... PRESSEMITTEILUNG. Den Inhalt dieser Pressemappe finden Sie zum Download unter boersenverein.de/pressemappen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "... PRESSEMITTEILUNG. Den Inhalt dieser Pressemappe finden Sie zum Download unter boersenverein.de/pressemappen"

Transkript

1 WILDER, SCHÄRFER, SCHMUSIGER: BUCHVERSCHENKER SIND IN DER MEHRHEIT Vorsicht Buch!, die Kampagne der deutschen Buchbranche präsentiert Buchverschenker auf der Leipziger Buchmesse / Umfrage zur Bedeutung von Büchern als Geschenk / Passionierte Buchverschenker: David Kross, Andrea Sawatzki und Johanna Klum Leipzig / Frankfurt am Main - Rund zwei Drittel aller Deutschen machen es mit einem Buch - wenn sie ihren Freunden, Verwandten, Kindern und Kollegen Freude schenken wollen. Im Rahmen der Kampagne Vorsicht Buch!, einer Initiative der deutschen Buchbranche, hat der Börsenverein des Deutschen Buchhandels eine Umfrage durchführen lassen, mit der die Bedeutung des Buchs als Geschenk beleuchtet wurde. Bücher werden vor allem zum Geburtstag (83,4 Prozent) und an Weihnachten (64,4 Prozent) verschenkt, viel Luft nach oben ist beim klassischen Präsent zur Essenseinladung (6,5 Prozent). BUCHVERSCHENKER SIND BREMIGER! Die Hauptstadt des Bücherverschenkens in Deutschland ist Bremen. Dort haben 69,2 Prozent der Befragten im letzten Jahr ein Buch verschenkt. Vor allem Freunde (70,4 Prozent), aber auch Verwandte (59,3 Prozent) profitieren davon. Beim Bücherverschenken sind die Bremer Vorreiter - auch die Essenseinladung ist im Vergleich zu anderen Bundesländern dort bereits heute ein beliebter Geschenkanlass: Frei nach dem Motto Bücher, nicht Blumen oder Pralinen sind in Bremen bereits 11,1 Prozent der Buchverschenker auf den Geschmack gekommen. Liebling, lies ein Buch! sagen im Bundesvergleich vor allem die Thüringer und Thüringerinnen zu ihren Partnern (41,9 Prozent), wohingegen die Hamburger lieber als alle anderen ihren Kollegen ein gutes Buch schenken (18,3 Prozent). PROMINENTE BEKENNEN SICH David Kross, Schauspieler und Synchronsprecher ( Rico, Oskar und die Tieferschatten und Rio 2 Dschungelfieber ) bekennt sich dazu, ein Buchverschenker zu sein: Ich schenke Freunden gerne Bücher, hauptsächlich Freunden, aber auch meiner Familie. Und umgekehrt bekomme ich auch viele von meinem Vater. Oft auch Bücher, die er in seiner Jugend gelesen hat und schön fand. Für mich ist es dann total interessant, wie ich jetzt darauf reagiere im gleichen Alter aber zu einer ganz anderen Zeit. Für Andrea Sawatzki, Schauspielerin und Synchronsprecherin ( Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman ) ist das Bücherverschenken selbstverständlich: Ich find es heutzutage wichtig, Bücher zu verschenken, einfach um das Lesen nicht zu vergessen. Und für Johanna Klum, Moderatorin und Synchronsprecherin (KiKa Dein Song, Rio 2 Dschungelfieber ), steht die persönliche Komponente im Mittelpunkt: Ich verschenke immer Bücher, die mich aus irgendeinem Grund berührt haben, sei es, dass sie mich zum Lachen oder zum Weinen gebracht haben.

2 BUCHVERSCHENKER SIND - DIE BUCHKAMPAGNE VORSICHT BUCH! Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.v. startet mit Buchverschenker sind eine neue Phase der erfolgreichen Kampagne Vorsicht Buch!. Unter dem Slogan Buchverschenker sind weist die Buchkampagne Vorsicht Buch! zur Leipziger Buchmesse auf mal humorvolle, mal hintergründige oder auch skurrile Weise auf die vielfältigen Aspekte hin, die das Verschenken von Büchern haben kann: den Ausdruck von Wertschätzung für den Beschenkten, den liebevollen Umgang miteinander oder das pure persönliche Vergnügen des Verschenkens von Büchern. Die Botschaft dahinter: Wer ein Buch verschenkt, meint es aufrichtig und gibt damit auch etwas von sich preis. Man greift nicht zum oberflächlichen Geschenk oder kommt nicht nur schnell einer Pflicht nach. Man macht sich über den Partner, Freund oder Kollegen Gedanken, verbindet mit einem Buch meist eine Aussage, überlegt, ob man ein Lieblingsbuch weitergeben, auf die besonderen Interessen des Empfängers eingehen oder versuchen will, mit dem Buchgeschenk neue Interessen zu wecken. Und wem die Auswahl des individuellen Buchgeschenkes nicht so leicht fällt, der holt sich kompetenten Rat in der Buchhandlung des Vertrauens, deren Buchhändlerinnen und Buchhändler mit fachkundiger Beratung zur Seite stehen. Buchverschenker sind ist die Weiterführung der zur Leipziger Buchmesse 2013 erfolgreich gestarteten Aktion Vorsicht Buch! eine Imagekampagne entwickelt als Initiative der gesamten Buchbranche die den Spaß und die Faszination am Lesen und an Lektüre und den besonderen Einfluss von Büchern in den Mittelpunkt stellt. Vorsicht Buch! warnt mit einem Augenzwinkern vor den Gefahren des Lesens und zeigt sinnbildlich wie fesselnd Bücher sein können und welche Sprengkraft ihnen inne wohnt. MESSESTAND IM LEOPARDENLOOK Passend zur neuen Kampagnenphase ist die Aktion Vorsicht Buch! mit einem aufmerksamkeitsstarken interaktiven Messestand auf der Buchmesse Leipzig vertreten. Buchverschenker sind wird die Messebesucher im Leopardenlook empfangen und dazu auffordern, sich augenzwinkernd als Buchverschenker zu bekennen. Standort: Glashalle

3 FOLGENDE AUTORINNEN UND AUTOREN WERDEN AM MESSESTAND ERWARTET TERMIN Do., h 12.00h 12.45h 14.45h 16.00h AUTORIN / AUTOR Wolfgang Herles Jan Flieger Jan Weiler Arno Strobel Michael Bar-Zohar Stefan Müller Eberhard Nembach Jörg Walendy Hartwig Hochstein Dietrich Faber Jörg Nießen Carsten Otte Frank Goosen Désirée Nick BUCH Susanna im Bade Der Vierfachmord von Stötteritz Das Pubertier Das Rachespiel Hitlers jüdischer Spion Tibor und ich Gypsy Blues Tag der Unabhängigkeit Stammtischmorde Tote Hunde beißen nicht Die Sauerei geht weiter Warum wir? Raketenmänner Neues von der Arschterrasse VERLAG S. Fischer fhl verlag Leipzig S. Fischer Jonas Plöttner Polar Verlag Polar Verlag fhl verlag Leipzig Klöpfer & Meyer Verlag Ullstein / Marion v. Schröder Fr., h 11.00h 11.30h 12.30h 12.30h 12.45h 13.15h 13.30h 16.00h 17.00h Vince Ebert Patricia Holland Moritz Anke Domscheit-Berg Verena Roßbacher Stefan aus dem Siepen Joachim Llambi Frank Günther Christa von Bernuth Stefan Tschök André Kudernatsch Jens Sparschuh Thomas Meyer Annelie Wendeberg Eliyah Havemann Matt Haig Kai Lüftner Steinunn Sigurdardóttir Fabian Hischmann David Kross, Anton Petzold, Juri Winkler Bleiben Sie neugierig Die Einsamkeit des Chamäleons Mauern einreißen Schwätzen und Schlachten Das wollte ich Ihnen schon immer mal sagen Shakespeares Wortschätze Das Falsche in mir Feuerschlange - Die Geschichte zweier Familien Suffis Welt Ende der Sommerzeit Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse Teufelsgrinsen Wie werde ich Jude Ich und die Menschen Das Kaff der guten Hoffnung - jetzt erst recht! Jojo Am Ende schmeißen wir mit Gold Rico, Oskar und die Tieferschatten-Cast der Hörverlag Gmeiner-Verlag GmbH Random House Heyne Ullstein / Econ fhl Verlag Leipzig Eulenspiegel Diogenes Heyne S.Fischer Berlin Verlag Carlsen/ Twentieth Century Fox

4 FOLGENDE AUTORINNEN UND AUTOREN WERDEN AM MESSESTAND ERWARTET TERMIN Sa., h 12.15h 13.15h 15.15h 17.30h AUTORIN / AUTOR Simon Beckett Werner Schneyder Katja Eichinger Ralf König Anja Goerz Edgar Rai Giulia Enders Hannah Dübgen Kai Twilfer BUCH Der Hof Von einem, der auszog, politisch zu werden Amerikanisches Solo Konrad & Paul: Raumstation Sehnsucht Der Osten ist ein Gefühl Die Gottespartitur Darm mit Charme Strom Schantall, tu ma die Omma winken VERLAG Westend Metrolit Berlin Verlag Ullstein/ Propyläen So., h Christine Kaufmann Lebenslust. So kann ich mich jederzeit neu erfinden Buchverlage LangenMüller Herbig nymphenburger Bei Interesse an tagesaktuellen Informationen zu prominenten Besuchern des Vorsicht Buch! -Messestandes lassen Sie sich per an auf die Termin-Mailingliste setzen. Ansprechpartner vor Ort während der Leipziger Buchmesse: boxoffice, Kai Reichel-Heldt Mobil: Der Tabellenband Bücher als Geschenk Buch-Geschenke, -Anlässe und -Empfänger ist abrufbar unter

5 PRESSEMITTEILUNG DIE KAMPAGNENMOTIVE Die Postkarten gibt es am Vorsicht Buch! -Messestand in der Glashalle.

Tabellenband. Buch-Geschenke

Tabellenband. Buch-Geschenke Tabellenband Buch-Geschenke Ergebnisse einer Umfrage im Rahmen der Kampagne Vorsicht Buch!, eine Initiative der Deutschen Buchbranche. Durchgeführt wurde die Umfrage im Mai 2014 von Research Now. Auftraggeber

Mehr

Bücher als Geschenk -Buch-Geschenke,-Anlässe-und-Empfänger-

Bücher als Geschenk -Buch-Geschenke,-Anlässe-und-Empfänger- Tabellenband Bücher als Geschenk -Buch-Geschenke,-Anlässe-und-Empfänger- - Ergebnisse einer Umfrage- im Rahmen der Kampagne Vorsicht Buch!, eine Initiative der Deutschen Buchbranche. Durchgeführt wurde

Mehr

Bücher sind für mich -Buch-Lese-Einstellungen-

Bücher sind für mich -Buch-Lese-Einstellungen- Tabellenband Bücher sind für mich -Buch-Lese-Einstellungen- - Ergebnisse einer Umfrage- im Rahmen der Kampagne Vorsicht Buch!, eine Initiative der Deutschen Buchbranche. Durchgeführt wurde die Umfrage

Mehr

Gute Gründe - Warum werden Bücher gelesen? -

Gute Gründe - Warum werden Bücher gelesen? - Tabellenband Gute Gründe - Warum werden Bücher gelesen? - -Ergebnisse einer Umfrage- im Rahmen der Kampagne Vorsicht Buch!, eine Initiative der Deutschen Buchbranche. Durchgeführt wurde die Umfrage im

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

GESPRÄCH ÜBER BÜCHER KINDHEIT UND JUGEND LITERARISCH

GESPRÄCH ÜBER BÜCHER KINDHEIT UND JUGEND LITERARISCH WWU Germanistisches Institut Hindenburgplatz 34 48149 Münster Prof. Dr. Marion Bönnighausen Dr. Johannes Berning Hindenburgplatz 34 48143 Münster Ansprechpartnerin Rabea Schalow Tel. +49 251 83-39312 Fax

Mehr

Weihnachtsstudie 2014 Umfrageteilnehmer: 1.284 Umfragezeitraum: Oktober 2014 www.deals.com

Weihnachtsstudie 2014 Umfrageteilnehmer: 1.284 Umfragezeitraum: Oktober 2014 www.deals.com Weihnachtsstudie 2014 Umfrageteilnehmer: 1.284 Umfragezeitraum: Oktober 2014 www.deals.com Wann haben Sie dieses Jahr mit den Weihnachtseinkäufen begonnen bzw. wann planen Sie, damit anzufangen? Ich kaufe

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

ARBEITSBLÄTTER 1/4 ANNE FRANK UND DER HOLOCAUST

ARBEITSBLÄTTER 1/4 ANNE FRANK UND DER HOLOCAUST ARBEITSBLÄTTER 1/4 ANNE UND ARBEITSBLATT 1 / GEFÜHLE UND EMOTIONEN 1. Verbinde das Bild mit dem entsprechenden Satz. 1 / 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 3 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 / 13 / 14 / 4 A. MUT - MUTIG

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

DAS MAGISCHE WOCHENENDE ERFOLGREICH WÜNSCHEN

DAS MAGISCHE WOCHENENDE ERFOLGREICH WÜNSCHEN Das magische Seminar DAS MAGISCHE WOCHENENDE ERFOLGREICH WÜNSCHEN Bist Du glücklich? Traust Du dich, dich selbst zu leben? Schaffst du es, dich aus dem Kreislauf einengender Denkmuster zu befreien? Bist

Mehr

Leserschafts-Analyse. Profitieren auch Sie von einer klar definierten Zielgruppe, die sich intensiv mit den Heft inhalten auseinandersetzt!

Leserschafts-Analyse. Profitieren auch Sie von einer klar definierten Zielgruppe, die sich intensiv mit den Heft inhalten auseinandersetzt! Leserschafts-Analyse Profitieren auch Sie von einer klar definierten Zielgruppe, die sich intensiv mit den Heft inhalten auseinandersetzt! Nutzwert-Informationen für Ihre Mediaplanung: IFAK-Leserschaftsstudie

Mehr

WWW. CHRONIK DER MAUER.DE

WWW. CHRONIK DER MAUER.DE 1961-1989/90 WWW. CHRONIK DER MAUER.DE Arbeitsblatt Nr. 9 Sonntag, der 13. August 1961 Petra ist im Sommer 1961 zehn Jahre alt geworden. Sie lebt mit ihren Eltern in West-Berlin. Zusammen mit ihrer Oma

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal!

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Das Erinnerungsalbum deines Lebens Aus dem Niederländischen von Ilka Heinemann und Matthias Kuhlemann KNAUR Von mir für dich weil du

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Leseprobe. 32 Seiten, 16 x 19 cm, gebunden, mit zahlrreichen Farbabbildungen ISBN 9783746240725

Leseprobe. 32 Seiten, 16 x 19 cm, gebunden, mit zahlrreichen Farbabbildungen ISBN 9783746240725 Leseprobe Jeder Tag ist ein Geschenk des Himmels Gedanken und Geschichten, die gut tun 32 Seiten, 16 x 19 cm, gebunden, mit zahlrreichen Farbabbildungen ISBN 9783746240725 Mehr Informationen finden Sie

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AD DE BONT ANNE UND ZEF. Deutsch von Barbara Buri

DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AD DE BONT ANNE UND ZEF. Deutsch von Barbara Buri DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AD DE BONT ANNE UND ZEF Deutsch von Barbara Buri Niederländischer Originaltitel: Anne en Zef Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2009 Alle Rechte vorbehalten,

Mehr

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben.

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben. 1 FÜRBITTEN 1. Formular 1. Guter Gott, lass N.N. 1 und N.N. stets deine Liebe spüren und lass sie auch in schweren Zeiten immer wieder Hoffnung finden. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die

Mehr

Leseprobe. Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.

Leseprobe. Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) Mehr Informationen finden Sie unter st-benno. Leseprobe Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) 32 Seiten, 16 x 19 cm, gebunden, durchgehend farbig gestaltet, mit zahlreichen Illustrationen ISBN 9783746243092 Mehr

Mehr

61. Wer Wem? Wann? Wo? Welche Frage passt zu welchem Satzglied? zb.: Ich kenne IHN nicht. Wen? Wie? Wer? Wen? Wem? Woher? Warum? Was? Wo? Was? Wohin?

61. Wer Wem? Wann? Wo? Welche Frage passt zu welchem Satzglied? zb.: Ich kenne IHN nicht. Wen? Wie? Wer? Wen? Wem? Woher? Warum? Was? Wo? Was? Wohin? TEST 4. 60. Was tun die Tiere, wenn sie sprechen? zb.: Der Hund bellt. a) Das Schwein.. b) Der Löwe c) Der Hahn.. d) Die Ziege. 61. Wer Wem? Wann? Wo? Welche Frage passt zu welchem Satzglied? zb.: Ich

Mehr

Direkt- Marketing für Fortgeschrittene

Direkt- Marketing für Fortgeschrittene Direkt- Marketing für Fortgeschrittene Beautiful flowers for beautiful people. www.liebevoll-blumen.de So funktioniert`s... Die Kontaktaufnahme: Wenden Sie sich mit Ihrer Anfrage per Mail an: b2b@liebevoll-blumen.de,

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Kerstin Hack. Worte der Freundschaft. Zitate und Gedanken über wertvolle Menschen

Kerstin Hack. Worte der Freundschaft. Zitate und Gedanken über wertvolle Menschen Kerstin Hack Worte der Freundschaft Zitate und Gedanken über wertvolle Menschen www.impulshefte.de Kerstin Hack: Worte der Freundschaft Zitate und Gedanken über wertvolle Menschen Impulsheft Nr. 24 2008

Mehr

Die Geschichte des Deutschen Jugendrotkreuzes

Die Geschichte des Deutschen Jugendrotkreuzes Die Geschichte des Deutschen Jugendrotkreuzes Am 27. Mai 1925 wurde das Jugendrotkreuz in Berlin gegründet. Auch über 80 Jahre später sind die Gründungsideen - Völkerverständigung, Hilfe für andere Menschen

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Nützliche Webadressen: www.annopaolino.org www.dbk-paulusjahr.de www.paulusjahr.info www.paulusjahr2008.de

Nützliche Webadressen: www.annopaolino.org www.dbk-paulusjahr.de www.paulusjahr.info www.paulusjahr2008.de Nützliche Webadressen: www.annopaolino.org www.dbk-paulusjahr.de www.paulusjahr.info www.paulusjahr2008.de Menschwerden heißt Wege finden Hochfest der Gottesmutter Maria Maria steht am Beginn des Neuen

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

LovelyBooks Autorenprogramm

LovelyBooks Autorenprogramm LovelyBooks Autorenprogramm Platziere dein Buch mitten in das Herz der Leser LovelyBooks ist eine Plattform, die Gespräche über dein Buch initialisiert und diese auf einer Vielzahl von Communities, Webseiten

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Leipziger Buchmesse 2015

Leipziger Buchmesse 2015 Leipziger Buchmesse 2015 Halle 5, E 213 Berlin München Wien »Il nous faut donner une âme à l Europe.Wir müssen Europa eine Seele geben.«jacques Delors EUROPAVERLAGBERLIN Lesungen in Leipzig Thore D. Hansen

Mehr

Das Hörbuch geht online...

Das Hörbuch geht online... Das Hörbuch geht online... Verbraucherumfrage zum Hörbuch-Download nuar 25 Inhalt Inhalt... 2 Zusammenfassung... 3 Häufigkeit der Hörbuchnutzung... 4 Hörbücher als Geschenk... 5 Nutzung von mp3-dateien...

Mehr

Infos für Sippenleiter Brief vom Forscherteam EinsTiegsspiel. Anhang: Postkartenentwürfe

Infos für Sippenleiter Brief vom Forscherteam EinsTiegsspiel. Anhang: Postkartenentwürfe A Freundschaft Januar 2015 A februar 2015 freundschaft Infos für Sippenleiter Brief vom Forscherteam EinsTiegsspiel Thinking Day PostkartenAktion Anhang: Postkartenentwürfe Infos für Dich als SippenLeiterin

Mehr

Private Altersvorsorge

Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge Datenbasis: 1.003 Befragte im Alter von 18 bis 65 Jahren, bundesweit Erhebungszeitraum: 10. bis 16. November 2009 Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: HanseMerkur,

Mehr

für Mitarbeiter der Fa. Löser + Anspach GmbH am 31.3.2012 von 8:30 bis 13:00 Uhr in Koblenz

für Mitarbeiter der Fa. Löser + Anspach GmbH am 31.3.2012 von 8:30 bis 13:00 Uhr in Koblenz Carsten Anspach Thomas Becker Jacek Boczula Alexander Braun Ortwien Cromm Osman Duka Michael Fahr Stefan Faulhaber Frank Geißler Michael Graw David Groß Arno Hans Philipp Jacobs Zylkyfli Januzi Alexander

Mehr

Lola. J e d e r Me n s c h m u s s k a c k e n...

Lola. J e d e r Me n s c h m u s s k a c k e n... Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind

Mehr

Gott in drei Beziehungen

Gott in drei Beziehungen Gott in drei Beziehungen Predigt zum Dreifaltigkeitsfest 2011 Jeder von uns hat im Alltag ganz unterschiedliche Rollen zu erfüllen. Die Frauen mögen entschuldigen: Ich spiele die Sache für die Männer durch

Mehr

Liste der Austauschreferenten in Deutschland

Liste der Austauschreferenten in Deutschland Liste der Austauschreferenten in Deutschland Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Ref. II A 2 Frau Marita HEBISCH NIEMSCH Beuthstraße 6 8 10117 Berlin Tel. 030/9026 5945 Fax 030/9026

Mehr

BESUCH BEI KATT UND FREDDA

BESUCH BEI KATT UND FREDDA DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL INGEBORG VON ZADOW BESUCH BEI KATT UND FREDDA Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 1997 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs-

Mehr

Protokoll Familiengottesdienst St. Marien Thema: Fasching

Protokoll Familiengottesdienst St. Marien Thema: Fasching Protokoll Familiengottesdienst St. Marien 6.3.2011 Thema: Fasching Wir haben die Erstkommunionkinder dazu eingeladen, verkleidet zum Gottesdienst zu kommen, da es der Sonntag vor dem Rosenmontag ist. Begrüßung:

Mehr

Rennen 207. Rothaus Riderman 28. August 2009 Männer 1. Etappe

Rennen 207. Rothaus Riderman 28. August 2009 Männer 1. Etappe 28. August 2009 Männer 1. Etappe 1 25 Peceny Team Lightweight Seerose Fried 2 20 Rogge Richard RSG Würzburg 3 15 Leischner Marc Team Strassacker 4 12 Schrot Christian Team Glatte Wade 5 10 Jacquemai Jerome

Mehr

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten Kopiervorlage 1 zur Verhaltensbeobachtung (Eltern) en und Hobbys Beobachtung: Nennen Sie bitte die Lieblingsaktivitäten Ihres Kindes, abgesehen von Computerspielen (z. B. Sportarten, Gesellschaftsspiele,

Mehr

Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit

Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit FrauenPredigthilfe 112/12 5. Sonntag in der Osterzeit, Lesejahr B Ich bin der Weinstock ihr seid die Flaschen? Von der Freiheit der Abhängigkeit Apg 9,26-31; 1 Joh 3,18-24; Joh 15,1-8 Autorin: Mag. a Angelika

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

Spectra Aktuell 09/13 Der Heilige Abend in Österreich - Christkind, Christbaum und Tradition beim Essen

Spectra Aktuell 09/13 Der Heilige Abend in Österreich - Christkind, Christbaum und Tradition beim Essen Spectra Aktuell 09/13 Der Heilige Abend in Österreich - Christkind, Christbaum und Tradition beim Essen Spectra Marktforschungsgesellschaft mbh. Brucknerstraße 3-5/4, A-4020 Linz Telefon: +43 (0)732 6901-0,

Mehr

German Continuers Transcript

German Continuers Transcript 2001 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers Transcript (Section I) Question 1 Hallo Patrick. Kommst du heute abend mit zum Strand? Ich habe Besuch aus Frankreich und wir wollen eine Party

Mehr

Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt kein Geld für diese Arbeit. Aber die Arbeit macht ihm Freude.

Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt kein Geld für diese Arbeit. Aber die Arbeit macht ihm Freude. 26 Und wie finde ich ein freiwilliges Engagement? Leichte Sprache Herr Müller möchte etwas Gutes für andere Menschen tun. Weil es ihm Spaß macht. Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt

Mehr

HINTERGRUNDINFORMATIONEN

HINTERGRUNDINFORMATIONEN - INHALT - BASISINFORMATIONEN Zum Unternehmen Profil Daten und Fakten Geschäftsführung MyFavouritePresent Lassen Sie sich überraschen! HINTERGRUNDINFORMATIONEN Fragen an Geschäftsführer Paul Fierek PRESSEINFORMATIONEN

Mehr

2

2 der gemeinsame weg 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Servus, ich bin` s wieder - der Konrad! Schön, dass du vorbeischaust. Ich habe wieder ein paar aufregende Dinge für dich vorbereitet und

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 06 Hochzeit Der schönste Tag im Leben soll es werden das wünschen sich viele Paare von ihrer Hochzeit. Wie dieser Tag genau ablaufen soll, entscheidet jedes Paar individuell. Eine gute Planung gehört in

Mehr

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St.

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. 1 Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. Michael Unser Jubiläum führt uns weit zurück 1200 Jahre. Eine Urkunde

Mehr

Eschbach Präsente (je 48 Seiten, 12 x 19 cm, gebunden)

Eschbach Präsente (je 48 Seiten, 12 x 19 cm, gebunden) Eschbach Präsente (je 48 Seiten, 12 x 19 cm, gebunden) 486 491 Max Feigenwinter. Doris Bewernitz. Keiner ist eine Insel Vom Engel, der die Zeit anhielt Nur mit anderen gemeinsam können wir wachsen Sind

Mehr

Danke sagen wir allen, die uns ihr Mitgefühl und ihre Anteilnahme entgegenbrachten. Diese Verbundenheit hat uns sehr getröstet.

Danke sagen wir allen, die uns ihr Mitgefühl und ihre Anteilnahme entgegenbrachten. Diese Verbundenheit hat uns sehr getröstet. 2. 2. 2012 all denen, die ihr im Leben zur Seite gestanden haben, ihrer im Tode gedachten und ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten. name Musterhausen, Musterstraße 28, im März 2012

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

DIE GEFÜHLSWELTEN VON MÄNNERN UND FRAUEN: FRAUEN WEINEN ÖFTER ALS MÄNNER ABER DAS LACHEN DOMINIERT!

DIE GEFÜHLSWELTEN VON MÄNNERN UND FRAUEN: FRAUEN WEINEN ÖFTER ALS MÄNNER ABER DAS LACHEN DOMINIERT! DIE GEFÜHLSWELTEN VON MÄNNERN UND FRAUEN: FRAUEN WEINEN ÖFTER ALS MÄNNER ABER DAS LACHEN DOMINIERT! 8/09 DIE GEFÜHLSWELTEN VON MÄNNERN UND FRAUEN: FRAUEN WEINEN ÖFTER ALS MÄNNER ABER DAS LACHEN DOMINIERT!

Mehr

Die Psychologie des Bewertens

Die Psychologie des Bewertens Studiensteckbrief Methode Panel-Befragung im TFM Opinion- Pool sowie OnSite-Befragung im TFM Netzwerk Teilnehmer des TFM-Online-Panels bzw. Personen im TFM Netzwerk Grundgesamtheit Auswahlverfahren Einladung

Mehr

Blende 2014. Erstaunliche Bilder. Die junge Welt-Jury des Leserfotowettbewerbs. Fotowettbewerb

Blende 2014. Erstaunliche Bilder. Die junge Welt-Jury des Leserfotowettbewerbs. Fotowettbewerb Blende 2014 Mittwoch, 12. November 2014, Nr. 262 BLENDE 1 Fotowettbewerb jungewelt-spezial, Mittwoch, 12. November 2014, Nr. 262 Die Preisträger des Fotowettbewerbs»Blende 2014«stehen fest Die junge Welt-Jury

Mehr

NJEMAČKI JEZIK JUN, ŠKOLSKE 2014/2015. GODINE. Test iz stranog jezika sastoji se od čitanja, leksike i gramatike i pisanja.

NJEMAČKI JEZIK JUN, ŠKOLSKE 2014/2015. GODINE. Test iz stranog jezika sastoji se od čitanja, leksike i gramatike i pisanja. NJEMAČKI JEZIK JUN, ŠKOLSKE 2014/2015. GODINE Test iz stranog jezika sastoji se od čitanja, leksike i gramatike i pisanja. Vrijeme rješavanja testa je 60 minuta. Dozvoljeni pribor su grafitna olovka i

Mehr

Jonas Kötz. Lisa und Salto

Jonas Kötz. Lisa und Salto Jonas Kötz Lisa und Salto Dies ist mein Buch: Lisa und Salto Eine Geschichte von Jonas Kötz.............................. Ich bin Lisa und das ist mein Hund Salto. Salto ist ein super Hund. Und so etwas

Mehr

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch, carina_birchler@hotmail.com - alle Rechte vorbehalten Verwendung, Modifikation und Weitergabe an Dritte nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Autorin Ich-Buch Ein

Mehr

Gutschein-, Prämien- und Geschenklösungen für Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner

Gutschein-, Prämien- und Geschenklösungen für Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner Genussvolle Anreize schaffen mit Restaurantgutscheinen von Yovite.com Gutschein-, Prämien- und Geschenklösungen für Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner b2b_8seiter.indd 1 01.04.2010 11:11:31 Uhr Laden

Mehr

Glamouröse Abendkleider beim Vorentscheid für den L.O.B. Sophisticated Fashion Award

Glamouröse Abendkleider beim Vorentscheid für den L.O.B. Sophisticated Fashion Award Glamouröse Abendkleider beim Vorentscheid für den L.O.B. Sophisticated Fashion Award Bereits zum 8. Mal sucht der Leipziger Opernball das perfekte Abendkleid: modern, glamourös, besonders soll es sein.

Mehr

Test poziomujący z języka niemieckiego

Test poziomujący z języka niemieckiego Test poziomujący z języka niemieckiego 1. Woher kommst du? Italien. a) In b) Über c) Nach d) Aus 2. - Guten Tag, Frau Bauer. Wie geht es Ihnen? - Danke, gut. Und? a) du b) dir c) Sie d) Ihnen 3. Das Kind...

Mehr

Er ist auch ein sehr tolerantes Kind und nimmt andere Kinder so wie sie sind.

Er ist auch ein sehr tolerantes Kind und nimmt andere Kinder so wie sie sind. 4.a PDF zur Hördatei ADHS in unserer Familie 3. Positive Eigenschaften Joe Kennedy Was schätzen Sie an Ihren Kindern ganz besonders? Frau Mink Mein Sohn ist ein sehr sonniges Kind, er ist eigentlich immer

Mehr

Helena Arendt. Naturgeschenke 100 Ideen zum Gestalten mit Kindern. Haupt GESTALTEN

Helena Arendt. Naturgeschenke 100 Ideen zum Gestalten mit Kindern. Haupt GESTALTEN Helena Arendt Naturgeschenke 100 Ideen zum Gestalten mit Kindern Haupt GESTALTEN Helena Arendt Naturgeschenke 100 Ideen zum Gestalten mit Kindern Haupt Verlag 1. Auflage: 2014 Bibliografische Information

Mehr

Informationen für die Presse

Informationen für die Presse PRESSEMAPPE - 2 - INHALT Conni bei Carlsen: Wie alles begann... 3 Meine Freundin Conni ab 3 Jahren... 4 Meine Freundin Conni ab 7 Jahren... 4 Conni & Co für Kinder ab 10 Jahren... 5 Für die Fans: www.conni-club.de...

Mehr

Konflikt - oder Dialog? Literatur... zum Einstieg Gens, Klaus-Dieter. 2009. Mit dem Herzen hört man besser: Einladung zur Gewaltfreien Kommunikation. 2. Aufl. Junfermann, 95 Seiten. Kompakter klar strukturierter

Mehr

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, besuchst du dieses Jahr das

Mehr

Presse-Information. Innovation mit Tradition: 50 Jahre Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Presse-Information. Innovation mit Tradition: 50 Jahre Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels Presse-Information Innovation mit Tradition: 50 Jahre Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels Börsenverein des Deutschen Buchhandels fördert die Lesekompetenz seit 1959 / 15 Millionen Teilnehmer /

Mehr

BLV Kreis Ansbach. Beteiligungsliste Stand: 08.12.2013

BLV Kreis Ansbach. Beteiligungsliste Stand: 08.12.2013 BLV Kreis Ansbach Beteiligungsliste Stand: 08.12.2013 erfasste Wettkämpfe: 01.12.2012 Fürth Sprintcup Fürth 15.12.2012 München Weihnachtsspringen 06.01.2013 Wettenhausen Stabhochspringen 13.01.2013 Fürth

Mehr

JULE GÖLSDORF VITA. Klassik unter freiem Himmel Hessischer Rundfunk, 2014

JULE GÖLSDORF VITA. Klassik unter freiem Himmel Hessischer Rundfunk, 2014 JULE GÖLSDORF VITA Jule Gölsdorf arbeitete nach dem abgeschlossenen Politik-Studium und einem Volontariat als Journalistin und Moderatorin, unter anderem für den Nachrichtensender n-tv, das ZDF und die

Mehr

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe 1. Ich entdecke mich Was ich im Spiegel sehe Wieder einmal betrachtet sich Pauline im Spiegel. Ist mein Bauch nicht zu dick? Sind meine Arme zu lang? Sehe ich besser aus als Klara? Soll ich vielleicht

Mehr

NATIONAL SPORT SCHOOL ST CLARE COLLEGE

NATIONAL SPORT SCHOOL ST CLARE COLLEGE NATIONAL SPORT SCHOOL ST CLARE COLLEGE Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2014/15 FORM 1 GERMAN WRITTEN PAPER TIME: 1 hr 30 mins FAMILIENNAME VORNAME KLASSE SCHULE Gesamtergebnis GESAMTPUNKTZAHL: SPRECHEN, HÖREN,

Mehr

Coaching für Aufsichtsund Beiratsmitglieder

Coaching für Aufsichtsund Beiratsmitglieder Coaching für Aufsichtsund Beiratsmitglieder Rechte, Pflichten, Haftungsrisiken Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung Coaching für Aufsichts- und Beiratsmitglieder. Coaching für Aufsichts-

Mehr

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder,

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder, 5. Treffen 13.04.11 Kommunion Liebe Schwestern und Brüder, der Ritus der Eucharistie ist ein Weg der Wandlung. Nach dem großen Hochgebet, dem Wandlungsgebet in der letzten Woche geht es nun konkret darum,

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Die liebe Familie. Hallo! Ich bin Frank, 15 Jahre und begeisterter Schlagzeuger. Ich schreibe Gedichte und Kurzgeschichten.

Die liebe Familie. Hallo! Ich bin Frank, 15 Jahre und begeisterter Schlagzeuger. Ich schreibe Gedichte und Kurzgeschichten. Die liebe Familie 8 Hallo! Ich bin Frank, 15 Jahre und begeisterter Schlagzeuger. Ich schreibe Gedichte und Kurzgeschichten. Meine Lieblingsfarben sind Gelb und Schwarz. Das sind meine Eltern. Sie sind

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und erhältlich im Buchhandel - ISBN: 978-3-89809-074-2.

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

10 Fundraising-Ideen für den NGO-Alltag

10 Fundraising-Ideen für den NGO-Alltag 10 Fundraising-Ideen für den NGO-Alltag Jona Hölderle Wolterstraße 18 15366 Neuenhagen bei Berlin T +49 163 697 696 4 jona@pluralog.de www.pluralog.de Über Jona Jona Hölderle Freiberufler NPO-Online Marketing

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

GERMAN. LEVEL: 7 8 (A - B Γυµνασίου)

GERMAN. LEVEL: 7 8 (A - B Γυµνασίου) LEVEL: 7 8 (A - B Γυµνασίου) 19 February 2011, 11:30-12:30 Questions 1-10 : 3 points each Questions 11-20 : 4 points each Questions 21-40 : 5 points each 1. Was ist falsch? A) der Gedanke denken B) der

Mehr

Aussagen zur eigenen Liebe

Aussagen zur eigenen Liebe Aussagen zur eigenen Liebe 1. Themenstrang: Ich liebe Dich 1.1 Liebesäußerung Die schreibende Person bringt mit dieser Aussage ihre Liebe zum Ausdruck. Wir differenzieren zwischen einer Liebeserklärung,

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

Accelerating Lean. V&S Inside. Ein Blick hinter die Kulissen. Ich bin motiviert. Hannover/Stuttgart. www.v-und-s.de Vollmer & Scheffczyk GmbH

Accelerating Lean. V&S Inside. Ein Blick hinter die Kulissen. Ich bin motiviert. Hannover/Stuttgart. www.v-und-s.de Vollmer & Scheffczyk GmbH Accelerating Lean V&S Inside Ein Blick hinter die Kulissen Ich bin motiviert Name: Benno Löffler, Dipl.-Ing. Alter: 41 Jahre Funktion: Lean Consultant und V&S-Geschäftsführer Wir leben bei V&S den Leistungsgedanken

Mehr

Verhaltensgrundsätze. Wir achten die Menschenrechte und verurteilen jegliche Diskriminierung.

Verhaltensgrundsätze. Wir achten die Menschenrechte und verurteilen jegliche Diskriminierung. Verhaltenskodex Verhaltensgrundsätze Wir achten die Menschenrechte und verurteilen jegliche Diskriminierung. Unser Verhalten ist geprägt von Wertschätzung, Ehrlichkeit, Transparenz und Verlässlichkeit.

Mehr

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Tipp 1 Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Spaß zu haben ist nicht dumm oder frivol, sondern gibt wichtige Hinweise, die Sie zu Ihren Begabungen führen. Stellen Sie fest,

Mehr

Die Leser von report-k.de Kölns Internetzeitung Leseranalyse 2011 Bachelorarbeit von Jonas Käter Fachhochschule Köln Daten _ Fakten google analytics

Die Leser von report-k.de Kölns Internetzeitung Leseranalyse 2011 Bachelorarbeit von Jonas Käter Fachhochschule Köln Daten _ Fakten google analytics Die Leser von report-k.de Kölns Internetzeitung Daten _ Fakten google analytics Wer liest lokale Nachrichten im Netz? Nutzerschaft und Rezeption einer lokalen Nachrichtenseite Bachelorarbeit am Beispiel

Mehr

O L Y M P I Á D A v německém jazyce. Kategorie 2.A, 2.B. školní rok 2005/2006

O L Y M P I Á D A v německém jazyce. Kategorie 2.A, 2.B. školní rok 2005/2006 O L Y M P I Á D A v německém jazyce Kategorie 2.A, 2.B školní rok 2005/2006 Jméno a příjmení: Škola: Tausche einen Buchstaben in einen anderen um und du bekommst ein neues Wort! Beispiel: das Bein der

Mehr

Gemeindebrief. Januar / Februar 201 4

Gemeindebrief. Januar / Februar 201 4 Gemeindebrief Januar / Februar 201 4 Kontakt: Freie evangelische Gemeinde Radeberg Steinstraße 3 01 454 Radeberg www.feg-radeberg.de Pastor: FeG Radeberg Walfried Luft Querstraße 1 h 01 900 Kleinröhrsdorf

Mehr

J.B. und ich unter Wasser

J.B. und ich unter Wasser Monatsbericht Nr. 3 Das eigentlicher Thema dieses Berichtes lautet: Du und deine neuen Freunde Aber zuerst zur Arbeit: Die Arbeit mit den Kindern macht sehr viel Spaß. Einige der Schüler lernen wirklich

Mehr

Qualität zum Taschenbuchpreis

Qualität zum Taschenbuchpreis Qualität zum Taschenbuchpreis Jeder Titel * nur 9,95 sfr 19,90-42 *Gilt sowohl für Titel mit einer als auch für Titel mit zwei CDs 43 Die Topseller der -Reihe! Je 9,95 (D) / sfr 19,90 Die -Displays zum

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

Baustelle Erste Liebe

Baustelle Erste Liebe Geschrieben von: Ute Horn & Daniel Horn Baustelle Erste Liebe : Fur Teens Für alle, die es wissen wollen! Inhalt Inhalt Danke................................................... 5 Vorwort...................................................

Mehr

Ich brauche ein Lifting. ehemals Ernst Drucker Theater

Ich brauche ein Lifting. ehemals Ernst Drucker Theater Ich brauche ein Lifting. ehemals Ernst Drucker Theater Ich stehe in diesem Theater. Dieses Theater hatte viele Namen, das begann mit Urania-Theater. Es hieß auch ctien-theater, Varieté- Theater (im Volksmund

Mehr

Die Schüler können den Text detailliert verstehen, indem sie ein Mindmap

Die Schüler können den Text detailliert verstehen, indem sie ein Mindmap Aufgabe 1: Was kann die Wissenschaft? Die Schüler können den Text detailliert verstehen, indem sie ein Mindmap zusammenstellen und die Informationen aus zwei Texten vergleichend in die Tabelle eintragen

Mehr