d für Stark für Sie. Steuer und Geld IHRE CHECKLISTE ARBEITNEHMER/INNENVERANLAGUNG mit Checkliste L1, L1k, L1ab und L1d für 2017 Stark für Sie. www.ak-vorarlberg.at 1 Allgemeines zur Arbeitnehmer/innenveranlagung Was anfangs

Mehr

Steuertipps für Eltern

Steuertipps für Eltern Steuertipps für Eltern Wer Kinder hat, kann jeden Euro gut brauchen Gerechtigkeit muss sein Steuertipps für Eltern Wenn Sie nach der Karenz in den Beruf zurückkehren, können Sie sich Geld vom Finanzamt

Mehr

Kinderbetreuungskosten

Kinderbetreuungskosten 1 von 5 12.05.2014 11:43 Sie sind hier: Steuern Für Familien & Kinder Kinderbetreuungskosten Nachfolgend informieren wie Sie in welcher Höhe Betreuungskosten für Kinder absetzbar sind, welche Kosten genau

Mehr

Versteuerung von Pensionen

Versteuerung von Pensionen Versteuerung von Pensionen 11 PENSIONSVERSICHERUNGSANSTALT 1021 Wien, Friedrich-Hillegeist-Straße 1 Telefon: 05 03 03 Ausland: +43 / 503 03 Fax: 05 03 03-288 50 E-Mail: pva@pensionsversicherung.at www.pensionsversicherung.at

Mehr

Steuertipps für Arbeitnehmer

Steuertipps für Arbeitnehmer Steuertipps für Arbeitnehmer 1. Werbungskosten noch vor dem 31.12.2014 bezahlen Werbungskosten müssen bis zum 31.12.2014 bezahlt werden, damit sie heuer noch von der Steuer abgesetzt werden können. Denken

Mehr

jogoli s international kindergarten & pre-school Inhaltsverzeichnis

jogoli s international kindergarten & pre-school Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Die Berücksichtigung von Kinderbetreuungskosten... 1 1. Allgemein... 2 2. Förderungsdauer und -höhe... 2 3. Nachweis der Betreuungskosten... 2 4. Nichteheliche Lebensgemeinschaften...

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Feldkirch Senat 2 GZ. RV/0422-F/07 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw, vom 7. August 2007 gegen den Bescheid des Finanzamtes Bregenz vom 1. August

Mehr

Steuertipps für Familien

Steuertipps für Familien Besser informiert! Besser informiert! Steuertipps für Familien www.ooe-oeaab.at öaab oberösterreich service-hotline: 0732/66 28 51-35 Der ÖAAB kämpft für eine rasche steuerliche Entlastung besonders für

Mehr

Sicher durch den Steuerdschungel!

Sicher durch den Steuerdschungel! www.arbeiterkammer.com Her mit der Kohle! Sicher durch den Steuerdschungel! so Holen Sie Sich Ihr Geld vom Finanzamt zurück In Kooperation mit Stand: Jänner 2013 Diese Broschüre gilt für das Steuerjahr

Mehr

Individuelle Beratung

Individuelle Beratung Geld zurück vom Finanzamt? Geht das? Ein Informationsveranstaltung des UniversitätsLehrerVerbandes (ULV) der TU Wien Individuelle Beratung Die bei der ULV-Veranstaltung anwesenden Steuerberater Mag. Heissenberger

Mehr

EINKOMMENSTEUER CHECKLISTE

EINKOMMENSTEUER CHECKLISTE EINKOMMENSTEUER CHECKLISTE Wir kümmern uns um Ihre Steuern für das Jahr Sie halten unsere Steuer Checkliste in den Händen. Wir bitten Sie, diesen auszufüllen und unterschrieben mit den notwendigen Belegen

Mehr

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK!

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! Ich will kein Geld verschenken, gerade in Zeiten wie diesen. SO EINFACH BEKOMMEN SIE LOHNSTEUER ZURÜCK. MACHEN SIE DIE ARBEITNEHMERVERANLAGUNG! HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! 10 SCHRITTE ZUR ARBEITNEHMER- VERANLAGUNG

Mehr

Steuer sparen 2008. Autor der Broschüre: Abteilung Steuerrecht. Aktualisiert im Dezember 2007. AK-Infoservice

Steuer sparen 2008. Autor der Broschüre: Abteilung Steuerrecht. Aktualisiert im Dezember 2007. AK-Infoservice Steuer sparen 2008 Autor der Broschüre: Abteilung Steuerrecht Aktualisiert im Dezember 2007 AK-Infoservice 1 Inhaltsverzeichnis I. Die ArbeitnehmerInnenveranlagung (ANV) 7 1. Einleitung 7 1.1. FINANZOnline

Mehr

Was bringt die Steuerreform?

Was bringt die Steuerreform? Was bringt die Steuerreform? 2016: Die wichtigsten Eckpunkte der Steuerreform Der Eingangssteuersatz wird von 36,5 % auf 25 % gesenkt. Das bedeutet, steuerpflichtige Löhne und Gehälter werden ab 2016 in

Mehr

Checkliste zur Einkommensteuererklärung Erforderliche Belege

Checkliste zur Einkommensteuererklärung Erforderliche Belege Checkliste zur Einkommensteuererklärung Erforderliche Belege ja nein erledigt 1. Allgemeine Angaben 1.1 Persönliche Stammdaten Haben sich Änderungen im Bereich Ihrer persönlichen Daten (Konfession, Adresse,

Mehr

STEUERTIPPS FÜR ELTERN

STEUERTIPPS FÜR ELTERN STEUERTIPPS FÜR ELTERN WIE ELTERN MIT DER ARBEITNEHMERINNEN- VERANLAGUNG STEUERN SPAREN GERECHTIGKEIT MUSS SEIN Was bringt Ihnen als Eltern die ANV? Warum sollten Sie als Eltern die ANV machen? Weil Ihnen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort V. Abkürzungsverzeichnis XV. 1. Wie funktioniert die Steuer? 1. 2. Atypisch Beschäftigte 17

Inhaltsverzeichnis. Vorwort V. Abkürzungsverzeichnis XV. 1. Wie funktioniert die Steuer? 1. 2. Atypisch Beschäftigte 17 Vorwort V Abkürzungsverzeichnis XV 1. Wie funktioniert die Steuer? 1 1.1.. Die Mechanik verstehen 1 1.2.. Lohnsteuer Einkommensteuer 3 1.3.. Einnahmen Einkünfte Einkommen Die E-Wörter 3 1.3.1. Einnahmen

Mehr

Lohnsteuer-Beratungs-Verein e.v. Lohnsteuerhilfeverein. Checkliste. Hinweise und Tipps vor dem Beratungsgespräch

Lohnsteuer-Beratungs-Verein e.v. Lohnsteuerhilfeverein. Checkliste. Hinweise und Tipps vor dem Beratungsgespräch Lohnsteuer-Beratungs-Verein e.v. Lohnsteuerhilfeverein Checkliste Hinweise und Tipps vor dem Beratungsgespräch Ihre Checkliste Hinweise und Tipps vor dem Beratungsgespräch Für die Bearbeitung Ihrer Einkommensteuererklärung

Mehr

STEUERTIPPS FÜR ELTERN

STEUERTIPPS FÜR ELTERN STEUERTIPPS FÜR ELTERN WIE ELTERN MIT DER ARBEITNEHMER- VERANLAGUNG STEUERN SPAREN 01 2018 GERECHTIGKEIT MUSS SEIN WIR INFORMIEREN! Die Ratgeber der AK-Burgenland Was bringt Ihnen als Eltern die ANV? Entlastungen

Mehr

Familienname: Vorname: Geburtsdatum: Religion: PLZ: Ort: Telefon: E-Mail: Ehegatte: Familienname: Vorname: (Falls abweichend) Geburtsdatum: Religion:

Familienname: Vorname: Geburtsdatum: Religion: PLZ: Ort: Telefon: E-Mail: Ehegatte: Familienname: Vorname: (Falls abweichend) Geburtsdatum: Religion: Persönliche Daten: Familienname: Vorname: Geburtsdatum: Religion: Beruf: Straße, Hausnr.: PLZ: Ort: Telefon: E-Mail: Ehegatte: Familienname: Vorname: (Falls abweichend) Geburtsdatum: Religion: Beruf: verheiratet

Mehr

STEUERTIPPS FÜR ELTERN WIE ELTERN MIT DER ARBEITNEHMERINNEN- VERANLAGUNG STEUERN SPAREN

STEUERTIPPS FÜR ELTERN WIE ELTERN MIT DER ARBEITNEHMERINNEN- VERANLAGUNG STEUERN SPAREN STEUERTIPPS FÜR ELTERN WIE ELTERN MIT DER ARBEITNEHMERINNEN- VERANLAGUNG STEUERN SPAREN Was bringt Ihnen als Eltern die ANV? Entlastungen für Familien mit Kindern Der Kinderfreibetrag, der Mehrkindzuschlag,

Mehr

Die Prüfung und Berechnung des Kinderzuschlags erfolgt in mehreren Schritten:

Die Prüfung und Berechnung des Kinderzuschlags erfolgt in mehreren Schritten: Hinweistexte Kinderzuschlagrechner Einkommensschwache Familien, die allein wegen ihrer Kinder von Fürsorgeleistungen abhängig sind, sollen zielgenau unterstützt werden. Die Bundesregierung hat einen Kinderzuschlag

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 7 GZ. RV/1848-W/08 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der Bw., Adr., vom 7. Februar 2008 gegen den Bescheid des Finanzamtes Bruck Eisenstadt

Mehr

Fragebogen Finanzamt zur Anmeldung einer gewerblichen oder freiberuflichen Tätigkeit oder zur Gründung einer Kapitalgesellschaft

Fragebogen Finanzamt zur Anmeldung einer gewerblichen oder freiberuflichen Tätigkeit oder zur Gründung einer Kapitalgesellschaft Grundsätzlich (sofern vorhanden) den letzten Steuer- sowie Vorauszahlungsbescheid Steuer-Nummer sämtliche Lohnsteuerbescheinigungen und ggf. Lohnsteuerkarten Versicherungsunterlagen Aufstellung gezahlter

Mehr

TKI-Info-Mail Nr. 01/2015

TKI-Info-Mail Nr. 01/2015 TKI-Info-Mail Nr. 01/2015 Im Folgenden ein Auszug aus den beschlossenen Neuerungen/Änderungen, die für das Jahr 2015 gelten. Einkommensteuerrecht Neue Grenzbeträge für die Geringfügigkeit ab dem 01.01.2015

Mehr

Das Wichtigste im Überblick

Das Wichtigste im Überblick A.1.2. ABSETZBETRÄGE Alleinverdiener-/Alleinerzieherabsetzbetrag Höhe Auswirkungen: Kinderabsetzbetrag Unterhaltsabsetzbetrag Mehrkindzuschlag Das Wichtigste im Überblick 494 jährlich mit einem Kind 669

Mehr

In welcher der folgenden Zeilen sind die Abzugsmöglichkeiten bei der Einkommensteuererklärung richtig zugeordnet?

In welcher der folgenden Zeilen sind die Abzugsmöglichkeiten bei der Einkommensteuererklärung richtig zugeordnet? 1. Aufgabe In welcher der folgenden Zeilen sind die Abzugsmöglichkeiten bei der Einkommensteuererklärung richtig zugeordnet? Werbungskosten Vorsorgeaufwendungen Andere Sonderausgaben 1. Aufwendungen für

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung E Außenstelle Wien Senat 11 GZ. RV/2011-W/05 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des Bw. gegen den Bescheid des Finanzamtes für den 12., 13., 14. Bezirk und Purkersdorf

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 17 GZ. RV/0414-W/06 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der X, vertreten durch Y, vom 13. Dezember 2004 gegen den Bescheid des Finanzamtes Z vom

Mehr

Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Veranlagungsjahr 2014

Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Veranlagungsjahr 2014 Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Veranlagungsjahr 2014 Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärungen

Mehr

Einkommensteuererklärung/ erforderliche Belege

Einkommensteuererklärung/ erforderliche Belege Belege zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Die vorliegende Checkliste soll Ihnen die Aufbereitung der erforderlichen Belege für die Erstellung der Einkommensteuererklärung durch uns als Steuerberater

Mehr

Steuertipps für Eltern. Die wichtigsten Infos im Überblick WIR SIND FÜR SIE DA!

Steuertipps für Eltern. Die wichtigsten Infos im Überblick WIR SIND FÜR SIE DA! Steuertipps für Eltern Die wichtigsten Infos im Überblick WIR SIND FÜR SIE DA! »Hier erfahren Eltern, wie sie Steuern sparen können.«ak Präsident Erwin Zangerl Was bringt Ihnen als Eltern die ANV? Warum

Mehr

Kosten für Ihre eigene Aus- und Weiterbildung in einem nicht ausgeübten Beruf (Fahrtkosten, Teilnahmebestätigung, Fachliteratur, Verpflegung)

Kosten für Ihre eigene Aus- und Weiterbildung in einem nicht ausgeübten Beruf (Fahrtkosten, Teilnahmebestätigung, Fachliteratur, Verpflegung) Welche Unterlagen müssen Sie einreichen? Sonderausgaben Spendenquittungen Beiträge an politische Parteien Nachweis der Behinderung (im Erstjahr bzw. bei Änderung) Kapitaleinkünfte Steuerbescheinigung über

Mehr

Steuerliche Entlastung für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen

Steuerliche Entlastung für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen Steuerliche Entlastung für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen Telefonvortrag am 3. März 2009 für das Portal Mittelstand-und-Familie Lothar Winkel, Steuerberater, Berlin www.mittelstand-und-familie.de

Mehr

Grundbegriffe Ertragsteuern. Verkehrsteuern Sonstige Steuern Verfahrensrecht

Grundbegriffe Ertragsteuern. Verkehrsteuern Sonstige Steuern Verfahrensrecht steuer 31 steuer 32 1 steuer Werbungskosten sind Aufwendungen, die mit der Einnahmenerzielung, also dem Beruf in Zusammenhang stehen. 33 steuer Das Pendlerpauschale wird als Abgeltung der Werbungskosten

Mehr

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK!

HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! HOL DIR DEIN GELD ZURÜCK! 10 SCHRITTE ZUR ARBEITNEHMERVERANLAGUNG Mit allen Änderungen der Steuerreform 2005 wien.arbeiterkammer.at WIR SCHAUEN AUF IHR GELD! Viel Geld lassen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Mehr

Mandanten-Checkliste für die Einkommensteuererklärung

Mandanten-Checkliste für die Einkommensteuererklärung Diese Checkliste beinhaltet eine Aufstellung der Unterlagen, die von Ihnen jeweils nach Ablauf eines Jahres zur Fertigstellung der benötigt werden. Die relevanten Sachverhalte und die zu beachtenden Kriterien

Mehr

NOTWENDIGE UNTERLAGEN ZUR EINKOMMENSSTEUERERKLÄRUNG

NOTWENDIGE UNTERLAGEN ZUR EINKOMMENSSTEUERERKLÄRUNG STEFAN LEUKART S T E U E R B E R A T E R NOTWENDIGE UNTERLAGEN ZUR EINKOMMENSSTEUERERKLÄRUNG Unsere Auflistung soll Ihnen eine erste Orientierung über die benötigten Unterlagen zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Linz Senat 2 GZ. RV/1303-L/07 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des G.P., 4030 Linz, A.-Straße, vom 16. August 2007 gegen den Bescheid des Finanzamtes

Mehr

IM NAMEN DER REPUBLIK

IM NAMEN DER REPUBLIK GZ. RV/5100440/2013 IM NAMEN DER REPUBLIK Das Bundesfinanzgericht hat durch den Richter R in der Beschwerdesache Bf gegen den Bescheid des Finanzamtes vom 11. Februar 2013, betreffend Einkommensteuer 2012

Mehr

Außergewöhnliche Belastungen

Außergewöhnliche Belastungen Außergewöhnliche Belastungen Ebenso wie Sonderausgaben handelt es sich bei außergewöhnlichen Belastungen um Aufwendungen, die mit der privaten Lebensführung in Zusammenhang stehen. Außergewöhnliche Belastungen

Mehr

05/ Kinderbetreuungskosten. Inhalt. I. Übersicht. Welche Kosten können Sie absetzen? III. Welche Altersgrenzen gibt es?

05/ Kinderbetreuungskosten. Inhalt. I. Übersicht. Welche Kosten können Sie absetzen? III. Welche Altersgrenzen gibt es? Kinderbetreuungskosten Inhalt I. Übersicht II. Welche Kosten können Sie absetzen? III. Welche Altersgrenzen gibt es? IV. Gibt es einen Höchstbetrag? V. Wie werden die Kosten steuerlich berücksichtigt?

Mehr

Checkliste für benötigte Unterlagen für die Einkommensteuererklärung

Checkliste für benötigte Unterlagen für die Einkommensteuererklärung Checkliste für benötigte Unterlagen für die Einkommensteuererklärung NAME: DATUM: Diese Checkliste soll Ihnen helfen möglichst alle Ihre Unterlagen vollständig bei uns einreichen zu können. Außerdem hilft

Mehr

Diese Anlage ist Bestandteil des Antrages auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II. Dienststempel Team Eingangsstempel

Diese Anlage ist Bestandteil des Antrages auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II. Dienststempel Team Eingangsstempel Anlage EKS (abschließend) Abschließende Erklärung zum Einkommen aus selbständiger Tätigkeit, Gewerbebetrieb oder Land- und Forstwirtschaft im Bewilligungszeitraum Diese Anlage ist Bestandteil des Antrages

Mehr

Mandatsaufnahme - Privatperson ZMSD-Nr.: Fragebogen für die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Mandatsaufnahme - Privatperson ZMSD-Nr.: Fragebogen für die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung Mandatsaufnahme - Privatperson ZMSD-Nr.: Fragebogen für die Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 1. Angaben zum Steuerpflichtigen: Titel/Akad. Grad: Nachname/Vorname: Straße, Hausnr.: PLZ, Ort: Bundesland:

Mehr

Juli September: Ausgepunkteter Lösungsbogen zur schriftlichen Prüfung des ZVL 2013 - Teil EStG II -

Juli September: Ausgepunkteter Lösungsbogen zur schriftlichen Prüfung des ZVL 2013 - Teil EStG II - ZVL Zertifizierungsverband der Lohnsteuerhilfevereine e.v. Lösungen zur Aufgabe aus der Einkommensteuer vom 2.09.203 Prüfungsteil: EStG Teil II Bearbeitungszeit: 90 min Maximal erreichbare Punktzahl: 35

Mehr

Kinderbetreuungskosten. ab 2012. Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen.

Kinderbetreuungskosten. ab 2012. Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen. Kinderbetreuungskosten ab 2012 Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen. 1. Rechtslage bis zum 31.12.2011 Bisher bot das Steuerrecht drei Möglichkeiten Kinderbetreuungskosten zu berücksichtigen: Der Abzug

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Salzburg Senat 2 GZ. RV/0010-S/05 Berufungsentscheidung Der unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung des S, Adresse, vom 2. August 2004 gegen den Bescheid des Finanzamtes X, vertreten

Mehr

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Sie bekommen Ergänzungs leistungen? Dann ist dieses Merk blatt für Sie. Ein Merk blatt in Leichter Sprache Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Wann bekommen Sie Geld zurück? Dieser

Mehr

Jahresausgleich richtig machen!

Jahresausgleich richtig machen! Jahresausgleich richtig machen! Praktische Tipps und Hilfen zur Arbeitnehmerveranlagung Werner Gschwandtner Lohnsteuer ab 2012 Progressive Steuerbelastung: Steuersätze Bei einem Einkommen von Steuersatz

Mehr

Außergewöhnliche Belastungen

Außergewöhnliche Belastungen Außergewöhnliche Belastungen Ebenso wie Sonderausgaben handelt es sich bei außergewöhnlichen Belastungen um Aufwendungen, die mit der privaten Lebensführung in Zusammenhang stehen. Außergewöhnliche Belastungen

Mehr

Checkliste. zur Einkommensteuererklärung 2014. Allgemeine Angaben und Unterlagen

Checkliste. zur Einkommensteuererklärung 2014. Allgemeine Angaben und Unterlagen Checkliste zur Einkommensteuererklärung 2014 Allgemeine Angaben und Unterlagen Einkommensteuerbescheid 2013 Steuerbescheide für Erb- und Schenkungsfälle in 2014 Kopie der Einkommensteuererklärung 2013

Mehr

Sommerzeit gleich Erklärungszeit!

Sommerzeit gleich Erklärungszeit! Tipp des Monats Juni 2010 Sommerzeit gleich Erklärungszeit! Steuerklärung 2009 In den ersten Bundesländern haben nun die Sommerferien angefangen, in Südafrika läuft die Fußball Weltmeisterschaft, die Urlaube

Mehr

Checkliste Steuererklärung für Natürliche Personen (Selbständigerwerbende und Unselbständigerwerbende)

Checkliste Steuererklärung für Natürliche Personen (Selbständigerwerbende und Unselbständigerwerbende) Checkliste Steuererklärung für Natürliche Personen (Selbständigerwerbende und Unselbständigerwerbende) Diese Checkliste hilft Ihnen sämtliche Unterlagen für die Steuererklärung zusammenzustellen. Für allfällige

Mehr

Steuer sparen 2009. ein Leitfaden für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Die kann was. wien.arbeiterkammer.at

Steuer sparen 2009. ein Leitfaden für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Die kann was. wien.arbeiterkammer.at Steuer sparen 2009 wien.arbeiterkammer.at ein Leitfaden für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Die kann was. Fair verteilen Holen Sie sich ihr Geld zurück Viel Geld lassen die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Feldkirch Senat 2 GZ. RV/0125-F/09 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung der BfADR, vom 24. November 2008 gegen den Bescheid des Finanzamtes Bregenz, vom 11.

Mehr

Checkliste: Folgende Unterlagen und Informationen benötigen Sie für Ihre Einkommensteuer-Erklärung

Checkliste: Folgende Unterlagen und Informationen benötigen Sie für Ihre Einkommensteuer-Erklärung Checkliste: Folgende Unterlagen und Informationen benötigen Sie für Ihre Einkommensteuer-Erklärung Mantelbogen: o Änderungen der persönlichen Daten (Steuernummer, steuerliche Identifikations- Nummer, Bankverbindung,

Mehr

Frank Kutz SteuerBerater Kompetenz aus einer Hand, individuell und persönlich

Frank Kutz SteuerBerater Kompetenz aus einer Hand, individuell und persönlich Die vorliegende soll Ihnen und uns als Hilfestellung und Gedankenstütze für die Erstellung der Einkommensteuererklärung dienen. Anhand der Liste können Sie sich orientieren, welche Belege Sie für eine

Mehr

IM NAMEN DER REPUBLIK

IM NAMEN DER REPUBLIK GZ. RV/7101355/2014 IM NAMEN DER REPUBLIK Das Bundesfinanzgericht hat durch den Richter R in der Beschwerdesache Bf., A, B, gegen den Bescheid des Finanzamtes C vom 30. Jänner 2014, betreffend Einkommensteuer

Mehr

www.bmf.gv.at Familie und Steuern. INFOS A U S E RSTE R H A N D www.bmf.gv.at www.facebook.com/finanzministerium

www.bmf.gv.at Familie und Steuern. INFOS A U S E RSTE R H A N D www.bmf.gv.at www.facebook.com/finanzministerium www.bmf.gv.at Familie und Steuern. INFORMATION STEUER INFOS A U S E RSTE R H A N D www.bmf.gv.at www.facebook.com/finanzministerium Impressum Herausgeber, Eigentümer und Verleger: Bundesministerium für

Mehr

Personalvertretung. Pendlerpauschale Fahrtkostenzuschuss Pendlereuro. Personalvertretung Pflichtschullehrer/innen Zentralausschuss

Personalvertretung. Pendlerpauschale Fahrtkostenzuschuss Pendlereuro. Personalvertretung Pflichtschullehrer/innen Zentralausschuss ZA Personalvertretung Pflichtschullehrer/innen Zentralausschuss Personalvertretung Pendlerpauschale Fahrtkostenzuschuss Pendlereuro August 2014 INHALTSVERZEICHNIS FAHRTKOSTENZUSCHUSS ( 20B GEHG)... 3 ANSPRUCH...

Mehr

STEUERN & EINKOMMEN: Steuerliche Auswirkungen bei verschiedenen Arbeitsverhältnissen

STEUERN & EINKOMMEN: Steuerliche Auswirkungen bei verschiedenen Arbeitsverhältnissen STEUERN & EINKOMMEN: Steuerliche Auswirkungen bei verschiedenen Arbeitsverhältnissen 1. ZWEI ODER MEHR ARBEITSVERHÄLTNISSE: Steuerliche Auswirkungen. Für die jährliche Steuerberechnung werden generell

Mehr

Steuerliche Absetzungsmöglichkeiten. für Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen

Steuerliche Absetzungsmöglichkeiten. für Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen Steuerliche Absetzungsmöglichkeiten für Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen Arbeitnehmveranlagung / Jahresausgleich zum Stand 1. März 2015 Skriptum erstellt für die Gemeinde Ort an der Donau

Mehr

Nummer der Bedarfsgemeinschaft Familienname/ggf. Geburtsname, Vorname Geburtsdatum der Antragstellerin/des Antragstellers

Nummer der Bedarfsgemeinschaft Familienname/ggf. Geburtsname, Vorname Geburtsdatum der Antragstellerin/des Antragstellers Anlage EKS Erklärung zum Einkommen aus selbständiger Tätigkeit, Gewerbebetrieb oder Land- und Forstwirtschaft im Bewilligungszeitraum Diese Anlage ist Bestandteil des Antrages auf Leistungen zur Sicherung

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 15 GZ. RV/0477-W/06 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufungen der Bw, gegen die Bescheide des Finanzamtes FA vom 8. November 2005 betreffend Einkommensteuer

Mehr

außergewöhnlich sein, zwangsläufig erwachsen, die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Steuerpflichtigen wesentlich beeinträchtigen.

außergewöhnlich sein, zwangsläufig erwachsen, die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Steuerpflichtigen wesentlich beeinträchtigen. BUCHHALTUNG Benötigen Sie Hilfe bei der Finanzbuchhaltung? Wir unterstützen Sie bei der Erfassung von Belegen, Kostenplanung, Erfolgskontrolle und vielem mehr: hilfreiche Tools und Downloads für Ihre Buchhaltung.

Mehr

61 ESt Einzelveranlagung von Ehegatten und Lebenspartnern

61 ESt Einzelveranlagung von Ehegatten und Lebenspartnern 61 ESt Einzelveranlagung von Ehegatten und Lebenspartnern EStG 26, 26a, 33a Abs. 2, 33b, 35a Ab Veranlagungszeitraum 2013 haben Ehegatten und Lebenspartner neben der Zusammenveranlagung die Möglichkeit,

Mehr

Checkliste zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 2015

Checkliste zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung 2015 A: Bitte ergänzen Sie zunächst die folgenden persönlichen Angaben. I. Steuerpflichtiger / Ehemann - Vollständige Adresse - ausgeübter Beruf - Tätigkeitsbeschreibung (wo befindet sich die erste Tätigkeitsstätte?)

Mehr

Steuerermäßigung bei Aufwendungen für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse und für die Inanspruchnahme haushaltsnaher Dienstleistungen

Steuerermäßigung bei Aufwendungen für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse und für die Inanspruchnahme haushaltsnaher Dienstleistungen Steuerermäßigung bei Aufwendungen für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse und für die Inanspruchnahme haushaltsnaher Dienstleistungen Gesetzestext 35a Stand: Art. 1 Nr. 13 Gesetz zur steuerlichen

Mehr

Eingangsstempel / Eingangsvermerk Landratsamt Günzburg - Jobcenter An der Kapuzinermauer 1-89312 Günzburg. Familienname Vorname(n) Geburtsdatum

Eingangsstempel / Eingangsvermerk Landratsamt Günzburg - Jobcenter An der Kapuzinermauer 1-89312 Günzburg. Familienname Vorname(n) Geburtsdatum Anlage EKS2 SELBSTÄNDIGE TÄTIGKEIT ABSCHLIESSENDE ERKLÄRUNG ZUM EINKOMMEN AUS SELBSTÄNDIGER TÄTIGKEIT, GEWERBEBETRIEB ODER LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT IM BEWILLIGUNGSZEITRAUM Auszufüllen, wenn Sie im ABGELAUFENEN

Mehr

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung. (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner)

Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung. (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Anleitung zum Sortieren der Belege zur Einkommensteuererklärung (Belege für betriebliche Einkünfte bitte in ein gesondertes Fach/Ordner) Fach 1: Persönliche Angaben (siehe Seite 4) - Nachweise bezüglich

Mehr

Die Steuerreform aus Sicht der Arbeitnehmer

Die Steuerreform aus Sicht der Arbeitnehmer Die Steuerreform aus Sicht der Arbeitnehmer Mit der Steuerreform 2015/2016, die am 7. Juli 2015 vom Nationalrat beschlossen und mit 1.1.2016 in Kraft tritt, soll eine gesamte Steuerentlastung in Höhe von

Mehr

Geld, das Familien zusteht

Geld, das Familien zusteht Geld, das Familien zusteht Themenübersicht Das Kind in der Arbeitnehmerveranlagung Kinderfreibetrag Alleinverdiener- und Alleinerzieherabsetzbetrag Unterhaltsabsetzbetrag Mehrkindzuschlag Erhöhte Topfsonderausgaben

Mehr

Steuer und Geld. Steuer sparen. Ein Leitfaden für die Arbeitnehmerveranlagung für das Jahr 2011. Stark für Sie. www.ak-vorarlberg.

Steuer und Geld. Steuer sparen. Ein Leitfaden für die Arbeitnehmerveranlagung für das Jahr 2011. Stark für Sie. www.ak-vorarlberg. Steuer und Geld Steuer sparen Ein Leitfaden für die Arbeitnehmerveranlagung für das Jahr 2011 Stark für Sie. www.ak-vorarlberg.at Steuer sparen Rechte haben Recht bekommen Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Mehr

Kind Wohnen in den Niederlanden Arbeiten in Deutschland

Kind Wohnen in den Niederlanden Arbeiten in Deutschland Kind Wohnen in den Niederlanden Arbeiten in Deutschland Inhalt Mutterschaftsgeld 2 Elterngeld 2 Betreuungsgeld 3 Elternzeit 3 Familienleistungen aus den Niederlanden und aus Deutschland 4 Deutsches Kindergeld

Mehr

PENDLERPAUSCHALE PENDLEREURO PENDLERRECHNER

PENDLERPAUSCHALE PENDLEREURO PENDLERRECHNER PERSONALVERTRETUNG ZENTRALAUSSCHUSS der Landeslehrer an Berufsschulen beim Amt der NÖ Landesregierung Vorsitz: Mag. Belinda Kalab 3109 St. Pölten, Landhausplatz 1 Tor z.landhaus 02742/9005/16520, Fax:

Mehr

14 Tipps für Studierende: So sparen Sie Geld!

14 Tipps für Studierende: So sparen Sie Geld! 14 Tipps für Studierende: So sparen Sie Geld! Durch den Lohnsteuer-Ausgleich, der jetzt offiziell "Arbeitnehmer-Veranlagung" genannt wird, können sich berufstätige Studierende Geld vom Finanzamt zurückholen.

Mehr

Steuerliche Information zur Hausbetreuung nach dem Hausbetreuungsgesetz

Steuerliche Information zur Hausbetreuung nach dem Hausbetreuungsgesetz Steuerliche Information zur Hausbetreuung nach dem Hausbetreuungsgesetz Die Betreuung von betreuungsbedürftigen Personen in deren Privathaushalten kann nach dem Hausbetreuungsgesetz durch selbständig tätige

Mehr