PRIVATE EQUITY/M&A-TRANSAKTIONEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PRIVATE EQUITY/M&A-TRANSAKTIONEN"

Transkript

1 KW 46-47/ EQUITY NEWS Private Equity M&A Venture Capital Aktuelle Meldungen Studien/Analysen Fachbeiträge Transaktionen Personalien Veranstaltungen Inhalt STUDIEN / ANALYSEN 5 Mega-Deals bringen M&A im Maschinen- und Anlagenbau in Schwung 5 CMS Hasche Sigle und Deutsche Börse AG veröffentlichen Studie zur Corporate Governance in Chinesischen 6 Unternehmen Intersections: M&A-Aktivität fällt in der Eurozone auf niedrigsten Wert in zehn Jahren 7 Deloitte-Studie zeigt Zunahme chinesischer Auslandsinvestments - Deutschland attraktives Ziel 7 Factoring: Liquidität für Unternehmenswachstum 8 I-ADVISE AG: Neue Studie zur Unternehmensbewertung bei gesetzlichen Bewertungsanlässen 9 PRIVATE EQUITY/M&A-TRANSAKTIONEN 10 Management Buy-out bei der G+H Marine GmbH 10 Serafin Unternehmensgruppe baut Aktivitäten im Bereich synthetische Bodenbelag-Systeme weiter aus 11 PwC und Booz & Company verkünden zustimmungspflichtigen Zusammenschluss 11 S-UBG Aachen verkauft ihre Anteile an der VoTech Filter GmbH 12 Automobiler Dienstleister auf internationalem Expansionskurs: arwe Service GmbH erwirbt Fleet Care Services S.L. 13 Capital Dynamics erwirbt Biomasse-Kraftwerke in Australien 14 BERATERMANDATE (CORPORATE FINANCE / LEGAL / COMMERCIAL) 16 CatCap begleitet die CPK Automotive GmbH & Co. KG bei der Veräußerung von Mehrheitsanteilen an die Heinzmann 16 GmbH & Co. KG Insolvenzverwalter RA Peter Scholl / WELLENSIEK Rechtsanwälte und der Concentro Management AG gelingt die 17 Veräußerung der HETEK Hebetechnik GmbH Mummert & Company berät exklusiv bei der Übernahme von PD Roding Standorten durch die Schweizer Group KG 18 Lincoln International berät BPE und das Management beim Verkauf der Domilens Beteiligungs GmbH an Polytech 19 Lincoln International berät Buy-Out Central Europe II und das Management bei der Veräußerung der Chemson 20 Polymer-Additive AG an Ordu Yardimlasma Kurumu Livingstone berät bei Veräußerung des Blutbankgeschäfts von Lab21 an Trinity Biotech 20 Rödl & Partner berät Deutsche Investment bei Kauf von Wohnimmobilienportfolio von ZBI 21 P+P Pöllath + Partners berät W.E.T. AG bei Squeeze-out 22 White & Case beraet Banken bei Debütanleihe der ATON-Gruppe 23 Ashurst berät Odewald KMU bei der Finanzierung des Erwerbs der Domilens Beteiligungs GmbH 23

2 Inhalt PERSONALIEN 24 Peter Künkele leitet Wirtschaftsprüfung von Rödl & Partner in Stuttgart 24 Shearman & Sterling stärkt Team in Frankfurt - Ulrich Weidemann neuer Counsel im Bereich Kapitalmarktrecht 24 Dr. Philipp Heigl LL.M. verstärkt als Partner das Frankfurter Büro von SKW Schwarz 25 Acton ernennt Fritz Oidtmann und Sebastian Wossagk zu Partnern 26 Cartagena Capital erweitert seine Präsenz in den USA 26 SONSTIGES 29 Erfolgreiches Business Breakfast zum Thema Restrukturierung 29 HSH Corporate Finance macht Unternehmenswerte transparent 30 Edmond de Rothschild Asset Management: 20 Jahre Expertise im Bereich Wandelanleihen 31 Morrison & Foerster eröffnet Kanzlei in Berlin 32 VENTURE CAPITAL 34 Earlybird investiert in RapidMiner: Steigende 34 HiperScan erweitert Geschäftsbasis 35 Gimv unterstützt die internationale Expansion des Softwarespezialisten Itineris als Lead-Investor einer 8,5 Mio. EUR 36 Finanzierungsrunde High-Tech Gründerfonds (HTGF) investiert in die Online-Plattform GLAMOURRENT 37 ALTANA AG und Innovationsstarter Hamburg GmbH kofinanzieren neben High-Tech Gründerfonds die Custom Cells 38 Itzehoe GmbH bmp beteiligt sich an der komoot GmbH 38 Scala Ventures steigt bei Airhelp.eu ein 39 WISE s.r.l. wirbt 1 Mio. zur Entwicklung einer neuen Generation von Geräten zur Neurostimulation ein 39 IBB fördert sichere Cloud-Anwendungen für Arztpraxen und Medizinische Versorgungszentren (MVZ) 41 Fiagon und Fügetechnik erhalten Zukunftspreis Brandenburg Unterstützung für Startups : Heidelberg Startup Partners fördern Gründer/-innen aus der Wissenschaft 42 EVENTS 44 Exec I/O am 2. Dezember in Düsseldorf 44 Veranstaltungshinweis: Roadshow zu Investitionsmöglichkeiten in Neuseeland vom 25. bis 28. November German Private Equity Conference 2014 am in Frankfurt am Main Investors Summit in Liechtenstein am 20. und 21. November VC-Stammtisch Düsseldorf am 26. November

3 Sponsoring-Partner Deutsche Mittelstandsfinanz GmbH ist spezialisiert auf die Beratung von Unternehmern, Gesellschaftern und Managern bei Fragen der Kapitalbeschaffung, bei Unternehmenskäufen und - verkäufen sowie im Rahmen von Management Buyouts. Unsere Partner verfügen über umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Industrie, Private Equity und Wirtschaftsprüfung im Umfeld des Mittelstandes. Deshalb kennen wir die besonderen Problemstellungen und Herausforderungen bei mittelständischen Unternehmenstransaktion. Durch eine strukturierte, auf den Einzelfall angepasste, Herangehensweise erzielen wir erhebliche Mehrwerte für unsere Mandanten. Sie erreichen uns unter Tel Der virtuelle Datenraum der Merrill Corporation (DataSite) bietet eine hochsichere und anwenderfreundliche Möglichkeit, um internen und externen Geschäftspartnern vertrauliche Informationen zur Verfügung zu stellen. Der Zugriff auf DataSite erfolgt über das Internet und bietet dadurch uneingeschränkten, weltweiten Zugang und somit eine vielzahl von Funktionen, welche Transaktionszeit und kosten reduzieren: gerichtsfeste und seitengenaue Audit-Berichte in Echtzeit, umfassende Volltext-Suchfunktionen, Q&A Foren sowie souveränes Projektmanagement. Als Marktführer im Bereich der Virtuellen Datenräume hat DataSite es mehr als 2 Millionen individuellen Besuchern auf über Transaktionen in Billionenhöhe ermöglicht, ihre Due Diligence Prüfung elektronisch und in kürzester Zeit durchzuführen - Als erfahrenes Beratungsunternehmen bietet Global Value Management GmbH umfassende Leistungen bei Corporate Finance Transaktionen aus einer Hand : Seed- und Expansions- Finanzierung, Firmen-Käufe und -Verkäufe, Nachfolgeregelungen sowie MBIs / MBOs. Die nachweisbaren Erfolge basieren auf einem internationalen Netzwerk zu namhaften Investoren und Fördermittel-Gebern sowie knapp 15 Jahre Corporate Finance Erfahrung des Management Teams. Nord Leasing bietet als bankenunabhängige Finanzierungsgesellschaft mittelständischen Unternehmen alternative Finanzierungsmöglichkeiten wie Sale & Lease Back oder Sale & Rent Back an. Firmen verkaufen ihre gebrauchten werthaltigen maschinellen Anlagen und leasen diese zurück, erhalten so frische Liquidität und nutzen die Maschinen ohne zeitliche Verzögerung weiter. Geschäfte werden i. d. R. ab einem Kaufpreisvolumen (Zeitwert Maschinengutachten) von 400 TEUR bis ca. 5 Mio. EUR abgeschlossen. Wir beraten Unternehmer und Unternehmen bei der Vorbereitung und Durchführung von Venture Capital- und Private Equity-Transaktionen sowie bei Unternehmens(ver)käufen. In der rechtlichen Betreuung von Business Angels-Investments (einzeln oder syndiziert) haben wir reichhaltige Erfahrungen. Aufgrund seiner Tätigkeit in mehreren Aufsichtsräten, Gremien und Experten-ausschüssen verfügt unser Seniorpartner Dr. Michael Tigges, LL.M. mit seinem Team stets über aktuelles Know-how und ein für die Praxis immer wieder hilfreiches Netzwerk. - BPG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft: Neben der klassischen Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung bieten wir Transaktionsleistungen für Private Equity- und Venture Capital Gesellschaften sowie für Unternehmen des kleinen und größeren Mittelstandes aller Branchen an. In einer Vielzahl von Transaktionen haben wir unsere Mandanten mit der Durchführung von Financial und Tax Due Diligence, Unternehmensbewertungen sowie transaktionsbegleitender Beratung erfolgreich unterstützt. Unser Corporate Finance Team besteht aus auf Transaktionsberatung spezialisierten Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und erfahrenen Professionals. Kontakt: Die UHY Deutschland AG ist ein Gemeinschaftsunternehmen langjährig tätiger Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften und die deutsche Vertretung von UHY International. Wir verfügen über umfangreiches praxiserprobtes Know-how auf den Gebieten Finanzierung Mittelstand, Due Diligence, Prüfung und Beratung von Finanzdienstleistungsinstituten und börsennotierten Unternehmen, Sanierungsberatung und internationale Rechnungslegung (IFRS). Zu den Branchenschwerpunkten gehören Biotechnologie, Finanzdienstleister, Immobilienwirtschaft und Medien. - CatCap begleitet wissensbasierte Unternehmen und deren Anteilseigner in Fragen der Veräußerung von Anteilen sowie der Eigenkapitalausstattung, bei der Optimierung von Unternehmensportfolios und sonstigen strategischen Kapitalmaßnahmen auf Gesellschafter- und Unternehmensebene. 3

4 Sponsoring-Partner Die Hurth MT Aktiengesellschaft ist eine Private Equity-Gesellschaft für Mehrheitsbeteiligungen an profitablen Unternehmen im Mittelstand, deren Umsätze EUR 3 Mio. bis EUR 30 Mio. betragen. Die Investments sind zeitlich nicht begrenzt. Die Eigenkapital-Partner der Hurth MT sind ausgewählte private Investoren im Club Deal. Die Manager der erworbenen Unternehmen beteiligen sich im MBO; bei Bedarf organisiert Hurth MT auch ein MBI. Hurth MT ist weiter im Private Equity Advisory tätig und unterstützt Finanzinvestoren mit MBI-Managern und Operating Partners bei Transaktionen. CMC Consulting AG: CMC Consulting AG ist ein unabhängiges, international ausgerichtetes Beratungsunternehmen, spezialisiert auf M&A sowie Strategieberatung. Mandanten sind überwiegend inhabergeführte mittelständische Unternehmen sowie Konzerntöchter mit einem Umsatzvolumen bis 500 Mio.. CMC hat mehrere Standorte in Deutschland, europäische Tochtergesellschaften in Paris, London, Amsterdam, Mailand, Barcelona und Posen sowie in den USA und Malaysia. CMC arbeitet mit über 50 Professionals branchenübergreifend mit einem internationalen Schwerpunkt in den Branchen Health Care und Pharma. IMAP M&A Consultants AG: IMAP M&A Consultants AG ist ein unabhängiges Beratungsunternehmen das Corporate Finance Dienstleistungen mit dem Fokus auf den Kauf und Verkauf von mittelgroßen und mittelständischen Unternehmen und Beteiligungen (bis ca. 300 Mio. Euro Umsatz) erbringt. Die für den Kunden unerlässliche Internationalität wird durch IMAP in über 30 Ländern mit über 400 Professionals gewährleistet. SAXO Equity ist ein unabhängiges Corporate Finance Beratungsunternehmen mit Spezialisierung auf den Kauf und Verkauf von Unternehmen und Beteiligungen, Wachstums- und Projektfinanzierungen sowie Dealsourcing für strategische Käufer und Finanzinvestoren. Unser Branchenfokus liegt dabei auf Unternehmen aus den Sektoren ITK, Elektronik sowie Erneuerbare Energien / Umwelttechnologien. SAXOs Partner kombinieren langjährige Erfahrung aus zahlreichen M&A- und Kapitalmarkttransaktionen sowie Venture Capital- Investments mit eigener unternehmerischer Erfahrung und operativer Managementtätigkeit. HOFFMANN Rechtsanwälte und Steuerberater beraten Venture Capital Gesellschaften sowie Technologie- und Medienunternehmen. Es besteht eine langjährige Erfahrung bei der Betreuung von Venture Capital-, Mezzanine-Finanzierungen, Exits und vorbereitenden Due Diligence Prüfungen, auch im grenzüberschreitenden Bereich. Munich Network vernetzt Technologieunternehmer - untereinander, mit Forschung und Entwicklung und international. Das Netzwerk bietet seinen Mitgliedern Zugang zu Erfahrung, Wissen, Talenten und Kapital. Die Mitglieder engagieren sich für den dauerhaften Erfolg ihrer Unternehmen und für die Stärkung der Innovationskraft der Technologieregion München. Die ecapital ist eine unternehmergeführte Venture Capital Gesellschaft mit Sitz in Münster, die seit 1999 innovative Unternehmer in zukunftsträchtigen Brachen aktiv begleitet. Der Fokus liegt auf schnell wachsenden Unternehmen in den Segmenten Cleantech, Verfahrenstechnik / Neue Materialien, Optische Technologien, Informationstechnologie / Kommunikation und innovativen Dienstleistungen. ecapital verwaltet derzeit fünf Fonds und investiert bundesweit in Unternehmen in der Early Stage und Later Stage Phase, ebenso wie in den kleinen Mittelstand. IRA WÜLFING KOMMUNIKATION GmbH (IWK) bietet seit 2004 strategische Kommunikationsberatung sowie klassische Pressearbeit für Kunden aus den Bereichen Private Equity, Venture Capital, Professional Services und Mittelstand. Dabei deckt die Münchner Agentur die gesamte Bandbreite der PR ab von der Dealkommunikation über das Changemanagement bis hin zur Begleitung in Krisensituationen. Die Organisation exklusiver Events, die Entwicklung und Umsetzung von Corporate Publishing-Projekten sowie die Gestaltung des wirkungsvollen Social Media-Auftritts runden das Tätigkeitsfeld ab. 4

5 Studien / Analysen Mega-Deals bringen M&A im Maschinen- und Anlagenbau in Schwung PwC-Studie zu M&A im Maschinen- und Anlagenbau: Drittes Quartal 2013 bringt höchstes Transaktionsvolumen seit sechs Jahren / Vor allem Mega-Deals sorgen für Wachstum / Eurozone erholt sich langsam Der Gesamtwert der Fusionen und Übernahmen im Maschinen- und Anlagenbau hat im dritten Quartal 2013 ein Sechs- Jahreshoch erreicht. Erstmals seit 2007 stieg das Volumen aller Deals (ab 50 Millionen US-Dollar) in einem Vierteljahr auf über 29 Milliarden US-Dollar, wie aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervorgeht. Nach den ersten neun Monaten des laufenden Jahres stehen damit 108 abgeschlossene und angekündigte Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von 51,7 Milliarden US-Dollar zu Buche. Maßgeblich zum Wachstum im abgelaufenen Quartal beigetragen haben sechs so genannte Mega-Deals mit einem Volumen von jeweils über einer Milliarde US-Dollar. An vier dieser Transaktionen, die vor allem im Bereich Maschinenbau angekündigt wurden, war zumindest ein Akteur aus der Eurozone beteiligt. Ein Mega-Deal mit deutscher Beteiligung ist die angekündigte Übernahme des Sanitärunternehmens Grohe durch die japanische LIXIL-Group für rund 3,9 Milliarden US-Dollar. "Die ausgesprochen starke Entwicklung im dritten Quartal lässt auf eine langsame Erholung des Transaktionsmarktes schließen. Wir gehen davon aus, dass das M&A-Volumen von 2012 zwar wohl nicht erreicht wird, sich aber dem Wert von 2011 nähern könnte", betont Christian Knechtel, Partner und PwC-Transactions-Experte. Im Jahr 2012 gab es im Maschinen- und Anlagenbau weltweit 165 Deals im Gesamtwert von 84,8 Milliarden US-Dollar, 2011 waren es 171 Deals und 65,5 Milliarden US-Dollar. China bleibt Schrittmacher Vor allem in der ersten Jahreshälfte 2013 haben asiatische und insbesondere chinesische Käufer die Deal-Aktivitäten im Maschinenbau dominiert. Deals mit chinesischer Beteiligung zielten dabei vor allem auf den heimischen Markt. "Dies ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass die chinesische Regierung die Konsolidierung im Maschinenbau-Sektor unterstützt, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Branche zu stärken. Sollten sich die M&A-Aktivitäten der Chinesen in diesem Jahr so fortsetzen, könnte 2013 das Jahr mit dem höchsten Anteil an Deals mit chinesischer Beteiligung seit über 10 Jahren werden.", kommentiert Christian Knechtel. Europäische Investoren erholen sich Die Deal-Aktivität in der Eurozone ist hingegen erst im dritten Quartal 2013 stark angestiegen: Das M&A-Volumen mit Beteiligten aus der Eurozone belief sich auf 10,7 Milliarden US-Dollar, im zweiten Quartal waren es lediglich rund vier Milliarden US-Dollar. "Die Branche sieht sich auch weiterhin einem angespannten weltwirtschaftlichen Umfeld gegenüber. Europäische Investoren erweisen sich - aufgrund der Schuldenkrise und der strikteren Kreditvergabe durch Banken - als eher zurückhaltend. Trotz dieser Entwicklung bleibt die europäische Industrie ein attraktives Ziel für internationale Finanzinvestoren", bringt Martin Theben, Partner und Leiter des PwC-Bereichs "Industrielle Produktion", die derzeitige Lage auf den Punkt. Über PwC: PwC bietet branchenspezifische Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und Unternehmensberatung. Mehr als Mitarbeiter in 158 Ländern entwickeln in unserem internationalen Netzwerk mit ihren Ideen, ihrer Erfahrung und ihrer Expertise neue Perspektiven und praxisnahe Lösungen. In Deutschland erzielt PwC an 28 Standorten mit Mitarbeitern eine Gesamtleistung von rund 1,45 Milliarden Euro. 5

6 CMS Hasche Sigle und Deutsche Börse AG veröffentlichen Studie zur Corporate Governance in Chinesischen Unternehmen Der "China-Europe Private Equity Roundtable", eine von CMS Hasche Sigle und der Deutsche Börse AG initiierte Expertenrunde von chinesischen und europäischen Investoren im Chinesischen Private Equity Markt, veröffentlichte ihre dritte Weißbuch- Studie Corporate Governance matters - The role and perspective of the private equity industry in China". Die Studie basiert auf einer Faktensammlung sowie auf Interviews, die mit europäischen und chinesischen Private Equity-Fonds- Managern, die in chinesische Unternehmen des privaten Sektors investieren, sowie institutionellen Investoren geführt wurden. Volker Potthoff von CMS Hasche Sigle kommentiert: International anerkannte Prinzipien einer Unternehmenskontrolle gewinnen auch in China an Einfluss, da ausländische Anleger, die in China investieren, diese Standards mehr und mehr verlangen werden. Die Studie unterstreicht die Bedeutung eines ausgewogenen Corporate Governance Systems für den künftigen Erfolg der Unternehmen, in die investiert wurde sowie für die Private-Equity-Manager mit Blick auf die zu erzielenden Kapitalerträge und die Möglichkeiten, neue Gelder einzuwerben und sich von Wettbewerbern zu differenzieren. Die PE/VC-Industrie in China steht vor einem herausfordernden Umfeld. Das Fundraising des PE/VC-Marktes ist auf 7,8 Milliarden US-Dollar (erste sechs Monate des Jahres 2013 = H1 13) von 18,5 Milliarden US-Dollar in H1 12 und 16,2 Milliarden US-Dollar H2 12 gesunken. Das Fundraising der US-Dollar Funds, also der Fonds, die internationales Kapital einsetzen, war besonders negativ betroffen. Im gleichen Zeitraum schrumpfte die Zahl der Investment-Deals von 941 auf 516 und die Zahl der PE/VC-unterstützten Börsengänge (IPOs) von 174 auf nur 13! Dessen ungeachtet steht den Fonds-Managern noch immer investierbares Kapital von 116 Mrd. US-Dollar (PE-Fonds, H1, 13) und 50,3 Milliarden US-Dollar (VC-Fonds, H1, 13) zur Verfügung. Die Private Equity Industrie spielt daher eine wichtige Rolle bei der Finanzierung der Privatwirtschaft in China sowie für die chinesischen Finanzmärkte und deren zukünftige Entwicklung. In der Folge des sich verringernden Wachstums der chinesischen Wirtschaft, der so gut wie nicht vorhandenen Möglichkeiten von IPOs und des zunehmenden Wettbewerbs in vielen Bereichen der Wirtschaft, wird die Qualität der Investitionen mehr an Bedeutung gewinnen. Die Zeiten, in denen Unternehmen mit hohen Marktmultiplikatoren aufgrund der Wachstumsphantasie in China an die Börse gebracht werden konnten, sind definitiv vorbei", sagt Alexander von Preysing, Leiter des Bereichs Issuers Service bei der Deutschen Börse AG. Fondsmanager, die sich am Markt differenzieren wollen, sehen die Einhaltung der strengen Corporate Governance als zentrales Thema, um den Wert während ihres Investitionszyklus zu steigern. Viele Fondsmanager würden eine strengere Vorgehensweise ihrer Investoren (Limited Partners) begrüßen, um internationale Corporate Governance Standards zu implementieren. Es ist noch ein weiter Weg, aber chinesische Unternehmer werden früher oder später verstehen, dass es unvermeidbar ist, die Regeln der Kapitalmärkte zu befolgen", betont Volker Potthoff von CMS Hasche Sigle. CMS Hasche Sigle ist eine der führenden wirtschaftsberatenden Anwaltssozietäten. Mehr als 600 Anwälte sind in neun wichtigen deutschen Wirtschaftszentren sowie in Brüssel, Moskau und Shanghai für ihre Mandanten tätig. CMS Hasche Sigle ist Mitglied von CMS, dem Verbund unabhängiger europäischer Rechts- und Steuerberatungssozietäten insbesondere für Unternehmen, Banken und Organisationen, die geschäftlich in Europa tätig sind oder es werden möchten. Wir verfügen über fundierte Kenntnisse der lokalen rechtlichen, steuerlichen und wirtschaftlichen Zusammenhänge. Mit 56 Büros in West- und Mitteleuropa sowie darüber hinaus bieten wir mandantenorientierte Dienstleistungen durch eine international konsistente, individuell zugeschnittene Strategieberatung in 31 Ländern. CMS mit Hauptsitz in Frankfurt am Main wurde 1999 gegründet und umfasst heute neun Sozietäten mit mehr als 2800 Anwältinnen und Anwälten. 6

7 Intersections: M&A-Aktivität fällt in der Eurozone auf niedrigsten Wert in zehn Jahren Im dritten Quartal 2013 waren die M&A-Aktivitäten in der Transport- und Logistik-Branche in Euroland erneut niedrig. Wir rechnen für 2013 insgesamt mit dem niedrigsten Transaktionsniveau der vergangenen zehn Jahre. Ursache ist die angespannte wirtschaftliche Lage in einigen Ländern der Eurozone, kommentiert Klaus-Dieter Ruske, PwC-Partner und Global Industry Leader Transportation & Logistics. Dagegen ging der weltweite Anstieg der Deal-Aktivitäten vor allem auf den US-Markt zurück, wie aus der PwC-Studie Intersections Transportation and Logistics Industry Mergers and Acquisitions für das dritte Quartal 2013 hervorgeht. Weltweit kam es in der Transport- und Logistikindustrie im dritten Quartal zu 40 Deals mit einem Transaktionsvolumen von mehr als 50 Mio. US$. Das sind zwar drei mehr als im Vorquartal, allerdings fiel der Gesamtwert der Transaktionen um rund ein Drittel auf 10,2 Milliarden Dollar. Im Vorjahresquartal lag dieses Volumen noch bei 19,5 Milliarden Dollar. Damit ging auch das durchschnittliche Transaktionsvolumen von 500 Millionen Dollar auf 300 Millionen Dollar zurück. Wir sehen einen Trend hin zu kleineren Deals, da Investoren eher lokale und leichter zu integrierende Ziele bevorzugen. Im dritten Quartal waren vor allem Deals im Trucking-Sektor und im Airline-Sektor die Treiber, betont Ruske. Brasilien im Blickpunkt ausländischer Investoren Die getrübte Stimmung in den Schwellenländern spiegelt sich auch in den M&A-Aktivitäten wider. Sie gaben in den BRIC- Ländern gegenüber dem Vorquartal erneut nach. Von diesem Rückgang waren besonders China und Russland betroffen. Indien verzeichnete bereits in den vergangenen Quartalen eher geringe M&A-Aktivitäten. Dafür gewinnen brasilianische Unternehmen als Investitionsziel für ausländische Investoren an Attraktivität: drei der vier Deals mit Target in Brasilien waren Inbound-Deals. Die Beteiligung von Finanzinvestoren an den M&A-Aktivitäten ist rückläufig und lag im dritten Quartal nur noch bei 25 Prozent, analysiert PwC-Fachmann Klaus-Dieter Ruske. Wie bereits im vorangegangenen Quartal verzeichnete der Bereich Shipping die stärksten M&A-Aktivitäten. Insgesamt dominerien Deals im Frachtsektor gegenüber dem Personenverkehr Bibliographische Daten M&A-Aktivitäten Transport & Logistik Drittes Quartal 2013 Autoren: Klaus Dieter Ruske, Dr. Peter Kauschke Herausgeber: PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt am Main Download der Studie unter: Deloitte-Studie zeigt Zunahme chinesischer Auslandsinvestments - Deutschland attraktives Ziel Die Deloitte-Studie "Graduating up the Value Chain - China's overseas Revival" zeigt Westeuropa und insbesondere Deutschland als lohnende Investitionsziele für chinesische Unternehmen. Nachdem Käufe und Beteiligungen chinesischer Player an ausländischen Firmen im Jahr 2012 etwas zurückgegangen waren, ziehen sie im laufenden Jahr wieder an. Besonders interessant für chinesische Investoren sind europäische Anbieter aus den Bereichen Konsumgüter und Transport. Auch die Technologiebranche, Life Science & Healthcare sowie der Dienstleistungssektor stehen weit oben auf der Prioritätenliste der Chinesen. Die Haupthindernisse für erfolgreiche M&As im europäischen Raum sind jedoch oft unwillige Verkäufer sowie unterschiedliche Managementkulturen. In Deutschland interessieren sich die Investoren für Technologie und Best Practices in Produktionsunternehmen insbesondere in der Automobilindustrie und investieren nach einer Flaute im ersten Halbjahr 2013 nun wieder kräftig in deutsche Unternehmen. Gleiches gilt für die weltweiten M&A Transaktionen chinesischer Unternehgmen: 7

8 "Nachdem chinesische Auslandsinvestitionen in der zweiten Jahreshälfte 2012 zurückgegangen sind, zogen sie im ersten Halbjahr 2013 wieder an: Bis zum Sommer kam es zu 98 M&As mit einem Wert von über 35 Milliarden US-Dollar. Dabei werden die einzelnen Transaktionen insgesamt größer - in den kommenden zwölf Monaten wird nach Einschätzung der von uns befragten Marktexperten die Mehrzahl einen Wert von jeweils über 300 Millionen US-Dollar haben", kommentiert Dirk Hällmayr, Partner Chinese Services Group bei Deloitte. M&As nehmen zu Die Mehrheit der Studienteilnehmer ist sich sicher, dass die Deal-Anzahl in den nächsten zwölf Monaten steigen wird - zum einen wegen der verbesserten weltwirtschaftlichen Lage, zum anderen aufgrund des Strebens chinesischer Unternehmen nach anorganischem Wachstum. Auch mittelständische Firmen betätigen sich zusehends als Käufer. Die vorrangigen Interessen sind je nach Region bzw. Wirtschaftsraum unterschiedlich: Die beiden Amerikas und Afrika sind beispielsweise in puncto Energie & Ressourcen besonders interessant, Asien wie auch Europa bei Konsumgütern und Transport. Europa und Nordamerika stehen bei Technologie und Life Sciences ganz oben, während der Fokus im Bereich Bauwesen, Fertigung sowie Finanzdienstleistern vor allem auf Asien liegt. Einer der zentralen Treiber chinesischer Auslandsinvestitionen ist die Sicherung von Ressourcen. Darüber hinaus aber spielen auch Motive wie die Stärke der chinesischen Währung und die Entwicklung des chinesischen Binnenmarkts eine Rolle - und nicht zuletzt politische Faktoren wie die Euro-Krise oder die japanischen Quantitative-Easening-Maßnahmen. Ziele neben der Ressourcensicherung sind vor allem der Erwerb von technischen Best Practices sowie ein höherer Marktanteil in den Zielländern. Deutschland: Investment in Automotive Gerade Deutschland ist für chinesische Investoren sehr attraktiv. Im Jahr 2012 wurden 17 Deals abgeschlossen: eine 89- prozentige Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt 82 Prozent der M&As fanden im Fertigungssektor statt - davon wiederum etwa die Hälfte in der Automotive-Branche. Dabei ging - und geht - es den Investoren vor allem um den Best- Practices-Transfer im Technologiebereich und um den Markteintritt in Deutschland. In der ersten Jahreshälfte 2013 kam es allerdings zu einem Einbruch des chinesischen Engagements. Experten rechnen aber mit einem spürbaren Anziehen in der zweiten Jahreshälfte Die größten Hindernisse bei M&As in Deutschland sind - neben der oft auffallenden Unerfahrenheit und schlechten Vorbereitung seitens der Interessenten - das komplexe deutsche Steuersystem und die starke Regulierung, aber auch der fehlende "Draht" zur Belegschaft und eine inadäquate Kommunikationskultur. Europaweit kommt die oft wenig kooperative Haltung des Managements der Kaufobjekte hinzu. Standortsicherung und -ausbau haben Vorrang Der richtige Umgang mit Mitarbeitern ist entscheidend für eine erfolgreiche Unternehmensakquisition. Prinzipiell, so die vorherrschende Meinung, existieren auf deutscher Seite kaum Vorbehalte gegen eine neue Unternehmensführung - solange die Arbeitsplätze sicher sind und die (deutsche) Geschäftsleitung Bewegungsfreiheit hat. Die Tatsache, dass die Engagements der Chinesen längst nicht mehr nur auf Technologietransfer ausgerichtet sind, sondern die Übernahmeobjekte gezielt zum Beispiel durch neue R&D-Zentren weiterentwickelt werden, erhöht die Chance weiterer, für beide Seiten zuträglicher Investments. "Zu einem erfolgreichen M&A gehören neben einer Due-Diligence-Prüfung auch rechtzeitig eingeleitete Post-Merger- Integrationsmaßnahmen. Wie die Studie zeigt, legen chinesische Investoren bereits großen Wert auf eine angemessene Due Diligence - und die Korrelation von Intensität/Erfolg gibt ihnen Recht. Nicht umsonst bewerten rund 90 Prozent der Chinesen ihre jüngsten Deals als erfolgreich. Über 60 Prozent wollen innerhalb der nächsten drei Jahre nachlegen", ergänzt Dirk Hällmayr. Den kompletten Report finden Sie unter Factoring: Liquidität für Unternehmenswachstum elbefactoring Kleine und mittelständische Unternehmen schauen positiv in die Zukunft. Das ergibt die aktuelle Analyse im Herbst 2013 der Creditreform - Deutschlands Firmen haben sich beim Geschäftsklima erholt. Der Creditreform Geschäftsklimaindex liegt bei 29,0 Punkten und damit über der Abschwächung des Vorjahres mit 22,7 Punkten. Der Index setzt sich aus den Bewertungen der aktuellen Situation und den Erwartungen für die Zukunft zusammen. 56,8 Prozent der Mittelständler sprechen von einer sehr guten bis guten Geschäftslage. Im Vorjahr waren es noch 54,0 Prozent. 8

9 Expansion mit Factoring Bei der weiteren Expansion setzen viele Unternehmen auf eine Verbesserung und Ausweitung der Serviceleistungen und eine stärkere Vermarktung der Produkte und Leistungen. Für die Umsetzung von Investitionen und Innovationen nutzen immer mehr Mittelständler zusätzliche Finanzierungsmöglichkeiten wie Leasing, Sale and lease back oder Factoring. Factoring hat in den vergangenen Jahren weiter an Bedeutung gewonnen, der Markt wächst jährlich stark an, berichtet Matthias Bommer, Geschäftsführer der Elbe-Factoring GmbH. Es gibt zahlreiche Factoring Modelle am Markt kleine und mittelständische Firmen setzen oft Full-Service-Factoring ein. Mit der fortlaufenden Finanzierung der Forderungen, Ausfallschutz und Übernahme des Forderungsmanagements werden im Rahmen des Factorings drei Leistungsbausteine abgebildet. Für die meisten Unternehmer steht die Finanzierung ihrer Forderungen und somit die Sicherung der Liquidität im Mittelpunkt, so Bommer. Factoring- Kunden haben keine Außenstände und können mit festen Zahlungseingängen viel besser planen. Beim Factoring verkauft ein Unternehmen fortlaufend seine Rechnungen an die Elbe-Factoring GmbH und erhält sofortige Liquidität. Zusätzlich sind die Forderungen gegen Ausfall versichert und die Elbe-Factoring übernimmt das Forderungsmanagement inklusive dem Mahnwesen. Besonders beliebt ist das Ausschnittsfactoring, berichtet Matthias Bommer. Dabei wird ein Teil des Umsatzes finanziert, Schnellzahler können zum Beispiel vom Factoring ausgeschlossen werden. Neben dem Generieren von Liquidität hat die Finanzierung Factoring weitere Vorteile. Beim Factoring werden zum Beispiel keine banküblichen Sicherheiten benötigt, was die Dienstleistung auch für junge Firmen interessant macht. Und während ein Bankkredit eine feste Summe hat - bei Wachstum oft nicht ausreicht und nachverhandelt werden muss, passt sich Factoring wachsenden Umsätzen einfach an. Interessenten können unter Telefon unverbindlich und kostenlos prüfen lassen, ob Factoring eine geeignete Finanzierung ist und wie viel Liquidität für das Unternehmen generiert werden kann. Weitere Informationen gibt es unter Dort kann auch das Fachbuch Factoring bestellt werden oder eine Anmeldung zu aktuellen Veranstaltungen erfolgen. Hintergrund zur Elbe-Factoring Die Elbe-Factoring ist der bankenunabhängige Factoringpartner für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Gesellschaft wurde 1998 gegründet und finanziert deutschlandweit Kunden mit einem Jahresumsatz von bis zu 10 Mio. Euro. Hierbei werden mit der Finanzierung, der Versicherung von Forderungsausfällen und dem Debitorenmanagement alle Aspekte des Full-Service- Factoring vereint. In der Zusammenarbeit haben Kunden einen leistungsstarken Partner, gesicherte Refinanzierung sowie ein erfahrenes Team an ihrer Seite. Rückfragen oder weitere Informationen Elbe-Factoring GmbH, Wiener Straße 98, Dresden, Telefon: 0351 / , I-ADVISE AG: Neue Studie zur Unternehmensbewertung bei gesetzlichen Bewertungsanlässen Studie zur Unternehmensbewertung bei gesetzlichen Bewertungsanlässen: Überblick über die Bewertungsmethoden und -parameter, die bei der Bemessung der Abfindungen anlässlich von Squeeze-Outs, Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträgen und zur Ermittlung von Verschmelzungsrelationen zur Anwendung kommen. Analysiert wurden Berichte über Unternehmensbewertungen und Prüfungsberichte mit Bewertungsstichtagen in den Jahren 2010 bis 2012/13. I-ADVISE ist spezialisiert auf Transaktionsberatung und Unternehmensbewertungen. Die komplette Studie können Sie unter folgendem Link downloaden: Kontakt: I-ADVISE AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Yvonne Studier, Franz-Rennefeld-Weg 5, Düsseldorf, T +49 (211) , 9

10 Private Equity/M&A-Transaktionen Nachfolgend erhalten Sie Informationen zu ausgewählten Transaktionen. Details zu allen recherchierten Transaktionen werden in den 14-tägig erscheinenden DEAL NEWS publiziert DEAL-NEWS Ausgabe KW 46/47: 16 Private Equity-Transaktionen (D-A-CH Region) 63 M&A-Transaktionen (D-A-CH Region) 26 Venture Capital-Investments (D-A-CH Region) Weitere Informationen: Management Buy-out bei der G+H Marine GmbH Die G+H Marine GmbH, Hamburg, hat eine neue Eigentümerstruktur. Das Unternehmen ist ein international tätiger Dienstleister mit mehr als 80 Jahren Erfahrung spezialisiert auf den Innenausbau von maritimen Fahrzeugen und Einrichtungen. Das Unternehmen verfügt insbesondere über die Kompetenzen der Planung, Auslegung, Lieferung und Montage auf den Gebieten der Wärme-, Brand-schutz- und Schallisolierung, des hochwertigen Innenausbaus, sowie der Klima- und Lüftungsanlagen. Dabei bietet das Unternehmen Lösungen an, die auf die spezifischen Anforderungen von Handels-, Marine- und Spezialschiffen, Offshore-Plattformen, Yachten sowie Fähr- und Fahrgastschiffe maßgeschneidert werden. Mit etwa 50 Mitarbeitern erwirtschaftet die Gesellschaft einen Umsatz von über 10 Mio. Euro (www.guh-marine.com). Das Unternehmen hat bisher zu VINCI Energie Deutschland GmbH, einer Tochtergesellschaft des börsennotierten französischen Baukonzerns VINCI gehört. Im Zuge einer angestrebten Fokussierung beabsichtigte der bisherige Eigentümer eine Abtrennung der Aktivitäten der G+H Marine GmbH. Mit Wirkung zum 1. Oktober 2013 wurde das Unternehmen nun vollständig von der HMH Hanseatische Marine Holding GmbH, Hamburg übernommen. Gesellschafter dieser Holding sind neben drei leitenden, langjährigen Mitarbeitern auch die Hamburger Apriori Beteiligungen GmbH sowie weitere branchenkundige Investoren. Die Investorengruppe wurde bei der Transaktion von Dr. Stefan Duhnkrack, Partner der Hamburger Wirtschaftskanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek, rechtlich beraten. Als starker Finanzierungspartner für das operative, zukünftige Geschäft der G+H Marine GmbH konnte die Commerzbank AG, Hamburg, gewonnen werden. Der neue Geschäftsführer der G+H Marine GmbH, Herr Mirko Schneider, sagte nach Abschluss der Transaktion: Dies ist ein gutes Signal an die Kunden und Mitarbeiter von G+H Marine: Mit den neuen Investoren stellen wir unser Unternehmen auf solide Füße, machen es unabhängiger und können so noch besser die Interessen unserer Kunden adressieren. Wir sind glücklich, dass wir zudem eine Investorengruppe gewinnen konnten, die über umfangreiche Branchenerfahrung verfügt und langfristig orientiert ist. HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK Die Wirtschaftssozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek ist mit mehr als 250 Anwälten und Steuerberatern in sieben deutschen Büros sowie Büros in Zürich und Brüssel tätig. Sie ist damit eine der großen deutschen Sozietäten, international tätig und versteht sich als Full-Service Sozietät vor allem für den Mittelstand und Großunternehmen. - APRIORI BETEILIGUNGEN GMBH Apriori Beteiligungen GmbH ist eine von privaten Hamburger Kaufleuten finanzierte Beteiligungsgesellschaft. Investitionsfokus sind mittelständische Unternehmen in Norddeutschland mit Jahresumsätzen zwischen Euro 2-20 Mio. 10

11 Serafin Unternehmensgruppe baut Aktivitäten im Bereich synthetische Bodenbelag-Systeme weiter aus Serafin übernimmt die englischen Gesellschaften Charles Lawrence International Ltd. und Playtop Licensing Ltd. Nach dem Erwerb der Conica AG ist dies bereits die zweite Transaktion in diesem Marktsegment Die Transaktion stärkt die Positionierung der Serafin Unternehmensgruppe im Bereich synthetische Bodenbelag-Systeme Am 18. Oktober 2013 hat die Serafin Unternehmensgruppe die Gesellschaften Charles Lawrence International Ltd. und Playtop Licensing Ltd. übernommen. Beide Unternehmen werden künftig unter dem Dach der Charles Lawrence Group Holdings Ltd. ( CLG Holdings ) zusammengefasst. Die Gesamtstrategie von Serafin sieht die kontinuierliche Weiterentwicklung jedes einzelnen Unternehmens der Gruppe vor. Neben organischem Wachstum ist es das Ziel von Serafin, die Gruppe durch strategische Zukäufe weiter auszubauen. Der Erwerb der CLG Holdings ist ein wichtiger Meilenstein, um die Positionierung der Unternehmensgruppe im Bereich synthetische Bodenbelag-Systeme zu stärken. Die im Juli 2013 erworbene Conica AG ist Weltmarktführer im Bereich synthetische Laufbahn-Systeme. CLG Holdings Limited verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich von Sport-, Spielplatz und Fallschutzbelägen. Beide Gesellschaften verfügen somit über ein komplementäres Produktportfolio. Durch die Erweiterung der angebotenen Produktpalette sowie Synergien im Vertrieb werden deutliche Umsatzsteigerungen für beide Gesellschaften erwartet. Über die Serafin Unternehmensgruppe: Serafin ist eine diversifiziert aufgestellte Unternehmensgruppe, deren Philosophie auf die 150-jährige Unternehmertradition der Gesellschafterfamilie zurückgeht. Dem Leitmotiv Verantwortung aus Tradition folgend, steht Serafin für eine langfristige Partnerschaft zwischen Gesellschafter und Mitarbeitern sowie Kunden ein. Serafin investiert in Unternehmen, um diese im Einklang mit allen Interessensgruppen weiterzuentwickeln. Aktuell erzielen die Unternehmen der Gruppe mit 800Mitarbeitern einen Umsatz von 200 Millionen Euro. Der Entwicklung von Serafin wird durch die Expertise seiner Beiräte Prof. Dr. Bernd Gottschalk, Dr. Clemens Haindl, Wolfgang Ley und Prof. Dr. Heinrich von Pierer unterstützt. Ansprechpartner: Herr Philipp Haindl Serafin Unternehmensgruppe Maximilianstraße München Tel. 089 / PwC und Booz & Company verkünden zustimmungspflichtigen Zusammenschluss Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC und die Strategieberatung Booz & Company haben eine Vereinbarung zum Zusammenschluss der beiden Unternehmen unterzeichnet. Der Zusammenschluss ist abhängig von der Zustimmung der Booz & Company-Partner sowie der zuständigen Aufsichtsbehörden. "Unser Selbstverständnis ist es, unseren Mandanten zu helfen, erfolgreich zu sein. Seit unser Gründer, Edwin Booz, vor fast 100 Jahren den Beruf des Management-Consultants erfand, ist dies unser Credo", sagt Cesare R. Mainardi, Vorstandsvorsitzender von Booz & Company. "Unser Ziel ist es, unsere Mandanten dabei zu unterstützen, ihre Wettbewerbsvorteile zu identifizieren und auszubauen, um langfristig erfolgreich zu sein. Der mögliche Zusammenschluss mit PwC würde nicht nur unsere innovative Dienstleistung stärken, sondern auch dazu beitragen, das Management Consulting für das 21. Jahrhundert neu zu erfinden." 11

12 Es ist vorgesehen, dass die Partner von Booz & Company im Dezember über den Zusammenschluss abstimmen. Das Ergebnis soll bis Jahresende öffentlich bekannt gemacht werden. Dennis Nally, Chairman von PricewaterhouseCoopers International: "Wir sind davon überzeugt, dass durch den vorgeschlagenen Zusammenschluss von Booz & Company mit PwC eine herausragende Professional-Service-Firm entstehen würde. Gemeinsam würden wir den Entscheidungsträgern von Unternehmen als weltweit vernetztes Team zur Verfügung stehen, das von der Strategie-Entwicklung bis zur Umsetzung das komplette Dienstleistungsspektrum anbietet." "Eine der großen Stärken von PwC ist die Bandbreite und Qualität unserer Dienstleistungen, die es uns ermöglicht, mit den unterschiedlichsten Stakeholdern zusammenzuarbeiten - so schaffen wir Vertrauen und lösen wichtige Probleme. Der heute vorgeschlagene Zusammenschluss würde auf diese Stärken einzahlen." Bis zur Bekanntgabe der Ergebnisse der Partner-Abstimmung von Booz & Company werden beide Unternehmen wie bisher eigenständig ihrer Geschäftstätigkeit nachgehen. Über PwC: PwC bietet branchenspezifische Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung. Dort schaffen wir für unsere Mandanten den Mehrwert, den sie erwarten. Mehr als Mitarbeiter in 157 Ländern entwickeln in unserem internationalen Netzwerk mit ihren Ideen, ihrer Erfahrung und ihrer Expertise neue Perspektiven und praxisnahe Lösungen. In Deutschland erzielt PwC an 28 Standorten mit Mitarbeitern eine Gesamtleistung von rund 1,55 Milliarden Euro. S-UBG Aachen verkauft ihre Anteile an der VoTech Filter GmbH Erfolgreicher Exit nach achtjähriger Beteiligung an dem Familienunternehmen aus Heinsberg-Dremmen Die Aachener Beteiligungsgesellschaft S-UBG AG hat ihre Gesellschaftsanteile an der VoTech Filter GmbH an die Familie van Ooijen zurück veräußert. Der Wunsch der Familie, das Unternehmen wieder vollständig in den Besitz zu bringen, und das Interesse der S-UBG, nach langjähriger und erfolgreicher Partnerschaft den Exit zu suchen, passten ideal zusammen hatte sich die S-UBG im Zuge eines Gesellschafterwechsels als strategischer Partner an dem Spezialisten für Filtrationstechnik beteiligt. Dadurch konnten Probleme im Gesellschafterkreis behoben und die erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens vorangetrieben werden. Besonders konnte VoTech aus dem umfangreichen Unternehmens-Netzwerk der S-UBG profitieren. Familienunternehmen stellt Produkte zur Erdgasaufbereitung her VoTech Filter GmbH wurde 1985 gegründet und hat sich zum spezialisierten Hersteller von Filterpatronen und Abscheidern entwickelt. Mit ihren Produkten hat sich das Unternehmen aus Heinsberg-Dremmen sowohl auf dem deutschen als auch auf dem weltweiten Erdgasmarkt einen bedeutenden Namen gemacht. Der Kundenkreis reicht von den Gasproduzenten bis zum Endabnehmer. Die Erzeugnisse dienen zur Reinigung von Erdgas, Luft und industriellen Gasen. VoTech versteht sich als Hightech-Problemlöser, aber auch die Standardprodukte werden als OEM von vielen weltweit renommierten Ingenieurgesellschaften und Apparatebauern eingesetzt. Standardprodukte, Filtermaterial, Neuentwicklungen und komplette Abscheider werden auf dem eigens entwickelten VoTech Prüfstand getestet. Hierdurch wird die Qualität gewährleistet und kontinuierlich verbessert. Basierend auf einem damals völlig neuen Abscheideprinzip hat VoTech einen patentierten Teilstromabscheider entwickelt eine sehr kompakte, universell einsetzbare Lösung für eine wirkungsvolle Abscheidung von größeren Staubmengen und von Flüssigkeit. 12

13 Durch die rasche Entwicklung des Energiesektors und die ständig steigenden Anforderungen in der Entwicklung der Erdgasaufbereitung war der Innovationsdruck auf VoTech immer hoch. Der Einstieg der S-UBG AG im Jahr 2005 als Minderheitsgesellschafter ermöglichte neben der Neuordnung des Gesellschafterkreises auch das weitere Unternehmenswachstum. Unterstützt durch ein qualifiziertes Team, wurden Weiterentwicklung und Innovation stetig vorangetrieben. Zusammenarbeit mit Happy End Die Partnerschaft von VoTech und S-UBG hat sich ausgezahlt. Die Beratung und das Know-how in Management- und Finanzierungsfragen der S-UBG ging weit über die bloße Investition hinaus, sagt VoTech Geschäftsführerin Stephanie van Ooijen rückblickend. Insbesondere vom Netzwerk der S-UBG konnten wir nachhaltig profitieren. Unser Investment in VoTech war ein Gewinn für alle Beteiligten, sagt Bernhard Kugel, Vorstand der S-UBG. VoTech Filter hat in den letzten Jahren einen großen Schritt nach vorn gemacht und konnte sich auf dem Markt international erfolgreich etablieren. Wir konnten das Unternehmen dabei unterstützen. Über die S-UBG Gruppe: Die S-UBG Gruppe, Aachen, ist der führende Partner bei der Bereitstellung von Eigenkapital für etablierte mittelständische Unternehmen (S-UBG AG) und junge, technologieorientierte Startups (S-VC GmbH) in den Wirtschaftsregionen Aachen, Krefeld und Mönchengladbach. Die S-UBG AG investiert in Wachstumsbranchen; eine hohe Qualität des Unternehmensmanagements ist für die Beteiligungsgesellschaft ein maßgebliches Investitionskriterium kam der erste Seed Fonds Aachen hinzu, der das Angebot um Beteiligungskapital für technologieorientierte Unternehmensgründungen erweitert. Nach dessen Ausfinanzierung wurde 2012 ein weiterer Fonds (Seed Fonds II Aachen) aufgelegt. Die S-UBG-Gruppe ist derzeit an über 40 Unternehmen in ihrem Geschäftsgebiet beteiligt, ist Marktführer in der Region und nimmt damit auch einen Spitzenplatz in der Sparkassen-Finanz-Gruppe ein. Automobiler Dienstleister auf internationalem Expansionskurs: arwe Service GmbH erwirbt Fleet Care Services S.L. Fleet Care Services ist der führende Anbieter von Mobilitäts-Dienstleistungen für Autovermieter in Spanien Mit Übernahme von Fleet Care Services vollzieht die arwe Service GmbH einen weiteren bedeutenden Schritt zur erfolgreichen internationalen Expansion Das arwe Geschäftsmodell 'Mietwagenzentrum' an Großflughäfen soll weiter international ausgebaut werden Die in München ansässige arwe Service GmbH ist europäischer Marktführer für automobile Dienstleistungen in den Bereichen Automotive, Car Rental und Mobility Services. Am 8. November 2013 hat arwe sämtliche Anteile an der spanischen Fleet Care Services S.L. (FCS) übernommen. FCS ist der führende Anbieter im Bereich automobiler Mobilitäts-Dienstleistungen für Autovermieter im spanischen Markt. Ziel der Transaktion ist es, das internationale Wachstum von arwe weiter voranzutreiben und das erfolgreiche Geschäftsmodell 'Mietwagenzentrum' international auszubauen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Mit mehr als 300 Mitarbeitern bietet die Fleet Care Services S.L. an über 40 Standorten in Spanien automobile Mobilitäts- Dienstleistungen für Autovermieter an, unter anderem an allen großen Flughäfen Spaniens, wie z.b. in Madrid, Barcelona und Palma de Mallorca sowie an mehreren Hauptbahnhöfen und in einer Vielzahl von Stadtbüros. Zu den Kunden von FCS zählen alle namhaften europäischen Autovermieter, für die FCS unter anderem die Reinigung, die Bereitstellung der Fahrzeuge für die Wiedervermietung und die Daten- und Schadenserfassung übernimmt. Der für das Jahr 2013 prognostizierte Gesamtumsatz von FCS liegt bei mehr als acht Millionen Euro. 'Mit Fleet Care Services gewinnt die arwe Gruppe einen starken Partner im spanischen Markt. Der einsetzende Aufschwung auf der iberischen Halbinsel schafft die Möglichkeit einer erfolgreichen Zusammenarbeit, bei der die Stärken beider Unternehmen gebündelt und mit zusätzlichem Know-how und ausreichender Kapitalkraft für Investitionen ausgestattet werden können', betont Dr. David Gabrysch, geschäftsführender Gesellschafter der arwe Service GmbH. 13

14 Internationales arwe-erfolgsmodell Mietwagenzentrum arwe hat 1992 Europas erstes Mietwagenzentrum am Flughafen München als zentrales Service-Center geplant und in Betrieb genommen. Im Jahr 2013 wurde das Mietwagenzentrum erweitert und damit das international erfolgreiche Geschäftsmodell bestätigt. In dem Münchner Mietwagenzentrum können bis zu Fahrzeuge pro Jahr bearbeitet werden. Das arwe- Geschäftsmodell 'Mietwagenzentrum' bietet nachhaltige Lösungen für Flughafenbetreiber, Autovermieter und besonders für deren Kunden. Die Ausschöpfung dieser investitionsintensiven Potenziale wird mit der Übernahme von FCS im europäischen Markt weiter ausgebaut. Aktuell betreibt arwe Mietwagenzentren an den fünf größten deutschen Flughäfen. Am Flughafen Nizza hat arwe 2011 das erste Mietwagenzentrum Frankreichs in Betrieb genommen. Zehn weitere Zentren in Europa sind in mittelfristiger Planung. Mit dem Eintritt in den spanischen Markt ist ein wichtiger Schritt in der strategischen Expansion des Unternehmens vollzogen. 'Um das geplante starke Wachstum im spanischen Markt auch künftig sicherzustellen, braucht FCS einen starken Partner mit speziellem Prozess-Know-how. Das Geschäftsmodell der arwe Gruppe und deren angesehene Marktkompetenz schaffen optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung', kommentiert Carlos Redondo, bisheriger Eigentümer der Fleet Care Services S.L., der zukünftig als Geschäftsführer der FCS die Entwicklung auf der iberischen Halbinsel weiter vorantreiben wird. Über die arwe Service GmbH Die arwe Service GmbH mit Sitz in München ist Markt- und Innovationsführer für automobile Dienstleistungen in Deutschland. Das Unternehmen übernimmt mit rund Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an mehr als 30 Standorten in Deutschland und in Frankreich personalintensive, technische und logistische Prozesse für Kunden aus den Bereichen Automotive, Car Rental und Mobility Services. Neben den großen Autovermietern AVIS, Europcar, HERTZ und SIXT ist die arwe für die Premiummarken AUDI, BMW, Mercedes und Porsche tätig sowie für den CarSharing-Anbieter DriveNow. Mit dem Geschäftsmodell der Full-Line-Servicepartnerschaft generiert die arwe Service GmbH Mehrwerte für ihre Kunden. arwe ist mit über 2 Millionen Fahrzeugbewegungen pro Jahr und einem geplanten Jahresumsatz über 80 Millionen Euro in 2013 Europas Marktführer für Mobilitätsdienstleistungen. - Über Fleet Care Services S.L. Mit mehr als 300 Mitarbeitern bietet Fleet Care Services S.L. an über 40 Standorten in Spanien automobile Mobilitäts- Dienstleistungen für Autovermieter. Zu den Kunden von FCS zählen alle namhaften europäischen Autovermieter, für die FCS unter anderem die Daten- und Schadenserfassung, die Reinigung und die Bereitstellung der Fahrzeuge für die Wiedervermietung übernimmt. Der für das Jahr 2013 prognostizierte Gesamtumsatz von FCS liegt bei mehr als acht Mio. Euro. Capital Dynamics erwirbt Biomasse-Kraftwerke in Australien Capital Dynamics, ein globaler, auf Private Assets spezialisierter Vermögensverwalter mit Sitz in der Schweiz, hat für eine führende Pensionskasse in Großbritannien, deren Private Assets sie verwaltet, mehrere Biomasse-Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 68 Megawatt im Norden von New South Wales in Australien erworben. Das Portfolio umfasst zwei voll funktionsfähigegrundlast-kraftwerke, die Zuckerrohr-Abfälle und Biomasse-Brennstoffe aus anderen erneuerbaren Quellen zur Erzeugung von Elektrizität und Dampf nutzen. Der erzeugte Strom und Dampf werden unter einem langfristigen Abnahmevertrag an die an das Kraftwerk angrenzenden Zuckerfabriken sowie an den National Electricity Market verkauft. Im Jahre 2008 erbaut und in Betrieb genommen, galten die Kraftwerke damals als die größten Grundlastkraftwerke zur Erzeugung erneuerbarer Energien in Australien. Die Kraftwerke nutzen die in der Industrie weit verbreitete, auf bewährten Siemens-Dampfturbinen und Babcock-Kesseln basierende Verbrennungstechnologie. "Wir freuen uns über dieses attraktive, gänzlich mit Eigenkapital finanzierte Investment. Es wird dem Betrieb der Kraftwerke neuen Schub verleihen und den Gemeinden vor Ort neue Zukunftsperspektiven sichern. Dies gilt insbesondere für die lokalen Zuckerrohrbauern, die eine zentrale Rolle in der Wirtschaft der Regioneinnehmen, sagt David Scaysbrook, Managing Director im Clean Energy und Infrastruktur (CEI) Team von Capital Dynamics. Wir beabsichtigen, die Kraftwerke über einen sehr langen Zeitraum in unserem Besitz zu behalten und zu betreiben. Dies wird es uns ermöglichen, die Kraftwerke weiter zu optimieren und für unsereinvestoren hohe Renditen aus verschiedenen Einnahmequellen zu realisieren. Für uns ist dies ein einzigartiges, langfristig partnerschaftlich angelegtes Modell. "Das CEI-Team verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Investition in und Management von Wärmekraftwerken und anderen Erneuerbare-Energie-Anlagen, wie Wind- und Solarenergieanlagen, sagt Stefan Ammann, Chief Executive Officer von Capital Dynamics. Diese Transaktion ist ein weiteres Beispiel dafür, wie die umfassenden Branchenkenntnisse und -erfahrungen des CEI-Teams unseren langjährigen Kunden ein hohes Rendite-Potenzial ermöglichen können. 14

15 Das CEI-Team von Capital Dynamics Das CEI-Team von Capital Dynamics verfügt weltweit über umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Investition, Finanzierung und Management von Unternehmen im konventionellen und erneuerbaren Energiesektor. Das Team wird von Führungskräften mit jeweils mehr als 20 Jahren Branchenerfahrung geleitet. Das CEI-Team von Capital Dynamics wurde aufgebaut, um die attraktiven Investitionsmöglichkeiten in dieser neuen Anlageklasse nutzen zu können. Das Team verfügt über das Mandat, weltweit direkt in bewährte saubere Technologien, wie zum Beispiel Solar-, Wind-, Biomasse-, Geothermie-, Kleinwasser- unddeponiegasanlagen zu investieren. Seit Gründung der Sparte hat das Team bereits mehr als 230 Megawatt an Anlagenkapazität zur Energieerzeugung aus Quellen von Clean Energy erworben und installiert, welche gleichzeitig von diesem gemanagt werden. Über Capital Dynamics Capital Dynamics ist ein unabhängiger, auf Private Assets spezialisierter Vermögensverwalter. Diese umfassen Private Equity sowie Clean Energy und Infrastruktur. Wir arbeiten kundenorientiert, indem wir unsere Lösungenauf die individuellen Bedürfnisse der Investoren zuschneiden. Diese Investments verwalten wir durch einebandbreite an Produkten und Opportunitäten: individuelle Anlageprogramme (Separate Accounts),Investmentfonds und strukturierte Private-Equity- Produkte. Capital Dynamics verwaltet aktuell mehr als 18 Mrd. US-Dollar Vermögen (Assets under Management) 1. Unsere Investmenterfahrung geht bis auf das Jahr 1988 zurück. Unser Senior Investmentteam verfügt im Durchschnitt über mehr als 20 Jahre Investmenterfahrung im Bereich Private Equity. Wir sind davon überzeugt,dass unsere Erfahrung und Innovationskultur uns tiefgehende Einblicke geben und wir somit unseren Kunden einen hervorragenden Service bieten können. Wir investieren lokal, wobei wir weltweit an den Standorten inlondon, New York, Zug, Peking*, Tokio, Hongkong, Silicon Valley, Sao Paulo, München, Birmingham (UK), Seoul, und Brisbane, Shanghai* und Scottsdale niedergelassen sind. 1 Capital Dynamics umfasst die Capital Dynamics Holding AG und ihre Tochtergesellschaften. Assets under Management mit dem Stand vom 31. März 2013 beinhalten Assets under Active Management und Assets under Advisment von Capital Dynamics Tochtergesellschaften. Investitionen erfolgen primär für Fonds, welche von Capital Dynamics verwaltet werden. * Ein rechtlich eigenständiges Unternehmen, mit dem Capital Dynamics eine strategische Kooperation unterhält. 15

16 Beratermandate (Corporate Finance / Legal / Commercial) CatCap begleitet die CPK Automotive GmbH & Co. KG bei der Veräußerung von Mehrheitsanteilen an die Heinzmann GmbH & Co. KG Heinzmann ist sehr erfreut, mit Wirkung vom 1. Oktober 2013 die Übernahme des in Münster ansässigen Unternehmens CPK Automotive GmbH & Co KG anzukündigen. Seit dem 1. Oktober 2013 gehört CPK zur Heinzmann Gruppe und der Firmenname wird ergänzt durch den Zusatz Member of the Heinzmann Group. Mit dieser Partnerschaft kann Heinzmann seine Stellung als führender Systemlieferant für Diesel-, Gas- und Dual-Fuel-Motoren sowie Turbinenmanagementlösungen weltweit festigen. Mit der Weiterentwicklung und Konstruktion von Vorrichtungen zur Nachrüstung von Dieselmotoren kann Heinzmann sein Portfolio auf dem Gebiet des Dieselmotorenmanagements jetzt erheblich erweitern und verstärken. CatCap hat exklusiv die Gesellschafter von CPK Automotive im Transaktionsprozess begleitet. Über Heinzman: Heinzmann ist ein weltweit führender Systemanbieter für das Management von Verbrennungsmotoren und von Turbinen. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt Drehzahlregelungssysteme, komplette Common Rail Systeme, Gemischregelungssysteme und Generatorkontrollgeräte. Ebenso liefert Heinzmann eine Vielzahl von Zubehör und Zusatzgeräten. Über CPK Automotive: Die 1966 gegründete CPK spezialisiert sich seit vielen Jahren auf die Entwicklung von Umweltlösungen, in erster Linie auf dem Gebiet der Automobiltechnologie. Der Hauptgeschäftszweig besteht heute in der Entwicklung und Produktion von Systemen zur Überwachung und Kontrolle der Abgasnachbehandlung. Mit ihrem Können hat sich CPK zu einem Marktführer auf diesem Gebiet entwickelt. Geschäftlich konzentrierte sich CPK auf die Entwicklung von Vorrichtungen zur Nachrüstung von Dieselmotoren. CPK entwickelt und optimiert außerdem Produkte und Verfahren für ihre Partner, die bei Bedarf durch ein Support-Paket ergänzt werden. Die Marke CPK bleibt bestehen, der Vertrieb erfolgt über das weltweite Händlernetz von Heinzmann sowie über das bereits bestehende Netzwerk von CPK. Über CatCap: CatCap begleitet Unternehmen und ihre Gesellschafter bei strategischen Kapitalmaßnahmen, also Unternehmenskäufen oder - verkäufen oder der Durchführung von Kapitalerhöhungen. CatCap mit Sitz in Hamburg und München hat fünfzehn Mitarbeiter und wird von drei Partnern geführt. CatCap belegt seit Jahren einen der vorderen Plätze im deutschen Corporate Finance Geschäft für Transaktionen unter 50 Mio. CatCap ist Teil des internationalen M&A Netzwerks Globalscope gegründet, verfügt Globalscope mittlerweile über 31 Partnerfirmen in 24 Ländern weltweit. Der Fokus liegt auf cross-boarder M&A-Transaktionen. Michael Moritz ist Präsident des Globalscope Netzwerks. 16

17 Insolvenzverwalter RA Peter Scholl / WELLENSIEK Rechtsanwälte und der Concentro Management AG gelingt die Veräußerung der HETEK Hebetechnik GmbH Der Verkauf der Vermögensgegenstände der insolventen HETEK Hebetechnik GmbH sowie die Übernahme aller Mitarbeiter und die Fortführung des Geschäftsbetriebs am Standort in Treffurt/Thüringen durch die HIRO LIFT Hillenkötter + Ronsieck GmbH ist abgeschlossen. Die Übergabe des Geschäftsbetriebes erfolgte zum 01. November Die HETEK Hebetechnik GmbH ( HETEK ) ist ein Anbieter von Behindertensenkrechtliften, Treppen- und Plattformliften sowie Hebesystemen für militärische und zivile Anwendungen. Das Unternehmen mit 54 Mitarbeitern stellte am beim Amtsgericht Meiningen Insolvenzantrag. Grund hierfür waren eine schwache Geschäftsentwicklung in 2013 und betriebswirtschaftliche Intransparenz. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Gesellschaft bestellte das Amtsgericht Meiningen Rechtsanwalt Peter Scholl, Insolvenzverwalter der Kanzlei WELLENSIEK Rechtsanwälte in Erfurt. Herr Rechtsanwalt Scholl stabilisierte gemeinsam mit Herrn Rechtsanwalt Bleek sowie den Mitarbeitern aus dem Unternehmen durch die Sicherung der bestehenden Kundenaufträge und die Sicherstellung der Liquidität den Geschäftsbetrieb. Mitte Juni 2013 beauftragte der vorläufige Insolvenzverwalter die auf Transaktionen aus der Krise und Insolvenz spezialisierte Beratungsgesellschaft Concentro Management AG in München mit der Koordination des strukturierten Verkaufsprozesses des Unternehmens. Das Distressed M&A-Team der Concentro Management AG hat im Zuge der Ansprache zahlreiche nationale und internationale strategische Investoren sowie institutionelle Investoren kontaktiert und intensive Gespräche geführt. Gemeinsames Ziel aller Beteiligten war die Zukunftssicherung und dauerhafte Fortführung des Geschäftsbetriebes am Standort in Treffurt. Zum 01. August 2013 wurde das Insolvenzfahren über das Vermögen der HETEK Hebetechnik GmbH eröffnet. Am 04. Oktober 2013 hat Herr Rechtsanwalt Scholl in seiner Eigenschaft als Insolvenzverwalter der HETEK mit der neugegründeten HETEK Liftund Hebetechnik GmbH, deren Gesellschafter die HIRO LIFT Hillenkötter + Ronsieck GmbH ist, einen Kaufvertrag rechtsgültig abgeschlossen. Dabei werden alle Mitarbeiter sowie das Betriebsgrundstück übernommen und das Unternehmen wird auch in Zukunft am bisherigen Standort in Treffurt Behindertensenkrechtlifte sowie Hebesysteme für militärische und zivile Anwendungen fertigen. Man rechne damit, dass infolge der Integration der HETEK in die HIRO LIFT-Gruppe zu erzielende Synergieeffekte zu einer positiven Geschäftsentwicklung führen, hieß es seitens der HIRO LIFT-Gruppe. HIRO LIFT Hillenkötter + Ronsieck GmbH HIRO LIFT ist der führende Hersteller für Speziallifte in Deutschland. Seit der Gründung im Jahre 1897 ist HIRO in vielen Bereichen der Fördertechnik erfolgreich tätig. Nach 1977 erfolgte sukzessive die Spezialisierung auf die Produktlinien Seniorenlifte und Behindertenaufzüge. Mit rund 240 Mitarbeitern entwickelt, konstruiert und fertigt HIRO unter Verwendung modernster technischer Verfahren Treppenlifte, Behinderten- und Personenaufzüge sowie Fahrtreppen und Fahrsteige. WELLENSIEK Rechtsanwälte Wellensiek Rechtsanwälte gehört zu den renommiertesten Insolvenzverwaltungs- und Restrukturierungskanzleien Deutschlands. Die Kanzlei ist bundesweit mit 9 Standorten vertreten und beschäftigt über 150 Mitarbeiter, darunter 55 Rechtsanwälte und Steuerberater. Concentro Management AG Die Concentro Management AG ist eine mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft mit den Schwerpunkten M&A-Beratung, vorwiegend in Umbruchsituationen, Restrukturierungsberatung und Unternehmenssteuerung. Mit 40 Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland arbeitet Concentro umsetzungs- und erfolgsorientiert. Ziel ist es, durch eine professionelle und individuelle Beratungsleistung Mehrwert für den Kunden zu generieren. 17

18 Mummert & Company berät exklusiv bei der Übernahme von PD Roding Standorten durch die Schweizer Group KG Mummert & Company, eine unabhängige Corporate Finance Beratung mit Sitz in München, hat die Geschäftsführung der PD Roding GmbH i.i., den Eigenverwalter, Herrn Rechtsanwalt Michael Wirth, Kanzlei Dr. Schmitt & Kollegen (Nürnberg), sowie den Sachwalter, Herrn Rechtsanwalt Joachim Exner, Kanzlei Dr. Beck & Partner (Nürnberg), bei der Veräußerung im Rahmen einer übertragenden Sanierung an die Schweizer Group exklusiv beraten. Die Schweizer Group übernimmt nahezu die Hälfte der über 275 Mitarbeiter am Standort Roding in der Oberpfalz sowie die chinesische Tochtergesellschaft mit Standort in Suzhou. Neben der Übernahme konnte auch eine Transfergesellschaft finanziert und eingerichtet werden, die die erforderliche Restrukturierung flankierend abpuffern wird. Hervorgegangen ist die PD Roding ursprünglich aus einem Betrieb des Heizungstechnikspezialisten Vaillant. Nach der Abspaltung wurden für namhafte Zulieferer der Automobilindustrie anspruchsvolle Aluminium-Druckgußprodukte für den Motoren- und Abgasbereich produziert. In den letzten Jahren hatte sich trotz starken Umsatzwachstums eine Finanzierungsund Liquiditätskrise bei der PD Roding ergeben. Im November 2012 wurde ein Schutzschirmverfahren nach ESuG eröffnet. Die Schweizer Group ist ebenfalls im Bereich des Aluminium-Druckguß tätig, beliefert zahlreiche OEMs und Tier 1 Zulieferer und erwirtschaftet über 100 Mio. Umsatz. Die PD Roding GmbH hat mit der Schweizer Group einen strategisch sehr gut passenden, stark expandierenden Investor gefunden. Letztlich freuen wir uns, in dem extrem umkämpften Umfeld des Aluminium-Druckgußmarktes bei zahlreichen Insolvenzen von Gießereien ein zukunftsfähiges Sanierungskonzept für die Standorte in Roding und Suzhou gefunden zu haben., sagt Dirk Liedtke, Geschäftsführender Partner bei Mummert & Company. KURZPROFIL MUMMERT & COMPANY CORPORATE FINANCE GMBH Mummert & Company ist eine führende Corporate Finance Beratung, spezialisiert auf Transaktionen in den Segmenten TMT, Industrielle Technologien, Life Sciences, Energie und Business Services. Über Büros in München, Wien, London und Princeton (USA) berät Mummert & Company beim Kauf und Verkauf von Unternehmen und Beteiligungen, bei der Beschaffung von Eigenkapital (Venture Capital, Private Equity oder Börsengang) und Fremdkapital sowie bei Restrukturierungen und Privatisierungen. - KURZPROFIL PD RODING GMBH Die PD Roding GmbH ist eine mittelständische Aluminium-Gießerei mit Sitz in Roding (Bayern). Sie ist ursprünglich entstanden durch den Zusammenschluss des Profit-Centers Aluminium der Vaillant GmbH und der Vaillant Werkzeugbau GmbH, Roding. PD Roding ist spezialisiert auf die Fertigung hochwertiger Aluminium-Druckgussteile und -Systeme für anspruchsvolle Branchen wie die Automobil- und Heizungsindustrie. Durch umfassende Bearbeitungskapazität und Komplettmontage von Systemen fertigt PD Roding Bauteile von der Konstruktion bis hin zur Endmontage durchgängig im eigenen Haus, wobei ein gleich bleibend hohes Maß an Qualität eingehalten wird. KURZPROFIL SCHWEIZER GROUP KG Die Schweizer Group gehört zu den führenden Anbietern innovativer Druckgusslösungen aus Aluminium und Magnesium. Das Unternehmen arbeitet für die bedeutendsten Automobilhersteller der Welt und renommierte Unternehmen aus zahlreichen weiteren Branchen. Schweizer Produkte verbinden einzigartige Qualität in Material und Verarbeitung mit exzellentem Kundenservice und einer nachhaltigen, energieeffizienten Fertigung. Unsere Standorte in Deutschland, Europa und Asien erfüllen alle wichtigen Zertifikate und werden bereits heute internationalen Umweltnormen von morgen gerecht. KURZPROFIL DR. SCHMITT & KOLLEGEN GBR Die Kanzlei Dr. Schmitt & Kollegen besteht aus unabhängigen Experten für alle Rechts-, Steuer- und Wirtschaftsfragen mittelständischer Unternehmer. Starke Säulen: Integrativ: Rechts-, Steuer- und Wirtschaftsberatung unter einem Dach / Engagiert: Aus dem Mittelstand für den Mittelstand / Qualifiziert: Expertise und jahrzehntelange Erfahrung KURZPROFIL DR. BECK & PARTNER GBR Die Kanzlei Dr. Beck & Partner ist eine überregional tätige Sozietät von Rechtsanwälten und Insolvenzverwaltern, die ausschließlich auf dem Gebiet der Insolvenzverwaltung und des Insolvenzrechts tätig sind. Unter Wahrung der Interessen der Gläubiger steht bei Firmeninsolvenzen der Erhalt der Unternehmenssubstanz und der Arbeitsplätze im Vordergrund. 18

19 Lincoln International berät BPE und das Management beim Verkauf der Domilens Beteiligungs GmbH an Polytech BPE und das Management veräußern ihre Beteiligung an Domilens an die seit Anfang 2011 mehrheitlich im Besitz der Odewald KMU, Berlin, befindlichen Polytech-Gruppe. Domilens und die Polytech-Gruppe sind zwei exzellent am Markt positionierte, dynamische Unternehmen mit starken Marken und komplementären Produktangeboten. Von der nun enstehenden Partnerschaft werden beide Unternehmen profitieren. Der bisherige, von BPE installierte Management-Buy-in Kandidat und Geschäftsführer von Domilens, Herr Andreas von Loessl, bleibt an der Unternehmensgruppe beteiligt und wird diese gemeinsam mit den bisherigen Polytech-Geschäftsführern, Herrn Frank Skowronek und Herrn Dr. Walter Schwab, führen. Die 1987 in Hamburg gegründete Domilens ist neben Polytech der marktführende herstellerunabhängige Händler von ophthalmochirurgischen Produkten in Deutschland und sieht sich als ganzheitlicher und innovativer Lösungsanbieter für alle Fragen rund um die augenchirurgische Praxis / Klinik. Das Produktprogramm umfasst Intraokularlinsen, ophthalmochirurgische Verbrauchsmaterialien, Phakogeräte sowie Viskoelastika und intraokulare Spüllösungen. Seit über 25 Jahren deckt Domilens als Komplettanbieter im Bereich der Augenchirurgie alle Anforderungen des operierenden Augenarztes ab. So gehört ein umfangreiches Sortiment für die Katarakt- und Refraktivchirurgie, inklusive modernster OP-Geräte, genauso zum Portfolio wie Produkte für die Vitrektomie und Glaukomchirurgie. Ein vielfältiges und innovatives Beratungsangebot sowie ein Höchstmaß an Servicequalität unterstützen den Arzt dabei erfolgreich zu sein. BPE hatte Domilens im März 2010 von der börsennotierten STAAR Surgical, Monrovia (CA), USA, in einem kombinierten Management Buy-out/-in, erworben und dessen Positionierung als führender Händler und Dienstleister in der Augenchirurgie nachhaltig geprägt. Mit dieser Transaktion wird die künftige Polytech-Domilens-Gruppe zum größten herstellerunabhängigen Händler und Dienstleister im Bereich der Augenchirurgie in Europa und realisiert damit einen wesentlichen strategischen Schritt in der Entwicklung der beiden Unternehmen. Gemeinsam soll das umfassende Angebot an qualitativ hochwertigen und innovativen Produkten und Dienstleistungen weiterentwickelt werden, um so die sich bietenden Chancen für weiteres Wachstum in Deutschland und Europa konsequent zu nutzen. Odewald KMU wird die begonnene Buy-&-Build-Strategie unverändert weiter verfolgen. Ich bin sehr froh, nach der erfolgreichen Entwicklung des Unternehmens gemeinsam mit BPE, mit Odewald KMU und Polytech wiederum erfahrene Partner gefunden zu haben, die die langfristigen Ziele und Wertvorstellungen von Domilens teilen. Gemeinsam mit Odewald KMU und Polytech können wir neue Wachstumspotentiale erschließen und unser Geschäftsmodell weiter erfolgreich ausbauen, sagte Andreas von Loessl, geschäftsführender Gesellschafter von Domilens. Durch die Zusammenführung von Polytech und Domilens können wir einen wesentlichen Schritt in der weiteren strategischen Ausrichtung unserer Gesellschaften vollziehen. Gemeinsam können wir unsere Vertriebsaktivitäten deutlich intensivieren und unser Produktangebot optimieren. Dies ist eine sehr gute Nachricht für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Polytech und Domilens, unsere gemeinsamen Kunden und unsere Lieferanten führt Frank Skowronek, geschäftsführender Gesellschafter von Polytech weiter aus. Polytech und Domilens sind erstklassig geführte Unternehmen mit führenden Marktpositionen. Wir sind sehr froh, diese beiden Unternehmen zusammenführen zu können, um noch besser die zukünftigen attraktiven Wachstumsmöglichkeiten zu nutzen, betonte Heiko Arnold, Partner bei Odewald KMU. BPE, mit Sitz in Hamburg, ist eine führende, unabhängige Beteiligungsgesellschaft, die sich seit ihrer Gründung 1998 auf die Finanzierung von Management Buy-outs und -Buy-ins im Rahmen von Nachfolgeregelungen und Konzernausgliederungen (Spinoffs) im deutschen Mittelstand spezialisiert hat. Odewald ist eine führende deutsche unabhängige, partnergeführte Private-Equity-Gruppe mit Beteiligungsfokus auf etablierte, wachstumsstarke Mittelstandsunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Seit Gründung im Jahr 1997 hat Odewald über seine vier Fondsgesellschaften mehr als Euro 1 Milliarde Eigenkapital in Deutschland investiert. Als unternehmerischer Investor erwirbt Odewald in der Regel Mehrheitsanteile und investiert gezielt in das Wachstum seiner Beteiligungen. Der Odewald KMU Fonds wurde Ende 2008 mit einem Eigenkapitalvolumen von Euro 150 Millionen etabliert und investiert in kleinere Mittelstandsunternehmen mit einem Umsatz von bis zu Euro 100 Millionen. Derzeit ist Odewald KMU neben Polytech und Domilens an fünf weiteren Unternehmen beteiligt. Lincoln International begleitete die Gesellschafter von Domilens bei der Vorbereitung und Umsetzung der Transaktion als exklusiver M&A-Berater. Über Transaktionsdetails wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. 19

20 Lincoln International berät Buy-Out Central Europe II und das Management bei der Veräußerung der Chemson Polymer-Additive AG an Ordu Yardimlasma Kurumu Die Wiener Beteiligungsgesellschaft Buy-Out Central Europe II Beteiligungs-Invest AG hat ihre Beteiligung an der Chemson Polymer-Additive AG (Chemson) an das türkische Industriekonglomerat Ordu Yardimlasma Kurumu (Oyak) veräußert. Über die Einzelheiten der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Die Chemson Gruppe ist mit über Euro 252 Millionen Jahresumsatz in 2012 ein global führender Hersteller von Polymer- Additiven für die internationale Kunststoff verarbeitende Industrie. Mit einem breiten Angebotsspektrum von PVC-Additiven bietet das Unternehmen gemäß den Kundenanforderungen individuell entwickelte Lösungen für den Einsatz in der Herstellung von Fensterprofilen, Rohren und Weich-PVC, wie Kabel, Bodenbeläge und Dachfolien. Der operative Hauptsitz der Unternehmensgruppe liegt in Arnoldstein, Österreich. Mit weiteren Standorten in Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, USA, Brasilien, Australien und China unterhält das Unternehmen ein weltweites Produktions- und Vertriebsnetzwerk. Chemson beschäftigt mehr als 540 Mitarbeiter. Oyak ist mit mehr als 50 Beteiligungen und ca Angestellten eines der größten Industriekonglomerate der Türkei und mit seiner im Dezember 2012 akquirierten Tochtergesellschaft Akdeniz Kimya ebenfalls in der Produktion von Kunststoff-Additiven sowie deren Rohstoffen tätig. Durch den Zusammenschluss entsteht ein neues, rückwärtsintegriertes Unternehmen, das am Weltmarkt die klare Nummer Eins ist. Lincoln International begleitete die Gesellschafter der Chemson bei der Vorbereitung und Umsetzung der Transaktion als exklusiver M&A-Berater. Über Lincoln International Als global aufgestelltes, integriertes M&A-Beratungshaus für mittelgroße Transaktionen bietet Lincoln International Corporate Finance-Beratungsdienstleistungen auf höchstem Qualitätsniveau. In den Büros in Amsterdam, Chicago, Frankfurt, London, Los Angeles, Madrid, Mailand, Moskau, Mumbai, New York, Paris, Peking, San Paulo, Tokio und Wien sind für Lincoln International ca. 300 Mitarbeiter tätig. Im Geschäftsjahr 2012 hat Lincoln International weltweit bei ca. 125 erfolgreich abgeschlossenen Transaktionen beraten. Livingstone berät bei Veräußerung des Blutbankgeschäfts von Lab21 an Trinity Biotech Das Livingstone Sektorteam Gesundheitswesen hat Lab21 Ltd bei der Veräußerung seines Geschäftsbereichs Blutbank Screening an Trinity Biotech plc beraten. Lab 21 ist ein patientenbezogener medizinischer Diagnostik-Spezialist, der Gesundheits-dienstleister sowie die pharmazeutische und biotechnologische Industrie mit technisch fortschrittlichen Produkten und Dienstleistungen versorgt. Das Unternehmen wird dabei vom hochkarätigen Unternehmer und Investor im Bereich Gesundheitswesen, Prof. Sir Christopher Evans, promovierter Wissenschaftler der Excalibur Group, unterstützt. Das von Trinity erworbene Blutbank Screening Geschäft vertreibt marktführende Produkte für die Untersuchung auf Syphilis und Malaria. Die Syphilis Produkte haben dabei einen Marktanteil von 75 % in den europäischen Kernmärkten in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz, Österreich und Belgien. Aufgrund von Finanzierungsschwierigkeiten bei Lab 21, bat das Unternehmen Livingstone Partners, strategische Optionen zu prüfen. In enger Zusammenarbeit mit den Kollegen im Bereich der Finanzierungsberatung entschied das Livingstone Sektor- Team Gesundheitswesen, dass die Veräußerung des Blutbank Screening Geschäftsbereichs der beste Lösungsweg war, um Lab21 die zusätzliche Liquidität zu garantieren, damit es sich durch die Spezialisierung auf die unternehmenseigenen diagnostische Produkte auf die Wachstumsoptionen im patientenbezogenen Medizin-Segment konzentrieren kann. 20

Private Equity/ Venture Capital

Private Equity/ Venture Capital Private Equity/ Venture Capital Kompetente PE/VC- Teams in allen deutschen Wirtschaftszentren Heuking Kühn Lüer Wojtek ist eine große, unabhängige deutsche Sozietät. Der Kompetenz und Erfahrung unserer

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

Münchner M&A-Forum Mittelstand

Münchner M&A-Forum Mittelstand Münchner M&A-Forum Mittelstand Workshop 1: Der M&A-Prozess Ablaufplanung, Zeithorizont, Due Diligence Donnerstag, 27. November 2014 Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich zum Münchner

Mehr

M&A in Deutschland - Mittelstand im Fokus - Xaver Zimmerer Geschäftsführender Gesellschafter InterFinanz GmbH & Co. KG, Düsseldorf

M&A in Deutschland - Mittelstand im Fokus - Xaver Zimmerer Geschäftsführender Gesellschafter InterFinanz GmbH & Co. KG, Düsseldorf M&A in Deutschland - Mittelstand im Fokus - Xaver Zimmerer Geschäftsführender Gesellschafter InterFinanz GmbH & Co. KG, Düsseldorf Vorstellung InterFinanz InterFinanz ist eine der größten unabhängigen

Mehr

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH - Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH Firma und Geschäftsverbindungen Krahtz Consulting GmbH 1985 gegründet Mergers & Acquisitions

Mehr

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN AXONEO GROUP MERGERS & ACQUISITIONS UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN erfolgreich gestalten. AXONEO GROUP GmbH Unternehmensbroschüre 1 AXONEO GROUP. Wir sind in der qualifizierten Beratung für Unternehmenstransaktionen

Mehr

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013

Private Equity meets Interim Management. Frankfurt, 14. Februar 2013 Private Equity meets Interim Management Frankfurt, 14. Februar 2013 Agenda Die DBAG stellt sich vor Private Equity im Überblick Wie können wir zusammenarbeiten? 3 6 14 2 Die Deutsche Beteiligungs AG auf

Mehr

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen

Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Symposium der FH Gelsenkirchen 14.03.2007 Trends in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen Dr. Holger Frommann Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.v.

Mehr

Private Equity meets Interim Management

Private Equity meets Interim Management International Interim Management Meeting 2013, Wiesbaden Private Equity meets Interim Management Wiesbaden, 24. November 2013 Agenda Private Equity im Überblick 3 Mögliche Symbiose zwischen IM und PE 9

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Der deutsche. Beteiligungskapitalmarkt 2013 und. Ausblick auf 2014

Der deutsche. Beteiligungskapitalmarkt 2013 und. Ausblick auf 2014 Der deutsche Beteiligungskapitalmarkt 2013 und Ausblick auf 2014 Pressekonferenz Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) Berlin, 24. Februar 2014 Matthias Kues Vorstandsvorsitzender

Mehr

Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß

Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß Der Nutzen eines M&A Berater bei einem Exitprozeß - Kritische Erfolgsfaktoren im Transaktionsprozess - Entwicklung am M&A Markt in Österreich Jahrestagung der AVCO - Wien 01. Juni 2006-2006 MODERN PRODUCTS

Mehr

H & E UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO.

H & E UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO. UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO. KG Fokus PARTNERSCHAFT BRAUCHT ECHTE PARTNER. H&E beteiligt sich als unternehmerischer

Mehr

Top-Zielländer für M&A-Investitionen

Top-Zielländer für M&A-Investitionen Wachstum weltweit: Top-Zielländer für M&A-Investitionen von DAX- und MDAX-Unternehmen Fusionen und Übernahmen von DAX- und MDAX-Unternehmen 2004 13: Top-Zielländer nach Anzahl der Transaktionen 493 Mrd.

Mehr

TRANSACTIONS RESTRUCTURING ADVISORY

TRANSACTIONS RESTRUCTURING ADVISORY TRANSACTIONS RESTRUCTURING ADVISORY ÜBER UNS Unser Team Experten für Sondersituationen Wir, die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft AURICON, unterstützen Mittelständler und Konzerne aus verschiedenen

Mehr

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren RESEARCH CENTER FOR FINANCIAL SERVICES Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren - Analysebericht - München, im September 2013 Steinbeis Research Center for Financial Services Rossmarkt

Mehr

F i r m e n b r o s c h ü r e

F i r m e n b r o s c h ü r e F i r m e n b r o s c h ü r e F i r m e n b r o s c h ü r e >>>»Unser Name geht zunächst auf unseren Firmensitz in der Perusapassage in München zurück und H i s t o r i e Eingetragen beim Handelsregister

Mehr

1 IMAP M&A Consultants AG Februar 2011. 9. Corporate M&A-Kongress 17./18. november 2011

1 IMAP M&A Consultants AG Februar 2011. 9. Corporate M&A-Kongress 17./18. november 2011 1 IMAP M&A Consultants AG Februar 2011 9. Corporate M&A-Kongress 17./18. november 2011 Karl Fesenmeyer, Vorstand IMAP Internationale Unternehmensberatung für Mergers & Acquisitions Spezialisiert auf mittelgroße

Mehr

Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013. UnternehmerTUM-Fonds und die KfW Bankengruppe investieren Millionenbetrag in die Orpheus GmbH

Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013. UnternehmerTUM-Fonds und die KfW Bankengruppe investieren Millionenbetrag in die Orpheus GmbH UnternehmerTUM-Fonds und KfW investieren in die Orpheus GmbH, einen auf Einkaufscontrolling und Einsparungsmanagement spezialisierten Softwareanbieter in Nürnberg Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013 UnternehmerTUM-Fonds

Mehr

GHK - Gruppe. Unternehmenspräsentation. Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Unternehmensberater

GHK - Gruppe. Unternehmenspräsentation. Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Unternehmensberater GHK - Gruppe Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Unternehmensberater Unternehmenspräsentation Grau, Haack & Kollegen GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt am Main / Offenbach am Main

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

Türkei. Dr. Willibald Plesser. 11 th Vienna Economic Forum 24. November 2014

Türkei. Dr. Willibald Plesser. 11 th Vienna Economic Forum 24. November 2014 Türkei Dr. Willibald Plesser 11 th Vienna Economic Forum 24. November 2014 Türkische Wirtschaft: Überblick Türkische Wirtschaft weiterhin stark: BIP von US$820Mrd. (+3.8%); ausländische Direktinvestitionen

Mehr

www.pwc.de/industrielle-produktion M&A-Aktivitäten Chemicals Viertes Quartal und Gesamtjahr 2013

www.pwc.de/industrielle-produktion M&A-Aktivitäten Chemicals Viertes Quartal und Gesamtjahr 2013 www.pwc.de/industrielle-produktion M&A-Aktivitäten Viertes Quartal und Gesamtjahr 2013 Globale M&A-Deals in der Chemieindustrie Gemessen an Zahl und Volumen der Deals ab 50 Mio. USD Gesamtjahr 2013 Nordamerika

Mehr

TARGET BUSINESS CONSULTANTS GROUP

TARGET BUSINESS CONSULTANTS GROUP TARGET Gruppe Unser Weg 1987 Gründung durch Dr. Horst M. Schüpferling in München 1990 Verlegung des Firmensitzes nach Hamburg 1995 Gründung eines Büros in England 2001 Standortverlegung der Zentrale nach

Mehr

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung

Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Profil Thorsten Soll Unternehmensberatung Durlacher Straße 96 D-76229 Karlsruhe Tel.: +49 (0)721 6293979 Mobil: +49 (0)173 2926820 Fax: +49 (0)3212 1019912 Email: Web: Consulting@Thorsten-Soll.de www.xing.com/profile/thorsten_soll

Mehr

Technologie-Start-ups in Deutschland 2010 2014. Venture Capital- und M&A-Investitionen

Technologie-Start-ups in Deutschland 2010 2014. Venture Capital- und M&A-Investitionen Technologie-Start-ups in Deutschland 2010 2014 Venture Capital- und M&A-Investitionen London und Berlin locken europaweit die meisten Investoren an VC-Investitionen in Start-ups aus dem Bereich Technologie

Mehr

THE TRAVEL CONSULTING GROUP ist eine Boutique-Beratungsgesellschaft, die von hochkompetenten Partnern und Beratern mit jahrelanger Geschäftsführungs-

THE TRAVEL CONSULTING GROUP ist eine Boutique-Beratungsgesellschaft, die von hochkompetenten Partnern und Beratern mit jahrelanger Geschäftsführungs- THE TRAVEL CONSULTING GROUP ist eine Boutique-Beratungsgesellschaft, die von hochkompetenten Partnern und Beratern mit jahrelanger Geschäftsführungs- und CEO-Führungserfahrung bei namhaften Unternehmen

Mehr

Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605

Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605 Rautner Huber Rechtsanwälte OG Schulerstraße 7, A-1010 Wien office@rautnerhuber.com T + 43 1 361 1361 F + 43 1 361 1361-99 Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605 WILLKOMMEN BEI

Mehr

Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014

Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014 www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2014 Quelle: Börse Frankfurt Inhalt im Überblick 3. Quartal 2014 3 IPOs IPOs im Q3 2014 4 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und Kurs zum

Mehr

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital 190 Family Offices geben Auskunft, wie sie in Private Equity und Venture Capital investieren. Während Private

Mehr

Gradus Venture GmbH. Management Consulting & Investment Management Life Sciences

Gradus Venture GmbH. Management Consulting & Investment Management Life Sciences GmbH Management Consulting & Investment Management Life Sciences In einer auf Zuwachs programmierten Welt fällt zurück, wer stehen bleibt. Es ist so, als ob man eine Rolltreppe, die nach unten geht, hinaufläuft.

Mehr

FINANCE M&A Panel Umfrage Juni 2015 Ergebnisse

FINANCE M&A Panel Umfrage Juni 2015 Ergebnisse FINANCE M&A Panel Umfrage Juni 015 Ergebnisse Berater profitieren von reger Dealaktivität Die Bedingungen für M&A-Transaktionen sind weiterhin sehr gut, die Dealaktivität hat in nahezu allen Branchen zugenommen.

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

EXIT FORUM. Strategien & Gestaltungen für Unternehmer und Investoren. Ausstieg aus einer Unternehmensbeteiligung

EXIT FORUM. Strategien & Gestaltungen für Unternehmer und Investoren. Ausstieg aus einer Unternehmensbeteiligung Eine gemeinsame Veranstaltung von Konferenzzentrum der WTS AG mit den Erfahrungen und dem Wissen der Experten: Lothar Härteis, Steuerberater, Vorstand und Niederlassungsleiter, WTS AG, München Falk Müller-Veerse,

Mehr

Private Equity / Venture Capital

Private Equity / Venture Capital Private Equity / Venture Capital Rechtliche Beratung bei Strukturierung, Investments, Restrukturierung und Exit Fonds-Strukturierung Investments Exits (Trade Sales, Secondaries, IPOs) Due Diligence Finanzierung

Mehr

M&A in Emerging Markets

M&A in Emerging Markets M&A in Emerging Markets China Südostasien Brasilien Indien Türkei Südafrika 15. April 2014 19. Mai 2014 24. Juni 2014 September 2014 Oktober 2014 November 2014 Köln Essen Frankfurt a. M. Essen Köln Frankfurt

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr 6. Mai 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 6. Mai 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Im Jahr 2014 stellen wir zwei

Mehr

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q1 2015 Jahresrückblick

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q1 2015 Jahresrückblick www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q1 2015 Jahresrückblick Inhalt im Überblick 1. Quartal 2015 3 IPOs IPOs in Q1 2015 4 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und Kurs zum Quartalsende

Mehr

Unser Beirat. Unternehmensprofil. Beste Mittelstandsberater. Unsere Qualitätsgarantie

Unser Beirat. Unternehmensprofil. Beste Mittelstandsberater. Unsere Qualitätsgarantie Unternehmensprofil Unser Beirat Die Clockwise Consulting GmbH wurde 2013 und 2014 als eine der besten Mittelstandsberatungen in Deutschland mit dem TOP CONSULTANT-Preis ausgezeichnet. Clockwise Consulting

Mehr

Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen

Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen > Realizing Value in Private Equity < Acquisition, management and realization of direct investments in the secondary market Secondaries - Definition unterschiedlicher Transaktionstypen Werner Dreesbach

Mehr

Mehr als nur Zahlen Warum Übernahmen scheitern und wie sie gelingen

Mehr als nur Zahlen Warum Übernahmen scheitern und wie sie gelingen www.pwc.de/mannheim www.calliesundschewe.de Mehr als nur Zahlen Warum Übernahmen scheitern und wie sie gelingen Business Lunch 7. Mai 2015, Mannheim Mehr als nur Zahlen Warum Übernahmen scheitern und wie

Mehr

Mensch? Digitalisierung auf die Consultingindustrie?

Mensch? Digitalisierung auf die Consultingindustrie? Wie Welche viel Auswirkungen Digitalisierung hat verträgt die der Mensch? Digitalisierung auf die Consultingindustrie? 2. LAB Consulting Barometer Juni 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Darstellung

Mehr

aws-mittelstandsfonds

aws-mittelstandsfonds Gemeinsam Werte schaffen Gemeinsam Werte schaffen aws-mittelstandsfonds Nachfolge in Österreich Flexible Finanzierungsmöglichkeiten für den österreichischen Mittelstand Unternehmensnachfolge Potential

Mehr

Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied.

Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied. Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied. Unsere Leistungen. Beratung im individuellen Arbeitsrecht, insbesondere: > Gestaltung von Arbeits-, Vorstandsund Geschäftsführerverträgen > Abmahnung und Kündigung >

Mehr

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister

Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Eigenkapitalinitiativen der aws Bernhard Sagmeister Wolf Theiss, Wien 25.11.2014 Gesetzlich definierte Ziele und Aufgaben 2 des Austria Wirtschaftsservice Gesetz Schaffung von Arbeitsplätzen, Stärkung

Mehr

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Unternehmer-Beratung Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Universität Hamburg Hamburg, den 12. April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Credit Suisse

Mehr

Gerhard Abel Partner und Gesellschafter

Gerhard Abel Partner und Gesellschafter Gerhard Abel Meine Fähigkeiten für erfolgreiches Beraten im M&A Bereich beruhen auf einer mehr als 20-jährigen Erfahrung in nationalen und internationalen M&A und Finanzierungstransaktionen. Lösungen zwischen

Mehr

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Geschäftsmodell fokussieren Wachstumschancen strategisch nutzen Banken in der Kritik

Mehr

INHALT. Noerr in Rumänien. Finanzberatung. Steuerberatung. Ansprechpartner. Über Noerr. Standorte

INHALT. Noerr in Rumänien. Finanzberatung. Steuerberatung. Ansprechpartner. Über Noerr. Standorte INHALT Noerr in Rumänien Finanzberatung Steuerberatung Ansprechpartner Über Noerr Standorte 3 5 6 7 8 9 2 NOERR IN RUMÄNIEN Noerr steht für hervorragende Kenntnis der wirtschaftlichen und rechtlichen Gegebenheiten

Mehr

Wealth Management. www.remaco.com

Wealth Management. www.remaco.com Wealth Management www.remaco.com Wealth Management Die Remaco Wealth Management AG ist für Sie ein verlässlicher Partner in allen Fragen der Vermögensverwaltung und Anlageberatung. Persönlich, unabhängig

Mehr

VENTURE CAPITAL Nachschlagewerk für die deutsche Venture Capital-Branche

VENTURE CAPITAL Nachschlagewerk für die deutsche Venture Capital-Branche YEARBOOK 2012/2013 VENTURE CAPITAL Nachschlagewerk für die deutsche Venture Capital-Branche Marktüberblick VC-Investments 2012 Marktteilnehmer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einleitung 4 Kapitel

Mehr

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)?

Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Wie funktioniert ein Management Buyout/Buyin (MBO/MBI)? Jahrestagung der AVCO Wien, 23. Juni 2005 Wolfgang Quantschnigg Management Buyout (MBO) was ist das? MBO Management Buyout Spezielle Form des Unternehmenskaufs/-verkaufs

Mehr

Advisory Services. www.remaco.com

Advisory Services. www.remaco.com Advisory Services www.remaco.com Advisory Services Unsere Beratungen in Struktur-, Steuer- und Rechtsfragen sowie in der Führung von Privatund Firmenbuchhaltungen komplettieren unsere aktive und professionelle

Mehr

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Marktversagen im Bereich der Gründungsfinanzierung Interessant, aber nicht unser

Mehr

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015

Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Bilanzpresse- und Analystenkonferenz Dortmund, 30. März 2015 Unser Geschäft adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung. 2 Unser

Mehr

Dealbook 2013 Nachhaltiger Erfolg für unsere Mandanten Competence Center Transactions

Dealbook 2013 Nachhaltiger Erfolg für unsere Mandanten Competence Center Transactions Dealbook 2013 Nachhaltiger Erfolg für unsere Mandanten Competence Center Transactions An independent member of Baker Tilly International M&A-Markt in 2013 auf 5-Jahreshoch Der M&A-Markt in Deutschland

Mehr

KYOCERA Document Solutions übernimmt Ceyoniq-Gruppe

KYOCERA Document Solutions übernimmt Ceyoniq-Gruppe PRESSEMITTEILUNG Erfolgreicher Einstieg in Wachstumsmarkt ECM KYOCERA Document Solutions übernimmt Ceyoniq-Gruppe Bielefeld, 17.09.2015 KYOCERA Document Solutions Inc. übernimmt die in Bielefeld ansässige

Mehr

Private Equity. Geballte Kompetenz: CAM Private Equity jetzt SOPEP! Sehr geehrter Vertriebspartner,

Private Equity. Geballte Kompetenz: CAM Private Equity jetzt SOPEP! Sehr geehrter Vertriebspartner, Private Equity Geballte Kompetenz: CAM Private Equity jetzt SOPEP! Sehr geehrter Vertriebspartner, die Sal. Oppenheim Gruppe hat die Private Equity-Geschäfte ihrer Tochtergesellschaften CAM und VCM (eine

Mehr

Jones Lang LaSalle: Nettogewinn von $ 84 Mio. in 2008, $ 2,44 je Aktie; Bereinigter Nettogewinn $ 127 Mio., $ 3,71 je Aktie

Jones Lang LaSalle: Nettogewinn von $ 84 Mio. in 2008, $ 2,44 je Aktie; Bereinigter Nettogewinn $ 127 Mio., $ 3,71 je Aktie Presseinformation Kontakt: Andreas Quint, CEO Jones Lang LaSalle Deutschland, Tel. +49 (0) 69 2003 1122 Lauralee Martin, Chief Operating and Financial Officer Jones Lang LaSalle Global, Tel. +1 312 228

Mehr

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es als Alternative zu klassischen Bankdarlehen?

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es als Alternative zu klassischen Bankdarlehen? Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es als Alternative zu klassischen Bankdarlehen? Veranstaltung der IHK Cottbus am 21.10.2013 Michael Tönes, Investitionsbank des Landes Brandenburg Unternehmens- und

Mehr

Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr

Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer Telefonkonferenz. Heute Morgen haben

Mehr

Swiss Mergers and Acquisitions Fokus auf Verkauf, Fusion und Akquisition von kommerziellen Unternehmen in der Schweiz. Firmenvorstellung in Deutsch

Swiss Mergers and Acquisitions Fokus auf Verkauf, Fusion und Akquisition von kommerziellen Unternehmen in der Schweiz. Firmenvorstellung in Deutsch Swiss Mergers and Acquisitions Firmenvorstellung in Deutsch 1 Index zur Firmenvorstellung Page Was wir für Sie tun können 3 4 Unser Leistungen Business-Verkauf 5 Unser Leistungen Business-Kauf 6 7 Unser

Mehr

Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund?

Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund? C ONSTELLATION Constellation Capital Weshalb gründet man einen Fund? Young SECA Konferenz - 4. Juli 2012 1 Agenda 1. Über Constellation 2. Interessen der Schlüsselparteien 3. Vor- & Nachteile der Investitionstypen

Mehr

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2011

TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2011 TOP 25 der Managementberatungs-Unternehmen in Deutschland 2011 Unternehmen Umsatz in Deutschland in Mio. Euro Mitarbeiterzahl in Deutschland 2011 2010 2011 2010 2011 2010 1 McKinsey & Company Inc., Düsseldorf

Mehr

GSK. Der Unterschied.

GSK. Der Unterschied. GSK. Der Unterschied. Der Unterschied ist Handeln. Schauen ist gut. Hinschauen ist besser. Kennen Sie den Unterschied? Den Unterschied zwischen einem Berg und einem Viertausender? Zwischen einem Buch und

Mehr

Peter R. Bruppacher UNTERNEHMENSBERATER / MANAGEMENT CONSULTANT

Peter R. Bruppacher UNTERNEHMENSBERATER / MANAGEMENT CONSULTANT Beratung im Bereich von Entwicklungsstrategien für Familiengesellschaften und ausgesuchte Publikumsgesellschaften Consulting in matters of development strategies for familyowned mid-sized companies and

Mehr

M&A-Trends in der deutschen Schifffahrtsbranche

M&A-Trends in der deutschen Schifffahrtsbranche PKF maritime Treffen zum Jahresauftakt M&A-Trends in der deutschen Schifffahrtsbranche Dr. Volker Land, White & Case LLP 22. Januar 2015 Ist Shipping-M&A eine Option? Does Private Equity fall out of love

Mehr

Pricing, Sales & Marketing-Forum

Pricing, Sales & Marketing-Forum www.pwc.de/management_consulting Pricing, Sales & Marketing-Forum Expertengespräch zu aktuellen Praxisthemen 25. November 2013, Mannheim Pricing, Sales & Marketing-Forum Termin Montag, 25. November 2013

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Zug, 2015 Unsere Vision Wir verbinden weltweit die Wünsche anspruchsvoller Kunden egal, ob privat oder geschäftlich. Aus voller Leidenschaft. 1 Unsere Markenwerte seriös elegant verlässlich stilvoll professionell

Mehr

Private Banking und Wealth Management nach der Finanzkrise Herausforderungen und Zukunftsperspektiven

Private Banking und Wealth Management nach der Finanzkrise Herausforderungen und Zukunftsperspektiven Private Banking und Wealth Management nach der Finanzkrise Herausforderungen und Zukunftsperspektiven Prof. Dr. Martin Faust Frankfurt School of Finance & Management F r a n k f u r t S c h o o l. d e

Mehr

Übernahmen und Fusionen als Bestandteil der Wachstumsstrategie

Übernahmen und Fusionen als Bestandteil der Wachstumsstrategie PRESSE-INFORMATION WP-23-08-13 MARKTKONSOLIDIERUNG: WIRTSCHAFTSPRÜFER SETZEN VERMEHRT AUF ANORGANISCHES WACHSTUM Steuerberatung gilt als wichtigster Umsatzgenerator Business Consulting und Legal legen

Mehr

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012

Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE. Bochum, 3. Oktober 2012 Real Estate Investment Banking DEUTSCHER M&A MARKT IN DER EURO-KRISE Bochum, 3. Oktober 2012 Unsicherheit an den Märkten und der Weltwirtschaft drücken den deutschen M&A-Markt Transaktionsentwicklung in

Mehr

Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis

Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis Pressemitteilung Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis Düsseldorf, 08.05.2014 Jahresüberschuss unverändert bei 21 Millionen Euro Inhaberfamilie Oetker stärkt erneut Eigenkapitalbasis der Bank Strategische

Mehr

Life Science-Unternehmen, bei UHY in erfahrenen Händen

Life Science-Unternehmen, bei UHY in erfahrenen Händen Deutschland AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Berlin Bremen Frankfurt Hamburg Köln München Stuttgart Life Science-Unternehmen, bei UHY in erfahrenen Händen Über uns und unser Netzwerk 05 UHY Deutschland

Mehr

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG

CAS Partnerprogramm. CAS Mittelstand. A SmartCompany of CAS Software AG CAS Partnerprogramm CAS Mittelstand A SmartCompany of CAS Software AG Markt / Chancen Eine solide Basis als Ausgangspunkt für Ihren Erfolg Die Aussichten für CRM und xrm (any Relationship Management) sind

Mehr

Exzellente Zielgruppenausrichtung Umsetzungsbeispiele aus dem Sektor Finanzdienstleistungen Bester Kundenservice

Exzellente Zielgruppenausrichtung Umsetzungsbeispiele aus dem Sektor Finanzdienstleistungen Bester Kundenservice Exzellente Zielgruppenausrichtung Umsetzungsbeispiele aus dem Sektor Finanzdienstleistungen Bester Kundenservice Britta Wüst, SEB AG Fachtagung 2006 Heidelberg, den 24. Februar 2006 Zehn Kernmärkte im

Mehr

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Mag. Henriette Lininger Abteilungsleiterin Issuers & Market Data Services Status quo des

Mehr

SJ Berwin Deutschland

SJ Berwin Deutschland SJ Berwin Deutschland International und vernetzt denken: Intelligente Lösungen in einer starken Einheit SJ Berwin LLP ist eine führende internationale Wirtschaftskanzlei und weltweit erfolgreich mit über

Mehr

Kurz-Portrait. perspektiv GmbH. München / Düsseldorf August 2015. Wir eröffnen Perspektiven

Kurz-Portrait. perspektiv GmbH. München / Düsseldorf August 2015. Wir eröffnen Perspektiven Wir eröffnen Perspektiven Kurz-Portrait GmbH München / Düsseldorf August 015 ist Spezialist für M&A-Transaktionen aus der Insolvenz Über M&A Advisor mit internationaler Ausrichtung Führende, unabhängige

Mehr

Corporate Volunteering aus der Sicht von Unternehmen - Ein Ansatz für gesellschaftliches Engagement, Mitarbeiterzufriedenheit und Innovationskraft

Corporate Volunteering aus der Sicht von Unternehmen - Ein Ansatz für gesellschaftliches Engagement, Mitarbeiterzufriedenheit und Innovationskraft 1 Corporate Volunteering aus der Sicht von Unternehmen - Ein Ansatz für gesellschaftliches Engagement, Mitarbeiterzufriedenheit und Innovationskraft Notes from the Field Ausgabe # 2 01/06/2015 1 2 Was

Mehr

Presseinformation. Immobilien-Investmentmärkte gefangen im Sog der Finanzmarkt- und Konjunkturkrise

Presseinformation. Immobilien-Investmentmärkte gefangen im Sog der Finanzmarkt- und Konjunkturkrise Presseinformation Kontakt: Marcus Lemli, Leiter Capital Markets Jones Lang LaSalle Deutschland Helge Scheunemann, Leiter Research Jones Lang LaSalle Deutschland Telefon: +49 (0) 69 2003 1220 +49 (0) 40

Mehr

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Referent: Thomas Rohe Vorstand factoring.plus.ag 1 Agenda Factoring + Entwicklung des Factoring-Marktes

Mehr

Die XYZ VC beabsichtigt, sich selbst oder durch ein Unternehmen an dem sie beteiligt ist oder das sie verwaltet, an der ABC GmbH/AG zu beteiligen.

Die XYZ VC beabsichtigt, sich selbst oder durch ein Unternehmen an dem sie beteiligt ist oder das sie verwaltet, an der ABC GmbH/AG zu beteiligen. 1. Letter of Intent I. Präambel Die XYZ VC beabsichtigt, sich selbst oder durch ein Unternehmen an dem sie beteiligt ist oder das sie verwaltet, an der ABC GmbH/AG zu beteiligen. Die ABC GmbH/AG, deren

Mehr

MITTELSTANDSFINANZIERUNG PRIVATE EQUITY / BETEILIGUNGSKAPITAL

MITTELSTANDSFINANZIERUNG PRIVATE EQUITY / BETEILIGUNGSKAPITAL MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung MITTELSTANDSFINANZIERUNG PRIVATE EQUITY / BETEILIGUNGSKAPITAL Die Eigenkapitalfinanzierung über Private-Equity-Gesellschaften (Beteiligungsgesellschaften)

Mehr

Faurecia steigert konsolidierte Umsätze im ersten Quartal 2014 um 7 Prozent auf Vergleichsbasis

Faurecia steigert konsolidierte Umsätze im ersten Quartal 2014 um 7 Prozent auf Vergleichsbasis Nanterre (Frankreich), 17. April 2014 Faurecia steigert konsolidierte Umsätze im ersten Quartal 2014 um 7 Prozent auf Vergleichsbasis Faurecia erwirtschaftete mit 4.518,2 Millionen Euro konsolidierten

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung Schlecht und Partner Schlecht und Collegen MittelstandsFinanzierung Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine langjährige

Mehr

innovativer Unternehmen

innovativer Unternehmen Logo Firma innovativer Unternehmen Otto Hopfner, BayBG Kapitalforum Augsburg, 26.09.2013 BayBG im Überblick Inhaltsverzeichnis BayBG Venture Capital Beteiligungsformen Beteiligungsanlässe Venture-Investments

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Diese Meldung sowie Fotos unserer Experten erhalten Sie gerne auch als E-Mail. Bitte über pierre.deraed@oliverwyman.com anfordern.

Diese Meldung sowie Fotos unserer Experten erhalten Sie gerne auch als E-Mail. Bitte über pierre.deraed@oliverwyman.com anfordern. Diese Meldung sowie Fotos unserer Experten erhalten Sie gerne auch als E-Mail. Bitte über pierre.deraed@oliverwyman.com anfordern. P R E S S E I N F O R M A T I O N Oliver Wyman-Studie Mergers & Acquisitions

Mehr

GLNS. Gubitz Lindner Nikoleyczik Schult Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft

GLNS. Gubitz Lindner Nikoleyczik Schult Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft GLNS Gubitz Lindner Nikoleyczik Schult Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft Über GLNS Schwerpunkte GLNS Gubitz Lindner Nikoleyczik Schult ist eine auf wirtschaftsrechtliche Beratung konzentrierte

Mehr

Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm 25.04.2010. Unternehmensanalyse -1-

Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm 25.04.2010. Unternehmensanalyse -1- Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm Unternehmensanalyse -1- Sitz SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware Hamburg Standorte < 50 Länder Hannover Berlin Mitarbeiter 51.500 Gründung 1972

Mehr

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Dr. Jochen Ruetz, CFO 13. Mai 2015 Auf einen Blick Die GFT Group ist globaler Partner für digitale Innovation. GFT entwickelt IT-Lösungen für den

Mehr

Pressemitteilung. Trends der Professionalisierung in Nonprofit- Organisationen

Pressemitteilung. Trends der Professionalisierung in Nonprofit- Organisationen Pressemitteilung Trends der Professionalisierung in Nonprofit- Organisationen Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim und PriceWaterhouseCoopers veröffentlichen Studie zu Spendenorganisationen

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ ASSETMANAGEMENT MIT ÜBERZEUGUNG UND VERANTWORTUNG Der europäische Assetmanager Candriam ist ein Spezialist für verschiedenste Assetklassen. Candriam hat eine

Mehr

Cloud Governance in deutschen Unternehmen

Cloud Governance in deutschen Unternehmen www.pwc.de/cloud Cloud Governance in deutschen Unternehmen Eine Zusammenfassung der gemeinsamen Studie von ISACA und PwC. Cloud Governance in deutschen Unternehmen eine Studie von ISACA und PwC Die wichtigsten

Mehr

Personalbericht 2012. Zahlen und Fakten. Group Human Resources

Personalbericht 2012. Zahlen und Fakten. Group Human Resources Personalbericht 2012 Zahlen und Fakten Group Human Resources Personalkennzahlen 2012 Die Commerzbank ist eine führende Bank in Deutschland und Polen. Auch weltweit steht sie ihren Kunden als Partner der

Mehr

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied.

Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Strategien erfolgreich umsetzen. Menschen machen den Unterschied. Zukünftigen Erfolg sicherstellen die richtigen Menschen mit Strategien in Einklang bringen. Bevor wir Ihnen vorstellen, was wir für Sie

Mehr