Als Rathaus des Handwerks beschäftigen wir uns mit allen Angelegenheiten und Problemen der Handwerksbetriebe.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Als Rathaus des Handwerks beschäftigen wir uns mit allen Angelegenheiten und Problemen der Handwerksbetriebe."

Transkript

1 Kreishandwerkerschaft Körperschaft des öffentlichen Rechts - Geschäftsstelle der Innungen Buch- u. Steuerberatungsstelle Hauptstelle: Verwaltungsstelle: Brentanostr Gelnhausen Krämerstraße Schlüchtern Tel. (06051) Fax (06051) Tel. (06661) Fax (06661) Internet: Leistungen der Innungen der Kreishandwerkerschaft Als Rathaus des Handwerks beschäftigen wir uns mit allen Angelegenheiten und Problemen der Handwerksbetriebe.

2 Altersversorgung Beratung und Angebot günstiger Altersversorgung über das Versorgungswerk der Kreishandwerkerschaft ; Rentenberechnung Arbeitsverträge/Arbeitsrecht Erarbeitung von Leitfäden mit Vertragsgestaltungen, Vordrucke von Arbeitsverträgen etc., Vordrucke aus dem Internet, kostenlose Beratungen zum Arbeitsvertragsrecht, Hilfe bei der Erstellung von Schriftstücken (Zeugnisse, Abmahnungen, Kündigungen etc.) Arbeitsgericht kostenlose Vertretung der Innungsmitglieder vor den Arbeitsgerichten Arbeitssicherheitsdienst Beratung, Betreuung; ggf. Rahmenverträge für sicherheitstechnische Betreuung mit der Firma NEUWEG GmbH, Gründau Ausbildungsfragen Beratung, Vermittlung von Ausbildungsbetrieben, Ausbildungs- und Berufsbilder, Lernhilfen, Ausbildungspläne, Ausbildungsmaßnahmen Organisation und Abwicklung von überbetrieblichen Ausbildungslehrgängen (z. T. im Innungsbeitrag enthalten), Seminare, sonstige Bildungsmaßnahmen Baurecht Beratungen durch die Anwälte der Kammern und Landesfachverbände Behördenangelegenheiten Regelung, Beratung und kostenlose Vertretung der Mitglieder Berufsausbildung Hilfe bei allen anfallenden Formalitäten im Lehrlingswesen, regelmäßige Gespräche mit der Berufsschule zur Schaffung bestmöglicher Rahmenbedingungen für die Ausbildung

3 Berufsgenossenschaften Beratung und Vertretung der Mitglieder, Organisation von Unternehmermodellen im Bereich Arbeitssicherheit. Betriebsberatung Unterstützung bei der gesamten Betriebsführung, ggf. in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen (HWK, Fachverbände) Betriebsbörse Vermittlung inkl. Beratung und Vertragsgestaltung von Betrieben an Jungmeister, Vermittlung von Nachfolgern bei Betriebsaufgabe Betriebsgründung Unterstützung und Beratung in allen Gründungsangelegenheiten, Existenzgründungsseminare, Betriebsübergabeseminare Betriebswirt des Handwerk Weiterbildungsmaßnahmen für Meister, Techniker und kaufmännische Angestellte im Handwerk Broschüren Alle wichtigen brancheneinschlägigen- Informationen und Aushänge, die der Betrieb benötigt (Selbstkostenanteil für Innungsmitglieder) Buchstellen der Kreishandwerkerschaft in Gelnhausen und Schlüchtern Führung der Buchhaltung unter Einsatz modernster technischer Einrichtungen Erstellen der Lohnbuchabrechnungen für Arbeitnehmer Bilanzen und betriebliche Steuererklärungen (Umsatz- u. Gewerbesteuer) Vertretung gegenüber dem zuständigen Finanzamt und den Finanzgerichten Einziehungsstelle Inkasso von Forderungen: Mahnung, Einleitung und Durchführung des gerichtlichen Mahnverfahrens, Auskunftei durch Rahmenvertrag mit Firma Bürgel, Offenbach Existenzgründung Informationen durch Seminare und Beratungen

4 Formularwesen Ausbildungsverträge, Umschulungsverträge, Arbeitsverträge, Formulare im Personalwesen, zivilrechtliche Verträge (z.b. Mietvertrag), die vom Innungsbetrieb für die tägliche Arbeit gebraucht werden. Freistellung Hilfe und Abwicklung von Schriftverkehr zur Erzielung der Freistellung eines Mitarbeiters von der Bundeswehr oder Zivildienst bei bestehendem betrieblichem Notstand Gemeinschaftsreisen/Studienfahrten Angebote von Bildungsreisen, Innungsausflügen und Messebesuchen Geschäftskontakte Vermittlung von Fachbetrieben an Verbraucher Gewerbeförderung Entwicklung von lokalen Handlungsstrategien zur Gewerbeförderung, Organisation des Erfahrungsaustausches unter den Mitgliedern Gewerberecht Beratung und Information Gewerkeinschlägige Fachgesetze Beratung, Seminare, Hilfe bei der Abwicklung des Formularwesens gegenüber den Behörden, Kontakte zu Behörden Handwerksrolle Beratung bei Eintragungen, Änderungen und Löschungen Information Fachspezifischer Info-Dienst, Mitgliederrundschreiben, preisgünstiger Bezug von Fachzeitschriften Innungsversammlungen Informationen und Gedankenaustausch mit aktuellen Fachvorträgen Vorträge zu handwerksrechtlichen und handwerkspolitischen Themen

5 Inkassodienst Übernahme des Mahnwesens bei säumigen Kunden. Bei Erfolglosigkeit Einleitung des gerichtlichen Mahnverfahren, Ausstellung des Antrages auf gerichtliches Mahnverfahren. Innungsbetriebe zahlen keine Inkassoprovision. Bei fruchtlosem Verlauf erfolgt nur die reine Kostenerstattung durch den Innungsbetrieb! Interessenvertretung Berufspolitische Interessenvertretung, Unterstützung und Beratung bei Behördenkontakten vor Ort, Abstimmung mit den Handwerkskammern, politische Kontakte, Lobbyarbeit Internet Präsentation der Innungen und Betriebe, Rahmenvertrag über die Erstellung eines Internet-Portals für Mitglieder, Web-Präsenz für Mitglieder, Internet-Domain für Mitglieder, Internet-Seminare und Internet-Recherchen für Betriebe Lehrlingsstreitigkeiten Schlichtung, Vertretung vor dem Ausschuss für Lehrlingsstreitigkeiten, für Innungsmitglieder kostenlos Meisterkurse Bauberufe in Teilzeit in Schlüchtern Maler- u. Lackierer- Handwerk in Teilzeit in Schlüchtern Metall-Handwerk in Teilzeit in Schlüchtern Tischler-Handwerk in Teilzeit in Schlüchtern Allgemeiner Teil der Meisterprüfung in Teilzeit in Schlüchtern Miet- und Pachtfragen Beratung und Gestaltung Mitgliederwerbung Kontaktaufnahme und Gespräche über Mitgliedschaft Messen und Ausstellungen Beratung und Unterstützung bei der Beteiligung an Messen und Ausstellungen

6 Öffentlichkeitsarbeit Werbung und Darstellung des Handwerks in den Print-Medien Organisation und Teilnahmen an Berufsinformationsbörsen Presseinformationen/Pressearbeit Unterstützung von Veranstaltungen von Mitgliedsbetrieben Maßnahmen zur Nachwuchswerbung, Freisprechungsfeiern, Verleihung von Urkunden und Preisen für besonders gute Leistungen Handwerkerball mit Übergabe der Meisterbriefe Handwerkergrillfest Pressearbeit für Innung und Mitglieder, Fachartikel in unterschiedlichen Pressemedien Prüfungen Abnahme von Zwischen- und Gesellenprüfungen (geringere Gebühren für Prüflinge aus Mitgliedsbetrieben Prozessvertretung Vertretung vor Arbeits-, Sozial-, Finanz- und Verwaltungsgerichten Rabatt bei GEMA-Gebühren Rahmenverträge Die Mitglieder der Innung partizipieren als geldwerter Vorteil von Rahmenvereinbarungen z. B. in folgenden Bereichen: Sicherheitstechnische Betreuung, arbeitmedizinische Betreuung Telefonkosten (Telekom D-1, Vodafone D2, Arcor) Energiebezug (Stadtwerke, ÜWAG, etc.) Autokauf, Automiete Deutsche Bahn AG (4 % Ermäßigung) Versicherungsservice (Kfz-Versicherung, Sicherheitsbürgschaften, Betriebshaftpflichten, Produkthaftungsversicherung) Rechtsberatung Kostenlose Erstberatung für Mitgliedsbetriebe durch die Rechtsanwaltskanzlei Kühlthau in Schlüchtern

7 Beratung durch die Rechtsanwälte der Handwerkskammer bzw. Fachverbände Kostenlose Beratung für Innungsmitglieder im Vertragsrecht, Miet- und Pachtrecht, Arbeits- und Tarifrecht, Sozialrecht, Verwaltungsrecht, Zivilrecht usw. Rundschreiben ständige Informationen über wichtige aktuelle Entwicklungen und Ereignisse Sachverständigenwesen Auskunft, Vermittlung von Sachverständigen Schwarzarbeit Bekämpfung der Schwarzarbeit; Einleitung von Bußgeldverfahren Seminare Angebote zu aktuellen Themen Sozialversicherung Beratung durch das Versorgungswerk der Kreishandwerkerschaft Gelnhausen- Schlüchtern, die SIGNAL/IDUNA-Gruppe zu Rentenfragen Betreuung und ggf. Vertretung bei Rechtsstreitigkeiten mit den Sozialbehörden, Berufsgenossenschaft usw. Umwelt- und Gesundheitsschutz Information, Beratung und ggf. Vertretung gegenüber Behörden und Beratung Unternehmensführung Betriebsberatung, Veranstaltung von Seminaren durch die Handwerksorganisation, Vermittlung von kompetenten, privaten Unternehmensberatern Versorgungswerk der Kreishandwerkerschaft Beratung und Vermittlung günstiger Versicherungsangebote durch die SIG- NAL/IDUNA-Gruppe Fondgebundene Altersversorgung/Rentenversicherung/Erwerbsunfähigkeit, Unfallversicherung, Sterbegeldversicherung, Fond-Pflegeversicherung mit Beitragsrückerstattungsgewähr

8 Vertretung Vertretung der Interessen der Innungsbetriebe in Organisationen und Gremien der Politik und Wirtschaft Wettbewerbsfragen Beratung, Aufklärung und ggf. Abmahnungen bei Wettbewerbsverstößen; vorprozessuale Vertretung der Mitglieder Weiterbildung Weiterbildungsberatung, Kontakte zu Weiterbildungsträgern, Seminare in Verbindung mit den Bildungsstätten des Handwerks und der übrigen ortsnahen Wirtschaft Zeugnisse Formulierungshilfen für einfache und qualifizierte Arbeitszeugnisse Wir sind ein modernes Dienstleistungszentrum für das Handwerk und immer für unsere Betriebe da!

Dachdecker-Innungen. Innungsmitgliedschaft und warum?

Dachdecker-Innungen. Innungsmitgliedschaft und warum? Dachdecker-Innungen Innungsmitgliedschaft und warum? Die Fachzeitschrift für das Dachdeckerhandwerk Kostenlos für jedes Innungsmitglied Ihr geldwerter Vorteil: 41,00 /Jahr Kostenlose Prozessvertretung

Mehr

Tischler Innungen. Thema: Innungsmitgliedschaft und warum?

Tischler Innungen. Thema: Innungsmitgliedschaft und warum? Tischler Innungen Thema: Innungsmitgliedschaft und warum? Die Fachzeitschrift für r das Tischlerhandwerk Kostenlos für r jedes Innungsmitglied Ihr geldwerter Vorteil 30,00 / Jahr Kostenlose Prozessvertretung

Mehr

Vorteile einer Innungsmitgliedschaft Innung Metall Kreishandwerkerschaft Bremen

Vorteile einer Innungsmitgliedschaft Innung Metall Kreishandwerkerschaft Bremen Vorteile einer Innungsmitgliedschaft Innung Metall Kreishandwerkerschaft Bremen Die Kreishandwerkerschaft Bremen ist die Dachorganisation von 30 Innungen mit ca. 1.700 Betrieben und ist geschäftsführend

Mehr

Die Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg stellt sich vor!

Die Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg stellt sich vor! Die Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg stellt sich vor! Was nützt mir eigentlich die Innung? Sehr geehrte Damen und Herren, haben Sie sich diese Frage auch schon gestellt? Egal ob Sie bereits Mitglied

Mehr

Beschäftigung von Mitarbeitern

Beschäftigung von Mitarbeitern Die Betriebsberatung informiert zum Thema Beschäftigung von Mitarbeitern Rechtlicher Hinweis: Dieses Merkblatt gibt als Serviceleistung Ihrer Kammer nur erste Hinweise und erhebt daher keinen Anspruch

Mehr

Der Rechtsratgeber für Existenzgründer

Der Rechtsratgeber für Existenzgründer Eva Engelken Der Rechtsratgeber für Existenzgründer So bleibt Ihr Unternehmen auf der sicheren Seite Die häufigsten juristischen Probleme Mit Checklisten und weiterführenden Adressen REDLINE VERLAG Anmerkung

Mehr

Hausverwaltung :: Jürgen Filusch. Scheidswaldstr. 44 46 60385 Frankfurt am Main

Hausverwaltung :: Jürgen Filusch. Scheidswaldstr. 44 46 60385 Frankfurt am Main Hausverwaltung :: Jürgen Filusch Scheidswaldstr. 44 46 60385 Frankfurt am Main Eigentümer von Immobilien stellen zu Recht hohe Ansprüche an eine Hausverwaltung. Größere Anwesen stellen ebenso wie kleinere

Mehr

Die Vorteile für Mitglieder AUGENOPTIKERINNUNG. des Landes Brandenburg

Die Vorteile für Mitglieder AUGENOPTIKERINNUNG. des Landes Brandenburg Die Vorteile für Mitglieder AUGENOPTIKERINNUNG des Landes Brandenburg 2 Vorteile der Mitgliedschaft in der Innung 3 Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, Meister, Gesellen und Lehrlinge brauchen eine Heimstadt,

Mehr

Existenzgründung Rahmenlehrplan. Gesamtübersicht Zielgruppe Jungmeister/innen, Interessenten zur Übernahme handwerklicher Unternehmen Lernziel

Existenzgründung Rahmenlehrplan. Gesamtübersicht Zielgruppe Jungmeister/innen, Interessenten zur Übernahme handwerklicher Unternehmen Lernziel Rahmenlehrplan Gesamtübersicht Zielgruppe Jungmeister/innen, Interessenten zur Übernahme handwerklicher Unternehmen Lernziel Umfang Motivation der Zielgruppe zur Gründung/Übernahme von Unternehmen im Handwerk.

Mehr

KOMPETENZ IN STEUERN Ihr Erfolg ist unser Anliegen

KOMPETENZ IN STEUERN Ihr Erfolg ist unser Anliegen KOMPETENZ IN STEUERN Ihr Erfolg ist unser Anliegen In puncto Steuern sitzen wir alle in einem Boot. Aber: Mit dem richtigen Lotsen an Bord lässt sich so manche fiskalische Klippe sicher umschiffen. KOMPETENZ

Mehr

WWW.KH-NIEDERRHEIN.DE. Die schnellen Apps der Innung für Ihren Erfolg

WWW.KH-NIEDERRHEIN.DE. Die schnellen Apps der Innung für Ihren Erfolg WWW.KH-NIEDERRHEIN.DE Die schnellen Apps der Innung für Ihren Erfolg Inhalt Recht allgemein Arbeitsrecht Inkasso Ausbildung Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Bildungszentrum Vorteile Technik Netzwerke Seite

Mehr

DIE INNUNG IHR ZUVERLÄSSIGER PARTNER

DIE INNUNG IHR ZUVERLÄSSIGER PARTNER WAS NÜTZT MIR DIE INNUNG? Sehr geehrte Handwerkerinnen, sehr geehrter Handwerker, nicht überall ist die Bedeutung der Innung als Basisorganisation des örtlichen Handwerks bekannt. Schlagworte wie z. B.

Mehr

Die Betriebsübernahme

Die Betriebsübernahme Die Betriebsübernahme Chancen-Risiken-Haftung Andreas Bindig Dipl.-Betriebswirt (FH) Betriebswirtschaftliche Beratung Handwerkskammer für München und Oberbayern 1 Das Handwerk Vielseitigster Wirtschaftsbereich

Mehr

Franchise im Handwerk

Franchise im Handwerk Die Betriebsberatung informiert zum Thema Franchise im Handwerk Rechtlicher Hinweis: Dieses Merkblatt gibt als Serviceleistung Ihrer Kammer nur erste Hinweise und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Mehr

PERSONALVERWALTUNG. für Mitarbeiter mit Wohnsitz in Österreich. von in Deutschland ansässigen deutschen Unternehmen

PERSONALVERWALTUNG. für Mitarbeiter mit Wohnsitz in Österreich. von in Deutschland ansässigen deutschen Unternehmen PERSONALVERWALTUNG für Mitarbeiter mit Wohnsitz in Österreich von in Deutschland ansässigen deutschen Unternehmen durch die Unsere Erfahrung zeigt: In den letzten Jahren gehen immer mehr deutsche Unternehmen

Mehr

Was nützt mir die Innung?

Was nützt mir die Innung? Was nützt mir die Innung? Herausgegeben von der SIGNAL IDUNA Gruppe Dortmund/Hamburg. Für fachliche und tatkräftige Unterstützung danken wir insbesondere der Handwerkskammer Hamburg, der Handwerkskammer

Mehr

1 Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Abschlusses

1 Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Abschlusses Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfte Fachwirtin/Geprüfter Fachwirt für kaufmännische Betriebsführung im Handwerk Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses

Mehr

Versorgungswerk der im Bezirk der Handwerkskammer für München und Oberbayern zusammengeschlossenen Innungen e.v.

Versorgungswerk der im Bezirk der Handwerkskammer für München und Oberbayern zusammengeschlossenen Innungen e.v. Versorgungswerk der im Bezirk der Handwerkskammer für München und Oberbayern zusammengeschlossenen Innungen e.v. Versorgungswerk der im Bezirk der Handwerkskammer für München und Oberbayern zusammengeschlossenen

Mehr

Betriebsbörse ein Betriebsvermittlungsservice der Handwerkskammer Hamburg

Betriebsbörse ein Betriebsvermittlungsservice der Handwerkskammer Hamburg Betriebsbörse ein Betriebsvermittlungsservice der Handwerkskammer Hamburg Fragebogen für Nachfrager eines Handwerksbetriebes Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Gesuch differenziert darzustellen, damit

Mehr

Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover

Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover Wolfgang Frieden Informationstag Unternehmensnachfolge im Handwerk 10. Oktober 2015 Inhalte 1. Angebote im Gründer-Center 2. Persönliche Voraussetzungen 3.

Mehr

Bildungskonferenz 2012

Bildungskonferenz 2012 Bildungskonferenz 2012 Perspektiven: Entwicklung der Ausbildungsqualität in Handwerksbetrieben Dr. Beate Kramer, Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk Dr. Carl-Michael Vogt, Handwerkskammer Hannover

Mehr

Existenzgründungsleitfaden

Existenzgründungsleitfaden Existenzgründungsleitfaden 5 Schritte zur Selbständigkeit Heidenheimer Volksbank eg Karlstraße 3 89518 Heidenheim Fon 07321 311-0 Fax 07321 311-390 info@hdh-voba.de www.hdh-voba.de 1. Prüfen Sie Ihre Geschäftsidee

Mehr

Existenzgründung Mein Gründungskonzept

Existenzgründung Mein Gründungskonzept Existenzgründung Mein Gründungskonzept Persönliche Angaben Name Vorname Straße, Hausnummer PLZ, Ort Telefon Telefax E-Mail 1 Lebenslauf Name Geburtsdatum Geburtsort Staatsangehörigkeit Wohnort Familienstand

Mehr

HANDWERK & MÜNCHENER VEREIN

HANDWERK & MÜNCHENER VEREIN HANDWERK & MÜNCHENER VEREIN Was bietet ein Versorgungswerk? Das handwerkliche Versorgungswerk... ist eine Selbsthilfeeinrichtung für Handwerksunternehmer, deren Familienangehörige und Mitarbeiter.... hat

Mehr

UMSCHULUNG ZUR/M STEUERFACHANGESTELLTEN mit DATEV -Einweisung

UMSCHULUNG ZUR/M STEUERFACHANGESTELLTEN mit DATEV -Einweisung UMSCHULUNG ZUR/M STEUERFACHANGESTELLTEN mit DATEV -Einweisung Von 14. März 2011 bis 13. Februar 2013 in Vollzeitunterricht in Passau AZWV zertifizierte Bildungsmaßnahme UMSCHULUNG ZUR/M STEUERFACHANGESTELLTEN

Mehr

» Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muss Gesetz sein, weil es recht ist.«

» Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muss Gesetz sein, weil es recht ist.« » Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muss Gesetz sein, weil es recht ist.«charles de Montesquieu (1689 1755), frz. Staatstheoretiker und Schriftsteller, Begründer der modernen Staatswissenschaft

Mehr

Müller-Hof. Rechtsanwälte SEIT 60 JAHREN EINE DER FÜHRENDEN KANZLEIEN MIT WIRTSCHAFTSRECHTLICHER AUSRICHTUNG IN KARLSRUHE.

Müller-Hof. Rechtsanwälte SEIT 60 JAHREN EINE DER FÜHRENDEN KANZLEIEN MIT WIRTSCHAFTSRECHTLICHER AUSRICHTUNG IN KARLSRUHE. Müller-Hof Rechtsanwälte SEIT 60 JAHREN EINE DER FÜHRENDEN KANZLEIEN MIT WIRTSCHAFTSRECHTLICHER AUSRICHTUNG IN KARLSRUHE. KANZLEI PROFIL Die Kanzlei der Rechtsanwälte Müller-Hof in Karlsruhe zählt seit

Mehr

Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg. Tag des Arbeitsrechts.

Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg. Tag des Arbeitsrechts. Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg w w w. k h s - h a n d w e r k. d e Tag des Arbeitsrechts. Herzlich willkommen zum Tag des Arbeitsrechts Weiterbildung ist unerlässlich,

Mehr

Jugend will sich-er-leben

Jugend will sich-er-leben Mensch und Arbeit. Im Einklang. Jugend will sich-er-leben die Berufsschulaktion der DGUV Handwerkskammer Bremen 12.07.2012 Inhaltsverzeichnis - das System der gesetzlichen Unfallversicherung - die DGUV

Mehr

Arbeitsrecht. Wirtschaftsrecht. Stevens und Kollegen Anwaltskooperation

Arbeitsrecht. Wirtschaftsrecht. Stevens und Kollegen Anwaltskooperation Arbeitsrecht Wirtschaftsrecht Profil Konzentration auf elementare Schwerpunkte Rechtsberatung ist Vertrauenssache. Deshalb wird unser Leitbild von Qualität und Verantwortung geprägt. Mit Sachverstand,

Mehr

Informationen für Studierende und Absolventen

Informationen für Studierende und Absolventen Kurfürstenstraße 52 14467 Potsdam Telefon (0331) 27591-0 Telefax (0331) 294011 info@ak -brandenburg.de www.ak-brandenburg.de Informationen für Studierende und Absolventen Die Brandenburgische Architektenkammer

Mehr

ZAHNTECHNIKER INNUNG KÖLN ZIKJOURNAL. Die Zahntechniker-Innung Köln eine starke Gemeinschaft. Ideen Strategien Perspektiven. Wir machen die Zähne!

ZAHNTECHNIKER INNUNG KÖLN ZIKJOURNAL. Die Zahntechniker-Innung Köln eine starke Gemeinschaft. Ideen Strategien Perspektiven. Wir machen die Zähne! ZIK ZAHNTECHNIKER INNUNG KÖLN ZIKJOURNAL Die Zahntechniker-Innung Köln eine starke Gemeinschaft Ideen Strategien Perspektiven 2012 04 Wir machen die Zähne! Liebe Kolleginnen und Kollegen, bei der letzten

Mehr

Was nützt mir die Innung?

Was nützt mir die Innung? Was nützt mir die Innung? Herausgegeben von der SIGNAL IDUNA Gruppe Dortmund/Hamburg. Inhalt Gedanken zum Innungsbeitritt 4-5 Heute Auszubildender morgen qualifizierter Geselle 6 Die Innung überwacht die

Mehr

Mobilität in der dualen Ausbildung

Mobilität in der dualen Ausbildung Mobilität in der dualen Ausbildung Ausgangslage und Rahmenbedingungen 30. Juni 2010, IHK Karlsruhe Die Mobilität zu Lernzwecken darf nicht die Ausnahme sein, wie dies gegenwärtig der Fall ist. Sie sollte

Mehr

Die Technologiezentren der Handwerkskammer Lüneburg-Stade

Die Technologiezentren der Handwerkskammer Lüneburg-Stade Die Technologiezentren der Handwerkskammer Lüneburg-Stade Bildungskonferenz 2007 am 29. + 30. Oktober 2007 in Berlin Bildungsmanagement Bildung erfolgreich verkaufen Karrieremöglichkeiten im Handwerk Königsweg

Mehr

Eingangsformel. 1 Gegenstand. 2 Ziel, Gliederung und Inhalt des Teils III AMVO. Ausfertigungsdatum: 26.10.2011. Vollzitat:

Eingangsformel. 1 Gegenstand. 2 Ziel, Gliederung und Inhalt des Teils III AMVO. Ausfertigungsdatum: 26.10.2011. Vollzitat: Verordnung über die Meisterprüfung in den Teilen III und IV im Handwerk und in handwerksähnlichen Gewerben (Allgemeine Meisterprüfungsverordnung - AMVO) AMVO Ausfertigungsdatum: 26.10.2011 Vollzitat: "Allgemeine

Mehr

Fehler sind menschlich. Aber mit uns ganz sicher kein Problem.

Fehler sind menschlich. Aber mit uns ganz sicher kein Problem. Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung Fehler sind menschlich. Aber mit uns ganz sicher kein Problem. Sicherheit für Freiberufler von A bis Z Die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung wurde speziell

Mehr

Zukunft Altbau unsere Leistungen für Gebäudeenergieberater/innen und für alle Vertreter/innen aus Handwerk, Planung, Verbände und Energieagenturen

Zukunft Altbau unsere Leistungen für Gebäudeenergieberater/innen und für alle Vertreter/innen aus Handwerk, Planung, Verbände und Energieagenturen Zukunft Altbau unsere Leistungen für Gebäudeenergieberater/innen und für alle Vertreter/innen aus Handwerk, Planung, Verbände und Energieagenturen Zukunft Altbau die Informationskampagne des Landes Zukunft

Mehr

A. ALLGEMEINES ZUR SELBSTÄNDIGKEIT

A. ALLGEMEINES ZUR SELBSTÄNDIGKEIT Wir bitten Sie, den Fragebogen vollständig auszufüllen: Name/Vorname... Adresse... PLZ/Wohnort... A. ALLGEMEINES ZUR SELBSTÄNDIGKEIT Welche Arten von Tätigkeiten führen Sie aus?...... Seit wann sind Sie

Mehr

Vorteile beim Einsatz eines Freiberuflers

Vorteile beim Einsatz eines Freiberuflers Vorteile beim Einsatz eines Freiberuflers aktuell Fachkräftemangel, daher oft keine Idealbesetzung i.d.r. schnellere Erledigung bzw. Abwicklung der Aufgabenstellungen schnelle Anpassung an sich verändernde

Mehr

METALLHANDWERK FACHKRÄFTE- SICHERUNG

METALLHANDWERK FACHKRÄFTE- SICHERUNG METALLHANDWERK FACHKRÄFTE- SICHERUNG Wir helfen Ihnen den Nachwuchs zu finden. FEINWERKMECHANIKER/IN TECHNIKVERLIEBTE PROBLEMLÖSER GEFRAGT Beste Aussichten. Fertig mit der Schule? Im Metallhandwerk gibt

Mehr

H I N T Z & W E B E R STEUERBERATER PARTNERSCHAFT. I h r S t e u e r b e r a t e r WWW.HINTZ-WEBER.DE

H I N T Z & W E B E R STEUERBERATER PARTNERSCHAFT. I h r S t e u e r b e r a t e r WWW.HINTZ-WEBER.DE H I N T Z & W E B E R STEUERBERATER PARTNERSCHAFT I h r S t e u e r b e r a t e r WWW.HINTZ-WEBER.DE D i e K a n z l e i Seit 1973 bieten wir kompetente und umfassende Beratung in allen Steuerangelegenheiten.

Mehr

Auslandsaufenthalte: was ist zu beachten?

Auslandsaufenthalte: was ist zu beachten? Auslandsaufenthalte: was ist zu beachten? Gesetzliche Bestimmungen und vertragliche Vereinbarungen 24. Februar 2010, IHK Potsdam 2 Abs. 3 BBiG Berufsbildungsgesetz (BBiG) Teile der Berufsausbildung können

Mehr

Kaufmann für Büromanagement/ Kauffrau für Büromanagement

Kaufmann für Büromanagement/ Kauffrau für Büromanagement AUSBILDUNG U G GESTALTEN G S Kaufmann für Büromanagement/ Kauffrau für Büromanagement mit CD-ROM 4 Inhalt Inhalt Vorwort... 3 A Der neue Ausbildungsberuf... 7 1 Der Beruf im Überblick... 8 2 Der Europass

Mehr

FED Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung. Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung

FED Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung. Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung FED Ihr Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung 1 Unser Leitbild Der FED betrachtet es als Aufgabe und Verpflichtung, durch Angebote zur beruflichen Aus- und Weiterbildung, durch

Mehr

Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen

Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen VBG Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen Stand: Dezember

Mehr

Existenzgründer/-innen

Existenzgründer/-innen Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen GESUND UND SICHER STARTEN für Existenzgründer/-innen und Übernehmer/-innen zum Thema Das Projekt wird im Rahmen des Modellprogramms zur Bekämpfung arbeitsbedingter

Mehr

CHECKLISTE FÜR EXISTENZGRÜNDER

CHECKLISTE FÜR EXISTENZGRÜNDER CHECKLISTE FÜR EXISTENZGRÜNDER Die Region Mainfranken GmbH hat in Zusammenarbeit mit den beteiligten Landkreisen und Städten eine Checkliste entwickelt, die Ihnen bei Ihrer Existenzgründung helfen will.

Mehr

Die richtige Strategie zur richtigen Zeit

Die richtige Strategie zur richtigen Zeit Arbeitsrecht Fundierte, schnelle und zuverlässige Beratung in allen Fragen des Individual- und Kollektiv-Arbeitsrechts mit BSKP sind Sie immer einen Zug voraus Die richtige Strategie zur richtigen Zeit

Mehr

Führungsaufgaben im Verein - Stoffsammlung

Führungsaufgaben im Verein - Stoffsammlung Führungsaufgaben im Verein - Stffsammlung Führung Leitung des Gesamtvereins Planung und Steuerung der Gesamtentwicklung Festlegung der Richtlinien und Zielsetzungen Vertretung gegenüber Sprtrganisatinen

Mehr

SONDERKONDITIONEN MIT DEN K-STUFEN (1 8) IN DER BAV FAQ

SONDERKONDITIONEN MIT DEN K-STUFEN (1 8) IN DER BAV FAQ Generali SONDERKONDITIONEN MIT DEN K-STUFEN (1 8) IN DER BAV FAQ generali.de INDEX 1 Was ist Grundlage der Kooperation zwischen der Generali Lebensversicherung AG und dem VFHI e. V.?...3 2 Wer zählt zum

Mehr

Fragebogen für Arbeitnehmer

Fragebogen für Arbeitnehmer Fragebogen für Arbeitnehmer Wir bitten Sie, den Fragebogen soweit wie möglich auszufüllen und uns vorab per E-Mail oder Telefax zukommen zu lassen vielen Dank. Ihre persönlichen Daten Vor- und Zuname:

Mehr

Barmenia Krankenversicherung Barmenia Lebensversicherung. VFHI- Vorteile für Sie

Barmenia Krankenversicherung Barmenia Lebensversicherung. VFHI- Vorteile für Sie Barmenia Krankenversicherung Barmenia Lebensversicherung VFHI- Vorteile für Sie Wer ist der VFHI Der VFHI e.v. (Verein zur Förderung des Handels, Handwerks und der Industrie e.v.) ist ein seit 1993 bestehender

Mehr

Rundschreiben Nr. 35/2015

Rundschreiben Nr. 35/2015 Verband der Bayerischen Textil- und Bekleidungsindustrie e.v. Hauptgeschäftsstelle München: Gewürzmühlstraße 5 80538 München Telefon: 089 212149-0 Telefax: 089 291536 E-Mail: info@vtb-bayern.de Geschäftsstelle

Mehr

Phinware AG. www.mahn-mal-wieder.de. So kommen Sie an Ihr Geld. phinware AG, düsseldorf

Phinware AG. www.mahn-mal-wieder.de. So kommen Sie an Ihr Geld. phinware AG, düsseldorf Phinware AG www.mahn-mal-wieder.de So kommen Sie an Ihr Geld die forderungsmanagement ag - Lösungen für das private und öffentlich rechtliche Forderungsmanagement -Verfügbar als HOST, Client/Server und

Mehr

Notfallordner. Ansprechpartner Unterlagen Vollmachten

Notfallordner. Ansprechpartner Unterlagen Vollmachten Notfallordner Ansprechpartner Unterlagen Vollmachten Betrieblicher Bereich Zu benachrichtigende Personen Wichtige Termine Ansprechpartner für betriebliche Belange Aufbewahrung von Unterlagen Vollmachten

Mehr

Kohl & Partner S.A. Diverse Printmedien & Website

Kohl & Partner S.A. Diverse Printmedien & Website Diverse Printmedien & Website Mit Sicherheit gut beraten Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche Wir über uns Wir sind ein nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen ausgerichtetes Unternehmen. Unsere

Mehr

Der Privat-Rechtsschutz an Ihrer Seite

Der Privat-Rechtsschutz an Ihrer Seite Der Privat-Rechtsschutz an Ihrer Seite Mit Rechtsschutz für telefonische Erstberatung und Mediation Jetzt mit noch mehr Leistungen für Familien und Mieter/Eigentümer! VERKEHRS- RECHTS- SCHUTZ Im Test:

Mehr

Die Gruppenversicherung der Central Für alle Mitglieder des VFHI und deren Angestellte und Familienangehörige. www.central.de. gruppenversicherung

Die Gruppenversicherung der Central Für alle Mitglieder des VFHI und deren Angestellte und Familienangehörige. www.central.de. gruppenversicherung Die Gruppenversicherung der Central Für alle Mitglieder des VFHI und deren Angestellte und Familienangehörige www.central.de gruppenversicherung Werden Sie Mitglied im VFHI e.v. und profitieren Sie von

Mehr

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Die Fortbildung zum Geprüften Betriebswirt mit Prüfung an der IHK oder der Handwerkskammer ist berufsbegleitend oder in Kompaktform möglich

Mehr

Aufnahmeantrag Kfz-Sachverständiger

Aufnahmeantrag Kfz-Sachverständiger Aufnahmeantrag Kfz-Sachverständiger Hiermit beantrage ich die Verbandsmitgliedschaft beim Bundesverband für Kfz-sachverständigen Handwerk e.v. als Kfz-Sachverständiger. Dieser Antrag verpflichtet den BVkSH

Mehr

Vertrauen als Grundlage. Angemessen und transparent

Vertrauen als Grundlage. Angemessen und transparent Vertrauen als Grundlage Die Rechtsanwaltskanzlei Bergert & Bergert wurde von Rechtsanwalt Ralf Bergert und Rechtsanwältin Christina Bergert im Jahr 1996 gegründet. Unsere Anwaltspartnerschaft berät Sie

Mehr

MANAGER MESSE. Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN.

MANAGER MESSE. Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. MANAGER MESSE Do. 29. OKTOBER 2015 GARE DU NEUSS EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. DIE VERANSTALTUNG. Nach drei erfolgreichen MANAGER MESSEN

Mehr

Fragebogen für Arbeitnehmer

Fragebogen für Arbeitnehmer Fragebogen für Arbeitnehmer Wir bitten Sie, den Fragebogen soweit wie möglich auszufüllen und uns vorab per E-Mail oder Telefax zukommen zu lassen vielen Dank. Ihre persönlichen Daten Vor- und Zuname:

Mehr

Microsoft, Excel, Outlook SAP-R/3 /Grundkenntnisse Dokumenta Lexware Zeiterfassungssystem Interflex

Microsoft, Excel, Outlook SAP-R/3 /Grundkenntnisse Dokumenta Lexware Zeiterfassungssystem Interflex Musterstadt, April 2013 Initiativbewerbung als Sachbearbeiterin im Rechnungswesen Sehr geehrte Damen und Herren, Sie halten eine Initiativbewerbung einer motivierten, verantwortungsbewussten kaufmännischen

Mehr

ENTSCHEIDENDE VORTEILE FÜR INNUNGSFACHBETRIEBE

ENTSCHEIDENDE VORTEILE FÜR INNUNGSFACHBETRIEBE ENTSCHEIDENDE VORTEILE FÜR INNUNGSFACHBETRIEBE PROFITIEREN SIE VON IHRER INNUNG! Starke Leistung - FÜR STARKE MITGLIEDER Falko Wichelhaus, FaWi Elektrotechnik 4 Angestellte Innungsmitglied seit 1997 Ich

Mehr

Dienstleistungskatalog

Dienstleistungskatalog Seite 1 von 5 Dienstleistungskatalog I. Finanzbuchhaltung (Rechnungswesen) 1.1. Einrichtung einer Finanzbuchhaltung mit Übermittlung der Umsatzsteuer- Voranmeldung (Gewerbetreibende, Selbständige, Land-

Mehr

Checkliste Existenzgründer

Checkliste Existenzgründer Checkliste Existenzgründer 1. Warum wollen Sie sich selbständig machen? 2. Wer kann Ihnen finanziell helfen? Und womit? (Ehegatte, Eltern, Geschwister, Verwandte, Freunde / (Bargeld, Sicherheiten, Bürgschaft,

Mehr

Basiswissen zur Selbständigkeit

Basiswissen zur Selbständigkeit Basiswissen zur Selbständigkeit Ein Überblick Vortrag im Rahmen der Reihe Butter bei die Fische 31. Oktober 2011 Gundula Zierott Johann Daniel Lawaetz-Stiftung, Hamburg Über uns Lawaetz-Stiftung Team Existenzgründung

Mehr

MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG

MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG Muster für einen Aufhebungsvertrag Seite: 1 von 5 MUSTERAUFHEBUNGSVERTRAG für Arbeitsverhältnisse Vorwort: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese Vorlage lediglich der Orientierung dient. Die beispielhaften

Mehr

Marketing einer Non Profit Organisation am Beispiel der Industrie und Handelskammer (IHK) Braunschweig Referent: Bernd Meier

Marketing einer Non Profit Organisation am Beispiel der Industrie und Handelskammer (IHK) Braunschweig Referent: Bernd Meier Institut für Marketing der TU Braunschweig Marketing einer Non Profit Organisation am Beispiel der Industrie und Handelskammer (IHK) Braunschweig Referent: Bernd Meier Seminarveranstaltung am 19. Januar

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Betriebswirtin (IHK) ist eine öffentlichrechtliche Prüfung

Mehr

Strukturumfrage Bauhauptgewerbe Ausbaugewerbe Handwerk für den gewerblichen Be- darf Kfz- Gewerbe Nahrungsmittelgewer- be

Strukturumfrage Bauhauptgewerbe Ausbaugewerbe Handwerk für den gewerblichen Be- darf Kfz- Gewerbe Nahrungsmittelgewer- be Strukturumfrage Im Bundesverband der Unternehmerfrauen im Handwerk sind heute rund 170 regionale Arbeitskreise mit insgesamt 7.000 Mitgliedern vertreten. Der Bundesverband vertritt die Interessen der mitarbeitenden

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER RECHTSANWALTSKANZLEI BURGMANS

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER RECHTSANWALTSKANZLEI BURGMANS HERZLICH WILLKOMMEN IN DER RECHTSANWALTSKANZLEI BURGMANS GESTATTEN: IHR RECHTSRATGEBER. Seit dem Jahr 1998 vertrete und berate ich Mandanten in Borgholzhausen und im Großraum Bielefeld. Dazu zählen gleichermaßen

Mehr

Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten

Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten Allgemeines: Nach 15 Abs. 1 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) errichten die Landesregierungen bei den Industrie- und Handelskammern Einigungsstellen

Mehr

SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG. Sie suchen Fachkräfte? Chancen geben

SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG. Sie suchen Fachkräfte? Chancen geben SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG Chancen geben Sie suchen Fachkräfte? Mit geringem Aufwand können Sie durch Umschulung, Ausbildung und Weiterbildung eigene Fachkräfte

Mehr

Ausbildungsberufe: oder

Ausbildungsberufe: oder Herzlich Willkommen Ausbildungsberufe: Steuerfachangestellte/r oder Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r Unsere Azubis im Jahr 2014 Unsere Azubis im Jahr 2014 Insgesamt bilden wir zurzeit 14 Azubis

Mehr

Unternehmensbewertung in der Nachfolgeregelung

Unternehmensbewertung in der Nachfolgeregelung Unternehmensbewertung in der Nachfolgeregelung Gerald Friebe, Leiter der Unternehmensberatung Handwerkskammer Heilbronn-Franken Erfolgreiche Unternehmensnachfolge im Ländlichen Raum am 7. November 2014

Mehr

Wettbewerbsfaktor Personal für den IT-Bereich Arbeitsrechtliche Aspekte bei Fortbildungsmaßnahmen

Wettbewerbsfaktor Personal für den IT-Bereich Arbeitsrechtliche Aspekte bei Fortbildungsmaßnahmen Wettbewerbsfaktor Personal für den IT-Bereich Arbeitsrechtliche Aspekte bei Fortbildungsmaßnahmen München - Rechtsanwalt Markus Lippmann Folie 0 / Titel Präsentation / Referent 01. Januar 2010 Einleitung

Mehr

Ich werde mein eigener Chef Begriffe aus der Beratung!

Ich werde mein eigener Chef Begriffe aus der Beratung! Ich werde mein eigener Chef Begriffe aus der Beratung! Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) Begriffe aus der Erstberatung der Gründungsunterstützung in leichter Sprache! Impressum Begriffe

Mehr

Der Privat-Rechtsschutz an Ihrer Seite

Der Privat-Rechtsschutz an Ihrer Seite Der Privat-Rechtsschutz an Ihrer Seite Anrufen, fragen, fertig. KUBUS 2013 Kundenurteil KUBUS 2013 Kundenurteil HERVORRAGEND Gesamtzufriedenheit Sparte Rechtsschutz HERVORRAGEND Betreuungsqualität Sparte

Mehr

So viel Rechtsschutz, wie Sie brauchen

So viel Rechtsschutz, wie Sie brauchen So viel Rechtsschutz, wie Sie brauchen Was benötigen Sie für Unabhängigkeit? In jedem Fall auch ein Stück Sicherheit. Um im Bedarfsfall gut vertreten und vor finanziellem Schaden geschützt zu sein, gibt

Mehr

Privat-Kombi-Rechtsschutz. Mit Recht auf Nummer sicher gehen Kostenfreie Anwalts-Hotline: 0800 70 20 123

Privat-Kombi-Rechtsschutz. Mit Recht auf Nummer sicher gehen Kostenfreie Anwalts-Hotline: 0800 70 20 123 Privat-Kombi-Rechtsschutz Mit Recht auf Nummer sicher gehen Kostenfreie Anwalts-Hotline: 0800 70 20 123 In guten Händen. LVM 1 Sichern Sie sich Ihr gutes Recht Wozu Rechtsschutz, wenn man doch ein ganz

Mehr

Checkliste Betriebsübernahme

Checkliste Betriebsübernahme Checkliste Betriebsübernahme Grundsätzliches Notizen Warum wird das Unternehmen übergeben? Wie lange schon wird ein Nachfolger gesucht? Verfügt der/die Übernehmer/in über die persönl. + fachliche Qualifikationen

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit. vom 21. Mai 2008

Verordnung. über die Berufsausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit. vom 21. Mai 2008 über die Berufsausbildung zur vom 21. Mai 2008 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 21 vom 31. Mai 2008) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung mit 5 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005

Mehr

Finanzierung der Qualifizierung

Finanzierung der Qualifizierung Finanzierung der Qualifizierung Markt der Möglichkeiten, 25.11.2014 Veronika Erler, Regionalbüro für berufliche Fortbildung Stuttgart Überblick Finanzierungsmöglichkeiten Beruflicher Aufstieg mit Berufsabschluss

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren Schupp & Partner ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren SCHUPP & PARTNER ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

ISiK: IT-Sicherheit im Handwerk

ISiK: IT-Sicherheit im Handwerk ISiK: IT-Sicherheit im Handwerk IT-Sicherheitstag für das Berliner Handwerk 11.06.2014 Karen Bartelt M.A. ISIK - IT - Sicherheitsbotschafter im Handwerk It-sicherheit-handwerk.de Agenda Eckdaten Zielsetzung

Mehr

Meisterhaft Bauen im Dachdeckerhandwerk die gewerkübergreifende Imagekampagne der Deutschen Bauwirtschaft

Meisterhaft Bauen im Dachdeckerhandwerk die gewerkübergreifende Imagekampagne der Deutschen Bauwirtschaft Meisterhaft Bauen im Dachdeckerhandwerk die gewerkübergreifende Imagekampagne der Deutschen Bauwirtschaft Am 16. 12. 2008 wurden die ersten Zertifikate den teilnehmenden Mitgliedsbetrieben des Landesinnungsverbandes

Mehr

Miet-Verwaltung WEG-Verwaltung Gewerbe-Verwaltung Kommunal-Verwaltung Bauleistungen Immobilienverkauf Privatisierung von Kommunalwohnungen

Miet-Verwaltung WEG-Verwaltung Gewerbe-Verwaltung Kommunal-Verwaltung Bauleistungen Immobilienverkauf Privatisierung von Kommunalwohnungen Miet-Verwaltung WEG-Verwaltung Gewerbe-Verwaltung Kommunal-Verwaltung Bauleistungen Immobilienverkauf Privatisierung von Kommunalwohnungen Betriebskostenerstellung Prüfen von Betriebskostenabrechnungen

Mehr

ist dabei von großem Nutzen. Einer der Partner ist Herausgeber des Handbuchs Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst.

ist dabei von großem Nutzen. Einer der Partner ist Herausgeber des Handbuchs Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst. Arbeitsrecht REDEKER SELLNER DAHS berät und vertritt Mandanten seit 35 Jahren im Individualarbeitsrecht und kollektiven Arbeitsrecht. Vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Mandanten sind Garant für eine

Mehr

Kaufmann/-frau für Büromanagement Informationen zum neuen Berufsbild. Ausbildungsberatung Handwerkskammer zu Köln Alfred Koller

Kaufmann/-frau für Büromanagement Informationen zum neuen Berufsbild. Ausbildungsberatung Handwerkskammer zu Köln Alfred Koller Kaufmann/-frau für Büromanagement Informationen zum neuen Berufsbild Ausbildungsberatung Handwerkskammer zu Köln Alfred Koller Eckdaten zum neuen Beruf - Inkrafttreten zum 1. August 2014 - Nachfolgeberuf

Mehr

Inkasso der Creditreform Luzern Vogel AG. Wir realisieren Ihre Forderungen.

Inkasso der Creditreform Luzern Vogel AG. Wir realisieren Ihre Forderungen. der Creditreform Luzern Vogel AG. Wir realisieren Ihre Forderungen. GEMEINSAM GEGEN VERLUSTE. Creditreform. Alles aus einer Hand. Mit den Besten an der Hand. Nur mit einem straffen Debitorenmanagement

Mehr

Wie weit geht der Rechtsschutz und wer bekommt ihn?

Wie weit geht der Rechtsschutz und wer bekommt ihn? Wie weit geht der Rechtsschutz und wer bekommt ihn? Rechtsschutz können wir nur in den Fällen gewähren, die im Zusammenhang mit Ihrer derzeitigen oder früheren beruflichen oder gewerkschaftlichen Tätigkeit

Mehr

Bayerisches. LanDesinnungsverBanD. Dachdeckerhandwerk Landesinnungsverband S c h o n d a b e i?

Bayerisches. LanDesinnungsverBanD. Dachdeckerhandwerk Landesinnungsverband S c h o n d a b e i? DachkOMPeTenZ Bayerisches DachDeckerhanDwerk Mit- LanDesinnungsverBanD Bayerisches Dachdeckerhandwerk Landesinnungsverband FachkOMPeTenZ S c h o n d a b e i? gemeinsam stark Dachdecker-Innungen und Landesinnungsverbände

Mehr

Maklerrecht II Besonderheiten bei der Onlinevermarktung von Immobilien ImmobilienScout24-Foren 2009

Maklerrecht II Besonderheiten bei der Onlinevermarktung von Immobilien ImmobilienScout24-Foren 2009 Maklerrecht II Besonderheiten bei der Onlinevermarktung von Immobilien ImmobilienScout24-Foren 2009 Dr. Oliver Buss LL.M. Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Fachanwalt für Versicherungsrecht

Mehr

Allpura Verband Schweizer Reinigungs-Unternehmen Sektion Zürich Resultate der Mitgliederbefragung März / April 2008

Allpura Verband Schweizer Reinigungs-Unternehmen Sektion Zürich Resultate der Mitgliederbefragung März / April 2008 Mitgliederbefragung Allpura Verband Schweizer Reinigungs-Unternehmen Sektion Zürich Resultate der Mitgliederbefragung März / April 2008 Durchgeführt durch: Andreas Gerster Group GmbH Im Schörli 3 8600

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr