März 2014 Kundenzeitschrift KNF NEUBERGER AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "März 2014 Kundenzeitschrift KNF NEUBERGER AG"

Transkript

1 März 2014 Kundenzeitschrift KNF NEUBERGER AG EINBLICK Zu Besuch bei der Lonza AG in Visp NEUHEITEN Druckpumpe NF 2.35 und Dosierpumpe SIMDOS 02 die aktuellen KNF-Neuheiten MITTELPUNKT Die KNF-Welt dreht sich um Sie GASPUMPEN Fördern spielend einfach, was Sie von ihnen fordern Jetzt beim Wettbewerb teilnehmen und eines von zwei brandneuen ipad Air gewinnen! Im Fokus: Sie!

2 2 3 «Unsere Maxime: höchste Qualität bei den Produkten und beim Service.» RÜCKBLICK ILMAC 2013 vom bis Gefragt am KNF-Messestand: der «Heisse Pfad», ein ruhiges Händchen, die KNF-Taschen, Eiskaffee und «Nerven-Nahrung» Liebe Leserin Lieber Leser Was macht uns einzigartig? Was hebt uns vom Wettbewerb ab? Wohl jedes Unternehmen muss sich diese Fragen stellen nicht nur einmal, sondern immer wieder. Bei KNF haben sich im Laufe der Jahre strategische Erfolgspositionen herauskristallisiert, die uns vom Wettbewerb abheben und uns einzigartig machen: So steht bei uns immer der Mensch im Mittelpunkt, und wir legen Wert auf langfristige Beziehungen bei unseren Kunden und Geschäftspartnern ebenso wie innerhalb des Teams. Hierzu gehört, dass wir eine persönliche und vertrauensvolle Beziehung zu unseren Auftraggebern haben. Dies kann natürlich nur gelingen, wenn die Produkte über jeden Zweifel erhaben sind. Daher lautet unsere Maxime: höchste Qualität bei den Produkten ebenso wie beim Service. Wir machen keine halben Sachen. Nur wenn der Kunde hundertprozentig zufrieden ist, sind wir es auch. «Heute sind blitzschnell verfügbare Speziallösungen gefragt, genau abgestimmt aufs Kundenprojekt.» Wir sind stolz darauf, dass KNF führend in der Technologie von Membranpumpen ist. Damit das so bleibt, erschliessen wir konsequent neue Märkte und lassen das erwirtschaftete Geld ohne Wenn und Aber dorthin fliessen, wo es Ihnen, liebe Kunden, am meisten nützt: in die Forschung und Entwicklung. Denn die Kundenansprüche sind gestiegen. Kam man früher noch mit einigen wenigen Standardpumpen aus, sind heute blitzschnell verfügbare Speziallösungen gefragt, genau abgestimmt aufs Kundenprojekt. Und auch die Erwartungen an die Qualität sind deutlich höher. Der Trend geht klar zum wartungsfreien Produkt, das laufen muss wie ein Schweizer Uhrwerk, nämlich über Jahre störungs- und wartungsfrei. Mit unserem umfangreichen Standardprogramm, flankiert vom flexiblen KNF-Baukastenprogramm und vom cleveren KNF-Systembau, und unseren ISO-zertifizierten internen Abläufen können wir diesen hohen Ansprüchen souverän und selbstbewusst gerecht werden: Wir liefern für jedes System die richtige Pumpe zum richtigen Zeitpunkt. Gegenüber früheren Jahren sind unsere Pumpensortimente mit den 57 Standardpumpen und den über 1000 Projektpumpen zigfach vielfältiger geworden, unsere Kunden anspruchsvoller, die Einsatzzwecke vielseitiger. Speziell der Laborpumpenbereich hat mittlerweile eine solch grosse Bedeutung erlangt, dass wir ihm mit KNF Lab ein eigenes Label widmen. Doch trotz allen Fortschritts und Wandels: Einige Dinge haben sich nicht verändert und werden sich sicher auch nie ändern. So etwa unsere Freude, wenn wir Ihnen Mit der Schneckenpost eine revolutionäre Neuentwicklung vorstellen können. Eine Begeisterung, die offenbar ansteckend wirkt. Denn uns sind in all den Jahren trotz teilweise schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen alle unsere Kunden treu geblieben. Geblieben ist trotz aller Expansion auch der fast schon sprichwörtliche KNF-Teamgeist eine auf Respekt und freundschaftlichem Miteinander gegründete Atmosphäre, die auch unsere Kunden und Geschäftspartner mit einschliesst. Claudia Palermo-Muggli und Thomas Muggli Geschäftsführer KNF NEUBERGER AG Balterswil Einige unserer Leserinnen und Leser haben ihr notabene 2/2013 verspätet erhalten. Die Post hatte nicht die ganze Auflage verschickt, sondern einen Teil davon «verlegt» und diesen Fehler erst Tage später bemerkt. Gerade bei der letzten Ausgabe war das besonders ärgerlich, hatten wir doch eine Eintrittskarte für die ILMAC beigelegt und den Versand exakt auf die Woche vor Messebeginn terminiert. Falls Sie zu den Betroffenen gehören: Es tut uns leid und wir werden in Zukunft ein kontrollierendes Auge auf unsere Poststelle haben Der Start für die ILMAC 2013 war für das Messeteam der KNF Claudia Palermo- Muggli, Thomas Muggli, Gerhard Germann, Sandra Jost und mich bereits am Montag. Schliesslich musste unser Stand rechtzeitig zu Messebeginn am Dienstag, 24. September 2013 tipptopp bereit sein und zwar schon am Vortag, nicht erst in letzter Sekunde. Dank gutem Teamwork war unser Stand bereits nach kurzer Zeit mit allen Pumpen bestückt und bereit für die Eröffnung am Dienstagmorgen. Ab Messestart wurde unser Team jeweils von einem Mitarbeiter der KNF Flodos unterstützt. Der KNF-Stand präsentierte sich gross, offen und einladend. Die rund 7 Meter hohe KNF-Säule war kaum zu übersehen und der knallblaue Teppich machte den Blickfang perfekt. Der Besucherandrang an der ILMAC war im Vergleich mit den Vorjahren schwächer, doch für den KNF-Stand galt das nicht: Wir hatten erfreulicherweise alle Hände voll zu tun und den Stand oft voller Interessenten, was bestimmt auch an unserem attraktiven Wettbewerb lag. Unser Spiel, der «Heisse Pfad», erwies sich als wahrer Publikumsmagnet. Unzählige Messebesucher wollten ihre Nervenstärke beweisen und einen unserer coolen Preise (iphone 5S sowie 4 ipad mini) abräumen. Wer keine ruhige Hand bewies und beim «Heissen Pfad» scheiterte, bekam zum Trost immerhin etwas «Nerven-Nahrung»; ein Schöggeli mit ebendieser Aufschrift. Viele Kunden, zahlreiche Interessenten und potenzielle Neukunden besuchten uns auf einen Schwatz, für Fachfragen, Bestellungen oder um uns und unsere Produkte näher kennenzulernen. Ebenfalls sehr beliebt war unser Eiskaffee- «Mixer»; gebaut aus Flüssigkeitspumpen aus dem KNF-Sortiment. Und auch die KNF-Tragetaschen erwiesen sich als Hit; bereits am ersten Messetag dominierten sie das Bild in der Halle, weil so viele Besucher mit ihnen unterwegs waren. Der Rückblick auf die ILMAC 2013 ist für die KNF sehr positiv: Unser Einsatz während dieser intensiven und spannenden vier Tage hat sich absolut gelohnt. Wir konnten neue Kontakte knüpfen, bestehende pflegen und auch Bestellungen entgegennehmen. Wir danken allen für ihren Besuch an unserem Stand und für ihr Interesse an KNF. Pascal Brühwiler, Kundenberater Innendienst Ihnen allen war das Glück am Messestand an der ILMAC hold: iphone 5S: Amanda Wallasch, Departement für Bau, Verkehr und Umwelt, Aarau ipad mini: Marian Parak, Syngenta, Muttenz Dr. Jonas Schäfer, Universität Zürich, Zürich Beat Studer, SOTAX AG, Allschwil Daniel Schlüssel, Gewässer- und Bodenschutzlabor, Bern «Das ipad kam wirklich zum richtigen Zeitpunkt! Wir haben es in unsere Ferien mitgenommen: 3,5 Wochen Südstaaten- USA und 2,5 Wochen Costa Rica. Mit dem ipad haben wir immer wieder das nächste Hotel gebucht und auch Zeitungen gelesen, damit wir wussten, was sich in der Schweiz tut.» ipad-mini-gewinner Beat Studer

3 4 5 EINBLICK Zu Besuch in der Lonza AG, Visp: «Bei der KNF haben wir exakt die Pumpen gefunden, die unserem Anforderungsprofil perfekt entsprechen» Die Lonza AG, eines der wohl traditionsreichsten Schweizer Unternehmen, ist seit Jahrzehnten Kundin der KNF. Ignaz Stoffel, Prozess-Analytiker bei der Lonza in Visp, hat uns einen Einblick gewährt. Für die Lonza im Einsatz Herr Stoffel, was stellt die Lonza her? Wo treffe ich als Konsumentin auf Ihre Produkte? Es gibt keine Produkte mit der Aufschrift «Lonza», aber zahlreiche Medikamente, Konsumgüter und Agrochemikalien enthalten Wirkstoffe und Zusätze, die wir herstellen. Mehr als 200 Erzeugnisse für über 1000 Verkaufsprodukte stammen aus dem Werk Visp. Abnehmer sind international tätige Chemie-, Agro- und Pharmaunternehmen sowie Nahrungsmittelkonzerne. Wer zum Frühstück Ovomaltine trinkt und dazu Cornflakes isst, führt seinem Körper lebensnotwendige Stoffe zu. Wie zum Beispiel das Vitamin B3 Niacin, das von der Lonza in Visp produziert wird. Der natürliche Wirkstoff L-Carnipure (L- Carnitine) wird häufig in der Sporternährung eingesetzt. Erforscht und entwickelt hat ihn die Lonza Visp. Er fördert den Fettsäureabbau sowie die Energiezufuhr im Organismus und steigert so die Leistungsfähigkeit. Wirkstoffe und Zwischenprodukte, die exklusiv in Visp hergestellt werden, sind in zahlreichen Medikamenten enthalten: Zum Beispiel zur Verhinderung der Blutgerinnung oder zur Bekämpfung von Aids. Die Lonza ist zudem führend bei speziellen Zwischenprodukten für Antibiotika. Wofür sind Sie zuständig? Ich arbeite in der Prozess-Analytik. In meinen Zuständigkeitsbereich fallen zum Beispiel Neubau und Service von Online-Analysenapplikationen. Periodisch muss ich diese Online-Analysengeräte kontrollieren und justieren. Gleichzeitig reinige ich die Messgasaufbereitungssysteme. Die Online-Analysengeräte sind im Werk Visp in den einzelnen Produktionsanlagen verbaut. Je nach Anwendungsbereich sind dementsprechende Messgeräte eingebaut. Bei vielen Gasmessungen wird die KNF-Pumpe zur Messgasförderung eingesetzt. Einige Messungen sind für die Produktqualität verantwortlich. Die Online-Analysengeräte analysieren direkt in der Anlage. Das Messresultat wird automatisch und unmittelbar an das Prozessleitsystem übertragen, ohne Wartezeit. Warum ist Ihre Arbeit wichtig? Die Kontrollen beim Service der Messgeräte gewährleisten eine sichere, präzise Messwertverarbeitung und tragen zur Qualitätssicherung bei. Wie sind Sie auf KNF aufmerksam geworden? Wir haben 1994 bei einem Hersteller eine komplette Analysen-Unit gekauft. In diesem kompletten Verbrennungs-Abgasanalysensystem war eine beheizte Messgaspumpe von KNF (180 C) verbaut, die sehr stabil lief. Das hat mich überzeugt und neugierig gemacht. Ich wollte wissen, was die KNF sonst noch zu bieten hat. Geschäftsführer Thomas Muggli kam zu uns nach Visp und hat uns weitere Pumpensysteme gezeigt. Gemeinsam haben wir die Modelle evaluiert, die unserem Anforderungsprofil perfekt entsprechen. Welche KNF-Produkte haben Sie aktuell im Einsatz? Die Messgaspumpen N87TT.9E IIB T4 und N87ST.9E IIB+H2 T4. Generell kann ich sa- gen, dass der mechanische Aufbau dieser Pumpen sehr gut ist. Die beheizbaren Messgaspumpen des Typs N036ST26 überzeugen durch ihren stabilen Aufbau und den integrierten elektronischen Temperaturregler. Ein weiterer Pluspunkt: Ersatz für Verschleissteile wie Membrane oder Ventile sind bei KNF preiswert und schnell zu haben. Das Interview mit Ignaz Stoffel hat Martina Abdellah-Muggli geführt. Lonza AG: Zahlen & Fakten Branche: Chemie / Biologie / Pharmaindustrie Unternehmenszweck: Forschung, Entwicklung und Herstellung von Produkten und Zwischenprodukten Hauptsitz: Basel (BS) Niederlassung CH: Visp (VS) Gründungsjahr: 1897 als Lonza Elektrizitätswerke in Gampel (VS) Anzahl Mitarbeitende 2013: weltweit, in der Schweiz: Umsatz 2013 weltweit: 3.6 Milliarden Mini-Membran-Gasförderpumpe N 87 TTE mit IP-54-Motor Vorzüge der N 87 TTE mit IP-54-Motor k Unverfälschtes Fördern k Keine Verunreinigung der Medien (ölfreier Betrieb) k Chemiefest k Resistent gegen hochaggressive sowie korrosive Gase und Dämpfe k Wartungsfrei k Geringe Baugrösse dank der Strukturmembrane k Hohe pneumatische Leistung durch die Strukturmembrane k Geringe Strömungsverluste durch neues Ventilsystem k Hohe Gasdichtigkeit dank der geschlossenen Membranoberfläche und des speziellen Dichtsystems k Lange Lebensdauer aufgrund der Strukturmembrane k Einbaufertig k In allen Einbaulagen zu betreiben Leistungsbereiche und Merkmale N 87 TTE mit IP-54-Motor Förderleistung: 7,5 l/min / max. Betriebsüberdruck: 1,5 bar Ü / Endvakuum: 140 mbar abs. / Gewicht: 3,1 kg Some like it hot: die Gasförderpumpen der Serie N 036 Die temperaturbeständigen und beheizten Membran-Gasförderpumpen von KNF sind in drei Ausführungen erhältlich: k temperaturbeständige Version bis 240 C, ohne Beheizung k beheizte Version bis 240 C, mit thermostatischer Temperaturbegrenzung k beheizte Version bis 240 C, mit elektronischer Temperaturregelung und PC-Software Vorzüge der beheizten Gasförderpumpen der Serie N 036 k Gasdicht < 6x10-3 mbar l/s k Unverfälschtes Fördern (100 % ölfrei) k Wartungsfrei k Keine Gas-Kondensation im Pumpenkopf k Homogene Temperaturverteilung im gesamten Pumpenkopf k Geringe Wärmeabgabe an die Umgebung durch optimale Isolierung k Pumpenkopf ist leicht zugänglich k Energiesparende Heizfunktion k Elektronische Regelung sorgt für hohe Prozesssicherheit: Die Pumpen fördern erst, wenn die Solltemperatur im Pumpenkopf erreicht ist (modellabhängig) k PC-Software zur Ansteuerung der Pumpe über einen PC und Dokumentation aller Betriebsdaten (modellabhängig)

4 6 7 ÜBERBLICK Die neue NF 2.35 von KNF: die ultrakompakte, handliche Druck - pumpe bis 16 bar KNOW-HOW So funktionieren die Membran- Pumpen von KNF ÜBERBLICK KNF NEUBERGER AG erneut mit einer Schweizneuheit auf dem Markt intuitiv und für aggressive sowie korrosive Flüssigkeiten: die neue Dosierpumpe SIMDOS 02 Die neue NF 2.35 von KNF NEUBERGER ist die kleinste 16-bar-Membran-Druckpumpe der Welt. Sie vereint Leistungsfähigkeit und Ausdauer in einem ultrakompakten Gehäuse: Der leistungsstarke Winzling findet leicht auch im kleinsten Labor oder auf Ihrem Schreibtisch Platz. Die NF 2.35 ist seit Frühling 2013 auf dem Markt und das neuste Produkt von KNF aus der Serie der Hightech-Druckpumpen. Sie fördert Flüssigkeiten und Flüssig/Gas-Gemische mit einer Leistung von 350 ml/min gegen einen Druck von bis zu 16 bar. Und dies kontinuierlich, über die ganze Lebensdauer der Pumpe. Materialien erlauben neben dem Einsatz von neutralen Flüssigkeiten auch Anwendungen mit den meisten aggressiven Medien in einer Vielzahl von Bereichen: Brennstoffzellen, Reinigung und Desinfektion, Sprühgeräte, Entgasung, Nadelreinigungen in medizinischen Geräten, Druckprüfgeräte und Dichtheitsprüfungen. Die hocheffiziente Pumpe mit dem patentierten Ventilsystem und dem schnellen, zuverlässigen hydraulischen Verbindungssystem bietet ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie ist selbstansaugend, kann auch im Trockenlauf betrieben werden und ist über die gesamte Lebensdauer wartungsfrei. KNF Membran-Flüssigkeitspumpen basieren auf der Technik der oszillierenden Verdrängerpumpen. Dies erlaubt einen bemerkenswert einfachen Konstruktionsaufbau. Die Drehbewegung der Motorantriebswelle wird über das Exzentersystem in eine oszillierende Bewegung umgewandelt und über einen Pleuel auf die Membrane übertragen. Zusammen mit dem Einlass- und Auslassventil sorgt die Membranbewegung für den eigentlichen Pumpvorgang. Die patentierte spannungsoptimierte Struk - turmembrane sorgt für hohe pneumatische Leistung und lange Lebensdauer bei geringer Baugrösse. Ein neuartiges Ventilsystem hält die Strömungsverluste gering. Seit Oktober 2013 ist das Dosieren von höchst aggressiven und korrosiven Flüssigkeiten in Labors noch einfacher und sicherer. Die neue Dosierpumpe SIM- DOS 02 von KNF NEUBERGER AG arbeitet intuitiv, trockenlaufsicher, exakt und benötigt dabei nur wenig Platz. Die SIMDOS 02 (full Teflon ) ist zum Fördern von aggressiven Chemikalien konzipiert. Sie ist seit Oktober 2013 auf dem Markt und in ihrer Art eine absolute Schweizneuheit. Für ihre ganz besonders heikle Aufgabe ist die Hightechpumpe mit einem Kopf aus PTFE, einer PTFE-beschichteten Membrane und chemisch beständigen FFKM-Kalrez -Ventilen bestens gerüstet. Optional ist auch ein Chemraz - Ventilkit erhältlich, das die SIMDOS 02 sogar gegen hochkonzentrierte Säuren wie Nitrit, Schwefel, Hydrochlorid und gegen Lösungsmittel wie TFH, DMF, DMSO und MEK beständig macht. Der Pumpenkopf, auch als PP- oder PVDF-Ausführung erhältlich, ist ausserhalb des spritzwassergeschützten IP-65-Gehäuses angebracht, was die Sicherheit signifikant erhöht. Vielfältige Einsatzbereiche und Anwendungsmöglichkeiten Weltweit führend bei Flüssigkeitspumpen Der Kopf der NF 2.35 ist aus PEEK, einem Die internationale KNF-Unternehmensgruppe thermoplastischen Kunststoff, der gegen entwickelt und produziert ihre quali- praktisch alle organischen und anorganischen tativ äusserst hochstehenden Flüssigkeits- Chemikalien beständig ist. Die pumpen und deren Zubehör im eigenen Membranen sind in den unterschiedlichsten Produktionscenter KNF Flodos. Dies ist ei- Versionen erhältlich, beispielsweise ner der Gründe, weshalb KNF im Bereich aus EPDM gefertigt oder PTFE-beschichtet. Flüssigkeitspumpen weltweit führend ist Auch bei den Ventilen stehen verschie- und die Fachwelt immer wieder mit revolu- denste Materialien zur Wahl wie zum Beispiel tionären Produktneuheiten überrascht und EPDM oder FFKM-Kalrez. Diese begeistert. Die Dosierpumpe SIMDOS 02 fördert Flüstionären sigkeiten von 30 µl bis 20 ml/min und dosiert Volumen von 30 µl bis zu 999 ml/min. Trockenlaufsicher und selbstansaugend bis zu 2 mws, arbeitet die SIMDOS 02 gegen Drücke bis 6 bar und fördert selbst zähflüssige Medien bis 150 Centistokes. Highlights der SIMDOS 02 Nach der Kalibrierung liegt die Wiederholgenauigkeit bei ausgezeichneten +/- 1 % (Nominalwert). Exzellente Stabilität und höchste Zuverlässigkeit in allen Prozessen sind weitere Argumente, die für das neuste Mitglied der bewährten SIMDOS-Familie sprechen. k PTFE-Kopf / FFKM-Kalrez für aggressive und korrosive Flüssigkeiten k Einfachste, selbsterklärende Bedienung über Dreh-Druck-Knopf k Schnelle und einfache Kalibrierung k Pausenfunktion ohne Datenverlust k Einstellbare Fördereigenschaften k Spritzwassergeschütztes Design für höchste Sicherheit k Minimaler Platzbedarf Zubehör und Ausführungsversionen Die Förderparameter können softwareunterstützt auf Knopfdruck verschiedensten Viskositäten angepasst werden. Dank ihres schlanken Designs und ihrer kleinen Standfläche beansprucht die SIMDOS 02 mit mm äusserst wenig des meist knapp bemessenen Laborplatzes. Äusserst nützlich ist das Zubehör, das optional erhältlich ist: Fussschalter, Filter sowie Befestigungsplatte. S-Version: k Manueller Betrieb RC-Version k Manueller Betrieb k Analog-Ansteuerung: 0 5 V, 0 10 V, 0.20 ma, 4 20 ma k Ausgangssignal für Fehlermeldung RC-Plus-Version: Entspricht der RC-Version, zusätzlich aber mit RS 232

5 8 9 Unsere Welt dreht sich um Sie, liebe Kunden SIE stehen im Zentrum unserer Aufmerksamkeit! Sie wissen es aus eigener Erfahrung: Bei KNF steht der Mensch im Mittelpunkt, wir streben langfristige Beziehungen an, sowohl bei unseren Kunden und Geschäftspartnern als auch im Team. Deshalb sind uns der persönliche Kontakt und das vertrauensvolle Miteinander so wichtig. Unser Credo: Für KNF-Kunden gibt es nur höchste Qualität bei den Produkten ebenso wie beim Service. Offene Ohren und mitdenkende Köpfe Der persönliche Kontakt zu Ihnen und der intensive fachliche Austausch sind für uns von grosser Bedeutung. Denn nur im direkten Gespräch erfahren wir, mit welchen Produkten wir Sie am besten unterstützen können und was Ihnen in unserem Sortiment noch fehlt. Ihre Anregungen und Wünsche stossen auf offene Ohren; zuerst bei uns, Ihren direkten Ansprechpartnerinnen und -partnern, und anschliessend bei unseren Ingenieuren und Ingenieurinnen in der Forschung und Entwicklung. Klare Zuständigkeitsbereiche direkte Kontakte Sie haben bei KNF immer den direkten Draht zum Entwickler, Hersteller und Vertrieb: Wir sind für unsere Produkte von A bis Z selbst zuständig. Bei uns haben Sie Ihren persönlichen Kundenberater. Er kennt Sie, Ihr Unternehmen und Ihre Anforderungen. Das macht für Sie die Zusammenarbeit mit uns einfach, effizient, ziel- und vor allem lösungsorientiert. Hightech von höchster Qualität Jedes Jahr bringt die KNF Neuheiten auf den Markt, welche die Branche begeistern und oft auch revolutionieren. Die Pumpen und Systeme von KNF sind Hightechprodukte von höchster Qualität. Sie sind zu Tausenden erfolgreich im Einsatz. Und bevor sie auf den Markt kommen, haben sie sich bereits in harten Tests unter realen Bedingungen x-fach bewährt. Nur besser ist gut genug Für Sie forschen, entwickeln und konstruieren wir voller Innovationsfreude, Knowhow, Geduld und Pioniergeist. Auch bei bestehenden, bereits bewährten und erfolgreichen Produkten ruhen wir uns nicht auf unseren Lorbeeren aus, sondern optimieren unsere Pumpen und Systeme laufend. Was noch besser gemacht werden kann, machen wir noch besser. Machen Sie es sich einfach in Zusammenarbeit mit KNF, mit dem Einsatz von KNF-Produkten Ihr Team wird von uns geschult, direkt bei Ihnen vor Ort, genau dort, wo Ihre KNF-Geräte im Einsatz sind. So haben Sie die Gewissheit, dass sich Ihre Mitarbeitenden bestens auskennen, sie alle Funktionen fachgerecht zu nutzen wissen und Ihr Unternehmen von der neuen Anschaffung optimal profitiert. Viele Komponenten von KNF benötigen keine Wartung. Die anderen warten Sie kostensparend selbst. Lassen Sie sich von Ihrem KNF-Kundenberater zeigen, wie einfach das geht. Für Sie auf Zack: die Serviceabteilung von KNF Sie können auf uns zählen: Die Servicekette der KNF ist lückenlos und funktioniert zuverlässig. Die KNF-Produkte sind erwiesenermassen langlebig und resistent. Sollte dennoch einmal etwas nicht mehr funktionieren, sind wir sofort bei Ihnen und kümmern uns darum. Standardmembranpumpen und Ersatzteile liefern wir innerhalb eines Arbeitstages ab Lager. Produkte, die Sie uns zum Austausch von Verschleissteilen oder zur Reparatur übergeben, verlassen die Werkstatt bereits nach 24 Stunden wieder. Testen Sie unsere Produkte im alltäglichen Einsatz. Unverbindlich und kostenlos. Unter 1:1-Bedingungen: Testen Sie Ihr favorisiertes Gerät aus unserem äusserst umfangreichen Standardprogramm direkt bei sich vor Ort; kostenlos und ohne Verpflichtung. Rufen Sie Ihren KNF-Kundenberater an und in den nächsten Tagen ist die gewünschte Pumpe bei Ihnen und Sie können sie in Ihrem Betrieb testen. Sagen Sie uns, welches Produkt Sie interessiert, und wir bringen es Ihnen persönlich vorbei oder senden es Ihnen per Post. Wenn praktisch alles möglich ist oder möglich gemacht wird, dann ist das typisch KNF Was aus unserem umfangreichen Standardprogramm für Ihr Projekt oder Ihren Einsatzbereich nicht passt, wird von uns passend gemacht. So einfach ist das bei und mit KNF. Sie erhalten von uns Lösungen, die exakt auf Ihre Anforderungen zugeschnitten sind. Dank des flexiblen KNF-Baukastens kommen Sie besonders einfach und kostengünstig zu Ihrem individuellen Gerät. Und der clevere Systembau von KNF macht nahezu alles möglich. Mit ihm werden Sie zum Baumeister eines kompletten Systems, das Sie in Ihre Geräte oder Anlagen integrieren können. Sie wählen frei aus allen Komponenten, ganz nach dem Prinzip: Kunde wünscht, wir liefern. Und das gilt auch für Einzelstücke. Im Mittelpunkt Ihr Nutzen: Die Vorzüge von KNF. k Vorführung vor Ort k Massgeschneiderte Kundenlösungen k Individuelle Beratung, prompter Service k Produktwartung meist nicht nötig, wenn doch, können Sie die Produkte auf einfache Weise selbst warten k Interne oder externe Schulung der Anwender Nutzen Sie die Einzigartigkeit zu Ihrem Vorteil. Das erhalten Sie nur bei KNF. Konkurrenzlos. k Pumpen auf Probe kostenlos und unverbindlich k Modularer Systembau k Alles direkt vom Hersteller, ohne Zwischenhandel k Ersatzteile ab Lager lieferbar k Reparaturen innerhalb von 24 Stunden

6 10 11 Des Rätsels Lösung kann Ihnen einen Büchergutschein einbringen JUBILÄUM Roman Bosshart, 20 Jahre KNF: «Die drei Aushilfswochen bei KNF in den USA waren ein cooles Highlight!» Worum wir uns bei KNF besonders gerne kümmern und wofür wir liebend gerne Lösungen finden? Füllen Sie das Kreuzworträtsel aus und Sie erfahren es. Und wenn Sie den Lösungsbegriff ohnehin schon gefunden haben: Senden Sie ihn doch gleich ein. Denn unter allen Einsenderinnen und Einsendern mit der richtigen Antwort verlosen wir fünf Büchergutscheine im Wert von je 30 Franken. Viel Vergnügen und viel Glück! Seit dem 1. April 1994 ist unser Mitarbeiter Technik Roman Bosshart bei uns. 20 Jahre voller Erlebnisse, Erfolge, technischer Entwicklungen, Veränderungen und Neuerungen am Arbeitsplatz und um den Arbeitsplatz herum. Doch unser Jubilar ist wie ein Fels in der Brandung und er liebt Neues, wie er uns im Jubiläums-Interview verrät. Romans Leben bei KNF: Ich bin zuständig für fast alle Reparaturen und Servicearbeiten. Ausserdem betreue ich verschiedene Systembau-Projekte und bin verantwortlich für den Wareneingang. Romans Leben vor KNF: Als gelernter Maschinenschlosser war ich rund zehn Jahre auf Montage in ganz Europa unterwegs. Anschliessend arbeitete ich in verschiedenen Unternehmen, bevor ich 1994 zu KNF fand. Romans Leben neben KNF: Ich bin verheiratet und lebe in Eschlikon. In meiner Freizeit bin ich gerne mit meinem Mountainbike unterwegs oder geniesse beim Wandern die Natur. Im Winter geht es dann mit den Schneeschuhen auf Touren. Ausserdem koche ich gerne und bin sogar in einem kleinen privaten Kochverein. Im Mai reise ich mit meiner Frau durch Australien. Da will ich viele und möglichst tolle Fotos machen. Darum beschäftige ich mich seit einiger Zeit mit dem Fotografieren und bin fleissig am Üben. Was Roman an KNF schätzt: Mir gefällt meine Tätigkeit; sie ist interessant und abwechslungsreich. Und ich finde es spannend zu wissen, wo und wofür unsere Pumpen eingesetzt werden unglaublich vielseitig! Auch ganz wichtig für mich: Ich schätze das Team bei KNF sehr. Romans Highlight bei KNF in diesen 20 Jahren: Es gibt verschiedene Highlights. Was ich aber sicher nie vergessen werde, waren die drei Wochen bei KNF in den USA. Sie hatten dort kurzfristig zu wenig Mitarbeitende in der Reparaturabteilung und ich durfte für drei Wochen dorthin reisen und aushelfen. Was mir auch sehr gut gefallen hat, war der Ausflug, den wir beim Arbeitsjubiläum von Geschäftsführer Tom Muggli gemacht haben. Eine KNF-Anekdote aus diesen 20 Jahren? Einen ganz lustigen Moment erlebte ich vor vielen Jahren mit Hans Brunner, der wie ich Mitarbeiter in der Technik ist. Wir waren zuständig für den KNF-Stand an der ILMAC in Basel. Vor Messebeginn sollten wir bei einem Kunden in Basel eine Pumpe abliefern. Das Unternehmen ist nahe bei der Messe, darum haben wir das Auto auf dem Messeparkplatz gelassen, die Pumpe auf ein Wägelchen geladen, unsern Werkzeugkoffer obendrauf gelegt und sind mit dieser Fuhre durch Basel marschiert. Das Ganze sah sehr lustig aus, zudem fiel uns immer mal wieder der Werkzeugkoffer runter, und so zogen wir viele Blicke auf uns. Romans Stärken: Ausdauer. Wenn ich weiss, dass etwas gehen müsste, dann bleibe ich dran und will die Lösung finden. Auch wenn ich zwischendurch mal etwas ungeduldig werde. Aber aufgeben, das kommt für mich nicht infrage. Ausserdem bin ich offen für Veränderungen und probiere auch gerne Neues aus. Das bereichert das Leben. Dein Lieblingsessen: Ich liebe die asiatische Küche, insbesondere die chinesische. Ich lasse mich auch immer wieder gerne von neuen Gerichten und Geschmackserlebnissen überraschen. Lieber Roman Herzlichen Glückwunsch zu deinem Jubiläum. Unsere Freude ist gross, dass wir seit 20 Jahren auf dich zählen und mit dir arbeiten dürfen wir sind stolz darauf. Mit deinem breiten und tiefen Fachwissen, das du gerne mit uns teilst und an uns weitergibst, vereinfachst und bereicherst du unseren Arbeitsalltag ebenso wie mit deiner Fähigkeit, praktisch fehlerlos zu arbeiten und vernetzt zu denken. Zudem schätzen wir deine fokussierte, offene, hilfsbereite und lösungsorientierte Art. Dein geselliges Wesen trägt viel zum guten Arbeitsklima bei und die von dir organisierten Werkstattausflüge, auf denen immer alles klappt wie am Schnürchen, stossen stets auf Begeisterung. Dein Gespür bei defekten Pumpen ist uns manchmal fast etwas unheimlich; bitte verrate uns jetzt, nach 20 Jahren, dein Geheimnis: Hast du einen Röntgenblick oder warum weisst du fast immer, wo das Problem liegt, bevor du die Pumpe geöffnet hast? Danke für alles, lieber Roman. Und ich würd sagen: Dann spucken wir in die Hände und packen sie an, deine zweiten 20 Jahre bei KNF! Claudia Palermo-Muggli Personalverantwortliche und Mitglied GL Lösung: Vorname/Name Firma Strasse PLZ/Ort Tragen Sie das Lösungswort ein und senden Sie den Talon an: KNF NEUBERGER AG, Stockenstrasse 6, 8362 Balterswil. Sie können ihn auch an die Nummer faxen. Oder noch einfacher: Schicken Sie ein Mail mit dem Betreff «Kreuzworträtsel» an Bitte denken Sie daran, im Mail neben dem Lösungsbegriff auch Ihren Namen und Ihre Adresse zu notieren. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2014.

7 12 13 Fördern spielend einfach, was Sie von ihnen fordern. Und das in jeder Einbaulage. N 920, N und N Die hochleistungsfähigen Gaspumpen von KNF. Jetzt beim Wettbewerb teilnehmen und eines von zwei brandneuen ipad Air gewinnen! Die Membran-Vakuumpumpen von KNF mit ihrem hohen Leistungsvermögen bei kleiner Baugrösse saugen und fördern Luft, Gase und Dämpfe, ziehen Proben über Vakuum auch Flüssigkeiten und evakuieren Behälter und Systeme. Oft ist das einfachste Prinzip das beste. Das gilt auch für die Funktionsweise der Membran-Vakuumpumpen von KNF: Eine elastische, an ihrem Rand geklemmte Membrane wird in ihrem Zentrum durch einen Exzenter auf und ab bewegt. Auf diese Weise wird das Medium über selbsttätige Ventile gefördert. Die Pumpen sind mit einer Parallel- und Reihenverschaltung der Pumpenköpfe ausgerüstet das Ergebnis: hohe pneumatische Leistung in kürzester Zeit, lange Lebensdauer und geringe Baugrösse. Spezielle Ventile schaffen eine hohe Dampf- und Kondensatverträglichkeit. Mit einem Steuerkabel (siehe Zubehör) kann die Motordrehzahl und somit die Förderleistung über eine Steuerspannung verändert werden. Das ermöglicht z. B., die Förderleistung an die Anforderungen eines Prozesses anzupassen. Optional sind die Vakuumpumpen mit Gasballastventil erhältlich. Das alles spricht für die KNF-Gaspumpen N 920, N und N : k hohes Saugvermögen tiefes Vakuum k fördern Medien unverfälscht (100 % ölfrei) k ausgezeichnetes Preis-Leistungs- Verhältnis k sehr leise und schwingungsarm; es muss kein Lärmschutz eingebaut werden k Membranwechsel kann spielend einfach selbst vorgenommen werden k mit dem Gasballastventil keine Feuchtigkeit in den Köpfen k hohe Gasdichtigkeit: kein Vakuumverlust im System k läuft in allen Einbaulagen k automatische Netzanpassung weltweit k Das Steuerkabel (optionales Zubehör) reguliert die Motorendrehzahl und somit die Förderleistung. Das finden Sie exklusiv nur bei den Gasförderpumpen von KNF konkurrenzlos: k Patentierte KNF-Stabilisierungsmembrane: hohes Saugvermögen bei niedrigen Absolutdrücken k Produkt direkt vom Hersteller, ohne Zwischenhandel k Pumpen kostenlos und unverbindlich testen k Service innerhalb von 24 h k Systembau N 920: Membran-Vakuumpumpe mit KNF-Stabilisierungssystem Förderleistung: 21 l/min Vakuum: < 1,5 mbar abs. Überdruck: 0,5 bar Gewicht: N 920 APDCB: 8,5 kg N 920 APE-W: 10,0 kg Einsatzgebiete der KNF-Gaspumpen N 920, N und N : N 940.5: Leistungsstarke Membran-Vakuumpumpe Förderleistung: 50 l/min Vakuum: < 1,5 mbar abs. Überdruck: 0,5 bar Gewicht: N940.5 APE: 18,9 kg N940.5 APE-W: 16,8 kg k Chemietechnik k Vorvakuumpumpe für Turbo-Molekular-Pumpensysteme k Analysentechnik k Anlagen für Dichtigkeitsprüfung k Verfahren und Prozesse, die Vakuum erfordern N 950.5: Membran-Vakuumpumpe für effizientes Evakuieren Förderleistung: 55 l/min Vakuum: < 2,0 mbar abs. Überdruck: 0,5 bar Gewicht: N KNDCB: 6,5 kg N KNE-W: 7,4 kg Mit System zum Erfolg und zum idealen, perfekt passenden Pumpsystem. Der Systembau von KNF. Der clevere Systembau von KNF macht nahezu alles möglich. Mit ihm werden Sie zum Baumeister eines kompletten Systems, das Sie in Ihre Geräte oder Anlagen integrieren können. Sie wählen alle Komponenten frei, ganz nach dem Prinzip: Kunde wünscht, wir liefern. Und das gilt auch für Einzelstücke. Lassen Sie sich von uns beraten und über die vielen interessanten Möglichkeiten informieren: und Sie möchten mehr über die vorgestellten Gasförderpumpen oder über andere Produkte aus unserem umfangreichen Angebot erfahren? Die KNF-Kundenberater sind unter und für Sie da. Die Datenblätter zu allen KNF-Produkten finden Sie stets aktuell auf Oder machen Sie es sich noch bequemer und nutzen Sie gleich zeitig Ihre Gewinnchance auf eins von zwei ipad Air: Bestellen Sie die Unterlagen zu den Pumpen einfach mit unserer Wettbewerbskarte. Kleine, hochleistungsfähige Gasförderpumpen mit hohem Saugvermögen bei tiefem Vakuum. KNF hat sie alle. Und Sie haben die Wahl. k Beratung und Produktdemonstration bei Ihnen vor Ort auch bei Einzelgeräten. k Unterschiedliche Materialversionen und Motoren in grosser Auswahl. k Sie liefern die spezifischen Anforderungen und wir Ihre Pumpe nach Mass. k Testgeräte erhältlich probieren Sie die Laborpumpe Ihrer Wahl kostenlos aus!

8 14 15 INTERN Seit 5 Jahren bei KNF: Mahmoud Abdellah! Am 1. Februar 2009 hatte Mahmoud Abdellah seinen ersten Arbeitstag als technischer Mitarbeiter bei der KNF. Sein hauptsächlicher Tätigkeitsbereich ist der Systembau, daneben ist er auch unser «Hochstapler» vom Dienst: Mumi, wie er bei uns intern genannt wird, hat die Staplerprüfung und ist deshalb auch für alles zuständig, was mit dem Stapler gefahren und eben hochgestapelt werden muss. Im Nebenamt ist er zusammen mit Nico Ceretti KNF-Grillmeister bei unserem jährlichen Grillplausch. Seine hilfsbereite, warmherzige Art schätzen wir an Mumi sehr, ebenso seine Offenheit für Neues und seine Zuverlässigkeit. Beeindruckt sind wir auch, wie schnell unser Kollege, der erst kurz vor seinem Stellantritt bei uns aus seinem Heimatland Ägypten in die Schweiz gekommen ist, Deutsch und Schweizerdeutsch gelernt hat und wie gut! Nur das mit dem Singen bei der Arbeit, lieber Mumi wir wissen, dass du es sehr gerne tust. Aber darüber müssen wir vielleicht mal reden, denn dieses Talent wurde dir nun nicht in die Kehle gelegt. Lieber Mumi Wahnsinn, wie die Zeit vergeht und Wahnsinn, wie schnell du Deutsch gelernt hast! Meine Erinnerungen an deinen ersten Arbeitstag bei KNF sind noch sehr frisch, damals, als du unsere Sprache erst ein bisschen konntest und noch etwas schüchtern warst, weil du noch nicht wusstest, wie der Hase läuft hier in der Schweiz, hier bei KNF. Mittlerweile hast du alles im Griff: die Sprache und deinen Job. Und deine Werkbank und deine Arbeitsplätze generell: Da ist immer alles ordentlich und sauber, picobello. Dass du am Abend jeweils länger arbeitest, wenn viel Arbeit anliegt, schätzen wir ebenso wie deine offene Art und deine offenen Ohren sowie dein hilfsbereites, ruhiges Wesen. Wir freuen uns auf viele weitere Arbeitsjubiläen von und mit dir, lieber Mumi! Claudia Palermo-Muggli Personalverantwortliche und Mitglied GL Ivana Previsic, Kauffrau im 1. Lehrjahr: «Die Lehrer siezen mich jetzt ich werde wirklich erwachsen!» Für mich hat im August ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Es war eine grosse Umstellung von der Sekundarschule ins Berufsleben! Am Anfang fiel es mir schwer, mich zurechtzufinden. Ich war nervös und hatte Angst, Fehler zu machen, doch ich konnte mich mit dem Gedanken beruhigen, dass man aus Fehlern nur lernen kann. Die ersten Monate meiner Lehre verliefen sehr gut, auch wenn ich vieles in meinem Leben umstellen musste. Da ich am Abend meistens sehr erschöpft war, musste ich lernen, meine Zeit besser einzuteilen, um genügend Zeit für die Hausaufgaben der Berufsschule und Freizeit zu haben. Mittlerweile habe ich mich an alles gewöhnt, mich im Berufsleben zurechtgefunden und bringe nun alles unter einen Hut. In der Berufsschule gefällt es mir sehr, die Fächer finde ich spannend und interessant, dementsprechend bin ich auch mit meinen Noten zufrieden. Ich finde es zudem cool, dass ich viele neue Leute kennengelernt habe. Auch dass die Lehrpersonen mich nun siezen, zeigt mir, dass ich einen weiteren Schritt ins Erwachsenenleben gemacht habe. Bei der KNF gefällt mir, dass die Leute immer aufgestellt und fröhlich gelaunt sind. Bei Problemen und Fragen helfen sie mir, und falls ich mir etwas von der Seele reden muss, hat auch immer jemand ein offenes Ohr für mich, was ich sehr schätze. Meine Aufgaben sind abwechslungsreich, mir wird nie langweilig. Sobald ich meine Arbeiten im Büro erledigt habe, kann ich in der Produktion mithelfen, das gefällt mir. So kann ich mehr über unsere Produkte lernen und selbst mit anpacken. Nach diesen einigen Monaten fühle ich mich pudelwohl in meiner neuen Umgebung und hoffe, dass auch weiterhin alles gut verläuft. Ein Blick hinter die KNF-Kulissen auf einen Goldschatz: Olga Prosenik Seit mehr als zweieinhalb Jahren seit dem 1. Oktober 2011, um genau zu sein sorgt sie dafür, dass bei uns alles ordentlich und sauber ist. Höchste Zeit also, dass wir auch unserer Raumpflegerin Olga Prosenik endlich etwas Raum geben im notabene! Olga ist zweimal pro Woche bei uns im Einsatz. Sie ist sehr, sehr hilfsbereit und zuverlässig sowie sehr lustig und immer gut gelaunt. Nach ihrem Besuch ist alles blitzblank geputzt und glänzt. Wir sorgen dann bis zu ihrem nächsten Erscheinen dafür, dass sie neue Arbeit hat und es ihr nicht langweilig wird Olga erledigt immer mehr, als sie müsste, und wir schätzen diese eigenmächtige Kompetenzerweiterung natürlich sehr: Beispielsweise entsorgt sie das Altglas, obwohl wir das eigentlich selbst machen müssten sie ist ein wirklicher Goldschatz! Olga stammt ursprünglich aus Kroatien. Sie lebt zusammen mit ihrer Tochter Andrea und ihrem Enkel Adrian in Frauenfeld. Den Siebenjährigen hütet sie, wenn ihre Tochter arbeitet. In ihrer Freizeit ist Olga am liebsten in der Natur. Sie liebt es, Pilze zu sammeln. Ausserdem ist sie eine super Bäckerin. Ihre Apfel-Blätterteigtaschen schmecken einfach himmlisch. Tschüss und vielen Dank, lieber Michael und gerne jederzeit wieder! Michael Müller ist trotz seinen jungen Jahren ein erfahrener KNF-Hase. Denn unser Mitarbeiter Administration hat seine dreijährige Ausbildung bei KNF absolviert. Nach seiner Lehrabschlussprüfung trat er im August 2013 seine erste Stelle an: bei uns, in der Administration. Ab Oktober 2013 bis Anfang März 2014 vertrat Michael unsere Leiterin Back Office, Martina Abdellah-Muggli, und leitete unsere Admin, da Martina im Mutterschaftsurlaub war. Diese verantwortungsvolle Aufgabe hat er sehr gut gemeistert. Doch nun steht Michi vor einer ganz neuen Herausforderung: der Rekrutenschule! Nach diesen 10 Monaten möchte Michael studieren. Noch ist er sich allerdings nicht schlüssig, ob es BWL, VWL oder Sport werden soll. Doch während seiner Zeit beim Militär, bei der Führungsunterstützung Luftwaffe in Dübendorf, kann er sich darüber noch klar werden. Lieber Michi, vielen Dank für alles! Wir wünschen dir alles Gute, viel Freude und viel Erfolg auf deinem Weg. Und wir freuen uns, wenn er dich manchmal auf einen Besuch bei uns vorbeiführt. Oder falls du einmal einen Job suchst: Unsere Türen stehen dir auch in diesem Fall weit offen! Deine ruhige, konzentrierte und zuverlässige Arbeitsweise und dein angenehmes, umgängliches Wesen haben wir sehr geschätzt. Auch dein Strahlen und die kleinen Scherze zwischendurch werden uns fehlen. Mach s gut und auf ein baldiges Wiedersehen, hoffentlich! Claudia Palermo-Muggli Personalverantwortliche und Mitglied GL Herzlich willkommen: Rainer Grote, Business Developer / Vertriebsleiter bei KNF Einer für drei: Rainer Grote ist seit 18. Oktober 2013 unser Vertriebsleiter und steht somit dem Verkaufsteam vor. Gleichzeitig ist er Mitglied der KNF-Geschäftsleitung und zudem als Business Developer dafür verantwortlich, neue Märkte, Absatzbereiche und Geschäftsfelder zu finden. Vor KNF war Rainer jahrelang weltweit im Industrie- und OEM-Bereich tätig. Bei uns gefällt ihm das breite Einsatzspektrum der KNF-Produkte, der treue Kundenstamm sowie die familiäre Atmosphäre im Team und mit den Kunden. Zusammen mit seiner Frau Claude-Anne wohnt Rainer in Altdorf UR noch. Denn das Ehepaar hat sich wegen KNF in Ettenhausen TG eine Wohnung gekauft und wird bald umziehen. Die beiden Söhne Adrien und Raymond sind erwachsen Adrien ist bereits selbst Vater und Rainer somit stolzer Grossvater von Dan. In seiner Freizeit kocht Rainer sehr gerne, widmet sich Musik und Kunst oder ist mit Claude-Anne auf seiner Kawasaki unterwegs. Rainer ist interkulturell sehr interessiert und engagiert. So ist er ebenso wie seine Frau als Vorstandsmitglied des Vereins «Vision für Afrika» (www. visionforafrica-intl.org) aktiv. Die international tätige Organisation setzt sich dafür ein, Kindern in Afrika (derzeit hauptsächlich Uganda) eine Ausbildung zu ermöglichen. Wir schätzen Rainers Vertriebserfahrung in der Industrie, seine Zuverlässigkeit und seine ruhige Sachlichkeit ebenso wie seine Offenheit für Neues.

9 16 RÜCKBLICK Die Zahlen im Fokus und Glück gehabt: Die Gewinnerinnen und Gewinner des Sudoku- Rätsels notabene 2/2013 Wir danken allen Teilnehmenden fürs Mitmachen und gratulieren herzlich zum gewonnenen Büchergutschein im Wert von je CHF 50: Antonia Färber Seitz Mess- und Steuertechnik, Berneck Heinz Laska Interlabor Belp AG, Belp Stefan Müggler Metrohm AG, Herisau Dave Reed Spühlirain 40, Schliern bei Köniz Bruno Therrien Institut de Chimie, Universität Neuchâtel, Neuchâtel Nur privat im KNF-Mittelpunkt dafür aber umso intensiver: Das KNF-Baby Giulia! AGENDA März Geburtstag Hans Brunner Letzter Arbeitstag Michael Müller Geburtstag Martina Abdellah- Muggli April Geburtstag Roman Müller Geburtstag Olga Prosenik Geburtstag Gerhard Germann Juni Geburtstag Ivana Previsic Geburtstag Roman Bosshart Geburtstag Claudia Palermo-Muggli Grillplausch in Balterswil Geburtstag Borislavka Palackovic Juli Geburtstag Corinna Pasche-Strasse August Geburtstag Rudolf Blatter Geburtstag Rainer Grote Name: Giulia Abdellah Geboren am: 22. Oktober 2013, h in Wil SG Technische Daten bei der Geburt: 2950 Gramm, 47 cm Glückliche Eltern: Martina Abdellah-Muggli und Mahmoud Abdellah Superstolze und babyverliebte Grosseltern: Claudia Palermo-Muggli und Thomas Muggli Steckbrief: schläft viel, weint selten, der kleine Sonnenschein von allen Zukunftsaussichten: Mami Martina wird nach der Babypause ab 3. März 2014 wieder bei KNF arbeiten, mit einem 80-Prozent-Pensum. An 3 Tagen pro Woche darf sich Giulia in der Krippe vergnügen. Und immer am Donnerstag ist Grosi-Tag: dann kommt Grosi Claudia und betreut die Kleine beziehungsweise verwöhnt sie nach Strich und Faden. Ganz, wie es sich gehört für eine Grossmutter. «Mein Finger ist zwar noch ganz, ganz klein, aber ich habe sie bereits ALLE um ihn gewickelt, mehr geht gar nicht. Und im Griff hab ich sie auch ganz schön. Dann schau ich mal, dass das so bleibt, zumindest die nächsten 18 Jahre.» Giulia, Baby-Prinzessin vom Dienst bei KNF «Fotoshooting bei der Fotografin DAS war ja aufregend und ich hab mich gefühlt wie eine kleine Prinzessin!» Superstolze und babyverliebte Grosseltern: Claudia Palermo- Muggli und Thomas Muggli «Ich war schon in den Winterferien in Klosters, natürlich zusammen mit Mami und Papi.» September Geburtstag Marcel Jenni Oktober Geburtstag Bruno Stella Vorschau: Weihnachtsferien: vom bis Ab dem sind wir wieder für Sie da. Impressum notabene, lateinisch (nota bene), «merke wohl»; Merkzettel notabene ist das Kundenmagazin der KNF NEUBERGER AG und erscheint in Deutsch und Französisch. KNF NEUBERGER AG, Stockenstrasse 6, 8362 Balterswil, , Erscheinungsweise: 2 x jährlich Gesamtauflage pro Ausgabe: 2700 Exemplare Konzept/Text: text, Elgg Schlusskorrektorat: korrekturen.de Französische Adaption: Hélène Apel, Rütihof Layout/Grafik: Strichpunkt GmbH, Winterthur Druck: Ernst Schoop AG, Arbon

MEMBRAN-VAKUUMPUMPEN MIT KNF-STABILISIERUNGSSYSTEM

MEMBRAN-VAKUUMPUMPEN MIT KNF-STABILISIERUNGSSYSTEM MEMBRAN-VAKUUMPUMPEN MIT KNF-STABILISIERUNGSSYSTEM DATENBLATT D 015 N 920 APE-W - AC-Version in Seitenlage. Automatische Netzanpassung, weltweit (optional mit Anschluss für die externe Steuerung). N 920

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein 6. Klasse (Klassenlehrperson F. Schneider u. S. Bösch) 2012 / 2013 insgesamt 39 Schüler Informationen 16 Schüler haben ab der 3. Klasse mit dem Lehrmittel

Mehr

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin Ausbildung Erfahrungsbericht einer Praktikantin Lilia Träris hat vom 26.05. 05.06.2015 ein Praktikum in der Verwaltung der Gütermann GmbH absolviert. Während dieser zwei Wochen besuchte sie für jeweils

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 2: Die Geburtstagsfeier Manuskript Jojo muss ihren Geburtstagskuchen nicht alleine essen. Zu dem wichtigen Geschäftstermin muss sie am nächsten Tag trotzdem fahren. Das ist kein Grund, nicht zu feiern. Doch ein Partygast feiert

Mehr

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Du möchtest dein Leben bewusst und sinnerfüllt gestalten? Auf den nächsten Seiten findest du 5 Geheimnisse, die mir auf meinem Weg geholfen haben.

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verhalten Nun hast du das. Schuljahr mit Erfolg abgeschlossen. Dein Verhalten den anderen Kindern gegenüber war sehr rücksichtsvoll und kameradschaftlich.

Mehr

SCHAU, DASS DU WEITERKOMMST!

SCHAU, DASS DU WEITERKOMMST! SCHAU, DASS DU WEITERKOMMST! >> >>> DU KOMMST WEITER Ausbildung zum Top-Mitarbeiter Als ausgezeichneter Lehrbetrieb ist es unser oberstes Ziel, dich zu einem Top-Mitarbeiter für unser Unternehmen auszubilden.

Mehr

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking

DANKE PRIVATE BANKING. für Ihr Vertrauen. Das besondere Banking DANKE für Ihr Vertrauen PRIVATE BANKING Das besondere Banking Sie leisten viel und haben hohe Ansprüche an sich und Ihre Umwelt. Sie wissen, wie wichtig Partnerschaften im Leben sind, die auf Vertrauen

Mehr

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen.

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Wie du noch diese Woche extra Geld verdienen kannst Tipp Nummer 1 Jeder schreit nach neuen Kunden, dabei reicht

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Finden Sie eine. Instrument gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Gebärdensprache gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Erste- Hilfe-Maßnahmen

Finden Sie eine. Instrument gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Gebärdensprache gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Erste- Hilfe-Maßnahmen Kopiervorlage 36a: Lernen-Bingo B1, Kap. 36, Ü 1a Variante 1 Person, die ein deutsches Lied Person, die kochen Person, die ein Instrument gelernt hat. Person, die stricken Person, die Ski fahren Person,

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

Tipps und Ideen, wo und wie du Kontakte machen & Interessenten ansprechen kannst

Tipps und Ideen, wo und wie du Kontakte machen & Interessenten ansprechen kannst Tipps und Ideen, wo und wie du Kontakte machen & Interessenten ansprechen kannst Grundsätzlich gilt: Keinen Druck machen: der größte Experte hat einmal bei 0 angefangen und ist öfters gescheitert als du

Mehr

Schritte 3. international. Diktat und Nacherzählung

Schritte 3. international. Diktat und Nacherzählung 1 Diktat und Nacherzählung Diktieren Sie erst den Text. Teilen Sie dann die Kopiervorlage an die Teilnehmer/innen aus. Die Teilnehmer/innen erzählen die Geschichte aus Ivankas Sicht nach. Vor einer Woche

Mehr

Just relax! Als Au-pair in Neuseeland 5. November 08 bis 29. Mai 09

Just relax! Als Au-pair in Neuseeland 5. November 08 bis 29. Mai 09 Just relax! Als Au-pair in Neuseeland 5. November 08 bis 29. Mai 09 Name: Darina Gassner Alter: 20 Jahre Kommt aus: Thal bei Sulzberg Warum warst du im Ausland? Wann, wo und wie lange? Ich wusste schon

Mehr

Fachkenntnisse auf höchstem Niveau

Fachkenntnisse auf höchstem Niveau Fachkenntnisse auf höchstem Niveau sind und bleiben das Selbstverständnis unseres Berufsstandes. Auf den ersten Blick aber lässt sich die Qualität von Steuerberatungsleistungen nur schwer beurteilen. Hinzu

Mehr

Den Tod vor Augen. Text Florian

Den Tod vor Augen. Text Florian Den Tod vor Augen Text Florian 00:08 Ein schwerer Unfall. Ein Unfall, der ein junges Leben total veränderte. Am 10. Januar 1998 verunfallt Florian unverschuldet. Ein ungeduldiger Autolenker überholt in

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet HRM erecruitment Ihr persönliches Power-Booklet HRM erec ganz persönlich Sie sind an zusätzlichen Informationen zum Thema erec interessiert? Sie möchten, dass einer unserer Spezialisten in Ihrem Unternehmen

Mehr

Blatt 3 Ging man in den Pausenhof, traf man sofort einige Leute. Somit waren sehr viele Menschen auf engstem Raum zusammen. Ich war Fahrschüler und

Blatt 3 Ging man in den Pausenhof, traf man sofort einige Leute. Somit waren sehr viele Menschen auf engstem Raum zusammen. Ich war Fahrschüler und Blatt 1 Ich heiße Harald Nitsch, bin 45 Jahre alt und wohne in Korb bei Waiblingen. Meine Hobby`s sind Motorrad fahren, auf Reisen gehen, Freunde besuchen, Sport und vieles mehr. Damals in der Ausbildung

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet HRM erecruitment Ihr persönliches Power-Booklet HRM erec ganz persönlich Sie sind an zusätzlichen Informationen zum Thema erec interessiert? Sie möchten, dass einer unserer Spezialisten in Ihrem Unternehmen

Mehr

Wir bieten einen Beruf mit Zukunft! Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik. Qualität, die verbindet.

Wir bieten einen Beruf mit Zukunft! Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik. Qualität, die verbindet. Wir bieten einen Beruf mit Zukunft! Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik Qualität, die verbindet. Elektrotechnik - eine Branche mit Zukunft Jessica Matthees, Elektronikerin für Energie- und

Mehr

Gesucht: Techniker Maschinenfans, die in der Werkstatt oder vor Ort zupacken

Gesucht: Techniker Maschinenfans, die in der Werkstatt oder vor Ort zupacken Baumaschinen, Gabelstapler und Arbeitsbühnen Chancen in Handel und Vermietung Gesucht: Techniker Maschinenfans, die in der Werkstatt oder vor Ort zupacken CHECKLISTE für Techniker mit Profil Was sollte

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr

Immer auf Platz zwei!

Immer auf Platz zwei! Immer auf Platz zwei! Predigt am 02.09.2012 zu 1 Sam 18,1-4 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, ich hab s Ihnen ja vorher bei der Begrüßung schon gezeigt: mein mitgebrachtes Hemd. Was könnt es mit

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

Bewerbung. Werlen Joel

Bewerbung. Werlen Joel Bewerbung Werlen Joel 1 Personalien Über mich Vorname: Joel Name: Werlen Geburtstag: 05.07.1998 Heimatort: Ferden Adresse: Haus Akelei 3918 Wiler Familie Werlen Peter Ferden Polizist in Visp Werlen Andrea

Mehr

Wie ticken Sie? Der Konstitutionstypen-Test

Wie ticken Sie? Der Konstitutionstypen-Test Wie ticken Sie? Der Konstitutionstypen-Test Verteilen Sie die Zahlen 1 4 auf jede der folgenden Aussagen. Eine 4 setzen Sie hinter die Aussage, die am besten auf Sie zutrifft. Eine 3 kommt hinter die Aussage,

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Walliser Milchverband (WMV), Siders //

Walliser Milchverband (WMV), Siders // Walliser Milchverband (WMV), Siders // Arbeitgeber Olivier Jollien, Verantwortlicher HR und Finanzen Herr Z. hat schon während seiner Berufsmatura ein Praktikum beim Walliser Milchverband (WMV, Dachorganisation

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Die Lehre als INFORMATIKER /-IN bei der Firma Airex AG in Sins

Die Lehre als INFORMATIKER /-IN bei der Firma Airex AG in Sins Die Lehre als INFORMATIKER /-IN bei der Firma Airex AG in Sins Die Airex ist eine grosse Firma, die zahlreiche Kontakte bietet. Man erhält vielfältige Einblicke in die einzelnen Abteilungen." Désirée Schwarz,

Mehr

KAUFMÄNNISCHE & TECHNISCHE AUSBILDUNG

KAUFMÄNNISCHE & TECHNISCHE AUSBILDUNG Entdecke die Faszination Vlies. KAUFMÄNNISCHE & TECHNISCHE AUSBILDUNG Sandler Dein Familien-Unternehmen ABSCHLUSS IN SICHT? Jetzt ist es Zeit, Deine Zukunft zu planen: Du suchst einen sicheren Beruf mit

Mehr

Wenn Träume wahr werden...

Wenn Träume wahr werden... Wenn Träume wahr werden... Kleiner Ratgeber für grosse Gewinner. Sie haben gewonnen! Herzliche Gratulation Wir freuen uns mit Ihnen und wünschen Ihnen, dass all Ihre Träume in Erfüllung gehen! Gerne geben

Mehr

Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen!

Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen! Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen! Als modernes Bauunternehmen (er)füllt Krieger + Schramm Lebens(t)räume. Mit seinen fünf Geschäftsbereichen Projektentwicklung/Vertrieb, Rohbau, Schlüsselfertigbau,

Mehr

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde?

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde? 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 Interview mit T B: Ich befrage Sie zu vier Bereichen, und vorweg

Mehr

Entwickeln Sie Ihre Vision!

Entwickeln Sie Ihre Vision! zur Buchseite 170 bis 173 Entwickeln Sie Ihre Vision! 1 Stellen Sie sich einen Architekten vor, der ein großes, beeindruckendes Bauwerk erstellen möchte. Mit was beginnt er? Mit einem Bild im Kopf, einem

Mehr

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst 5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst Von LRS - also Lese-Rechtschreib-Schwäche - betroffene Kinder können einen Nachteilsausgleich beanspruchen. Das ist erst einmal gut. Aber wir sollten

Mehr

GROSSEM WERTE ZUHAUSE. die dinge Sei ein Teil von etwas. Arbeiten bei IKEA. bestimmen. Das MEISTE ist noch nicht GETAN

GROSSEM WERTE ZUHAUSE. die dinge Sei ein Teil von etwas. Arbeiten bei IKEA. bestimmen. Das MEISTE ist noch nicht GETAN Das MEISTE ist noch nicht GETAN Inter IKEA Systems B.V. 2013. Gedruckt auf FSC-Papier, hergestellt aus 40% Altpapierfasern und 60% Zellstoff. Arbeiten bei IKEA die dinge Sei ein Teil von etwas GROSSEM

Mehr

VIELSEITIG, SPANNEND UND MENSCHLICH! Starte deine Ausbildung bei Franz Mensch.

VIELSEITIG, SPANNEND UND MENSCHLICH! Starte deine Ausbildung bei Franz Mensch. VIELSEITIG, SPANNEND UND MENSCHLICH! Starte deine Ausbildung bei Franz Mensch. DEIN WEG Unsere Kompetenz... SPASS IST DIE VORAUSSETZUNG FÜR ERFOLG Spaß an der Arbeit ist das Fundament für persönlichen

Mehr

PENDELKOLBEN-VAKUUMPUMPEN UND -KOMPRESSOREN FÜR LUFT

PENDELKOLBEN-VAKUUMPUMPEN UND -KOMPRESSOREN FÜR LUFT INNOVATIVE TECHNOLOGIE WELTWEIT NEUBERGER PENDELKOLBEN-VAKUUMPUMPEN UND -KOMPRESSOREN FÜR LUFT DATENBLATT D 300 NPK 09 DC NPK 30 NPK 0100 Konzept Die Pendelkolbenpumpen von KNF basieren auf einem einfachen

Mehr

Das Weihnachtswunder

Das Weihnachtswunder Das Weihnachtswunder Ich hasse Schnee, ich hasse Winter und am meisten hasse ich die Weihnachtszeit! Mit diesen Worten läuft der alte Herr Propper jeden Tag in der Weihnachtszeit die Strasse hinauf. Als

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest!

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 1. Leere Versprechen (Unglaubwürdigkeit) Du solltest keine Versprechen machen, die Du nicht halten kannst. Dadurch werden bei Deinen Mitarbeitern

Mehr

Tag der Gelassenheit. 11. April 2015 in Ulm

Tag der Gelassenheit. 11. April 2015 in Ulm Tag der Gelassenheit 11. April 2015 in Ulm EXTRAMEILE - Warum 3 von 4 Unternehmen keine Likes von ihren Mitarbeitern bekommen Workshop von und mit Bettina Hofstätter Speaker, Mutmacher & Querdenker Deutschland

Mehr

Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben.

Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben. Günter ist dein Freund. Freunde wollen dir gute Ratschläge geben. 1. Günter, der innere Schweinehund Das ist Günter. Günter ist dein innerer Schweinehund. Er lebt in deinem Kopf und bewahrt dich vor allem

Mehr

Publireportage. PAUL GIEZENDANNER: Unternehmer in Obwalden Text von Andrea Meade, Bild Sibylle Kathriner

Publireportage. PAUL GIEZENDANNER: Unternehmer in Obwalden Text von Andrea Meade, Bild Sibylle Kathriner PAUL GIEZENDANNER: Unternehmer in Obwalden Text von Andrea Meade, Bild Sibylle Kathriner PAUL GIEZENDANNER: Zahntechniker und Unternehmer in Obwalden Ohne weisse Schürze In seinem Labor in Sarnen stellen

Mehr

Kurs. Tierkommunikation BASIS. Mag.a Christina Strobl-Fleischhacker www.de-anima.at

Kurs. Tierkommunikation BASIS. Mag.a Christina Strobl-Fleischhacker www.de-anima.at Kurs Tierkommunikation BASIS Mag.a Christina Strobl-Fleischhacker www.de-anima.at Urheberrechtsnachweis Alle Inhalte dieses Skriptums, insbesondere Texte und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright).

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 18: Hormone

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 18: Hormone Manuskript Jojo und Mark sprechen das erste Mal nach der Vernissage miteinander und Mark erklärt seine Situation. Währenddessen wartet Joe bei Dena auf Reza. Dena versucht, Joe näherzukommen. Ob sie bei

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Mit dem. zum Traumjob

Mit dem. zum Traumjob Mit dem zum Traumjob Die passende Ausbildung finden. Aber wie? Bevor du dir Gedanken zu einem speziellen Ausbildungsberuf oder einer Studienrichtung macht, ist es wichtig dich mit deiner eigenen Person

Mehr

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Praktikumsbericht von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Nach sieben Monaten Praktikum ist es Zeit kurz zurück zu blicken. Der folgende Bericht soll daher Antwort auf vier

Mehr

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion INHALTSVERZEICHNIS Kompetenz... 1 Vergangenheitsabschnitt... 2 Gegenwartsabschnitt... 3 Zukunftsabschnitt... 3 GOLD - Das Handbuch für Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen Selbstreflecion Kompetenz Die

Mehr

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5 Themen neu 3 Was lernen Sie hier? Sie beschreiben Tätigkeiten, Verhalten und Gefühle. Was machen Sie? Sie schreiben ausgehend von den im Test dargestellten Situationen eigene Kommentare. Weltenbummler

Mehr

Von Genen, Talenten und Knallköpfen Ein Interview mit Univ.- Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger

Von Genen, Talenten und Knallköpfen Ein Interview mit Univ.- Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger Von Genen, Talenten und Knallköpfen Ein Interview mit Univ.- Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger Gerne möchte ich unser Gespräch mit einem Satz von Ihnen aus Ihrem Fachgebiet beginnen: Gene sind nur Bleistift

Mehr

... im. Filmstar. Fieber. Unterstützt von

... im. Filmstar. Fieber. Unterstützt von ... im Filmstar 2327 9933 Fieber Unterstützt von KAPITEL 1 Tarik räumte gerade zwei Perücken von der Tastatur des Computers, als Antonia und Celina in das Hauptquartier der Bloggerbande stürmten. Das Hauptquartier

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Der Prüfungsangst-Check

Der Prüfungsangst-Check Der Prüfungsangst-Check Mit dem Prüfungsangst-Check können Sie herausfinden, welcher Zeitraum im Zusammenhang mit der Prüfung entscheidend für das Ausmaß Ihrer Prüfungsangst ist: die mehrwöchige Vorbereitungsphase

Mehr

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele Etwas Schreckliches Alice und Bella saßen in der Küche und Bella aß ihr Frühstück. Du wohnst hier jetzt schon zwei Wochen Bella., fing Alice plötzlich an. Na und? Und ich sehe immer nur, dass du neben

Mehr

Gestalten Sie Ihre Karriere. Als Mitarbeitender der BCT Technology AG

Gestalten Sie Ihre Karriere. Als Mitarbeitender der BCT Technology AG Gestalten Sie Ihre Karriere. Als Mitarbeitender der BCT Technology AG Unsere Mitarbeiter arbeiten deshalb stets auf Augenhöhe mit dem technologischen Fortschritt. Wir fordern und fördern sie konsequent

Mehr

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr Einfach, Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. zuverlässig und bewährt. Pflege zuhause: Die bessere

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Mit uns dieweltbewegen. Kaufmännische Lehre Internationale Speditionslogistik

Mit uns dieweltbewegen. Kaufmännische Lehre Internationale Speditionslogistik Mit uns dieweltbewegen Kaufmännische Lehre Internationale Speditionslogistik Ich trage von Anfang an Verantwortung in diesem Job. Meine Arbeit im Team wird total geschätzt. «Diese Ausbildung bietet mir

Mehr

Die Entscheidung. Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht.

Die Entscheidung. Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht. Stefan Leichsenring Die Entscheidung Fischer hatte sich zu Wort gemeldet und erstattete Bericht. "Unsere Lage hat sich in den letzten Monaten eigentlich nicht verschlechtert, sie ist genauso schlecht wie

Mehr

Feedback der Teilnehmer des Mexiko- Austausches des Lise- Meitner- Gymnasiums Remseck am Colegio Alemán in Guadalajara vom 23.02. 14.03.

Feedback der Teilnehmer des Mexiko- Austausches des Lise- Meitner- Gymnasiums Remseck am Colegio Alemán in Guadalajara vom 23.02. 14.03. Feedback der Teilnehmer des Mexiko- Austausches des Lise- Meitner- Gymnasiums Remseck am Colegio Alemán in Guadalajara vom 23.02. 14.03.2014 positiv A Freundlich und total offen (alle am Colegio Alemán)

Mehr

FBA 6-16, Version für Jugendliche

FBA 6-16, Version für Jugendliche Nr: _/Ki Ich bin DEDI, der Detektiv, der mit der Lupe genau schaut, was wir im Alltag machen. FBA 6-16, Version für Jugendliche Hallo Vielen Dank, dass Du mitmachst. Wir (das Forscherteam und unser grüner

Mehr

25 Jahre. Herzlichen Glückwunsch Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu 25 Jahre professionelle Dienstleistung für Zahnärzte und Zahntechniker

25 Jahre. Herzlichen Glückwunsch Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu 25 Jahre professionelle Dienstleistung für Zahnärzte und Zahntechniker Auszug dem Jubiläums-Glückwunsch an einen Handelspartner Namen/Anschrift 25 Jahre Guten Tag, sehr geehrter lieber Herr Herzlichen Glückwunsch Ihnen und Ihren Mitarbeitern zu 25 Jahre professionelle Dienstleistung

Mehr

Das Tagebuch deines Lebens. Das (Tage)buch deines Lebens gehört:

Das Tagebuch deines Lebens. Das (Tage)buch deines Lebens gehört: Das Tagebuch deines Lebens Das (Tage)buch deines Lebens gehört: Das Tagebuch deines Lebens Meiner Familie und besonders meinem Mann Günther und meinen beiden Kindern Philipp und Patrick gewidmet. Ich danke

Mehr

www.denkenistlenken.de

www.denkenistlenken.de Arbeitsblatt Von Edith Hagenaar Gratis erhältlich auf www.denkenistlenken.de Text Edith Hagenaar Photo Lepidolit Wolfgang Dengler Du kannst dieses Arbeitsblatt gerne an andere weiterleiten bitte aber vollständig.

Mehr

Du bist da, Léonie. Patenschaft der Stiftung Mütterhilfe

Du bist da, Léonie. Patenschaft der Stiftung Mütterhilfe Du bist da, wie wunderbar! Léonie Patenschaft der Stiftung Mütterhilfe Möchten Sie Patin oder Pate werden? Kinder zu haben ist eine wunderbare Sache und jeder Fortschritt, den ein Kind macht, ist ein Ereignis.

Mehr

Da ich gern für Sie tätig sein möchte, bewerbe ich mich als Werkzeugmacher.

Da ich gern für Sie tätig sein möchte, bewerbe ich mich als Werkzeugmacher. Klaus Absender Musterstraße 7 Tel.: 030 1254983 Klaus.Absender@t-online.de Werkzeugspezialisten GmbH & Co. KG Postfach 4321 10403 Berlin Bewerbung als Werkzeugmacher Sehr geehrte/r Frau, Herr..., Ihr neuer

Mehr

Präsentation und Diskussion eines Handlungsratgebers zu Work-Life-Balance

Präsentation und Diskussion eines Handlungsratgebers zu Work-Life-Balance Univ.-Prof. Dr. Stefan Süß Dipl.-Kffr. Shiva Sayah Präsentation und Diskussion eines Handlungsratgebers zu Work-Life-Balance www.flink-projekt.de Work-Life-Balance generell: Vereinbarkeit zwischen Arbeit

Mehr

Ausbildung Mechaniker/in für Land- und Baumaschinentechnik. www.starke-typen.info

Ausbildung Mechaniker/in für Land- und Baumaschinentechnik. www.starke-typen.info Ausbildung Mechaniker/in für Land- und Baumaschinentechnik www.starke-typen.info STARKE LANDMASCHINENTECHNIK Landwirtschaft ohne starke Landmaschinentechnik funktioniert nicht. Deshalb werden gute Leute

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

P T A Pharmazeutisch-Technische Assistentin Pharmazeutisch-Technischer Assistent

P T A Pharmazeutisch-Technische Assistentin Pharmazeutisch-Technischer Assistent Pharmazeutisch-Technische Assistentin Pharmazeutisch-Technischer Assistent Ein Beruf für mich? Zu Ausbildungsmöglichkeiten lesen Sie bitte diese Beilage und fragen Sie in Ihrer Apotheke Was bedeutet PTA?

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Karl und seine Freunde, die Roboter. Male mit!

Karl und seine Freunde, die Roboter. Male mit! Karl und seine Freunde, die Roboter. Male mit! Der junge Ingenieur Karl hat morgen seinen ersten Arbeitstag bei KUKA. Das ist ein großes Robotik-Unternehmen. Karl ist ziemlich aufgeregt, er wollte schon

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Das erwartet Sie in jedem Vorstellungsgespräch

Das erwartet Sie in jedem Vorstellungsgespräch Das erwartet Sie in jedem Vorstellungsgespräch 1 In diesem Kapitel Das A und O ist Ihr Lebenslauf Kennen Sie die Firma, bei der Sie vorstellig werden Informiert sein gehört dazu Wenn Sie nicht zu den absolut

Mehr

WILL KOMMEN IM NR.1 TEAM

WILL KOMMEN IM NR.1 TEAM Nimm Platz am roten Sofa. WILL KOMMEN IM NR.1 TEAM LEHRE BEI Herzlich willkommen! kika die Erfolgsgeschichte einer Nr. 1. Wir freuen uns sehr über dein Interesse, Lehrling bei kika zu werden. Die folgenden

Mehr

Der professionelle Gesprächsaufbau

Der professionelle Gesprächsaufbau 2 Der professionelle Gesprächsaufbau Nach einer unruhigen Nacht wird Kimba am nächsten Morgen durch das Klingeln seines Handys geweckt. Noch müde blinzelnd erkennt er, dass sein Freund Lono anruft. Da

Mehr

Garantie-Ausbildung. Zukunftsgarantie - Flexible Verpackungen

Garantie-Ausbildung. Zukunftsgarantie - Flexible Verpackungen Garantie-Ausbildung Zukunftsgarantie - Flexible Verpackungen Inhaltsverzeichnis Kunststoff - Der Rohstoff der Zukunft 4 Was bedeutet Kunststofftechnik? 5 Ausbildung Kunststofftechnik Maschinen- und Anlagenführer

Mehr

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, besuchst du dieses Jahr das

Mehr

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Seit meinem 16. Lebensjahr beschäftige ich mich intensiv mit den

Mehr

DEINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG ANNEHMEN

DEINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG ANNEHMEN DEINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG ANNEHMEN TELESEMINAR MIT LEA HAMANN LERNMATERIAL FÜR TEILNEHMER Hallo ihr Lieben, das Thema Beziehungen ist für uns alle ein Bereich, der sehr viel Heilung braucht. Lange Zeit

Mehr