Vierzehnter Zukunftskongress 16. und 17. Juni 2015 auf Schloss Wolfsburg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vierzehnter Zukunftskongress 16. und 17. Juni 2015 auf Schloss Wolfsburg"

Transkript

1 Singularity University Beijing Genomics Institute (BGI) Prof. Dr. José Luis Cordeiro Prof. Dr. (BGI) Jun Wang, China Beijing Genomics Institute Venezuela/USA Prof. Dr. Jun Zukunftsforscher Wang, China Lateinamerikas wirft Der wichtigste die vielleicht schwierigste FrageBeijing der Zeit auf:genomics What will Institute happen when machines becomeprof. moredr. intelligent than China Jun Wang, humans? Seine Keynote stellt die Frage nach der Rolle des Menschen in einer Welt des Trans- und Posthumanismus. University of Texas at Austin Texas Materials Institue Prof. Dr. Guihua Yu (BGI) IBM Watson Group Dr. Eric W. Brown USA Der Vater des IBM Supercomputers Watson spricht über die Welt des Jahres 2025, in der einfache Mainstreamhandys die Intelligenz des Watson-Supercomputers bekommen haben und ihren Menschen meist richtigere Antworten geben als andere Menschen. USA Einer der Top 35 Innovator Under 35 (MIT) stellt elektrisch leitende Nanogels vor, die die Energie-, Umwelt- und Gesundheitsbranche revolutionieren könnten. Vierzehnter 16. und 17. Juni 2015 auf Schloss Wolfsburg 2025: Adaptive Economy Vernetzte Kunden Digitale Geschäfte: Welche Rolle spielt der Mensch im digitalen System? Audi AG Blue Yonder Prof. Dr. Michael Feindt Dr. Volker Kaese Deutschland Der deutsche Algorithmen-Papst diskutiert über unsere Digitale Verantwortung. Wie können wir leben, lieben und kaufen in einer Welt, die nicht mehr nach Gut und Böse trennt, sondern darauf basiert, alle Dinge in Wahrscheinlichkeiten zu berechnen? Deutschland Der frühere VW-Projektleiter des XL 1 Ein-Liter-Autos spricht über die Entwicklungen der Automobilbranche in den kommenden zehn Jahren und die Roadmap 2025 der Autobranche. LENR Cities SA Michel Vandenberghe Schweiz Der Gründer und CEO erklärt, warum LENR die Wiederentdeckung der kalten Fusion ist und wie sie die meisten Branchen revolutionieren soll. Premium-Sponsor: Hauptsponsoren: Co-Sponsoren: Media-Partner: Kooperationspartner:

2 16. und The 17. Seventeenth Juni 2015 auf and Schloss Eighteenth Wolfsburg of June, 2014 The Seventeenth and Eighteenth of June, 2014 EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren, schon traditionell prognostiziert der alljährliche des 2b AHEAD ThinkTanks die Technologieentwicklungen der nächsten zehn Jahre. Denn es gibt sie bereits: Jene großen Visionen, aus denen unsere Geschäftsmodelle des Jahres 2025 entstehen! Der ThinkTank präsentiert Ihnen die Technologie-Roadmaps der wichtigsten Branchen. Er zeigt, welche neuen Geschäftsmodelle aktuell vor ihrem großen Durchbruch sind und wo in den kommenden zehn Jahren neue Märkte entstehen. Der 14. wird am 16. und 17. Juni 2015 unter dem Motto "2025: Adaptive Economy Vernetzte Kunden Digitale Geschäfte: Welche Rolle spielt der Mensch als Teil des Systems?" die Zukunftsprognosen des Lebens und Arbeitens im Jahr 2025 debattieren. Insbesondere alle Fragen rund um den Aufbau der IT-Systeme, die digitale Transformation der Lebens- und Arbeitswelten und der Wandel der Geschäftsmodelle, aber auch philosophische Fragen nach dem Verhältnis des Menschen zu Maschinen spielen dabei eine große Rolle. Erwarten Sie den innovativsten Deutschlands mit kreativen Diskussionsformen, Prototypentwicklungen, Pecha Kucha und Elevator Pitches! Wie jedes Jahr treffen im ThinkTank 250 Top-Manager und Innovations-Köpfe der Wirtschaft auf Visionäre und Trendforscher, Extrem- Lead-User, Wissenschaftler, Politiker und Künstler. Treffen Sie Persönlichkeiten, deren Denk- und Handlungsweisen neue Märkte erschlossen haben. Gemeinsam werden sie prognostizieren, wie sich unsere Geschäftsmodelle bis zum Jahr 2025 wandeln und welche Chancen sich für Visionäre bieten. Ich lade Sie ganz herzlich zum 14. am 16. und 17. Juni 2015 in das Wolfsburger Schloss ein. Es ist mir eine Freude, Sie im ThinkTank zu begrüßen! Sven Gábor Jánszky Trend- und Zukunftsforscher Direktor des 2b AHEAD ThinkTanks S 2

3 Vierzehnter 16. und 17. Juni 2015 auf Schloss Wolfsburg Erleben Sie den innovativsten Deutschlands! Kreativmethoden: Elevator Pitches. Ideen Warm-up. World Cafe. Business Speed Dating. Creative Show Cases. Pecha Kucha. S3 Powerpoint-Verbot: 10-Minuten-Theseninput statt langatmiger Vorträge! Keinerlei Produkt- und Firmenpräsentation! Striktes Powerpoint-Verbot!

4 SCHIRMHERR Sehr geehrte Damen und Herren, auch in 100 Jahren werden wir noch fragen: Was ist unser Utopia? Und die Antwort wird sein: Wir wissen es nicht. Gerade aufgrund unserer Unsicherheit über den Verlauf der Zukunft üben visionäre Ideen und Zukunftswerkstätten eine große Anziehungskraft aus. Der beste Beweis dafür ist der in Wolfsburg, der mittlerweile zum 14. Mal stattfindet und sich wachsender Beliebtheit erfreut. Sie beschäftigen sich mit der Frage, wie die Rolle des Menschen in einer digitalisierten Gesellschaft sein wird. Das ist gut, denn das Nachdenken über die Gesellschaft der Zukunft kommt um diese zentrale Fragestellung nicht herum. Ein kleines Beispiel zeigt, wie komplex das Thema ist: Nach welchen Regeln setzt eine Suchmaschine im Internet eigentlich die Informationen für uns zusammen? Längst sind Suchmaschinen aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Sie sind Portale ins Internet, die mit darüber entscheiden, was wir wissen, lernen, kaufen, buchen oder erst gar nicht zu Gesicht bekommen. Während die einen hierin eine Abhängigkeit und bereits eine Marginalisierung der Rolle des Menschen erkennen, beschreiben die anderen die Internetsuche als eine erhebliche Bereicherung unseres Lebens. Fakt ist, dass der Umgang mit den digitalen Innovationen unser Leben zunehmend bestimmen wird. Gerade Politik und Wirtschaft stehen dabei in einer besonderen Verantwortung. Denn bei aller berechtigten Skepsis und bei aller nachvollziehbaren Euphorie, sollte stets bedacht werden, um was es im Kern geht. Es gilt einen Ausgleich zwischen einer notwendigen und hilfreichen Digitalisierung des Alltags einerseits und dem Risiko einer Manipulation des Zusammenlebens durch die Digitalisierung andererseits zu finden. Immer drängender stellt sich vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung und dem stetigen Ausbau der Datenverfügbarkeit daher die Frage, wie uns dieser Ausgleich gelingen kann. Ich wünsche Ihrem Kongress einen guten und konstruktiven Verlauf. Möge er helfen, Antworten auf diese Fragen zu finden. Hannover, im April 2015 Stephan Weil Niedersächsischer Ministerpräsident S 4

5 Vierzehnter Zukunftskon gress 16. und 17.Seventeenth Juni 2015 auf Schloss Wolfsburg The and Eighteenth of June, 2014 IMPRESSIONEN 2014 S5

6 DIE REFERENTEN Wir freuen uns, Ihnen eine Auswahl der diesjährigen Referenten präsentieren zu können, die mit Ihnen die Trends der kommenden Jahre diskutieren werden. IBM Watson Group Dr. Eric W. Brown USA Der Vater des IBM Supercomputers Watson spricht über die Welt des Jahres 2025, in der einfache Mainstreamhandys die Intelligenz des Watson-Supercomputers bekommen haben und ihren Menschen meist richtigere Antworten geben als andere Menschen. Singularity University Prof. Dr. José Luis Cordeiro Venezuela/USA Der wichtigste Zukunftsforscher Lateinamerikas wirft die vielleicht schwierigste Frage der Zeit auf: What will happen when machines become more intelligent than humans? Seine Keynote stellt die Frage nach der Rolle des Menschen in einer Welt des Trans- und Posthumanismus. Audi AG Dr. Volker Kaese Deutschland Der frühere VW-Projektleiter des XL 1 Ein-Liter-Autos spricht über die Entwicklungen der Automobilbranche in den kommenden zehn Jahren und die Roadmap 2025 der Autobranche. OneWeb Greg Wyler USA Der frühere Google-Stratege und Entrepreneur erläutert, wie er mit seinen Investoren Richard Branson (Virgin Records) und Paul Jacobs (Qualcomm) die Welt mit einer Flotte von 648 Minisatelliten umkreisen will, die billiges Internet in jeden Winkel der Erde bringen. Airbus Defence and Space Prof. Dr. Holger H. Mey Deutschland Der Stratege für die Zukunft der Militärtechnik und ihrer Folgen für die Wirtschaft wirft mit uns einen Blick auf die Rolle des Menschen im Rahmen technisierter Kriegsführung. Wie sieht der vielbesprochene "sixth generation warfare" aus? Wie verhält sich der Kombattant der Zukunft? Und was lernen wir daraus für die zivilen Bereiche der Wirtschaft? LENR Cities SA Michel Vandenberghe Schweiz Der Gründer und CEO erklärt, warum LENR die Wiederentdeckung der kalten Fusion ist und wie sie die meisten Branchen revolutionieren soll. T-Systems International GmbH Frank Gassner Deutschland Der Automotiveexperte aus der Telekommunikationsbranche spricht über die erwarteten Technologietrends der kommenden zehn Jahre und die Roadmap 2025 der Telekommunikationsbranche. ERGO Versicherungsgruppe AG Bastian Biswurm Deutschland Der Strategiechef eines der größten Versicherungskonzerne erläutert, wie der digitale Kunde tickt und welche Veränderungen dies für klassische Branchen in den kommenden zehn Jahren bringen wird. Cryonics Institue Joseph Kowalsky USA Der Director des Cryonics Institute verkauft den vermutlich größten Menschheitstraum: Die Unsterblichkeit. Seine Kunden sind Menschen, deren Wunsch es ist, den eigenen Tod solange hinauszuschieben, bis die Todesursache heilbar ist. Durch Einfrieren! Er erläutert, welche Zukunft das Freezing von Eizellen, Stammzellen, Hirnzellen oder ganzen Körpern S 6

7 DIE REFERENTEN Wir freuen uns, Ihnen eine Auswahl der diesjährigen Referenten präsentieren zu können, die mit Ihnen die Trends der kommenden Jahre diskutieren werden. University of Texas at Austin Texas Materials Institue Prof. Dr. Guihua Yu USA Einer der Top 35 Innovator Under 35 (MIT) stellt elektrisch leitende Nanogels vor, die die Energie-, Umwelt- und Gesundheitsbranche revolutionieren könnten. Polizeipräsidium Mittelfranken Karl Geyer Deutschland Der leitende Kriminaldirektor zieht die Schlussfolgerungen aus seinem PRECOBS-Projekt, in dem eine Software bereits heute auf Basis von Wahrscheinlichkeiten berechnet, wo der nächste Einbruch stattfinden wird. Blue Yonder GmbH Prof. Dr. Michael Feindt Deutschland Der deutsche Algorithmen-Papst diskutiert über unsere Digitale Verantwortung. Wie können wir leben, lieben und kaufen in einer Welt, die nicht mehr nach Gut und Böse trennt, sondern darauf basiert, alle Dinge in Wahrscheinlichkeiten zu berechnen? Starling Trust Sciences Stephen Scott USA Der Gründer und CEO von der amerikanischen Ostküste berichtet, wie er den wichtigsten Wert im Umgang mit digitalen Kunden das Vertrauen verkaufbar macht. Torsten Nahm Deutschland Der Mathematiker plant seine Wiedergeburt. Er erklärt, warum er sich nach dem Tod einfrieren lassen wird und auf ein zweites Leben hofft. University of Toronto Faculty of Applied Sciences and Engineering Dr. Illan Kramer Kanada Der vielfach ausgezeichnete Wissenschaftler präsentiert seine Vision von unsichtbaren, aufsprühbaren Solarzellen. 2b AHEAD ThinkTank Sven Gábor Jánszky Deutschland Der Zukunftsforscher erläutert in seiner Abschlusskeynote Der digitale Mensch, wie unsere Vorstellung vom Leben und Arbeiten adaptiv wird. Gecko Biomedical Dr. Maria Nunes Pereira Frankreich Die Expertin für Bioengineering erklärt, wie ihre Erfindung eines resistenten Klebstoffes die medizinischen Operationen am Herzen und an Adern revolutionieren wird. Michulke & Ringsdorf Investmenttechnologies S.à.r.l. Bastian Ringsdorf Luxemburg Der Gründer und Investor stellt seine Vision von autonomen Drohnen im Privatleben vor. Ryno Motors Chris Hoffmann USA Der CEO und Founder des US-amerikanischen Tech-Startups aus Oregon präsentiert seine Vision vom Fortbewegungsmittel der Zukunft. S 7

8 PROGRAMM DIENSTAG, 16. JUNI 2015 ab 7.00 Uhr Welcome Lounge für Red-Eye-Flieger und frühe Vögel Kaffee, Croissants und freies WLAN Die Frühstarter des Tages treffen sich vor Kongresseröffnung in der Welcome Lounge. Kommen Sie vom Flughafen und Bahnhof gern direkt ins Schloss Wolfsburg. Wir empfangen Sie mit Kaffee, Croissants und freiem WLAN. Wir empfehlen für Anreisen aus dem Süden die Morgenflieger nach Hannover (6:55 Uhr aus Frankfurt, 6:45 Uhr aus München, 6:50 Uhr aus Stuttgart). Für Anreisen aus dem Westen und Osten den ICE direkt nach Wolfsburg (5:44 Uhr ab Köln, 5:52 Uhr ab Düsseldorf, 7:46 Uhr ab Berlin) und für Anreisen aus dem Norden den ICE über Hannover (7:01 Uhr ab Hamburg). Allianz SE Dr. Claudine Perlet, Head of COO Office Zunächst noch einmal herzlichen Dank für die Einladung. Insgesamt war es wirklich eine tolle und erfrischende Veranstaltung. Dazu herzlichen Glückwunsch!! Ich habe wirklich seit langem oder wohl noch nie so viele verschiedene interessante Leute kennengelernt erfrischend! Marc O`Polo AG Alexander Gedat, CEO Ich werde den 2b AHEAD ThinkTank weiterempfehlen, weil der Anspruch sehr hoch ist und es tolle Ideen für die Zukunft gibt. Intelligente Vortragende, interessante Branchen, interessante Menschen, abwechslungsreiches Programm machen diese Veranstaltung sehr wertvoll Uhr Begrüßung & Start des future!lab Trend- und Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky Ihr Gastgeber, der Trendforscher Sven Gábor Jánszky, begrüßt die Kongressteilnehmer und führt mit seinen Thesen in die verschiedenen Aspekte des Kongressprogramms ein. Zugleich startet er das future!lab. Es findet an den kommenden beiden Tagen parallel zu den Reden und Diskussionen des es statt. Hier entwickelt ein Team von Innovationsmanagern, geleitet von Dr. Jörg Wallner, Direktor für Innovationsmanagement & Consulting des 2b AHEAD ThinkTanks, konkrete neue Geschäftsmodelle und Umsetzungspläne dafür. Sie können hereinschauen, mitmachen und die exklusiven Innovationsmethoden des 2b AHEAD ThinkTanks in Aktion erleben Uhr Eröffnungspanel Die Technologie-Roadmaps der kommenden zehn Jahre Technologie ist in den Jahren der Digitalisierung zum wichtigsten Treiber für wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen geworden. Sie verändert unseren Alltag immer rasanter. Denn jede Branche, die mit der Digitalisierung in Berührung kommt, scheint unwiderruflich die Innovationsgeschwindigkeit des Moorschen Gesetzes anzunehmen: Aller Monate verdoppelt sich die Leistungsfähigkeit der Computerprozessoren bei gleichem Preis; aller Monate halbiert sich der Preis bei gleicher Leistung. Für zahlreiche, traditionelle, undigitale Geschäftsmodelle wird diese Dynamik zum größten anzunehmenden Unfall. Besser, Sie sind vorbereitet! Dieses Panel zeigt die Technologie-Roadmaps verschiedener Schlüsselindustrien bis zum Jahr 2025 auf. Strategie- und Technologie-Vorstände großer deutscher und internationaler Unternehmen debattieren, mit welcher Technologiekultur wir in den kommenden zehn Jahren die Geschäftsmodelle unserer Unternehmen anpassen müssen. S 8

9 PROGRAMM DIENSTAG, 16. JUNI 2015 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Dr. Bernd Heger, Leiter Vorentwicklung Die Gesamtheit und das facettenartige Zusammenspiel vieler Einzelbeiträge hat es mir am Ende und in der Rückschau ermöglicht, eine auf das eigene Unternehmensumfeld adaptierte, abstrakte Beispielvision zu entwickeln, die zwar in keinster Weise eintreffen muss, die aber dazu geeignet ist, sich daran kreativ zu reiben, darüber zu streiten und dadurch neue, individuelle Strategien und Handlungsspielräume zu erschließen. Roche Diagnostics Dr. Matthias Essenpreis, Chief Technology Officer Das Besondere am 2b AHEAD ThinkTank ist, dass in einer offenen Atmosphäre Diskussionen über die Zukunft und Szenarien geführt werden können, die wirklich neue Sichtweisen entstehen lassen-für die einzelnen Teilnehmer wie für den gesamten Think Tank. Ich werde den 2b AHEAD ThinkTank weiterempfehlen, weil er viele Impulse gibt, die für Innovatoren neue Wege eröffnen Uhr Business-Speed-Dating Beim Business Speed Dating lernen sich die Kongressteilnehmer im lockeren, aber kompakten Gespräch am Kaffeetisch kennen. In 30 Minuten werden Sie 30 interessante Persönlichkeiten kennenlernen, darunter potenzielle Kunden und Kooperationspartner. Das Business-Speed- Dating verschafft Ihnen einen Überblick über die für Sie interessanten Kontakte auf dem Kongress und gibt Ihnen die Gelegenheit, in späteren Pausengesprächen den Erstkontakt weiterzuführen und zu vertiefen. Bringen Sie genügend Visitenkarten mit! Vier Wochen vor Kongressbeginn wird das Organisationsteam jeden Teilnehmer nach seinen aktuellen Fragestellungen, Projekten und Kontaktwünschen befragen. Die Antworten wird das Organisationsteam matchen und die interessantesten Kontaktkonstellationen zusammenstellen. Je authentischer Sie die Fragen beantworten, desto wertvollere Kontakte werden Sie bekommen Uhr Keynote The Big Picture Im Eröffnungspanel haben Sie von Technologiebranchen die Roadmap ins Jahr 2025 aufgezeigt bekommen. Doch wie verändert diese Technologie die Lebenswelten der Menschen und die Geschäftsmodelle der Unternehmen? Die Eröffnungskeynote zeichnet ein Bild unserer Lebenswelt im Jahr 2025 und erklärt, wie Unternehmen reagieren müssen Uhr Lunch, Gespräche, Zukunftslounge 60 Minuten Zeit für Gespräche mit den Kontakten aus dem Business-Speed-Dating und ihren neuen Gesprächspartnern beim Lunch-Buffet. Wagen Sie auch einen Blick in die Zukunftslounge und testen Sie mit eigenen Händen jene Zukunftsprodukte, die wir Ihnen heute schon zum Anfassen präsentieren können. Wenn Sie ein VIP-Ticket gebucht haben, sorgt das Organisationsteam jetzt dafür, dass Sie Ihre fünf Kontaktwünsche zum persönlichen Gespräch kennenlernen können. Wir wünschen Ihnen: Erfolgreiche Gespräche und einen guten Appetit! parallel Pressekonferenz Die Highlights des 14. 2b AHEAD es S 9

10 PROGRAMM DIENSTAG, 16. JUNI 2015 Bayer Materialscience AG Dr. Péter Krüger, VP and Advanced Fellow Nanotechnology, Head of Sustainability and Advocacy Ich werde diese Veranstaltung weiterempfehlen, weil es eine sehr gute Möglichkeit bietet, mit gleichgesinnten Akteuren aus den verschiedensten Branchen in Kontakt zu kommen. Dabei ist es möglich branchenübergreifende Tendenzen und Entwicklungsrichtungen zu diskutieren und neue Ideen für die Zukunftsgestaltung im eigenen Bereich zu gewinnen Uhr Strategie-Arena Der digitale Kunde: Wem vertrauen wir in der vernetzten Welt? Das deutlichste Anzeichen der digitalen Kunden ist ihre Zahlengläubigkeit. Menschen beginnen, ihr Leben zu vermessen. In Medizin und Food durch Schrittzähler und Kalorienmesser. In der Information durch Twitter und Facebook, in der Wohnung durch Smart-Home-Steuerungen, in der Mobilität durch Quicar, UBER & Co., in der Produktion durch Industrie 4.0. Was Du nicht messen kannst, existiert nicht! lautet das Motto der digitalen Geschäftsmodelle. Die Folge ist eindeutig: Menschliche Experten, die bisher an Kunden ihre Expertise für das Unmessbare verkauften, verlieren! Doch wem vertrauen die Kunden? Wer definiert die Wahrheit? Wie verändert sich die Lebenswelt, wenn unsere Entscheidungen immer weniger auf subjektiven Eindrücken beruhen, sondern immer mehr auf der Selbstvermessung unseres Lebens? Wie kann der Mensch seine Souveränität behalten? Und wie muss die Politik helfen? Führt der digitale Radiergummi zu mehr Selbstbestimmung oder zur nachträglichen Verfälschung der Wahrheit? Uhr VisionTalk Big thinking Die großen Visionen Fliegende Autos denken sich nur Spinner aus? Fremde Planeten werden nur in Science- Fiction-Büchern besiedelt? Vom "Big Thing", das die Welt verändert, träumen wir nur? Nach diesem Talk werden Sie an Ihren Vorurteilen zweifeln. Hier sind Visionen nicht verpönt, sondern erwünscht! Wissenschaftler, Erfinder und Gründer zeigen Ihnen in kurzen Talks, wie sie die Welt verändern wollen. Hier werden Sie den Kopf schütteln oder sich mitreißen lassen. In jedem Fall wird der 2b AHEAD VisionTalk Ihren Horizont der Möglichkeiten verschieben. Think bigger! Axel Springer SE Peter Samulat, IT Service Manager Vielen Dank für diese gelungene Veranstaltung, von der ich viele inspirierende Eindrücke mitgenommen habe. Das Layout der Veranstaltung und die Gastvorträge haben mir sehr gefallen - ich werde den weiterempfehlen und plane für das nächste Jahr erneut meine Teilnahme. S 10

11 PROGRAMM DIENSTAG, 16. JUNI 2015 Audi AG Felix Schwabe, Technologievorentwicklung, Koordination, Innovationsmanagement, Zukunftsproduktion 2030 Für mich war der ThinkTank eine einzigartige und sehr innovative Veranstaltung. Ein Kongress mit frischer Aufmachung, hochkarätigen und interessanten Gästen, interaktive als auch internationale Top-Speaker mit den Themen von Morgen. TNS Infratest Hartmut Scheffler, Geschäftsführer Das Besondere am 2b AHEAD Think Tank: wirkliche Vor- und Querdenker schaffen in kreativer Umgebung und mit kreativen Formaten ein inspirierendes Erlebnis mit nachhaltiger Wirkung. So viele Denkanstöße gibt es selten. Ich werde den 2b AHEAD Think Tank all denen sehr ans Herz legen und sehr intensiv weiterempfehlen, die sich mit Zukunftsthemen und -szenarien beschäftigen. Mehr geballte Kompetenz zu diesen Themen ist kaum zu finden Uhr Keynote Nach der Singularität: Was geschieht wenn Maschinen intelligenter werden als Menschen? Die Zukunftsforscher haben ein neues Lieblingswort: Singularität. Nicht wenige unter ihnen prognostizieren, dass die Menschheit immer schneller auf eine Situation zusteuert, in der künstliche Intelligenz das Niveau der menschlichen Intelligenz erreichen und schnell übertreffen wird. Dies ist der Moment an dem Maschinen wohl beginnen, sich ohne menschliche Hilfe selbst weiterzuentwickeln. Können sich Maschinen dann Sinn und Ziel geben? Und welche Rolle spielt dann der Mensch? Optimiert er seinen Körper mit Technologie, um im Wettstreit mit Devices mitzuhalten? Diese Keynote zeichnet einen Weg in die Zukunft der Technologie und stellt die Frage nach der Rolle des Menschen in einer Welt des Transhumanismus und Posthumanismus Uhr Pause, Kaffee, Zukunftslounge Zu den wichtigsten Teilen des es gehören: Die XXL-Pausen! Mehr Zeit für die Gespräche mit Teilnehmern und neuen Kontakten. Wenn Sie ein VIP-Ticket gebucht haben, sorgt das Organisationsteam dafür, dass Sie Ihre wichtigsten fünf Kontaktwünsche zum persönlichen Gespräch kennenlernen können. Wenn Sie kurz entspannen wollen, gehen Sie in die Zukunftslounge! Testen Sie hands-on jene Zukunftsprodukte, die wir Ihnen heute schon zum Anfassen präsentieren können Uhr Elevator Pitch Entrepreneurship Die Geschäftsmodelle der Zukunft Fünf ausgesuchte Gründer treten mit ihren Geschäftsideen im Elevator Pitch gegeneinander an. Jeder hat genau zwei Minuten Zeit, das Publikum von seinem Geschäftsmodell zu überzeugen. Eine Expertenjury bewertet die Pitches. Die besten werden am Abend mit dem 2b AHEAD Future Award prämiert. Kongressteilnehmer und Venture Capitalists haben die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme. Die zu pitchenden Geschäftsmodelle werden durch einen bundesweiten Aufruf unter Entrepreneur-Initiativen gesucht und gefunden. S 11

12 PROGRAMM DIENSTAG, Dienstag JUNI Juni, Lufthansa Systems AS GmbH Volker Dökel, Management Berater Sehr begeistert hat mich die gesamte organisatorische Gestaltung - sowohl die Art der Durchführung (die unkonventionelle Outdoor-Veranstaltung, der Wechsel zwischen dem verschiedenen Locations, die Einbindung verschiedener und mitunter gegensätzlicher Perspektiven in den Streams, die inhaltlich logischen Abfolge der Agenda) als auch die äußere Organisation. Alles sehr professionell. Microsoft Jens Dissmann, Head of Developer Experience Consumer & Startups Ganz herzlichen Dank meinerseits. Großartiger Kongress voll Inspiration und neuen Perspektiven. Gerne nächstes Jahr wieder! Uhr future!lab Tomorrowing! Innovationsmethoden in der Live-Demo Das future!lab findet parallel zu den Reden und Diskussionen des es statt. An den beiden Kongresstagen entwickelt ein Team von Innovationsmanagern, geleitet von Dr. Jörg Wallner, Direktor für Innovationsmanagement & Consulting des 2b AHEAD ThinkTanks, konkrete neue Geschäftsmodelle und Umsetzungspläne dafür. Sie können hereinschauen, mitmachen und die exklusiven Innovationsmethoden des 2b AHEAD ThinkTanks in Aktion erleben. Jetzt, am Ende des ersten Kongresstages, präsentiert das Team seinen Zwischenstand und gibt einen Ausblick, was am zweiten Tag geschehen wird Uhr Strategie-Arena Die digitalen Produkte: Wie Produktion und Service adaptiv werden Ob Handel, Banken, Versicherungen, Tourismus, Mobilität oder Maschinenbau der rasante Wandel der Geschäftsmodelle hat vor allem ein Prinzip: Zwischen die etablierten Hardwareproduzenten und den Endkunden legt sich eine Software-Schicht der Datenaggregatoren. Der Effekt ist tückisch: Früher sicherte der Besitz von Infrastruktur (Produktion, Logistik und Shops) automatisch die Macht über das Geschäft. Doch die neue Digitalität entkoppelt die Hardware-Besitzer von der Deutungshoheit über Kaufentscheidungen. Wer die Daten hat, definiert die Regeln. Und diese Software-Schicht verändert auch die Produkte. In der Welt der Algorithmenlogik erfolgt die Differenzierung nicht mehr zwischen Standardprodukten verschiedener Hersteller. Im Gegenteil. Diese werden immer ähnlicher in Preis und Leistung. Die neue Chance der Differenzierung liegt in der Anpassung jedes Produktes: Individuell an den einzelnen Kunden und situativ an seine sich verändernden Nutzungssituationen. Es gibt 2025 keine Einheits-Kunden mehr, die zu Einheits-Preisen mit Einheits-Datenschutzlevel und Einheits-Zielgruppenbedürfnissen Einheits-Produkte kaufen. Dies ist die Grundregel der kommenden Adaptive Economy. Doch wie funktioniert die Produktion-as-a-Service? Welche Standard-Rohprodukte braucht es? Wo und wann erfolgt die Individualisierung? Wie können individuelle Produkte auch noch sich verändernde Nutzungssituationen adaptieren? Und welche Rolle spielt der Mensch in der Industrie 4.0? Uhr Fahrt ins Hotel S 12

13 PROGRAMM DIENSTAG, Dienstag JUNI Juni, ab Uhr Award-Abend Am Abend des ersten Kongresstages kommen die teilnehmenden CEOs und Innovations-Chefs traditionell zum Award-Abend mit Unternehmern, Politikern und Persönlichkeiten der gastgebenden Region Wolfsburg zusammen. In relaxter Atmosphäre werden die beiden Awards des es vergeben: Der Innovation Award 2015 für die herausragende Innovation der vergangenen zwölf Monate und der 2b AHEAD Future Award 2015 für das überzeugendste Geschäftsmodell im Elevator Pitch. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Michael Cebulsky, Partner Vielen Dank für diese inspirierende Veranstaltung. Sowohl die Vortragenden, wie auch die gesamte Organisation und Durchführung waren hervorragend! Ich kann und werde diese Veranstaltung gerne weiterempfehlen und soweit terminlich möglich, auch weiterhin besuchen. Machen Sie bitte weiter so! Bayerische Medien Technik GmbH Frank Strässle, Geschäftsführer Das Besondere am 2b AHEAD Think Tank ist die ganzheitliche Betrachtungsweise, fernab von monothematischen Branchenkongressen werden hier mit internationalen Experten weltweite Trends analysiert. Von der Genomforschung, der kommerziellen Raumfahrt über die Optimierung des Körpers und Hochhäusern aus Holz hin zu den Möglichkeiten die Persönlichkeit zu schützen, Apps für Autisten und der Neuvermessung bzw. Neudefinition von Werten. Wunderbar anregend in einem herrlichen Ambiente in und um das Schloss Wolfsburg. S 13

14 PROGRAMM MITTWOCH, 17. JUNI 2015 ab 7.00 Uhr Co-Working Lounge Kaffee, Croissants und freies WLAN Frühaufsteher treffen sich in der Co-Working-Lounge, um zu frühstücken, gemeinsame Projekte zu planen, mit den Kollegen in Asien zu konferieren oder vor dem Start des Kongresstages die wichtigsten s im Posteingang zu beantworten. Arvato Entertainment Sven Deutschmann, CEO Ich möchte Ihnen ein herzliches Dankeschön für diese sehr gelungen Veranstaltung aussprechen. Es war ein rundes, hochinteressantes Programm mit hervorragenden Referenten. Erstklassig! Ich werde den 2b AHEAD ThinkTank weiterempfehlen, weil es kaum eine vergleichbare Tagung in Deutschland wenn nicht sogar in Europa gibt. Coca-Cola Michael Willeke, Director Marketing Communications Der 2b AHEAD ThinkTank ist ein inspirierender Branchen-Get-Together jenseits aller Branchen und Disziplinen Uhr VisionTalk Thinking bigger Die großen Visionen II Der zweite Kongresstag beginnt wieder mit den großen Visionen. Erneut präsentieren Wissenschaftler, Erfinder und Gründer in kurzen Talks, wie sie die Welt verändern wollen. Erneut werden diese versuchen, Ihre Vorurteile über das Machbare und Mögliche zu erschüttern. Sie werden wieder den Kopf schütteln oder sich mitreißen lassen. Auch dieser zweite 2b AHEAD VisionTalk soll Ihren Horizont der Möglichkeiten verschieben. Denken Sie noch größer! Uhr Pause, Kaffee, Zukunftslounge 15 Minuten Pause, bevor es weitergeht im Kongressprogramm Uhr Keynote Die Optimierung des Lebens (und des Todes) Die Gesundheitsbranche ist für Innovatoren unserer Tage ein ideales Feld: Ihre Geschäftsmodelle befinden sich nach wie vor im Dornröschenschlaf, während die Technologie rasant die Möglichkeiten zur Optimierung des menschlichen Körpers erweitert und die Kunden anscheinend dem größten Menschheitstraum nach der Verlängerung des Lebens näher kommen. Die Optimierung des menschlichen Körpers stand schon oft auf dem Programm des es, sei es durch Hirndoping mit Ampakines, individuelles medical food auf Basis von Genanalysen oder implantierte Computerchips im Körper. In dieser Keynote tritt eine weitere Art der Körperoptimierung zutage: Sie werden einen Menschen kennenlernen, dessen Wunsch es ist, den eigenen Tod solange hinauszuschieben, bis die Todesursache heilbar ist. Das geht. Durch Einfrieren! Tausende Menschen weltweit haben bereits Verträge über das Einfrieren ihres Körpers nach dem Tode abgeschlossen. Hunderte liegen bereits in Flüssigstickstoff. Was treibt diese Kryoniker? Welche Zukunft hat das Freezing von Eizellen, Stammzellen, Hirnzellen oder ganzen Körpern? Wie verändert sich das Menschsein, wenn der Mensch sich selbst verändern kann? S 14

15 PROGRAMM MITTWOCH, 17. JUNI 2015 Google Switzerland Patrick Warnking, Country Director Herzlichen Glückwunsch, dass Sie ein solches Event über die Jahre auf- und ausgebaut haben Uhr Hands-on-Session Tomorrowing! Innovationsmethoden in der Live-Demo Parallel zu den Panels des es entwickelt ein Team von Innovationsmanagern konkrete neue Geschäftsmodelle. In dieser Session werden nunmehr alle Kongressgäste zu Teilnehmern des future!lab. Mit der gefragten Nicht-Kunden-Methode des 2b AHEAD ThinkTanks wird der Kongress dem Lab helfen, einfach und kalkulierbar die ersten Schritte zu Prototypen zu gehen. Dieser Kongressteil hat hohen Unterhaltungswert und ein hohes Aktivitätspotenzial. Mit Bisoziations- und Breaking-the-Rules-Fragen werden bestehende Geschäftsmodelle auf den Kopf gestellt. Oder vom Kopf auf die Füße? Die Kongressteilnehmer werden live und aktiv in kleinen Teams aussagekräftige Prototypen für Zukunftsprodukte entwickeln, haptisch greifbar machen und die Ergebnisse in Story-Form aufbereiten. Experten des 2b AHEAD ThinkTanks begleiten und coachen Sie dabei Uhr Lunch, Gespräche, Zukunftslounge 60 Minuten Zeit für Gespräche mit neuen Kontakten und potenziellen Kunden bei einem Lunch-Buffet in der Zukunftslounge. Testen Sie mit eigenen Händen jene Zukunftsprodukte, die wir Ihnen heute schon zum Anfassen präsentieren können. Wenn Sie ein VIP-Ticket gebucht haben, sorgt das Organisationsteam jetzt dafür, dass Sie Ihre fünf Kontaktwünsche zum persönlichen Gespräch kennenlernen können. Wir wünschen Ihnen: Erfolgreiche Gespräche und einen guten Appetit! Volkswagen AG Roberto Siotto, Leiter strategische Unternehmensplanung Das Besondere am 2b AHEAD ThinkTank ist, dass dort völlig andere und neue Dinge diskutiert werden. Dies geschieht im Tagesgeschäft gar nicht oder sehr selten. Ich werde den 2b AHEAD ThinkTank weiterempfehlen, weil hier neue Ideen zu finden sind und sich Inspiration für neue Aufgaben und Herausforderungen ergibt Uhr Keynote Sixth generation warfare Die Rolle des Menschen im Militär Es ist nichts Neues: Wesentliche Technologieentwicklungen entstehen zuerst im militärischen Bereich, bevor sie Jahre später in die Zivilgesellschaft und die Wirtschaft überschwappen. Aus diesem Grund wirft der diesjährige einen Blick auf die aktuellen Zukunftsvisionen des Militärs. Wie sieht der vielbesprochene sixth generation warfare aus? Wie verhält sich der Kombattant der Zukunft? Und welche Rolle spielt der Mensch in den kriegerischen Auseinandersetzungen der Zukunft? S 15

16 PROGRAMM MITTWOCH, 17. JUNI 2015 Versicherungswirtschaft Deutschland Stefan Riedel, Vice President Interessante Themen gut abgestimmt und vorgetragen in einem sehr spannenden Format. Ich wäre nächstes Jahr sehr gerne wieder dabei. Besonders empfehlen werde ich das Format im Garten mit den Breakouts und den Stand-up thesen. IBM Deutschland Thomas Wenzel-Haberstock, Chief Innovation Officer Das Einzigartige an 2b AHEAD ist, dass ich hier in kürzester Zeit zahlreiche Kontakte zu kompetenten Vordenkern und Innovations-Spezialisten bekomme, und das in einem kreativen und lockeren Ambiente Uhr Strategie-Arena Die digitale Verantwortung: Wie wir in der Welt der Wahrscheinlichkeiten leben können Die Digitalisierung der Welt bringt uns immer intelligentere Geräte. Schon heute scheint es besser, die menschliche Kontrolle an Maschinen abzugeben, sei es beim Autopiloten im Flugzeug, bei Daytrades an der Börse, beim Zusammenstellen des Informationsflusses per Twitter oder des individuellen Fernsehprogramms im Wohnzimmer. Mehr und mehr geben die Menschen die Kontrolle auf! Doch geben Sie auch die Verantwortung ab? Werden Maschinen Verantwortung haben? Brauchen wir ein Strafrecht für Maschinen? Oder verschwindet das Phänomen der Verantwortung aus Teilen des Lebens und es gelingt ein BackUp über Versicherungen? Doch die Digitalisierung verschiebt nicht nur die Deutungshoheit über das Recht. Denn Computer kennen kein GUT und BÖSE, kein SCHWARZ und WEISS. Stattdessen berechnen sie Wahrscheinlichkeiten. Wie verhalten wir Menschen uns, wenn GUT und BÖSE nicht mehr subjektive Empfindungen, sondern messbare Wahrscheinlichkeiten sind? Was tun Sie, wenn der Computer Ihnen sagt, dass Ihr Nachbar zu 75% seine Kinder schlägt? Und verändert sich Ihre Einstellung, wenn der gleiche Computer sagt, dass Sie zu 45% Ihre Kinder schlagen? Was bleibt vom Selbstkonzept und der Verantwortung des Menschen, wenn seine Taten voraussagbar werden? Uhr Pause, Kaffee, Zukunftslounge Wenn Sie bis jetzt noch nicht in der Zukunftslounge waren nun wird es höchste Zeit! Testen Sie mit eigenen Händen jene Zukunftsprodukte, die wir Ihnen heute schon zum Anfassen präsentieren können. Wenn Sie ein VIP-Ticket gebucht haben, sorgt das Organisationsteam jetzt dafür, dass Sie nun auch noch die verbliebenen Ihrer fünf Kontaktwünsche zum persönlichen Gespräch kennenlernen können. S 16

17 PROGRAMM MITTWOCH, 17. JUNI Uhr Strategie-Arena Das digitale Wissen: Wie sich Personal- und Führungsstrategien bis 2025 verändern Eine der größten Veränderungen des Jahres 2025 werden wir in unseren Arbeitswelten erleben. Das weltweit verfügbare Wissen in wichtigen Fachgebieten verdoppelt sich aktuell alle fünf Jahre. Wenn Sie heute einen Uniabsolventen einstellen, müsste der in fünf Jahren nochmals studieren in zehn Jahren schon wieder, aber dann nicht mehr fünf Jahre, sondern zehn Jahre lang in 15 Jahren müsste er 20 Jahre studieren Das kann kein Mensch! Aber unsere Computer! Was müssen wir lernen, wenn die Antwort auf jegliche Frage schneller auf unseren Displays eingespielt wird, als wir sie in unserem Kopf finden? Dort, wo der Mensch zum Teil des Betriebssystems wird, agiert er auf gleicher Hierarchiestufe mit der Technik. Er ist Sensor, Handlanger und Entscheider bei Konflikten konkurrierender IT-Systeme. Und wie verändert sich unsere Arbeitswelt, wenn nicht nur das Wissen fluid wird, sondern auch die Mitarbeiter? 40% Projektarbeiter sagen Trendforscher für das Jahr 2025 voraus, und damit den Verlust des Langfristigen, der Loyalität und der Kontiuität. Dieses Panel debattiert, wie die Digitalität unsere Arbeitswelten weiter verändert und wie Personalstrategien und Führungskultur in unseren Unternehmen reagieren muss Uhr Pause, Kaffee, Zukunftslounge Nehmen Sie sich noch einmal 30 Minuten Zeit für Gespräche zum Ausklang des 14. es des 2b AHEAD ThinkTanks. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit eigenen Händen die Exponate unserer Zukunftslounge zu testen, die wir Ihnen auf dem diesjährigen Kongress zum Anfassen präsentieren :00 Uhr Abschlusskeynote Der digitale Mensch: Wie unsere Vorstellung vom Leben und Arbeiten adaptiv wird Wir leben nicht nur in der Ära der Digitalisierung, sondern in einer Zeit, in der die alten, verängstigten Lebensentwürfe der unsicheren Nachkriegsgesellschaft endgültig abgelöst werden durch die angstlosen Lebenserfahrungen einer saturierten, behäbigen Gesellschaft, die existenzielle Krisen nur noch aus Geschichtsbüchern kennt. Hier verlängert sich rasant unsere Lebenserwartung und verändert sich die Vorstellung der Menschen von ihrem Leben. Aus den drei prägenden Lebensphasen unserer Großeltern (Jugend, Arbeit, Rente) sind inzwischen acht Phasen geworden. Diese werden von jungen Familien schneller durchlaufen, von späten Familien langsamer. Menschen gehen dazu über, nicht mehr lebenslang, sondern nur noch phasenweise treu und loyal zu sein gegenüber Arbeitgebern, Marken und Ehepartnern. Die Vorstellung unserer Elterngenerationen eines linearen Lebens von beständigem Aufstieg auf der Lebensleiter macht einer neuen Vorstellung Platz: Ein Leben als Patchwork vieler kurzer, steiler Anstiege und Neuanfänge von Null. Wichtigster Treiber dieser Entwicklung ist das Verschwinden der zentralen Grundangst unserer Gesellschaft. Der digitale Mensch fürchtet nicht mehr den Verlust des Arbeitsplatzes er genießt ihn. Der digitale Mensch weiß, dass er den Wettstreit des Wissens gegen Computer niemals gewinnen kann er gibt ihn auf. Der digitale Mensch versteht sein Leben als Möglichkeit der Persönlichkeitsentfaltung und Unternehmen als passende (oder unpassende) Hilfesteller dabei. Diese Keynote zeichnet die Vision eines wertvollen Lebens im Jahr 2025, das Technologie souverän nutzt, seine eigenen Werte beständig hinterfragt und Adaptivität in Leben, Unternehmen und Staat zum Mantra erhoben hat. Ende des 14. es S 17

18 ANREISE / HOTEL Veranstalter: 2b AHEAD ThinkTank GmbH Gerichtsweg Leipzig TEILNAHMEBEDINGUNGEN Die Teilnahme am 2b AHEAD ist nur mit dieser persönlichen Einladung möglich. Die Teilnehmerzahl ist limitiert. Wir bitten um Verständnis, dass in der Regel nur ein Vertreter pro Unternehmen zugelassen wird. Bitte nutzen Sie die Faxanmeldung. KONTAKT Für Ihre Anmeldung sowie für Fragen zu Anreise und Hotelbuchung steht Ihnen unser Kongressteam jederzeit gern zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich direkt an Jenny Gotzmann unter: Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) ANREISE PER BAHN In Kooperation mit der Deutschen Bahn können wir Ihnen folgendes Angebot unterbreiten: Für nur 99,- Euro für Hin- und Rückfahrt ohne Zugbindung können Sie aus ganz Deutschland in der 1. Klasse anreisen. Die Fahrkarte gilt zwischen dem 14. Juni und 19. Juni Sie können Ihre Reise direkt bei einer Spezial- Hotline der Deutschen Bahn unter der Service-Nummer: +49 (0) und mit dem Stichwort ThinkTank buchen. Bitte halten Sie Ihre Kreditkarte zur Zahlung bereit. Ihr Zielbahnhof ist Wolfsburg Hbf. Von hier fahren Sie mit dem Taxi bis zum Schloss Wolfsburg. Die Kongress-Location befindet sich 10 Taximinuten vom Bahnhof entfernt. ANREISE MIT DEM FLUGZEUG Ihr Zielflughafen ist Hannover. Sie können vom Flughafen Hannover mit dem Taxi nach Wolfsburg fahren. Die Entfernung beträgt 105 km, die Fahrtzeit etwa 1 Stunde. Sie können alternativ vom Flughafen Hannover auch mit dem Zug nach Wolfsburg fahren. Je nach Verbindung dauert dies Minuten. Dazu fahren Sie mit der S-Bahn zuerst nach Hannover Hbf. und steigen dort um. ANREISE MIT DEM AUTO Geben Sie in Ihr Navigationssystem folgende Adresse ein: Schloss Wolfsburg, Schlossstrasse 6, Wolfsburg Von der A2 kommend nehmen Sie die Abfahrt "Wolfsburg- Flechtorf" und fahren auf die A39. An der Ausfahrt "Wolfsburg" verlassen Sie die A39 in Richtung "Wolfsburg-Zentrum". Biegen Sie nach rechts in die Siemensstraße und folgen Sie der Beschilderung "Wolfsburg Nord" und "Schloss". Parkplätze sind ausreichend vorhanden. HOTELS Wir haben für Sie acht Kongresshotels zur Auswahl. Unter Angabe des Stichwortes 2b AHEAD können Sie Ihre Übernachtung zu Sonderkonditionen buchen. Gern sind wir Ihnen bei Ihrer Buchung behilflich. Bei Fragen oder Wünschen wenden Sie sich bitte an Jenny Gotzmann: Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) The Ritz-Carlton Wolfsburg***** Parkstraße Wolfsburg Telefon: +49 (0) Executive Suite: 385,00 EUR Dieses Hotel liegt 2 km von der Kongresslocation entfernt. TRYP Wolfsburg**** Willy-Brandt-Platz Wolfsburg Telefon: +49 (0) Einzelzimmer: 166,00 EUR Dieses Hotel liegt 3 km von der Kongresslocation entfernt. INNSIDE by Melia**** Heinrich-Nordhoff-Straße Wolfsburg Telefon: +49 (0) Einzelzimmer: 199,00 EUR Dieses Hotel liegt 3,5 km von der Kongresslocation entfernt. Leonardo Hotel Wolfsburg City Center**** Rathausstrasse Wolfsburg Telefon: +49 (0) Einzelzimmer: 156,00 EUR Doppelzimmer: 176,00 EUR Dieses Hotel liegt 5 km von der Kongresslocation entfernt. Hotel Restaurant An der Wasserburg**** An der Wasserburg Wolfsburg Telefon: +49 (0) Einzelzimmer: 165,00 EUR Doppelzimmer zur Einzelnutzung: 185,00 EUR Dieses Hotel liegt 6,5 km von der Kongresslocation entfernt. BEST WESTERN Hotel Alte Mühle**** Wolfsburger Str Weyhausen Telefon: +49 (0) Einzelzimmer: 159,00 EUR Dieses Hotel liegt 8,5 km von der Kongresslocation entfernt. Hotel Vorsfelder Hof*** Achternbüttelweg Wolfsburg Telefon: +49 (0) Einzelzimmer: 75,00 EUR Dieses Hotel liegt 3 km von der Kongresslocation entfernt. S 18

19 ANMELDUNG Per Fax an: +49 (0) Hiermit bestelle ich verbindlich mein Ticket zur Teilnahme am des 2b AHEAD ThinkTanks am 16. und 17. Juni 2015 auf Schloss Wolfsburg: ThinkTank-Ticket: 1.480,00 EUR (zzgl. MwSt.) inkl. Zugang zu allen Keynotes und Panels, Konferenzunterlagen, Catering, Teilnahme am Award-Abend mit Catering Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung. Bitte teilen Sie uns eine eventuell abweichende Rechnungsanschrift mit. Eine Stornierung der Teilnahme ist schriftlich und bis zwölf Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Ticketpreises erhoben. Bei Nichterscheinen oder Stornierung weniger als acht Wochen vor Veranstaltung wird der gesamte Teilnehmerbeitrag fällig. Eine Weitergabe des Tickets an Ersatz-Teilnehmer ist jederzeit möglich. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behält sich der Veranstalter vor. Ein Hinweis zum Umgang mit der Presse: Der 2b AHEAD ist für Journalisten und Fotografen zugänglich. Er wird im Internet per Video dokumentiert. ThinkTank-Komplett-Ticket: 1.930,00 EUR (zzgl. MwSt.) inkl. 1 Übernachtung im 5-Sterne-Kongresshotel, Zugang zu allen Keynotes und Panels, Konferenzunterlagen, Catering, Teilnahme am Award-Abend mit Catering und Zugang zur Videodokumentation aller Reden im Anschluss ThinkTank-VIP-Ticket: 2.275,00 EUR (zzgl. MwSt.) inkl. 1 Übernachtung im 5-Sterne-Kongresshotel, Shuttle-Service von/zum Flughafen oder Bahnhof, Personal Networking Assistance, Zugang zu allen Keynotes und Panels, Konferenzunterlagen, Catering, Teilnahme am Award-Abend mit Catering und Zugang zur Videodokumentation aller Reden im Anschluss Mit Ihrer Unterschrift geben Sie gleichzeitig Ihr Einverständnis, dass Sie mit den während der Panels gesagten Worten zitiert und mit den während der Panels gemachten statischen und bewegten Bildern abgebildet werden dürfen. Die kompletten Verwertungsrechte für die Online- und Offlinedokumentation liegen beim Veranstalter. Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten: Mit Ihrer Anmeldung willigen Sie in die Speicherung der von Ihnen freiwillig angegebenen Daten zum Zwecke der Durchführung des 2b AHEAD- es 2015 sowie zur Aufnahme und Veröffentlichung im Teilnehmerverzeichnis der Veranstaltung auf Online- und Offline-Medien ein. Eine Übermittlung der Daten an unbeteiligte Dritte wird nicht stattfinden. Die Daten werden ausschließlich von der 2b AHEAD ThinkTank GmbH und den Kongresspartnern genutzt. Name, Vorname Telefon Geburtsdatum Datum Firma (vollständige Bezeichnung - Rechnungsadresse) Funktion Anschrift PLZ / Ort Unterschrift S 19

20 014 Vierzehnter 16. und 17. Juni 2015 auf Schloss Wolfsburg 2b AHEAD ThinkTank GmbH Gerichtsweg Leipzig Tel.: Fax: Geschäftsführer: Jan Berger, Sven Gábor Jánszky

Dreizehnter Zukunftskongress 17. und 18. Juni 2014 auf Schloss Wolfsburg

Dreizehnter Zukunftskongress 17. und 18. Juni 2014 auf Schloss Wolfsburg Tim Cannon, USA Verschmelzung von Mensch und Technik Selbstversuche eines Biohackers Nestlé Institut of Health Science Prof. Martin Kussmann, Niederlande Director Neue Dimension medizinischer Nahrung und

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

WIE FÜHRT DEUTSCHLAND

WIE FÜHRT DEUTSCHLAND 18.06.2016 Lufthansa Training & Conference Center Seeheim bei Frankfurt/M. WIE FÜHRT DEUTSCHLAND Wirtschaftsgipfel Deutschland bringt einmal im Jahr Vordenker, Querdenker und kreative Köpfe aus Wirtschaft

Mehr

TIEFKUHL TAGUNG16. 20.-21.6.2016, Köln

TIEFKUHL TAGUNG16. 20.-21.6.2016, Köln TIEFKUHL TAGUNG16 20.-21.6.2016, Köln DIE ZUKUNFT IM BLICK Perspektiven für die Tiefkühlbranche Liebe dti-mitglieder, sehr verehrte Gäste der TIEFKÜHLTAGUNG 2016, zum 60. Geburtstag laden wir Sie herzlich

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION SOFT SKILLS 4. DEZEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Plötzlich soll ich führen, mit Zielvereinbarungen umgehen, in Konflikten

Mehr

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung Ines Papert Extrembergsteigerin Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, alljährlich findet das IT-Security-Forum der datadirect GmbH im

Mehr

Zukunft gemeinsam gestalten

Zukunft gemeinsam gestalten Zukunft gemeinsam gestalten 19. Siemens Kundentagung Einladung zur Siemens Kundentagung 2011 23. und 24. Februar Augsburg Aktuelles aus erster Hand IT für Siemens von Fujitsu Siemens und Fujitsu verbindet

Mehr

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag 2. Branchentreff für Finanzdienstleister Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, zum 2. Branchentreff für

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

FOCUS sucht den Digital Star 2014!

FOCUS sucht den Digital Star 2014! FOCUS sucht den Digital Star 2014! Gewinnen Sie den Award für digitale Innovationen aus Deutschland. In Kooperation mit Presenting Partner FOCUS DIGITAL STAR Jörg Quoos, Chefredakteur FOCUS FOCUS steht

Mehr

Digitale Zukunft Veränderungen in der Meetingbranche

Digitale Zukunft Veränderungen in der Meetingbranche Teilnehmerinformationen Innovationsworkshop 15. Januar 2015 Digitale Zukunft Veränderungen in der Meetingbranche Beim zweiten Innovationsworkshop des erleben Teilnehmer technische Innovationen, die für

Mehr

GIPFEL DER JUNGEN UNTERNEHMER und Mitglieder versammlung

GIPFEL DER JUNGEN UNTERNEHMER und Mitglieder versammlung GIPFEL DER JUNGEN UNTERNEHMER und Mitglieder versammlung 4. September 2015 Düsseldorf www.junge-unternehmer.eu/gipfel EINLADUNG Moinmoin, liebe junge Unternehmerinnen und Unternehmer, wie sieht eigentlich

Mehr

Ihre Einladung. 10.September 08. Gleich anmelden! beschränkte Teilnehmerzahl

Ihre Einladung. 10.September 08. Gleich anmelden! beschränkte Teilnehmerzahl Ihre Einladung 10.September 08 Was ist income!? Erfolg durch Information income! ist die Gastro-Tagung im neuen Format und bietet Ihnen genau die Informationen, die Sie als Hotelier und Gastronom wirklich

Mehr

13. Karten- Symposium

13. Karten- Symposium EINLADUNG ec cash Debitkarten Chancen Interchange Co-Branding Potenziale Kreditkarten EU-Regulationen Mobile Payment Innovation Zahlungsverkehr Akzeptanz E-Commerce 13. Karten- Symposium 22. - 23.06.2015

Mehr

4. BME-eLÖSUNGSTAGE 2013

4. BME-eLÖSUNGSTAGE 2013 Sourcing Procurement Integration 19. 20. März 2013 Maritim Hotel Düsseldorf Frühbucherpreis bis 15.11.2012 Sie sparen 100,- Größte Plattform für esourcing und eprocurement zur Optimierung der Beschaffungsprozesse

Mehr

Die diskussionsreihe der f.a.z. WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München

Die diskussionsreihe der f.a.z. WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München perspektiven mittelstand Die diskussionsreihe der f.a.z. #3 WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München WIE SICHERT DER MITTELSTAND SEINE WETTBEWERSFÄHIGKEIT? So lautet die Kernfrage der Diskussionsreihe»PERSPEKTIVEN

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

VOL. 2 NEXT GENERATION AT WORK. Nachfolgeforum 5. OKTOBER 2012 DÜSSELDORF

VOL. 2 NEXT GENERATION AT WORK. Nachfolgeforum 5. OKTOBER 2012 DÜSSELDORF VOL. 2 NEXT GENERATION AT WORK Nachfolgeforum 5. OKTOBER 2012 DÜSSELDORF VOL. 2 EINLADUNG Liebe Nachfolgerin, lieber Nachfolger, du bist vor nicht allzu langer Zeit in Euer Familienunternehmen eingestiegen

Mehr

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken Wissen und Erfahrung im Dialog Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken 07. Dezember 2004 in Frankfurt am Main Themen Einzelheiten bei Hotelpachtverträgen Checkliste für Vertragsverhandlungen Strategien für

Mehr

36. KVD Service Congress Service für den Markt der Zukunft - Integration von Technologie und Mensch

36. KVD Service Congress Service für den Markt der Zukunft - Integration von Technologie und Mensch JETZT 300 EUR0 SPAREN Nutzen Sie den Frühbucher-Preis bis zum 30. April 2016 und sparen Sie bei der Teilnahmegebühr! 36. KVD Service Congress Service für den Markt der Zukunft - Integration von Technologie

Mehr

infopark 23.bis 25. Mai TOP-TRENDS IM WEB Web - Strategie Social Media Online-Marketing Mobile Business Cloud Computing

infopark 23.bis 25. Mai TOP-TRENDS IM WEB Web - Strategie Social Media Online-Marketing Mobile Business Cloud Computing infopark 2012 23.bis 25. Mai TOP-TRENDS IM WEB Web - Strategie Social Media Online-Marketing Mobile Business Cloud Computing DER Kongress zur Steigerung des geschäftlichen Erfolgs im Web Seit 2005 hat

Mehr

Trendkonferenz am 25.04.2013

Trendkonferenz am 25.04.2013 Trendkonferenz am 25.04.2013 CRM wird XRM XRM* ist die logische Weiterentwicklung von CRM und sorgt für effektive Beziehungen nicht nur zu Kunden, sondern zu allen Menschen, die mit dem Unternehmen in

Mehr

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen VVB - Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb An die Mitglieder und Gäste der Fachkreise Versicherungsrecht, Makler & Marketing / Vertrieb Christian Otten +49 (208) 60 70 53 00 christian.otten@vvb-koeln.de

Mehr

2025: ADAPTIVE ECONOMY VERNETZTE KUNDEN DIGITALE GESCHÄFTE: WELCHE ROLLE SPIELT DER MENSCH IM DIGITALEN SYSTEM?

2025: ADAPTIVE ECONOMY VERNETZTE KUNDEN DIGITALE GESCHÄFTE: WELCHE ROLLE SPIELT DER MENSCH IM DIGITALEN SYSTEM? 2025: ADAPTIVE ECONOMY VERNETZTE KUNDEN DIGITALE GESCHÄFTE: WELCHE ROLLE SPIELT DER MENSCH IM DIGITALEN SYSTEM? Vierzehnter Zukunftskongress Sponsoren und Partner Wir danken unseren Sponsoren: Premium-Sponsor:

Mehr

LENSDAYS. 25./26. Mai 2014. Jetzt Termin vormerken. DEUTSCHER CONTACTLINSEN CONGRESS. Kontaktlinsen-Kongress des Industrieverbandes SPECTARIS

LENSDAYS. 25./26. Mai 2014. Jetzt Termin vormerken. DEUTSCHER CONTACTLINSEN CONGRESS. Kontaktlinsen-Kongress des Industrieverbandes SPECTARIS LENSDAYS DEUTSCHER CONTACTLINSEN CONGRESS Kontaktlinsen-Kongress des Industrieverbandes SPECTARIS Anpasser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Hochkarätige Business- und Fachvorträge 25./26. Mai

Mehr

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt

Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt Praxisseminar Lean Innovationvon der Strategie zum Produkt am 17. Februar 2016 in der Veltins Arena in Gelsenkirchen Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von:

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Anfahrtsplan. Seminarzentrum der SRH Business Academy Bonhoefferstraße 12 69123 Heidelberg. Tagungstelefon: 0511 / 394 33 30

Anfahrtsplan. Seminarzentrum der SRH Business Academy Bonhoefferstraße 12 69123 Heidelberg. Tagungstelefon: 0511 / 394 33 30 Anfahrtsplan Veranstaltungsort: Seminarzentrum der SRH Business Academy Bonhoefferstraße 12 69123 Heidelberg Tagungstelefon: 0511 / 394 33 30 Anreise mit dem PKW Detaillierte Informationen zur Anfahrt

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs! Machen Sie mit bei unserer Sonderaktion für die Personaler von morgen. Sehr geehrte Damen und Herren, der War for Talents wird immer

Mehr

3DSE Management Summit 2012

3DSE Management Summit 2012 3DSE Management Summit 2012 Profitable Innovation Wachstum durch Innovation Datum: Freitag, 22. Juni 2012 Wo: Kaufmanns Casino, Odeonsplatz 6, Eingang Galeriestraße, 80539 München Freitag, 22. Juni 2012

Mehr

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung Forum für die Öffentliche Verwaltung die Zukunft im Blick, 23. April 2015 in Münster EINLADUNG Herausforderungen und Lösungen im Blick Lösungen, Ideen,

Mehr

12. EINLADUNG MÄRZ 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN

12. EINLADUNG MÄRZ 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN MÄRZ 2014 12. EINLADUNG CALLCENTERCIRCLE 12. MÄRZ 2014, 17:00 BIS 20:00 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN é KEY NOTE Sind Kunden bereit für Service zu bezahlen? Die Service

Mehr

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen V.I.E.L Coaching + Training präsentiert: Exklusiver Tagesworkshop mit Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen am 1. November 2012 in Hamburg Begleitung: Eckart Fiolka

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

WIE FÜHRT DEUTSCHLAND

WIE FÜHRT DEUTSCHLAND 18.06.2016 Lufthansa Training & Conference Center Seeheim bei Frankfurt/M. WIE FÜHRT DEUTSCHLAND Wirtschaftsgipfel Deutschland bringt einmal im Jahr Vordenker, Querdenker und kreative Köpfe aus Wirtschaft

Mehr

Konzept CEO Forum Schweiz Wissensforum für Chief Executive Officers

Konzept CEO Forum Schweiz Wissensforum für Chief Executive Officers Konzept CEO Forum Schweiz Wissensforum für Chief Executive Officers Zweck Im Zentrum steht der praktische Wissensaustausch in der Rolle als CEO in einer branchenübergreifenden Gruppe. Die Mitarbeit im

Mehr

DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor

DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor perspektiven mittelstand DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. #4 INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor WIE SICHERT DER MITTELSTAND SEINE WETTBEWERBSFÄHIGKEIT?

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 07.-08. März 2017 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

Update Krankenhauslabor

Update Krankenhauslabor FACHKONFERENZ DATUM VERANSTALTUNGSORT Update Krankenhauslabor Outsourcing, Trends und Kosten 30. September 2015 Hotel Golden Tulip Berlin PD Dr. Lutz Fritsche, MBA Prof. Dr. Karl J. Lackner INKL. Besichtigung

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche International Business School 6. Schweizer HR-Summit Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche 6. Schweizer HR-Summit Bereits zum 6. Mal bietet die ZfU International Business School Personal-Verantwortlichen

Mehr

Neue Ansätze im Innovationsmanagement

Neue Ansätze im Innovationsmanagement Neue Ansätze im Dienstag, 19. Oktober 2010 Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33, München Inhaltliche Leitung: Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D. / Vorstand des Instituts für Innovationsforschung, Technologiemanagement

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Nürnberg, April 2014 Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Schnellere AHA-Effekte aus Small Data. Big Data. All Data - Online wie Offline. Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende

Mehr

Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in. veröffentlichte die erste Webseite. Nach wie vor gilt die Schweiz als

Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in. veröffentlichte die erste Webseite. Nach wie vor gilt die Schweiz als Pressemitteilung CeBIT 2016 (Montag, 14., bis Freitag, 18. März): 24. November 2015 CeBIT und Schweiz zwei Marktführer in Sachen Digitalisierung Vor 25 Jahren wurde am Europäischen Kernforschungszentrum

Mehr

Messekurzkonzept. SuisseEMEX 14. 26. bis 28. August 2014 Messe Zürich

Messekurzkonzept. SuisseEMEX 14. 26. bis 28. August 2014 Messe Zürich Messekurzkonzept SuisseEMEX 14 Die führende Schweizerische Event- & Marketing Expo 26. bis 28. August 2014 Messe Zürich Stand: Zürich, 18.02.2014 2014 die 8. Ausgabe der SuisseEMEX! Es ist Zeit, sich

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung Harald Hartmann Werderscher Markt 15 D-10117 Berlin Fon +49 (0)30 41 40 21-19 Fax +49 (0)30 41 40 21-33 www.spectaris.de Einladung zur Herbsttagung Marketing und Kommunikation Verband der Hightech-Industrie

Mehr

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der Investoren-Dialog Bodensee 2012 Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr Die Veranstaltung für Investoren in der 2. Investoren-Dialog Bodensee 28. Juni 2012 Die Vierländerregion Bodensee

Mehr

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie In Kooperation mit: Simultanuous translation available Kongress 2014 IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie Top-Referenten Hochkarätige Networking Plattform Größter IT-Gipfel der Branche Seit Jahren

Mehr

7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics e.v.

7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics e.v. 7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics e.v. Würzburg, 13. und 14. Juni 2013 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie herzlich zur 7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft

Mehr

12. Juni 2014 I Leipzig. unternehmenserfolg durch design

12. Juni 2014 I Leipzig. unternehmenserfolg durch design 12. Juni 2014 I Leipzig unternehmenserfolg durch design CREATE INNOVATION UNTERNEHMENSERFOLG DURCH DESIGN Die Bedingungen für Innovationen in Deutschland sind gut aber wie lassen sich neue Ideen in wirklich

Mehr

CeBIT 2016 Informationen für Besucher

CeBIT 2016 Informationen für Besucher CeBIT 2016 Informationen für Besucher Global Event for Digital Business 14. 18. März 2016 Hannover Germany cebit.de Bereit für die digitale Transformation. 3.300 Unternehmen aus 70 Ländern mit innovativen

Mehr

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER 20. NOVEMBER 2014 PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 15:00 BIS 18:00 UHR HOTEL COURTYARD MARRIOTT TRABRENNSTRASSE 4. 1020 WIEN Infos / Anmeldung www.callcentercircle.at é KEY NOTE Beziehungen ohne Medienbrüche:

Mehr

JAHRESTAGUNG DES MARKENVERBANDES 30. SEPTEMBER 2015

JAHRESTAGUNG DES MARKENVERBANDES 30. SEPTEMBER 2015 JAHRESTAGUNG DES MARKENVERBANDES 30. SEPTEMBER 2015 EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren, Marken haben sich als Identitäts- und Orientierungssystem in unserem Wirtschaftssystem etabliert. Als verlässlicher

Mehr

Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch

Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch 04. September 2012 RF 00170-d AA Dr Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch Redebeitrag von

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Innovationswerkstatt

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Innovationswerkstatt FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Workshop Innovationswerkstatt Urban Production Stuttgart, 5. November 2014 Vorwort Kann ein Unternehmen in der Stadt wirtschaftlicher, nachhaltiger

Mehr

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart Seminar USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

Mehr

BVMW [MittelstandsForum] Personal 2015 New Work Arbeitswelt im Wandel

BVMW [MittelstandsForum] Personal 2015 New Work Arbeitswelt im Wandel Einladung BVMW [MittelstandsForum] Personal 2015 New Work Arbeitswelt im Wandel Impulse für das Personalmanagement mittelständischer Unternehmen 6. Mai 2015 Südwestpark-Forum Nürnberg Einladung Sehr geehrte

Mehr

Sechster Netzwerkanlass. Das neue Pflichtenheft Nach der Krise ist vor dem Aufschwung

Sechster Netzwerkanlass. Das neue Pflichtenheft Nach der Krise ist vor dem Aufschwung Sechster Netzwerkanlass Das neue Pflichtenheft Nach der Krise ist vor dem Aufschwung 15. März 2011 Liebe Netzwerk-Teilnehmerinnen Nach der Krise ist vor dem Aufschwung : Dieses Thema wollen wir in Zusammenarbeit

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort!

Es gilt das gesprochene Wort! Grußwort des Staatssekretärs im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Dr. Georg Schütte, anlässlich der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik am Tag der Informatik am 24. September 2014 in

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013

Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013 Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Drachenbootfreunde, wir freuen uns, Ihnen in diesem

Mehr

"Wandel durch Digitalisierung die Bedeutung der Industrie 4.0"

Wandel durch Digitalisierung die Bedeutung der Industrie 4.0 1 Rede von Minister Dr. Nils Schmid MdL anlässlich der Fachkonferenz "Digitalisierung und Industrie 4.0 - Wie verändert sich unsere Arbeitswelt?" "Wandel durch Digitalisierung die Bedeutung der Industrie

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Zusatztermim aufgrund großer Resonanz: am 2. und 3. September in Wetzlar! PC-DMIS Update Seminar 2010 Sehr geehrter PC-DMIS

Mehr

Hofmann. Beratung. Schulung. Kommunikation

Hofmann. Beratung. Schulung. Kommunikation Gehören Sie dazu? Wir haben zu viele ähnliche Firmen, die ähnliche Mitarbeiter beschäftigen mit einer ähnlichen Ausbildung, die ähnliche Arbeiten durchführen. Sie haben ähnliche Ideen und produzieren ähnliche

Mehr

Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. Fokus Zukunft. 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln

Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. Fokus Zukunft. 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln Der VSI setzt seine Seminarreihe zu Themen der Schmierstoffindustrie fort mit dem aktuellen

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

Was der Kunde wirklich will, sind drei Dinge: Service, Service und nochmals Service! Service

Was der Kunde wirklich will, sind drei Dinge: Service, Service und nochmals Service! Service Service Service Service Was der Kunde wirklich will, sind drei Dinge: Service, Service und nochmals Service! Kunden gewinnen, Kunden binden, Umsatz steigern. Wie das funktioniert? Mit Services, die über

Mehr

TEAMLEITER-MATINEE KONFLIKTE IM ARBEITSALLTAG MEISTERN!

TEAMLEITER-MATINEE KONFLIKTE IM ARBEITSALLTAG MEISTERN! EINLADUNG ZUR 3. TEAMLEITER-MATINEE in Kooperation mit Kennen Sie das? Ihr Unternehmen wächst und damit rücken junge motivierte Mitarbeiter in Führungspositionen als Teamleiter nach. Sie leisten engagierte

Mehr

15. VDA-Mittelstandstag

15. VDA-Mittelstandstag 15. VDA-Mittelstandstag Zusammenarbeit in einer globalisierten Welt: Mittelstand auf Augenhöhe?! 7./8. Mai 2015 Gravenbruch VDA-MITTELSTANDSTAG 2015 15. VDA-Mittelstandstag 2015 Vorwort Arndt G. Kirchhoff

Mehr

ZWEITE FRAUEN-FÜHRUNGSKRÄFTETAGUNG DER DEUTSCHEN ASSEKURANZ. Networking, Change & Leadership. 7. / 8. Oktober 2014 in Köln

ZWEITE FRAUEN-FÜHRUNGSKRÄFTETAGUNG DER DEUTSCHEN ASSEKURANZ. Networking, Change & Leadership. 7. / 8. Oktober 2014 in Köln ZWEITE FRAUEN-FÜHRUNGSKRÄFTETAGUNG DER DEUTSCHEN ASSEKURANZ Networking, Change & Leadership 7. / 8. Oktober 2014 in Köln ZWEITE FRAUEN- FÜHRUNGSKRÄFTETAGUNG DER DEUTSCHEN ASSEKURANZ Sehr geehrte Damen,

Mehr

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de www.qualitaetsmanagement-kongress.de Ausstellung & Sponsoring Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress

www.jahrestagung-elektrosicherheit.de www.qualitaetsmanagement-kongress.de Ausstellung & Sponsoring Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress AKADEMIE Q 01. 02. Deutscher Qualitätsmanagement- Kongress Dezember 2015 in Kassel Ausstellung & Sponsoring Ihre Vorteile: Hochwertige Kontakte Gezieltes Marketing Nachhaltige Imagepflege Qualifizierte

Mehr

IHK n Die Weiterbildung. 5804 Social Media Manager (IHK) Live Online Lehrgang. Bildung von Profis für Leute mit Zielen! Zielgruppe.

IHK n Die Weiterbildung. 5804 Social Media Manager (IHK) Live Online Lehrgang. Bildung von Profis für Leute mit Zielen! Zielgruppe. Seite 1 5804 Social Media Manager (IHK) Live Online Lehrgang Was ist ein Live Online Lehrgang? Ein Live Online Lehrgang findet abgesehen vom Abschlusstest im IHK-Bildungszentrum Cottbus komplett online

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. HMI-Tage 2015. Konzeption und Design in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. HMI-Tage 2015. Konzeption und Design in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Seminar & Workshop HMI-Tage 2015 Konzeption und Design in der Praxis Stuttgart, 13. und 14. Oktober 2015 Vorwort Herausragende Human-Machine

Mehr

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen FührungsEnergie vertiefen Georg Schneider / Kai Kienzl Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen Ein Tag, zwei Referenten und jede Menge Praxistipps! 2 Top-Anwender berichten von

Mehr

Teilnehmer, die schon am Vorabend anreisen, möchten wir wie immer zu einem kleinen zwanglosen Abendevent einladen.

Teilnehmer, die schon am Vorabend anreisen, möchten wir wie immer zu einem kleinen zwanglosen Abendevent einladen. F4F Europe NV German Office Neue Krautgärten 50 76344 Eggenstein-Leopoldshafen Germany Tel: +49 721 78159024 Fax: +49 721 78159025 e-mail: Martin.Bernhard@f4f.com Einladung zum 13. ebusiness Integrationsmeeting

Mehr

3DSE Management Summit 2012

3DSE Management Summit 2012 3DSE Management Summit 2012 Profitable Innovation Wachstum durch Innovation Datum: Freitag, 22. Juni 2012 Wo: Kaufmanns Casino, Odeonsplatz 6, Eingang Galeriestraße, 80539 München Freitag, 22. Juni 2012

Mehr

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b Business as usual. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b 1 DAB bank Der Investmentkongress 2015. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. Eine neue Dimension in Raum

Mehr

Veranstaltung IG Metall VDA Zukunft der Automobilproduktion am Standort Deutschland Eingangsstatement zur Podiumsdiskussion

Veranstaltung IG Metall VDA Zukunft der Automobilproduktion am Standort Deutschland Eingangsstatement zur Podiumsdiskussion Berthold Huber Erster Vorsitzender der IG Metall Veranstaltung IG Metall VDA Zukunft der Automobilproduktion am Standort Deutschland Eingangsstatement zur Podiumsdiskussion Frankfurt, 11. September 2013

Mehr

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour Einladung zum CRM-Forum Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht CRM Gipfeltour Sehr geehrte Damen und Herren, mehr denn je wird eine intensive Kundenbindung

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

EINLADUNG HERAUSFORDERUNGEN FÜR DAS PERSONALMANAGEMENT IN DER ARBEITSWELT 4.0. 1. 2. Juni 2016 in Berlin, Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade

EINLADUNG HERAUSFORDERUNGEN FÜR DAS PERSONALMANAGEMENT IN DER ARBEITSWELT 4.0. 1. 2. Juni 2016 in Berlin, Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade EINLADUNG 1. 2. Juni 2016, Berlin HERAUSFORDERUNGEN FÜR DAS PERSONALMANAGEMENT IN DER ARBEITSWELT 4.0 1. 2. Juni 2016 in Berlin, Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

TEAMLEITER-MATINEE SELBSTMANAGEMENT GUTER RAT IST ZEIT WERT

TEAMLEITER-MATINEE SELBSTMANAGEMENT GUTER RAT IST ZEIT WERT EINLADUNG ZUR 5. TEAMLEITER-MATINEE - in Kooperation mit Kennen Sie das? Ihr Unternehmen wächst und damit rücken junge motivierte Mitarbeiter in Führungspositionen als Teamleiter nach. Sie leisten engagierte

Mehr

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive

LEAD Institut. Wechseln Sie Ihre Perspektive LEAD Institut LEAD Institut Wechseln Sie Ihre Perspektive Flügel und Partner Personalberatung bietet im Rahmen des LEAD Institutes - Leipziger Executive Active Development Seminare, Workshops und Coachings

Mehr

2. FINAKI IT-INNOVATION SUMMIT 11. Juni 2015 SkyLounge München

2. FINAKI IT-INNOVATION SUMMIT 11. Juni 2015 SkyLounge München 2. FINAKI IT-INNOVATION SUMMIT 11. Juni 2015 SkyLounge München FINAKI IT-INNOVATION SUMMIT 2015 Der IT-INNOVATION Summit bietet eine exklusive Plattform für Visionäre, Vordenker und Zukunftsgestalter der

Mehr

Kühlschmierstoff 4.0. Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. 22./23. Juni 2016 Maritim Hotel Köln

Kühlschmierstoff 4.0. Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. 22./23. Juni 2016 Maritim Hotel Köln Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar 22./23. Juni 2016 Maritim Hotel Köln In Kooperation mit Der VSI setzt seine Seminarreihe zu Themen der Schmierstoffindustrie fort

Mehr

Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. Sicherheitstagung des BfV und der ASW am 13. Mai 2015 in Berlin

Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. Sicherheitstagung des BfV und der ASW am 13. Mai 2015 in Berlin Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. Sicherheitstagung des BfV und der ASW am 13. Mai 2015 in Berlin Tagungsprogramm Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. BfV/ASW Sicherheitstagung

Mehr

BRINGEN SIE ORDNUNG IN IHRE DATENHERDE

BRINGEN SIE ORDNUNG IN IHRE DATENHERDE STAMMDATEN-GIPFEL BRINGEN SIE ORDNUNG IN IHRE DATENHERDE mit Multi-Domain Master Data Management 24. NOVEMBER 2015 FRANKFURT AM MAIN STAMMDATEN-GIPFEL 2015 2 NEUE STANDARDS FÜR DATENHÜTER VORWORT HABEN

Mehr

NEXT GENERATION AT WORK Klub der Nachfolger

NEXT GENERATION AT WORK Klub der Nachfolger NEXT GENERATION AT WORK Klub der Nachfolger CONSTANTIN BUSCHMANN Sonderbeauftragter für den KLUB DER NACHFOLGER»Wir sind ein Netzwerk von Freunden, die eines gemeinsam haben: Wir sind Nachfolger im elterlichen

Mehr

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Answers for automation Willkommen zur SPS IPC Drives 2014! Wenn Nürnberg zum Dreh- und Angelpunkt

Mehr