Programm WACHSEN!2011 MITTELSTAND.KONGRESS.MESSE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Programm WACHSEN!2011 MITTELSTAND.KONGRESS.MESSE"

Transkript

1 Strategie Finanzierung Programm WACHSEN!2011 MITTELSTAND.KONGRESS.MESSE Juni 2011 Congress-Centrum Ost, Koelnmesse Kongress und Ausstellung für mittelständische Wachstumsunternehmen EINE VERANSTALTUNG VON MITINITIATOR UND VERANSTALTER DER INNOVATIONSARENA HAUPTMEDIENPARTNER Technologie Märkte

2 360 -Blick von Finanzierung über Strategie und Produktion bis hin zum Vertrieb attraktives Ausstellungsforum MittelstandsArena InnovationsArena mit CoachingCafé volles Programm mit Harry K. Voigtsberger, Wirtschaftsminister Nordrhein-Westfalen Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Universität Duisburg-Essen Prof. Dr. Anders Levermann, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung Dr. Jürgen Rüttgers und Praxisberichten von Würth-Gruppe Messer Group GmbH Şahinler Group Europe William Prym GmbH & Co. KG Heraeus Holding GmbH Stahlgruber GmbH Conditorei Coppenrath & Wiese GmbH & Co. KG KLAFS GmbH & Co. KG Hansgrohe AG beyerdynamic GmbH & Co. KG Fitness First Germany GmbH ABLE Group WESTFALIA-Automotive GmbH Veritas AG AGROLAB GmbH GBN Systems GmbH ARNTZ GmbH + Co. KG SOLARLUX Aluminium Systeme GmbH und viele andere mehr. Große Abendveranstaltung Verleihung MACHER des Jahres

3 BEGRÜSSUNG Liebe Macherinnen und Macher, DEUTSCHLAND HAT SICH SCHNELLER UND KRÄFTIGER als jedes andere Land Europas von der weltweiten Krise erholt. Wo vor zwei Jahren noch die Rede war von Überkapazitäten, sorgen wir uns heute um Lieferengpässe. Eine tolle Leistung. Boris Karkowski, Chefredakteur, Markt und Mittelstand Der Mittelstand hat 2011 zwar ganz andere Herausforderungen zu meistern als 2009 und 2010, doch es bleiben Herausforderungen. Wie findet und bindet man qualifiziertes Personal? Wie werde ich den schnell wechselnden Ansprüchen meiner Kunden gerecht? Wie optimiere ich meine Produktion? Wie erschließe ich mir als Mittelständler ferne Wachstumsmärkte? Wie finanziere ich notwendige Investitionen? Der Wachstumsschub verlangt Veränderungen und auch eine Professionalisierung im Mittelstand. Durchwurschteln funktioniert nicht ob strategisches Planen, Internationalisierung, Personalarbeit oder Finanzierung: Wer hier nicht konkurrenzfähig ist, wird schnell an Wachstumsgrenzen stoßen. Darum: Lernen Sie von anderen erfolgreichen Mittelständlern! Auf der WACHSEN!2011 treffen Sie Hunderte Top-Entscheider aus dem Mittelstand. Mehr als 40 von ihnen berichten aus ihrer Unternehmenspraxis, wie sie die Herausforderungen als Wachstumsunternehmen gemeistert haben. Und in der großen MittelstandsArena und der Sonderausstellung InnovationsArena können Sie sich kompakt über Neues und Wichtiges informieren. Nur auf der WACHSEN! finden Sie so viel ungeschminktes, branchenübergreifendes Mittelstandswissen. Schauen Sie doch einmal in unser Programm da ist garantiert etwas für Sie dabei. Der Besuch dieser großen Mittelstandsveranstaltung lohnt sich auch für Sie. Die Kollegen von Markt und Mittelstand freuen sich auf Sie! Bis zum 07. Juni in Köln! Boris Karkowski Chefredakteur, Markt und Mittelstand 3

4 PROGRAMMÜBERSICHT REGISTRIERUNG AB UHR MITTAGESSEN UHR Dienstag, ERÖFFNUNGSREDEN 07. Juni UHR S. 8 Die deutsche Automobilindustrie im Wachstumsstress Wachstum als Herausforderung für die mittelständischen Automobilzulieferer Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Automobilwirtschaft, Universität Duisburg-Essen Die deutsche Automobilbranche der Blick aus der Praxis Markus Grob*, Vorsitzender der Geschäftsführung, MAG Europe GmbH *angefragt WORKSHOP-RUNDE II UHR S STRATEGIE & PERSONAL Employee Benefits Komplexität beherrschen Erfolgreich verhandeln FINANZIERUNG Exportfinanzierung den richtigen Partner finden Finanzierung im Aufschwung Mezzanine und Bankdarlehen intelligent kombinieren TECHNOLOGIE & PRODUKTION Mehr Erfolg mit effizienten Kommunikationsprozessen KUNDEN & MÄRKTE Die Marke macht s: Markenaufbau im Mittelstand EXPERTEN-RUNDE I UHR S. 9 Die Weltmarktführer wie man es an die Spitze schafft EXPERTEN-RUNDE II Meine schwerste Stunde und wie ich sie gemeistert habe UHR S. 18 KAFFEEPAUSE UHR KAFFEEPAUSE UHR WORKSHOP-RUNDE I UHR S STRATEGIE & PERSONAL Richtiges Wachstum in der Automobilzulieferindustrie Aufsichtsrat und Mittelstand: Worauf es ankommt FINANZIERUNG Finanzierung von Auslandsaufträgen Geschäfte, Partner und Banken finden Individuelle Eigenkapital- und Hybridlösungen für den Mittelstand Liquidity Funds liquide Mittel sinnvoll und erfolgreich anlegen TECHNOLOGIE & PRODUKTION Innovationskraft fördern Neue Möglichkeiten für den Mittelstand KUNDEN & MÄRKTE Professionelle Kommunikationslösungen günstig, zuverlässig und flexibel WORKSHOP-RUNDE III UHR S STRATEGIE & PERSONAL Den Wachstumsprozess transparent gestalten Pioniergeist in Unternehmen schaffen FINANZIERUNG Bondm: Unternehmensanleihen für den Mittelstand Finetrading Wachstumskapital für das Umlaufvermögen TECHNOLOGIE & PRODUKTION Forschen in Netzwerken KUNDEN & MÄRKTE Unzufriedene Kunden zurückerobern ABENDVERANSTALTUNG AB UHR S Große Abendveranstaltung und Preisverleihung MACHER des Jahres 4

5 PROGRAMMÜBERSICHT REGISTRIERUNG AB UHR Mittwoch, ERÖFFNUNGSREDE 08. Juni Vom Geschenkeladen zum Milliardenkonzern eine deutsch-türkische Erfolgsgeschichte Kemal Şahin, geschäftsführender Gesellschafter, Şahinler Group Europe EXPERTEN-RUNDE III Die besten Verkäufer und was hinter ihrem Erfolg steckt KAFFEEPAUSE UHR S UHR S UHR WORKSHOP-RUNDE V UHR S STRATEGIE & PERSONAL Nachhaltig wachsen in zyklischen Märkten Bewerbungsbetrüger entlarven FINANZIERUNG Factoring das Working Capital zeitgemäß finanzieren TECHNOLOGIE & PRODUKTION Wirtschaft trifft Wissenschaft: den Transfer erfolgreich bewältigen KUNDEN & MÄRKTE VIP-Center für mehr Kunden und mehr Umsatz MITTAGESSEN UHR Markt und Mittelstand lädt alle Teilnehmer im Anschluss an die WACHSEN!2011 herzlich ein, die Veranstaltungstage mit einem geselligen Beisammensein ausklingen zu lassen. WORKSHOP-RUNDE IV UHR S STRATEGIE & PERSONAL Unabhängigkeit, Sicherheit und Wachstum mit Private Equity Die Bedeutung von Strategien und Visionen für den Unternehmensverkauf Mit der richtigen betrieblichen Versorgungsstrategie Haftungsrisiken vermeiden FINANZIERUNG Kredite, Factoring & Co. integrierte Corporate Finance im Buy-out-Szenario TECHNOLOGIE & PRODUKTION Die sensible Schnittstelle Produktion und Vertrieb KUNDEN & MÄRKTE Crossmediale Marketingtools für den Mittelstand 5

6 WORKSHOP-ÜBERSICHT Strategie & Personal Finanzierung DIENSTAG, 07. JUNI SEITE DIENSTAG, 07. JUNI SEITE Mittwoch, 08. Juni Dienstag, 07. Juni UHR Richtiges Wachstum in der Automobilzulieferindustrie Aufsichtsrat und Mittelstand: Worauf es ankommt UHR Employee Benefits Komplexität beherrschen Erfolgreich verhandeln UHR Den Wachstumsprozess transparent gestalten Pioniergeist in Unternehmen schaffen MITTWOCH, 08. JUNI UHR Unabhängigkeit, Sicherheit und Wachstum mit Private Equity Die Bedeutung von Strategien und Visionen für den Unternehmensverkauf Mit der richtigen betrieblichen Versorgungsstrategie Haftungsrisiken vermeiden UHR Nachhaltig wachsen in zyklischen Märkten Bewerbungsbetrüger entlarven SEITE UHR Finanzierung von Auslandsaufträgen Geschäfte, Partner und Banken finden Individuelle Eigenkapital- und Hybridlösungen für den Mittelstand Liquidity Funds liquide Mittel sinnvoll und erfolgreich anlegen UHR Exportfinanzierung den richtigen Partner finden Finanzierung im Aufschwung Mezzanine und Bankdarlehen intelligent kombinieren UHR Bondm: Unternehmensanleihen für den Mittelstand Finetrading Wachstumskapital für das Umlaufvermögen MITTWOCH, 08. JUNI UHR Kredite, Factoring & Co. integrierte Corporate Finance im Buy-out-Szenario UHR Factoring das Working Capital zeitgemäß finanzieren SEITE

7 WORKSHOP-ÜBERSICHT Technologie & Produktion Kunden & Märkte DIENSTAG, 07. JUNI SEITE DIENSTAG, 07. JUNI SEITE UHR UHR Innovationskraft fördern Neue Möglichkeiten für den Mittelstand 12 Professionelle Kommunikationslösungen günstig, zuverlässig und flexibel UHR Mehr Erfolg mit effizienten Kommunikationsprozessen UHR Die Marke macht s: Markenaufbau im Mittelstand UHR Forschen in Netzwerken UHR Unzufriedene Kunden zurückerobern 21 MITTWOCH, 08. JUNI SEITE MITTWOCH, 08. JUNI SEITE UHR Die sensible Schnittstelle Produktion und Vertrieb UHR Crossmediale Marketingtools für den Mittelstand UHR Wirtschaft trifft Wissenschaft: den Transfer erfolgreich bewältigen UHR VIP-Center für mehr Kunden und mehr Umsatz 33 7

8 ERÖFFNUNGSREDEN DIENSTAG 07. JUNI UHR Die deutsche Automobilindustrie im Wachstumsstress Es ist keine zwei Jahre her, da klagte die deutsche Automobilindustrie über massive Überkapazitäten; heute sind Lieferengpässe ihr größtes Problem. Wie hat Deutschlands wichtigste Branche den Wandel vom Sorgenkind zur Vorzeigebranche geschafft? Sind die Probleme wirklich gelöst oder nur dank Nachfrageboom aus Asien vertagt worden? Zwei renommierte Kenner der Branche geben Antworten einmal mit Blick von außen, einmal mit Blick von innen. WACHSTUM ALS HERAUSFORDERUNG FÜR DIE MITTELSTÄNDISCHEN AUTOMOBILZULIEFERER Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Automobilwirtschaft, Universität Duisburg-Essen Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer gilt als Deutschlands bekanntester Automobilbranchenkenner. Vom Hochschulassistenten bei Prof. Dr. Horst Siebert wechselte Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer in die Automobilbranche, wo er für Citroën, Peugeot, Porsche und Opel tätig war. DIE DEUTSCHE AUTOMOBILBRANCHE DER BLICK AUS DER PRAXIS Markus Grob*, Vorsitzender der Geschäftsführung, MAG Europe GmbH *angefragt Markus Grob ist Vorsitzender der Geschäftsführung der MAG Europe GmbH. Das Unternehmen, Umsatz rund 1,13 Milliarden Euro, ist unter anderem als weltweiter Zulieferer für die Automobilindustrie tätig. Zu den operativen Gesellschaften des Werkzeugmaschinenherstellers MAG gehören Maschinenbauunternehmen wie Boehringer, Cincinnati, Cross Hüller, Ex-Cell-O u.a. Zuvor war der Maschinenbau-Ingenieur Geschäftsführer bei den Chiron-Werken, IWKA Produktionstechnik und dem Unternehmen seiner Familie, den Grob-Werken. 8

9 EXPERTEN-RUNDE I DIENSTAG 07. JUNI UHR Die Weltmarktführer wie man es an die Spitze schafft Deutschland ist das Land der Weltmarktführer; mehrere Hundert Mittelständler sind in ihrem Segment Spitze. Wie schafft man es global ganz nach oben, welche Gefahren lauern dabei? Und: Wie hält man sich auf der Poleposition? Weltmarktführer und Experten berichten von ihren Erfahrungen. DISKUSSIONSTEILNEHMER Hasso von Blücher, Firmengründer und Vorstand des Verwaltungsrats, Blücher GmbH Hasso von Blücher gründete 1969 das Familienunternehmen, das heute Weltmarktführer für adsorptive Verbundstoffe ist. Die Anwendungsgebiete sind vielfältig: Schutzausrüstungen für Militär und Katastrophenschutz, Aufbereitung von Trink- und Abwasser sowie geruchsbindende Jagdbekleidung. Mit 160 Mitarbeitern wird ein Umsatz von 80 bis 100 Mio. Euro erwirtschaftet. Detlef Hermann, Bereichsvorstand Mittelstand Nord/West, Commerzbank AG Detlef Hermann verantwortet als Bereichsvorstand Mittelstand das Gebiet Nord/West der Commerzbank AG. Zuvor war er Leiter Corporate Banking für den Bereich Vertrieb und Beratung von Firmenkunden bei der Dresdner Bank. Die Commerzbank beschäftigt derzeit rund Mitarbeiter und ist das zweitgrößte Kreditinstitut Deutschlands. Henning Rolf, Partner, MAZARS GmbH Henning Rolf ist Partner bei der MAZARS GmbH. Als Rechtsanwalt und Steuerberater unterstützt er mittelständische Mandanten in Fragen des Steuer- und Gesellschaftsrechts. MAZARS ist eine der großen Wirtschaftsprüfungsund Beratungsgesellschaften Deutschlands mit 400 Mitarbeitern an acht Standorten. Mit Mitarbeitern in 61 Ländern ist MAZARS die siebtgrößte Gesellschaft der Branche in Europa. Richard Grohe, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Hansgrohe AG Richard Grohe ist seit 2008 stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Hansgrohe AG. Von 1995 bis 2002 leitete er das französische Hansgrohe-Werk, und seit 2003 ist er Chef der Marke Hansgrohe. Das Traditionsunternehmen der Sanitärbranche beschäftigt weltweit Mitarbeiter und erwirtschaftete 2009 mit seinen Marken Axor, Hansgrohe, Pharo und Pontos einen Umsatz von rund 610 Mio. Euro. Wolfgang Luckhardt, Geschäftsführer, beyerdynamic GmbH & Co. KG Wolfgang Luckhardt leitet die beyerdynamic GmbH & Co. KG seit 2003 als Alleingeschäftsführer. Das Familienunternehmen mit Sitz in Heilbronn ist spezialisiert auf die Entwicklung und Fertigung von Kopfhörern, Mikrofonen und Konferenzsystemen. Mit 300 Mitarbeitern wurde 2010 ein Umsatz von rund 30 Mio. Euro erwirtschaftet. Stefan Schöllhammer, Geschäftsführer, KLAFS GmbH & Co. KG Stefan Schöllhammer ist seit 1991 Geschäftsführer der KLAFS GmbH & Co. KG. Seit 1992 fungiert er zusätzlich als Vorstandsmitglied des Bundesfachverbands Saunabau und Dampfbad e.v. Die KLAFS GmbH & Co. KG erwirtschaftete als Sauna-, Pool- und Spa-Ausstatter mit über 600 Mitarbeitern 2010 einen Jahresumsatz von 87,8 Mio. Euro. Jürgen von Wendorff, Vorstand, HANNOVER Finanz Gruppe Jürgen von Wendorff gehört seit 2006 dem Vorstand der HANNOVER Finanz Gruppe an bis 2006 führte er als Vorstand der GBK Beteiligungen AG den börsennotierten Beteiligungsfonds der Gruppe. Die HANNOVER Finanz Gruppe wurde 1979 gegründet und gehört zu den ersten Wagniskapitalgebern in Deutschland sowie zu den ältesten Häusern für Private Equity. MODERATION Boris Karkowski, Markt und Mittelstand 9

10 WORKSHOP-RUNDE I Strategie & Personal Richtiges Wachstum in der Automobilzulieferindustrie Wir nehmen den Ball der Eröffnungsrede wieder auf: Der Automobilzulieferer Veritas berichtet, wie er seine Wachstumsstrategie zwischen OEM-Abhängigkeit, Innovations- und Internationalisierungsdruck umsetzt. Strategie & Personal Aufsichtsrat und Mittelstand: Worauf es ankommt DIENSTAG 07. JUNI UHR Hundehütten sind für den Hund, Aufsichtsräte für die Katz, scherzte Multi-Aufsichtsrat Hermann Josef Abs. Die Skepsis gegenüber Aufsichts- und Beratungsgremien ist verbreitet. An Praxisbeispielen werden Chancen und Grenzen aufgezeigt und die Frage beantwortet, wie externe Kompetenz erfolgreich integriert werden kann. Bernhard Beck, Vorstand Kunden & Märkte, Veritas AG Bernhard Beck ist seit 2003 Vorstand Kunden & Märkte bei der Veritas AG. Zuvor war er als Vertriebsleiter im Unternehmen tätig. Die Veritas AG ist ein weltweit agierender Automobilzulieferer. Mit über Beschäftigten an sieben Standorten wurde 2009 ein Umsatz von über 376 Mio. Euro erwirtschaftet. Der Referent, ein renommierter mittelständischer Unternehmer aus dem Mandantenkreis der Dr. Rochus Mummert & Partner Gesellschaft für Unternehmensberatung mbh, stand bis zum Drucktermin noch nicht fest. Die ständig aktualisierte Programmbroschüre steht Ihnen unter zur Verfügung. Konrad Fröhlich, Managing Partner, Struktur Management Partner GmbH Konrad Fröhlich ist seit 1999 Managing Partner der Struktur Management Partner GmbH. Seine Branchenschwerpunkte sind Konsumgüter, Automotive, Maschinenbau und Handel. Struktur Management Partner ist in den Bereichen Turnaround- und Wachstumsmanagement tätig und in diesen Bereichen das Unternehmen mit der längsten Erfahrung in Deutschland. Dr. Hans Schlipat, Partner, Dr. Rochus Mummert & Partner Gesellschaft für Unternehmensberatung mbh Dr. Hans Schlipat ist Partner bei Dr. Rochus Mummert & Partner. Seine Beratertätigkeit konzentriert sich auf den Maschinen- und Anlagenbau, die Kraftfahrzeugindustrie, die Bau- und Immobilienwirtschaft sowie industrielle Dienstleistungen. Dr. Rochus Mummert & Partner gehören zu den leistungsstärksten unabhängigen Personalberatungen Deutschlands. MODERATION Michael Hedtstück, Markt und Mittelstand MODERATION Petra Gessner, Markt und Mittelstand 10

11 WORKSHOP-RUNDE I Finanzierung Finanzierung von Auslandsaufträgen Geschäfte, Partner und Banken finden Damit Mittelständler in Deutschland nicht an Wachstumsgrenzen stoßen, sind sie auf Auslandsaufträge angewiesen doch das stellt die bisherige Finanzierungsstruktur vor neue Herausforderungen: Welche meiner bisherigen Partner helfen bei der Finanzierung von Auslandsaufträgen? Was muss ich dabei beachten? Finanzierung DIENSTAG 07. JUNI UHR Individuelle Eigenkapital- und Hybridlösungen für den Mittelstand Der Gestaltung der optimalen Finanzierungsstruktur kommt in Wachstums- und Investitionsphasen eine besondere Bedeutung zu. Mit Eigenkapital- und hybriden Finanzierungsinstrumenten kann die Passivseite maßgeschneidert an die Kapitalerfordernisse angepasst werden. Jens Schreiber, Finanzierungsmanager, Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH Jens Schreiber ist seit 2006 als Finanzierungsmanager bei der Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH beschäftigt. Die Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH ist ein international tätiges Ingenieurbüro, dessen traditionelle Geschäftsfelder im Bereich der Raffinerie- und Gastechnik, der Petrochemie sowie der Chemie- und Pharmatechnik liegen. Jens Waldau, CEO, WESTFALIA-Automotive GmbH Jens Waldau ist CEO der WESTFALIA-Automotive GmbH, eines der führenden Hersteller von Anhängevorrichtungen und Trägersystemen. Die WESTFALIA-Automotive GmbH agiert international mit eigenen Fertigungs- oder Vertriebsstandorten in acht europäischen Ländern. Jährlich werden ca. 1 Millionen Anhängevorrichtungen und über Kabelsätze und Steuergeräte hergestellt. Ralph Lerch, Managing Director und Leiter der Exportfinanzierung, Commerzbank AG Ralph Lerch ist seit 2009 Managing Director und Leiter der Exportfinanzierung der Commerzbank AG. Zuvor war er fast 20 Jahre im internationalen Bankengeschäft tätig, u.a. für die Landesbank Berlin. Die Commerzbank beschäftigt derzeit rund Mitarbeiter und ist das zweitgrößte Kreditinstitut Deutschlands. Christian Fuest, Leiter Equity Capital Markets, WestLB AG Guido Köcher, Executive Director, WestLB AG MODERATION Bastian Frien, Markt und Mittelstand MODERATION Axel Rose, Markt und Mittelstand 11

12 WORKSHOP-RUNDE I Finanzierung Liquidity Funds liquide Mittel sinnvoll und erfolgreich anlegen Gerade ertragreiche Wachstumsunternehmen wollen einen ordentlichen Kapitalpuffer vorhalten, um Wachstumsopportunitäten nicht zu verpassen. Doch oft bleibt die Liquidität auf Tagesgeldkonten weitgehend ertraglos liegen. Wie schafft man es, ordentliche Renditen bei hoher Liquidität zu erzielen? Technologie & Produktion DIENSTAG 07. JUNI UHR Innovationskraft fördern Neue Möglichkeiten für den Mittelstand Innovationen sind insbesondere für KMU ein zentraler Wettbewerbsfaktor. Um ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein, ist die Sicherstellung der Finanzierung von Innovationen im gesamten Produktlebenszyklus von grundlegender Bedeutung. Wie können sie Finanzierungsmodelle als Wachstumsbeschleuniger nutzen? Christian Veith, Head of Asset Management and Trading, Heraeus Holding GmbH Dr. Karl Kuhlmann, Vorstandsvorsitzender, S.A.G. Solarstrom AG IN Dania von Wangenheim, Vice President, J.P. Morgan Asset Management Dania von Wangenheim ist Vice President von J.P. Morgan Asset Management, wo sie seit 2006 im Fondsvertrieb tätig ist. J.P. Morgan Asset Management gehört zu den weltweit führenden Investmentgesellschaften. Im Auftrag institutioneller und privater Kunden verwaltet das Unternehmen ein Vermögen von rund 1,25 Bio. US-Dollar. Michael Rieß, Vice President, Listing & Issuer Services, Deutsche Börse AG Michael Rieß ist seit 2006 Vice President, XETRA Markets Services Listing & Issuer Services, der Deutschen Börse AG. Er ist zuständig für Emittenten betreffende kapitalmarktrechtliche Themen und verschiedene Veranstaltungen sowie die ausländischen Unternehmen des Prime Standard. Zudem ist Michael Rieß Projektleiter des Entry Standard für Anleihen. MODERATION Markus Dentz, Markt und Mittelstand MODERATION Patrick Merke, F.A.Z.-Institut, Innovationsprojekte 12

13 WORKSHOP-RUNDE I DIENSTAG 07. JUNI UHR Kunden & Märkte Professionelle Kommunikationslösungen günstig, zuverlässig und flexibel Der E-Postbrief der Deutschen Post: Kundenkommunikation sicher und zuverlässig. EN Friederike Hebbel, stellvertretende Geschäftsleiterin für den Bereich Reisebüro, Hebbel GmbH Friederike Hebbel ist stellvertretende Geschäftsleiterin für den Bereich Reisebüro der Hebbel GmbH. Zuvor war sie Büro- und Verkaufsleiterin im Unternehmen. Die Hebbel Firmengruppe begann 1922 mit der Sparte Spedition und bietet heute zusätzlich die Bereiche Busbetrieb und Reisebüro an. Mittlerweile zählt die Gruppe 180 Beschäftigte ohne Saisonkräfte. R. Matthias Olten, Leitung Stellenmarkt/ Mitglied Management-Team, Kalaydo GmbH & Co. KG R. Matthias Olten ist seit 2006 Leiter Stellenmarkt und Mitglied des Management-Teams der Kalaydo GmbH, des größten regionalen Stellenmarkts in Deutschland. Zuvor war er über elf Jahre in leitenden Positionen im Medienund Internetbereich, u.a. bei den Verlagshäusern M. DuMont Schauberg und G. v. Holtzbrinck tätig. Kalaydo beschäftigt derzeit 50 Mitarbeiter. Thomas Hauck, Vice President Vertrieb E-Postbrief, Deutsche Post DHL Zentrale Thomas Hauck ist Vice President Vertrieb E-Postbrief der Deutschen Post DHL Zentrale. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre leitet er drei Jahre das Kundenmarketing bei der 3PAGEN Versand und Handelsges. mbh, bevor er zur Deutsche Post AG wechselte, wo er verschiedene Führungspositionen in Marketing und Vertrieb inne hatte. MODERATION Michael Dörfler, Markt und Mittelstand 13

14 WORKSHOP-RUNDE II DIENSTAG 07. JUNI UHR Strategie & Personal Employee Benefits Komplexität beherrschen Sonderleistungen zur Altersversorgung oder betriebliche Krankenversicherungen gewinnen auch im Mittelstand an Bedeutung. Viele Unternehmen scheuen jedoch den großen administrativen Aufwand solcher Employee Benefits. Wie löst man das Problem? Strategie & Personal Erfolgreich verhandeln Mittelständler sind schnelle Entscheidungen gewohnt, Kompromisse sind nicht immer ihre Stärke. Dabei geht es in Konflikten nicht ohne Verhandlungstaktik und hier kann der Unternehmer viel von der Politik lernen, was ihm bei Verhandlungen mit Banken, Investoren und Gesellschaftern nützt. Der Referent aus dem Kundenkreis der Marsh GmbH, ein mittelständischer Unternehmer, stand bis zum Drucktermin noch nicht fest. Die ständig aktualisierte Programmbroschüre steht Ihnen unter zur Verfügung. Dr. Jürgen Rüttgers, Ministerpräsident a.d. und Of Counsel, BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Dr. Jürgen Rüttgers, Ministerpräsident a.d., trat 2005 das Amt des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein- Westfalen an, das er bis 2010 innehatte. Nachdem er von 1994 bis 1998 Bundesminister für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie war, bekleidete Dr. Jürgen Rüttgers von 2000 bis 2005 das Amt des Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen. Oliver Dobner, Geschäftsführer und Mitglied der Zentralen Geschäftsleitung, Marsh GmbH Oliver Dobner ist Geschäftsführer und Mitglied der Zentralen Geschäftsleitung der Marsh GmbH. Er leitet den Unternehmensbereich Middle Market sowie die Geschäftsbereiche Consumer, Commercial Clients und Employee Benefits. Marsh ist der weltweit führende Versicherungsmakler und Risikoberater mit über Mitarbeitern in mehr als 100 Ländern. Guido Krüger, Partner, BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Guido Krüger ist Partner im Düsseldorfer Büro der BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbh. Er ist spezialisiert auf Restrukturierungsthemen in den Bereichen Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, und (Distressed) M&A. BEITEN BURKHARDT ist eine im deutschen und internationalen Wirtschaftsrecht tätige Anwaltskanzlei mit ca. 320 Anwälten an 12 Standorten in sechs Ländern. MODERATION Joachim Kary, Markt und Mittelstand MODERATION Dr. André Hülsbömer, Markt und Mittelstand 14

15 WORKSHOP-RUNDE II Finanzierung Exportfinanzierung den richtigen Partner finden Gerade für kleinere und mittlere Unternehmen sind Aufträge aus dem Ausland eine echte Herausforderung. Wie überbrücke ich beispielsweise die Dauer bis zum Zahlungseingang, und wie sichere ich mich gegen die besonderen Exportrisiken ab? Finanzierung DIENSTAG 07. JUNI UHR Finanzierung im Aufschwung Mezzanine und Bankdarlehen intelligent kombinieren Die jüngste Vergangenheit hat gezeigt, wie wichtig stabile und zukunftsfähige Finanzierungsstrukturen für den Mittelstand sind. Durch eine intelligente Kombination von Bankdarlehen und Mezzanine-Kapital können auch die aktuellen Wachstumschancen ohne Einbußen bei Krisenfestigkeit und Flexibilität finanziert werden. Reimund Felderhoff, kaufmännischer Geschäftsführer, Wirtgen GmbH Reimund Felderhoff ist seit 2003 kaufmännischer Geschäftsführer der Wirtgen GmbH mit Verantwortung für die Bereiche Personal, Controlling, Rechnungswesen, Steuern und Finanzen. Die Wirtgen GmbH ist Spezialist für Maschinen und Verfahren zur Instandsetzung von Fahrbahnen und erwirtschaftete 2010 mit Mitarbeitern einen Umsatz von 475 Mio. Euro. Holger Dörner, Finanzvorstand, CleanCar AG Holger Dörner ist seit vielen Jahren Finanzvorstand bei der CleanCar AG. Die Unternehmensschwerpunkte von CleanCar liegen in den Bereichen Autowäsche, Fahrzeugpflege sowie Tankstellen. Die Unternehmensgruppe erwirtschaftet mit rund 300 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von mehr als 100 Mio. Euro. Ulrich Eckert, Abteilungsdirektor und Chef-Kundenbetreuer Internationales Geschäft im Geschäftsfeld Mittelstand, BayernLB Ulrich Eckert ist Abteilungsdirektor und Chef-Kundenbetreuer Internationales Geschäft im Geschäftsfeld Mittelstand bei der Bayerischen Landesbank. Die BayernLB ist die führende bayerische Geschäftsbank für große und mittelständische Kunden in Deutschland und Europa sowie für private Kunden. Peter Horn, Regional Head Financial Engineering Center West, Commerzbank AG Klaus Sachse, Geschäftsführer, CBG Commerz Beteiligungs kapital GmbH & Co. KG MODERATION Bastian Frien, Markt und Mittelstand MODERATION Markus Dentz, Markt und Mittelstand 15

16 WORKSHOP-RUNDE II Technologie & Produktion Mehr Erfolg mit effizienten Kommunikationsprozessen Wie profitieren Unternehmen von effizient gesteuerten logistischen und kaufmännischen Kommunikationskonzepten auf Kunden- und Lieferantenseite? Wo liegen die strategischen Vorteile integrierter Informationen, und welche Wettbewerbsvorteile bieten sie? Kunden & Märkte Die Marke macht s: Markenaufbau im Mittelstand DIENSTAG 07. JUNI UHR Mit dem Aufbau der eigenen Marke beschäftigen sich im B2B- Bereich bislang nur wenige Unternehmer. Doch zu glauben, dass die Marke nur im Konsumentenbereich wichtig wäre, ist falsch. Denn auch im Geschäft der Firmen untereinander sind Marken und Werte wichtig und können den Preis deutlich beeinflussen. Holger Scheipl, Leiter ERP-Systeme, Stahlgruber GmbH Holger Scheipl ist seit 1988 bei der Stahlgruber GmbH für den Bereich Datenverarbeitung (ERP-Systeme, E-Commerce, E-Invoicing und EDI) verantwortlich. Zuvor war er fünf Jahre in der Anwendungsentwicklung innerhalb der Lebensmittelbranche tätig. Stahlgruber bietet mehr als Artikel und zahlreiche Serviceleistungen für alle Ansprüche von Kfz-Werkstätten und des Ersatzteilehandels. Till Brauckmann, Marketing Manager, ASSMANN Electronic GmbH Till Brauckmann ist seit 2007 Marketing Manager bei der ASSMANN Electronic GmbH. Die ASSMANN Electronic GmbH ist ein weltweit operierender Hersteller und Distributor hochqualitativer Netzwerk- und Peripherieprodukte. Die Gruppe erzielte 2010 mit 300 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 70 Mio. Euro. Martin Hager, geschäftsführender Gesellschafter, retarus GmbH Martin Hager ist Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der retarus GmbH. Nach verschiedenen Stationen in Vertrieb, Entwicklung, Produktmanagement, Support und Consulting im Anschluss an das Studium der Informatik und Volkswirtschaftslehre gründete er das Unternehmen im Jahr 1992 mit zwei Partnern. Retarus beschäftigt heute weltweit 220 Mitarbeiter. MODERATION Michael Dörfler, Markt und Mittelstand MODERATION Stefanie Gerdsmeier, Markt und Mittelstand 16

17 D 5,00 CHF 9,50 B13894 Alles, was Unternehmen stark macht Fünf Trends verändern die Welt Die neue Markt und Mittelstand. ISSN: Steuern: So erben Ihre Kinder und nicht der Staat Frauenquote: Die Realität im Mittelstand Jetzt Probeabo anfordern: 17

18 EXPERTEN-RUNDE II DIENSTAG 07. JUNI UHR Meine schwerste Stunde und wie ich sie gemeistert habe Wer nie sein Brot mit Tränen aß auch Unternehmer müssen manchen herben Rückschlag erleben. Wie gehen sie damit um? Und vor allem: Wie schaffen sie es dennoch, wieder erfolgreich, manchmal noch erfolgreicher als zuvor zu werden? Wir hören von juristischen, gesundheitlichen Rückschlägen, von Unglücken, Skandalen und persönlichen Enttäuschungen und wie daraus doch Gutes entstehen konnte. DISKUSSIONSTEILNEHMER Konrad Fröhlich, Managing Partner, Struktur Management Partner GmbH Konrad Fröhlich ist seit 1999 Managing Partner der Struktur Management Partner GmbH. Seine Branchenschwerpunkte sind Konsumgüter, Automotive, Maschinenbau und Handel. Struktur Management Partner ist in den Bereichen Turnaround- und Wachstumsmanagement tätig und in diesen Bereichen das Unternehmen mit der längsten Erfahrung in Deutschland. Michael Gruninger, geschäftsführender Gesellschafter, Eugen Gruninger Großmetzgerei GmbH & Co. KG Michael Gruninger ist seit 2005 geschäftsführender Gesellschafter der Eugen Gruninger Großmetzgerei GmbH & Co. KG. Parallel ist er als geschäftsführender Gesellschafter in der Freiburger Frischwaren GmbH tätig. Die Eugen Gruninger Großmetzgerei gilt als Markenhersteller von Fleisch- und Wurstwaren und produziert derzeit mit 180 Mitarbeitern täglich 25 Tonnen Fleisch. Stefan Messer, CEO, Messer Group GmbH Stefan Messer ist seit 1998 Mitglied der Geschäftsführung der Messer Group GmbH, eines der führenden Industriegaseunternehmen. Zuvor war er seit 1979 in verschiedenen Positionen im Messer-Konzern tätig. Das Unternehmen erwirtschaftete 2010 mit mehr als Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 900 Mio. Euro. Andreas Pache, Beiratsvorsitzender, Conditorei Coppenrath & Wiese GmbH & Co. KG Andreas Pache ist seit 2010 Beiratsvorsitzender der Conditorei Coppenrath & Wiese GmbH & Co. KG. Zuvor war er Geschäftsführer Verwaltung und Finanzen von Deutschlands Marktführer bei tiefgekühlten Torten, Kuchen und Brötchen. Das Unternehmen beschäftigt ca Mitarbeiter und gehörte 2010 mit 340 Mio. Euro Umsatz zu den Top-Marken der deutschen Lebensmittelbranche. Michael Prym, Hauptgesellschafter, William Prym GmbH & Co. KG Michael Prym ist Hauptgesellschafter der William Prym GmbH & Co. KG. Zuvor war er verantwortlicher Geschäftsführer des ältesten deutschen Familienunternehmens, das auf die Fertigung von Hightec-Elektronik, Bekleidungszubehör sowie Näh- und Mode-Accessoires spezialisiert ist erarbeitete William Prym mit Mitarbeitern weltweit 360 Mio. Euro Umsatz. MODERATION Dr. André Hülsbömer, Markt und Mittelstand 18

19 WORKSHOP-RUNDE III Strategie & Personal Den Wachstumsprozess transparent gestalten Intransparenz ist nicht nur in Krisenzeiten brandgefährlich, sondern auch im Wachstum. Unternehmen, die nicht wissen, wo sie wachsen, wie sie das Wachstum finanzieren und organisieren, können daran zugrunde gehen. Wie man Wachstum transparent macht. Strategie & Personal DIENSTAG 07. JUNI UHR Pioniergeist in Unternehmen schaffen Gerade in Zeiten wirtschaftlichen Wachstums sollte man sich nicht zu früh in Sicherheit wiegen, sondern diese Zeit nutzen, neue Felder zu entdecken. Dazu braucht es Pioniergeist, d.h. Mut zum Risiko, Mut zum Aufbruch, Mut, ungewohntes Terrain zu betreten. L. Peter Schwabe, Vorstandsvorsitzender und CEO, TELBA AG L. Peter Schwabe ist Vorstandsvorsitzender und CEO der TELBA AG und betreut das Ressort Technik. Die TELBA AG zählt zu den führenden Systemhäusern Deutschlands in der ITK-Technologie und im Gebäudemanagement (Sicherheitstechnik). Das Unternehmen erwirtschaftete 2008 mit 534 Mitarbeitern einen Umsatz von 60,3 Mio. Euro. Ernst Handl, Künstler und Prozessbegleiter Der Berliner Aktionskünstler Ernst Handl ist einer der kreativsten Impulsgeber im Schnittfeld von Kunst und Management. Nach seinem Studium an der Wiener Kunstakademie war er zunächst erfolgreicher Maler. Durch seine Erfahrung aus Kreativ- und Gestaltungsprozessen gelingt es ihm, individuelle Haltungen und Unternehmensgeist sichtbar zu machen. Erik Leßmann, Partner, Struktur Management Partner GmbH Erik Leßmann ist Partner der Struktur Management Partner GmbH. Seine Branchenschwerpunkte sind Automotive, Maschinenbau, Groß- und Einzelhandel sowie Konsumgüter. Struktur Management Partner ist in den Bereichen Turnaround- und Wachstumsmanagement tätig und in diesen Bereichen das Unternehmen mit der längsten Erfahrung in Deutschland. Axel Schmittknecht, Unternehmensberater, GROW AG Axel Schmittknecht arbeitet mit Top-Führungskräften zu den Schwerpunkten Führungskultur und Innovation gründete er die Firma GROW. Wolfgang Reitzle, CEO, The Linde Group, sagt dazu: Für die Übernahme von Spitzenfunktionen in der Wirtschaft sind mehr denn je Fähigkeiten gefordert, die in traditionellen Managementseminaren nicht vermittelt werden. Es geht um charismatische und inspirierte Führung dies vermittelt die GROW Akademie." MODERATION Boris Karkowski, Markt und Mittelstand MODERATION Dr. André Hülsbömer, Markt und Mittelstand 19

20 WORKSHOP-RUNDE III Finanzierung Bondm: Unternehmensanleihen für den Mittelstand Als die Börse Stuttgart vor gut einem Jahr die Mittelstandsanleihen Bondm einführte, war das der Beginn einer Erfolgsgeschichte: Erstmals konnten auch kleinere Unternehmen Corporate Bonds begeben und vor allem Privatanleger erreichen. Ein Dutzend Unternehmen hat das Finanzierungsinstrument schon genutzt eines berichtet. Finanzierung DIENSTAG 07. JUNI UHR Finetrading Wachstumskapital für das Umlaufvermögen In den vergangenen Jahren haben viele Unternehmer versucht, ihren Finanzierungsmix breiter aufzustellen. Ein neuartiger, mittelstandstauglicher Baustein ist Finetrading, das schnell flexible Liquidität schafft. So können Bankkredite strategisch ergänzt werden, um kommendes Wachstum nach der Krise vorzufinanzieren. Der Referent aus dem Kundenkreis der Boerse Stuttgart AG, ein mittelständischer Unternehmer, stand bis zum Drucktermin noch nicht fest. Die ständig aktualisierte Programmbroschüre steht Ihnen unter zur Verfügung. EN Die Referenten aus dem Kunden- und Lieferantenkreis der WCF Finetrading GmbH standen bis zum Drucktermin noch nicht fest. Die ständig aktualisierte Programmbroschüre steht Ihnen unter zur Verfügung. IN Sabine Traub, Leiterin Rentenhandel, Boerse Stuttgart AG Sabine Traub leitet seit 2010 die Konzeption und Umsetzung der Primärmarkt-Aktivitäten der Euwax AG für das Marktsegment Bondm, das spezielle Handelssegment für Anleihen mittelständischer Unternehmen im Freiverkehr der Börse Stuttgart. Zuvor war sie im Rentenhandel der Börse Stuttgart tätig und maßgeblich an dessen Aus- und Aufbau beteiligt. Clemens Wagner, Direktor Beratung, WCF Finetrading GmbH Clemens Wagner verantwortet seit 2004 den bundesweiten Vertrieb der WCF Finetrading GmbH. Das Unternehmen, das 2003 gegründet wurde, konzentriert sich als erster deutscher Finetrader auf bankenunabhängige Finanzierungslösungen für den breiten unternehmerischen Mittelstand. WCF ist seit 2009 Teil der EOS Gruppe und gehört damit zur Otto Group. MODERATION Bastian Frien, Markt und Mittelstand MODERATION Michael Hedtstück, Markt und Mittelstand 20

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

Anleihen und Mittelstand

Anleihen und Mittelstand Unternehmerkonferenz 2011 Anleihen und Mittelstand Die Börse Stuttgart und BRP Renaud & Partner laden am 10. Mai 2011 in den Königsbau in Stuttgart, Königstraße 28, 70173 Stuttgart, dem alten Handelssaal

Mehr

Unternehmer- Dialog Nürnberg

Unternehmer- Dialog Nürnberg Unternehmer- Dialog Nürnberg 25. September 2008 Arvena Park Hotel Görlitzer Straße 51 90473 Nürnberg Veranstalter Unternehmer-Dialog Nürnberg 25. September 2008 Die Veranstaltung auf einen Blick 14:30

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

Private Equity meets Interim Management

Private Equity meets Interim Management International Interim Management Meeting 2013, Wiesbaden Private Equity meets Interim Management Wiesbaden, 24. November 2013 Agenda Private Equity im Überblick 3 Mögliche Symbiose zwischen IM und PE 9

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Durlacher Straße 96 D-76229 Karlsruhe Tel.: +49 (0)721 6293979 Mobil: +49 (0)173 2926820 Fax: +49 (0)3212 1019912 Email: Web: Consulting@Thorsten-Soll.de www.xing.com/profile/thorsten_soll

Mehr

Erfolgskritische Aufgabenstellungen lösen: Wir machen das. Competence at work

Erfolgskritische Aufgabenstellungen lösen: Wir machen das. Competence at work 1 Erfolgskritische Aufgabenstellungen lösen: Wir machen das. Competence at work MSP Management Support Partners Inhalt Zusammenfassung Seite 3 Überblick Projekttypen, Kunden, Rollen, Expertise Seite 4

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat Lebensläufe der Kandidaten. Ordentliche Hauptversammlung am 28.05.2015 Frankfurt am Main

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat Lebensläufe der Kandidaten. Ordentliche Hauptversammlung am 28.05.2015 Frankfurt am Main TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat Lebensläufe der Kandidaten Ordentliche Hauptversammlung am 28.05.2015 Frankfurt am Main Dr. Ulrich Wandschneider Aufsichtsratsvorsitzender Geschäftsführer der Asklepios Kliniken

Mehr

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN AXONEO GROUP MERGERS & ACQUISITIONS UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN erfolgreich gestalten. AXONEO GROUP GmbH Unternehmensbroschüre 1 AXONEO GROUP. Wir sind in der qualifizierten Beratung für Unternehmenstransaktionen

Mehr

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld isin-code: de0005878003 wertpapierkennnummer (wkn): 587800 Lebensläufe der Kandidaten für die Wahl in den Aufsichtsrat wissen werte gemeinsam. stärke gemeinsam.

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Symposium der FH Gelsenkirchen 14.03.2007 Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Dr. Holger Frommann Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.v.

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Rund 580 Mitarbeiter im Jahr 2014 Unternehmenspräsentation 2015 Seite 3 Unsere Meilensteine 1905 1969 1986 1988 1999 Die Gebrüder Julius und Otto Felss gründen in Pforzheim die

Mehr

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 Titel des Seminars: Risiko- und Sicherheitsmanagement in der Supply Chain Untertitel des Seminars: Sichere Lieferketten verbessern die Wettbewerbsfähigkeit Seminarbeschreibung:

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

Deutsche Börse ETF-Forum 2015. Xetra. The market.

Deutsche Börse ETF-Forum 2015. Xetra. The market. Deutsche Börse ETF-Forum 2015 Einladung Xetra. The market. Deutsche Börse ETF-Forum 2015 Einladung Xetra lädt Sie herzlich zum achten Deutsche Börse ETF-Forum ein. Wir möchten Ihnen Gelegenheit geben,

Mehr

International beschäftigt

International beschäftigt International beschäftigt Strategien gegen Fachkräftemangel Seminarangebot 2012 Was erwartet Sie? Die demografische Entwicklung macht vor keinem Unternehmen halt. Die Beschaffung notwendiger Fach- und

Mehr

TRANSACTIONS RESTRUCTURING ADVISORY

TRANSACTIONS RESTRUCTURING ADVISORY TRANSACTIONS RESTRUCTURING ADVISORY ÜBER UNS Unser Team Experten für Sondersituationen Wir, die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft AURICON, unterstützen Mittelständler und Konzerne aus verschiedenen

Mehr

Unser Beirat. Unternehmensprofil. Beste Mittelstandsberater. Unsere Qualitätsgarantie

Unser Beirat. Unternehmensprofil. Beste Mittelstandsberater. Unsere Qualitätsgarantie Unternehmensprofil Unser Beirat Die Clockwise Consulting GmbH wurde 2013 und 2014 als eine der besten Mittelstandsberatungen in Deutschland mit dem TOP CONSULTANT-Preis ausgezeichnet. Clockwise Consulting

Mehr

Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß

Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß - Kritische Erfolgsfaktoren im Transaktionsprozess - Entwicklung am M&A Markt in Österreich Jahrestagung der AVCO - Wien 01. Juni 2006-2006 MODERN PRODUCTS

Mehr

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + +

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + Würth-Gruppe Schweiz schliesst Geschäftsjahr 2010 erfolgreich WÜRTH-GRUPPE SCHWEIZ Würth International AG Aspermontstrasse 1 CH-7004 Chur Telefon +41

Mehr

Der deutsche. Beteiligungskapitalmarkt 2013 und. Ausblick auf 2014

Der deutsche. Beteiligungskapitalmarkt 2013 und. Ausblick auf 2014 Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013 und Ausblick auf 2014 Pressekonferenz Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) Berlin, 24. Februar 2014 Matthias Kues Vorstandsvorsitzender

Mehr

stocks & standards-workshop: 23. Februar 2011 Mittelstand: Massgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten Lebensläufe der Referenten:

stocks & standards-workshop: 23. Februar 2011 Mittelstand: Massgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten Lebensläufe der Referenten: stocks & standards-workshop: 23. Februar 2011 Mittelstand: Massgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten Lebensläufe der Referenten: Dr. Gerrit Fey DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. Geboren 1972. Studium

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

Arbeitsrecht in Krisenzeiten erfolgreich restrukturieren!

Arbeitsrecht in Krisenzeiten erfolgreich restrukturieren! Ein Arbeitsrechtsfrühstück für Interim Manager Arbeitsrecht in Krisenzeiten erfolgreich restrukturieren! 24. September 2010 8.30 Uhr 10.30 Uhr ARQIS Rechtsanwälte Schadowstraße 11B D-40212 Düsseldorf Veranstalter:

Mehr

7. Mainzer Leasingtage

7. Mainzer Leasingtage 7. Mainzer Leasingtage Der Treffpunkt für die Leasingbranche 22. und 23. September Mainz Leasingindustrie 2020 Digitalisierung von Geschäftsprozessen Leasing national und international www.leasingtage.de

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum Das Internet der Dinge Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle Esslingen, 28. Oktober 2015 Vorwort

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management.

Strategie Beratung. Controlling. Handel. Konsumgüter Ergebnisse. Chancen. Blue Ocean Strategy. ehrlich. Interim Management. M&A Controlling Interim Management Handel Ve rtrauen Mobilisieren Strategie Beratung Blue Ocean Strategy ehrlich Enrichment A.T. Kearney Geschäft sfü hrung Chancen Konsumgüter Ergebnisse Partner für die

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

franffurterjwgcmrine

franffurterjwgcmrine 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Bertram Theilacker (Hrsg.) Banken und Politik Innovative Allianz

Mehr

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 4. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Eine Veranstaltung in der Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Der Aufsichtsrat Windreich AG

Der Aufsichtsrat Windreich AG Der Aufsichtsrat Windreich AG Aufsichtsratsvorsitzender Dr.-Ing. Axel Müller Dr. Axel Müller, geboren 1966, absolvierte sein Studium der Metallurgie und Werkstoffwissenschaften an der TU Clausthal; danach

Mehr

Herzlich willkommen. zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft. 22. Januar 2014

Herzlich willkommen. zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft. 22. Januar 2014 Herzlich willkommen zum Vortrag: Die otto group in Österreich. E-Commerce als Arbeitsplatz der Zukunft 22. Januar 2014 Vortragende Mag. Harald Gutschi Sprecher der Geschäftsführung der UNITO-Gruppe Mag.

Mehr

DIE HÖRMANN ANLEIHE: ECKDATEN. ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE

DIE HÖRMANN ANLEIHE: ECKDATEN. ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE HABEN SIE TEIL: DIE : ECKDATEN ZINSSATZ 6,25 % p.a. LAUFZEIT 5 JAHRE Emittent Hörmann Finance GmbH WKN/ISIN A1YCRD / DE000A1YDRD0 Volumen 50 Mio. Stückelung 1.000 Ausgabe-/Rückzahlungskurs 100 % Laufzeit

Mehr

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012 Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen Dortmund, 25. Oktober 2012 Agenda Übersicht Zeiten Thema 09:15 Prozessoptimierung: Wenn BiPRO in Prozessen steckt - Unternehmen

Mehr

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR

Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Corporate Finance & Services. MERCATOR Mehr Finanzlösungen. Mehr Service. Mercator Leasing. Mehr steht für Mercator Leasing. Mercator Leasing. Mehr innovative Ideen. Mehr unternehmensspezifische Finanzlösungen bei Mobilienleasing und -miete

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH - Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH Firma und Geschäftsverbindungen Krahtz Consulting GmbH 1985 gegründet Mergers & Acquisitions

Mehr

M&A in Deutschland - Mittelstand im Fokus - Xaver Zimmerer Geschäftsführender Gesellschafter InterFinanz GmbH & Co. KG, Düsseldorf

M&A in Deutschland - Mittelstand im Fokus - Xaver Zimmerer Geschäftsführender Gesellschafter InterFinanz GmbH & Co. KG, Düsseldorf M&A in Deutschland - Mittelstand im Fokus - Xaver Zimmerer Geschäftsführender Gesellschafter InterFinanz GmbH & Co. KG, Düsseldorf Vorstellung InterFinanz InterFinanz ist eine der größten unabhängigen

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Unternehmer-Beratung Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Universität Hamburg Hamburg, den 12. April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Credit Suisse

Mehr

Vertrieb Die 5 Erfolgsfaktoren: Vom elevator pitch zur Kontaktpflege

Vertrieb Die 5 Erfolgsfaktoren: Vom elevator pitch zur Kontaktpflege Vertrieb Die 5 Erfolgsfaktoren: Vom elevator pitch zur Kontaktpflege Boris Boring Internationale Erfahrung in strategischer Ausrichtung und erfolgreicher operativer Führung von Unternehmen und Unternehmensgruppen,

Mehr

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen

Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Leasing- und Finanzierungslösungen für Ihre Investitionen Jederzeit ein Partner. Was Sie auch vorhaben, wir machen es möglich Die MKB/MMV-Gruppe ist einer der bundesweit führenden Finanzierungsund Leasingspezialisten

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

Ein Unternehmen der abcfinance GmbH. Technologie-Leasing mit System

Ein Unternehmen der abcfinance GmbH. Technologie-Leasing mit System Ein Unternehmen der abcfinance GmbH Technologie-Leasing mit System DV Systems Modernste Technologie zu besten Konditionen Moderne Büro-Kommunikation ist kostspielig für Unternehmen jedoch die Voraussetzung,

Mehr

Real Estate Asset Management. IFZ-Konferenz. Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Real Estate Asset Management. IFZ-Konferenz. Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ IFZ-Konferenz Real Estate Asset Management Donnerstag, 19. März 2015, 8.45 17.00 Uhr Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ www.hslu.ch/ifz-konferenzen Real Estate Asset Management Themen/Inhalt Das

Mehr

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2011

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2011 TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2011 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland 2011 2010 2011 2010 2011 2010 1 McKinsey & Company Inc., Düsseldorf

Mehr

einladung zur 39. innovation(night

einladung zur 39. innovation(night Vorne ist immer Platz! Durch Innovation an die Spitze einladung zur 39. innovation(night Dipl.-Ing. Dr. Peter Schwab MBA Mitglied im Vorstand der voestalpine AG & Leitung der Metal Forming Division Dipl.-Ing.

Mehr

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält

Einladung. Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Einladung Business Breakfast Global Workforce Study 2012 Was Mitarbeiter motiviert und in Ihrem Unternehmen hält Am Mittwoch, den 10. Oktober 2012, in Frankfurt am Main Am Freitag, den 12. Oktober 2012,

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

Jeder Teilnehmer erhält kostenfrei: + das S&P Tool Unternehmensplanung und -steuerung. + das S&P Tool Unternehmens-Rating nach Bankenstandard

Jeder Teilnehmer erhält kostenfrei: + das S&P Tool Unternehmensplanung und -steuerung. + das S&P Tool Unternehmens-Rating nach Bankenstandard S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Controlling Kompakt Unternehmen besser lesen und

Mehr

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Ihr Kontakt zu unseren Partnern 1. ETAPPE (5 FOREN PARALLEL) FORUM 1 Das Datenwachstum beherrschen Nutzen Sie das wahre Potenzial für den Erfolg Ihres Unternehmens

Mehr

Wir über uns. Zahlen. Daten. Fakten. Zahlen. Daten. Fakten.

Wir über uns. Zahlen. Daten. Fakten. Zahlen. Daten. Fakten. Wir über uns 2 Inhalt 3 Wer wir sind 3 Aufbau der Gesellschaft 4 Wer sind die Aktionäre und Gesellschafter? 6 Wer sind die Rahmenverein barungspartner? 6 Beratungen über den Helpdesk 7 Kriterien für erfolgreiche

Mehr

Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance. Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen

Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance. Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen Wir sind Ihr Karriere- Partner! Heute und auf lange Sicht!

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 2013

Einladung zum Praxisdialog ERP 2013 www.h-a.ch/praxisdialog Einladung zum Praxisdialog ERP 2013 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 14. März 2013 Einstein Congress, St. Gallen ERP-Systeme erfolgreich evaluieren

Mehr

INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO

INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO CROWDINVESTING INFORMATIONEN FÜR IHRE ZUKUNFT ALS CONDA.PRO Ihre Zukunft als CONDA.PRO Kooperationspartner Hallo und herzlichen Dank für Ihr Interesse an der CONDA.PRO Community. Auf den nächsten Seiten

Mehr

Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG

Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG Kurzlebensläufe der nominierten Kandidaten für den Aufsichtsrat der Aareal Bank AG Dr. Hans Werner Rhein Selbstständiger Rechtsanwalt Dr. Hans Werner Rhein wurde 1952 geboren. Er ist seit 2011 selbstständiger

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank

Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank Supply-Chain-Finanzierung Finanzierungsmöglichkeiten jenseits der Hausbank 09.01.14 Autor / Redakteur: Otto Johannsen / Claudia Otto Der klassische Bankkredit ist des Mittelstands liebstes Finanzierungsinstrument

Mehr

Statements der United E-Commerce Partner

Statements der United E-Commerce Partner Statements der United E-Commerce Partner econda GmbH - Katrin Maaß, Partner Manager Das Netzwerk United E-Commerce ist für uns eine gute Möglichkeit, uns mit starken Partnern im Magento-Umfeld zu positionieren.

Mehr

F i r m e n b r o s c h ü r e

F i r m e n b r o s c h ü r e F i r m e n b r o s c h ü r e F i r m e n b r o s c h ü r e >>>»Unser Name geht zunächst auf unseren Firmensitz in der Perusapassage in München zurück und H i s t o r i e Eingetragen beim Handelsregister

Mehr

USER GROUP. 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014

USER GROUP. 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014 USER GROUP 10. Arbeitstreffen Köln, 5./6. Mai 2014 Themenschwerpunkte Aufbau einer Facharchitektur - Organisation, Rollen, Prozesse EAM-Erfolge - Mitgliedsunternehmen berichten aus der Praxis Ausgewählte

Mehr

Ein Kommen und Gehen in den Chefetagen

Ein Kommen und Gehen in den Chefetagen Seite 1 von 5 Nachricht aus Unternehmen & Personen vom 27.2.2014 Ein Kommen und Gehen in den Chefetagen Die Provinzial Rheinland hat die Vorstandsressorts neu zugeschnitten. Kurt Liebig ist aus der Geschäftsleitung

Mehr

Der Blaue Ozean als Strategie.

Der Blaue Ozean als Strategie. Der Blaue Ozean als Strategie. Veränderungen gewünscht? Die Ausgangslage in der TIME-Branche (TIME = Telekommunikation, IT, Medien, Elektronik/Entertainment) Die Marge etablierter Produkte geht kontinuierlich

Mehr

Private Equity. Geballte Kompetenz: CAM Private Equity jetzt SOPEP! Sehr geehrter Vertriebspartner,

Private Equity. Geballte Kompetenz: CAM Private Equity jetzt SOPEP! Sehr geehrter Vertriebspartner, Private Equity Geballte Kompetenz: CAM Private Equity jetzt SOPEP! Sehr geehrter Vertriebspartner, die Sal. Oppenheim Gruppe hat die Private Equity-Geschäfte ihrer Tochtergesellschaften CAM und VCM (eine

Mehr

EINLADUNG. Medienpartner

EINLADUNG. Medienpartner EINLADUNG Seneca Business Software - die erfolgreiche Lösung zur Unternehmenssteuerung in der Getränkewirtschaft - lädt ein zur ganztägigen Veranstaltung rund um das Thema Zukunftsfähige Finanzierungsund

Mehr

Immobilien Management

Immobilien Management Bei CORVIS werden Immobilien professionell beurteilt, erworben und verwaltet. Nur so können sie ihr Potential als lohnende Anlageklasse voll entfalten. Nur wenige Family Offices nutzen Immobilien als Anlageklasse.

Mehr

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien 05. Mai 2015 ab 17.30 Uhr BMW Welt München Am Olympiapark 1 80809 München lounge lounge Grußwort Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

Mehr

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Referent: Thomas Rohe Vorstand factoring.plus.ag 1 Agenda Factoring + Entwicklung des Factoring-Marktes

Mehr

Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen. 25.

Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen. 25. Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen 25. Juni 2010 1 Liquidität für den Aufschwung: Intelligente Finanzierungslösungen

Mehr

Inhalt. Werte Leitbild Struktur AGATHON INVEST AGATHON CAPITAL Partner Personen Kontaktdaten Disclaimer

Inhalt. Werte Leitbild Struktur AGATHON INVEST AGATHON CAPITAL Partner Personen Kontaktdaten Disclaimer Präsentation Inhalt Werte Leitbild Struktur AGATHON INVEST AGATHON CAPITAL Partner Personen Kontaktdaten Disclaimer 2010 AGATHON UNTERNEHMENSGRUPPE Folie 2 Werte Das altgriechische Wort agáthon steht für

Mehr

Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager

Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager MONTAG 03. NOVEMBER 2014 Ein Seminar der WP Board Academy Der Interim-Manager als Profession / Das Agieren als Interim-Manager Die WP Board Academy Seminare stehen seit Jahren für erstklassige Referenten

Mehr

MITTELSTANDSFINANZIERUNG PRIVATE EQUITY / BETEILIGUNGSKAPITAL

MITTELSTANDSFINANZIERUNG PRIVATE EQUITY / BETEILIGUNGSKAPITAL MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MITTELSTANDSFINANZIERUNG PRIVATE EQUITY / BETEILIGUNGSKAPITAL Die Eigenkapitalfinanzierung über Private-Equity-Gesellschaften (Beteiligungsgesellschaften)

Mehr

CioConsults Nilsson-Executive Consulting GmbH

CioConsults Nilsson-Executive Consulting GmbH Manager Profil Ragnar Nilsson CioConsults Nilsson-Executive Consulting GmbH Kaiserstraße 86 D-45468 Mülheim Tel.: +49 (208) 43 78 9-0 Fax: +49 (208) 43 78 9-19 Handy: +49 (173) 722 1397 www.cioconsults.de.

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

Co-operation Partners 2015

Co-operation Partners 2015 Co-operation Partners 2015 Kooperationspartner Frankfurt/M Köln Düsseldorf Bernhard Schmitz Rechtsanwalt Fachanwalt für Verwaltungsrecht Spezialist für Umwelt- und Planungsrecht Spezialist für Luftverkehrsplanungsrecht

Mehr

WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010

WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 Jacques Esculier Chairman und Chief Executive Officer Herr Esculier leitet WABCO seit 2004, als er zum Vice President bei American Standard ernannt wurde und

Mehr

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP 12.12.1960 in Ludwigshafen am Rhein Studium an der Universität Köln und Hochschule St. Gallen, Schweiz Abschluss

Mehr

Passgenau finanzieren Intelligente Finanzierungsstrategien für jede Unternehmenssituation

Passgenau finanzieren Intelligente Finanzierungsstrategien für jede Unternehmenssituation Passgenau finanzieren Intelligente Finanzierungsstrategien für jede Unternehmenssituation Agenda 1. 2. 3. 4. 5. Die Commerzbank Partner des Mittelstands Überblick: Deutsche Wirtschaft und Finanzmärkte

Mehr

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel Datum: 30. August 2012 AirKey: Jetzt wird das Handy zum Schlüssel. Der erste große Feldtest von EVVA und A1 ist erfolgreich abgeschlossen! Von der

Mehr

Generation Y und die Gewerkschaften

Generation Y und die Gewerkschaften Wir laden ein zum 2. Frankfurter Arbeitsrechtsdialog Generation Y und die Gewerkschaften Mehr Freiheit durch weniger Arbeitsvertrag oder umgekehrt? Wolfgang Apitzsch Thomas Drosdeck Manfred Weiss Einladung

Mehr

Programm Änderungen vorbehalten! ü

Programm Änderungen vorbehalten! ü Programm Änderungen vorbehalten! Eröffnung Ulf Leonhard, Leonhard Ventures 09:45 Uhr Keynotes I Hans Knrr, Berater des Unternehmers, Capvis AG Josef Paul, Vorstandsmitglied Raiffeisenbank Gmund am Tegernsee

Mehr

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)?

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Jahrestagung der AVCO Wien, 23. Juni 2005 Wolfgang Quantschnigg Management Buyout (MBO) was ist das? MBO Management Buyout Spezielle Form des Unternehmenskaufs/-verkaufs

Mehr

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand Pressemitteilung 02/11 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand 2010 hat die Bank das Geschäftsfeld Automotive weiter

Mehr

Ausbau Logistiksystemgeschäft

Ausbau Logistiksystemgeschäft Ausbau Logistiksystemgeschäft Industrials > Machinery Jungheinrich AG baut seine führende Position als Anbieter von Logistiksystemen weiter aus. Dazu hat die Jungheinrich AG eine Vereinbarung über den

Mehr

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg Einladung Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung Oberfranken ist eine innovationsstarke und zukunftsweisende IT-Region. Kleine und

Mehr

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse.

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse. Köln, 27. April 2011 Liquidität mit Sicherheit. Ihre Prozesse im Delkrederegeschäft. Sehr geehrte Damen und Herren, hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise

Mehr

Der Versicherungsmanager für Dein Smartphone

Der Versicherungsmanager für Dein Smartphone Der Versicherungsmanager für Dein Smartphone Dicke Versicherungsordner, nicht ausreichender Versicherungsschutz und komplizierte Schadenmeldungen gehören der Vergangenheit an. asuro macht Versicherungen

Mehr

FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN

FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN 2. UND 3. JUNI 2015 GRANDHOTEL SCHLOSS BENSBERG 2. Juni 2015 13:30 14:00 Uhr Empfang mit Mittagssnack

Mehr

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung.

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Kennen Sie die wahren Werte Ihres Unternehmens? Im Finanzwesen und dem Controlling Ihres Unternehmens

Mehr

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v.

Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Drei neue Mitglieder im VDEB Verband IT-Mittelstand e.v. Die renommierten IT-Unternehmen DocuWare, GDC und SMF haben sich zu einer Mitgliedschaft im VDEB entschlossen. Interessenvertretung, Internationalisierung

Mehr

CreditPlus steigert Gewinn deutlich

CreditPlus steigert Gewinn deutlich Pressemitteilung 05/12 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher Jahresergebnis 2011 (nach HGB): CreditPlus steigert Gewinn deutlich 2011 hat die Bank ihr Neugeschäftsvolumen mit Konsumentenkrediten

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

MARGA als innovative und maßgeschneiderte Blended Learning Lösung bei der Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG

MARGA als innovative und maßgeschneiderte Blended Learning Lösung bei der Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG als innovative und maßgeschneiderte Blended Learning Lösung bei der Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG Business Simulations GmbH Schloss Gracht, D - 50374 Erftstadt Agenda 1 Das General Management Planspiel

Mehr