Aus der Praxis für die Praxis...

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aus der Praxis für die Praxis..."

Transkript

1

2 Sie sind auf der Suche nach einer auf Ihr Unternehmen abgestimmten Computer-Lösung? Die zu einem attraktiven Preis wirklich alle Ihre Wünsche und Anforderungen erfüllt? Dann bieten wir Ihnen mit unserem Programm FLAMMESOFT HANDWERK die richtige Lösung. Aus der Praxis für die Praxis... FLAMMESOFT HANDWERK ist aus der Praxis heraus entstanden. Es bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten, mit denen Sie sich computerunterstützt von zeitaufwendigen Routinearbeiten befreien können. Gleichzeitig erhalten Sie einen aktuellen Überblick über wichtige Daten Ihres Unternehmens. Modern und zukunftssicher... Wir haben bei der Entwicklung des Programmes nicht nur besonderen Wert auf eine denkbar einfache Bedienung gelegt. Unser besonderes Augenmerk galt auch der Leistungsfähigkeit und Zukunftssicherheit des Programm- Paketes. Einfach und unkompliziert... das Programm verwirklicht die Forderungen moderner Software-Ergonomie. Sie steuern das Programm nicht über komplizierte Tasten-Kombinationen oder unübersichtliche Menüs, sondern wä h le n a lle Funktio n e n a u s übersichtlichen Bildschirm-Masken. Übersichtliche Dialogfenster, klar verständliche Meldungen und die logische Bedienung machen Ihnen die Bedienung so einfach wie möglich.

3 Stammdaten... Einmal eingegeben oder eingelesen, stehen Kundenadressen, Leistungstexte oder Materialien auf Tastendruck jederzeit wieder zur Verfügung. So entfällt das zeitaufwendige Heraussuchen von Kundenadressen und Materialpreisen ebenso wie das Neuformulieren von Angebotstexten und natürlich der Zeitaufwand für das Schreiben. Kunden... Neben den Adressen werden Telefon- und Faxnummer, Ansprechpartner, Umsatz und letztes Rechnungsdatum gespeichert. In einem Zusatz-Fenster kann ein beliebig großer Zusatz-Text gespeichert werden. Leistungstexte... Wenn Sie sich einmnal Ihre Angebote ansehen, werden Sie feststellen, daß die meisten Leitungstexte in gleicher oder ähnlicher Form ständig wieder vorkommen. W arum immer wieder neu formulieren und Wort für Wort neu schreiben? Einmal erfaßt, stehen die Leistungstexte für jedes weitere Angebot auf Tastendruck zur Verfügung. Material... Ebenso stehen Materialtexte und Preise auf Tastendruck für Angebote und Rechnungen zur Verfügung. Datanorm... Durch die DATANORM-Schnittstelle können Sie in Minutenschnelle tausende von Materialien von den CD's Ihres Großhändlers oder aus dem Internet einlesen. Und ebenso schnell und bequem auf Tastendruck die Preise aktualisieren.

4 Angebotserstellung... Welcher Handwerker kennt das nicht: Nach dem Eingang der Ausschreibung beginnt erst einmal der ungeliebte, zeitauraubende Papierkrieg. Es ist ein Angebot zu erstellen, bei dem alle Kosten berücksichtigt werden und es soll auch noch ein Gewinn übrig bleiben. Auf der anderen Seite darf der Preis aber auch nicht zu hoch liegen, damit der Kunde den Auftrag möglichst auch erteilt. Eine schnell "über den Daumen" gemachte Kalkulation ist also nicht empfehlenswert. Statt dessen müssen Preislisten gewälzt werden, Arbeitszeiten ermittelt werden und viel gerechnet werden. Und wenn man damit fertig ist, muß alles noch sauber zu Papier gebracht werden. Kein Wunder, daß die Erstellung eines Angebotes auf herkömmlichem Wege oftmals Stunden dauert. Nicht so mit unserem Programm FLAMMESOFT Handwerk. Ein Angebot zu erstellen geht im Handumdrehen und ist denkbar einfach: In übersichtlichen Dialog-Masken werden der Kunde, sowie die Leistungstexte und Materialien erfaßt Die integrierte Kalkulation ermöglicht die Berücksichtigung aller Kosten Nun wird das Angebot auf Tastendruck fein sauber zu Papier gebracht Selbst das Erstellen eines umfangreichen Angebotes dauert so statt Stunden nur Minuten. Gleichzetig werden alle Angebotsdaten gespeichert. Sie stehen dadurch auf Tastendruck zur Verfügung, wenn der Kunde den Auftrag erteilt.

5 Der Auftrag ist erteilt... Hat der Kunde dann den Auftrag erteilt, ist wieder Büroarbeit angesagt: Da muß Material bestellt werden, es ist ein Aufmaß zu machen. Bei größeren Projekten sind zwischendurch noch Abschlagszahlungen anzufordern und Teil-Rechnungen zu erstellen. Und am Schluß ist die End-Rechnung fällig. Gesamt-Kalkulation ändern... Sie müssen gegenüber dem Angebot einen Abschlag machen? Geben Sie entweder die neue Gesamtsumme ein oder den Abschlag in Prozent. Blitzschnell berechnet das Programm dann die Preise der einzelnen Positionen entsprechend neu. Das geht wahlweise auch als Aufschlag. Aufmaß... Sie erfassen in einer übersichtlichen Dialog-Maske das Aufmaß. Haben Sie alles eingegeben, genügt ein Tastendruck und alles wird fein sauber zu Papier gebracht. Die im Aufmaß ermittelten Mengen können dann für die Rechnungserstellung automatisch übernommen werden. Material bestellen... Sie können wahlweise für alle oder für ausgewählte Materialien eine Bestellung drucken. Die Sie dann an Ihren Lieferanten schicken können. Subunternehmer... Wenn Sie einen Teil der angebotenen Leistungen durch Sub-Unternehmer ausführen lassen wollen, können Sie sich ein Blankett mit den Leistungstexten, die durch den Sub-Unternehmer ausgeführt werden sollen, ausdrucken lassen.

6 Abschlag anfordern, Teilrechnungen... Mit wenigen Eingaben können Sie bei dem Handwerks-Profi Abschlagszahlungen anfordern und Teilrechnungen erstellen. Wenn Sie eine Teil-Rechnung erstellen, werden die bis dahin angeforderten Abschlagszahlungen abgezogen. End-Rechnung... Für die End-Rechnung brauchen nur noch evtl Änderungen und zusätzliche Leistungen erfaßt zu werden. Das geht durch übersichtliche Dialog-Masken einfach und schnell. Abschlagszahlungen und Zwischen- Rechnungen werden automatisch berücksichtigt. Auf Tastendruck erfolgt der Ausweis der Lohnkosten damit Ihr Kunde den Steuerabzug in Anspruch nehmen kann. Fertig, nun genügt ein Tastendruck und die Rechnung wird versandfertig ausgedruckt. Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften erfolgt der Hinweis über die Aufbewahrungsfrist bei Privatleuten.

7 OP-Verwaltung... Wenn Sie eine Rechnung schreiben, werden automatisch die Daten in die Offene-Posten-Verwaltung übernommen. Zahlungen sind schnell und einfach erfaßt. So sind Sie ständig über Ihre Außenstände tagesaktuell informiert. Durch das integrierte Mahn-Modul können säumige Kunden auf Tastendruck angemahnt werden. OP anzeigen... Sie könne sich alle OP's anzeigen lassen, oder die OP's eines Kunden. Und sich natürlich Listen ausdrucken lassen. Zahlung erfassen... Um die Zahlung zu erfassen wird die Rechnungsnummer eingegeben, der gezahlte Betrag und die Eingabe bestätigt. Fertig, nun erfolgt automatisch die Verbuchung. Mahnung drucken... Wenn ein Kunde zu zahlen "vergessen" hat, genügt ein Tastendruck und die Mahnung wird gedruckt. Und wenn der Kunde dann immer noch nicht zahlt die zweite Mahnung usw...

8 Sonstiges... Preispflege... Ihr Lieferant teilt Ihnen mit, daß er seine Preise um 5 % erhöht? Kein Problem, geben Sie den prozentualen Aufschlag ein und in Sekundenschnelle sind alle Preise aktualisiert. Rechnungs-Duplikat... Sie brauchen ein Rechnungs-Duplikat? Dann lassen Sie es sich ausdrucken, denn alle Rechnungen sind gespeichert. Rechnungs- Ausgangsliste... Sie können sich die Rechnungs- Ausgangsliste für einen Zeitraum, einen Kunden, oder für einen Auftrag ausdrucken lassen. Integration Ihres Briefkopfes... Sparen Sie sich das Geld für den Druck teurer Briefbogen. Heute im Zeitalter von Farbtintenstrahldruckern und insbesondere Farblaserdruckern können Sie Ihren Briefkopf im Programm als Grafik hinterlegen. Der Briefkopf wird dann automatisch auf Angeboten, Rechnungen usw. mit ausgedruckt. Anfangs- und End-Texte... Die Anfangs- und Endtexte bei Angeboten und Rechnungen können Sie Ihren Bedürfnissen entsprechend anpassen.

9 Gerade bei größeren Projekten ist eine Nachkalkulation besonders wichtig. Einen Teil der hierfür notwendigen Daten stellt das Programm automatisch zur Verfügung. Im Programm finden Sie zusätzlich Funktionen für die Führung einer Personal- und einer Maschinen-Datei sowie die Erfassung von Tagesrapporten. Personal-Datei... Hier erfassen Sie Ihre Mitarbeiter. Die Daten können dann automatisch für die Erfassung der Tagesrapporte genutzt werden. Diverse Auswertungs- Möglichkeiten informieren Sie über Personalauslastung und jeden einzelnen Mitarbeiter auf Tastendruck. Maschinen-Datei... Hier erfassen Sie die Daten Ihres Maschinen-Parks. Die Daten werden für die Angebotsvorbereitung sowie die Nachkalkulation benötigt. Außerdem können Sie sich so über die Auslastung auf Tastendruck informieren. Tages-Rapporte... Hier erfassen Sie in übersichtlichen Dialog-Masken schnell und einfach Werte für die Nachkalkulation. Nach-Kalkulation... Nun können Sie sich die eigentliche Nach-Kalkulation anzeigen oder ausdrucken lassen und sehen detailiert, was Ihnen der Auftrag "gebracht hat". Die Nachlakulation kann auch während der Auftragsausführung aufgerufen werden, um z.b. Abschlagszahlungen anzufordern. Kailbachstr Landscheid Tel: FAX:

Das Erstellen von kumulierten Abschlags-/Teil- und Schlussrechnungen in raum level10

Das Erstellen von kumulierten Abschlags-/Teil- und Schlussrechnungen in raum level10 Das Erstellen von kumulierten Abschlags-/Teil- und Schlussrechnungen in raum level10 Das Erstellen von kumulierten Abschlagsrechnungen wird in der Praxis vor allem bei Auftraggebern der öffentlichen Hand

Mehr

BauSU für Windows Bau-Lohn Kalkulation Angebot Aufmaß Abrechnung Bau-Software Unternehmen GmbH www.bausu.de BauSU für Windows Bau-Lohn Materialwirtschaft Bau-Finanzbuchhaltung Geräteverwaltung Materialwirtschaft

Mehr

Projektabrechnung. Version: 1.08 Datum: 27.08.2003-08-28

Projektabrechnung. Version: 1.08 Datum: 27.08.2003-08-28 Projektabrechnung Version: 1.08 Datum: 27.08.2003-08-28 Projekt Programmaufruf: Belege Rechnung - F4 Neu-Beleg übernehmen - Projekt übernehmen Grundvoraussetzung: In allen Belegen muß die eindeutige Projektnummer

Mehr

Wie verwalte ich meine Bestellungen und Rechnungen optimal?

Wie verwalte ich meine Bestellungen und Rechnungen optimal? Solange Sie nur mit einer begrenzten Zahl von Kunden und deren Bestellungen arbeiten, ist es sicherlich recht einfach, über alle Aktivitäten und fälligen Arbeiten den Ü- berblick zu behalten. Eine typische

Mehr

Kanzleientwicklungsdialog, Stand 04 11, DATEV Seite 1 von 6

Kanzleientwicklungsdialog, Stand 04 11, DATEV Seite 1 von 6 Wie verkaufen Sie Ihrem Mandanten eine Kontokorrentbuchführung? Hohe Kontokorrentzinsen sind eventuell ein Indiz dafür, dass Ihr Mandant keinen Überblick über die Zahlungsein- und -ausgänge in seinem Unternehmen

Mehr

Dokumentation für Inventur

Dokumentation für Inventur Dokumentation für Inventur dvc Computing, Software Service GmbH Kapitel 1 - Lagerstand merken Allgemein: Die Inventur wird im Programm AFL Lager Inventurprogramme aufgerufen. Für die Durchführung der Inventur

Mehr

Gästeverwaltung. Gästestammdaten. Gäste verwalten. Hotelsoftware für Klein- und Mittelbetriebe

Gästeverwaltung. Gästestammdaten. Gäste verwalten. Hotelsoftware für Klein- und Mittelbetriebe Gästeverwaltung Hotelsoftware für Klein- und Mittelbetriebe Gästestammdaten Gäste verwalten Gästeverwaltung für Windows ermöglicht Ihnen die komfortable Erfassung Ihrer Gästestammdaten und stellt diese

Mehr

1. Einführung. 2. Ändern oder Anlegen einer Zahlungsbedingung

1. Einführung. 2. Ändern oder Anlegen einer Zahlungsbedingung 1. Einführung Unter orgamax können Sie eigene Zahlungsbedingungen anlegen und diese auf Wunsch bestimmten Kunden zuordnen oder in einzelnen Vorgängen auswählen. Auch Skonto-Vergabe und Mahnwesen werden

Mehr

Erweitertes Anzahlungsverfahren mit HAPAK-Pro über TAR-Assistenten

Erweitertes Anzahlungsverfahren mit HAPAK-Pro über TAR-Assistenten Erweitertes Anzahlungsverfahren mit HAPAK-Pro über TAR-Assistenten HAPAK-Pro unterstützt das Erstellen von A-Konto-Rechnungen mit kompletter Verbuchung der notwendigen Geschäftsvorfälle. Was ist eine A-Konto-Rechnung?

Mehr

Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy

Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy Inhaltsverzeichnis Benötigte Materialien Seite 3 Grundlegende Bedienung des Scanndys Seite 4 Die Hauptmenü Punkte Seite 5 Das Drucken mit Barcode Seite 6 Zuordnen

Mehr

Erfassung und Verrechnung von Leistungen für mehrere Firmen dank. $GUHVV$EJOHLFK mit praktisch allen Adresssystemen

Erfassung und Verrechnung von Leistungen für mehrere Firmen dank. $GUHVV$EJOHLFK mit praktisch allen Adresssystemen 1HXH)XQNWLRQHQ9HUVLRQ 5HOHDVH'DWXP 'LH+LJKOLJKWVGHU9HUVLRQLPhEHUEOLFN Erfassung und Verrechnung von Leistungen für mehrere Firmen dank PHKUPDQGDQWHQIlKLJHU/ VXQJ Zeiteinsparung beim Fakturieren durch DXWRPDWLVFKH5XQGXQJ

Mehr

FakturaManager. Lieferschein, Rechnung, Mahnung, Statistik. Benutzerhandbuch Version: 8/2004

FakturaManager. Lieferschein, Rechnung, Mahnung, Statistik. Benutzerhandbuch Version: 8/2004 FakturaManager Lieferschein, Rechnung, Mahnung, Statistik Benutzerhandbuch Version: 8/2004 Installation des Programms FinanzManager 1. Wenn das Setup-Programm nicht automatisch startet, drücken sie die

Mehr

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2013 Stand vom 02.11.2012 Softwareneuerungen und Erweiterungen

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2013 Stand vom 02.11.2012 Softwareneuerungen und Erweiterungen Nachfolgend stellen wir Ihnen einen Auszug aus den Programmneuerungen und Erweiterungen der Programme HZ.optimax-R39 und HZ.office-R39 inklusive der Service Packs bzw. Updates vor. Die eingearbeiteten

Mehr

MyrepairDB. Die Datenbanklösung für Reparatur und Rechungslegung

MyrepairDB. Die Datenbanklösung für Reparatur und Rechungslegung Die Datenbanklösung für Reparatur und Rechungslegung Vorwort Eine Reparatur erfordert viele unterschiedliche Arbeitsschritte, die mitunter sehr zeitaufwändig sind. Die Kundschaft muss fallweise im System

Mehr

Boss Metall. Auftragsbearbeitung im Metallbau. 1 Dezember

Boss Metall. Auftragsbearbeitung im Metallbau. 1 Dezember 1 Dezember 2014 Boss Metall 3000 Die Auftragsbearbeitung perfekt für das Metallhandwerk Der einfachste Weg effizient zu Arbeiten! Auftragsbearbeitung im Metallbau Beschreibung Bedienung Anforderungen Nutzerverwaltung

Mehr

1. Einführung. 2. Splittbuchungen bei Ausgangsrechnungen mit Skonto

1. Einführung. 2. Splittbuchungen bei Ausgangsrechnungen mit Skonto 1. Einführung Sehr geehrter orgamax User! Wir freuen uns, dass Sie sich für orgamax entschieden haben. Eventuell sind Sie Neukunde und wissen nicht, wie Sie die Verbuchung von Skonti bei Aus- und Eingangsrechnungen

Mehr

Du hast hier die Möglichkeit Adressen zu erfassen, Lieferscheine & Rechnungen zu drucken und Deine Artikel zu verwalten.

Du hast hier die Möglichkeit Adressen zu erfassen, Lieferscheine & Rechnungen zu drucken und Deine Artikel zu verwalten. Bedienungsanleitung Professionell aussehende Rechnungen machen einen guten Eindruck vor allem wenn du gerade am Beginn deiner Unternehmung bist. Diese Vorlage ist für den Beginn und für wenige Rechnungen

Mehr

Bedienungsanleitung EasyStechuhr

Bedienungsanleitung EasyStechuhr Thomas Schiffler Langestrasse 4 65366 Geisenheim http://www.thomasschiffler.de info@thomasschiffler.de Version 1.2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einleitung... 3 Datenspeicherung... 3 Grundvoraussetzung...

Mehr

UND IHR LEBEN WIRD LEICHTER

UND IHR LEBEN WIRD LEICHTER UND IHR LEBEN WIRD LEICHTER EURO CashCom!, Ist in jeder Hinsicht auf den Euro vorbereitet! Bis Ende 2001 werden alle Summen natürlich auch in Euro ausgewiesen. So finden Sie bei Rechnungen, Bons, Ettiketten

Mehr

Die integrierte Zeiterfassung. Das innovative Softwarekonzept

Die integrierte Zeiterfassung. Das innovative Softwarekonzept Die integrierte Zeiterfassung Das innovative Softwarekonzept projekt - ein komplexes Programm mit Zusatzmodulen, die einzeln oder in ihrer individuellen Zusammenstellung, die gesamte Abwicklung in Ihrem

Mehr

Kreditorenbuchhaltung

Kreditorenbuchhaltung Kreditorenbuchhaltung Die Kreditorenbuchhaltung enthält das Erfassen von Kreditorenrechnungen, Abfragen von Offenen Posten, sowie das Ausbuchen einzelner Zahlungen oder aller fälligen Rechnungen über einen

Mehr

Informationsmappe. deltatron GmbH. zum Thema VIRTUAL OFFICE

Informationsmappe. deltatron GmbH. zum Thema VIRTUAL OFFICE Informationsmappe der deltatron GmbH zum Thema VIRTUAL OFFICE Verfasser: deltatron GmbH Schachenmeierstr. 35 80636 München Tel. 089 / 7 45 45 45 1 Fax. 089 / 7 45 45 45 2 e-mail: info@deltatron.de Diese

Mehr

Monitoring-Service Anleitung

Monitoring-Service Anleitung Anleitung 1. Monitoring in CrefoDirect Wie kann Monitoring über CrefoDirect bestellt werden? Bestellung von Monitoring beim Auskunftsabruf Beim Auskunftsabruf kann das Monitoring direkt mitbestellt werden.

Mehr

1 BEDIENUNGSANLEITUNG

1 BEDIENUNGSANLEITUNG 1 BEDIENUNGSANLEITUNG 1.1 Kunde In diesem Fenster können die Stammdaten des Kunden eingetragen werden oder es kann eine Änderung der Stammdaten durchgeführt werden. Zusätzlich kann man auch Kunden nach

Mehr

Produktionsauftrag Lagerführung Bestellvorschlag Produktionsleitstand SAMsurion Zeiterfassung

Produktionsauftrag Lagerführung Bestellvorschlag Produktionsleitstand SAMsurion Zeiterfassung Produktionsplanung Produktionsauftrag Lagerführung Bestellvorschlag Produktionsleitstand SAMsurion Zeiterfassung Wenn Sie Fragen haben dann rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter: OFFICE Telefon:

Mehr

1.8 Seriendruck mit Grafik Beim Seriendruck kann eine Grafik oder ein RTF-Text eingefügt

1.8 Seriendruck mit Grafik Beim Seriendruck kann eine Grafik oder ein RTF-Text eingefügt rza fakt Version 2012 Seite 1 1. ERWEITERUNGEN IM GRUNDMODUL 1.1 Positionen von Musterkostenvoranschlägen importieren Haben Sie verschiedene Musterkostenvoranschläge gespeichert, können Sie während des

Mehr

Einrichten der Outlook-Synchronisation

Einrichten der Outlook-Synchronisation Das will ich auch wissen! - Kapitel 3 Einrichten der Outlook-Synchronisation Inhaltsverzeichnis Überblick über dieses Dokument... 2 Diese Kenntnisse möchten wir Ihnen vermitteln... 2 Diese Kenntnisse empfehlen

Mehr

Mandant in den einzelnen Anwendungen löschen

Mandant in den einzelnen Anwendungen löschen Mandant in den einzelnen Anwendungen löschen Bereich: ALLGEMEIN - Info für Anwender Nr. 6056 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein 2. FIBU/ANLAG/ZAHLUNG/BILANZ/LOHN/BELEGTRANSFER 3. DMS 4. STEUERN 5. FRISTEN

Mehr

JOBS.TAGWERK.LÄUFT. Dein perfekter Start

JOBS.TAGWERK.LÄUFT. Dein perfekter Start JOBS.TAGWERK.LÄUFT. Dein perfekter Start SO LÄUFT DAS MIT MEINTAGWERK» SEHEN WO MAN WIRTSCHAFTLICH STEHT «Bettina Barnet Freelancerin für Kommunikation 1. PLANEN Stundensatz berechnen und Angebote kalkulieren

Mehr

Rechnungserläuterung der Gasversorgung Ismaning GmbH

Rechnungserläuterung der Gasversorgung Ismaning GmbH Rechnungserläuterung der Gasversorgung Ismaning GmbH Herr Max Mustermann Musterstraße 1 12345 Musterstadt Max Mustermann Musterstraße 1 12345 Musterstadt (Verb.St 1) 3001234/1 000123456 Herr Mustermann,

Mehr

easytennis Unternehmenssoftware für Tennislehrer

easytennis Unternehmenssoftware für Tennislehrer easytennis Unternehmenssoftware für GmbH Hohler Weg 13 57439 Attendorn fon 02722-635 83-0 fax 02722-635 83-14 info@easytennis.de www.easytennis.de easytennis easytennis Alle Trainingsstunden mit allen

Mehr

FeWoPlan Ferienwohnungs-Verwaltung

FeWoPlan Ferienwohnungs-Verwaltung FeWoPlan Ferienwohnungs-Verwaltung Sie haben folgende Aufgabenstellung: Sie vermieten eine oder auch mehrere private Ferienwohnung(en). Hierzu erhalten Sie Anfragen und Buchungen per Email oder Telefon,

Mehr

Persönliches Adressbuch

Persönliches Adressbuch Persönliches Adressbuch Persönliches Adressbuch Seite 1 Persönliches Adressbuch Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR BEDIENUNG VON CUMULUS 4 2. ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUM PERSÖNLICHEN

Mehr

Rechnungen erstellen in ProPer

Rechnungen erstellen in ProPer Rechnungen erstellen in ProPer letzte Aktualisierung 12.05.03 Mit dem Zusatzmodul ProperFaktura können Sie in ProPer Projektfakturen erstellen. Dieser Artikel beschreibt die Möglichkeiten, die Sie mit

Mehr

Paketbeschreibung Faktura

Paketbeschreibung Faktura Paketbeschreibung Faktura Das Anwendungspaket Faktura steht in drei unterschiedlichen Paketen zur Verfügung, aus denen Sie je nach Bedarf auswählen. Paket 2 enthält dabei alle Erweiterungen aus Paket 1

Mehr

Willkommen in der Facharztagentur-App!

Willkommen in der Facharztagentur-App! Willkommen in der Facharztagentur-App! Mit dem FAA-Abrechnungsprogramm für das iphone betreten wir wieder einmal Neuland. Die Honorarärzte der Facharztagentur können damit unkompliziert und sicher ihre

Mehr

e LEARNING Kurz-Anleitung zum Erstellen einer Sprechzeit

e LEARNING Kurz-Anleitung zum Erstellen einer Sprechzeit Kurz-Anleitung zum Erstellen einer Sprechzeit Foto: E-Learning Service Die Aktivität Sprechzeit (oder Terminplaner) ermöglicht es Dozierenden, auf einfache Weise Sprechstunden- oder auch Prüfungstermine

Mehr

Kurzanleitung Online-Software UZ 200 Tourismus und Freizeitwirtschaft für Betriebe

Kurzanleitung Online-Software UZ 200 Tourismus und Freizeitwirtschaft für Betriebe Kurzanleitung Online-Software UZ 200 Tourismus und Freizeitwirtschaft für Betriebe Stand vom 21.10.2014 http://www.umweltzeichen-tourismus.at Inhalt 1 Erste Schritte - Betrieb anlegen und Passwort wählen...

Mehr

Abamsoft Finos im Zusammenspiel mit shop to date von DATA BECKER

Abamsoft Finos im Zusammenspiel mit shop to date von DATA BECKER Abamsoft Finos im Zusammenspiel mit shop to date von DATA BECKER Abamsoft Finos in Verbindung mit der Webshopanbindung wurde speziell auf die Shop-Software shop to date von DATA BECKER abgestimmt. Mit

Mehr

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg Auftrags- und Rechnungsbearbeitung immo-office-handwerkerportal Schnelleinstieg Dieser Schnelleinstieg ersetzt nicht das Handbuch, dort sind die einzelnen Funktionen ausführlich erläutert! Schnelleinstieg

Mehr

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27

ACS Data Systems AG. Bestellungen. (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen. ACS Data Systems AG. Bozen / Brixen / Trient. Tel +39 0472 27 27 27 ACS Data Systems AG Bestellungen (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. BESTELLUNGEN... 3 1.1

Mehr

APCS. Internetanwendung. Finanzclearing und Risk Management Handbuch für Marktteilnehmer

APCS. Internetanwendung. Finanzclearing und Risk Management Handbuch für Marktteilnehmer APCS Internetanwendung Finanzclearing und Risk Management Handbuch für Marktteilnehmer März 2010 Inhalt 1 Überblick 3 2 Einstieg 4 3 Anzeige Übersicht Rechnungen 5 4 Detailanzeige Rechnungen 6 5 Mengeninformation

Mehr

Anleitung: Sammel-Rechnungen für Lizenzen bei Swiss Basketball

Anleitung: Sammel-Rechnungen für Lizenzen bei Swiss Basketball Anleitung: Sammel-Rechnungen für Lizenzen bei Swiss Basketball Inhalt 1. Login: Wo und Wie kann ich mich einloggen?... 2 Die Webseite: www.basketplan.ch... 2 Mein Klub-Login?... 2 2. Orientierung: Was

Mehr

2.3. Mahnwesen. 2.3.1 Mahnwesen einrichten. Kapitel 2.3. Mahnwesen

2.3. Mahnwesen. 2.3.1 Mahnwesen einrichten. Kapitel 2.3. Mahnwesen 2.3. Mahnwesen Das Mahnwesen als letzte Konsequenz der Belegerfassung dient zur Bearbeitung der Zahlungseingänge, der Aufstellung der noch offenen Posten und zur Erstellung von Anschreiben an säumige Kunden.

Mehr

TempusCapio Stundeneingabe

TempusCapio Stundeneingabe TempusCapio Stundeneingabe 1. Allgemeines Die Stundenerfassung kann über einen Touchscreen Monitor oder über Papierstundenzettel erfolgen. Hier wird die Erfassung Papier geschriebener Stundenzettel beschrieben.

Mehr

1. Einführung 2. 2. Ändern oder Anlegen einer Zahlungsbedingung auf Rechnung 2. 3. Skonto auf Rechnung darstellen 4

1. Einführung 2. 2. Ändern oder Anlegen einer Zahlungsbedingung auf Rechnung 2. 3. Skonto auf Rechnung darstellen 4 Inhalt 1. Einführung 2 2. Ändern oder Anlegen einer Zahlungsbedingung auf Rechnung 2 3. Skonto auf Rechnung darstellen 4 4. Anlegen der Zahlungsbedingung Lastschrift 5 5. Bankverbindung des Kunden hinterlegen

Mehr

HESS-Shop. Handbuch. Etikettenformulare veredelte Produkte Garnituren Laserrollen Beipackzettel

HESS-Shop. Handbuch. Etikettenformulare veredelte Produkte Garnituren Laserrollen Beipackzettel HESS-Shop 1 Handbuch 12. Mai 2011 2 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde Es freut uns sehr, dass Sie sich für unseren Online-Shop interessieren. Mit dem HESS-Shop können Sie schnell und unkompliziert

Mehr

teischl.com Software Design & Services e.u. office@teischl.com www.teischl.com/booknkeep www.facebook.com/booknkeep

teischl.com Software Design & Services e.u. office@teischl.com www.teischl.com/booknkeep www.facebook.com/booknkeep teischl.com Software Design & Services e.u. office@teischl.com www.teischl.com/booknkeep www.facebook.com/booknkeep 1. Erstellen Sie ein neues Rechnungsformular Mit book n keep können Sie nun Ihre eigenen

Mehr

TAIFUN Handwerk - die Branchenlösung für das Bau Haupt- und Nebengewerbe

TAIFUN Handwerk - die Branchenlösung für das Bau Haupt- und Nebengewerbe TAIFUN Handwerk - die Branchenlösung für das Bau Haupt- und Nebengewerbe Mit TAIFUN bieten wir Ihnen eine maßgeschneiderte Branchenlösung für Handel und Handwerksbetriebe. TAIFUN Handwerk ist die komplette

Mehr

Unser Ziel: Die perfekte Softwarelösung für Ihre Branche

Unser Ziel: Die perfekte Softwarelösung für Ihre Branche Unser Ziel: Die perfekte Softwarelösung für Ihre Branche Obwohl mit raum level9 bereits nahezu alle Wünsche unserer Kunden erfüllt wurden - wir haben nochmals nachgelegt. Mit unserer neuen Version raum

Mehr

Datenexport mit orgamax

Datenexport mit orgamax Datenexport mit orgamax Diese Dokumentation beschäftigt sich mit den gängigsten Formen des Datenexports unter orgamax. Die hier vorgestellten Exporte beziehen sich auf orgamax 13. Arbeiten Sie mit einer

Mehr

TAIFUN Rechnungswesen - die integrierte Finanzbuchhaltung

TAIFUN Rechnungswesen - die integrierte Finanzbuchhaltung TAIFUN Rechnungswesen - die integrierte Finanzbuchhaltung TAIFUN Rechnungswesen erleichtert Ihnen die Buchführung in bisher nicht gekanntem Maße. Sie können dieses Programm sowohl mit TAIFUN Handel, Handwerk

Mehr

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze

Ihre Interessentendatensätze bei inobroker. 1. Interessentendatensätze Ihre Interessentendatensätze bei inobroker Wenn Sie oder Ihre Kunden die Prozesse von inobroker nutzen, werden Interessentendatensätze erzeugt. Diese können Sie direkt über inobroker bearbeiten oder mit

Mehr

K u r z e i n w e i s u n g

K u r z e i n w e i s u n g K u r z e i n w e i s u n g Nachdem Sie HOLVER erfolgreich installiert und aufgerufen haben erhalten Sie diesen Begrüßungsbildschirm. Melden Sie sich hier mit Ihrem Benutzernamen an. Bei einer Neuinstallation

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

Anmerkungen zur Erstellung, dem automatisierten Versand und der automatisierten Auswertung von pdf-formularen

Anmerkungen zur Erstellung, dem automatisierten Versand und der automatisierten Auswertung von pdf-formularen Anmerkungen zur Erstellung, dem automatisierten Versand und der automatisierten Auswertung von pdf-formularen Vorbemerkung Häufig besteht die Notwendigkeit pdf-formulare Kunden, Mitarbeitern etc. zur Verfügung

Mehr

OTOP DIREKT DER INTERNETSHOP, DER SIE IM WETTBEWERB NACH VORNE BRINGT.

OTOP DIREKT DER INTERNETSHOP, DER SIE IM WETTBEWERB NACH VORNE BRINGT. OTOP DIREKT DER INTERNETSHOP, DER SIE IM WETTBEWERB NACH VORNE BRINGT. WAS IST OTOP DIREKT? OTOP DIREKT DER INTERNETSHOP DER SIE IM WETTBEWERB NACH VORNE BRINGT. HILFSMITTEL ONLINE VERKAUFEN PREISWERT

Mehr

nessbase Projekte Über Projekte I

nessbase Projekte Über Projekte I nessbase Projekte Über Projekte I nessbase Projekte ist eine Erweiterung für nessbase, die es ermöglicht, eine Projekt Verwaltung zu führen. Diese Erweiterung besteht aus der Formular Datei und Externals,

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Grundlagen von relationalen Datenbanken

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Grundlagen von relationalen Datenbanken Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Grundlagen von relationalen Datenbanken Dateiname: ecdl5_01_00_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 5 Datenbank - Grundlagen

Mehr

Allgemeine Informationen zu dieser Anleitung

Allgemeine Informationen zu dieser Anleitung Allgemeine Informationen zu dieser Anleitung Nachfolgend geben wir Ihnen eine kurze Anleitung zum Durchführen einer auf Zähllisten basierenden Inventur im AnSyS.ERP. Bitte beachten Sie hierbei: In dem

Mehr

Whitepaper Anzahlungsrechnungen. Anzahlungsrechnung / Schlussrechnung in WINLine FAKT / WINLine FIBU

Whitepaper Anzahlungsrechnungen. Anzahlungsrechnung / Schlussrechnung in WINLine FAKT / WINLine FIBU Whitepaper Anzahlungsrechnungen Anzahlungsrechnung / Schlussrechnung in WINLine FAKT / WINLine FIBU Copyright 2009 Anzahlungsrechnung / Schlussrechnung in Fakt / Fibu Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. Inhalt...

Mehr

Warenwirtschaft Produktionssteuerung Finanzbuchhaltung Formulare, Listen Internetshop

Warenwirtschaft Produktionssteuerung Finanzbuchhaltung Formulare, Listen Internetshop Auftragserfassung Bestellwesen Wartungsauftrag Projektverwaltung Rahmenvertrag Automatischer Bestellvorschlag Produktionsauftrag Reklamation SAMsurion Pro gegenüber Basic Wenn Sie Fragen haben dann rufen

Mehr

Preisfindung in der Warenwirtschaft

Preisfindung in der Warenwirtschaft Preisfindung in der Warenwirtschaft Allgemeines Die BusinessLine bietet äußerst flexible Möglichkeiten der individuellen Preisgestaltung. Sind in vielen Programmen die Anzahl der verwendbaren Preisgruppen

Mehr

Archivierung. Modulbeschreibung. Archivierung Modulbeschreibung. Software-Lösungen. Stand: 26.09.2011. Seite 1

Archivierung. Modulbeschreibung. Archivierung Modulbeschreibung. Software-Lösungen. Stand: 26.09.2011. Seite 1 Seite 1 Inhalt Einleitung / Übersicht...3 Funktionsweise...3 Anlegen von Beleg-Archiven...4 Bestücken von Beleg-Archiven...5 Informatorische Nutzung von Beleg-Archiven...7 Auswertung von Beleg-Archiven...8

Mehr

«/Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen» Anleitung

«/Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen» Anleitung QuickStart «/Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen» Anleitung Mehrere Umfragen in einer Umfrage durchführen Mögliches Szenario oder wann Sie davon Gebrauch machen können Sie führen regelmässig

Mehr

PLAN 3000 Ressourcen- und Arbeitsplanung für produzierende Betriebe

PLAN 3000 Ressourcen- und Arbeitsplanung für produzierende Betriebe PLAN 3000 Ressourcen- und Arbeitsplanung für produzierende Betriebe Ihr Nutzen mit PLAN 3000 Allgemein Erfassung Auswertung Tools Sie haben nur noch eine Softwareplattform für Ihre Ressourcen- und Arbeitsplanung

Mehr

Das Handbuch. zum Betreuervergütungstool von

Das Handbuch. zum Betreuervergütungstool von Das Handbuch zum Betreuervergütungstool von 1. Einleitung..Seite 1 2. Die Startoberfläche.Seite 1 3. Programm einrichten zum Betrieb Seite 2 A: Netzbetrieb B: Rechnungsnummer C: Einstellungen D: Briefkopf

Mehr

Kostenstellen verwalten. Tipps & Tricks

Kostenstellen verwalten. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1.1 Kostenstellen erstellen 3 13 1.3 Zugriffsberechtigungen überprüfen 30 2 1.1 Kostenstellen erstellen Mein Profil 3 1.1 Kostenstellen erstellen Kostenstelle(n) verwalten 4

Mehr

Änderungsbeschreibung HWS32 Version 2012 vom Januar 2012

Änderungsbeschreibung HWS32 Version 2012 vom Januar 2012 Änderungsbeschreibung HWS32 Version 2012 vom Januar 2012 Inhaltsverzeichnis LAGERBUCHUNGSJOURNAL... 2 PROGRAMMEINSTELLUNGEN... 3 ADRESSVERWALTUNG... 7 ARBEITSZEITKALENDER... 10 1 Lagerbuchungsjournal Das

Mehr

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2014 Stand vom 17.06.2014 Softwareneuerungen und Erweiterungen

NEWS von HZ.optimax-R39 & HZ.office-R39 & Toolbox Version 2014 Stand vom 17.06.2014 Softwareneuerungen und Erweiterungen Nachfolgend stellen wir Ihnen einen Auszug aus den Programmneuerungen und Erweiterungen der Programme HZ.optimax-R39 und HZ.office-R39 inklusive der Service Packs bzw. Updates vor. Die eingearbeiteten

Mehr

1 Einleitung. 2 Download und Entpacken. Schritt für Schritt Anleitung. zum Meldeprogramm für die Backnanger Schüler- und Stadtmeisterschaften.

1 Einleitung. 2 Download und Entpacken. Schritt für Schritt Anleitung. zum Meldeprogramm für die Backnanger Schüler- und Stadtmeisterschaften. Schritt für Schritt Anleitung zum Meldeprogramm für die Backnanger Schüler- und Stadtmeisterschaften. 1 Einleitung Das Meldeprogramm für die Backnanger Schüler- und Stadtmeisterschaften (im Folgenden SuSM

Mehr

Für alle, die ihre Hände frei fürs Handwerk haben möchten:

Für alle, die ihre Hände frei fürs Handwerk haben möchten: Für alle, die ihre Hände frei fürs Handwerk haben möchten: HWP die einfache, schnelle und praxisnahe kaufmännische Software. Noch nie ging kalkulieren so schnell und einfach! Erfahren Sie mehr unter: www.hwp2013.at

Mehr

STEUERN HÜRLIMANN I N F O R M A T I K AG

STEUERN HÜRLIMANN I N F O R M A T I K AG HISOFT Mit HISoft Steuern können Sie den Steuerbezug für natürliche und juristische Personen effizient bearbeiten. Sie profitieren von einer integrierten Standardapplikation, die sämtliche Funktionen,

Mehr

Zusatzmodul Lagerverwaltung

Zusatzmodul Lagerverwaltung P.A.P.A. die kaufmännische Softwarelösung Zusatzmodul Inhalt Einleitung... 2 Definieren der Lager... 3 Zuteilen des Lagerorts... 3 Einzelartikel... 4 Drucken... 4 Zusammenfassung... 5 Es gelten ausschließlich

Mehr

1. Einführung. 2. Die Abschlagsdefinition

1. Einführung. 2. Die Abschlagsdefinition 1. Einführung orgamax bietet die Möglichkeit, Abschlagszahlungen (oder auch Akontozahlungen) zu erstellen. Die Erstellung der Abschlagsrechnung beginnt dabei immer im Auftrag, in dem Höhe und Anzahl der

Mehr

Bestellungen beim Großhandel über das Internet

Bestellungen beim Großhandel über das Internet MSV3 Umstellung Die Software-Umstellung Ihrer XT Warenwirtschaft auf das neue MSV3 (Medium Speed Version 3) - Verfahren beginnt mit ausgewählten Kunden ab Mitte Februar. Über die Umstellung Ihrer Apotheke

Mehr

Die neue Dimension des Vertriebs im Handwerk

Die neue Dimension des Vertriebs im Handwerk Die neue Dimension des Vertriebs im Handwerk Schneller Angebote schreiben Da auf Basis realer Produktdaten gearbeitet wird, erhalten Sie nicht nur die notwendige Preissichermobile offer hilft Ihnen, Ihre

Mehr

NACHVERFOLGBARKEIT DER ZAHLUNGSFLÜSSE

NACHVERFOLGBARKEIT DER ZAHLUNGSFLÜSSE NACHVERFOLGBARKEITDERZAHLUNGSFLÜSSE RADIX ERPbyACSDataSystems Release:29.08.2011 ACSDataSystemsAG/spa 1/8 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis... 2 Verwaltung der Kode CIG und CUP... 3 Erfassen CIG (Codice

Mehr

Klicken Sie im Kunden-Formular auf die Registerkarte. Dadurch öffnet sich die Briefverwaltung des Kunden. (Hier bereits mit Musterdaten)

Klicken Sie im Kunden-Formular auf die Registerkarte. Dadurch öffnet sich die Briefverwaltung des Kunden. (Hier bereits mit Musterdaten) 1.1 Briefe Klicken Sie im Kunden-Formular auf die Registerkarte. Dadurch öffnet sich die Briefverwaltung des Kunden. (Hier bereits mit Musterdaten) Hier können Sie beliebig viele Briefe zum Kunden erfassen

Mehr

TempusCapio Erste Schritte

TempusCapio Erste Schritte TempusCapio Erste Schritte 1. Anlegen eines Friedhofs Klicken Sie unter dem Reiter Friedhöfe auf Bearbeiten um die Daten Ihres Friedhofes anzupassen. Einen weiteren zusätzlichen Friedhof können Sie bei

Mehr

WinWerk. Prozess 1 Installation Update. KMU Ratgeber AG. Inhaltsverzeichnis. Im Ifang 16 8307 Effretikon

WinWerk. Prozess 1 Installation Update. KMU Ratgeber AG. Inhaltsverzeichnis. Im Ifang 16 8307 Effretikon WinWerk Prozess 1 Installation Update 8307 Effretikon Telefon: 052-740 11 11 Telefax: 052-740 11 71 E-Mail info@kmuratgeber.ch Internet: www.winwerk.ch Inhaltsverzeichnis 1 Einzelplatz Installation...

Mehr

ORTHOCash Ladenkasse. Funktionsübersicht

ORTHOCash Ladenkasse. Funktionsübersicht ORTHOCash Ladenkasse Funktionsübersicht Auf den folgenden Seiten finden Sie Übersicht über die Programmfunktionen. Erfahren Sie, warum ORTHOCash die optimale Kassensoftware für Ihr Unternehmen ist. Ladenkasse

Mehr

Veränderung in der VR-NetWorld Software 5.0. 1. Was ist neu?

Veränderung in der VR-NetWorld Software 5.0. 1. Was ist neu? Information zur neuen 5.0 Veränderung in der 5.0 Die Version 5.0 hat teilweise ihr Aussehen verändert. Ebenso wurden einige Funktionalitäten geändert. Um Ihnen den Umstieg leichter zu machen, finden Sie

Mehr

SEPA-Anleitung zum Release 3.09

SEPA-Anleitung zum Release 3.09 Hier folgt nun eine kurze Information was sich mit dem neuen Release 3.08 zum Thema SEPA alles ändert. Bitte diese Anleitung sorgfältig lesen, damit bei der Umsetzung keine Fragen aufkommen. Bitte vor

Mehr

STAHR Controlling. Erste Schritte in der Applikation

STAHR Controlling. Erste Schritte in der Applikation STAHR Controlling 1) Startseite Erste Schritte in der Applikation Nachdem Sie sich mit Ihren Zugangsdaten erfolgreich angemeldet haben, gelangen Sie auf die Startseite der Applikation. Hier sehen Sie die

Mehr

Startseite, wenn Sie auf unseren Online-Shop gehen

Startseite, wenn Sie auf unseren Online-Shop gehen Startseite, wenn Sie auf unseren Online-Shop gehen Auswahl treffen: - einloggen mit bestehendem Login - falls kein Login vorhanden oder vergessen wurde: Einfach über Kunde werden neu anmelden und sich

Mehr

! " # $ " % & Nicki Wruck worldwidewruck 08.02.2006

!  # $  % & Nicki Wruck worldwidewruck 08.02.2006 !"# $ " %& Nicki Wruck worldwidewruck 08.02.2006 Wer kennt die Problematik nicht? Die.pst Datei von Outlook wird unübersichtlich groß, das Starten und Beenden dauert immer länger. Hat man dann noch die.pst

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Serienbrief erstellen - Datenquelle

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Serienbrief erstellen - Datenquelle Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Serienbrief erstellen - Datenquelle Dateiname: ecdl3_05_01_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 3 Textverarbeitung

Mehr

Rahmenvertragsabrechnung mit CP-Pro Gerüstbau-Office

Rahmenvertragsabrechnung mit CP-Pro Gerüstbau-Office Rahmenvertragsabrechnung mit CP-Pro Gerüstbau-Office Die Firma CP-Pro Software & Services Clausen KG mit Sitz in Dormagen beschäftigt sich seit 18 Jahren mit der Entwicklung von Software für Gerüstbau-Unternehmen.

Mehr

Synthax OnlineShop. Inhalt. 1 Einleitung 3. 2 Welche Vorteile bietet der OnlineShop 4

Synthax OnlineShop. Inhalt. 1 Einleitung 3. 2 Welche Vorteile bietet der OnlineShop 4 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Welche Vorteile bietet der OnlineShop 4 3 Die Registrierung (Neukunden) 5 3.1 Privatkunden... 6 3.2 Firmenkunden... 7 4 Die Anmeldung (Bestandskunden) 8 5 Bestellvorgang 10 5.1

Mehr

IDS-Connect Warenkorbaustausch mit dem Großhandel Kurzbeschreibung

IDS-Connect Warenkorbaustausch mit dem Großhandel Kurzbeschreibung PN Handwerk IDS-Connect Warenkorbaustausch mit dem Großhandel Kurzbeschreibung PN Software Inhalt IDS-CONNECT... 3 Folgende Funktionen werden unterstützt:... 3 Einstellungen... 3 Artikel-Info... 8 Warenkorb

Mehr

TAIFUN Handel - Texte mit Screenshots ALT

TAIFUN Handel - Texte mit Screenshots ALT TAIFUN Handel - Texte mit Screenshots ALT 1) TAIFUN Handel - die innovative Warenwirtschaft TAIFUN Handel bietet Ihnen ein preiswertes und praxisgerechtes Warenwirtschaftssystem mit transparenter Auftragsverfolgung

Mehr

Tevalo Handbuch v 1.1 vom 10.11.2011

Tevalo Handbuch v 1.1 vom 10.11.2011 Tevalo Handbuch v 1.1 vom 10.11.2011 Inhalt Registrierung... 3 Kennwort vergessen... 3 Startseite nach dem Login... 4 Umfrage erstellen... 4 Fragebogen Vorschau... 7 Umfrage fertigstellen... 7 Öffentliche

Mehr

Erste Schritte mit CVP 9.0

Erste Schritte mit CVP 9.0 1 Schnelleinstieg Um möglichst kompakt einen Überblick zu CVP zu erhalten, werden in diesem Kapitel die wichtigsten Punkte des Bereichs Mitgliederverwaltung erläutert. Dies soll noch nicht den Umgang mit

Mehr

Inventur. Bemerkung. / Inventur

Inventur. Bemerkung. / Inventur Inventur Die beliebige Aufteilung des Artikelstamms nach Artikeln, Lieferanten, Warengruppen, Lagerorten, etc. ermöglicht es Ihnen, Ihre Inventur in mehreren Abschnitten durchzuführen. Bemerkung Zwischen

Mehr

Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung

Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung Fallbeispiel: Eintragen einer Behandlung Im ersten Beispiel gelernt, wie man einen Patienten aus der Datenbank aussucht oder falls er noch nicht in der Datenbank ist neu anlegt. Im dritten Beispiel haben

Mehr

Wie Sie mit PO Convert eine Rechnung aus einer Bestellung erstellen können.

Wie Sie mit PO Convert eine Rechnung aus einer Bestellung erstellen können. 1 / 7 Wie Sie mit PO Convert eine Rechnung aus einer Bestellung erstellen können. 1. Loggen Sie sich in das OB10 Portal ein. Wenn Sie dabei Unterstützung benötigen, lesen Sie bitte die Anleitung Wie Sie

Mehr