Gesundheitswesen online

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gesundheitswesen online"

Transkript

1 Gesundheitswesen online Arzt, Patient und Internet Mag. Dieter Ratzesberger

2 Internet im Gesundheitswesen Patient und Internet

3 Jeder Zweite hat Internet-Zugang ÖsterreicherInnen haben Zugang zum Internet Das sind 52% aller Erwachsenen über 14 Jahre Die Nutzer-Struktur gleicht sich immer mehr der Gesamtbevölkerung an => Patienten sind online Quelle: Austrian Internet Monitor Q3/2001

4 Jeder Zweite sucht Gesundheitsthemen im Web 55% aller Internet-User in den USA besuchen regelmässig Gesundheitsseiten Bei 70% beeinflussen Informationen aus dem Internet die Entscheidung über die Behandlung einer Krankheit Über 50% konfrontieren ihren Arzt mit Informationen aus dem Web => Patienten nutzen das Web, um ihre Gesundheit aktiv zu managen Quelle: Pew Research Center, November 2000

5 Internet beeinflußt das Verhalten entscheidend Arzt nach Medikament gefragt 54 Angehörige zum Arztbesuch gedrängt 50 Sport- und Essgewohnheiten verändert 46 Zur Behandlung entschlossen 45 Arzt besucht 41 Medikament regelmässiger genommen 33 OTC-Produkt gekauft 20 in % Quelle: Cyber Dialogue

6 Internet wirkt Steigerung der Nachfrage Patient fragt bestimmtes Produkt nach Patient lässt sich behandeln Verbesserung der Compliance Erhöhung des Bekanntheitsgrades Imagebildung und -verbesserung

7 Was erwarten sich Patienten von Gesundheitsseiten im Internet? Surfverhalten im Gesundheitsbereich ist anders Gesundheitswebsites werden gezielt und nicht zufällig angesteuert Allgemeine Informationen sind unzureichend Umfassende Informationen über spezifische Krankheiten werden gesucht z. B. brustkrebs.de

8 Was erwarten sich Patienten von Gesundheitsseiten im Internet? Sicherstellung, dass Daten glaubwürdig sind Hilfestellung, um spezifische Informationen finden zu können Hilfe bei der Auswahl von Ärzten und Spitälern Hohe Sicherheit bezüglich der persönlichen, medizinischen Daten

9 Was ist den Patienten wichtig? Akt. Forschungsergebnisse 52 Experten-Ratschläge Background-Informationen Spitälerratings Umfassende Informationen Ärzterating Auswahl von Spitälern Auswahl von Ärzten in % Quelle: BCG Research, Januar 2001

10 Was ist den Patienten nicht wichtig? Möglichkeit Wellness-Produkte zu bestellen 73 Möglichkeit Medikamente zu bestellen 58 Allg. Portale für Patienten und Ärzte 38 Links zu anderen Gesundheits- und Wellnessissues 36 in % Quelle: BCG Research, Januar 2001

11 Was sind die wichtigsten Suchmethoden? Suchmaschinen/- verzeichnisse wie Yahoo 55 Spezielle Websites (z.b. diabetes.de) 35 Gesundheitsportale 20 Homepage einer bestimmten Firma 10 in % Quelle: BCG Research, Januar 2001

12 Welchen Informationsquellen wird am meisten vertraut? Gruppen von Universitätskliniken 80 Medizinische Vereinigungen 72 Universitätskliniken 69 Sozialversicherung 58 Private Krankenversicherung 40 Pharmazeutische Unt. Kommerzielle Anbieter in % Quelle: BCG Research, Januar 2001

13 Gesundheitswesen im Wandel Informationstransparenz und verfügbarkeit Behandlungsmethoden Leistungen Produkte Passiver Patient wird zum aktiven Konsumenten Gesundheitsdienstleister und Pharmaindustrie müssen kundenorientierter werden Mitbewerb ist nur einen Mausclick entfernt

14 Internet im Gesundheitswesen Ärzte und Internet

15 Wie viele Ärzte haben Zugang zum Internet? USA: 93% 1) Deutschland: 67% 2) Österreich: 64% 3) => Ärzte sind online Quellen: 1) PLS Research ) TNS EMNID April ) Fessel-GfK 2001

16 Wieviele Ärzte haben Zugang zum Internet 75% aller Praktiker und Internisten besitzen einen PC 64% aller Praktiker und Internisten haben einen Internetanschluss 59% aller Praktiker und Internisten nutzen das Internet 45% aller Praktiker und Internisten nutzen das Internet täglich oder mehrmals pro Woche => Ärzte sind online Quelle: Fessel GfK 2001

17 Welche Bereiche im Internet interessieren Ärzte? Med./Wiss. Informationen 83 Artikel in Fachzeitschriften 73 Studien/Publikationen 58 Info über Termine Befundaustausch Kommunikation mit Kollegen 41 Online-Fortbildung 34 in % Online-Bestellung von Präparaten Quelle: Fessel GfK 2001

18 Was suchen Ärzte auf Websites von Pharmaunternehmen? ,4 54,3 74,3 57,1 88,2 78, ,4 4,1 20,4 12,2 25,6 11,7 0 Finanzen Unternehmen Gesundheit/Lifestyle Befunde/Therapien Med. Erkenntnisse Produkte Niedergel. Ärzte Kliniker Quelle: Gemini Consulting, Januar 2000

19 Wo generieren Ärzte Internet- Adressen? Artikel in Ärztezeitschriften 70 Suchmaschinen 55 Gespräch mit Kollegen 29 Mailings von Anbietern 24 Computerzeitschriften 16 von Anbietern Quelle: Fessel GfK in %

20 Was ist Ärzten bei Pharma-Websites wichtig? Detaillierte Info über Präparate 88 Info über neue Präparate 85 Möglichkeit mit Hersteller in Kontakt zu treten 77 Anwendungshinweise zu Präparaten 76 Möglichkeit Muster zu bestellen 57 Möglichkeit Präparate zu bestellen 33 in % Quelle:Fittkau & Maaß, 2001

21 Welche Services wünschen sich Ärzte im Internet? Letzte Forschungsergebnisse 77 Umfassende medizinische Informationen 67 Ratschläge von Experten 64 Allgemeine medizinische Informationen 64 Auswahl von Ärzten 37 in % Ärzte Rankings Quelle: BCG Research, Januar 2001

22 Was erwarten sich Ärzte vom Internet? Ärzte wollen keine Zeit damit verbringen, neue Technologien zu lernen Webangebote müssen schnell, easy-to-use sein und zuverlässig funktionieren Tiefgehende medizinische Informationen und Forschungsergebnisse Möglichkeit mit Experten Fälle zu diskutieren (zweite Meinung einholen)

23 Was erwarten sich Ärzte vom Internet? Services, die in der täglichen Praxis unterstützen z.b. online Bilderdatenbank für dermatologische Diagnosen Automatische Information über Einführung in neuer Medikamente Fortbildung via Internet Bessere Kommunikation mit Spezialisten, Kollegen, Spitälern, Krankenversicherung, Labors, Pharmaunternehmen und Patienten

24 Empfehlungen Bieten Sie umfassende, nicht nur auf eigene Produkte bezogene Informationen Besetzen Sie im Internet Themen der Patient sucht gezielt nach Krankheiten Suchen Sie Domains, die leicht memorierbar sind und idealerweise erraten werden können

25 Empfehlungen Machen Sie Matching z.b. mit Contentpartnern, Med. Gesellschaften, Selbsthilfegruppen Bieten Sie Services, die die tägliche Arbeit des Arztes erleichtern Achten Sie besonders auf Benutzerfreundlichkeit und logische Navigation

Nutzer und Nutzung von Gesundheitsinformationen im Internet. Nutzer und Nutzung von Gesundheitsinformationen im Internet

Nutzer und Nutzung von Gesundheitsinformationen im Internet. Nutzer und Nutzung von Gesundheitsinformationen im Internet Nutzer und Nutzung von Gesundheitsinformationen im Internet Nutzer und Nutzung von Gesundheitsinformationen im Internet Agenda Abruf von Gesundheitsinformationen in den Medien Informationsbedürfnis von

Mehr

Internet in der ärztlichen Fortbildung

Internet in der ärztlichen Fortbildung 2009 1. Charakterisierung 1. Sie sind männlich weiblich 2. Ihr Alter? 65 Jahre 3. Sie sind... Allgemeinpraktiker Internist Spezialist in der Praxis Spital

Mehr

www.mainz-ist-gesund.de

www.mainz-ist-gesund.de www.mainz-ist-gesund.de Das Gesundheitsportal für Mainz und die Region Ihre Plattform für erfolgreiche lokale Onlinewerbung. Anbieter Vorsorge Medizin Bewegung Essen & Trinken Wellness Baby & Kind Betreuung,

Mehr

Wir sind für Sie da. Unser Gesundheitsangebot: Unterstützung im Umgang mit Ihrer Depression

Wir sind für Sie da. Unser Gesundheitsangebot: Unterstützung im Umgang mit Ihrer Depression Wir sind für Sie da Unser Gesundheitsangebot: Unterstützung im Umgang mit Ihrer Depression Wir nehmen uns Zeit für Sie und helfen Ihnen Depressionen lassen sich heute meist gut behandeln. Häufig ist es

Mehr

E-Health: Gesundheitsportale

E-Health: Gesundheitsportale Das Gesundheitswesen stellt sowohl in Deutschland als auch weltweit einen der wichtigsten Industriesektoren dar. Bereits heute geben die Deutschen etwa 11 % ihres Bruttoinlandsproduktes für Gesundheitsdienstleistungen

Mehr

Sie helfen Menschen. Wir helfen Ihnen. Marketing im Gesundheitswesen eine Notwendigkeit?

Sie helfen Menschen. Wir helfen Ihnen. Marketing im Gesundheitswesen eine Notwendigkeit? Sie helfen Menschen. Wir helfen Ihnen. Marketing im Gesundheitswesen eine Notwendigkeit? Wer sind wir? n Private Marke@ng- und PR- Agentur n Spezialisiert auf das Gesundheitswesen n Langjährige, erfolgreiche

Mehr

Suchmaschinen-Marketing. Search Engine Marketing (SEM) Etwas schön finden, heißt ja wahrscheinlich vor allem: es finden.

Suchmaschinen-Marketing. Search Engine Marketing (SEM) Etwas schön finden, heißt ja wahrscheinlich vor allem: es finden. Search Engine Marketing (SEM) Etwas schön finden, heißt ja wahrscheinlich vor allem: es finden. Robert Edler von Musil (1880-1942) Österreichischer Novellist, Dramatiker und Aphoristiker (SEM) 21.11.2005

Mehr

Share for Care Self-Tracking aus der Sicht von Ärzten und Patienten - Auszug -

Share for Care Self-Tracking aus der Sicht von Ärzten und Patienten - Auszug - Share for Care Self-Tracking aus der Sicht von Ärzten und Patienten - Auszug - Eigenstudie von DocCheck Research im Frühjahr 215 Kontakt: Anja Wenke, Mascha Schmitz 2 Zielsetzung und Hintergrund Die Studie

Mehr

suchmaschinen optimierung. // Suchmaschinenmarketing in Google. // Informationen zum Ranking. //

suchmaschinen optimierung. // Suchmaschinenmarketing in Google. // Informationen zum Ranking. // suchmaschinen optimierung. // Suchmaschinenmarketing in Google. // Informationen zum Ranking. // wie kann das ranking in google optimiert werden? // Was ist bei der Suche wichtig? // Bei Schweizer Websites

Mehr

SMO Services. Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit

SMO Services. Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit SMO Services Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit Einführung Das Web ist längst kein einseitiger Kommunikationskanal mehr. Social

Mehr

Praxis-Marketing für Ärzte. Patienten. gewinnen. Internet

Praxis-Marketing für Ärzte. Patienten. gewinnen. Internet Praxis-Marketing für Ärzte Patienten gewinnen im Internet Online-Marketing für Arztpraxen: Warum lohnt der Weg ins Netz? 75% der Deutschen nutzen regelmäßig das Internet 1 90% der Akademiker sind online

Mehr

Befragung zum Thema: E-Marketing in der pharmazeutischen Industrie

Befragung zum Thema: E-Marketing in der pharmazeutischen Industrie Befragung zum Thema: E-Marketing in der pharmazeutischen Industrie Sehr geehrte Frau Doktor! Sehr geehrter Herr Doktor! Ich, Carina Aigner, bin Master-Studentin an der Fachhochschule Wiener Neustadt für

Mehr

Kanton Basel-Stadt Qualität unserer Versorgungsstruktur

Kanton Basel-Stadt Qualität unserer Versorgungsstruktur Qualität unserer Versorgungsstruktur Dr. Carlo Conti Regierungsrat Basel-Stadt, Präsident der GDK forumsante.ch, 29. Januar 2013 Gesundheitsmonitor 2011 55% haben «positiven» oder «eher positiven» Eindruck

Mehr

Qualität t in der Patienteninformation Gesundheitsinformationen im Internet

Qualität t in der Patienteninformation Gesundheitsinformationen im Internet Qualität t in der Patienteninformation Gesundheitsinformationen im Internet Gesundheit.gv.at Das österreichische Gesundheitsportal Gesundheitspolitisches Forum, Dr. Christine Hofer Gesundheit Österreich

Mehr

Gesundheit. Gesundheit im Social-Media-Zeitalter. Vertrauen. Vernetzung. Community. Nachhaltigkeit

Gesundheit. Gesundheit im Social-Media-Zeitalter. Vertrauen. Vernetzung. Community. Nachhaltigkeit Gesundheit im Social-Media-Zeitalter Auszug der Ergebnisse der Swisscom Studie von Oktober 2011 Gesundheit Sport SicherheitSocial Media Ernährung Nachhaltigkeit Health 2.0 Informierter Patient Vernetzung

Mehr

Entwicklung einer mhealth-strategie für den KAV. ehealth Summit Austria am 19.6.2015 Herlinde Toth

Entwicklung einer mhealth-strategie für den KAV. ehealth Summit Austria am 19.6.2015 Herlinde Toth Entwicklung einer -Strategie für den KAV ehealth Summit Austria am 19.6.2015 Herlinde Toth Agenda Definition Klassifikation von Anwendungen Beispiele vorhandener Anwendungen und Apps Folie 2 Definition

Mehr

Gesundheit. Mit struktur

Gesundheit. Mit struktur Gesundheit Mit struktur Unsere Philosophie Wir gestalten regionale gesundheitliche Versorgung gemeinsam mit Ärzten und allen, die in vernetzten Strukturen Patienten leitliniengerecht mit innovativen Arzneimitteln

Mehr

Substitution: Herausforderungen in Medizin, Politik und Finanzierung

Substitution: Herausforderungen in Medizin, Politik und Finanzierung Substitution: Herausforderungen in Medizin, Politik und Finanzierung Dr. med. Toni Berthel Stv. Aerztlicher Direktor ipw Schweizerische Gesellschaft für Suchtmedizin SSAM Medizin Politik Finanzierung Zusammenarbeit

Mehr

Informationsverhalten zu Gesundheitsthemen

Informationsverhalten zu Gesundheitsthemen April 20 Informationsverhalten zu Gesundheitsthemen Ausgewählte Kurzergebnisse einer repräsentativen Studie Heidelberg, April 20 Informationssuche zu Gesundheitsthemen Geschlechtsspezifisch Mehr als die

Mehr

Die Pressglas-Korrespondenz und die Suchmaschinen GOOGLE und YAHOO

Die Pressglas-Korrespondenz und die Suchmaschinen GOOGLE und YAHOO Abb. 2008-1/436, Websites / Domains, von denen Besucher auf die Pressglas-Korrespondenz verwiesen wurden (Ausschnitt) SG Januar 2008 Die Pressglas-Korrespondenz und die Suchmaschinen GOOGLE und YAHOO Die

Mehr

DI Manfred Rieser. Best Ager Gesundheit und selbstbestimmtes Leben im Alter E-HealthSymposium am 29. April 2009. CHART 1 Ergebnisse in Prozent

DI Manfred Rieser. Best Ager Gesundheit und selbstbestimmtes Leben im Alter E-HealthSymposium am 29. April 2009. CHART 1 Ergebnisse in Prozent Best Ager Gesundheit und selbstbestimmtes Leben im Alter E-HealthSymposium am. April DI Manfred Rieser Dokumentation der Umfrage Z..P.T: n= telefonische CATI-Interviews repräsentativ für die österreichischen

Mehr

Digital Identity Management im Gesundheitswesen

Digital Identity Management im Gesundheitswesen Digital Identity Management im Gesundheitswesen Situation heute Führende Sicherheitsplattform im CH-Gesundheitswesen 10 000 Ärzte; Spitäler, Labors, Pharma neu: Versicherungen Grösste heterogene Sicherheitsumgebung

Mehr

Themenblock Zielgerichteter Auswahl der Studienplatzbewerber

Themenblock Zielgerichteter Auswahl der Studienplatzbewerber Maßnahmenvorschläge der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) und der Deutschen Region der Internationalen Biometrischen Gesellschaft (IBS-DR) Masterplan

Mehr

Schatzkammer der Krankenversicherer

Schatzkammer der Krankenversicherer Schatzkammer der Krankenversicherer Big Data im Gesundheitswesen Datenschutztag 2014, Vaduz Lic.iur. Claudia Leonie Wasmer Big Data im Gesundheitswesen 28. Januar 2014 c.l.wasmer 1 Schatzkammer der Krankenversicherer:

Mehr

Grundlagen beim Linkaufbau

Grundlagen beim Linkaufbau Grundlagen beim Linkaufbau Link-Building welches heute eher als Link-Earning bezeichnet wird, hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Was sich nicht verändert hat, ist die Tatsache, dass Links

Mehr

SEO Suchmaschinen-Trends

SEO Suchmaschinen-Trends SEO Suchmaschinen-Trends Homepage-Strategie im Rahmen von Praxis- Organisation und Qualitätsmanagement Medizin-Management-Verband Symposium 24. März 2012 Übersicht Rahmenbedingungen: Googles Macht Wie

Mehr

The Cochrane Library

The Cochrane Library The Cochrane Library Was ist die Cochrane Library? Die Cochrane Library bietet hochwertige, evidenzbasierte medizinische Fachinformation zur fundierten Unterstützung bei Diagnose und Behandlung. http://www.cochranelibrary.com/

Mehr

Big Data zwischen Hype und Realität Perspektiven im Gesundheitswesen. Dr. Peter Grolimund, Senior Industry Consultant Life Sciences 26-Januar-2015

Big Data zwischen Hype und Realität Perspektiven im Gesundheitswesen. Dr. Peter Grolimund, Senior Industry Consultant Life Sciences 26-Januar-2015 Big Data zwischen Hype und Realität Perspektiven im Gesundheitswesen Dr. Peter Grolimund, Senior Industry Consultant Life Sciences 26-Januar-2015 Zur Diskussion DATEN Spenden kann Leben retten Analysieren

Mehr

Workshop Fundraising, Spenden & Sponsoring. 16. Juni 2014 Dr. Robin Rumler Präsident

Workshop Fundraising, Spenden & Sponsoring. 16. Juni 2014 Dr. Robin Rumler Präsident Workshop Fundraising, Spenden & Sponsoring 16. Juni 2014 Dr. Robin Rumler Präsident Die Pharmig auf einen Blick Pharmig Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs seit 1954 freiwillige Interessensvertretung

Mehr

! Datenbank.! Verfügbarkeit.! Werkzeuge.! Oracle Fusion Middleware! Application Server! Integration! Portal.! Security.!

! Datenbank.! Verfügbarkeit.! Werkzeuge.! Oracle Fusion Middleware! Application Server! Integration! Portal.! Security.! ! Datenbank! Verfügbarkeit! Werkzeuge! Oracle Fusion Middleware! Application Server! Integration! Portal! Security! Business Lösungen Patientenakt rund um die Welt Ernst Mlnarik Account

Mehr

E l k e J o n e k B e u t l e r

E l k e J o n e k B e u t l e r Seite 1/5 1.) Supervisionsangebot für Medizinische Berufe a.) Einzelsupervision Supervision bietet die Möglichkeit spezifische Themen und Situationen, die im Berufsalltag immer wieder auftreten, näher

Mehr

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Mit der stetig voranschreitenden Veränderung des World Wide Web haben sich vor allem auch das Surfverhalten der User und deren Einfluss stark verändert. Täglich

Mehr

Departement für Finanzen und Soziales. was ist neu? Neue Spitalfinanzierung per 1. Januar 2012. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Departement für Finanzen und Soziales. was ist neu? Neue Spitalfinanzierung per 1. Januar 2012. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Departement für Finanzen und Soziales was ist neu? eu Neue Spitalfinanzierung per 1. Januar 2012 Die wichtigsten Fragen und Antworten. Was ändert mit der neuen Spitalfinanzierung? Die Abgeltung der Spitäler

Mehr

Ist es illusorisch, in der ambulanten Medizin von Qualität zu sprechen?

Ist es illusorisch, in der ambulanten Medizin von Qualität zu sprechen? Nationale Qualitätsprinzipien: Ist es illusorisch, in der ambulanten Medizin von Qualität zu sprechen? von Urs Stoffel, Zentralvorstand FMH Dienstag, 29. Januar 2013, Hotel Bellevue, Bern FMH_U.Stoffel

Mehr

Behandlungsprogramme für Diabetiker was bringt das Mitmachen?

Behandlungsprogramme für Diabetiker was bringt das Mitmachen? Behandlungsprogramme für Diabetiker was bringt das Mitmachen? AOK Mecklenburg-Vorpommern Daniela Morgan, Vertragspartnerservice UNI - Greifswald, 02. Dezember 2009 Was sind Disease- Management-Programme?

Mehr

PRAXISVITA OBJEKTPROFIL JUNI 2015

PRAXISVITA OBJEKTPROFIL JUNI 2015 PRAXISVITA OBJEKTPROFIL JUNI 2015 AGENDA 1. OBJEKTPROFIL 2. KONTAKT DAS GESUNDHEITSPORTAL DER BAUER MEDIA GROUP PraxisVITA bietet wertvolle Informationen und Serviceangebote rund um das Thema Gesundheit

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

GfK Online Monitor. 4. Quartal 2011. Growth from Knowledge GfK Austria GmbH. GfK 2012

GfK Online Monitor. 4. Quartal 2011. Growth from Knowledge GfK Austria GmbH. GfK 2012 GfK Online Monitor 4. Quartal 2011 Growth from Knowledge GfK Austria GmbH 1 GfK Online Monitor 2011 - Internetmarkt in Österreich Datenbasis: AIM, GfK Online Monitor 2004ff. (Methodik siehe nächstes Chart)

Mehr

Tipps für Patienten: Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)

Tipps für Patienten: Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) Tipps für Patienten: Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) Christoph Storch wollte eigentlich nur eine Beratung zu einer Lesebrille von seinem Augenarzt haben. Ich wollte wissen, ob ich auch mit den

Mehr

Herzlich Willkommen zu unserem Webinar. Mandanten-Services für die Kanzlei-Homepage. Referent: Anton Reingruber Geschäftsführung. Ernst Röbke Verlag

Herzlich Willkommen zu unserem Webinar. Mandanten-Services für die Kanzlei-Homepage. Referent: Anton Reingruber Geschäftsführung. Ernst Röbke Verlag Herzlich Willkommen zu unserem Webinar Mandanten-Services für die Kanzlei-Homepage Referent: Anton Reingruber Geschäftsführung S. 2 Die Themen heute: 1. Die Homepage und ihre Ausführung 2. Der Internet-Service

Mehr

Beim Zahnarzt lückenlos versorgt werden

Beim Zahnarzt lückenlos versorgt werden ARAG. Auf ins Leben. Meine Zahn-Zusatzversicherung Beim Zahnarzt lückenlos versorgt werden Lächeln Sie ruhig und zeigen Sie Ihre gesunden Zähne. Weil Sie sich eine höherwertige Versorgung leisten können

Mehr

Analyse der Patientenströme von Zuweisern an Spitäler

Analyse der Patientenströme von Zuweisern an Spitäler Analyse der Patientenströme von Zuweisern an Spitäler durch Nutzung von Visual Analytics, Big Data & Semantik Dr. Matthias Nagel & Markus Nagel forum digital gesundheit, 2015#fdg15 Zürich 09.09.2015 Nutzen

Mehr

Die stationäre Geriatrische Rehabilitation

Die stationäre Geriatrische Rehabilitation Die stationäre Geriatrische Rehabilitation 3 Was ist eine stationäre Geriatrische Rehabilitation? Das Ziel der stationären Geriatrischen Rehabilitation ist es, mit gezielten Therapien die Selbständigkeit

Mehr

Patienten-Gewinnung online Wie suchen potentielle, neue Patienten nach einer Arztpraxis?

Patienten-Gewinnung online Wie suchen potentielle, neue Patienten nach einer Arztpraxis? Patienten-Gewinnung online Wie suchen potentielle, neue Patienten nach einer Arztpraxis? Eine repräsentative Umfrage unter 110 Patienten der TU Dortmund und der GFIU Über alle Branchen hinweg hat sich

Mehr

Online Marketing Trends B2B

Online Marketing Trends B2B Online Marketing Trends B2B Viernheim, 15.04.2010 Torsten Schwarz, ABSOLIT Consulting, Waghäusel Profis kommunizieren online Beliebte Online-Anwendungen Senden & empfangen von E-Mails 82 E-Mail 47 Private

Mehr

Verpacken. Konfektionieren. Präsentieren. Die Pharma-Dienstleister.

Verpacken. Konfektionieren. Präsentieren. Die Pharma-Dienstleister. Verpacken. Konfektionieren. Präsentieren. Die Pharma-Dienstleister. Willkommen bei Pharmpro. Schnell. Sicher. Kompetent. Wir verstehen uns als Pharma-Dienstleister und leben jeden Tag die Pharmpro-Philosophie!

Mehr

DIE SPEZIALISTEN: DAS WOLLEN WIR!

DIE SPEZIALISTEN: DAS WOLLEN WIR! DIE SPEZIALISTEN: DAS WOLLEN WIR! Unser Konzept in Stichworten Wir sind eine Internistisch-Rheumatologische Schwerpunktpraxis ohne Kassenärztliche Anbindung für die ausschließlich rheumatologischer Tätigkeit

Mehr

Marketinginformationen Tipps für Suchmaschinenmarketing

Marketinginformationen Tipps für Suchmaschinenmarketing Marketinginformationen Tipps für Suchmaschinenmarketing Inhalt 1 Vorbemerkung 3 2 Tipp 1 - Keywords 4 3 Tipp 2 - Linkpopularität ist wichtig 5 4 Tipp 3 - Content is King 6 5 Tipp 4 - Sponsored-Links 7

Mehr

Der Nationale Aktionsplan für Menschen mit seltenen Erkrankungen was folgt konkret?

Der Nationale Aktionsplan für Menschen mit seltenen Erkrankungen was folgt konkret? Der Nationale Aktionsplan für Menschen mit seltenen Erkrankungen was folgt konkret? Dr.Andreas L.G. Reimann, MBA 1.Stellv.Vorsitzender ACHSE e.v., Berlin Geschäftsführer, Mukoviszidose Institut ggmbh,

Mehr

Das intelligente Gesundheitsportal als Basis einer effizienten integrierten Versorgung

Das intelligente Gesundheitsportal als Basis einer effizienten integrierten Versorgung Das intelligente Gesundheitsportal als Basis einer effizienten integrierten Versorgung Dr. med. Klaus Juffernbruch Industry Leader Healthcare k.juffernbruch@de.ibm.com Tel.: 0171-333 59 46 Das intelligente

Mehr

Dr. Schalnus. Leistungsportfolio. für. Berater, Investoren und Content Provider. Mai 2002. Dr. Schalnus

Dr. Schalnus. Leistungsportfolio. für. Berater, Investoren und Content Provider. Mai 2002. Dr. Schalnus Leistungsportfolio für Berater, Investoren und Content Provider Mai 2002 wir für Sie Wir sind ein Forschungs-, Beratungs- und Dienstleistungsbüro, das auf Beratungs- und Unterstützungsdienstleistungen

Mehr

Mobile Web & Location-based Services Perspektiven der Nutzer Potentiale für die Touristik

Mobile Web & Location-based Services Perspektiven der Nutzer Potentiale für die Touristik Fittkau & Maaß Consulting Internet Consulting & Research Services Mobile Web & Location-based Services Perspektiven der Nutzer Potentiale für die Touristik Susanne Fittkau Fittkau & Maaß Consulting ITB

Mehr

Eine neue medizinische Praxis für das University of Chicago Medical Center

Eine neue medizinische Praxis für das University of Chicago Medical Center Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Liebe Geschäftsfreunde, Marketingverantwortliche auf der ganzen Welt sehen sich einer bestimmten Herausforderung gegenübergestellt

Mehr

Der neue Krankenhaus- Navigator der AOK auf Basis der Weissen Liste

Der neue Krankenhaus- Navigator der AOK auf Basis der Weissen Liste Der neue Krankenhaus- Navigator der AOK auf Basis der Weissen Liste Dr. Arnold Böcker 17.11.2009, QMR-Kongress, Potsdam Agenda 1. Der neue KH-Navigator der AOK auf Basis der Weissen Liste 2. Der neue KH-Navigator

Mehr

Ihr Patientendossier. Ihre Rechte

Ihr Patientendossier. Ihre Rechte Ihr Patientendossier Ihre Rechte Im Spital bestimmen Sie, wie Sie über Ihre Krankheit und deren Behandlung informiert werden wollen und wer auch informiert werden darf Auskunftsrecht und Informationsweitergabe

Mehr

Wie finden mich meine Kundinnen im Web? (Es muss nicht immer Google sein)

Wie finden mich meine Kundinnen im Web? (Es muss nicht immer Google sein) IT-Wellness für Ihre Kunden Wie finden mich meine Kundinnen (Es muss nicht immer Google sein) e-day 2007 Dr. Eva Broermann www.vienneva.com office@vienneva.com Wie finden mich meine KundInnen Es muss nicht

Mehr

KRANKEN- VERSICHERUNG. gesundheit. Das R+V-GesundheitsKonzept AGIL überzeugende Argumente für einen flexiblen Versicherungsschutz.

KRANKEN- VERSICHERUNG. gesundheit. Das R+V-GesundheitsKonzept AGIL überzeugende Argumente für einen flexiblen Versicherungsschutz. KRANKEN- VERSICHERUNG IHR Plus An gesundheit Das R+V-GesundheitsKonzept AGIL überzeugende Argumente für einen flexiblen Versicherungsschutz. Hohe Flexibilität mit den Vorzügen einer privaten Krankenversicherung.

Mehr

Wenn Sie möchten, können Sie den Bogen auch anonym ausfüllen und an folgende Adresse senden:

Wenn Sie möchten, können Sie den Bogen auch anonym ausfüllen und an folgende Adresse senden: Der folgende Fragebogen ist bezogen auf das Krankheitsbild Netzhautablösung / Netzhautabspaltung sowie Riss- oder Lochbildung in der NH. Falls Sie noch keine NHA hatten, sondern nur Risse oder Löcher in

Mehr

POINT. of Reha Sport e.v. Reha-Sport. Der Wegweiser zum. Eine Information für Patientinnen, Patienten und Angehörige

POINT. of Reha Sport e.v. Reha-Sport. Der Wegweiser zum. Eine Information für Patientinnen, Patienten und Angehörige POINT of Reha Sport e.v. Der Wegweiser zum Reha-Sport Eine Information für Patientinnen, Patienten und Angehörige Was ist Reha Sport? Reha Sport wird in Form von Wirbelsäulengymnastik und Bewegungsschule,

Mehr

Weiterbildungs-Portale

Weiterbildungs-Portale Weiterbildungs-Portale SVEB Urs Hammer 1 Online-Marketing für Bildungsanbieter WEITERBILDUNGS-PORTALE Ziele Ergebnisse Umfrage Merkmale WB-Portale Tipps 2 Online-Marketing für Bildungsanbieter Internet:

Mehr

Das ist ihre neue Gesundheits-ID

Das ist ihre neue Gesundheits-ID Eidengenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Das ist ihre neue Gesundheits-ID Informationen über die nationale Versichertenkarte Impressum Bundesamt für Gesundheit (BAG) Herausgeber:

Mehr

Verzeichnis medizinischer Behandler in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Verzeichnis medizinischer Behandler in Deutschland, Österreich und der Schweiz Verzeichnis medizinischer Behandler in Deutschland, Österreich und der Schweiz ArztData für Sie die richtige Adresse Seit 2001 ist die ArztData AG auf das Adressmanagement im Gesundheitsmarkt spezialisiert.

Mehr

Karl-Jaspers. Jaspers-Klinik. ggmbh. Ergebnisse (Zusammenfassung) Befragung der Niedergelassenen Ärzte 2009

Karl-Jaspers. Jaspers-Klinik. ggmbh. Ergebnisse (Zusammenfassung) Befragung der Niedergelassenen Ärzte 2009 Jaspers-Klinik ggmbh Ergebnisse (Zusammenfassung) Befragung der Niedergelassenen Ärzte 009 Ausgewertete Fragebögen Gesamtzahl ausgewerteter Fragebögen 09 Anzahl verteilter Fragebögen 7 Entspricht einer

Mehr

MEtABoLic SurgErY HirSLAnDEn. neue wege in DEr. Hirslanden A mediclinic international company

MEtABoLic SurgErY HirSLAnDEn. neue wege in DEr. Hirslanden A mediclinic international company MEtABoLic SurgErY HirSLAnDEn neue wege in DEr Adipositas-Chirurgie Hirslanden A mediclinic international company Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren Seit Jahren sind unterschiedliche Fachärzte in verschiedenen

Mehr

Verzeichnis medizinischer Behandler in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Verzeichnis medizinischer Behandler in Deutschland, Österreich und der Schweiz Verzeichnis medizinischer Behandler in Deutschland, Österreich und der Schweiz ArztData für Sie die richtige Adresse Seit 2001 ist die ArztData AG auf das Adressmanagement im Gesundheitsmarkt spezialisiert.

Mehr

Vom Marktschreier zum Zuhörer. Unternehmen in der Marketingtransformation. SAS Forum Switzerland 15. Mai 2012

Vom Marktschreier zum Zuhörer. Unternehmen in der Marketingtransformation. SAS Forum Switzerland 15. Mai 2012 Vom Marktschreier zum Zuhörer. Unternehmen in der Marketingtransformation. SAS Forum Switzerland 15. Mai 2012 Weshalb erlaube ich mir, zu diesem Thema zu referieren? Seite 2 Guido Wietlisbach Seit rund

Mehr

Empirische Studie 2009

Empirische Studie 2009 Empirische Studie 2009 Österr. Geizhals Konsumenten unter der Lupe Ass. Prof. Dr. Claudia Klausegger, Institut für Marketing-Management, WU-Wien, 16. Juni 2009 1 Eckdaten der Erhebung Erhebungszeitraum:

Mehr

Der Einfluss von Branding-Werbung im Kaufprozess

Der Einfluss von Branding-Werbung im Kaufprozess Der Einfluss von Branding-Werbung im Kaufprozess Agenda User hat Kontakt mit Werbung Studiendesign und -Steckbrief User wird aufmerksam Wahrnehmung von Marke und Image User informiert sich Keyword-Suche

Mehr

ein Projekt der Bundesgesundheitsagentur Die Elektronische Gesundheitsakte (ELGA) steht für:

ein Projekt der Bundesgesundheitsagentur Die Elektronische Gesundheitsakte (ELGA) steht für: ein Projekt der Bundesgesundheitsagentur Die Elektronische Gesundheitsakte (ELGA) steht für: p Stärkung der Patientenrechte besseren Zugang zu den eigenen medizinischen Daten p Verbesserung der Datensicherheit

Mehr

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche.

Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Pro Jahr werden rund 38 Millionen Patienten ambulant und stationär in unseren Krankenhäusern behandelt, statistisch also fast jeder zweite Deutsche. Sie können auf die medizinische und pflegerische Qualität

Mehr

Die Gesundheitsreform aus Sicht der sozialen Krankenversicherung

Die Gesundheitsreform aus Sicht der sozialen Krankenversicherung Gesundheit als wirtschaftliches Gut? Gesundheit stiftet Nutzen Gesundheit = knappes Gut begrenzte finanzielle Mittel daher Steuerung Individuum als Produzent seiner Gesundheit Gesundheit als öffentliches

Mehr

White Paper DocCheck Search

White Paper DocCheck Search White Paper DocCheck Search Version 15.2 Januar 2016 DocCheck Search die Suchmaschine für Login-geschützte Inhalte Wo andere Suchmaschinen vor dem HWG kapitulieren, legt DocCheck Search erst richtig los:

Mehr

Dr. Schalnus. Leistungsportfolio. Überblick. Dr. Schalnus

Dr. Schalnus. Leistungsportfolio. Überblick. Dr. Schalnus Leistungsportfolio im Überblick Mai 2002 wir für Sie Wir sind ein Forschungs-, Beratungs- und Dienstleistungsbüro, das auf Beratungs- und Unterstützungsdienstleistungen für das Gesundheitswesen spezialisiert

Mehr

Qualitätsbericht. der IKK classic in der Region Sachsen. für das Behandlungsprogramm. IKK Promed Brustkrebs

Qualitätsbericht. der IKK classic in der Region Sachsen. für das Behandlungsprogramm. IKK Promed Brustkrebs Qualitätsbericht der IKK classic in der Region Sachsen für das Behandlungsprogramm IKK Promed Brustkrebs Vom 01.01.2013 bis 31.12.2013 Präambel Patienten können in Deutschland auf eine leistungsfähige

Mehr

Marketing und Werbebotschaft für die Marke.ORG

Marketing und Werbebotschaft für die Marke.ORG Marketing und Werbebotschaft für die Marke.ORG 2011 15. Januar 2011 Seite 1 Warum eine.org Domain registrieren? Weil es um Interaktion geht Als eine der ursprünglichen Top Level Domains liegt die wahre

Mehr

Internetnutzung zum Thema Gesundheit & Ärzte

Internetnutzung zum Thema Gesundheit & Ärzte Chart Internetnutzung zum Thema Gesundheit & Ärzte Pressefrühstück - Wien. Dezember Prof. Dr. Werner Beutelmeyer / market-institut Dokumentation der Umfrage B: n= Online-Interviews, repräsentativ für die

Mehr

Pressekonferenz am 17. Juni 2015 in Berlin

Pressekonferenz am 17. Juni 2015 in Berlin Pressekonferenz am 17. Juni 2015 in Berlin Ob Jung oder Alt: Drei Viertel suchen Gesundheitsinformationen im Web Online oder Print: Wo würden Sie Informationen zu Gesundheitsthemen suchen? Befragte insgesamt

Mehr

DrEd Ihr Arzt im Netz. Erfahren, einfach und sicher.

DrEd Ihr Arzt im Netz. Erfahren, einfach und sicher. DrEd Ihr Arzt im Netz. Erfahren, einfach und sicher. Die neuen Gesundheitsentrepreneure machen Internetmedizin die Zukunft, die schon da ist! Ist Telemedizin bereits out? Hauptstadtkongress Ärztliche Versorgung

Mehr

Retargeting. Begleiten Sie als Unternehmen Ihre Kunden in der digitalen Welt! Mag. Gabriele MATIJEVIC-BEISTEINER Leitung Partnermanagement, twyn group

Retargeting. Begleiten Sie als Unternehmen Ihre Kunden in der digitalen Welt! Mag. Gabriele MATIJEVIC-BEISTEINER Leitung Partnermanagement, twyn group Retargeting Begleiten Sie als Unternehmen Ihre Kunden in der digitalen Welt! Mag. Gabriele MATIJEVIC-BEISTEINER Leitung Partnermanagement, twyn group twyn group, 2013 VIDEO Von der Laufkundschaft zur Surfkundschaft!

Mehr

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN MAKLERHOMEPAGE.NET Info Broschüre IN EXKLUSIVER KOOPERATION MIT: WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN maklerhomepage.net WARNUNG! EINE PROFESSIONELLE MAKLER HOMEPAGE ERHÖHT IHR VERTRIEBSPOTENZIAL! IN GUTER

Mehr

Mein Leitbild. Dr. Christian Husek www.sportmedpraxis.com

Mein Leitbild. Dr. Christian Husek www.sportmedpraxis.com Mein Leitbild Die Ziele des Leitbildes Das Leitbild ist das identitätsstiftende verfasste Selbstverständnis der österreichischen Hausärztinnen und Hausärzte. > Meine Leitsätze > Meine Rolle im > Information

Mehr

Die Invaliden-Versicherung ändert sich

Die Invaliden-Versicherung ändert sich Die Invaliden-Versicherung ändert sich 1 Erklärung Die Invaliden-Versicherung ist für invalide Personen. Invalid bedeutet: Eine Person kann einige Sachen nicht machen. Wegen einer Krankheit. Wegen einem

Mehr

Der Patient. im Mittelpunkt. www.pharmig.at www.aerztekammer.at

Der Patient. im Mittelpunkt. www.pharmig.at www.aerztekammer.at Der Patient im Mittelpunkt www.pharmig.at www.aerztekammer.at Die Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Pharmaindustrie Eine Information von Ärztekammer und Pharmig ÄRZTESCHAFT UND PHARMAINDUSTRIE ARBEITEN

Mehr

Die.tel Domain. Mehrwert für Ihr Unternehmen. www.telyou.me

Die.tel Domain. Mehrwert für Ihr Unternehmen. www.telyou.me Die.tel Domain Mehrwert für Ihr Unternehmen Der Weg ins mobile Computing Was kann ich unter der.tel-domain für mein Unternehmen speichern? Warum eine.tel-domain? Mit einer.tel Domain können Sie Ihre

Mehr

Zehn Tipps, wie Ihnen Online-Befragungen im HR-Bereich helfen können

Zehn Tipps, wie Ihnen Online-Befragungen im HR-Bereich helfen können Zehn Tipps, wie Ihnen Online-Befragungen im HR-Bereich helfen können Zufriedene Mitarbeiter fühlen sich dem Unternehmen verbunden HR-Manager müssen ihr Unternehmen in- und auswendig kennen: die Firmenkultur,

Mehr

Mobiler Ratgeber. TILL.DE Google Partner Academy

Mobiler Ratgeber. TILL.DE Google Partner Academy Mobiler Ratgeber TILL.DE Google Partner Academy Warum mobil sein? Eine Webseite, die mobil nicht gut zu erreichen ist, ist mit einem geschlossenen Geschäft gleichzusetzen! Warum mobil sein? Darüber informieren

Mehr

Patientenzufriedenheit in Schleswig-Holstein

Patientenzufriedenheit in Schleswig-Holstein Patientenzufriedenheit in Schleswig-Holstein Datenbasis: 1.001 Befragte ab 18 Jahren in Schleswig-Holstein Erhebungszeitraum: 11. Februar bis 13. März 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte

Mehr

7 Tipps zur Verwaltung von E-Mail-Listen!

7 Tipps zur Verwaltung von E-Mail-Listen! 7 Tipps zur Verwaltung von E-Mail-Listen! Quelle: www.rohinie.eu Eine solide Verwaltung der eigenen E-Mail-Listen ist eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Generierung von Leads und Umsätzen!

Mehr

Der Kunde ist heute überall und immer Online!

Der Kunde ist heute überall und immer Online! Der Kunde ist heute überall und immer Online! www.autoscout24.de www.autoscout24.at Was passiert an einem Tag im Internet?! 294 Milliarden (294.000.000.000) E-Mails werden verschickt pro Tag! Es würde

Mehr

Trainerdatenbanken im Vergleich

Trainerdatenbanken im Vergleich Trainerdatenbanken im Vergleich - Zusammenfassung - erstellt von der Frank Oeljeschläger Unternehmensberatung im Auftrag der TMS Heuzeroth und Partner GbR im November 2003 Trainerdatenbanken im Vergleich

Mehr

Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei chronisch kranken Patienten Wunsch und Realität aus der Sicht des Hausarztes

Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei chronisch kranken Patienten Wunsch und Realität aus der Sicht des Hausarztes Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei chronisch kranken Patienten Wunsch und Realität aus der Sicht des Hausarztes Dr. med. Alexander Minzer, Hausarzt, Rothrist Präsident der Schweizerischen Akademie für

Mehr

(Dr. med. Markus Büchi)

(Dr. med. Markus Büchi) (Dr. med. Markus Büchi) MIVAG - Vernetzungsanlass 24. September 2015 1 Begriff ehealth Bundesgesetz elektronisches Patientendossier Integrierte Versorgung und ehealth Gemeinsamkeiten, Irrtümer Potentiale,

Mehr

Focus Veco+ Live-Service REMOTE-SERVICE DER NEUEN GENERATION

Focus Veco+ Live-Service REMOTE-SERVICE DER NEUEN GENERATION Focus Veco+ Live-Service REMOTE-SERVICE DER NEUEN GENERATION VECO + LIVE-SERVICE Ganzheitliche ehciltiehznag Lösung steigert tregiets gnusöl Effizienz zneiziffe SERVICE REPORT Conference center VECO +

Mehr

PK-Website: Besuche & Seitenaufrufe 2010 und 2011

PK-Website: Besuche & Seitenaufrufe 2010 und 2011 Abb. 2011-4/278 (Ausschnitt) PK-Website: Besuche & Seitenaufrufe bis 31. Dezember 2011, 248.993 Besuche, 425.183 Seitenaufrufe SG Dezember 2011 / Januar 2012 PK-Website: Besuche & Seitenaufrufe 2010 und

Mehr

Anlage 1 DER ONKOLOTSE - UNTERSTÜTZUNG BEI KREBSERKRANKUNGEN. Was ist das Projekt Onkolotse?

Anlage 1 DER ONKOLOTSE - UNTERSTÜTZUNG BEI KREBSERKRANKUNGEN. Was ist das Projekt Onkolotse? Anlage 1 DER ONKOLOTSE - UNTERSTÜTZUNG BEI KREBSERKRANKUNGEN Was ist das Projekt Onkolotse? Onkolotse ist ein Projekt der Sächsischen Krebsgesellschaft e.v., welches seit September 2010 mit Hilfe und Unterstützung

Mehr

Service, der mehr bietet. Für einen optimalen Versicherungsschutz in jeder Lebensphase.

Service, der mehr bietet. Für einen optimalen Versicherungsschutz in jeder Lebensphase. Service, der mehr bietet Für einen optimalen Versicherungsschutz in jeder Lebensphase. Med Direct Managed Care ersparnis Mit Med Direct konsultieren Sie für Behandlungen immer zuerst Ihren persönlichen

Mehr

PROFI open: Seit 2003 bauen die Stadtwerke auf die ERP-Lösung PROFI.open

PROFI open: Seit 2003 bauen die Stadtwerke auf die ERP-Lösung PROFI.open PROFI open: Die Stadtwerke Voitsberg sind zu 100% im Eigentum der Stadtgemeinde Voitsberg. Das Unternehmen gehört als kommunales Versorgungs- und Dienstleistungsunternehmen mit rund 70 Mitarbeitern zu

Mehr

KOMPETENTE GESUNDHEITSBERATUNG 24 STUNDEN AM TAG, 365 TAGE IM JAHR

KOMPETENTE GESUNDHEITSBERATUNG 24 STUNDEN AM TAG, 365 TAGE IM JAHR D E M A N D M A N A G E M E N T 24 STUNDEN AM TAG, 365 TAGE IM JAHR KOMPETENTE GESUNDHEITSBERATUNG INNOVATIV UND ATTRAKTIV, KUNDENORIENTIERT, KOMPETENT UND QUALITATIV HOCHSTEHEND: Seit März 2000 bietet

Mehr

White Paper DocCheck Search

White Paper DocCheck Search White Paper DocCheck Search Stand: Juli 2015 DocCheck Search die Suchmaschine für Login-geschützte Inhalte Wo andere Suchmaschinen vor dem HWG kapitulieren, legt DocCheck Search erst richtig los: Die erste

Mehr

MEHR GESUNDHEIT DURCH NEUE MEDIEN?

MEHR GESUNDHEIT DURCH NEUE MEDIEN? MEHR GESUNDHEIT DURCH NEUE MEDIEN? Mag. Andrea Fried Bundesgeschäftsführerin ARGE Selbsthilfe Österreich 23.10.2014 1 23.10.2014 2 Fitbit 23.10.2014 3 Gesundheits-Apps D: ca. 50 % aller über 14-Jährigen

Mehr