Leitfaden für den Transport von Lithium-Ionen-Batterien für Elektrowerkzeuge und elektrische Gartengeräte: Umsetzung der Gefahrgut-Regelungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leitfaden für den Transport von Lithium-Ionen-Batterien für Elektrowerkzeuge und elektrische Gartengeräte: Umsetzung der Gefahrgut-Regelungen"

Transkript

1 Leitfaden für den Transport von Lithium-Ionen- für Elektrowerkzeuge und elektrische Gartengeräte: Umsetzung der Gefahrgut-Regelungen Lithium-Ionen- sind im internationalen Transportrecht als Gefahrgut eingestuft. Damit sind für sie die vielfältigen Vorschriften für Gefahrgut-Beförderung relevant. Die sichere Beförderung gefährlicher Güter liegt im Interesse der verladenden Wirtschaft und der beauftragten Transportunternehmen. Die folgenden Hinweise beruhen auf Empfehlungen der EPTA und des ZVEI, die zur Sicherstellung einer hinreichenden sowie einheitlichen Anwendung und Auslegung der Vorschriften für die Beförderung der Lithium- Ionen- für Elektrowerkzeuge und elektrische Gartengeräte erstellt wurden. Bei jedem gewerblichen Versand von Lithium-Ionen- müssen die Vorgaben der Transportrichtlinien vom Versender in eigener Verantwortung eingehalten werden. Die Einstufung darüber, welche Gefahrgutregelungen für den Transport von Lithium-Ionen- berücksichtigt werden müssen, erfolgt über deren Energiegehalt. Für mit einer Energie bis zu 100 Wh gelten aufgrund einer Ausnahmeregelung des Gefahrgutrechts vereinfachte Anforderungen. Lithium-Ionen- mit einer Energie von mehr als 100 Wh sind dagegen immer als Gefahrgut der Klasse 9 zu behandeln. Diese Einstufung ist grundsätzlich mit umfangreicheren zusätzlichen Sicherheitsanforderungen in Bezug auf, und Begleitdokumente verbunden. Dieser Leitfaden behandelt den gewerblichen Transport auf Straße / Schiene (ADR/RID) Seefracht (IMDG) Luftfracht (IATA). Im Einzelfall kann die Einbeziehung eines Gefahrgutexperten erforderlich sein. Dieses Dokument stellt den Stand 1. April 2014 dar. Für die Auslegung und den Vollzug der einschlägigen Vorschriften sind die Länderbehörden zuständig, die im Rahmen ihres Ermessens eigene, auch von diesen Empfehlungen abweichende Entscheidungen treffen können. Trotz größtmöglicher Sorgfalt bei der Bearbeitung und Abfassung dieser Empfehlungen kann deshalb für den Inhalt und die Vollständigkeit dieser Ausführungen keine Haftung übernommen werden. Begriffsbestimungen EPTA ZVEI IVG ADR RID IMDG IATA European Power Tool Association Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.v. Industrieverband Garten e.v. Accord européen relatif au transport international des marchandises Dangereuses par Route, (Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße) Règlement concernant le transport international ferroviaire de marchandises dangereuses (Regelung zur internationalen Beförderung gefährlicher Güter im Schienenverkehr) International Maritime Code for Dangerous Goodss (Gefahrgutkennzeichnung für gefährliche Güter im Seeschiffsverkehr) International Air Transport Association (Internationale Luftverkehrs-Vereinigung) 1

2 Straße/ Schiene (ADR/ RID), Seefracht (IMDG) Transportfall 100 Wh pro Batterie (ohne Gerät) mit Ausrüstung verpackt (mindestens 1 Batterie beigelegt) in Ausrüstungen (in Gerät eingesetzt/eingebaut) ADR/RID SV188, IMDG SP kg brutto/ Innenverpackungen müssen die komplett umschliessen, die sind gegen Kurzschluss zu sichern (nur und mit Ausrüstungen verpackt ) starke Außenverpackung (Versandkarton) Sprache: variabel oder nein Lieferung enthält Lithium-Ionen- Beförderung nach SV 188. Packstück sorgsam behandeln, bei Beschädigung besteht Entzündungsgefahr. Wird das Packstück beschädigt, muss es isoliert, überprüft und neu verpackt werden. Weitere Informationen unter... (Tel.-Nummer) Seefracht-Container nein Transportdokument ADR: allg. Warnhinweis (Sprache: variabel formlos, z.b. Lieferschein) Lieferung enthält Lithium-Ionen-, Beförderung nach SV 188. Packstück sorgsam behandeln, bei Beschädigung besteht Entzündungsgefahr. Wird das Packstück beschädigt, muss es isoliert, überprüft und neu verpackt werden. Weitere Informationen unter (Tel.-Nummer) nein IMDG: (Sprache: Englisch, formlos, z.b. Lieferschein) Shipment contains Lithium-Ion Batteries - Transport acc. SP188 - package shall be handle with care, flammability exist if the package is damaged. If the package is damaged, it must be quarantined, inspected and repacked. For more information please call. (Tel.-Nummer) Unterweisung der beteiligten Mitarbeiter gemäß Arbeitsanweisung 2

3 Straße/Schiene (ADR/RID), Seefracht (IMDG) Transportfall >100 Wh pro Batterie (ohne Gerät) mit Ausrüstungen verpackt (mindestens 1 Batterie beigelegt) in Ausrüstungen (in Gerät eingesteckt / eingebaut) ADR/RID P903 (P903a für Rücktransport von gebrauchten ) IMDG P903 ADR: max. 333 kg /Transporteinheit (LKW inkl. Anhänger) bei Überschreitung weitere Anforderungen an Spedition (, Gefahrgut-Führerschein) Innenverpackungen müssen die komplett umschliessen, die sind gegen Kurzschluss zu sichern (nur und mit Ausrüstungen verpackt ) müssen gegen unbeabsichtigte Bewegung gesichert werden UN geprüfte (sgruppe II: UN/4G/Y30/ ) um Batterie oder alternativ als Versandkarton starke Aussenverpackung (Versandkarton) Gefahrenzettel (10x10 cm) ADR: UN 3480 Gefahrenzettel (10x10 cm) ADR: UN 3481 Seefracht-Container IMDG: UN 3480 LITHIUM-ION BATTERIES Container-Placards (mind. 25x25 cm) IMDG: UN 3481 LITHIUM-ION BATTERIES PACKED WITH EQUIPMENT or UN 3481 LITHIUM-ION BATTERIES CONTAINED IN EQUIPMENT Beförderungspapier UN 3480, LITHIUM-IONEN BATTERIEN, 9,II, (E), Anzahl und Beschreibung e (z.b. eine Kiste aus Pappe (4G)) Beförderungskategorie 2 Gewicht UN 3481, LITHIUM-IONEN BATTERIEN MIT AUSTRÜS- TUNGEN VERPACKT, 9,II, (E), Anzahl und Beschreibung e (z.b. eine Kiste aus Pappe (4G)) Beförderungskategorie 2 Gewicht UN 3481, LITHIUM-IONEN BATTERIEN IN AUSTRÜSTUN- GEN, 9,II, (E), Anzahl und Beschreibung e (z.b. eine Kiste aus Pappe (4G)) Beförderungskategorie 2 Gewicht Seefracht (IMDG): IMO-DANGEROUS GOODS DECLARATION (SOLAS 74, KAP. VII, REG 5, MARPOL 73/79, ANNEX III REG. 4 OF IMDG-CODE) Seefracht (IMDG): IMO-DANGEROUS GOODS DECLARATION (SOLAS 74, KAP. VII, REG 5, MARPOL 73/79, ANNEX III REG. 4 OF IMDE-CODE) Seefracht (IMDG): IMO-DANGEROUS GOODS DECLARATION (SOLAS 74, KAP. VII, REG 5, MARPOL 73/79, ANNEX III REG. 4 OF IMDE-CODE) Unterweisung der beteiligten Mitarbeiter gemäß Arbeitsanweisung 3

4 Luftverkehr (IATA) Transportfall 100 Wh pro Batterie mit Ausrüstungen verpackt (mindestens 1 Batterie beigelegt) in Ausrüstungen (in Gerät eingesetzt/ eingebaut) (ohne Gerät) IATA PI 966 Section II IATA PI 967 Section II IATA PI 965 Section II IATA PI 965 Section IB 3 pro 2 pro (mehr als 2 pro ) Gew.-begrenzung PAX/CAO: 5 kg netto Batteriegewicht pro 10 kg brutto pro Innenverpackungen müssen die komplett umschliessen, die sind gegen Kurzschluss zu sichern (nur, mit Ausrüstungen verpackt), Sichern gegen Bewegung durch Füllstoff Bei eingesteckten oder eingesetzten muss das Gerät so gesichert sein, dass eine versehentliche Betätigung nicht möglich ist müssen so geschützt sein, dass ein Kontakt mit leitfähigen Werkstoffen innerhalb derselben nicht zu einem Kurzschluss führen kann Starke Aussenverpackung (Versandkarton) falls max. 2 pro : keine Markierung erforderlich falls mehr als 2 pro : UN 3480 LITHIUM-ION BATTERIES Brutto-Gewicht (kg G) Anschrift Absender/Empfänger Beförderungspapier allg. Warnhinweis: Caution: Transport according IATA-DGR, PI966 Section II, Package must be handle with care. Flammability existis if the package is damaged. If the package is damaged it must be quarantined, inspected and repacked. For more information, please call (Tel.-Nummer) Bis 2 pro : kein Warnhinweis notwendig Mehr als 2 pro, allg. Warnhinweis Caution: Transport according IATA-DGR, PI967 Section II, Package must be handle with care. Flammability existis if the package is damaged. If the package is damaged it must be quarantined, inspected and repacked. For more information,please call (Tel.-Nummer) General warning statement: (Language English) Caution: Transport according IATA-DGR, PI965 Section II. (oder IB) Package must be handle with care. Flammability exists if the package is damaged. If the package is damaged it must be quarantined, inspected and repacked. For more information, please call (Tel.-Nummer) Eintrag in Luftfrachtbtrief (Air Waybill) Lithium-Ion batteries in compliance with section II of PI 966 nur wenn >2 je : Lithium-Ion Batteries in compliance with section II of PI 967 Lithium-Ion Batteries in compliance with section II of PI 965 Shipper s Declaration for Dangerous Goods: UN 3480 LITHIUM-ION BATTERIES, 9, II // Fibreboard box(es) x kg G // 965 // IB Unterweisung der beteiligten Mitarbeiter gemäß Arbeitsanweisung 2.7Wh können unter der PI965 Section II in unlimitierter Menge transportiert werden Max. Gewicht pro Packstück 2.5 kg (Batteriegewicht) Formelle IATA Schulung (Personalkategorie 1) bei zugelassenem Trainer erforderlich Falls nicht vorhanden, externer Experte erforderlich 4

5 Luftverkehr (IATA) Transportfall >100 Wh pro Batterie mit Ausrüstungen verpackt (mindestens 1 Batterie beigelegt) in Ausrüstungen (in Gerät eingesetzt/eingebaut) (ohne Werkzeug) keine PAX: 5 kg netto Batteriegewicht pro CAO: 35 kg netto Batteriegewicht pro PAX: 5 kg netto Batteriegewicht pro CAO: 35 kg netto Batteriegewicht pro PAX: max. 5 kg netto / CAO: max. 35 kg netto / IATA PI 966 Section I IATA PI 967 Section I IATA Sondervorschrift A48 IATA PI 965 Section IA Innenverpackungen müssen die komplett umschliessen, die sind gegen Kurzschluss zu sichern UN geprüfte (sgruppe II: UN 4G/Y30/ ) Bei eingesteckten oder eingesetzten muss das Gerät so gesichert sein, dass eine versehentliche Betätigung nicht möglich ist müssen so geschützt sein, dass ein Kontakt mit leitfähigen Werkstoffen innerhalb derselben nicht zu einem Kurzschluss führen kann Innenverpackungen müssen die komplett umschliessen, die sind gegen Kurzschluss zu sichern UN geprüfte (sgruppe II: UN 4G/Y30/ ) Starke Außenverpackung (Versandkarton) UN-geprüfte nicht notwendig PAX UN 3481, LITHIUM-ION BATTERIES PACKED WITH EQUIPMENT Net weight (NET QTY) Anschrift Absender/Empfänger PAX UN 3481, LITHIUM-ION BATTERIES CONTAINED IN EQUIPMENT Net weight (NET QTY) Anschrift Absender/Empfänger PAX UN 3480, LITHIUM-ION BATTERIES CONTAINED Net weight (NET QTY) Anschrift Absender/Empfänger Versand per CAO zusätzlich CAO Label Versand per CAO zusätzlich CAO Label Versand per CAO zusätzlich CAO Label Beförderungspapier Shipper s Declaration for Dangerous Goods: Shipper s Declaration for Dangerous Goods: Shipper s Declaration for Dangerous Goods: UN 3481 LITHIUM-ION BATTERIES PACKED WITH EQUIPMENT, 9, II // 966 UN 3481 LITHIUM-ION BATTERIES CONTAINED IN EQUIPMENT, 9, II // 967 UN 3480 LITHIUM-ION BATTERIES, 9 II 965 Eintrag in Luffrachtbtrief (Air Waybill) Dangerous Goods as per attached Shipper s Declaration Formelle IATA Schulung (Personalkategorie 1) bei zugelassenem Trainer erforderlich Falls nicht vorhanden, externer Experte erforderlich 5

6 Transportfall Prototypen Straße/Schiene/See Prototypen Luft (ohne UN Test 38.3) (ohne UN Test 38.3) Produktionsserie von maximal 100 Lithiumzellen und -batterien pro Jahr keine ADR/RID/IMDG SP310 UN-geprüft, z.b. Aluminium Box (sgruppe I) 35 kg brutto pro A88 (nur mit Bewilligung der Luftfahrtbehörde des Versandlandes) Bemerkung: nach/über/via USA zusätzlich Importbewilligung der Behörde (DOT) notwendig UN-geprüft, z.b. Aluminium Box (sgruppe I) jede Batterie einzeln in Plastikbeutel verpacken Box mit Vermiculit auspolstern ADR/RID SV230 / IMDG: SP230 beachten Sicherung gegen Bewegung durch Füllstoff ADR/RID: UN 3480 IMDG: UN 3480 LITHIUM-ION BATTERIES (100 x 100 mm) jede Batterie einzeln in Plastikbeutel verpacken Box mit Vermiculit auspolstern UN 3480 LITHIUM-ION BATTERIES Net weight (NET QTY) Absender/Empfänger-Adressen Bemerkung: Das dt. Luftfahrtbundesamt LBA akzeptiert nur eine Metall- und bewilligt nur CAO Transporte Beförderungspapier Absender (komplette Anschrift) Empfänger (komplette Anschrift) 1 Kiste, Aluminium UN 3480 LITHIUM-IONEN BATTERIEN, 9, II, (E) Sondervorschrift 310 Bruttogewicht: xx,x kg IMDG: IMO-DANGEROUS GOODS DECLARATION (SOLAS 74, KAP. VII, REG 5, MARPOL 73/79, ANNEX III REG. 4 OF IMDG-CODE nur für Transport bei Produktionsserie von maximal 100 Lithiumbatterien Prototypen zu Prüfzwecken Unterweisung der beteiligten MA gemäß Arbeitsanweisung Shipper s Declaration for Hazardous Goods: UN 3480 LITHIUM-ION BATTERIES, 9, II // 965 // A88 + Kopie A88 Genehmigung nur für Transport bei Produktionsserie von maximal 100 Lithiumbatterien Prototypen zu Prüfzwecken Formelle IATA Schulung (Personalkategorie 1) bei zugelassenem Trainer erforderlich Falls nicht vorhanden, externer Experte erforderlich z.b Alu-Box sgruppe I Kissen mit Vermiculit zum Auspolstern 6

7 Transportfall Beschädigte oder defekte Straße/Schiene (würden UN-Test 38.3 nicht mehr bestehen) keine keine ADR P908 (in ADR ab 2015, ab sofort anwendbar durch multilateraler Vereinbarung M 259, danach SV376) Innenverpackung: Jede Batterie einzeln in dichte Innenverpackung (Auslaufschutz) Sichern gegen Bewegung durch Füllstoff Außenverpackung: UN geprüft (sgruppe II), z.b. Kiste aus Pappe wenn luftdicht, dann Entlüftungseinrichtung gefüllt mit nicht brennbarem und nicht leitfähigem Wärmedämmstoff, Baustoffklasse A1 oder A2 ( nichtbrennbar, z.b. Steinwolle, Glaswolle, Foamglas, Vermiculit) genügend Aufsaugmaterial, um austretenden Elektrolyt aufzusaugen UN 3480 BESCHÄDIGTE / DEFEKTE LITHIUM-IONEN-BATTERIEN Transportdokument Absender (komplette Anschrift) Empfänger (komplette Anschrift) 1 Kiste, Pappe, UN 3480 LITHIUM-IONEN-BATTERIEN, 9, II, (E), Bruttogewicht: xx,x kg, Transportkategorie 2 Beförderung vereinbart gemäß den Bedingungen des Abschnittes des ADR (M259) Unterweisung der beteiligten MA gemäß Arbeitsanweisung ADR SV661 (Entsorgung): Transport-Genehmigung durch zuständige Behörde muss jedem Transport beigelegt werden ADR P908/SV376: Information der der zuständigen Behörde (z.b. BAM) über jede Beförderung (präzise Beschreibung der beförderten Güter und Gründe für die Nutzung der M259) Anwendbar für, die aufgrund einer Beschädigung den UN 38.3-Test nicht mehr bestehen würden (analog anwendbar für Zellen). Dazu gehören:, die aus Sicherheitsgründen als defekt identifiziert worden sind ausgelaufene oder entgaste, die vor der Beförderung nicht diagnostiziert werden können, oder Zellen oder, die eine äußerliche oder mechanische Beschädigung erlitten haben Detaillierte Kriterien zur Diagnose Batteriezellen weisen ein beschädigtes oder stark verformtes Gehäuse auf Flüssigkeit läuft aus sonderbarer Gasgeruch tritt auf Nein Ja Beschädigte oder defekte als Luftfracht, die vom Hersteller aus Sicherheitsgründen als fehlerhaft befunden werden, die beschädigt wurden, die die Wirkung haben eine gefährliche Hitzeentwicklung, Feuer oder Kurzschluss zu erzeugen, sind zur Beförderung VERBOTEN. (z.b. solche die aus Sicherheitsgründen zum Hersteller zurück geschickt werden sollen). messbare Temperaturerhöhung im ausgeschalteten Zustand (mehr als handwarm) geschmolzene oder verformte Kunststoffteile geschmolzene Anschlußleitungen Batteriemanagementsystem (falls vorhanden) identifiziert defekte Zellen Nicht anwendbar für Transporte per internationaler Seefracht. Wenn einer dieser Fragen mit JA beantwortet wird, gelten die s- und Transportvorschriften für defekte 7

8 Weitere Anforderungen: UN-Test 38.3 als Transportvoraussetzung Grundsätzlich dürfen nur solche transportiert werden, die die Anforderungen des UN manual of tests and criteria Kapitel 38.3 erfüllen. Bei Zweifelsfällen kann der Hersteller Auskunft geben. Was ist bei Retouren der Ware zu beachten? Der Versender und auch der Auftraggeber des Transportvorgangs sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Beförderung. Grundsätzlich gelten für Rücktransporte dieselben Vorschriften wie im Leitfaden erwähnt. Wenn möglich sollte die ursprüngliche Originalverpackung zum Transport verwendet werden. Sollten die vorgeschriebene Originalverpackung (incl. Batterie und Koffer), Markierung oder auch die notwendigen Beförderungsdokumente nicht vorhanden sein, müssen diese vom Auftraggeber (z.b. Hersteller, Lieferant o.a.), dem Versender oder dem Transporteur vor der Abholung des Rücktransport zur Verfügung gestellt werden. Lithium-Ionen- mit einer Energie >100Wh benötigen für den Rücktransport auf der Straße oder per Bahn (ADR/RID) eine UN-zertifizierte (wie im Leitfaden) beschrieben, jedoch dürfen für gebrauchte Lithium-Ionen- auch nicht UN-zertifizierte en verwendet werden, sofern das nicht mehr als 30 kg brutto wiegt, die Retoure so verpackt ist, dass Kurzschlüsse verhindert und eine Beschädigung und Bewegung innerhalb des s unter normalen Beförderungsbedingungen nicht möglich ist (Polster- Füllmaterial verwenden). (Quelle: ADR/RID P903a) Beförderung von Lithium-Ionen-, Elektrowerkzeugen und elektrischen Gartengeräten in Verbindung mit der Haupttätigkeit des Beförderers (Handwerkerregelung - ADR c) Die Vorschriften des ADR gelten nicht für Unternehmen, welche die Beförderung in Verbindung mit ihrer Haupttätigkeit durchführen (z.b. Lieferungen oder Rücklieferungen im Zusammenhang mit Messungen, Reparatur- und Wartungsarbeiten oder Vorführzwecken). Für Lithium-Ionen- oder Geräte welche mit Lithium-Ionen- >100Wh Leistung betrieben werden gilt für die Anwendung dieser Freistellung ein Gewichtslimit von 333 kg (Batteriegewicht). Es sind Maßnahmen zu treffen um eine gefahrlose Beförderung sicherzustellen (Ladungssicherung). Die reine Versorgung fällt jedoch nicht in diese Ausnahmeregelung. Zusammenpacken mehrerer e (ohne spflicht) e mit Elektrowerkzeugen oder elektrischen Gartengeräten, bei denen max. 2 ( 100 Wh) eingesetzt oder eingebaut sind, unterliegen keiner spflicht. Es ist auch kein Begleitdokument erforderlich. Wenn mehrere e, die keiner spflicht unterliegen, in eine Umverpackung verpackt oder auf einer Palette transportiert werden, muss diese ebenfalls nicht gekennzeichnet werden. Achtung: Bei der Luftfracht gibt es bei dieser Ausnahme Abweichungen von Staaten und Luftverkehrsgesellschaften. Es gibt Airlines, die z.b. ein Begleitdokument und einen Air Waybill (AWB) Eintrag trotzdem verlangen. (z.b. Lithium-Ion Batteries in compliance with Section II of PI 967). Herausgeber: EPTA European Power Tool Association Rue du Commerce 31 B-1000 Brüssel Ansprechpartner: Christian Eckert Telefon: Unter Mitarbeit von: ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. Fachverband Elektrowerkzeuge Industrieverband Garten e.v. Trotz größtmöglicher Sorgfalt übernimmt EPTA keine Haftung für den Inhalt. Alle Rechte, insbesondere die zur Speicherung, Vervielfältigung und Verbreitung sowie der Übersetzung, sind vorbehalten. Bilder: Copyright by EPTA Stand April

Versand von Lithium-Ionen-Batterien für Elektrowerkzeuge und elektrische Gartengeräte: Umsetzung der Gefahrgut-Regelungen

Versand von Lithium-Ionen-Batterien für Elektrowerkzeuge und elektrische Gartengeräte: Umsetzung der Gefahrgut-Regelungen Versand von Lithium-Ionen-Batterien für Elektrowerkzeuge und elektrische Gartengeräte: Umsetzung der Gefahrgut-Regelungen Lithium-Ionen-Batterien sind im internationalen Transportrecht als Gefahrgut eingestuft.

Mehr

Vorschriften ADR 2013

Vorschriften ADR 2013 Vorschriften ADR 2013 Beförderung von Lithium-batterien und Lithium-- Mögliche Einträge (Zuordnung UN-Nummern, Benennungen und Beschreibungen) UN- Nummer Benennung und Beschreibung UN 3090 LITHIUM-METALL-BATTERIEN

Mehr

Lithiumbatterien, die versteckte Gefahr?

Lithiumbatterien, die versteckte Gefahr? Lithiumbatterien, die versteckte Gefahr? Transportvorschriften für freigestellte Lithium Batterien Lithiumbatterien unser ständiger Begleiter Quelle: Google Geräte mit Lithium Batterien (Auswahl): Handy/Smartphones

Mehr

Rechtliche Grundlagen für den Transport von Lithiumbatterien

Rechtliche Grundlagen für den Transport von Lithiumbatterien Rechtliche Grundlagen für den Transport von Lithiumbatterien Aufgrund dieses batterieimmanenten Risikos sind Lithium-Batterien seit dem 01.01.2009 als Gefahrgut der Klasse 9 deklariert und wie jedes Gefahrgut

Mehr

Transport von Lithiumbatterien Immer komplizierter?

Transport von Lithiumbatterien Immer komplizierter? Schweizer Gefahrguttag Luzern 2012 Transport von Lithiumbatterien Immer komplizierter? Jürgen Werny Ingenieurbüro J. Werny Sperberstr. 50e, 81827 München Tel: 089-43739005, Mobil: 0172-8632537, Mail: jwerny@ibjw.de

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften Lithiumbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften Lithiumbatterien. Inhaltsverzeichnis -n Seite 1 von 4 Sonnenschein Lithium GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz Transportvorschriften Lithiumbatterien Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis... 1 Einleitung... 2

Mehr

Lithium-Batterien Ein Transportproblem?

Lithium-Batterien Ein Transportproblem? Lithium-Batterien Ein Transportproblem? Problemfall Lithiumbatterien - Informationsveranstaltung am 18. Februar 2013 Jörg Holzhäuser / Bernhard Kiefer Folie 1 Definitionen gem. 38.3.2.2 des UN Manual Prüfungen

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis LTN-060-18-v Seite 1 von 3 Tadiran Batteries GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz Verteilerklasse 1 allgemein Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis LTN-060-18-y Seite 1 von 3 Tadiran Batteries GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz Verteilerklasse 1 allgemein Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2009 - gültig bis 30.06.2015 -

Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2009 - gültig bis 30.06.2015 - Stand: März 2011 Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2009 - gültig bis 30.06.2015-1. Datum 2. Verpacker 3. Fahrer 4. Sonstige Hinweise Hinweise: Alle

Mehr

Arbeitsmedizinisches Zentrum

Arbeitsmedizinisches Zentrum Arbeitsmedizinisches Zentrum Informationsveranstaltung / Ebola BAM Tide Voigt / Charité Dr. Iris Juditzki / DKG e.v. 23.02.2015 U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N I I I I L I 1 Entsorgung

Mehr

Materialsicherheitsdatenblatt

Materialsicherheitsdatenblatt Seite 1 / 6 1. STOFF- / ZUBEREITUNGS- und FIRMENBEZEICHNUNG Bereich: Alle Zellen 1 g Lithiumgehalt Alle Batterien 2 g Lithiumgehalt VARTA Consumer Batteries Daimlerstrasse 1 D-73479 Ellwangen GmbH & Co.

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis LTN-060-18-c Seite 1 von 5 Tadiran Batteries GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz Verteilerklasse 1 allgemein Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis LTN-160-18-d Seite 1 von 3 Friemann & Wolf Batterietechnik GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz FRIEMANN & WOLF Verteilerklasse 1 allgemein Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien

Mehr

facts Gefahrgutbeauftragter Pflichten der Beteiligten Gefahrengut ADR/SDR

facts Gefahrgutbeauftragter Pflichten der Beteiligten Gefahrengut ADR/SDR Beförderungsvorschriften für gefährliche Güter erhöhen die Sicherheit und liefern den Einsatzkräften bei einem Unfall wertvolle Hinweise zur Schadensbegrenzung. Die Regelwerke für den Transport gefährlicher

Mehr

Transport-, Sicherheitsund Entsorgungshinweise für Batterien

Transport-, Sicherheitsund Entsorgungshinweise für Batterien Diese Hinweise gelten für alle von VARTA Microbattery vertriebenen Batteriesysteme, also: Alkali-Mangan-Rundzellen Nickel-Metall-Hydrid-Batterien (Knopf- und Rundzellen) Knopfzellen (Zink-Luft, Silberoxid

Mehr

UN-Regeln für den Versand von Lithium Batterien ab 01.01.2009

UN-Regeln für den Versand von Lithium Batterien ab 01.01.2009 Wer Lithium-basierte Batterien, Akkus oder Knopfzellen verschickt, muss ab 1. Januar 2009 zahlreiche neue Regelungen beachten. Anmeldung, Verpackung, Kennzeichnung, Handling und Begleitpapiere ändern sich

Mehr

Gefahrguttransport in kleinen Mengen

Gefahrguttransport in kleinen Mengen Gefahrguttransport in kleinen Mengen Sicherheitsfachkräfte-Tagung 2012 Bad Kissingen Gefahrguttransport, Dipl.-Chem. Mirja Telgmann 13.04.2012 UN-Modellvorschriften Straße Eisenbahn Binnenschiff Seeschiff

Mehr

ABBREVIATIONS: closed cup,

ABBREVIATIONS: closed cup, page 1/7 ADN Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf Binnenwasserstraßen (Entwurf) Accord europeén relatif au transport international des marchandis dangereuses

Mehr

Befreiungen nach 1.1.3 ADR I

Befreiungen nach 1.1.3 ADR I Befreiungen nach 1.1.3 ADR I 8.1 Die Vorschriften des ADR gelten nicht für: Beförderungen gefährlicher Güter, die von Privatpersonen durchgeführt werden, sofern diese Güter einzelhandelsgerecht abgepackt

Mehr

Lithium-Batterien. Lagern und Transportieren

Lithium-Batterien. Lagern und Transportieren Lagern und Transportieren Welche Gefahren drohen durch Lithium-Batterien bei unsachgemäßem Umgang? Welche Gefahren drohen durch Lithium-Batterien bei sachgemäßem Umgang? Elektrisch Entladung KEINE Erwärmung

Mehr

Voraussetzung: Die Gefahrgüter sind zur Beförderung zugelassen und korrekt klassifiziert!

Voraussetzung: Die Gefahrgüter sind zur Beförderung zugelassen und korrekt klassifiziert! Für einen sicheren und gesetzeskonformen Gefahrguttransport müssen neben der korrekten Verpackung, Klassifizierung und Bezettelung der Versandstücke die Dokumente und das Fahrzeug die Kriterien des ADR

Mehr

Abschnitt 2.5 enthält dabei die grundsätzlichen Vorgaben.

Abschnitt 2.5 enthält dabei die grundsätzlichen Vorgaben. Teil 3 Gefahrgutrechtliche/gefahrstoffrechtliche Vorgaben Verpacken nach Ausnahme 20 Das Verpacken der Abfälle wird in den Abschnitten 2.5 bis 2.14 in Verbindung mit der Spalte 8 der Tabelle in 2.4 beschrieben.

Mehr

23. Februar 2015, Berlin

23. Februar 2015, Berlin 23. Februar 2015, Berlin Vorschriften und Empfehlungen Internationaler Transport von gefährlichen Gütern Recommendations on the TRANSPORT OF DANGEROUS GOODS Airtransport ICAO TI ICAO DG Panel Seatransport

Mehr

TRANSPORT VON LI-IONEN BATTERIEN / AKKUPACKS

TRANSPORT VON LI-IONEN BATTERIEN / AKKUPACKS TRANSPORT VON LI-IONEN BATTERIEN / AKKUPACKS UN3480 Gefahrgutklasse 9 Verpackungsgruppe II AccuPower Forschungs-, Entwicklungs- und Vertriebsgesellschaft mbh Pirchaeckerstrasse 27, A-8053 Graz, AUSTRIA

Mehr

Herzlich Willkommen zur. gefahrgutrechtlichen. Unterweisung ADR 2015

Herzlich Willkommen zur. gefahrgutrechtlichen. Unterweisung ADR 2015 Herzlich Willkommen zur gefahrgutrechtlichen Unterweisung ADR 2015 ADR SAFETY Training Plus GmbH Marktler Straße 61 D-84489 Burghausen Tel +49 (0) 8677 91499-0 Fax +49 (09 8677 91499-9 Christoph Merian

Mehr

Schulung nach Kapitel 1.3 ADR 2013

Schulung nach Kapitel 1.3 ADR 2013 Schulung nach Kapitel 1.3 ADR 2013 Änderungen mit 1. Jänner. Die allgemeinen Übergangsfristen gestatten bis zum 30. Juni 2013 die Anwendung des noch bis zum 31. Dezember 2011 geltenden Rechts (ADR 2011).

Mehr

Transport gefährlicher Güter durch Handwerksbetriebe

Transport gefährlicher Güter durch Handwerksbetriebe Transport gefährlicher Güter durch Handwerksbetriebe Thomas Schneider Gemeinsames Gefahrgutbüro der IHKs Bodensee- Oberschwaben, Reutlingen und Schwarzwald-Baar-Heuberg Grundlagen Abkürzung ADR GBefG GGVSEB

Mehr

IHK Verkehrswoche - OSTWESTFÄLISCHER GEFAHRGUT-TAG. Bielefeld, den 23. Oktober 2012 Corinna Müller

IHK Verkehrswoche - OSTWESTFÄLISCHER GEFAHRGUT-TAG. Bielefeld, den 23. Oktober 2012 Corinna Müller IHK Verkehrswoche - OSTWESTFÄLISCHER GEFAHRGUT-TAG Bielefeld, den 23. Oktober 2012 Corinna Müller ICAO T.I. Edition 2013/2014 IATA/DGR 2013 54. Ausgabe Dipl.-Betriebswirtin (BA) Corinna Müller Gefahrgut-

Mehr

Materialsicherheitsdatenblatt

Materialsicherheitsdatenblatt Seite 1 / 5 1. STOFF- / ZUBEREITUNGS- und FIRMENBEZEICHNUNG Lithium-Mangan- Bereich: Alle Zellen 1 g Lithiumgehalt Alle Batterien 2 g Lithiumgehalt VARTA Consumer Batteries Alfred Krupp Str. 9, D-73479

Mehr

BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen -

BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen - BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen - Volker Tornau Telefon: 0179 2937783 volker@tornau.de Telefax: 0179 332937783 Begleitpapiere gleich

Mehr

Easy Click Lithium-Ion Batteries Inspection Shipping Guide Europe Guide 2015 DEMO Version V.01.2015

Easy Click Lithium-Ion Batteries Inspection Shipping Guide Europe Guide 2015 DEMO Version V.01.2015 Easy Click Lithium-Ion Batteries Inspection Shipping Guide Europe Guide 2015 DEMO Version V.01.2015 click here Ground Vessel Aircraft PAL/CAO ADR IMDG IATA- DGR Price-info: 38 /pcs or multi package available:

Mehr

Beförderungsdokument (IMO-Erklärung) nach GGVSee und IMDG-Code (Amendment 33-06)

Beförderungsdokument (IMO-Erklärung) nach GGVSee und IMDG-Code (Amendment 33-06) Checkliste Beförderungsdokument (IMO-Erklärung) nach GGVSee und IMDG-Code (Amendment 33-06) 1. Datum: 2. Verpacker: 3. Spedition: 4. Sonstige Hinweise: Hinweise: Alle Prüfpunkte sind zu prüfen. N/Z bedeutet

Mehr

LEITFADEN ELEKTRONIK DISTRIBUTION

LEITFADEN ELEKTRONIK DISTRIBUTION LEITFADEN ELEKTRONIK DISTRIBUTION GESETZ ZUR NEUREGELUNG DER ABFALLRECHTLICHEN PRODUKTVERANTWORTUNG FÜR BATTERIEN UND AKKUMULATOREN März 2010 Der Begriff Batterie bezeichnet ursprünglich eine Zusammenschaltung

Mehr

Luftfrachttransport freigestellter Lithiumbatterien (Für Sendungen, die mit dem Service Express verschickt werden)

Luftfrachttransport freigestellter Lithiumbatterien (Für Sendungen, die mit dem Service Express verschickt werden) Übersicht der Luftfrachtvorschriften für (Section II) Lithium-Ionen Ionen-Batterien Art der Batterie Einzelne Batterien (ohne Ausrüstung) Batterien mit Ausrüstung Batterien in Ausrüstung /Verpackungs Verpackungs-

Mehr

Kraftstoff-Kanister made by hünersdorff

Kraftstoff-Kanister made by hünersdorff hünersdorff GmbH Postfach 569 D - 71605 Ludwigsburg KUNDENINFORMATION Qualitätssicherung Datum: 28.05.2013 Zeichen: QS/GC Telefon: +49 7141 / 147-232 Telefax: +49 7141 / 147 14 232 E-Mail: crisafulli@huenersdorff.de

Mehr

Die Hinweise geben Hilfestellung für die Einhaltung der Vorschriften, ersetzen diese aber nicht.

Die Hinweise geben Hilfestellung für die Einhaltung der Vorschriften, ersetzen diese aber nicht. Hinweise für innerstaatliche und grenzüberschreitende Beförderungen von neuen und gebrauchten Batterien und anderen batteriespezifischen Gefahrgütern auf der Straße zur Umsetzung des ADR vom Fachverband

Mehr

Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 ADR RID Änderungen 2015

Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 ADR RID Änderungen 2015 Österreichische Gefahrgutkonferenz 2014 ADR RID Änderungen 2015 Gerhard Mayer GSSA Mayer Veit GmbH 28.10.2014-29.10.2014 Schwaz 04.11.2014-05.11.2014 Schwechat 1 ADR/RID-Änderungen 2015 Grundlage der Änderungen

Mehr

Gefahrgutrecht international/national

Gefahrgutrecht international/national Gefahrgutrecht international/national Änderungen IMDG-Code ab 2015 Laufende Diskussionen, UN Empfehlungen Lithiumbatterien, aktuelle und künftige Entwicklungen Gudula Schwan (BMVI) IAA Gefahrguttag 29.

Mehr

Sichere und ordnungsgemäße Rücknahme von Altbatterien.

Sichere und ordnungsgemäße Rücknahme von Altbatterien. GRS Batterien Sichere und ordnungsgemäße Rücknahme von Altbatterien. Mit Hochenergiebatterien in eine mobile Zukunft Unsere Welt wird immer mobiler. Ob Laptops, Smartphones oder Akkuschrauber kabellos

Mehr

FAQs Logistik Gefahrstoff Kodierung und Verpackung

FAQs Logistik Gefahrstoff Kodierung und Verpackung Oft gesehen, aber zumeist nur vom Gefahrgut-Beauftragten nach Definition richtig zu erklären jedoch für Jeden, der mit dem Transport von Gefahrgut zu tun hat ein notwendiges Basiswissen: Was ist denn genau

Mehr

Gefahrgutberatung Lithium-Ionen-Akkus in LEV s Referent: Bernd Hilke

Gefahrgutberatung Lithium-Ionen-Akkus in LEV s Referent: Bernd Hilke Lithium-Ionen-Akkus in LEV s Beförderung von Lithiumbatterien Gesetzliche Grundlagen (Gefahrgutvorschriften) Vortrag von: Bernd Hilke Gefahrgutbeauftragter Inhaber Firma: Gefahrgutberatung Bernd Hilke

Mehr

Mense Dienstleistung Exportverpackung & Logistik GmbH. Reglementierter Beauftragter

Mense Dienstleistung Exportverpackung & Logistik GmbH. Reglementierter Beauftragter Mense Dienstleistung Exportverpackung & Logistik GmbH Reglementierter Beauftragter Mense ist Reglementierter Beauftragter Zulassungsnummer DE/RA/01036-01/1117 Die sichere Lieferkette = alle Akteure und

Mehr

BRANCHENKUNDE SPEDITION

BRANCHENKUNDE SPEDITION BRANCHENKUNDE SPEDITION 1 Ziele Sie kennen die gängigen Transportmittel und deren Vorteile und Besonderheiten Sie können für Transportgüter das geeignete Transportmittel und die passende Verpackung bestimmen.

Mehr

Lithium-Batterie-Leitfaden

Lithium-Batterie-Leitfaden Lithium-Batterie-Leitfaden Beförderung von Lithium-Metall- und Lithium-Ionen-Batterien Überarbeitet für die Vorschriften 2013 Einleitung Dieses Dokument basiert auf den schriftlich festgelegten Bestimmungen

Mehr

HÖHERE TECHNISCHE BUNDES-LEHR-UND VERSUCHSANSTALT WIEN XX Technologisches Gewerbemuseum A-1200 Wien, Wexstraße 19-23 STAATLICHE VERSUCHSANSTALT TGM

HÖHERE TECHNISCHE BUNDES-LEHR-UND VERSUCHSANSTALT WIEN XX Technologisches Gewerbemuseum A-1200 Wien, Wexstraße 19-23 STAATLICHE VERSUCHSANSTALT TGM HÖHERE TECHNISCHE BUNDES-LEHR-UND VERSUCHSANSTALT WIEN XX Technologisches Gewerbemuseum A-1200 Wien, Wexstraße 19-23 STAATLICHE VERSUCHSANSTALT TGM KUNSTSTOFF- UND UMWELTTECHNIK ZULASSUNGSSCHEIN Baumusterprüfung

Mehr

Rechtliche Zuordnung. Rechtsgebiete. Arbeitsschutzrecht (BioStoffV)

Rechtliche Zuordnung. Rechtsgebiete. Arbeitsschutzrecht (BioStoffV) 3. Krankenhaus-Umwelttag NRW Änderungen im ADR bei der Beförderung ansteckungsgefährlicher Stoffe 17. September 2007 Rechtliche Zuordnung Rechtsgebiete Innerhalb einer Einrichtung Arbeitsschutzrecht (BioStoffV)

Mehr

Gesetzlich geregelte Qualifizierungen. Training, Seminare und Beratung unser Angebot

Gesetzlich geregelte Qualifizierungen. Training, Seminare und Beratung unser Angebot Gesetzlich geregelte Qualifizierungen Training, Seminare und Beratung unser Angebot Gesetzlich geregelte Qualifizierungen Vorwort 3 1 Gefahrgutlogistik 4 1.1 Gefahrgutfahrer ADR 6 1.2 Sonstiges Personal

Mehr

Transportvorschriften für GVO/GVMO UN3245

Transportvorschriften für GVO/GVMO UN3245 Stand: Januar 2015 Transportvorschriften für GVO/GVMO UN3245 In schwarzer Farbe: allgemeine Transportvorschriften In grüner Farbe: zusätzliche Anforderungen bei der Verwendung von Trockeneis (bzw. Flüssigstickstoff)

Mehr

Kompetente Beratung und Schulungen rund um die Themen:

Kompetente Beratung und Schulungen rund um die Themen: Luftsicherheit h i Wir bieten Ihnen: Kompetente Beratung und Schulungen rund um die Themen: - Security / Luftsicherheit h it (z.b. Reglementierter Beauftragter / Lieferant, Bekannter Versender) - Qualitätsmanagement

Mehr

Transportvorschriften

Transportvorschriften 1. Grundsätzliches: Die nachstehenden Transport- und Verpackungsvorschriften sind unabhängig von der vereinbarten Lieferkondition Bestandteil unserer Einkaufsbedingungen. 1.1 Alle Lieferungen an unser

Mehr

Latvia Lettland Lettonie (02.12.2015)

Latvia Lettland Lettonie (02.12.2015) Latvia Lettland Lettonie (02.12.2015) (EN:) List of institutions and their registered experts carrying out conformity assessment of tankwagons used in the carriage of dangerous goods (DE:) Verzeichnis

Mehr

Regelungen für die Postbeförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen ( gültig ab 01.01.2003)

Regelungen für die Postbeförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen ( gültig ab 01.01.2003) Regelungen für die Postbeförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen ( gültig ab 01.01.2003) 1 Allgemeines Diese Regelungen gelten für den nationalen Paketversand. Sie sind nicht anwendbar für

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Artikelnummer: 1705910-002 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen,

Mehr

Diese Anweisungen sind vertraglicher Bestandteil der entsprechenden Bestellung von Voith Hydro GmbH & Co.KG an seine Lieferanten.

Diese Anweisungen sind vertraglicher Bestandteil der entsprechenden Bestellung von Voith Hydro GmbH & Co.KG an seine Lieferanten. PDM Generelle Versandvorgaben Grundsätzliche nmerkung: Diese nweisung regelt das generelle Vorgehen, die anzuwendenden Spezifikationen und nforderungen an Lieferanten von Voith Hydro GmbH & Co.KG, die

Mehr

Abschätzung des Mengenanteils von Lithium-Batterien in gesammelten Elektro- und Elektronik-Altgeräten

Abschätzung des Mengenanteils von Lithium-Batterien in gesammelten Elektro- und Elektronik-Altgeräten Abschätzung des Mengenanteils von Lithium- in gesammelten Elektro- und Elektronik-Altgeräten ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. Lyoner Straße 9 60528 Frankfurt am Main

Mehr

ADR 2015. Gefahrgut-Umweltschutz C. Giefer GmbH Hans Mosblech

ADR 2015. Gefahrgut-Umweltschutz C. Giefer GmbH Hans Mosblech 1 2015 Mitglied des AGGB Ausschuss Gefahrgutbeförderung beim BMVBS 2 Arbeitsgruppe des AGGB: - Verpackung/Großpackmittel - Beförderung - Klassifizierung - BK 1 BK 2 Container - Lithium-Batterien Arbeitsgruppe

Mehr

Kennzeichnung von Gefahrstoffen nach CLP-VO

Kennzeichnung von Gefahrstoffen nach CLP-VO .1. Umweltgefahren und Kategorien CLP-Verordnung Gefahrenhinweis (H-) Piktogramm Signalwort Stoffe mit akut gewässergefährdender Wirkung H400 Sehr giftig für Wasserorganismen (Kategorie ACHTUNG Label bei

Mehr

Druckdatum: 02.08.2010 überarbeitet am: 02.08.2010

Druckdatum: 02.08.2010 überarbeitet am: 02.08.2010 Seite: 1/5 * 1 Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens Angaben zum Produkt Artikelnummer: 6260.00 Verwendung des Stoffes / der Zubereitung: Klebstoff Hersteller/Lieferant: Geistlich

Mehr

Sicherer Umgang mit Lithiumbatterien

Sicherer Umgang mit Lithiumbatterien ZVEI Merkblatt Nr. 2 Ausgabe Mai 2012 Sicherer Umgang mit Lithiumbatterien Leitfaden zur Erstellung von Merkblättern Vorbemerkung: Dieser Leitfaden richtet sich nicht an Anwender von Batterien Die Herstellerempfehlungen

Mehr

Gut informiert. Kurzzusammenfassung über die Kennzeichnung von Gasflaschen und die Verordnung über die Beförderung auf der Strasse

Gut informiert. Kurzzusammenfassung über die Kennzeichnung von Gasflaschen und die Verordnung über die Beförderung auf der Strasse Gut informiert Kurzzusammenfassung über die Kennzeichnung von Gasflaschen und die Verordnung über die Beförderung auf der Strasse ADR: Gefahrenklassen / Klassifizierungscode Gefahrenklasse 2 (gilt für

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator CAS-Nummer: 66402-68-4 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von

Mehr

Kapitel 6.3 Bau- und Prüfvorschriften für Verpackungen für ansteckungsgefährliche Stoffe der Kategorie A der Klasse 6.2

Kapitel 6.3 Bau- und Prüfvorschriften für Verpackungen für ansteckungsgefährliche Stoffe der Kategorie A der Klasse 6.2 Kapitel 6.3 Bau- und Prüfvorschriften für Verpackungen für ansteckungsgefährliche Stoffe der Kategorie A der Klasse 6.2 6.3.1 Allgemeines Bem. Die Vorschriften dieses Kapitels gelten nicht für Verpackungen,

Mehr

Sicherheitsdatenblatt Lithium-Ionen-Batterien LiFePO 4

Sicherheitsdatenblatt Lithium-Ionen-Batterien LiFePO 4 Sicherheitsdatenblatt Lithium-Ionen-Batterien LiFePO 4 1. Stoff- und Firmenbezeichnung Produktname: Lithium-Ionen-Batterie LiFePO 4 Firmenbezeichnung: sonnen GmbH Adresse: Am Riedbach 1 87499 Wildpoldsried

Mehr

Innovationsforum Modelllösung Logistik für Elektrofahrzeuge LOeMO. Fachgruppe Verpackungssysteme. Dr. Thomas Forchert 30.10.

Innovationsforum Modelllösung Logistik für Elektrofahrzeuge LOeMO. Fachgruppe Verpackungssysteme. Dr. Thomas Forchert 30.10. Innovationsforum Modelllösung Logistik für Elektrofahrzeuge LOeMO Fachgruppe Verpackungssysteme Dr. Thomas Forchert 30.10.2013 news 1. Ausgangssituation 2. Ansätze zur Brandverhinderung 3. Produkt- und

Mehr

Besteht für den Handel ein Anschlusszwang an GRS Batterien?

Besteht für den Handel ein Anschlusszwang an GRS Batterien? FRAGEN UND ANTWORTEN FÜR DEN HANDEL Besteht für den Handel ein Anschlusszwang an GRS Batterien? Nein. Jedes Handelsunternehmen, das ständig oder zeitweise Batterien oder batteriebetriebene Geräte im Sortiment

Mehr

Sicherheitshinweise. W-BAT-B2-Li. WirelessHART.BATLI Lithium-Metall-Batteriepack für Wireless- HART-Adapter. Document ID: 48044

Sicherheitshinweise. W-BAT-B2-Li. WirelessHART.BATLI Lithium-Metall-Batteriepack für Wireless- HART-Adapter. Document ID: 48044 Sicherheitshinweise W-BAT-B2-Li WirelessHART.BATLI Lithium-Metall-Batteriepack für Wireless- HART-Adapter Document ID: 48044 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich und Einführung 2 Mögliche

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Druckdatum: 02.09.2015 Seite 1 von 6 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs

Mehr

Transport radioaktiver Stoffe Besonderheiten

Transport radioaktiver Stoffe Besonderheiten Transport radioaktiver Stoffe Besonderheiten Konzept der Klasse 7 zur Einstufung Zulassung der Verpackungen Kennzeichnung Inhalt des Beförderungspapiers Fahrerschulung Strahlenschutzprogramm Transportgenehmigung

Mehr

Klaus Dege Fachkraft für Arbeitssicherheit Externer Gefahrgutbeauftragter Gabelstapler - Fahrerausbildung Ausbildung für ADR - Bescheinigungen

Klaus Dege Fachkraft für Arbeitssicherheit Externer Gefahrgutbeauftragter Gabelstapler - Fahrerausbildung Ausbildung für ADR - Bescheinigungen Kleines Lexikon der Gefahrgut-Begriffe Klaus Dege Fachkraft für Arbeitssicherheit Externer Gefahrgutbeauftragter Gabelstapler - Fahrerausbildung Ausbildung für ADR - Bescheinigungen Abfälle (im Gefahrgutrecht):

Mehr

Lieferbedingungen CEMTEC-SPEC0006

Lieferbedingungen CEMTEC-SPEC0006 Nombre l Documento: Lieferbedingungen CEMTEC Cement and Mining Technology GmbH Ennshafenstraße 40 A-4470 Enns Austria Tel: (+43) 7223 / 3 620-0 Fax: (+43) 7223 / 3 620-333 e-mail info@cemtec.at 1 Nombre

Mehr

Forum Gefahrgut- Rhein-Mosel 1. Juli 2015

Forum Gefahrgut- Rhein-Mosel 1. Juli 2015 Forum Gefahrgut- Rhein-Mosel 1. Juli 2015 Jörg Holzhäuser Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur in Mainz Tel.: 06131 / 16 22 97 Fax.: 06131 / 16 24 49 o. 16 17 22 97 E-Mail: joerg.holzhaeuser@isim.rlp.de

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt 1. Bezeichnung des Stoffs/Gemischs 1. Produktidentifikator Produktname 2-(tert-Butyldimethylsilyloxy)acetic acid Produktcode 330633 CAS-Nummer 105459-05-0 Andere Namen IUPAC MFCD-Nummer MFCD06203316 EG/EINECS

Mehr

Technische Notiz. Sicherheitsdatenblatt Lithiumbatterien

Technische Notiz. Sicherheitsdatenblatt Lithiumbatterien Seite 1 von 6 Technische Notiz Verteilerklasse 1 allgemein Sicherheitsdatenblatt Lithiumbatterien 1. Stoff / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung 1.1 Produktname: High Energy Lithium Battery oder Sonnenschein

Mehr

I. Zu transportierende Gefahrgüter (Übersicht) 3. II. Allgemeine Vorschriften für den Transport 4

I. Zu transportierende Gefahrgüter (Übersicht) 3. II. Allgemeine Vorschriften für den Transport 4 Hinweise für innerstaatliche und grenzüberschreitende Beförderungen von neuen und gebrauchten Batterien und anderen batteriespezifischen Gefahrgütern auf der Straße zur Umsetzung des ADR * vom Fachverband

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11075-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11075-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11075-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 15.06.2015 bis 10.11.2018 Ausstellungsdatum: 15.06.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens

1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird

Mehr

SICHERHEITS- UND ZUVERLÄSSIGKEITS- PRÜFUNGEN AN LITHIUM- BATTERIEN ERFAHRUNGEN AUS DER PRAXIS. JÜRGEN BÖCK Division Manager SGS Battery Test House

SICHERHEITS- UND ZUVERLÄSSIGKEITS- PRÜFUNGEN AN LITHIUM- BATTERIEN ERFAHRUNGEN AUS DER PRAXIS. JÜRGEN BÖCK Division Manager SGS Battery Test House SICHERHEITS- UND ZUVERLÄSSIGKEITS- PRÜFUNGEN AN LITHIUM- BATTERIEN ERFAHRUNGEN AUS DER PRAXIS JÜRGEN BÖCK Division Manager SGS Battery Test House AGENDA Vorstellung SGS Lithium Hochvolt-Batterien Sicherheitsprüfungen

Mehr

Wann sollten die bereits Bekannten Versender den Antrag auf behördliche Zulassung als Bekannter Versender stellen?

Wann sollten die bereits Bekannten Versender den Antrag auf behördliche Zulassung als Bekannter Versender stellen? MERKBLATT Standortpolitik NEUREGELUNGEN FÜR LUFTFRACHTVERSENDER: LUFTSICHERHEITSVORSCHRIFT (VO (EG) NR. 300/2008) TRITT AB 29. APRIL 2010 IN KRAFT Luftfrachtsendungen werden seit dem 11. September 2001

Mehr

Versenden mit GLS. Überblick. www.gls-group.eu

Versenden mit GLS. Überblick. www.gls-group.eu Überblick Versenden mit GLS Zuverlässiger für Unternehmen jeder Größe und Branche sowohl national als auch international, Business-to-Business wie Business-to-Consumer. GLS deckt über eigene Gesellschaften

Mehr

Transport und Versendung von biologischem Material durch Luftfahrtgesellschaften

Transport und Versendung von biologischem Material durch Luftfahrtgesellschaften Transport und Versendung von biologischem Material durch Luftfahrtgesellschaften Verfahrensanweisung für die Philipps Universität Marburg (Stand 05/2011) Für das Versenden von Biologischem Material per

Mehr

: Disbopox 971 ESD-Rollschicht Härter

: Disbopox 971 ESD-Rollschicht Härter ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator Handelsname Stoffname : : ALT Rn. 2901a 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs

Mehr

Transportrichtlinien zur Messe. 32. DLK 2015 28. 30.10.2015 InterContinental & Schweizer Hof Berlin / Deutschland

Transportrichtlinien zur Messe. 32. DLK 2015 28. 30.10.2015 InterContinental & Schweizer Hof Berlin / Deutschland Transportrichtlinien zur Messe 32. DLK 2015 28. 30.10.2015 InterContinental & Schweizer Hof Berlin / Deutschland GESAMT-KOORDINATION ANSPRECHPARTNER KÜHNE + NAGEL (AG & CO) KG Messegelände Riem Tor 21

Mehr

Materialsicherheitsdatenblatt

Materialsicherheitsdatenblatt Seite 1 / 6 1. STOFF- / ZUBEREITUNGS- und FIRMENBEZEICHNUNG Bereich: Gesamt VARTA Consumer Batteries Daimlerstrasse 1 D-73479 Ellwangen GmbH & Co. KGaA Telefon ++49 (0) 7961 / 83-0 Telefax ++49 (0) 7961

Mehr

Ihr Partner für Transport...

Ihr Partner für Transport... Unternehmensvorstellung Ihr Partner für Transport......zuverlässig & sicher. Agenda Zahlen und Fakten Unser Service Unsere Leistungen Pharma & Health Care Logistik Luftfracht-Handling Ost-West-Logistik

Mehr

Gefahrguttransporte. Änderung der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt

Gefahrguttransporte. Änderung der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt Gefahrguttransporte Änderung der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB) Am 06.02.2013 wurde die neue Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB) veröffentlicht.

Mehr

e-frachtbrief@neu RID 2015

e-frachtbrief@neu RID 2015 e-frachtbrief@neu RID 2015 01. April 2015 ab Version 9.16.15 Seite 1 von 28 Inhalt Inhalt 2 Besonderheiten beim Ausfüllen der RID- Angaben im 3 Spaltenaufbau/ Druckreihenfolge 3 Ausfüllen des e-frachtbriefes

Mehr

Vorschriften des ADR / SDR für den Chauffeur / Fahrzeugführer von Gefahrgut innerhalb der Freigrenze d.h. unter 1000 Punkte - VERSANDSTÜCKE

Vorschriften des ADR / SDR für den Chauffeur / Fahrzeugführer von Gefahrgut innerhalb der Freigrenze d.h. unter 1000 Punkte - VERSANDSTÜCKE Vorschriften des ADR / SDR für den Chauffeur / Fahrzeugführer von Gefahrgut innerhalb der Freigrenze d.h. unter 1000 Punkte - VERSANDSTÜCKE Wie sehe ich ob es sich um Gefahrgut gemäss ADR/SDR bzw. RID/RSD

Mehr

Anforderungen an internationale Lieferanten Anforderungen an internationale Lieferanten / Ernst Grünewald

Anforderungen an internationale Lieferanten Anforderungen an internationale Lieferanten / Ernst Grünewald Anforderungen an internationale Lieferanten / Ernst Grünewald 26.06.2009 1 Geheimhaltungsvereinbarung Reaktionszeiten auf Anfragen Angebot innerhalb von 10 Arbeitstagen auf Wunsch kurzfristiger Materialpreisbasis

Mehr

>> ME Logistic Services ACTL GmbH Standort Hahn - Flughafen

>> ME Logistic Services ACTL GmbH Standort Hahn - Flughafen ME Logistic Services Gefahrgut Logistik - weltweit aller Klassen Großverpackungen A member of: >> Standort Hahn - Flughafen - Großverpackungen - 1 >> Übersicht der Standorte DGAS Luxembourg S.A. Dangerous

Mehr

LIEFERANTEN- STAMMDATENBLATT SELBSTAUSKUNFT

LIEFERANTEN- STAMMDATENBLATT SELBSTAUSKUNFT SELBSTAUSKUNFT Firma: Name Anschrift Telefon Fax E-Mail Ansprechpartner: Name: Position: Telefon: Fax: E-Mail: Vertrieb Vertrieb Buchhaltung Qualitätsmanagement Umweltmanagement Arbeitsschutz Produktionssicherheitsbeauftragter

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Artikelnummer: AD0071 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird

Mehr

IUI-MAP-L4 LED-Tableau

IUI-MAP-L4 LED-Tableau IUI-MAP-L4 LED-Tableau de Installationshandbuch 610-F.01U.565.842 1.0 2012.01 Installationshandbuch Bosch Sicherheitssysteme 2 de IUI-MAP-L4 LED-Tableau Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 3 1.1 Bestimmungsgemäße

Mehr

GEBÜHRENBERECHNUNG FÜR DEN GEFAHRGUTDATENSERVICE DER BAM

GEBÜHRENBERECHNUNG FÜR DEN GEFAHRGUTDATENSERVICE DER BAM GEBÜHRENBERECHNUNG FÜR DEN GEFAHRGUTDATENSERVICE DER BAM Lizenzgebühren und Modalitäten (Stand: Dezember 2015) Wichtige Hinweise Die hier erläuterte Art der Gebührenberechnung gilt für die Integration

Mehr

ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens

ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Seite: 1/6 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator Artikelnummer: B-I-TP601 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs

Mehr

1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens

1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator CAS-Nummer: 14808-60-7 EG-Nummer: 238-878-4 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder

Mehr

INFORMATIONEN ZUM GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN WER BRAUCHT EINEN GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN?

INFORMATIONEN ZUM GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN WER BRAUCHT EINEN GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN? INFORMATIONEN ZUM GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN WER BRAUCHT EINEN GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN? Wenn ein Unternehmen an der Beförderung von Gefahrgut im weitesten Sinn beteiligt ist (Beförderung, Lagerung, Handel, Verpackung,

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 ABSNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator Artikelnummer: 30243 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und

Mehr

Global harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien Marc Stiefer

Global harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien Marc Stiefer Global Harmonized System Global harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien Marc Stiefer Bekannte Kennzeichnungssysteme ADR für Gefahrgut im Strassenverkehr RID für Gefahrgut

Mehr