Sichere Lieferkette im Luftverkehr - Einführung. Fachgebiet Flugführung und Luftverkehr Forschungsstelle Sicherheit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sichere Lieferkette im Luftverkehr - Einführung. Fachgebiet Flugführung und Luftverkehr Forschungsstelle Sicherheit"

Transkript

1 - Einführung

2 Hintergrund Einführung (EU) der Begriffe: Reglementierter Beauftragter (regb) Unternehmen verantwortlich für den Transport (und ggf. die Lagerung und Verpackung) von Luftfracht zum Flughafen bzw. Luftfahrzeug Behördliche Zulassung Bekannter Versender (bv) Unternehmen, die die Luftfracht herstellen bzw. an den Spediteur übergeben Ursprünglich: Anerkennung durch regb Mittlerweile: Behördliche Zulassung 2

3 Rechtsgrundlagen Seit 29. April 2010 gilt die neue Rahmenverordnung (EG) Nr. 300/2008 i.v.m. der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 185/2010 bis 28. April 2010 Sicherheitserklärung und Anerkennung des bv durch regb seit 29. April 2010 Zulassung des bv durch die national zuständige Behörde (LBA) bis 28. April 2013 Übergangsregelung (Sicherheitserklärung) 3

4 Rechtsgrundlagen 4

5 Rechtsgrundlagen Probleme der EU-Sicherheitsvorschriften: Hinkende Verordnungen, d. h. sie enthalten offene Verpflichtungen Zuordnung durch die nationalen Gesetzgeber Durch das LuftSiG von Februar 2005 BPräs Köhler hatte Bedenken gegen 14 Abs. 3 LuftSiG (Abschussermächtigung), unterzeichnete das Gesetz aber dennoch, weil er dem Inkrafttreten der notwendigen deutschen Ergänzungsnormen zum EU-Luftsicherheitsrecht nicht im Wege stehen wollte Grundgedanke der Zuordnung: Security ist Annex zur Safety. Folge: Zuständigkeitszersplitterung in Deutschland 5

6 Zuständigkeiten Vier-Säulen-Modell der Luftsicherheit BMI BMI BMVBS BMVBS Luftsicherheitsbehörde/ Bundespolizei Luftsicherheitsbehörde der Länder Luftfahrt- Bundesamt Luftfahrt- Bundesamt Passagierkontrollen Flugplatzbetreiber Luftfahrtunternehmen Stellen 5 LuftSiG 4 BPolG 8 LuftSiG 9 LuftSiG VO (EG) Nr. 300/2008 6

7 Zuständigkeiten Vier-Säulen-Modell der Luftsicherheit Stelle ist eine Person, eine Organisation oder ein Unternehmen, die bzw. das kein Betreiber ist. [Art. 3 Abs. 6 VO (EG) Nr. 300/2008] Jede Stelle, die nach dem in Artikel 10 genannten nationalen Sicherheitsprogramm für die Zivilluftfahrt Luftsicherheitsstandards anzuwenden hat, stellt ein Sicherheitsprogramm auf, wendet es an und entwickelt es fort. [Art. 14 Abs. 1 VO (EG) Nr. 300/2008] BMVBS Luftfahrt- Bundesamt Stellen VO (EG) Nr. 300/2008 7

8 Akteure der sicheren Lieferkette bekannter Versender (bv) geschäftlicher Versender (gv) reglementierter Beauftragter (regb) bekannter Lieferant (bl) reglementierter Lieferant (regl) Definition Versender von sicherer Luftfracht auf eigene Rechnung Versender von sicherer Luftfracht in Nurfracht- Luftfahrzeugen auf eigene Rechnung Luftfahrtunternehmen, Spediteure oder sonstige Stellen, die Sicherheitskontrollen für Fracht gewährleisten bzw. Fracht sicher abwickeln Lieferant von sicheren Bordvorräten an Luftfahrtunternehmen oder regl Lieferant von sicheren Flughafenlieferungen in Sicherheitsbereiche Lieferant von sicheren Bordvorräten unmittelbar in Luftfahrzeuge 8

9 Anforderungen an die beteiligten Akteure LBA- Zulassung Anerkennung/ Audit durch den regb/regl bzw. Flughafen Sicherheitsprogramm Verpflichtungerklärung Schulung von verantwortlichen Mitarbeitern Schulung von Mitarbeitern mit Wissen & Zugang zur Luftfracht bekannter Versender (bv) geschäftlicher Versender (gv) (empfohlen) (empfohlen) (empfohlen) reglementierter Beauftragter (regb) ggf. zzgl. LSKK bekannter Lieferant (bl) reglementierter Lieferant (regl) Schulungen nach VO (EU) Nr. 185/2010 Anhang Nr (zzgl. Teile ) LSKK - Luftsicherheitskontrollkräfte 9

10 Rechtscharakter der Tätigkeiten Bundespolizei: unmittelbare staatliche Aufgabenerfüllung Luftsicherheitsassistenten: Beleihung Flugplatzbetreiber: Eigensicherungspflicht Luftfahrtunternehmen: Eigensicherungspflicht Problem: Beteiligte der sicheren Lieferkette Beleihung? Wohl nicht. Sie werden zugelassen. Beleihung erfordert eine ausdrückliche gesetzliche Ermächtigung. Eigensicherungspflicht? Keine eigene, da sie nicht am Luftverkehr teilnehmen. Aber fremde, und zwar anstelle des Luftfahrtunternehmens VG Braunschweig, Beschluss vom 6. Mai 2013 Az.: 2 B 649/13: Beteiligte der sicheren Lieferkette sind der verlängerte Arm der Luftfahrtunternehmen Haftungsfolgen?? Kollege Müller-Rostin 10

11 Zulässige Kontrollmethoden von Fracht Teil A des Anhangs der VO (EG) Nr. 272/2009 [ ] einzeln oder in Kombination, als vorrangiges oder sekundäres Mittel [ ] a) Durchsuchung von Hand, b) Sichtkontrolle, c) Röntgengeräte, d) Sprengstoff-Detektionsgeräte, e) Sprengstoff-Spürhunde, f) Sprengstoffspurendetektoren (ETD-Geräte) g) Simulationskammer und h) Metalldetektorausrüstung VO (EU) 297/

12 Fracht aus Drittstaaten (ACC3) Seit 1. Februar 2012 muss gemäß VO (EU) Nr. 1082/2012 jedes Luftfahrtunternehmen, das Fracht oder Post von einem Flughafen in einem Drittstaat zwecks Transfer, Transit oder Entladen zu einem EU- Flughafen transportiert, durch die zuständige Behörde (LBA) als ACC3 (Air Cargo/Mail Carrier operating into the Union from a Third Country Airport) benannt worden sein. Die Benennung ist für längstens fünf Jahre gültig. ACC3, die der Europäischen Kommission gemeldet wurden, sind in allen Mitgliedstaaten für alle Beförderungen von dem angegebenen Flughafen des Drittstaats in die EU anzuerkennen. 12

13 Fracht aus Drittstaaten (ACC3) Die Benennung erfolgt auf der Grundlage der Benennung einer Person, die für die Umsetzung der Sicherheitsbestimmungen gesamtverantwortlich ist; einer Verpflichtungserklärung ACC3 mit Bestätigung der Umsetzung des Sicherheitsprogramms (bis 30. Juni 2014); eines EU-Validierungsberichts zur Luftsicherheit mit Bestätigung der Umsetzung von Sicherheitsmaßnahmen (ab 1. Juli 2014). Die EU-Validierung umfasst: Prüfung des Sicherheitsprogramms des Luftfahrtunternehmens Überprüfung der Durchführung von Luftsicherheitsmaßnahmen 13

14 Kontakt Prof. Dr. iur. Elmar Giemulla Schopenhauerstraße 51 D Berlin Tel: +49 (0) Fax: +49 (0)

Mense Dienstleistung Exportverpackung & Logistik GmbH. Reglementierter Beauftragter

Mense Dienstleistung Exportverpackung & Logistik GmbH. Reglementierter Beauftragter Mense Dienstleistung Exportverpackung & Logistik GmbH Reglementierter Beauftragter Mense ist Reglementierter Beauftragter Zulassungsnummer DE/RA/01036-01/1117 Die sichere Lieferkette = alle Akteure und

Mehr

Sonderseminar: Bekannter Versender Fristen, Anforderungen und Tipps zur Zertifizierung gem. VO 300/2008

Sonderseminar: Bekannter Versender Fristen, Anforderungen und Tipps zur Zertifizierung gem. VO 300/2008 www.logistik-webinare.de Sonderseminar: Bekannter Versender Fristen, Anforderungen und Tipps zur Zertifizierung gem. VO 300/2008 Moderator Marcus Walter Speditionskaufmann und Diplom-Betriebswirt Inhaber

Mehr

Kompetente Beratung und Schulungen rund um die Themen:

Kompetente Beratung und Schulungen rund um die Themen: Luftsicherheit h i Wir bieten Ihnen: Kompetente Beratung und Schulungen rund um die Themen: - Security / Luftsicherheit h it (z.b. Reglementierter Beauftragter / Lieferant, Bekannter Versender) - Qualitätsmanagement

Mehr

Die Rolle des Bekannten Versenders in der sicheren Lieferkette Ulrich Dünnes Geschäftsführender Gesellschafter

Die Rolle des Bekannten Versenders in der sicheren Lieferkette Ulrich Dünnes Geschäftsführender Gesellschafter Die Rolle des Bekannten Versenders in der sicheren Lieferkette Ulrich Dünnes Geschäftsführender Gesellschafter STI GmbH 1 Ulrich Dünnes Beruflicher Werdegang 10/72-12/87 Polizeibeamter in Hessen in unterschiedlichen

Mehr

Secure Shipper / Carrier

Secure Shipper / Carrier Secure Shipper / Carrier Möbel-Transport AG Safety & Security Solutions Referent: Albert Anneler Zusatztext Agenda Luftfracht im Allgemeinen Gefahren Schutzmassnahmen / Detektionsmöglichkeiten Grundlagen

Mehr

Informationsblatt Luftfrachtsicherheit

Informationsblatt Luftfrachtsicherheit Seite 1 von 5 Informationsblatt Luftfrachtsicherheit Zum Schutz vor Angriffen auf die Sicherheit des zivilen Luftverkehrs sind in den vergangenen Jahren nationale und europäische Sicherheitskonzeptionen

Mehr

Handbuch Luftsicherheit

Handbuch Luftsicherheit Elmar M. Giemulla Bastian R. Rothe Herausgeber Handbuch Luftsicherheit Universitätsverlag der TU Berlin Inhaltsverzeichnis 1 Luftsicherheit im Kontext 1 1.1 Vorbemerkungen 1 1.1.1 Sicherheitsbegriff 2

Mehr

Wann sollten die bereits Bekannten Versender den Antrag auf behördliche Zulassung als Bekannter Versender stellen?

Wann sollten die bereits Bekannten Versender den Antrag auf behördliche Zulassung als Bekannter Versender stellen? MERKBLATT Standortpolitik NEUREGELUNGEN FÜR LUFTFRACHTVERSENDER: LUFTSICHERHEITSVORSCHRIFT (VO (EG) NR. 300/2008) TRITT AB 29. APRIL 2010 IN KRAFT Luftfrachtsendungen werden seit dem 11. September 2001

Mehr

Der bekannte Versender. Einführung

Der bekannte Versender. Einführung Der bekannte Versender Einführung Die Grundlagen: Entwicklung Die Transportkette ist eine offene Struktur mit Millionen von Zugangspunkten und die Lebensline für die globale Welt. Unterbrechungen in der

Mehr

Sicherung, Verpackung und Transport Ihrer Luftfracht

Sicherung, Verpackung und Transport Ihrer Luftfracht MT Logistik Sicherung, Verpackung und Transport Ihrer Luftfracht Sicherung Verpacken Abflug Fraport AG Sicher oder unsicher? Luftsicherheit gem. VO (EG) 300/2008 und VO (EU) 185/2010 Seit den Anschlägen

Mehr

Leistungskatalog. DEKRA Akademie GmbH Bereich Industrie und Aviation. 1. Grundlagenvermittlung und Luftfahrzeugtechnik

Leistungskatalog. DEKRA Akademie GmbH Bereich Industrie und Aviation. 1. Grundlagenvermittlung und Luftfahrzeugtechnik DEKRA Akademie GmbH Leistungskatalog Leistungskatalog DEKRA Akademie GmbH Bereich Industrie und Aviation 1. Grundlagenvermittlung und Luftfahrzeugtechnik 1.4 EASA Regulations für die Allgemeine Luftfahrt

Mehr

Reglementierter Beauftragter

Reglementierter Beauftragter Reglementierter Beauftragter Mense ist Reglementierter Beauftragter Auch in Zukunft: _alles ist drin Wir werden unter der Zulassungsnummer DE/RA/01036-01/1117 beim Luftfahrtbundesamt geführt. 2 Die sichere

Mehr

3. Ablauf der Zulassung zum behördlich anerkannten reglementierten Beauftragten

3. Ablauf der Zulassung zum behördlich anerkannten reglementierten Beauftragten 1 www.asr-security.de Luftfrachtsicherheit: 1. Einleitung 2. Personal 3. Ablauf der Zulassung zum behördlich anerkannten reglementierten Beauftragten 4. Hinweise für die Erstellung des Luftfracht-Sicherheitsprogramms

Mehr

GATEWAY Consultants Unternehmensberatungs- und Beteiligungsgesellschaft mbh

GATEWAY Consultants Unternehmensberatungs- und Beteiligungsgesellschaft mbh Der Weg zum Bekannten Versender Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung der IHK München und Oberbayern am 16.10.2012 in München Agenda / Leitfragen 1. Rechtliche Grundlagen des Bekannten Versenders

Mehr

Schulungsprogramm. STI Präsenzschulungen. www.sti-training.

Schulungsprogramm. STI Präsenzschulungen. www.sti-training. Schulungsprogramm STI Präsenzschulungen www.sti-training. Wissenstransfer auf höchstem Niveau Je praxisorientierter die Lösung, desto sicherer der Erfolg. Gerade in der Sicherheitsbranche spielen Know-how

Mehr

Bekannter Versender. das geänderte Verfahren in der Luftfracht.

Bekannter Versender. das geänderte Verfahren in der Luftfracht. Bekannter Versender das geänderte Verfahren in der Luftfracht. 1 Übersicht Sicherheit in der Luftfracht Warum ist bekannter Versender ein heißes Thema Welche Alternativen gibt es Wie ist der Weg zum bekannter

Mehr

Sicherheit in der Zivilluftfahrt

Sicherheit in der Zivilluftfahrt Sicherheit in der Zivilluftfahrt Luftfracht Bekannter Versender / Reglementierter Beauftragter STRENGE FORUM 25.04.2013 Neue Sicherheitsbestimmungen in der Luftfracht 1 von 33 Gliederung 1) Bekannter Versender

Mehr

Zwei Jahre bekannter Versender

Zwei Jahre bekannter Versender Zwei Jahre bekannter Versender Logistik/Transport Von Marcus Hellmann und Stefan Reinhardt. Der Autor Marcus Hellmann arbeitet als Geschäftsführer der AOB Außenwirtschafts- und Organisationsberatung GmbH

Mehr

Flughafenlieferungen FAQ / Häufig gestellte Fragen

Flughafenlieferungen FAQ / Häufig gestellte Fragen 1. Warum sollte sich ein Lieferant als bekannter Lieferant von Flughafenlieferungen anerkennen lassen? Mit der Einführung des bekannten Lieferanten von Flughafenlieferungen zum 29.04.2010 hat der Gesetzgeber

Mehr

Kommentar zum Luftsicherheitsgesetz

Kommentar zum Luftsicherheitsgesetz Kommentar zum Luftsicherheitsgesetz von Prof. Dr. Elmar Giemulla, Dr. Heiko van Schyndel 1. Auflage Kommentar zum Luftsicherheitsgesetz Giemulla / van Schyndel schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Initiative für nachhaltige Sicherheit im Luftverkehr und zur Vermeidung von Luftverkehrsunfällen - die Gewährleistung der hohen Sicherheitsstandards

Initiative für nachhaltige Sicherheit im Luftverkehr und zur Vermeidung von Luftverkehrsunfällen - die Gewährleistung der hohen Sicherheitsstandards Initiative für nachhaltige Sicherheit im Luftverkehr und zur Vermeidung von Luftverkehrsunfällen - die Gewährleistung der hohen Sicherheitsstandards (Security und Safety) durch den Flugzeugabfertiger 1

Mehr

Antragsbearbeitung nur mit vollständig ausgefüllten Unterlagen, bestehend aus:

Antragsbearbeitung nur mit vollständig ausgefüllten Unterlagen, bestehend aus: Zur Benennung als bekannter Lieferant von Flughafenlieferungen gemäß Anhang der VO (EU) 185/2010 Kap. 9 am Flughafen Köln/Bonn Antragsbearbeitung nur mit vollständig ausgefüllten Unterlagen, bestehend

Mehr

Sicherheitsmaßnahmen in der Luftfrachtlogistik Harald Zielinski Head of Security and Environmental Management Lufthansa Cargo

Sicherheitsmaßnahmen in der Luftfrachtlogistik Harald Zielinski Head of Security and Environmental Management Lufthansa Cargo Sicherheitsmaßnahmen in der Luftfrachtlogistik Harald Zielinski Head of Security and Environmental Management Lufthansa Cargo Die Situation 1 Die Situation Nach 9/11 haben sich diese wesentlichen Prinzipien

Mehr

Luftfrachtsicherheit: Der Bekannte Versender

Luftfrachtsicherheit: Der Bekannte Versender Luftfrachtsicherheit: Der Bekannte Versender 1. Grundlagen 2. Umfassende Änderungen seit 29. April 2010 für Bekannte Versender 3. Behördliche Zulassung als Bekannter Versender 4. Bekannter Versender als

Mehr

Luftfrachtkontrollen Technik und Kapazitäten SLV-Forum Luftfrachtsicherheit

Luftfrachtkontrollen Technik und Kapazitäten SLV-Forum Luftfrachtsicherheit Luftfrachtkontrollen Technik und Kapazitäten SLV-Forum Luftfrachtsicherheit Roland Mandel Teamleiter Luftsicherheit Lufthansa Cargo AG Sicherheit und Umweltmanagement Frankfurt, 20. März 2012 VO (EU) 173/2012

Mehr

Nationales Luftsicherheitsprogramm (NLSP)

Nationales Luftsicherheitsprogramm (NLSP) ^ Bundesministerium des Innern Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Nationales Luftsicherheitsprogramm (NLSP) Stand: Juli 2010 B 3 643 213/1 INHALTSVERZEICHNIS VORBEMERKUNGEN... 4 1.

Mehr

Informationsveranstaltung der IHK Region Stuttgart

Informationsveranstaltung der IHK Region Stuttgart Informationsveranstaltung der IHK Region Stuttgart Erfahrungen des Luftfahrt-Bundesamtes Entwicklungen und häufige Fragen über den Zulassungsprozess Frank Beyer LBA Referat S4 - Zulassung bekannte Versender

Mehr

Luftfrachtsicherheit im Wandel der Zeit

Luftfrachtsicherheit im Wandel der Zeit Luftfrachtsicherheit im Wandel der Zeit Roland Mandel Teamleiter Luftsicherheit Lufthansa Cargo Sicherheit und Umweltmanagement Frankfurt, 9. Mai 2014 Grundlagen der Luftfrachtsicherheit Fracht und Post

Mehr

Luftfrachtsicherheit > Bundesministerium verschärft die Kontrollen der Lieferkette für Luftfracht

Luftfrachtsicherheit > Bundesministerium verschärft die Kontrollen der Lieferkette für Luftfracht CARGOUPDATE Frankfurt > 6. Dezember 2010 Luftfrachtsicherheit > Bundesministerium verschärft die Kontrollen der Lieferkette für Luftfracht Sehr geehrte Damen und Herren, in den vorangegangenen Cargo Updates

Mehr

Flughafenlieferungen: Frequently Asked Questions (FAQ)

Flughafenlieferungen: Frequently Asked Questions (FAQ) Flughafenlieferungen: Frequently Asked Questions (FAQ) Stand: 17.7.2015 Ersteller: FTU-S Flughafenlieferungen - Frequently Asked Questions (FAQ) 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Warum sollte sich ein Lieferant

Mehr

Luftfahrt-Bundesamt. Leitfaden. Fracht-/Express-/Kurier und Postmaßnahmen. Stand Januar 2006

Luftfahrt-Bundesamt. Leitfaden. Fracht-/Express-/Kurier und Postmaßnahmen. Stand Januar 2006 Luftfahrt-Bundesamt Leitfaden Fracht-/Express-/Kurier und Postmaßnahmen Stand Januar 2006 Luftfahrt-Bundesamt Sachgebiet B 61 - Eigensicherung Hermann-Blenk-Straße 26 38108 Braunschweig Inhaltsverzeichnis

Mehr

Drei Wege zur sicheren Luftfracht Alternativen nach Einführung des zertifizierten bekannten Versenders

Drei Wege zur sicheren Luftfracht Alternativen nach Einführung des zertifizierten bekannten Versenders Drei Wege zur sicheren Luftfracht Alternativen nach Einführung des zertifizierten bekannten Versenders 1/ 6.12.2011, Abteilung Industrie und Verkehr Gliederung Überblick über die 3 Wege und die laufende

Mehr

Der Weg zum bekannten Versender STRENGE FORUM - Gütersloh, 25. April 2013 Referat S 4 Zulassung bekannte Versender Referent: Bernd Pickahn

Der Weg zum bekannten Versender STRENGE FORUM - Gütersloh, 25. April 2013 Referat S 4 Zulassung bekannte Versender Referent: Bernd Pickahn Der Weg zum bekannten Versender STRENGE FORUM - Gütersloh, 25. April 2013 Referat S 4 Zulassung bekannte Versender Referent: Bernd Pickahn 05.03.2012 Folie 0 Themen Luftfahrt-Bundesamt 1. Verfahren der

Mehr

Positionspapier. Luftfrachtsicherheit für Deutschland. Handlungsempfehlungen der deutschen Industrie

Positionspapier. Luftfrachtsicherheit für Deutschland. Handlungsempfehlungen der deutschen Industrie Positionspapier Luftfrachtsicherheit für Deutschland Handlungsempfehlungen der deutschen Industrie Juni 2012 Inhalt Zusammenfassung S. 2 I. Luftfracht entscheidend für die Exportstärke Deutschlands S.

Mehr

Luftfrachtsicherheit: Der Bekannte Versender

Luftfrachtsicherheit: Der Bekannte Versender INTERNATIONAL Luftfrachtsicherheit: Der Bekannte Versender 1. Grundlagen 2. Umfassende Änderungen seit 29. April 2010 für Bekannte Versender 3. Behördliche Zulassung als Bekannter Versender 4. Bekannter

Mehr

Luftsicherheitsgebührenverordnung (LuftSiGebV)

Luftsicherheitsgebührenverordnung (LuftSiGebV) Luftsicherheitsgebührenverordnung (ebv) ebv Ausfertigungsdatum: 23.05.2007 Vollzitat: "Luftsicherheitsgebührenverordnung vom 23. Mai 2007 (BGBl. I S. 944), die zuletzt durch Artikel 2 Absatz 181 des Gesetzes

Mehr

5. Hinweise für die Erstellung des bekannte Versender-Sicherheitsprogramms

5. Hinweise für die Erstellung des bekannte Versender-Sicherheitsprogramms 1 www.asr-security.de Luftfrachtsicherheit: 1. Einleitung 2. Änderungen seit dem 29. April 2010 für bekannte Versender 3. Behördliche Zulassung als bekannter Versender 4. Ablauf der Zulassung zum behördlich

Mehr

Luftfrachtsicherheit: Zulassung bekannter Versender Wolfgang Schützner BMVIT, L3

Luftfrachtsicherheit: Zulassung bekannter Versender Wolfgang Schützner BMVIT, L3 Luftfrachtsicherheit: Zulassung bekannter Versender Wolfgang Schützner BMVIT, L3 Eingeschränktes Dokument 1 Luftfrachtsicherheit gemäß EU-VO Nr. 185/2010 Zwei gleichwertige Sicherheitssysteme Sichere Lieferkette

Mehr

LuftSiG. Vorwort. Vorwort. LuftVG 44 Februar 2006 Giemulla/van Schyndel V

LuftSiG. Vorwort. Vorwort. LuftVG 44 Februar 2006 Giemulla/van Schyndel V LuftSiG Der»11. September«(2001) hat die Welt und insbesondere die Welt des Luftverkehrs grundlegend verändert. Nicht nur die US-amerikanische Regierung hat umgehend reagiert (mit dem Erlass entsprechender

Mehr

Luft- & Logistiksicherheit. Bekannter Versender werden, sein und bleiben

Luft- & Logistiksicherheit. Bekannter Versender werden, sein und bleiben Luft- & Logistiksicherheit Bekannter Versender werden, sein und bleiben Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein. Am Boden keineswegs. Die Ladeluke schließt sich, das Flugzeug rollt an den

Mehr

Luftfahrt-Bundesamt. Leitfaden. Fracht-/Express-/Kurier und Postmaßnahmen. Stand Juli 2008

Luftfahrt-Bundesamt. Leitfaden. Fracht-/Express-/Kurier und Postmaßnahmen. Stand Juli 2008 Luftfahrt-Bundesamt Leitfaden Fracht-/Express-/Kurier und Postmaßnahmen Stand Juli 2008 Luftfahrt-Bundesamt Sachgebiet B 61 - Eigensicherung Hermann-Blenk-Straße 26 38108 Braunschweig Inhaltsverzeichnis

Mehr

Luftfahrt-Bundesamt. Leitfaden. Fracht-/Express-/Kurier und Postmaßnahmen. Stand Januar 2007

Luftfahrt-Bundesamt. Leitfaden. Fracht-/Express-/Kurier und Postmaßnahmen. Stand Januar 2007 Luftfahrt-Bundesamt Leitfaden Fracht-/Express-/Kurier und Postmaßnahmen Stand Januar 2007 Luftfahrt-Bundesamt Sachgebiet B 61 - Eigensicherung Hermann-Blenk-Straße 26 38108 Braunschweig Inhaltsverzeichnis

Mehr

Grundlagen und Folgen der gegenseitigen Anerkennung

Grundlagen und Folgen der gegenseitigen Anerkennung AEO und bv/regb Grundlagen und Folgen der gegenseitigen Anerkennung Im Sommer 2014 wurden im EU-Amtsblatt zwei neue Durchführungsverordnungen veröffentlicht, welche den Grundstein zur gegenseitigen Anerkennung

Mehr

Lösungen für den LUFTFRACHTVERSAND

Lösungen für den LUFTFRACHTVERSAND Lösungen für den LUFTFRACHTVERSAND GIGANT Verpackungstechnik GmbH Ihr Spezialist in Sachen Verpackung Wir sind ein österreichisches Familienunternehmen spezialisiert in Verpackungsmaterial und Verpackungsmaschinen.

Mehr

Luftfahrt-Bundesamt Anleitung zur Erstellung des Luftfracht-Sicherheitsprogramms (Air Cargo Security Program)

Luftfahrt-Bundesamt Anleitung zur Erstellung des Luftfracht-Sicherheitsprogramms (Air Cargo Security Program) Luftfahrt-Bundesamt Anleitung zur Erstellung des Luftfracht-Sicherheitsprogramms (Air Cargo Security Program) eines reglementierten Beauftragten Luftfahrt-Bundesamt D- 38144 Braunschweig A. EINLEITUNG

Mehr

Luftsicherheits-Schulungsverordnung (LuftSiSchulV)

Luftsicherheits-Schulungsverordnung (LuftSiSchulV) Luftsicherheits-Schulungsverordnung (LuftSiSchulV) LuftSiSchulV Ausfertigungsdatum: 02.04.2008 Vollzitat: "Luftsicherheits-Schulungsverordnung vom 2. April 2008 (BGBl. I S. 647)" Fußnote (+++ Textnachweis

Mehr

748.222.3 Verordnung des UVEK über die Ausweise für bestimmte Personalkategorien der Flugsicherungsdienste

748.222.3 Verordnung des UVEK über die Ausweise für bestimmte Personalkategorien der Flugsicherungsdienste Verordnung des UVEK über die Ausweise für bestimmte Personalkategorien der Flugsicherungsdienste (VAPF) vom 13. Januar 2014 (Stand am 1. Februar 2014) Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr,

Mehr

Sicherheit in der Lieferkette durch AEO und Sicherheitserklärungen. Rechtsanwalt Dirk Falke LL.M.

Sicherheit in der Lieferkette durch AEO und Sicherheitserklärungen. Rechtsanwalt Dirk Falke LL.M. Sicherheit in der Lieferkette durch AEO und Sicherheitserklärungen Rechtsanwalt Dirk Falke LL.M. Sicherheit in der Lieferkette durch AEO Einführung des Status des Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (AEO

Mehr

PARTNER FÜR AVIATION

PARTNER FÜR AVIATION PARTNER FÜR AVIATION HERAUSFORDERUNG FLUGHAFENSICHERHEIT Luftverkehr verbindet Menschen und Kulturen weltweit, während Unternehmen mit dem Flugzeug neue Märkte auf allen Kontinenten erschließen. Flugverbindungen

Mehr

Praxisleitfaden Luftfrachtsicherheit. Zulassung zum Bekannten Versender - arbeitsrechtliche Hinweise -

Praxisleitfaden Luftfrachtsicherheit. Zulassung zum Bekannten Versender - arbeitsrechtliche Hinweise - Zulassung zum Bekannten Versender - arbeitsrechtliche Hinweise - Inhalt A. Einleitende Hinweise S. 2 B. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII. IX. Personenbezogene Anforderungen der Verordnung (EU) Nr. 185/2010

Mehr

1. Wie hoch ist der derzeitige Güterumschlag an deutschen Flughäfen insgesamt?

1. Wie hoch ist der derzeitige Güterumschlag an deutschen Flughäfen insgesamt? Deutscher Bundestag Drucksache 18/4610 18. Wahlperiode 14.04.2015 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Jan Korte, Ulla Jelpke, Kerstin Kassner, weiterer Abgeordneter und

Mehr

DIE SICHERHEIT BEI LUFTFRACHT AUS DRITTSTAATEN

DIE SICHERHEIT BEI LUFTFRACHT AUS DRITTSTAATEN GENERALDIREKTION INTERNE POLITIKBEREICHE DER UNION FACHABTEILUNG B: STRUKTUR- UND KOHÄSIONSPOLITIK VERKEHR UND FREMDENVERKEHR DIE SICHERHEIT BEI LUFTFRACHT AUS DRITTSTAATEN STUDIE Dieses Dokument wurde

Mehr

Newsletter: Februar 2016

Newsletter: Februar 2016 1 ASR GmbH www.asr-security.de Newsletter: Februar 2016 Neue behördliche Vorgaben für Onlineschulungen Seit dem 01. Februar 2016 gelten neue behördliche Anforderungen an Online- Luftsicherheitsschulungen.

Mehr

Ebenfalls beschrieben sind interne Kontrollmaßnahmen wie Audits und das Nachhalten vereinbarter Sicherheitsmaßnahmen.

Ebenfalls beschrieben sind interne Kontrollmaßnahmen wie Audits und das Nachhalten vereinbarter Sicherheitsmaßnahmen. Frankfurt > 14. Juni 2010 Luftfrachtsicherheit: Welche Anforderungen werden auf zugelassene Bekannte Versender zukommen? Sehr geehrte Damen und Herren, in den vorangegangenen s zur Luftfrachtsicherheit

Mehr

Fachforum Sourcing & Logistik 06.10.2010 Stuttgart

Fachforum Sourcing & Logistik 06.10.2010 Stuttgart Harald Boes Zentrales Zollmanagement the topic... ab dem 1. Januar 2011 bei Importen in die EU verbindlich System (ICS)... Import Control the future... Vereinfachung und Harmonisierung der Zollverfahren....

Mehr

Zuverlässigkeitsüberprüfung nach dem Luftsicherheitsgesetz beantragen

Zuverlässigkeitsüberprüfung nach dem Luftsicherheitsgesetz beantragen Zuverlässigkeitsüberprüfung nach dem Luftsicherheitsgesetz beantragen Für bestimmte sicherheitsrelevante Tätigkeiten, die Auswirkungen auf die Sicherheit des Luftverkehrs haben könnten, bedarf es einer

Mehr

www.transportrecht.de / VO (EG) Nr. 2320/2002

www.transportrecht.de / VO (EG) Nr. 2320/2002 Verordnung (EG) Nr. 2320/2002 des Europäischen Parlaments und des Rates zur Festlegung gemeinsamer Vorschriften für die Sicherheit in der Zivilluftfahrt vom 16. Dezember 2002 (ABl. Nr. L 355 vom 30. Dezember

Mehr

Bundesrat Drucksache 715/05 29.09.05. Unterrichtung durch die Bundesregierung. EU - In - Vk

Bundesrat Drucksache 715/05 29.09.05. Unterrichtung durch die Bundesregierung. EU - In - Vk Bundesrat Drucksache 715/05 29.09.05 EU - In - Vk Unterrichtung durch die Bundesregierung Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates über gemeinsame Vorschriften für die Sicherheit

Mehr

Luftfahrtsicherheitsrecht Neu

Luftfahrtsicherheitsrecht Neu .SIAK-Journal Zeitschrift für Polizeiwissenschaft und polizeiliche Praxis Andre, Peter (2011): Luftfahrtsicherheitsrecht Neu SIAK-Journal Zeitschrift für Polizeiwissenschaft und polizeiliche Praxis (4),

Mehr

. Spediteurhandling (Air&Ocean) und Airlinehandling. Europaweites Trucking und Handling. Logistik

. Spediteurhandling (Air&Ocean) und Airlinehandling. Europaweites Trucking und Handling. Logistik CHI Deutschland - Ihr Spezialist für:. Spediteurhandling (Air&Ocean) und Airlinehandling. Europaweites Trucking und Handling. Logistik ZAHLEN & FAKTEN. Seit 2003 am Frankfurter Flughafen ansässig. Lagerkapazitäten

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 08.11.2010

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 08.11.2010 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

Sicherheit in der Luftfracht-Lieferkette

Sicherheit in der Luftfracht-Lieferkette Sicherheit in der Luftfracht-Lieferkette Bekannter Versender - kurzfristige Sicherheitsanforderungen an Unternehmen Bernd Rütgers, Leiter Vertrieb Kaba GmbH Security 2012 Kaba AG (2011/2012) > Umsatz:

Mehr

. Spediteurhandling (Air&Ocean) und Airlinehandling. Europaweites Trucking und Handling. Logistik

. Spediteurhandling (Air&Ocean) und Airlinehandling. Europaweites Trucking und Handling. Logistik save & secure CARGOWORK Ihr Spezialist für:. Spediteurhandling (Air&Ocean) und Airlinehandling. Europaweites Trucking und Handling. Logistik ZAHLEN & FAKTEN. Gegründet 2005, seit 2007 am Frankfurter Flughafen

Mehr

(Veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte) VERORDNUNG (EG) Nr. 2320/2002 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES. vom 16.

(Veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte) VERORDNUNG (EG) Nr. 2320/2002 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES. vom 16. 30.12.2002 Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften L 355/1 I (Veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte) VERORDNUNG (EG) Nr. 2320/2002 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 16. Dezember 2002 zur

Mehr

Who-is-Who der Luftsicherheit

Who-is-Who der Luftsicherheit Who-is-Who der Luftsicherheit W.I.S. Sicherheit + Service GmbH & Co. KG Industriestraße 171 50999 Köln Securitas GmbH Aviation Services International Mittelstraße 5a 12529 Schönefeld EUWISA GmbH Europäische

Mehr

IHK Kassel. Inhalte und Regelungen Regelungen zur Umsetzung der VO (EG) 1875/200. Stefan Reinhardt AUS ERFAHRUNG BESSER BERATEN

IHK Kassel. Inhalte und Regelungen Regelungen zur Umsetzung der VO (EG) 1875/200. Stefan Reinhardt AUS ERFAHRUNG BESSER BERATEN IHK Kassel Inhalte und Regelungen Regelungen zur Umsetzung der VO (EG) 1875/200 Stefan Reinhardt Welcher Status ist der richtige? AEO C???. Lohnt es sich den AEO C zu beantragen? Wenn das Unternehmen ohnehin

Mehr

WIR MACHEN SIE ZUM BEKANNTEN VERSENDER

WIR MACHEN SIE ZUM BEKANNTEN VERSENDER 02040203 WIR MACHEN SIE ZUM BEKANNTEN VERSENDER Ein Mehrwert für Ihr Unternehmen 1 SCHAFFEN SIE EINEN MEHRWERT DURCH SICHERHEIT IN DER LIEFERKETTE Die Sicherheit der Lieferkette wird damit zu einem wichtigen

Mehr

Aviation Safety und Security

Aviation Safety und Security DEKRA Akademie GmbH Industrie und Aviation Aviation Safety und Security Training und Beratung /Vorwort Navigation Safety Seite 4 Security Seite 18 Operative Sicherheit Training und Beratung Seite 6 Technische

Mehr

Warenkontrollen am Flughafen Zürich - Known Supplier Konzept

Warenkontrollen am Flughafen Zürich - Known Supplier Konzept Warenkontrollen am Flughafen Zürich - Known Supplier Konzept Airport Security Postfach 8058 Zürich Flughafen Zürich-Flughafen 08.02.2016 Warenkontrolle am Flughafen Zürich Infolge behördlicher Auflagen

Mehr

Aus Sicht der BVL ergeben sich aus den aktuellen Vorgängen und den in diesem Papier dokumentierten Fakten folgende Schlussfolgerungen:

Aus Sicht der BVL ergeben sich aus den aktuellen Vorgängen und den in diesem Papier dokumentierten Fakten folgende Schlussfolgerungen: Hintergründe zur Luftfrachtsicherheit Paketbomben aus dem Jemen und aus Griechenland haben eine öffentliche Diskussion über Sicherheit bei Luftfracht und anderen Pakettransporten ausgelöst. Die Bundesvereinigung

Mehr

Verordnung (EG) Nr. 2320/2002 des Europäischen Parlaments und des Rates

Verordnung (EG) Nr. 2320/2002 des Europäischen Parlaments und des Rates Verordnung (EG) Nr. 2320/2002 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Dezember 2002 zur Festlegung gemeinsamer Vorschriften für die Sicherheit in der Zivilluftfahrt (Text von Bedeutung für den

Mehr

Flughafenlieferungen: Frequently Asked Questions (FAQ)

Flughafenlieferungen: Frequently Asked Questions (FAQ) Flughafenlieferungen: Frequently Asked Questions (FAQ) Stand: 1. Februar 2016 Ersteller: FTU-S Flughafenlieferungen - Frequently Asked Questions (FAQ) 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Warum sollte sich ein Unternehmen

Mehr

FedEx Express Kundennummer(n): Bitte verwenden Sie den Anhang A für weitere Kundennummern und/oder Niederlassungen.

FedEx Express Kundennummer(n): Bitte verwenden Sie den Anhang A für weitere Kundennummern und/oder Niederlassungen. FedEx Express Kundennummer(n): Bitte verwenden Sie den Anhang A für weitere Kundennummern und/oder Niederlassungen. An: FedEx Express Schweiz EU 300/2008 und 185/2010 Faxnummer: 061 325 14 56 E-Mail- acsch@fedex.com

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage 26. November 2013 Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Anjes Tjarks und Antje Möller (GRÜNE) vom 18.11.2013 und Antwort des Senats - Drucksache 20/10002 - Betr.: Hafen & Flughafen: Was tun

Mehr

(Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN

(Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN 5.3.2010 Amtsblatt der Europäischen Union L 55/1 II (Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN VERORDNUNG (EU) Nr. 185/2010 DER KOMMISSION vom 4. März 2010 zur Festlegung von detaillierten Maßnahmen

Mehr

Name: Sämtliche Vornamen: Geburtsname bzw. frühere Namen:

Name: Sämtliche Vornamen: Geburtsname bzw. frühere Namen: Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz Fachgruppe Luftverkehr Gebäude 890 55483 Hahn-Flughafen Antrag auf Zuverlässigkeitsüberprüfung gemäß 7 Abs. 1 Nr. 2 LuftSiG (für Personal der Flugplatz- und Luftfahrtunternehmen,

Mehr

REPUBLIK ÖSTERREICH. Beschluss des Nationalen Sicherheitskomitees vom 13. Juni 2006 Überarbeitete 5. Auflage

REPUBLIK ÖSTERREICH. Beschluss des Nationalen Sicherheitskomitees vom 13. Juni 2006 Überarbeitete 5. Auflage REPUBLIK ÖSTERREICH Nationales Sicherheitsprogramm für die Zivilluftfahrt der Republik Österreich (NaSP) 2003 gem. Art. 5 der EU-Verordnung Nr. 2320/2002 Beschluss des Nationalen Sicherheitskomitees vom

Mehr

Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt

Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt An den Grossen Rat 10.5350.02 WSU/P105350 Basel, 22. Dezember 2010 Regierungsratsbeschluss vom 21. Dezember 2010 Interpellation Nr. 89 Christoph Wydler betreffend

Mehr

Luftfahrt-Bundesamt. Ein Unternehmen mit einer gültigen Betriebsgenehmigung oder einer gleichwertigen Genehmigung.

Luftfahrt-Bundesamt. Ein Unternehmen mit einer gültigen Betriebsgenehmigung oder einer gleichwertigen Genehmigung. Luftfahrt-Bundesamt Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Merkblatt zur Verordnung (EG) Nr. 1008/2008 des Europäischen Parlaments und

Mehr

Handlungsempfehlungen der deutschen Industrie

Handlungsempfehlungen der deutschen Industrie Handlungsempfehlungen der deutschen Industrie Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. 3 Inhaltsverzeichnis Zusammenfassung... 4 I. Luftfracht entscheidend für die Exportstärke Deutschlands... 6 II.

Mehr

RWG - RW Gesellschaft für Training und Qualifikation mbh Hanauer Landstr. 340 60314 Frankfurt am Main

RWG - RW Gesellschaft für Training und Qualifikation mbh Hanauer Landstr. 340 60314 Frankfurt am Main 1 RWG - RW Gesellschaft für Training und Qualifikation mbh Hanauer Landstr. 340 60314 Frankfurt am Main Tel: 069 403 56 22-0 Fax: 069 4035622-22 E-Mail: zentrale@rwg-training.de Version 3.0 2 Unsere Schulungen

Mehr

Neuerungen im europäischen Explosivstoffrecht

Neuerungen im europäischen Explosivstoffrecht Neuerungen im europäischen Explosivstoffrecht Maik Schmahl Team Leader Referat Chemische Industrie EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION UNTERNEHMEN UND INDUSTRIE Übersicht Anpassung der Explosivstoff-

Mehr

AEO Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter AEO. Authorised Economy Operator. Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter. M-MW / Schramm

AEO Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter AEO. Authorised Economy Operator. Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter. M-MW / Schramm Außenwirtschaft / Zoll Kunden Lieferanten 1 AEO Authorised Economy Operator Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter 2 Ein Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter besitzt einen besonderen Status: Er gilt als besonders

Mehr

Ihr Partner für Transport...

Ihr Partner für Transport... Unternehmensvorstellung Ihr Partner für Transport......zuverlässig & sicher. Agenda Zahlen und Fakten Unser Service Unsere Leistungen Pharma & Health Care Logistik Luftfracht-Handling Ost-West-Logistik

Mehr

Bericht und Maßnahmenkatalog des interministeriellen Arbeitsstabs Luftfrachtsicherheit

Bericht und Maßnahmenkatalog des interministeriellen Arbeitsstabs Luftfrachtsicherheit Bericht und Maßnahmenkatalog des interministeriellen Arbeitsstabs Luftfrachtsicherheit zu den versuchten Paketbombenanschlägen aus dem Jemen am 29. Oktober 2010 Stand 8. Dezember 2010 Bericht und Maßnahmenkatalog

Mehr

Authentisierung und Autorisierung in Logistik und Gesundheitswesen

Authentisierung und Autorisierung in Logistik und Gesundheitswesen Authentisierung und Autorisierung in Logistik und Gesundheitswesen Dr. Roman Gumzej Fakultät für Logistik der Universität Maribor Globalisierung und Sicherheit Der vorliegende Beitrag befasst sich mit

Mehr

Die (ehemals) staatlichen Fluggesellschaften werden auch als Flag Carrier bezeichnet. 3

Die (ehemals) staatlichen Fluggesellschaften werden auch als Flag Carrier bezeichnet. 3 1. Einleitung 1.1 Problemstellung Der Luftverkehr unterstützt in zunehmenden Maß den weltweiten Austausch von Personen und Gütern. Durch kontinuierliche technische Verbesserungen sind Flugzeugunfälle auf

Mehr

Sicherheit im Luftverkehr BMBF-Fachworkshop 08./09. Juli 2013

Sicherheit im Luftverkehr BMBF-Fachworkshop 08./09. Juli 2013 Sicherheit im Luftverkehr BMBF-Fachworkshop 08./09. Juli 2013 Katrin Walter Bundesministerium des Innern Abteilung Bundespolizei Referat B 6 Technik und Logistik, Einsatz- und Führungsmittel der Bundespolizei

Mehr

DACHSER GmbH & Co. KG Air & Sea Logistics

DACHSER GmbH & Co. KG Air & Sea Logistics DACHSER GmbH & Co. KG Air & Sea Logistics Thema: Logistische Herausforderungen im interkontinentalen Geschäft Erfurter Wirtschaftskongress 7./8. Juni 2012 Wer sind wir? Wir sind Dienstleister für alle

Mehr

Globale Entwicklungen und internationale Vorgaben zur Sicherheit in der Transportkette

Globale Entwicklungen und internationale Vorgaben zur Sicherheit in der Transportkette Globale Entwicklungen und internationale Vorgaben zur Sicherheit in der Transportkette Vortrag auf dem Security Forum 2008 an der FH Brandenburg, 31. Januar 2008 Vortragender: Dr. Stefan von Senger u.

Mehr

Amtsblatt der Europäischen Union L 7/3

Amtsblatt der Europäischen Union L 7/3 12.1.2010 Amtsblatt der Europäischen Union L 7/3 VERORDNUNG (EU) Nr. 18/2010 DER KOMMISSION vom 8. Januar 2010 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 300/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates in

Mehr

Handbuch Modulsystem

Handbuch Modulsystem ~ 1 ~ Inhaltsverzeichnis Handbuch Modulsystem Stand: 1. November 2013 1. Einleitung Seite 2 1.1 Personengruppen Seite 2 2. Begriffsbestimmungen Seite 3 2.1 Grundmodule Seite 3 2.2 Verbundmodule Seite 4

Mehr

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV)

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) 05.07.2005 Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3854), zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 13. Februar 2004 (BGBl. I S. 216)

Mehr

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV)

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) Vom 20. Dezember 2001, BGBl. I S. 3854 geändert am 4. Dezember 2002, BGBl I S. 4456 zuletzt geändert am 13. Februar 2004, BGBl I S. 216

Mehr

2. Internationale Organisationen und Abkommen zur Gewährleistung der Sicherheit im zivilen Luftverkehr

2. Internationale Organisationen und Abkommen zur Gewährleistung der Sicherheit im zivilen Luftverkehr 2.1 Die Internationale Zivilluftfahrtorganisation ICAO (International Civil Aviation 2. Internationale Organisationen und Abkommen zur Gewährleistung der Sicherheit im zivilen Luftverkehr 2.1 Die Internationale

Mehr

13. Wahlperiode 20. 12. 2004. Kindergeldleistungen für Grenzgängerinnen und Grenzgänger Schweiz/Deutschland

13. Wahlperiode 20. 12. 2004. Kindergeldleistungen für Grenzgängerinnen und Grenzgänger Schweiz/Deutschland 13. Wahlperiode 20. 12. 2004 Kleine Anfrage des Abg. Andreas Hoffmann CDU und Antwort des Sozialministeriums Kindergeldleistungen für Grenzgängerinnen und Grenzgänger Schweiz/Deutschland Kleine Anfrage

Mehr

Verordnung über explosionsgefährliche Stoffe

Verordnung über explosionsgefährliche Stoffe Verordnung über explosionsgefährliche Stoffe (Sprengstoffverordnung, SprstV) Änderung vom 21. September 2012 Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die Sprengstoffverordnung vom 27. November 2000 1

Mehr

Die Zertifizierung des Bekannten Versender in der KOMET GROUP GmbH

Die Zertifizierung des Bekannten Versender in der KOMET GROUP GmbH Die Zertifizierung des Bekannten Versender in der KOMET GROUP GmbH IHK Region Stuttgart 04.07.2012 Ingo Schwanzer Leiter Supply Chain Management Agenda > Vorstellung KOMET GROUP > Entscheidungsfindung

Mehr

TRIM seit 1987 Ein Netzwerk an Dienstleistungen

TRIM seit 1987 Ein Netzwerk an Dienstleistungen Unser Unternehmen - Ihr Vertrauen TRIM seit 1987 Ein Netzwerk an Dienstleistungen Seit 1987 besteht die Managementbetreuung Thomas Röser TRIM Innovation & Marketing, in deren Rahmen wir kleine und mittelständische

Mehr