Kurzanleitung Vorverkaufsstellen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kurzanleitung Vorverkaufsstellen"

Transkript

1 Kurzanleitung Vorverkaufsstellen Seite 1 / 19

2 Inhalt 1. Systemvoraussetzungen 3 2. Drucker mit Reservix Print einrichten 3 Software verstehen 3 Software installieren 4 Drucker einstellen 5 DIN A5-Bögen einstellen 6 Drucker testen 6 PopUp-Blocker deaktivieren 7 3. Ticket-Vorverkauf 8 Veranstaltung finden 8 Tickets verkaufen 9 Reservix Bestellmaske 10 Tickets reservieren (provisorisch) 11 Tickets abholen 12 Tickets stornieren 13 Ticketrohlinge bestellen 15 Veranstaltungen bewerben Sicherheit Verwaltung 17 Ticketbestellungen bearbeiten 17 Umsatzreport Kontakt 19 Seite 2 / 19

3 1. Systemvoraussetzungen Drucker Installierter und eingerichteter Laser- bzw. Thermodrucker (abhängig vom gelieferten Papier), BOCA-Drucker ab FGL 42 Drucker -Software Das Programm Ghostscript ab Version 8.14 und die hauseigene Drucker-Einrichtungs-Software Reservix Print können direkt in unserem System heruntergeladen werden internet Browser Mozilla Firefox (empfohlen), Microsoft Internet Explorer ab Version 7.0 internetzugang DSL PDF Reader Adobe Reader PDF ab Version 6.0 PopUp-Blocker Für reservix.de bitte ausschalten Windows Betriebssystem Windows 7, Vista, XP, Drucker mit Reservix Print einrichten Software verstehen Webbasierte Systeme erkennen keinen Drucker, weshalb für das korrekte und sichere Ticketdrucken unser lokales Zusatzprogramm Reservix Print benötigt wird. Reservix Print läuft in Ihrem System. Das Programm stellt zwei verschlüsselte http-anfragen (Port 443) an unsere Reservix-Server und holt die Druckerparameter sowie anschließend die angeforderten Tickets ab. Diese werden danach per Ghostscript auf Ihrem Drucker ausgedruckt. Damit das System erkennt, ob die Tickets ordnungsgemäß ausgedruckt wurden, wird zum Schluss der Erfolgsstatus dem Reservix-Server gemeldet. Seite 3 / 19

4 Software installieren Die Installation dauert nur wenige Minuten und erfordert das Administratoren-Recht, Programme auf dem Rechner installieren zu dürfen. In Ihrem Reservix-Account finden Sie unter Einstellungen > Grundeinstellungen > Drucken alle erforderlichen Informationen und Links zur Einrichtung des Ticketdruckers. Wenn Sie unter Druckprogramm (siehe Bild) auf Reservix Print umstellen, zeigt Ihnen das System Download: Reservix print V1.3 und Download: GhostScript V8.64 für Windows. Installieren Sie beide Programme ( Reservix print V1.3 und GhostScript V8.64 für Windows ) mit ihren Standardangaben. Wichtig: Sollte Ihr Virenprogram für das Programm Reservix Print eine Meldung wie links anzeigen, können Sie auf Ja klicken. In der Windows-Taskleiste erscheint nun links neben der Uhr das orange Reservix-Symbol Reservix Print wurde nun erfolgreich installiert und gestartet. Das Programm wird nun automatisch bei jedem Start des Rechners ausgeführt. Seite 4 / 19

5 Drucker einstellen Unter Einstellungen > Grundeinstellungen > Drucken (siehe Screenshot oben) in Reservix können Sie nun Ihren Drucker im Reservix-System konfigurieren: Pfad zu Ghostscript Muss bei Standardinstallation nicht verändert werden, da Reservix dies automatisch selbst ermittelt. Pfad zu Reservix Print Muss bei Standardinstallation nicht verändert werden, da Reservix dies automatisch selbst ermittelt. Lokales Arbeitsverzeichnis Muss bei Standardinstallation nicht verändert werden, da Reservix dies automatisch selbst ermittelt. Druckfarben Stellen Sie hier immer Graustufen ein. Orientierung Bei A4-Ticketpapier: Hochformat einstellen. Bei A5-Ticketpapier oder Thermopapier: Querformat einstellen Proxy-Server (Host/IP) / Port Falls ein Proxy-Server benutzt wird, stellen Sie hier die Domain / IP-Adresse des Proxy-Servers und dessen Port ein und erlauben Sie den HTTP CONNECT Befehl. Proxy-User / Passwort Nur bei Proxy-Servern mit Passwortschutz. Tragen Sie hier User und Passwort ein. Domänen-User bitte unbedingt auf die Form domäne\\user achten (wichtig sind die beiden Querstriche). Reservix Print - Server / Port Muss bei Standardinstallation nicht verändert werden (Standard: localhost, Port 80) Ticketdrucker - Treiber Muss bei Standardinstallation nicht verändert werden (Standard: Windows-Druckertreiber). Die Einstellung GS-Direktansteuerung in Kombination mit dem Druckernamen ljet4 druckt automatisch auf dem Standard-Drucker aus. Seite 5 / 19

6 Ticketdrucker - Druckername Tragen Sie hier den Namen des Druckers ein, der unter der Windows -> Systemsteuerung -> Drucker als Druckername bekannt ist, nicht den Freigabe-Namen! Richtige Schreibweise beachten (z.b. HP Laserjet 1100 ). Bei Windows 2000 / NT-Netzwerken muss hier die Domänenadressierung \\Servername\Druckername verwendet werden. Papierformat Hier das Papierformat wählen, wie Sie Ihrem Drucker das Ticketpapier ins Fach legen. Achtung: Bei DIN A5 müssen Sie bei Orientierung das Querformat wählen. DIN A5-Bögen einstellen Dieser Spezialfall gilt für Vorverkaufsstellen, die Ticketbögen in Din-A5 verwenden wollen. Idealfall: Der Drucker erkennt DIN A5-Bögen automatisch und druckt drei Tickets auf zwei eingelegte DIN-A5-Bögen verteilt (statt ein Ticket ins Leere bzw. auf die Walze ). Diese Funktion besitzen leider nur wenige Drucker, meistens erwartet der Drucker trotz Einlegen von A5-Papier weiterhin einen DIN-A4-Bogen. Normalfall: Es wird eine Kopie des Druckertreibers im System angelegt, in der Papierfach und Papierformat fest auf DIN-A5 eingestellt werden. Da hierfür meist Administratorenrechte benötigt werden, kontaktieren Sie bitte Ihren IT-Dienstleister, der sich wiederum direkt per Mail mit unserer Technikabteilung in Verbindung setzen muss Im Reservix-System wird die Treiberkopie als Druckername eingetragen. Drucker testen Wenn Sie nun Ticketdruck testen drücken, öffnet sich ein kleines Fenster und zeigt eventuelle Fehlermeldungen an. Nach erfolgreichem Ticketdruck schließt sich dieses Fenster automatisch. Seite 6 / 19

7 PopUp-Blocker deaktivieren Wenn Sie Probleme mit dem Ticketdrucker haben, liegt es häufig am PopUp-Blocker, der nicht für reservix.de deaktiviert wurde. Bitte beachten Sie, dass er auch dann deaktiviert werden muss, wenn der Druck eines Testtickets bereits erfolgreich war. Wir empfehlen den Internetbrowser Mozilla Firefox (www.mozilla-europe.org), da dieser sehr zuverlässig mit dem Reservix-System arbeitet. Deaktivierung am Beispiel Firefox: Nach der Firefox-Installierung müssen Sie den PopUp-Blocker für reservix.de deaktivieren, indem Sie über das Firefox-Menü zu Extras > Einstellungen > Inhalt gehen. Klicken Sie auf Ausnahmen, tragen Sie als Adresse der Website reservix.de ein (ohne und bestätigen Sie den Vorgang mit Erlauben. Sie haben nun den Pop-Up Blocker für Reservix erfolgreich deaktiviert. Seite 7 / 19

8 3. Ticket-Vorverkauf Veranstaltung finden Klicken Sie im Menü auf Vorverkauf und es eine Liste aller Veranstaltungen (hier im Beispiel im Umkreis von 100 km, da Regional (100 km) vorausgewählt ist siehe Tipp). Sie können alternativ auch rechts alle Veranstaltungen im System ( Gesamtangebot ) oder links die gesponserten Events ( TOP-Events ) auswählen. Daneben können Sie u.a. in einem Dropdown nach Veranstaltungen suchen, die neu oder erst seit einer bestimmten Zeit im Vorverkauf sind. Wichtig: Verwenden Sie niemals die Zurück-Buttons des Browsers, sondern klicken Sie immer im Reservix-System auf zurück. Tipp: Unter Einstellungen > Grundeinstellungen > Bestellvorgang können Sie ganz unten bei Reichweite regionaler Veranstaltungen den Umkreis in Kilometern selbst einstellen. Seite 8 / 19

9 Tickets verkaufen Wählen Sie zunächst eine Veranstaltung aus. Folgende Funktionen und Informationen finden Sie bei dieser Ansicht: Veranstaltungsname Durch Anklicken des Veranstaltungsnamens (z.b. Veranstaltungstermine dieser Serie. Testveranstaltung ) erscheinen alle Tickets Hier können Sie Ihre Tickets buchen. Nachdem Sie die erste Veranstaltung ausgewählt haben, können Sie mir dem Button Zusätzliche Tickets weitere Tickets anderer Veranstaltungen der Bestellung hinzufügen. Infos Hier sind Informationen, Preise, Veranstalter-Kontaktdaten (wichtig für eine Storno-Erlaubnis) und Ermäßigungs-Regelungen hinterlegt. Hinweise (x frei, > 20 frei, >50 frei, >99 frei) Hier erkennen Sie, wieviele Tickets für eine Veranstaltung noch im Verkauf bzw. im Kontingent verfügbar sind. Hier keine Tickets verfügbar Der Vorverkauf für diese Veranstaltung ist beendet bzw. für diese Veranstaltung das Kontingent erschöpft. An dieser Stelle können auch wichtige Kurzinformationen wie Ausverkauft, Abgesagt, Restkarten an der Abendkasse oder Abweichende Vorverkaufsgebühr stehen. Seite 9 / 19

10 Saalplan-Symbol Bei dieser Veranstaltung ist ein Saalplan hinterlegt. Falls vom Veranstalter bzw. der Veranstaltungsstätte Click&View (s. rechts) eingerichtet wurde, können Sie Ihren Kunden die Sicht von einem gewählten Platz zur Bühne anhand hinterlegter Fotos zeigen. Reservix Bestellmaske Seite 10 / 19

11 Tickets reservieren (provisorisch) Führen Sie die Ticketbestellung wie gewohnt durch. Geben Sie dann unter Ihre Persönliche Daten (s. letzte Seite) die Bestelldaten des Kunden ein und drücken Sie auf weiter. Sie können die Reservierungsfristen (in der Regel 4 Tage) verkürzen, indem Sie die entsprechende Anzahl an Tagen in das zugehörige Feld eintragen. Nach der gewählten Frist, werden die Tickets automatisch storniert. Bestätigen Sie die provisorische Bestellung mit dem Button jetzt vorbestellen (nur verfügbar, wenn der Veranstaltungstermin noch hinreichend entfernt ist). Seite 11 / 19

12 Tickets abholen Reservierte Tickets können Sie direkt mit dem Menüpunkt Vorbestellungen abrufen und bearbeiten! Um schnell in die Buchung eines Kunden zu gelangen, können Sie auch direkt in der Kopfzeile suchen: Drucken Sie nun über den Button Tickets abholen! die Tickets aus. Bestätigen Sie den Ticketdruck indem Sie auf den Button OK klicken. Die Tickets werden anschließend sofort ausgedruckt und der zu zahlende Betrag wird eingeblendet. Seite 12 / 19

13 Tickets stornieren Gehen Sie auf den Menüpunkt > Verwaltung, scrollen Sie zur gewünschten Buchung und klicken Sie auf den Punkt Alles stornieren bzw. Einzelstorno. Alles stornieren: Einzelstorno: Seite 13 / 19

14 Storno Rückruf: Bitte klicken Sie auf Storno Rückruf! und befolgen Sie die Instruktionen im PopUp-Fenster. Stornierte Tickets verifizieren: Bitte überprüfen Sie stets den vierstelligen Ticketcode mit dem zu stornierenden Ticket im System: Stornos aufbewahren: Bitte beachten Sie, dass stornierte Tickets, Fehldrucke usw. bis 6 Monate nach der Veranstaltung aufbewahrt und auf Verlangen dem Veranstalter oder Reservix zugeschickt werden müssen. Seite 14 / 19

15 Ticketrohlinge bestellen Wir bitten Sie, die Ticketrohlinge direkt per bei Reservix zu bestellen. Schicken Sie dazu eine Nachricht an Bitte senden Sie uns: den Vorverkaufsstellen-Namen die genaue Lieferadresse die Ticket-Art (Thermoticket oder Ticketbogen) die Ticket-Anzahl: min. 150 Ticketbögen DIN A4 (450 Einzeltickets) min Thermopapier-Rohlinge (1 Karton) Veranstaltungen bewerben Die Funktion > TOP-Event (PDF) in Ihrem Supportbereich öffnet eine tagesaktuelle, mehrseitige und chronologisch sortierte Zusammenfassung aller Top-Events in Ihrer Nähe. Tipp: Viele Vorverkaufsstellen drucken die Übersicht der Top-Events regelmäßig aus und hängen diese im Schaufenster auf. Seite 15 / 19

16 4. Sicherheit Unter Einstellungen > Benutzerdaten können Sie Ihr Passwort ändern: Wenn Sie einen Direkteinstieg verwenden, entfällt der Passwortschutz. Besonders in diesem Fall müssen Sie zwingend Ihren Computer vor unbefugtem Zugriff sichern. Achten Sie immer auf aktuelle Antivirensoftware und eine funktionierende Firewall. Ändern Sie Ihr Passwort regelmäßig, verwenden Sie Sonderzeichen, Zahlen und keine leicht zu erratende Inhalte wie Geburtstage, Namen etc.! Die Passwortsicherheit sollte möglichst immer sehr gut sein (wird angezeigt) und der Direktlink muss nach der Aktualisierung immer neu gesetzt werden (die Links finden Sie unter Einstellungen > Benutzerdaten > Übersicht ). Geben Sie das Passwort nur an Mitarbeiter weiter, die mit dem System vertraut sind. Versenden Sie Ihre Direkteinstieg-Links (s.u.) niemals per ! Seite 16 / 19

17 5. Verwaltung Ticketbestellungen bearbeiten Unter dem Menüpunkt Verwaltung > Buchung befindet sich die Buchungsliste. Ganz rechts unter dem Punkt Aktion können Sie (soweit durch den Veranstalter erlaubt): Bestellungen einzeln bearbeiten (provisorische Bestellung umwandeln etc.) Belege ausdrucken Bestellbestätigungen ausdrucken Tickets drucken Alle Tickets stornieren Einzelstornos durchführen Storno Rückruf durchführen Gutschriften drucken (nach Storno) Ursprüngliche Rechnungen drucken (nach Storno) In der Suche der Buchungsliste können Sie neben dem Namen, der Buchungs-, Kundenund Rechnungsnummer auch mit zwei Spezialfiltern z.b. nach nicht bezahlten Tickets des Veranstalters XY mit Mahnstufe 2 suchen. Seite 17 / 19

18 Umsatzreport Unter Verwaltung > StatistiX > Umsatzreport können Sie links im Menü den Umsatzreport abrufen und ausdrucken. Dabei bieten sich vielfältige Möglichkeiten der Aufschlüsselung: Seite 18 / 19

19 6. Kontakt Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns während unserer Büroöffnungszeiten von Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr sowie Samstag von 9:00 bis 13:00 Uhr unter sowie per Mail unter Gerne bieten wir Ihnen auch eine kostengünstige telefonische Einweisung oder eine persönliche Schulung vor Ort an fragen Sie uns einfach! Ihr Reservix-Team Seite 19 / 19

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

telemed Connect Online 1.1

telemed Connect Online 1.1 Connect Online 1.1 Kunde 02 30.09.11 AHS OTM/28.09.11 --- ASA/28.09.11 Seite 1 von 22 Zwecks Klärung der individuellen Hard- und Software-Voraussetzungen setzen Sie sich bitte vor Durchführung der Installation

Mehr

DLS 7.0 Microsoft Windows XP Service Pack 2. Anleitung zur Konfiguration

DLS 7.0 Microsoft Windows XP Service Pack 2. Anleitung zur Konfiguration DLS 7.0 Microsoft Windows XP Service Pack 2 Anleitung zur Konfiguration Projekt: DLS 7.0 Thema: MS Win XP SP 2 Autor: Björn Schweitzer Aktualisiert von: Andreas Tusche am 18.08.2004 2:38 Dateiname: xpsp2.doc

Mehr

OLB-InternetBanking. Kurzanleitung Firefox

OLB-InternetBanking. Kurzanleitung Firefox OLB-InternetBanking Kurzanleitung Firefox Wichtiger Hinweis zum Firefox Browser: Der Hersteller von Firefox führt bezüglich dieses Browsers sehr engmaschige Aktualisierungen durch. Leider wird seitens

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

INTERNETBANKING: Oldenburgische Landesbank AG

INTERNETBANKING: Oldenburgische Landesbank AG Die folgende Anleitung bezieht sich ausschließlich auf die Nutzung des Online-Programms FinanceBrowser 3 (FB3) der Oldenburgischen Landesbank AG. Verwenden Sie ein Offline- Programm, so nehmen Sie bitte

Mehr

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 1 BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 Installation Um den Support der BSV zu nutzen benötigen Sie die SMP-Software. Diese können Sie direkt unter der URL http://62.153.93.110/smp/smp.publish.html

Mehr

Dealer Management Systeme. Bedienungsanleitung. Freicon Software Logistik (FSL) für Updates

Dealer Management Systeme. Bedienungsanleitung. Freicon Software Logistik (FSL) für Updates Bedienungsanleitung Freicon Software Logistik (FSL) für Updates Inhaltsübersicht 1 Allgemeine Voraussetzungen 3 2 Datensicherung 4 3 Download des Updates 6 4 Update 8 5 Programm Update 11 Kundeninformation

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

Anleitung hr Remote Access

Anleitung hr Remote Access Anleitung hr Remote Access Version 1.7 Inhaltsverzeichnis 1. Deaktivierung Pop-up-Blocker im Browser... 2 1.1 Firefox... 2 1.2 Internet Explorer... 3 1.3 Safari... 4 2. Standardzugang (Web)... 5 3. Standardzugang

Mehr

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben.

Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Vielen Dank, dass Sie sich für die Software der myfactory International GmbH entschieden haben. Um alle Funktionen unserer Software nutzen zu können, sollten Sie bitte in Ihrem Browser folgende Einstellungen

Mehr

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 3. Schritt: Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration

Mehr

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client Achtung: Diese Anleitung bezieht sich nur auf Outlook Express. Wollen Sie die Lotsen E-Mail unter einem anderen E-Mail-Programm

Mehr

SSL VPN Zugang Anleitung Version 1.3

SSL VPN Zugang Anleitung Version 1.3 Anleitung Version 1.3 Inhalt: 1. Allgemeine Informationen 2. Voraussetzungen für die Nutzung 3. Aufbau einer SSL Verbindung mit dem Microsoft Internet Explorer 4. Nutzung von Network Connect 5. Anwendungshinweise

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

E-Einbürgerung. Konfiguration Internet Explorer

E-Einbürgerung. Konfiguration Internet Explorer E-Einbürgerung Konfiguration Internet Explorer E-Einbürgerung Konfiguration Internet Explorer David Endler Tel.: (06 11) 34 01 873 Hessische Zentrale für Datenverarbeitung April 2010 Hessische Zentrale

Mehr

HVB globaltrxnet Installationsanleitung

HVB globaltrxnet Installationsanleitung HVB globaltrxnet Installationsanleitung Quick Guide Version 4.5 Juli 2013 Inhalt 1. VORGEHENSWEISE BEI DER INSTALLATION 2. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3. DOWNLOAD UND INSTALLATION 3 1. VORGEHENSWEISE BEI DER

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

www.ticketino.com support@ticketino.com +41 43 500 40 80

www.ticketino.com support@ticketino.com +41 43 500 40 80 1 Inhaltsverzeichnis Voraussetzungen... 2 Installation... 2 Übersicht Benutzeroberfläche... 3 Hauptfunktionen... 4 Ticketkontrolle Namensschilderdruck Tageskasse Grundeinstellungen... 6 Veranstalter anmelden

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Windows 10 Wie wähle ich den richtigen Browser? Browser unter Windows 10. Zugang Ich habe die Zugangsdaten verlegt.

Windows 10 Wie wähle ich den richtigen Browser? Browser unter Windows 10. Zugang Ich habe die Zugangsdaten verlegt. Fragen und Antworten Klicken Sie auf den blauen Textbegriff Thema Frage Antwort Windows 10 Wie wähle ich den richtigen Browser? Browser unter Windows 10 Zugang Ich habe die Zugangsdaten verlegt. Zugriffsprobleme

Mehr

... ... Sicherheitseinstellungen... 2 Pop-up-Fenster erlauben... 3

... ... Sicherheitseinstellungen... 2 Pop-up-Fenster erlauben... 3 Browsereinstellungen Um die Know How! Lernprogramm nutzen zu können, sind bei Bedarf unterschiedliche Einstellungen in Ihren Browsern nötig. Im Folgenden finden Sie die Beschreibung für unterschiedliche

Mehr

INTERNETBANKING: Oldenburgische Landesbank AG

INTERNETBANKING: Oldenburgische Landesbank AG Die folgende Anleitung bezieht sich ausschließlich auf die Nutzung des Online-Programms FinanceBrowser 3 (FB3) der Oldenburgischen Landesbank AG. Nutzen Sie ein Offline-Programm, so nehmen Sie bitte die

Mehr

INTERNETBANKING: Oldenburgische Landesbank AG

INTERNETBANKING: Oldenburgische Landesbank AG Diese Anleitung bezieht sich ausschließlich auf die Nutzung des Online-Programms FinanceBrowser 3 (FB3) der Oldenburgischen Landesbank AG. Nutzen Sie ein Offline- Programm, so nehmen Sie bitte zwingend

Mehr

Partner für Veranstalter und VVK-Stellen

Partner für Veranstalter und VVK-Stellen Partner für Veranstalter und VVK-Stellen DOKUMENTATION ZUM SYSTEM 1.1.2 Internet Explorer Einstellungen Stand: 17. April 2013 Es handelt sich hierbei um eine komprimierte Kurzfassung der Beschreibungen

Mehr

Installationsanleitung juris Toolbar 3.01

Installationsanleitung juris Toolbar 3.01 Installationsanleitung juris Toolbar 3.01 Internet Explorer Version 7.x/8.x Firefox ab Version 1.x Inhaltsverzeichnis JURIS TOOLBAR FÜR MICROSOFT INTERNET EXPLORER... 3 TECHNISCHE VORAUSSETZUNG:... 3 VORBEREITUNG:...

Mehr

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten E-Mail-Programm HOWTO zum Einrichten von E-Mail-Konten Stand: 01.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 4 2. Einrichtung der Konten in den E-Mail-Programmen... 5 2.1 Thunderbird...4 2.2 Outlook 2007...6

Mehr

Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen

Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen Freigabe der Windows-Firewall und Verknüpfung der Pfade für die Druckvorlagen Diese Dokumentation beschäftigt sich mit folgenden Themen: 1. Firewall-Freigabe auf dem Server (falls keine Datenbankverbindung

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista

Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista Allgemeines: Bitte lesen Sie sich diese Anleitung zuerst einmal komplett durch. Am Besten, Sie drucken sich diese Anleitung

Mehr

vwa.online Persönlichen Bereichs Web Based Trainings Merkblatt zur Nutzung des und der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e. V.

vwa.online Persönlichen Bereichs Web Based Trainings Merkblatt zur Nutzung des und der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e. V. VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIEN vwa.online Merkblatt zur Nutzung des Persönlichen Bereichs und der Web Based Trainings Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e. V. Anschrift Verwaltungs-

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps: Copyright 2006 crm-now Versionsgeschichte Version 02 08.09.2006 Release Version Version 01 16.06.2005 crm-now c/o

Mehr

Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zu BABV-Online

Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zu BABV-Online Häufige Fragen und Antworten (FAQ) zu BABV-Online 1. Ich möchte den Berufsausbildungsvertrag-Online (BABV-Online) erstmalig nutzen. Wie muss ich vorgehen? Um BABV-Online nutzen zu können, muss zunächst

Mehr

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Rechenzentrum Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Es gibt drei verschiedene Wege, um HP-Druckertreiber unter Windows7 zu installieren: (Seite) 1. Automatische Installation...

Mehr

OLB-InternetBanking. FinanceBrowser 3. Kurzanleitung

OLB-InternetBanking. FinanceBrowser 3. Kurzanleitung OLB-InternetBanking FinanceBrowser 3 Kurzanleitung Diese Anleitung bezieht sich auf die Nutzung des über https://www.olb.de aufrufbaren InternetBanking Online-Programms FinanceBrowser 3 (FB3). Falls Sie

Mehr

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung SFKV MAP Offline-Erfassungstool Autor(en): Martin Schumacher Ausgabe: 16.02.2010 1. Allgemein Damit das Offlinetool von MAP ohne Internetverbindung betrieben werden kann, muss auf jedem Arbeitsplatz eine

Mehr

easy Sports-Software CONTROL-CENTER

easy Sports-Software CONTROL-CENTER 1 Handbuch für das easy Sports-Software CONTROL-CENTER, easy Sports-Software Handbuch fu r das easy Sports-Software CONTROL-CENTER Inhalt 1 Basis-Informationen 1-1 Das CONTROL-CENTER 1-2 Systemvoraussetzungen

Mehr

Installation von Zertifikaten

Installation von Zertifikaten Version vom 16.01.2012 Vertrauensstelle nach 299 SGB V Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einleitung... 3 2 Mozilla Firefox... 4 3 Microsoft Internet Explorer... 7 Seite 2 / 12 1 Einleitung Dieses

Mehr

Konfigurationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Modem

Konfigurationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Modem Konfigurationsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Konfigurationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Modem Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung

Mehr

Mozilla Thunderbird 38.1 Einrichtung

Mozilla Thunderbird 38.1 Einrichtung Mozilla Thunderbird 38.1 Einrichtung 1. Voraussetzungen - Diese Anleitung beschreibt die Installation auf Microsoft Windows. Die Installation unter Linux und OS X verläuft ähnlich. - Sie haben Mozilla

Mehr

Hinweis auf ein Problem mit einem Sicherheitszertifikat einer Webseite

Hinweis auf ein Problem mit einem Sicherheitszertifikat einer Webseite Hinweis auf ein Problem mit einem Sicherheitszertifikat einer Webseite Beim Aufruf der Speedport-Konfigurationsoberfläche erhält man einen Hinweis auf ein Problem mit dem Sicherheitszertifikat der Webseite.

Mehr

VPN-Zugang. // DHBW Heilbronn / IT-Services

VPN-Zugang. // DHBW Heilbronn / IT-Services VPN-Zugang // DHBW Heilbronn / IT-Services Hinweis: Die Dokumentation des VPN-Zugangs wird kontinuierlich erweitert und verbessert. Deshalb sollten Sie bei Problemen mit dem VPN-Zugang einen Blick in die

Mehr

Microsoft Outlook 2007

Microsoft Outlook 2007 Kurzanleitung für die Erstellung von POP3 / IMAP E-Mail Konten unter Microsoft Outlook 2007 1.) Öffnen Sie Microsoft Outlook 2007. 2.) Wählen Sie in Microsoft Outlook im Menüpunkt Extras den Punkt Kontoeinstellungen.

Mehr

Browsereinstellungen für das e-banking der APPKB

Browsereinstellungen für das e-banking der APPKB Browsereinstellungen für das e-banking der APPKB Damit das e-banking der APPKB problemlos funktioniert, bitten wir Sie, die Ihrem Browser entsprechenden Sicherheitseinstellungen zu überprüfen und allenfalls

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Einrichten von Outlook unter Windows XP

Einrichten von Outlook unter Windows XP Systemvoraussetzungen Einrichten eines Exchange-Accounts in Outlook: Windows XP mit mindestens Servicepack 2 oder Windows Vista Outlook 2003 (Servicepack 2) oder Outlook 2007 Bitte beachten: Bei Windows

Mehr

Hinweise zur Verwendung von myfactory unter Windows XP mit Service Pack 2

Hinweise zur Verwendung von myfactory unter Windows XP mit Service Pack 2 Hinweise zur Verwendung von myfactory unter Windows XP mit Service Pack 2 Durch Verbesserungen der Sicherheitsstandards seitens Microsoft sind mit der Installation des Service Pack 2 für XP zum fehlerfreien

Mehr

Dokumentation Prisma Gastrokasse Mobil

Dokumentation Prisma Gastrokasse Mobil Seite: 1 Dokumentation Prisma Gastrokasse Mobil Version 1.1 Alleinvertrieb: Prisma Software Solutions GmbH Dipl.-Ing. W. Reichel Email: info@myprisma.com Internet: www.myprisma.com Seite: 2 V o r w o r

Mehr

ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS)

ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS) ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS) V1.3 18. Februar 2011 Copyright 2011,, Wollerau Informieren und Alarmieren Samstagernstrasse 45 CH-8832 Wollerau Phone +41 44 787 30 70 Fax +41 44 787 30 71

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

1. Welche Systemvoraussetzungen muss mein PC erfüllen, damit ich die Kurse nutzen kann?

1. Welche Systemvoraussetzungen muss mein PC erfüllen, damit ich die Kurse nutzen kann? Seite 1 von 7 1. Welche Systemvoraussetzungen muss mein PC erfüllen, damit ich die Kurse nutzen kann? a. mind. Pentium II b. mind. 256 MB RAM Arbeitsspeicher c. mind. 1 GB Festplatte d. mind. ISDN-Verbindung

Mehr

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 1.1 Versionsänderungen... 2 2 Windows 10... 3 2.1 Info für erfahrene Benutzer... 3 2.2 Windows 10... 3 2.3 Einstellungen Internetbrowser

Mehr

Installation des Zertifikats

Installation des Zertifikats Dieses Dokument beschreibt die Installation eines Zertifikats zur Nutzung des Internet Portals für Zahlungspartner, Träger und Einrichtungen im Rahmen von ISBJ KiTa. Jeder Benutzer des ISBJ Trägerportals

Mehr

Anleitung für den Ausdruckservice unter Windows. (Die u.g. Schritte sind für pdf Dateien und Bilder nicht nötig.) Diese Anleitung und die Screenshots richten sich nach dem Betriebssystem Windows 2000.

Mehr

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Kurzanleitung zur Softwareverteilung von BitDefender Produkten...2

Kurzanleitung zur Softwareverteilung von BitDefender Produkten...2 Kurzanleitung zur Softwareverteilung von Kurzanleitung zur Softwareverteilung von BitDefender Produkten...2 I. BitDefender Management Agenten Verteilung...2 1.1. Allgemeine Bedingungen:... 2 1.2. Erste

Mehr

INTERNETBANKING: Oldenburgische Landesbank AG

INTERNETBANKING: Oldenburgische Landesbank AG Diese Anleitung bezieht sich ausschließlich auf die Nutzung des neuen InternetBanking Online- Programms FinanceBrowser 3 (incl. Möglichkeiten für SEPA und Xetra) der Oldenburgischen Landesbank AG unter

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013 Hosted Exchange 2013 Inhalte Wichtiger Hinweis zur Autodiscover-Funktion...2 Hinweis zu Windows XP und Office 2003...2 Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013...3 Automatisch einrichten, wenn

Mehr

Einrichtung Email-Account

Einrichtung Email-Account Einrichtung Email-Account Stand: 25. März 2004 Software Company www.business.co.at, office@business.co.at Software Company - 25.03.2004 1 Inhaltsverzeichnis EINRICHTUNG OUTLOOK EXPRESS...3 WEBMAIL & VACATION...8

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IPv4)... 3 Internet Explorer konfigurieren... 6 Windows Live Mail

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Beck SteuerDirekt mit BeckRecherche 2010

Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Beck SteuerDirekt mit BeckRecherche 2010 Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Beck SteuerDirekt mit BeckRecherche 2010 1. Hard- Softwarevoraussetzungen für die Installation Hardware Prozessor Arbeitsspeicher Freier Festplattenplatz

Mehr

Bedienungsanleitung für den SecureCourier

Bedienungsanleitung für den SecureCourier Bedienungsanleitung für den SecureCourier Wo kann ich den SecureCourier nach der Installation auf meinem Computer finden? Den SecureCourier finden Sie dort, wo Sie mit Dateien umgehen und arbeiten. Bei

Mehr

Handbuch EULABEL für Leuchten

Handbuch EULABEL für Leuchten Handbuch EULABEL für Leuchten Übersicht ÜBERSICHT... 2 GRUNDSÄTZLICHES... 3 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN... 3 PAPIERE:... 3 DER ANFANG... 4 EINSTELLUNGEN... 5 EINSTELLUNGEN FÜR TINTENSTRAHLDRUCKER/LASERDRUCKER...

Mehr

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

Quick Start Faxolution for Windows

Quick Start Faxolution for Windows Quick Start Faxolution for Windows Direkt aus jeder Anwendung für das Betriebssystem Windows faxen Retarus Faxolution for Windows ist eine intelligente Business Fax Lösung für Desktop und Marketing Anwendungen,

Mehr

G-Info Lizenzmanager

G-Info Lizenzmanager G-Info Lizenzmanager Version 4.0.1001.0 Allgemein Der G-Info Lizenzmanager besteht im wesentlichen aus einem Dienst, um G-Info Modulen (G-Info Data, G-Info View etc.; im folgenden Klienten genannt) zentral

Mehr

Emailprogramm HOWTO. zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail

Emailprogramm HOWTO. zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail Emailprogramm HOWTO zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail Copyright 2003 by manitu. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Bezeichnung

Mehr

Für Windows! Version 14.09.2015

Für Windows! Version 14.09.2015 Für Windows! Version 14.09.2015 Stellen Sie Ihren privaten Laptop/PC für den Zugriff auf "my.bzpflege.ch" ein! Achtung: Bitte verwenden Sie für den Zugriff auf my.bzpflege.ch unter Windows IMMER den Browser

Mehr

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1 ADSL INSTALLATION WINDOWS XP Für die Installation wird folgendes benötigt: Alcatel Ethernet-Modem Splitter für die Trennung Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1 Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011 MSDS Praxis + 2.1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Windows SBS 2011... 2 Hinweise zum Vorgehen... 2 Versionen... 2 Installation 3 Installation SQL Server

Mehr

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei

Installation der VR-NetWorld-Software Mobility Version auf einem U3-USB-Stick mit HBCI Sicherheitsdatei 1. Verbinden des U3-USB-Sticks mit dem Rechner Stecken Sie den USB-Stick in einen freien USB-Anschluss Ihres Rechners. Normalerweise wird der Stick dann automatisch von Ihrem Betriebssystem erkannt. Es

Mehr

ftp://ftp.dlink.de/dpr/dpr-1061/documentation/dpr-1061%20printer%20compatible%20list.pdf

ftp://ftp.dlink.de/dpr/dpr-1061/documentation/dpr-1061%20printer%20compatible%20list.pdf In dieser Anleitung wird beschrieben, wie ein Drucker (kein Multifunktionsgerät) an dem DPR-1061 unter Windows Vista installiert wird. Auf jeden Fall beachten Sie bitte die aktuelle Kompatibilitätsliste

Mehr

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich.

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich. Die Lernsoftware Revoca Das Sekundarschulzentrum Weitsicht verfügt über eine Lizenz bei der Lernsoftware «Revoca». Damit können die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause mit den Inhalten von Revoca arbeiten.

Mehr

Schritt 1: Auswahl Schritt 3 Extras > Konten Schritt 2: Konto erstellen Konto hinzufügen klicken

Schritt 1: Auswahl Schritt 3 Extras > Konten Schritt 2: Konto erstellen Konto hinzufügen klicken In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie im Mozilla Thunderbird E-Mailclient ein POP3-Konto einrichten. Wir haben bei der Erstellung des Tutorials die Version 2.0.0.6 verwendet. Schritt 1: Auswahl

Mehr

Tutorial 12 (OS/390 2.7, Windows XP) v03-2005-11-03. Tutorial 12. CICS-Zugriff mit Hilfe von MQ und einem Java-Klienten

Tutorial 12 (OS/390 2.7, Windows XP) v03-2005-11-03. Tutorial 12. CICS-Zugriff mit Hilfe von MQ und einem Java-Klienten Tutorial 12 CICS-Zugriff mit Hilfe von MQ und einem Java-Klienten Vorbereitende Konfiguration des Windows XP-Klienten Dieses Tutorial behandelt die Vorbereitungen, die notwendig sind, um das Tutorial 12

Mehr

Hamachi Guide. 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf?

Hamachi Guide. 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf? Hamachi Guide 1. Warum baut Hamachi keine Verbindung zum Server auf? 2. Korrekte Einstellungen bei Vista mit Erläuterung & Bild 3. Korrekte Einstellungen bei XP mit Erläuterung und Bildern 4. Wo finde

Mehr

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15 Inhaltsverzeichnis 1.1. Allgemeines zum Server HASP...2 1.2. Installation des Sentinel HASP License Manager (Windows Dienst) auf dem Windows

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

POP3 über Outlook einrichten

POP3 über Outlook einrichten POP3 über Outlook einrichten In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie im Outlook Express ein POP3 E-Mail Konto einrichten. Wir haben bei der Erstellung des Tutorials die Version 6.0 verwendet. Schritt

Mehr

1. HANDBUCH Anleitung zur Installation der PC-Software Version 3.6.1

1. HANDBUCH Anleitung zur Installation der PC-Software Version 3.6.1 1. HANDBUCH Anleitung zur Installation der PC-Software Version 3.6.1 Von Grund auf sicher. Installation fidbox PC-Software Auf Anforderung oder beim Kauf eines Handhelds erhalten Sie von uns die fidbox

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IP)... 3 Installation mit Assistent für neue Verbindung... 5 Installation

Mehr

Der einfache Weg zum CFX-Demokonto

Der einfache Weg zum CFX-Demokonto Der einfache Weg zum CFX-Demokonto Diese Anleitung hilft Ihnen bei der Eröffnung eines Demokontos beim CFX Broker. Jeder Schritt bis zur vollständigen Eröffnung wird Ihnen im Folgenden erklärt. Zur besseren

Mehr

Installation des Cisco VPN Client

Installation des Cisco VPN Client Installation des Cisco VPN Client Anleitung für Windows XP und Vista 1. Legen Sie bitte die ZIM CD ein. Wählen Sie im Windows Explorer das gewünschte Verzeichnis aus und starten Sie die Datei: vpnclient_setup.msi.

Mehr

Anwenderhandbuch. ipoint - Server

Anwenderhandbuch. ipoint - Server Anwenderhandbuch ipoint - Server Inhaltsverzeichnis 1 ÜBERWACHUNG DES SERVERPROZESSES... 3 1.1 DEN SERVER STARTEN... 3 1.2 DEN SERVER ANHALTEN/BEENDEN... 6 2 DEN SERVER KONFIGURIEREN... 8 3 FIREWALL...11

Mehr

EasyCallX für Internet-Cafe

EasyCallX für Internet-Cafe EasyCallX für Internet-Cafe Mit EasyCallX kann auch ein Internetcafe aufgebaut werden. EasyCallX ist dabei die Abrechnungssoftware, TLogin ist die Client-Software auf den PCs 1. EasyCallX Dieses Beispiel

Mehr

Windows Anleitung für die Migration zum HIN Client

Windows Anleitung für die Migration zum HIN Client Windows Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 : Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration Outlook

Mehr

Janitos Maklerportal. Mögliche Probleme und Fragen:

Janitos Maklerportal. Mögliche Probleme und Fragen: Janitos Maklerportal Mögliche Probleme und Fragen: 1. Ich kann mich nicht im Maklerportal anmelden.... 2 2. Muss ich bei der Anmeldung auf Groß- und Kleinschreibung achten?... 2 3. Ich habe meinen Benutzernamen

Mehr

BMW Financial Services Online-Banking. Freude am Fahren. www.bmwbank.de INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES.

BMW Financial Services Online-Banking. Freude am Fahren. www.bmwbank.de INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES. BMW Financial Services Online-Banking www.bmwbank.de Freude am Fahren INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES. INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN.

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Bitte nutzen Sie Punkt 2 (Laden dieser Website fortsetzen), denn es besteht kein Sicherheitsproblem.

Bitte nutzen Sie Punkt 2 (Laden dieser Website fortsetzen), denn es besteht kein Sicherheitsproblem. Verehrte Besucher, liebe Lehrende und Lernende. Um eine höchstmöglichste Sicherheit von Daten und System zu gewährleisten, setzen wir ein sog. Sicherheitszertifikat (SSL, Secure Socket Layer) ein. Dabei

Mehr

Umstellung auf den neuen WISO-Mailserver (Stand: 14.03.2013)

Umstellung auf den neuen WISO-Mailserver (Stand: 14.03.2013) Umstellung auf den neuen WISO-Mailserver (Stand: 14.03.2013) Inhalt: 1. Migration des Mailservers von Exchange 2003 auf 2010 2. Exchange/IMAP/POP3 was für ein Mailkonto habe ich? 3. Exchange-Konto in Microsoft

Mehr