Spatenstich zum Umbau der Jugendherberge

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Spatenstich zum Umbau der Jugendherberge"

Transkript

1 Lindenhof aktuell Herausgeber: Karlheinz Hauk und Marcel Junker GbR Nr. 9 November 2009 Ihre Stadtteilzeitung für Lindenhof, Almenhof und Niederfeld Telefon: 0621/816818, Mit Gesundheitsseite Foto: fotolia Liebe Leserinnen, liebe Leser seit dem 13. Oktober haben wir einen neuen Bezirksbeirat, der (erst) am 27. Januar seine nächste öffentliche Sitzung durchführen wird. Leider war es in der Vergangenheit oft so, dass nur sehr wenige Lindenhöfer den Weg in den Lindenhofsaal gefunden haben. Ein Grund dafür könnte natürlich auch der Ablauf der Sitzungen sein. Es wäre sicher vorteilhaft, den Beginn um eine Stunde von 20 Uhr auf 19 Uhr vorzuverlegen. Ein Entgegenkommen für Berufstätige! Ungünstig ist auch die lange Wartezeit, bis nach den meist zahlreichen Tagesordnungspunkten für die Zuhörer die Möglichkeit zu Fragen, Kritik oder Anregungen an den Bezirksbeirat besteht. Daher mussten in der Vergangenheit viele Zuhörer die Sitzungen vorzeitig verlassen. Um die Beteiligung für die Lindenhöfer wieder attraktiver zu gestalten, sollte man überlegen, ob man nach jedem Tagesordnungspunkt die Möglichkeit für Fragen einräumt. Es ist doch klar, dass die Unterstützung der interessierten Lindenhöfer wichtig für den Bezirksbeirat ist. Nur so können die Bezirksbeiräte herausfinden, wo genau die Probleme der Lindenhöfer liegen. Daher, liebe Lindenhöfer, besuchen Sie bitte die öffentlichen Sitzungen des Bezirksbeirats und nutzen Sie die Gelegenheit, sich zu den Themen, die unseren Stadtteil betreffen, zu äußern. Herzlichst, Ihre Ute Schneid Warum hat der Lindenhof kein eigenes Wappen? Mehrere interessierte Leser und Lindenhöfer Bürger haben im Lauf der Zeit festgestellt, dass der Lindenhof (auch offiziell) kein eigenes Wappen führt und deshalb bei der Redaktion von Lindenhof aktuell nachgefragt. Das BIG-Vorstandsmitglied Wolf Engelen hat recherchiert und lässt mitteilen, dass nach seiner Meinung der Lindenhof sehr wohl auch heute noch ein Wappen erhalten sollte, denn die Stadt Mannheim muss zur Kenntnis nehmen, dass ihr historischer Beginn vom heutigen Lindenhof aus erfolgte. Zwischen 1265 und 1698 existierte im Bereich des heutigen Stephanienufers die Zollburg Eichelsheim. In dieser Burg wurde etwa 1390 die erste Münze auf Mannheimer Boden geprägt. Sie entstand aus größeren Silberstücken, den französischen Tournosen, die in dünnes Silberblech verändert wurden. Darauf wurde das Motiv des Straßburger Lilienpfennigs geprägt (siehe Bild) - eine Lilie, zwei runde Wecken, bayrische Rauten sowie ein Perlenkranz. Nach Ansicht von Wolf Engelen ein schönes und sogar histo- risch begründbares Wappen für den Lindenhof. Natür- lich ist er sich durchaus be- wusst, dass das Wappen nor- malerweise als farbiges Ab- zeichen eine Person, Fami- lie, Körperschaft oder In- stitution repräsentierte - und daran mangelte es eben dem ehe- maligen Lindenhof als pures städtisches Anhängsel. Stattdessen eben nur freie Bauern und Unternehmer. Lindenhof aktuell schließt sich der Ansicht von Wolf Engelen an und findet eine Verwirklichung der Gedankenspiele rund um ein Lindenhöfer Wappen sehr reizvoll. Was meinen Sie dazu? Die Redaktion hat ein offenes Ohr und wird weiter berichten. (usch/haka) Spatenstich zum Umbau der Jugendherberge Dass die idyllisch an den Rheinwiesen gelegene Lindenhöfer Jugendherberge (JuHe) längst veraltet ist und keinen zeitgemäßen Standard mehr vorweisen kann, ist wohl bekannt. Nach vielen Anläufen, die 1952 erbaute JuHe endlich zu renovieren und umzubauen, konnten am 20. Oktober unter reger Anteilnahme und angeführt von OB Dr. Peter Kurz und Regierungspräsident Dr. Rudolf Kühner zumindest mal die ersten Spaten-Aktivitäten durchgeführt werden. Zuallererst muss den tapferen Herbergseltern Lusi und Michael Rose für ihr Durchhaltevermögen in all den schwierigen Jahren gedankt werden! Der Abschluss der Bauarbeiten ist für das Jahr 2013 vorgesehen. 12,3 Millionen Investitionsvolumen klingeln in den Ohren, auch wenn diverse Zuschüsse Milderung versprechen. Dieser Kostenberg ist im Bereich der JuHe s in Baden-Württemberg in der Höhe bisher unübertroffen! Eine erste Maßnahme zur Kostenreduzierung ist das Foto: haka Verschieben des Pavillon-Umbaus, denn die dafür benötigten Euro sind zurzeit einfach nicht auftreibbar! In der 47. Kalenderwoche ist die Einrichtung der Baustelle geplant. In einem ersten Bauabschnitt wird zuerst das 1937 von den Nazis gebaute, später in Friedrich-Ebert-Haus umbenannte und inzwischen zur JuHe gehörende Nebengebäude umgebaut. Dieses Gebäude wird im weiteren Verlauf durch einen überdachten Verbindungsbau mit der JuHe vereint. Diese alte JuHe wird dann um ein Stockwerk erhöht. Es werden hauptsächlich moderne 4-Bett-Zimmer entstehen und das Bettenangebot an die Gäste, die vor allem aus dem Freizeit-Gruppen-Bereich kommen, wird durch die letztendlich insgesamt 72 Zimmer von 114 auf 251 erweitert. Bis zu Übernachtungen werden zukünftig pro Jahr anvisiert. (haka) Neuer Bezirksbeirat im Amt Seit dem 13. Oktober hat der Gemeinderat offiziell den neu gewählten Bezirksbeirat des Lindenhofs bestätigt. Wir stellen Ihnen hier die Mitglieder mit ihren Kontaktdaten vor: Sprecher Herr Wolf Engelen FDP Tel. 0621/ Herr Prof. Dr. Klaus-Jürgen Hahn ML Tel. 0621/ Herr Martin Helmling GRÜNE Tel. 0621/ Herr Klaus-Dieter Kühlwein CDU Tel. 0621/ Mitglieder Frau Wilma Balkow SPD Tel. 0621/ Herr Peter Karbstein GRÜNE n.n. vorhanden Herr Horst-Nico Kress CDU Tel. 0621/ Herr Friedrich Lutterkort CDU Tel /2604 Frau Dr. Ingeborg Dörr CDU n.n.vorhanden Herr Andreas Vetter SPD Tel. 0621/ Frau Heike Vetter SPD Tel. 0621/ Herr Tobias Wüstenbecker GRÜNE Tel. 0621/ Detaillierte Vorstellungen der neuen Bezirksbeiräte werden in den nächsten Ausgaben von Lindenhof aktuell erfolgen und ergänzen damit die Präsentationen bereits bekannter Bezirksbeiräte. Die erste öffentliche Sitzung des neuen Bezirksbeirats wird am 27. Januar 2010 stattfinden. Beachten Sie die Hinweise in der Dezember-Ausgabe von Lindenhof aktuell! (usch) Zwei Jubiläen der Frank Herrmann Stiftung Die hoch angesehene Stiftung des auf dem Lindenhof wohnenden Gründers und 1. Vorsitzenden Will Herrmann (siehe Bild) durfte jetzt gleich zwei Jubiläen feiern. Zum einen das 10 jährige Bestehen eines Wohnhauses mit acht Appartements für psychisch erkrankte Menschen. Am 15. September 1999 zog der erste Bewohner in dieses Stiftungshaus ein. Das Gebäude liegt in direkter Nachbarschaft zum St. Anna-Haus im Casterfeld, Sandrain 20, das vom Caritasverband Mannheim e. V. betrieben wird. Außerdem engagiert sich die Stiftung ganz allgemein nun bereits seit 15 Jahren. Die Festveranstaltung zu 10 Jahre Betreutes Wohnen im Haus der Frank Herrmann Stiftung im Oktober fand großes Interesse bei vielen Förderern und Freunden. Die Anwesenheit des 1. Bürgermeisters Christian Specht, der dieses ehrenamtliche Engagement als soziales Kapital und somit auch als eine seiner Herzensangelegenheiten bezeichnete, zeigte die hohe Wertigkeit dieser Stiftungsidee. Daneben waren die ausgesprochen positiv-emotionalen Erklärungen eines der derzeitigen Heimbewohner ein beeindruckender Beweis dafür, dass das Erreichen gesundheitlicher Fortschritte hier keine Utopie ist! Den Bewohnern wird eine größtmögliche Selbstständigkeit angeboten und sie erhalten mit Hilfe des Koperationspartners Caritas fachkundige Betreuung daher nur bei Bedarf. Hilfe zur Selbsthilfe wird im Wohnhaus großgeschrieben. Der Bau eines zweiten Stiftungshauses scheitert allerdings immer noch vor allem am ablehnenden Verhalten der Landeskreditbank, die aus der Bankenkrise nicht wirklich etwas gelernt hat und den Förderauftrag offensichtlich vernachlässigt! Alle Spenden werden den Hilfesuchenden weiterhin direkt zugeführt. Selbstverständlich sind auch neue Stiftungsmitglieder herzlich willkommen; ebenso wie professionelle Partner zur Betreuung der Bewohner. (haka) St. Martins-Umzüge Foto: haka Am 8. November findet im Lanz-Park der Martinsumzug der Bürger-Interessen-Gemeinschaft BIG Lindenhof statt. Um Uhr startet dort der bunte Laternenzug, angeführt von St. Martin hoch zu Ross. Am Martinsfeuer werden die Geschichte des Heiligen St. Martin erzählt, Lieder gesungen, begleitet von Trompetern. Dazu gibt es Glühwein, Kinderpunsch und Brezeln. Am 11. November, um 17 Uhr, führen die Hortkinder der Kindertagesstätte Abenteuerland die Legende von St. Martin in der Johannis-Kirche auf. Anschließend setzt sich der leuchtende Umzug in Bewegung und endet auf der Pfarrwiese. Dort werden gemeinsam Lieder am Martinsfeuer gesungen. Zum Aufwärmen gibt es Glühwein und Kinderpunsch. (DS) Der katholische Kindergarten St. Josef zieht am 11. November im Anschluss an die Lichterfeier zum St. Martinsfest (16.30 Uhr) in der St. Josefskirche singend zum Kindergartenhof in der Bellenstraße. Dort wird das Martinsfeuer entzündet und das Beisammensein mit Martinsmännern und heißen Getränken gefeiert. Besonders für unsere Almenhöfer und Niederfelder Leser interessant: Ebenfalls am 11. November, ab 17 Uhr, wird der St. Martinszug der Interessengemeinschaft der Neckarauer Vereine 1954 e. V. am Rheingoldcenter zusammengestellt. Abmarsch ist um Uhr. Das St. Martinsspiel wird im Hof des J.-S. Bach-Gymnasiums stattfinden. Zugbegleiter sind die Blaskapelle Dannstadt und der Pilwe Fanfarenzug. Das Verpflegungsteam des MFC 08 Lindenhof freut sich auf Sie! (haka)

2 Seite 2 Nr. 9 November 2009 Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von Uhr Mittwoch, Samstag von Uhr Meerfeldstrasse Mannheim Tel.: Jahre Moll im Niederfeld Günther KLEBER Gas- und Wasser-Installationen Telefon Rheindammstraße 27 Ecke Eichelsheimer Straße MA-Lindenhof 1953 wurde die Moll-Schule, als ehemalige Realschule im Wohlgelegen beheimatet, zum Moll-Gymnasium umgewandelt. Anfangs nur mit Jungen besetzt, zog die Schule 1969, nachdem sie schon lange aus allen Nähten platzte, ins Niederfeld. Dieses Jubiläum war natürlich Grund genug, eine außergewöhnliche Schulfeier zu zelebrieren. Es wäre nicht das Moll-Gymnasium, wenn nicht auch diese Feier etwas anders abgelaufen wäre, wie normalerweise üblich. Mit erfreulich lockeren und nicht zu langen Redebeiträgen. Eine Erfolgsgeschichte nannte Direktor Gerhard Weber, seit 8 Jahren der Schulleiter, mit Recht die Geschichte des Moll-Gymnasiums. Immer noch herrsche in der Schule das Motto Stillstand gibt es nicht - ganz typisch für das Selbstverständnis des Moll- Gymnasiums! Sein besonderer Dank galt natürlich dem Förderverein, der die gesamte Arbeit der Schule unterstützt. Dessen Vorsitzender Hans Fritsch betonte besonders den Aufbau des Instrumentenpools und den Sozialfonds des Vereins. Bildungsbürgermeisterin Gabriele Warminski-Leitheuser lobte das tolle Verhältnis der Schule zu ihren Schülern - und umgekehrt. Im Moll würden sogar die Naturwissenschaften Spaß machen, was sie allerdings nicht aus eigener Erfahrung bestätigen konnte. Auch Schulsprecher Ümit Uguz konnte vom guten Klima in der Schule berichten, in der das Wort der Schüler heute mehr zähle als früher. Die starke schulische Ausrichtung auf die Musik wurde durch hochkarätige Beiträge der Chöre, der Orchester und des Solisten Nicolas Kudow aus der Jahrgangsstufe 10 unterstrichen. Weiter so! (usch) 20 Jahre SOS-Medien Die Schmid Otreba Seitz Medien GmbH & Co. KG mit Sitz in Seckenheim ist seit der Gründung im August 1989 sehr erfolgreich für ihre Kunden und Leser aktiv. Auch Lindenhof aktuell war nun als Partner der Verlagsgemeinschaft Mannheimer Stadtteilzeitungen zur Jubiläumsfeier eingeladen und genoss einen schönen und informativen Abend im Beisein von über 100 geladenen Gästen. Die 5 Zeitungen der Verlagsgemeinschaft bieten mit ihren insgesamt über Exemplaren eine starke Plattform für kleine und mittelständische Betriebe. Alle Stadtteilzeitungen punkten durch ihre starke Präsenz vor Ort und die unübertroffene Dienstleistung. Lindenhof aktuell schätzt seit vielen Jahren die gute und respektvolle Zusammenarbeit mit den Geschäftsführern Holger Schmid und Dr. Stefan Seitz und wünscht auch in Zukunft viel Erfolg und ein gutes Gespür für die Interessen der Kundschaft. Schauen Sie doch auch mal ins (haka) Einladung zum Frauenfrühstück Am 7. November, von 9 bis Uhr, sind erneut alle interessierten Frauen in das Gemeindehaus der Maria Hilf-Kirche in der August-Bebel-Str. 49 eingeladen. Doris Spielhoff, Frauenbeauftragte im evangelischen Dekanat Bergstraße, wird über das Thema Ist die Ehrliche immer die Dumme? referieren. Veranstalter sind die kfd und das Bildungswerk. Im Unkostenbeitrag (7,50 Euro für Gäste) ist u. a. ein reichhaltiges Büffet enthalten. Die kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands) ist eine Gemeinschaft, die den Austausch zwischen den Generationen anregen und ein Forum für Frauen unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen und Lebensformen sein will. Die kfd ermöglicht Begegnungen, indem sie vom religiösen Gesprächskreis bis zum politischen Frauentreff ein breites Themenspektrum bietet. Anmeldungen bei Elvira Spachmann, Tel bzw (DS) MA-Lindenhof Waldpark Str Mannheim Tel Fax Die Hochschule Mannheim informiert 15_Anz_Matern_DHE_2008_90x100.in :45:40 Die Lindenhöfer Hochschule ist weiterhin gut aufgestellt. Rektor Prof. Dr. Dieter Leonhard konnte wieder einmal beeindruckende Zahlen präsentieren Studierende, davon insgesamt 31 % Frauen und ein Ausländeranteil von 17 %. Bei einer Bewerberzahl von 7822 für die 855 Studienanfängerplätze kann ruhigen Gewissens von sehr großer Nachfrage gesprochen werden. Mit einer kontinuierlichen Erhöhung des Studienplatzangebotes in vielen Studiengängen versucht man dieser Situation gerecht zu werden. Natürlich kann auch die Übernahmenquote von 97 % beim Übertritt ins Berufsleben imponieren. Die erfolgreiche Zusammenarbeit v. a. mit der Uni Heidelberg eröffnet weitere Perspektiven und auch mit berufsperspektivischen Einrichtungen wie dem MAFINEX ganz in der Nachbarschaft gibt es keine Berührungsängste. Bemerkenswert sind die neue Einrichtung des Bachelorstudienganges Mechatronik und die Intensivierung der Lehrerausbildung. Die öffentliche Veranstaltungsreihe Wissenschaftsdialog Mannheim in der Aula der Hochschule, bietet am 10. November ein interessantes Diskussionsforum zum Thema: Rahmenbedingungen der Energieversorgung in Deutschland an ein Muss für all diejenigen, die sich (endlich) einmal objektiv-neutrale Informationen zu so brisanten Themen wie z.b. der Bau von GKM- Block 9 holen wollen. Ganz allgemein sollten sich die Verantwortlichen für das Projekt Mannheim 21 langsam Gedanken darüber machen, wie man das dann entstehende Parkplatzproblem bekämpft. Denn eines ist sicher: Wenn durch die Baumaßnahmen Parkplätze für die Studenten wegfallen, wird sich der Verkehr (noch) stärker in den Almenhof und in den Lindenhof verlagern! Sind eigentlich die Entscheidungen zur Neugestaltung des ex-vögele-geländes schon gefallen? (haka) Wussten Sie dass auf Initiative der engagierten Lindenhöferin und Leserin Helma Schäfer bis jetzt 95 m² des Gehwegs an der Rheinpromenade im Auftrag des Fachbereichs Straßenbetrieb und Grünflächen instand gesetzt wurden? Und dass ebenfalls auf ihre Initiative hin, die defekte Straßenbeleuchtung an der Rheinpromenade und am Rad- und Gehweg vom Fröbel-Seminar bis zur Rheinpromenade repariert bzw. ausgetauscht wurde? Gerade in der dunklen Jahreszeit eine wichtige Maßnahme! (usch)

3 Nr. 9 November 2009 Seite 3 Gut zu Fuß Im September hatten die Grundschüler der Diesterweg- Schule bei der Aktion Zu Fuß zur Schule begeistert mitgemacht. Das Verkehrsforum Neckarau und der AK Kinder und Jugendliche der Lokalen Agenda 21 MA-Neckarau e. V. griffen die ursprüngliche Kampagne auf und machten sie öffentlich. Für diese viertägige Aktion bauten Mitglieder auf dem Schulweg zwei Stationen auf. Jedes Kind, das ohne Elterntaxi zur Schule kam, bekam dort einen Fußdruck-Stempel auf die Hand und wurde anschließend im Klassenzimmer mit einem Apfel belohnt. Nach Abschluss des Projektes, wurden die drei Klassen mit den höchsten Zu-Fuß-Quoten ermittelt; sie erhielten 24-Plus-Tickets für ihre Klassenausflüge. Die anderen Klassen wurden mit Trostpreisen fürs tapfere Mitlaufen belohnt. Mit der Aktion Zu Fuß zur Schule wollen die Veranstalter dem Bewegungsmangel vieler Kinder entgegenwirken. Die Kinder sollen erkennen, dass Laufen Spaß machen kann. In der Aktionswoche konnten die Kinder als Fußgänger aktiv ihre Umwelt erleben und selbst Verantwortung im Straßenverkehr übernehmen. Zudem bestand für alle die Möglichkeit, noch vor dem Unterricht Kontakte zu Schulkameraden zu knüpfen. Dadurch wurden sie wach und fit, was ihrer Konzentration im Unterricht zugute kam. Das Positive an dieser Aktion war das geringere Verkehrsaufkommen durch die reduzierte Anzahl an Elterntaxis! (DS) Großer Erfolg für Wild Tigers! Die Inlinerhockey-Mannschaft Wild Tigers Mannheim erreichte in ihrer ersten Saison in der Oberliga U 19 Baden-Württemberg den 3. Platz! Unterstützung fand sie dabei immer bei ihren zahlreichen Fans und den Betreuern, die sie die ganze Saison hervorragend begleitet haben. Zurzeit besteht die Mannschaft aus 16 Spielern zwischen 14 und 18 Jahren. Damit sie auch für die Saison 2010 gewappnet ist, erhofft sich Philipp Geber, der vor fast zwei Jahren die Mannschaft ins Leben rief, auf zahlreiche Meldungen sportbegeisterter Jugendlicher. Das Training findet samstags um 11 Uhr auf dem Hockeyplatz in der Helmertraße in Neckarau-Casterfeld statt. Zukünftige wilde Tiger können sich schlau machen unter (DS) Hubertusjagd-Nachlese Die Hubertusjagd ist ein im Jahresverlauf einmaliges Spektakel am Waldparkdamm. So beeindruckten, von vorausreitenden Duftspurlegern motivierte Jagdhunde, erneut durch ihre kraftvolle Eleganz. Und die 4000 Foto: haka Besucher werden wiederkommen! Nicht nur wegen den 500 Litern leckerer Erbsensupp. 55 Jagdreiter und die Jagdhornbläser waren die kräftigen Farbtupfer in den Pastellfarben des Herbstes. Von Nostalgie geprägt war auch das Wiedersehen mit dem beliebten Lindenhöfer Pfarrer Schäfer. Und die Auferstehung ökumenischer Zusammenarbeit erfreute viele Teilnehmer am Gottesdienst in der großen Reithalle. Das mehrstündige Jagdreiten wurde auch diesmal vom stolzen Jagdherren Heinz Scheidel angeführt. Er hat inzwischen für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement als Vorstand der Reitgemeinschaft Neckarau die Ehrennadel in Gold vom Badischen Sportbund überreicht bekommen. Wir gratulieren! (haka) Es war super - bitte wiederholen! die erste Kinderbibellesenacht in der Johannis-Kirche auf dem Lindenhof war ein voller Erfolg! 35 Kinder übernachteten ganz alternativ in ihren Schlafsäcken und verbrachten nach dem tollen Abendprogramm eine trotzdem friedvolle Nacht. Kantorin Claudia Sobotzik hatte tierische Lieder beigesteuert und auch das Theaterstück, von Pfarrvikarin Alexandra Mager geschrieben, fand großes Interesse. Natürlich kamen die Spielstationen und das von den Eltern organisierte Buffet super an. Geschichten aus der Kinderbibel leiteten abschließend ganz sanft in die Schlafphase über. Nächster Termin? immerhin schon zum 11. mal: die Lesenacht am Bach. Drei hochkarätige Autoren lasen vor über 130 Zuhörern und zeigten die ganze Bandbreite des Genres zeitgenössisches Jugendbuch auf. Die erstklassige musikalische Umrahmung durch Laura und Raimo Bollack sorgte für ein Ambiente, das der literarischen Qualität entsprach. Das Bach-Gymnasium, das Ökumenische Bildungszentrum sanctclara als gemeinsame Veranstalter, sowie der moderierende Deutschlehrer Axel Müller freuen sich schon auf die 12. Mannheimer Lesenacht! (orig./haka) FENSTERBAU Fachbetrieb Reparatur Verglasung HORST KUHN MA-Lindenhof Meerfeldstr

4 Seite 4 Nr. 9 November 2009 dfgdfgd Für Ihre Gesundheit Fit,gesund und immer gut informiert Die Gesundheitsmesse GuF-Gesundheit und Freude wird aus aktuellem Anlass auf das Frühjahr 2010 verlegt. Veranstaltungsort wird dann der Außenbereich der Pflegeeinrichtung avendi-lanzcarré in der Landteilstraße 29 sein. Lauftreff und Gymnastik Die Sportlehrerin, Rückenschulleiterin und Sporttrainerin Linde Sohn hat auf dieser Seite nicht nur Wissenswertes zum Apfel beigesteuert, sondern möchte zusammen mit Lindenhof aktuell den Linda-Lauf anbieten. An jedem Adventssamstag im Dezember treffen sich Mitläufer um 12 Uhr an der Markuskirche. Während des Lauftreffs wird vom Trimm-Trab-Tempo zum Walking gewechselt in ca. 60 Minuten wird so die Ausdauer gestärkt. Die Teilnahme ist für unsere Leser kostenlos! Außerdem findet in der Markuskirche jeweils donnerstags um 18 Uhr fachgerechtes Rückentraining statt. Für unsere Leser sind auch Einzelbesuche zum Sonderpreis von 4 Euro möglich. Die Einnahmen fließen der Markuskirche zu. Patientenforum im Diakoniekrankenhaus Vortrag am Dienstag, 10. November, 18 Uhr zum Thema: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuung mit Priv. Doz. Dr. med. Matthias Schuler und RA Michael Ramstetter Vortrag am Dienstag, 17. November, 18 Uhr zum Thema: Sodbrennen und Reflux vom Symptom zum Speiseröhrenkrebs mit Prof. Dr. med. Knut A. Böttcher, Priv. Doz. Dr. med. Dieter Schilling sowie Monica Liersch. Die Vorträge finden im großen Saal, 1. OG des Diakonissenmutterhauses in der Speyerer Straße statt, Eintritt ist immer frei. Das ZI sucht Teilnehmer an einer wissenschaftlichen Studie Gesucht werden 18 bis 50 jährige Eltern, Kinder und Geschwister von Personen, die an einer Depression, einer bipolaren Störung oder einer Schizophrenie erkrankt sind. Zwei Termine mit insgesamt 5,5 Stunden Zeitbedarf. Aufwandentschädigung pro Termin 50 Euro. Infos unter Tel , mail: Wege zur Gesundheit Mit der TPF-Sohle barfuß laufen Das Bekenntnis zum Produktionsstandort Deutschland und innovative Ideen haben nach hochwertigen Produktionsverfahren zur Entwicklung der zum Patent angemeldeten TPF-Sohle geführt. Eine natürliche Abrollbewegung des eingesunkenen Fußes kommt dabei dem gesunden Barfußlaufen sehr nahe. Die Firma Biodyn Human Footwear ist daneben für die Langlebigkeit, Materialqualität und nicht zuletzt für die ästhetischen Formen ihrer Produkte bekannt. Infos über oder schauen Sie einfach bei Schuhe und Orthopädie Wagner in der Meerfeldstraße 68 vorbei. Parodontitisbehandlung (Zahnfleischerkrankung) Zu einem attraktiven Lächeln gehört gesundes, schönes Zahnfleisch. Denn Parodontitis (Parodontose), eine Zahnfleischentzündung durch Bakterien verursacht, ist eine der Hauptursachen für Zahnverlust. Es bilden sich immer tiefer reichende Bakterientaschen, die dem Zahn mit der Zeit den notwendigen Halt rauben. Befallen die Bakterien mehrere Zähne, bedroht eine solche Wunde nicht nur den Zahnapparat - eine Belastung für den gesamten Organismus. Das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall steigt, ebenso das einer Frühgeburt. Die Vector Methode bekämpft Parodontitis schonend. Ihre Zähne werden mit feinen Ultraschallinstrumenten bis unter das Zahnfleisch sanft geputzt; es wird weder gekratzt noch geschliffen. Über diese effiziente, zahnschonende Behandlungsmethode erfahren Sie mehr in der zahnärztlichen Praxis Dr. Carola Wißmeier, Meerfeldstraße 61, Tel: Was ist eigentlich Ergotherapie? Ergotherapie ist eine ärztlich verordnete Therapieform, die zu den medizinischen Heilmitteln bzw. Heilberufen gehört. Menschen aller Altersgruppen erfahren dadurch Beratung und spezielles Training bei physischen und psychischen Symptomen, die infolge von Krankheiten, Unfällen oder Entwicklungsstörungen aufgetreten sind. Handlungsfähigkeit als Mittelpunkt der Therapie mit dem Ziel, größtmögliche Selbstständigkeit und Unabhängigkeit im Alltags- und Berufsleben (wieder) zu erlangen. Einer der Ansprechpartner auf dem Lindenhof ist der Ergotherapeut Sven Reinhardt mit seinem Team in der Meerfeldstraße 52. Was macht den Apfel so gesund? Es ist Apfelzeit. Der Apfel ist eine Vitaminbombe zwar ohne Vitamin-Rekordwerte, dafür kommen diese Nährstoffe im Apfel in aller gebotenen Ausgewogenheit vor! Das gilt gleichfalls für die Mineralstoffe und Spurenelemente. Zahlreiche der bisher identifizierten sekundären Pflanzenstoffe finden sich ebenfalls im Apfel, darunter Phenole und Karotene. Bestimmte Phenolverbindungen schützen vor Thrombosen, Herz-Kreislauf- Erkrankungen und Krebs, hemmen aber auch Viren und Bakterien. Der hohe Anteil Fruktose am Gesamtzuckergehalt wirkt als Konzentrationsstütze und sorgt zugleich für einen ausgewogenen Blutzuckerspiegel, die Voraussetzung für gleichmäßigen Schlaf die Kalmit- Apotheke ermittelt zur Zeit in einer Mess-Aktion Ihren Blutzuckerwert. Damit wären nur einige der positiven Eigenschaften des Apfels beschrieben. Praxis für Ergotherapie Sven Reinhardt staatlich geprüfter Ergotherapeut Meerfeldstraße Mannheim Tel.: (0621) nach ärztlicher Verordnung: Kassen-, Privatbehandlung, Hausbesuche, Termine nach Vereinbarung Nähe bringt Gesundheit Bettina Schenk Donnersbergstr Mannheim Tel.: Fax: Mess-Aktion im November Blutzuckerwert 1.00

5 Nr. 9 November 2009 Seite 5 Die Zahnarztpraxis Ella Ivanova Häusliche Alten- und Krankenpflege Radisch-Neubert Die Zahnärztin Ella Ivanova hat ihre neue Praxis im EG des Ärztehauses in der Landteilstraße 24 bereits Ende 2007 eröffnet und möchte nun die Gelegenheit nutzen, sich und ihre Praxis auch unseren Lesern vorzustellen. Ella Ivanova kam mit ihrer Familie aus dem schönen St. Petersburg nach Deutschland, ist bereits seit 2000 in Mannheim tätig und kann auf eine etwa 24 jährige Berufserfahrung zurückblicken. Das engagierte Praxis-Team legt besonderen Wert auf freundliche und gleichzeitig beruhigende Atmosphäre. Daher erscheint im Zusammenhang mit der Praxis auch immer wieder ein Aquarium-Motiv. Der Patient soll ganz entspannt und ohne die typischen Ängste in die eigentliche zahnärztliche Behandlung gehen können. Ein weiteres Entgegenkommen, vor allem für berufstätige Patienten, bedeuten die langen Öffnungszeiten am Mittwoch und Freitag. Dann können die Patienten nämlich von 15 bis 20 Uhr behandelt werden. Ella Ivanova und ihr Team freuen sich auf Ihren Besuch! (haka) Die SeniorenResidenz Niederfeld baut an Bautätigkeiten im Bereich der Speyerer Straße 75 kündigen dem aufmerksamen Betrachter bereits seit einiger Zeit die Erweiterung der Pflegeeinrichtung SeniorenResidenz Niederfeld an. Der vom Architekturbüro Schmucker in zurückhaltender Architektur geplante und von der Baufirma Diringer & Scheidel bis etwa März 2010 in die Realität umgesetzte dreistöckige Anbau wird vor allem der gestiegenen Nachfrage nach komfortablen Einzelzimmern mit Nasszellen im Pflegebereich gerecht werden. Die SeniorenResidenz Niederfeld gehört mit ihren derzeit insgesamt 106 Wohnungen im Pflegebereich bekanntlich zu den ersten Adressen in der Region und wird diesen guten Ruf mit durchdachten Pflegekonzepten noch weiter ausbauen. Die Würde des Menschen als Maßstab und in Orientierung an christlichen Werten soll eine angemessene ambulante und stationäre Pflege gewährleistet werden. Die Bau(neben)kosten von ca. 2,5 Millionen müssen ohne öffentliche Zuschüsse geschultert werden. (haka) BIG-Hobby-Kunstmarkt 2009 Vom 20. bis 22. November können Sie beim 16. Hobby-Kunst- Markt der Bürger-Interessen-Gemeinschaft Lindenhof in der ganz besonderen Atmosphäre des Richard-Böttger-Heims (Meeräckerplatz) kreative und dekorative Geschenke aller Art finden. Eröffnung ist am um 18 Uhr, musikalisch begleitet von der Chorgemeinschaft MGV Lindenhof und GV Postalia. Am Samstag ist der Hobby-Kunst-Markt von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Lassen Sie sich auch das große Kuchenbüffet, das Sie nach der positiven Resonanz beim Ostermarkt wieder im 3. Obergeschoss finden, nicht entgehen. Es wird von der Chorgemeinschaft betreut. Die Cafeteria ist an beiden Tagen durchgehend geöffnet; der Erlös durch den Kuchenverkauf geht wie immer an das Richard-Böttger-Heim. Der Eintritt ist frei. (usch) Foto: orig. Bereits seit 1. April 1994 ist Veronika Heinzelmann- Neubert im Dienste der ambulanten häuslichen Alten- und Krankenpflege erfolgreich tätig. Ihr Pflegedienst war einer der ersten in Mannheim, der mit einem Qualitäts-Zertifikat ausgezeichnet wurde. Sie wird von der Pflegedienstleiterin Edita Dzerma, 14 examinierten Fachpflegekräften, sowie drei Aushilfen unterstützt. Mit hohem fachlichen Niveau und einem hohen Maß an Patientenorientierung, sowie großem Idealismus unterstützt das Team hilfebedürftige Senioren, Kranke und Behinderte; immer mit dem Ziel, den Menschen ein relativ selbstständiges Leben in der eigenen Wohnung zu ermöglichen. Der mobile Pflegedienst betreut rund um die Uhr ganz nach den individuellen Bedürfnissen der Patienten. Zu den Dienstleistungen zählen u. a. Hilfe bei häuslicher Pflege, Behandlungspflege, Hilfe im Haushalt, sowie häusliche Pflege bei Abwesenheit der Angehörigen und Nachtwache nach Absprache. Außerdem wird ein Beratungsdienst angeboten, der z.b. auch Aufklärung über Rechte, Hilfe bei Beantragung der Pflegestufe und die Vermittlung verschiedener Dienste beinhaltet. Im Büro in der Steubenstraße wird jeden zweiten Donnertag im Monat eine kostenlose Blutdruckkontrolle, sowie Blutzuckermessung angeboten. Das Büro ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Tel (DS) Herzlichen Glückwunsch! Renate Späh feierte 75. Geburtstag Schon seit 40 Jahren ist die Jubilarin Mitglied der SPD. Ihr politisches Engagement begann mit der Bürgerinitiative Pfalzplatz, die 1972 gegründet wurde. Selbst mit ihrer Familie damals am Pfalzplatz wohnhaft, wollte Renate Späh mithelfen, den unbefriedigenden Zustand der Bunkerdecke zu ändern und schloss sich der bereits bestehenden Initiative an. Letztendlich ist es der Gruppe engagierter Lindenhöfer gelungen, die Bunkeroberfläche zur Freizeitanlage umzubauen. Diese vorbildliche kommunale Bürgeraktion wurde 1977 vom Land Baden-Württemberg ausgezeichnet. Renate Späh war 11 Jahre im Gemeinderat und zuvor lange Zeit im Bezirksbeirat Lindenhof aktiv. Ein Meilenstein auf ihrem politischen Weg, ist das Engagement für das Trümmerfrauen-Denkmal auf dem Schillerplatz. Seit ihrem Ausscheiden aus der Kommunalpolitik, setzt sich Renate Späh verstärkt für soziale Belange ein. So ist sie Mitbegründerin der Fördervereine der Kunsthalle und des ASB-Hospizwerkes, dessen Vorsitz sie seit Jahren innehat. Die Jubilarin kennt keine Langeweile. Es bleibt noch genug Zeit für ihren ehemaligen Berufswunsch: Das Gärtnern! Zu ihren weiteren Hobbys zählen das Reisen und das Sammeln von Paperweights. Es ist der immer noch temperamentvollen Jubilarin Renate Späh zu wünschen, dass sie noch lange die Energie aufbringt, sich weiterhin für die ihr wichtigen Projekte einzusetzen. Alles Gute! (DS) Einweihung der neuen LBS Beratungsstelle in O2, 1-10 Die neue Beratungsstelle bietet auf insgesamt 350 qm ausgesprochen kundenfreundliche Beratungsmöglichkeiten. Damit unterstreicht die LBS in Baden-Württemberg mit ihren 151 Beratungsstellen erneut die Wichtigkeit der Nähe zum Kunden. Die LBS ist längst keine reine Bausparkasse mehr, sondern kümmert sich um sämtliche Themen rund ums Geld. Das LBS-Team bietet seinen Kunden eine sehr umfangreiche Angebots-Palette. So erreichen z.b. Immobilien einen immer größeren Stellenwert bei der Altersvorsorge. Diesem Markt will sich die LBS verstärkt stellen. Die Produktangebote der LBS bieten auch eine gute Grundlage, um die bewährte Zusammenarbeit mit der Sparkasse weiterhin erfolgreich fortzusetzen. (orig/haka) - gültig bis Ende des Jahres - bitte ausschneiden und mitbringen Kirchenglocken Johannis-Kirche, eine Auswahl: Donnerstags, h, Johannis-Singers, Bachsaal, Gemeindehaus, Rheinaustraße So., , 11h, Mittagsgottesdienst, anschließend Mittagessen, 17h, Konzert Trio d Anches Triologie, Werke von Mozart, Ibert, Francaix, Sima (Fagott/Klarinette/Oboe) St. Josef-Kirche, eine Auswahl: Mittwochs, 18h, DJK-Walking-Treff für die Generation 50 plus, Infos: Englert, Tel Di., , 15h, Vortrag zum Thema: Horoskopie die Zukunft im Griff, Diakon K.-F. Bissantz, Gemeindehaus, Bellenstr. 72 Markus-Kirche, eine Auswahl: Sa., , 19h, Konzert von Adventus Domini, Musik und Bilder aus versch. Jahrhunderten, sowie Bibelworte, Leben, Tod, Auferstehung und Wiederkunft Jesu darstellend. So., , 17h, Konzert zum Totensonntag, G. Fauré: Requiem Maria Hilf-Kirche, eine Auswahl: Mo., , 19.30h, KAB Almenhof, Bildvortrag auf dem Dach Afrikas von R. Weirether

6 Seite 6 Nr. 9 November 2009 R(h)einhören live am Fluss Diese neue Konzertreihe in den Rheinterrassen das Gasthaus am Fluss präsentiert kreative Ensembles und Bands, deren Musik man nicht jeden Tag auf die Ohren bekommt. Und wer will, kann das Tanzbein schwingen und zur Live-Musik kräftig feiern. So soll gerade auch das junge Publikum angesprochen werden. Das Gasthaus am Fluss will mit der neuen Konzertreihe ein Podium für Bands schaffen, die ein wenig abseits des Mainstream musizieren. Die Veranstaltungen sollen in regelmäßigen Abständen donnerstags um Uhr beginnen. Den Anfang macht am Donnerstag, den 26. November, ab Uhr das Mumuvitch Disko Orkestar, das mit seiner von Klezmer über Gypsy Funk zu Balkan Beats und Russendisko mäandernden Musik für Furore gesorgt hat. Die Einflüsse, der mit 10 Musikern üppig bestückten Band, sind vielfältig. Der Eintritt kostet 5 Euro. Infos Tel (orig./haka) Musik, Kleinkunst, Theater... Musik Plus in der Lanz-Kapelle, Meerfeldstr. 87 Sa., , 19h, Kulinarischer Abend der Romantik mit dem Geschwister-Violinduo Marie-Luise und Christoph Dingler, eine Reise durch die deutsche Romantik mit großen Emotionen, dazu ein 3-Gänge-Romantikmenü vom Buffet, Eintritt inklusive Speisen und Getränke zu 54 Euro, Karten und Infos unter Tel , Bläserphilharmonie Rhein-Neckar im John Deere Forum, John-Deere-Str. 70 Sa., , 19h, Konzert mit klassischen Werken der sinfonischen Bläsermusik bis hin zu Musical-Arrangements, unterstützt von u. a. John Deere und MVV, VVK: 12 Euro (fragen Sie nach den Ermäßigungen), Karten im J. Deere Forum-Shop, John Deere Straße 70. Klavierkonzert im LanzCarre, Landteilstr. 29 So., , 17h, der preisgekrönte Leonard Schlüter gilt wegen seiner großen Musikalität und mit seinem brillanten Spiel als einer der besten deutschsprachigen Pianisten, Eintritt frei Kultur am Fluss in den Rheinterrassen - das Gasthaus am Fluss So., , 20h, Hey Babe! - das Duo, Lovesongs aus Rock/ Pop bis hin zum Bossanova und Jazz mit Stefan Gebert und Frank Steuerwald So., , 20h, Fiesta mit mocabo, leidenschaftliches Gitarrenspiel und die ausdrucksstarke Stimme von Cris Cosmo: Latin-Musik, die in die Beine geht! Eintritt jew. 12 Euro, Reservierung unter Tel Musik-Kabarett Schatzkistl, Augustaanlage 4-8, eine Auswahl: Sa., , 20h, die Chansonette und Kabarettistin Madeleine Sauveur und der begleitende Pianist Clemens Maria Kitschen mit der Premiere von Ich höre was, was Du nicht sagst, Eintritt: 19,10 Euro, Infos: und Karten: MARUBA das Gasthaus, Feudenheimer Str. 2, eine Auswahl:... So., , 19h, Groovin On a Sunday Afternoon mit Kohlandthegang Sängerin und Saxophonistin Renate Kohl, Thomas Jungbluth/Piano, Hans Heiser/Voc. Gitarre und die CC-Twins Cornelia und Claudia Sohns, Geige und Bratsche, Eintritt: 12 Euro Aktion Große für Kleine sucht Vorleser Am 13. November findet der Vorlesetag Große für Kleine, eine Initiative der Stiftung Lesen und der Wochenzeitung DIE ZEIT, auch in der Diesterweg-Schule statt. Dieser Tag ist eine gute Gelegenheit, die Bedeutung des Vorlesens und Lesens hervorzuheben. Durch frühen Umgang mit Büchern entwickeln Kinder in der Grundschulzeit entscheidende Lese- und Sprachkompetenzen. Alle Großen jeden Alters können bei dieser Initiative mitmachen. Sie sind herzlich eingeladen, aus Ihrem Lieblings-Kinderbuch vorzulesen. Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Freude am Lesen an die Kleinen weiterzugeben! Über Ihr Engagement freuen sich Rektorin Rita Stanzel und das Lehrerkollegium. Anmeldungen und weitere Infos erhalten Sie unter der Tel.-Nr (DS) MED. FUSSPFLEGE Problemnägel Hühneraugen- und Hornhautentfernung Fußreflexzonenmassage Silikonorthesen Maniküre bei Ihnen zuhause! Isabella Makowski Für Wir Sie sind auf dem für Sie Lindenhof-Markt auf dem Lindenhof-Markt immer mittwochs Mittwochs immer und mittwochs samstags und Samstags und samstags nur Mittwochs Fisch - spezialitäten mit mach Gesund Erich Schäfer durch BIO Unser Tipp: fit! Backwaren Feinkost Gemüse Reinigungsmittel Obst Säfte Wertvolle Frisches Schwarzwald ökologische Bio - Nahrungsmittel von gesunden Lachs forellen Filet Böden Uwe auch Fellendorf telefonische Albrecht-Dürer-Str.2 Vorbestellung Neulussheim unter / freitags mobil 0177/30 auf 01 dem 77/73 49 Markt Rheinau Fisch - spezialitäten Erich Schäfer Der Jetzt Spezialist geht s los: für Räucher- und Käsewaren aus Tirol. Matjes - Matjes auch telefonische Wir Vorbestellungen freuen uns, Sie unter auf dem Lindenhof-Markt 0177/ bedienen freitags auf dem zu Markt dürfen! Rheinau Tiroler Bauernstandl In Verantwortung für Umwelt, Produzent und Konsument Der Spezialist für Räucher- und Käsewaren aus Tirol. Wir freuen uns, Sie bedienen zu dürfen! Marktzeiten : von 7:00 bis 13:30 Uhr

7 Nr. 9 November 2009 Seite 7 Termine - Infos - Hinweise Die Bürger-Hotline Ärger, Beschwerden, Gefahrenstellen - Sie wählen oder mailen an BIG Lindenhof e. V. Mi., , 19.30h, BIG-Weihnachtsfeier, Lanz-Kapelle, Meerfeldstraße Das blaue Herz im Diakoniekrankenhaus, Speyerer Straße 93 Mi., , 17h, Informationsabend der Pflegekette Das blaue Herz zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht, keine Anmeldung und kostenfrei Bibliothek am LANZGARTEN, Meerfeldstrasse 71 Mi., , 18.30h, Fachvortrag: Sozialhilferegress - Kinder haften für ihre Eltern mit RA Frau Nussbaum, Dauer ca. 1 Stunde, Eintritt frei Kinderhaus Torwiesenstraße 15 - Tag der offenen Tür Sa., , 11-16h, Einblicke in die praktische Arbeit, übergeordnetes Thema: alles rund um Bücher und das Vorlesen, Bastel-Möglichkeiten sowie Kaffee und Kuchen Adventsflohmarkt Fr., , h, das Kinderhaus Sentapark, Sentastr. 19 im Niederfeld organisiert einen Flohmarkt, Details und Tischreservierung unter (Elternbeirat) Seniorentreff, Eichelsheimer Str Täglich, 13-17h, Treffen für interessierte SeniorInnen täglich unterschiedliche Angebote und Programmpunkte, bitte nachfragen! AWO, Mannheim-Neckarau-Lindenhof, Volkshaus-Gaststätte, Rheingoldstr Sa., u , jew. 14h, Treffen bzw. Weihnachtsfeier Ausstellungen Plumeau, Rheingoldstr. 33, Tel Noch bis : Aquarelle und Bleistiftzeichnungen von Marina Herrmann Freizeitschule, Neckarauer Waldweg 145, Tel Noch bis , Edelsteine und Planeten, Malerei von Andrea Juravle und Raphaela Peters Fr., , 19h, Vernissage zu einer Gemeinschaftsausstellung der besonderen Art: Mittwoch trifft Donnerstag, 20 individuelle Interpretationen zum Thema, bis Galerie Keller, Rheindammstraße 50, Tel , Sa., , 18-21h, Vernissage zu Werken der Künstler Matthias Will - er arbeitet mit Stahl, Edelstahl und Eisen und Gerd Winter, bei dessen Malerei sich graphische Elemente, Zeichnungen und Ornamentik wieder finden. Ausstellungsdauer bis Ristorante Roma, Rheinaustr. 4, Tel Noch bis Ende des Jahres: Mediterrane Aquarelle des Lindenhöfers Klaus Keimerl Dresdner Bank AG, Meerfeldstr. 96 Do., , 18.40h, Vernissage des Künstlers Günther Bollmann mit neuen Bildern - vornehmlich Mischtechniken auf Ölfarbe mit Pigment und Sand, sowie Acryl. Abstrakt, informell, expressiv. Die Ausstellung dauert bis Gesucht wird schöne, helle 4-6 Zimmer Parterre Wohnung o. Haus mit viel Charme, Lindenhof, Almenhof Niederfeld, Neckarau Tel Wir, 52/47, ein solventes Paar ohne Kinder und Haustiere, suchen eine gr. Wohnung/Haus zum Mieten u. Wohlfühlen. Ab 6 Zimmer, ab 200 qm in ruhiger und ansprechender Umgebung. 2 Whg. in einem Haus wäre auch eine Option. Wir wünschen uns einen netten Vermieter. Tel Musiklehrerin sucht auf dem Li-hof Räumlichkeiten ( auch Keller und Garage) zum Unterrichten. Kauf o. langfristig Miete Mail: o. Tel Helle 2 ZKB m. Balkon o. Terrasse - Gartenanteil v. berufstätiger Dame im Li-hof oder Almenhof gesucht Tel Garage gesucht!! nähe Torwiesenstraße Tel oder Kleinanzeigen Priv. ruhige Übernachtungsmöglichkeit von gepflegter Dame im Lindenhof - sporadisch - zwecks Elternbesuch - gesucht Tel Frau mittleren Alters, NR, sucht in Ma-Lindenhof 2 Zimmer Whg. mit Balkon. Miete bis 500 Euro incl. NK, Tel Friseur/in für samstags im Lindenhof gesucht: Hausgemeinschaft macht Garagen-Flohmarkt! , Uhr in der Windeckstr. 5 im Hof. Bücher, Schallplatten, Spielsachen, Geschirr und vieles mehr.dazu gibt es Glühwein!!! Kiefernholzschrank gel.- geölt zu verkaufen Höhe Länge Breite 60, Preis 25 Euro Tel Biete, MA-Li`hof, 1-Zi, Wohnküche mit Balk., TGL-Bad, 4.OG (ohne Fahrst.), 48qm, Laminat, Gasheiz., KM 335 Euro + 40 Euro NK, langfristig, an Dame mittleren Alters, Tel Anzeige Rohrsanierung - schnell, genial und günstig! Je mehr die Wohnobjekte in die Jahre kommen, desto intensiver stellt sich die Frage nach dem Zustand der hauseigenen Rohrleitungsstränge. Und damit gleichzeitig auch nach dem Versicherungsschutz. Der kann nämlich im wiederholt auftretenden Schadensfall, z. B. bei Wasseraustritt an durch Korrosion geschädigten Rohrleitungen unter Umständen gekündigt werden. Sie sollten daher rechtzeitig an geeignete Sanierungsmaßnahmen denken! Das Donpro-Verfahren, die Rohrsanierungslösung der Firma Donauer & Probst, ist eine genial einfache und dabei sehr kostengünstige Alternative zum aufwändigen und schmutzintensiven Neuverlegen von Wasserrohren. Schnell, sauber und dauerhaft: Der Rohrleitungsstrang wird nach der völligen Entleerung mit eingeblasener Luft komplett ausgetrocknet. Anschließend werden die Innenkorrosion und alle Ablagerungen mit einer speziellen Sandstrahlmaschine materialschonend entfernt. Nach dieser Reinigung wird das nun blitzblanke Strangsystem mit einem speziell für den Trinkwassergebrauch entwickelten Epoxydharz ausgekleidet es entsteht also quasi ein (neues) Rohr im Rohr. Die gesundheitliche Unbedenklichkeit des Epoxydharzes kann durch die Anwendung höchster Standards garantiert werden. 12 Stunden nach der Neubeschichtung kann die Wasserleitung wieder in Betrieb genommen werden. Neuerliche Korrosion und Verstopfungen werden konsequent und dauerhaft verhindert. Während aller Arbeitsabläufe ist eine ausreichende Wasserversorgung für den täglichen Gebrauch gesichert. Die Qualität der einzelnen Arbeitsschritte wird mittels Endoskopie und der Vorgehensweise nach ISO 9001/2008 streng überwacht. Dadurch kann eine fünfjährige Garantie geboten werden. Donauer & Probst haben in den vergangenen Jahren über 1200 Objekte vom Einfamilienhaus bis zum Wohnhaus mit 23 Etagen - erfolgreich saniert. Diese Erfahrungswerte und weitere Informationen können Sie über durch einen Anruf unter Tel. 0621/ in der Amselstraße 3 in Mannheim oder über erhalten - und fragen Sie nach dem Preis, Sie werden staunen! (orig./haka) Teilstück Landteilstraße als Einbahnstraße Die Landteilstraße zwischen Bellenstraße und Lindenhofstraße wurde schon im April zu einer Einbahnstraße degradiert. Die offizielle Begründung der Stadt Mannheim verweist auf das Bestreben, die Wartezeiten am nun ampelregulierten Knotenpunkt Lindenhofstraße/ Landteilstraße für KFZ, Fahrräder und Fußgänger möglichst gering zu halten. Auch Monate nach dieser Änderung beweisen weiterhin zahlreiche Beschwerden unserer Leser, dass diese Verkehrslösung immer noch nicht akzeptiert wird! Abgesehen von überflüssigen Umwegen, wird nach Ansicht der verärgerten Bürger auch die Sicherheit der Kinder/Jugend durch den zusätzlichen Verkehr vor dem katholischen Kindergarten und der Diesterweg-Schule unnötig gefährdet. Tipps für Kids Abenteuerland, Meerfeldstr. 44 Do., , h, Spiele-Nachmittag und Spiele-Verleih Jugendtreff, Pfalzplatz 29, Di. bis Fr., h, Mi. u. Fr h, offener Treff, Sport und Bewegung auf dem Außengelände (Basketball, Streethockey, Fußball, Tennis und Beachvolleyball), Alter: Jahre Di., h, Mi., h, Do., h, Computerangebot (Internetführerschein), kreatives Kochen, Kreativangebot Fr., h, Fußball und Basketball für alle, Kreativangebot BUND-Kindergruppe Sa., und , 15-17h, Kinder von 8-12 J. entdecken den Wald, die Wiese, den Tümpel und Bach, Treff im Umweltzentrum, Käfertaler Str. 162, Infos: Angelika Hornig: Freizeitschule, Neckarauer Waldweg 145, Tel u , jew. ab 15.30h, Der Schatz in der Schachtel von und mit Christoph Stüttgen, der Mann mit dem Kasparkoffer, ab 4 Jahren, Karten im VV: Mi., , 16.15h (ab 3 J.) und 17h (ab 5 J.), Mittwochsmärchen erzählt von Angelika Schmucker Sa., , 15h u. So., , 11h, Emil und die Detektive von Erich Kästner, präsentiert vom Kindertheaterkurs der Freizeitschule Sa., Eltern können zusammen mit ihrem Kind einen Kochkurs machen Johannis-Kirche, Rheinaustraße 21, eine Auswahl Montags, Kinder-Flötenkreise Dienstags, ab 14:30h (Spatzen-) Kurrenden St. Josef-Kirche, Bellenstraße 67 Freitags, ab 20h, offener Jugendtreff Red Box, ab 17 Jahre RADschlag vom VCD und ACE hat das Ziel, mehr Kinder und Jugendliche aufs Rad zu bringen, Ideen rund ums Rad u. Service-Tipps speziell für Familien, u. Hotline: X_9066_90x130.indd 1 Landtechnik zum Anfassen Die Erlebniswelt von John Deere: Vom Rasentraktor bis zur 600-PS-Erntemaschine Oldtimer von John Deere und Heinrich Lanz Modellbauernhof und Junior-Club John Deere Fan-Shop Lanz-Bistro mit leckeren Snacks und Getränken John Deere Forum John-Deere-Straße Mannheim Telefon 0621/ Montag-Freitag: Forum 9 bis 19 Uhr Bistro 9 bis 17 Uhr Shop 11 bis 19 Uhr Sonntag 11 bis 17 Uhr Samstag geschlossen Restaurant Der Donnersberg Das kürzlich wieder eröffnete Restaurant Der Donnersberg ist eine gute Adresse für kulinarische Verwöhnung. Der neue Koch Thomas Schmidt hat in die Speisekarte deutsche Gerichte mit italienischem Touch aufgenommen, aber selbstverständlich gibt es auch traditionelle Spezialitäten aus der Pfalz. Außerdem bietet er einen täglich wechselnden Mittagstisch an. Thomas Schmidt verwendet ausschließlich frische und einwandfreie Produkte. Bei der Auswahl der erlesenen Weine aus Deutschland ist Kellner Fritz Ebbel der richtige Ansprechpartner. Die gemütliche Theke mit Eckbank lädt die Gäste ein, sich z.b. nach dem Essen noch ein Getränk zu gönnen. Das Restaurant ist dienstags bis freitags von Uhr und von 18 bis 22 Uhr, samstags von 18 bis 22 Uhr und sonntags von bis 15 Uhr geöffnet. Reservierungen werden unter Tel und 0179/ entgegengenommen. Der Pächter des Restaurants, Pfarrer Remy Monsheny, unterstützt mit dem Reinerlös aus den Einnahmen des Lokals die Organisation Licht der Welt im Kongo. Wir werden in der Weihnachtsausgabe ausführlicher über sein Projekt berichten. (DS) X 9066 D :57:11 Uhr

8 Seite 8 Nr. 9 November 2009 seit 20 Jahren Sanitär Metzinger - Meisterbetrieb - Sanitär und Heizung Lindenhof, Donnersbergstraße 22, Tel Kleine Welten Renate Wolter Meerwiesenstr. 25 Mannheim-Lindenhof Tel: 0621/ Schöne Geschenkideen neu eingetroffen: Schmuck, Kräuterkisten. Räucherkisten, Gewürze und vieles mehr... Kleine Welten feiert: Freitag Jahre Kleine Welten von Uhr mit Sekt & Tee Sie finden uns auch auf dem Weihnachtsmarkt Johanniskirche-Lindenhof am 27/28/29 November 09 Trommelkurse: noch Anmeldung möglich bitte telefonisch anfragen! Neue Öffnungszeiten: Montags geschlossen Dienstag Uhr Mittwoch Uhr Donnerstag Uhr Freitag Uhr Uhr Samstag Uhr Natürlich in die Adventszeit Die Naturkosmetikerin Elke Reissenweber lädt herzlich in Ihr Studio in die Meerwiesenstraße 1 ein. Am Freitag, den 20. November, von 18 bis 22 Uhr oder am Samstag, den 21. November, von 10 bis 18 Uhr. Als Vor-Adventsaktion möchte Sie sich für die ersten erfolgreichen Monate bei Ihren Kundinnen und Kunden bedanken und natürlich auch neue Interessenten kennenlernen und von Ihrem Angebot überzeugen. Ein Besuch in dem Wohlfühl-Ambiente des Studios lohnt sich: auf die Naturkosmetikprodukte von Dr. Hauschka wird an den beiden Aktionstagen 10% Rabatt gewährt. Ein guter Anlass die sympathische Naturkosmetikerin und ihre umfassenden Behandlungen kennenzulernen und die ersten Weihnachtsgeschenke und Geschenkgutscheine zu sichern. Und ein Gläschen Crèmant wird Ihnen den Besuch sicherlich noch etwas angenehmer gestalten. Erste Informationen: (orig.) Adventsmärkte... an der Johannis-Kirche Der Förderverein Johannisfeuer hat wieder einen Adventsmarkt geplant. In weihnachtlich dekorierten Holzhäuschen werden die Besucher wieder alles finden, was ihr Herz begehrt! Am Freitag, den 27. November, 16 Uhr ist Eröffnung. Um 20 Uhr des gleichen Tages findet das Konzert Mannheimer Blech mit Werken des Barock statt. Am Samstag, den 28. November geht s um 11 Uhr mit den Standbetrieben weiter; es gibt Bratwurst und Steaks vom Grill, Chili mit Brötchen, mexikanischen Eintopf und Waffeln. Dazu werden Glühwein, Punsch und diverse Getränke ausgeschenkt. Um 18 Uhr findet Laudate Dominum mit Musik für Querflöte und Gitarre statt und anschließend folgt das Konzert der koreanischen Gemeinde. Am Sonntag, den 29. November, 10 Uhr: Kantatengottesdienst mit der Johanniskantorei, Vokalsolisten und Orchester unter Leitung von Claudia Sobotzik. Ab 11 Uhr darf wieder gekauft, gegessen und bei Kaffee und Kuchen im Gemeindesaal gemeinsam gesungen werden. Den feierlichen Abschluss bildet das um 16 Uhr stattfindende Adventskonzert und das Gemeindesingen mit dem Bläserensemble, der Ökumenischen Singschule und der Kinderflötenkreise unter Leitung von Claudia Sobotzik. (DS)... im Stadtquartier Am Lanzgarten, Meerfeldstraße 71 Am Samstag, dem 28. November, zwischen 11 und 18 Uhr können die Lindenhöfer im Foyer und in der Bibliothek des Stadtquartiers Am Lanzgarten beim Adventsmarkt an den Ständen der unterschiedlichen Aussteller, mit dabei auch Kunsthandwerker und Hobbykünstler, schöne Geschenke erwerben. Ein Kuchenbuffet, Quetschekuche mit Kartoffelsupp runden diese vorweihnachtliche Veranstaltung ab. Richtig festlich wird es durch das musikalische Rahmenprogramm mit Paul Held am Klavier, das ebenfalls im Foyer stattfindet. Mit von der Partie sind auch Lindenhöfer Geschäfte wie z.b. die Confiserie Leiss und die Stephanien-Apotheke. Die avendi Senioren Service GmbH, die den Adventsmarkt veranstaltet, freut sich auf zahlreiche Besucher. (DS) FüR SiE hier vor ort MA-Lindenhof Almenhof Niederfeld Z BESTATTUNGSHAUS ZELLER Erledigung aller Formalitäten und Amtswege. Tag und Nacht dienstbereit auf allen Mannheimer Friedhöfen. Auf Wunsch Hausbesuche Erd- oder Feuerbestattung ab 890,- E zzgl. amtliche-+friedhofsgebühren Bestattungsvorsorge. Sterbegeldversicherung bis zum 85. Lebensjahr Waldstraße/Ecke Waldpforte Mannheim 06 21/ IMPRESSUM Herausgeber: Karlheinz Hauk und Marcel Junker GbR Auflage und Verteilung: Lindenhof aktuell wird kostenlos in einer Auflage von Exemplaren an alle erreichbaren Haushalte im Lindenhof, Almenhof und Niederfeld verteilt. Kontakt: Lindenhof aktuell Eichelsheimer Straße 15, Mannheim Telefon: 0621/ , 06203/ , Fax: 0621/ Internet: Spendenkonto: Lindenhof aktuell hilft und sagt Danke Kontonr.: , Blz.: , Dresdner Bank Die Ausgabe 10 - Dezember 2009 erscheint ab dem Redaktions- und Anzeigenschluss: 22. November 2009

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Willkommen. Die Wohn- und Pflegeeinrichtung liegt ruhig und doch zentrumsnah in Bad Camberg.

Willkommen. Die Wohn- und Pflegeeinrichtung liegt ruhig und doch zentrumsnah in Bad Camberg. In der Wohn- und Pflegeinrichtung Bad Camberg GmbH können Sie ein neues Zuhause, mit allen Leistungen einer modernen Pflegeeinrichtung, finden. In zwei Häusern bietet das Haus barrierefrei ausgestattete

Mehr

Das neue Haus Tabea: Ankommen. Sich willkommen fühlen. Zuhause sein.

Das neue Haus Tabea: Ankommen. Sich willkommen fühlen. Zuhause sein. Das neue Haus Tabea: Ankommen. Sich willkommen fühlen. Zuhause sein. Haus Tabea Horgen Neues Angebot Bewährte Werte Es war ein kühner Traum: Ein Zuhause für betagte und pflegebedürftige Menschen. Inspiriert

Mehr

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Reutlingen

Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Reutlingen Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Reutlingen 1 Grußwort Prälat Herr Dr. Rose Liebe Leserin, lieber Leser, mit der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Reutlingen

Mehr

WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES KINDERHAUSES WILMA

WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES KINDERHAUSES WILMA WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES KINDERHAUSES WILMA UND DEM HORT DER 56. GRUNDSCHULE. Beide Einrichtungen liegen im Dresdner Stadtteil Trachau. Unsere Aufgabe ist es, die Eltern bei der Erziehung Ihrer

Mehr

Die Anneke & Fritz-Wilhelm Pahl Familienstiftung startet den zweiten Neubau

Die Anneke & Fritz-Wilhelm Pahl Familienstiftung startet den zweiten Neubau PRESSEINFORMATION Die Anneke & Fritz-Wilhelm Pahl Familienstiftung startet den zweiten Neubau In diesen Tagen wurde nach den Plänen der Breithaupt Architekten mit den Bauarbeiten für ein zweites Wohnhaus

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Hilfe für Menschen. Pestalozzi-Stiftung Hamburg. Pestalozzi-Stiftung Hamburg Hilfe für Menschen seit 1847. Ja, ich will mehr erfahren

Hilfe für Menschen. Pestalozzi-Stiftung Hamburg. Pestalozzi-Stiftung Hamburg Hilfe für Menschen seit 1847. Ja, ich will mehr erfahren Impressum Herausgeber: Text: Siegfried Faßbinder Idee, Konzept und Layout: 2do Werbeagentur Kleine Seilerstraße 1 20359 Hamburg Tel.: 040/401 883-0 Fotoquellen:, aboutpixel.de, stock.xchng, Photocase.de

Mehr

Spenden helfen. Mehr geben. Immer. Für jeden.

Spenden helfen. Mehr geben. Immer. Für jeden. Spenden helfen Mehr geben. Immer. Für jeden. Auf eine geschlechterneutrale Schreibweise wurde zugunsten besserer Lesbarkeit verzichtet gemeint sind stets Frauen wie Männer. UMG Spenden helfen 03 Liebe

Mehr

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier. Hallo, Ihr Team der Selbsthilfeunterstützung im Ennepe-Ruhr-Kreis

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier. Hallo, Ihr Team der Selbsthilfeunterstützung im Ennepe-Ruhr-Kreis Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier. Borderline Selbsthilfegruppe Gevelsberg freut sich über weitere Interessierte! Parkinsonerkrankung - Gründung einer Selbsthilfegruppe

Mehr

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Herausgeber: Gemeinde Aicha vorm Wald Kontakt: 08544/9630-0 E-mail: heindl@aichavormwald.de Homepage: www.aichavormwald.de A m t l i c h e N a c h r i c h t e

Mehr

Vollstationäre Pflegeeinrichtung Tagespflege Betreutes Wohnen Diakoniestation

Vollstationäre Pflegeeinrichtung Tagespflege Betreutes Wohnen Diakoniestation SENIORENZENTRUM KL RE WEIST Vollstationäre Pflegeeinrichtung Tagespflege Betreutes Wohnen Diakoniestation Vollstationäre Pflegeeinrichtung Das Seniorenpflegeheim Kläre Weist bietet ein gemütliches Zuhause

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Veranstaltungskalender Wolfenbüttel

Veranstaltungskalender Wolfenbüttel Michael Praetorius (1571/72-1621) - Leben und Werk des Wolfenbütteler Hofkapellmeisters und Komponisten Die Dauerausstellung besteht aus Bildtafeln mit knappen erläuternden Texten sowie drei Hörstationen.

Mehr

GUTE PFLEGE SUCHT GUTE MITARBEITER

GUTE PFLEGE SUCHT GUTE MITARBEITER GUTE PFLEGE SUCHT GUTE MITARBEITER WILLKOMMEN Ihr Arbeitgeber. Lernen Sie uns kennen. Wir freuen uns, dass Sie auf Kursana aufmerksam geworden sind. Unsere tägliche Aufgabe ist es, das Leben älterer Menschen

Mehr

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen Erlangen Seniorenzentrum Sophienstraße Betreutes Wohnen Der Umzug von weit her ist geschafft: Für Renate Schor beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Erlanger Seniorenzentrum Sophienstraße. Hier hat sich

Mehr

Gemeinsamer Spendenbericht der Stiftung Lebenshilfe Freising und Lebenshilfe Freising e. V. Familien bunt bewegt

Gemeinsamer Spendenbericht der Stiftung Lebenshilfe Freising und Lebenshilfe Freising e. V. Familien bunt bewegt Gemeinsamer Spendenbericht der Stiftung Lebenshilfe Freising und Lebenshilfe Freising e. V. Familien bunt bewegt Christine Gediga Referentin Fundraising Stand: 20.7.15 Lebenshilfe Freising 08161-48 30

Mehr

Presseinformation SaarLB und ihre Mitarbeiter unterstützen soziale Projekte Spenden von 7.700 Euro an regionale Einrichtungen

Presseinformation SaarLB und ihre Mitarbeiter unterstützen soziale Projekte Spenden von 7.700 Euro an regionale Einrichtungen Presseinformation SaarLB und ihre Mitarbeiter unterstützen soziale Projekte Spenden von 7.700 Euro an regionale Einrichtungen Saarbrücken, 06.02.2014. Anlässlich des Weihnachtsfestes sammeln die Mitarbeiterinnen

Mehr

Familienzentrum St. Gerburgis

Familienzentrum St. Gerburgis Familienzentrum St. Gerburgis Elterninformationen Mai - Juli 2016 Liebe Eltern, wie Ihnen sicherlich schon aufgefallen ist, fehle ich seit einigen Wochen im Zwergenland. Vielleicht sind auch schon ein

Mehr

Stiften. Ein Geschenk für alle Zeit. Caritas-Stiftung für die Region Konstanz

Stiften. Ein Geschenk für alle Zeit. Caritas-Stiftung für die Region Konstanz Stiften Ein Geschenk für alle Zeit. Caritas-Stiftung für die Region Konstanz Vorwort Es gibt zahlreiche Gründe, weshalb Frauen und Männer in der etwas 1000-jährigen europäischen Stiftungsgeschichte zu

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Spatenstich: Peter Jordan-Schule / Gleisbergschule. Schaffen einen weiteren starken Inklusionsstandort Zeit der Provisorien nimmt für Schule ein Ende

Spatenstich: Peter Jordan-Schule / Gleisbergschule. Schaffen einen weiteren starken Inklusionsstandort Zeit der Provisorien nimmt für Schule ein Ende Pressemitteilung 16.10.2015 Spatenstich: Peter Jordan-Schule / Gleisbergschule Schaffen einen weiteren starken Inklusionsstandort Zeit der Provisorien nimmt für Schule ein Ende Zusammenführung beider Schulen

Mehr

Leseprojektwoche an der Grundschule Kumhausen 2010

Leseprojektwoche an der Grundschule Kumhausen 2010 Grundschule Kumhausen Leseprojektwoche an der Grundschule Kumhausen 2010 Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie. (James Daniel) Kumhausen sucht die Lesestars (Lesewettbewerb mit Antolin)

Mehr

Newsletter Metropolregion Nürnberg

Newsletter Metropolregion Nürnberg Newsletter Metropolregion Nürnberg Ausgabe 12/2010 Zusammenarbeit Arbeit durch Management/PATENMODELL und IHK für Oberfranken Verfasser: Alfons Lindner Wilhelm-Pitz-Str. 1 95448 Bayreuth 0921 181560 patenmodell.lindneralfons@vivento.de

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Betreutes Wohnen. Die Checkliste für Ihre Besichtigungen. Adresse der Einrichtung: 1. Wartezeit Ja Weiß nicht Nein. 2. Der Standort Ja Weiß nicht Nein

Betreutes Wohnen. Die Checkliste für Ihre Besichtigungen. Adresse der Einrichtung: 1. Wartezeit Ja Weiß nicht Nein. 2. Der Standort Ja Weiß nicht Nein Die Checkliste für Ihre Besichtigungen Nutzen Sie diese Checkliste als Leitfaden für die Besichtigung einer Einrichtung. Mit Hilfe der Checkliste können Sie Informationen über den Standort, die Einrichtung

Mehr

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie!

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie! für Elsdorf Grengel Libur Lind Urbach Katholisches Familienzentrum Wahn Christus König Wahnheide Raum für Familie! Aktuelle Angebote 2014 Erziehung und Förderung Familienbildung Seelsorge Beratung Integration

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Sozialverband VdK - Kreisverband Bergisch- Land

Sozialverband VdK - Kreisverband Bergisch- Land Sozialverband VdK - Kreisverband Bergisch- Land URL dieser Seite: http://vdk.de/kv-bergisch-land/id108780 Sie befinden sich hier: Startseite > VdK - Kreisverband - Aktuell > Rückblick auf Aktivitäten des

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Stiftung Lebenshilfe Ost-Vest

Stiftung Lebenshilfe Ost-Vest S t if tu n g L e b e i nsh lf e s O -V t t s e Stiftung Lebenshilfe Ost-Vest Partnerstiftung der Bürgerstiftung EmscherLippe-Land Lebenshilfe Castrop-Rauxel, Datteln, Oer-Erkenschwick, Waltrop e. V. Inhalt

Mehr

OB-WAHL AM 6. JULI 2014 MATTHIAS KLOPFER

OB-WAHL AM 6. JULI 2014 MATTHIAS KLOPFER OB-WAHL AM 6. JULI 2014 UNSER OB MATTHIAS KLOPFER Liebe Schorndorferinnen, liebe Schorndorfer, Ich schätze unseren OB sehr, weil er so offen ist. Arnold Kumordzie (47), Grafikdesigner und Künstler unglaublich,

Mehr

Sich bewegen, um etwas zu bewegen!

Sich bewegen, um etwas zu bewegen! Drei Spendenprojekte zur Auswahl! Sich bewegen, um etwas zu bewegen! Die bundesweite Schul- und Spendenaktion geht mit neuen Ideen an den Start. Mit Kinder laufen für Kinder werden Sie Teil dieser seit

Mehr

Collegium Bernardi. Tag der offenen Tür Freitag, 18.01.2013 13.00 17.00 Uhr

Collegium Bernardi. Tag der offenen Tür Freitag, 18.01.2013 13.00 17.00 Uhr Collegium Bernardi Privates Gymnasium und Internat Mehrerau Tag der offenen Tür Freitag, 18.01.2013 13.00 17.00 Uhr Bildung plus Betreuung gibt Zukunft. Das ist die Erfolgsformel im Collegium Bernardi.

Mehr

Produktinformation für die Vertriebspartner der DFV

Produktinformation für die Vertriebspartner der DFV Produktinformation für die Vertriebspartner der DFV DFV-Verkaufsname DFV-DeutschlandPflege Produktschlüssel-Nr. (PSN) 30007 Produktversions-Nr. (PVN) 03 1. Produktdetails Berechnung des Eintrittsalters

Mehr

Mehr als gewohnt mehr Lebensraum

Mehr als gewohnt mehr Lebensraum Residenz Freiburg Mehr als gewohnt mehr Lebensraum Unsere Pro Seniore Residenz befindet sich im Westen der Universitätsstadt Freiburg, im neu entstandenen, attraktiven Stadtteil Rieselfeld. Das Haus liegt

Mehr

November 2008. Reportagen der Innovationsagentur Stadtumbau NRW

November 2008. Reportagen der Innovationsagentur Stadtumbau NRW Reportagen der Innovationsagentur November 2008 Stadtteilmanagement Velbert Nordstadt Eröffnung des Stadtteilbüros Velber t Nordstadt Reportagen der Innovationsagentur Stadtumbau NRW Stadtteilmanagement

Mehr

Förderzentrum am Arrenberg

Förderzentrum am Arrenberg Förderzentrum am Arrenberg Wir fördern Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf ihrem Weg zur Selbstbestimmung, Eigenständigkeit und sozialer Kompetenz. Wir unterstützen Menschen mit Behinderung und chronischer

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 3. bis 6. März 2016 Herzlich willkommen zur WOHGA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Wir machen den Frühling sichtbar und spürbar. Das

Mehr

Der Ort. Die Idee. Das Projekt

Der Ort. Die Idee. Das Projekt WohnBau GENOSSENSCHAFT WarmBÄCHLI Der Ort Auf dem Areal der ehemaligen Kehrichtverbrennungsanlage entstehen in den nächsten Jahren 250 Wohnungen. Davon werden gemäss Beschluss des Stadtrates mindestens

Mehr

Wir helfen Ihnen, Hilfe zu finden

Wir helfen Ihnen, Hilfe zu finden Netzwerk Angst und Depressionen Wir helfen Ihnen, Hilfe zu finden Beratung, Behandlung und Selbsthilfe im Kreis Minden-Lübbecke > Hilfe finden im Kreis Minden-Lübbecke 3 Das Netzwerk Angst und Depressionen

Mehr

STADTMARKETING SCHROBENHAUSEN eg

STADTMARKETING SCHROBENHAUSEN eg STADTMARKETING SCHROBENHAUSEN eg Liebe Mitglieder, liebe Leser, 28.02.2014 mit diesem Schreiben erhalten Sie den zweiten Newsletter der Stadtmarketing Schrobenhausen eg im Jahr 2014. Vorab eine kurze Übersicht

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

a) Job bei Karstadt b) Jobs für die Semesterferien bei Randstad Deutschland GmbH & Co. KG

a) Job bei Karstadt b) Jobs für die Semesterferien bei Randstad Deutschland GmbH & Co. KG Liebe Studierende! Hoffentlich haben wir das endlose April-Wetter endlich hinter uns gelassen und können in den Sommer starten. Zum Beginn der neuen Woche haben wir im Newsletter Folgendes für euch: 1.

Mehr

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Vortrags- und Gesprächsreihe 2012 Inhalt 1 Vorwort 2 Programm 4.05.2012 Wohnen mit Hilfe Wohnpartnerschaften für Jung und Alt 4 23.05.2012 Privat organisierte

Mehr

Zuhause sein. Dr. Alfred Neff Seniorendomizil. Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen im. Bretten. Betreutes Wohnen bei der AWO heißt...

Zuhause sein. Dr. Alfred Neff Seniorendomizil. Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen im. Bretten. Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen im Dr. Alfred Neff Seniorendomizil Bretten Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Provisionsfreie Vermietung: Kaiserstraße 63 76646 Bruchsal Telefon

Mehr

TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE

TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE Dienstag, 11. Oktober 2011, 19.30Uhr im Rathausfoyer Aalen eine Kurzpräsentation der Knallerbsen Im Rahmen der Veranstaltung "Arbeit für Menschen mit Behinderungen"

Mehr

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf SIP - Station für internationale Patienten. Martinistraße 52 20246 Hamburg

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf SIP - Station für internationale Patienten. Martinistraße 52 20246 Hamburg Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf SIP - Station für internationale Patienten Martinistraße 52 20246 Hamburg Telefon: 040 / 7410 54153 Fax: 040 / 7410 52 989 Homepage: E-Mail: d.perlick@uke.de Ansprechpartner/-in:

Mehr

Anbieter und Ort der Tätigkeit Altenzentrum Goldbach, Bahnhofstr., Ochsenhausen

Anbieter und Ort der Tätigkeit Altenzentrum Goldbach, Bahnhofstr., Ochsenhausen Altenzentrum Goldbach, Bahnhofstr., Ochsenhausen Spaziergänge mit Rollstuhlfahrern (Bewohner) im Stadtbereich Bei schönem Wetter jeden Mittwoch um 13:30, 1 Stunde Keine Wir gehen in kleinen Gruppen, Treffpunkt

Mehr

Warum würde ich mein Kind wieder an dieser Schule einschulen:

Warum würde ich mein Kind wieder an dieser Schule einschulen: Warum würde ich mein Kind wieder an dieser Schule einschulen: Unser Kind fühlt sich wohl, seine Belange werden erhört und wir finden, es lernt gut und viel (1-1) Wir sind sehr zufrieden! (1-4) Das altersübergreifende

Mehr

Hilfe bei Mietzinsrückstand

Hilfe bei Mietzinsrückstand Hilfe bei Mietzinsrückstand Hilfe bei finanziellen Schwierigkeiten Wegweiser aus dem Mietzinsrückstand Die Gründe für einen Mietzinsrückstand können sehr unterschiedlich sein. Wichtig ist, dass dieser

Mehr

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 4/5 2015 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 1. Ausgabe Oktober 2012 Liebe Leser! Es ist vollbracht! Dies ist die erste Ausgabe unserer Pflegedienst-Zeitung. Das ProVita-Getuschel erscheint alle 3 Monate und

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Diakonie Sozialstation. Zu Hause gut umsorgt. Ambulante Kranken- und Altenpflege Häusliche Krankenpflege Mobile Dienste Essen auf Rädern

Diakonie Sozialstation. Zu Hause gut umsorgt. Ambulante Kranken- und Altenpflege Häusliche Krankenpflege Mobile Dienste Essen auf Rädern Diakonie Sozialstation Zu Hause gut umsorgt Ambulante Kranken- und Altenpflege Häusliche Krankenpflege Mobile Dienste Essen auf Rädern Diakonie Sozialstation Lebensfreude schenken Das Alter bringt nicht

Mehr

Das neue Kulturhaus Eppendorf im Zentrum martini44. Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende

Das neue Kulturhaus Eppendorf im Zentrum martini44. Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende Das neue Kulturhaus Eppendorf im Zentrum martini44 Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende Das Quartier um die Martinistraße steht seit mehr als einem Jahrhundert für ein gemeinschaftliches Miteinander.

Mehr

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten Seniorenwohnanlage in Karlsdorf-Neuthard Seniorenwohnanlage Am Baumgarten mit Seniorenhaus St. Elisabeth, Tagespflege, Betreutem Wohnen Behaglich leben und wohnen Am Baumgarten Die familiäre Seniorenwohnanlage

Mehr

Fortbildungsbündnis Pro Ehrenamt Fortbildungsangebote für Engagierte -2016-

Fortbildungsbündnis Pro Ehrenamt Fortbildungsangebote für Engagierte -2016- Fortbildungsbündnis Pro Ehrenamt Fortbildungsangebote für Engagierte -2016- Liebe Leserinnen und Leser, ehrenamtliches, freiwilliges Engagement ist in bislang unbekannter Form und Anzahl durch die Herausforderungen,

Mehr

2. Fundraising-Festival. Fakten. Die MISCHUNG macht s!

2. Fundraising-Festival. Fakten. Die MISCHUNG macht s! 2. Fundraising-Festival der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers Samstag 18. Juni 2016 im Stephansstift Hannover Einladung an ehrenamtliche und berufliche Fundraiserinnen und Fundraiser, Stiftungsaktive

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

MDK-Transparenzberichte mit Spitzenbewertungen für Altenpflegeheime Mannheim GmbH

MDK-Transparenzberichte mit Spitzenbewertungen für Altenpflegeheime Mannheim GmbH Informationen für Medienvertreter 26.01.2010 MDK-Transparenzberichte mit Spitzenbewertungen für Altenpflegeheime Mannheim GmbH Pressegespräch Dienstag, 26. Januar 2010, 11 Uhr Pauline-Maier-Haus (Cafeteria)

Mehr

Stiftung PASSAGGIO Geschäftsbericht 2009

Stiftung PASSAGGIO Geschäftsbericht 2009 Stiftung PASSAGGIO Geschäftsbericht 2009 Das Betriebsjahr 2009 stand ganz im Zeichen der Umwandlung des Rechtskleides. Aus PASSAGGIO AG wurde die Stiftung PASSAGGIO. Im Februar 1999 wurde PASSAGGIO als

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Wir geben Halt! Anonym, kostenlos, 365 Tage im Jahr. jugendnotmail.de Online-Beratung für Kinder und Jugendliche durch Experten

Wir geben Halt! Anonym, kostenlos, 365 Tage im Jahr. jugendnotmail.de Online-Beratung für Kinder und Jugendliche durch Experten Wir geben Halt! Anonym, kostenlos, 365 Tage im Jahr. jugendnotmail.de Online-Beratung für Kinder und Jugendliche durch Experten Team der Geschäftstelle von JugendNotmail Wenn es nicht mehr weitergeht An

Mehr

Haus CERES 1. Wachkomawohngemeinschaft in BaWÜ

Haus CERES 1. Wachkomawohngemeinschaft in BaWÜ Haus CERES 1. Wachkomawohngemeinschaft in BaWÜ Selbstbestimmung trotz Hilfe- und Pflegebedarf Fachtagung, Plochingen am 25.November 2013 Annette Saur 1. Vorsitzende/Geschäftsführerin des CERES e.v. N E

Mehr

Serviceorientierung im Krankenhaus als Wettbewerbsfaktor. Servicemomente Die Erwartungen des Patienten

Serviceorientierung im Krankenhaus als Wettbewerbsfaktor. Servicemomente Die Erwartungen des Patienten Serviceorientierung im Krankenhaus als Wettbewerbsfaktor Servicemomente Die Erwartungen des Patienten Agenda Patient vs. Kunde Sichtweisen des Patienten Was ist Kundenzufriedenheit? Die Maslowsche Bedürfnis

Mehr

Gesellschaft selbst gestalten

Gesellschaft selbst gestalten Gesellschaft selbst gestalten Als Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt wollen wir uns für die Menschen Die Idee in Sendenhorst und Albersloh starkmachen. Denn wir alle sind mitverantwortlich für die Gesellschaft,

Mehr

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4 SPRACHEN Gebührenordnung Sprachkurse Ein Sprachkurs kostet, soweit im Programm nicht anders angegeben, bei einer Mindestbelegung von 10 Teilnehmern (TN) je Kurs 10 TN 15 Abenden 12 Abende 10 Abende 60.-

Mehr

Seniorenarbeit Wels Diakoniewerk Oberösterreich. Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at

Seniorenarbeit Wels Diakoniewerk Oberösterreich. Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at Seniorenarbeit Wels Diakoniewerk Oberösterreich Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at Angebote für SeniorInnen in Wels Jeder Mensch soll sein Leben möglichst

Mehr

Senioren-WG Lüttringhausen

Senioren-WG Lüttringhausen Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust. Ernst Ferstl Senioren-WG Lüttringhausen Das Leben im Alter in Wohngemeinschaften aktiv gestalten. In den Tillmanns schen Häusern in Remscheid-Lüttringhausen.

Mehr

GEBEN SIE IHREM LEBENSWERK EINEN NAMEN: IHREN EIGENEN!

GEBEN SIE IHREM LEBENSWERK EINEN NAMEN: IHREN EIGENEN! GEBEN SIE IHREM LEBENSWERK EINEN NAMEN: IHREN EIGENEN! Gründen Sie Ihre eigene Treuhandstiftung! Geben Sie Ihrem Lebenswerk eine Zukunft! Die CaritasStitftung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart hat als

Mehr

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Montag 10-12 Uhr Café und Musik (Tagesstätte) Neue Arbeit gemeinsames Singen und Klönen Seminarraum 14-17 Uhr Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln 15-17 Uhr Rat und Sprechstunde

Mehr

Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg

Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg Die Klinik Lindenegg ist ein zentral gelegenes Miteinander Pflegewohnheim, welches auch für erwachsene Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen

Mehr

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU

SPARKASSE HOHENLOHEKREIS PRESSEINFORMATION VOM 1. SEPTEMBER 2015 36. NEUWAGENMARKT IN KÜNZELSAU 36. Neuwagenmarkt lockt mit neuesten Modellen und attraktivem Begleitprogramm in die Künzelsauer Innenstadt Autoschau auf dem Künzelsauer Neuwagenmarkt Am 10. und 11. Oktober 2015 wird die Kreisstadt Künzelsau

Mehr

STIFTUNG ZAHNÄRZTE OHNE GRENZEN DENTISTS WITHOUT LIMITS FOUNDATION - DWLF -

STIFTUNG ZAHNÄRZTE OHNE GRENZEN DENTISTS WITHOUT LIMITS FOUNDATION - DWLF - DENTISTS WITHOUT LIMITS FOUNDATION - DWLF - Die Stiftung ist als gemeinnützig und mildtätig anerkannt DWLF-Newsletter I/2015 Der DWLF-Newsletter erscheint alle drei Monate und wird per E-Mail versandt.

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

DR.-VÖHRINGER-HEIM NÜRTINGEN

DR.-VÖHRINGER-HEIM NÜRTINGEN DR.-VÖHRINGER-HEIM NÜRTINGEN Pflegeheim mit Hausgemeinschaftskonzeption Kurzzeitpflege, Tagespflege In der Heimat zu Hause sein Seit mehr als fünf Jahrzehnten ist das Dr.-Vöhringer-Heim im Nürtinger Stadtteil

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

FÖRDERN, WAS UNS AM HERZEN LIEGT - GEMEINSAM! Förderverein des Universitären Herzzentrums Hamburg e. V.

FÖRDERN, WAS UNS AM HERZEN LIEGT - GEMEINSAM! Förderverein des Universitären Herzzentrums Hamburg e. V. FÖRDERN, WAS UNS AM HERZEN LIEGT - GEMEINSAM! Förderverein des Universitären Herzzentrums Hamburg e. V. HERAUSFORDERUNG ERSTEN RANGES: HERZKRANKHEITEN. Herzkrankheiten gehören zu den Geißeln unserer Zeit.

Mehr

Für Ihre Freiräume im Alltag!

Für Ihre Freiräume im Alltag! Für Ihre Freiräume im Alltag! Wer sich heute freuen kann, sollte nicht bis morgen warten. (Deutsches Sprichwort) 2 Mit unserem Angebot können Sie sich freuen. Auf Entlastung im Alltag und mehr Zeit für

Mehr

S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis

S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis April 2013 Hier die Aufstiegs-Damen30 von 2012: Claudia mit Nachwuchs, Bettina Kops, Andrea Hesse, Birgit, Bettina Küppers, Marion und Andrea Engel

Mehr

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Hamberger ehrte Sieger des Wettbewerbs Praxisnahe Projektarbeit Stephanskirchen Hannover, Moskau, Shanghai: Die Parkettmarke

Mehr

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht richt Gut gestartet: Kuhstall-Runde jeden 1. Mittwoch im Monat im Stüberl Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 30.01.2010: Ammersrichter

Mehr

elmex SENSITIVE PROFESSIONAL.

elmex SENSITIVE PROFESSIONAL. elmex SENSITIVE PROFESSIONAL. Medizinische Zahnpasta für sofortige und langanhaltende Schmerzlinderung. Eine Markenjury-Aktion für Leserinnen und Leser von Liebes Markenjury-Mitglied! Wissenswertes zum

Mehr

Einbruchschutz, der sich doppelt auszahlt

Einbruchschutz, der sich doppelt auszahlt Einbruchschutz, der sich doppelt auszahlt Staatliche Fördergelder für Ihre Sicherheit Entwicklung Wohnungseinbruchsfälle 149.500 144.117 132.595 152.123 167.136 2011 2012 2013 2014 2015 Quelle: Polizeiliche

Mehr

LÖSUNGSANSÄTZE UND LEITBILD

LÖSUNGSANSÄTZE UND LEITBILD LÖSUNGSANSÄTZE UND LEITBILD PROBLEM BROT Recherchen ergaben, dass bis zu 30% der sechs bis zehn jährigen Schüler an Grundschulen während des Unterrichts an akutem Hunger leiden. Sie kommen ohne Frühstück,

Mehr

Lernen an der Universität

Lernen an der Universität Lernen an der Universität Studieren und Lernen das gehört zusammen. Doch wie organisiert man sein Studium und das Lernen am besten? Besonders ausländische Studenten müssen ihre eigenen Methoden in einem

Mehr

Qualitätsmanagement Handbuch. Einzug in eine stationäre Pflegeeinrichtung. für Sie zusammengestellt vom Seniorenzentrum Bargteheide.

Qualitätsmanagement Handbuch. Einzug in eine stationäre Pflegeeinrichtung. für Sie zusammengestellt vom Seniorenzentrum Bargteheide. Einzug in eine stationäre Pflegeeinrichtung für Sie zusammengestellt vom Seniorenzentrum Bargteheide Leitfaden Falls Sie weitere Informationen wünschen und sich individuell zum Thema Seniorenzentrum Bargteheide

Mehr

Die Geburt meines Kindes

Die Geburt meines Kindes Die Geburt meines Kindes Liebe Eltern! Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Entbindung im Krankenhaus Dornbirn. Die Geburt ist ein bedeutendes Erlebnis für Sie und das Baby. Deshalb stehen Sie beide

Mehr

Modernes Wohnen aus Tradition. Informieren Fortbilden Austauschen. Veranstaltungsreihe. Termine. Januar bis Juli 2016 + Ausblick

Modernes Wohnen aus Tradition. Informieren Fortbilden Austauschen. Veranstaltungsreihe. Termine. Januar bis Juli 2016 + Ausblick Modernes Wohnen aus Tradition Informieren Fortbilden Austauschen Veranstaltungsreihe! Termine Januar bis Juli 2016 + Ausblick 16 Feb Di Zusammen erfolgreich im Quartier 21.00 Uhr Die Zusammenarbeit von

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Diagnose was Krebs nun? Diagnose Krebs. Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige

Diagnose was Krebs nun? Diagnose Krebs. Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige einfach da, wenns schwierig wird Diagnose Krebs Diagnose was Krebs nun? was nun? Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige Leistungen der Krebsliga Zürich für Betroffene und Angehörige

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Veranstaltungen in Coburg

Veranstaltungen in Coburg Veranstaltungen in Coburg Filter-Kriterien: Zeitraum: 15.06.2016 + 30 Tage (Systemvorgabe) Kategorien: 1 Mittwoch, 15. Juni Donnerstag, 16. Juni Freitag, 17. Juni Samstag, 18. Juni Sonntag, 19. Juni 14:30

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus

Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid. Seniorentreff im Bürgerhaus. Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr. Frühschoppen im Bürgerhaus Ellscheda Nr. 189 März 2016 Dorfschell Mitteilungen für die Ortsgemeinde Ellscheid Seniorentreff im Bürgerhaus Donnerstag, 3. März 2016, 15.00 Uhr Frühschoppen im Bürgerhaus Sonntag, 6. März 2016, 10.30

Mehr