MESSEKATALOG. 16. Bauen+Wohnen Messe Luzern. Messe Luzern. Hallenplan auf den. 2. bis 5. Oktober 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MESSEKATALOG. 16. Bauen+Wohnen Messe Luzern. Messe Luzern. www.bauen-wohnen.ch. Hallenplan auf den. 2. bis 5. Oktober 2014"

Transkript

1 MESSEKATALOG 16. Bauen+Wohnen Messe Luzern Hallenplan auf den Seiten 12/13 Messe Luzern 2. bis 5. Oktober Beilage vom 28. September 2014

2 Messekatalog Bauen + Wohnen Luzern <wm>10cfxkkw6ambafwbpr7o9tt6wkdq2c4deezf0vbicyn2mkcn2wvu59syysta6vkimhxrxphkkwpmyhxdazi1kg_frhxlylgcba3mfa7vn6aibtckxlaaaa</wm> <wm>10casnsjy0mday1tuzntyynwia_x7oxg8aaaa=</wm> <wm>10cfxkkw6aqawfwboxea8f2qws4aic4deezf0vcq4xbta1voezl9ux7evafbhd0liebisuwzu6ftq7gdbrlm6u-p1tvucyaxjijd23pdl-qsalzmaaaa</wm> <wm>10casnsjy0mday1tuznbiwmqqanf7bwq8aaaa=</wm> <wm>10cfwkmq6aibaexwtzpe4oiqwhixbgnszy-_9ktlpyzdyzvvel-la27wh7jsaw3asmvuqk6lyvftp8yjyculczqnn11weijioptwnigtymucain3et03_zdvcgaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mday1tuzntiwnqeaq2qjpg8aaaa=</wm> Besuchen Sie uns an der Bauen + Wohnen in Luzern und lassen Sie sich in die Welt der Bodenbeläge entführen Wir freuen uns auf Sie Bodenbeläge aus Holz, Textilien, Kunststoffen, Sockelleisten, Lattenverschläge KOBELT AG Staatsstr Marbach Pilgerstr Baden-Dättwil Info & Beratung: Dietrich Deppeler Beratender Architekt Hausträume in höchster Qualität. Hausidee: Alico Spiller AG Spiller AG Spiller AG Horwerstrasse 133 Buchenhagstrasse 1 Bürenstrasse 14a 6010 Kriens 8156 Oberhasli 3053 Lätti Tel Tel Tel Fax Fax Fax Bild-Quelle: Bauwerk Parkett AG Besuchen Sie uns in der Halle 1 Stand-Nr. E 35 Intelligent sein mit infraswiss ecomib dezentrales Heizsystem betrieben mit 100% erneuerbarer Energie Alles aus einer Hand- von infraswiss AG als Mitglied einer schweizerischen Unternehmergruppe die sich auf die Beratung, Konzeption und Installation von intelligenten, anwesenheitsorientierten dezentralen Heizsystemen spezialisiert hat. Beispielbilder (geschlossen/offen) Synco TMliving-Zentralsteuerung komplett speziell zum effizienten Steuern und Regeln von Einzelraumheizsystemen Wohnungszentrale Raumfühler Intelligente anwesenheitsorientierte dezentrale Heizsysteme zeichnen sich aus 1. durch eine 20-30% Einsparung der Investitionen für ein Heizsystem 2. durch ein breites Einsatzgebiet bei Neu- wie auch in Sanierungsbauten. 3. durch problemloses anpassen an flexible Raumkonzepte und veränderte Raumnutzungen 4. Kann mit 100% erneuerbarer Energie betrieben werden 5. durch eine 38 bis 52% Energieeinsparung verglichen mit der SIA Norm 380/1 infraswiss AG Industriestrasse Oberbuchsiten Tel. +41 (0) Halle 2 / Stand E12 Fachvorträge: Halle 1 / Forum 2 Do Fr

3 28. September 2014 / Nr. 39 BAUEN UND WOHNEN 3 EDITORIAL Glanzvoller Auftritt Auf die Messe Bauen + Wohnen freue ich mich in diesem Jahr aus mehreren Gründen ganz besonders. Die Luzerner Allmend erstrahlt in neuem Glanz. Mit dem Stadion, der unterirdisch geführten Zentralbahn, dem grossen Vorplatz und nicht zuletzt den modernen Messehallen überzeugt die Allmend die Besucherinnen und Besucher. Es strahlt aber auch auf dem Dach. Auf der Messe wurde inzwischen die grösste Solaranlage der Stadt Luzern installiert. Da ich mein Jahr als Regierungspräsident unter das Motto «Solarjahr 2014» gestellt habe, wurde das offizielle Regierungsfoto auf diesem Dach geschossen. Dies ist auch ein Bekenntnis der Luzerner Regierung zur Solarenergie, zu erneuerbaren Energien und zu mehr Energieeffizienz. Diese Themen sollen Sie auch beim Besuch der Messe Bauen + Wohnen begleiten. Welche Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz gibt es? Wie kann ich Energie und damit Geld sparen? Was kann ich zur Energiewende beitragen? Die qualifizierten Ausstellerinnen und Aussteller beraten Sie gerne in diesen Fragen. Ein besonderer Höhepunkt während der Messe bildet die Verleihung des 24. Schweizerischen Solarpreises am 3. Oktober. Es freut mich, dass diese Veranstaltung im «Solarjahr 2014» in Luzern durchgeführt wird. Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen werden dabei für ihre innovativen Lösungen im Bereich der Solarenergie geehrt. Ich wünsche den Ausstellerinnen und Ausstellern eine erfolgreiche Messe und den Besucherinnen und Besuchern viele neue Ideen und spannende Begegnungen. Machen Sie sich ein Bild vom neuen, strahlenden Messeplatz Luzern, und freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche Messe. Robert Küng, Regierungspräsident Messedauer: Oktober 2014 Öffnungszeiten: Donnerstag Sonntag, Uhr Eintrittspreise: Erwachsene Fr. 12., Lernende, Studenten, AHV- Bezüger Fr. 7., Kinder bis 16 Jahre in Begleitung Erwachsener gratis. Sonderschauen: Badewelten, Halle 4; Energie, Solar und Energieforum, Halle 2; Eigenheim Messe, Halle 1; Schaugärten, Halle 1; Pro-Renova, Halle 1; Feng Shui, Halle 1. Gratis Fachvorträge und Verleihung 24. Schweizer Solarpreis im Forum. 16. Messe für Bauen, Wohnen und Garten Messe Luzern Kulinarisches: Restaurants im Foyer (Selbstbedienung und Kaffeebar), Halle 1 und Halle 3, Verpflegungsstände im Freigelände. S 4/S 5 ab Bahnhof Luzern bis Haltestelle «Allmend/Messe». Luzern Bahnhof ab: xx.12 / xx.27 / xx.42 / xx.57. Fahrzeit 2 Minuten. Autobahnausfahrt Luzern-Horw, Signalisation Allmend/Messe. Messe-Infos: Veranstalter: INHALT SOLAR Preisübergabe Die Verleihung des Solarpreises findet erstmals an der Messe Bauen + Wohnen statt. 4 BERATUNG Vorträge Fachvorträge und Seminare sind kostenlos in Halle 1, Forum 2 und im Energieforum Halle 2, Stand A 45 7 BADKULTUR Trends In der Sonderschau Badewelten in Halle 4 ist die Kollektion führender Marken zu sehen. 11 Bild Titelseite: marty häuser Impressum Beilage «Bauen + Wohnen» in der «Zentralschweiz am Sonntag» vom 28. September Herausgeberin: Neue Luzerner Zeitung AG, Verleger Erwin Bachmann, Präsident des Verwaltungsrates LZ Medien, ch Verlag: Jürg Weber, Geschäfts- und Verlagsleiter, Ueli Kaltenrieder, Leiter Lesermarkt, Bruno Hegglin, Leiter Werbemarkt, Maihofstrasse 76, 6002 Luzern, Telefon Konzept/Layout/Redaktion: Verlagsredaktion (Marlis Jungo). Produktion: Loris Succo (Titelseite), Repro NLZ (Bildbearbeitung). Inserate: Publicitas AG, Maihofstrasse 76, 6002 Luzern, Telefon , Anzeigenleitung: Edi Lindegger.

4 4 BAUEN UND WOHNEN 28. September 2014 / Nr. 39 Preisübergabe und Sonderschau Der Solarpreis wurde dreimal an der Messe Bauen & Modernisieren in Zürich verliehen. Am 3. Oktober findet der Anlass im Rahmen von Bauen + Wohnen in Luzern statt. Messeleiter Marco Biland sagt, warum. Agnes Heimgartner Wer brachte den Solarpreis 2014 nach Luzern? Marco Biland: Gemeinsam mit Regierungsrat Robert Küng, Rudolf Baumann-Hauser als damaligem Fachleiter Energie beim Kanton Luzern und den ZT Fachmessen hat sich die Idee entwickelt, den Solarpreis in die Zentralschweiz zu bringen. Da wir von unserer Messe Bauen & Modernisieren in Zürich mit drei Durchführungen bereits Erfahrung hatten, lag die Messe Bauen + Wohnen als Veranstaltungsort nahe. «Das Thema energieeffizientes Bauen und Modernisieren wird uns noch viele Jahrzehnte beschäftigen. Eine Baumesse ist die beste Plattform, um dieses Wissen zu vermitteln.» MARCO BILAND, MESSELEITER BAUEN + WOHNEN, GESCHÄFTSFÜHRER ZT FACHMESSEN AG Wie ging es weiter? Biland: Da die Luzerner Regierung Solarpreisverleihung 2009 an der Schweizer Messe Bauen & Modernisieren in Zürich im Beisein von Frau Bundesrätin Eveline Widmer- Schlumpf. sehr daran interessiert war, aber keine Vorfinanzierung leisten konnte, wurden lokale Sponsoren aus der Zentralschweizer Wirtschaft wie Affentranger Bau AG, Berger + Frank Architekten, BE Netz, SIGA, Luzerner Kantonalbank, Leuenberger Architekten und EWL angefragt. Rasch entwickelte sich eine positive Eigendynamik, sodass eine um die andere Sponsorenzusage kam. Was bedeutet der Event für Luzern? Biland: Bauen + Wohnen ist seit vielen Jahren die wichtigste Baumesse der Zentralschweiz. Sie ist mit ihren neuen Messehallen optimaler Austragungsort des Solarpreises. Dieser nationale Anlass ist im Luzerner Solarjahr 2014 eine Bereicherung und eine grosse Ehre für die Stadt und den Kanton Luzern sowie den Messeplatz. Wo wird Solarenergie an der Bauen + Wohnen gezeigt? Biland: Was eine innovative Solaranlage ist und wo sich der Einbau lohnt, macht die Messe den Besuchern zugänglich. So zeigt die Sonderschau Energie den Energiestadt-Film sowie die Solarkataster der Kantone Luzern und Zug. Auf diesem Kataster sieht man sein Haus und erfährt, wie viel Sonnenstrom auf der eigenen Dachfläche pro Jahr geerntet werden könnte. Ein Blick in die Zukunft? Biland: Baumessen sind aktueller denn je, denn sie bieten Innovationen zum Anfassen. Eigenheimbesitzer, zukünftige Bauherrschaften und Architekten schätzen das riesige Angebot rund ums Bauen und Renovieren. Wir freuen uns speziell, unser Engagement für nachhaltiges Bauen ab 2015 mit der Bau + Energie als bewährter Fachmesse neu auch in Bern weiterzuführen. Programm Solarpreis Die 24. Schweizer Solarpreisverleihung wird am 3. Oktober um 10 Uhr durch Robert Küng, Regierungspräsident des Kantons Luzern, Marco Biland und der Solar Agentur Schweiz eröffnet. Am Vormittag werden die Solarpreise der Kategorien Persönlichkeiten und Institutionen, Energieanlagen, Neubauten, Sanierungen und der mit 5000 Franken dotierte HEV- Schweiz-Sondersolarpreis vergeben. Die Besucherinnen und Besucher erfahren von den Solarpreispionieren, wie der neuste Stand der Technik im Gebäudebereich aussieht. Ausserdem erwarten sie interessante Kurzreferate zum Thema der Verleihung: Plus-Energie-Bauten statt jährlich 10 Milliarden Franken für Energieimporte. Nach der Mittagspause zeigen Nationalrätin Nadine Masshardt, Jo Leinen (Mitglied des EU-Parlaments), Lord Norman Foster und Paul Kalkhoven (Foster + Partners, London) sowie Vertreterinnen und Vertretern von Hochschulen, Solarpreispartner und weitere Fachgrössen auf, warum Plus-Energie- Bauten der Schlüssel für die Energiewende sind. Um Uhr werden bereits zum 5. Mal die Plus-Energie-Bau-Solarpreise und Norman-Foster-Solar- Awards verliehen. 45 Jahre Firmengeschichte Die ZT Fachmessen AG gehört zu den grössten privaten Messeveranstaltern der Schweiz. Ihre zehn Fach- und Publikumsmessen mit über 2000 Ausstellern ziehen jährlich rund Besucherinnen und Besucher an. Der familiengeführte Betrieb mit heute 20 Mitarbeitenden konnte sich in 45 Jahren auf die Organisation von Baumessen für Hauseigentümer, Bauherren und Architekten spezialisieren, ist aber mit der Forstmesse, Baumag (Baumaschinen-Messe) und Light & Sound auch nahe bei ganz anderen Branchen. Die beiden Inhaber André und Marco Biland führen das Unternehmen ihres Vaters Hans Biland, der 1969 mit der Altbau-Modernisierung den Grundstein zur heutigen Bauen & Modernisieren und zur später entstandenen Bauen + Wohnen gelegt hatte, seit 2000 erfolgreich weiter. Ursprünglich auf dem eigenen Messegelände in Spreitenbach, finden die Messen heute in Luzern, Zürich, Wettingen und mit der Bau + Energie Messe und der Bauen + Wohnen ab 2015 auch in Bern statt.

5 28. September 2014 / Nr. 39 BAUEN UND WOHNEN 5 Luft, Wasser und Sonne zum Heizen Ist die Ölheizung in die Jahre gekommen, haben Hausbesitzer zwei Möglichkeiten: Sie können sie durch eine neue Ölheizung ersetzen, oder sie entscheiden sich für ein umweltfreundliches Heizsystem mit Strom und den kostenlosen Energieträgern Luft und Sonne. Beat Fischer mit der neu installierten Anlage samt Multifunktionsspeicher (links), Expansionsgefäss (nimmt das Mehrvolumen des Wassers auf) und der Wasser-Luft-Wärmepumpe. Claudia Surek Hausbesitzer Rudolf Suter hatte eine 30 Jahre alte Ölheizung. Für ihn war klar, dass er kein Öl mehr verbrennen wollte, da dieses viel CO₂ und andere Schadstoffe erzeugt. Er setzte auf saubere Energieträger wie Strom, Wasser, Luft und Sonne und liess in einem ersten Schritt im Frühling 2012 eine Luft-Wasser-Wärmepumpe und ein Jahr später eine Solaranlage durch die Firma Fischer Wärmetechnik AG aus Sursee installieren. Technische Angaben für ein grösseres Einfamilienhaus. Wärmepumpe Luft/Wasser Heizleistung 10,5 kw bei L 7 C und W 50 C. Aussengerät mit Verdampfer und niedertourigem Ventilator Kombispeicher 800 Liter. Solaranlage Grossflächenkollektor 1,01x 5,01 m. Weitere Infos: Fischer Wärmetechnik AG, Schellenrainstrasse 2, Sursee, Tel , Kostenlose Energielieferanten «Die Herausforderung bei diesem Projekt war die Platzierung und Verbindung der verschiedenen Komponenten», verrät Beat Fischer, der die Fischer Wärmetechnik AG in dritter Generation leitet. Zuerst wurde der Öltank entfernt und fachgerecht entsorgt und anschliessend Wärmepumpenboiler samt Multifunktionsspeicher installiert. Das Aussengerät, der Lufttauscher, ist in der Nähe der Hauswand, zwischen Hecken und Pflanzen, platziert. Die Montage der Solaranlage (Grossflächenkollektor) in das Dach eingebaut erfolgte ein Jahr später. Bis zu drei Viertel Wärmeenergie Einfach erklärt durch die Luft- Wasser-Wärmepumpe mittels des Lufttauschers wird von der Aussenluft (ihre Temperatur kann bis 20 o Celsius betragen) die Wärme abgezogen und zum Heizen und zur Brauchwarmwasseraufbereitung genutzt. Damit können rund 75 Prozent der benötigten Energie «produziert» werden. Diese erhöhte sich im Falle des oben erwähnten Beispiels durch die zusätzliche Montage eines Sonnenkollektors. Überschüssige Wärme wird im Speicher aufgefangen. Tipp des Fachmanns Wie geht ein Hauseigentümer am besten vor, wenn er seine Ölheizung ersetzen möchte? Beat Fischer: «Mich interessieren zuerst die Vorstellungen des Kunden. Diese sind nicht immer umsetzbar. Dann versuchen wir, eine bestmögliche Alternative zu finden. In seltenen Fällen, vor allem in bestehenden Bauten, können wir eine alte Ölheizung nur durch eine neue ersetzen. Wichtig ist auch, dass der Kunde ein Budget erstellt hat.» Egal, für welches System sich ein Hausbesitzer entscheidet, die Realisierung kann zu jeder Jahreszeit erfolgen. Die Fischer Wärmetechnik AG verfügt über sogenannte mobile Heiz- und Warmwasserzentralen, die eine Heizungssanierung unabhängig von äusseren Witterungsbedingungen möglich machen. Die thermische Solaranlage (links) ist im Dach eingelassen. Der Lufttauscher (Aussengerät) entzieht der Luft die Wärme. BILDER CLAUDIA SUREK UND Hausbesitzer Rudolf Suter hat Freude an der Anlage. Nachgefragt Rudolf Suter, was veränderte sich im Vergleich zur Ölheizung nach der Installation der Luft-Wasser-Wärmepumpe? Rudolf Suter: Das heisse Wasser war früher ganzjährig 55 bis 60 o C, jetzt ist es in der kalten Jahreszeit nur noch 45 bis 50 o C. Das ist der einzige Kompromiss, den ich eingehen musste. Welche Wirkung hatten die montierten Sonnenkollektoren? Suter: Im Sommer wird das Wasser 60 o Celsius oder sogar heisser. Wie viel investierten Sie in die Luft-Wasser-Wärmepumpe samt Solaranlage? Suter: Die Investitionskosten betrugen Franken und sind in zirka zehn Jahren amortisiert. Ich bevorzugte dabei vor allem die etwas teureren Schweizer Produkte. Wie hoch sind der Energieverbrauch und die Kosten im Vergleich zu früher? Suter: Der Energieverbrauch (in kwh) für Warmwasser und Heizung ging um bis zu zwei Drittel zurück. Die Stromkosten reduzierten sich um rund 50 Prozent. Ich rechne pro Jahr mit rund 1850 Franken für Strom und mit 200 Franken Betriebskosten. Wie erlebten Sie die Zusammenarbeit mit der Firma Fischer Wärmetechnik AG? Suter: Als sehr kooperativ. Sie war während der Installation und auch nachdem bereits alles in Betrieb war für Fragen da. SU

6 <wm>10cfxkiq6aqaxe0roxmxy7puslwucqbi8hao6vidjeny9_wzifx3nf976lamrbwztqatrizpqwxzsjfxviexrdza2 xcxrrfruolbsc33et2tfuafzqaaaa==</wm> <wm>10cfxkoq6amaxf0s_q8tq1o6oszc0igp8hap5fkeeqn9ec3smsvra2n-0ibssowlzfqzwnlrzcpalyoeiercvpu3l9ewj4npqxdaeszdbiqoyjmkbnul8d-x3ycgaaaa==</wm> <wm>10cfxkoq7dmaxf0s9y9oz4rfymp7kqocopqyr3_2jk2mc96ox7sehxezuu7swfjdlocjzfbz5ymthcweilqf2fnbgy-udfez0ycxlbinkup0bnjgyf-_kcap5bchiaaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tuznby0mgiawwxstw8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tuznty1nweat63ikg8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tuzntewmquasdtu7q8aaaa=</wm> <wm>10cfxkqw6amawf0c_qctuu60ylmsmigp8hap5f8xci486yhcv85r7ufqsgxkiywjikasrfgltnwszq2awcp2cvuij-pjgqgsp4d6er-2aqmomn6p6u47wbar7f0niaaaa=</wm> <wm>10cfwkkw6ambaft0sz-7q_splunqicxxa091cqhmnmqbkjtddn0te9b8le0mkuiuhelwka3kiinkkbijazapwicv_-q5xn-a3bizq5lvu8hiey2g5maaaa</wm> <wm>10cfxkoq6amaye4sfq0uvaragszc0igp8han5fmxcim_99vycl_ra27wh7gkfkuyiihnhowiyulwxtyiflbavmdbp64wt2bfzgs4id4ancaponfek-rweepdcucqaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mday1tuzntywnqqaqfl1bg8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tuznbiwmqiaj6_iwa8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mdqx0tu2mziymgeao9f5rq8aaaa=</wm> DEIN SOLAR PROJEKT Wir planen, realisieren und warten. Helion Solar Luzern AG Sursee Besuchen Sie uns: Stand D36, Halle 2 Halle 2, Stand B16 Heizungssanierungen (Öl/Gas/Wärmepumpen) Brennerauswechslungen Thermische Solaranlagen Service und Reparaturen Heiztechnik-Team AG, Lettenstrasse 11, 6343 Rotkreuz , Umwelt und Portemonnaie schonen energiesparende Lösungen für die Sanierung Ihrer Heizung Cofely AG Luzern Schweighofstrasse Kriens Tel Besuchen Sie uns in der Halle 2 am Stand C34. Cofely energieeffiziente Lösungen. Gute Aussichten! Besuchen Sie eine berufsbegleitende Weiterbildung aus den Bereichen Architektur oder Technik und wählen Sie aus den Schwerpunktthemen: Energie & Nachhaltigkeit Management & Ökonomie Informatik & Sicherheit Design & Technik Weitere Informationen unter: oder an der Info-Veranstaltung am 20. November 2014 attraktive und zentral gelegene Eigentumswohnungen in Beromünster monatliche Bankzinsen ab CHF Endlich daheim. KMU- PARK: INDIVIDUELLES WOHNEN & ARBEITEN ZU VERKAUFEN BAUMESSE LUZERN HALLE 1, STAND E32 MESSE- FACHVORTRAG FÜR GEWERBLER, HAUSBESITZER UND INVESTOREN: , 15:45 UHR IHRNEUES WOHNEIGENTUM IM GRÜNEGGPARK Zusätzlich zu den Ein- und Doppeleinfamilienhäuser im Grüneggpark in Beromünster realisiert die Atmoshaus nun in unmittelbarer Nähe vom historischen Zentrum Fläcke grosszügige Mehrfamilienhäuser mit attraktiven Eigentumswohnungen an der Spittelgass 7. Interessiert? Dann fordern Sie unsere Verkaufsdokumentation an. Atmoshaus ag Eichweid 1 / 6203 Sempach Station t Jahre

7 28. September 2014 / Nr. 39 BAUEN UND WOHNEN Vorträge im «Energieforum» Halbstündlich startende Referate zum nachhaltigen und energieeffizienten Bauen und Erneuern. Sonderschau Energie, Halle 2, Stand A 45 Gebäudeerneuerung richtig angepackt, Energiefachstellenkonferenz Zentralschweiz Do So Die Sonne als Energieträger, Sonnenkraft Schweiz AG Do 11.00, Fr 14.30, Sa 15.30, So Auswirkungen einer energiegerichteten Sanierung beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie, RE/MAX Luzern Do 11.30, Fr 15.00, Sa 16.00, So Gebäudeerneuerung mit Strategie, Schmid-Gruppe Do 13.00, Fr 15.30, Sa 11.00, So Energetische Sanierung beim Stockwerkeigentum, HEV Immo AG Do 13.30, Fr 16.00, Sa 11.30, So Beitrag der Telekommunikation zur Energiewende, Swisscom Do 14.00, Fr 11.00, Sa So, Holz und Sonne ein ideales Energietandem, Rieben Heizanlagen AG Do 14.30, Fr 11.30, Sa 13.30, So JK-System: Macht aus jedem Boden eine Heizung, NAEF Group Do 15.00, Fr 13.00, Sa 14.00, So Energie sparen und Wohnkomfort schaffen durch richtiges Dämmen, Flumroc AG Do 15.30, Fr 13.30, Sa 14.30, So Symbiose: Wärmepumpen und Wirtschaftlichkeit, Grünenwald AG Do 16.00, Fr 14.00, Sa 15.00, So Solarstrom wichtige Neuerungen, Energiefachstellenkonferenz Zentralschweiz, Do So Fachvorträge in Halle 1, Forum 2, 1. OG Donnerstag, 2. Oktober Uhr: ecomib Dezentrales Heizsystem, betrieben mit 100% erneuerbarer Energie. InfraSWISS AG Uhr: In 10 Schritten zur Traumküche. Küchen-Verband Schweiz KVS. Freitag, 3. Oktober Uhr: Rechtliche Tü cken beim Bauen, Umbauen und Renovieren. Stefan Baer, HEV Immo AG, Luzern Uhr: In 10 Schritten zur Traumküche. Küchen-Verband Schweiz KVS Uhr: KMU-Park: Zeitgemässe Kombination von Wohnen und Arbeiten. Christian Forrer und Christian Gerber, Architekten und Inhaber ForrerGerber AG. Samstag, 4. Oktober Uhr: Ich erneuere mein Haus Was muss ich wissen? Minergie Schweiz Uhr: Feng-Shui und Homestyling im Bauen und Wohnen. Barbara Rüttimann, rb rüttimann consulting, Feng-Shui-Fachexpertin von homegate.ch Uhr: In 10 Schritten zur Traumküche. Küchen-Verband Schweiz KVS Uhr: Rechtliche Tücken beim Bauen, Umbauen und Renovieren. Stefan Baer, HEV Immo AG, Luzern. 7 Fachvorträge bringen vieles auf den Punkt. Sonntag, 5. Oktober Uhr: Ich erneuere mein Haus Was muss ich wissen? Minergie Schweiz Uhr: Feng-Shui und Homestyling im Bauen und Wohnen. Barbara Rüttimann, rb rüttimann consulting, Feng-Shui-Fachexpertin von homegate.ch Uhr: In 10 Schritten zur Traumküche. Küchen-Verband Schweiz KVS Uhr: ecomib Dezentrales Heizsystem, betrieben mit 100% erneuerbarer Energie. InfraSWISS AG. Spürhündin Amy zeigt dem Schimmel den Meister: Samstag und Sonntag um 13 und 15 Uhr, Haga AG, Halle 1, Stand D 20.

8 <wm>10cfxkoq7dmaye4sdydofyitqqwqqmzdpug9p1o2vnd6d3zhkv7w37afz_1kgmzsm6lreraqmqfayd0x2hwbb9tkhmxncxhv0ebpciawtzbhoj6bkj_x-wthfniqcgaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mdqx0tu2mzeynqiajb0wlg8aaaa=</wm> Besuchen Sie uns: Bauen+Wohnen in Luzern Holzpellets jetzt bestellen Gratisnummer Sie profitieren von unseren massgeschneiderten Energielösungen Festpreisgarantie für zwei Jahre Schnell und sauber geliefert Zusätzliche Service-Angebote wie Siloreinigung Online bestellen und zusätzlich CHF 5. /t sparen:

9 28. September 2014 / Nr. 39 Weishaupt rund um die Uhr Firmensitz von Weishaupt AG in Geroldswil. Weishaupt ist eines der international führenden Unternehmen im Bereich Heiztechnik. In der Schweiz befindet sich das Ausbildungs- und Kompetenzzentrum für Brenner, Heizsysteme, Wärmepumpen und Solarsysteme in Geroldswil an der Autobahn Zürich Bern. Weishaupt produziert seit 25 Jahren in der Schweiz im eigenen Werk in Sennwald SG auf m 2 alle Heizsysteme, Energiespeicher und Systemkomponenten. Zuverlässigkeit, Präzisionsarbeit und Service zeichnen das traditionsstarke Familienunternehmen aus. Die Vertriebs- und Kundendienstorganisation erstreckt sich über die ganze Schweiz. Weishaupt ist da: 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr. Im eigenen Forschungs- und Entwicklungsinstitut am Stammsitz wird seit 1962 permanent an Neuentwicklungen und der Optimierung von Weishaupt-Produkten gearbeitet. Motivation ist der technische Vorsprung, der immer wieder Massstäbe in der Branche setzt. In der Halle 2 am Stand B 15 präsentiert Weishaupt wandhängende und bodenstehende Brennwertsysteme für Gas und Öl, hocheffiziente Wärmepumpen für die Energiequellen Erde, Luft, Wasser, Splitwärmepumpen, Solar- und Speichersysteme und viele mehr. Weishaupt AG, Chrummacherstrasse 8, Geroldswil, Telefon ; BAUEN UND WOHNEN Erste Adresse für Bauherren Unkomplizierter Wanneneinstieg Nach einem anstrengenden Tag, vielleicht etwas müden Gliedern, würde ein entspannendes Bad vieles lösen. Was aber, wenn man nicht mehr beweglich genug ist, um selbstständig in die Wanne zu steigen? Mit der praktischen SenHilf- Badewannentür wird das Einsteigen ins perlende Paradies kinderleicht. Das Aussteigen gelingt ebenso gut ohne körperliche Anstrengung oder fremde Hilfe. Die kann innerhalb Am Stand der Tobler Haustechnik AG im Fokus: Neben der neusten Generation von Wärmepumpen und Solaranlagen präsentieren erfahrene Haustechnik-Berater hocheffiziente Öl-Brennwertkessel sowie Top-Produkte aus dem Bereich Komfortlüftung. Die Vielzahl unterschiedlicher Wärmeerzeuger-Systeme im Markt bringt Bauherren oft in ein Dilemma: Bei einer Gegenüberstellung fossiler und erneuerbarer Energien halten sich die Vorteile fast immer die Waage. Erst wenn man als Bauherr seine spezifischen Bedürfnisse in den Vergleich miteinbezieht, zeigt sich dieses oder jenes System klar überlegen. Ob es sich lohnt, eine Solaranlage zu installieren, erfährt man von erfahrenen Bauherrenberatern mit Fachwissen aus erster Hand. Dieses sorgt oft für überraschende Einsichten: So ist der technische Aufwand, um die Wärme der Sonne im Haus zu nutzen, erstaunlich gering. Und schon eine kleine Kollektorfläche reicht, um das Trinkwasser in einem Einfamilienhaus mit Sonnenenergie zu erwärmen. Vor Ort erhalten Besucher auch Informationen zur Funktionsweise der Wärmepumpe: Mit nur einem Viertel Strom erzeugt diese rund drei Viertel kostenlose Wärme, ohne dabei viel Raum zu beanspruchen. Und ein weiterer Vorteil: Beim Einsatz einer Wärmepumpe muss man nichts lagern und nichts transportieren, da die Energie direkt vor der Haustür vorhanden ist. Die am Stand des Haustechnik- Leaders präsentierten Wärmeerzeugersysteme und Komfortlüftungsanlagen sind für Bauherren Anlass, um ihr eigenes Wissen zu ergänzen und mit praktischem Anschauungsunterricht zu verbinden. Übrigens gibts am Tobler-Stand noch weitere Highlights, wie etwa den Sixmadun-Öl-Brennwertkessel TS 10 mit einem Normnutzungsgrad von 104,6%, zu bewundern. Wer sich von den erfahrenen Fachleuten beraten lassen oder ein Autogramm von Christa Rigozzi der Markenbotschafterin von Tobler ergattern möchte, sollte schon jetzt einen Besuch einplanen. Sie ist am Sonntag, 5. Oktober, 13 bis 15 Uhr am Stand. Zudem kann man beim Goldspiel mit etwas Glück ein halbes Kilo Gold gewinnen. Live am Stand oder unter www. goldspiel.ch. Tobler Haustechnik AG, Halle 2, Stand B 34 Am Stand von Tobler Haustechnik erfahren Hausbesitzer Wertvolles über eine ausgewogene Haustechnik. weniger Stunden in jede bestehende Wanne eingebaut werden. Walter Odermatt von Badewannen- Service in Buochs rät: «In diesem Fall sind grössere Bauarbeiten wie bei einem Umbau nicht nötig.» Einbauen, Platz nehmen und eintauchen. Walter Odermatt GmbH, Beckenriederstrasse 58A, Buochs, Tel , Platz nehmen und eintauchen dank praktischer Wannentüre. Heizen mit Holz Immer mehr Bauherren entscheiden sich für das umweltfreundliche und praktische Heizen mit Holz. Die Holzenergie hat viele Vorteile: Holz ist ein heimischer Brennstoff, ist krisensicher und jederzeit verfügbar. Heizen mit Holz ist umweltfreundlich und günstig. B1-Meter-Stückholzheizungen im Holzenergie- Zentrum bei Heitzmann. Was soll denn eine gute Heizung bieten? Eine gute Heizung soll zuverlässig heizen und das Gebäude konstant wohlig warm halten. Dabei soll sie möglichst wenig Holz verbrauchen, und aus dem Kamin soll saubere Luft steigen. Der Stromverbrauch soll zudem einen Bruchteil ihrer Leistung betragen, egal, ob automatische Heizung oder von Hand beschickt. Auch die Sicherheit ist ein wichtiges Thema. Und natürlich soll sich der Preis in einem sehr vernünftigen Rahmen bewegen. Die Heizungen von Heitzmann und Hargassner sind in ihrem Innern so clever konstruiert, die Technik ist so ausgeklügelt, dass sie alle diese Erwartungen spielend erfüllen. Sie sind robust gebaut, und trotzdem sind sie äusserlich eine Augenweide. Die Stückholz-, Schnitzel- und Pelletheizungen von Heitzmann werden diesen hohen Ansprüchen gerecht. 110 Jahre Heitzmann Die Firma Heitzmann feiert dieses Jahr ihr 110-Jahr-Firmenjubiläum. Was 1904 mit einer Huf- und Wagenschmiede begann, hat sich zu einem Spezialisten für Holzheizungen entwickelt. Markus Heitzmann führt das Familienunternehmen bereits in vierter Generation. Seit 35 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt Heitzmann Holzheizungen. Viel Wissen und Erfahrung hat sich in diesen Jahren angesammelt, davon profitieren natürlich die Kunden. Heitzmann AG, Gewerbering 5, Schachen Halle 2, Stand D 01 9

10 <wm>10cfxkoq6amaxf0s-iee3abqwszc0igscqnp-vidjeveeokub4wvq69y0zejvclevtwif1s45gkpyidghr_cjqi5bffzgk1n2aw1furqp7vb7wfnqxzqaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mday1tuznte0mgeab8llzq8aaaa=</wm> <wm>10cfxkoq7cuayf4sfqtu_xu9pvkrkfqfdxlno8vwlmeh_yi2_fm0ov7tvjtt0bqkyjwhlnxibao3k4sbvau_gk90qswt8v0fyomx9gtasc3_eq1izcxvs4p7peburyaaaa</wm> <wm>10cfxkkq4dmraewben1t2hjwymzkyaalnjkjj_r6sncyhwa2uu_dzn65jvjkahnuwbmzoloemiyugjavxqhzq31thb3xeiw6du-wigqddnnbjj94rypt8xyzb7n3iaaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tuznbiwnqqadm_a2a8aaaa=</wm> <wm>10casnsjy0mday1tuzntyynwqaru_hxw8aaaa=</wm> <wm>10cfxkkq6aqbbe0rmxqeplflqscrmewwmimvsrao78ppfhce_4lh3d-xyexkfshqwhvznld7aatdzq2as0mwjwrclffzswqitqlsy3wrrp6wfzfaxjzgaaaa==</wm> <wm>10casnsjy0mday1tuzntewmwya OBNg8AAAA=</wm> Die Nr.1 für Whirlpool Bei uns sind Sie richtig, Ihr Partner aus Meggen HALLE 1, Stand A38 Besuchen Sie uns in der Halle 2 am Stand A32 Alte Türen, Küchen, Treppen, Fenster oder Decken? Renovieren statt herausreissen! zentralspa.ch Luzernerstrasse Schötz Tel Öffnungszeiten Ausstellung MO FR bis Uhr bis Uhr Wir freuen uns auf Sie! Elegant und energieeffizient. Die Schiebetüren von Schweizer. Besuchen Sie uns an der «Bauen und Wohnen», Luzern Halle 1, Stand C11 Intelligent bauen für die Zukunft beginnt heute. Die 5 guten Gründe für einen Hausanschluss von Swisscom: 1. Zukunftssicher 2. Kostenlos* 3. Wahlfreiheit 4. Bewährt 5. Alles aus einer Hand swisscom.ch/hausanschluss Besuchen Sie uns auf der Bauen und Wohnen , Alllmend Luzern, Halle 2, Stand C33 Unsere Netze werden mit Strom aus 100% erneuerbarer Energie versorgt. Mehr Infos: * Die Kosten für den Anschluss bis zur Parzellengrenze Ihrer Liegenschaft übernimmt Swisscom vollständig. Es entstehen keine Anschlussgebühren.

11 28. September 2014 / Nr. 39 BAUEN UND WOHNEN 11 Badkultur oder Kultur im Bad für jedermann Die Sonderschau Badewelten stösst bei den Messebesuchern auf grosses Interesse. BILD ZT FACHMESSEN Selbst Standardbäder sehen heute alles andere als gewöhnlich aus: Die Messe Bauen und Wohnen bietet Beispiele und viele Inspirationen. Iwona Swietlik Wohnen ist Lifestyle, drückt Individualität und Stil aus und das liegt auch beim Bad im Trend. Wenn es um deren Gestaltung geht, präsentieren uns die zahlreichen Ausstellungen wahre Wohnträume: ein geräumiges Bad mit einer frei stehenden Badewanne, einer grossen begehbaren Dusche, atmosphärischer Beleuchtung und genug Platz vielleicht sogar für einen Sessel? So ein Bad ist eine Wohlfühloase und nicht nur ein Ort, an dem wir die tägliche Hygiene verrichten. Selbst kleine Bäder von zirka m 2, die heute oftmals immer noch den Durchschnitt ausmachen, können durch eine geschickte Planung heute viel Komfort und Wohlfühlatmosphäre bieten und müssen längst nicht mehr wie Standardbäder aussehen. Badarchitektur Seit über 30 Jahren plädieren die unter dem Label Badewelten zusammengeschlossenen Sanitärfachbetriebe für eine individuelle Planung und gut gestaltete Badlösungen bei Neubau und Umbau. Die heutigen Einrichtungsprogramme der führenden Hersteller bieten viele Möglichkeiten für eine auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene Planung und Gestaltung des Badezimmers. «Bereits in der richtigen Architektur des Raumes, im bewussten Einsatz von Farben und Materialien, steckt so viel Potenzial, das man nutzen sollte», rät Stefan Schärer, Präsident von Badewelten. «Je nach Budget kann man eine Wand in einer frischen Farbe streichen alleine das schafft bereits eine neue Wohnqualität.» Komfortabel und pflegeleicht «Zudem sorgen ästhetisch hochwertige Möbel und Ausstattungen in allen Dimensionen auch in einem Kleinstbad für ein Gefühl von Privatheit und Wellness, Modernität und Design», sagt Stefan Schärer weiter. «Klarheit und Schönheit haben nichts mit der Grösse des Bades zu tun. Gute Beratung, eine erstklassige Planung und Ausführung sind hierbei entscheidend.» Moderne Sanitärkeramik in grosser Vielfalt glänzt gleichzeitig mit Komfort und Pflegeleichtigkeit: «Die heutige Sanitärkeramik wird oft mit einer Spezialversiegelung aus der Nanotechnologie versehen, sodass alle keramischen Materialien sehr reinigungsfreundlich sind. Einfach in der Handhabung, formschön und robust sind Waschtische oder Badewannen aus Mineralguss.» Gefragt nach den aktuellen Designtrends, sagt Stefan Schärer: «Der Trend geht im Moment in zwei Richtungen. Zum einen zu Badmöbeln mit sichtbarer Holzoberfläche, oft richtig rustikal, zum anderen bleibt die Farbe Weiss ein absoluter Renner.» Wer nicht das ganze Bad um bauen will, kann sein Badezimmer schon mit einigen wenigen Eingriffen oder mit einem neuen Möbel oder Spiegel aufwerten. Mietbad lässt sich aufwerten «Auch ein kleines Bad kann viel Design und Komfort bieten», so Werner Scherer, Geschäftsführer der Badewell AG in Sursee, und lässt keine Ausreden zu. «Sogar ein standardisiertes Mietbad lässt sich individuell gestalten.» Badewell AG, Lieferant von Sanitärprodukten für das ganze Bad. Unter den Kunden befinden sich auch Mieter mit einem kleinen Budget: «Komfortverbesserungen und Aufwertungen sind bereits unter 2000 Franken zu haben.» So könne man heute Badmöbel leicht abmontieren lassen, wenn der Mieter die Wohnung verlässt. Auch bietet die Firma Badewell AG Whirlpools für Standardbadewannen an: «Damit lässt sich in jedem Bad eine entspannende und therapeutische Wirkung erzeugen.» Na also: Das Bad ist ein richtiger Ort zum Träumen und Gestalten. Schärer + Beck AG, Industriestrasse 55, Steinhausen, Telefon ; Showroom Öffnungszeiten: Di Fr 9 12 Uhr und Uhr, Sa 9 16 Uhr. Badewell AG, Industrie Nord, Wassergrabe 3, Sursee, Tel , Offen: Mo Do 8 12 Uhr, Uhr, Freitag 8 12 Uhr, Uhr, Samstag (Keine Beratungstermine möglich) 9 12 Uhr. An der Messe Bauen und Wohnen und Garten in Luzern, Halle 3, Stand B 27. Badewelten in Halle 4 Versierte Badarchitekten und Badplaner präsentieren neuste Trends für das moderne Bad. Auf beinahe einer Hallenhälfte werden die diesjährigen Kollektionen führender Marken 1:1 zu entdecken sein. Die attraktive Sonderschau Badewelten ist ein unverzichtbares Messehighlight, weil für jeden Geschmack eine passende Einrichtung dabei und eine persönliche Beratung möglich sind.

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Unternehmen Die Gut AG Gebäudetechnik Wir sind die kompetenten Fachleute mit dem kompletten Angebot an Gebäudetechnik in der Zentralschweiz. Sie bekommen bei uns

Mehr

MEINE MEINUNG: Energie sparen heisst Geld sparen und somit schöner Leben. MEINE WAHL: EKZ Energieberatung. EKZ Energieberatung für Private

MEINE MEINUNG: Energie sparen heisst Geld sparen und somit schöner Leben. MEINE WAHL: EKZ Energieberatung. EKZ Energieberatung für Private MEINE MEINUNG: Energie sparen heisst Geld sparen und somit schöner Leben. MEINE WAHL: EKZ Energieberatung EKZ Energieberatung für Private Gezielter Energieeinsatz in Ihrem Heim Nutzen Sie Energie effizient

Mehr

Am günstigsten heizen Sie mit Wärmepumpen

Am günstigsten heizen Sie mit Wärmepumpen Am günstigsten heizen Sie mit Wärmepumpen Mit einer modernen Wärmepumpe sparen Sie mindestens 60 bis 80 % Energie, bis zu 100 % CO2 und zudem noch Steuern. Die Frage «Mit welchem System heize ich am günstigsten?»

Mehr

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Gut für die Zukunft, gut für die Umwelt. Weitersagen. Rasant steigende

Mehr

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581 PRESSEMITTEILUNG _ Gebäude.Energie.Technik 2012 2. bis 4. März 2012, Messe Freiburg Modernisieren, wohlfühlen und sparen: Energieeffizient Bauen und Sanieren auf der GETEC Freiburg 8. Dezember 2011 Wie

Mehr

Neueröffnung Ausstellungsraum «Solarenergie»

Neueröffnung Ausstellungsraum «Solarenergie» INSIDE Nr. 1 I 2010 Aktuelle Informationen der Gemeindewerke Erstfeld Seite 2 Neueröffnung Ausstellungsraum «Solarenergie» am Freitag und Samstag, 23./24. April 2010 Wir laden Sie herzlichst ein, mit uns

Mehr

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG Die Visplanum GmbH Die Visplanum GmbH bietet zukunftsweisende

Mehr

Ihr Weg in die Unabhängigkeit

Ihr Weg in die Unabhängigkeit Ihr Weg in die Unabhängigkeit Was die Natur uns schenkt, sollten wir nutzen. Heliotherm. Synonym für Wärmepumpe. Und höchste Effizienz. > > > > > > Sonne Luft Erde Wasser Kostenfreie Energie deckt bis

Mehr

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Kosten sparen mit alternativen Energie-Quellen Fossile Energie-Träger wie Kohle, Öl und Gas stehen in der Kritik, für den Klimawandel verantwortlich zu sein und werden stetig

Mehr

Energieberatung für Ihr Zuhause Individuell und unabhängig

Energieberatung für Ihr Zuhause Individuell und unabhängig Energieberatung für Ihr Zuhause Individuell und unabhängig Sparen Sie Energie und Kosten Als Eigenheimbesitzer wissen Sie es nur zu genau: Waschen, Kochen, Beleuchtung alles braucht Energie. Zu den grössten

Mehr

Entscheidungshilfe Heizsysteme

Entscheidungshilfe Heizsysteme Seite 1 von 8 Entscheidungshilfe Heizsysteme Die richtige Heizung am richtigen Ort 1. Die richtige Heizung am richtigen Ort Seite 2 von 8 In der Schweiz entfallen mehr als 40% des Energieverbrauchs und

Mehr

wenn träume bad werden

wenn träume bad werden Wenn Träume Bad werden So einzigartig wie Sie Ist unsere Badarchitektur. Wir bieten Ihnen ein Raumkonzept, das auf Ihre persönlichen Bedürfnisse, Wünsche und Rituale abgestimmt ist. Wir gestalten Ihre

Mehr

myniq.net NiQ Das intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus

myniq.net NiQ Das intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus myniq.net NiQ Das intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus Produktbroschüre NiQ 2 NiQ ist das neue, intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus. Key-Facts Hält die gewünschte Raumtemperatur

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

Ueli Ehrbar GKS FG Wassererwärmer Domotec AG, Aarburg

Ueli Ehrbar GKS FG Wassererwärmer Domotec AG, Aarburg Ueli Ehrbar GKS FG Wassererwärmer Domotec AG, Aarburg 1. Anwendung Geld und Energie sparen durch effiziente Warmwasser- Wärmepumpen Elektroboiler (elektrische Speicher-Wassererwärmer) sind grosse Stromverbraucher.

Mehr

3fach klimafreundlich. SILVERSTAR TRIII - 3fach isoliert ist 3fach besser

3fach klimafreundlich. SILVERSTAR TRIII - 3fach isoliert ist 3fach besser 3fach klimafreundlich SILVERSTAR - 3fach isoliert ist 3fach besser 3fach verglast 3fach klimafreundlich Der Klimawandel ist Realität. Das Thema beschäftigt die Menschen auf dem ganzen Globus. Doch blosse

Mehr

Die neue Stadt. Christian Erb, Halter Unternehmungen Blue-Tech 2011

Die neue Stadt. Christian Erb, Halter Unternehmungen Blue-Tech 2011 Die neue Stadt Chancen für die Immobilienbranche Christian Erb, Blue-Tech 2011 Die neue Stadt: Wo liegt die Herausforderung für die Immobilienbranche? Gebäude Mobilität 2 Gebäude: Gesamtbetrachtung ist

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen?

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Geschirrspülmaschine spart Geld und Wasser. Eine moderne Geschirrspülmaschine braucht im Energiesparmoduls

Mehr

Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten. Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz

Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten. Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz Antworten auf alle Energiefragen lassen Sie sich kostenfrei beraten Energieberatung durch

Mehr

WÄRMESORGLOSPAKETE. Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser

WÄRMESORGLOSPAKETE. Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser + WÄRMESORGLOSPAKETE Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser Wärmesorglospakete für Ihre Immobilie Moderne Wärmeversorgung für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Sie hätten gern eine neue moderne Heizungsanlage

Mehr

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten Für Ihren dynamischen Auftritt. EcoCar Sonderschau Probefahrten 21. bis 23. März 2014 Messe Zug Die grosse Zentralschweizer Automesse. Hauptsponsoren Medienpartner Partner CAR WASH CENTER ZUG & LUZERN

Mehr

Tücken der MuKEn 2014 & weitere Herausforderungen. Beat Gasser Leiter Technik

Tücken der MuKEn 2014 & weitere Herausforderungen. Beat Gasser Leiter Technik Tücken der MuKEn 2014 & weitere Herausforderungen Beat Gasser Leiter Technik Gebäudebestand bis 1975 740 MJ/m2a 100% um 2005 370 MJ/m2a 50% Minergie100 MJ/m2a 20% Quelle: AWEL Kt. Zürich Begriffe MuKEn

Mehr

Home Energy Storage Solutions

Home Energy Storage Solutions R Home Energy Storage Solutions NUTZEN SIE DIE KRAFT DER SONNE Durch Photovoltaikanlagen (PV) erzeugter Solarstrom spielt eine größere Rolle bei der Stromversorgung als je zuvor. Solarstrom ist kostengünstig,

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Wärme-Bonus. Wärme, mit der Sie rechnen können! EMB Wärmepaket die clevere Alternative zum Heizungskauf.

Wärme-Bonus. Wärme, mit der Sie rechnen können! EMB Wärmepaket die clevere Alternative zum Heizungskauf. 500 Wärme-Bonus Wärme, mit der Sie rechnen können! EMB Wärmepaket die clevere Alternative zum Heizungskauf. Erneuern Sie Ihre alte Heizung nachhaltig. Wünschen Sie sich eine neue Heizung, weil Ihre alte

Mehr

2 Halten Sie Fenster und Türen an heißen Sommertagen geschlossen.

2 Halten Sie Fenster und Türen an heißen Sommertagen geschlossen. Stromsparen im Sommer Der Sommer lockt mit Grillabenden, heißen Temperaturen und viel Sonne. Das Leben spielt sich nun im Freien ab. Wer denkt da schon ans Energiesparen? Dabei lohnt sich ein Blick auf

Mehr

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe 21. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer AGENDA 1. Begriffserklärungen EnergieEffizienz Eigenverbrauch

Mehr

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. präsentiert DORMA Produkte

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. präsentiert DORMA Produkte Türen Aus Glas Beschläge von DORMA Besuchen Tag der offenen Sie Glastür unsere Samstag, Ausstellung! 9 März 2013, 10 17 Uhr präsentiert DORMA Produkte Manuell mit Glas: Das Schiebetürsystem AGILE 150 Mit

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

Saubere Wäsche mit Gewinn

Saubere Wäsche mit Gewinn Saubere Wäsche mit Gewinn alles rund ums Waschen und Trocknen Ratgeber Waschen braucht viel Energie alles rund um die sparsame Waschmaschine Waschmaschine mit Warmwasseranschluss installieren Verbrauchsabhängige

Mehr

Clever Energiesparen bei Wärme und Warmwasser

Clever Energiesparen bei Wärme und Warmwasser Clever Energiesparen bei Wärme und Warmwasser Swea Evers B.A., Hochbauingenieurin und zertifizierte Energieberaterin Ausstellungsleiterin des SHeff-Z an den Holstenhallen in Neumünster Beiratsseminar der

Mehr

VOM PASSIVHAUS ZUM PLUSENERGIEHAUS

VOM PASSIVHAUS ZUM PLUSENERGIEHAUS Objekt: Ingenieurbüro für energieeffizientes Bauen, Schwyz VOM PASSIVHAUS ZUM PLUSENERGIEHAUS Passivhaus Spescha Erweiterung zum Plusenergiehaus Bauträger: Christina und Otmar Spescha-Lüönd Ingenieur:

Mehr

Traumheim bauen, renovieren, einrichten. Traumheim. bauen, renovieren, einrichten

Traumheim bauen, renovieren, einrichten. Traumheim. bauen, renovieren, einrichten Traumheim bauen, renovieren, einrichten 35 ideebar.ch Kundenmaler martin lötscher Öl- heizungs- Ersatz Maler- und Tapezierarbeiten kleinere Gipserarbeiten, Dekorationen Schutzbehandlungen von Oberflächen

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

HIER! ERDGAS / BIOGAS IST. Lassen Sie sich jetzt an das Erdgasnetz anschliessen und sparen Sie! Ihre Energiequelle

HIER! ERDGAS / BIOGAS IST. Lassen Sie sich jetzt an das Erdgasnetz anschliessen und sparen Sie! Ihre Energiequelle ERDGAS / BIOGAS IST HIER! Lassen Sie sich jetzt an das Erdgasnetz anschliessen und sparen Sie! > > Deckt Ihren Energiebedarf > > Ermöglicht viel Komfort und Freiheit > > Schont die Umwelt > > Ist kompatibel

Mehr

Pressemitteilung. Die intelligente Lösung für die Heizungsmodernisierung: Wärme aus Luft und Gas mit hoher Kostenersparnis.

Pressemitteilung. Die intelligente Lösung für die Heizungsmodernisierung: Wärme aus Luft und Gas mit hoher Kostenersparnis. August 2013 Die neue ROTEX HPU hybrid Gas-Hybrid-Wärmepumpe Die intelligente Lösung für die Heizungsmodernisierung: Wärme aus Luft und Gas mit hoher Kostenersparnis In bestehenden Gebäuden werden hohe

Mehr

Top-Fenster aus dem Schweizer Fachbetrieb: Qualität, die hält und Freude macht.

Top-Fenster aus dem Schweizer Fachbetrieb: Qualität, die hält und Freude macht. Top-Fenster aus dem Schweizer Fachbetrieb: Qualität, die hält und Freude macht. Erfahrung, die sich lohnt. Martin Schneiter Bruno Barthlomé Wir sind leidenschaftliche Fensterbauer und wir arbeiten mit

Mehr

Zu Hause ist es am schönsten.

Zu Hause ist es am schönsten. Zu Hause ist es am schönsten. Unser Service für Sie: Die Förderprogramme der evm. Hier sind wir zu Hause. Abbildung: Viessmann Werke Die evm Energieberatung Wir sind vor Ort für Sie da. Ganz persönlich:

Mehr

PAVAROOM PAVATHERM-OG Hagelschutz

PAVAROOM PAVATHERM-OG Hagelschutz Pressemitteilung Fribourg im Dezember 2014 BAU 2015 in München Durchatmen - zuverlässige Dämmneuheiten bieten Sicherheit Seit Jahrzehnten vereint PAVATEX Qualität, Sicherheit und Komfort in ihren Holzfaser-Dämmprodukten

Mehr

Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen

Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen Wir wollen, dass Sie es zu Hause bequem und warm haben, denn Ihre Lebensqualität ist uns ein Anliegen. Als regionaler Energieversorger

Mehr

Traumheim bauen, renovieren, einrichten. Traumheim. bauen, renovieren, einrichten

Traumheim bauen, renovieren, einrichten. Traumheim. bauen, renovieren, einrichten Traumheim bauen, renovieren, einrichten Mehr Komfort mit einem Wintergarten nach Mass HAERRY &FREY AG GLASTECHNIK SPIEGEL Haerry &Frey AG Widenmatt 2 CH-5712 Beinwil am See Telefon 062 765 04 04 Glasgeländer

Mehr

Kosten sparen Förderung sichern. Der Heizungspumpentausch.

Kosten sparen Förderung sichern. Der Heizungspumpentausch. Kosten sparen Förderung sichern. Der Heizungspumpentausch. Eine Initiative der Gas- & Wassergemeinschaft Ulm/Neu-Ulm e. V. In Zusammenarbeit mit: Jetzt alte Heizungspumpe tauschen und 100 Euro Fördergeld

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren?

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Ihr Weg in ein energieeffizientes Zuhause Warum sanieren? 5 Gründe, jetzt Ihre persönliche Energiewende zu starten:

Mehr

Presseinformation. Lörrach, 30. Juli 2014

Presseinformation. Lörrach, 30. Juli 2014 Presseinformation Modellprojekt mit flexiblem Stromtarif und solarer Wärmepumpe als Klimaschutz-Heizung Heizen mit Sonne, Luft und Eis Hausbesitzer als Testkunden gesucht Lörrach, 30. Juli 2014 Wärme-

Mehr

Der neue Leiner in der SCS eröffnet

Der neue Leiner in der SCS eröffnet 1-5 Der neue Leiner in der SCS eröffnet Die große Liebe unter diesem Motto eröffnet am Donnerstag, dem 23. April der neue Leiner in der SCS/Nordring und präsentiert den Kunden ein völlig neues Möbelhauskonzept:

Mehr

[Nutzung erneuerbarer Energien ] Klimafreundliche Heiz- und Warmwassersysteme

[Nutzung erneuerbarer Energien ] Klimafreundliche Heiz- und Warmwassersysteme [Nutzung erneuerbarer Energien ] Klimafreundliche Heiz- und Warmwassersysteme Robert Uetz, Amstein + Walthert AG Zürich 25.08.2010 Inhaltsübersicht - Energiebedarf von Hotels - Gegenüberstellung verfügbare

Mehr

19. - 21. Februar 2016 Augsburg im Mittelpunkt der Immobilienbranche

19. - 21. Februar 2016 Augsburg im Mittelpunkt der Immobilienbranche 19. - 21. Februar 2016 Augsburg im Mittelpunkt der Immobilienbranche Die Messe für den privaten Bauherren und Immobilienkäufer ERFOLGSKURS. 25.000 interessierte und investitionsbereite Besucher fanden

Mehr

Herzlich Willkommen. Die richtige Heizung

Herzlich Willkommen. Die richtige Heizung Herzlich Willkommen Die richtige Heizung Moderne, innovative Heizsysteme Aktiver Klimaschutz aktive Kostenreduzierung Ihr Referent Gerd Schallenmüller ReSys AG/Paradigma Kompetenzzentrum für regenerative

Mehr

Energie sparen als Mieter

Energie sparen als Mieter Energie sparen als Mieter Allein in den letzten zehn Jahren haben sich die Energiekosten verdoppelt. Längst sind die Heizkosten zur zweiten Miete geworden. Mieter haben meist keine Möglichkeit, die Kosten

Mehr

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation

Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben. Das Familienunternehmen. mit Tradition und Innovation Greutol AG Aussendämmsysteme Mörtel / Putze / Farben Das Familienunternehmen mit Tradition und Innovation 1958 Firmengründung durch Fritz Greutmann 1965 Produktion von Farben, 1968 Gründung der Aktiengesellschaft

Mehr

SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause.

SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause. SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause. Perfekter Schutz für Neubauten und Sanierungen. SKS Vorsatz-Rollladensysteme Für mehr Wohnqualität. In Haus und Wohnung. Bester

Mehr

Süwag MeinKraftwerk Entdecken Sie Unabhängigkeit

Süwag MeinKraftwerk Entdecken Sie Unabhängigkeit Süwag MeinKraftwerk Entdecken Sie Unabhängigkeit Die stromerzeugende Heizung für Ihr Eigenheim 2 Süwag MeinKraftwerk Süwag MeinKraftwerk 3 Werden Sie ihr eigener Energieversorger Starten Sie jetzt die

Mehr

Dimplex. Wärmepumpen. Sicher in die Zukunft:

Dimplex. Wärmepumpen. Sicher in die Zukunft: Dimplex Wärmepumpen Sicher in die Zukunft: UNABHÄNGIG VON ÖL UND GAS WENIGER CO 2 -EMISSIONEN GÜNSTIG IM BETRIEB SONNENENERGIE GANZJÄHRIG NUTZEN Wie funktioniert das Ganze? Ca. 75% der zum Heizen erforderlichen

Mehr

Energie-Trendmonitor 2014

Energie-Trendmonitor 2014 Energie-Trendmonitor 14 Die Energiewende und ihre Konsequenzen - was denken die Bundesbürger? Umfrage INHALT STIEBEL ELTRON Energie-Tendmonitor 14 Thema: Die Energiewende und ihre Konsequenzen - was denken

Mehr

Türlersee. Kasino. Wincasa Immobilien-Dienstleistungen Reitergasse 9 Postfach 1160 8021 Zürich Telefon 044 277 67 67 www.wincasa.

Türlersee. Kasino. Wincasa Immobilien-Dienstleistungen Reitergasse 9 Postfach 1160 8021 Zürich Telefon 044 277 67 67 www.wincasa. Türlersee Kasino Wincasa Immobilien-Dienstleistungen Reitergasse 9 Postfach 1160 8021 Zürich Telefon 044 277 67 67 www.wincasa.ch Melchior-Hirzelweg 4 Spitalweg 5 Affoltern am Albis AFFOLTERN AM ALBIS

Mehr

HALLENHEIZUNG FIT FÜR DIE ZUKUNFT. Modernisieren von Altanlagen. www.pender.de

HALLENHEIZUNG FIT FÜR DIE ZUKUNFT. Modernisieren von Altanlagen. www.pender.de HALLENHEIZUNG FIT FÜR DIE ZUKUNFT Modernisieren von Altanlagen www.pender.de Bedarfsoptimierte Modernisierung von Hallenheizungen Mit den eingesparten Betriebskosten können sich die Investitionskosten

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg.

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Neue Energie für Ihr Zuhause. Seit Jahren arbeiten die Stadtwerke Duisburg AG und die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH erfolgreich zusammen. Diese

Mehr

Heizungsmodernisierung lohnt sich!

Heizungsmodernisierung lohnt sich! Heizungsmodernisierung lohnt sich! Alle Vorteile von Erdgas-Brennwert und Solar auf einen Blick. www.moderne-heizung.de Mit dem Kompetenz-Team... Die perfekte Beratung für Ihre Heizungsmodernisierung.

Mehr

Entspannen im Bad gut & günstig heizen Trinkwasser genießen alles aus einer Hand. Persönliche EINLADUNG Trendschau Bad + Heizung

Entspannen im Bad gut & günstig heizen Trinkwasser genießen alles aus einer Hand. Persönliche EINLADUNG Trendschau Bad + Heizung EXCLUSIV1 2014 Die Zeitung von BERNHARDT HAUSTECHNIK rund um Bad & Heizung Entspannen im Bad gut & günstig heizen Trinkwasser genießen alles aus einer Hand Persönliche EINLADUNG Trendschau Bad + Heizung

Mehr

Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien

Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien 10 mehr Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien Erneuerbare Energien bieten 10 mehr Arbeitsplätze als AKW. Atomkraft = Auslaufmodell! Photovoltaik- und Windkraftwerke umfassen mehr als die Hälfte des europäischen

Mehr

Gesundheitsamt. Freie Hansestadt Bremen. Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht!

Gesundheitsamt. Freie Hansestadt Bremen. Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht! Gesundheitsamt Freie Hansestadt Bremen Schimmel richtig entfernen - so wird s gemacht! Das Problem der Schimmelbildung in Wohnräumen hat in den vergangenen Jahren zugenommen. Auch wenn Schimmelpilze überall

Mehr

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe aus dem Hause der AG - Aktiengesellschaft. Inhalt 3 öko 5 aqua 7 paket 9 2 Strom... ganz selbstverständlich Einfach, schnell und unkompliziert... Wir versorgen Sie sicher, zuverlässig, günstig und Haben

Mehr

alea VIEL HAUS FÜR WENIG GELD! EIN EIGENES HAUS STATT MIETE ZAHLEN!

alea VIEL HAUS FÜR WENIG GELD! EIN EIGENES HAUS STATT MIETE ZAHLEN! VIEL HAUS FÜR WENIG GELD! EIN EIGENES HAUS STATT MIETE ZAHLEN! DAS EIGENE HAUS ZUM PREIS EINER WOHNUNG SCHON AB EUR 645, PRO MONAT! EINFACH EINZIEHEN! Mit macht WimbergerHaus den Traum vom eigenen Haus

Mehr

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. präsentiert DORMA Produkte

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. präsentiert DORMA Produkte Türen Aus Glas Beschläge von DORMA präsentiert DORMA Produkte Manuell mit Glas: Das Schiebetürsystem AGILE 150 Mit Leichtigkeit den Tag genießen Elegante Übergänge von einem Raum in einen anderen die DORMA

Mehr

SUNBRAIN Kundeninformation

SUNBRAIN Kundeninformation Mit......sicher in die Zukunft! Eine SUNBRAIN-Anlage erfüllt die ersatzweise Nachweisführung nach 6 E Wärme Gesetz für Neu- und Altbauten. SUNBRAIN Kundeninformation 1. WAS IST SUNBRAIN? Das ALLES-IN-EINEM-SYSTEM

Mehr

Heizungssanierung der Umwelt zuliebe

Heizungssanierung der Umwelt zuliebe Heizungssanierung der Umwelt zuliebe Inhalt Optimale Sanierung 3 Erdgas/Biogas 4 Das richtige Heizsystem 5 Brennwert-Heizung Brennwert-Heizung mit Solar 7 Gas-Wärmepumpe 8 Stromerzeugende Heizung 9 Eigenschaften

Mehr

Heizungssanierung Gut versorgt mit Wärme heute und morgen

Heizungssanierung Gut versorgt mit Wärme heute und morgen Heizungssanierung Gut versorgt mit Wärme heute und morgen Cofely energieeffiziente Lösungen. Energieverbrauch: In Privathaushalten wird für Heizung und Warmwasser am meisten verbraucht. Heizen verschlingt

Mehr

Möbeldesign aus Tischlerhand

Möbeldesign aus Tischlerhand Möbeldesign aus Tischlerhand Sehr geehrte Kunden und Freunde des Hauses Schwarzott! Die Tradition unseres Einichtungshauses reicht nun mehr als ein ganzes Jahrhundert zurück. So gesehen erfreuten die Möbel

Mehr

Weiterhin erste Wahl: Solarwärmekollektoren für Warmwasser und Heizung.

Weiterhin erste Wahl: Solarwärmekollektoren für Warmwasser und Heizung. Weiterhin erste Wahl: Solarwärmekollektoren für Warmwasser und Heizung. Da die Wärme für Heizung und Warmwasser im Haus mit Abstand der größte Energieverbraucher ist (siehe Bild unten), bleibt die Installation

Mehr

DIMPLEX WÄRMEPUMPEN HEIZEN UND KÜHLEN MIT EINEM SYSTEM SICHER IN DIE ZUKUNFT: MIT MINIMALEN BETRIEBSKOSTEN UND MAXIMALEM KOMFORT

DIMPLEX WÄRMEPUMPEN HEIZEN UND KÜHLEN MIT EINEM SYSTEM SICHER IN DIE ZUKUNFT: MIT MINIMALEN BETRIEBSKOSTEN UND MAXIMALEM KOMFORT DIMPLEX WÄRMEPUMPEN HEIZEN UND KÜHLEN MIT EINEM SYSTEM SICHER IN DIE ZUKUNFT: MIT MINIMALEN BETRIEBSKOSTEN UND MAXIMALEM KOMFORT SONNENENERGIE GANZJÄHRIG NUTZEN WIE FUNKTIONIERT DAS GANZE? Heizwärme und

Mehr

>> Ein Leistungskonzentrat >> Sehr einfache Bedienung

>> Ein Leistungskonzentrat >> Sehr einfache Bedienung SOLAR HOLZ WÄRMEPUMPEN ÖL/GAS-BRENNWERTKESSEL Naneo G A S - B R E N N W E R T - W A N D K E S S E L EASYLIFE Der Kern der Brennwerttechnik >> Optimierte Funktionen und Ausrüstungen >> Ein Leistungskonzentrat

Mehr

Gegen den Strom. Mit der intelligenten Speicherlösung VS 5 Hybrid

Gegen den Strom. Mit der intelligenten Speicherlösung VS 5 Hybrid Gegen den Strom Mit der intelligenten Speicherlösung VS 5 Hybrid Meinen Strom kann ich gut selbst gebrauchen, danke. Der Tag geht, die Sonne bleibt. Was wäre, wenn ich meinen Solarstrom bis tief in die

Mehr

Einfach Heizen mit EVA Systems

Einfach Heizen mit EVA Systems Gas Öl Holz Wärmepumpe Solar Wärmespeicher Einfach Heizen mit EVA Systems EnergieVersorgung Autonom mit Photovoltaik und Wärmepumpe www.boesch.at/heizung Wir heizen und kühlen mit unserem eigenen Strom.

Mehr

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. Besuchen Sie uns auf dem MAIMARKT 26.4. bis 6.5.2014, Halle 32 / Stand 3227. präsentiert DORMA Produkte

Türen Aus Glas. Beschläge von DORMA. Besuchen Sie uns auf dem MAIMARKT 26.4. bis 6.5.2014, Halle 32 / Stand 3227. präsentiert DORMA Produkte Türen Aus Glas Beschläge von DORMA Besuchen Sie uns auf dem MAIMARKT 26.4. bis 6.5.2014, Halle 32 / Stand 3227 präsentiert DORMA Produkte schwungvoll mit Glas: Der TENSOR Pendeltür beschlag Ein spannungsreiches

Mehr

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung Willkommen zu Hause Energetische Modernisierung Moderne Planung Wohnraum für die Zukunft schaffen Energieeffizienter Umbau/Anbau Schwellenfrei umbauen und leben Perfekt finanzieren Fördermittel sichern

Mehr

Erneuerbare Wärme (zu) wenig genutztes Potenzial für Energieeffizienz und Klimaschutz

Erneuerbare Wärme (zu) wenig genutztes Potenzial für Energieeffizienz und Klimaschutz Erneuerbare Wärme (zu) wenig genutztes Potenzial für Energieeffizienz und Klimaschutz AEE suisse Jahrestagung 2014 Andreas Haller Ernst Schweizer AG Seite 1 Übersicht Endenergieverbrauch Schweiz Erneuerbare

Mehr

Erstvermietung. Arturo Rivera y Damas Kreuzbuchstrasse 46 Luzern. Im Würzenbachquartier zu Hause

Erstvermietung. Arturo Rivera y Damas Kreuzbuchstrasse 46 Luzern. Im Würzenbachquartier zu Hause Erstvermietung Arturo Rivera y Damas Kreuzbuchstrasse 46 Luzern Im Würzenbachquartier zu Hause Shopping Kultur Natur Einkauf Luzern - Würzenbach Im Würzenbachquartier zu Hause. Das Wohnen im Würzenbachquartier

Mehr

Wärmepumpe und Photovoltaikanlage Herzlich Willkommen

Wärmepumpe und Photovoltaikanlage Herzlich Willkommen 22.05.2015 Wärmepumpe und Photovoltaikanlage Herzlich Willkommen Benjamin Fritz Information zur online Version des Vortrages Sehr geehrte Interessenten, als besonderen Service und Anregung stellen wir

Mehr

Erfolgreiche Heizungssanierung!

Erfolgreiche Heizungssanierung! Erfolgreiche Heizungssanierung! Kosten- und Energievergleiche Martin Woerz Hoval Aktiengesellschaft Vaduz Fossile Energie Hoval / Jun-13 Erfolgreiche Heizungssanierung 2 Heizwärme der grösste Verbraucher

Mehr

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz 6. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer Begriffserklärung Was ist EnergieEffizienz? Die Energieeffizienz

Mehr

Haushalt auf LED-Beleuchtung umrüsten

Haushalt auf LED-Beleuchtung umrüsten Haushalt auf LED-Beleuchtung umrüsten Projekt-Team: Dominik Meister / Silas Sommer Beruf: Informatiker Lehrjahr: 3. Lehrjahr Name der Schule oder des Betriebs: GIBS Solothurn Name der Lehrperson oder der

Mehr

BERATUNG, AUFMASS UND MONTAGE FÜR ALT- UND NEUBAU, KOMPLETTSANIERUNG BAUELEMENTE VOM PROFI: TÜREN, TORE, FENSTER UND MEHR.

BERATUNG, AUFMASS UND MONTAGE FÜR ALT- UND NEUBAU, KOMPLETTSANIERUNG BAUELEMENTE VOM PROFI: TÜREN, TORE, FENSTER UND MEHR. BERATUNG, AUFMASS UND MONTAGE FÜR ALT- UND NEUBAU, KOMPLETTSANIERUNG BAUELEMENTE VOM PROFI: TÜREN, TORE, FENSTER UND MEHR. PASSEND FÜR JEDES BAUPROJEKT: UNSER SORTIMENT FÜR TÜREN, TORE UND FENSTER. WE-Türen

Mehr

Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei :

Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei : Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei : Nur stetige Fort- und Weiterbildung sichert eine qualitativ hochwertige Beratung. So sind wir in namhaften Organisationen und Verbänden geprüft und

Mehr

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Waschmaschinen 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse sollte ich wählen?

Mehr

Spitzenenergiekennzahlen U-Werte, Q h, Q ww oder einfach ein Plus? energie-cluster Innovationsgruppe Plusenergie-Gebäude Burgdorf, 31.

Spitzenenergiekennzahlen U-Werte, Q h, Q ww oder einfach ein Plus? energie-cluster Innovationsgruppe Plusenergie-Gebäude Burgdorf, 31. Spitzenenergiekennzahlen U-Werte, Q h, Q ww oder einfach ein Plus? energie-cluster Innovationsgruppe Plusenergie-Gebäude Burgdorf, 31. Oktober 2011 Plusenergie-Gebäude Neubau Minergie-P Minergie-P Minergie-P

Mehr

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK BRINGEN SIE IHR GELD AUF DIE SONNENSEITE! Ihre Vorteile: Herzlich willkommen bei NERLICH Photovoltaik! Photovoltaik ist eine nachhaltige Investition in

Mehr

Haus und Wohnen. Quelle: AWA 2015. Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio)

Haus und Wohnen. Quelle: AWA 2015. Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio) Quelle: AWA 2015 Vorfilter: Gesamt (25.140 ungew. Fälle, 25.140 gew. Fälle - 100,0% - 69,24 Mio) Haus und Wohnen Gesamt 100,0 69,24 100 100 3,0 2,07 100 100 Informationsinteresse Wohnen und Einrichten

Mehr

Welcher Energietyp sind Sie?

Welcher Energietyp sind Sie? Welcher Energietyp sind Sie? Beim Heizen, bei der Mobilität, beim Konsum? Testen Sie Ihren Energiekonsum am 2000-Watt- Rechner! Und erhalten Sie Ihre persönliche Energie- Etikette. Impressum Stadt Zürich,

Mehr

MAME METALLON. Special Collection

MAME METALLON. Special Collection MAME METALLON Special Collection MAME Glasdesign 2012 Leben Neue Glasdesigns neue Inspirationen für Räume mit dem gewissen Etwas Eine Tür ist eine Tür aber mit MAME Glasdesign ist sie noch viel mehr Licht,

Mehr

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!!

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!! !Verbrauch! Vergleichen sie ihren Stromverbrauch mit den Angabe unten und sie sehen wie stark ihr Stromverbrauch ist: 1 Person Haushalt: 750 1790 3150 2 Personen Haushalt: 1450 3030 5750!!!Sparen sie Energie

Mehr

Alles zum Thema Sanierung

Alles zum Thema Sanierung Alles zum Thema Sanierung Fördermittel gesetzliche Auflagen Praxistipps vorgetragen von Dipl. Ing. Alexander Kionka Agenda 1. Warum Sanierung? 2. Fördermittel für Altbausanierungen 3. gesetzliche Auflagen

Mehr

Integrierte Technik, auf die man Häuser baut.

Integrierte Technik, auf die man Häuser baut. LÜFTUNGS-INTEGRAL-SYSTEME Integrierte Technik, auf die man Häuser baut. Die effiziente Haustechnik- Zentrale für höchsten Komfort auf kleinstem Raum. 30 PUNKTE NÖ-LANDESFÖRDERUNG SICHERN * Wer neu baut,

Mehr

Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014

Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014 Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014 Jürg Marti Marti Energietechnik 1 Vorstellung Aufgaben: Interessenvertretung der schweizerischen Solarbranche in den

Mehr

Diagramm: Ertragsminderung bei Abweichung von der Südrichtung

Diagramm: Ertragsminderung bei Abweichung von der Südrichtung Warmwasserbereitung, Warmwassererwärmung Auf dieser Seite Quelle: http://www.energiesparhaus.at/energie/warmwasser.htm finden Sie alles zum Thema Warmwasserbereitung. Welche Möglichkeiten sind energiesparend,

Mehr

Strom im Haushalt. Energieagentur St.Gallen

Strom im Haushalt. Energieagentur St.Gallen Strom im Haushalt 1 Stromverbrauch in der Schweiz 8.10% Haushalt Landwirtschaft Industrie, Gewerbe 26.80% 30.60% Dienstleistungen Verkehr Quelle: Schweizerische Elektrizitätsstatistik 2011 32.80% 1.70%

Mehr

Grafik: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.v. Das ABC der Wärmepumpen.

Grafik: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.v. Das ABC der Wärmepumpen. Grafik: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.v. Das ABC der Wärmepumpen. 02 Inhalt Was ist eine Wärmepumpe? Wie funktioniert die Wärmepumpe? Die Ökobilanz Die unterschiedlichen Wärmeträger Die Kosten Die Förderung

Mehr