Logistik-Outsourcing Neue Wege in der Logistikkostensenkung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Logistik-Outsourcing Neue Wege in der Logistikkostensenkung"

Transkript

1 Logistik-Outsourcing Neue Wege in der Logistikkostensenkung Dr. Frank Wißkirchen Erschienen in: Logistik Heute, 6/1994, S Nachdem in den Produktionsbereichen der Unternehmen Kostensenkungs- und Rationalisierungsmaßnahmen weitgehend erkannt sind und ausgeschöpft werden, tritt in den Unternehmen verstärkt der Bereich Logistik in den Blickwinkel von Effizienzsteigerungsmöglichkeiten. Hierzu ist die gesamte Prozesskette der Logistik (vgl. Abb. 1) einer eingehenden Analyse zu unterziehen, um Kostensenkungspotentiale zu erkennen. Abb. 1: Logistikkette als Bindeglied zwischen Beschaffungs- und Absatzmarkt Neben Maßnahmen zur Bestandssenkung, Durchlaufzeitenverkürzung und Verbesserung des Lieferservices werden in jüngster Zeit verstärkt Entscheidungen über eine weitgehende Auslagerung von Logistik-Aktivitäten diskutiert, um sich verstärkt dem Kerngeschäft des Unternehmens zu widmen. Hierfür wurde der Begriff des "Outsourcing" geprägt, der eine Erweiterung der Entscheidungssituation Eigen- / Fremdbezug (Make-or-Buy) für den Logistikbereich kennzeichnet. Zusammengesetzt aus "Outside" und "Resourcing" bezeichnet (Logistik-) Outsourcing die vollständige oder teilweise Auslagerung von Aufgaben der Logistik an einen externen Dienstleister (EDL). Ging es bei bisherigen Make-or-buy-Entscheidungen überwiegend um den Fremdbezug standardisierbarer logistischer (Teil-) Aktivitäten, trennt sich beim Outsourcing ein Unternehmen von komplexen Bereichen seiner Logistikkette. Unter dem zunehmenden Wettbewerbsdruck in der Speditionsbranche weiteten die Speditionsunternehmen ihr Produktangebot von Standardleistungen der Make-or-Buy-Aktivitäten immer weiter aus, hin zu individuellen logistischen Systemlösungen (Full Service). 1) Diese Entwicklung, die in Abb. 2 dargestellt ist, bildet die Voraussetzung, um Logistik-Outsourcing realisieren zu können. 1) Vgl. Filz, B.; Fuhrmann, R., Marktgerechte Logistikdienstleistungen, Köln 1990, S. 219 ff

2 Abb. 2: Entwicklung vom Make-or-Buy zum Logistik-Outsourcing Konzeption des Logistik-Outsourcing Da es sich bei der Entscheidung für ein Logistik-Outsourcing um eine strategische Entscheidung mit Auswirkungen auf das Gesamtunternehmen handelt, bedarf es zu dessen Umsetzung eines detaillierten Outsourcing-Konzeptes. Bei dieser Konzeptionierung kann u.a. auf Erfahrungen mit Outsourcing-Konzepten in der Informations- und Kommunikationstechnologie zurückgegriffen werden. 2) Vor Durchführung eines Logistik-Outsourcing ist die Ausgangssituation zu analysieren. Für viele Unternehmen kann hiermit erstmals die Querschnittsfunktion Logistik hinsichtlich ihrer Leistungen und Kosten transparent gemacht werden, um die Frage zu klären, in welchem Umfang (z.b. Beschaffungs-, Lagerhaltungs-, Distributions-Outsourcing) Outsourcing durchgeführt werden kann. Bei der Festlegung der Zielsetzung wird die Aussicht auf Senkung der Logistikkosten eine wesentliche Motivation zur Umsetzung dieses Konzeptes sein. Darüber hinaus können aber noch weitere Ziele definiert werden, wie z.b. die Steigerung der Logistikeffizienz, die Verbesserung der Kostentransparenz und des Leistungscontrollings sowie das Aufbrechen gewachsener Strukturen. Neben weiteren konzeptionellen Überlegungen zu Beschaffungs- und Distributionsanforderungen, zu Wareneingang und Warenströme, zu Lagererfordernissen und Lagerungen oder zu Ablauf- und Organisationsstrukturen, bilden die Anforderungen an den Externen Dienstleister einen wesentlichen Schwerpunkt des Outsourcing- Konzeptes. Schließlich sind noch die mit Einführung eines Logistik-Outsourcing verbundenen Kosten zu ermitteln. 2) Bei dieser Konzeptionierung kann u.a. auf Erfahrungen mit Outsourcing- Konzepten in der Informations- und Kommunikationstechnologie zurückgegriffen werden. Vgl. hierzu stellvertretend Wilfried. H. (Hrsg.), Outsourcing - Modelle, Strategie, Praxis, Bergheim 1992 sowie Zundel, F., Outsourcing in Wirtschaft und Verwaltung, Speyer

3 Der Externe Dienstleister als Outsourcing-Partner Stand für die früheren Make-or-buy-Entscheidungen der Logistik mit geringem Spezialisierungsgrad in der Regel eine große Auswahl an Anbietern aus dem Transportoder Speditionsgewerbe zur Verfügung, kennzeichnet das Logistik-Outsourcing einen sehr hohen Komplexitätsgrad, womit sich für die Suche nach dem Externen Dienstleister eine besondere Bedeutung ergibt. Hier kommen in erster Linie Unternehmen aus dem Bereich speditioneller Dienstleistungen in die Auswahl, deren Angebot über weitreichende logistische Systemleistungen verfügt. 3) Besonderes Augenmerk bei der Auswahl ist dabei auf die in Abb. 3 aufgeführten Faktoren zu legen. Abb. 3: Bedeutende Faktoren bei der Auswahl von Outsourcing-Partnern Die bei der Auswahl des EDL's aufzuwendende Sorgfalt weist auf den strategischen Charakter der Allianz zwischen Outsourcing-Unternehmen und EDL hin. Deren Grundlage bildet ein umfangreiches, schriftliches Vertragswerk, das nach intensiven vorbereitenden Detailgesprächen, Kostenvergleichen und abschließenden Verhandlungen über folgende allgemeine Vereinbarungen verfügen muss: Dienstleistungsumfang des Vertrages Haftungsfragen/Versicherung Leistung und deren Vergütung/Preisanpassung Laufzeit des Vertrages/vorzeitige Vertragsauflösung 3) Vgl. Portatius, B.v., Die Logistik-Märkte der Zukunft, in: Logistik im Unternehmen, 3/1992, S

4 Darüber hinaus sind detaillierte Angaben über alle das Outsourcing betreffende Tätigkeiten erforderlich, damit der EDL seine Arbeitsweise im Detail festlegen kann. Ferner ist festzulegen, mit welchen Möglichkeiten die Leistungen des EDL's für das Unternehmen transparent zu machen sind und wie bei Konflikten zu verfahren ist. Hierzu ist ein EDL-Leistungscontrolling zu entwickeln, das neben einer Konfliktregelung sowohl die Überwachung der vertragsgerechten Leistungserfüllung gewährleistet und die Beobachtung der Wettbewerbssituation ermöglicht als auch eine Ausweitung des EDL-Einsatzes und die Aktualisierung der Verträge und Handbücher zulässt. Nachteile und Vorteile eines Logistik-Outsourcing Als Nachteile oder Risiken des Logistik-Outsourcing sind zuerst die Kosten der Implementierung zu nennen, die je nach Outsourcing-Umfang recht unterschiedlich ausfallen können. Dabei verteilen sich in der Regel jedoch höhere Kosten auf einen längeren Vertragszeitraum, da sich mit zunehmendem Outsourcing-Umfang auch die Vertragsdauer ausdehnen dürfte. Ein weiteres Risiko liegt ferner in dem Argument der Abhängigkeit vom EDL. In der Tat sollte die Umsetzung eines Logistik-Outsourcing für jene Unternehmen kritisch diskutiert werden, für die das eigene logistische Leistungspotential einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellt. Allerdings sollte auch geprüft werden, ob dieser Wettbewerbsvorteil zum einen von den Kunden überhaupt entsprechend wahrgenommen wird und zum anderen von der Konkurrenz nicht leicht zu kopieren und damit flüchtig ist. 4) Risiken, die mit dem Logistik-Outsourcing und den damit entstehenden logistischen Allianzen entstehen können, lassen sich jedoch minimieren durch: 5) kurze Laufzeit des ersten Vertrages mit anschließenden Optionen, zeitliche Entkoppelung von Vertrag und Gebührenvereinbarung, Beobachtung des Preis-/Leistungsverhältnisses der Mitbewerber des EDL's, Installation eines Konfliktmanagements, Datenschutzvorkehrungen. 4) Vgl. Bretzke, W.-R., Pro und contra Outsourcing von Logistikleistungen, in: Beschaffung aktuell, 6/1993, S ) Vgl. Eierhoff, K., Gestaltungsregeln für Kooperationen zwischen Handel und logistischen Dienstleistern, in: Logistik im Unternehmen, 1/2/1992, S

5 Die Vorteile und Chancen eines Logistik-Outsourcing beziehen sich zum einen, wie die Erfahrung aus erfolgreichen Outsourcing-Projekten zeigt, auf eine Kostenreduzierung von ca % in den ausgelagerten Dienstleistungsfunktionen. Zum anderen beziehen sich die Vorteile auf Verbesserungen auf Unternehmensebene wie z.b. Abbau von Fixkosten in der Logistik, Vermeidung bzw. Verringerung des Investitionsbedarfs, Verbesserung der Flächenausnutzung, Lieferung von effizienten Logistikkennzahlen, optimierte Problemlösung durch Kombination von eigenem Know-how und EDL. Fazit Vor dem Hintergrund der Erschließung von Kostensenkungspotentialen in der Logistik stellt die Entscheidung über ein Logistik-Outsourcing, d.h. der vollständigen oder teilweise Vergabe von Logistikleistungen des eigenen Unternehmens an Externe Dienstleister, eine interessante Alternative dar. Sie unterscheidet sich von bekannten Make-or-buy-Entscheidungen der Logistik vor allem durch die strategische Allianz mit einem logistischen Dienstleister. Diese enge Kooperation sowie die mit dem Outsourcing möglichen Risiken erfordern ein detailliertes Outsourcing-Konzept, bei dessen Aufstellung und Umsetzung die Erfahrung externer Berater genutzt werden sollte, damit die Vorteile des Logistik-Outsourcing zum Tragen kommen. Zusammenfassend gilt: Das Outsourcing funktioniert reibungslos bei gründlicher Vorbereitung, sorgfältiger Partnerauswahl und zuverlässiger Partnerschaft beider Seiten auf Basis detaillierter Verträge. Literatur: Bretzke, W.R., Pro und contra Outsourcing von Logistikleistungen, in: Beschaffung aktuell, 6/1993, S Eierhoff, K., Gestaltungsregeln für Kooperationen zwischen Handel und logistischen Dienstleistern, in: Logistik im Unternehmen, 1/2/1992, S. 16. Filz, B., Fuhrmann, R., Marktgerechte Logistikdienstleistungen, Köln Portatius, B.v., Die Logistik-Märkte der Zukunft, in: Logistik im Unternehmen, 3/1992, S. 14. Wilfried, H. (Hrsg.), Outsourcing-Modelle, Strategien, Praxis, Bergheim Zundel, F., Outsourcing in Wirtschaft und Verwaltung, Speyer

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10.

NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10. NEUORDNUNG des Berufbildes Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen Informationsveranstaltung der IHK Saarland am 10. Mai 2004 1 Ausbildungsberufsbezeichnung: Ausbildungsbereich: Kaufmann/-frau

Mehr

Praktische Probleme bei Logistikverträgen

Praktische Probleme bei Logistikverträgen Praktische Probleme bei Logistikverträgen Anmerkungen aus der Sicht des Logistikdienstleisters von Prof.Dr.Thomas Wieske Hochschule Bremerhaven Was bedeutet überhaupt Logistik Aufgabe der Logistik ist

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

Outsourcing kaufmännischer Aufgaben

Outsourcing kaufmännischer Aufgaben Outsourcing kaufmännischer Aufgaben speziell für Existenzgründer und kleine Unternehmen 7-it Forum am 1.12.2003 Outsourcing Fragen Was ist eigentlich Outsourcing? Für welche betrieblichen Aufgaben ist

Mehr

DAMIT SIE LOGISTISCHE PUNKTLANDUNGEN MACHEN...

DAMIT SIE LOGISTISCHE PUNKTLANDUNGEN MACHEN... DAMIT SIE LOGISTISCHE PUNKTLANDUNGEN MACHEN... IHR INDIVIDUELLES PORTFOLIO GANZ AUF IHRE BEDÜRFNISSE ZUGESCHNITTEN Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche! "Logistik ist reine Kopfsache! Der Stellenwert

Mehr

Seminar. Outsourcing/Benchmarking von Postdienstleistungen

Seminar. Outsourcing/Benchmarking von Postdienstleistungen Seminar Outsourcing/Benchmarking von Postdienstleistungen 2006 Outsourcing Seminarthemen 1. Tag Markttrend Outsourcing? Outsourcing Pro - Kontra Teil- und Komplett-Outsourcing Outsourcing-Modelle Rechtliche

Mehr

Einführung eines zentralen Facility Management im Mittelstand

Einführung eines zentralen Facility Management im Mittelstand Einführung eines zentralen Facility Management im Mittelstand Dieses Management Summary hat das Anliegen die Einführung eines zentralen Facility Management mit entsprechenden Nutzenpotentialen für Firmen

Mehr

Viel Lärm um Nichts - Rückblick auf ein Jahrzehnt empirischer Outsourcing-Forschung

Viel Lärm um Nichts - Rückblick auf ein Jahrzehnt empirischer Outsourcing-Forschung - 1 - Viel Lärm um Nichts - Rückblick auf ein Jahrzehnt empirischer Outsourcing-Forschung Prof. Dr. Wenzel Matiaske Universität Flensburg Dr. Thomas Universität Mainz Vortrag zur Kommissionstagung Organisation

Mehr

Wir sind Ihr kompetenter Partner für das komplette HR

Wir sind Ihr kompetenter Partner für das komplette HR Wir sind Ihr kompetenter Partner für das komplette HR Application Outsourcing Prozesse Projekte Tools Mit PROC-IT die optimalen Schachzüge planen und gewinnen In der heutigen Zeit hat die HR-Organisation

Mehr

Con.ECT IT-Service & Business Service Management SAM-Outsourcing: Lizenzmanagement als externer Service

Con.ECT IT-Service & Business Service Management SAM-Outsourcing: Lizenzmanagement als externer Service Con.ECT IT-Service & Business Service Management SAM-Outsourcing: Lizenzmanagement als externer Service Jana Brinck - SAM Consultant Der globale IT Lösungsanbieter! Niederlassungen in 24 Ländern! Handel

Mehr

Die IT-Service AG. Beratung, Technologie, Outsourcing

Die IT-Service AG. Beratung, Technologie, Outsourcing Die IT-Service AG Beratung, Technologie, Outsourcing QUALITÄT B e r a t u n g Erfahrungen aus der Praxis. Aus unzähligen Projekten. Spezialwissen und objektive Analysen. Mit uns überwinden Sie Hindernisse

Mehr

Outsourcing ohne Einschränkungen. Projekt: case study Nr. 02

Outsourcing ohne Einschränkungen. Projekt: case study Nr. 02 case study Nr. 02 Projekt: Outsourcing ohne Einschränkungen Drei Monate Zeit + vier beteiligte Unternehmen + ein neues Lagergebäude ergibt ein reibungslos abgewickeltes Outsourcing-Projekt Der Kunde Prefa

Mehr

Datenschutz-Management

Datenschutz-Management Dienstleistungen Datenschutz-Management Datenschutz-Management Auf dem Gebiet des Datenschutzes lauern viele Gefahren, die ein einzelnes Unternehmen oft nur schwer oder erst spät erkennen kann. Deshalb

Mehr

Konfigurationsmanagement mit Subversion, Ant und Maven

Konfigurationsmanagement mit Subversion, Ant und Maven Gunther Popp Konfigurationsmanagement mit Subversion, Ant und Maven Grundlagen für Softwarearchitekten und Entwickler 2., aktualisierte Auflage Gunther Popp gpopp@km-buch.de Lektorat: René Schönfeldt Copy-Editing:

Mehr

Einleitung. -damaligen Prozess rekonstruieren. -gegebenenfalls Fehler zu analysierenden. -intensiven Betrachtung des Begriffs Outsourcing verbunden

Einleitung. -damaligen Prozess rekonstruieren. -gegebenenfalls Fehler zu analysierenden. -intensiven Betrachtung des Begriffs Outsourcing verbunden Erfolgsanalyse des Outsourcingprozesses in einem mittelständischem Unternehmen (Degas ATD GmbH) Seite 1-24 Inhaltsverzeichnis Einleitung Outsourcing als Entscheidungsproblem für das Management Implementierung

Mehr

Deckblatt Informationsbroschüre

Deckblatt Informationsbroschüre Deckblatt Informationsbroschüre mit Auszügen aus dem QM-Handbuch nach ISO 9001:2008 Unternehmensdarstellung Stetter Consulting ist eine Unternehmensberatung mit dem Schwerpunkt Logistik und Organisation.

Mehr

ist eine Frage des Vorsprungs Erfolg

ist eine Frage des Vorsprungs Erfolg ist eine Frage des Vorsprungs Erfolg Wir verschaffen Ihnen den vordersten Platz in Ihrem Zielmarkt Unser Beitrag unterstützt Service-Erbringer und -Bezüger dabei, ihre Leistungsfähigkeit sachkundig, nachhaltig

Mehr

Studierende der Wirtschaftsinformatik / Betriebswirtschaft

Studierende der Wirtschaftsinformatik / Betriebswirtschaft Attributname Name des LO Autor Zielgruppe Vorwissen Lernziel Beschreibung Dauer der Bearbeitung des LOs Keywords Beschreibung Überblick Materialwirtschaft FH-Vorarlberg Studierende der Wirtschaftsinformatik

Mehr

Logistik- und Supply Chain Controlling

Logistik- und Supply Chain Controlling Jürgen Weber/Carl Marcus Wallenburg Logistik- und Supply Chain Controlling 6., vollständig überarbeitete Auflage 2010 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart IX Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 6. Auflage V Kapitel

Mehr

Vorgehensweise für die Entwicklung

Vorgehensweise für die Entwicklung Vorgehensweise für die Entwicklung eines Risikomanagementsystems Die zunehmende Verlagerung von Wertschöpfungsbestandteilen von den Endproduzenten in die Supply Chains führt zu einer steigenden Komplexität

Mehr

Wie Einzelhändler die Warenverfügbarkeit sicherstellen, die Lagerhaltung optimieren und ihre Umsätze steigern können

Wie Einzelhändler die Warenverfügbarkeit sicherstellen, die Lagerhaltung optimieren und ihre Umsätze steigern können LÖSUNGEN FÜR DIE BESTANDSVERWALTUNG RFID-Lösungen im Überblick Wie Einzelhändler die Warenverfügbarkeit sicherstellen, die Lagerhaltung optimieren und ihre Umsätze steigern können LÖSUNGEN FÜR DIE BESTANDSVERWALTUNG

Mehr

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING DIE WICHTIGSTEN VORTEILE IM ÜBERBLICK ZUSAMMENFASSUNG Konzentration auf Ihre Kerntätigkeiten Investitionsschonend:

Mehr

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor:

TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK. Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: TECHNOLOGIE. SERVICES. BÜROEINRICHTUNG. BÜROBEDARF. LOGISTIK Die Müller & Höhler GmbH & Co. KG stellt sich vor: Credo Ein optimal ausgestattetes Büro ermöglicht effektives, effizientes und zufriedenes

Mehr

2. Outsourcing von Logistikleistungen

2. Outsourcing von Logistikleistungen 2. Outsourcing von Logistikleistungen Fälle, in denen die Logistikkosten ca. 20 bis 40 % gesenkt werden konnten, sind aus der Praxis bekannt 7. Tendenz beim Outsourcen von Logistikleistungen ist die Bildung

Mehr

Thesenpapier 4th Party Logistics Chancen und Herausforderungen

Thesenpapier 4th Party Logistics Chancen und Herausforderungen Thesenpapier Transport und logistik 4th Party Logistics Chancen und Herausforderungen Neue Wege im Logistikmanagement 2 4th Party Logistics Vorwort Methodik der Studie In Zusammenarbeit mit KPMG befragte

Mehr

Tipps zur Auswahl der geeigneten Frachtbörse *

Tipps zur Auswahl der geeigneten Frachtbörse * Horst Wildemann * Tipps zur Auswahl der geeigneten Frachtbörse * * In gekürzter Form erschienen in: Logistik für Unternehmen, 10/2009, S. 36-38 Die Ausschreibung und Vergabe von Transport- und Logistikleistungen

Mehr

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen.

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen. L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r Beratung Konzeption Realisierung Schulung Service PROBAS-Softwaremodule Die Details kennen heißt das Ganze sehen. Flexibilität

Mehr

Dipl.-Volksw. Stefan Klein. Unternehmer-Beratung nach Maß: Strategieentwicklung Markterschließung Kostensenkung. - Kurzprofil -

Dipl.-Volksw. Stefan Klein. Unternehmer-Beratung nach Maß: Strategieentwicklung Markterschließung Kostensenkung. - Kurzprofil - Dipl.-Volksw. Stefan Klein Unternehmer-Beratung nach Maß: Strategieentwicklung Markterschließung Kostensenkung - Kurzprofil - [Beratungsansatz] Ich bin freiberuflich tätiger Diplom-Volkswirt und biete

Mehr

Fragenkatalog. Speditionslogistiker/-in. Lehrabschlussprüfung. erstellt von Johann Danzmaier

Fragenkatalog. Speditionslogistiker/-in. Lehrabschlussprüfung. erstellt von Johann Danzmaier Fragenkatalog Lehrabschlussprüfung Speditionslogistiker/-in Ausgabe 2008 erstellt von Johann Danzmaier Übersicht: Teil 1: Teil 2: Teil 3: Teil 4: Logistikmanagement Logistikmanagement und Controlling Projektmanagement

Mehr

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher.

Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT. Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Mehr Effizienz und Wertschöpfung durch Ihre IT Mit unseren Dienstleistungen werden Ihre Geschäftsprozesse erfolgreicher. Nutzen Sie Ihren Wettbewerbsvorteil Die Geschäftsprozesse von heute sind zu wichtig,

Mehr

Markt- und Kundenbeziehungen

Markt- und Kundenbeziehungen Beschaffung von Fremdleistungen/Beschaffungsmarketing Beschaffungsprozesse Beschaffungsentscheidungen Beschaffungsstrategien Bedarfsermittlung Bezugsquellen 1 Beschaffungsobjekte Arbeitskräfte Finanzmittel

Mehr

Produktivitätsmessung in der Intralogistik

Produktivitätsmessung in der Intralogistik PRODUKTIVITÄTSMESSUNG IN DER Produktivitätsmessung in der Intralogistik INTRALOGISTIK - Eine Praxisstudie von Unternehmen im Distributionsbereich IWL-Logistiktage 2014 Carolin Polzmacher Bachelorandin

Mehr

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette.

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. NEUE ANTWORTEN FÜR IHRE SUPPLY CHAIN Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. Globalisierung, sprunghaftes Wachstum neuer Märkte und steigender Wettbewerbsdruck stellen

Mehr

Human Resources Business Process Outsourcing

Human Resources Business Process Outsourcing Human Resources Business Process Outsourcing eine Analyse des Standardisierungsgrades der Prozesse in Personalabteilungen TDS Institut für Personalforschung Prof. Dr. Stephan Fischer Tiefenbronnerstraße

Mehr

Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel Fachbereich Versorgungstechnik

Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel Fachbereich Versorgungstechnik Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel Fachbereich Versorgungstechnik Master Outsourcing in der Instandhaltung Potentiale Chancen Risiken Christoph Loy Matrikel Nr.: 20074139 Erstprüfer: Professor Dr.-Ing.

Mehr

Wie Outsourcing wirklich Entlastung bringt

Wie Outsourcing wirklich Entlastung bringt Checkliste Wie Outsourcing wirklich Entlastung bringt Kategorien: HR-Strategie und Organisation, HR-Controlling Text: Annette Deflorin-Corona, Anna Kotrba 29.07.2013 Die Möglichkeiten, die interne HR-Abteilung

Mehr

Outsourcing - eine Strategie für die öffentliche Verwaltung?

Outsourcing - eine Strategie für die öffentliche Verwaltung? Outsourcing - eine Strategie für die öffentliche Verwaltung? von Rudolf Ruter und Josef Klute Während in der betriebswirtschaftlichen Literatur das Thema Outsourcing eingehend diskutiert und in vielen

Mehr

Arbeit@VU Workshop. Gestaltung der Arbeit in virtuellen Unternehmen Jürgen Kuhn

Arbeit@VU Workshop. Gestaltung der Arbeit in virtuellen Unternehmen Jürgen Kuhn Arbeit@VU Workshop Gestaltung der Arbeit in virtuellen Unternehmen Jürgen Kuhn Agenda Begrüßung Vorstellung des Forschungsvorhabens Vorstellung der Projektpartner Das Virtuelle Unternehmen Das Verbundprojekt

Mehr

WILLKOMMEN. 2009 esellers-friend, eine Marke der Andreas Christ-Logistik GmbH Jürgen Hollmann, für esellers-friend 2011

WILLKOMMEN. 2009 esellers-friend, eine Marke der Andreas Christ-Logistik GmbH Jürgen Hollmann, für esellers-friend 2011 WILLKOMMEN zu & Top-Thema Selbst packen oder packen lassen? Logistik im E-Commerce Mehr Umsatz & Zeitgewinn durch Outsourcing? Übersicht Outsourcing, - Die Make or Buy Entscheidung Planungshilfen - Logistikoptimierung

Mehr

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Einkauf Strategie Operative Dienstleistung Ihr Partner für Unternehmensoptimierung und profitables Wachstum Mit System zu optimaler Einkaufseffizienz Hintergrund

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

ITK & Neue Medien Mobilfunk Management

ITK & Neue Medien Mobilfunk Management ITK & Neue Medien Mobilfunk Management NINK Customer Service GmbH Hauptstraße 36 56412 Ruppach-Goldhausen Tel.: 026 02 / 94 94 7 10 Herr Christoph Nink Christoph.Nink@Nink-Service.de Universität Koblenz

Mehr

Lenkungskreis Güterverkehr im Deutschen Verkehrsforum. Strategiepapier

Lenkungskreis Güterverkehr im Deutschen Verkehrsforum. Strategiepapier Lenkungskreis Güterverkehr im Deutschen Verkehrsforum Strategiepapier Entwicklungstendenzen bei der Zusammenarbeit zwischen Verlader Spediteur Carrier in einem sich verändernden Marktumfeld April 2001

Mehr

- Externe Unterstützung

- Externe Unterstützung I T S B - Externe Unterstützung Externe (modulare) Unterstützung des IT-Sicherheitsbeauftragten (IT-SB) Gliederung Seite 1. Ausgangssituation 3 2. Mögliche Outsourcing-Modelle 6 2.1 Welche Modelle gibt

Mehr

Agile Projekte. Bis zu 30% Ergebnisverbesserung mit erfolgsabhängigem Honoraranteil!

Agile Projekte. Bis zu 30% Ergebnisverbesserung mit erfolgsabhängigem Honoraranteil! Agile Projekte Bis zu 30% Ergebnisverbesserung mit erfolgsabhängigem Honoraranteil! von: Mercator-Management GmbH Geschäftsführer: Dr. Rolf Wabner Linderter Weg 18 31832 Springe Fon: 05 045-8191 Fax :

Mehr

IT-Sourcing. Chancen und Risiken des Outsourcings von IT-Security Dienstleistungen. Security Forum I - Dienstag 10.10.2006 14.

IT-Sourcing. Chancen und Risiken des Outsourcings von IT-Security Dienstleistungen. Security Forum I - Dienstag 10.10.2006 14. IT-Sourcing Chancen und Risiken des Outsourcings von IT-Security Dienstleistungen Security Forum I - Dienstag 10.10.2006 14.15 Uhr Jochen Scharnweber, Abteilungsleiter IT-Consulting, ASTRUM IT GmbH 1 Outsourcing

Mehr

Firmenprofil Dienstleistungen NeTec GmbH

Firmenprofil Dienstleistungen NeTec GmbH Firmenpräsentation Firmenprofil Dienstleistungen NeTec GmbH Unternehmen Projektunterstützung Outsourcing Service & Support Netzwerktechnik Security Mobilfunkservices Plan-Build-Run Alles aus einer Hand

Mehr

Wincor Nixdorf Portavis

Wincor Nixdorf Portavis Wincor Nixdorf Portavis Betriebsdienstleistungen für Banken und Sparkassen Der Spezialist für innovative IT-Lösungen mit höchster Sicherheit und Verfügbarkeit Kosten senken - Qualität steigern Wincor Nixdorf

Mehr

Existieren Wettbewerbsvorteile durch Outsourcing?

Existieren Wettbewerbsvorteile durch Outsourcing? Existieren Wettbewerbsvorteile durch Outsourcing? Christian Müller Consulting4IT GmbH Email: cm@consulting4it.de Tel.: 07243 760711 1 Vorstellung Consulting4IT GmbH 2 Warum entspricht Outsourcing dem Zeitgeist?

Mehr

Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung

Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung Ihr Partner für Logistiklösungen Frische Werte = Mehr Schwung > Analyse der aktuellen Struktur und Abläufe > Strategie Definieren

Mehr

Firma. mobilit AG betreut Kunden in der ganzen Deutschschweiz und verfügt neben dem Hauptsitz in Egerkingen über einen Standort in Chur.

Firma. mobilit AG betreut Kunden in der ganzen Deutschschweiz und verfügt neben dem Hauptsitz in Egerkingen über einen Standort in Chur. Firma Die Firma mobilit AG bietet schwerpunktmässig Fleetmanagement-Lösungen für Geschäftskunden an. Durch die Partnerschaft mit Swisscom können wir sämtliche Produkte und Dienstleistungen in diesem Bereich

Mehr

Ihre Perspektive: unser Blickwinkel. Canon Business Center Dresden GmbH. you can IT COMPETENCE IT AUS ERFAHRUNG CENTER

Ihre Perspektive: unser Blickwinkel. Canon Business Center Dresden GmbH. you can IT COMPETENCE IT AUS ERFAHRUNG CENTER Ihre Perspektive: unser Blickwinkel Canon Business Center Dresden GmbH you can IT COMPETENCE IT AUS ERFAHRUNG CENTER Global Player: Canon in Ihrer Region Schon seit Jahrzehnten ist Canon einer der weltweit

Mehr

Allgemeine Entwicklungen

Allgemeine Entwicklungen Allgemeine Entwicklungen Verringerung der Fertigungstiefe (Outsourcing) Globalisierung der Märkte Liberalisierung der internationalen Beschaffungsmärkte Just-in-Time-Konzept Gebietsspediteure Folie - 1

Mehr

your IT in line with your Business Architekturgestützte Business- und IT- Planung

your IT in line with your Business Architekturgestützte Business- und IT- Planung your IT in line with your Business Architekturgestützte Business- und IT- Planung Grundstein für die erfolgreiche IT-Governance Ausrichtung der IT an Unternehmenszielen und -prozessen Effektive, effiziente

Mehr

Allgemeine BWL - WS 2008/2009

Allgemeine BWL - WS 2008/2009 Fachhochschule Wiesbaden Allgemeine BWL - WS 2008/2009 Einführung, Beschaffung und Produktion ln@syracom.de Vorlesungsinhalte I. Einführung in die Betriebswirtschaftslehre II. Beschaffung 1. Aufgaben,

Mehr

Gute Aussichten für die Zukunft.

Gute Aussichten für die Zukunft. Siemens Business Services Gute Aussichten für die Zukunft. Erstellung des Uni-Masters Zu Beginn des Projektes werden sich die Projektteams auf die Erstellung des Uni-Masters konzentrieren. Dieser Master

Mehr

WIR MACHEN BAUSTELLE. Baustellen-Projekt-Management

WIR MACHEN BAUSTELLE. Baustellen-Projekt-Management WIR MACHEN BAUSTELLE. Baustellen-Projekt-Management WARUM WIR MACHEN, WAS WIR MACHEN. Baustelle ist immer ein Miteinander. Viele Bereiche und Arbeitsschritte müssen verbunden werden, Synergien genutzt

Mehr

irisblende.de Business Development Management Ihren Geschäftserfolg im Fokus ENSURING YOUR TRUST

irisblende.de Business Development Management Ihren Geschäftserfolg im Fokus ENSURING YOUR TRUST irisblende.de Business Development Management Ihren Geschäftserfolg im Fokus ENSURING YOUR TRUST Ihre Zufriedenheit hat für uns oberste Priorität Diese Maxime spiegelt sich im Kundenbetreuungskonzept

Mehr

Supply Chain Management & Faktoren des Beschaffungsmanagements. Fiona Grum, Manuel Füssl 1

Supply Chain Management & Faktoren des Beschaffungsmanagements. Fiona Grum, Manuel Füssl 1 & Faktoren des Beschaffungsmanagements Fiona Grum, Manuel Füssl 1 Planung & Management aller Aufgaben bei der Lieferantenwahl, Beschaffung und Umwandlung sowie alle Aufgaben der Logistik bis hin zum Endverbraucher.

Mehr

Methoden zur Reduzierung von Beständen und Working Capital LogiMAT Stuttgart 8. Februar 2011

Methoden zur Reduzierung von Beständen und Working Capital LogiMAT Stuttgart 8. Februar 2011 Methoden zur Reduzierung von Beständen und Working Capital LogiMAT Stuttgart 8. Februar 2011 Prof. Dr. Heinz Walterscheid 1 Europäische Fachhochschule (EUFH) Private Hochschule mit Sitz in Brühl bei Köln

Mehr

16. Hamburger Logistik-Kolloquium. Proaktive Optimierung der Zulieferlogistik. von Andreas Schramm. Inhalt

16. Hamburger Logistik-Kolloquium. Proaktive Optimierung der Zulieferlogistik. von Andreas Schramm. Inhalt 16. Hamburger Logistik-Kolloquium Proaktive Optimierung der Zulieferlogistik von Andreas Schramm Inhalt 1. Einleitung 2. Zielsetzung 3. Lösungsansatz 4. Fazit zu dem Autor: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Andreas

Mehr

Chancen und Risiken beim Outsourcing

Chancen und Risiken beim Outsourcing Chancen und Risiken beim Outsourcing Was ist Outsourcing? Outside ressource using Was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, gut getan zu werden. Lord Chesterfield Outsouring, Business Process

Mehr

Maßgeschneidert und aus einer Hand

Maßgeschneidert und aus einer Hand ecommerce: Maßgeschneidert und aus einer Hand Beschaffung Lagerung Distribution Fulfillment Werbemittel- Outsourcing. In Vertriebs- und Marketingabteilungen wird es immer wichtiger, Ressourcen so knapp

Mehr

Anforderungsanalyse für CRM-Systeme in Speditionen

Anforderungsanalyse für CRM-Systeme in Speditionen Anforderungsanalyse für CRM-Systeme in Speditionen Diplomarbeit zur Erlangung des Grades einer Diplom-Ökonomin der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität Hannover vorgelegt von

Mehr

Beschaffungslogistik

Beschaffungslogistik Beschaffungslogistik Trends und Handlungsempfehlungen Ralf Grammel Steigender Interregionaler Handel Quelle: 2009; www.bpb.de Entwicklung der Logistik in Europa Und morgen? Ab 1970 Klassische Logistik

Mehr

Outsourcing: die Umsetzungs- Checkliste

Outsourcing: die Umsetzungs- Checkliste A) Wann ist Outsourcing sinnvoll? eine Entscheidungshilfe Einige Personalaufgaben eines Unternehmens erfordern einerseits Zeit und Know How, sind andererseits aber hinsichtlich der Anforderungen branchenunabhängig

Mehr

Infobrief Februar 2013

Infobrief Februar 2013 Infobrief Februar 2013 Die Spezialisten für Strategie und Technologie im Asset Management Themen ÄOutsourcing im Asset Management Ä AIFM-Steueranpassungsgesetz Outsourcing im Asset Management Schnittstellenmanagement

Mehr

im Auftrag von Autoren Univ.-Prof. Dr. Sebastian Kummer Mag. Maria Dieplinger Mag. Peter Oberhofer Institut f ür Transportwirtschaft und Logistik

im Auftrag von Autoren Univ.-Prof. Dr. Sebastian Kummer Mag. Maria Dieplinger Mag. Peter Oberhofer Institut f ür Transportwirtschaft und Logistik Institut f ür Transportwirtschaft und Logistik Wirtschaftsuniversit ät Wien Vorläufiger Endbericht: Fuhrparkeffizienz und -verwendung: Analyse und Entscheidungsfindung vom Einsatz eigener Fuhrparks vs.

Mehr

Strategisches Outsourcing: Praxisbeispiel Produktmanagement

Strategisches Outsourcing: Praxisbeispiel Produktmanagement Strategisches Outsourcing: Praxisbeispiel Produktmanagement Dieter P. Marxer, 4. November 2008 Begeisterung für Ihren Erfolg. 1 Agenda Die Noventa Engineering AG Die Partnerschaft mit Geberit Die Erfolgsfaktoren

Mehr

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität In guten Händen Ihr Partner mit Freude an der Qualität Möchten Sie die gesamte IT-Verantwortung an einen Partner übertragen? Oder suchen Sie gezielte Unterstützung für einzelne IT-Projekte? Gerne sind

Mehr

Master Logistik. Modultitel / Bezeichnung der Lehrveranstaltung Vertiefungsmodul BWL 1-3. Anzahl der SWS. Häufigkeit des - Angebots 1 oder 2

Master Logistik. Modultitel / Bezeichnung der Lehrveranstaltung Vertiefungsmodul BWL 1-3. Anzahl der SWS. Häufigkeit des - Angebots 1 oder 2 Modulnummer 7 a 7 c Modultitel / Bezeichnung der Lehrveranstaltung Vertiefungsmodul BWL 1 3 Kurzbezeichnung Semeste Anzahl der SWS Häufigkeit des r 12 Angebots 1 oder 2 jedes Semester/jedes Studienjahr

Mehr

Suchmaschinenoptimierung - Der effiziente Weg zur Zielgruppe

Suchmaschinenoptimierung - Der effiziente Weg zur Zielgruppe Suchmaschinenoptimierung - Der effiziente Weg zur Zielgruppe Inhalt 1. Was ist Suchmaschinenoptimierung? - Definition - Zielsetzung 2. Funktionsweise - Inhalt und Struktur - Eingehende Links 3. Case Studies

Mehr

Unterstützung durch Agenturen

Unterstützung durch Agenturen Unterstützung durch Agenturen 2 Ein gut auf die Anforderungen der Kanzlei abgestimmtes Kanzleimarketing bildet die Basis für ihren wirtschaftlichen Erfolg. Allerdings muss der Rechtsanwalt, Steuerberater

Mehr

Paperworld 2013 Green Office Day. Nachhaltig Drucken. Nachhaltiges Drucken und Kopieren im Büro

Paperworld 2013 Green Office Day. Nachhaltig Drucken. Nachhaltiges Drucken und Kopieren im Büro Paperworld 2013 Green Office Day Nachhaltig Drucken Nachhaltiges Drucken und Kopieren im Büro Die berolina Schriftbild Unternehmensgruppe Produkte und Lösungen für umweltbewusstes Drucken, Faxen, Kopieren

Mehr

Strategien und Konzepte des Facility Management Sourcing fmpro Fachtagung, 22.April 2015

Strategien und Konzepte des Facility Management Sourcing fmpro Fachtagung, 22.April 2015 Strategien und Konzepte des Facility Sourcing fmpro Fachtagung, 22.April 2015 Institut für Facility an der ZHAW Ronald Schlegel 1 Facility in erfolgreichen Unternehmen Erfolgreiche Unternehmen sind in

Mehr

issue Outsourcing von Logistikleistungen EXXENT MANAGEMENT TEAM AG

issue Outsourcing von Logistikleistungen EXXENT MANAGEMENT TEAM AG 2006 Outsourcing von Logistikleistungen EXXENT MANAGEMENT TEAM AG Inhalt issue Seite No. 1 Outsourcing von Logistikleistungen 3 Einleitung No. 2 Fallbeispiel 1: 7 Outsourcing der Werkslogistik bei einem

Mehr

Smart Metering mit Team Energy

Smart Metering mit Team Energy Smart Metering mit Team Energy Unter dem Namen Team Energy entwickeln und vertreiben die KISTERS AG und die Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH gemeinsam ein umfangreiches Lösungspaket für den Rollout und

Mehr

Unser Kunde Grundfos. Zentrales Lager für gebündelte Kräfte

Unser Kunde Grundfos. Zentrales Lager für gebündelte Kräfte Unser Kunde Grundfos Zentrales Lager für gebündelte Kräfte Einführende Zusammenfassung: Grundfos ist einer der Weltmarktführer im Bereich Pumpen. In Ungarn ist das Unternehmen mit Stammsitz in Dänemark

Mehr

TPM Ausbildungskonzept - Variantenstudie. TPM Ausbildung Variantenstudie. Diplomarbeit STS Schaffhausen 2005 I 05.

TPM Ausbildungskonzept - Variantenstudie. TPM Ausbildung Variantenstudie. Diplomarbeit STS Schaffhausen 2005 I 05. TPM Ausbildung Variantenstudie Diplomarbeit STS Schaffhausen 2005 I 05.41 Seite 1 von 12 Version : 1.0.0 Status : Final Datum : 7. Oktober 2005 Autor : I 05.41 Dateiname : VARIANTENSTUDIE_I_05_41_05_1.DOC

Mehr

Marktstudie zur Fertigwaren- Logistik im Healthcare-Bereich

Marktstudie zur Fertigwaren- Logistik im Healthcare-Bereich Marktstudie zur Fertigwaren- Logistik im Healthcare-Bereich (Pharma, Medizintechnik, Medical) Hintergrund und Durchführung der Marktstudie Im Winter 2003/2004 führte FESTEL CAPITAL zum Thema Logistik im

Mehr

Ein Unternehmen der Mumme Gruppe

Ein Unternehmen der Mumme Gruppe my360 hrm GmbH - Ihre 360 Personalberatung Eschborner Landstraße 55 D-60489 Frankfurt am Main T: +49 (0)69-971 990 10-0 F: +49 (0)69-971 990 10-9 www.my360hrm.de Ein Unternehmen der Mumme Gruppe Ihre 360

Mehr

Vermarktungsstrategien in globalisierten Märkten Dr. Reimer Mohr, Bordesholm

Vermarktungsstrategien in globalisierten Märkten Dr. Reimer Mohr, Bordesholm Vermarktungsstrategien in globalisierten Märkten Dr. Reimer Mohr, Bordesholm Die Preisentwicklungen auf den internationalen Märkten für Agrarerzeugnisse und deren Verarbeitungsprodukte sind aufgrund der

Mehr

Hart, aber fair: LOGISTIK. Eine neue Herausforderung

Hart, aber fair: LOGISTIK. Eine neue Herausforderung Hart, aber fair: LOGISTIK Eine neue Herausforderung Kurzinformation für Arbeitsuchende mit und ohne Berufsausbildung Entstanden ist diese Kurzinformation im Projekt Berufs- und Beschäftigungsguide Logistik,

Mehr

Grundlagen der Logistik

Grundlagen der Logistik Grundlagen der Logistik Autor: Andreas Müller amcon management GmbH Peter Merian-Strasse 58 Postfach CH-4002 Basel Tel: +41 61 283 83 33 Fax: +41 61 283 83 35 E-Mail: info@am-con.ch Internet: www.am-con.ch

Mehr

Unternehmen im Wandel des Outsourcing

Unternehmen im Wandel des Outsourcing Wirtschaft Denis Löffler Unternehmen im Wandel des Outsourcing Unter Berücksichtigung der Veränderung von Wertschöpfungsstrukturen Diplomarbeit Denis Löffler Unternehmen im Wandel des Outsourcing Unter

Mehr

Robert-Bosch-Straße 7 D-64293 Darmstadt

Robert-Bosch-Straße 7 D-64293 Darmstadt Martin Bald Dipl.Ing.(FH) Klaus Krug Dipl.Ing.(FH) adnovo GmbH Robert-Bosch-Straße 7 D-64293 Darmstadt 03.03.2015 copyright adnovo GmbH Dienstleistungen und Services Managed Services / Outsourcing Partner

Mehr

Ihr Partner für das Management der IT. von der Strategie bis zur Lösung

Ihr Partner für das Management der IT. von der Strategie bis zur Lösung Ihr Partner für das der IT von der Strategie bis zur Lösung Agenda In aller Kürze 1. Tätigkeitsfelder 2. Leistungen 3. Referenzen 4. Unternehmen 2015 2 Lieferanten 1. Tätigkeitsfelder Gestalten Sie die

Mehr

IT- Organisation im Wandel: Neue Anforderungen, neue Aufgaben, neue Chancen Prof. Dr. Eberhard Schott

IT- Organisation im Wandel: Neue Anforderungen, neue Aufgaben, neue Chancen Prof. Dr. Eberhard Schott - Organisation im Wandel: Neue Anforderungen, neue Aufgaben, neue Chancen Prof. Dr. Eberhard Schott 15.05.2006 - Organisation im Wandel Folie Nr. 1 15.05.2006 - Organisation im Wandel Folie Nr. 2 Vorbemerkungen

Mehr

EINIGES AUF LAGER. Maßgeschneiderte Kontraktlogistik Individuelle Leistungen aus einer Hand

EINIGES AUF LAGER. Maßgeschneiderte Kontraktlogistik Individuelle Leistungen aus einer Hand EINIGES AUF LAGER Maßgeschneiderte Kontraktlogistik Individuelle Leistungen aus einer Hand »Kontraktlogistik bedeutet für uns nicht nur, langfristige Verträge einzugehen, sondern vor allem auch, anhaltende

Mehr

INTENIK. Elektronische Meldescheinerfassung und -archivierung

INTENIK. Elektronische Meldescheinerfassung und -archivierung INTENIK Elektronische Meldescheinerfassung und -archivierung Elektronische Meldescheinerfassung und -archivierung Wir bauen Brücken vom Papier in die digitalisierte Welt transparent zeitnah effektiv 2

Mehr

Walter Networkline wirtschaftliche Werkzeugausgabe für Ihre Produktion.

Walter Networkline wirtschaftliche Werkzeugausgabe für Ihre Produktion. _WERKZEUGAUSGABESYSTEM Walter Multiply Werkzeugausgabesysteme Walter Networkline wirtschaftliche Werkzeugausgabe für Ihre Produktion. Logistik Lösungen _NETWORKLINE So sieht modernes Werkzeug-Management

Mehr

Proseminar Unternehmensübergreifende IT-Transformationen. Kerri Gereltuya Batbold 06.06.2011. TU München

Proseminar Unternehmensübergreifende IT-Transformationen. Kerri Gereltuya Batbold 06.06.2011. TU München Proseminar Unternehmensübergreifende IT-Transformationen Kerri Gereltuya Batbold 06.06.2011 TU München Der Begriff des s ist ein Kunstwort,das sich aus den Worten outside, resource und using zusammensetzt

Mehr

Erfolgsmodell Outsourcing Trendstudie 2010

Erfolgsmodell Outsourcing Trendstudie 2010 CROSS INDUSTRY SOLUTIONS BLUEPOINT Erfolgsmodell Outsourcing Trendstudie 2010 Aktuelle Entscheiderbefragung: Global Sourcing IT Outsourcing Managed Testing Services Business Process Outsourcing Erfolgsmodell

Mehr

HOB Networking - Kurzvorstellung:

HOB Networking - Kurzvorstellung: HOB Networking - Kurzvorstellung: Bereits Ende 1989 gründete HOB, der Spezialist für Security Remote Access Lösungen, den Geschäftsbereich HOB Networking mit dem Ziel bei seinen Kunden sichere und hochverfügbare

Mehr

TRAVEL MANAGER IM MITTELSTAND

TRAVEL MANAGER IM MITTELSTAND TRAVEL MANAGER IM MITTELSTAND Kerstin Klee, Travel Managerin, Webasto SE Aufgaben, Herausforderungen und Positionierung im Unternehmen Was tun wir in den nächsten 90 Minuten Wir sprechen über folgende

Mehr

Absolut All Insurance AG

Absolut All Insurance AG Absolut All Insurance AG Absolut kompetent, Analyse Platzierung Verwaltung Überprüfung Getreu diesem immerwährenden Kreislauf begleiten wir unsere Kunden im Rahmen eines Maklermandats. Dabei betreuen wir

Mehr

MARKREKOM/WS CreativeConsulting

MARKREKOM/WS CreativeConsulting Beratung und Kreation für Marketing und Kommunikation Wolfgang Schickler Dipl.-Volksw. / Texter KAH Sommerland 37 D-24576 Bad Bramstedt Fon: +49 (0) 41 92-8 53 29 Fax: +49 (0) 41 92-89 97 54 Mob +49 (0)

Mehr