LSV kompakt. Gesundheit schmeckt. Magazin für Sicherheit & Gesundheit. September 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LSV kompakt. Gesundheit schmeckt. Magazin für Sicherheit & Gesundheit. www.hrs.lsv.de September 2011"

Transkript

1 LSV kompakt Magazi für Sicherheit & Gesudheit September 2011 Gesudheit schmeckt

2 September l 11 Ihalt Gesudheit schmeckt Wer abwechslugsreiche ud ausgewogee Kost auf de Teller brigt, macht scho alles richtig, um lagfristig gesud ud fit zu bleibe. 04 Weilese gut vorbereite Vorhersehbare Arbeitsspitze wie die Weilese müsse gut geplat ud vorbereitet werde. Das gewährleistet eie sichere ud wirtschaftliche Durchführug. 08 Plötzlich Pflegefall Ei Pflegefall kommt meist gaz uerwartet, zum Beispiel ach eiem Sturz oder eiem Schlagafall. Für die Familie brigt dies viele Sorge ud ugelöste Probleme mit sich. I dieser Situatio helfe die Pflege beraterie der ladwirtschaftliche Pflegekasse. 10 Sicherheit zum Afasse Am 17. September fad im südpfälzische Schöau ei Waldsicherheitstag statt. Zusamme mit dem Forstamt Wasgau ud de dortige Waldbauvereie iformierte die Berufsgeosseschaft über die Gefahre bei der Waldarbeit. 12 Sicherheit vo Afag a Arbeitsufall, Erwerbsmi derug, Berufs krakheit, Alterskasse Begriffe, die ma oft ur mit dem Älterwerde i ferer Zukuft i Verbidug brigt. 18 Zum Titelbild: Wasche, schippel, raspel die Arbeit kommt vor dem Geuss. Doch frisches Gemüse ist Quelle für viele Vitamie ud Mieralstoffe, die de meschliche Körper gesud ud fit erhalte. LKK fördert de aid-erährugsführerschei Gesude Erährug zum Afasse Im Rahme eies Projektes zur achhaltige Eiführug des aid-erährugsführerscheis a Schule egagiere sich die LadFraue für eie modere ud gesude Erährug. Der Erährugsführerschei ist ei Uterrichtskozept für Schüler der dritte ud vierte Klasse. Spielerisch lere die Kider de praktische Umgag mit Lebesmittel ud Küchegeräte, ergäzt durch Hygieeregel ud das Wisse um die Erährugspyramide. Mit kleie Schritte immt die Selbststädigkeit zu. Dass dabei der Spaß am Selbermache, am Ausprobiere ud am gemeisame Esse icht zu kurz komme darf, versteht sich vo selbst. Das garatiere auch die Theme der eizele Uterrichtseiheite wie Lustige Brotgesichter, Kackiger Gemüsespaß oder Kuter bute Nudelsalate. Scheide, schäle, raspel, wiege, abschmecke, püriere, Tisch decke, sich am Tisch gut beehme am Ede der sechs Doppelstude habe die Schüler scho etwas Routie ud trage ihr eu erworbees Wisse ud das persöliche Führerscheidokumet stolz ach Hause. Bei de Uterrichtseiheite uterstütze die LadFraue die Lehrkräfte, idem sie die Praxis i der Klasse überehme ud de Lehrer für das Projekt berated zur Seite stehe. So erwerbe die Kider wichtige Kompeteze im Umgag mit Lebesmittel ud für eie gesude ud ausgewogee Erährug. Gefördert wird das Projekt vom Budesmiisterium für Erährug, Ladwirtschaft ud Verbraucherschutz sowie de ladwirtschaftliche Krakekasse. Diese beteilige sich a de Koste der Lad- Fraue-Eisätze. Foto: aid LSV-Impressum LSV kompakt Magazi für Sicherheit ud Gesudheit Herausgeber: Ladwirtschaftliche Sozialversicherug Hesse, Rheilad-Pfalz ud Saarlad, Bartigstraße 57, Darmstadt, Telefo , Fax Spitzeverbad der ladwirtschaftliche Sozialversicherug, Weißesteistraße 70-72, Kassel, Telefo , Fax Redaktio: Direktor Wilhelm Kis, Dr. Erich Koch, Erscheit vier Mal pro Jahr. Der Bezugspreis ist durch de Mitgliedsbeitrag abgegolte. Keie Gewähr für uverlagte Mauskripte. Nachdruck ist ach Rücksprache mit der Redaktio möglich. Druck: Dierichs Druck + Media GmbH & Co. KG, Frakfurter Straße 168, Kassel. Bei de Adressagabe werde die Bestimmuge des Dateschutzes beachtet. PEFC zertifiziert Dieses Produkt stammt aus achhaltig bewirtschaftete Wälder ud kotrollierte Quelle.

3 i Kürze Rete aus dem Auslad Beitragspflicht Auch für Rete, die aus dem Auslad bezoge werde, sid seit dem 1. Juli 2011 Beiträge zur Krake- ud Pflegeversicherug zu zahle. Mit der Neuregelug werde die Bezieher vo auslädische ud deutsche Rete gleichgestellt uabhägig davo, ob die Rete aus eiem EU-Mitgliedsstaat oder eiem Drittstaat bezoge wird. Betroffe sid besoders Grezgäger, die i Deutschlad lebe, jedoch jahrelag im beachbarte Auslad gearbeitet ud etsprechede Reteasprüche erworbe habe. Die Beitragspflicht zur gesetzliche Krakeversicherug führt auch zur Beitragspflicht i der gesetzliche Pflegeversicherug. Der Retebezieher hat de Beitrag allei zu trage. Der Beitragssatz zur Krakeversicherug beträgt derzeit 8,2 Prozet, der zur Pflegeversicherug 1,95 Prozet (bzw. 2,2 Prozet für Kiderlose). Da der ladwirtschaftliche Krakekasse der Bezug eier auslädische Rete meist icht bekat ist, sollte sich alle betroffee Retebezieher kurzfristig melde, um höhere Beitragsachforderuge zu vermeide. lsv auf der agritechica Sicherheit im Fokus AGRITECHNICA bis 19. November 2011 i Haover Halle 9 Stad E 27 Theme: Vorwärts rauf rückwärts ruter : Richtiges Auf- ud Absteige Gesudheits-Check Blutzuckerud Körperfettmessug Für die Ausstelluge stehe zwazig Eitrittsgutscheie bereit. Die erste Arufer uter ( erhalte eie davo per Post zugeschickt. Hyposesibilisierug bei Isektegiftallergie Jetzt damit begie Grippeschutzimpfug Saisostart Der ächste Sommer kommt bestimmt. Ud mit ihm Biee ud Wespe. Wird ma trotz aller Vorsicht gestoche, so ist das für ormal empfidliche Mesche schmerzhaft, für Isektegiftallergiker dagege lebesgefährlich. Noch immer wird die Gefährlichkeit der Isektegiftallergie stark uterschätzt. Es köe sowohl ur lokale Symptome auftrete (starke Schwellug, Juckreiz, Rötug), als auch schwerste sys temische Reaktioe mit tödlichem Herz-Kreislauf-Versage. I Deutschlad sterbe jährlich bis zu zwazig Patiete a de Folge. Lebesrettede Hilfe Eie Hyposesibilisierug stellt die zurzeit eizige ursächliche Behadlugsmöglichkeit dieser Allergie dar ud ka lebesretted sei. Mit dieser Allergieimpfug ist es möglich, die eigetlich uötige, überschießede Reaktio des Immusystems auf ei Allerge zu reduziere. Für eie Behadlug sollte sich etscheide, wer ach eiem Stich ebe der lokale Reaktio um die Eistichstelle auch die systemische Reaktioe (Schwelluge im Mud, Schluckbeschwerde, Atemot, Übelkeit ud Erbreche, Kreislaufabfall, Kollaps) beobachtet. Mit de Ijektioe wird außerhalb der Isekteflugzeit also i de kommede Moate begoe. Sie köe statioär oder ambulat erfolge, im wöchetliche, später im Vier-Woche-Rhythmus für bis zu füf Jahre. Auch währed der laufede Hyposesibilisierugstherapie ist es (lebes) wichtig für Allergiker, das verordete Notfallset immer bei sich zu trage, um bei begiede Symptome sofort reagiere zu köe. Persoe im Lebesumfeld (Familie, Kollege) sollte de Aufbewahrugsort kee, um helfe zu köe. Die Grippeimpfsaiso startet: Die kostelose Impfug hat doppelte Nutze der Geimpfte ist geschützt ud selbst kei Risiko für seie Mitmesche. Zu empfehle ist sie besoders im Alter vo über 60 Jahre, für Bewoher vo Alters-/Pflegeheime, bei chroische Grudkrakheite (isbesodere Herz- oder Lugeerkrakuge, Asthma brochiale, Diabetes mellitus), bei ageboreer oder erworbeer Abwehrschwäche eischließlich HIV, bei Tumorerkrakuge, bei beruflichem Ifektiosrisiko (Persoal vo Pflegeheime, mobile Krakeschwester), für Schwagere, für Elter vo Säuglige ud Iterkotietalreisede. Diese Witer werde die gleiche Virusstämme wie vergagee Saiso erwartet. Trotzdem sollte ereut geimpft werde. Eie eizele Impfug schafft keie Grudimmuisierug. Frage zum Thema beatwortet die Broschüre Impfschutz für die gaze Familie 20 Frage, 20 Atworte der Budeszetrale für gesudheitliche Aufklärug, die uter bereitsteht. September I 11 LSV kompakt 3

4 Gesudheit Starke Bausteie: Kalzium, Magesium & Co. Gesudheit schmeckt Wer abwechslugsreiche ud ausgewogee Kost auf de Teller brigt, macht eigetlich scho alles richtig, um lagfristig gesud ud fit zu bleibe. De so erhält der Körper automatisch alle Nährstoffe, die er braucht, um optimal fuktioiere zu köe. Die Hauptährstoffe Eiweiß, Fett ud Kohlehydrate liefer die Eergie, die de Körper am Laufe halte. Damit er reibugslos fuktioiert, beötigt er allerdigs och weitere Substaze: Vitamie ud Mieralstoffe. Diese sid für de Stoffwechselprozess uetbehrlich ud köe icht oder ur uzureiched vom meschliche Körper selbst aufgebaut werde. Sie zähle deshalb zu de essezielle (wesetliche, hauptsächliche) Nährstoffe. Vitamie Vitamie sid orgaische Verbiduge, die vo Pflaze, aber auch vo iedere Lebewese ud Mikroorgaisme gebildet werde. Tiere speicher sie ach der Nahrugsaufahme im Fleisch, i Iereie, Milch ud Eier. Ei eizeles Lebesmittel, sei es pflazlicher oder tierischer Art, ethält ie alle essezielle Vitamie. Daher sollte die Kost abwechslugsreich sei. Bei der Zubereitug muss darauf geachtet werde, dass Vitamie durch Licht, Hitze ud Sauerstoff icht zerstört werde. Mieralstoffe Mieralstoffe sid dagege aorgaische Stoffe. Sie stamme aus ubelebte Teile ud komme überwieged als Salze vor. Im Gegesatz zu de Vitamie köe sie icht zerstört werde. Zu mögliche Verluste bei der Zubereitug des Esses ka es deoch komme, da Mieralstoffe wasserlöslich sid. Zu lages Wässer oder Koche i zuviel Wasser schwemmt sie aus de Lebesmittel aus. Nach ihre Aufgabe werde die Mieralstoffe ach Bau- ud Reglerstoffe uterschiede. Kalzium, Phosphor ud Magesium gehöre zu de Baustoffe. Sie sid wichtige Bestadteile vo Koche, Zähe, Hormoe ud Körperzelle. Jod, Natrium, Kalium, Eise ud Chlor beispielsweise sid Reglerstoffe. Sie wirke uter aderem i ezymatische Reaktioe, sid für die Gewebespaug veratwortlich, übertrage Reize vo eier Nervezelle auf die adere ud auf die Muskel, helfe de Säure-Base-Haushalt zu reguliere ud gewährleiste de Flüssigkeitsausgleich. Nahrugsergäzugsmittel Eie uzureichede Versorgug mit Mieralstoffe ka zu de uterschiedlichste Magelerscheiuge führe, wie fehlede Atriebskraft, Abgeschlageheit, Nervosität, Krämpfe oder Haarausfall. Etscheided ist aber icht ur die Mege, die wir täglich zu us ehme, soder ihr Verhältis zueiader, zu de Vitamie ud zu de Eergie lieferde Nährstoffe. Deshalb ist es relativ schwierig, eie Mieralstoff oder ei Spureelemet zusätzlich eizuehme, falls ei Magel bestehe sollte. Das ka im Gegeteil sogar uerwüschte Auswirkuge habe. So weiß ma zum Beispiel, dass Eisepräparate die Zikresorptio behider köe, was zu eiem Magel führe ka. Nahrugser- 4 LSV kompakt September I 11

5 Gesudheit gäzugsmittel, die vielfach beworbe werde, sid daher icht immer sivoll. Viel besser ist es, auf eie möglichst ausgewogee Erährug zu achte. Dadurch wird eiem Mieralstoffmagel auf gaz eifache ud effektive Weise vorgebeugt. Ausgewoge heißt: viel Obst, Gemüse, Getreideprodukte ud weiger Milchprodukte ud Fleisch. Mege- ud Spureelemete Vom Orgaismus werde die Mieralstoffe i deutlich uterschiedliche Mege gebraucht ud deshalb auch i zwei etsprechede Gruppe eigeteilt: Es gibt die Gruppe der Megeelemete ud die der Spureelemete. Zu de Megeelemete gehöre Substaze, die eie Gewichtsateil vo über 25 Gramm im Körper eies Erwachsee ausmache. Hierzu zähle Natrium, Kalium, Chlorid, Magesium, Kalzium ud Phosphor. Die Spureelemete sid, wie der Begriff scho aussagt, ur i»spure«im Körper vorhade. Trotz dieser wizige Mege gelte folgede Spureelemete als esseziell: Eise, Jod, Fluor, Maga, Kupfer, Sele, Chrom, Kobalt, Molybdä ud Zik. I zu hoher Kozetratio werde eiige der Spureelemete allerdigs giftig für de meschliche Körper. Ei Mieralstoff ka de adere icht ersetze. Jeder immt eie bestimmte, wichtige Aufgabe wahr, sei es im Stoffwechsel, beim Wachstum, bei der Blutbildug oder im Zusammespiel vo Nerve ud Muskel. Ei vielseitiger Speisepla ud die schoede Zubereitug der Lebesmittel gewährleiste eie optimale Versorgug des Körpers ud beuge Magelerscheiuge effektiv vor. MierALSToffe Bedeutug ud VorkoMMe i der Nahrug Megeelemete Mege im Körper eies Erwachsee (i Gramm) Tagesbedarf etwa (i Gramm) Wichtig für Ethalte i Kalzium 1.500,0 1,0 Koche- ud Zahaufbau, Nervesystem, Blutgeriug Phosphor 860,0 1,2 Kocheaufbau, Stoffwechsel Käse, Wurst Kalium 180,0 2,0 Säure-Base-Haushalt, Übertragug vo Nerveud Muskelreize Milch, Milchprodukte, grüem Gemüse, kalziumreichem Mieralwasser Gemüse, Baae, Hülsefrüchte Chlor 74,0 0,8 Magesäure, Wasserhaushalt Kochsalz Natrium 64,0 0,5 Wasserhaushalt, Nerve- ud Kochsalz, Wurst, Käse, Brot Muskelfuktio, Blutdruck Magesium 25,0 0,3 Herz-Kreislauf- sowie Nerve- ud Muskelfuktio Spureelemete Vollkorgetreideprodukte, grüem Gemüse, Baae, Nüsse Eise 4,5 Blutbildug Fleisch, Leber, Vollkorgetreideprodukte Fluor 2,6 Widerstadsfähigkeit der Zähe, Erhaltug des Zahschmelzes Fisch, schwarzem Tee, Mieral wasser Zik 2,0 Abwehrkräfte, Wudheilug Fleisch, Schaletiere Kupfer 0,1 Eisestoffwechsel, Nervesystem, Kochewachstum Sojabohe, Nüsse, Leber, Fisch Kobalt < 0,1 Baustei für Vitami B12 Fleisch, Fisch, Milch Sele < 0,1 Schutz der Körperzelle Fisch, Fleisch, Eier, Hülsefrüchte Maga < 0,1 Ezyme Getreide, Hülsefrüchte Jod < 0,1 Bildug vo Schilddrüsehormoe Seefisch, Meeresfrüchte, Jodsalz Molybdä < 0,1 Ezyme Iereie, Milch, Gemüse Chrom < 0,1 Aktivierug der Isulibildug Fleisch, Käse, Vollkor September I 11 LSV kompakt 5

6 Sicherheit Versicherugsschutz für Nebeuterehme Biergarte, Biogas ud Breerei Nicht alle Nebeuterehme begie mit B, auch Hofläde oder Pesiosbetriebe sid für viele Ladwirte wichtige Eiahmequelle geworde. Aber wie steht es um de Ufallschutz? Jeder Ladwirt ist mit seier Familie ud sostige Helfer währed der Arbeit für de Betrieb gege die Folge vo Arbeitsufälle bei der LBG versichert. Weiger bekat ist, dass dieser Versicherugsschutz icht ohe Weiteres für alles ud jede gilt. Die Grudabsicherug erfasst erst eimal das ladwirtschaftliche Uterehme im klassische Sie, also die Bodebewirtschaftug ud die Nutztierhaltug. Dagege sid die Verarbeitug ud die Vermarktug der Erzeugisse ur i gerigerem Umfag och itegrierter Bestadteil der Ladwirtschaft. Alles weitere ud alle sostige Aktivitäte sid a sich gewerblicher Natur ud gehöre im Prizip zur gewerbliche Ufallversicherug. Die steuerliche Eischätzug spielt dabei keie Rolle. Versicherugslücke vermeide Noch weiger ist bekat, dass der Uterehmer ud sei Ehegatte bei eier gewerbliche Berufsgeosseschaft oft gar icht oder ur auf Atrag versichert sid. Im Fall des Falles ka es da uliebsame Überraschuge gebe. Das Problem stellt sich icht, we es sich bei de gewerbliche Aktivitäte um Hilfs- oder Nebeuterehme eier Ladwirtschaft (oder eies Waldbesitzes) hadelt. Als dere Bestadteil sid sie da i der ladwirtschaftliche Ufallversicherug mitversichert. Dafür sid aber Voraussetzuge zu erfülle. Uterehmesteile gewerblicher Natur sid i der ladwirtschaftliche Ufallversicherug mitversichert, we: Ladwirtschaft ud gewerbliche Uterehmesteile auf Rechug desselbe Uterehmers geführt werde (sog. "Uterehmeridetität") ud die Ladwirtschaft de Schwerpukt des Gesamtuterehmes bildet ud die wesetliche Geschäfte übergeordet für alle Uterehmesteile gemeisam geführt werde (eiheitliche Leitug) ud ei wirtschaftlicher Zusammehag zwische Ladwirtschaft ud Nebeuterehme besteht, isbesodere ei gemeisames Rechugswese vorliegt. We die LBG die besodere Uterehmesteile i Mitversicherug ehme ka, müsse für diese zusätzliche Risike gesoderte Beiträge gezahlt werde. Mit diese sid da aber auch alle i diesem Erwerbszweig tätige Persoe abgesichert. Nebeud Hilfsuterehme werde mit de tatsächliche, vo de versicherte Persoe hierfür geleistete Arbeitstage veralagt. Dabei etspricht ei Arbeitstag zeh volle Stude. Nebeuterehme mit eiem gerigfügige Arbeitsaufwad vo bis zu füf Arbeitstage sid beitragsfrei. Diese Betriebsteile sid aufgrud des gerige Arbeitsbedarfs über das Hauptuterehme mit abgegolte. Rechtzeitig amelde Für alle Äderuge im ladwirtschaftliche Uterehme besteht geerell eie Meldepflicht bei der LBG. Hierzu zähle auch Eröffug, Veräderug oder Eistellug besoderer Betriebsteile. Dabei sollte ma sich icht darauf verlasse, dass die Gewerbeameldug rechtzeitig a die LBG weitergeleitet wird. Die zetrale Übermittlug a die Deutsche Gesetzliche Ufallversicherug (DGUV) ka dauer ud die Gewerbeameldug am Ede doch icht bei der LBG, soder eier gewerbliche BG lade. Wer ei Nebeuterehme zu seier Lad- oder Forstwirtschaft eröffe will, sollte sich deshalb scho im Voraus mit der LBG i Verbidug setze, damit der Versicherugsschutz geklärt werde ka ud es hiterher icht auch och Zustädigkeitsprobleme oder gar Beitragsacherhebuge für mehrere Jahre gibt. Eie formlose Mitteilug reicht aus. Bei Probleme ud Frage stehe die Mitarbeiterie ud Mitarbeiter der LBG uter de bekate Telefoummer ger berated zur Verfügug. Weitere Iformatioe gibt es uter im Iteret. Mathias Bischoff 6 LSV kompakt September I 11

7 Ghv darmstadt Private Versicheruge Neue Regeluge Wer de Abschluss oder Wechsel eier private Versicherug plat, sollte seie Etscheidug rasch treffe. De durch das sogeate Uisex-Urteil hat der Europäische Gerichtshof eue Vorgabe für die private Versicherer geschaffe. Ab dem 21. Dezember 2012 darf das Geschlecht icht mehr bei der Prämie berücksichtigt werde. Die daraus erwachsede Nachteile lasse sich vermeide, we der geeig ete Versicherugsbegi gewählt wird. I Deutschlad war die Uterscheidug ach Mäer ud Fraue bislag bei de Lebes- ud Krakeversicheruge üblich. Auch i der Ufall- ud Kfz-Versicherug wurde sie vo mehrere Abieter geutzt. Jetzt werde eue Tarife etwickelt. Sie gelte für Neuabschlüsse oder bei eiem Tarifwechsel. Bestehede Ver- träge sid vo dem Urteil regelmäßig icht betroffe. Nachteile für Mäer Die eue Tarife wirke sich gegeüber de bisherige Tarife uterschiedlich aus. Je ach Abieter, Produkt ud Geschlecht wird es teilweise teurer, teilweise billiger. Eie Sterbegeldversicherug für Fraue ka beispielsweise um füfzeh Prozet teurer werde, we die kürzere Lebeserwartug der Mäer ateilig berücksichtigt wird. I der private Reteversicherug erleide die Mäer eie Nachteil, weil jetzt die durchschittlich lägere Retebezugsdauer der Fraue eifließt. Für Versicherugskude, die eie Neuabschluss oder eie Tarifwechsel plae, ka es daher güstiger sei, jetzt och de alte Tarif zu vereibare oder de eue Tarif abzuwarte. Die betroffee Tarife sid ute im Servicecoupo ausgewiese. Dabei ist zu beachte, dass eiige Versicherer die Tarifumstellug bereits zum Jahreswechsel vorehme. Abschlusstermi etscheided Eie weitere Äderug steht bei de Lebesversicheruge a. Gemäß de Servicecoupo Bitte ausfülle ud eisede per Post oder Fax ( ) gesetzliche Vorgabe wird der bisherige Garatiezis ab dem 1. Jauar 2012 vo 2,25 auf 1,75 Prozet abgesekt. Wer da eie Kapitallebesversicherug oder eie private Reteversicherug abschließt, erhält eie gerigere garatierte Redite für sei Guthabe. Ei Abschluss i diesem Jahr ist isoweit vorteilhaft. Altverträge bleibe uberührt. Daher sollte ma die kommede Versicherugsabschlüsse mit eiem Spezialiste bespreche. Die GHV DARM- STADT bietet diese Möglichkeit. Weil sie mehrere Parter utzt, ist eie vielseitige Beratug möglich. Volker Lauestei GHV-ifo Ifos gibt es über de Servicecoupo ud per über die Adresse oder am Servicetelefo uter Ja, ich iteressiere mich für eie: (bitte akreuze) Private Reteversicherug Berufsufähigkeitsversicherug Kapitallebesversicherug Risikolebesversicherug Sterbegeldversicherug Ufallversicherug Krakeversicherug Pflegezusatzversicherug Kfz-Versicherug 1) 2) 3) GHV DARMSTADT Bartigstraße Darmstadt Vor- ud Zuame Straße, Hausummer Postleitzahl, Ort Rufummer September I 11 LSV kompakt 7

8 Sicherheit Weilese Gut vorbereite Vorhersehbare Arbeitsspitze wie die Weilese müsse gut geplat ud vorbereitet werde. Das gewährleistet eie sichere ud wirtschaftliche Durchführug. Der reibugslose Ablauf der Weilese etscheidet maßgeblich über die Ertekoste. Ei Ufall ka eiem da eie dicke Strich durch die Rechug mache. Die Vermeidug vo Ausfallzeite ist daher auch wirtschaftlich bedeutsam. Bereits vor Lesebegi sollte dies berücksichtigt werde. Die Prävetiosabteilug der ladwirtschaftliche Berufsgeosseschaft hat die wichtigste Pukte für die eizele Betriebsbereiche zusammegestellt. Jeder am richtige Platz Die Persoalplaug etscheidet darüber, ob der richtige Ma bzw. die richtige Frau am richtige Ort ist. Die Persoalauswahl sollte durch erfahree Mitarbeiter geschehe. Der Arbeitgeber darf ur geeigete Persoe beschäftigte. Die Arbeit ud die Perso müsse also zueiader passe. Arbeitsschwere: Ist er/sie körperlich dazu i der Lage beispielsweise Trage ud Hebe? Arbeitsaufgabe: Ist er/sie de Aforderuge gewachse beispielsweise Aahmeorgaisatio? Jugedarbeitsschutz- ud Mutterschutzgesetz: Wird die Schutzbedürftigkeit vo Jugedliche ud Schwagere beachtet? Allergiker: Wird auf das erhöhte Risiko durch Wespestiche higewiese? Die meschliche Bedürfisse müsse berücksichtigt werde: Verpflegug, Toilette ud Waschgelegeheit im Weiberg? Ertehelfer uterweise Alle Ertehelfer müsse sicherheitstechisch uterwiese werde. Da die arbeitstechische Uterweisug wie ist was zu tu im Iteresse des Uterehmers ohehi stattfidet, wird die Arbeitssicherheit am beste gleich mit agesproche: richtige Arbeitskleidug je ach Witterug, Sicherheitsschuhe bei schwere Laste; ergoomische Arbeitstechik: Reb schere ud Körperhaltug; Für schwere Arbeite ur geeigete Persoe eisetze ud zur Etlastug Tätigkeitswechsel vorehme, auf sichere Aufstiege achte Wege der Verletzugsgefahr iemals zusamme am gleiche Stock scheide 8 LSV kompakt September I 11

9 Sicherheit keie zwei Persoe am gleiche Stock Verletzugsgefahr; Gefahrebereiche im Geläde, we icht zu beseitige, kezeiche ud darauf hiweise (Mauer, Treppe oder Geläder). Arbeitsorgaisatio Durch Alterative i der Arbeitsorgaisatio ka ma mögliche Stresssituatioe scho vor Lesebegi begege. So sollte es für wichtige Pukte der Ertekette eie Pla B gebe: Ausfall vo Ertehelfer, Ausfall vo Techik, Notfallpla Was ist bei eiem Ufall zu tu, wer ist Ersthelfer? Die Orgaisatio des Maschieeisatzes ud die Erstellug eies Maschieeisatzplaes decke bereits im Vorfeld mögliche Schwachpukte bei der Techik auf: Welche Maschie/welcher Traktor für welche Eisatzbereich? Zulässiges Gesamtgewicht beachte, keie Schmalspurtraktore vor große Ahäger mit Bottiche oder Maischewage eisetze. Keie zweite Ahäger im Zug bei Eiachsahäger beutze Gefahr der Stützlastüberschreitug des Zugmaules. Sid alle Istadhaltugs- ud Wartugsarbeite durchgeführt? Maschiesicherheit! Sid die Fahrer eigewiese ud uterwiese? Auf kritische Stelle (Umsturzgefahr) wiederholt hiweise. Traubevollerter ur mit Eiweiser rückwärts ragiere, besser ist die immer häufiger eigebaute Rückfahrkamera. Bei Hadlese sichere Aufstiege mit Festhaltemöglichkeite bei de Bütte- ud Maischewage abrige. Persoetrasport ur mit geeigetem Fahrzeug durchführe. Im Iebetrieb a der Traubeaahme ud im Keller ist ei aufeiader abgestimmtes, sicheres Arbeite Grudvoraussetzug für de gewüschte glatte Ablauf. Sid da die Traube i der Kelter, ka erstmal durchgeatmet werde. Nebe der peible Vorbereitug der Pump-, Aahme- ud Keltertechik sid weitere Aspekte zu berücksichtige: Nur fachkudiges, uterwiesees Persoal für Techikbedieug eisetze (Weipresse, Stapler ud aderes). Ist das Kelterbefüllsystem durch aufeiader abgestimmte Techik sicher? Geeigete Bottiche für Gabelstapler mit Drehkraz verwede. Sid Kette/Greifzug techisch ok? Hadausleerug der Bottiche möglichst vermeide, techische Lösug ist besser. Nicht i de Maischewage eisteige, um Traubestau zu beseitige. Schlauchchaos, wo immer möglich, vermeide/begreze. Ierbetriebliche Verkehrswege festlege ud die Mitarbeiter uterweise. Im Ablade- ud Kelterbereich Verschmutzuge sofort beseitige (Traube, Trester auf dem Bode). We kei ausreiched rutschfester Bodebelag vorhade ist, auf rutschhemmedes Profil der Gummistiefel achte. LSV-ifo Zu de vorstehede Hiweise für das sichere Arbeite bei der Weilese gibt es weitere Iformatioe i der Arbeitsschutzbroschüre Weibau, eizusehe im Iteret uter > Prävetio/Merkblätter. Die Rückfahrkamera schafft Überblick ud Sicherheit Stolperfalle im Keller beseitige September I 11 LSV kompakt 9

10 Pflege Plötzlich Pflegefall Ei Pflegefall kommt meist gaz uerwartet, zum Beispiel ach eiem Sturz oder eiem Schlagafall. Für die Familie brigt dies viele Sorge ud ugelöste Probleme mit sich. I dieser Situatio helfe die Pflege beraterie der ladwirtschaftliche Pflegekasse. Ei typischer Fall: Ursula M. deckt de Mittagstisch. Alle Familiemitglieder ud der Auszubildede treffe ei, ur der 87-jährige Opa Werer icht. Der Azubi wird losgeschickt ih zu suche. Ei paar Miute später kommt er atemlos zurück, er hat de Opa bewusstlos auf dem Futtertisch im Kuhstall gefude. Der Notarzt wird verstädigt. Was dieser vermutet, wird Ursula P. später im Krakehaus bestätigt: Ihr Vater hatte eie Schlagafall. Aufgrud seies Alters ud seier weitere gesudheitliche Probleme muss sie davo ausgehe, dass ihr Vater ach der Etlassug aus dem Kra- kehaus ei Pflegefall sei wird. Zuhause ist ichts für eie solche Situatio vorbereitet. Viele ugeklärte Frage stürze auf Ursula M. ei. Soll der Vater i ei Pflegeheim? Nei, auf gar keie Fall! Aber wer wird ih pflege? Nebe der Hausarbeit ud der Mitarbeit auf dem Hof muss sich Ursula M. och um ihre beide schulpflichtige Kider kümmer. Vielleicht eie ambulate Pflegediest eischalte? Welche Hilfsmittel müsse für zuhause besorgt werde? Für solche Situatioe bietet die Ladwirtschaftliche Pflegekasse Hesse, Rheilad-Pfalz ud Saarlad, ebeso wie die übrige Pflegekasse, seit Afag 2009 Pflegeberatug a. Vorbereituge treffe Nach der Etlassug aus dem Krakehaus ist eie Kurzzeitpflege i eiem Pflegeheim möglich. I der Zwischezeit ka die Pflegeberateri Tipps für das Eirichte des Pflegezimmers gebe. Sie ka auch dabei helfe, die ötige Hilfsmittel bei der Krake- oder Pflegekasse, sowie das Pflegegeld zu beatrage. Die Pflegeberateri erfasst icht ur die Situatio des Pflegebedürftige. Sie fragt auch die Agehörige, welche Pflegeleistuge ihe möglich sid, sofer sie de Agehörige selbst pflege möchte. Nach diese Fakte erstellt sie eie Versorgugspla. Dari wird festgehalte, wer de Pflegebedürftige versorge ka, ud ob bzw. i welchem Umfag ei ambulater Pflegediest otwedig ist. Der Versorgugspla wird auf die persöliche Bedürfisse der Familie zugeschitte. Die Pflegeberateri hilft auch gaz praktisch, idem sie für die Agehörige zum Beispiel eie Adressliste vo Pflegedieste, Tagespflegeeirichtuge vorbereitet. We die Tochter oder Schwiegertochter, die im Haus woht, beispielsweise eimal i der Woche zu de Ladfraue geht, da wird im Versorgugspla festgehalte, wer sich i dieser Zeit um de Patiete kümmer ka. Machmal köe Nachbar eisprige, machmal Geschwister, die i der Nähe wohe. Dabei soll dieser Pla kei starres Gerüst sei, soder immer wieder a die aktuelle Situatio der Familie agepasst werde. Die Beratug ist keie eimalige Sache. Die Pflegeberaterie begleite die pflegede Agehörige ud komme auf de Hof, so oft es ötig ist. Die Beratug ist kostefrei, eutral ud erfolgt uter Wahrug der Die Pflegeberaterie der Ladwirtschaftliche Pflegekasse Hesse, Rheilad-Pfalz ud Saarlad Carme Bouquet Theodor-Heuss-Straße 1, Speyer ( Simoe Dippel Luisestraße 12, Kassel ( Michaela Griesel Luisestraße 12, Kassel ( LSV kompakt September I 11

11 Pflege Schweigepflicht. Sie beihaltet folgede Theme: Fiazierug ud Orgaisatio der Pflege, Leistuge für Demezkrake, Pflegehilfsmittel ud Umbaumaßahme, Begutachtug ud Pflegeeistufug, Betreuugsrecht, sowie Vorsorgevollmacht ud Patieteverfügug, Rehabilitatio ud Schwerbehiderterecht. Vermittelt werde zudem Etlastugsagebote ud regioale Hilfsdieste. Auszeite plae Ist die Pflege Teil des Alltags geworde, ist es wichtig, de Agehörige bewusst zu mache, dass es kei Zeiche vo Schwäche ist, sich regelmäßig eie Auszeit vo der Pflege zu ehme. Aus diesem Grud weise die Pflegeberaterie auf die Möglichkeit der Kurzzeitpflege i eiem Heim oder die Verhiderugspflege zu Hause hi. Die Agehörige köe hierdurch jeweils bis zu vier Woche im Jahr eie Auszeit ehme. I dieser Zeit wird der Patiet vo Fachkräfte versorgt. Die Versorgug vo Demezkrake ist oft eie besodere Herausforderug, die die Pflegede sehr viel Kraft kostet. Müsse die Agehörige eiige Stude de Hof verlasse, etwa weil ei Arztbesuch asteht, köe sie zusätzliche Betreuugsleistuge utze. Das heißt, eie speziell geschulte Fachkraft kümmert sich i dieser Zeit um de Pflegebedürftige. Allerdigs dürfe sie ih icht pflege, also wasche oder ähliches. Sie beaufsichtige ih vielmehr, damit ichts passiert. Glückwüsche zum 100. Geburtstag Die Alterskasse gratulierte gaz herzlich: Mia Klik aus Tauusstei am 4. Juli Lore Weitzel aus Igelheim/ Rhei am 19. August Era Schmidt aus Budebach am 31. August LSV kompakt schließt sich de Glückwüsche a. Pilotprojekt zur Beratug Im Oktober startet die Ladwirtschaftliche Pflegekasse Hesse, Rhei lad-pfalz ud Saarlad ei Pilotprojekt, mit dem die Pflegeberatug deutlich verbessert ud itesiviert werde soll. Zwar habe Pflegebedürftige seit 2009 eie gesetzliche Aspruch auf idividuelle Beratug ud Hilfestellug bei der Auswahl ud Iaspruchahme der ihe zustehede Leistuge ud Hilfsagebote. Isbesodere bei eier Pflege zuhause wird diese Beratug jedoch häufig teils aus Uketis, teils aber auch schlicht aus Überforderug der Pflegeperso, ur uzureiched geutzt. Dies verschlimmert sowohl die Versorgugssituatio des Pflegebedürftige als auch die Belastugssituatio des Pflegede. Die Pflegekasse will dies äder, idem sie auf die Pflegebedürftige ud die sie Pflegede direkt zugeht ud ihe gaz kokret eie qualifizierte Beratug i der häusliche Umgebug abietet. Schließlich werde i der Ladwirtschaft überdurchschittlich viele Pflegebedürftige zuhause gepflegt. Hierzu wird i ächster Zeit zuächst i eizele Regioe eie gewisse Azahl pflegeder Agehöriger vo Pflegebedürftige der Stufe 2 ud 3 vo de Pflegeberaterie persölich ageschriebe ud daach agerufe. Sofer gewüscht, wird dabei ei Termi für eie Pflegeberatug zuhause beim Pflegebedürftige vereibart, damit i der häusliche Umgebug die Pflegesituatio ud evetuelle Verbesserugsmöglichkeite besproche ud gegebeefalls zusätzliche Aträge auf weitere Hilfe direkt gestellt werde köe. Die drei Pflegeberaterie sid examiierte Pflegefachkräfte. Sie habe eie Ausbildug zur Krakeschwester absolviert ud lagjährige Berufserfahrug i der Pflege gesammelt. Weiterhi habe sie die Ausbildug zum sogeate Case-Maager (Fall-Maager, der die Abläufe im eizele Pflegefall optimiere soll) ud zur Pflegeberateri ach Paragraf 7a Sozialgesetzbuch (SGB) 11 abgeschlosse. Martia Opferma-Kerste Ladwirtschaftliche Krakekasse: Neue Asprechparter Um ihre Versicherte auch weiterhi effiziet zu betreue, hat die LKK Hesse, Rheilad-Pfalz ud Saarlad ihre Leistugssachbearbeitug zum 1. September eu orgaisiert. Dadurch äder sich teilweise die Asprechparter. Seit 1. September werde alle Leistugsaträge für Versicherte aus Rheilad-Pfalz ud aus dem Saarlad i Trier bearbeitet. Die LKK ist dort uter ( zu erreiche. Alle Leistugsaträge für Versicherte aus Hesse werde i Darmstadt bearbeitet. Die LKK ist hier uter ( erreichbar. Davo ausgeomme sid: Aträge bei Zahersatz, zahärztli che oder kieferorthopädische Leistuge ud Aträge auf Überahme vo Fahrkoste. Sie werde zetral i Kassel bearbeitet (( ). Verorduge ud Aträge vo häuslicher Krakepflege, Aträge auf Kosteerstattug ud Etgeltersatzleistuge. Diese werde zetral i Speyer bearbeitet (( ). Verorduge ud Aträge vo Heilmittel werde zetral i Saarbrücke bearbeitet (( ). Verorduge ud Aträge wege Fuktiostraiig ud Rehabilitatiossport werde zetral i Trier bearbeitet (( ). Alle Aträge köe auch weiterhi a de bisherige Stadorte oder i de Beratugsstelle bei de Bauerverbäde abgegebe werde. Es vereifacht jedoch die Bearbeitug, we die Aträge direkt a die bearbeitede Stadorte gesadt werde. Die LKK hofft, dass die Umstrukturierug reibugslos verläuft, bittet jedoch um Verstädis, falls es i der Afagszeit zu gerigfügig lägere Bearbeitugszeite komme sollte. Dirk Eder September I 11 LSV kompakt 11

12 sicherheit Waldsicherheitstag Sicherheit zum Afasse Am 17. September fad im südpfälzische Schöau ei Waldsicherheitstag statt. Zusamme mit dem Forstamt Wasgau ud de dortige Waldbauvereie iformierte die Berufsgeosseschaft über die Gefahre bei der Waldarbeit. I de vormittägliche Vorträge gab es stichhaltige Iformatioe über de rheilad-pfälzische Privatwald, der mit zu eiem der größte zusammehägede Waldgebiete Deutschlads gehört, wie Forstamtsleiter Forstdirektor Hubertus Bark erklärte. Rud ei Viertel der vom Laubholz domiierte Waldfläche ist Privatwald. Dieser ist meist kleiteilig strukturiert ud birgt och viel uausgeschöpftes wirtschaftliches Potezial, so Dr. Wolfgag Schuh, Geschäftsführer des rheilad-pfälzische Waldbesitzerverbades. Gerade der Privatwald ist sehr ufallträchtig, erläuterte Michael Egels, stellvertreteder Geschäftsführer der Ladwirtschaftliche Berufsgeosseschaft (LBG), i seie aschließede Ausführuge. Die Waldarbeit ist isgesamt och eimal deutlich gefährlicher als die Arbeit im Baugewerbe. Jeder Vierte im Forst war scho eimal vo eiem Ufall betroffe, we auch glücklicherweise meist vo eiem leichtere. Routie, Zeitdruck ud Selbstüberschätzug seie die größte Feide des sichere Arbeites. Baumbeurteilug wichtig Werer Öchsler, Techischer Aufsichtsbeamter der LBG, gab eie Überblick über die Gefahre bei der Waldarbeit. Thomas Wickert i Aktio: Mit dem Kasteschitt die Fällrichtug richtig festlege Korad Scholze demostriert de gefährliche Rückschlag (Kick-Back) der Motorsäge I der Holzerte seie 30 Prozet der Ufälle durch Stürze oder Stolper bedigt, 40 Prozet werde durch das Getroffewerde vo Baumteile verursacht. Ufallursache sid oft die Awedug eier falsche Fälltechik, fehleder Sicherheitsabstad bzw. der Aufethalt im Gefahrebereich, Holz, das uter Spaug steht, herab fallede Äste ud das fehlerhafte Zufallbrige vo Häger. Veratwortugslos ist die Arbeit alleie ud ohe Schutzausrüstug, so Öchsler. Thomas Wickert, Forstwirtschaftsmeister der LBG (ud deutscher Meister bei de Waldarbeitermeisterschafte 2007), erläuterte de Kasteschitt, eie der gegewärtig sicherste Fälltechike. Dabei müsse zuächst der Baumbeurteilug größter Stellewert zukomme. Am Nachmittag zeigte Wickert de Kasteschitt bei der Praxisvorführug, so dass sich das Publikum ei Bild aus ächster Nähe mache kote. Prävetiosleiter Dr. Helmut Otto appellierte i seie Ausführuge, a de Motorsägelehrgäge für die 12 LSV kompakt September I 11

13 Sicherheit Privatwaldbesitzer teilzuehme. Wäh red diese Lehrgäge i Hesse ud im Saarlad ach wie vor gut ageomme werde, ist das Iteresse i Rheilad-Pfalz rückläufig, bedauerte Otto. Hiera müsse ma gemeisam arbeite. Es ist wichtig, systematisch a die Fällug herazugehe. Schitttechik, Baumbeurteilug ud das Schärfe der Kette sid drei etscheidede Pukte, die ma immer wieder traiiere sollte. Arbeitsmedizier Michael Uhrig iformierte i seiem Vortrag über de richtige Umgag mit der Zeckegefahr ud gig auf ergoomische Aspekte bei der Waldarbeit ei. Währed ma sich gege FSME impfe lasse ka, ist dies bei Borreliose icht möglich. Dafür gibt es hier eie Therapie, erklärte Uhrig. Es sei zweckmäßig, sich regelmäßig ach Ze cke abzusuche, da die Borreliose- Erreger erst ach Stude übertrage werde. Im Weitere zeigte er mit aschauliche Grafike, wie wichtig eie gerade Rückehaltug vor allem beim schwere Hebe ist. Praktische Vorführuge ergäzte Theorie Nach dem gemeisame Mittagesse wurde im Außebereich das zuvor Gehörte praktisch demostriert. A verschiedee Statioe wurde durch die Forstspezialiste der LBG beispielsweise die Schutzwirkug vo Helm ud Schittschutzhose praktisch gezeigt. Auch die Gefährlichkeit vo Holz uter Spaug wurde a eiem eiges dafür kostruierte Spaugssimulator vorgeführt. Ei Highlight war die praktische Vorführug des Kasteschitts durch Thomas Wickert, die beim Publikum wie immer gut akam, was sich auch i de aschließede Fachdiskussioe zeigte. Das Forstamt führte ergäzed forsttechische Arbeitsverfahre aus dem Profibereich vor. Hierzu gehörte der beeidruckede Gebirgsharvester Mouty 4000 (eie mobile Seilkraalage), das autoome Etastugsgerät Silvatrade sowie die Vorführug der Seilklettertechik zur Baumpflege. Alles i allem eie rude Sache, wie ei Teilehmer bemerkte, für jede Iteressierte war etwas dabei ud das gaz im Zeiche sicherer Waldarbeit. Kari Colletto LBG-Zusatzversicherug Lücke schließe Lücke im Versicherugsschutz schließt eie Zusatzversicherug bei der Berufsgeosseschaft. Ladwirtschaftliche Uterehmer ud ihre Ehegatte sid bei Arbeitsufälle ud Berufskrakheite durch die Leistuge der gesetzliche Ufallversicherug grudsätzlich gut abgesichert. Die vom Gesetzgeber vorgesehee Geldleistuge stelle jedoch ur eie Grudsicherug dar, die de tatsächliche Eikommesverlust häufig icht abdecke ka. Arbeite i der Lad- ud Forstwirtschaft sid mit eiem hohe Ufallrisiko verbude. Bei der Lad- ud forstwirtschaftliche Berufsgeosseschaft (LBG) Hesse, Rheilad-Pfalz ud Saarlad wurde auch im Jahr 2010 wieder rud Arbeits- ud Wegeufälle gemeldet. Fiaziert durch de jährliche Berufsgeosseschaftsbeitrag, ka ei sehr gutes Leistugsspektrum mit Behadlug durch qualifizierte Ärzte, i spezialisierte Krakehäuser ud Rehabilitatioseirichtuge zur Verfügug gestellt werde. Pauschale reicht oft icht aus Im Gegesatz zu de Arbeitehmer oder Aushilfe, die ach ihrem jeweilige tatsächliche Jahresarbeitsverdiest etschädigt werde, gelte für de Uterehmer ud mitarbeitede Ehegatte lediglich vom Gesetzgeber festgelegte, pauschalierte Berechugswerte. Dadurch werde aus Ufallfolge resultierede Eikommesverluste häufig icht ausreiched abgedeckt. Diese Lücke im Versicherugsschutz köe durch de Abschluss eier freiwillige Zusatzversicherug bei der Berufsgeosseschaft geschlosse werde. Ladwirtschaftliche Uterehmer ud ihre mitarbeitede Ehegatte oder Lebesparter köe sich auf Atrag mit eiem höhere Jahresarbeitsverdiest versicher. Hierfür erhebt die LBG eie gesoderte Beitrag. Beispiel für Beitragshöhe Der Zusatzbeitrag ist icht vo der Uterehmesgröße abhägig. Er beträgt für ladwirtschaftliche Uterehmer, Ehegatte ud mitarbeitede Familieagehörige jährlich zwei Euro je 100 Euro Zusatzversicherugssumme. Beispiel: Ei Uterehmer versichert sich mit Euro zusätzlich zum jeweils geltede Uterehmer-Jahresarbeitsverdiest. Hierfür wäre jährlich 400 Euro Zusatzversicherugsbeitrag zu etrichte. Dadurch würde sich beispielsweise das kaledertägliche Verletztegeld vo gesetzlich vorgeschriebee 15,47 auf 59,91 Euro erhöhe. Weitere Vorteile Die Leistug aus der Zusatzversicherug ist icht wie bei private Versicheruge a bestimmte Friste gebude. Die Leistuge aus der BG- Zusatzversicherug werde solage gewährt, wie ei Grudaspruch auf die gesetzliche Geldleistug besteht, also beispielsweise bei Verletzterete solage die Ufallfolge ahalte, gegebeefalls also lebeslag. Die Zusatzversicherug ka ohe Agabe vo Grüde jeweils zum 31. Dezember des laufede Jahres geküdigt werde. Dabei ist eie Küdigugsfrist vo eiem Moat zu berücksichtige. Weitere Iformatioe zur Zusatzversicherug sowie Merkblätter ud Atragsformulare sid im Iteret uter eizusehe. Mathias Bischoff LSV-ifo Iformatioe gibt es telefoisch bei Markus Schreiber uter Nebe eier Beratug köe bei ihm auch Zusatziformatioe sowie etsprechede Atragsuterlage agefordert werde. September I 11 LSV kompakt 13

14 Sicherheit Neue gesetzliche Aforderuge Schlepperkabie für de Pflazeschutz Neue Traktore, mit dee Pflazeschutzmittel ausgebracht werde, müsse ab September 2011 mit Kabie der Kategorie 4 ausgestattet sei. Arbeite mit Pflazeschutzmittel berge Risike i sich Vor dem Umgag mit Pflazeschutzmittel sollte alle Arbeite ud der ötige Schutz des Mesche durchdacht ud geplat werde. Die Gebrauchsaweisug des eigesetzte Mittels ud der verwedete Techik sowie das Sicherheitsdateblatt gebe Auskuft über evetuelle Risike ud die darauf abgestimmte Schutzausrüstug. Neue EU-weite Vorschrift Fahrer vo Traktore ud selbstfahrede Arbeitsmaschie solle besser vor gesudheitsgefährdede Substaze geschützt werde. I der eue Norm DIN EN Ladwirtschaftliche Traktore ud selbstfahrede Pflazeschutzgeräte Schutz der Bedieugsperso (Fahrer) vor gefährliche Substaze werde Kabie jetzt i vier Kategorie eigeteilt: Kategorie 1: Kabie, die keie Schutz vor Staub ud Pflazeschutzmittel (PSM) bietet, Kategorie 2: Kabie, die ur vor Staub schützt, Kategorie 3: Kabie, die vor Staub ud flüssige PSM schützt, Kategorie 4: Kabie, die vor Staub, flüssige PSM ud dere Dämpfe schützt. Kezeichug der Kabiekategorie Für eue Traktoretype darf die EG-Typgeehmigug ab September 2011 ur erteilt werde, we sie etspreched ihres Schutziveaus gekezeichet sid. Nach der Europäische Traktorerichtliie 2010/52/ EU vom 11. August 2010 muss die Kabie für das Ausbrige vo PSM der Kategorie 4 etspreche. Bei herkömmliche Kabie sollte die Filter regelmäßig gereiigt/gewechselt werde. Evetuell ist das Trage vo Persölicher Schutzausrüstug auch i der Kabie ötig. Im Übrige sid Kabietüre ud -fester geschlosse zu halte, da sost jeder Kabieschutz uwirksam ist. Leichte Erkebarkeit beim Kauf Ob eue Traktore die Aforderug erfülle, ist a eiem Aufkleber i der Kabie (siehe Foto ute) zu erkee. Außerdem weist die Betriebs aleitug darauf hi. Durch de Eisatz geschlosseer Kabie ist eie sichere Ausbrigug vo PSM gewährleistet. Dabei biete die eue der Kategorie 4 das höchste Schutziveau. 14 LSV kompakt September I 11

15 Sicherheit Pla B für de Ausahmezustad Auf de Notfall vorbereitet Fällt der Uterehmer durch Ufall, Krakheit oder Tod aus, köe Familie ud Uterehme i ihrer Existez gefährdet sei. Mit eifache Maßahme ka wirkugsvoll Vorsorge getroffe werde. Ladwirtschaftliche Uterehme sid oft stark auf die Perso der Uterehmeri oder des Uterehmers ausgerichtet. Über viele Dige wisse ur sie Bescheid. Falle sie durch Ufall oder eie uerwartete Erkrakug aus, ka dies sehr problematisch für de Betrieb werde. Außerdem halte sie oftmals i der Familie die Zügel i der Had. Das private Vermöge ud die fiazielle Orgaisatio liege i ihrer Veratwortug. Familiemitglieder wisse häufig icht, was zu tu ist. So ka auch hier ei Ausfall egative Kosequeze habe. Um sowohl im Uterehme als auch privat für Stabilität zu sorge, müsse Familieagehörige, ausgewählte Mitarbeiter oder adere Vertraute auf Notsituatioe vorbereitet werde. Sie wisse da im Erstfall, welche Schritte als Erstes eigeleitet werde müsse ud wo wichtige Iformatioe ud Dokumete aufbewahrt werde. Hilfreich köe sogeate Notfallorder, Erste-Hilfe-Hadbücher oder ähliches sei, die alle wichtige Details ethalte. Ausfall im Betrieb Es muss vor allem dafür gesorgt werde, dass der Vertreter, beispielsweise ei Betriebshelfer, möglichst schell i der Lage ist, de laufede Betrieb aufrecht zu erhalte oder auch läger weiterzuführe. Wichtig sid Hadlugsaweisuge für die Betriebsabläufe, Kopie grudlegeder Verträge, eie Auflistug aller wichtige Kotakte (auch Steuerberater, Rechtsawalt sowie Asprechparter bei Bake oder Versicheruge). Hizu komme Hiweise, wo beötigte Schlüssel aufbewahrt werde. Da der Order ur das Wichtigste ethalte ka, listet eie Aufstellug weitere Uterlage ud Iformatioe sowie dere Aufbewahrugsort auf. Notsituatio i der Familie Der Notfallorder für die Familie stellt sicher, dass Familieagehörige (meist der Eheparter oder Kider) auf eie Blick über Versicheruge, Vermöge ud evetuell auch Verbidlichkeite iformiert sid. Sie müsse wisse, was sofort zu erledige ist ud was mittelfristig astehe ka. Auch hier hilft eie Auflis tug vo Asprechparter. Sivoll ka auch die Ausstellug vo Vollmachte sei. Der private Notfallorder soll auch gaz persöliche Iformatioe ud Wüsche ethalte. So gehöre zum Beispiel Patieteverfüguge ud Testamet dorthi. Die Uterlage für die Familie sollte mit besoderer Sorgfalt erstellt werde, da sie i eier stark emotioal gefärbte Situa tio dem Hadel Struktur gebe köe. Hilfe suche Bei der Afertigug des Notfallorders ka kompetete Beratug helfe, damit ichts Wichtiges vergesse wird. Abieter sid uter aderem Ladwirtschaftskammer, Bauer- ud LadFraueverbäde, Bake ud Steuerberater. Im Iteret liefert die Eigabe vo Stichworte wie Notfallorder, Notfallcheck oder Erste-Hilfe- Hadbuch, evetuell i Kombiatio mit Ladwirtschaft, zahlreiche Beispiele ud Checkliste für die Zusammestellug der Notfall-Iformatioe. Auf der Rückseite dieser Ausgabe ist eie Übersicht zu fide, die Grudlage für weiterführede idividuelle ud uterehmesbezogee Überleguge sei ka. Regelmäßiges Update Wichtig ist, dass der Order immer auf aktuellem Stad gehalte wird. Das gewährleistet eie jährliche Überarbeitug, wobei wichtige Äderuge sofort eigearbeitet werde sollte. Aus diesem Grud bietet sich eie Lose- Blatt-Sammlug a, die de Austausch eizeler Blätter erleichtert. September I 11 LSV kompakt 15

16 Sicherheit Risiko raus! Mit dem Papa aufs Feld Wer i eiem Ladwirtschaftsbetrieb groß geworde ist, weiß: Mit dem Papa auf dem Schlepper mitzufahre ist das Größte. Doch sid damit mehr Gefahre verbude, als ma dekt. Tipps zum Mitehme vo Kider Niemals Kider i der Frotladerschaufel oder auf Abaugeräte mitfahre lasse. Kider uter siebe Jahre ur auf gefederte Kidersitze mit 5-Puktgurt ud Kopfstütze mitehme, größere Kider mit Gurt sicher. Bei gefährliche Fahrte wie bei starker Neigug, Ahägerzugfahrte, Hebearbeite auf die Mitahme vo Kider verzichte. Fahrweise ud Geschwidigkeit a die Kider apasse. Schlepperkabie geschlosse halte. We Kider auf- oder absteige: stehe bleibe ud Atriebe vo Abaugeräte abschalte. We der Fahrer seie Platz verlasse muss: Motor aus, Hadbremse eilege, Züdschlüssel abziehe ud agehobee Geräte abseke. De kleie Mitfahrer mit geeigetem Gehörschutz versorge. Kider über mögliche Gefahre aufkläre. Immer wieder ereige sich i der Ladwirtschaft besoders schwere Ufälle mit Kider. Persoe dürfe i ladwirtschaftliche Fahrzeuge ur da mitgeomme werde, we für sie geeigete ud sichere Sitzplätze vorhade sid. Aber wo gibt es diese speziell für Kider? De weder alte och modere Schlepper sid ab Werk für die Mitahme vo Kider ausgerüstet. Währed der Fahrersitz meist alle Aforderuge a Ergoomie ud Komfort geügt, trifft das für de Beifahrerplatz oft icht zu. Bei Feldarbeite ud Straßefahrte auftretede Stöße ud Gazkörperschwiguge werde ugefiltert auf die mitfahrede Kider übertrage ud köe über eie lägere Zeitraum körperliche Schäde verursache. Mitahme vo Kider Ältere größere Kider dürfe auf dem Beifahrerplatz mitfahre. Ist dort kei Sicherheitsgurt vorhade, muss achgerüstet werde. De modere Schlepper erreiche hohe Fahrgeschwidigkeite. Die bei eiem Ufall auch im lagsame Schlepper auftretede Kräfte köe weder vo de Kider och ihre Elter abgefage werde. Im schlimmste Fall werde die Mitfahrer gege die Scheibe oder aus der Kabie geschleudert. Deshalb müsse Fahrzeugführer ud Mitfahrer ageschallt sei. Solle kleiere Kider mitgeomme werde, ist dazu ei richtiger Kidersitz ötig. Doch bei euere Traktore ist desse Eibau gar icht so eifach. Es magelt a Platz ud a stabile Befestigugspukte. Beim Eibau ist darauf zu achte, dass sich keie Kabieteile oder Bedieelemete im Kopf- oder Griffbereich des Kides befide. Ei guter Kidersitz hat Fuß-, Becke- ud Brustgurt sowie eie Kopfstütze. Die Kider müsse am Herausrutsche oder Vorüberkippe gehidert werde. Bei ältere Schlepper sid die Abaumöglichkeite oft besser. Vo eizele Abieter gibt es gefederte Kidersitze zum Nachrüs te, die die geate Aforderuge erfülle. Frage dazu beatworte die Mitarbeiterie ud Mitarbeiter der ladwirtschaftliche Berufsgeosseschaft. Arbeitsgeräte, Abaugeräte ud Ahäger Auf Arbeitsmaschie wie dem Kartoffelvollerter gibt es viele Gefahrstelle. Die dort arbeitede Erwachsee müsse sich auf ihre Arbeit kozetriere. Deshalb habe Kider dort ud auf Abaugeräte oder auf der Ahägerladefläche ichts zu suche. Sie dürfe auch icht sitzed auf der Ladefläche befördert werde. Die sichere Betreuug der Kider durch adere Familiemitglieder oder adere Persoe ist ötig ud hilft, de Kopf für die Herausforderuge des Arbeitstages freizuhalte. 16 LSV kompakt September I 11

17 KATER MORITZ Achtug Arbeitsstätte Auf dem Bauerhof ist immer viel los. Hier arbeite Mesche ud Maschie ud icht alles lässt sich geau plae ud vorhersehe. Da köe auch Gefahre lauer: Ei Traktor muss rückwärts ragiere oder i der Scheue liegt ubeachtet eie Heugabel herum. Der Ladwirt ud seie Mitarbeiter kozetriere sich auf die Arbeit ud köe icht immer alles ud jede im Blick habe. Deshalb ist es wichtig, auf dem Hof ur a dafür vorgesehee Stelle zu spiele. Wo du spiele darfst, sage dir der Bauer oder die Bäueri. Ud we du alt geug bist, um mal auf dem Traktor mitzufahre, da ur i eier geschlossee Kabie. korativ ud sehr de ch fa i e z deko): Ga der als Tisch o e g ä fh em (zum Au aus biegsam ch fa i e d ir de w tter Die Girla färbte Blä e g ch li st rb he Stiele), Draht ud ichel (mit E ie w te was sowie Früch ckche ud tö S e i le k fe, estellt. kleie Zap usammeg z t, ll fä e g och dir sost Kürbissuppe mit Apfel Du brauchst (für 4 Persoe) 1 kg Hokkaido- oder Moschuskürbis, 2 säuerliche Äpfel (z.b. Boskop), Butter, 1 Zwiebel, 600 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Muskatuss, 1 Becher saure Sahe, Kürbiskere, Kürbiskeröl Liktipps Der Herbst ist da! Wisseswertes zur Eiche Kuh fage ud Bauerhofurlaub gewie So geht s: Zwiebel schäle, Kürbis wasche. Beides i Würfel scheide. Lass dir mit dem Messer vo eiem Erwachsee helfe! Zwiebel- ud Kürbiswürfel i 1 Esslöffel Butter glasig adüste. Äpfel wasche, ach Etfere des Kergehäuses die Viertel würfel, zu Zwiebel ud Kürbis i de Topf gebe ud mitdüste. Die Gemüsebrühe dazugebe ud etwa 20 Miute leicht koche, bis Kürbis ud Äpfel weich sid. Saure Sahe dazu gebe ud die Mischug mit eiem Pürierstab zerkleier. Aschließed mit de Gewürze abschmecke. Die Suppe i Schüssel arichte ud je ach Geschmack etwas Kürbiskeröl ud -kere darauf verteile.

18 Sicherheit Juge Uterehmer Sicherheit vo Afag a Arbeitsufall, Erwerbsmiderug, Berufskrakheit, Alterskasse Begriffe, die ma oft ur mit dem Älterwerde i ferer Zukuft i Verbidug brigt. Für jede Jügere sid die Theme des Alters zuächst eimal abgehakt. Wer dekt scho a eie Arbeitsufall oder eie Berufskrakheit, die eiem Existezgrüder seie im Aufbau befidliche wirtschaftliche Lebesbasis immt? Gut zu wisse, dass ladwirtschaftliche Alterskasse ud Berufsgeosseschaft juge Uterehmer auch für diese Risike Versicherugsschutz biete bei Arbeitsufall oder Berufskrakheit auch direkt ab Betriebsüberahme, also ab dem ers te Beitrag ud ohe Wartezeit. Wer ei Uterehme grüdet oder überimmt, der hat erst eimal jede Mege zu bedeke ud zu etscheide. Die Aufmerksamkeit ist verstädlicherweise auf die wirtschaftliche Eckdate ud die zeitaufwädige bürokratische Formalie gerichtet. Überleguge zur fiazielle Absicherug der eigee Arbeitskraft gerate dabei schell i Vergesseheit oder werde auf die lage Bak geschobe. Was viele Betriebsgrüder icht wisse: Wer ach eiem Arbeitsufall oder eier Berufskrakheit i seier Erwerbsfähigkeit so gemidert ist, dass der Betrieb icht mehr weiter geführt werde ka, ist über die ladwirtschaftliche Alterskasse ud Berufsgeosseschaft umfassed abgesichert. Im Erstfall bereits mit dem erste gezahlte Beitrag! Wartezeit erfüllt Die sost übliche Vorversicherugszeite bei eier Rete wege Erwerbsmiderug der Alterskasse (Beiträge für isgesamt füf Jahre/60 Moate, davo midestes 36 ierhalb der letzte füf Jahre vor Eitritt der Erwerbsmiderug) etfalle. Die Retehöhe wird bei Arbeitsufall oder festgestellter Berufskrakheit geau wie bei eier krakheitsbedigte Erwerbsmiderugsrete berechet. Zurechug steigert Retehöhe Das bedeutet: Da der Versicherte uverschuldet keie Beiträge mehr bis zum reguläre Retebegi im Alter ach der vorzeitige Betriebsaufgabe zahle ka, werde für die Höhe der Leistug Beitragszeite bis zum 60. Lebesjahr als gezahlt aerkat. Als Ausgleich für die vorzeitig i Aspruch geommee Rete werde allerdigs für jede Leis tugsmoat vor dem volledete 63. Lebesjahr 0,3 Prozet, begrezt auf maximal 10,8 Prozet, vo dem sich ergebede Retewert dauerhaft abgezoge. Das gilt auch über das Erreiche des reguläre Retealters hiaus. Damit der Blick i die Zukuft optimistisch bleibe ka, sorge Alterkasse ud Berufsgeosseschaft für umfassede Versicherugsschutz Soziale Sicherheit aus eier Had Führt ei Arbeitsufall oder eie Berufskrakheit zu eier vollstädige Miderug der Erwerbstätigkeit, so umfasst der Leistugsaspruch bei der Berufsgeosseschaft u. a. eie Verletzterete i Höhe vo midestes 933,76 Euro (Uterehmer/ Eheparter). Diese Leistug ka sich durch spezielle Zulage oder Pflegegeld och erhöhe. Alterskasse ud Berufsgeosseschaft arbei 18 LSV kompakt September I 11

19 Sicherheit Ei Beispiel Betriebsüberahme ach dem 25. Geburtstag des Uterehmers am 1. April 2011, bei der Getreide erte am 17. Juli 2011 ereiget sich ei schwerer, vo der Berufsgeosseschaft aerkater Arbeitsufall. Es tritt eie dauerhafte Erwerbsmiderug ei, die zu eier Betriebsaufgabe zum 1. August 2011 führt. Obwohl bis zu dem Arbeitsufall erst vier Beiträge zur Alterskasse gezahlt wurde, besteht bereits der volle Versicherugsschutz gege Erwerbsmiderug. Mit 416 zugerechete Beiträge ud eiem dauerhafte Abschlag vo 10,8 Prozet erhält der Ladwirt moatlich eie lebeslage Rete i Höhe vo aktuell 395,69 Euro. Hizu komme die Leistuge der Berufsgeosseschaft. te bei der soziale Absicherug der Ladwirte Had i Had. Eigevorsorge sivolle Ergäzug Die komplexe Rechtslage ud die Berechugsgrudlage köe hier ur stark vereifacht dargestellt werde. Bei der Plaug eier bedarfsgerechte Absicherug gege de vorzeitige Ausfall der eigee Arbeitskraft im Uterehme ist eie rechtzeitige idividuelle Beratug durch die Experte vo Alterskasse ud Berufsgeosseschaft daher driged zu empfehle. Da lässt sich der eizelbetriebliche Bedarf für die am Markt agebotee uterschiedliche Versicherugsprodukte i de Bereiche vo Berufsufähig-keitsud Ufallversicheruge besser eischätze. Im Eizelfall ka eie ergäzede Vorsorge durchaus sivoll sei. Hierbei sollte aber bedacht werde, dass mit dem Alterskassebeitrag auch die Aspruchsvoraussetzuge für eie Rehabilitatiosmaßahme oder eie Betriebs- ud Haushaltshilfe erfüllt werde köe. Bei Arbeitsufälle oder Berufskrakheite hilft die Berufsgeosseschaft mit eiem umfagreiche Leistugspaket bei der Geesug ud leistet fiazielle Uterstützug. De Absturz verhider Damit sich die Ivestitio i Solarmodule icht ur i fiazieller Hisicht loht, muss die Arbeitssicherheit scho mitgeplat werde. Solarmodule sollte am beste ur mit Hilfe vo Fachfirme istalliert werde. Diese besitze die ötige Erfahrug, das Kow-how ud brige die erforderliche Sicherheitsausrüstug gleich mit. Bei Selbstmotage ud bei alle Dacharbeite stellt die Begehug der Dachfläche ei hohes Risiko dar. Oft sid die Beläge icht mehr tragfähig. Lichtplatte sid vo obe ur schwer zu erkee, da sie meist verwittert ud mit Moos bedeckt sid. Selbst Wellplatte euere Datums biete keie Schutz gege Durchbruch, was schwere Ufälle immer wieder zeige. Auch we bei ur kurze Kotrollgäge der Aufwad gegeüber der eigetliche Arbeit uverhältismäßig hoch erscheit, sid immer lastverteilede Beläge ud Absturzsicheruge azubrige. Lastverteilede Bohle mider das Risiko eies Durchbruchs. Ab drei Meter Höhe sid zusätzlich Maßahme gege Absturz zu treffe. Bei Durchbruchgefahr müsse ierhalb des Gebäudes Fagetze agebracht werde. A de Dachräder müsse Faggerüste vorhade sei. Nur we keie adere Sicherugsmöglichkeite i Frage komme, ist das Aseile der Persoe für kurze Arbeite ausreiched. Dafür sid jedoch geeigete Aschlagpukte ötig. Aus dem Arbeitskorb heraus köe die Module gut gereiigt werde Wartug birgt Risike Was tu, we a der Alage zum Beispiel Verschmutzug oder Moos beseitigt oder im Witer der Schee abgekehrt werde soll? Diese Arbeite köe sehr gefährlich sei, da die Alage meist icht für ei Besteige vorbereitet sid. Da müsse eie gute Plaug des Arbeitsverfahres ud die Orgaisatio geeigeter techischer Mittel vorausgehe. Folgede Frage helfe bei der Etscheidug: Ist Reiige/Scheeräume ötig? Welches Arbeitsverfahre ist geeiget (Uterlage sichte)? Welche Sicherheitsvorkehruge sid zu plae: Hubarbeitsbühe, Absturzsicheruge, Aschlagpukte, Laufstege. Welche Reiigugs-, Elektro-, Dachdeckerfachfirma ist hizuzuziehe? Wie dürfe die Module gerei igt werde, um die Gewährleistug zu erhalte? Werde bei eier Auftragsvergabe die Arbeitsschutzvorschrifte berücksichtigt? Ist eie techische Umrüstug sivoll (rotierede Bürstesysteme, Heizmodule)? Grudsätzlich sollte immer geprüft werde, ob der höhere Wirkugsgrad der Solarmodule im Verhältis zu de Folge eier schwere Absturzverletzug steht. LSV-ifo Ei iteressater Beitrag ist uter seduge/2011/jauar/110123_1.phtml zu fide. Ab November steht das Faltblatt Motage vo Photovoltaikalage aber sicher! uter zum Dowload bereit oder ka bestellt werde. September I 11 LSV kompakt 19

20 Auf de Erstfall vorbereitet sei Wora muss gedacht werde? Besoderheite im Todesfall Sofort erledige Wer ist sofort zu beachrichtige? Toteschei ausstelle lasse Betriebs-/Haushaltshilfe beatrage Beisetzug regel Betriebshelfer eiweise... Versicheruge iformiere Stadesamt iformiere Sterbeurkude beatrage Persöliche Date Vollmachte, Verfüguge Testamet, Erbvertrag Friste, Termie, Pflichte Geschäftsparter iformiere Laufeder Betrieb Dokumete Betriebsleiter/i, Ehegatte mitarbeitede Familieagehörige... Geeral-/Hadlugsvollmacht Bak-/Kotovollmacht Vorsorgevollmacht Betreuugs-/Patieteverfügug Verwahrug durch Gericht/Notar Beatragug Erbschei, Hoffolgezeugis Ausschlagugsfrist Azeigepflicht beim Fiazamt Meldepflichte, Aträge offee Rechuge Mahuge, Daueraufträge Zahlugsverkehr überwache Uterehmesführug Bake Pachtuge, Verpachtuge Bezug Betriebsmittel Absatz Erzeugisse Maagmetsystem Schlüsselverzeichis Betriebsaleituge, Schaltpläe... Verzeichis Eigetumsfläche Bake, Versicheruge... Kopie bereithalte Testamet abliefer Erbschei beatrage Ausschlagugsfrist bedeke Fiazamt iformiere

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c

Wenig Zeit für viel Arbeit? Reibungsloser Wechsel zu iskv_21c Click it Weig Zeit für viel Arbeit? Reibugsloser Wechsel zu iskv_21c Zeit zu wechsel Seit dem Jahr 2006 ist klar: Das ISKV-Basissystem wird i absehbarer Zeit ausgediet habe. Mit der Neuetwicklug iskv_21c

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche

PrivatKredit. Direkt ans Ziel Ihrer Wünsche PrivatKredit Direkt as Ziel Ihrer Wüsche Erlebe Sie eue Freiräume. Leiste Sie sich, was Ihe wichtig ist. Sie träume scho seit lagem vo eier eue Aschaffug, wie z. B.: eiem eue Auto eue Möbel Oder es stehe

Mehr

Die Instrumente des Personalmanagements

Die Instrumente des Personalmanagements 15 2 Die Istrumete des Persoalmaagemets Zur Lerorietierug Sie solle i der Lage sei:! die Ziele, Asätze ud Grüde eier systematische Persoalplaug darzulege;! die Istrumete der Persoalplaug zu differeziere;!

Mehr

Geld. Frühlingsputz für Ihre Finanzen. Leckere Oster-Lämmchen. Tolle Vorteile für werdende Muttis. April 2011

Geld. Frühlingsputz für Ihre Finanzen. Leckere Oster-Lämmchen. Tolle Vorteile für werdende Muttis. April 2011 Geld Lebe Editio s a Wom April 2011 Frühligsputz für Ihre Fiaze Leckere Oster-Lämmche Tolle Vorteile für werdede Muttis Frühligsputz für Ihre Fiaze Versicheruge: welche sid ihr Geld wert? Das Thema Sicherheit

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

Bau- und Wohncenter Stephansplatz

Bau- und Wohncenter Stephansplatz Viele gute Grüde, auf us zu baue Bau- ud Wohceter Stephasplatz Parter der Bak Austria Silvia Nahler Tel.: 050505 47287 Mobil: 0664 20 22 354 Silvia.ahler@cityfiace.at Fiazservice GmbH Ralph Decker Tel.:

Mehr

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

LS Retail. Die Branchenlösung für den Einzelhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV LS Retail Die Brachelösug für de Eizelhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV akquiet Focus auf das Wesetliche User Focus liegt immer auf der Wirtschaftlichkeit: So weig wie möglich, soviel wie ötig.

Mehr

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern

KASSENBUCH ONLINE Online-Erfassung von Kassenbüchern KASSENBUCH ONLINE Olie-Erfassug vo Kassebücher Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Ituitive Olie-Erfassug des Kassebuchs... 5 3.2 GoB-sicher

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

ASP Application-Service- Providing

ASP Application-Service- Providing ASP Applicatio-Service- Providig Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio Ageda ASP... 4 3 Highlights... 5 3.1 Der Termialserver... 5 3.2 Dateüberahme/Ibetriebahme... 5 3.3 Sicherheit...

Mehr

betrieblichen Altersvorsorge

betrieblichen Altersvorsorge Reforme i der Alterssicherug 13 1. Basisiformatioe zur eue betriebliche Altersvorsorge 1.1 Reforme i der Alterssicherug Nach de große Reforme i der Alterssicherug der Jahre 2000/2001 u. a. mit dem Altersvermögesgesetz,

Mehr

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage!

Wir verbessern jede Photovoltaik-Anlage! Wir verbesser jede Photovoltaik-Alage! Kompetez durch Erfahrug Solarpark Katharierieth II 2.0 MWp Sichere Erträge seit 2011 eergizig a clea future Solarpark Westmill 5.0 MWp Solarpark Huge 2.9 MWp Solarpark

Mehr

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST)

Bereichsleitung Fitness und GroupFitness (IST) Leseprobe Bereichsleitug Fitess ud GroupFitess (IST) Studieheft Persoalmaagemet Autori Corelia Trikaus Corelia Trikaus ist Diplom-Ökoomi ud arbeitet als wisseschaftliche ud pädagogische Mitarbeiteri bei

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten

3. Tilgungsrechnung. 3.1. Tilgungsarten schreier@math.tu-freiberg.de 03731) 39 2261 3. Tilgugsrechug Die Tilgugsrechug beschäftigt sich mit der Rückzahlug vo Kredite, Darlehe ud Hypotheke. Dabei erwartet der Gläubiger, daß der Schulder seie

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4 USt Umsatzsteuer Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassugsmaske auf Basis der Steuerformulare... 5 3.2 Orgaschaft & Kosolidierug...

Mehr

DMS Dokumenten- Management-System

DMS Dokumenten- Management-System DMS Dokumete- Maagemet-System Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Scae, verschlagworte ud archiviere i eiem Arbeitsgag... 5 3.2 Dokumete

Mehr

HS Personalmanagement

HS Personalmanagement HS Persoalmaagemet Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Ihre Zeit ist wertvoll. 2 HS Persoalmaagemet HS Programme zum Persoalmaagemet: Ihre Zeit ist wertvoll. Ihr Nutze auf eie

Mehr

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at

WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. Höhere Duale WIRTSCHAFT. www.hdtirol.at Höhere Duale Höhere Duale Höhere Duale Gemeisam i die Zukuft Die Bildug ist ei wesetlicher Atrieb ud Grudstei für das Wachstum eier Wirtschaft. Qualifizierte Mitarbeiterie ud Mitarbeiter sid etscheided

Mehr

1. Ein Kapital von 5000 ist zu 6,5% und ein Kapital von 4500 zu 7% auf 12 Jahre angelegt. Wie groß ist der Unterschied der Endkapitalien?

1. Ein Kapital von 5000 ist zu 6,5% und ein Kapital von 4500 zu 7% auf 12 Jahre angelegt. Wie groß ist der Unterschied der Endkapitalien? Fiazmathematik Aufgabesammlug. Ei Kapital vo 5000 ist zu 6,5% ud ei Kapital vo 4500 zu 7% auf 2 Jahre agelegt. Wie groß ist der Uterschied der Edkapitalie? 2. Wa erreicht ei Kapital eie höhere Edwert,

Mehr

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege.

Formularkonzept DRG. Druck. Ausgereifte Formularkonzepte. Die kompakte Dokumentation für Medizin und Pflege. Formularkozept DRG Ausgereifte Formularkozepte Die kompakte Dokumetatio für Medizi ud Pflege. Auf der Grudlage jahrzehtelager Erfahrug etwickel wir mit Ihe Formularsysteme, die alle Aforderuge gerecht

Mehr

Potenzial-Evaluations-Programm

Potenzial-Evaluations-Programm T e l. + 4 1 3 1 3 1 2 0 8 8 0 i m d e @ i m d e. e t w w w. i m d e. e t Potezial-Evaluatios-Programm für Maagemet, Verkauf ud Sachbearbeitug vo Persoalexperte für Persoalexperte. Vorauswahl (MiiPEP)

Mehr

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence

cubus EV als Erweiterung für Oracle Business Intelligence cubus EV als Erweiterug für Oracle Busiess Itelligece... oder wie Oracle-BI-Aweder mit Essbase-Date vo cubus outperform EV Aalytics (cubus EV) profitiere INHALT 01 cubus EV als Erweiterug für die Oracle

Mehr

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren

Crossmediale Redaktionssysteme als Basis für mehrmediales Publizieren Crossmediale Redaktiossysteme als Basis für mehrmediales Publiziere Crossmediales Publiziere, Cotet-Maagemet-Systeme, Digital Asset Maagemet (DAM), E-Books Verlage wadel sich zu itegrierte Medieuterehme.

Mehr

S-PENSION. Sparen Sie sich eine Zusatzrente für morgen an und genießen Sie sofortige Steuervorteile.

S-PENSION. Sparen Sie sich eine Zusatzrente für morgen an und genießen Sie sofortige Steuervorteile. S-PENSION Spare Sie sich eie Zusatzrete für morge a ud geieße Sie sofortige Steuervorteile. Ihalt 1. Es ist Zeit, die Iitiative zu ergreife 4 2. Geieße Sie sofortige Steuervorteile 5 3. Die Kapitalbildugsphase:

Mehr

SCHRIFTENREIHE INSTITUTIONELLES SCHUTZKONZEPT HEFT 5 VERHALTENSKODEX & SELBSTAUSKUNFTSERKLÄRUNG

SCHRIFTENREIHE INSTITUTIONELLES SCHUTZKONZEPT HEFT 5 VERHALTENSKODEX & SELBSTAUSKUNFTSERKLÄRUNG SCHRIFTENREIHE INSTITUTIONELLES SCHUTZKONZEPT HEFT 5 VERHALTENSKODEX & SELBSTAUSKUNFTSERKLÄRUNG Kultur der Achtsamkeit Itervetiospla Partizipatio vo Kider, Jugedliche bzw. vo schutz-oder Hilfebedürftige

Mehr

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden

echurchweb echurchweb für Kirchgemeinden echurchweb für Kirchgemeide echurchweb begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität ud Modularität

Mehr

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement

CRM Kunden- und Lieferantenmanagement CRM Kude- ud Lieferatemaagemet Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Schelle ud eifache Ersteirichtug... 5 3.2 Zetrales Kotakterfassugsfester...

Mehr

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten:

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten: md cloud Syc / FAQ Häufig gestellte Frage Allgemeie Date zur Eirichtug Die allgemeie Date zur Eirichtug vo md cloud Syc auf Ihrem Smartphoe laute: Kototyp: Microsoft Exchage / ActiveSyc Server/Domai: mailsyc.freeet.de

Mehr

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung)

3 Die Außenfinanzierung durch Fremdkapital (Kreditfinanzierung) 3 Die Außefiazierug durch Fremdkapital (Kreditfiazierug) 3.1 Die Charakteristika ud Forme der Kreditfiazierug Aufgabe 3.1: Idealtypische Eigeschafte vo Eige- ud Fremdkapital Stelle Sie die idealtypische

Mehr

Mietnebenkosten von A-Z

Mietnebenkosten von A-Z Beck-Rechtsberater im dtv 50758 Mietebekoste vo A-Z Begriffe, Musterformulieruge, Berechugsbeispiele, Checkliste vo Dr. Klaus Lützekirche 6. Auflage Verlag C.H. Beck Müche 2014 Verlag C.H. Beck im Iteret:

Mehr

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++

Das FSB Geldkonto. Einfache Abwicklung und attraktive Verzinsung. +++ Verzinsung aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ Das FSB Geldkoto Eifache Abwicklug ud attraktive Verzisug +++ Verzisug aktuell bis zu 3,7% p.a. +++ zuverlässig servicestark bequem Kompeteter Parter für Ihr Wertpapiergeschäft Die FodsServiceBak zählt

Mehr

LTN-Newsletter. Evaluation 2011

LTN-Newsletter. Evaluation 2011 LTN-Newsletter Evaluatio 211 LTN-BBiT LearTechNet Bereich Bildugstechologie Uiversität Basel Vizerektorat Lehre Petersgrabe 3 CH-43 Basel ifo.ltn@uibas.ch www.ltn.uibas.ch - 2 - Ihaltsverzeichis Durchführug

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kotoauszugs- Maager Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchugsvorschläge i der Buchugserfassug... 4 2.2 Vergleichstexterstellug zur automatische Vorkotierug... 5 2.3

Mehr

Herzlich willkommen zur Demo der mathepower.de Aufgabensammlung

Herzlich willkommen zur Demo der mathepower.de Aufgabensammlung Herzlich willkomme zur der Aufgabesammlug Um sich schell ierhalb der ca. 35. Mathematikaufgabe zu orietiere, beutze Sie ubedigt das Lesezeiche Ihres Acrobat Readers: Das Ico fide Sie i der liks stehede

Mehr

Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Kantonalbank. Das kostenlose Immobilienportal Ihrer Kantonalbank.

Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Kantonalbank. Das kostenlose Immobilienportal Ihrer Kantonalbank. Die Hypothekar-Modelle der St.Galler Katoalbak Das kostelose Immobilieportal Ihrer Katoalbak. Massgescheidert auf Ihre Wüsche ud Bedürfisse Fiazierugsmodelle gibt es viele. Gemeisam mit Ihe fide wir die

Mehr

2.6.8 Altersvermögensgesetz (AVmG) Riester-Rente 2.6.8.1 Einführung

2.6.8 Altersvermögensgesetz (AVmG) Riester-Rente 2.6.8.1 Einführung Die gesetzliche Reteversicherug (GRV) 45 Jahre Durchschittsverdiest) gegeüber dem Nettoarbeitsetgelt eies heutige Durchschittsverdieers aus. Aufgrud der Eiführug der achgelagerte Besteuerug der Rete wird

Mehr

Neu! 19,99. D-Netz Qualität zum besten Preis! 729, Supergünstig! Mai 2013. ab 9,99 /Monat. Surfen & Telefonieren inkl. Tablet-PC ab 0,!

Neu! 19,99. D-Netz Qualität zum besten Preis! 729, Supergünstig! Mai 2013. ab 9,99 /Monat. Surfen & Telefonieren inkl. Tablet-PC ab 0,! Mai 2013 1&1 All-Net-Flat D-Netz Qualität zum beste Preis! * 729, 1&1 Tablet-FLAT 1&1 DSL ab 9, /Moat Surfe & Telefoiere ikl. Tablet-PC ab!* Mehr auf Seite 6-9. * Weitere Iformatioe fide Sie auf de Folgeseite.

Mehr

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities

Kunde Studie: Erfolgsfaktoren von Online-Communities Kude Studie: Erfolgsfaktore vo Olie-Commuities Titel Frakfurt, des Projekts 17. September 2007 Durchgeführt vo: HTW Dresde, Prof. Dr. Ralph Sotag BlueMars GmbH, Tobias Kirchhofer, Dr. Aja Rau Mit freudlicher

Mehr

Verkehrsmanagementsysteme

Verkehrsmanagementsysteme Efficiet. Techology. Efficiet. Techology. Worldwide. Worldwide. Verkehrsmaagemetsysteme Produktkatalog Fahrscheidrucker Bordrecher Mobile Verkaufssysteme eticketig EKS Automate Bedarfsverkehr Verkaufsapplikatioe

Mehr

Raiffeisenblatt. Im URLAUB Sicher und einfach bezahlen. WUNSCHKREDIT Erfüllen Sie sich jetzt Ihre Träume. u g

Raiffeisenblatt. Im URLAUB Sicher und einfach bezahlen. WUNSCHKREDIT Erfüllen Sie sich jetzt Ihre Träume. u g Ausgabe 01ƒ/ƒ2015 Raiffeiseblatt Das Kudemagazi der Raiffeisebak Parkstette eg Im URLAUB Sicher ud eifach bezahle WUNSCHKREDIT Erfülle Sie sich jetzt Ihre Träume ie S e Nutz re e pp s A u g i k a VR-B

Mehr

Lokaler Fleischkonsum - Globale Folgen Kleiner Ratgeber zum Mitmachen

Lokaler Fleischkonsum - Globale Folgen Kleiner Ratgeber zum Mitmachen Lokaler Fleischkosum - Globale Folge Kleier Ratgeber zum Mitmache We viele kleie Mesche a viele Orte viele kleie Dige tu, wird sich die Welt veräder. Afrikaisches Sprichwort Hätte Sie es gewusst? 98% der

Mehr

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5

Internet-Zahlungsverfahren aus Sicht der Händler: Ergebnisse der Umfrage IZH5 Iteret- aus Sicht der Hädler: Ergebisse der Umfrage IZH5 Vorab-Kurzauswertug ausgewählter Aspekte Dezember 2009 1 Gegestad ud ausgewählte Ergebisse der Studie Mit der aktuelle füfte Umfragewelle zum Thema

Mehr

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen

egovweb egovweb für öffentliche Verwaltungen egovweb für öffetliche Verwaltuge E-Govermet begit bei de Prozesse Verwaltugsverfahre beihalte viele mehr oder weiger komplexe Etscheidugsprozesse. Etspreched hoch sid die Aforderuge a die Flexibilität

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

System Das Bechmarkig- & Trasferprojekt "Produktivität mit System" Ausbilduge orietierte Traiigsmodule Rolle im Projekt Methode- Experte Produktio Umsetzer Produktio Führugskraft Umsetzer Istadhaltug Koordiator

Mehr

1 n n n WOHnEIGEnTUM ja ODER nein?

1 n n n WOHnEIGEnTUM ja ODER nein? 1 WOHEIGETUM ja ODER EI? objekt Welche Haus- oder Wohugsform kommt ifrage (allei stehedes Haus, Reihehaus, Stockwerkeigetum etc.)? Welche Architekturstil bzw. welche Art vo Objekt suche Sie (alt, klassisch,

Mehr

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX

1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX 1741 Switzerlad Idex Series 1741 SWITZERLAND EQUAL WEIGHTED INDEX Reglemet Versio vom 01.07.2015 1741 Switzerlad Equal Weighted Idex 2 INHALTSVERZEICHNIS 1 Eileitug 3 2 Idex Spezifikatioe 4 3 Idex Uiversum

Mehr

Die Risiken der privaten Altersvorsorge und deren Handling durch die Anbieter

Die Risiken der privaten Altersvorsorge und deren Handling durch die Anbieter Die ud dere Hadlig durch die Abieter 1 Übersicht Sichere Altersvorsorge: Was erwarte wir vo der private Altersvorsorge? Was macht die private Altersvorsorge usicher? Altersvorsorge i volatile Kapitalmärkte

Mehr

Wirtschaftsmathematik

Wirtschaftsmathematik Studiegag Betriebswirtschaft Fach Wirtschaftsmathematik Art der Leistug Studieleistug Klausur-Kz. BW-WMT-S1 040508 Datum 08.05.004 Bezüglich der Afertigug Ihrer Arbeit sid folgede Hiweise verbidlich: Verwede

Mehr

Digitales Belegbuchen

Digitales Belegbuchen Digitales Belegbuche Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Belege scae ud sede... 5 3.2 Belege buche... 6 3.3 Schelle Recherche... 7 3.4

Mehr

5. Planung der Gründung

5. Planung der Gründung 466 Plaug der Grüdug 5. Plaug der Grüdug Kompeteze Der Lerede ka Asatzpukte für die Bestimmug der Betriebsgröße sowie für die Zusammestellug der Betriebseirichtug darlege, ka grudsätzliche Überleguge zur

Mehr

Leitfaden zum Photovoltaik Global 30 Index *

Leitfaden zum Photovoltaik Global 30 Index * Lefade zum Photovoltaik Global 30 Idex * Versio.0 * Photovoltaik Global 30 Idex ist ei Idex der ABN AMRO, der vo der Deutsche Börse berechet ud verteilt wird. Deutsche Börse AG Versio.0 Lefade zum Photovoltaik

Mehr

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview

Desperately seeking! Fachkräftemangel in der Außenwirtschaft. 200 TAGE IM AMT Der neue Zoll-Chef im Interview Kompaktwisse für de Außehadel Ausgabe 3/2013 200 TAGE IM AMT Der eue Zoll-Chef im Iterview SANKTIONSLISTENPRÜFUNG Mitarbeiterscreeig outsource? Kee Sie scho das eue Fachmagazi für die Außewirtschaft? TÜRKEI-EU

Mehr

Lernfelder für den Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Lernfelder für den Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel Lerfelder für de Ausbildugsberuf Kaufma/Kauffrau im Groß- ud Außehadel Grudstufe A 1 De Ausbildugsbetrieb als Groß- ud Außehadelsuterehme präsetiere B Aufträge kudeorietiert bearbeite C 3 Beschaffugsprozesse

Mehr

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel

Sparen + Zahle. E-Banking. Sicher und flexibel Spare + Zahle e g le A + ziere + Fia rge + Vorso eile = 5 Vort s mehr Zi ahle ei z fr e spes rag mehr Ert ie rs Bous fü rt versiche optimal tze samtu = Ihr Ge E-Bakig Sicher ud flexibel E-Bakig auf eie

Mehr

Robuste Asset Allocation in der Praxis

Robuste Asset Allocation in der Praxis Fiazmarkt Sachgerechter Umgag mit Progosefehler Robuste Asset Allocatio i der Praxis Pesiosfods ud adere istitutioelle Aleger sid i aller Regel a ei bestimmtes Rediteziel (Rechugszis) gebude, das Jahr

Mehr

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san

easy san Die Branchensoftware für den Sanitätsfachhandel auf Basis von Microsoft Dynamics NAV easy san easy sa Die Brachesoftware für de Saitätsfachhadel auf Basis vo Microsoft Dyamics NAV easy sa easy sa Flexible Lösuge für eie dyamische Markt Kaum ei Markt ist so aspruchsvoll ud dyamisch wie die Gesudheitsbrache.

Mehr

Rechtsschutz für Selbstständige

Rechtsschutz für Selbstständige Rechtsschutz für Selbststädige ud Uterehmer DAS LEBEN STECKT VOLLER RISIKEN Immer mehr Gesetze ud Verorduge, steigede Koste ud Gebühre für Gerichte ud Awälte, erhöhte Prozessbereitschaft, eie komplizierte

Mehr

Finanzmathematik für HAK

Finanzmathematik für HAK Fiazmathematik für HAK Dr.Mafred Gurter 2008. Kapitalverzisug bei der Bak mit lieare (eifache) Zise währed des Jahres Beispiel : Ei Kapital vo 3000 wird mit 5% für 250 Tage verzist. Wie viel bekommt ma

Mehr

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Versuch 3/ NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Die Oberfläche vo Lise hat im allgemeie Kugelgestalt. Zur Messug des Krümmugsradius diet das Sphärometer. Bei sehr flacher Krümmug

Mehr

EU setzt auf grüne Ventilatoren

EU setzt auf grüne Ventilatoren ErP-Richtliie fordert hohe Wirkugsgrade: EU setzt auf grüe Vetilatore gettyimages/steve Che 9 ErP-Richtliie fordert hohe Wirkugsgrade: EU setzt auf grüe Vetilatore Vetilatore i GreeTech EC-Techologie übertreffe

Mehr

HS Auftragsbearbeitung für DATEV

HS Auftragsbearbeitung für DATEV HS Auftragsbearbeitug für DATEV Optimales Zusammespiel mit DATEV für Effiziez, Sicherheit ud Komfort. Flexibel, praxisgerecht, wirtschaftlich Die Herausforderug EFFIZiENTE PROZESSE EINFACH, FLEXIBEL, KOSTENGÜNSTIG

Mehr

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen

LOHN KUG, ATZ, Pfändung, Darlehen und Bescheinigungswesen LOHN KUG, ATZ, Pfädug, Darlehe ud Bescheiigugswese Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Elektroischer AAG-Erstattugs-Atrag... 4 2.2 Elektroische EEL-Bescheiigug... 5 2.3 Kurzarbeitergeld...

Mehr

Das Privatkonto. Ihre Basis für alle Bankgeschäfte

Das Privatkonto. Ihre Basis für alle Bankgeschäfte Das Privatkoto Ihre Basis für alle Bakgeschäfte Nehme Sie eies für alles Das Privatkoto ist ei Servicekoto, das Ihe alle Diestleistuge für de tägliche Gebrauch bietet als Lohkoto oder als Drehscheibe für

Mehr

ANLAG Anlagenbuchführung

ANLAG Anlagenbuchführung ANLAG Alagebuchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Alagegüter aus der Buchugserfassug überehme... 5 3.2 Zugag oder Vortrag... 7

Mehr

Im Dickicht der Gesundheitsreform

Im Dickicht der Gesundheitsreform Nr. 79 November 2003 Argumete zu Marktwirtschaft ud Politik Bürgerversicherug ud Kopfpauschale Im Dickicht der Gesudheitsreform Verkürzte Begriffe verschleier die ihaltliche Uzuläglichkeit beider Vorschläge

Mehr

Beratungsstelle. Radioaktivität

Beratungsstelle. Radioaktivität Beratugsstelle Radioaktivität A die Besucher/ie der Beratugsstelle Radioaktivität Sie befide sich hier i der Beratugsstelle Radioaktivität. Sowohl beim Eitritt wie auch bei eizele Diestleistuge der Beratugsstelle

Mehr

Vertragsangebot für Darlehenskonto 2004760786

Vertragsangebot für Darlehenskonto 2004760786 Für Ihre Uterlage Vertragsagebot für Darleheskoto 2004760786 Darlehesehmer Max Musterma Vorgagsummer 0840759173 (0) Ihr Darlehesatrag vom 01.06.2015 Beleihugsobjekt Musterstr. 100, 12345 Musterstadt Nutzugsart

Mehr

XIII. Verkehrsstrafen-Überblick

XIII. Verkehrsstrafen-Überblick Ahag: XIII. Verkehrsstrafe-Überblick XIII. Verkehrsstrafe-Überblick Strafe ud Rechtsfolge ach Verkehrsdelikte i Österreich (Beispiele) Die folgede Tabelle listet häufige Verkehrsübertretuge auf. Es hadelt

Mehr

Stand: 07/04/2015 / Seite 1

Stand: 07/04/2015 / Seite 1 Iformatioe für Teilehmerie ud Teilehmer für die Berufspraktika Hadweit ud SiE i Lodo/ Eglad mit Sprachkurs im Rahme des EU-Programms ERASMUS+, sowie selbstfiaziere Berufspraktika mit Sprachkurs Abieter

Mehr

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance

Neuerungen im Zahlungsverkehr für Deutschland und Europa. Herausforderung und Chance Neueruge im Zahlugsverkehr für Deutschlad ud Europa Herausforderug ud Chace Ageda Allgemeie Iformatioe & aktueller Stad Rechtliche Rahmebediguge SEPA-Überweisug SEPA-Lastschrifte SEPA-Basis-Lastschrifte

Mehr

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes

Softwaregestütztes Projekt- und Skillmanagement Ergebnisse eines Forschungsprojektes Pers 0 Schützeallee - 09 Haover Softwaregestütztes Projekt- ud Skillmaagemet Ergebisse eies Forschugsprojektes Autor: Prof. Dr.-Ig. Hartmut F. Bier. Eileitug Die Globalisierug fordert vo alle Uterehme,

Mehr

Kostenlose Software für Pflegedienste

Kostenlose Software für Pflegedienste Deutsches Medizirechezetrum Die Revolutio i der ambulate Pfl ege Kostelose Software für Pflegedieste Kei Midestumsatz Keie Midestvertragslaufzeit Keie Grudgebühr Alle Module die Sie brauche Diestpla Tourepla

Mehr

Betriebswirtschaft Wirtschaftsmathematik Studienleistung BW-WMT-S12 011110

Betriebswirtschaft Wirtschaftsmathematik Studienleistung BW-WMT-S12 011110 Name, Vorame Matrikel-Nr. Studiezetrum Studiegag Fach Art der Leistug Klausur-Kz. Betriebswirtschaft Wirtschaftsmathematik Studieleistug Datum 10.11.2001 BW-WMT-S12 011110 Verwede Sie ausschließlich das

Mehr

Das Media-Organisationssystem.

Das Media-Organisationssystem. Das Media-Orgaisatiossystem. motivatio Die Idee Kommuikatio Orgaisatio kreative Idee, soder auch vo eier effektive ud fache Mediaplaug ud schafft die Grudlage, um die zielgruppegerechte Mediaplaug. Mediaplaer,

Mehr

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren Remote Cotrol www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz C ON / OFF 0...5 V Messe Kommuiziere Auswerte Agiere Die RCS Web Applikatio Itelligete Ferberwachug via Iteret Alle Takihalte, Zählerstäde, Temperature, Gebäude

Mehr

Versuch 1/1 POISSON STATISTIK Blatt 1 POISSON STATISTIK. 1. Vorbemerkung

Versuch 1/1 POISSON STATISTIK Blatt 1 POISSON STATISTIK. 1. Vorbemerkung Versuch 1/1 POISSON STATISTIK Blatt 1 POISSON STATISTIK Physikalische Prozesse, die eier statistische Gesetzmäßigkeit uterworfe sid, lasse sich mit eier Verteilugsfuktio beschreibe. Die Gauß-Verteilug

Mehr

Diagnose von Kompetenzen in der beruflichen Grundbildung

Diagnose von Kompetenzen in der beruflichen Grundbildung Diagose vo Kompeteze i der berufliche Grudbildug Prof. Dr. Adreas rey Hochschule für Arbeitsmarktmaagemet i Maheim der uropäische Uio Übersicht BBG CH (2004) ud RLP-BBV (2006) Pädagogische Diagostik Defiitio

Mehr

Wir machen einen Haken dran.

Wir machen einen Haken dran. Wir mache eie Hake dra. MAN Service Complete. Der Komplettservice für Auflieger, Ahäger ud Abauteile. 1 MAN Service Complete. Maximaler Service, maximale Effiziez. Mehr für die Kude bewege das ist die

Mehr

Neue Wege und Ideen für das Enterprise Content Management

Neue Wege und Ideen für das Enterprise Content Management März 2009 Ausgabe #1-09 Deutschlad Euro 9,60 ISSN: 1864-8398 4 260122 090006 Die Zukuft des Dokumets Vom Artefakt zum lebede Orgaismus Evolutio statt Revolutio: Dokumete-Hadlig bei der NATO Ei Drehbuch

Mehr

FIBU Offene-Posten- Buchführung

FIBU Offene-Posten- Buchführung FIBU Offee-Poste- Buchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Rechugsprüfug i der Buchugserfassug... 4 2.2 Sammelbuchug... 5 2.3 Zahlugslauf aus offee Poste eilese... 6

Mehr

Neue Vorteile. Die CKK informiert GRENZGÄNGER PENSIONEN SMARTPHONES & KINDER FERIENANGEBOTE. INFORMATIONSZEITSCHRIFT der Christlichen Krankenkasse

Neue Vorteile. Die CKK informiert GRENZGÄNGER PENSIONEN SMARTPHONES & KINDER FERIENANGEBOTE. INFORMATIONSZEITSCHRIFT der Christlichen Krankenkasse Miteiader_1_2015_14_Miteiader1-2006 30/01/15 11:27 Page1 CHRISTLICHE KRANKENKASSE AUSGABE 1/2015 INFORMATIONSZEITSCHRIFT der Christliche Krakekasse Service GRENZGÄNGER Sprechtage 2015 Soziales PENSIONEN

Mehr

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations

Der Durchbruch in der Zusammenarbeit. Health Relations Der Durchbruch i der Zusammearbeit Health Relatios Warum isoft Health Relatios? Der demografische Wadel hat Folge für die Behadlugsbediguge: Es müsse immer mehr Patiete versorgt werde bei gleichzeitig

Mehr

LSV kompakt. Schulterschluss mit der Landwirtschaft. Vertreterversammlung. Gesundheit. Magazin für Sicherheit & Gesundheit

LSV kompakt. Schulterschluss mit der Landwirtschaft. Vertreterversammlung. Gesundheit. Magazin für Sicherheit & Gesundheit LSV kompakt Gesudheit Magazi für Sicherheit & Gesudheit Magazi für Sicherheit & Gesudheit www.gartebau.lsv.de Jui 2010 Vertreterversammlug Schulterschluss mit der Ladwirtschaft Jui l 10 Ihalt Arbeitsufälle

Mehr

Übersicht. über die Vorlesung Solarenergie. Vorläufige Terminplanung Vorlesung Solarenergie WS 2005/2006 Stand: 10.11.2005

Übersicht. über die Vorlesung Solarenergie. Vorläufige Terminplanung Vorlesung Solarenergie WS 2005/2006 Stand: 10.11.2005 Übersicht über die Vorlesug Solareergie Vorläufige Termiplaug Vorlesug Solareergie WS 2005/2006 Stad: 10.11.2005 Termi Thema Dozet Di. 25.10. Wirtschaftliche Lemmer/Heerig Aspekte/Eergiequelle Soe Fr.

Mehr

Investition und Finanzierung

Investition und Finanzierung Ivestitio ud Fiazierug - Vorlesug 11 - Prof. Dr. Raier Elsche Prof. Dr. Raier Elsche - 186 - Eiheitskursfeststellug Kursfeststellug ach dem Meistausführugsprizip durch Börsemakler. Kaufaufträge Verkaufsaufträge

Mehr

PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER ERFRISCHEND EINFACH

PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER ERFRISCHEND EINFACH PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STEUERBERATER ERFRISCHEND EINFACH PAUSCHALDOTIERTE UNTERSTÜTZUNGSKASSE - ECHTER MEHRWERT ----------------------------------------------------------------

Mehr

Best Practice E-Books und ereader in Öffentlichen Bibliotheken Reisebericht der Stadtbibliothek Mannheim

Best Practice E-Books und ereader in Öffentlichen Bibliotheken Reisebericht der Stadtbibliothek Mannheim Best Practice E-Books ud ereader i Öffetliche Bibliotheke Reisebericht der Stadtbibliothek Maheim Reutlige, 17.10.2012 Weichelegug Was ist das Besodere a Maheim? Strategische Überleguge zur Bibliothek

Mehr

PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitions Real Estate Corporate Finance

PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitions Real Estate Corporate Finance pestli & Co. 9 / 2009 www.pestli.de 1 PESTLIN & Co. Mergers & Acquisitios Real Estate Corporate Fiace pestli & Co. ist ei Beratugshaus im Bereich Uterehmestrasaktio ud Corporate Fiace. Wir begleite usere

Mehr

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse

CRM Maxx. Die Kundenmanagement-Software. Die innovative Softwarelösung für eine gewinnbringende Gestaltung Ihrer Vertriebsund Marketingprozesse CRM Maxx Die Kudemaagemet-Software Die iovative Softwarelösug für eie gewibrigede Gestaltug Ihrer Vertriebsud Marketigprozesse CRM Maxx die itelligete CRM-Software Die besodere Fuktioalität ud Vielseitigkeit

Mehr

Die richtigen Lösungen für Ihr Unternehmen

Die richtigen Lösungen für Ihr Unternehmen Die richtige Lösuge für Ihr Uterehme Fiaziere Zahle Eigetümer Uterehme Vorsorge Mitarbeiter Alege Ihalt Ei komplettes, idividuelles Leistugspaket für Ihr Uterehme, Ihre Mitarbeiter ud Sie persölich: Bei

Mehr

Daimler Betriebskrankenkasse. Zahnersatz. Die wichtigsten Informationen 2014.

Daimler Betriebskrankenkasse. Zahnersatz. Die wichtigsten Informationen 2014. Daimler Betriebskrakekasse Zahersatz. Die wichtigste Iformatioe 2014. 2 3 Vorwort Alle Versicherte der gesetzliche Krakekasse habe Aspruch auf Zahersatz, der dem allgemei aerkate Stad der mediziische Erketisse

Mehr

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION

Beste Voraussetzungen für Ihren Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Beste Voraussetzuge für Ihre Erfolg. rs2 BRANCHENLÖSUNG PRODUKTION Betriebswirtschaftliche Software für Produktiosuterehme. Erfolg besteht dari, dass ma geau die Fähigkeite hat, die im Momet gefragt sid.

Mehr

, n -% &. & / 0 ( n 1 2 n 3 % & 4 5" % & " # ( 2 & ' )**+

, n -% &. & / 0 ( n 1 2 n 3 % & 4 5 % &  # ( 2 & ' )**+ !"# $!%& & '( , -%&.& /0 ( 12 3%&45"%&"#( 2 & & &6, #.&- 7%& / -%&0 8 -% 1%& 6 $ 1%&"(!!! "!#$!#$!#%!#% &' %&%&"(9& %&($( :&($ 1(;4( ( ')* *+, &# -5-4 211,4?@?)*) 7 A& %& -.+///(.0+/// 8 B&

Mehr

Documents to Go : mobil, sicher, überall

Documents to Go : mobil, sicher, überall Mai 2009 Ausgabe #2-09 Deutschlad Euro 9,60 ISSN: 1864-8398 4 260122 090006 Die Zukuft des Dokumets Co-Creatio als Paradigma Wissesmaagemet im Web 2.0 Dokumete-Maagemet ud Usability Documets to Go : mobil,

Mehr

Kundenbefragung BFS 2009. Berichterstattung. Dezember 2009. Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Führungsstab

Kundenbefragung BFS 2009. Berichterstattung. Dezember 2009. Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Statistik BFS Führungsstab Eidgeössisches Departemet des Ier EDI Budesamt für Statistik BFS Führugsstab Dezember 2009 Kudebefragug BFS 2009 Berichterstattug 2/62 Ihaltsverzeichis 1 Zusammefassug 7 2 Ausgagslage, Ziel ud Erhebugsstruktur

Mehr

Lehrstück: Green IT an Hannoveraner Schulen

Lehrstück: Green IT an Hannoveraner Schulen Lehrstück: Gree IT a Haoveraer Schule Workshop der Deutsche Umwelthilfe Gree IT: Mehr Effiziez, weiger Koste 3. Februar 2011, Leipzig Erich Weber Geschäftsführer christma iformatiostechik + medie GmbH

Mehr