Weisungen Auslandresultate

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Weisungen Auslandresultate 01.10.2015 31.03.2016"

Transkript

1 Weisungen Auslandresultate

2 Wettkampf Biel, / nh Inhaltsverzeichnis Weisungen der Auslandresultate Allgemein Bewertungskriterien / Altersklassen Bewertung Berücksichtigung der Turniere... 4 Aktive &U &U &U... 5 Senioren Bewertung der Resultate (Herren)... 6 Herren Aktive... 6 Juniorenturniere 18&U... 6 Juniorenturniere 16&U... 6 Juniorenturniere 14&U... 7 Senioren Bewertung der Resultate (Damen)... 7 Damen Aktive... 7 Juniorenturniere 18&U... 8 Juniorenturniere 16&U... 8 Juniorenturniere 14&U... 8 Seniorinnen Zeitpunkt der Berücksichtigung Resultaterfassung... 9 ATP, WTA und Turniere... 9 Tennis Europe und weitere Turniere Resultatkontrolle Klassierungszuteilung (Herren) ATP TE- 16&U TE- 14&U

3 11. Klassierungszuteilung (Damen) WTA TE- 16&U TE- 14&U Nationale s Frankreich Italien Österreich Deutschland Klassierungszuteilung (Senioren) Schlussbestimmungen

4 Weisungen der Auslandresultate 1. Allgemein Gemäss Art. 4. Absatz 2 der Swiss Tennis-Klassierungsrichtlinien werden Resultate von Spielern, die Turniere im Ausland besuchen oder Turniere in der Schweiz mit ausländischer Beteiligung ohne Lizenzpflicht bestreiten, nach einem speziellen Verfahren gewertet. Die vorliegenden Weisungen enthalten die genauen Vorschriften für die Berücksichtigung der erwähnten Resultate. Für die Berücksichtigung der Resultate wird vorausgesetzt, dass der Spieler über ein der Turnierkategorie entsprechendes Spielniveau verfügt. 2. Bewertungskriterien / Altersklassen Für die Bewertung werden je nach Altersklasse verschiedene Vorgehen angewandt, wobei unterschieden wird zwischen Turnieren für die Altersklassen Aktive, Junioren 18&U, Junioren 16&U, Junioren 14&U, Junioren 12&U und Senioren. Die Bewertung wird immer nach dem, der entsprechenden Alterskategorie vorgesehenen Verfahren vorgenommen (Bsp.: spielt eine 14-jährige Spielerin ein 18&U Turnier, wird die Bewertung gemäss den 18&U Kriterien vorgenommen!). 3. Bewertung Es werden sowohl Siege wie Niederlagen von Einzelpartien gewertet. Es zählen nur Partien, die über mind. 2 Gewinnsätze gespielt werden. Spiele an Qualifikationen werden teilweise (je nach Altersklasse) nicht berücksichtigt (siehe Punkt 4). Spiele an Trostturnieren werden generell nicht berücksichtigt. 4. Berücksichtigung der Turniere Es zählen nur Resultate, die an den nachfolgend aufgeführten Turnieren erzielt werden: Aktive ATP/WTA Turniere Olympische Spiele Universiade European Individual Championship Davis-Cup, Fed-Cup, Hopman-Cup, European Team Championship oder ähnliche Bei diesen Turniere werden sowohl die Begegnungen des Hauptfeldes wie diejenigen der Qualifikation gewertet. 18&U Junior Circuit Turniere der GS, Kat. A, B, 1, 2 und 3 European Junior Championships offizielle Mannschaftsmeisterschaften (Europameisterschaften oder ähnliche) YO Games Bemerkung: In der Schweiz durchgeführte Turniere der Kategorie werden für die Klassierungsberechnung berücksichtigt. Für sämtliche Turniere zählen die Qualifikationen nicht! Ausnahme: CH-Spieler CH-Spieler an in der Schweiz stattfindenden Qualifikationsturnieren sowie Qualifikationen der Turnierkategorien. GS, Kat. A, B und Kat. 1. 4

5 16&U Tennis Europe Junior Tour Turniere der Kategorien 1 und 2 European Junior Championships Winter-, Summer-Cups sowie World Team Cup Junior Orange Bowl Bemerkung: In der Schweiz durchgeführte Turniere der Kategorie 3 werden für die Klassierungsberechnung berücksichtigt. Für sämtliche Turniere zählen die Qualifikationen nicht! Ausnahme: CH-Spieler CH-Spieler an in der Schweiz stattfindenden Qualifikationsturnieren sowie Qualifikationen der Turniere Winter- / Summer Cup sowie Turniere der Kat &U Tennis Europe Junior Tour Turniere der Kategorien 1 und 2 European Junior Championships Winter-, Summer-Cups sowie World Team Cup Junior Orange Bowl Int. Masters NJT Bemerkung: In der Schweiz durchgeführte Turniere der Kategorie 3 werden für die Klassierungsberechnung berücksichtigt. Für sämtliche Turniere zählen die Qualifikationen nicht! Ausnahme: CH-Spieler CH-Spieler an in der Schweiz stattfindenden Qualifikationsturnieren sowie Qualifikationen der Turniere Winter- / Summer Cup sowie Turniere der Kat &U Bei dieser Alterskategorie werden keine Resultate berücksichtigt, welche anlässlich eines 12&U Turnier der Tennis Europe Junior Tour erspielt wurden. Ausnahme: CH-Spieler CH-Spieler sowie Resultate gegen Spieler mit U14 TE- an in der Schweiz durchgeführten Turnieren, sowie Winter- / Summer Cup Senioren Alle im Seniors Kalender aufgeführten Senioren Turniere. Für dieses Turnier zählt die Qualifikation und Trostturniere nicht! Ausnahme: CH-Spieler CH-Spieler 5

6 5. Bewertung der Resultate (Herren) Herren Aktive ATP alle Spieler mit alle Spieler mit Deutschland alle mit Herren- (DTB Rangliste 1-700) Italien 2. Cat. Gr. 6 und besser klassierte Spieler Frankreich 5/6 und besser klassierte Spieler Österreich bis Rang 150 In erster Linie wird das ATP- des Spielers berücksichtigt. Verfügt der Spieler über kein ATP- wird das - oder das nationale der oben aufgeführten Länder berücksichtigt. Bei grossen Abweichungen zwischen ATP und bzw. nationalem hat Swiss Tennis die Möglichkeit, das besser zählende zu berücksichtigen. Ist ein Spieler in keinem der erwähnten s gemäss angegebener Bewertung aufgeführt, wird das Resultat wie folgt berücksichtigt: Main Draw N2(25) / Qualifikation N3 Juniorenturniere 18&U ATP alle Spieler mit alle Spieler mit Deutschland alle mit Herren- (DTB Rangliste 1-700) Italien 2. Cat. Gr. 6 und besser klassierte Spieler Frankreich 5/6 und besser klassierte Spieler Österreich bis Rang 150 TE 16&U alle Spieler mit Der Spieler wird mit dem jeweils besten für die Schweizer Klassierung zählenden gewertet. Ist ein Spieler in keinem der erwähnten s gemäss angegebener Bewertung aufgeführt, wird das Resultat gemäss der Klassierungszuteilung (R2) gewertet. Juniorenturniere 16&U ATP alle Spieler mit alle Spieler mit TE 16&U alle Spieler mit TE 14&U alle Spieler mit Deutschland alle mit Herren- (DTB Rangliste 1-700) Italien 2. Cat. Gr. 6 und besser klassierte Spieler Frankreich 5/6 und besser klassierte Spieler Österreich bis Rang 150 Der Spieler wird mit dem jeweils besten für die Schweizer Klassierung zählenden gewertet. Ist ein Spieler in keinem der erwähnten s gemäss angegebener Bewertung aufgeführt, wird das Resultat gemäss der TE 16&U Klassierungszuteilung (R2) gewertet. 6

7 Juniorenturniere 14&U ATP alle Spieler mit alle Spieler mit TE 16&U alle Spieler mit TE 14&U alle Spieler mit Deutschland alle mit Herren- (DTB Rangliste 1-700) Italien 2. Cat. Gr. 6 und besser klassierte Spieler Frankreich 5/6 und besser klassierte Spieler Österreich bis Rang 150 Der Spieler wird mit dem jeweils besten für die Schweizer Klassierung zählenden gewertet. Ist ein Spieler in keinem der erwähnten s gemäss angegebener Bewertung aufgeführt, wird das Resultat gemäss der TE 14&U Klassierungszuteilung (R3) gewertet. Senioren alle Spieler mit einem Senioren der entsprechenden Alterskategorie (35+, 40+, 45+, 50+, 55+, 60+, 65+, 70+, 75+, 80+ und 85+) In erster Linie wird das des Spielers für die Wertung der Resultate berücksichtigt. Der Spieler wird mit dem jeweils besten für die Schweizer Klassierung zählenden gewertet. Verfügt der Spieler über kein -, so wird das Resultat gemäss Klassierungszuteilung (siehe Anhang) gewertet. 6. Bewertung der Resultate (Damen) Damen Aktive WTA alle Spielerinnen mit alle Spielerinnen mit Deutschland alle mit Damen- (DTB Rangliste 1-500) Italien 2. Cat. Gr. 6 und besser klassierte Spielerinnen Frankreich 5/6 und besser klassierte Spielerinnen Österreich bis Rang 75 In erster Linie wird das WTA- der Spielerin berücksichtigt. Verfügt die Spielerin über kein WTA- wird das - oder das nationale der oben aufgeführten Länder berücksichtigt. Bei grossen Abweichungen zwischen WTA und bzw. nationalem hat Swiss Tennis die Möglichkeit, das besser zählende zu berücksichtigen. Ist eine Spielerin in keinem der erwähnten s gemäss angegebener Bewertung aufgeführt, wird das Resultat wie folgt berücksichtigt: Main Draw N3 / Qualifikation N4 7

8 Juniorenturniere 18&U WTA alle Spielerinnen mit alle Spielerinnen mit TE 16&U alle Spielerinnen mit TE 14&U alle Spielerinnen mit Deutschland alle mit Damen- (DTB Rangliste 1-500) Italien 2. Cat. Gr. 6 und besser klassierte Spielerinnen Frankreich 5/6 und besser klassierte Spielerinnen Österreich bis Rang 75 Die Spielerin wird mit dem jeweils besten für die Schweizer Klassierung zählenden gewertet. Ist eine Spielerin in keinem der erwähnten s gemäss angegebener Bewertung aufgeführt, wird das Resultat gemäss der Klassierungszuteilung (R1) gewertet. Juniorenturniere 16&U WTA alle Spielerinnen mit alle Spielerinnen mit TE 16&U alle Spielerinnen mit TE 14&U alle Spielerinnen mit Deutschland alle mit Damen- (DTB Rangliste 1-500) Italien 2. Cat. Gr. 6 und besser klassierte Spielerinnen Frankreich 5/6 und besser klassierte Spielerinnen Österreich bis Rang 75 Die Spielerin wird mit dem jeweils besten für die Schweizer Klassierung zählenden gewertet. Ist eine Spielerin in keinem der erwähnten s gemäss angegebener Bewertung aufgeführt, wird das Resultat gemäss der TE 16&U Klassierungszuteilung (R3) gewertet. Juniorenturniere 14&U alle Spielerinnen mit TE 16&U alle Spielerinnen mit TE 14&U alle Spielerinnen mit Deutschland alle mit Damen- (DTB Rangliste 1-500) Italien 2. Cat. Gr. 6 und besser klassierte Spieler Frankreich 5/6 und besser klassierte Spieler Österreich bis Rang 75 Die Spielerin wird mit dem jeweils besten für die Schweizer Klassierung zählenden gewertet. Ist eine Spielerin in keinem der erwähnten s gemäss angegebener Bewertung aufgeführt, wird das Resultat gemäss der TE 14&U Klassierungszuteilung (R3) gewertet. Seniorinnen alle Spieler mit einem Senioren der entsprechenden Alterskategorie (35+, 40+, 45+, 50+, 55+, 60+, 65+, 70+ und 75+) In erster Linie wird das der Spielerin für die Wertung der Resultate berücksichtigt. Verfügt die Spielerin über kein -, so wird das Resultat gemäss Klassierungszuteilung (siehe Anhang) gewertet. 8

9 7. Zeitpunkt der Berücksichtigung Für die Berücksichtigung der Resultate zählt jeweils das der Gegner, welches in der Woche nach dem Turnier publiziert wird. Bei einem allfälligen Altersklassenwechsel der Gegner werden bei Bedarf die End-Of-Year-s berücksichtigt. 8. Resultaterfassung ATP, WTA und Turniere Der internationale Tennisverband () führt auf seiner Homepage unter der Rubrik Players Activity die aktuellen ATP, WTA und -Resultate. Swiss Tennis wird von sämtlichen Spielern welche über ein ATP, WTA oder - mit Nationalität Schweiz verfügen, die verfügbaren Resultate vor der jeweiligen Klassierungsberechnung automatisch erfassen. Tennis Europe und weitere Turniere Swiss Tennis wird von sämtlichen Spielern, welche über ein Tennis Europe mit Nationalität Schweiz verfügen, die verfügbaren Resultate vor der jeweiligen Klassierungsberechnung automatisch erfassen. Seniors Turniere Sämtliche Resultate der Seniors Turniere müssen durch die Spieler mittels Resultatmeldeformular gemeldet werden. Ausnahme Turniere der Seniors Tour, welche in der Schweiz durchgeführt werden. 9. Resultatkontrolle Jeder Spieler verpflichtet sich, die Vollständigkeit seiner Resultate auf der offiziellen Homepage von Swiss Tennis fortlaufend zu überprüfen. Sollten Resultate (Siege und Niederlagen!) fehlen oder falsch erfasst sein, so hat der Spieler dies unverzüglich Swiss Tennis mitzuteilen. Erfolgt dies nicht bis zum Zeitpunkt der Klassierungsberechnung, so verfällt jeglicher Anspruch auf die Berücksichtigung für die Klassierungs-berechnung. In diesem Fall werden die Resultate erst für die nächste Klassierung gewertet. 9

10 10. Klassierungszuteilung (Herren) ATP- Der Spieler erhält einen Wettkampfwert, der aufgrund seiner Klassierung in der ATP-Rangliste festgelegt wird. Die Umrechnung der Wettkampfwerte vom ATP- in das Swiss Tennis geschieht nach einem speziellen Berechnungsverfahren. - Swiss Tennis Nr. 1-5 N1.10 Nr N2.15 Nr N2.30 Nr N3 Nr N4 Nr R1 ab 1001 und ohne R2 TE- 16&U Swiss Tennis Nr N2.30 Nr N3 Nr N4 Nr R1 Ab Nr. 201 und ohne R2 TE- 14&U Swiss Tennis Nr N3 Nr N4 Nr R1 Nr R2 Ab Nr. 201 und ohne R3 10

11 11. Klassierungszuteilung (Damen) WTA- Die Spielerin erhält einen Wettkampfwert, der aufgrund ihrer Klassierung in der WTA-Rangliste festgelegt wird. Die Umrechnung der Wettkampfwerte vom WTA- in das Swiss Tennis geschieht nach einem speziellen Berechnungsverfahren. - Swiss Tennis Nr N1.5 Nr N1.10 Nr N2.15 Nr N2.20 Nr N2.24 Nr N3 Nr N4 ab 1001 und ohne R1 TE- 16&U Swiss Tennis Nr N2.15 Nr N2.24 Nr N3 Nr N4 Nr R1 Nr R2 Ab Nr. 501 und ohne R3 TE- 14&U Swiss Tennis Nr N2.15 Nr N2.24 Nr N3 Nr N4 Nr R1 Nr R2 Ab Nr. 501 und ohne R3 11

12

13 Deutschland Herren Damen D CH D CH 1 2 N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N N R N N N N N4 13

14 13. Klassierungszuteilung (Senioren) Men s Women s CH CH N N N N N R R R R R R R4 ohne R R5 ohne R N N N R R R R R R R R R5 ohne R R6 ohne R N R R R R R R R R R R R6 ohne R6 ohne R R R R R R R R R R R R R6 ohne R7 ohne R7 14

15 R R R R R R R R R R R6 ohne R7 ohne R R R R R R R R R R5 ohne R R6 ohne R R R R R R R R und ohne R6 R R7 ohne R R R R R R5 151-und ohne R6 R R7 ohne R R R R7 300 R8 ohne R R R8 ohne R9 15

16 14. Schlussbestimmungen Vorbehaltenes und ergänzendes Recht Für alle in diesen Weisungen nicht geregelten Fälle oder bei Unklarheiten bezüglich der Auslegung von Bestimmungen im Zusammenhang mit der Berücksichtigung von Auslandresultaten entscheidet die Abteilung Wettkampf von Swiss Tennis endgültig. Inkrafttreten Dieses Reglement tritt mit der Genehmigung durch die Geschäftsleitung von Swiss Tennis in Kraft. Es ersetzt die bisherigen Weisungen für die Berücksichtigung der Auslandresultate Genehmigung Genehmigt durch die Geschäftsleitung von Swiss Tennis im September

Weisungen Auslandresultate

Weisungen Auslandresultate Weisungen Auslandresultate 01.04.2017 30.09.2017 Wettkampf Biel, 31.03.2017 / po Inhaltsverzeichnis Weisungen der Auslandresultate... 4 1. Allgemein... 4 2. Bewertungskriterien / Altersklassen... 4 3.

Mehr

Weisungen Auslandresultate

Weisungen Auslandresultate Weisungen Auslandresultate 01.10.2016 31.03.2017 Wettkampf Biel, 03.10.2016 / po Inhaltsverzeichnis Weisungen der Auslandresultate... 4 1. Allgemein... 4 2. Bewertungskriterien / Altersklassen... 4 3.

Mehr

Klassierungsrichtlinien (KR) Klassierungsrichtlinien (KR) 2012

Klassierungsrichtlinien (KR) Klassierungsrichtlinien (KR) 2012 Klassierungsrichtlinien (KR) 2012 Inhaltsverzeichnis Art. 1 Zweck der Klassierungen... 3 Art. 2 Zuständigkeit... 3 Art. 3 Art. 4 Klasseneinteilung... 3 Grundlagen der Klassierungsberechnung... 3 Art. 5

Mehr

Reglement Syntax Junior Cup

Reglement Syntax Junior Cup Reglement Syntax Junior Cup 2015 Wettkampf Biel, 15.04.2015 / po Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen... 3 Art. 1 Zweck der Turnierserie...3 Art. 2 Patronat...3 Art. 3 Turnierbestimmungen...3

Mehr

Swiss Champion Trophy. Reglement

Swiss Champion Trophy. Reglement Swiss Champion Trophy Reglement Wettkampf Biel, 02.10.2017 / kr Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen... 3 Art. 1 Durchführung und Überwachung... 3 Art. 2 Turnierbestimmungen (Ausschreibung)...

Mehr

Durchführungsbestimmungen zur Leistungsklassenordnung (LKO) des Deutschen Tennis Bundes (DTB)

Durchführungsbestimmungen zur Leistungsklassenordnung (LKO) des Deutschen Tennis Bundes (DTB) Durchführungsbestimmungen zur Leistungsklassenordnung (LKO) des Deutschen Tennis Bundes (DTB) -Stand: 03.09.2011-1 Allgemeines Das Leistungsklassensystem des DTB gilt für Spieler aller Altersklassen gemäß

Mehr

PUNKTESYSTEM FÜR DIE ÖTV-DAMEN/HERREN-RANGLISTE

PUNKTESYSTEM FÜR DIE ÖTV-DAMEN/HERREN-RANGLISTE PUNKTESYSTEM FÜR DIE ÖTV-DAMEN/HERREN-RANGLISTE gültig ab 1. Jänner 2005 1. ORGANISATORISCHE ABWICKLUNG 1.1 Datenerfassung durch das ÖTV-Sekretariat 1.2 Auswertung erfolgt über die EDV 1.3 Freigabe der

Mehr

Durchführungsbestimmungen zur Leistungsklassenordnung (LKO) des Deutschen Tennis Bundes (DTB)

Durchführungsbestimmungen zur Leistungsklassenordnung (LKO) des Deutschen Tennis Bundes (DTB) 1 Allgemeines Durchführungsbestimmungen zur Leistungsklassenordnung (LKO) des Deutschen Tennis Bundes (DTB) -gültig ab 01.10.13, Stand 10.11.2013- Das Leistungsklassensystem des DTB gilt für Spieler aller

Mehr

Einführung der Leistungsklassen im Tennis-Verband Niederrhein e.v. ab 2010

Einführung der Leistungsklassen im Tennis-Verband Niederrhein e.v. ab 2010 Einführung der Leistungsklassen im Tennis-Verband Niederrhein e.v. ab 2010 Der Vorstand des TVN hat in seiner letzten Sitzung am 7. September 2009 beschlossen, das sog. Leistungsklassen-System zur Sommerrunde

Mehr

Leistungsklassenordnung (LKO) des Tennisverbandes Niederrhein e.v. (TVN) Stand:

Leistungsklassenordnung (LKO) des Tennisverbandes Niederrhein e.v. (TVN) Stand: Leistungsklassenordnung (LKO) des Tennisverbandes Niederrhein e.v. (TVN) Stand: 24.10.2009 Präambel 1. Die Leistungsklassenordnung (LKO) des Tennisverbandes Niederrhein (TVN) betrifft Leistungsklassen

Mehr

Schweizerische Disc Golf Nationalmannschaft SELEKTIONSVERFAHREN EUROPEAN DISC GOLF CHAMPIONSHIPS 2018

Schweizerische Disc Golf Nationalmannschaft SELEKTIONSVERFAHREN EUROPEAN DISC GOLF CHAMPIONSHIPS 2018 SELEKTIONSVERFAHREN EUROPEAN DISC GOLF CHAMPIONSHIPS 2018 SNM/EDGC 1/8 Erstelldatum: 10. März 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Ziel und Zweck des Dokumentes... 3 2 Die 4 Phasen zur Europameisterschaft... 3 3

Mehr

Jugendreglement Jugend 1 2007

Jugendreglement Jugend 1 2007 Jugendreglement Jugend 1 INHALTSVERZEICHNIS 1 ALLGEMEINES 3 1.1 GELTUNGSBEREICH 3 1.2 JUGENDOBMANN 3 2 JUGENDFÖRDERUNG 3 2.1 SEKTION POOL 3 2.2 VEREINE 3 3 JUGENDTRAINER 3 4 GRUNDSATZERKLÄRUNGEN 3 5 STRAFEN

Mehr

Where tennis is going

Where tennis is going Where tennis is going Informationen aus dem Spitzensport Präsentation GV Ostschweiz Tennis vom 14.02.2014 Alessandro Greco (Chef Leistungssport Swiss Tennis) Peter Rothenberger (Zentralvorstand Swiss Tennis)

Mehr

Durchführungsbestimmungen zur Leistungsklassenordnung (LKO) des Deutschen Tennis Bundes (DTB)

Durchführungsbestimmungen zur Leistungsklassenordnung (LKO) des Deutschen Tennis Bundes (DTB) 1 Allgemeines Das Leistungsklassensystem des DTB gilt für Spieler aller Altersklassen gemäß 1 der LKO unter Beachtung von 6 Ziffer 2 dieser Durchführungsbestimmungen. 2 Leistungsklassen (LK) Die Leistungsklassen

Mehr

Leistungsklassen-Ordnung (LK-Ordnung) des Westfälischen Tennis-Verbandes e.v. (WTV) gültig ab

Leistungsklassen-Ordnung (LK-Ordnung) des Westfälischen Tennis-Verbandes e.v. (WTV) gültig ab Leistungsklassen-Ordnung (LK-Ordnung) des Westfälischen Tennis-Verbandes e.v. (WTV) gültig ab 01.10.2009 Dieser Leistungsklassen-Ordnung liegt die von der Sportwartekommission des DTB verabschiedete deutschlandweite

Mehr

Wettkampfvorschriften. Schaffhauser Frühlingswettkampf Ausgabe 2015

Wettkampfvorschriften. Schaffhauser Frühlingswettkampf Ausgabe 2015 Wettkampfvorschriften Schaffhauser Frühlingswettkampf Ausgabe 2015 1 Sinn und Zweck 2 2 Zuständigkeit 2 3 Art des Wettkampfes 2 4 Durchführungsmodus 2 5 Wettkampfausschreibung 2 6 Teilnahmebedingungen

Mehr

Wettkampfvorschriften

Wettkampfvorschriften Wettkampfvorschriften Kantonale Leichtathletik-Mannschafts- Mehrkampf LMM 2015 Datum: 25. April 2015 Wo: Stadion Kleinholz, Olten 1 1. Sinn und Zweck der Wettkampfvorschriften Die Wettkampfvorschriften

Mehr

Wie qualifiziere ich mich für die Deutschen Meisterschaften der Jugend?

Wie qualifiziere ich mich für die Deutschen Meisterschaften der Jugend? Wie qualifiziere ich mich für die Deutschen Meisterschaften der Jugend? Der Deutsche Golfverband (DGV) hat den Qualifikationsmodus für die Deutschen Jugendmeisterschaften der Altersklassen (AK) 14, 16

Mehr

Durchführungsbestimmungen zur Leistungsklassenordnung (LKO) des Deutschen Tennis Bundes (DTB)

Durchführungsbestimmungen zur Leistungsklassenordnung (LKO) des Deutschen Tennis Bundes (DTB) 1 Allgemeines Durchführungsbestimmungen zur Leistungsklassenordnung (LKO) des Deutschen Tennis Bundes (DTB) -gültig ab 01.10.12, Stand 09.12.12- Das Leistungsklassensystem des DTB gilt für Spieler aller

Mehr

BADENER 1000M-CUP / Mille Gruyère

BADENER 1000M-CUP / Mille Gruyère Inhalt 1. Grundgedanke 1000m-Cup BADENER 1000M-CUP / Mille Gruyère REGLEMENT 2017 2. Reglemente 2.1. Badener 1000m-Cup / C-Veranstaltung 2.2. Mille Gruyère 1000m Run 2.2.1. Reglement Mille Gruyère 2.2.2.

Mehr

Reglement Visilab Women s Grand Prix

Reglement Visilab Women s Grand Prix Reglement Visilab Women s Grand Prix Winter 2016 / 2017 Wettkampf Biel, 08.09.2016 / dl Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen... 3 Art. 1 Zweck der Turnierserie... 3 Art. 2 Patronat... 3 Art. 3

Mehr

Reglement zur Computerrangliste (RC)

Reglement zur Computerrangliste (RC) Swiss Squash Sihltalstrasse 63 8135 Langnau a. A. swiss@squash.ch www.squash.ch 043 377 70 03 (Tel) 043 377 70 07 (Fax) Reglement zur Computerrangliste (RC) INHALTSVERZEICHNIS REGLEMENT ZUR COMPUTERRANGLISTE

Mehr

Dreispitz Bowling Center Leimgrubenweg Basel Schweiz Tel. Bowling: /

Dreispitz Bowling Center Leimgrubenweg Basel Schweiz Tel. Bowling: / im Dreispitz Bowling Center Leimgrubenweg 9 4053 Basel Schweiz Tel. Bowling:+41 61 33 99 333 info@dreispitzbowling.ch / www.bowlingbasel.ch OPEN Einzelturnier mit Handicap vom 19.06.2016-26.06.2016 Die

Mehr

Oberhausener Tennis Stadtmeisterschaften. Sommer 2015

Oberhausener Tennis Stadtmeisterschaften. Sommer 2015 Turnierausschreibung der Oberhausener Tennis Stadtmeisterschaften im Sommer 2015 Veranstalter: Fachschaft Tennis im SSB Oberhausen Austragungsort: Anlagen des Sterkrader TC e.v. sowie des TK 78 Oberhausen

Mehr

Where tennis is going

Where tennis is going Where tennis is going Informationen aus dem Spitzensport Präsentation GV Regionalverband Zürich Tennis vom 23.01.2014 Alessandro Greco (Chef Leistungssport Swiss Tennis) Mark Brunner (Zentralvorstand Swiss

Mehr

Durchführungsbestimmungen zur Leistungsklassenordnung (LKO) des Deutschen Tennis Bundes (DTB)

Durchführungsbestimmungen zur Leistungsklassenordnung (LKO) des Deutschen Tennis Bundes (DTB) Durchführungsbestimmungen zur Leistungsklassenordnung (LKO) des Deutschen Tennis Bundes (DTB) 1 Allgemeines Das Leistungsklassensystem des DTB gilt für Spieler aller Altersklassen gemäß 1 der LKO unter

Mehr

Oberhausener Stadtmeisterschaften. Winter 2018

Oberhausener Stadtmeisterschaften. Winter 2018 Fachschaft Tennis Oberhausen Turnierausschreibung der Oberhausener Stadtmeisterschaften im Winter 2018 Veranstalter: Fachschaft Tennis im SSB Oberhausen Austragungsort: Tennisoase Oberhausen, Alsterfeld

Mehr

Die MINI Challenge Switzerland Organisation (MCS Organisation im Folgenden) der BMW (Schweiz) AG schreibt das vorliegende Reglement aus.

Die MINI Challenge Switzerland Organisation (MCS Organisation im Folgenden) der BMW (Schweiz) AG schreibt das vorliegende Reglement aus. Art. 1 Ausschreibung Kategorie MINI Racing 1.1 Zweck Die MINI Challenge Switzerland (im Folgenden MCS) ist ein Markenpokal mit Slaloms, Sprintprüfungen und Bergrennen. Das vorliegende Reglement wurde von

Mehr

Beach-Volleyball Ranglisten

Beach-Volleyball Ranglisten Seite 1 Beach-Volleyball Ranglisten des DVV Beach-Volleyball Ranglisten Aktive und Senioren 1. Deutsche Beach-Volleyball Rangliste Der DVV führt die Deutsche Beach-Volleyball Rangliste. Aufgenommen werden

Mehr

Wettkampfreglement. Swiss Loppet

Wettkampfreglement. Swiss Loppet Wettkampfreglement 2017 Swiss Loppet Inhaltsverzeichnis 1. Teil - Allgemeine Bestimmungen... 3 1.1 Einschreibung für Teilnehmer... 3 1.2 Korrekte Anmeldung an Veranstaltungen... 3 1.3 Bestimmungen für

Mehr

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft des SFV. Ausführungsbestimmungen für Kantonale Ausscheidungsturniere

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft des SFV. Ausführungsbestimmungen für Kantonale Ausscheidungsturniere CREDIT SUISSE CUP Schulfussball-Meisterschaft des SFV Ausführungsbestimmungen für Kantonale Ausscheidungsturniere 1. Grundsätzliches Die Schulfussball-Meisterschaft des SFV findet jährlich unter Beteiligung

Mehr

Fussballverband Bern/Jura

Fussballverband Bern/Jura Fussballverband Bern/Jura Reglement für den Berner Cup und für die Qualifikationen für den Schweizer Cup Genehmigt durch die Delegiertenversammlung 26.04.2013 1. Allgemeines Bestimmungen 1.1. Kategorien

Mehr

PUNKTESYSTEM FÜR DIE ÖTV-JUGENDRANGLISTE. Gültig für die Turniersaison 2018

PUNKTESYSTEM FÜR DIE ÖTV-JUGENDRANGLISTE. Gültig für die Turniersaison 2018 PUNKTESYSTEM FÜR DIE ÖTV-JUGENDRANGLISTE Gültig für die Turniersaison 2018 PUNKTESYSTEM FÜR DIE ÖTV-JUGENDRANGLISTE... 1 1 Organisatorische Abwicklung... 2 2 Erstellung der Rangliste... 3 3 Punkteermittlung...

Mehr

Reglement Leistungsstufe 2 Solothurn Tennis

Reglement Leistungsstufe 2 Solothurn Tennis Reglement Leistungsstufe 2 Solothurn Tennis gemeinsam fördern individuell trainieren gemeinsam trainieren individuell fördern Schenk Roger Juniorenobmann SoTe Dahlienstrasse 1 4563 Gerlafingen 076/ 340

Mehr

Junioren- Interclubreglement (JICR)

Junioren- Interclubreglement (JICR) Junioren- Interclubreglement (JICR) 2018 Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen... 4 Art. 1 Ausschreibung... 4 Art. 2 Termine und Priorität... 4 Art. 3 Mannschaftswettbewerb... 4 Art. 4 Auszeichnungen...

Mehr

ITN-Neuerungen Österreichischer Tennisverband. gültig ab 15. April 2012

ITN-Neuerungen Österreichischer Tennisverband. gültig ab 15. April 2012 ITN-Neuerungen 2012 Österreichischer Tennisverband gültig ab 15. April 2012 Nach einigen Jahren der erfolgreichen Einführung und Anwendung des ITN-Systems in Österreich freuen wir uns, ein erstes Facelifting

Mehr

PUNKTESYSTEM FÜR DIE ÖTV-SENIORENRANGLISTE

PUNKTESYSTEM FÜR DIE ÖTV-SENIORENRANGLISTE PUNKTESYSTEM FÜR DIE ÖTV-SENIORENRANGLISTE gültig ab 1. August 2007 1. Organisatorische Abwicklung 1.1 Datenerfassung durch das ÖTV-Sekretariat 1.2 Auswertung erfolgt über die EDV 1.3 Freigabe der Ranglisten

Mehr

Travemünde Open 2017 Internationales Tennis Event für Seniorinnen und Senioren DTB Grade 3

Travemünde Open 2017 Internationales Tennis Event für Seniorinnen und Senioren DTB Grade 3 Travemünde Open 2017 Internationales Tennis Event für Seniorinnen und Senioren DTB Grade 3 Turnierdaten 03.07.2017 09.07.2017 Veranstalter Travemünder THC e.v. Parkallee 3 23570 Travemünde Telefon 04502-2132

Mehr

ÖTV SPORTKONZEPT 2016

ÖTV SPORTKONZEPT 2016 ÖTV SPORTKONZEPT 2016 Der Österreichische Tennisverband hat für 2016 das Sportkonzept adaptiert und den modernen Bedürfnissen der Akteure angepasst. Das Konzept greift ab 1. Jänner 2016 und baut auf ein

Mehr

10. Deutsche Betriebssport - Meisterschaft im Bowling 2008 in Leipzig/Halle ( Einzel und Mannschaft ) Ausschreibung

10. Deutsche Betriebssport - Meisterschaft im Bowling 2008 in Leipzig/Halle ( Einzel und Mannschaft ) Ausschreibung Deutscher Betriebssportverband e.v. 10. Deutsche Betriebssport - Meisterschaft im Bowling 2008 in Leipzig/Halle ( Einzel und Mannschaft ) Ausschreibung Lizenzgeber/Ausrichter: Deutscher Betriebssportverband

Mehr

BPV Ranglistenkriterien

BPV Ranglistenkriterien BPV Ranglistenkriterien Anlage 4. der BPV Sportordnung Allgemeines: a) Der Bayerische Pétanque Verband e.v. (BPV) führt die Bayerische Gesamtrangliste (BPV-RL) sowie eine gesonderte Rangliste für Frauen

Mehr

DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN. zur Ranglistenordnung des DTB. Senioren, Aktive und Jugend

DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN. zur Ranglistenordnung des DTB. Senioren, Aktive und Jugend DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN zur Ranglistenordnung des DTB Senioren, Aktive und Jugend A. Allgemeiner Teil 1. Die Deutsche Rangliste der Aktiven gilt für alle Spieler, die die Voraussetzungen der Altersklassen

Mehr

Reglement regionale Cupwettbewerbe. Herren/Frauen/Senioren 30+ und 40+/Juniorinnen B/9

Reglement regionale Cupwettbewerbe. Herren/Frauen/Senioren 30+ und 40+/Juniorinnen B/9 Reglement regionale Cupwettbewerbe Herren/Frauen/Senioren 30+ und 40+/Juniorinnen B/9 Inhaltsverzeichnis 1. Organisation Schweizer Cup, Bestimmungen 3 2. Qualifikation für den Schweizer Cup 3 3. Organisation

Mehr

Verbandshallenmeisterschaften des Tennisverbandes Mittelrhein e.v.

Verbandshallenmeisterschaften des Tennisverbandes Mittelrhein e.v. Verbandshallenmeisterschaften des Tennisverbandes Mittelrhein e.v. 10.-19. November 2017 für Damen, Herren, Jungseniorinnen, Jungsenioren, Seniorinnen und Senioren im TVM-Leistungszentrum Köln-Chorweiler

Mehr

GRUPPIERUNGSREGLEMENT. Ausgabe 2016

GRUPPIERUNGSREGLEMENT. Ausgabe 2016 GRUPPIERUNGSREGLEMENT Ausgabe 2016 1 Änderungen durch den Verbandsrat 204.2016: Art. 15 Abs. 1; per sofort INHALTSVERZEICHNIS Einleitende Bestimmungen 4 Artikel 1 Gegenstand des vorliegenden Reglements

Mehr

DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN. zur Ranglistenordnung des DTB. Senioren, Aktive und Jugend

DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN. zur Ranglistenordnung des DTB. Senioren, Aktive und Jugend DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN zur Ranglistenordnung des DTB Senioren, Aktive und Jugend A. Allgemeiner Teil 1. Die Deutsche Rangliste der Aktiven gilt für Spieler aller Altersklassen, die der Senioren für

Mehr

Aufnahmekriterien für die ÖGV Kader, Landesverbandskader

Aufnahmekriterien für die ÖGV Kader, Landesverbandskader Aufnahmekriterien für die ÖGV Kader, Landesverbandskader Auswahlverfahren: a. In allen Teams wird das volle Kontingent von 10 Spielern nicht automatisch ausgeschöpft. b. Die Selektion der einzelnen Teams

Mehr

5. Zürcher Oberländer Maischiessen 2016 Ettenhausen/ZH

5. Zürcher Oberländer Maischiessen 2016 Ettenhausen/ZH 5. Zürcher Oberländer Maischiessen 2016 Ettenhausen/ZH Schiessplatz Erlosen Wetzikon/ZH Gewehr 300m Vereinswettkampf A10, Auszahlungsstich A100 Schiessdaten/Schiesszeiten Samstag, 23. April 2016 08:00

Mehr

Help Interclub Login-Bereich

Help Interclub Login-Bereich Wettkampf Biel, 18. März 2013 ss Help Interclub Login-Bereich Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Login 2 Erstellen von Aufgeboten 3 Resultatblätter 5 Online-Resultaterfassung 6 Erfassen von w.o.-partien 8

Mehr

Zusatzbestimmungen Mannschaftsmeisterschaften 2017 Aktive + Jugend

Zusatzbestimmungen Mannschaftsmeisterschaften 2017 Aktive + Jugend Die Durchführung der Mannschaftswettbewerbe wird nach der Wettspielordnung des HTV und den nachfolgenden Zusatzbestimmungen des TBF vorgenommen. Ein Verstoß gegen die TBF-Zusatzbestimmungen kann entsprechend

Mehr

Junioren Nationalkader

Junioren Nationalkader Junioren Nationalkader Sponsorendokumentation Sponsoring Junioren Nationalkader 08/06/16 1 Inhaltsverzeichnis Swiss Tennis in Zahlen 3 Steckbrief 4 Top-Juniors 7 Ihre Benefits 8 Unsere Leistungen für Sie

Mehr

Oberhausener Stadtmeisterschaften. Winter 2016

Oberhausener Stadtmeisterschaften. Winter 2016 Turnierausschreibung der Oberhausener Stadtmeisterschaften im Winter 2016 Veranstalter: Fachschaft Tennis im SSB Oberhausen Austragungsort: Tennisoase Oberhausen, Alsterfeld 14, 46049 Oberhausen Termine:

Mehr

Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 (Reglement gültig ab dem 1. November 2014)

Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 (Reglement gültig ab dem 1. November 2014) SCHWEIZERISCHER SCHACHBUND FÉDÉRATION SUISSE DES ÉCHECS FEDERAZIONE SCACCHISTICA SVIZZERA FEDERAZIUN SVIZRA DA SCHAH SWISS CHESS FEDERATION WWW.SWISSCHESS.CH Schweizer Meisterschaft U10/U12/U14/U16 (Reglement

Mehr

1 1 Allgemeines... 3. 2 Organisation... 3

1 1 Allgemeines... 3. 2 Organisation... 3 Inhaltsverzeichnis 1 1 Allgemeines... 3 1.1 Ausgangslage... 3 1.2 Ziel... 3 2 Organisation... 3 2.1 Bewertungsausschuss Liste Experten & Gutachter Holzbau... 3 2.2 Bewertungsausschuss... 3 2.3 Aufnahmegesuch...

Mehr

Vereinsstatuten Disc Club Panthers Bern

Vereinsstatuten Disc Club Panthers Bern Art. 1 Name / Sitz Neutralität Unter der Bezeichnung DISC CLUB PANTHERS, gegründet am 6. März 1990, in der Folge auch Verein genannt, besteht eine Institution gemäss Art. 60 ff des ZGB. Sein rechtlicher

Mehr

Swiss Tennis. Präsentation Generalversammlung Zug. Alessandro Greco. GV Zug_ _Alessandro Greco

Swiss Tennis. Präsentation Generalversammlung Zug. Alessandro Greco. GV Zug_ _Alessandro Greco Swiss Tennis Präsentation Generalversammlung Zug Alessandro Greco Inhaltsverzeichnis Wie sind wir aufgestellt? Wie ist die Abteilung Spitzensport organisiert? Was wollen wir erreichen? Wo führt der Weg

Mehr

SST JO-CUP REGLEMENT

SST JO-CUP REGLEMENT SST JO-CUP REGLEMENT 1. Zweck Die SST Cup Rennen sind Wettkämpfe, in denen sich Fahrer der Region Surselva und übrigen Schweiz messen können. Es soll die Freude am Skirennsport geweckt und gefördert werden.

Mehr

Anleitung Interner Spieler-Bereich

Anleitung Interner Spieler-Bereich Anleitung Interner Spieler-Bereich Liebe Beach-Volleyball-Freunde, der interne Spieler-Bereich hat im Vergleich zum Vorjahr leichte Änderungen und Erweiterungen erfahren. Die Art der Neuerungen, deren

Mehr

REGLEMENTE ASV GURTEN

REGLEMENTE ASV GURTEN REGLEMENTE ASV GURTEN Inhaltsverzeichnis A. Winterturnier (Vereinsmeisterschaft) 2 B. Vereinscup...4 C. Blitzmeisterschaft...6 D. Schlussbestimmung...7 A. Winterturnier (Vereinsmeisterschaft) 1. Allgemeines

Mehr

9. Bündner Unihockey-Kleinfeld-Cup vom 06.09.2015 in Flims Bericht, Fotos, Resultate, Tabellen

9. Bündner Unihockey-Kleinfeld-Cup vom 06.09.2015 in Flims Bericht, Fotos, Resultate, Tabellen 9. Bündner Unihockey-Kleinfeld-Cup vom 06.09.2015 in Flims Bericht, Fotos, Resultate, Tabellen Bericht Blau-Gelb Cazis triumphiert Beide Pokale sind am Heinzenberg Die Damen und Herren vom Kleinfeld-Verein

Mehr

TEXX-Leistungsklassen Ranglistenordnung (LK-RO) des Badischen Tennisverbandes (BTV) Stand:

TEXX-Leistungsklassen Ranglistenordnung (LK-RO) des Badischen Tennisverbandes (BTV) Stand: TEXX-Leistungsklassen Ranglistenordnung (LK-RO) des Badischen Tennisverbandes (BTV) Stand: 01.05.08 Vorwort 1. Die TEXX Leistungsklassen Ranglistenordnung (LK-RO) des Badischen Tennisverbandes unterteilt

Mehr

Tennis-Stadtmeisterschaften Sommer in Duisburg vom

Tennis-Stadtmeisterschaften Sommer in Duisburg vom Turnierausschreibung der Tennis-Stadtmeisterschaften Sommer 2017 Veranstalter: Fachschaft Tennis im SSB Duisburg Spielorte/Runden: in Duisburg vom 16. - 24.09.2017 Sämtliche Spieltermine werden von der

Mehr

Pensionskasse der Evangelisch-methodistischen Kirche in der Schweiz Reglement betreffend Voraussetzungen und Verfahren für eine Teilliquidation

Pensionskasse der Evangelisch-methodistischen Kirche in der Schweiz Reglement betreffend Voraussetzungen und Verfahren für eine Teilliquidation Pensionskasse der Evangelisch-methodistischen Kirche in der Schweiz Reglement betreffend Voraussetzungen und Verfahren für eine Teilliquidation H:\DIVOR BADEN\Kunden\EMK\Reglemente\Definitive Reglemente\Teilliquidationsreglememt\Teilliquidationsreglement

Mehr

Tennis-Bezirk 2 Rechter Niederrhein e.v.

Tennis-Bezirk 2 Rechter Niederrhein e.v. e.v. Anschrift in dieser Angelegenheit:: Tennis-Bez.2-Friedrich-Alfred-Str. 25, An alle Sportwarte/-innen Tennis-Bezirk 2 - Rechter Niederrhein e. V. Sportausschuss des Friedrich-Alfred-Straße 25 0203-7381780

Mehr

Weisung Wettspiel Supercup

Weisung Wettspiel Supercup Zentralvorstand (ZV) Weisung Wettspiel Supercup Ausgabe I / 2015 Genehmigt durch den ZV: 29. Juni 2015 Weisung Wettspiel Supercup Seite 1 von 6 swiss unihockey / ZV Geltungsbereich Dieser Weisung sind

Mehr

Ranglistenordnung Saarländischer Tennisbund e.v.

Ranglistenordnung Saarländischer Tennisbund e.v. Ranglistenordnung Saarländischer Tennisbund e.v. Stand: 01.01.2010 Achtung: Aktuelle Fassung (Neuerungen sind kursiv und fett geschrieben) STB Ranglistenordnung Stand: 01.01.2010 Die Neuerung ist kursiv

Mehr

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft SFV. Ausführungsbestimmungen Finalturnier

CREDIT SUISSE CUP. Schulfussball-Meisterschaft SFV. Ausführungsbestimmungen Finalturnier CREDIT SUISSE CUP Schulfussball-Meisterschaft SFV Ausführungsbestimmungen Finalturnier 1. Administrative Weisungen 1.1. Sicherheit/Ordnung Alle Spieler/innen müssen gegen Unfall versichert sein! Die Teilnehmer

Mehr

Reglement für die Schweizermeisterschaft in Agility, Obedience und der Kombination Sport und Schönheit

Reglement für die Schweizermeisterschaft in Agility, Obedience und der Kombination Sport und Schönheit Reglement für die Schweizermeisterschaft in Agility, Obedience und der Kombination Sport und Schönheit Erneuerungen Gelb Hinterlegt 1.0 Grundsätzliches Der Schweizerische Pudelklub (SPC) führt eine Schweizermeisterschaft

Mehr

SWISSCURLING REGLEMENT FÜR MEISTERSCHAFTEN UND QUALIFIKATIONEN ELITE

SWISSCURLING REGLEMENT FÜR MEISTERSCHAFTEN UND QUALIFIKATIONEN ELITE REGLEMENT FÜR MEISTERSCHAFTEN UND QUALIFIKATIONEN ELITE Inhalt 1 Grundlagen... 3 2 League (SCL)... 4 3 Europameisterschaften (EM)... 9 4 Weltmeisterschaften (WM)... 9 5 Olympische Spiele (OS)... 9 6 Kader...

Mehr

Ausschreibung. 1. INTERSPORT SCHMIDT TENNIS CUP 2018 LK-Tagesturnier 03. Juni Ansprechspartner: Michael Stehle Mobil

Ausschreibung. 1. INTERSPORT SCHMIDT TENNIS CUP 2018 LK-Tagesturnier 03. Juni Ansprechspartner: Michael Stehle Mobil Ausschreibung 1. INTERSPORT SCHMIDT TENNIS CUP 2018 LK-Tagesturnier 03. Juni 2018 Veranstalter: Ausrichter: Ort: Tennisclub 1902 e.v. Überlingen Strandweg 18 88662 Überlingen Tennisclub 1902 e.v. Überlingen

Mehr

1. Januar 2015 BERNISCHE PENSIONSKASSE. Reglement Integrität und Loyalität

1. Januar 2015 BERNISCHE PENSIONSKASSE. Reglement Integrität und Loyalität 1. Januar 2015 BERNISCHE PENSIONSKASSE Reglement Integrität und Loyalität Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Begriffe und Abkürzungen 3 Ingress 4 Art. 1 Zweck, Begriffe und Geltungsbereich 4 Art.

Mehr

56. DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN SYSTEM MINIATURGOLF 27. 29. AUGUST 2015 KELHEIM

56. DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN SYSTEM MINIATURGOLF 27. 29. AUGUST 2015 KELHEIM 56. DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN SYSTEM MINIATURGOLF 27. 29. AUGUST 2015 KELHEIM 56. Deutsche Meisterschaften System Miniaturgolf Seite 2 AUSSCHREIBUNG Veranstalter: Ausrichter: Austragungsort: Art der Wettkämpfe:

Mehr

SVV Weisungen Kader und Tafö Voltige Ausgabe: 2014

SVV Weisungen Kader und Tafö Voltige Ausgabe: 2014 SVV Weisungen Kader und Tafö Voltige Ausgabe: 2014 Schweizerischer Verband für Pferdesport Fédération Suisse des Sports Equestres Federazione Svizzera Sport Equestri Swiss Equestrian Federation Weisungen

Mehr

MINI Challenge Switzerland. MINI racing. Reglement 2010. MINI Financial Services

MINI Challenge Switzerland. MINI racing. Reglement 2010. MINI Financial Services MINI Challenge Switzerland. MINI racing. Reglement 2010. MINI Financial Services Art. 1 Ausschreibung Kategorie MINI Racing 1.1 Zweck Die MINI Challenge Switzerland (MCS im Folgenden) ist ein Markenpokal

Mehr

DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN. zur Ranglistenordnung des DTB. Senioren, Aktive und Jugend

DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN. zur Ranglistenordnung des DTB. Senioren, Aktive und Jugend DURCHFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN zur Ranglistenordnung des DTB Senioren, Aktive und Jugend A. Allgemeiner Teil 1. Die Deutsche Rangliste der Aktiven gilt für alle Spieler, die die Voraussetzungen der Altersklassen

Mehr

Seniorenreglement. Schweizer-Cup-Reglement

Seniorenreglement. Schweizer-Cup-Reglement C Spielrichtlinien Hinweis In diesem Kapitel sind spezielle Richtlinien des FVRZ und SFV sowie der AL vorhanden, welche den Spielbetrieb direkt oder indirekt beeinflussen und für den Spielbetriebsverantwortlichen

Mehr

RANGLISTE NEU ab Infoschreiben für Eltern, TrainerInnen und SpielerInnen

RANGLISTE NEU ab Infoschreiben für Eltern, TrainerInnen und SpielerInnen RANGLISTE NEU ab 2017 Infoschreiben für Eltern, TrainerInnen und SpielerInnen Die Turnier- und Ranglistenreform ist ein Gesamtkonzept des ÖTV und aller Landesverbände. Das Konzept wurde von folgenden Gremien

Mehr

PUNKTEBERECHNUNG FIFA/COCA-COLA-WELTRANGLISTE IP-590_10D_WRpointcalculation.doc_07/05 1/5

PUNKTEBERECHNUNG FIFA/COCA-COLA-WELTRANGLISTE IP-590_10D_WRpointcalculation.doc_07/05 1/5 Was gibt wie viele Punkte in der FIFA-Weltrangliste? 1. Die Berechnung der Punkte in der FIFA-Weltrangliste Die Grundlogik der Berechnung ist einfach: Wer sich im Weltfussball erfolgreich in Szene setzt,

Mehr

Delegationsreglement. Wichtige Informationen über offizielle Swiss Tennis Delegationen

Delegationsreglement. Wichtige Informationen über offizielle Swiss Tennis Delegationen Delegationsreglement Wichtige Informationen über offizielle Swiss Tennis Delegationen Abteilung Spitzensport Delegationsreglement 2 Reglement Delegationen Swiss Tennis organisiert jährlich rund 50 Delegationen

Mehr

REGLEMENT ANIMATIONSRENNEN

REGLEMENT ANIMATIONSRENNEN REGLEMENT ANIMATIONSRENNEN Nachfolgend wird für Personen ausschliesslich die männliche Form verwendet. Gemeint sind aber immer beide Geschlechter. Art. 1 Rennbezeichnung Die Animationsrennen werden nach

Mehr

CHAMPIONSLEAGUE REGELWERK

CHAMPIONSLEAGUE REGELWERK CHAMPIONSLEAGUE REGELWERK mdvdarts@gmail.com, www.mdvdarts.at Seite 1 1) Grundvoraussetzung für die Teilnahme an der Championsleague a) Ein Verein/Club mit Sitz in Murtal, Kraubath an der Mur, St.Stefan

Mehr

Über die Mannschaftsaufstellungen 2016

Über die Mannschaftsaufstellungen 2016 Über die Mannschaftsaufstellungen 2016 Spielersprecherin Sabine Schmitz und Spielersprecher Horst-Dieter van de Loo haben Ende April 2016 in einem Offenen Brief an die DTB - Sportwarte und Seniorenreferenten

Mehr

SVV Weisungen Kader und Tafö Voltige

SVV Weisungen Kader und Tafö Voltige SVV Weisungen Kader und Tafö Voltige Ausgabe 2016 Stand 01.01.2016 Inhalt 1 Grundsätzliches... 3 2 Allgemeine Bestimmungen... 3 2.1 Bewerbung / Aufnahme... 3 2.2 Weiterführende Reglemente und Weisungen...

Mehr

1. Allgemeine Bestimmungen... 2. 2. Arbeitszeit... 2. 3. Schwankungen in der wöchentlichen Arbeitszeit... 3. 4. Überstunden... 3. 5. Überzeit...

1. Allgemeine Bestimmungen... 2. 2. Arbeitszeit... 2. 3. Schwankungen in der wöchentlichen Arbeitszeit... 3. 4. Überstunden... 3. 5. Überzeit... 1. Allgemeine Bestimmungen... 2 1.1. Geltungsbereich...2 1.2. Sprachregelung...2 2. Arbeitszeit... 2 2.1. Vertrauensarbeitszeit...2 2.2. Wöchentliche Arbeitszeit...2 2.3. Service Zeit...2 2.4. Individuelle

Mehr

Weisung Lizenzierung und Spielerqualifikationen Spielperiode 2016/17 (gemäss Abschnitt 11 und 12 des Wettspielreglements WSR)

Weisung Lizenzierung und Spielerqualifikationen Spielperiode 2016/17 (gemäss Abschnitt 11 und 12 des Wettspielreglements WSR) Weisung Lizenzierung und Spielerqualifikationen Spielperiode 2016/17 (gemäss Abschnitt 11 und 12 des Wettspielreglements WSR) Die Spielerqualifikation, unter welcher die Berechtigung eines Spielers verstanden

Mehr

Swiss Orienteering Bike-OL Wettkampfreglement

Swiss Orienteering Bike-OL Wettkampfreglement Swiss Orienteering Bike-OL Wettkampfreglement 1. Grundsatz Dieses Reglement dient als Ergänzung zu den bestehenden Reglementen des Schweizerischen Orientierungslauf-Verbandes SOLV (siehe 8.5). Auf Dinge,

Mehr

Where tennis is going

Where tennis is going Where tennis is going Informationen aus dem Spitzensport Präsentation ATV-Generalversammlung vom 17.01.2014 Mark Brunner Zentralvorstand Swiss Tennis Wie war es in der Vergangenheit? 2 Wie lautet der Status

Mehr

Official Outfit Manual

Official Outfit Manual Official Outfit Manual Swiss Shooting Federation Ausgabe 10/2013 Inhalt 1. Grundsätze... 2 2. Swiss Shooting ERIMA Kollektion... 2 2.1. Basiskollektion... 3 2.2. Ergänzende Kollektion... 3 2.3. Abgabe

Mehr

Benutzerdokumentation

Benutzerdokumentation Benutzerdokumentation Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2 Login... 2 3 Übersicht meine Turniere... 3 3.1 Turnier in Bearbeitung... 3 3.2 Turnier zur Kontrolle bei Swiss Tennis... 3 3.3 Turnier publiziert...

Mehr

Beach-Volleyball-Ordnung (TVV/BVO) Thüringer Volleyball-Verband e.v.

Beach-Volleyball-Ordnung (TVV/BVO) Thüringer Volleyball-Verband e.v. Beach-Volleyball-Ordnung (TVV/BVO) Thüringer Volleyball-Verband e.v. 1. Einleitung 1.1 Die Beach-Volleyball-Ordnung (TVV/BVO) regelt in Ergänzung und Abweichung von der Landesspielordnung des TVV den Beach-Volleyball-Spielverkehr

Mehr

& 2. Runde der Wiener Landesmeisterschaft 2015

& 2. Runde der Wiener Landesmeisterschaft 2015 präsentiert: (Austrian Tour) & 2. Runde der Wiener Landesmeisterschaft 2015 Samstag, 26.09.2015 bis Sonntag, 27.09.2015 Austragungsort: Sport & Fun Halle DUSIKA Austragungsort Sport & Fun Halle DUSIKA

Mehr

Reglement über die Vermietung der Festbänke

Reglement über die Vermietung der Festbänke Reglement über die Vermietung der Festbänke (Festbankreglement) der Politischen Gemeinde Schöfflisdorf vom 0. Juni 05 Präambel In diesem Reglement werden geschlechtsneutrale Formulierungen verwendet. Die

Mehr

Regelungen für die Teilnahme an internationalen. Turnieren (FIVB/CEV) im Beach-Volleyball

Regelungen für die Teilnahme an internationalen. Turnieren (FIVB/CEV) im Beach-Volleyball Regelungen für die Teilnahme an internationalen Turnieren (FIVB/CEV) im Beach-Volleyball (Ergänzungen im Dokument sind markiert, inhaltliche Änderungen zur Praxis gibt es nicht) (Stand: 13.01.2012) Seite

Mehr

Sportreglement Nr. 11 Tischtennis

Sportreglement Nr. 11 Tischtennis Sportreglement Nr. 11 Tischtennis L TK Tischtennis Reglement Nr. 11 Seite: 2/6 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Meisterschaft... 3 1.0 Organisation... 3 1.1 Teilnahmebereichtigung... 3 1.2

Mehr

Rinkmaster Versionen 12.1 bis 12.4: Bedienungsanleitung für Anwender Meisterschaften

Rinkmaster Versionen 12.1 bis 12.4: Bedienungsanleitung für Anwender Meisterschaften Rinkmaster Versionen 12.1 bis 12.4: Bedienungsanleitung für Anwender Meisterschaften Speziell für Breitensportturniere siehe 4 b, Seite 6 [Paarungen automatisch erstellen] und 6 b, Seite 11 [Resultateingabe].

Mehr

Reglement. für die Senioren- und Veteranen- Meisterschaft

Reglement. für die Senioren- und Veteranen- Meisterschaft Innerschweizerischer Fussballverband Reglement für die Senioren- und Veteranen- Meisterschaft Inhaltsverzeichnis Art. Art. Art. Art. 4 Art. 5 Art. 6 Art. 7 Allgemeine Bestimmungen Wettspielbetrieb Spielberechtigung

Mehr

Reglement Promotion Jungpferdeprüfungen

Reglement Promotion Jungpferdeprüfungen Zuchtverband CH-Sportpferde - ZVCH Fédération d élevage du cheval de sport CH - FECH Federazione d allevamento del cavallo da sport CH - FACH Zuchtverband CHEVAL SUISSE CHS Fédération d élevage CHEVAL

Mehr

Hinweise zur namentlichen Meldung und Leistungsklassen 2016

Hinweise zur namentlichen Meldung und Leistungsklassen 2016 Hinweise zur namentlichen Meldung und Leistungsklassen 2016 Namentliche Meldung: Die namentliche Meldung findet im Jahr 2016 erstmals über das nu-system statt. Bitte beachten Sie das gesondert veröffentlichte

Mehr

Richtlinien. für die Einstufung der Sportarten. Version: Gültig ab 1. Oktober Abteilung Sport / Abteilung Olympische Missionen

Richtlinien. für die Einstufung der Sportarten. Version: Gültig ab 1. Oktober Abteilung Sport / Abteilung Olympische Missionen Swiss Olympic Haus des Sports Talgut-Zentrum 27 CH-3063 Ittigen b. Bern Telefon +41 31 359 71 11 Fax +41 31 359 71 71 info@swissolympic.ch www.swissolympic.ch Richtlinien für die Einstufung der Sportarten

Mehr

"Der DTB Seniorenreferent informiert" 20160116 AUS DEM NATIONALEN VERBAND DTB

Der DTB Seniorenreferent informiert 20160116 AUS DEM NATIONALEN VERBAND DTB "Der DTB Seniorenreferent informiert" 20160116 AUS DEM NATIONALEN VERBAND DTB

Mehr