TRAMNEWS. Geprüfte Qualität Modernisierung der Straßenbahn in Istanbul. Certificated quality Tram Modernisation in Istanbul

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TRAMNEWS. Geprüfte Qualität Modernisierung der Straßenbahn in Istanbul. Certificated quality Tram Modernisation in Istanbul"

Transkript

1 IN T E LOOP No 45 /Juni 08 TRAMNEWS HANNING & KAHL INFO INNOVATIONS BY HANNING & KAHL Noch sicherer, noch wirtschaftlicher, noch besser. Wir halten Sie auf dem laufenden - live in Berlin. Geprüfte Qualität Modernisierung der Straßenbahn in Istanbul Certificated quality Tram Modernisation in Istanbul Even safer, even more economically efficent, even better. Keeping you in the loop - live in Berlin. HANNING & KAHL. Planning ahead. INNO TRANS September 2008 Halle/Hall 4.2, Stand/Booth 111

2 INHALT / CONTENTS EDITORIAL EDITORIAL 3 INNOVATIONEN UND TRENDS 4/5 Frankfurt Hydraulikbremse in Metrofahrzeug U5 VOR ORT 6/7 Modernisierung der Straßenbahn in Istanbul STADTRUNDFAHRT 8/9 Istanbul zwischen Orient und Okzident UPDATE 10 Geprüfte Qualität AKTUELLES 11 Fünftausendfünfhundertfünfundfünzig NEUE MÄRKTE 12 Erweiterter Einsatz des VWA- Prüfcenters TIPPS 13 Behandlung von Druckspeichern TIPPS 14/15 Elektronikkomponenten nach EN SYSTEMLÖSUNGEN 16/17 Neues Straßenbahndepot in Brüssel-Haren CAR NEWS 18/19 Opel Corsa OPC EISENBAHNFAN 20 Straßenbahnmuseum Köln EDITORIAL 3 INNOVATIONS AND TRENDS 4/5 Frankfurt Hydraulic Brakes in U5 Metro Vehicles ON THE SPOT 6/7 Tram Modernisation in Istanbul SIGHTSEEING 8 Istanbul between Orient and Occident UPDATE 10 Certificated quality CURRENT TOPICS 11 Five thousend, five hundred and fifty-five NEW MARKETS 12 Extendedd use of the VWA test station TIPS 13 Working with pressure accumulators TIPS 14/15 Electronic components in compliance with EN no matter what the cost Dear Readers, There have always been pioneers who have come up with new ideas, set trends and ensured progress. And there have also always been people who jump on the bandwagon or, to put it bluntly, late bloomers or copy cats. As manufacturers of innovative technology, we, too, are feeling the impact. In its 110-year history of providing safety products and services for rail transportation, HANNING & KAHL has always questioned existing practices, created innovations, set trends and influenced technical developments. This applies to nearly all our product lines. Whether it be our point machines, controllers or brake systems; our products are at the forefront of technology, something of which we at HANNING & KAHL and customers who deploy our products can be proud....koste es, was es wolle Sehr geehrte Leserinnen und Leser, es hat schon immer Pioniere gegeben, die Neues wagten, Trends setzten und damit für Fortschritt sorgten. In allen Märkten hat es schon immer Leute gegeben, die versuchen, mit dem mühsam von anderen Erarbeiteten Geld zu verdienen. Man nennt sie wohl Trittbrettfahrer oder weniger deutlich gesagt Spätzünder oder Nachahmer. Auch wir bekommen das zunehmend zu spüren, was wiederum für unsere innovativen Produkte spricht. HANNING & KAHL hat in seiner nun 110-jährigen Geschichte mit seinen Sicherheitsprodukten und Dienstleistungen für den Schienenverkehr immer wieder Vorhandenes in Frage gestellt, Neues gewagt, Trends gesetzt und damit die technische Entwicklung mitbestimmt. Das gilt für nahezu alle Produktlinien. Nehmen Sie unsere Weichenantriebe, Steuerungen oder Bremssysteme: In all diesen Produkten ist unsere Technik vorn. Ich meine, darauf können wir und Sie, die unsere Produkte erfolgreich einsetzen, schon stolz sein. Unsere neue Webseite ist im Netz. Die neue zielgruppenorientierte Menüstruktur, die qualitätsgesicherte Bereitstellung von Informationen und die integrierte Suchfunktion soll Ihnen die einfache Nutzung von Informationen im Rahmen von Geschäftsprozessen erleichtern. Um Sie über den aktuellen Stand der Technik zu informieren, haben wir den neuen Internetauftritt wieder mit tiefgehenden Informationen und technischen Details unserer Produkte aktualisiert. Ich freue mich, wenn Ihnen die neue Website gefällt. Schreiben Sie mir Ihre Meinung. Und denken Sie daran, nur wo HANNING & KAHL draufsteht ist auch HANNING & KAHL drin. EREIGNISSE 21 Tag der Fahrgäste in Frankfurt (Oder) INTERN 22/23 Neues vom Geschäftsbereich Nahverkehr SYSTEM SOLUTIONS 16/17 New tram depot at Brussels HAREN CAR NEWS 18/19 Opel Corsa OPC TRAINSPOTTER 20 Cologne Tramway Museum Our new homepage is now on the net. With its new target-grouporiented menu structure, quality-assured provision of information and integrated search function, information retrieval is even easier. To keep you up to date on the state of the art, we have filled our new website with in-depth information and technical details. I hope you like our website. Please let me know what you think. And always remember that only original HANNING & KAHL products bear the HANNING & KAHL logo. Mit den besten Grüßen aus Oerlinghausen, EVENTS 21 Passengers Day in Frankfurt (Oder) Best wishes from Oerlinghausen, OUR NEWS 22/23 What s new in the Light Rail Division? Wolfgang Helas Geschäftsführer /Managing Director 3

3 INNOVATIONEN UND TRENDS/INNOVATIONS AND TRENDS Frankfurt Hydraulikbremse in Metrofahrzeug U5 Frankfurt Hydraulic Brakes in U5 Metro Vehicles Berthold Fingerhut. Am 29. Mai dieses Jahres fand die Übergabe des ersten von 146 Fahrzeugen des Typs Bombardier FLEXITY Swift an die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) statt. Aufbauend auf dem Bezeichnungskonzept der VGF werden diese Fahrzeuge unter der Bezeichnung U5 geführt. Diese Serie ist in zwei untereinander kompatible Varianten aufgeteilt: Geliefert werden zum einen 54 Fahrzeuge (vorläufige Bezeichnung U5-25) mit einer Länge von 25 Metern (zwei Triebund ein Laufdrehgestell, sechs Achsen), zum anderen 46 Fahrzeuge (U5-50) mit einer Länge von 50 Metern (vier Trieb- und zwei Laufdrehgestelle, zwölf Achsen). Diese bestehen aus zwei 25- Meter-Einheiten und sind in der Mitte durch eine Kurzkupplung mit Personenübergang verbunden. Die ersten vier Fahrzeuge, die zur Familie Flexity Swift gehören, werden auf dem Bautzener Testring einer Dauerbetriebserprobung über Kilometer unterzogen, alle anderen Fahrzeuge werden über mindestens 500 Kilometer getestet. Ausgerüstet sind die U5-Fahrzeuge mit einem hydraulischen Bremssystem von HANNING & KAHL. In der Projektphase setzte man sich zum Ziel, eine möglichst hohe Gleichteilevielfalt bei den Bremskomponenten im Vergleich zum hydraulischen Bremssystem der vorhandenen Niederflurwagen des Typs S zu erreichen. Das hydraulische Bremssystem ist drehgestellbezogen aufgebaut, d. h. jedes Trieb- bzw. Laufdrehgestell besitzt seine eigene, in sich geschlossene Bremsanlage, bestehend aus Bremsscheiben, Bremsaktuatoren, Hydraulikaggregat, Notlösehydrogerät und Schienenbremsen. Die Ansteuerung erfolgt mittels entsprechender Bremselektronik je Drehgestell. Ausrüstung Triebdrehgestell Jede Achse des Triebdrehgestells ist mit einem Federspeicherbremssattel des Typs HYS 355 eingesetzt. Die Befestigung des Sattels erfolgt am Getriebegehäuse und wirkt auf die Wellenbremsscheibe, die auf der Ge- triebehohlwelle aufgeschrumpft ist. Die stufige Ansteuerung der hydraulischen Bremse der Triebdrehgestelle erfolgt per Hydrogerät HZY-K100-DP, das die Fahrzeugsteuerung mittels einer Ventilsteuerstufe direkt reguliert. Durch das in jedem Triebdrehgestell vorhandene Notlösehydrogerät (HZY-NL) können die Federspeicher drehgestellselektiv im Fehlerfall zum Beispiel bei fehlender Versorgungsspannung, Defekt des Betriebshydrogerätes oder fehlendem Hydraulikdruck gelöst werden. Ein Einbremsen der Federspeicher ist jederzeit möglich. Dies erfolgt durch elektrische Betätigung eines Ventils innerhalb des Notlösehydrogeräts. Der erforderliche Notlösedruck kann aber auch über eine transportable Handpumpe aufgebaut werden. Jedes Triebdrehgestell ist mit einer Einspeisevorrichtung (ESV) ausgestattet, mit der sich jedes Triebdrehgestell separat hydraulisch Notlösen lässt. Ferner verfügen die Federspeicher über eine mechanische Notlöseeinrichtung, die es erlaubt, einzelne Federspeicher durch Betätigung von Hand von der Fahrzeugaußenseite zu lösen. Ausrüstung Laufdrehgestell Das Laufdrehgestell ist mit einem aktiven hydraulischen Bremssystem ausgerüstet. Jede Achse ist mit zwei aktiven Bremssätteln des Typs HYA 50/64 ausgerüstet. Die stufenlose Ansteuerung erfolgt je Achse mit einem Hydrogerät (HZY-K100-AP). Die Ansteuerung der beiden aktiven Bremssättel ist hydraulisch nicht voneinander getrennt. Die elektrische Ansteuerung, die Überwachung sowie der Gleitschutz der stufenlosen Laufdrehgestellbremse erfolgt durch eine separate Bremselektronik. Diese besteht aus dem Bremssteuergerät (BSG) und Impulsgebern. Es gibt je Laufachse einen Impulsgeber, der die jewei- lige Achsdrehzahl ermittelt. Als vom Reibwert Rad / Schiene unabhängige Bremse ist jedes Fahrwerk außerdem mit zwei elektromagnetischen Schienenbremsen ausgestattet, die im Gefahrenbremsfall für zusätzliche Verzögerung sorgen. 3 4 Foto 1: Einbau Hydrogerät HZY- K100-AP im Laufdrehgestell Photo 1: A HZY-K100-AP hydraulic unit installed in the trailer bogie Foto 2: Aktiver Bremssattel HYA Laufdrehgestell Photo 2: Trailer bogie active HYA brake caliper 1 2 Foto 3: Federspeicherbremssattel Triebdrehgestell Photo 3: Motor bogie springapplied brake caliper Foto 4: Einbau Notlösehydrogerät HZY-NL im Triebdrehgestell Photo 4: A HZY-NL auxiliary hydraulic unit installed in the motor bogie Berthold Fingerhut. On , the first of 146 Bombardier FLEXITY Swift vehicles to be supplied were handed over to Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF). Based on VGF s designation concept, these vehicles are called U5. This series is divided into two compatible variants: 54 vehicles (preliminary designation U5-25 ) with a length of 25 metres (two motor and one trailer bogie, six axles) will be supplied. A further 46 vehicles ( U5-50, two 25-meter units) with a length of 50 metres (four motor and two trailer bogies, twelve axles) are on order. These will consist of two 25-meter units, which are close coupled, providing a passageway for passengers between the vehicles. The first four Flexity Swift vehicles are subjected to a continuous operation test over 5,000 km on the company's test ring in Bautzen; all other vehicles are tested on a minimum distance of 500 km. The U5 vehicles are equipped with a HANNING & KAHL hydraulic brake system. In the project phase, emphasis was placed on maximizing the number of equal brake parts in comparison to the hydraulic brake system of the existing S low-floor cars. Each motor bogie and each trailer bogie has its own selfcontained brake system, consisting of brake discs, brake actuators, hydraulic unit, auxiliary/ emergency hydraulic unit and track brakes. Brake control is via brake electronics per bogie. Motor bogie equipment Each of the motor bogie axles has a HYS 355 spring-applied brake caliper. The caliper is attached to the gear box and acts on the brake disc which is shrunk on the hollow shaft of the gear box. Stepped control of the hydraulic brake of the motor bogies is provided for via the hydraulic power unit HZY-K100-DP, which is controlled directly by the vehicle controller by a valve control board. As each motor bogie has its own auxiliary release hydraulic power unit (HZY-NL), the spring-applied actuators can be released on a bogie-basis in the event of a malfunction (lack of power supply or a defect in the service hydraulic unit, lack of hydraulic pressure). The brakes can be applied at all times by electric activation of a valve within the auxiliary release hydraulic power unit. The auxiliary/emergency release pressure necessary can also be acquired via a transportable hand pump. Each motor bogie is equipped with a feed-in device, which means that it can be released separately. The springapplied brakes also have a mechanical auxiliary release mechanism which makes it possible to release individual brakes manually from outside the vehicle. Trailer bogie equipment The trailer bogie is equipped with an active hydraulic brake system. Each axle is equipped with two active brake calipers of the type HYA 50/64. Proportional control is performed per axle with a hydraulic unit (HZY-K100-AP). Control of the two active brake calipers of each axle itself is not hydraulically separated. Electric control, monitoring, and the wheel-slide protection of the proportional trailer bogie brake are performed by separate brake electronics, consisting of the brake control unit (BCU) and speed sensors. All trailer bogie axles have speed sensors, which determine the respective axle revolution. By way of a brake which is independent of wheel/rail friction, each bogie also has two electromagnetic track brakes which provide additional retardation when the emergency brake is applied. 4 5

4 VOR ORT / ON THE SPOT Moderisierung der Staßenbahn in Istanbul Tram Modernisation in Istanbul Manfred Maaß. Bis zur Realisierung der ersten Projekte hat es ein wenig gedauert seit unserem ersten Besuch in Istanbul. Mit unserer Vertretung Vytek haben wir im Frühjahr 2005 den Verkehrsbetrieb ULASIM in Istanbul zum ersten Mal besucht. Zusammen mit den Verantwortlichen von ULASIM wurde die gesamte Strecke begutachtet. Im Gegensatz zu den modernen Bombardier Straßenbahnen Typ Cityrunner war der Zustand der Strecke nicht gut. Die Gleise und Weichen waren alt und bedurften dringend einer Erneuerung. Es gab keine Signalisierung und alle Weichen mussten mit dem Stelleisen gestellt werden. Bei der großen Akzeptanz der Straßenbahn in Istanbul ergeben sich daraus große Probleme, die vielen Fahrgäste schnell und sicher durch den brodelnden Straßenverkehr zu bringen. Es gab also großen Handlungsbedarf für eine Modernisierung, die in mehreren Phasen erfolgen sollte. In der ersten Phase sollten die Gleise und Weichen erneuert und eine Signalisierung an den Terminals und Gleiswechseln aufgebaut werden. Ende 2006 wurden die ersten Stationen das Terminal Eminönu, die Endhaltestelle Kabatas sowie die Terminals Beyazit und Atatürk Örengi Yurdu mit modernen Fahrsignalanlagen, Weichenantrieben und LED-Signalgebern von HANNING & KAHL ausgestattet. Die Fahrzeugdetektion und Fahrwegsicherung erfolgt dabei über unsere HSK Sperrkreise. Ende 2007 folgten mit den Terminals Sultan Ahmet und Yusuf Pasa zwei weitere Stationen sowie die Erweiterung der Terminals Beyazit und Atatürk Örengi Yurdu. Die Installation und Verkabelung der HANNING & KAHL Komponenten erfolgte fachgerecht und fehlerfrei durch das Personal von ULASIM, was die Inbetriebnahme erheblich verkürzte. Die Fahrtanwahl bei Gleiswechseln erfolgte erst einmal über Schlüsselschalter, die der Fahrer ohne auszusteigen durch das Fahrzeugfenster bedienen konnte. In der zweiten Phase sollte die Fahrtanwahl vom Fahrzeug automatisch erfolgen. Dazu werden 2008 die 55 Bombardier Straßenbahnen mit unserem Meldungsübertragungssystem HCS-R ausgestattet. Die gelieferten Fahrsignalanlagen werden mit den entsprechenden HCS-R II Empfängern neuester Generation und Empfangsschleifen aufgerüstet. Der HCS-R Transponder wird über eine mitgelieferte Schnittstelle an das Datenbussystem der Straßenbahn gekoppelt. Damit ist neben der Fahrtanwahl über externe Richtungstaster auch die automatische Fahrtanwahl durch die Übertragung von Linien- und Kursnummer möglich. Ebenso wird die Fahrzeugnummer übertragen. Dies ist wichtig, wenn in der dritten Phase, deren technische Details wir zurzeit planen, alle Fahrsignalanlagen per Ethernet mit einem Arbeitsplatz in der Leitstelle verbunden werden. So ist eine Fahrzeugverfolgung möglich, die auch Aufschluss über Abweichungen gegenüber dem Fahrplan gibt, damit die Fahrgäste an den Haltestellen informiert werden können. Es gibt also noch einiges zu tun. Vielen Dank auch an Halil Söyler von ULASIM und Erkut Babacoglu von unserer Vertretung, die großen Anteil an der Realisierung der Projekte hatten. Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit mit ULASIM. XXXXXXXXXXX XXXXXX Manfred Maaß. It is true that some time passed between our (my) first visit to Istanbul and the implementation of the first projects. We first visited Istanbul s transport authority ULASIM along with our representative Vytek in spring HANNING & KAHL and ULASIM inspected the line network together. While modern Bombardier Cityrunner trams provided service, the line was not in a great state. The tracks and points were old and urgently required renovation. There were no signalling installations and all points had to be set with setting levers. In view of the popularity of the tram in Istanbul, conveying the many passengers quickly and safely through the seething road traffic posed great problems. Modernisation was a must and it followed in several phases. In the first phase, the tracks and points were to be renewed and signalling installations mounted at the terminals and change-over tracks. At the end of 2006, the first stations were equipped with modern signalling installations, point machines and LED signal transmitters supplied by HANNING & KAHL. Vehicle detection and route securing is performed via our HSK blocking circuits. At the end of 2007, two further stations followed: Sultan Ahmet and Yusuf Pasa and the extension of the stations at Beyazit and Atatürk Örengi Yurdu. The HANNING & KAHL components were installed and cabled perfectly by ULASIM staff, which greatly reduced the commissioning time. To begin with, route selection at change-over tracks was via key switches which the driver could operate from the vehicle window without dismounting. In the second phase, route selection should be automatic from the vehicle. The 55 Bombardier trams are to be equipped with our HCS-R communication system for the purpose in The signalling installations supplied will be equipped with the corresponding newest generation of HCS-R II receivers and receiver loops. The HCS-R transponder is coupled to the tram data bus system via an interface which is also supplied. This means that automatic route selection is possible by transmission of line and sub-route numbers as well as via external direction switches. Vehicle identification numbers are also transmitted. This is important if all signalling installations are to be connected to a workstation in the control room via Ethernet in the third phase, which we are currently planning. This would facilitate vehicle tracking and information on timetable deviations for passenger information at stop stations. There is still a lot to be done. I would like to express my gratitude to Halil Söyler from ULASIM und Erkut Babacoglu from our Turkish agency, who played a major part in the realisation of the projects. We are looking forward to working together with ULASIM on future projects. 6 7

5 STADTRUNDFAHRT/SIGHTSEEING Istanbul zwischen Orient und Okzident Istanbul between Orient and Occident Helen Cleary. Mit etwa vierzehn Millionen Einwohnern ist Istanbul, das alte Konstantinopel, die größte Stadt der Türkei und die einzige Stadt der Welt, die auf zwei Kontinenten Europa und Asien liegt. Aufgrund ihrer dreitausendjährigen Geschichte ist sie reich an Kunst und Kultur. Die Hagia Sophia (Kirche der Heiligen Weisheit), die Kaiser Konstantin der Große im 4. Jahrhundert in Auftrag gab und die im Jahre 537 von Kaiser Justinian I eingeweiht wurde, gilt als der größte und schönste Sakralbau der frühen Christenheit und als eine der bedeutendesten Schöpfungen byzantinischer Kunst. Die Herrlichste aller Moscheen in Istanbul ist die Süleymaniye Moschee, die zwischen 1550 und 1557 auf einem der sieben Hügel der Stadt errichtet wurde. Die 1609 unter Sultan Ahmet I. gebaute Sultan-Ahmet-Camii (Blaue Moschee) ist eine der schönsten und berühmtesten Moscheen. Blaugrüne Iznik-Kacheln lassen den Innenraum in der Farbe des Meeres strahlen. Im Topkapi Sarayi wurden zwischen dem 15. und 19. Jahrhundert die Geschicke des osmanischen Reiches gelenkt. Heute ist der Palastkomplex eine Schatzkammer mit königlichen Kostbarkeiten und islamischen Reliquien und archäologischen Museen. In den Audienzräumen bewundert man Sultansgewänder, Kronjuwelen und Waffen sowie die Bibliothek Ahmets III. mit Miniaturen und Handschriften von unschätzbarem Wert. Im Pavillon des Heiligen Mantels werden Reliquien des Propheten Mohammed sowie eines der ältestesten Koranexemplare aufbewahrt. Die ehemaligen Palastküchen beherbergen Sammlungen von Kristall- und Silberwaren sowie chinesisches Porzellan. Einkaufen kann man am besten im Großen Basar Kapali Çarsi. In seinen über 4000 Läden werden glitzernde Stoffe, glänzender Goldschmuck, farbenprächtige Teppiche, Lederwaren und Antiquitäten dargeboten. Auf einer Rundfahrt auf dem Bosporus lässt sich das Nebeneinander von Vergangenheit und Gegenwart, von Glanz und schlichter Schönheit eindrucksvoll erleben: Alte Sommervillen aus Holz (Yali) stehen neben modernen Hotels. Festungen, Marmorpaläste und elegante Wohnviertel erheben sich neben kleinen Fischerdörfern. Als Vertreter eines Nicht-EU-Landes wurde Istanbul zur Kulturhauptstadt Europas 2010 ernannt. Helen Cleary. With around fourteen million inhabitants, Istanbul, formerly Constantinople, is Turkey s largest city and the only metropolis in the world on two continents Europe and Asia. Spanning three thousand years of history, it is rich in art and culture. The Hagia Sophia (Church of Holy Wisdom), commissioned by Constantine the Great and inaugurated by Emperor Justinian I in 537, is one of the greatest surviving examples of early Christian and Byzantine art and architecture. The most magnificent of all mosques in Istanbul is the Süleymaniye Mosque, built between 1550 and 1557 on one of the city s seven hills. The Sultan-Ahmet - Camii (Blue Mosque), built by Sultan Ahmet I. in 1609, is one of the most beautiful and famous mosques. The cyan Iznik tiles immerse the interior in a sea of blue, giving the mosque its name. For almost 400 years (from the 15th to 19th century), the Ottoman Empire was ruled from Topkapi Sarayi. Today the palace complex is one of the world s richest museums with sultanic treasures, Islamic relics and archaeological remains. The audience chambers display royal robes, crown jewels and weaponry alongside the library of Sultan Ahmet III with priceless miniatures and manuscripts. Relics of the Prophet Mohammed and one of the oldest exemplars of the Koran are preserved in the Pavilion of the Holy Mantle. The former palace kitchens hold collections of crystal, silver and china. For shopping, Kapali Çarsi (the Grand Bazaar) is a must. In over 4,000 shops buyers can haggle over magnificent materials, gold jewellery, colourful carpets, leather goods and antiques. A cruise on the Bosporus is an excellent way to get an impression of the coexistence of past and present, of splendour and simple beauty. Relax while you sail past the wooden summer residences (yali) of the Ottoman sultans, past modern hotels, fortresses, marble palaces, elegant residential areas and picturesque fishing villages. As a representative of a non-eu country, Istanbul has been designated European Capital of Culture

6 UPDATE AKTUELLES /CURRENT TOPICS Geprüfte Qualität Certificated quality Fünftausendfünfhundertfünfundfünfzig Five thousand, five hundred and fifty-five Günter Worm. Weichenantriebe müssen einen sicheren und wirtschaftlichen Betrieb unter rauesten Bedingungen gewährleisten. Aber auch in punkto Verfügbarkeit sind hohe Anforderungen gestellt, die Kennzeichen für einen guten Antrieb sind. Neben diesen grundsätzlichen Hauptfunktionen erfüllen HAN- NING & KAHL-Weichenantriebe eine Vielzahl an weiteren so genannten Nebenfunktionen, die die Betreiber unserer Anlagen schätzen gelernt haben und die ihnen einen Mehrwert bieten. kurze Inbetriebnahmezeiten durch praxistaugliche Funktionalität ein Minimum an Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten durch Auswahl hochwertiger Materialien und beanspruchungsgerechter Auslegung der Bauteile geringe LC Costs durch modularen Aufbau unkomplizierte Anpassung an geänderte Einsatzbereiche (Strecke / Depot, Geschwindigkeiten unter oder über 15 Kilometern pro Stunde, Auffahrbarkeit usw.) dank eines durchdachten Baukastenprinzips Möglichkeit einer Zustandsüberprüfung durch erprobtes Diagnosesystem und Fernabfrage (bedarfsgerechte Wartung) Ein weiteres HANNING & KAHL Qualitätsmerkmal ist, dass jeder elektrische Weichenantrieb nach dem Durchlaufen der Endmontage auf einem automatischen Prüfstand auf Herz und Nieren ge- Prüfanlage für Dichtigkeitstest Test facility for tightness test prüft wird und die entsprechenden Werkseinstellungen getestet, dokumentiert und archiviert werden. Hierzu gehört auch eine Dichtheitsprüfung gemäß DIN EN 60529, die sicherstellt, dass die Weichenantriebe einen vorgeschriebenen Schutzgrad IP67 oder IP68 aufweisen. Das heißt, sie müssen beispielsweise einem mögliche Eindringen von steigendem Grundwasser widerstehen. Durch Einhaltung der vorgeschriebenen Prüfbedingungen kann HANNING & KAHL sicherstellen, dass die Weichenantriebe nicht nur bei ordnungsgemäßem Einbau und Betrieb, sondern bereits bei der Auslieferung wasserdicht sind. Ein Mehrwert für unsere Kunden und ein Qualitätskriterium, das wegen des weltweiten Einsatzes unserer Anlagen und den dort herrschenden unterschiedlichen Klima- und Umwelteinflüssen unabdingbar ist. Doch damit nicht genug: Neben den hauseigenen Prüfungen wurde ein unabhängiges Institut (Messlabor) beauftragt, genau diese Eigenschaft zu überprüfen. Das Ergebnis: Bestanden, geprüfte Qualität, auf die Verlass ist! huk.hanning.com Günter Worm. Point machines must guarantee safe and economically efficient operations under the toughest conditions. Requirements are also high with regard to availability, the hallmark of a good setting mechanism. Apart from these main functions, HANNING & KAHL point machines fulfil a number of auxiliary functions which provide operators an additional bonus which they greatly appreciate. Practical functionality ensures short commissioning times Minimum maintenance and repair work on account of highquality materials and stressproof design of components Low life cycle costs on account of modular construction Uncomplicated adaptation when applications change (line / depot; speeds < or > 15km/h; trailability etc.) with sophisticated modular principle Possibility of status inspection with a proven diagnosis system and remote interrogation (condition-based maintenance) A further HANNING & KAHL quality characteristic is that each electric point machine is subjected to thorough testing on an automatic test station following final assembly. Factory settings are Vakuumanschluss am Weichenantrieb Baureihe 61 tested, documented and archived. This also includes a tightness test in compliance with DIN EN 60529, which ensures that the point machines fulfil a specified degree of protection IP67, IP68 (e.g. possible penetration of rising ground water). By observing specified test conditions, HANNING & KAHL can ensure that the point machines are water-proof when supplied and not just when installed and operated properly. This is an additional plus for our customers and a quality criterion which is vital considering the worldwide deployment of our equipment and the extremely varied climatic and environmental influences it is subjected to. Tightness testing does not end in-house; an independent institute (laboratory) was also commissioned to check this particular characteristic. The result: all tests passed with certificated quality you can rely on! Vacuum connection on the point machine series 61 Dietrich Radtke eine schöne Zahl. Nicht jubiläumsrund, aber trotzdem schön. Besonders, wenn es sich um ausgelieferte Geräte handelt. Und noch schöner, wenn es sich um einen Typ handelt. Und das haben wir jetzt geschafft: Hydrogeräte des Typs HZY-K100 sind ausgeliefert seit der Einführung dieser Baureihe anno Was ist der Hintergrund dieses Erfolges? Die Idee zur Konstruktion dieses Hydrogerätes war relativ einfach, aber zwingend. Mit der Einführung der Niederflurfahrzeuge wurde eines immer knapper: der zur Verfügung stehende Einbauraum, auch für die Bremsenkomponenten. Die bis dahin vorherrschende Bauweise der Hydrogeräte mit Blechgehäuse litt unter dem Druck der Platznot. Für nahezu jedes neue Projekt musste komplett neu konstruiert werden, weil an irgendeiner Stelle der Platz mal wieder um fünf Millimeter kleiner geworden war. Also entstand die Idee, ein Hydrogerät zu konstruieren, welches so klein ist, dass man es zum einen nicht mehr kleiner machen kann und das sich zum anderen überall in Niederflurfahrzeugen einbauen lässt. Das Ergebnis dieses Ansatzes war ein Hydrogerät in Kompaktbauweise mit Aluminium-Hydraulikblock in der Mitte, an einer Seite mit angeschlossenem Tank und gegenüberliegend eine Schutzhaube für Ventile, Motor und Zurüstbauteile. Tank und Haube wurden gleich als stabiler Aluminiumguss ausgeführt, damit die vorherrschenden Umgebungsbedingungen des Niederflureinsatzes aufgefangen werden konnten. Die Dimension dieses Gerätes wurde auf ca. 250 x 350 Millimeter in der Fläche und rund 100 Millimeter in der Tiefe konstruiert. Und von den kompakten 100 Millimetern Tiefe wurde die Bezeichnung abgeleitet K100. Konzipiert wurde das Gerät prinzipiell zum Einbau in allen drei Lagen, wegen der Entlüftungsverbindung des Tanks zur Haube hin ist die Einbaulage allerdings projektspezifisch festgelegt. Die kompakten Maße haben tatsächlich zu dem überwältigenden Erfolg geführt, nahezu alle Fahrzeugplattformen der Niederflurtechnik konnten mit diesem Typ Hydrogerät bedient werden. Mit der Verbreitung in Projekten wurde natürlich auch die Palette der Varianten beständig größer, nicht nur auf die Einbaulage bezogen. Grundsätzlich sind die Hydrogeräte mit proportionaler Bremsdrucksteuerung ausgestattet, die aktiv von der Pumpe versorgt wird. In der Regel werden aktive Bremsen proportional (d.h. stufenlose Drucksteuerung) betrieben, bei Federspeicherbremsen werden mittels der proportionalen Steuerung allerdings nur zwei bis drei diskrete Druckwerte benutzt. Die kleine und kostengünstige Bauweise kann natürlich nur Basisanforderungen an die Bremssteuerung realisieren, was bei den heutigen Fahrzeugkonzepten völlig hinreichend ist. Für aufwändigere Steuerungskonzepte steht mittlerweile auch eine K100- Variante zur Verfügung, welche mit Speicherladeschaltung versehen ist und somit zusammen mit einem externen Hydraulikspeicher betrieben wird. Auch die eine oder andere Sonderfunktion, sogar mit integrierter Handpumpe für Notlösezwecke, wurde inzwischen realisiert, so dass ein Ende dieses Konzeptes noch lange nicht in Sicht ist und die Anforderungen an Kosten und Funktion der Bremssteuerung bei Niederflurfahrzeugen sicher noch einige Zeit erfüllbar sind. Dietrich Radtke a nice number. Not a round one, but nice nevertheless; in particular when it refers to units which we have supplied. And even nicer, when it refers to 5,555 pieces of the same type in this case: 5,555 hydraulic power units of the type HZY K100 have been supplied since the series was launched in What is the reason for this success? The idea behind the design of these hydraulic power units was relatively easy, yet imperative. With the introduction of the lowfloor vehicles, one thing became scarcer and scarcer and that was the space available, i.e. for brake components, too. The old type of hydraulic power units with sheet metal housing suffered from the lack of space; a new design was necessary for nearly every new project because there was 5 mm less space in some particular area and this called for a completely new construction. We therefore decided to develop a hydraulic power unit which is so small that a) it cannot be made smaller and b) it can be installed everywhere in low-floor vehicles. The result was a compact hydraulic power unit with an aluminium-hydraulic block in the middle, with a tank connected on one side and a cover for valves, motor and other equipment on the other side. The tank and cover were cast in stable aluminium to cater for the ambient conditions of low-floor deployment. The surface dimensions of this device are approx. 250 x 350 mm and approx. 100 mm in depth. In fact, the designation K100 was deduced from the compact 100 mm depth. The device was generally designed for installation in all three positions. However, installation position is fixed project-specifically on account of the "bleeding" connection of the tank to the cover. The compact dimensions effectively led to the overwhelming success that nearly all low-floor vehicle platforms could be operated with this type of hydraulic power unit. As the number of projects increased, the range of variants also grew and not only with regard to possible installation positions. Generally speaking, the hydraulic power units are equipped with proportional brake pressure control which is actively supplied by the pump. In most cases, active brakes are proportionally operated (i.e. progressive pressure control). In spring-applied brakes, however, only 2 3 discrete pressure values are used via proportional control. The small and favourably-priced design can of course only fulfil basic brake controller requirements which is sufficient for today s vehicle concepts. For more complex controller concepts, a K100 version is now available which has an accumulator charging circuit and can thus be operated along with an external hydraulic accumulator. Special functions have also been implemented, including an integrated hand pump for auxiliary release purposes. This means that an end to this concept is by no means in sight and the cost and function requirements of brake controllers for low-floor vehicles can be fulfilled for some time to come

7 NEUE MÄRKTE/NEW MARKETS TIPPS/TIPS Erweiterter Einsatz des VWA-Prüfcenters Extended use of the VWA test station Behandlung von Druckspeichern Working with pressure accumulators Helmut Gorduna. Wie in der TramNews 42 von 2007 versprochen, sind wir jetzt soweit, dass wir die Leistungen des VWA- Prüfcenters erweitern können. Neben der Möglichkeit unseren Weichenantrieb HWE162 zu prüfen, haben wir das VWA-Prüfcenter so gebaut, dass wir auch andere Weichenantriebstypen sicher prüfen und protokollieren können unabhängig davon, ob die Weichenantriebe elektrohydraulischer oder elektromotorischer Bauart sind. Angefangen mit der Breite des Gestells, das uns erlaubt, den Weichenantrieb HWE162 quer auf der Trageplatte zu befestigen, haben wir alle Voraussetzungen geschaffen, eine ganze Palette von Weichenantrieben sicher befestigen und prüfen zu können. Die Stahltrageplatte wurde von Anfang an so geplant, dass wir die Möglichkeit haben, durch Anbringen von Bohrungen mehrere Typen von Weichenantrieben sicher zu befestigen. Einfach lösbare Steckverbindungen zur Befestigung der Weichenantriebe auf der Stahltrageplatte und die leichte Bedienung der Schutzhauben gewährleisten ein schnelles und sicheres Handling der Weicheantriebe. Aus technischen Gründen (Bauform des Weichenantriebes, Befestigungsmodalität etc.) kann nicht jeder Weichenantrieb direkt an der Trageplatte befestigt werden, so dass wir für jeden Typ Befestigungsprofile entworfen und gefertigt haben. Neben der Befestigungsmöglichkeiten der Weichenantrieben mussten wir auch für mehrere Antriebstypen den richtigen Adapter zur Befestigung des Stellschiebers an den Zylinderkolben fertigen. In der zweiten Phase der Erweiterung sind wir dazu übergegangen, die Prüfsoftware auf die Bedürfnisse anderer Weichenan- Befestigungsprofil für den Weichenantrieb Attachment profile for the point machine triebstypen anzupassen. Durch umfangreiche Tests an Fremdantrieben ist es uns gelungen, eine Software zu erstellen, die für einen großen Teil der im Einsatz befindlichen Weichenantriebe anwendbar ist. Die Anpassung der Software erlaubt uns auch, unabhängig von der Einbauart des Weicheantriebes (linke oder rechte Seite des Gleises), Prüfungen durchzuführen ohne die elektrische Anschlussreihenfolge ändern zu müssen (bei Links- oder Rechtslauf des Antriebes). Zusätzlich zu den Stell- und Auffahrkräften die an der Stellschieberstange entstehen, haben wir die Möglichkeit auch die Kräfte an den Zungenprüfergestängen über einen Adapter und einen zweiten Messbolzen zu messen. Diese Option wurde ebenfalls in der Software berücksichtigt. Mit all diesen Variationen an Befestigungsmöglichkeiten, Befestigungsprofilen, Adaptern, Sicherheitsvorkehrungen sowie durch die Softwareanpassung haben wir uns die Basis geschaffen, um ein breites Spektrum an Weichenantrieben, die im Nahverkehr und im Bereich der NE-Bahnen eingesetzt werden, professionell zu prüfen und zu protokollieren. Helmut Gorduna. As promised in Tram News 42/ 2007, we are now able to extend the capacity of the VWA test station. We constructed the VWA test station to safely test and log electrohydraulic and electromotor point machines of other makes as well as our own HWE162 point machine. Starting with the width of the frame which allows us to mount the HWE162 crossways on the base plate, we are now able to safely mount and test a wide range of point machines.the steel base plate was designed with bore-holes to facilitate mounting of several types of setting mechanisms. Quick plug-in connections and easy-to-use protective guards guarantee fast and safe handling. As, for technical reasons (point machine construction, attachment modality, etc.), not all types of point machine can be directly mounted to the base plate, we designed and manufactured attachment profiles for each type of point machine. We also had to manufacture adapters to attach the setting bar to the cylinder piston for different types of setting mechanism. In the second phase of the extension we adapted the test software to the requirements of other types. By carrying out extensive tests on foreign makes we succeeded in compiling software which can be used for a large number of current point machines. Adaptation of the software also allows us to carry out tests without having to modify the electric connection sequence (for left or right running of the electric motor) independent of the type of installation of the point machines (left or right side of the track). In addition to the setting and trailing forces which arise on the setting bar, we can also measure the forces on the tongue detector rods via an adapter and a second measuring bolt. This option was also considered in the scope of the software. With all these different mounting possibilities, attachment profiles, adapters, safety precautions and the software adaptation, we have created the basis to professionally test and log a wide range of point machines deployed in light rail transit and on non-federally owned, secondary railways. Andreas Hahne. Hydrauliköl ist praktisch inkompressibel und kann deshalb keine Druckenergie speichern. In hydropneumatischen Speichern wird die Kompressibilität eines Gases zur Flüssigkeitsspeicherung genutzt, mit Stickstoff als kompressiblem Medium. Druckspeicher bestehen aus einem Flüssigkeitsund einem Gasteil. Diese beiden Bereiche sind durch eine gasdichte Membran voneinander getrennt. Druckspeicher werden in HAN- NING & KAHL-Bremssystemen mit stufenloser Druckregelung eingesetzt. Sie versorgen das Proportional-Druckregelventil mit Drucköl. Außerdem können Druckspeicher für einen kurzen Zeitraum einen sehr hohen Volumenstrom abgeben. Dadurch werden sehr kurze Reaktionszeiten des Bremssystems ermöglicht, was gerade beim Gleit- und Schleuderschutz von besonderer Bedeutung ist. Druckspeicher werden von HANNING & KAHL stets mit dem für den Einsatzfall notwendigen Gasvorspanndruck geliefert, d.h. sie stehen unter hohem Druck. Bei der Handhabung von Druckspeichern sind daher einige Dinge zu beachten. An Druckspeichern darf nicht geschweißt, gelötet oder mechanische Arbeiten vorgenommen werden. Sie dürfen gasseitig nur mit Stickstoff gefüllt werden, bei Luft oder Sauerstoff besteht Explosionsgefahr. Der Transport ist mit äußerster Sorgfalt durchzuführen unter Einhaltung aller für den Transport gültigen Sicherheitsvorschriften. Beim Transport beschädigte Druckspeicher dürfen nicht in Betrieb genommen werden. Wird der Druckspeicher bis zur Inbetriebnahme nicht länger als drei Monate zwischengelagert, so reicht es, ihn trocken, kühl und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt aufzubewahren. Der hydraulische Anschluss muss staubdicht verschlossen sein. Beträgt die Lagerung länger als drei Monate, ist der Vorspanndruck auf drei bar abzulassen, um ein Verformen der Membrane zu verhindern. Die Druckspeicher müssen dann entsprechend gekennzeichnet werden, damit vor der Inbetriebnahme der notwendige Gasvorspanndruck wieder hergestellt wird. Eine Inbetrieb- nahme mit zu geringem Vorspanndruck kann zur Zerstörung der Membrane führen. Druckspeicher werden von HAN- NING & KAHL standardmäßig mit bahntauglichen Befestigungsschellen geliefert. Die Einbaulage ist beliebig, vorzugsweise senkrecht. Beim Anschluss an das Bremssystem muss direkt am Flüssigkeitsanschluss ein Entlüftungsventil vorgesehen werden, da die Leitung zwischen Druckspeicher und Hydrogerät nicht über das Hydrogerät entlüftet werden kann. Während des Betriebs sinkt der Vorspanndruck aufgrund von Gasdiffusion durch die Membrane. Der Vorspanndruck muss daher in regelmäßigen Abständen überprüft und gegebenenfalls nachgefüllt werden. Bei jeder Hauptuntersuchung (alle acht Jahre) ist der Druckspeicher zu ersetzen, da die Membrane nicht getauscht werden kann. Andreas Hahne. Hydraulic oil is practically incompressible and can thus not store any pressure energy. In hydro-pneumatic accumulators, gas compressibility is used to store fluid with nitrogen as a compressible medium. Pressure accumulators have two parts one for fluid and one for gas which are separated by a gas-proof diaphragm. Pressure accumulators are deployed in HANNING & KAHL brake systems with progressive pressure control. They supply proportional pressure control valves with pressure oil. On the other hand, pressure accumulators can yield a very high flow rate for a short time. This facilitates very short brake system reaction times which are of particular importance for slip/slide protection. Pressure accumulators are always supplied by HANNING & KAHL with the preload gas pressure required for the particular application, i.e. they are under great pressure. Therefore some points must be observed when working with pressure accumulators. Pressure accumulators must not be welded, soldered or subjected to mechanical work. Accumulators may only be filled with nitrogen; there is a risk of explosion with air or oxygen. They must be transported with utmost care, observing all prevailing transportation safety instructions. Pressure accumulators which are damaged during transportation must not be commissioned. Provided pressure accumulators are stored no longer than 3 months prior to commissioning, it is sufficient to store them in a dry, cool place where they are protected from direct sunshine. The hydraulic connection must be closed in dust-proof manner. If stored longer than 3 months, reduce the initial charging pressure to 3bar in order to prevent diaphragm deformation. In such a case, the pressure accumulators must be marked correspondingly to ensure that the necessary pre-load gas pressure is restored before commissioning. If pre-load pressure is too low when commissioning the accumulator, the diaphragm can be destroyed. Pressure accumulators are supplied by HANNING & KAHL with fastening clamps which are suitable for rail applications. Accumulators can be mounted in any position but vertical mounting is preferred. When connecting accumulators to the brake system, a bleeding valve must be provided directly on the fluid connection as the line between the pressure accumulators and the hydraulic power unit cannot be bled via the hydraulic power unit. During operation, the pre-load pressure drops due to gas diffusion through the diaphragms. The pre-load pressure must therefore be checked at regular intervals and filled up if necessary. Pressure accumulators should be replaced during the general overhaul (8 years) as the diaphragms cannot be replaced

8 TIPPS/TIPS Elektronikkomponenten nach EN Electronic components in compliance with EN Edmund Müller. Alle HANNING & KAHL Steuerungen wie z. B. Bremssteuergeräte, Weichensteuerungen und Signalanlagen, die in Bahnanwendungen eingesetzt werden, sind gemäß den Forderungen der Norm EN entwickelt und geprüft worden. Diese Norm deckt alle Anforderungen an die elektronischen Einrichtungen auf Schienenfahrzeugen ab und übersteigt die Anforderungen an Industrieelektronik erheblich. Dabei werden zu allen Bereichen der elektronischen Steuerung konkrete Vorgaben gemacht: - Umweltbedingungen mit Angaben zu Temperaturklassen, Schock, Vibration und Luftfeuchte - Elektrische Betriebsbedingungen zur Spannungsversorgung - Zuverlässigkeit, Wartbarkeit, Diagnose und Nutzlebensdauer - Entwicklung nach definiertem Lebenszyklusmodell und Angaben zur Softwareentwicklung - Verwendung zugelassener Bauelemente - Aufbau der Steuerung - Hinweise zur Sicherheit - Dokumentation Einen großen Umfang nehmen die vorgeschriebenen Prüfungen ein. So sind im Rahmen der Typprüfung folgende Tests zwingend erforderlich: - Sichtprüfung - Prüfung des Betriebsverhaltens bei Änderung oder Unterbrechung der Stromversorgung - Kälteprüfung nach EN , Prüfung Ad - Prüfung mit trockener Wärme nach EN , Prüfung Bd - Prüfungen bei Überspannungen der Versorgungsspannung, von Spannungsstößen und der elektrostatischen Entladung - Prüfung der Empfindlichkeit bezüglich transienter Störgrößen nach EN (EMV) - Isolationsprüfung - Schwingungs-, Schock- und Stoßprüfung Die Prüfungen zu Schock und Vibration sowie EMV-Festigkeit werden von externen akkreditierten Labors durchgeführt. Die übrigen Tests finden bei HAN- NING & KAHL statt. Die Serienprüfung sieht vor, dass bei allen Steuerungen eine Sicht-, und Isolationsprüfung durchgeführt wird, sowie eine Prüfung des Betriebsverhaltens, bei der eine 100-prozentige Funktionsprüfung bei Nennspannung durchgeführt wird. Prüfung von Schock und Vibration mit Messaufbau und aufgezeichnetem Diagramm Shock/vibration test with measurement set-up set-up and graph Edmund Müller. All HANNING & KAHL control devices such as brake control units, point controllers und signalling installations deployed in rail applications are developed and tested in compliance with EN This European standard covers all requirements made of electronic devices on rail vehicles and significantly exceeds the requirements of industrial electronics. Concrete specifications are made for all areas of electronic control: - Environmental conditions with specifications on temperature class, shock, vibration and humidity - Electric operating conditions for power supply - Reliability, maintainability, diagnosis and service life - Development in accordance with a defined life cycle model and specifications on software development - Use of approved components - Controller construction - Safety instructions - Documentation The compulsory tests are extensive. The following tests are compulsory within the framework of the type test: - Visual check - Test of operating behaviour in the event of change or interruption of power supply - Low-temperature test in compliance with EN , Test Ad - Test with dry heat in compliance with EN , Test Bd - Tests with surges of power supply, voltage surges and electrostatic discharge - Test of sensitivity with regard to transients in compliance with EN (EMC) - Insulation test - Vibration, shock and impact test Shock/vibration and EMC consistency tests are performed by accredited external laboratories. All other tests take place at HANNING & KAHL. Series testing stipulates a visual check and an insulation test on all control devices, as well as a test of operating performance which includes a 100% function test with nominal voltage. Prüfung der EMV mit Messaufbau und aufgezeichnetem Diagramm EMC test with measurement setup and graph 14 15

9 SYSTEMLÖSUNGEN /SYSTEM SOLUTIONS Neues Straßenbahndepot in Brüssel-Haren New tram depot at Brussels HAREN Frank Ilge. Die Stadt Brüssel unternimmt derzeit enorme Anstrengungen, um das Verkehrsmittel Straßenbahn attraktiver, moderner und leistungsfähiger zu machen. Die Investitionen betreffen jedoch nicht nur den Wagenpark und das Streckennetz, sondern auch die Straßenbahndepots. Im Oktober 2008 wird in Brüssel-Haren ein neu errichtetes Straßenbahndepot in Betrieb gehen. In der ersten Ausbaustufe wird es über sechs Werkstatt-, fünf Abstell- sowie ein Test- und Versuchsgleis verfügen. Etwa 40 Fahrzeuge werden von hier aus für den Einsatz auf bis zu vier Tram-Linien disponiert. Die zweite Ausbaustufe ist bereits geplant. Die Kapazität wird dann noch einmal um acht Abstellgleise vergrößert und damit mehr als verdoppelt. BUHLMANN S. A., HANNING & KAHL und die VERKEHRSAU- TOMATISIERUNG BERLIN wurden von dem Brüsseler Verkehrsbetrieb STIB (La Société des Transports Intercommunaux de Bruxelles) beauftragt, eine Lösung für die Automatisierung des neuen Depots zu liefern. Für das Depot Haren soll neben allen technischen Anlagen und Systemen, die für einen störungsfreien und möglichst hoch automatisierten Betrieb innerhalb des Depots erforderlich sind, auch ein neues, zentrales System zur Unterstützung des Dispatchers des Depots eingeführt werden (le système de gestion centralisée du depot, SGC). Dieses System soll die im Depot ablaufenden Prozesse überwachen und steuern sowie eine bessere Übersicht über alle Fahrzeuge bieten, die sich im Depot befinden, dort ein- oder ausfahren. Das Depot wird mit einer Betriebshofsteuerung (BHS) von HANNING & KAHL ausgerüstet. Die BHS wird nach dem Prinzip der dezentralen Steuerung auf der Basis der HANNING & KAHL-Mikroprozessorsteuerung (HN-P) aufgebaut. Die Vernetzung der dezentralen Steuerungen untereinander und mit der Leitebene erfolgt über Ethernet und Lichtwellenleiter. Zur Sicherung der Fahrwege werden HFP- Gleiskreise aus dem Hause HAN- NING & KAHL eingesetzt. HAN- NING & KAHL liefert außerdem unter anderem elektrische und mechanische Weichenstellvorrichtungen, Signale, Tastsäulen, intelligente Anwahlstationen. Die VERKEHRSAUTOMATISIERUNG BERLIN liefert die Hard- und Software für den zentralen Bedienplatz der Signalanlage sowie ein zentrales Betriebshofmanagement- und Dispositionssystem (SGC), das das System vervollständigt. HANNING & KAHL und die VERKEHRSAUTOMATISIERUNG BERLIN profitieren bei der Planung und Realisierung des Depots Haren von umfangreichen Erfahrungen aus vielen ähnlichen, bisher erfolgreich realisierten, Projekten. Im Projekt Haren gibt es jedoch auch eine Reihe neuer Herausforderungen, denen wir uns gemeinsam stellen müssen. Der Auftraggeber stellt hohe Anforderungen an die Sicherheit (SIL3, SIL2, SIL0) und fordert eine Entwicklung der Betriebshofsteuerung nach CENEL- EC. Die relativ übersichtliche Gleistopologie täuscht leicht darüber hinweg, dass es sich um ein Depot gigantischen Ausmaßes handelt. Auf dem Betriebsgelände befindet sich zudem auch ein großes Bus-Depot der STIB. Der Verkehr auf Straße und Schiene muss so harmonisiert werden, dass es keine gegenseitige Behinderung bei der Ein- und Ausfahrt gibt. Die Zufahrtsgleise zur Abstellhalle der Straßenbahn sind sehr lang und signaltechnisch segmentiert, so dass sich gleichzeitig mehrere Fahrzeuge im Zulauf befinden können. Die Abstellgleise selbst sind zum Teil mehr als 250 Meter lang und durch Stoppbaken in mehrere Segmente unterteilt. Die Zufahrt in die Abstellhalle kann aus beiden Richtungen erfolgen. Für die Identifikation der Fahrzeuge gibt der Kunde ein neuartiges Meldeübertragungssystem von ZE- NITEL vor. Es sollen Matrixsignale mit kombinierter Ausgabe von Zielgleis und -position eingesetzt und angesteuert werden. Für alle Mensch-Maschine-Schnittstellen des Systems sind die zweisprachigen Verhältnisse in Belgien zu berücksichtigen. Das zentrale Betriebshofmanagement- und Dispositionssystem (SGC) soll in die IT-Landschaft des Kunden eingebettet werden, was bedeutet, dass zahlreiche Schnittstellen zu bereits vorhandenen Systemen wie SAP, HA- STUS, SAE und PORTAL zu realisieren sind. In der ersten Phase liefert die VERKEHRSAUTOMA- TISIERUNG BERLIN auf Anforderung des Kunden ein weitgehend unabhängiges System, das neben der Schnittstelle zur HAN- NING & KAHL-Betriebshofsteuerung bereits die Schnittstelle zur Versorgung mit Fahrplandaten aus HASTUS enthalten soll. In enger Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung der STIB sollen dann bis Mitte des nächsten Jahres alle anderen Schnittstellen nacheinander in Betrieb genommen werden. Frank Ilge. The city of Brussels is doing everything in its power to make tram transportation more attractive, more modern and more efficient. Investments are being made in the fleet, the line network and the tram depots. One new tram depot is due to start operation in Brussels Haren in October In the first construction phase, the new depot will have six workshop tracks, five siding tracks and a test and experimental track. Around 40 vehicles will be dispatched from here for deployment on up to four tram lines. In the second phase, capacity will be enlarged by a further 8 sidings and thus more than doubled. BUHLMANN S. A., HANNING & KAHL and VERKEHRSAUTOMA- TISIERUNG BERLIN (VAB) were appointed by La Société des Transports Intercommunaux de Bruxelles (STIB) to supply a solution for the automation of the new depot. HAREN Depot is to receive a système de gestion centralisèe du depot, (SGC) a new, central depot management and dispatch system to support the depot dispatcher and all the technical equipment and systems necessary for failure-free and maximum automated operations. This system should monitor and control processes on the depot and provide a better overview of all vehicles on the depot and those entering and exiting. The depot is equipped with a HANNING & KAHL depot controller which is constructed on the principle of local control on the basis of the HANNING & KAHL micro-processor controller (HN-P). The local controllers are networked and connected to the control level via Ethernet and fibre optics. Routes are secured via HFP track circuits made by HANNING & KAHL. HANNING & KAHL is also supplying electric and mechanical point machines, signals, pushbutton stations and intelligent selection stations. VERKEHRSAUTOMATISIERUNG BERLIN is supplying the hardware and software for the signalling installation s central workstation. The system is completed by a central depot management and dispatch system, also from VAB. When planning and implementing Haren Depot, HANNING & KAHL and VAB profit from their extensive experience in similar projects which have already been successfully implemented. The HAREN project, however, entails new requirements and challenges. High safety integrity is required (SIL3, SIL2, SIL0) as is development of the depot controller in compliance with CENELEC. The relatively clear track topology disguises the fact that this is a gigantic depot. STIB also operates a large bus depot on the premises. Road and rail traffic must not hinder each other at the entrance or exit. The entry tracks to the tram shed are very long and divided into signal segments so that several vehicles can be in the entry area at the same time. Some of the sidings themselves are more than 250 m long and are divided into several segments by STOP beacons. The tram shed can be accessed from both directions. The customer requests a ZENITEL communication system for vehicle identification. Matrix signals with combined output of destination track and position are to be deployed and controlled. The system's manmachine interfaces must take Belgium's two languages into consideration. The central depot management and dispatch system (SGC) is to be embedded into the customer's IT landscape. This calls for a number of interfaces to existing systems such as SAP, HASTUS, SAE and PORTAL. In the first phase, at the request of the customer, VERKEHRSAUTOMA- TISIERUNG BERLIN is to supply a largely independent system which contains the interface for supply with timetable data from HASTUS as well as the interface to the HANNING & KAHL depot controller. All other interfaces are to be commissioned in succession in close co-operation with STIB's IT department by the middle of next year

10 CAR NEWS Jürgen Stammeier. In der Kürze liegt die Würze oder Größe lässt sich bekanntlich nicht nur in Zentimetern ausdrücken. Bei nur vier Metern Länge, einem Gewicht von Kilogramm und einer maximalen Leistung von 192 PS kann schon das Prädikat Kraftzwerg vergeben werden. Mit dem daraus resultierenden Leistungsgewicht von 6,6 kg/ PS, einer Beschleunigung von 7,4 s von 0 auf 100 km/ h hat so manche Nobelkarosse das Nachsehen. Bei diesen Eckdaten darf nicht vergessen werden, dass wir es hier mit einem 1,6 l-motörchen zu tun haben, das bei maximaler Leistungsabfrage mit immerhin 1,4 bar Ladedruck zwangsbeatmet wird. OPC (Opel Performance Center) ist dabei das Kunststück gelungen den Drehmomenthöchstwert von 230 Nm zwischen und U/min konstant zu halten. Man muss den kleinen Vierzylinder drehzahlmäßig überhaupt nicht fordern, um sich gegenüber einer vermeintlich stärkeren Konkurrenz locker durchzusetzen. Durchzugswerte von 6,8 s von 80 auf 120 km/h im fünften Gang oder 21,8 s von 80 auf 160 km/h im sechsten Gang machen einem Kleinwagen alle Ehre. Das gilt auch für die Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Süß, zierlich, unbedarft und preiswert Attribute, die bis jetzt unter dem Namen Corsa im Hinterkopf abgespeichert waren, verblassen bei dieser OPC-Variante. Hier macht einer richtig dicke Backen, mit großen Rädern, ausgestellten Kotflügeln, kiemenartigen Lufteinlässen und einem Auspuffendrohr in Dreiecksform mittig angeordnet im Heckdiffusor. Für den heute im Fokus stehenden Spritverbrauch gilt dasselbe wie für die Fahrleistungen, die Kategorie Kleinwagen hat der Corsa verlassen. 12,8 Liter vom Feinsten sprich Super Plus rinnen im Schnitt durch die Einspritzdüsen. Ein auf Dauer nicht zu vernachlässigender Kostenfaktor, über den auch der vergleichsweise günstige Einstiegspreis von Euro nicht hinwegtäuschen kann. Opel Corsa OPC Small yet powerful. As widely known, greatness cannot be expressed in physical dimensions. Only feet long with a weight of 2778 lbs and a maximum power of 192 hp, the Opel Corsa OPC deserves to be called a power dwarf. The resulting power-to-weight ratio of lb/hp with a potential 0-60 mph sprint time of 7.4 seconds outspeeds a number of luxury cars. In view of such key data one should not forget that this is a 1.6-litre engine with compulsory ventilation of 1.4 bar boost pressure at maximum power request. The OPC (Opel Performance Center) successfully managed to sustain the peak torque of 230 Nm across an engine speed range from 1980 to 5850 rpm. There is absolutely no need to stress the small fourcylinder engine to keep up with any supposedly stronger competitors. With an acceleration from 50 to 75 mph in 6.8 seconds in the fifth gear or from 50 to 100 mph in 21.8 seconds in the sixth gear, the Corsa OPC is a great small car. The same applies to the top speed of 140 mph. Attributes like cute, slim, unassuming and economically priced which had been stored at the back of one s mind fade in view of this OPC variant. This model makes a great impact with its big wheels, exposed mudguards, gill-type air intake and a triangular exhaust end pipe arranged centrally in the rear diffuser. As regards fuel consumption and driving performance the Corsa has left the small car category. On average, 12.8 litres (2.816 gallons) of top quality petrol (Super Plus) flow through the fuel injectors. An expense factor which should not be neglected in the long run and cannot be camouflaged by the comparatively favourable starting price of huk.hanning.com 18 19

11 EISENBAHNFAN / TRAINSPOTTER EREIGNISSE / EVENTS Straßenbahnmuseum Köln St. Kilda s Tramway Museum Tag der Fahrgäste in Frankfurt (Oder) Passengers Day in Frankfurt (Oder) Christian Nagel. Köln Kalk oder halbe Hahn - Kölner Dom, Schokoladenmuseum, Rheinterrassen oder Köln Düsseldorfer Rheinfahrten Köln bietet für die Anhänger der Schiene auch das Straßenbahn Museum Thielenbruch der Kölner Verkehrsbetriebe AG. Am 20. Mai 1877 nahm die erste Pferdebahn zwischen Deutz und Kalk den Betrieb auf. Der Verein Historische Straßenbahn Köln präsentiert die über 125 jährige Geschickte der Kölner Straßenbahnen in der alten Wagenhalle des über 100 Jahre alten Betriebshofes Thielenbruch. Von den Anfängen mit der Pferdekutschenbahn zur Elektrifizierung im Jahre 1901, von der Güterstraßenbahn bis zum Wiederaufbau nach der Zerstörung um 2. Weltkrieg, kann der Besucher die Welt der Kölner Straßenbahn erfahren und erleben. Auf 6 Gleisen stehen über25 Fahrzeuge, Mehrfach im Jahr wurden Sonderfahrten im Netz der KVB durchgeführt. Attraktive Fahrten sind die Nikolausfahrt für Kinder und die Sylvesterfahrt für die Erwachsenen. Höhepunkt der Sylvesterfahrt ist das Feuerwerk am Rheinufer die Plätze sind begrenz und begeht. Die Pforten für die Öffentlichkeit werden einmal monatlich Sonntags geöffnet um die Schätzchen können direkt an der Endhaltestelle der Linie 18 der KVB besichtigt werden. Christian Nagel. Cologne is famous for its Cathedral, its Kölsch beer, the Chocolate Museum and boat trips on the Rhine. For rail fans, Cologne's transport authority (KVB) operates a tram museum at the former depot at Thielenbruch. On 20 th May 1877, Cologne s first horse-drawn trams started operation between the suburbs of Deutz and Kalk. Cologne s historic tram club presents the over 125-year history of the city s trams in the shed at Thielenbruch depot, which itself is over 100 years old. Visitors can learn about the first horse-drawn trams, electrification in 1901, freight trams and reconstruction following destruction in World War II. The museum has over 25 vehicles on 6 tracks. Special runs are offered on the KVB network at different times during the year, for example the Santa train for children on and the New Year s Eve train for adults, culminating with a firework display on the banks of the Rhine. The museum at Thielenbruch depot, the terminal stop on line 18, is open one Sunday a month. Joachim Zehn. Im Rahmen des Jubiläums 110 Jahre Strom und Straßenbahn veranstaltete der Verkehrsverbund Berlin- Brandenburg gemeinsam mit der Stadtverkehrsgesellschaft Frankfurt (Oder) am 24. Mai 2008 den Tag der Fahrgäste. Bereits am Vormittag begann ein abwechslungsreiches und informatives Programm für die ganze Familie sowie für alle, denen der Öffentliche Personennahverkehr wichtig ist. Die Festlichkeiten erfolgten auf dem Betriebshof der Stadtverkehrsgesellschaft in der Böttnerstraße 1. Die offizielle Eröffnung fand auf der dortigen Hauptbühne statt. Der örtliche Rundfunksender präsentierte auf der Bühne Dixie- und Partymusik, Theater, Kabarett, Parodie und eine Sportshow. Krönendes Highlight war der Auftritt von Olaf Berger, einem gefeierten Sänger im Schlagerbusiness. Neben dem Programm auf der Hauptbühne gab es weitere Aktivitäten auf dem gesamten Betriebshofgelände. Neben vielen verschiedenen Angeboten für Kinder war die größte begehbare Spielzeugeisenbahn der Region e die Attraktion im Freigelände.. Außerdem konnten Interessierte die Werkstätten und Fahrzeuge besichtigen. Zahlreiche Informationsstände der Stadtverkehrsgesellschaft sowie von Verbänden und Vereinen der Länder Brandenburg und Berlin rundeten das Programm ab. Für Jung und Alt wurde eine Tombola organisiert, für die auch HAN- NING & KAHL einige Preise bereitstellte. Doch vor allem die Fans von Bussen und Straßenbahnen kamen auf ihre Kosten: Sie konnten historische Fahrzeuge wie den Wagen 29 oder die Straßenbahn der Zukunft, den Leoliner, bewundern. Diese standen am alten Betriebshof, dem heutigen Standort des Museumsvereins in der Bachgasse 4. Die Fahrzeuge starteten um 11 Uhr mit einem Korso, fuhren zum Westkreuz und anschließend in Richtung Neuberesinchen zum Betriebshof zurück. Auf großes Interesse stießen bei den Straßenbahnfans auch die neugestalteten Broschüren über die 110-jährige Geschichte der Straßenbahn in Frankfurt (Oder). Mit Hilfe des Stadtarchivs entstand eine DVD mit historischen Filmsequenzen, die ebenfalls zum Kauf angeboten wurde. Historisches Bus- und Straßenbahn-Korso Parade of historic trams and buses Joachim Zehn. As part of the celebrations to mark 110 Years of Electricity and Trams, Verkehrsverbund Berlin Brandenburg and Stadtverkehrsgesellschaft Frankfurt (Oder) hosted Passenger Day on 24th May The day began with a varied and informative program for the whole family and everyone for whom public transport is important. The official opening ceremony and the celebrations took place on the depot operated by the Stadtverkehrsgesellschaft mbh Frankfurt (Oder) in Böttnerstraße 1. The local radio station presented Dixi and party music, theatre, cabaret, parody and sport shows. One highlight was the performance of Olaf Berger, a well-known German pop singer. There was also a wide range of activities all over the depot. One big attraction was the largest walkable toy railway in the region. Workshops and vehicles were open for a look round. The transport authority and clubs and associations from Brandenburg and Berlin had information booths. There was also a tombola with attractive prizes including some donated by HANNING & KAHL. Bus and tram fans really got their money s worth. Historic vehicles, such as Car No. 29 and the tram of the future, the Leoliner, were on display on the old depot, the location of the museum club in Bachgasse 4. At 11.00, the vehicles started off on their parade to Westkreuz and then back to the depot in the direction of Neuberesinchen. The 110-year history of the tram in Frankfurt (Oder) was captured in a brochure, and a DVD with historic film sequences was made with the assistance of the town archive and was also on sale on Passengers Day

12 INTERN /OUR NEWS Neues vom Geschäftsbereich Nahverkehr What s new in the Light Rail Division? Neues Meldeübertragungssystem HCS-R II New communication System HCS-R II Christian Schmidt. Ich freue mich, Ihnen an dieser Stelle wieder einige Neuigkeiten aus unserer Organisation, dem Projektgeschäft und unserer Öffentlichkeitsarbeit vorstellen zu können. Das neue Jahr hat bei HAN- NING & KAHL und speziell im Geschäftsbreich Nahverkehr zu einigen Veränderungen in der Organisation geführt. So leitet seit dem 1. April Kay Klöcker das Auftragszentrum Steuerungen, das zuvor Rüdiger Mesterheide leitete. Er wechselt in die zentralen Funktionen und verstärkt dabei den wichtigen Bereich der Qualitätssicherung. National wie international konnte sich der Geschäftsbereich Nahverkehr gegen den Wettbewerb sehr erfolgreich durchsetzen. Besonders im Bereich moderner Betriebshoftechnologien konnte HANNING & KAHL seine Stellung als Marktführer behaupten. So haben wir z.b. den Auftrag für den neuen Betriebshof in Karlsruhe Gerwigstraße erhalten und liefern damit die komplette Automatisierung (Weichenantriebe, Steuerungen, Betriebshofmanagementsystem, Fahrzeugidentifizierung über RFID, u.v.m.). Als weiteres Großprojekt steht der Betriebshof Haren der belgischen Hauptstadt Brüssel zur Auslieferung im Jahr 2008 an. Weitere Projekte sind der Betriebshof Zichtenburg (Den Haag) und der neue Straßenbahnbetriebshof in Florenz. Ein wichtiger Schritt im nordamerikanischen Markt war die Installation der ersten Mikroprozessorweichensteuerung, Typ HN-P in Seattle. Mit dieser wichtigen Referenz sind wir sicher, weitere Kunden in Nordamerika von unserer Technik überzeugen zu können. Über einige der oben aufgeführten neuen Projekte werden wir Sie sicher in einer der nächsten Ausgaben der TramNews im Detail informieren. Mit der Markteinführung des HCS-R II konnten wir einen weiteren Erfolg bei den Meldungsübertragungssystemen feiern. Das HCS-R II basiert auf den Komponenten des neuen HCS-V und stellt damit unseren Kunden neu- este Technik mit seinen vielen Vorteilen zur Verfügung. Beispielsweise verfügt das HCS-R II über zwei serielle Schnittstellen, eine moderne Programmiersoftware, einen automatischen Abgleich der Empfangsschleifen und es besteht später die Möglichkeit, das System auf bidirektionale Datenübertragung zu erweitern. Selbstverständlich ist das HCS-R II voll kompatibel zu den bestehenden Fahrzeugausrüstungen und Gleiseinbauten. Viele Kunden haben sich von den Vorteilen schon überzeugen lassen. Weiterhin haben wir für das spurgeführte Bussystem Translohr ein Weichensystem entwickelt, das sich zurzeit in der Testphase bei HANNING & KAHL befindet. Für den Bereich der Bahnstromversorgung entwickeln wir einen Fahrleitungstrennschalterantrieb, den wir Ihnen gerne auf der Innotrans 2008 vorstellen möchten. In diesem Jahr stehen wieder mehrere Messen und Veranstaltungen an, auf denen wir unsere Innovationen vorstellen und unsere Kunden und mögliche Neukunden treffen wollen. So haben wir im Mai auf der RSSI in Dallas ausgestellt, und im September folgt das Messe-Highlight: die Innotrans in Berlin. Mit Neuerungen aus dem Bereich der Bahnübergangssicherungstechnik (Bü- Micro), Weichenantriebstechnik (HWE61 Switch & Control), Bahnstromversorgung sowie LED-Signalgebern und Kommunikationstechniken aus der HCS-Familie, wollen wir Ihr Interesse wecken und unsere Innovationsführerschaft untermauern. Außerdem bietet der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) HANNING & KAHL die Möglichkeit, sich auf der Sitzung des VDV-Ausschusses Telematik und Informationssysteme (ATI) in München zu präsentieren und für Fragen der Anwender zur Verfügung zu stehen. Außerdem wird sich HANNING & KAHL mit ei- nem Fachbeitrag an dem Kolloquium Signal- und Zugsicherungstechnik des VDV im Juni in Bonn beteiligen. Sollten Sie Fragen und / oder Anregungen für den Geschäftsbereich Nahverkehr haben, stehe ich Ihnen jederzeit unter oder zur Verfügung. Ich freue mich schon jetzt auf den persönlichen Kontakt mit Ihnen. Der neue Betriebshof in Karlsruhe Gerwigstraße New depot in Karlsruhe Gerwigstraße Christian Schmidt. It is pleasure for me to give you some news on our internal organisation, projects and PR activities. The year started off with some organisational changes at HANNING & KAHL and in the Light Rail Division in particular. As of , Mr Kay Klocker was appointed Head of the Order Centre for Controllers, which had previously been headed by Mr Rüdiger Mesterheide. Mr Mesterheide has changed over to the important area of quality assurance in Central Services. The Light Rail Division was able to compete successfully nationally and internationally. In the field of modern depot technologies in particular, HANNING & KAHL was able to maintain its position as market leader. We received an order to supply the entire automation equipment for the new depot in Karlsruhe Gerwigstraße This includes point machines, controllers, a depot management system, vehicle identification via RFID. A further large project due for supply in 2008 is the Haren depot for the Belgian capital of Brussels. We are also supplying equipment for Zichtenburg (The Hague) and the new tram depot in Florence. An important step on the North American market was the installation of the first microprocessor point controller, type HN-P, in Seattle. With this important reference we are sure that we will be able to convince more customers in North America of the qualities of our technology. We will be filling you in on the details of some of the new projects in upcoming issues of the Tram News. With the market launch of the HCS-R II we were able to celebrate a further success in our communication systems. Based on the components of the new HCS- V, the HCS-R II provides our customers with the latest technology and many advantages. For example, the HCS-R II has 2 Vorschau Ausgabe September 2008 A look ahead to our next issue September 2008 NEUE MÄRKTE Hafenbahnen in USA INNOVATIONEN UND TRENDS Der neue Schalterantrieb UPDATE Hydrauliksimulator mit Touchscreen TIPPS TuneQ Tuning your equipment serial interfaces, modern programming software, automatic receiver loop tuning, and it can be extended to bi-directional data transmission. The HCS-R II is fully compatible with existing vehicle equipment and track installations. Many customers are already profiting from the benefits it offers. We have also developed a point system for the Translohr track-guided bus system, which is now in test phase at HANNING & KAHL. We are also working on a switch for disconnection of contact wire voltage, which we would like to present at the Innotrans This year, too, we plan to showcase our innovations, meet our customers and make new contacts at trade fairs and events. In May we will be at the RSSI in Dallas and the highlight of this year's fairs will be the Innotrans in Berlin. With new innovative products from the field of securing devices for level crossings (Bü- Micro), point machine technology (HWE61 Switch & Control), NEW MARKETS Harbor railways in the USA INNOVATIONS AND TRENDS The new switch UPDATE Hydraulic simulator with touchscreen TIPS TuneQ Tuning your equipment traction power supply, as well as LED signal transmitters and communication technologies from the HCS family, we wish to arouse your interest and reinforce our leading innovative role. The Association of German Transport Authorities (VDV) is giving HANNING & KAHL the opportunity to present the company and answer users questions at the conference of the VDV committee on Telematics and Information Systems in Munich. HANNING & KAHL will also be giving a paper at the VDV colloquium on Signalling and protection technology for trains in June in Bonn. If you have any questions and/or suggestions for the Light Rail Division, I am always at your disposal and looking forward to personal contact with you under or Herausgeber/Published by HANNING & KAHL GmbH & Co KG, Rudolf-Diesel-Straße Oerlinghausen Tel Fax Redaktion/Editor: Wolfgang Helas Anzeigenleitung und Gestaltung/ Advertising and layout: Sigrid Riewe-Scholz Übersetzung/Translation: Helen Cleary Satz und Litho/ Typesetting and lithography: scanlitho.teams, Bielefeld Druck/Printed by SCHOLZ Druck & Design KG, Bielefeld Der Bezug ist kostenlos. Der Inhalt der Beiträge gibt nicht in jedem Fall die Meinung des Herausgebers wieder. This publication is distributed free of charge. The opinions expressed in this publication are not necessarily those of the editor

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

The Single Point Entry Computer for the Dry End

The Single Point Entry Computer for the Dry End The Single Point Entry Computer for the Dry End The master computer system was developed to optimize the production process of a corrugator. All entries are made at the master computer thus error sources

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM Bedienungs- und Montageanleitung Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM 1.0 Allgemeines Das Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM ermöglicht eine eindeutige Zuordnung von Ladevorgang und Batterie in den

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber Einführung Geehrter Kunde, wir möchten Ihnen zum Erwerb Ihres neuen Wagenhebers gratulieren! Mit dieser Wahl haben Sie sich für ein Produkt entschieden, welches ansprechendes Design und durchdachte technische

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

SERVICESÄTZE O&K WARTUNGSSÄTZE. Lieferumfang Im Wartungssatz enthalten sind alle Filter alle Dichtungen alle O-Ringe für die anstehende Wartung.

SERVICESÄTZE O&K WARTUNGSSÄTZE. Lieferumfang Im Wartungssatz enthalten sind alle Filter alle Dichtungen alle O-Ringe für die anstehende Wartung. SERVICESÄTZE O&K WARTUNGSSÄTZE Gut gewartete Geräte arbeiten ausfallsfrei und effektiv. Sie sichern das Einkommen und die termingerechte Fertigstellung der Maschinenarbeiten. Fertig konfigurierte Wartungssätze

Mehr

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation Ihr Partner für wirtschaftliche Automation Your partner for profitable automation philosophie Die Philosophie der EGS Automatisierungstechnik GmbH ist geprägt von langjährigen, partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Weltweit Partner der Holzindustrie Worldwide partner for the lumber industry

Weltweit Partner der Holzindustrie Worldwide partner for the lumber industry Konventionelle Holztrockner, Vakuumtrockner, Vortrockner, Hochtemperaturtrockner, Dämpfkammern, Spezialtrockner Heissdampftrockner, kombinierte Trocken- / Dämpfkammern, Temperaturbehandlungskammern Conventional

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-09-11

EEX Kundeninformation 2002-09-11 EEX Kundeninformation 2002-09-11 Terminmarkt Bereitstellung eines Simulations-Hotfixes für Eurex Release 6.0 Aufgrund eines Fehlers in den Release 6.0 Simulations-Kits lässt sich die neue Broadcast-Split-

Mehr

MHG - Modular Humidity Generator

MHG - Modular Humidity Generator MHG - Modular Humidity Generator Humidity Control Kontrollierte Luftfeuchtigkeit To provide reliable and reproducible results, an increasing number of analytical test methods require controlled environmental

Mehr

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC Copyright by Vincotech 1 Revision: 1 module types / Produkttypen Part-Number

Mehr

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components Nockenschalter, Lasttrennschalter, Positionsschalter und elektromechanische Komponenten für die Industrie

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Technology for you. Media Solutions

Technology for you. Media Solutions Technology for you Media Solutions Media Units / Media Units Media Units Robuste Installationstechnik für jeden Klassenund Schulungsraum Robust installation technology for each class- and conference room

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Sampling & Analysing Systems NPP. Probenahmesysteme NPP Sampling Systems

Sampling & Analysing Systems NPP. Probenahmesysteme NPP Sampling Systems Sampling & Analysing Systems NPP Probenahmesysteme NPP Sampling Systems Dr. Thiedig NPP Probenahmesysteme NPP Sampling Systems HÖCHSTE SICHERHEITSSTANDARDS HIGHEST SAFETY STANDARDS Engineering, Produktion,

Mehr

Serviceinformation Nr. 02/11

Serviceinformation Nr. 02/11 Serviceinformation Nr. 02/11 vom: 06.10.2011 von: BAM 1. Software Navigator und Release Notes Auf unserer Homepage unter www.idm-energie.at/de/navigator-software.html steht ab sofort eine neue Version

Mehr

Lufft UMB Sensor Overview

Lufft UMB Sensor Overview Lufft Sensor Overview Wind Radiance (solar radiation) Titan Ventus WS310 Platinum WS301/303 Gold V200A WS300 WS400 WS304 Professional WS200 WS401 WS302 Radiance (solar radiation) Radiation 2 Channel EPANDER

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

Wegeventile EHF/EHP Sectional Valves

Wegeventile EHF/EHP Sectional Valves Wegeventile EHF/EHP Sectional Valves Technische Daten Technical Specifications Kenngrößen Parameters Nenndurchfluss (max. Durchfluss) Nominal flow rate (max. flow rate) Max. Druck max. pressure rate Max.

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Sensors Monitoring Systems

Sensors Monitoring Systems Sensors Monitoring Systems Dr.E.Horn GmbH Im Vogelsang 1 71101 Schönaich Germany Tel: +49 7031 6302-0 info@dr-horn.org DK 002629 Rev: 2 01.07.2015 1 /14 Absolut-Drehgeber Absolut-Encoder EGD50.5X und EGD50.7X

Mehr

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES IMMER DAS RICHTIGE WERKZEUG Wer gute Arbeit leisten möchte, braucht immer die

Mehr

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Zielsetzung: System Verwendung von Cloud-Systemen für das Hosting von online Spielen (IaaS) Reservieren/Buchen von Resources

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine 5. Braunschweiger Symposium 20./21. Februar 2008 Dipl.-Ing. T. Mauk Dr. phil. nat. D. Kraft

Mehr

Installation guide for Cloud and Square

Installation guide for Cloud and Square Installation guide for Cloud and Square 1. Scope of delivery 1.1 Baffle tile package and ceiling construction - 13 pcs. of baffles - Sub construction - 4 pcs. of distance tubes white (for direct mounting)

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle Mit Legacy-Systemen in die Zukunft Dr. Roland Schätzle Der Weg zur Entscheidung 2 Situation Geschäftliche und softwaretechnische Qualität der aktuellen Lösung? Lohnen sich weitere Investitionen? Migration??

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

Software-SPS: Software PLC: Vom Industrie-PC fähigen From industrial PCzur to leistungs high-performance Steuerung controller Zur Visualisierung und Bedienung von PCs are used in countless machines and

Mehr

FAI. Führungsring mit Abstreiffunktion Bearing Ring with Wiping Function innenführend / inside bearing

FAI. Führungsring mit Abstreiffunktion Bearing Ring with Wiping Function innenführend / inside bearing Führungsring mit Abstreiffunktion Führungsring mit Abstreiffunktion, innenführend Bearing Ring with Wiping Function, inside bearing Der Hunger Führungsring mit Abstreiffunktion dient als vorderste Führung

Mehr

Universal Funksender (Kamera) Profiline 2,4GHz / 5,8GHz

Universal Funksender (Kamera) Profiline 2,4GHz / 5,8GHz Universal Funksender (Kamera) Profiline 2,4GHz / 5,8GHz Version 1.1 TV5722 TV5723 Sehr geehrter Kunde, wir beglückwünschen Sie zum Kauf dieses hochwertigen Produktes. Mit dem Erwerb dieser neuen Komponente

Mehr

Aachen Vision Mobility 2050. Dr. Armin Langweg Site Coordinator Aachen

Aachen Vision Mobility 2050. Dr. Armin Langweg Site Coordinator Aachen Aachen Vision Mobility 2050 Dr. Armin Langweg Site Coordinator Aachen 3. Vision Mobility 2050 Agreed by the mobility committee Aachen after stakeholder involvement after public consultation after revision

Mehr

IoT Scopes and Criticisms

IoT Scopes and Criticisms IoT Scopes and Criticisms Rajkumar K Kulandaivelu S 1 What is IoT? Interconnection of multiple devices over internet medium 2 IoT Scope IoT brings lots of scope for development of applications that are

Mehr

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK Chargers Batteries ELEKTRONIK Batterieund Ladetechnik Unternehmen Die Fey Elektronik GmbH wurde im Jahre 1991 gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einem der größten Distributoren im Bereich Batterieund

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation. Switchgears and electronic Industry and building automation

Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation. Switchgears and electronic Industry and building automation 2009 Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation Switchgears and electronic Industry and building automation Inhalt Contents Seite Page I Wir über uns About us I A SASILplus SASILplus

Mehr

Intralogistics and Storage System in a Press Shop in the Automotive Industry

Intralogistics and Storage System in a Press Shop in the Automotive Industry Vollert Anlagenbau GmbH + Co. KG Postfach 13 20 74185 Weinsberg/Germany Stadtseestr. 12 74189 Weinsberg/Germany Telefon +49 (0) 7134 / 52-229 Telefax +49 (0) 7134 / 52-222 E-mail: intralogistics@vollert.de

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland?

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland? Laser which rules apply in Switzerland? ETH Zürich KT/07.07.2008 When in danger say STOP! VPPR Laser classes Class 1 Eye safe < 0.39 mw Class 1M Eye safe without optical instruments 400 700 nm < 0.39 mw

Mehr

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE ZUTRITTSKONTROLLE ACCESS CONTROL SMPX.xx SMPX.xG ZK2000SF Kommunikation über ISDN oder TCP/IP Intelligenter ler Individuelle Rechteverwaltung Verwaltung von 150.000 Personen Communication via ISDN or TCP/IP

Mehr

Group and Session Management for Collaborative Applications

Group and Session Management for Collaborative Applications Diss. ETH No. 12075 Group and Session Management for Collaborative Applications A dissertation submitted to the SWISS FEDERAL INSTITUTE OF TECHNOLOGY ZÜRICH for the degree of Doctor of Technical Seiences

Mehr

creative Factory GmbH

creative Factory GmbH Micro compact car smart gmbh smart forfour series w454 Visualization Embeded into the design team of MCC Smart our team was responsible for Class-A surface modelling and for setup of the visible interior

Mehr

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Produkt Portfolio. Product portfolio Automotive / Sicherheit Produktion von Sicherheitsteilen und kompletten Baugruppen (Nieten, Schweißen,

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Free space optic system for hop lengths up to 2000 m; Alarms can be transmitted to a maximum of four email addresses;

Free space optic system for hop lengths up to 2000 m; Alarms can be transmitted to a maximum of four email addresses; CBL Communication by light Gesellschaft für optische Kommunikationssysteme mbh No longer failures due to weather conditions! AirLaser Free space optic system for hop lengths up to 2000 m; Designed for

Mehr

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Version 1.0 (09/2009) TV8379 1. Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf dieses 24VAC Outdoor Netzteils. Mit diesem

Mehr

Equipment for ball playing

Equipment for ball playing pila1 82 pila2 83 sphaera 84 Ballspielanlagen Equipment for ball ing Mit den stilum-spielgeräten für Sand, Wasser und Luft punkten Sie in jeder Altersgruppe. So lässt unser Sandbagger tollo die Herzen

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal -

Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - Delivering services in a user-focussed way - The new DFN-CERT Portal - 29th TF-CSIRT Meeting in Hamburg 25. January 2010 Marcus Pattloch (cert@dfn.de) How do we deal with the ever growing workload? 29th

Mehr

Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell

Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell Frank Reichart Sen. Dir. Prod. Marketing Storage Solutions 0 The three horrors of data protection 50%

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm

LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm LWL Transceiver 9 x 1 SIP 650nm Bild/Pic. 1 1 Allgemeine Beschreibung Der 9 x 1 Transceiver ist speziell geeignet für Anwendungen mit dem 1mm Standard- Kunststofflichtwellenleiter. Bestückt mit einer schnellen

Mehr

Kurzinformation Brief information

Kurzinformation Brief information AGU Planungsgesellschaft mbh Sm@rtLib V4.1 Kurzinformation Brief information Beispielprojekt Example project Sm@rtLib V4.1 Inhaltsverzeichnis Contents 1 Einleitung / Introduction... 3 1.1 Download aus

Mehr

BZ 873. Trainline Interface. Ident Nr.: 3EH-116802 R0001

BZ 873. Trainline Interface. Ident Nr.: 3EH-116802 R0001 Ident Nr.: 3EH-116802 R0001 CH-8108 Dällikon Tel: +41(0)44 8440355 www.bahnelektronik.ch Seite: 1/8 Dritte oder andere Verwertung dieses Dokumentes sind ohne unsere ausdrückliche Zustimmung verboten. B+Z

Mehr

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Bilfinger GreyLogix GmbH Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Michael Kaiser ACHEMA 2015, Frankfurt am Main 15-19 June 2015 The future manufacturingplant

Mehr

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli Scrum @FH Biel Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012 Folie 1 12. Januar 2012 Frank Buchli Zu meiner Person Frank Buchli MS in Computer Science, Uni Bern 2003 3 Jahre IT

Mehr

PACKTISCH PACKAGING TABLE

PACKTISCH PACKAGING TABLE PACKTISCH PACKAGING TABLE HÖHENVERSTELLBARER PACKTISCH Hochwertiger, ergonomischer Packtisch - hauptsächlich für die Verpackung von sterilen Instrumentensieben. PACKING TABLE High-quality, ergonomic packing

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Documentation TYC Registration manual Registration and Login issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Content 1 Registration... 3 2 Login... 4 2.1 First login...

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

Lab Class Model-Based Robotics Software Development

Lab Class Model-Based Robotics Software Development Lab Class Model-Based Robotics Software Development Dipl.-Inform. Jan Oliver Ringert Dipl.-Inform. Andreas Wortmann http://www.se-rwth.de/ Next: Input Presentations Thursday 1. MontiCore: AST Generation

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr