Lean Construction Management. RWTH Aachen "Baubetriebstage 2009" Harald Wolf

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lean Construction Management. RWTH Aachen "Baubetriebstage 2009" Harald Wolf"

Transkript

1 Lean Construction Management RWTH Aachen "Baubetriebstage 2009" Harald Wolf

2 Agenda 1 Das Unternehmen Methode & Vorgehensweise Lean Construction Management (LCM) Referenzen Drees & Sommer Prozessakademie Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

3 Agenda 1 Das Unternehmen Methode & Vorgehensweise Lean Construction Management (LCM) Referenzen Drees & Sommer Prozessakademie Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

4 Das Unternehmen Unsere Leistungen Die Vorgehensweise der DS-Prozessberatung ist branchenunabhängig und wird durch die hohe fachliche Qualifikation der Berater getragen. Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

5 Agenda 1 Das Unternehmen Methode & Vorgehensweise Lean Construction Management (LCM) Referenzen Drees & Sommer Prozessakademie Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

6 Methode & Vorgehensweise Der Lean-Ansatz Die Zunahme der Veränderungsgeschwindigkeit unserer Umwelt verlangt nach flexiblen Systemen um erfolgreich auf dem Markt bestehen zu können. Zunehmende Prozessgeschwindigkeit Zunehmender Zeitdruck Zunehmender Kostendruck Unternehmen Differenzierte Kundenwünsche Begrenzte Ressourcen Zunehmender Qualitätsdruck Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

7 Methode & Vorgehensweise Der Lean-Ansatz Unsere Vorgehensweise beruht auf dem Toyota-Produktionssystem, welches wir für die Prozesse in der Praxis angepasst haben. Gewinnsteigerung Optimierung Cashflow Flexibilität Kostenreduzierung Mitarbeiter Qualität Fließfertigung one-piece flow Nivellierung& Taktzeitplanung Pull System nach dem Kundentakt Nullfehler Prinzip Visuelles Management Reduzierung von Verschwendung 5S Standards Kaizen Verbesserung Qualifizierung der Mitarbeiter Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

8 Methode & Vorgehensweise Der Lean-Ansatz Regelmäßig werden Probleme mit einem erhöhten Ressourceneinsatz überdeckt. Lean Management hilft die Ursachen zu erkennen und zu beseitigen. Traditionelle Herangehensweise Lean Management Kapazität & Zeit Probleme Probleme Probleme Um Probleme zu überdecken, werden viele Ressourcen verwendet. Potenziale werden überdeckt! Es gilt Transparenz zu schaffen Wasser abzulassen. Potenziale werden transparent! Probleme wurden reduziert oder beseitigt. Ursachen werden nachhaltig beseitigt! Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

9 Methode & Vorgehensweise Der Lean-Ansatz Der konventionelle Prozess besteht aus Wertschöpfung und Verschwendung, es gilt daher Verschwendung zu Eleminieren und durch wertschöpfende Aktivitäten zu ersetzen. IST-Zustand Konventioneller Prozess A B C SOLL-Zustand Optimieren! Optimierter Prozess Reduzieren! Einsparungen Eliminieren! Aktivität A Schafft Mehrwert für den Kunden Für diese Aktivität zahlt der Kunde Aktivität B Schafft keinen Mehrwert für den Kunden Notwendig für die Leistungserbringung Aktivität C Schafft keinen Mehrwert für den Kunden Nicht notwendig Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

10 Methode & Vorgehensweise Der Lean-Ansatz Die 8 Arten der Verschwendung sind die grundlegenden Ursachen für Produktivitätsverluste in einem Unternehmen. 1. Transporte 2. Überkapazitäten 3. Überflüssige Bewegungen 4. Fehler / Nacharbeit 5. Fläche 6. Wartezeiten 7. Bestände 8. Mitarbeiter Know-how Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

11 Agenda 1 Das Unternehmen Methode & Vorgehensweise Lean Construction Management (LCM) Referenzen Drees & Sommer Prozessakademie Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

12 Lean Construction Management Ressourcensteuerung Just in Time Die Lean Management Elemente gewährleisten den Erfolg durch die konsequente Anwendung über den gesamten Prozess der Wertschöpfung hinweg 1-x mal vorher nachher alle 6-8 Wochen vorher nachher wöchentlich vorher nachher täglich Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

13 Lean Construction Management Schritt 1: Fließprinzip für einen geordneten Ablauf Im Mittelpunkt steht der optimale Gesamtprozess für alle Beteiligten mit möglichst großer Wertschöpfung im Hinblick auf das Endprodukt. Analyse des Gesamtprozesses Herausarbeiten des Gesamtflusses für das Projekt Erkennen der kritischen Prozesspunkte, Risiken und Austaktung herstellen Standardprozess definieren, Aufwände und Inhalte definieren Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

14 Lean Construction Management Schritt 2: Taktprinzip zur Vermeidung von Pufferzeiten Auflösung der Puffer über die Einführung des Fließprinzips, wird die Durchlaufzeit reduziert und die Gesamtbauzeit verkürzt. Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

15 Lean Construction Management Schritt 3: Pull Prinzip als flexible Ressourcen-Steuerung Flexible Steuerung der Prozessschritte und Ressourcen mittels getakteter Arbeitsschritte entlang des optimalen Prozessflusses während des gesamten Bauablaufes vor Ort. Ohne Lean Management: Lean Construction Management: Kleine Losgrößen / Arbeitspakete Gemeinsame Planung des Prozesses Volle Flexibilität bei Veränderungen Minimierung Durchlaufzeit / Bauzeit Reduzierung gegenseitiger Behinderungen Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

16 Lean Construction Management Schritt 3: Pull Prinzip als flexible Ressourcen-Steurung Gegenseitige Zusagen in einer gemeinsamen Abstimmung mit allen Beteiligten vor Ort sichert den optimalen Prozess und vollste Flexibilität. Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

17 Lean Construction Management Schritt 4: Controlling, Qualität und Kennzahlen Der Prozessfluss wird anhand der Statusanzeige nachvollziehbar, so dass eine Qualitätskontrolle mit entsprechenden Kennzahlen und ggf. Aktionsplänen täglich erfolgen kann. Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

18 Lean Construction Management Verschwendung sehen lernen Die Prozesse innerhalb eines Bauunternehmens können durch die Reduzierung von Verschwendung um bis zu 50 % beschleunigt, und mit geringeren Kapazitäten realisiert werden. Unnötige Wege große Bestände Fehler / Nacharbeit Fehlinformationen Arbeitsorganisation Mitarbeiter- Knowhow Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

19 Lean Construction Management Logistik- und Flächenmanagement vor Ort Die Gesamte Logistik- und Lagerplatzverwaltung erfolgt ebenfalls auf Basis der Plantafel und sorgt dafür, dass nur die benötigten Materialien auf der Baustelle sind. Merkmale: Qualitätseinbußen Such- und Wegezeiten Große Lagerbestände Produktivitätseinbußen Merkmale: Nur "i. O.-Teile" am Verbauungsort Such- und Wegezeiten entfallen Bestand-/Flächenverringerung Steigerung der Produktivität Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

20 Lean Construction Management Baustellenlogistik auf Basis der Feinplanung Die zentralisierte Feinlogistik führt zu einer Reduzierung der Logistikaufwende der Einzelgewerken und zu einer Steigerung der Wertschöpfung. 5. Wiederverfügbare Fläche 1. Bedarf, Planung, Baufortschritt FIFO 4. Feinlogistik zum Arbeitsplatz 2. Flächenzuweisung 3. Lieferung auf definierte Flächen Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

21 Lean Construction Management Baustellenlogistik auf Basis der Feinplanung Im Gegensatz zur klassischen Baustellenlogistik erfolgt die Einsteuerung der täglichen Materialbedarfe über Supermärkte sowie über die Plantafel zusammen mit den jeweiligen Bauleitern und Vorarbeiter. Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

22 Agenda 1 Das Unternehmen Methode & Vorgehensweise Lean Construction Management (LCM) Referenzen Drees & Sommer Prozessakademie Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

23 Beispiel Beispiel Referenzen Beispiel: Mercedes Benz Museum Sämtliche Lean Construction Management Elemente wurden beim Neubau des Mercedes Benz Museums in Stuttgart eingesetzt. Just-in-Time-Lieferung und Einbau Vorfertigung LC Akademie-Workshops und Training der Arbeiter Originalgroße Modelle zum Trainieren und Optimieren Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

24 Agenda 1 Das Unternehmen Methode & Vorgehensweise Lean Construction Management (LCM) Referenzen Drees & Sommer Prozessakademie Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

25 Drees & Sommer Prozessakademie Beratung und Schulung Unsere Prozessberatungsansätze werden in Form von Schulungen und Modellsimulationen den Mitarbeitern näher gebracht. (hier: Baustellensimulation mit LCM) Drees & Sommer, Lean Construction Management, Harald Wolf,

26 Ihr Kontakt Harald Wolf Prokurist DS-Prozessberatung GmbH Obere Waldplätze Stuttgart Phone Fax

30 Baukosten und Zeitersparnis zur Regel machen wie Lean Production die Baubranche revolutioniert

30 Baukosten und Zeitersparnis zur Regel machen wie Lean Production die Baubranche revolutioniert 30 Baukosten und Zeitersparnis zur Regel machen wie Lean Production die Baubranche revolutioniert Dipl.-Ing. Patrick Theis DS Consulting Process & Organization GmbH, Stuttgart, Deutschland Bauprojekte

Mehr

Wertstromdesign Verschwendung beseitigen und nützliche Leistung erhöhen

Wertstromdesign Verschwendung beseitigen und nützliche Leistung erhöhen Wertstromdesign Verschwendung beseitigen und nützliche Leistung erhöhen Was ist Wertstromdesign Unter einen Wertstrom versteht man alle Aktivitäten, (sowohl wertschöpfend, als auch nicht-wertschöpfend),

Mehr

Glossar Lean Production Werte schaffen ohne Verschwendung KVP PULL KANBAN TPM JIT. Consulting

Glossar Lean Production Werte schaffen ohne Verschwendung KVP PULL KANBAN TPM JIT. Consulting Werte schaffen ohne Verschwendung PULL KVP JIT KANBAN TPM Consulting KVP der kontinuierliche Verbesserungsprozess Das Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung ist ein eigenständiger Teil der Unternehmensphilosophie.

Mehr

Die Schlüssel zur Lean Production

Die Schlüssel zur Lean Production Die Schlüssel zur Lean Production Best Practice Days Paderborn, 10.06.15 Dipl.-Ing. Ingo Kwoka Gesellschafter Geschäftsführer Langenweg 26 26125 Oldenburg (Oldb.) Unternehmensberatung SYNCRO EXPERTS GMBH

Mehr

Lean Management bei der Herbert Waldmann GmbH & Co. KG. Gerhard Waldmann TEAMWORK 2010

Lean Management bei der Herbert Waldmann GmbH & Co. KG. Gerhard Waldmann TEAMWORK 2010 Lean Management bei der Herbert Waldmann GmbH & Co. KG Gerhard Waldmann TEAMWORK 2010 INHALT Firma Waldmann im Jahr 2001 Vorgehensweise, Ergebnisse & Kennzahlen Workshop- und Projektbeispiele aus der Produktion

Mehr

wertfabrik. Was wir leisten.

wertfabrik. Was wir leisten. wertfabrik. Was wir leisten. unsere Leistung ist Mehrwert. Optimierung von > allen Unternehmensprozessen > Führungsleistung Beratung Wir sind die Schweizer Beratung für Lean Enterprise. Wir erhöhen die

Mehr

Die 8 Arten der Verschwendung

Die 8 Arten der Verschwendung Die 8 Arten der Verschwendung Jorge Paz Rivero Paz Rivero Training & Consulting Die 8 Arten der Verschwendung (DOWNTIME) Defects Over-Production Waiting Non-Necessary Porcessing Transportransport Inventory

Mehr

Losfertigung vs. Einzelstückfluss

Losfertigung vs. Einzelstückfluss Losfertigung vs. Einzelstückfluss Arbeit mit großen Losgrößen Warteschlangen lange DLZ durch Lager und Puffer Reduzierung der Losgrößen + Erhöhung der Frequenz bringt Arbeit mehr zum Fließen Kontinuierliche

Mehr

Lean Management Prinzipien

Lean Management Prinzipien Lean Management Prinzipien Jorge Paz Rivero Paz Rivero Training & Consulting Lean Six Sigma unterstützt die Kontinuierliche Verbesserung und basiert auf Standardisierung und Respekt für die Menschen Das

Mehr

Leano. Erkenne Verschwendung. Schriftenreihe für Lean Management. Die 7 Arten der Verschwendung in der Produktion 1.0

Leano. Erkenne Verschwendung. Schriftenreihe für Lean Management. Die 7 Arten der Verschwendung in der Produktion 1.0 Leano Schriftenreihe für Lean Management Erkenne Verschwendung Die 7 Arten der Verschwendung in der Produktion 1 1.0 leano 3 Erkenne Verschwendung Warum ist das wichtig? Weil die Prozesse in der Produktion

Mehr

Einsatz des Last Planner Systems

Einsatz des Last Planner Systems Einsatz des Last Planner Systems Dipl.-Ing. (TH), Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Peter Steffek (TMB) Inhalt Last Planner System Grundgedanke Die Last Planner Besprechung Stufen des Last Planner Systems Kooperierende

Mehr

Dem Material Beine machen: Kennzahlen für Pull und Flow. Prof. Dr. Andreas Syska Webinar 02_03_2012

Dem Material Beine machen: Kennzahlen für Pull und Flow. Prof. Dr. Andreas Syska Webinar 02_03_2012 Dem Material Beine machen: Kennzahlen für Pull und Flow Prof. Dr. Andreas Syska Webinar 02_03_2012 Prof. Dr. Andreas Syska -Vita 1978 1985 Studium des Maschinenbau, RWTH Aachen 1985 1990 Forschungsinstitut

Mehr

Lean Management digital via Displays und Mobile Devices

Lean Management digital via Displays und Mobile Devices Lean Management digital via Displays und Mobile Devices Business Excellence Day, München, den 02.07.2013 Diboss Deutschland AG, Gerhard Harlos, Dr. Ulrich G. Buhmann Let us manage change, rather than letting

Mehr

Lean Six Sigma im Health-Care - Ist Gesundheit ein Produkt? Ist der Patient ein Kunde? -

Lean Six Sigma im Health-Care - Ist Gesundheit ein Produkt? Ist der Patient ein Kunde? - Lean Six Sigma im Health-Care - Ist Gesundheit ein Produkt? Ist der Patient ein Kunde? - Steigerung der Patientenorientierung mit Lean Management Dem Kostendruck entgegenwirken Lean Prinzipien haben überall

Mehr

LEAN bei CEVA Logistics. LEAN by CEVA Logistics

LEAN bei CEVA Logistics. LEAN by CEVA Logistics LEAN bei CEVA Logistics LEAN Definition LEAN macht es möglich, aus allen Perspektiven auf unsere Arbeitsabläufe zu blicken. Das Ziel von LEAN ist es, unsere Kosten zu reduzieren und unseren Kundenservice

Mehr

Produktvielfalt EINFACH beherrschen aber wie?

Produktvielfalt EINFACH beherrschen aber wie? Produktvielfalt EINFACH beherrschen aber wie? Zukunfts-Forum Komplexitätsmanagement F.A.Z.-INSTITUT 02. September 2010 Dr.-Ing. Frank H. Lehmann Daimler AG 0 Einleitung 1 2 3 4 Nutzfahrzeuge Produkte mit

Mehr

Excellence in der Industrie Kontinuierliche Verbesserung bei RUAG Aviation 4 Jahre auf dem Weg

Excellence in der Industrie Kontinuierliche Verbesserung bei RUAG Aviation 4 Jahre auf dem Weg Excellence in der Industrie Kontinuierliche Verbesserung bei RUAG Aviation 4 Jahre auf dem Weg Patrick Hadorn Vice President Quality & Safety RUAG Aviation Zug, 22. Mai 2014 RUAG Divisionen und Strategie

Mehr

Von höherer Effizienz im Tiefbau profitieren Auftrageber und Auftragnehmer

Von höherer Effizienz im Tiefbau profitieren Auftrageber und Auftragnehmer Von höherer Effizienz im Tiefbau profitieren Auftrageber und Auftragnehmer Innovativ - Lean Management im Baugewerbe Frankfurt, 18. Mai 2010 Verschwendungsarmes Bauen steigert die Wirtschaftlichkeit Effektivere

Mehr

Beschaffungslogistik

Beschaffungslogistik Beschaffungslogistik Trends und Handlungsempfehlungen Ralf Grammel Steigender Interregionaler Handel Quelle: 2009; www.bpb.de Entwicklung der Logistik in Europa Und morgen? Ab 1970 Klassische Logistik

Mehr

Audit Lean Six Sigma for Supply Chain

Audit Lean Six Sigma for Supply Chain Audit Welche Optimierungsmöglichkeiten bietet Lean Six Sigma für Ihre Supply Chain? SIXSIGMA GmbH Theodor-Heuss-Ring 23 50668 Köln Tel. +49.221.77109.560 Six Sigma GmbH Fax +49.221.77109.31 1 Warum Lean

Mehr

5 S ist mehr als Aufräumen

5 S ist mehr als Aufräumen 5 S ist mehr als Aufräumen Stephan Wittmoser 22.03.2012 Agenda Ist-Situation Ablauf 5S Wertschöpfung Praktischer Ansatz Lean Administration Kompetenz 22.03.12 2 Ausgangssituation An wie vielen Aktivitäten

Mehr

Trends der Prozessoptimierung in der Automobilproduktion. Serienoptimierung A4 - Dr.-Ing. Dirk Kabel 28.09.06

Trends der Prozessoptimierung in der Automobilproduktion. Serienoptimierung A4 - Dr.-Ing. Dirk Kabel 28.09.06 Trends der Prozessoptimierung in der Automobilproduktion Trends der Prozessoptimierung in der Automobilproduktion Inhalt Unternehmenszahlen und -ziele - Ergebnis und Umsatzrendite - Stückzahlen und Mitarbeiter

Mehr

So bin ich, so arbeite ich: Analytisch. Ergebnisorientiert. Umsetzungsstark. Motivierend.

So bin ich, so arbeite ich: Analytisch. Ergebnisorientiert. Umsetzungsstark. Motivierend. OFFICE EXCELLENCE Schlanke Prozesse für Ihre Verwaltung Die Idee einer Verbesserung von administrativen Prozessen ist unter verschiedenen Bezeichnungen wiederzufinden: Kaizen im Office, KVP im Büro, Lean

Mehr

SYNCHRO - LEAN MANAGEMENT

SYNCHRO - LEAN MANAGEMENT TRUMPF Maschinen AG SYNCHRO - LEAN MANAGEMENT Erfahrungsbericht Adrian Moos Leiter Produktion - Mitglied der GL Baar SYNCHRO - LEAN MANAGEMENT, Adrian Moos Vertraulich Mit SYNCHRO beseitigen wir konsequent

Mehr

IRD Jahrestagung 2013

IRD Jahrestagung 2013 IRD Jahrestagung 2013 Fluch und Segen - Die acht Erfolgsfaktoren im Lean Management Nürnberg, 22. März 2013 Information Ausgangssituation Kroha GmbH Verpackungshersteller für die Pharmazie und den Gesundheitsmarkt

Mehr

Überlebensfrage und Strategie für produzierende Unternehmen

Überlebensfrage und Strategie für produzierende Unternehmen Überlebensfrage und Strategie für produzierende Unternehmen SCHULER Consulting 1 Was ist? ist eine Produktions-Philosophie aus Japan (1960) Verschwendungen eliminieren Material und Waren die warten Stillstandzeiten

Mehr

TPM Total Productive Maintenance

TPM Total Productive Maintenance TPM Total Productive Maintenance Einfaches Konzept, schwierige Durchführung Festo Didactic GmbH & Co. KG Training and Consulting Ulrich Fischer Stand 11.02.2008 2008 TRAINING AND CONSULTING/Ulrich Fischer

Mehr

Schlanke Prozesse im Schiff- und Bootsbau. Österreichische Bootsbauertagung Gmunden/Ohlsdorf, 30. November 2012

Schlanke Prozesse im Schiff- und Bootsbau. Österreichische Bootsbauertagung Gmunden/Ohlsdorf, 30. November 2012 Schlanke Prozesse im Schiff- und Bootsbau Österreichische Bootsbauertagung Gmunden/Ohlsdorf, 30. November 2012 Agenda 1 Porsche Consulting 2 LEAN Management 3 Beispiele der Branche und Vorgehen bei Frauscher

Mehr

Frage Dich jeden Tag, was Du besser machen kannst. Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) als Chance für dienstleistende Betriebe

Frage Dich jeden Tag, was Du besser machen kannst. Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) als Chance für dienstleistende Betriebe Frage Dich jeden Tag, was Du besser machen kannst. Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) als Chance für dienstleistende Betriebe Fit For Success GmbH Gabriela Zimmermann Agenda 1. Einführung 2. Entwicklungen

Mehr

Porsche Consulting Einfach. Schnell. Erfolg erfahren.

Porsche Consulting Einfach. Schnell. Erfolg erfahren. Das und dessen Übertragung auf die Software-Entwicklung Kapieren statt Kopieren Darius Khodawandi, GmbH Düsseldorf, 29. April 2009 Einfach. Schnell. Erfolg erfahren. Ziele sind die Steigerung der Effizienz

Mehr

Arten der Verschwendung. Eine Unternehmensleistung der IPE GmbH

Arten der Verschwendung. Eine Unternehmensleistung der IPE GmbH Arten der Verschwendung Eine Unternehmensleistung der IPE GmbH Was ist Verschwendung? Verschwendung sind alle Tätigkeiten, für die der Kunde nicht bereit ist zu zahlen! 3 Arten von Tätigkeiten Grundsätzlich

Mehr

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved

Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Restricted Siemens AG 2014. All rights reserved CT BE OP Lean Management & Manufacturing Olaf Kallmeyer, Juni 2014 Nachhaltige Lieferantenentwicklung bei Siemens: Lean@Suppliers Zielsetzung von Lean@Suppliers Zielsetzung Mit dem Siemens Production System

Mehr

Verschwendung im Büro vermeiden

Verschwendung im Büro vermeiden Verschwendung im Büro vermeiden Auf dem Weg zum optimierten Büro Günter Herrmann 1 Günter Herrmann Bürokaufmann Studium der Sozialpädagogik Selbstständig als Veränderungsberater und Management-Trainer

Mehr

MBtech Lean Project Delivery. we keep you ahead. vehicle engineering

MBtech Lean Project Delivery. we keep you ahead. vehicle engineering we keep you ahead vehicle engineering MBtech. Sicherer. Schneller. Präziser. Entlang Ihrer Wertschöpfungskette im Bau und Anlagenbau. Methoden Produktionsmanagement Prozessoptimierung Zeitreduzierung Kostenkontrolle

Mehr

global-office.de Chancen, Konzepte, Perspektiven Herzlich Willkommen

global-office.de Chancen, Konzepte, Perspektiven Herzlich Willkommen Chancen, Konzepte, Perspektiven Herzlich Willkommen Innovatives office management neue Ideen für Bildung & Beruf marktführende Dienstleistungen aus einer Hand Sie kennen alle. Einkaufsgemeinschaften Marketing-Strategie-Beratungen

Mehr

RIB itwo BIM-5D-Plattform für Integrales Planen und Bauen

RIB itwo BIM-5D-Plattform für Integrales Planen und Bauen RIB itwo BIM-5D-Plattform für Integrales Planen und Bauen Methoden-Evolution in Planung und Bau 3D 3D-Gebäudemodell (Geometrie) 4D Geometriemodell + Ressourcen (Mengen, Kosten, Erlöse) 5D Geometriemodell

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

1 Lean Production betriebswirtschaftliche Einführung... 19. 2 Von»Lean trotz SAP«zu»Lean mit SAP«... 61

1 Lean Production betriebswirtschaftliche Einführung... 19. 2 Von»Lean trotz SAP«zu»Lean mit SAP«... 61 Auf einen Blick 1 Lean Production betriebswirtschaftliche Einführung... 19 2 Von»Lean trotz SAP«zu»Lean mit SAP«... 61 3 Konflikte und Lösungswege zwischen SAP und Lean... 79 4 Lean und Manufacturing Execution

Mehr

Lean Administration Grundlagen

Lean Administration Grundlagen Lean Administration Grundlagen Lean Solutions Day 3. Dezember 2013 Inhalt 1. Wertschöpfung und Verschwendung 2. Merkmale schlanker Prozesse 2 Der Kunde definiert, was Wertschöpfung ist. Auch im Office

Mehr

SOON. Lean Construction mit. Bessere Ergebnisse mit COMING

SOON. Lean Construction mit. Bessere Ergebnisse mit COMING JOSEPH VÖGELE AG Joseph-Vögele-Str. 1 67075 Ludwigshafen Germany +49 621 8105-0 +49 621 8105-461 marketing@voegele.info Lean Construction mit Perspektiven für innovative Prozessmanagement-Lösungen für

Mehr

Optimierung & Simulation für Produktion, Logistik und Materialfluss

Optimierung & Simulation für Produktion, Logistik und Materialfluss F R A U N H O F E R - I N S T I T U T F Ü R A l g o r i t h m e n u n d W i s s e n s c h a f t l i c h e s R e c h n e n S C A I Optimierung & Simulation für Produktion, Logistik und Materialfluss Foto:

Mehr

LEAN GAMES. 5S Wer sucht der findet

LEAN GAMES. 5S Wer sucht der findet 5S Wer sucht der findet Die Teilnehmer erhalten die Aufgabe innerhalb einer vorgegebenen Zeit bestimmte Zahlen anzukreuzen. Aufgrund eines chaotischen Aufgabenblattes ist die Aufgabe aussichtslos. Schritt

Mehr

Kanban. Evolutionäres Change Management für IT-Organisationen. dpunkt.verlag. David J. Anderson

Kanban. Evolutionäres Change Management für IT-Organisationen. dpunkt.verlag. David J. Anderson David J. Anderson Kanban Evolutionäres Change Management für IT-Organisationen Übersetzt aus dem Amerikanischen von Arne Roock und Henning Wolf dpunkt.verlag xi Inhalt Teil! Einführung 1 1 Das Dilemma

Mehr

Schlanke Prozesse in der Administration

Schlanke Prozesse in der Administration Schlanke Prozesse in Administration Kundennah und verschwendungsfrei 8. Mai 007 Dr. Norbert Spirig Seite / Inhalt Einführung Nutzen von Administration Die fünf Wirkprinzipien und en Umsetzung Der Weg zur

Mehr

Just in Time in der Bauproduktion

Just in Time in der Bauproduktion Just in Time in der Bauproduktion Stand und Weiterentwicklung baulogistischer Lösungen Jürgen Kirsch Universität Karlsruhe (TH) Hintergrund: Forschungsprojekt ein Produktionssystem für den Bauunternehmer

Mehr

Herzlich Willkommen DGQ-Regionalkreis Ostwestfalen-Lippe

Herzlich Willkommen DGQ-Regionalkreis Ostwestfalen-Lippe Herzlich Willkommen DGQ-Regionalkreis Ostwestfalen-Lippe Erster Vortrag: Titel Wertstromanalyse und -Design Wertstrom-Ist-Map Entwicklung einer Soll-Map Zweiter Vortrag: Titel Synchrone Produktions-/Prozessabläufe

Mehr

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Einkauf Strategie Operative Dienstleistung Ihr Partner für Unternehmensoptimierung und profitables Wachstum Mit System zu optimaler Einkaufseffizienz Hintergrund

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Übung 1 Wertstromanalyse Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Was ist Wertstromdesign? Wertstrom Alle Aktivitäten (sowohl wertschöpfend als auch

Mehr

Optimierung in Lean. Die Optimierung ist nie zu Ende. Es geht immer besser *

Optimierung in Lean. Die Optimierung ist nie zu Ende. Es geht immer besser * Lean Schulung Durch kontinuierliche Verbesserung wird der Prozess optimiert und Muda eliminiert. Standardisierung verhindert den Rückfall auf bereits überkommene Niveaus Optimierung in Lean Die Optimierung

Mehr

PURCHINEERING. Wirkungsvolle Positionierung des Einkaufs im Produktentwicklungsprozess, optimierte Zusammenarbeit von Einkauf und Entwicklung

PURCHINEERING. Wirkungsvolle Positionierung des Einkaufs im Produktentwicklungsprozess, optimierte Zusammenarbeit von Einkauf und Entwicklung PURCHINEERING Wirkungsvolle Positionierung des Einkaufs im Produktentwicklungsprozess, optimierte Zusammenarbeit von Einkauf und Entwicklung Februar 2014 1 Kurzvorstellung Krehl & Partner Krehl & Partner

Mehr

LEAN als Produktionskultur

LEAN als Produktionskultur Prinzipien, Erfolge, Praxisbeispiel Zürich, 8. Mai 2012 Markus Bruderer Inhalt Prinzipien und Erfolgsfaktoren Gesamtoptimum als Ziel Durchlaufzeit birgt enormes Potenzial Sieben Arten von Verschwendung

Mehr

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban AWF Arbeitsgemeinschaften Gelsenkirchen, 02.-03. Dezember 2008 Warum e-kanban? manufactus GmbH All rights reserved Page 2 www.manufactus.com

Mehr

LEAN EXCELLENCE: STRESSTEST FÜR INVESTITIONEN

LEAN EXCELLENCE: STRESSTEST FÜR INVESTITIONEN LEAN EXCELLENCE LEAN EXCELLENCE: STRESSTEST FÜR INVESTITIONEN Lean Excellence Karlsruhe Dr. Jörg Tautrim Engineering Tel.: (+49)-(0)- 721-160 89 563 Fax: (+49)-(0)- 721-160 89 564 Mobil: (+49)-(0)- 163-82

Mehr

Industrie. Wertschöpfung optimieren. Wirtschaftlichkeit ernten.

Industrie. Wertschöpfung optimieren. Wirtschaftlichkeit ernten. Industrie Wertschöpfung optimieren. Wirtschaftlichkeit ernten. Der industrielle Mittelstand steht für die erfolgreiche Kombination aus professioneller Tradition, Innovationsfähigkeit und globaler Exzellenz.

Mehr

in Kooperation mit: 04. Feber 2010 unterstützt von:

in Kooperation mit: 04. Feber 2010 unterstützt von: PROJEKTPRÄSENTATION Seminarreihe KVP-Netzwerk Lavanttal 04. Feber 2010 Was ist das KVP-Netzwerk Lavanttal KAIZEN Führungskräfte, die auf Kultur, Respekt, Kooperation, Werte, Entwicklung und authentische

Mehr

Schlanke Betriebsstrukturen und Steigern der betrieblichen Effizienz mit Hilfe von Kaizen

Schlanke Betriebsstrukturen und Steigern der betrieblichen Effizienz mit Hilfe von Kaizen Schlanke Betriebsstrukturen und Steigern der betrieblichen Effizienz mit Hilfe von Kaizen Herbstanlass vom 26. Oktober 2011 1 Übersicht Was heisst Kaizen? Warum Kaizen auch bei den Unternehmen des FSKB?

Mehr

Organisation von Supply Chain-Prozessen

Organisation von Supply Chain-Prozessen Übungen zur Organisation Organisation von Supply Chain-Prozessen Doloris Rukavina Hohenheim, 14.01.2004 Gliederung 1. Grundlagen 1.1 Situation 1.2 Wertschöpfungskette 1.2 Supply Chain 1.3 Supply Chain

Mehr

Industriewerk Biel /Bienne

Industriewerk Biel /Bienne Industriewerk Biel /Bienne Agenda 1. Einführung Kaizen 2. 5S Grundlagen 3. Praxis Beispiele 4. Fragen Einführung Kaizen Was heisst Kaizen? KAI = Veränderung ZEN = Gut / zum Besseren KAIZEN = Ständige Verbesserung

Mehr

Punktgenau produzieren

Punktgenau produzieren Management Person Harald Balzer Concept Lean Management ist eine anerkannte Methode, um die Prozesskette für eine bessere Wertschöpfung zu optimieren. Für den Mittelstand gibt es einige Hürden, um gute

Mehr

Leseprobe. Gerhard Geiger, Ekbert Hering, Rolf Kummer. Kanban. Optimale Steuerung von Prozessen ISBN: 978-3-446-42720-4

Leseprobe. Gerhard Geiger, Ekbert Hering, Rolf Kummer. Kanban. Optimale Steuerung von Prozessen ISBN: 978-3-446-42720-4 Leseprobe Gerhard Geiger, Ekbert Hering, Rolf Kummer Kanban Optimale Steuerung von Prozessen ISBN: 978-3-446-42720-4 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42720-4

Mehr

LEAN IN. ELBE Aerospace ConsulDng GmbH, Hamburg. 06.07.15 page 1 Copyright 2015 ELBE Aerospace GmbH. All rights reserved

LEAN IN. ELBE Aerospace ConsulDng GmbH, Hamburg. 06.07.15 page 1 Copyright 2015 ELBE Aerospace GmbH. All rights reserved LEAN IN ELBE Aerospace ConsulDng GmbH, Hamburg page 1 Agenda Philosophie Ziel Prinzipien Tools Vorgehen Agenda page 2 Lean Philosophie - wann - wo - wie - warum? Veränderung/ Wirkungsgrad - WeWbewerbsfähigkeit

Mehr

Übersicht Lean Six Sigma Methodik

Übersicht Lean Six Sigma Methodik Übersicht Lean Six Sigma Methodik Was ist Lean Six Sigma? Unternehmungen stehen kontinuierlich vor der Herausforderung bessere Resultate (Erhöhung des Umsatzes, Profite, Reduzierung der Risiken, usw.)

Mehr

Das Erfolgsgeheimnis der Toyota-Produktion

Das Erfolgsgeheimnis der Toyota-Produktion 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Shigeo Shingo Das Erfolgsgeheimnis der Toyota-Produktion Eine Studie

Mehr

Schulungspaket Produkthaftung und Produktsicherheit online

Schulungspaket Produkthaftung und Produktsicherheit online Schulungspaket Produkthaftung und Produktsicherheit online Schulungen ohne großen Zeitaufwand planen, vorbereiten und erfolgreich durchführen 1. Auflage 2008. Onlineprodukt. ISBN 978 3 8276 6857 8 Gewicht:

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Übung 1 Wertstromanalyse Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Was ist Wertstromdesign? Wertstrom Alle Aktivitäten (sowohl wertschöpfend als auch

Mehr

Qualifizierte Mitarbeiter als höchstes Gut: Erkenntnisse bei Ausund Weiterbildung von Fachkräften für Transport und Logistik Jörg Mannsperger,

Qualifizierte Mitarbeiter als höchstes Gut: Erkenntnisse bei Ausund Weiterbildung von Fachkräften für Transport und Logistik Jörg Mannsperger, Qualifizierte Mitarbeiter als höchstes Gut: Erkenntnisse bei Ausund Weiterbildung von Fachkräften für Transport und Logistik Jörg Mannsperger, Ludwigsburg, 18. April 2012 Fachkräftemangel Baden-Württemberg

Mehr

Lean Project Management

Lean Project Management Lean Project Management Impuls Consensit 6. Netzwerkmeeting 2009-07-11 Photo Dan Nerney Bedeutung von Lean Werte ohne Verschwendung schaffen Ziel ist es, alle Aktivitäten, die für die Wertschöpfung notwendig

Mehr

Lean-Management als Führungs- und Managementaufgabe. Springe, 30.08.2009 HKT-Sys\Veröffentlichungen///FED-Konferenz-Magdeburg-25-09-2009.

Lean-Management als Führungs- und Managementaufgabe. Springe, 30.08.2009 HKT-Sys\Veröffentlichungen///FED-Konferenz-Magdeburg-25-09-2009. Lean-Management als Führungs- und Managementaufgabe Springe, 30.08.2009 HKT-Sys\Veröffentlichungen///FED-Konferenz-Magdeburg-25-09-2009.ppt Unternehmenserfolg durch Nachhaltigkeit auch in der Krise Wie

Mehr

LEAN MANUFACTURING. Teil 2 Lean Konzepte. Ein Quick Guide für den schnellen Einstieg in die Möglichkeiten der Lean Philosophie.

LEAN MANUFACTURING. Teil 2 Lean Konzepte. Ein Quick Guide für den schnellen Einstieg in die Möglichkeiten der Lean Philosophie. 2009 LEAN MANUFACTURING Ein Quick Guide für den schnellen Einstieg in die Möglichkeiten der Lean Philosophie Teil 2 Lean Konzepte Martin Zander 2 M. Zander Lean Manufacturing Ein Quick Guide für den schnellen

Mehr

Agiles Bestandsmanagement in der Supply Chain eine Herkulesaufgabe... die sich lohnt

Agiles Bestandsmanagement in der Supply Chain eine Herkulesaufgabe... die sich lohnt Agiles Bestandsmanagement in der Supply Chain eine Herkulesaufgabe... die sich lohnt Prof. Dr. Gerhard Heß 0171 14 525 06 Seite 1 1. Top-Thema Bestandsmanagement 2. Ansätze im Bestandsmanagement 3. Die

Mehr

LEAN GAMES. 5S Wer sucht der findet

LEAN GAMES. 5S Wer sucht der findet 5S Wer sucht der findet Die Teilnehmer erhalten die Aufgabe innerhalb einer vorgegebenen Zeit bestimmte Zahlen anzukreuzen. Aufgrund eines chaotischen Aufgabenblattes ist die Aufgabe aussichtslos. Schritt

Mehr

MI-4, 23.11.2011 MIT LEAN THINKING ZUR WELTBESTEN WERTSCHÖPFUNGSKETTE. LEAN PRODUCTION AWARD 2011.

MI-4, 23.11.2011 MIT LEAN THINKING ZUR WELTBESTEN WERTSCHÖPFUNGSKETTE. LEAN PRODUCTION AWARD 2011. GEMEINSAM ZU HÖCHSTLEISTUNGEN MI-4, 23.11.2011 MIT LEAN THINKING ZUR WELTBESTEN WERTSCHÖPFUNGSKETTE. LEAN PRODUCTION AWARD 2011. AGENDA. Organisation. Ausgewählte Schwerpunkte im Produktionssystem. Wertstromorientierung,

Mehr

POCKET POWER. Lean Management. 3. Auflage

POCKET POWER. Lean Management. 3. Auflage POCKET POWER Lean Management 3. Auflage 2 Leitfaden zur Implementierung von Lean Management 19 2.1 Die Lean-Philosophie verstehen Die konsequente Umsetzung von Lean Management im Unternehmen verspricht

Mehr

Intelligentes Prozessmanagement

Intelligentes Prozessmanagement Intelligentes Prozessmanagement Optimierung mit Kommunikation und IT Benno Bender Business Consulting 6. November 2012 Referent Benno Bender Business Consultant Schwerpunkt Prozessanalyse und optimierung

Mehr

Qualitätsmanagement ISO 9001

Qualitätsmanagement ISO 9001 Qualitätsmanagement ISO 9001 Vorteile und Nutzen der Normenreihe in Ihrer Anwaltskanzlei Die Bedeutung der ISO 9001 Unternehmen befinden sich im Umbruch, traditionsreiche Produktionsstandorte werden aufgegeben,

Mehr

Administrations-KVP, die Prozessanalyse

Administrations-KVP, die Prozessanalyse Business Workshop Organisation GRONBACH Freiräume schaffen um das Wichtige zu tun! Ich möchte die Bedeutung schlanker Prozesse in den administrativen Unternehmensbereichen an einem realen Beispiel deutlich

Mehr

VARIANTENVIELFALT EXPLODIERT WAS TUN?

VARIANTENVIELFALT EXPLODIERT WAS TUN? HERZLICH WILKOMMEN ZUM VORTRAG VARIANTENVIELFALT EXPLODIERT WAS TUN? Institut für wirtschaftliche und technologische Unternehmensführung an der Fachhochschule Lippe und Höxter 1 AGENDA 1. Kurzvorstellung

Mehr

Leonardo Group. Success Story. Still Wagner GmbH

Leonardo Group. Success Story. Still Wagner GmbH Success Success Story Story Leonardo Group Success Story Still Wagner GmbH 02 STILL WAGNER GmbH Die Firma STILL WAGNER GmbH Die STILL WAGNER GmbH, eine Tochtergesellschaft der Hamburger STILL GmbH und

Mehr

Online-Scanner. Bewirtschaftung leicht gemacht. www.haberkorn.com

Online-Scanner. Bewirtschaftung leicht gemacht. www.haberkorn.com Online-Scanner. Bewirtschaftung leicht gemacht. www.haberkorn.com Einfach unglaublich. Verschwendung schleicht sich überall ein. In der klassischen Lean-Production-Lehre werden sieben Arten der Verschwendung

Mehr

Leano. Schriftenreihe für Lean Management 88.1.0. Reduziere die Rüstzeiten. Die SMED-Methode

Leano. Schriftenreihe für Lean Management 88.1.0. Reduziere die Rüstzeiten. Die SMED-Methode Leano Schriftenreihe für Lean Management Reduziere die Rüstzeiten Die SMED-Methode 88.1.0 leano 3 Reduzierung der Rüstzeiten Warum ist das wichtig? Die Kunden verlangen zunehmend nach einer großen Auswahl

Mehr

INTEGRIERTE KOSTENMODELLE

INTEGRIERTE KOSTENMODELLE E LE EAN EXCE ELLE ENCE INTEGRIERTE KOSTENMODELLE Lean Excellence Strategische Managementberatung Tl Tel.: (+49)-(0)- (0) 721-160 89 563 Fax: (+49)-(0)- 721-160 89 564 Mobil: (+49)-(0)- 163-82 88 74 6

Mehr

Schlank entwickeln - schnell am Markt

Schlank entwickeln - schnell am Markt Schlank entwickeln - schnell am Markt IHK Heilbronn-Franken 16. Dezember 2010 Ihr Ansprechpartner Dr. Andreas Romberg Telefon: +49 7024 8056 260 mp2_v_styleguide_071126.ppt 1 Inhalt Schlank entwickeln

Mehr

Potentiale erkennen und entwickeln

Potentiale erkennen und entwickeln Potentiale erkennen und entwickeln Die richtigen Kennzahlen für die Entwicklung des Mitarbeiters in der Schlanken Fabrik Prof. Dr. Andreas Syska Webinar 14_11_2011 Prof. Dr. Andreas Syska -Vita 1978 1985

Mehr

LEAN MANAGEMENT einfach gemacht

LEAN MANAGEMENT einfach gemacht LEAN MANAGEMENT einfach gemacht Modularer Einstieg in die stetige Optimierung der internen Wertschöpfung aus dem Unternehmen heraus Ein Beratungskonzept für mittelständische Unternehmen Zusammenfassung

Mehr

Lean-Management / KAIZEN auch im Spital anwendbar?

Lean-Management / KAIZEN auch im Spital anwendbar? Lean-Management / KAIZEN auch im Spital anwendbar? Sandra Puliafito, lic.phil., Projektleiterin Direktion Pflege/MTT, Bereich Prozessmanagement Agenda Historie Lean Management / KAIZEN Lean Management

Mehr

Forum 3 Logistik und Transport bereits mitten drin in der vierten industriellen Revolution?

Forum 3 Logistik und Transport bereits mitten drin in der vierten industriellen Revolution? Aktuelle Tendenzen der Digitalisierung und betriebliche Regelungsansätze Forum 3 Logistik und Transport bereits mitten drin in der vierten industriellen Revolution? Thomas Michler Melanie Sandmann TBS

Mehr

Optimierung des Produktionsprozesses. Vorgehen und Best Practices. Referenten: Sandra Schüller, Dieter Grünert

Optimierung des Produktionsprozesses. Vorgehen und Best Practices. Referenten: Sandra Schüller, Dieter Grünert Optimierung des Produktionsprozesses in KMU: Vorgehen und Best Practices IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH Lennéstraße 3 09117 Chemnitz Tel. (03 71) 83 44 29

Mehr

Lean Sigma Modischer Hype oder konsequente Weiterentwicklung eines Erfolgskonzepts?

Lean Sigma Modischer Hype oder konsequente Weiterentwicklung eines Erfolgskonzepts? Lean Sigma Modischer Hype oder konsequente Weiterentwicklung eines Erfolgskonzepts? Für Imaso Society, Carlton Zürich 22. November 2006 Werner Schreier, Master Black Belt und AXA Way Leader Winterthur

Mehr

TPM AG* Systematische Prozessoptimierung Systematisches Verbesserungsmanagement für den Mittelstand

TPM AG* Systematische Prozessoptimierung Systematisches Verbesserungsmanagement für den Mittelstand TPM AG* Systematische Prozessoptimierung Systematisches Verbesserungsmanagement für den Mittelstand info@tpm-ag.biz +49-(0)228 925 1572 TPM AG 2014 Inhalt 1. Der Dschungel der modernen Verbesserungsmethoden/Managementmethoden

Mehr

Qualitätsmanagement ISO 9001

Qualitätsmanagement ISO 9001 Qualitätsmanagement ISO 9001 Vorteile und Nutzen der Normenreihe in Ihrem Unternehmen Die Bedeutung der ISO 9001 im internationalen Markt Unternehmen befinden sich im Umbruch, traditionsreiche Produktionsstandorte

Mehr

Simulation von Wertströmen mit. Tecnomatix Plant Simulation

Simulation von Wertströmen mit. Tecnomatix Plant Simulation Simulation von Wertströmen mit Tecnomatix Plant Simulation Restricted Siemens AG 2013 All rights reserved. Smarter decisions, better products. Was ist Wertstrom-Analyse Wertstrom-Analyse ist eine betriebswirtschaftliche

Mehr

Verbesserung durch alle Mitarbeiter

Verbesserung durch alle Mitarbeiter Verbesserung durch alle Mitarbeiter Leistung Q, K, L Aktivitäten Verbesserungsgradient t 1 Geführte Verbesserung auf Grundlage der Kata Leistung Q, K, L Ziel-Zustand Ziel-Zustand Nächstes Problem, Maßnahme

Mehr

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Der plixos Tender Manager reduziert drastisch den Aufwand bei der Durchführung

Mehr

Der Volkswagen-Weg Ein umfassender Organisationsentwicklungsprozess

Der Volkswagen-Weg Ein umfassender Organisationsentwicklungsprozess Entwurf Der Volkswagen-Weg Ein umfassender Organisationsentwicklungsprozess 7. Kongress Automotive Lean Production 06./07. November 2012 in Leipzig Agenda 1. Das Globale Produktionsnetzwerk von Volkswagen

Mehr

Modellierung von Geschäftsprozessen

Modellierung von Geschäftsprozessen Modellierung von Geschäftsprozessen Wie und Warum? 28. April 2015, Bayreuth Friedrich-von-Schiller-Str. 2a 95444 Bayreuth, Germany Telefon: +49 921 530 397 11 Telefax: +49 921 530 397 10 info@bfm-bayreuth.de

Mehr

Monetäre Bewertung der Effizienzsteigerung einer Produktion mittels Lean-Methoden im turbulenten Umfeld

Monetäre Bewertung der Effizienzsteigerung einer Produktion mittels Lean-Methoden im turbulenten Umfeld Monetäre Bewertung der Effizienzsteigerung einer Produktion mittels Lean-Methoden im turbulenten Umfeld Dipl.-Wi.-Ing. Annabel Jondral MBA Petersberg, 09.11.2011 wbk Institut für Produktionstechnik KIT

Mehr

Qualifizierungsprogramm

Qualifizierungsprogramm Lean Qualifizierungsprogramm Leonardo Group Qualifizierungsprogramm in Lean Management Einleitung Individuelle Lean Qualifizierungsprogramme Die Ausbildungsprogramme der Leonardo Group GmbH fokussieren

Mehr

Mit Wertstromdesign in Produktions- und Administrationsprozessen effizientere Abläufe schaffen!

Mit Wertstromdesign in Produktions- und Administrationsprozessen effizientere Abläufe schaffen! Mit Wertstromdesign in Produktions- und Administrationsprozessen effizientere Abläufe schaffen! SEITE 1 INHALTSVERZEICHNIS SEITE 2 Inhaltsverzeichnis 1. Was heißt Value Stream Design? 2. Das Value Stream

Mehr

Industrie 4.0 als gelebte Praxis

Industrie 4.0 als gelebte Praxis Connectivity von der Idee bis zum Produkt: Industrie 4.0 als gelebte Praxis Industrie 4.0 mit dem Ziel einer intelligenten Fabrik ist heute ein zentrales Thema. Schritt für Schritt werden die damit angestrebten

Mehr

Prozessoptimierung in der Sonderkonditionsbearbeitung

Prozessoptimierung in der Sonderkonditionsbearbeitung Prozessoptimierung in der Sonderkonditionsbearbeitung Einführung eines Sonderkonditionsprozesses innerhalb eines CRM-Systems Köln, den 30.09.2009 Zur Person Hubert Weber Funktion: Leiter Marketing Bereich

Mehr