4/09. Interview mit Prof. Margrit Kennedy: Komplementärwährungen im Aufwind. Halbjahresbericht: Bilanzsumme wächst weiter. Hauptsitz im neuen Look

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "4/09. Interview mit Prof. Margrit Kennedy: Komplementärwährungen im Aufwind. Halbjahresbericht: Bilanzsumme wächst weiter. Hauptsitz im neuen Look"

Transkript

1 Inteview mit Pof. Magit Kennedy: Komplementäwähungen im Aufwind 12 Halbjahesbeicht: Bilanzsumme wächst weite Hauptsitz im neuen Look 4 8

2 INHALT Ein neues Kleid fü die WIR Bank in Basel. 8 Fühen in schwieigen Zeiten efodet auch «Taktgefühl». 38 WIRplus-Chefedakto Daniel Fluy im Gespäch mit de Geldexpetin Magit Kennedy. 12 Beziehungen gehöen zum Kapital eines Untenehmes. 40 EDITORIAL Was wi wollen 3 WIRSPIEGEL Halbjahesbeicht Hauptsitz im neuen Look 8 WIR? Sì! WIRSI und Filiale 10 SERVICE Spaen mit TERZO-Effekt 6 INTERVIEW Magit Kennedy: Auf dem Weg zu komplementäen Geldsystemen 12 PORTRÄT Seit fünf Geneationen «unte Stom»: Betsche Söhne AG 16 WIRTSCHAFT Schwazsehe veheissen eine Konsumflaute 34 Kommenta von D. R. Schwetfege 35 KMUPRAXIS Woauf kommt es in anspuchsvollen Zeiten an? 38 Geschäftsbeziehungen aufbauen, pflegen und beenden 40 CARTOON 44 AGENDA/VORSCHAU 46 IMPRESSUM 48 1

3 INTERVIEW Auf dem Weg zu komplementäen Geldsystemen Seit Ausbuch de gegenwätigen Finanz- und Witschaftskise hat das Inteesse an Komplementäwähungen spunghaft zugenommen. Völlig zu Recht, findet Pof. D. Magit Kennedy, die sich vonhauseausachitektin undökologin seit1982deefoschung de Fehle in unseem Geldsystem und de Einfühung und Vebeitung komplementäe Wähungen widmet. Beeits 1991 fasste sie ihe Ekenntnisse zu gundlegenden Fehlfunktion unsees Geldsystems in ihem Bestselle«GeldohneZinsenundInflation» zusammen eschien ih Buch «Regionalwähungen Neue Wege zu nachhaltigem Wohlstand», welches sie zusammenmitbenadlietaeschieb. Fotos: fischeundyse, Basel «Zinsfeie Zahlungssysteme ode Geldentwüfe mit eine Umlaufsicheung sind Gaanten fü wikliche Nachhaltigkeit in de Witschaft.» Pof. D. Magit Kennedy Im Gegensatz zum hekömmlichen Geld,dasvoallemdothinfliesst, wo es den gössten Zinsetag ewitschaftet, können komplementäegeldeeinesoziale,kultuelle und ökologische Wikung entfalten, die sich stabilisieend auf WitschaftundGesellschaftauswikt. Obwohl Deutschland eine gosse Vielfalt an Tauschingen und Regiogeldinitiativen aufweist, steht die angestebte Einfühung eine WähungnachdemVobilddes WIR-Systems aufgund gesetzliche Hüden noch aus. 12

4 f Fau Kennedy, wie wid eine Achitektin zu Geldexpetin? Ich habe mich als Achitektin füh mit Ressoucen spaendem Bauen befasst. Dabei habe ich festgestellt, dass sich die Anwendung ökologische Pinzipien und das heschende Geldsystem schwe veeinbaen lassen. Denn wähend unsee Ressoucen endlich sind, wächst die zinsgetiebene Ökonomie exponentiell. Dies emöglicht leistungslose Einkommen, füht zu Spekulation und endet in eine Veschäfung de ungleichen Einkommen und eine gefählichen Polaisieung de Gesellschaft. Kam fü Sie die gegenwätige Finanzkise als Übeaschung? Nein, das wa aus meine Sicht nu eine Fage de Zeit. Ich wusste alledings nicht, ob ich diesen Zusammenbuch übehaupt noch eleben wüde ode eleben wollte. Jetzt, wo e da ist, finde ich die asante Ändeung im Bewusstsein bezüglich des hekömmlichen Geldsystems und das wachsende Inteesse an de Entwicklung neue Geldmodelle seh spannend. Handelt es sich um DIE Kise? Nein, die kommt est noch, nämlich dann, wenn man den Steuezahle eneut zu Kasse bitten will, nachdem keine Ressoucen und auch kein Vetauen meh vohanden sind. Viele von uns weden dann auf gut funktionieende soziale Netze angewiesen sein. In Deutschland gibt es seit meheen Jahen veschiedene Regionalwähungen. WelcheswaendieUspünge und Vobilde diese Initiativen? Nach einem Votag im Jah 2002,indemichunteandeem ein austalisches Regionalgeldmodell vogestellt habe, kam delehechistiangelleizu mi und sagte: «Das machen wi!» Mit Schülen seine Klasse hateinpienamchiemsee den Chiemgaue eingefüht. Est späte efuh ich, dass es beeits Vogänge gab. Doch kein Modell ist bishe so efolgeichgewodenwiede Chiemgaue, besondes auch in dezusammenabeitmitdem benachbaten Stentale. Es gibt abe, wie wi beeits in Ansätzen sehen können, noch viele andee Optionen. Wie untescheiden sich die veschiedenen Komplementäwähungen? Mankannsienachteitoialen ode sektoalen Bezügen, abe auch nach de jeweiligen Deckung einteilen. So gibt es Wähungen, die duch die Landeswähung,abeauchsolche, die duch Leistung gedeckt sind zum Beispiel duch Abeitsstunden.Daübehinausgibtes Mischfomen, die beides bieten. Regionalwähungen können in einem bestimmten Raum als Zahlungsmittel eingesetzt weden. Wähend die sektoalen Wähungen landesweit funktionieen können, abe eben nu in einem bestimmten Sekto, etwa im Gesundheitswesen, in de BildungodeimEnegiebeeich. Ein bekanntes Beispiel aus dem sozialen Beeich ist die Zeitbank in Japan, die es Menschen elaubt, fü ihe Altesvosoge Pflegestunden anzuspaen. Diese weden im Übigen nicht besteuet, weil de Staat Kosten spat, und sie sind vollkommen inflationsfei, da eine Stunde heute, mogen und übemogen eine Stunde bleibt. Wähend Gutscheinewiez.B.deSabe einegeplantesektoalwähung in Basilien fü den Eweb von Bildung,de1:1zuLandeswähung steht, natülich mit diese duch die entspechende Inflation veliet. Wichtigist,zubegeifen,dass dasgeld,wiewieskennen, nu ein Modell ist, welches ein Hauptzielhat,nämlichausGeld meh Geld zu machen; dass es abedaübehinausvieleandee Möglichkeiten gibt, Geld fü andee Zwecke zu entwickeln wihabenjaauchnichtnu ein Modell fü Häuse ode fü Autos, und dass solche neuen Geldentwüfe imme wichtige weden, denn übeall weden die finanziellen Ressoucen fü Kultu, Ökologie, Altenpflege, Bildung ode Gesundheitsvosoge knappe. Wie eiht sich hie de WIR ein? De WIR ähnelt am ehesten eine Regionalwähung fü den GeltungsbeeichSchweiz.Ehat abe auch Wesenszüge eine sektoalen Wähung, da e hauptsächlich de witschaftlichen Födeung vonkmusdient. Komplementäwähungen sollen nicht gehotet weden, damit die egionale Witschaft auch wiklich gefödet und stabilisiet wid. Sie sind deshalb häufig mit eine Umlaufsicheung vebunden, d. h., we sein Komplementägeld spat und nicht ausgibt, bezahlt eine Gebüh. In de WIR-Veechnung wude diese so genannte Demuage 1948 diskutiet und als zu gosse Eingiff in die Feiheit abgelehnt. Was halten Sie von eine Umlaufsicheung? Weil komplementäes Geld andes konstuiet ist als nomales Geld,widdieGebühzuUmlaufsicheung zum Beispiel beim Chiemgaue vondennutzen als Eigenat akzeptiet. Sie hat auch den gewünschten Effekt: Wähend de Chiemgaue po Jahbiszu25Malweitegegeben wid,kommtdeeuonuauf7 Mal. De Chiemgaue kann abe nuineinembegenztenraum eingesetzt weden. Deshalb gibt manihnaus,wannimmeman die Gelegenheit hat. AussedembingtekeineZinsenund unteliegt de Inflation, weil e wieauchdewir paitätisch zu Landeswähung ist. HotenmachtalsokeinenSinn. FüdieSpekulationistegänzlich ungeeignet. Das tifft auch auf den WIR zu, und ob eine Demuagebzw.eineGebühfü einen schnelleen Umlauf sogen wüde, ist schwe zu beuteilen. Daskönntemannuübeeinen vielleichtzeitlichbegenzten VesuchinEfahungbingen. Weshalb konnten die WIR- Teilnehme vo 60 Jahen mit de Umlaufsicheung nichts anfangen? Die WIR-Veechnung schafft soziale Kontakte und ein geschäftliches Netzwek, abe die WIR-Teilnehme waen und sind in este Linie Kaufleute. SiewollenamSchlussbesse dastehen,ohnedaufzahlenzu müssen.wegendevoteilede WIR-Veechnung wid das Null- Zinsen-Pinzip akzeptiet, abe de Negativzins auf Guthaben ging offenba zu weit. 13

5 INTERVIEW Könnte die Einfühung eineumlaufsicheungfüdie jeweilige Landeswähung die Witschaft ankubeln? Ich bin übezeugt davon, dass eine Umlaufsicheung fü die nationale Wähung Sinn macht. Die schwedische Zentalbank hat mit de Senkung de Deposit Rate auf 0,25% einen solchenschittbeeitsgetan. Die US-Notenbank diskutiet diese Massnahme übigens auch. Beiden ist abe nu die Ankubelung des Wachstums wichtig. FümichsindzinsfeieZahlungssystemeodeGeldentwüfemit eine Umlaufsicheung Gaanten fü wikliche Nachhaltigkeit in dewitschaft.siebewiken zwa wieeinhomöopathisches Heilmittel zuesteinen Wachstumsschub, können abe auf Daue gesehen eben auch aufhöen zu wachsen, und das istimzinssystemnichtmöglich. Es ist übigens bemekenswet, wie ökonomische Theoien, die jahzehntelang nicht hintefagt wuden, jetzt kitisch hintefagt weden undandee,vonde gängigen Volkswitschaftslehe bishe abgelehnte theoetische Ansätzejetztaktuellweden. DasWIR-SystemistgegenwätiginalleMunde; fü diesen Septembe beispielsweise hat sich das italienische Fensehen RAI füeinerepotageangemeldet und im Juli hatten wi Besuch aus Sadinien, wo man Auswege aus de dotigen witschaftlichen Misee sucht. Wie ekläen SiesichdiesesPhänomen? ÜbeallinEuopa,jaaufde ganzen Welt, sucht man nach neuenwegen.zumwir-modell gelangt man fast zwangsläufig, denneshatsichbewäht.esist neben de JAK-Mitgliedsbank in Schweden ( das am längsten epobte zinsfeie Geldsystem in Euopa. Wobei die JAK-Mitgliedsbank beweist, dass zinsfeies Spaen und Leihen auch im hekömmlichen Geldsystem sinnvoll ist und seit Jahzehnten langsam, abe kontinuielich wächst. «Zum WIR-Modell gelangt man fast zwangsläufig, denn es hat sich bewäht.» Gibt es in Deutschland Bestebungen, die Regionalwähungen unte einen Hut zu bekommen? Nach 2002 entstanden elativ schnell veschiedene Wähungen undinitiativen,dieiheefahungenegeunteeinandeausgetauschthaben.2006schliesslich wude de Regiogeldveband ( gegündet, dessenzielesist,egionale Komplementäwähungen zu efoschen und Instumente zu entwickeln, die Regionalentwicklungspozesse untestützen. Ich binindiesemvebandfüdieintenationalen Kontakte zuständig und empfinde die Zusammenabeit als seh fuchtba. Wi sind inzwischensoweit,dassmanin bestimmten Regionen mit dem Geld eine andeen Region zahlen kann. Wid eine Cleaingstelle angestebt,woregionalwähungen vebucht und miteinande veechnet weden können? Das ist estebenswet, abe aufwendige, als man denkt. Das Thema ist auch Gegenstand von Foschungsabeiten. De Talente- TauschkeisinVoalbegvefolgt diese Fage seit einigen Jahen. Ein Hauptpoblem ist, dass z.b. die duch Leistungen und die duch Stunden gedeckten Wähungen übeeinenwechselkusineinklanggebachtwedenmüssen. Es wid auch an eine gemeinsamen Softwaebasis und an gemeinsamen Qualitätsstandads geabeitet. Welches sind Ihe gegenwätigen Aktivitäten und Ziele? Übe den von mi gegündeten Veein MonNetA, eine Abküzung von Money Netwok Alliance ( eine intenationale Allianz von Expeten,diesichdeEinfühung undentwicklungvonkomplementäwähungen widmet, soll aufgezeigt weden, welche WähungeninwelchemBeeich besondes efolgeich sind und welche Ziele mit welchen Mechanismenambesteneeicht wedenkönnen.dagibtesneue Ansätze fü komplementäe Wähungen,diesichmitFagen des Klimawandels ode de Enegievesogung veknüpfen lassen,abeauchbildungs-und Gesundheitswähungen ode neue Spa- und Keditsysteme. Mein Ziel ist es, solche Initiativen zuvenetzenundmitpolitiken, Wissenschaftlen und Pesönlichkeiten aus Pivatwitschaft undvewaltunginkontaktzu bingen, sodass die Anwendung solche Konzepte auf beitee Ebene möglich wid. Besitzen Sie selbst auch Geld in eine Regionalwähung? IchhabeeinigeChiemgaueund die Chiemgaue-Keditkate in detascheundbinmitgliedin de Stentale-Genossenschaft. Ich habe, dot wo ich lebe, zwei Tauschinge gegündet, die, wie esoftvokommt,nueinigejahe existiet haben. Dabei habe ichgelent,dasstauschkeise zwaeinfachzugünden,abe schwieig aufechtzuehalten sind.esmusseinezentale Guppe von aktiven Mitglieden geben, die das Vetauen de Bevölkeung gewinnt und pemanent Leute motiviet, mitzumachen. Das baucht Zeit und Neven Aussehalb de Schweiz sind Modelle wie die WIR- Veechnung ausgeschlossen, weil die Zentalbanken das Monopol de Geld- V 14

6 schöpfung absolut auslegen und beanspuchen. Wie siehtesindeutschlandaus? Uns steht 3.3 des Keditwesengesetzes(KWG)imWeg.Daan ist die Übetagung des WIR-SystemsaufdeutscheVehältnisse bishe gescheitet. De genannte Absatz schliesst den Betieb von Kedit- ode Einlagengeschäften aus, wenn man übe den KeditbetagodeübedieEinlage nicht jedezeit duch Baabhebung vefügen kann. Genau das macht natülich alle bageldlosen Veechnungssysteme illegal. UnseZielistdeshalbdieAbschaffung diese Voschift, denn e ist nach Ansicht von vielen Fachleuten übeflüssig und schädlich. AlsBeispieldientdieSchweiz, wo deselbe Paagaph nicht existiet und bishe duch den WIR keine nachteiligen Folgen, sonden das Gegenteil fü die Witschaft und fü das Geldsystem zubeobachtensind.ein entspechendes Rechtsgutachten, welches die Abschaffung begündet,istgeadeinabeit. Gibt es inteessiete Politike? Ja,esgibtPolitikeinallen Pateien, die unsee Ziele untestützen. Abe momentan habensievoallemdieanstehenden Bundestagswahlen im Kopf.UnseZielistes,den Politiken deutlich zu machen, dass wi die Untestützung des StaatesunddeZentalbanken vedienen, weil komplementäe Wähungen wiedewirseit 75 Jahen beweist antizyklisch wikenunddamitdiewitschaft stabilisieen. VieleBankenübenheute Selbstkitik, vespechen meh Tanspaenz, meh Bescheidenheit, meh Kontolle, einfachee Podukte etc. Andee sind de Meinung, man habe schon alles aus de Kise gelent und de fühe eingeschlagene Weg sei gundsätzlich ga nichtsofalsch.woweden diebankenihemeinung nach in einigen Jahen stehen? Im Moment beobachten wi ja einen Tend zu imme gösseen Einheiten,obwohl nachden geade gemachten Efahungen genau das Gegenteil venünftig wäe.esistdeshalbichtig,wenn beispielsweise die EU-Kommission den gössten nichtstaatlichen Enegiekonzen de Welt E.ON insvisienimmt und zwingt, Geschäftsbeeiche zuveäussen.indeschweiz hattesichdieubspobleme eingehandelt, die sie nicht meh lösenkonnte,undmusste,wie vieleandeebanken,denstaat spichdensteuezahle zu Kassebitten.MeineHoffnungist, dass wi Gesetze bekommen, die fükleineebankensogenweden,banken,dienicht«toobig to fail» sind. Ab eine gewissen Gösse lässt die Kontollmöglichkeitnach.KleineeBankensind auf jeden Fall bessee Patne fü diekmus welchediemeisten Abeitsplätze schaffen und auch fü die Regionalwähungen. Inwiefen? Regionalwähungen wachsen so lange, wie sie Sinn machen. Wenn das komplementäe Geld nichtmehausgegebenweden kann,hötihwachstumauf. Denkbaist,dasslangfistig, wenndieideevonregionalwähungen in de Bevölkeung akzeptiet ist, kleinee Banken das Geschäft übenehmen. Ähnliches elebte ich im ökologischen Bauen: Einige Pioniee schufen die Pilotpojekte und esten Expeimente, und dann, als kla «Wi sind mitten in eine Systemkise.» wa, was funktioniet, und es genügend Geld zu vedienen gab, übenahmen es kommeziell ausgeichtete Baufimen. DiePionieebekamenzu Belohnung fü ihen Mut und ih Duchsetzungsvemögen dann ofteinepofessu. Hat die Kise auch ih Gutes? Das hat sie duchaus. Es scheint mi heute, als wäe eine Kise die einzige Chance, die Richtung eine Entwicklung zu veänden. Das taditionelle Geldsystem mit seinen Zins- und Gewinnmöglichkeiten estickt geade das Leben auf deede.wibewegenunsauf einen Abgund zu und müssenentwedenachlinksode echts abbiegen, abe nicht weite geadeaus wanden. Eine Kehtwendung ist unmöglich. Abe die Gelegenheit, neue Seitenwege zu epoben, hilft vielleicht, das System gundlegend zu efomieen. Gemäss dem deutschen Witschaftsministe zu Guttenbeg handelt es sich um eine «nomale» Witschaftskise, nicht um eine Systemkise DabinichandeeMeinung.Wi sind mitten in eine Systemkise; nu adikale, d.h. an die Wuzeln despoblemsgehendemassnahmenbingenunsmittel-undlangfistig weite. Meine Befüchtung ist, dass wi zu lange waten, und dasseswieinden30e-jahenzu noch gössee Abeitslosigkeit, Radikalisieung de Pateien, Faschismus und dem Ruf nach einem staken Mann kommt. Dannsindbeide unseefeiheit unddiedemokatie ingefah. Die Macht multinationale Konzene,welcheinZusammenabeit mit den Zentalbanken den gössten Teil unsee Geldstöme kontollieen, ist ja schon heute kaum noch einzudämmen. Inteview: Daniel Fluy

Zahnarztangst? Wege zum entspannten Zahnarztbesuch. Mit einer von Marc A. Pletzer konzipierten und gesprochenen Trance. Bearbeitet von Lea Höfel

Zahnarztangst? Wege zum entspannten Zahnarztbesuch. Mit einer von Marc A. Pletzer konzipierten und gesprochenen Trance. Bearbeitet von Lea Höfel Zahnaztangst? Wege zum entspannten Zahnaztbesuch. Mit eine von Mac A. Pletze konzipieten und gespochenen Tance Beabeitet von Lea Höfel 1. Auflage 2012. Taschenbuch. 136 S. Papeback ISBN 978 3 7945 2870

Mehr

8. Transmissionsmechanismen: Der Zinskanal und Tobins q. Pflichtlektüre:

8. Transmissionsmechanismen: Der Zinskanal und Tobins q. Pflichtlektüre: z Pof. D. Johann Gaf Lambsdoff Univesität Passau WS 2007/08 Pflichtlektüe: Engelen, C. und J. Gaf Lambsdoff (2006), Das Keynesianische Konsensmodell, Passaue Diskussionspapiee N. V-47-06, S. 1-7. 8. Tansmissionsmechanismen:

Mehr

10. Deutsches MesseForum 2006 Messen: Marktplätze für Innovationen

10. Deutsches MesseForum 2006 Messen: Marktplätze für Innovationen www.auma-messen.de E D I T I O N 2 4 Ausstellungs- und Messe-Ausschuss de Deutschen Witschaft e.v. Littenstaße 9 10179 Belin Telefon (030) 24 000-0 Telefax (030) 24 000-330 10. Deutsches MesseFoum 2006

Mehr

über insgesamt Vorvertragliche Erläuterungen zum Darlehensantrag Name aller Darlehensnehner Sehr geehrter Kunde,

über insgesamt Vorvertragliche Erläuterungen zum Darlehensantrag Name aller Darlehensnehner Sehr geehrter Kunde, dessaue st. 5 I 06862 dessau-oßlau email info@pobaufi.de I www.pobaufi.de Kundenanschift Ih Anspechpatne Vovetagliche Eläuteungen zum Dalehensantag Name alle Dalehensnehne übe insgesamt Dalehensbetag Seh

Mehr

Programm für alle Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

Programm für alle Öffentlich-rechtlicher Rundfunk Wie untescheiden sich öffentlich-echtliche und pivate Sende in Pogamm und Finanzieung? Die Tabellen stellen einige Unteschiede da. Macht aus den Zahlen aussagekäftige Gafiken. Anteile de Sendungen veschiedene

Mehr

Übung zur Einführung in die VWL / Makroökonomie. Teil 7: Das IS-LM-Modell

Übung zur Einführung in die VWL / Makroökonomie. Teil 7: Das IS-LM-Modell Begische Univesität Wuppetal FB B Schumpete School of Economics and Management Makoökonomische Theoie und Politik Übung zu Einfühung in die VWL / Makoökonomie Teil 7: Das IS-LM-Modell Thomas Domeatzki

Mehr

Für den Endkunden: Produkt- und Preissuche

Für den Endkunden: Produkt- und Preissuche Fü den Endkunden: Podukt- und Peissuche Ducke Mit finde.ch bietet PoSelle AG eine eigene, umfassende Podukt- und Peissuchmaschine fü die Beeiche IT und Elektonik. Diese basiet auf de umfassenden Datenbank

Mehr

Makroökonomie 1. Prof. Volker Wieland Professur für Geldtheorie und -politik J.W. Goethe-Universität Frankfurt. Gliederung

Makroökonomie 1. Prof. Volker Wieland Professur für Geldtheorie und -politik J.W. Goethe-Universität Frankfurt. Gliederung Makoökonomie 1 Pof. Volke Wieland Pofessu fü Geldtheoie und -politik J.W. Goethe-Univesität Fankfut Pof.Volke Wieland - Makoökonomie 1 Mundell-Fleming / 1 Gliedeung 1. Einfühung 2. Makoökonomische Analyse

Mehr

Rendite gesucht! Union Investment Wir optimieren Risikobudgets. r r. e i. 29. Euro

Rendite gesucht! Union Investment Wir optimieren Risikobudgets. r r. e i. 29. Euro 01-U4-JB-2009-Umschlag-Y:01-U4-JB-2008-Umschlag-A 11.03.2010 9:51 Uh Seite 1 JAHRBUCH 2010 29. Euo s unte o f n I Meh sikoi e i d www..de e manag Union Investment Wi optimieen Risikobudgets Union Investment

Mehr

VR-Bank Mittelsachsen eg

VR-Bank Mittelsachsen eg N. 3 / Septembe 2012 Bötewitz Ostau Lommatzsch Leisnig Döbeln Hatha Waldheim Miltitz Roßwein Nossen Dittmannsdof Goßvoigtsbeg Wi fü Sie - Vebunden mit den Menschen in unsee Region Feibeg Band-Ebisdof Obebobitzsch

Mehr

8.2 Nominaler Zinssatz und die Geldnachfrage

8.2 Nominaler Zinssatz und die Geldnachfrage 8.2 Nominale Zinssatz und die Geldnachfage Die Geldnachfage ist die Menge an monetäen Vemögensweten welche die Leute in ihen Potfolios halten wollen Die Geldnachfage hängt vom ewateten Etag, Risiko und

Mehr

Inhalt der Vorlesung A1

Inhalt der Vorlesung A1 PHYSIK A S 03/4 Inhalt de Volesung A. Einfühung Methode de Physik Physikalische Gößen Übesicht übe die vogesehenen Theenbeeiche. Teilchen A. Einzelne Teilchen Bescheibung von Teilchenbewegung Kineatik:

Mehr

VR-FinalSparen. Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. h n. im 4

VR-FinalSparen. Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eg. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. h n. im 4 Mai 2010 - An alle Haushalte oe, T h Me sen: n i Z meh % 5 2, 3. Jah im 4 VR-FinalSpaen Unse Anlagepodukt spielt Ihnen beeits vo dem esten Anstoß de Fußball-Weltmeisteschaft 2010 in Südafika einen exklusiven

Mehr

Consulting & Private Equity eine strategische Symbiose?

Consulting & Private Equity eine strategische Symbiose? Matin Fanssen Inteim Management Consulting & Pivate Equity eine stategische Symbiose? Untenehmen: Ot: Name: Funktion: Telefon: Bitte schicken Sie uns den ausgefüllten Fagebogen pe Fax ode Post zuück an:

Mehr

ASTROLOGICUM Dipl. Astro-Coach Karin Staffa / Karmische Analyse

ASTROLOGICUM Dipl. Astro-Coach Karin Staffa / Karmische Analyse ASTROLOGICUM Dipl. Asto-Coach Kain Staffa www.astologicum.at 0650 / 315 83 55 office@astologicum.at Kamische Analyse ES WAR EINMAL Eine Reise in die Vegangenheit fü Chales und Anne Lindbegh ASTROLOGICUM

Mehr

ISBN 978-3-00-052134-8. Schriftenreihe Institut der Deutschen Messewirtschaft Edition 44

ISBN 978-3-00-052134-8. Schriftenreihe Institut der Deutschen Messewirtschaft Edition 44 Bibliogafische Infomation de Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek vezeichnet diese Publikation in de Deutschen Nationalbibliogafie; detailliete bibliogafische Daten sind im Intenet unte t http://dnb.d-nb.de

Mehr

Der eigentliche Druck

Der eigentliche Druck 147 De eigentliche Duck 5 Kamea: Konica Minolta Maxxum 7D Ist das Bild gut vobeeitet und teten keine Pobleme auf, so ist das Ducken mit den heutigen fü Fine-At geeigneten Tintenducken ein Vegnügen. Leide

Mehr

PKV-Beitragsoptimierer-Auftragserteilung

PKV-Beitragsoptimierer-Auftragserteilung PKV-Beitagsoptimiee-Auftagseteilung zu einmaligen Beatung Bei dem Vesichee : mit de Vetagsnumme : fü folgende Pesonen : Auftaggebe Name : Geb.-Dat. : Staße : PLZ und Ot : Telefon : Mobil : E-Mail : Beuf

Mehr

Grundbildung Nachholbildung Kauffrau/Kaufmann

Grundbildung Nachholbildung Kauffrau/Kaufmann Gundbildung Nachholbildung Kauffau/Kaufmann mit eidg. Fähigkeitszeugnis Inhaltsvezeichnis Ih Kusstat ist zu 100 % gaantiet. 1. Nachholbildung fü Ewachsene 4 2. Zulassungsbedingungen und Voaussetzungen

Mehr

Verschaffe dir den Durchblick!

Verschaffe dir den Durchblick! Veschaffe di den Duchblick! Kennst du schon das geheimnisvolle Vitamin A? Mit folgenden «Duchblicken» tauchst du tiefe in die vebogene Welt de Vitamine und besondes des Vitamins A. Du kannst sowohl alle

Mehr

Stereo-Rekonstruktion. Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion

Stereo-Rekonstruktion. Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion. Geometrie der Stereo-Rekonstruktion Steeo-Rekonstuktion Geometie de Steeo-Rekonstuktion Steeo-Kalibieung Steeo-Rekonstuktion Steeo-Rekonstuktion Kameakalibieung kann dazu vewendet weden, um aus einem Bild Weltkoodinaten zu ekonstuieen, falls

Mehr

ERDGASENTSPANNUNGSANLAGE OBERBUCHSITEN UT WISI ENIM AD MINIM VENIAM,QUIS NOSTRUD EXERCI TATION.

ERDGASENTSPANNUNGSANLAGE OBERBUCHSITEN UT WISI ENIM AD MINIM VENIAM,QUIS NOSTRUD EXERCI TATION. ERDGASENTSPANNUNGSANLAGE OBERBUCHSITEN UT WISI ENIM AD MINIM VENIAM,QUIS NOSTRUD EXERCI TATION. DIE GASVERBUND MITTELLAND AG Die Gasvebund Mittelland AG (GVM) ist mit und 33 Pozent des nationalen Edgasabsatzes

Mehr

Die intertemporale Budgetbeschränkung ergibt sich dann aus

Die intertemporale Budgetbeschränkung ergibt sich dann aus I. Die Theoie des Haushaltes Mikoökonomie I SS 003 6. Die Spaentsheidung a) Das Gundmodell: Lohneinkommen nu in Peiode De gleihe fomale Rahmen wie im Zwei-Güte-Modell elaubt es auh, die Spaentsheidung

Mehr

Das makroökonomische Grundmodell

Das makroökonomische Grundmodell Univesität Ulm 89069 Ulm Gemany Dipl.-WiWi Sabina Böck Institut fü Witschaftspolitik Fakultät fü Mathematik und Witschaftswissenschaften Ludwig-Ehad-Stiftungspofessu Wintesemeste 2008/2009 Übung 3 Das

Mehr

WEKA FACHMEDIEN GmbH. Technische Spezifikationen für die Anlieferung von Online-Werbemitteln

WEKA FACHMEDIEN GmbH. Technische Spezifikationen für die Anlieferung von Online-Werbemitteln WEKA FACHMEDIEN GmbH Technische Spezifikationen fü die Anliefeung von Online-Webemitteln Jonathan Deutekom, 01.07.2012 Webefomen Webefom Beite x Höhe Fullsize Banne 468 x 60 Leadeboad 728 x 90 Rectangle

Mehr

Schlussprüfung 2013. Allgemeinbildung Lernbereich Gesellschaft. Name und Vorname: Beruf und Klasse: Prüfungsnummer: Lehrperson ABU:

Schlussprüfung 2013. Allgemeinbildung Lernbereich Gesellschaft. Name und Vorname: Beruf und Klasse: Prüfungsnummer: Lehrperson ABU: Schlusspüung 2013 3 Allgemeinbildung Lenbeeich Gesellschat Quelle: Swissminiatue, Melide Name und Voname: Beu und Klasse: Püungsnumme: Lehpeson ABU: Rotkoektu Expete/in: Günkoektu Expete/in: Eeichte Punktzahl

Mehr

Die Entwicklung der Direktinvestitionen im Jahre 2000

Die Entwicklung der Direktinvestitionen im Jahre 2000 Die Entwicklung de Diektinvestitionen im Jahe 2000 SNB 42 Quatalsheft 4/2001 Die schweizeischen Diektinvestitionen im Ausland Kaitalexot Die schweizeischen Kaitalexote fü Diektinvestitionen im Ausland

Mehr

Unfallversicherungsschutz für Kinder in Tagespflege

Unfallversicherungsschutz für Kinder in Tagespflege Unfallvesicheungsschutz fü Kinde in Tagespflege Infomationen fü Tagesmütte und -väte Unfallvesicheungsschutz fü Kinde in Tagespflege Inhalt Einleitung 3 Was ist die gesetzliche Unfallvesicheung? 4 Gesetzliche

Mehr

Elektrostatik. Arbeit und potenzielle Energie

Elektrostatik. Arbeit und potenzielle Energie Elektostatik. Ladungen Phänomenologie. Eigenschaften von Ladungen 3. Käfte zwischen Ladungen, quantitativ 4. Elektisches Feld 5. De Satz von Gauß 6. Potenzial und Potenzialdiffeenz i. Abeit im elektischen

Mehr

Individuelle Indienreisen

Individuelle Indienreisen Individualeisen in Süd-Indien Keala, Thekkady, Tamil Nadu, Süd-Indien www.heliches-indien.de Individuelle Vo-Ot Beteuung Pefekte Beteuung: Ihe Reisefühein ist Deutsche Authentizität: Ihe Reisefühein kennt

Mehr

Magische Zaubertränke

Magische Zaubertränke Magische Zaubetänke In diese Unteichtseinheit waten auf Ihe SchüleInnen magische Zaubetänke, die die Fabe wechseln. Begiffe wie Säue, Base, Indikato und Salz können nochmals thematisiet bzw. wiedeholt

Mehr

Musterlösung Klausur Mathematik (Wintersemester 2012/13) 1

Musterlösung Klausur Mathematik (Wintersemester 2012/13) 1 Mustelösung Klausu Mathematik Wintesemeste / Aufgabe : 8 Punkte Fü die Nahfage Dp nah einem Podukt als Funktion seines Peises p sollen folgende Szenaien modelliet weden:. Wenn de Peis um einen Euo steigt,

Mehr

NEUEINSTELLUNG GERINGFÜGIG BESCHÄFTIGTE (Minijob bis 450,00 )

NEUEINSTELLUNG GERINGFÜGIG BESCHÄFTIGTE (Minijob bis 450,00 ) Fima: Pesönliche Angaben: Familienname, Voname Gebutsdatum Familienstand Anschift (Staße, Hausnumme, PLZ, Ot) Staatsangehöigkeit Rentenvesicheungsnumme Gebutsname Gebutsot Beschäftigung: Ausgeübte Tätigkeit:

Mehr

«Samariter im Netz» Praxisleitfaden zur Nutzung der neuen Medien

«Samariter im Netz» Praxisleitfaden zur Nutzung der neuen Medien «Samaite im Netz» Paxisleitfaden zu Nutzung de neuen Medien Leitfaden_RZ_2010_03_26.indd 1 26.03.2010 15:01:25 2 Inhaltsvezeichnis 1 2 Einleitung 4 1.1 Intenet: Ein Ekläungsvesuch 4 1.2 Web 2.0 Plattfomen

Mehr

Wirtschaft in Mittelnassau

Wirtschaft in Mittelnassau Industie- und Handelskamme Limbug Febua 2014 Mäz 2014 IHK-Wahl 2014 Die Witschaft hat gewählt Witschaft in Mittelnassau Schwepunktthema Deutschland im Wettbeweb: Gutes sichen Neues wagen Regionale Umfage

Mehr

1. lst die Mutter psychisch krank? lst der Vater psychisch krank? Sind beide Elternteile psychisch krank?

1. lst die Mutter psychisch krank? lst der Vater psychisch krank? Sind beide Elternteile psychisch krank? 1. lst die Mutte psychisch kank? lst de Vate psychisch kank? Sind beide Eltenteile psychisch kank? 2. Handelt es sich um eine akute Kankheitsphase? Wie lange dauet diese Phase schon an? 3. lst die Ekankung

Mehr

Die Schrödingergleichung für das Elektron im Wasserstoffatom lautet Op2 e2 Or. mit

Die Schrödingergleichung für das Elektron im Wasserstoffatom lautet Op2 e2 Or. mit 4 Stak-Effekt Als Anwendung de Stöungstheoie behandeln wi ein Wassestoffatom in einem elektischen Feld. Fü den nichtentateten Gundzustand des Atoms füht dies zum quadatischen Stak-Effekt, fü die entateten

Mehr

Die Hohman-Transferbahn

Die Hohman-Transferbahn Die Hohman-Tansfebahn Wie bingt man einen Satelliten von eine ednahen auf die geostationäe Umlaufbahn? Die Idee: De geingste Enegieaufwand egibt sich, wenn de Satellit den Wechsel de Umlaufbahnen auf eine

Mehr

Das Partnerprogramm für Vereine stellt sich vor.

Das Partnerprogramm für Vereine stellt sich vor. 2 1 1 Das Patnepgamm fü Veeine stellt sich v. Gezielt. Spüba. Gt. Obehessische Veeinsabeit hat einen hhen Stellenwet fü jedes einzelne Mitglied, nsee Gesellschaft nd ns, die Spakasse Obehessen. Seit Jahen

Mehr

Lösung: 1. Für das Volumen gilt die Formel: V = r 2. π. h = 1000 [cm 3 ]. 2. Für die Oberfläche gilt die Formel: O = 2. r 2. π + 2. r. π. h.

Lösung: 1. Für das Volumen gilt die Formel: V = r 2. π. h = 1000 [cm 3 ]. 2. Für die Oberfläche gilt die Formel: O = 2. r 2. π + 2. r. π. h. Analysis Anwendungen Wi 1. Das Konsevendosen-Poblem Ein Konsevendosenhestelle will zylindische Dosen mit einem Inhalt von einem Lite, das sind 1000 cm 3, hestellen und dabei möglichst wenig Mateial vebauchen.

Mehr

Abiturprüfung Hessen 2014 Deutsch Grundkurs Vorschlag A. Sehnsucht

Abiturprüfung Hessen 2014 Deutsch Grundkurs Vorschlag A. Sehnsucht Abitupüfung Hessen 2014 Deutsch Gundkus Voschlag A Sehnsucht Elaubte Hilfsmittel: 1. ein Wötebuch zu deutschen Rechtscheibung 2. eine Liste de fachspezifischen Opeatoen 3. Büchne: Lenz Aufgaben: 1. Intepetieen

Mehr

Dr. Jürgen Faik: Vorlesungsskriptum Betriebswirtschaftslehre

Dr. Jürgen Faik: Vorlesungsskriptum Betriebswirtschaftslehre D. Jügen Faik E-Mail: jfaik@web.de D. Jügen Faik: Volesungsskiptum Betiebswitschaftslehe PLEASE DO NOT QUOTE!!! Fankfut am Main im Septembe 004 Gliedeung 1. Gundlagen und Begiff de BWL 1.0 Zum Begiff des

Mehr

Teilbereich 5: Exponential Funktionen 1. Grundkursniveau. Hier eine Musteraufgabe mit Lösung Auf CD alles komplett. Datei Nr

Teilbereich 5: Exponential Funktionen 1. Grundkursniveau. Hier eine Musteraufgabe mit Lösung Auf CD alles komplett. Datei Nr Püfungsaufgaben Mündliches Abitu Analysis Teilbeeich 5: Eponential Funktionen Gundkusniveau Hie eine Musteaufgabe mit Lösung Auf CD alles komplett Datei N. 495 Fiedich Buckel Oktobe 003 INTERNETBIBLIOTHEK

Mehr

Grundlagen der Berichterstattung:

Grundlagen der Berichterstattung: Gundlagen de Beichtestattung: Fima: F. Hoffmann-La Roche AG o Inklusive TAVERO AG (100 % Roche Tochte: Tagesvepflegung und weitee Sevices) Aeal: Roche-Aeal in Basel (Genzachestasse) o Fü einige de Daten

Mehr

Versuch M04 - Auswuchten rotierender Wellen

Versuch M04 - Auswuchten rotierender Wellen FACHHOCHSCHULE OSNABRÜCK Messtechnik Paktikum Vesuch M 04 Fakultät I&I Pof. D. R. Schmidt Labo fü Mechanik und Messtechnik 13.09.2006 Vesuch M04 - Auswuchten otieende Wellen 1 Zusammenfassung 2 1.1 Lenziele

Mehr

HyperCoat CTPM125 DE

HyperCoat CTPM125 DE HypeCoat DE CEATIZIT secets of success Secets of success CEATIZIT ist de Patne fü anspuchsvollste Hatstofflösungen. Hatstoffe und Wekzeuge von CEATIZIT - das sind einzigatige Lösungen, die integative Bestandteil

Mehr

Software Engineering Projekt

Software Engineering Projekt FHZ > FACHHOCHSCHULE ZENTRALSCHWEIZ HTA > HOCHSCHULE FÜR TECHNIK+ARCHITEKTUR LUZERN Softwae Engineeing Pojekt Softwae Requiements Specification SRS Vesion 1.0 Patick Bündle, Pascal Mengelt, Andy Wyss,

Mehr

Einführung in die Finanzmathematik - Grundlagen der Zins- und Rentenrechnung -

Einführung in die Finanzmathematik - Grundlagen der Zins- und Rentenrechnung - Einfühung in die Finanzmathematik - Gundlagen de ins- und Rentenechnung - Gliedeung eil I: insechnung - Ökonomische Gundlagen Einfache Vezinsung - Jähliche, einfache Vezinsung - Untejähliche, einfache

Mehr

Berechnung der vorhandenen Masse von Biogas in Biogasanlagen zur Prüfung der Anwendung der StörfallV

Berechnung der vorhandenen Masse von Biogas in Biogasanlagen zur Prüfung der Anwendung der StörfallV Beechnung de vohandenen Masse von Biogas in Biogasanlagen zu Püfung de Anwendung de StöfallV 1. Gundlagen Zu Püfung de Anwendbakeit de StöfallV auf Betiebsbeeiche, die Biogasanlagen enthalten, muss das

Mehr

( ) ( ) 5. Massenausgleich. 5.1 Kräfte und Momente eines Einzylindermotors. 5.1.1 Kräfte und Momente durch den Gasdruck

( ) ( ) 5. Massenausgleich. 5.1 Kräfte und Momente eines Einzylindermotors. 5.1.1 Kräfte und Momente durch den Gasdruck Pof. D.-Ing. Victo Gheoghiu Kolbenmaschinen 88 5. Massenausgleich 5. Käfte und Momente eines Einzylindemotos 5.. Käfte und Momente duch den Gasduck S N De Gasduck beitet sich in alle Richtungen aus und

Mehr

Mehr Geld verdienen! Lesen Sie... Peter von Karst. Ihre Leseprobe. der schlüssel zum leben. So gehen Sie konkret vor!

Mehr Geld verdienen! Lesen Sie... Peter von Karst. Ihre Leseprobe. der schlüssel zum leben. So gehen Sie konkret vor! Peter von Karst Mehr Geld verdienen! So gehen Sie konkret vor! Ihre Leseprobe Lesen Sie...... wie Sie mit wenigen, aber effektiven Schritten Ihre gesteckten Ziele erreichen.... wie Sie die richtigen Entscheidungen

Mehr

Unverbindliche Musterberechnung für den Wealthmaster Classic Plan von

Unverbindliche Musterberechnung für den Wealthmaster Classic Plan von Unvebindliche Mustebeechnung fü den Wealthmaste Classic Plan von Die anteilsgebundene Lebensvesicheung mit egelmäßige Beitagszahlung bietet Ihnen die pefekte Kombination aus de Sicheheit eine Kapitallebensvesicheung

Mehr

Auswahl der DAM-Software. Die DAM-Benutzeroberfläche. DAM-Software für weitere Aufgaben nutzen. Verwalten des Archivs. Weitere DAM-Funktionen

Auswahl der DAM-Software. Die DAM-Benutzeroberfläche. DAM-Software für weitere Aufgaben nutzen. Verwalten des Archivs. Weitere DAM-Funktionen Auswahl de DAM-Softwae Die DAM-Benutzeobefläche DAM-Softwae fü weitee Aufgaben nutzen Vewalten des Achivs Weitee DAM-Funktionen Fallstudien 201 Die Bildvewaltungssoftwae 7 Dieses Kapitel soll Ihnen eine

Mehr

Valley. Design. Mythos. .news. Start-ups. Thinking. Facebook. Digitales Deutschland. Ertragskiller. So finden Sie. Werbung auf.

Valley. Design. Mythos. .news. Start-ups. Thinking. Facebook. Digitales Deutschland. Ertragskiller. So finden Sie. Werbung auf. Statup Valley SCENE INSIGHT - Das ist die Statup-Szene am Bodensee! DE 5,80 - AT 6,70 - CH 8,90 SF. 04/2017 WE THINK GLOBAL The Founde Magazine Deutschland 5,80 Östeeich 6,70 Schweiz CHF 8,90 Luxembug

Mehr

Fußball. Ernst-Ludwig von Thadden. 1. Arbeitsmarktökonomik: Ringvorlesung Universität Mannheim, 21. März 2007

Fußball. Ernst-Ludwig von Thadden. 1. Arbeitsmarktökonomik: Ringvorlesung Universität Mannheim, 21. März 2007 Fußball Enst-Ludwig von Thadden Ringvolesung Univesität Mannheim, 21. Mäz 2007 1. Abeitsmaktökonomik: 1 Ausgangsbeobachtung: Fußballspiele sind Angestellte wie andee Leute auch. Deshalb sollte de Makt

Mehr

Steuerungskonzept zur Vermeidung des Schattenwurfs einer Windkraftanlage auf ein Objekt

Steuerungskonzept zur Vermeidung des Schattenwurfs einer Windkraftanlage auf ein Objekt teueungskonzept zu Vemeidung des chattenwufs eine Windkaftanlage auf ein Objekt Auto: K. Binkmann Lehgebiet Elektische Enegietechnik Feithstaße 140, Philipp-Reis-Gebäude, D-58084 Hagen, fa: +49/331/987

Mehr

Abiturprüfung 2015 Grundkurs Biologie (Hessen) A1: Ökologie und Stoffwechselphysiologie

Abiturprüfung 2015 Grundkurs Biologie (Hessen) A1: Ökologie und Stoffwechselphysiologie Abitupüfung 2015 Gundkus Biologie (Hessen) A1: Ökologie und Stoffwechselphysiologie Veteidigungsstategien von Pflanzen BE 1 Benennen Sie die esten dei Tophieebenen innehalb eines Ökosystems und bescheiben

Mehr

Deutsch und Kommunikation für Handel und Gewerbe. VERLAG schulbuch. MUSTER NEU für Berufsschule. im Schuljahr 2008/09

Deutsch und Kommunikation für Handel und Gewerbe. VERLAG schulbuch. MUSTER NEU für Berufsschule. im Schuljahr 2008/09 VERLAG schulbuch Deutsch und Kommunikation fü Handel und Gewebe MUSTER NEU fü Beufsschule im Schuljah 2008/09 haas glatz neuböck stanek fühlinge glase BS Wi weisen daauf hin, dass das Kopieen zum Schulgebauch

Mehr

GbR Fahrschulzentrum Frank Ruder

GbR Fahrschulzentrum Frank Ruder GbR Fahschulzentum Fank Rude Beufliche Voaussetzungen geinge Baieen fü eine Untenehmensgündung Gundvoaussetzungen Hauptschulabschluss Abgeschlossene Beufsausbildung ode Abitu Besitz de Fühescheinklassen

Mehr

Licht und Heizung bleiben an

Licht und Heizung bleiben an Anne Allex, Götz Renge und Anton Schweige: Licht und Heizung bleiben an auch bei wenig Geld 20 20 C 10 10 C 0 C 0 Anne Allex AutoInnen Anne Allex geb. 29. Dezembe 1958 in Belin-Mitte Studium de Witschaftswissenschaften,

Mehr

Stochastik: Nutzung sozialer Netzwerke

Stochastik: Nutzung sozialer Netzwerke Stochastik: Nutzung soziale Netzweke Die Nutzung von sozialen Netzweken wid imme beliebte. Dabei nutzen imme meh Jugendliche veschiedene soziale Netzweke. Es wid davon ausgegangen, dass 30 % alle Jugendlichen

Mehr

Das Geschäft mit dem Durst 07-08/2011. Eine neue Lebensphase. Älter werden, jünger bleiben. Vorgestellt: Gemeinde Hosenfeld

Das Geschäft mit dem Durst 07-08/2011. Eine neue Lebensphase. Älter werden, jünger bleiben. Vorgestellt: Gemeinde Hosenfeld 07-08/2011 Das Geschäft mit dem Dust Vogestellt: Gemeinde Hosenfeld Modene Lebens- und Eholunsgot zwischen Rhön und Vogelsbeg Eine neue Lebensphase Wie Azubis de Einstieg in die Ausbildung gelingt Älte

Mehr

Freitag 18. JULI bis Sonntag 20. JULI Im Schulhof der Ludwig-Richter-Schule am Lindenbaum U1, U2, U3, U8 bis Station Lindenbaum

Freitag 18. JULI bis Sonntag 20. JULI Im Schulhof der Ludwig-Richter-Schule am Lindenbaum U1, U2, U3, U8 bis Station Lindenbaum Feitag 18. JULI bis Sonntag 20. JULI Veanstaltet von den Eschesheime Veeinen und Gemeinden Im Schulhof de Ludwig-Richte-Schule am Lindenbaum U1, U2, U3, U8 1 bis Station Lindenbaum MEISTER KLEEBERG F e

Mehr

09/2011. Gründungswerkstatt. Die magische Drei. Von Top-Journalisten lernen. Neues Online-Werkzeug der IHK hilft nicht nur Existenzgründern

09/2011. Gründungswerkstatt. Die magische Drei. Von Top-Journalisten lernen. Neues Online-Werkzeug der IHK hilft nicht nur Existenzgründern 09/2011 Gündungswekstatt Neues Online-Wekzeug de IHK hilft nicht nu Existenzgünden Die magische Dei Gedanken übe eine faszinieende Zahl Von Top-Jounalisten lenen Alexande Niemetz und Wolfgang Weime auf

Mehr

Die Zukunft selbst gestalten

Die Zukunft selbst gestalten In de Joseph-von-Faunhofe-Halle deht sich am Feitag und Samstag alles und um Ausbildung, Beufswelt und Fotbildung: Es sind wiede Kaieetage. Neben Ausstellungen finden an beiden Tagen auch Votäge und Wokshops

Mehr

ABSGHIEDVOM GIESSKANNENPRINZIP I I I I I I I. I I I t I I I I. Durch Massenmarketing werden zwar viele Personen gleichzeitig

ABSGHIEDVOM GIESSKANNENPRINZIP I I I I I I I. I I I t I I I I. Durch Massenmarketing werden zwar viele Personen gleichzeitig t DREKTMARKETNG: GEZELTE KUNDENANSPRACHE ABSGHEDVOM GESSKANNENPRNZP Duch Massenmaketing weden zwa viele Pesonen gleichzeitig effeicht, doch meist nicht die ichtigen. Was hat etwa ein Hochhausbewohne von

Mehr

Zur Gleichgewichtsproblematik beim Fahrradfahren

Zur Gleichgewichtsproblematik beim Fahrradfahren technic-didact 9/4, 57 (984). u Gleichgewichtspoblematik beim Fahadfahen Hans Joachim Schlichting Gleichgewicht halten ist die efolgeichste Bewegung des Lebens. Beutelock. Einleitung Die physikalische

Mehr

Herrn N. SALIE danke ich für interessante Diskussionen.

Herrn N. SALIE danke ich für interessante Diskussionen. nen wi, daß das metische Feld im allgemeinen nicht konsevativ ist. Lediglich in dem Fall eines statischen metischen Feldes ( «.,4 = 0) existiet Enegieehaltung: Die bisheigen enegetischen Betachtungen basieen

Mehr

KOMPONENTENTAUSCH. Elmar Zeller Dipl. Ing (FH), MBA Quality-Engineering

KOMPONENTENTAUSCH. Elmar Zeller Dipl. Ing (FH), MBA Quality-Engineering KOMPONENTENTAUSCH Komponententausch Beim Komponententausch weden nacheinande einzelne Komponenten zweie Einheiten vetauscht und ih Einfluss auf das Qualitätsmekmal untesucht. Ziele und Anwendungsbeeiche:

Mehr

Die. Zeltla1.08. bis 08.08.201. Stadtgemeinde St.Valentin www.takatuka.at

Die. Zeltla1.08. bis 08.08.201. Stadtgemeinde St.Valentin www.takatuka.at Die m n e i e c h e F Zeltl1.08. bis 08.08.201 0 l t n N ge im 5 2015 Stdtgemeinde St.Vlentin www.tktuk.t Liebe Kinde! Liebe Elten! 2 Beeits in wenigen Wochen beginnen die Sommefeien. Die Stdtgemeinde

Mehr

Clojure. magazin. Java Mag. Quo vadis Clojure 1.6. Zugriff auf relationale Datenbanken. Polyglotte Entwicklung mit Clojure und Java

Clojure. magazin. Java Mag. Quo vadis Clojure 1.6. Zugriff auf relationale Datenbanken. Polyglotte Entwicklung mit Clojure und Java De Tod de Java Application Seve: Sind sie noch zeitgemäß? 55 Java Mag Deutschland 9,80 Östeeich 10,80 Schweiz sf 19,50 Luxembug 11,15 7.2014 magazin Java Achitektuen Web Agile RoboVM SeviceMix ios-apps

Mehr

Generalthema: Ausgewählte Fragen der Fremdfinanzierung

Generalthema: Ausgewählte Fragen der Fremdfinanzierung Institut fü Geld- und Kaitalvekeh de Univesität Hambug Pof. D. Hatmut Schmidt Semina zu llgemeinen Betiebswitschaftslehe und Bankbetiebslehe Wintesemeste 1999/2000 Zuständige Mitabeite: Dil.-Kfm. Dik Niedeeichholz

Mehr

Zusatzaufgabe 1. Nettoexporte sind definiert als Exporte-Importe, also NX = x( y*, Preise im In und Ausland fix kurze Frist.

Zusatzaufgabe 1. Nettoexporte sind definiert als Exporte-Importe, also NX = x( y*, Preise im In und Ausland fix kurze Frist. Zusatzaufgabe 1 Analsieen Sie die Auswikungen eine Geldmengenveknappung im Euo-Gebiet auf Einkommen, Zinsen und nominalen (und ealen) Wechselkus. Vewenden Sie dabei das Mundell-Fleming Modell fü die offene

Mehr

Trend 5/2013. Auflage 44.566 1/6. Zum eigenen Gebrauch nach 42a UrhG. Anfragen zu weiteren Nutzungsrechten an den Verlag oder Ihren Medienbeobachter

Trend 5/2013. Auflage 44.566 1/6. Zum eigenen Gebrauch nach 42a UrhG. Anfragen zu weiteren Nutzungsrechten an den Verlag oder Ihren Medienbeobachter Tend Seite 1, 103107 Atikelfläche 317475 mm² 1/6 Tend Immobilien Die spannendsten Objekte in Östeeich und andeswo. Von Olive Judex Planen, Kaufen, Wohnen u SMAHI K f G2* Smat Tools. Ein Wekzeugkasten mit

Mehr

Kreisbewegungen (und gekrümmte Bewegungen allgemein)

Kreisbewegungen (und gekrümmte Bewegungen allgemein) Auf den folgenden Seiten soll anhand de Gleichung fü die Zentipetalbeschleunigung, a = v 2 / 1, dagelegt weden, dass es beim Ekläen physikalische Sachvehalte oftmals veschiedene Wege gibt, die jedoch fühe

Mehr

1 Lineare Bewegung der Körper

1 Lineare Bewegung der Körper Lineae Bewegung de Köpe.3 Regentopfen und Fallschimspinge (v 0 (t) = g v(t)) In beiden Fällen handelt es sich um Objekte, die aus goßen Höhen fallen und von dem duchfallennen Medium (Luft) gebemst weden.

Mehr

[ M ] = 1 Nm Kraft und Drehmoment

[ M ] = 1 Nm Kraft und Drehmoment Stae Köpe - 4 HBB mü 4.2. Kaft und Dehmoment Käfte auf stae Köpe weden duch Kaftvektoen dagestellt. Wie in de Punktmechanik besitzen diese Kaftvektoen einen Betag und eine Richtung. Zusätzlich wid abe

Mehr

LEHRERIN ODER LEHRER WERDEN

LEHRERIN ODER LEHRER WERDEN MINISTERIUM FÜR BILDUNG LEHRERIN ODER LEHRER WERDEN Beuf mit Beufung Heausfodeung und Efüllung zugleich Inteessiet? Infomieen Sie sich! Liebe Schüleinnen und Schüle, seh geehte Damen und Heen, de Lehebeuf

Mehr

Beispielsammlung. PS Statistik 1. Abteilungen Hackl und Ledolter

Beispielsammlung. PS Statistik 1. Abteilungen Hackl und Ledolter Beispielsammlung zum PS Statistik 1 Abteilungen Hackl und Ledolte 2 Übungsbeispiele PS Statistik 1 Skiptum zu diese Übungssammlung: Reinhold Hatzinge: Statistik fü Sozial und Witschaftswissenschaften,

Mehr

40 LERNEN DIE BEILAGE FÜR SCHULE, HOCHSCHULE UND WEITERBILDUNG Donnerstag, 7. November 2013, Nr. 257. Bachelor & Master

40 LERNEN DIE BEILAGE FÜR SCHULE, HOCHSCHULE UND WEITERBILDUNG Donnerstag, 7. November 2013, Nr. 257. Bachelor & Master 40 LERNEN Anzahl de pivaten Univesitäten wächst ImWintesemeste2011/2012gabes112 pivate Hochschulen in Deutschland unddamitdoppeltsovielewievozehn Jahen. Das teilt die WitschaftspüfungsgesellschaftPicewatehouseCoopesmitundbeuftsichdabeiaufDaten

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

34. Elektromagnetische Wellen

34. Elektromagnetische Wellen Elektizitätslehe Elektomagnetische Wellen 3. Elektomagnetische Wellen 3.. Die MXWELLschen Gleichungen Die MXWELLschen Gleichungen sind die Diffeentialgleichungen, die die gesamte Elektodynamik bestimmen.

Mehr

Mustertexte. Auftrag nach 11 BDSG. Gegenstand Auftrag nach 11 BDSG 2009

Mustertexte. Auftrag nach 11 BDSG. Gegenstand Auftrag nach 11 BDSG 2009 Mustetexte Auftag nach 11 BDSG Gegenstand Auftag nach 11 BDSG 2009 Soweit die DMC ode eine ihe Efüllungsgehilfen als Datenschutzbeauftagte i.s. des 4f Abs. 2 Satz 3 BDSG bestellt und tätig ist, beziehen

Mehr

Auswirkungen der internationalen Migration auf die Bundesrepublik Deutschland

Auswirkungen der internationalen Migration auf die Bundesrepublik Deutschland Auswikungen de intenationalen Migation auf die Bundesepublik Deutschland Theoetische und empiische Analysen vo dem Hintegund de EU-Osteweiteung Dissetation zu Elangung des Gades eines Doktos de Witschaftswissenschaft

Mehr

6 5 6 5 6 6 4 1 4 1 9 3 9 3-5 6 5 6-6 6-1 4 1 4-3 9 3 9 7 7-7 7 - - - Meine Foschemappe zu Name: Beabeitungszeitaum: vom bis zum Augabe 1 Schau di die Augaben genau an und echne sie aus. Finde viele weitee

Mehr

STP, RSTP und MSTP. 8. Juli 2004 SS 2004 Veranstaltungsnummer 260130

STP, RSTP und MSTP. 8. Juli 2004 SS 2004 Veranstaltungsnummer 260130 STP, RSTP und MSTP Volesung Rechnenetze und Intenet Fotgeschittene Themen 8. Juli 2004 SS 2004 Veanstaltungsnumme 260130 Guido Wessendof Zentum fü Infomationsveabeitung Westfälische Wilhelms-Univesität

Mehr

Materialien zur Qualitätssicherung in der Kinderund Jugendhilfe

Materialien zur Qualitätssicherung in der Kinderund Jugendhilfe BUNDESMINISTERIUM fü Familie, Senioen, Fauen und Jugend 18 Qualitätsmanagement in de Caitas-Jugendhilfe GmbH Köln QS ISSN 1430-8371 Mateialien zu Qualitätssicheung in de Kindeund Jugendhilfe Impessum Mit

Mehr

3.1 Elektrostatische Felder symmetrischer Ladungsverteilungen

3.1 Elektrostatische Felder symmetrischer Ladungsverteilungen 3 Elektostatik Das in de letzten Volesung vogestellte Helmholtz-Theoem stellt eine fomale Lösung de Maxwell- Gleichungen da. Im Folgenden weden wi altenative Methoden kennenlenen (bzw. wiedeholen), die

Mehr

Rollenrichtprozess und Peripherie

Rollenrichtprozess und Peripherie Rollenichtpozess und Peipheie Macus Paech Die Hestellung von qualitativ hochwetigen Dahtpodukten efodet definiete Eigenschaften des Dahtes, die duch einen Richtvogang eingestellt weden können. Um den Richtpozess

Mehr

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt?

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Wenn Du heute ins Lexikon schaust, dann findest du etliche Definitionen zu Legasthenie. Und alle sind anders. Je nachdem, in welches Lexikon du schaust.

Mehr

PERFEKTE SPEICHERKARTEN FÜR JEDEN ZWECK

PERFEKTE SPEICHERKARTEN FÜR JEDEN ZWECK PERFEKTE SPEICHERKARTEN FÜR JEDEN ZWECK SPEICHERKARTEN UND MICRO FRÜHJAHR 2015 02 03 Leistung Standad Po Das solide Standad Modell eleichtet alltägliche Datensicheung und den Umgang mit Inhalten bei gelegentliche

Mehr

Testnormal. Mikroprozessorgesteuerter Universal-Simulator für fast alle gängigen Prozessgrössen im Auto- Mobilbereich und Maschinenbau

Testnormal. Mikroprozessorgesteuerter Universal-Simulator für fast alle gängigen Prozessgrössen im Auto- Mobilbereich und Maschinenbau Testnomal Mikopozessogesteuete Univesal-Simulato fü fast alle gängigen Pozessgössen im Auto- Mobilbeeich und Maschinenbau Inhalt 1. Einsatzmöglichkeiten 2. Allgemeines 2.1. Einstellbae Sensoaten 2.2. Tastatu

Mehr

Generalversammlung der Roche Holding AG 1. April 2003

Generalversammlung der Roche Holding AG 1. April 2003 Genealvesammlung de Roche Holding AG 1. Apil 2003 Anspache von Fanz B. Hume (es gilt das gespochene Wot) Anspache F.B. Hume Seite 2/13 Seh geehte Aktionäinnen und Aktionäe, meine seh veehten Damen und

Mehr

Abschlussprüfungsaufgaben Deutsch für Realschulen in Baden-Württemberg 2015 Haupttermin

Abschlussprüfungsaufgaben Deutsch für Realschulen in Baden-Württemberg 2015 Haupttermin Abschlusspüfungsaufgaben Deutsch fü Realschulen in Baden-Wüttembeg 2015 Haupttemin Aufgabe 1: Texte bescheiben 5 10 15 Schule Die Schule ist, das weiß man ja, in este Linie dazu da, den Guten wie den Bösewichten

Mehr

Inhaltsverzeichnis (Ausschnitt)

Inhaltsverzeichnis (Ausschnitt) 6 Diskete Wahscheinlichkeitsäume Inhaltsvezeichnis (Ausschnitt) 6 Diskete Wahscheinlichkeitsäume Laplacesche Wahscheinlichkeitsäume Kombinatoik Allgemeine diskete Wahscheinlichkeitsäume Deskiptive Statistik

Mehr

3. SDS-Jahreskongress. 9. /10. Mai 2014. Konstanz am Bodensee, Hotel Riva

3. SDS-Jahreskongress. 9. /10. Mai 2014. Konstanz am Bodensee, Hotel Riva 3. SDS-Jaheskongess 9. /10. Mai 2014 Konstanz am Bodensee, Hotel Riva 3 8 SDS 2.0 Keine Patienten velieen Weiß implantieen! 4 5 Editoial D. Ulich Volz 1. Konstanze Konzil Seh geehte, liebe Kolleginnen

Mehr

Lösungshinweise und Bewertungskriterien

Lösungshinweise und Bewertungskriterien 27. Bundeswettbeweb Infomatik, 1. Runde Lösungshinweise und Bewetungskiteien Allgemeines Zuest soll an diese Stelle gesagt sein, dass wi uns seh daübe gefeut haben, dass einmal meh so viele Leute sich

Mehr

Elektrischer Strom. Strom als Ladungstransport

Elektrischer Strom. Strom als Ladungstransport Elektische Stom 1. Elektische Stom als Ladungstanspot 2. Wikungen des ektischen Stomes 3. Mikoskopische Betachtung des Stoms, ektische Widestand, Ohmsches Gesetz i. Diftgeschwindigkeit und Stomdichte ii.

Mehr

Physik II Übung 1 - Lösungshinweise

Physik II Übung 1 - Lösungshinweise Physik II Übung 1 - Lösungshinweise Stefan Reutte SoSe 01 Moitz Kütt Stand: 19.04.01 Fanz Fujaa Aufgabe 1 We kennt wen? Möglicheweise kennt ih schon einige de Studieenden in eue Übungsguppe, vielleicht

Mehr

Blitz- und Überspannungsschutz hilft Schäden in Milliardenhöhe vermeiden

Blitz- und Überspannungsschutz hilft Schäden in Milliardenhöhe vermeiden Komponenten & Peipheie Blitz- und Übespannungsschutz hilft Schäden in Milliadenhöhe vemeiden Die vom Gesamtveband de Deutschen Vesicheungswitschaft e. V. (GDV) estellten Statistiken weisen aus, dass in

Mehr