Vierzehnter Zukunftskongress 16. und 17. Juni 2015 auf Schloss Wolfsburg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vierzehnter Zukunftskongress 16. und 17. Juni 2015 auf Schloss Wolfsburg"

Transkript

1 Singularity University Beijing Genomics Institute (BGI) Prof. Dr. José Luis Cordeiro Prof. Dr. (BGI) Jun Wang, China Beijing Genomics Institute Venezuela/USA Prof. Dr. Jun Zukunftsforscher Wang, China Lateinamerikas wirft Der wichtigste die vielleicht schwierigste FrageBeijing der Zeit auf:genomics What will Institute happen when machines becomeprof. moredr. intelligent than China Jun Wang, humans? Seine Keynote stellt die Frage nach der Rolle des Menschen in einer Welt des Trans- und Posthumanismus. University of Texas at Austin Texas Materials Institue Prof. Dr. Guihua Yu (BGI) IBM Watson Group Dr. Eric W. Brown USA Der Vater des IBM Supercomputers Watson spricht über die Welt des Jahres 2025, in der einfache Mainstreamhandys die Intelligenz des Watson-Supercomputers bekommen haben und ihren Menschen meist richtigere Antworten geben als andere Menschen. USA Einer der Top 35 Innovator Under 35 (MIT) stellt elektrisch leitende Nanogels vor, die die Energie-, Umwelt- und Gesundheitsbranche revolutionieren könnten. Vierzehnter 16. und 17. Juni 2015 auf Schloss Wolfsburg 2025: Adaptive Economy Vernetzte Kunden Digitale Geschäfte: Welche Rolle spielt der Mensch im digitalen System? Audi AG Blue Yonder Prof. Dr. Michael Feindt Dr. Volker Kaese Deutschland Der deutsche Algorithmen-Papst diskutiert über unsere Digitale Verantwortung. Wie können wir leben, lieben und kaufen in einer Welt, die nicht mehr nach Gut und Böse trennt, sondern darauf basiert, alle Dinge in Wahrscheinlichkeiten zu berechnen? Deutschland Der frühere VW-Projektleiter des XL 1 Ein-Liter-Autos spricht über die Entwicklungen der Automobilbranche in den kommenden zehn Jahren und die Roadmap 2025 der Autobranche. LENR Cities SA Michel Vandenberghe Schweiz Der Gründer und CEO erklärt, warum LENR die Wiederentdeckung der kalten Fusion ist und wie sie die meisten Branchen revolutionieren soll. Premium-Sponsor: Hauptsponsoren: Co-Sponsoren: Media-Partner: Kooperationspartner:

2 16. und The 17. Seventeenth Juni 2015 auf and Schloss Eighteenth Wolfsburg of June, 2014 The Seventeenth and Eighteenth of June, 2014 EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren, schon traditionell prognostiziert der alljährliche des 2b AHEAD ThinkTanks die Technologieentwicklungen der nächsten zehn Jahre. Denn es gibt sie bereits: Jene großen Visionen, aus denen unsere Geschäftsmodelle des Jahres 2025 entstehen! Der ThinkTank präsentiert Ihnen die Technologie-Roadmaps der wichtigsten Branchen. Er zeigt, welche neuen Geschäftsmodelle aktuell vor ihrem großen Durchbruch sind und wo in den kommenden zehn Jahren neue Märkte entstehen. Der 14. wird am 16. und 17. Juni 2015 unter dem Motto "2025: Adaptive Economy Vernetzte Kunden Digitale Geschäfte: Welche Rolle spielt der Mensch als Teil des Systems?" die Zukunftsprognosen des Lebens und Arbeitens im Jahr 2025 debattieren. Insbesondere alle Fragen rund um den Aufbau der IT-Systeme, die digitale Transformation der Lebens- und Arbeitswelten und der Wandel der Geschäftsmodelle, aber auch philosophische Fragen nach dem Verhältnis des Menschen zu Maschinen spielen dabei eine große Rolle. Erwarten Sie den innovativsten Deutschlands mit kreativen Diskussionsformen, Prototypentwicklungen, Pecha Kucha und Elevator Pitches! Wie jedes Jahr treffen im ThinkTank 250 Top-Manager und Innovations-Köpfe der Wirtschaft auf Visionäre und Trendforscher, Extrem- Lead-User, Wissenschaftler, Politiker und Künstler. Treffen Sie Persönlichkeiten, deren Denk- und Handlungsweisen neue Märkte erschlossen haben. Gemeinsam werden sie prognostizieren, wie sich unsere Geschäftsmodelle bis zum Jahr 2025 wandeln und welche Chancen sich für Visionäre bieten. Ich lade Sie ganz herzlich zum 14. am 16. und 17. Juni 2015 in das Wolfsburger Schloss ein. Es ist mir eine Freude, Sie im ThinkTank zu begrüßen! Sven Gábor Jánszky Trend- und Zukunftsforscher Direktor des 2b AHEAD ThinkTanks S 2

3 Vierzehnter 16. und 17. Juni 2015 auf Schloss Wolfsburg Erleben Sie den innovativsten Deutschlands! Kreativmethoden: Elevator Pitches. Ideen Warm-up. World Cafe. Business Speed Dating. Creative Show Cases. Pecha Kucha. S3 Powerpoint-Verbot: 10-Minuten-Theseninput statt langatmiger Vorträge! Keinerlei Produkt- und Firmenpräsentation! Striktes Powerpoint-Verbot!

4 SCHIRMHERR Sehr geehrte Damen und Herren, auch in 100 Jahren werden wir noch fragen: Was ist unser Utopia? Und die Antwort wird sein: Wir wissen es nicht. Gerade aufgrund unserer Unsicherheit über den Verlauf der Zukunft üben visionäre Ideen und Zukunftswerkstätten eine große Anziehungskraft aus. Der beste Beweis dafür ist der in Wolfsburg, der mittlerweile zum 14. Mal stattfindet und sich wachsender Beliebtheit erfreut. Sie beschäftigen sich mit der Frage, wie die Rolle des Menschen in einer digitalisierten Gesellschaft sein wird. Das ist gut, denn das Nachdenken über die Gesellschaft der Zukunft kommt um diese zentrale Fragestellung nicht herum. Ein kleines Beispiel zeigt, wie komplex das Thema ist: Nach welchen Regeln setzt eine Suchmaschine im Internet eigentlich die Informationen für uns zusammen? Längst sind Suchmaschinen aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Sie sind Portale ins Internet, die mit darüber entscheiden, was wir wissen, lernen, kaufen, buchen oder erst gar nicht zu Gesicht bekommen. Während die einen hierin eine Abhängigkeit und bereits eine Marginalisierung der Rolle des Menschen erkennen, beschreiben die anderen die Internetsuche als eine erhebliche Bereicherung unseres Lebens. Fakt ist, dass der Umgang mit den digitalen Innovationen unser Leben zunehmend bestimmen wird. Gerade Politik und Wirtschaft stehen dabei in einer besonderen Verantwortung. Denn bei aller berechtigten Skepsis und bei aller nachvollziehbaren Euphorie, sollte stets bedacht werden, um was es im Kern geht. Es gilt einen Ausgleich zwischen einer notwendigen und hilfreichen Digitalisierung des Alltags einerseits und dem Risiko einer Manipulation des Zusammenlebens durch die Digitalisierung andererseits zu finden. Immer drängender stellt sich vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung und dem stetigen Ausbau der Datenverfügbarkeit daher die Frage, wie uns dieser Ausgleich gelingen kann. Ich wünsche Ihrem Kongress einen guten und konstruktiven Verlauf. Möge er helfen, Antworten auf diese Fragen zu finden. Hannover, im April 2015 Stephan Weil Niedersächsischer Ministerpräsident S 4

5 Vierzehnter Zukunftskon gress 16. und 17.Seventeenth Juni 2015 auf Schloss Wolfsburg The and Eighteenth of June, 2014 IMPRESSIONEN 2014 S5

6 DIE REFERENTEN Wir freuen uns, Ihnen eine Auswahl der diesjährigen Referenten präsentieren zu können, die mit Ihnen die Trends der kommenden Jahre diskutieren werden. IBM Watson Group Dr. Eric W. Brown USA Der Vater des IBM Supercomputers Watson spricht über die Welt des Jahres 2025, in der einfache Mainstreamhandys die Intelligenz des Watson-Supercomputers bekommen haben und ihren Menschen meist richtigere Antworten geben als andere Menschen. Singularity University Prof. Dr. José Luis Cordeiro Venezuela/USA Der wichtigste Zukunftsforscher Lateinamerikas wirft die vielleicht schwierigste Frage der Zeit auf: What will happen when machines become more intelligent than humans? Seine Keynote stellt die Frage nach der Rolle des Menschen in einer Welt des Trans- und Posthumanismus. Audi AG Dr. Volker Kaese Deutschland Der frühere VW-Projektleiter des XL 1 Ein-Liter-Autos spricht über die Entwicklungen der Automobilbranche in den kommenden zehn Jahren und die Roadmap 2025 der Autobranche. OneWeb Greg Wyler USA Der frühere Google-Stratege und Entrepreneur erläutert, wie er mit seinen Investoren Richard Branson (Virgin Records) und Paul Jacobs (Qualcomm) die Welt mit einer Flotte von 648 Minisatelliten umkreisen will, die billiges Internet in jeden Winkel der Erde bringen. Airbus Defence and Space Prof. Dr. Holger H. Mey Deutschland Der Stratege für die Zukunft der Militärtechnik und ihrer Folgen für die Wirtschaft wirft mit uns einen Blick auf die Rolle des Menschen im Rahmen technisierter Kriegsführung. Wie sieht der vielbesprochene "sixth generation warfare" aus? Wie verhält sich der Kombattant der Zukunft? Und was lernen wir daraus für die zivilen Bereiche der Wirtschaft? LENR Cities SA Michel Vandenberghe Schweiz Der Gründer und CEO erklärt, warum LENR die Wiederentdeckung der kalten Fusion ist und wie sie die meisten Branchen revolutionieren soll. T-Systems International GmbH Frank Gassner Deutschland Der Automotiveexperte aus der Telekommunikationsbranche spricht über die erwarteten Technologietrends der kommenden zehn Jahre und die Roadmap 2025 der Telekommunikationsbranche. ERGO Versicherungsgruppe AG Bastian Biswurm Deutschland Der Strategiechef eines der größten Versicherungskonzerne erläutert, wie der digitale Kunde tickt und welche Veränderungen dies für klassische Branchen in den kommenden zehn Jahren bringen wird. Cryonics Institue Joseph Kowalsky USA Der Director des Cryonics Institute verkauft den vermutlich größten Menschheitstraum: Die Unsterblichkeit. Seine Kunden sind Menschen, deren Wunsch es ist, den eigenen Tod solange hinauszuschieben, bis die Todesursache heilbar ist. Durch Einfrieren! Er erläutert, welche Zukunft das Freezing von Eizellen, Stammzellen, Hirnzellen oder ganzen Körpern S 6

7 DIE REFERENTEN Wir freuen uns, Ihnen eine Auswahl der diesjährigen Referenten präsentieren zu können, die mit Ihnen die Trends der kommenden Jahre diskutieren werden. University of Texas at Austin Texas Materials Institue Prof. Dr. Guihua Yu USA Einer der Top 35 Innovator Under 35 (MIT) stellt elektrisch leitende Nanogels vor, die die Energie-, Umwelt- und Gesundheitsbranche revolutionieren könnten. Polizeipräsidium Mittelfranken Karl Geyer Deutschland Der leitende Kriminaldirektor zieht die Schlussfolgerungen aus seinem PRECOBS-Projekt, in dem eine Software bereits heute auf Basis von Wahrscheinlichkeiten berechnet, wo der nächste Einbruch stattfinden wird. Blue Yonder GmbH Prof. Dr. Michael Feindt Deutschland Der deutsche Algorithmen-Papst diskutiert über unsere Digitale Verantwortung. Wie können wir leben, lieben und kaufen in einer Welt, die nicht mehr nach Gut und Böse trennt, sondern darauf basiert, alle Dinge in Wahrscheinlichkeiten zu berechnen? Starling Trust Sciences Stephen Scott USA Der Gründer und CEO von der amerikanischen Ostküste berichtet, wie er den wichtigsten Wert im Umgang mit digitalen Kunden das Vertrauen verkaufbar macht. Torsten Nahm Deutschland Der Mathematiker plant seine Wiedergeburt. Er erklärt, warum er sich nach dem Tod einfrieren lassen wird und auf ein zweites Leben hofft. University of Toronto Faculty of Applied Sciences and Engineering Dr. Illan Kramer Kanada Der vielfach ausgezeichnete Wissenschaftler präsentiert seine Vision von unsichtbaren, aufsprühbaren Solarzellen. 2b AHEAD ThinkTank Sven Gábor Jánszky Deutschland Der Zukunftsforscher erläutert in seiner Abschlusskeynote Der digitale Mensch, wie unsere Vorstellung vom Leben und Arbeiten adaptiv wird. Gecko Biomedical Dr. Maria Nunes Pereira Frankreich Die Expertin für Bioengineering erklärt, wie ihre Erfindung eines resistenten Klebstoffes die medizinischen Operationen am Herzen und an Adern revolutionieren wird. Michulke & Ringsdorf Investmenttechnologies S.à.r.l. Bastian Ringsdorf Luxemburg Der Gründer und Investor stellt seine Vision von autonomen Drohnen im Privatleben vor. Ryno Motors Chris Hoffmann USA Der CEO und Founder des US-amerikanischen Tech-Startups aus Oregon präsentiert seine Vision vom Fortbewegungsmittel der Zukunft. S 7

8 PROGRAMM DIENSTAG, 16. JUNI 2015 ab 7.00 Uhr Welcome Lounge für Red-Eye-Flieger und frühe Vögel Kaffee, Croissants und freies WLAN Die Frühstarter des Tages treffen sich vor Kongresseröffnung in der Welcome Lounge. Kommen Sie vom Flughafen und Bahnhof gern direkt ins Schloss Wolfsburg. Wir empfangen Sie mit Kaffee, Croissants und freiem WLAN. Wir empfehlen für Anreisen aus dem Süden die Morgenflieger nach Hannover (6:55 Uhr aus Frankfurt, 6:45 Uhr aus München, 6:50 Uhr aus Stuttgart). Für Anreisen aus dem Westen und Osten den ICE direkt nach Wolfsburg (5:44 Uhr ab Köln, 5:52 Uhr ab Düsseldorf, 7:46 Uhr ab Berlin) und für Anreisen aus dem Norden den ICE über Hannover (7:01 Uhr ab Hamburg). Allianz SE Dr. Claudine Perlet, Head of COO Office Zunächst noch einmal herzlichen Dank für die Einladung. Insgesamt war es wirklich eine tolle und erfrischende Veranstaltung. Dazu herzlichen Glückwunsch!! Ich habe wirklich seit langem oder wohl noch nie so viele verschiedene interessante Leute kennengelernt erfrischend! Marc O`Polo AG Alexander Gedat, CEO Ich werde den 2b AHEAD ThinkTank weiterempfehlen, weil der Anspruch sehr hoch ist und es tolle Ideen für die Zukunft gibt. Intelligente Vortragende, interessante Branchen, interessante Menschen, abwechslungsreiches Programm machen diese Veranstaltung sehr wertvoll Uhr Begrüßung & Start des future!lab Trend- und Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky Ihr Gastgeber, der Trendforscher Sven Gábor Jánszky, begrüßt die Kongressteilnehmer und führt mit seinen Thesen in die verschiedenen Aspekte des Kongressprogramms ein. Zugleich startet er das future!lab. Es findet an den kommenden beiden Tagen parallel zu den Reden und Diskussionen des es statt. Hier entwickelt ein Team von Innovationsmanagern, geleitet von Dr. Jörg Wallner, Direktor für Innovationsmanagement & Consulting des 2b AHEAD ThinkTanks, konkrete neue Geschäftsmodelle und Umsetzungspläne dafür. Sie können hereinschauen, mitmachen und die exklusiven Innovationsmethoden des 2b AHEAD ThinkTanks in Aktion erleben Uhr Eröffnungspanel Die Technologie-Roadmaps der kommenden zehn Jahre Technologie ist in den Jahren der Digitalisierung zum wichtigsten Treiber für wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen geworden. Sie verändert unseren Alltag immer rasanter. Denn jede Branche, die mit der Digitalisierung in Berührung kommt, scheint unwiderruflich die Innovationsgeschwindigkeit des Moorschen Gesetzes anzunehmen: Aller Monate verdoppelt sich die Leistungsfähigkeit der Computerprozessoren bei gleichem Preis; aller Monate halbiert sich der Preis bei gleicher Leistung. Für zahlreiche, traditionelle, undigitale Geschäftsmodelle wird diese Dynamik zum größten anzunehmenden Unfall. Besser, Sie sind vorbereitet! Dieses Panel zeigt die Technologie-Roadmaps verschiedener Schlüsselindustrien bis zum Jahr 2025 auf. Strategie- und Technologie-Vorstände großer deutscher und internationaler Unternehmen debattieren, mit welcher Technologiekultur wir in den kommenden zehn Jahren die Geschäftsmodelle unserer Unternehmen anpassen müssen. S 8

9 PROGRAMM DIENSTAG, 16. JUNI 2015 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Dr. Bernd Heger, Leiter Vorentwicklung Die Gesamtheit und das facettenartige Zusammenspiel vieler Einzelbeiträge hat es mir am Ende und in der Rückschau ermöglicht, eine auf das eigene Unternehmensumfeld adaptierte, abstrakte Beispielvision zu entwickeln, die zwar in keinster Weise eintreffen muss, die aber dazu geeignet ist, sich daran kreativ zu reiben, darüber zu streiten und dadurch neue, individuelle Strategien und Handlungsspielräume zu erschließen. Roche Diagnostics Dr. Matthias Essenpreis, Chief Technology Officer Das Besondere am 2b AHEAD ThinkTank ist, dass in einer offenen Atmosphäre Diskussionen über die Zukunft und Szenarien geführt werden können, die wirklich neue Sichtweisen entstehen lassen-für die einzelnen Teilnehmer wie für den gesamten Think Tank. Ich werde den 2b AHEAD ThinkTank weiterempfehlen, weil er viele Impulse gibt, die für Innovatoren neue Wege eröffnen Uhr Business-Speed-Dating Beim Business Speed Dating lernen sich die Kongressteilnehmer im lockeren, aber kompakten Gespräch am Kaffeetisch kennen. In 30 Minuten werden Sie 30 interessante Persönlichkeiten kennenlernen, darunter potenzielle Kunden und Kooperationspartner. Das Business-Speed- Dating verschafft Ihnen einen Überblick über die für Sie interessanten Kontakte auf dem Kongress und gibt Ihnen die Gelegenheit, in späteren Pausengesprächen den Erstkontakt weiterzuführen und zu vertiefen. Bringen Sie genügend Visitenkarten mit! Vier Wochen vor Kongressbeginn wird das Organisationsteam jeden Teilnehmer nach seinen aktuellen Fragestellungen, Projekten und Kontaktwünschen befragen. Die Antworten wird das Organisationsteam matchen und die interessantesten Kontaktkonstellationen zusammenstellen. Je authentischer Sie die Fragen beantworten, desto wertvollere Kontakte werden Sie bekommen Uhr Keynote The Big Picture Im Eröffnungspanel haben Sie von Technologiebranchen die Roadmap ins Jahr 2025 aufgezeigt bekommen. Doch wie verändert diese Technologie die Lebenswelten der Menschen und die Geschäftsmodelle der Unternehmen? Die Eröffnungskeynote zeichnet ein Bild unserer Lebenswelt im Jahr 2025 und erklärt, wie Unternehmen reagieren müssen Uhr Lunch, Gespräche, Zukunftslounge 60 Minuten Zeit für Gespräche mit den Kontakten aus dem Business-Speed-Dating und ihren neuen Gesprächspartnern beim Lunch-Buffet. Wagen Sie auch einen Blick in die Zukunftslounge und testen Sie mit eigenen Händen jene Zukunftsprodukte, die wir Ihnen heute schon zum Anfassen präsentieren können. Wenn Sie ein VIP-Ticket gebucht haben, sorgt das Organisationsteam jetzt dafür, dass Sie Ihre fünf Kontaktwünsche zum persönlichen Gespräch kennenlernen können. Wir wünschen Ihnen: Erfolgreiche Gespräche und einen guten Appetit! parallel Pressekonferenz Die Highlights des 14. 2b AHEAD es S 9

10 PROGRAMM DIENSTAG, 16. JUNI 2015 Bayer Materialscience AG Dr. Péter Krüger, VP and Advanced Fellow Nanotechnology, Head of Sustainability and Advocacy Ich werde diese Veranstaltung weiterempfehlen, weil es eine sehr gute Möglichkeit bietet, mit gleichgesinnten Akteuren aus den verschiedensten Branchen in Kontakt zu kommen. Dabei ist es möglich branchenübergreifende Tendenzen und Entwicklungsrichtungen zu diskutieren und neue Ideen für die Zukunftsgestaltung im eigenen Bereich zu gewinnen Uhr Strategie-Arena Der digitale Kunde: Wem vertrauen wir in der vernetzten Welt? Das deutlichste Anzeichen der digitalen Kunden ist ihre Zahlengläubigkeit. Menschen beginnen, ihr Leben zu vermessen. In Medizin und Food durch Schrittzähler und Kalorienmesser. In der Information durch Twitter und Facebook, in der Wohnung durch Smart-Home-Steuerungen, in der Mobilität durch Quicar, UBER & Co., in der Produktion durch Industrie 4.0. Was Du nicht messen kannst, existiert nicht! lautet das Motto der digitalen Geschäftsmodelle. Die Folge ist eindeutig: Menschliche Experten, die bisher an Kunden ihre Expertise für das Unmessbare verkauften, verlieren! Doch wem vertrauen die Kunden? Wer definiert die Wahrheit? Wie verändert sich die Lebenswelt, wenn unsere Entscheidungen immer weniger auf subjektiven Eindrücken beruhen, sondern immer mehr auf der Selbstvermessung unseres Lebens? Wie kann der Mensch seine Souveränität behalten? Und wie muss die Politik helfen? Führt der digitale Radiergummi zu mehr Selbstbestimmung oder zur nachträglichen Verfälschung der Wahrheit? Uhr VisionTalk Big thinking Die großen Visionen Fliegende Autos denken sich nur Spinner aus? Fremde Planeten werden nur in Science- Fiction-Büchern besiedelt? Vom "Big Thing", das die Welt verändert, träumen wir nur? Nach diesem Talk werden Sie an Ihren Vorurteilen zweifeln. Hier sind Visionen nicht verpönt, sondern erwünscht! Wissenschaftler, Erfinder und Gründer zeigen Ihnen in kurzen Talks, wie sie die Welt verändern wollen. Hier werden Sie den Kopf schütteln oder sich mitreißen lassen. In jedem Fall wird der 2b AHEAD VisionTalk Ihren Horizont der Möglichkeiten verschieben. Think bigger! Axel Springer SE Peter Samulat, IT Service Manager Vielen Dank für diese gelungene Veranstaltung, von der ich viele inspirierende Eindrücke mitgenommen habe. Das Layout der Veranstaltung und die Gastvorträge haben mir sehr gefallen - ich werde den weiterempfehlen und plane für das nächste Jahr erneut meine Teilnahme. S 10

11 PROGRAMM DIENSTAG, 16. JUNI 2015 Audi AG Felix Schwabe, Technologievorentwicklung, Koordination, Innovationsmanagement, Zukunftsproduktion 2030 Für mich war der ThinkTank eine einzigartige und sehr innovative Veranstaltung. Ein Kongress mit frischer Aufmachung, hochkarätigen und interessanten Gästen, interaktive als auch internationale Top-Speaker mit den Themen von Morgen. TNS Infratest Hartmut Scheffler, Geschäftsführer Das Besondere am 2b AHEAD Think Tank: wirkliche Vor- und Querdenker schaffen in kreativer Umgebung und mit kreativen Formaten ein inspirierendes Erlebnis mit nachhaltiger Wirkung. So viele Denkanstöße gibt es selten. Ich werde den 2b AHEAD Think Tank all denen sehr ans Herz legen und sehr intensiv weiterempfehlen, die sich mit Zukunftsthemen und -szenarien beschäftigen. Mehr geballte Kompetenz zu diesen Themen ist kaum zu finden Uhr Keynote Nach der Singularität: Was geschieht wenn Maschinen intelligenter werden als Menschen? Die Zukunftsforscher haben ein neues Lieblingswort: Singularität. Nicht wenige unter ihnen prognostizieren, dass die Menschheit immer schneller auf eine Situation zusteuert, in der künstliche Intelligenz das Niveau der menschlichen Intelligenz erreichen und schnell übertreffen wird. Dies ist der Moment an dem Maschinen wohl beginnen, sich ohne menschliche Hilfe selbst weiterzuentwickeln. Können sich Maschinen dann Sinn und Ziel geben? Und welche Rolle spielt dann der Mensch? Optimiert er seinen Körper mit Technologie, um im Wettstreit mit Devices mitzuhalten? Diese Keynote zeichnet einen Weg in die Zukunft der Technologie und stellt die Frage nach der Rolle des Menschen in einer Welt des Transhumanismus und Posthumanismus Uhr Pause, Kaffee, Zukunftslounge Zu den wichtigsten Teilen des es gehören: Die XXL-Pausen! Mehr Zeit für die Gespräche mit Teilnehmern und neuen Kontakten. Wenn Sie ein VIP-Ticket gebucht haben, sorgt das Organisationsteam dafür, dass Sie Ihre wichtigsten fünf Kontaktwünsche zum persönlichen Gespräch kennenlernen können. Wenn Sie kurz entspannen wollen, gehen Sie in die Zukunftslounge! Testen Sie hands-on jene Zukunftsprodukte, die wir Ihnen heute schon zum Anfassen präsentieren können Uhr Elevator Pitch Entrepreneurship Die Geschäftsmodelle der Zukunft Fünf ausgesuchte Gründer treten mit ihren Geschäftsideen im Elevator Pitch gegeneinander an. Jeder hat genau zwei Minuten Zeit, das Publikum von seinem Geschäftsmodell zu überzeugen. Eine Expertenjury bewertet die Pitches. Die besten werden am Abend mit dem 2b AHEAD Future Award prämiert. Kongressteilnehmer und Venture Capitalists haben die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme. Die zu pitchenden Geschäftsmodelle werden durch einen bundesweiten Aufruf unter Entrepreneur-Initiativen gesucht und gefunden. S 11

12 PROGRAMM DIENSTAG, Dienstag JUNI Juni, Lufthansa Systems AS GmbH Volker Dökel, Management Berater Sehr begeistert hat mich die gesamte organisatorische Gestaltung - sowohl die Art der Durchführung (die unkonventionelle Outdoor-Veranstaltung, der Wechsel zwischen dem verschiedenen Locations, die Einbindung verschiedener und mitunter gegensätzlicher Perspektiven in den Streams, die inhaltlich logischen Abfolge der Agenda) als auch die äußere Organisation. Alles sehr professionell. Microsoft Jens Dissmann, Head of Developer Experience Consumer & Startups Ganz herzlichen Dank meinerseits. Großartiger Kongress voll Inspiration und neuen Perspektiven. Gerne nächstes Jahr wieder! Uhr future!lab Tomorrowing! Innovationsmethoden in der Live-Demo Das future!lab findet parallel zu den Reden und Diskussionen des es statt. An den beiden Kongresstagen entwickelt ein Team von Innovationsmanagern, geleitet von Dr. Jörg Wallner, Direktor für Innovationsmanagement & Consulting des 2b AHEAD ThinkTanks, konkrete neue Geschäftsmodelle und Umsetzungspläne dafür. Sie können hereinschauen, mitmachen und die exklusiven Innovationsmethoden des 2b AHEAD ThinkTanks in Aktion erleben. Jetzt, am Ende des ersten Kongresstages, präsentiert das Team seinen Zwischenstand und gibt einen Ausblick, was am zweiten Tag geschehen wird Uhr Strategie-Arena Die digitalen Produkte: Wie Produktion und Service adaptiv werden Ob Handel, Banken, Versicherungen, Tourismus, Mobilität oder Maschinenbau der rasante Wandel der Geschäftsmodelle hat vor allem ein Prinzip: Zwischen die etablierten Hardwareproduzenten und den Endkunden legt sich eine Software-Schicht der Datenaggregatoren. Der Effekt ist tückisch: Früher sicherte der Besitz von Infrastruktur (Produktion, Logistik und Shops) automatisch die Macht über das Geschäft. Doch die neue Digitalität entkoppelt die Hardware-Besitzer von der Deutungshoheit über Kaufentscheidungen. Wer die Daten hat, definiert die Regeln. Und diese Software-Schicht verändert auch die Produkte. In der Welt der Algorithmenlogik erfolgt die Differenzierung nicht mehr zwischen Standardprodukten verschiedener Hersteller. Im Gegenteil. Diese werden immer ähnlicher in Preis und Leistung. Die neue Chance der Differenzierung liegt in der Anpassung jedes Produktes: Individuell an den einzelnen Kunden und situativ an seine sich verändernden Nutzungssituationen. Es gibt 2025 keine Einheits-Kunden mehr, die zu Einheits-Preisen mit Einheits-Datenschutzlevel und Einheits-Zielgruppenbedürfnissen Einheits-Produkte kaufen. Dies ist die Grundregel der kommenden Adaptive Economy. Doch wie funktioniert die Produktion-as-a-Service? Welche Standard-Rohprodukte braucht es? Wo und wann erfolgt die Individualisierung? Wie können individuelle Produkte auch noch sich verändernde Nutzungssituationen adaptieren? Und welche Rolle spielt der Mensch in der Industrie 4.0? Uhr Fahrt ins Hotel S 12

13 PROGRAMM DIENSTAG, Dienstag JUNI Juni, ab Uhr Award-Abend Am Abend des ersten Kongresstages kommen die teilnehmenden CEOs und Innovations-Chefs traditionell zum Award-Abend mit Unternehmern, Politikern und Persönlichkeiten der gastgebenden Region Wolfsburg zusammen. In relaxter Atmosphäre werden die beiden Awards des es vergeben: Der Innovation Award 2015 für die herausragende Innovation der vergangenen zwölf Monate und der 2b AHEAD Future Award 2015 für das überzeugendste Geschäftsmodell im Elevator Pitch. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Michael Cebulsky, Partner Vielen Dank für diese inspirierende Veranstaltung. Sowohl die Vortragenden, wie auch die gesamte Organisation und Durchführung waren hervorragend! Ich kann und werde diese Veranstaltung gerne weiterempfehlen und soweit terminlich möglich, auch weiterhin besuchen. Machen Sie bitte weiter so! Bayerische Medien Technik GmbH Frank Strässle, Geschäftsführer Das Besondere am 2b AHEAD Think Tank ist die ganzheitliche Betrachtungsweise, fernab von monothematischen Branchenkongressen werden hier mit internationalen Experten weltweite Trends analysiert. Von der Genomforschung, der kommerziellen Raumfahrt über die Optimierung des Körpers und Hochhäusern aus Holz hin zu den Möglichkeiten die Persönlichkeit zu schützen, Apps für Autisten und der Neuvermessung bzw. Neudefinition von Werten. Wunderbar anregend in einem herrlichen Ambiente in und um das Schloss Wolfsburg. S 13

14 PROGRAMM MITTWOCH, 17. JUNI 2015 ab 7.00 Uhr Co-Working Lounge Kaffee, Croissants und freies WLAN Frühaufsteher treffen sich in der Co-Working-Lounge, um zu frühstücken, gemeinsame Projekte zu planen, mit den Kollegen in Asien zu konferieren oder vor dem Start des Kongresstages die wichtigsten s im Posteingang zu beantworten. Arvato Entertainment Sven Deutschmann, CEO Ich möchte Ihnen ein herzliches Dankeschön für diese sehr gelungen Veranstaltung aussprechen. Es war ein rundes, hochinteressantes Programm mit hervorragenden Referenten. Erstklassig! Ich werde den 2b AHEAD ThinkTank weiterempfehlen, weil es kaum eine vergleichbare Tagung in Deutschland wenn nicht sogar in Europa gibt. Coca-Cola Michael Willeke, Director Marketing Communications Der 2b AHEAD ThinkTank ist ein inspirierender Branchen-Get-Together jenseits aller Branchen und Disziplinen Uhr VisionTalk Thinking bigger Die großen Visionen II Der zweite Kongresstag beginnt wieder mit den großen Visionen. Erneut präsentieren Wissenschaftler, Erfinder und Gründer in kurzen Talks, wie sie die Welt verändern wollen. Erneut werden diese versuchen, Ihre Vorurteile über das Machbare und Mögliche zu erschüttern. Sie werden wieder den Kopf schütteln oder sich mitreißen lassen. Auch dieser zweite 2b AHEAD VisionTalk soll Ihren Horizont der Möglichkeiten verschieben. Denken Sie noch größer! Uhr Pause, Kaffee, Zukunftslounge 15 Minuten Pause, bevor es weitergeht im Kongressprogramm Uhr Keynote Die Optimierung des Lebens (und des Todes) Die Gesundheitsbranche ist für Innovatoren unserer Tage ein ideales Feld: Ihre Geschäftsmodelle befinden sich nach wie vor im Dornröschenschlaf, während die Technologie rasant die Möglichkeiten zur Optimierung des menschlichen Körpers erweitert und die Kunden anscheinend dem größten Menschheitstraum nach der Verlängerung des Lebens näher kommen. Die Optimierung des menschlichen Körpers stand schon oft auf dem Programm des es, sei es durch Hirndoping mit Ampakines, individuelles medical food auf Basis von Genanalysen oder implantierte Computerchips im Körper. In dieser Keynote tritt eine weitere Art der Körperoptimierung zutage: Sie werden einen Menschen kennenlernen, dessen Wunsch es ist, den eigenen Tod solange hinauszuschieben, bis die Todesursache heilbar ist. Das geht. Durch Einfrieren! Tausende Menschen weltweit haben bereits Verträge über das Einfrieren ihres Körpers nach dem Tode abgeschlossen. Hunderte liegen bereits in Flüssigstickstoff. Was treibt diese Kryoniker? Welche Zukunft hat das Freezing von Eizellen, Stammzellen, Hirnzellen oder ganzen Körpern? Wie verändert sich das Menschsein, wenn der Mensch sich selbst verändern kann? S 14

15 PROGRAMM MITTWOCH, 17. JUNI 2015 Google Switzerland Patrick Warnking, Country Director Herzlichen Glückwunsch, dass Sie ein solches Event über die Jahre auf- und ausgebaut haben Uhr Hands-on-Session Tomorrowing! Innovationsmethoden in der Live-Demo Parallel zu den Panels des es entwickelt ein Team von Innovationsmanagern konkrete neue Geschäftsmodelle. In dieser Session werden nunmehr alle Kongressgäste zu Teilnehmern des future!lab. Mit der gefragten Nicht-Kunden-Methode des 2b AHEAD ThinkTanks wird der Kongress dem Lab helfen, einfach und kalkulierbar die ersten Schritte zu Prototypen zu gehen. Dieser Kongressteil hat hohen Unterhaltungswert und ein hohes Aktivitätspotenzial. Mit Bisoziations- und Breaking-the-Rules-Fragen werden bestehende Geschäftsmodelle auf den Kopf gestellt. Oder vom Kopf auf die Füße? Die Kongressteilnehmer werden live und aktiv in kleinen Teams aussagekräftige Prototypen für Zukunftsprodukte entwickeln, haptisch greifbar machen und die Ergebnisse in Story-Form aufbereiten. Experten des 2b AHEAD ThinkTanks begleiten und coachen Sie dabei Uhr Lunch, Gespräche, Zukunftslounge 60 Minuten Zeit für Gespräche mit neuen Kontakten und potenziellen Kunden bei einem Lunch-Buffet in der Zukunftslounge. Testen Sie mit eigenen Händen jene Zukunftsprodukte, die wir Ihnen heute schon zum Anfassen präsentieren können. Wenn Sie ein VIP-Ticket gebucht haben, sorgt das Organisationsteam jetzt dafür, dass Sie Ihre fünf Kontaktwünsche zum persönlichen Gespräch kennenlernen können. Wir wünschen Ihnen: Erfolgreiche Gespräche und einen guten Appetit! Volkswagen AG Roberto Siotto, Leiter strategische Unternehmensplanung Das Besondere am 2b AHEAD ThinkTank ist, dass dort völlig andere und neue Dinge diskutiert werden. Dies geschieht im Tagesgeschäft gar nicht oder sehr selten. Ich werde den 2b AHEAD ThinkTank weiterempfehlen, weil hier neue Ideen zu finden sind und sich Inspiration für neue Aufgaben und Herausforderungen ergibt Uhr Keynote Sixth generation warfare Die Rolle des Menschen im Militär Es ist nichts Neues: Wesentliche Technologieentwicklungen entstehen zuerst im militärischen Bereich, bevor sie Jahre später in die Zivilgesellschaft und die Wirtschaft überschwappen. Aus diesem Grund wirft der diesjährige einen Blick auf die aktuellen Zukunftsvisionen des Militärs. Wie sieht der vielbesprochene sixth generation warfare aus? Wie verhält sich der Kombattant der Zukunft? Und welche Rolle spielt der Mensch in den kriegerischen Auseinandersetzungen der Zukunft? S 15

16 PROGRAMM MITTWOCH, 17. JUNI 2015 Versicherungswirtschaft Deutschland Stefan Riedel, Vice President Interessante Themen gut abgestimmt und vorgetragen in einem sehr spannenden Format. Ich wäre nächstes Jahr sehr gerne wieder dabei. Besonders empfehlen werde ich das Format im Garten mit den Breakouts und den Stand-up thesen. IBM Deutschland Thomas Wenzel-Haberstock, Chief Innovation Officer Das Einzigartige an 2b AHEAD ist, dass ich hier in kürzester Zeit zahlreiche Kontakte zu kompetenten Vordenkern und Innovations-Spezialisten bekomme, und das in einem kreativen und lockeren Ambiente Uhr Strategie-Arena Die digitale Verantwortung: Wie wir in der Welt der Wahrscheinlichkeiten leben können Die Digitalisierung der Welt bringt uns immer intelligentere Geräte. Schon heute scheint es besser, die menschliche Kontrolle an Maschinen abzugeben, sei es beim Autopiloten im Flugzeug, bei Daytrades an der Börse, beim Zusammenstellen des Informationsflusses per Twitter oder des individuellen Fernsehprogramms im Wohnzimmer. Mehr und mehr geben die Menschen die Kontrolle auf! Doch geben Sie auch die Verantwortung ab? Werden Maschinen Verantwortung haben? Brauchen wir ein Strafrecht für Maschinen? Oder verschwindet das Phänomen der Verantwortung aus Teilen des Lebens und es gelingt ein BackUp über Versicherungen? Doch die Digitalisierung verschiebt nicht nur die Deutungshoheit über das Recht. Denn Computer kennen kein GUT und BÖSE, kein SCHWARZ und WEISS. Stattdessen berechnen sie Wahrscheinlichkeiten. Wie verhalten wir Menschen uns, wenn GUT und BÖSE nicht mehr subjektive Empfindungen, sondern messbare Wahrscheinlichkeiten sind? Was tun Sie, wenn der Computer Ihnen sagt, dass Ihr Nachbar zu 75% seine Kinder schlägt? Und verändert sich Ihre Einstellung, wenn der gleiche Computer sagt, dass Sie zu 45% Ihre Kinder schlagen? Was bleibt vom Selbstkonzept und der Verantwortung des Menschen, wenn seine Taten voraussagbar werden? Uhr Pause, Kaffee, Zukunftslounge Wenn Sie bis jetzt noch nicht in der Zukunftslounge waren nun wird es höchste Zeit! Testen Sie mit eigenen Händen jene Zukunftsprodukte, die wir Ihnen heute schon zum Anfassen präsentieren können. Wenn Sie ein VIP-Ticket gebucht haben, sorgt das Organisationsteam jetzt dafür, dass Sie nun auch noch die verbliebenen Ihrer fünf Kontaktwünsche zum persönlichen Gespräch kennenlernen können. S 16

17 PROGRAMM MITTWOCH, 17. JUNI Uhr Strategie-Arena Das digitale Wissen: Wie sich Personal- und Führungsstrategien bis 2025 verändern Eine der größten Veränderungen des Jahres 2025 werden wir in unseren Arbeitswelten erleben. Das weltweit verfügbare Wissen in wichtigen Fachgebieten verdoppelt sich aktuell alle fünf Jahre. Wenn Sie heute einen Uniabsolventen einstellen, müsste der in fünf Jahren nochmals studieren in zehn Jahren schon wieder, aber dann nicht mehr fünf Jahre, sondern zehn Jahre lang in 15 Jahren müsste er 20 Jahre studieren Das kann kein Mensch! Aber unsere Computer! Was müssen wir lernen, wenn die Antwort auf jegliche Frage schneller auf unseren Displays eingespielt wird, als wir sie in unserem Kopf finden? Dort, wo der Mensch zum Teil des Betriebssystems wird, agiert er auf gleicher Hierarchiestufe mit der Technik. Er ist Sensor, Handlanger und Entscheider bei Konflikten konkurrierender IT-Systeme. Und wie verändert sich unsere Arbeitswelt, wenn nicht nur das Wissen fluid wird, sondern auch die Mitarbeiter? 40% Projektarbeiter sagen Trendforscher für das Jahr 2025 voraus, und damit den Verlust des Langfristigen, der Loyalität und der Kontiuität. Dieses Panel debattiert, wie die Digitalität unsere Arbeitswelten weiter verändert und wie Personalstrategien und Führungskultur in unseren Unternehmen reagieren muss Uhr Pause, Kaffee, Zukunftslounge Nehmen Sie sich noch einmal 30 Minuten Zeit für Gespräche zum Ausklang des 14. es des 2b AHEAD ThinkTanks. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit eigenen Händen die Exponate unserer Zukunftslounge zu testen, die wir Ihnen auf dem diesjährigen Kongress zum Anfassen präsentieren :00 Uhr Abschlusskeynote Der digitale Mensch: Wie unsere Vorstellung vom Leben und Arbeiten adaptiv wird Wir leben nicht nur in der Ära der Digitalisierung, sondern in einer Zeit, in der die alten, verängstigten Lebensentwürfe der unsicheren Nachkriegsgesellschaft endgültig abgelöst werden durch die angstlosen Lebenserfahrungen einer saturierten, behäbigen Gesellschaft, die existenzielle Krisen nur noch aus Geschichtsbüchern kennt. Hier verlängert sich rasant unsere Lebenserwartung und verändert sich die Vorstellung der Menschen von ihrem Leben. Aus den drei prägenden Lebensphasen unserer Großeltern (Jugend, Arbeit, Rente) sind inzwischen acht Phasen geworden. Diese werden von jungen Familien schneller durchlaufen, von späten Familien langsamer. Menschen gehen dazu über, nicht mehr lebenslang, sondern nur noch phasenweise treu und loyal zu sein gegenüber Arbeitgebern, Marken und Ehepartnern. Die Vorstellung unserer Elterngenerationen eines linearen Lebens von beständigem Aufstieg auf der Lebensleiter macht einer neuen Vorstellung Platz: Ein Leben als Patchwork vieler kurzer, steiler Anstiege und Neuanfänge von Null. Wichtigster Treiber dieser Entwicklung ist das Verschwinden der zentralen Grundangst unserer Gesellschaft. Der digitale Mensch fürchtet nicht mehr den Verlust des Arbeitsplatzes er genießt ihn. Der digitale Mensch weiß, dass er den Wettstreit des Wissens gegen Computer niemals gewinnen kann er gibt ihn auf. Der digitale Mensch versteht sein Leben als Möglichkeit der Persönlichkeitsentfaltung und Unternehmen als passende (oder unpassende) Hilfesteller dabei. Diese Keynote zeichnet die Vision eines wertvollen Lebens im Jahr 2025, das Technologie souverän nutzt, seine eigenen Werte beständig hinterfragt und Adaptivität in Leben, Unternehmen und Staat zum Mantra erhoben hat. Ende des 14. es S 17

18 ANREISE / HOTEL Veranstalter: 2b AHEAD ThinkTank GmbH Gerichtsweg Leipzig TEILNAHMEBEDINGUNGEN Die Teilnahme am 2b AHEAD ist nur mit dieser persönlichen Einladung möglich. Die Teilnehmerzahl ist limitiert. Wir bitten um Verständnis, dass in der Regel nur ein Vertreter pro Unternehmen zugelassen wird. Bitte nutzen Sie die Faxanmeldung. KONTAKT Für Ihre Anmeldung sowie für Fragen zu Anreise und Hotelbuchung steht Ihnen unser Kongressteam jederzeit gern zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich direkt an Jenny Gotzmann unter: Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) ANREISE PER BAHN In Kooperation mit der Deutschen Bahn können wir Ihnen folgendes Angebot unterbreiten: Für nur 99,- Euro für Hin- und Rückfahrt ohne Zugbindung können Sie aus ganz Deutschland in der 1. Klasse anreisen. Die Fahrkarte gilt zwischen dem 14. Juni und 19. Juni Sie können Ihre Reise direkt bei einer Spezial- Hotline der Deutschen Bahn unter der Service-Nummer: +49 (0) und mit dem Stichwort ThinkTank buchen. Bitte halten Sie Ihre Kreditkarte zur Zahlung bereit. Ihr Zielbahnhof ist Wolfsburg Hbf. Von hier fahren Sie mit dem Taxi bis zum Schloss Wolfsburg. Die Kongress-Location befindet sich 10 Taximinuten vom Bahnhof entfernt. ANREISE MIT DEM FLUGZEUG Ihr Zielflughafen ist Hannover. Sie können vom Flughafen Hannover mit dem Taxi nach Wolfsburg fahren. Die Entfernung beträgt 105 km, die Fahrtzeit etwa 1 Stunde. Sie können alternativ vom Flughafen Hannover auch mit dem Zug nach Wolfsburg fahren. Je nach Verbindung dauert dies Minuten. Dazu fahren Sie mit der S-Bahn zuerst nach Hannover Hbf. und steigen dort um. ANREISE MIT DEM AUTO Geben Sie in Ihr Navigationssystem folgende Adresse ein: Schloss Wolfsburg, Schlossstrasse 6, Wolfsburg Von der A2 kommend nehmen Sie die Abfahrt "Wolfsburg- Flechtorf" und fahren auf die A39. An der Ausfahrt "Wolfsburg" verlassen Sie die A39 in Richtung "Wolfsburg-Zentrum". Biegen Sie nach rechts in die Siemensstraße und folgen Sie der Beschilderung "Wolfsburg Nord" und "Schloss". Parkplätze sind ausreichend vorhanden. HOTELS Wir haben für Sie acht Kongresshotels zur Auswahl. Unter Angabe des Stichwortes 2b AHEAD können Sie Ihre Übernachtung zu Sonderkonditionen buchen. Gern sind wir Ihnen bei Ihrer Buchung behilflich. Bei Fragen oder Wünschen wenden Sie sich bitte an Jenny Gotzmann: Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) The Ritz-Carlton Wolfsburg***** Parkstraße Wolfsburg Telefon: +49 (0) Executive Suite: 385,00 EUR Dieses Hotel liegt 2 km von der Kongresslocation entfernt. TRYP Wolfsburg**** Willy-Brandt-Platz Wolfsburg Telefon: +49 (0) Einzelzimmer: 166,00 EUR Dieses Hotel liegt 3 km von der Kongresslocation entfernt. INNSIDE by Melia**** Heinrich-Nordhoff-Straße Wolfsburg Telefon: +49 (0) Einzelzimmer: 199,00 EUR Dieses Hotel liegt 3,5 km von der Kongresslocation entfernt. Leonardo Hotel Wolfsburg City Center**** Rathausstrasse Wolfsburg Telefon: +49 (0) Einzelzimmer: 156,00 EUR Doppelzimmer: 176,00 EUR Dieses Hotel liegt 5 km von der Kongresslocation entfernt. Hotel Restaurant An der Wasserburg**** An der Wasserburg Wolfsburg Telefon: +49 (0) Einzelzimmer: 165,00 EUR Doppelzimmer zur Einzelnutzung: 185,00 EUR Dieses Hotel liegt 6,5 km von der Kongresslocation entfernt. BEST WESTERN Hotel Alte Mühle**** Wolfsburger Str Weyhausen Telefon: +49 (0) Einzelzimmer: 159,00 EUR Dieses Hotel liegt 8,5 km von der Kongresslocation entfernt. Hotel Vorsfelder Hof*** Achternbüttelweg Wolfsburg Telefon: +49 (0) Einzelzimmer: 75,00 EUR Dieses Hotel liegt 3 km von der Kongresslocation entfernt. S 18

19 ANMELDUNG Per Fax an: +49 (0) Hiermit bestelle ich verbindlich mein Ticket zur Teilnahme am des 2b AHEAD ThinkTanks am 16. und 17. Juni 2015 auf Schloss Wolfsburg: ThinkTank-Ticket: 1.480,00 EUR (zzgl. MwSt.) inkl. Zugang zu allen Keynotes und Panels, Konferenzunterlagen, Catering, Teilnahme am Award-Abend mit Catering Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung. Bitte teilen Sie uns eine eventuell abweichende Rechnungsanschrift mit. Eine Stornierung der Teilnahme ist schriftlich und bis zwölf Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Ticketpreises erhoben. Bei Nichterscheinen oder Stornierung weniger als acht Wochen vor Veranstaltung wird der gesamte Teilnehmerbeitrag fällig. Eine Weitergabe des Tickets an Ersatz-Teilnehmer ist jederzeit möglich. Programmänderungen aus aktuellem Anlass behält sich der Veranstalter vor. Ein Hinweis zum Umgang mit der Presse: Der 2b AHEAD ist für Journalisten und Fotografen zugänglich. Er wird im Internet per Video dokumentiert. ThinkTank-Komplett-Ticket: 1.930,00 EUR (zzgl. MwSt.) inkl. 1 Übernachtung im 5-Sterne-Kongresshotel, Zugang zu allen Keynotes und Panels, Konferenzunterlagen, Catering, Teilnahme am Award-Abend mit Catering und Zugang zur Videodokumentation aller Reden im Anschluss ThinkTank-VIP-Ticket: 2.275,00 EUR (zzgl. MwSt.) inkl. 1 Übernachtung im 5-Sterne-Kongresshotel, Shuttle-Service von/zum Flughafen oder Bahnhof, Personal Networking Assistance, Zugang zu allen Keynotes und Panels, Konferenzunterlagen, Catering, Teilnahme am Award-Abend mit Catering und Zugang zur Videodokumentation aller Reden im Anschluss Mit Ihrer Unterschrift geben Sie gleichzeitig Ihr Einverständnis, dass Sie mit den während der Panels gesagten Worten zitiert und mit den während der Panels gemachten statischen und bewegten Bildern abgebildet werden dürfen. Die kompletten Verwertungsrechte für die Online- und Offlinedokumentation liegen beim Veranstalter. Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten: Mit Ihrer Anmeldung willigen Sie in die Speicherung der von Ihnen freiwillig angegebenen Daten zum Zwecke der Durchführung des 2b AHEAD- es 2015 sowie zur Aufnahme und Veröffentlichung im Teilnehmerverzeichnis der Veranstaltung auf Online- und Offline-Medien ein. Eine Übermittlung der Daten an unbeteiligte Dritte wird nicht stattfinden. Die Daten werden ausschließlich von der 2b AHEAD ThinkTank GmbH und den Kongresspartnern genutzt. Name, Vorname Telefon Geburtsdatum Datum Firma (vollständige Bezeichnung - Rechnungsadresse) Funktion Anschrift PLZ / Ort Unterschrift S 19

20 014 Vierzehnter 16. und 17. Juni 2015 auf Schloss Wolfsburg 2b AHEAD ThinkTank GmbH Gerichtsweg Leipzig Tel.: Fax: Geschäftsführer: Jan Berger, Sven Gábor Jánszky

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Zukunft gemeinsam gestalten

Zukunft gemeinsam gestalten Zukunft gemeinsam gestalten 19. Siemens Kundentagung Einladung zur Siemens Kundentagung 2011 23. und 24. Februar Augsburg Aktuelles aus erster Hand IT für Siemens von Fujitsu Siemens und Fujitsu verbindet

Mehr

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag

2. Branchentreff. für Finanzdienstleister. Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag 2. Branchentreff für Finanzdienstleister Achtung - digitale Prozesse voraus! 18. Juni 2015 in Dortmund mit Abendveranstaltung am Vortag Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, zum 2. Branchentreff für

Mehr

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend FinTech 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend Was ist das? 1 Das Startup Weekend ist ein Wochenend-Workshop, bei dem innovative Produktideen, fachlicher Austausch

Mehr

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs

Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs Unterstützen Sie den HR-Nachwuchs! Machen Sie mit bei unserer Sonderaktion für die Personaler von morgen. Sehr geehrte Damen und Herren, der War for Talents wird immer

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

4. BME-eLÖSUNGSTAGE 2013

4. BME-eLÖSUNGSTAGE 2013 Sourcing Procurement Integration 19. 20. März 2013 Maritim Hotel Düsseldorf Frühbucherpreis bis 15.11.2012 Sie sparen 100,- Größte Plattform für esourcing und eprocurement zur Optimierung der Beschaffungsprozesse

Mehr

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Answers for automation Willkommen zur SPS IPC Drives 2014! Wenn Nürnberg zum Dreh- und Angelpunkt

Mehr

Scheduling Workshop. Dienstag, 18. Februar 2014 und Dienstag, 25. Februar 2014 (09.00 bis 17.00 Uhr) Amprion GmbH Systemführung Netze Brauweiler

Scheduling Workshop. Dienstag, 18. Februar 2014 und Dienstag, 25. Februar 2014 (09.00 bis 17.00 Uhr) Amprion GmbH Systemführung Netze Brauweiler Scheduling Workshop Dienstag, 18. Februar 2014 und Dienstag, 25. Februar 2014 (09.00 bis 17.00 Uhr) Amprion GmbH Systemführung Netze Brauweiler Sehr geehrte Damen und Herren, zu unseren deutschsprachigen

Mehr

13. Karten- Symposium

13. Karten- Symposium EINLADUNG ec cash Debitkarten Chancen Interchange Co-Branding Potenziale Kreditkarten EU-Regulationen Mobile Payment Innovation Zahlungsverkehr Akzeptanz E-Commerce 13. Karten- Symposium 22. - 23.06.2015

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

12. EINLADUNG MÄRZ 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN

12. EINLADUNG MÄRZ 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN MÄRZ 2014 12. EINLADUNG CALLCENTERCIRCLE 12. MÄRZ 2014, 17:00 BIS 20:00 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN é KEY NOTE Sind Kunden bereit für Service zu bezahlen? Die Service

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

FOCUS sucht den Digital Star 2014!

FOCUS sucht den Digital Star 2014! FOCUS sucht den Digital Star 2014! Gewinnen Sie den Award für digitale Innovationen aus Deutschland. In Kooperation mit Presenting Partner FOCUS DIGITAL STAR Jörg Quoos, Chefredakteur FOCUS FOCUS steht

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Besucherinformation. Answers for automation. Nürnberg, 26. 28.11.2013 mesago.de/sps

Besucherinformation. Answers for automation. Nürnberg, 26. 28.11.2013 mesago.de/sps Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Nürnberg, 26. 28.11.2013 mesago.de/sps Answers for automation Willkommen zur SPS IPC Drives

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

VISIONÄRE MACHEN WIRTSCHAFT!

VISIONÄRE MACHEN WIRTSCHAFT! VISIONÄRE MACHEN WIRTSCHAFT! Zukunftskongress der Familienunternehmer 30. Juni 2014 :envihab DLR-Institut für Luft- und Raumfahrt Köln Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Unternehmerinnen und Unternehmer,

Mehr

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen

Transparenz im Vertrieb IMD 2 und seine möglichen Auswirkungen VVB - Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb An die Mitglieder und Gäste der Fachkreise Versicherungsrecht, Makler & Marketing / Vertrieb Christian Otten +49 (208) 60 70 53 00 christian.otten@vvb-koeln.de

Mehr

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION

FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION FÜHREN VON NULL AUF HUNDERT BASISWISSEN UND FÜHRUNGSQUALIFIZIERUNG IN DER PRODUKTION SOFT SKILLS 4. DEZEMBER 2014 EINLEITENDE WORTE Plötzlich soll ich führen, mit Zielvereinbarungen umgehen, in Konflikten

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche

Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche München, 16. Mai 2013 - Kempinski Airport Hotel München Sponsoren: 21.02.2013 Die zentralen Konferenzthemen Braucht das neue Automobil einen

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

24.04.2015 MARITIM Hotel & Congress Centrum Bremen

24.04.2015 MARITIM Hotel & Congress Centrum Bremen Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015 Koordination: Melanie Kanter Tel.: 0221 6 777 50 0 Fax: 0221 6 777 50 50 m.kanter@isv-devk.de Liebe Kolleginnen und Kollegen, der ISV Bundesvorstand möchte Sie

Mehr

www.convo-coworking.at

www.convo-coworking.at www.convo-coworking.at Was ist Coworking? Hinter dem Prinzip Coworking steckt die Erfolgsstory der Menschheit selbst. Früh wurde uns bewusst, dass die Herausforderungen des Alltags in einer Gemeinschaft

Mehr

2. Kommunalkongress 2013

2. Kommunalkongress 2013 Programm zum 2. Kommunalkongress 2013 der ChristlichSozialen Union Samstag, 30. November 2013, 11.00 Uhr Schloss Hohenkammer» Praktische Beispiele und Anregungen für den Kommunalwahlkampf» Zahlreiche Workshops

Mehr

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG

bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung. EINLADUNG bpc Branchenforum für die Öffentliche Verwaltung Forum für die Öffentliche Verwaltung die Zukunft im Blick, 23. April 2015 in Münster EINLADUNG Herausforderungen und Lösungen im Blick Lösungen, Ideen,

Mehr

»Bank & Zukunft« 21. und 22. Mai 2007 Stuttgart. Innovationstage. Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb

»Bank & Zukunft« 21. und 22. Mai 2007 Stuttgart. Innovationstage. Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb 21. und 22. Mai 2007 Innovationstage»Bank & Zukunft«Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb FpF Veranstalter: Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Vorwort

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

Management Excellence Program

Management Excellence Program Management Excellence Program Strategie, Leadership und Innovation In Zusammenarbeit mit Hamburg Singapur Fontainebleau Kooperationspartner 2 Das Management Excellence Program im Überblick Modul 1 4 Tage

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

unsere gbnet-veranstaltungsreihe setzt sich in diesem Jahr fort mit der Schwerpunkttagung Altersvorsorge

unsere gbnet-veranstaltungsreihe setzt sich in diesem Jahr fort mit der Schwerpunkttagung Altersvorsorge 18.04.2012 Einladung Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, unsere gbnet-veranstaltungsreihe setzt sich in diesem Jahr fort mit der Schwerpunkttagung Altersvorsorge zu der wir Sie herzlich am 11. Mai 2012

Mehr

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012 Internationale Talente kennen lernen auf den Recruiting Days der am 30. / 31. Oktober 2012 1 Berlin, im März 2012 Einladung zu den Recruiting Days am 30. und 31. Oktober 2012 in Berlin Sehr geehrte Damen

Mehr

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b

Business as usual. DAB bank. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b Business as usual. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. www.dab.com/b2b 1 DAB bank Der Investmentkongress 2015. Der Investmentkongress 2015. Finanzen und Kultur. Eine neue Dimension in Raum

Mehr

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung Ines Papert Extrembergsteigerin Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, alljährlich findet das IT-Security-Forum der datadirect GmbH im

Mehr

Die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft - die nächsten 5 Jahre

Die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft - die nächsten 5 Jahre Die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft - die nächsten 5 Jahre www.futuristgerd.com www.gerdleonhard.de www.gerdtube.com www.gerdcloud.com @gleonhard ENG @derfuturist DE Wir sind am

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie In Kooperation mit: Simultanuous translation available Kongress 2014 IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie Top-Referenten Hochkarätige Networking Plattform Größter IT-Gipfel der Branche Seit Jahren

Mehr

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe Programm 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement Konferenz für Unternehmer, Personalmanager, Berater und Wissenschaftler 6. November 2014 Novotel München Messe 9.

Mehr

Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. Sicherheitstagung des BfV und der ASW am 13. Mai 2015 in Berlin

Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. Sicherheitstagung des BfV und der ASW am 13. Mai 2015 in Berlin Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. Sicherheitstagung des BfV und der ASW am 13. Mai 2015 in Berlin Tagungsprogramm Innentäter eine unterschätzte Gefahr in Unternehmen 9. BfV/ASW Sicherheitstagung

Mehr

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER 20. NOVEMBER 2014 PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 15:00 BIS 18:00 UHR HOTEL COURTYARD MARRIOTT TRABRENNSTRASSE 4. 1020 WIEN Infos / Anmeldung www.callcentercircle.at é KEY NOTE Beziehungen ohne Medienbrüche:

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

CODE_n auf der CeBIT: Fünf Tage Big Data live erleben Salesforce.com und Google sind neben Continental und Dassault Systèmes neue Partner von CODE_n

CODE_n auf der CeBIT: Fünf Tage Big Data live erleben Salesforce.com und Google sind neben Continental und Dassault Systèmes neue Partner von CODE_n CODE_n auf der CeBIT: Fünf Tage Big Data live erleben Salesforce.com und Google sind neben Continental und Dassault Systèmes neue Partner von CODE_n Stuttgart, 27. Februar 2014 Die Spannung steigt: In

Mehr

HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg. HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt.

HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg. HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt. HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt. HYDMedia Kundenworkshop Rottenburg Agenda Donnerstag, 27.09.2012 10:00 11:00 Uhr Come together

Mehr

infopark 23.bis 25. Mai TOP-TRENDS IM WEB Web - Strategie Social Media Online-Marketing Mobile Business Cloud Computing

infopark 23.bis 25. Mai TOP-TRENDS IM WEB Web - Strategie Social Media Online-Marketing Mobile Business Cloud Computing infopark 2012 23.bis 25. Mai TOP-TRENDS IM WEB Web - Strategie Social Media Online-Marketing Mobile Business Cloud Computing DER Kongress zur Steigerung des geschäftlichen Erfolgs im Web Seit 2005 hat

Mehr

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen

8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Ablauf ab 12:00 Eintreffen der Teilnehmer (Mittag-Snacks und Getränke) UNSERE MEDIENPARTNER präsentieren 13:00 8. Marketing-Tag Bodensee medien & unternehmen Begrüßung durch Netzwerk Bodensee 13:15 SÜDKURIER

Mehr

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen

Was blüht uns? Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Die Herausforderung zielgerichteter Transformationen von Chemie- und Pharmaunternehmen Das Event für den Chemieund Pharmastandort Deutschland Was blüht uns? 16. Juli 2014, Frankfurt Flughafen, The Squaire

Mehr

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Markeneinführung und Produktneuheiten emotional in Szene gesetzt Flora. Köln. Expotechnik Group Juli 2015 Seite 2 Stimmungsvolle Inszenierung einer

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg

Freie und Hansestadt Hamburg Freie und Hansestadt Hamburg Erster Bürgermeister 30. April 2014: Smart City Initiative / Memorandum of Understanding Meine sehr geehrten Damen und Herren, Wir schaffen das moderne Hamburg. Unter diese

Mehr

Die Tagung findet auf Einladung der Firma Ottobock am Dienstag, den 29. April 2014 in Duderstadt statt.

Die Tagung findet auf Einladung der Firma Ottobock am Dienstag, den 29. April 2014 in Duderstadt statt. Harald Hartmann Werderscher Markt 15 D-10117 Berlin Fon +49 (0)30 41 40 21-19 Fax +49 (0)30 41 40 21-33 www.spectaris.de Einladung zur Frühjahrstagung Marketing und Kommunikation Verband der Hightech-Industrie

Mehr

Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch

Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch 04. September 2012 RF 00170-d AA Dr Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch Redebeitrag von

Mehr

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Willkommen Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Mit Blick auf ein Europa ohne Grenzen baut München kontinuierlich die

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

kernpunkt Kompetenz-Brunch: Themen und Termine 2009

kernpunkt Kompetenz-Brunch: Themen und Termine 2009 kernpunkt Kompetenz-Brunch: Themen und Termine 2009 Web 2.0 iphone E-Commerce Mobile Marketing Wissensmanagement Portale Multimedialität SEO Magnolia Google Analytics ECMS Open Source Ajax Online Marketing

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen

Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen FührungsEnergie vertiefen Georg Schneider / Kai Kienzl Praxisseminar FührungsEnergie Von ausgezeichneten Anwendern lernen Ein Tag, zwei Referenten und jede Menge Praxistipps! 2 Top-Anwender berichten von

Mehr

EuroCIS. Inspiration Innovation Vision. 24 26 February 2015. Besucherinformation. The Leading Trade Fair for Retail Technology

EuroCIS. Inspiration Innovation Vision. 24 26 February 2015. Besucherinformation. The Leading Trade Fair for Retail Technology EuroShop Trade Fairs Inspiration Innovation Vision EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology 24 26 February 2015 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com D Besucherinformation Nr. 1 in Europa: EuroCIS

Mehr

BIG DATA Impulse für ein neues Denken!

BIG DATA Impulse für ein neues Denken! BIG DATA Impulse für ein neues Denken! Wien, Januar 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst und Mitglied im Boulder BI Brain Trust The Age of Analytics In the Age of Analytics, as products and services become

Mehr

Lizenzmanagement im Einkauf

Lizenzmanagement im Einkauf 3. BME-Thementag Lizenzmanagement im Einkauf 23. April 2013, Wiesbaden Voraussetzungen schaffen Strategien effizient umsetzen Strategisches Lizenzmanagement in der Praxis Die Rolle des Einkaufs im Software

Mehr

Das Internet der Dinge

Das Internet der Dinge Das Internet der Dinge Peter Mengel 15. September 2015 Definition IoT Geprägt wurde der Begriff 1999 vom britischen Technologie-Pionier und Mitbegründer des Auto-ID-Centers des Massachusetts Institute

Mehr

TAGEN MIT DER UNTERSTÜTZUNG VON PROFIS WILLKOMMEN IM RÄTER PARK HOTEL

TAGEN MIT DER UNTERSTÜTZUNG VON PROFIS WILLKOMMEN IM RÄTER PARK HOTEL TAGEN MIT DER UNTERSTÜTZUNG VON PROFIS WILLKOMMEN IM RÄTER PARK HOTEL Räter Park Hotel Räterstrasse 9 D-85551 Kirchheim b. München Tel.: +49 (0)89 / 90 504-0 Fax.: +49 (0)89/ 904 46 42 info@raeter-park-hotel.de

Mehr

farbenfrohe träume Hotelbroschüre parkinn.de/hotel-muenchenost

farbenfrohe träume Hotelbroschüre parkinn.de/hotel-muenchenost farbenfrohe träume Park Inn by Radisson München Ost Musenbergstraße 25-27, D-81929 München, Deutschland T: +49 (0) 89 95729-0, F: +49 (0) 89 95729-400 info.muenchen-ost@rezidorparkinn.com parkinn.de/hotel-muenchenost

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! security-zone 2015 versteht sich als Hochschulen informieren in hochwertigen Plattform für Informationssicherheit und ist Vorträgen eine Informationssicherheit. Aktion Anbieter. engagierter

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

3. Marketing Tag Bodensee

3. Marketing Tag Bodensee PRÄSENTIEREN 3. Marketing Tag Bodensee DEMOGRAPHISCHER WANDEL Chancen und Herausforderungen für Unternehmen und Regionen 13. März 2009, Akademie Schönbühl in Lindau Netzwerk Bodensee Demographischer Wandel

Mehr

PROGRAMM. 11. Qualitäts-Gipfeltreffen der Automobilindustrie

PROGRAMM. 11. Qualitäts-Gipfeltreffen der Automobilindustrie PROGRAMM AUF DEM GIPFEL AUTOMOTIVE QUALITY ALLIANCE GEMEINSAM FÜR QUALITÄT ENTLANG DER LIEFERKETTE AGENDA KURZÜBERSICHT Beim stehen die drei strategischen Schwerpunkte des Qualitätsmanagements in Bezug

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche

International Business School. 6. Schweizer HR-Summit. Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche International Business School 6. Schweizer HR-Summit Exklusiver Peer-Austausch für HR-Verantwortliche 6. Schweizer HR-Summit Bereits zum 6. Mal bietet die ZfU International Business School Personal-Verantwortlichen

Mehr

Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Zürich am 10 Mai. 2012. Spannende Themen erwarten Sie:

Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Zürich am 10 Mai. 2012. Spannende Themen erwarten Sie: Exklusiv für Sie! Ihre persönliche Einladung zum Security Forum Zürich am 10 Mai. 2012 Spannende Themen erwarten Sie: Neues von SECUDE Digitaler Wachdienst Live Hacking SuisseID Verzeichnisverschlüsselung

Mehr

15. EINLADUNG MAI 2013 AUSTRIA TREND HOTEL SAVOYEN VIENNA RENNWEG 16, 1030 WIEN. KEY NOTE: Das Manuel Horeth Prinzip Meine Mentale Macht

15. EINLADUNG MAI 2013 AUSTRIA TREND HOTEL SAVOYEN VIENNA RENNWEG 16, 1030 WIEN. KEY NOTE: Das Manuel Horeth Prinzip Meine Mentale Macht MAI 2013 15. EINLADUNG CALLCENTERCIRCLE 15. MAI 2013, 17:00 BIS 20:00 AUSTRIA TREND HOTEL SAVOYEN VIENNA RENNWEG 16, 1030 WIEN é KEY NOTE: Das Manuel Horeth Prinzip Meine Mentale Macht Eine Veranstaltung

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation Einladung zur Seminarreihe 2013 Seminarreihe 2013 Welche Technologien benötigt die Raumautomation? Die Gebäudeautomation befindet sich im Wandel! Steigende Anforderungen an die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Mehr

Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015

Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015 Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015 Classic & Sport Cars Winter Event 2015 Wir freuen uns, den Classic & Sport Cars Winter Event 2015 Motor Activity on Snow & Ice anzubieten. Auf den folgenden Seiten finden

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

EINLADUNG. 21. Juni 2011 von 18.00-20.00 Uhr

EINLADUNG. 21. Juni 2011 von 18.00-20.00 Uhr Eine Veranstaltung von: EINLADUNG 21. Juni 2011 von 18.00-20.00 Uhr Top-Themen: ERP im Mittelstand - eine Standortbestimmung und Ausblick Sicherer Betrieb eines ERP-Systems, auch in den Filialen Erfolgsfaktoren

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung

Strategien individualisierten Marketings von der Kundenfindung bis Kundenbindung Harald Hartmann Werderscher Markt 15 D-10117 Berlin Fon +49 (0)30 41 40 21-19 Fax +49 (0)30 41 40 21-33 www.spectaris.de Einladung zur Herbsttagung Marketing und Kommunikation Verband der Hightech-Industrie

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

22. SUPERSTAR Award 2015

22. SUPERSTAR Award 2015 22. SUPERSTAR Award 2015 4. 6. November 2015 Düsseldorf düsseldorf 2015 POS display www.display-superstar.com display SUPERSTARs: Awards mit großer Wirkung Awards stärken das Gattungsmarketing einer Branche

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Einladung. Thema Laborautomation

Einladung. Thema Laborautomation Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, 2009 haben wir zum ersten Mal das Forum Fettchemie veranstaltet. Die Anmeldungen erfolgten zunächst zögerlich und wir befürchteten, die Veranstaltung absagen zu

Mehr

Forum Angewandte Automation. Persönliche Einladung zum Expertenforum Angewandte Automation

Forum Angewandte Automation. Persönliche Einladung zum Expertenforum Angewandte Automation Persönliche Einladung zum Expertenforum Angewandte Automation am 17. September 2015 von 9:30 bis 17:00 Uhr rbc Fördertechnik GmbH in Bad Camberg 10 Spezialisten präsentieren Lösungen zur Produktivitätssteigerung

Mehr

11. HR4YOU Anwendertreffen

11. HR4YOU Anwendertreffen 11. HR4YOU Anwendertreffen 22.-23. JUNI 2015 IN NÜRNBERG Tagungsort Das 2005 neu erbaute Holiday Inn Nürnberg City Centre hat seinen Platz mitten in der Altstadt, nur wenige Schritte von der Stadtmauer

Mehr

Porsche Consulting. Lean Insurance Day 2014 Leipzig, Mittwoch, 21. Mai 2014

Porsche Consulting. Lean Insurance Day 2014 Leipzig, Mittwoch, 21. Mai 2014 Porsche Consulting Lean Insurance Day 2014 Leipzig, Mittwoch, 21. Mai 2014 So werden Versicherungen effizienter und ihre Kunden zufriedener. Bei ihrer Effizienz haben die meisten Versicherungsgesellschaften

Mehr

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck 2. Juli 2014 Fürstenfeldbruck SolutionDay 2014»Die innovativste Konferenz für den Mittelstand«Zusammen mit unseren marktführenden Partnern präsentieren wir Ihnen einen Tag geballte Informationen im Veranstaltungsforum

Mehr

So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor SPECIAL. Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien

So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor SPECIAL. Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien SPECIAL Der Kongress für Web-TV und Video in Medien, Marketing und Kommunikation So werden Sie Aussteller, Partner oder Sponsor Zielgruppen: Medien, Marketing, Kommunikation, Kreation, digitale Technologien

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Praxismarketing Next level

Praxismarketing Next level -Programm Samstag, 15.08.2015 Rahmenprogramm 10:00 16:00 Der Samstagvormittag und -mittag sind zur individuellen Gestaltung freigehalten Profitieren Sie vom Wissen unserer Referenten Thomas Pendele Gastgeber

Mehr

vhs-fachkonferenz 2013 Donnerstag, 6. Juni 2013 ESTREL HOTEL BERLIN www.cobra-shop.de/vhs-fachkonferenz2013

vhs-fachkonferenz 2013 Donnerstag, 6. Juni 2013 ESTREL HOTEL BERLIN www.cobra-shop.de/vhs-fachkonferenz2013 Deutscher Volkshochschul-Verband e.v. Obere Wilhelmstr. 32 53225 Bonn An alle Volkshochschulen Obere Wilhelmstr. 32, 53225 Bonn Telefon 0228 97569-20 Telefax 0228 97569-30 E-Mail info@dvv-vhs.de Internet

Mehr

Exklusiv für Sie! Ihre Persönliche Einladung zum Security Forum Ratingen am 28. März 2012. SAP NetWeaver Single Sign-On. Live Demo von SAP NW SSO

Exklusiv für Sie! Ihre Persönliche Einladung zum Security Forum Ratingen am 28. März 2012. SAP NetWeaver Single Sign-On. Live Demo von SAP NW SSO Exklusiv für Sie! Ihre Persönliche Einladung zum Security Forum Ratingen am 28. März 2012. SAP NetWeaver Single Sign-On Live Demo von SAP NW SSO Referenzberichte über praktische Anwendung direkt von Kunden

Mehr

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Zürich, Mai 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im Boulder BI Brain Trust Maximieren des Informations-Kapitals Die Digitalisierung der Welt: Wandel durch

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Porsche Consulting. Operative Exzellenz in indirekten Bereichen 10. Dezember 2014 Porsche Werk Leipzig

Porsche Consulting. Operative Exzellenz in indirekten Bereichen 10. Dezember 2014 Porsche Werk Leipzig Porsche Consulting Operative Exzellenz in indirekten Bereichen 10. Dezember 2014 Porsche Werk Leipzig Im Turbo-Gang zum Erfolg. Mit operativer Exzellenz in indirekten Bereichen. Indirekte Bereiche müssen

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

Your Global Flagship Event. EuroShop

Your Global Flagship Event. EuroShop Your Global Flagship Event. EuroShop The World s Leading Retail Trade Fair 16 20 February 2014 Düsseldorf Germany www.euroshop.de D www.euroshop.de/besucherwelt Quad GmbH Halle 6 / A58 QUAD GmbH Premium-Distribution

Mehr