futuresax zeichnet beste Geschäftsideen aus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "futuresax zeichnet beste Geschäftsideen aus"

Transkript

1 Pressemitteilung futuresax zeichnet beste Geschäftsideen aus Chemnitz, : Für die Teilnehmer der Phase I des Businessplan-Wettbewerbs futuresax 2009 wird es heute noch einmal richtig spannend. Denn ab 18 Uhr lüftet die Jury das Geheimnis um die besten Geschäftsideen und gibt die Preisträger der insgesamt vier Kategorien bekannt. Ort der Veranstaltung ist die Alte Aktienspinnerei Chemnitz. Mit insgesamt 116 Geschäftsideen von potentiellen Existenzgründern in Phase I verzeichnete futuresax die höchste Teilnehmerzahl seit dem Start als branchenoffener Wettbewerb im Jahr Über 100 Juroren aus dem futuresax-netzwerk bewerteten die eingereichten Vorhaben und wählten die besten unter ihnen aus. Die Preisgelder in Höhe von jeweils Euro werden gestiftet von der factoring.plus AG, IBM Deutschland GmbH, envia Mitteldeutsche Energie AG und der Sparkasse Chemnitz. In der Kategorie Bio-/Nanotechnologie gewinnt die V-Care Biomedical GmbH i.g. aus Leipzig. V- Care Biomedical ist auf dem Gebiet der regenerativen Medizin tätig. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Zelltherapie für die Veterinärmedizin. Sieger der Kategorie Informations- und Kommunikationstechnologie ist das Team KIWIGRID aus Dresden. KIWIGRID bietet eine über das Internet zu beziehende Software, die den Verbrauch von Strom, Gas, Wasser und Wärme beim Verbraucher misst und steuert. In der Kategorie Technologie überzeugt das Team Flowsens, Dresden. Es entwickelte neuartige Sensoren zur Erfassung verschiedener Parameter in Stoffströmungen. Damit kann im Fertigungsbereich eine gezieltere Prozesssteuerung realisiert und somit der Output erhöht, der Verbrauch gesenkt und die Qualität verbessert werden. Bestes Team in der Kategorie Service ist CeSAM aus Leipzig. Das Center for Studies and Assessment of Medical Systems (CeSAM) ist ein Beratungsunternehmen, das Medizintechnikhersteller bei der Entwicklung von intuitiv, effizient und sicher nutzbaren Geräten begleitet. Eingereicht wurden 28 Geschäftsideen aus der Informations- und Kommunikationstechnologie 9 Geschäftsideen aus der Bio-/Nanotechnologie 58 Geschäftsideen aus dem Bereich Service 21 Geschäftsideen aus dem Bereich Technologie. Unterstützt wird die Preisverleihung von der Sparkasse Chemnitz. Reiner Grimm, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Chemnitz zu diesem Engagement: Sachsen braucht gerade jetzt junge Unternehmer mit Mut und Weitsicht. Der Businessplanwettbewerb gibt Existenzgründern das notwendige Rüstzeug, damit aus großartigen Ideen erfolgreiche Unternehmen werden. Zudem fördert futuresax gezielt die innovativsten und zukunftsträchtigsten Start-ups der Region. Das finden wir von der Sparkasse Chemnitz gut und deshalb unterstützen wir auch in diesem Jahr wieder den Wettbewerb.

2 Nähere Informationen zu den Preisträgern und Nominierten sind in der Anlage beigefügt. O-Töne und weitere Informationen zum Wettbewerb stehen im Presse-Downloadbereich unter zur Verfügung. Pressekontakt: Beate Bartsch, Pressesprecherin der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank - Tel , Fax Veranstaltungsort Alte Aktienspinnerei Straße der Nationen Chemnitz Businessplan-Wettbewerb Sachsen GmbH Pirnaische Straße Dresden Geschäftsführung: Kerstin Trautmann Telefon: Über futuresax - Gründen und Wachsen in Sachsen futuresax startete im Jahr 2002 unter Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministers für Wirtschaft und Arbeit erstmals als branchenoffener Businessplan-Wettbewerb. Im siebenten Wettbewerbsjahr werden wieder innovative Ideen von Existenzgründern und jungen Wachstumsunternehmern gesucht. In drei Phasen bauen die Teilnehmer ihre Geschäftsidee zunächst zu einer Marketingstrategie und schließlich zu einem tragfähigen Businessplan aus. Jede Phase wird von Unternehmern, Kapitalgebern und anderen Experten einer Fachjury intensiv begleitet und am Ende mit einem Feedback bewertet. Mehr als 100 Juroren und Coaches unterstützen professionell die Realisierung der Ideen. Parallel dazu steht allen futuresax - Teilnehmern das kostenlose Seminarprogramm mit über 50 Angeboten offen. Der Wettbewerb ist mit insgesamt Euro dotiert. Der eigentliche Hauptpreis sind aber die Kontakte des futuresax-netzwerks. Denn der Austausch mit Kapitalgebern, Unternehmern, Partnern und anderen Gründern ist für jeden Existenzgründer und Wachstumsunternehmer wichtiger als jede Finanzspritze. Der Wettbewerb wird unterstützt von: Freistaat Sachsen - Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit, Sächsische Aufbaubank -Förderbank, KfW Mittelstandsbank, High-Tech Gründerfonds Management GmbH, Ostsächsische Sparkasse Dresden, Sparkasse Leipzig und S- Beteiligungen, Sparkasse Chemnitz, Bürgschaftsbank Sachsen und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbh, Technologiegründerfonds Sachsen, factoring.plus AG, UKM Fahrzeugteile GmbH, Qimonda Dresden GmbH & Co. OHG, Microsoft Deutschland GmbH, Vodafone D2 GmbH, PriceWaterhouseCoopers AG, Komsa Kommunikation Sachsen AG und Aetka, bruno banani underwear GmbH, IBM Deutschland GmbH, Offizin Andersen Nexö, Pyral AG, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, PRIMONDO Logistik GmbH, envia Mitteldeutsche Energie AG, DATEV eg

3 Preisträger in der Kategorie Bio-/Nanotechnologie V-Care Biomedical GmbH i.g. aus Leipzig Die V Care Biomedical GmbH ist auf dem Markt der Regenerativen Medizin in der Veterinärmedizin tätig. Die Firma wurde im Januar 2009 von Herrn Dr. Andreas Emmendörffer mit einem Sitz in Leipzig gegründet. Weitere Mitglieder des Gründungsteams sind die stellvertretende Geschäftsführerin Frau Katja Döhler, sowie Herr Prof. Dr. Walter Brehm, Direktor der Chirurgischen Tierklinik der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig. Der Fokus der Firma liegt auf der Zelltherapie für die Behandlung von Sehnenverletzungen, Knorpeldefekten und Wunden bei Pferden und Hunden. Mit neuesten Methoden der Zellvermehrung, vergleichbar mit den Technologien in der Humanmedizin, werden individuell für jeden Patienten die Zellen hergestellt und zur Behandlung durch den Tierarzt / die behandelnde Einrichtung zur Verfügung gestellt. Die Regenerative Medizin stellt auch in der Veterinärmedizin einen hochinnovativen Sektor der Versorgung der Patienten dar. So kann die V Care Biomedical GmbH mit ihren Produkten der Regenerativen Medizin eine innovative Therapiemöglichkeit zur Wiederherstellung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Hunden und Pferden anbieten, die anderweitig nicht oder nicht adäquat therapierbar sind. Aktuelle Studien belegen, dass eine komplikationslose Heilungsrate von ca. 80 % erzielt wurde und vor allem der erfolgreiche Einsatz von Pferden im Turniersport wieder ermöglicht werden konnte. Die V Care Biomedical GmbH hat es sich weiterhin zur Aufgabe gemacht, weitere Produkte im Bereich der Regenerativen Medizin zu entwickeln, sowie auch über die Grenzen Deutschlands hinaus, ihre Produkte zur Verfügung zu stellen. Die bis jetzt bestehenden und erweiterbaren Kooperationen mit wissenschaftlichen Einrichtungen und Vertriebspartnern werden dabei eine entscheidende Rolle einnehmen. Weiterhin nominiert in der Kategorie Bio-/Nanotechnologie: Team Magna Diagnostics, Leipzig (Diagnostik, vollintegrierte Diagnostikplattform, schnelle Vor-Ort- Analyse) Team nanolutions, Dresden (Biopharmazie, effizientere Wirkstoffentwicklung, Softwarelösung)

4 Preisträger in der Kategorie Informations- und Kommunikationstechnologie Team KIWIGRID, Dresden KIWIGRID ist eine Internet Technologieplattform, welche es Haushalten und Unternehmen erlaubt, ihre Geräte an das Internet anzuschließen und damit die Dienste der KIWIGRID Plattform zu nutzen. Die Plattform bietet Dienste für eine Energiekostenanzeige einzelner angeschlossener Geräte. Diese werden für die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in kwh, usw. präsentiert. Amortisationsanzeigen für jedes Gerät zählen beispielsweise ebenfalls zum Diensteumfang der KIWIGRID Plattform. Dadurch kann zum Beispiel die Auskunft generiert werden, dass sich der neue Mediamarkt Kühlschrank, wenn er jetzt gekauft werden würde, in 2,5 Jahren energetisch rentiert hätte. Die Plattform bindet auch eine Community mit ein, in welcher sich Nutzer mit anderen Nutzern lokal bzgl. ihres Energiekonsums vergleichen können. Beispiele dafür sind die Antwort auf die Frage, wo liegt mein Herd energetisch verglichen in meiner Strasse, Stadt, Bundesland und wie verhält sich mein Haushalt lokal verglichen in diesen Gebieten. Der einzelne Verbraucher kann so herausfinden, wie nachhaltig er, im Vergleich zu anderen, mit Ressourcen umgeht. Zusätzlich zu diesen Szenarien, bietet das KIWIGRID die Möglichkeit der einfachen Gebäudeautomation über das Internet. Licht und Heizungsteuerungen können über das KIWIGRID zu einem, verglichen mit teuerer Gebäudeautomation, sehr geringen Preis per "Plug and Play" einfach nachgerüstet oder neuinstalliert werden. Ohne Kabel oder Geräteänderungen können so Verbraucher über das Internet schaltbar gemacht werden. Ein Beispiel für diesen Dienst ist die automatische Netztrennung eines Fernsehgerätes während man im Urlaub ist. Das KIWIGRID erkennt selbstständig hohe Stand By-Verbräuche und kann entsprechend gegensteuern. Das KIWIGRID-Team besteht derzeit aus vier Kernmitgliedern und vier Mentoren. Unterstützt wird das Team durch die Partnerfirmen T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Echelon und Microsoft. Eine Gründung ist frühestens Ende 2009 geplant, da das Thema noch als sehr visionär und forschungslastig angesehen wird. Derzeit arbeitet das Team an der Erarbeitung eines Business- Konzeptes und an der Programmierung eines Prototyps. Weiterhin nominiert in der Kategorie Informations- und Kommunikationstechnologie: Team Chemnitz Graphics (Hard- und Softwaretechnologie, Virtuelle Graphikkarte, 3D-Visualisierung) Team 5C-Mobile, Leipzig (Mobile Business (etouristik), interaktiver Skiguide, Destinationsmarketing und Vertrieb

5 Preisträger in der Kategorie Technologie Team Flowsens aus Dresden FlowSens entwickelt innovative Sensoren Stoffgemische reagieren in Chemiereaktoren miteinander oder fließen durch Komponenten von Kraftwerksanlagen und Strömungsmaschinen. Was hinter den meist undurchsichtigen Wänden passiert, musste bisher oft dem Zufall überlassen bleiben. Dr. Uwe Hampel entwickelt mit seinem Team am Forschungszentrum Dresden-Rossendorf (FZD) innovative Sensoren, die erstmals komplexe Strömungen in beliebigen Stoffgemischen in hoher Auflösung sichtbar machen. Die geplante Ausgründung aus dem FZD trägt den Namen FlowSens. Die Vermessung von Gemischströmungen in industriellen Anlagen stellt eine bisher kaum zu bewältigende Herausforderung aus Sicht der Sensorik und Messtechnik dar. Solche Stoffgemische finden sich in Anlagen der Chemie-, Mineralöl-, Pharmaindustrie, in der Energieerzeugung, im Strömungsmaschinenbau, in der Biotechnologie und der Umweltverfahrenstechnik. Prozessparameter wie Gemischzusammensetzung, Partialmassen-Ströme, Strömungsregime und komponentenbezogene Temperaturverteilungen bestimmen auf direktem Wege die Effizienz und Sicherheit verfahrenstechnischer Prozesse, können aber mit herkömmlichen Messinstrumenten kaum erfasst werden. Insbesondere bildgebende Messverfahren versprechen einen deutlichen Fortschritt in der Prozessdiagnostik und können direkt zu einer Senkung von Verfahrenskosten und Qualitätssteigerung bei Produkten beitragen. Das Angebot des Ausgründungsprojektes FlowSens umfasst ein Komplettsystem aus Messtechnik, Elektronik sowie Datenerfassungs- und Visualisierungssoftware. Das Technologie-Portfolio beinhaltet Sensoren zur Visualisierung von Gemischströmungen (Gittersensor-Technologie, Temperaturfeld- Sensoren und Computertomographie) sowie verschiedene Temperatur- und Phasensensoren für hohe Drücke und Temperaturen. Die Sensortechnologien wurden am FZD insbesondere für den Einsatz in der Grundlagenforschung entwickelt und optimiert. Nunmehr geht es darum, sie einem breiten Markt in der Prozessindustrie zugänglich zu machen. Anwendungsgebiete liegen dabei in der Chemie-, Mineralöl-, Pharma-, Lebensmittelindustrie, im Maschinen- und Anlagenbau und der Energieerzeugung. Mittels der aktuell vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten tiefer gehenden Marktanalyse im engen Kontakt mit potentiellen Anwendern sollen die Sensoren zunächst marktadäquat weiterentwickelt werden, bevor die spätere eigentliche Ausgründung erfolgt. Das fünfköpfige Team setzt sich aus Mitarbeitern der Abteilung von Dr. Uwe Hampel und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften der TU Dresden zusammen. Weiterhin nominiert in der Kategorie Technologie: Team qpoint composite, Dresden (Faserverbundindustrie, Kohlenstofffaserheizungen für Faserverbunde, lokal definierte elektrische Erwärmung) Team CellDesign, Dresden (Biotechnologie, Zellkulturträger, Diagnostik und Zellzüchtung)

6 Preisträger in der Kategorie Service Team CeSAM aus Leipzig CeSAM (Center for Studies and Assessment of Medical Systems) ist ein Beratungsunternehmen, das Medizintechnikhersteller bei der Entwicklung von intuitiv und sicher benutzbaren Geräten begleitet. Die mangelhafte Bedienbarkeit von medizintechnischen Geräten kann zu fatalen Benutzungsfehlern führen, besonders wenn der Anwender das Medizinprodukt in Notfall-, Stress- oder Erschöpfungssituationen benutzt. Solche Fehler zu identifizieren und entsprechend zu vermeiden, hat sich das interdisziplinäre Team aus Medizinern, Psychologen, Ingenieuren, Informatikern und Betriebswirtschaftlern zur Aufgabe gemacht. In einem Simulations-Operationssaal mit kompletter medizintechnischer Ausstattung testet CeSAM die medizinischen Geräte seiner Kunden in Hinblick auf Bedienbarkeit und Sicherheit. Außerdem werden medizinische Experten in ihrer klinischen Routine beobachtet und daraus medizintechnische Innovationen generiert. Auf der Basis von solchen individuell konzipierten Analysen und Tests entwickeln die Mitarbeiter Prototypen für innovative Benutzerschnittstellen. Durch die engen Kooperationen mit medizinischen Experten, die interdisziplinäre Teamzusammensetzung und eine realistische Simulationsumgebung ist CeSAM in der Lage, Dienstleistungen in einem einzigartigen Umfang anzubieten. CeSAM wird sich Ende 2009, als ein Spin-off Unternehmen des Innovation Center Computer Assisted Surgery (ICCAS), in Leipzig ausgründen und im ersten Jahr voraussichtlich sieben Mitarbeiter beschäftigen. Weiterhin nominiert in der Kategorie Service: Druck und Werte GmbH, Leipzig (Werbemittelproduktion, intelligente Print-Managing-Software, Prozessoptimierung) Team GLORIEN, Zittau (Oberflächenveredelung technischer Geräte, Kunststofffilm, Schutz und Individualität)

Ausgezeichnet: futuresax prämiert die besten Geschäftsideen

Ausgezeichnet: futuresax prämiert die besten Geschäftsideen Pressemitteilung Ausgezeichnet: futuresax prämiert die besten Geschäftsideen Hartmannsdorf, 19.01.2011: Mit der Prämierung der besten Geschäftsideen heute ab 18 Uhr bei der KOMSA Kommunikation Sachsen

Mehr

PERSPEKTIVEN. Kreativer Start ins 7. Wettbewerbsjahr. Das futuresax-magazin 1/09. netzwerk Interview Dr. B. Dressel Seite 10

PERSPEKTIVEN. Kreativer Start ins 7. Wettbewerbsjahr. Das futuresax-magazin 1/09. netzwerk Interview Dr. B. Dressel Seite 10 Das futuresax-magazin 1/09 PERSPEKTIVEN Kreativer Start ins 7. Wettbewerbsjahr businessplan Prämierung Phase I Seite 2/3 businessplan Gewinner Seite 4/5 netzwerk Rückblicke Seite 6/7 netzwerk Interview

Mehr

5 Jahre futuresax: Auszeichnung der Sieger

5 Jahre futuresax: Auszeichnung der Sieger 5 Jahre futuresax: Auszeichnung der Sieger 5 Jahre futuresax: Auszeichnung der Sieger 18. August 2007. Der Sieger in der Kategorie "Wachsen" ist die, Dresden (15.000 Preisgeld) Bio- / Nanotechnologie:

Mehr

BEWERBUNGSBOGEN Existenzgründer 2015

BEWERBUNGSBOGEN Existenzgründer 2015 in Kooperation mit BEWERBUNGSBOGEN Existenzgründer 2015 FORMBLATT 1: STAMMDATEN Zuordnungsfelder Teilnehmer-Nr. (wird von Radynski & Schäfer GmbH ausgefüllt) Eingangsdatum: Sparkassendaten (von der Sparkasse

Mehr

Lieber Leser, liebe Leserin,

Lieber Leser, liebe Leserin, Lieber Leser, liebe Leserin, eine biotechnische Kläranlage für Klinikabwässer, eine individualisierte Heilmethode für chronische Wunden und ein Brustimplantat, das mit der Zeit körpereigenem Gewebe weicht

Mehr

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik ti.bfh.ch/med ti.bfh.ch/med das Portal zu den Studiengängen und Forschungsprojekten

Mehr

PERSPEKTIVEN. Ein Netzwerk für Ideen. Das futuresax-magazin 3 /09. businessplan Prämierung Phase III Seite 2/3. netzwerk Rückblicke Seite 10 12

PERSPEKTIVEN. Ein Netzwerk für Ideen. Das futuresax-magazin 3 /09. businessplan Prämierung Phase III Seite 2/3. netzwerk Rückblicke Seite 10 12 Das futuresax-magazin 3 /09 PERSPEKTIVEN Ein Netzwerk für Ideen businessplan Prämierung Phase III Seite 2/3 businessplan Gewinner Phase III Seite 4/5 netzwerk Rückblicke Seite 10 12 netzwerk Sponsoren

Mehr

Vorstellung des Materialforschungsverbunds Dresden e. V. auf dem DGM-Tag 2011 in Dresden

Vorstellung des Materialforschungsverbunds Dresden e. V. auf dem DGM-Tag 2011 in Dresden Wir bündeln die Kompetenz der Dresdner Materialforschung. Vorstellung des s e. V. auf dem DGM-Tag 2011 in Prof. Dr. Jürgen Eckert Vorstandsvorsitzender des MFD und Direktor des Instituts für Komplexe Materialien

Mehr

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung

Unternehmensnachfolge. Förderprogramme zur Finanzierung Unternehmensnachfolge Förderprogramme zur Finanzierung 2 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten Bis zum Jahr 2020 stehen in Sachsen mehr als 15.000 mittelständische Unternehmen mit insgesamt 200.000

Mehr

Sachsen mit 17 Projekten beim Wettbewerb 365 Orte im Land der Ideen erfolgreich

Sachsen mit 17 Projekten beim Wettbewerb 365 Orte im Land der Ideen erfolgreich Pressemitteilung Sachsen mit 17 Projekten beim Wettbewerb 365 Orte im Land der Ideen erfolgreich Frankfurt/Dresden, 26. November 2009. Sachsen ist von je her ein Land der Tüftler und Erfinder. Mit dem

Mehr

Saxonia Systems. Saxonia Systems AG Alumnitreffen BTU Cottbus 17.06.2011. Dresden Frankfurt/Main Leipzig München Hamburg Görlitz Berlin. www.saxsys.

Saxonia Systems. Saxonia Systems AG Alumnitreffen BTU Cottbus 17.06.2011. Dresden Frankfurt/Main Leipzig München Hamburg Görlitz Berlin. www.saxsys. Saxonia Systems AG Alumnitreffen BTU Cottbus 17.06.2011 Dresden Frankfurt/Main Leipzig München Hamburg Görlitz Berlin Andreas Post IMT M.Sc. 2007 Vertiefung: Kommunikationstechnologien Direkteinstieg Matthias

Mehr

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Erfolgreich gründen in starker Partnerschaft Sie wollen Ihr eigenes Unternehmen gründen? Sie

Mehr

Robotik und Automation für Life Sciences und Medizin: Von der Automation in Biotech-Laboren bis zum Patienten-Positionierer in der Strahlentherapie

Robotik und Automation für Life Sciences und Medizin: Von der Automation in Biotech-Laboren bis zum Patienten-Positionierer in der Strahlentherapie AUTOMATICA Forum 04.06.2014 Servicerobotik: Flexible Helfer für Industrie und Gewerbe Robotik und Automation für Life Sciences und Medizin: Von der Automation in Biotech-Laboren bis zum Patienten-Positionierer

Mehr

senetics Innovation-Award

senetics Innovation-Award senetics Innovation-Award Innovationen im Healthcare-Sektor Anmeldeschluss: 16.05.2015 Schirmherrschaft: Frau Staatsministerin Melanie Huml, MdL Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Mehr

FOCUS sucht den Digital Star 2014!

FOCUS sucht den Digital Star 2014! FOCUS sucht den Digital Star 2014! Gewinnen Sie den Award für digitale Innovationen aus Deutschland. In Kooperation mit Presenting Partner FOCUS DIGITAL STAR Jörg Quoos, Chefredakteur FOCUS FOCUS steht

Mehr

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung www.bmwi.de Kleingründungen/Nebenerwerbsgründungen Vorteile von Kleingründungen (Finanzierungsbedarf unter 25 000

Mehr

Wettbewerbund Einsparpotential. Städten. Berlin, 22. Juli 2009

Wettbewerbund Einsparpotential. Städten. Berlin, 22. Juli 2009 Wettbewerbund Einsparpotential in den 100 größtendeutschen Städten Berlin, 22. Juli 2009 Einleitung - Allgemeines Der Markt für erneuerbare Energien hat sowohl auf der Anbieter-als auch auf der Kundenseite

Mehr

Vision meets Solution. Unternehmenspräsentation

Vision meets Solution. Unternehmenspräsentation Vision meets Solution Unternehmenspräsentation Ein Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen. Henry Ford (1863 1947) Alles aus einer Hand Hardware, Beratung und Support Vision

Mehr

Innovation Wassertechnologie NEO2012 Der Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe

Innovation Wassertechnologie NEO2012 Der Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe TechnologieRegion Hightech trifft Lebensart Innovation Wassertechnologie NEO2012 Der Innovationspreis der TechnologieRegion Umwelttechnologien zum Themenfeld Wasser gesucht! Die TechnologieRegion steht

Mehr

Kreativ, innovativ und pfiffig

Kreativ, innovativ und pfiffig B E R L I N - B R A N D E N B U R G Kreativ, innovativ und pfiffig waren wir schon aber jetzt sind wir im Geschäft. Dank BPW! Philip Paar und Timm Dapper von Laubwerk, Teilnehmer des BPW 2011 Machen Sie

Mehr

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Marktversagen im Bereich der Gründungsfinanzierung Interessant, aber nicht unser

Mehr

Mit Heizungsmonitoring Kostensenkungspotentiale erschließen. Dr.-Ing. Uwe Domschke. www.eca-software.de

Mit Heizungsmonitoring Kostensenkungspotentiale erschließen. Dr.-Ing. Uwe Domschke. www.eca-software.de Mit Heizungsmonitoring Kostensenkungspotentiale erschließen Dr.-Ing. Uwe Domschke www.eca-software.de ECA-Software GmbH ECA-Software GmbH Gründung im Jahr 2007 in Chemnitz (Sachsen) Geschäftsführer: Dr.-Ing.

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

www.kit.edu www.kit.edu Presseinformation Seite 1 / 5 Monika Landgraf Pressesprecherin (komm.)

www.kit.edu www.kit.edu Presseinformation Seite 1 / 5 Monika Landgraf Pressesprecherin (komm.) Wenn die Waschmaschine mit dem Kraftwerk spricht Peer Energy Cloud gewinnt Trusted Cloud-Wettbewerb des Bundeswirtschaftsministeriums. Projektgewinn stellt bahnbrechende Entwicklung von Cloud Enabled Smart

Mehr

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Bio M Biotech Cluster Development GmbH Der Spitzencluster Wettbewerb Das BMBF fördert Projekte in einer lokalen Ansammlung (Cluster) von Unternehmen einer Branche

Mehr

Das a I nt n e t llige g nt n e t En E erg r ie-ma M n a ag a e g ment n t & Kontroll-System

Das a I nt n e t llige g nt n e t En E erg r ie-ma M n a ag a e g ment n t & Kontroll-System Das Intelligente Energie-Management & Kontroll-System 2 Plugwise Gegründet am 29.Dezember 2006 Europäische State-of-the-Art-Produktion in den Niederlanden Dynamische und flexible Organisation mit hoher

Mehr

Unternehmenspräsentation MeineSelbstaendigkeit.com

Unternehmenspräsentation MeineSelbstaendigkeit.com Unternehmenspräsentation MeineSelbstaendigkeit.com 1 Unternehmenspräsentation Überblick Zielgruppe Produktangebot Gewerbliche Immobilien Unternehmensbörse Geschäftskonzepte Erfolgreich selbständig Daten

Mehr

Präsentation des Masterstudiengangs

Präsentation des Masterstudiengangs Präsentation des Masterstudiengangs Medical Process Management (M.Sc.) Stand: 13.05.2013 Erlangen als optimaler Standort für ein Studium mit Medizinbezug Standort Vorteile Erlangen ca. 105.000 Einwohner

Mehr

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Risikokapital Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Risikokapital stützt Wachstum von innovativen Unternehmen Sie suchen eine Investorin die frisches Kapital einbringt

Mehr

Entwicklung - Synergiemanagement - Zulassung - Produktion

Entwicklung - Synergiemanagement - Zulassung - Produktion »My medical solution by tech hnology«entwicklung - Synergiemanagement - Zulassung - Produktion 20 Jahre Erfahrung helfen, die richtigen Fragen zu stellen Willkommen bei BYTEC Wir entwickeln und produzieren

Mehr

STEP Award 2013. Der Unternehmerpreis für Zukunftsbranchen: 100.000 Euro BEWERBUNGSUNTERLAGEN. STEP AWARD Spirit to expand. Platinförderer Initiatoren

STEP Award 2013. Der Unternehmerpreis für Zukunftsbranchen: 100.000 Euro BEWERBUNGSUNTERLAGEN. STEP AWARD Spirit to expand. Platinförderer Initiatoren BEWERBUNGSUNTERLAGEN STEP AWARD Spirit to expand STEP Award 2013 Der Unternehmerpreis für Zukunftsbranchen: 100.000 Euro Platinförderer Initiatoren Goldförderer Silberförderer BEWERBUNGSSCHLUSS 31. ULI

Mehr

Hausärzte gewinnen: Förderprogramme in Sachsen

Hausärzte gewinnen: Förderprogramme in Sachsen 6. Netzwerktreffen 5 Jahre Ärzte für Sachsen Hausärzte gewinnen: Förderprogramme in Sachsen 29. September 2014 Referent: Herr Dr. med. Klaus Heckemann Vorstandsvorsitzender der Kassenärztliche Vereinigung

Mehr

STEP Award 2015. Der Unternehmerpreis für Zukunftsbranchen: 100.000 Euro BEWERBUNGSUNTERLAGEN. STEP AWARD Spirit to expand 10 JAHRE STEP AWARD

STEP Award 2015. Der Unternehmerpreis für Zukunftsbranchen: 100.000 Euro BEWERBUNGSUNTERLAGEN. STEP AWARD Spirit to expand 10 JAHRE STEP AWARD BEWERBUNGSUNTERLAGEN STEP AWARD Spirit to expand 10 AHRE STEP AWARD STEP Award 2015 Der Unternehmerpreis für Zukunftsbranchen: 100.000 Euro Platinförderer Initiatoren Goldförderer Silberförderer Kofinanziert

Mehr

Die Bayerischen Technologie- und Gründerzentren

Die Bayerischen Technologie- und Gründerzentren Die Bayerischen Technologie- und Gründerzentren 10.02.2014 Die Bayerischen Technologie- und Gründerzentren: Startplatz für junge Unternehmen mit Ideen Die innovativsten Unternehmen entstehen dort, wo die

Mehr

Abfall und Umwelt Energie Planung Fachtagungen

Abfall und Umwelt Energie Planung Fachtagungen Abfall und Umwelt Energie Planung Fachtagungen Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH Foto: fotolia.com Abfall und Umwelt Abfall ist vor allem Ressource Orientierte sich die Abfallwirtschaft

Mehr

PERSPEKTIVEN > BUSINESSPLAN-WETTBEWERB SACHSEN. Prämierung Phase I in Hohenstein-Ernstthal Innovative Geschäftsideen prämiert

PERSPEKTIVEN > BUSINESSPLAN-WETTBEWERB SACHSEN. Prämierung Phase I in Hohenstein-Ernstthal Innovative Geschäftsideen prämiert Die Gewinner vorgestellt Seite 2/3 1. VC-Forum in Dresden Seite 5 Hochschulgründernetzwerke SAXEED und SMILE Seite 7 Sponsor UBG der Sparkasse Leipzig Seite 9 PERSPEKTIVEN Nr. 1 / 2008 > BUSINESSPLAN-WETTBEWERB

Mehr

Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher E WIE EINFACH startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten

Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher E WIE EINFACH startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten Pressemitteilung 2. Februar 2009 Neue Sparmöglichkeit für Stromverbraucher startet bundesweite Bonusaktion in 43 Städten Strom & Gas GmbH Presse Salierring 47-53 50677 Köln Rückfragen bitte an: Bettina

Mehr

HHL Leipzig Graduate School of Management Energiecluster trifft Wissenschaft. Universität Leipzig, 4. Juli 2011

HHL Leipzig Graduate School of Management Energiecluster trifft Wissenschaft. Universität Leipzig, 4. Juli 2011 Energiecluster trifft Wissenschaft Universität Leipzig, 4. Juli 2011 2 HHL Leipzig Graduate School of Management Agenda 1. Kurzvorstellung der HHL 2. Vorstellung der Lehrstühle 3. Kooperationsmöglichkeiten

Mehr

Neues vom Koblenzer Netzwerk für Open Entrepreneurship Engineering

Neues vom Koblenzer Netzwerk für Open Entrepreneurship Engineering Neues vom Koblenzer Netzwerk für Open Entrepreneurship Engineering Liebe Gründerinnen und Gründer, Liebe Gründungsinteressierte, Mit dem KOpEE-Newsletter werden aktuelle Informationen zu den Aktivitäten

Mehr

Weitere Informationen über die neuen Funktionen und Möglichkeiten erhalten Sie auf dem Produktblatt

Weitere Informationen über die neuen Funktionen und Möglichkeiten erhalten Sie auf dem Produktblatt ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG Famic Technologies veröffentlicht das Neue Automation Studio mit verbesserten Funktionen & optimierter Leistungsfähigkeit Die umfangreichste Simulationssoftware, welche

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Ausgewählte Aspekte der Businessplan- Entwicklung

Ausgewählte Aspekte der Businessplan- Entwicklung Ausgewählte Aspekte der Businessplan- Entwicklung Gründerservice am Außeninstitut der TU Wien AplusB Zentrum: INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH i.gr. Inhalte Gründerservice der TU Wien UNIUN

Mehr

Jugend Innovativ Sonderpreis idea.goes.app Award 2015. sponsored by

Jugend Innovativ Sonderpreis idea.goes.app Award 2015. sponsored by Jugend Innovativ Sonderpreis idea.goes.app Award 2015 sponsored by T-Systems in Österreich idea.goes.app der Award Leben/Arbeiten Die Bereiche Leben und Arbeiten wachsen immer mehr zusammen mehr als 1

Mehr

DIE ZIELE DES NEUEN B2B-AWARDS

DIE ZIELE DES NEUEN B2B-AWARDS DIE ZIELE DES NEUEN B2B-AWARDS Der WirtschaftsBlatt B2B-Communication Award zeichnet aussergewöhnliche Business-to-Business Kommunikation aus, fördert die Qualität in diesem Bereich und holt ausgezeichnete

Mehr

Berliner Stadtwerke Aktueller Stand

Berliner Stadtwerke Aktueller Stand Berliner Stadtwerke Aktueller Stand der Berliner Wasserbetriebe Enquete-Kommission Neue Energie für Berlin Anhörung am 4. Juni 2014 Ausgangslage für die Berliner Stadtwerke Beschluss des Berliner Abgeordnetenhauses

Mehr

BAYERISCHE ENERGIESZENARIEN 2050

BAYERISCHE ENERGIESZENARIEN 2050 BAYERISCHE ENERGIESZENARIEN 2050 Energieeinsparung und Energieeffizienz München 22.11.2014 Energiedialog Bayern AG 1 Werner Bohnenschäfer BAYERISCHE ENERGIESZENARIEN 2050 1 Basis der Ergebnisse 2 Entwicklung

Mehr

SO INTELLIGENT KÖNNEN PRODUKTE SEIN

SO INTELLIGENT KÖNNEN PRODUKTE SEIN it s OWL Clustermanagement GmbH Zukunftsmeile 1 33102 Paderborn Tel. 05251 5465275 Fax 05251 5465102 info@its-owl.de www.its-owl.de/einfach-intelligent GEFÖRDERT VOM BETREUT VOM DAS CLUSTERMANAGEMENT WIRD

Mehr

Start-Up Dialog Einladung Ideen, Konzepte und Lösungen von Start-Ups für

Start-Up Dialog Einladung Ideen, Konzepte und Lösungen von Start-Ups für Center for Learning Technology Alt-Moabit 91c 10559 Berlin Arbeitsgruppe 2 Projektgruppe Intelligente Bildungsnetze Start-Up Dialog Einladung Prof. Dr. Christoph Igel Deutsches Forschungszentrum für Künstliche

Mehr

Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg

Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg OTH Regensburg - Geschichte Tradition seit 169 Jahren: 1846: Gründung einer privaten einklassigen Baugewerkschule 1959: Start

Mehr

CleanTech-Cluster als Katalysatoren für nachhaltige Systeme: Was zeichnet Spitzencluster aus?*

CleanTech-Cluster als Katalysatoren für nachhaltige Systeme: Was zeichnet Spitzencluster aus?* Hans-Gerd Servatius CleanTech-Cluster als Katalysatoren für nachhaltige Systeme: Was zeichnet Spitzencluster aus?* Die dritte Runde des 2007 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ins Leben

Mehr

zwonull media büro für kommunikation

zwonull media büro für kommunikation zwonull media büro für kommunikation zwonull media da(s) sind wir. Sieben junge Menschen. Ein Pool engagierter Spezialisten. Ein Standort: Leipzig. 4 Gesellschafter (aus den Bereichen Verlagsherstellung

Mehr

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher Einladung zum Tag der offenen Türen am 13. Juni 2015 Beginn: Ende: Veranstaltungsort: 11.00 Uhr circa 16.00 Uhr Dresden International University (DIU) Freiberger Straße 37 01067 Dresden Programm des Tages

Mehr

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten

erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten erkennen planen handeln Förderprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten Für Eure Vorhaben im Land Berlin, ob für Gründung, Wachstum, Konsolidierung, Innovation oder Sanierung, stehen Euch die im Folgenden

Mehr

Technische Informatik

Technische Informatik Technische Informatik Vertiefungsstudium der Elektrotechnik und Informatik - Berufsfelder Prof. Dr. Carsten Koch FB Technik Abteilung Elektrotechnik und Informatik 18. Dezember 2014 Begrisdenition Tätigkeitsfelder

Mehr

MAC 600 Ruhe-EKG Umfassende Verfügbarkeit von EKG-Daten

MAC 600 Ruhe-EKG Umfassende Verfügbarkeit von EKG-Daten GE Healthcare MAC 600 Ruhe-EKG Umfassende Verfügbarkeit von EKG-Daten GE imagination at work Durch digitales EKG mehr Menschen erreichen Neue Perspektiven für die globale Gesundheit Bessere Gesundheit

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

Wachstum mit neuen Ideen. Schirmherr: Günther H. Oettinger, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg. Stuttgart, 9.

Wachstum mit neuen Ideen. Schirmherr: Günther H. Oettinger, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg. Stuttgart, 9. 2009 Wachstum mit neuen Ideen Schirmherr: Günther H. Oettinger, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg Stuttgart, 9. Oktober 2008 bwcon: Hightech Award CyberOne - Bilanz 10 Jahre - Businessplan-Wettbewerb

Mehr

Mit Verbrauchstransparenz zu Energieeffizienz Plug & Play Energie Monitoring für einfache und schnelle Identifikation von Einsparpotentialen

Mit Verbrauchstransparenz zu Energieeffizienz Plug & Play Energie Monitoring für einfache und schnelle Identifikation von Einsparpotentialen Mit Verbrauchstransparenz zu Energieeffizienz Plug & Play Energie Monitoring für einfache und schnelle Identifikation von Einsparpotentialen Stephan Theis Stephan.Theis@econ-solutions.de econ solutions

Mehr

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik Ihr Engagement für die

Mehr

Christian Schaum, Robert Lutze, Johannes Rühl, Peter Cornel. 02. Juni 2015 - GWP Jahreskonferenz 2015 - Berlin

Christian Schaum, Robert Lutze, Johannes Rühl, Peter Cornel. 02. Juni 2015 - GWP Jahreskonferenz 2015 - Berlin Das Projekt ESiTI: Abwasserbehandlungsanlage der Zukunft: Energiespeicher in der Interaktion mit technischer Infrastruktur im Spannungsfeld von Energieerzeugung und -verbrauch 02. Juni 2015 - GWP Jahreskonferenz

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Kaum irgendwo auf der Welt gibt es bessere Möglichkeiten hierzu als in Garching mit seinen exzellenten Hochschul- und Forschungseinrichtungen.

Kaum irgendwo auf der Welt gibt es bessere Möglichkeiten hierzu als in Garching mit seinen exzellenten Hochschul- und Forschungseinrichtungen. Sperrfrist: 29.06.2015, 13.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayer. Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, bei der Inbetriebnahme der Phase

Mehr

Praxisbeispiele für Anlagen zur Vergärung von Gras und nachwachsenden Rohstoffen

Praxisbeispiele für Anlagen zur Vergärung von Gras und nachwachsenden Rohstoffen Praxisbeispiele für Anlagen zur Vergärung von Gras und nachwachsenden Rohstoffen Torsten Fischer, Andreas Krieg Krieg & Fischer Ingenieure GmbH Hannah-Vogt-Strasse 1 37085 Göttingen Tel.: 0551 3057432,

Mehr

Energie-Engagement in Sachsens Städten und Gemeinden - 8 sächsische Kommunen erhalten Auszeichnung European Energy Award (eea)

Energie-Engagement in Sachsens Städten und Gemeinden - 8 sächsische Kommunen erhalten Auszeichnung European Energy Award (eea) Pressemitteilung Pirnaische Straße 9 01069 Dresden Telefon: 0351 4910-3179 Telefax: 0351 4910-3155 Internet: www.saena.de Energie-Engagement in Sachsens Städten und Gemeinden - 8 sächsische Kommunen erhalten

Mehr

Universität Ulm Barcelona 22.4.2015

Universität Ulm Barcelona 22.4.2015 Universität Ulm Barcelona 22.4.2015 Tierforschungszentrum Universitäts -klinika Hochschule Ulm Universität West Daimler Forschungszentrum Energon Science Park II Telekom RKU Bundeswehrkrankenhaus Siemens,

Mehr

Medizintechnik Wege zur Projektförderung. Überblick über die aktuelle Medizintechnikförderung

Medizintechnik Wege zur Projektförderung. Überblick über die aktuelle Medizintechnikförderung Medizintechnik Wege zur Projektförderung Überblick über die aktuelle Medizintechnikförderung Innovationskraft für Deutschland Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Medizintechnik

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Microlending - Finanzierung für kleine Unternehmen

Microlending - Finanzierung für kleine Unternehmen Microlending - Finanzierung für kleine Unternehmen 1 Entstehung Gründungsberatungsgesellschaften in Bayern und Sachsen Mikrofinanzierer für Deutschland vorrangig Bayern und Sachsen Sitz in München und

Mehr

Willkommen. I Willkommen I

Willkommen. I Willkommen I Willkommen 2 I Willkommen I Kompetenz I Auf uns können Sie sich verlassen Die PROFI Engineering Systems AG ist ein mittelständisches Systemhaus mit Hauptsitz in Darmstadt. Seit über 30 Jahren unterstützen

Mehr

Finanzierungsalternativen für Startups

Finanzierungsalternativen für Startups Finanzierungsalternativen für Startups Fragen die beantwortet werden: Wo gibt es Geld? Was sind die Vor- und Nachteile der einzelnen Finanzierungsquellen? Welche Quelle kann in welcher Phase genutzt werden?

Mehr

Fit für die Gründung. Wege der Finanzierung. Für-Gründer.de

Fit für die Gründung. Wege der Finanzierung. Für-Gründer.de Fit für die Gründung Für-Gründer.de Leitfaden Kapitalbedarf und Finanzierungsmix Eigenkapital Zuschüsse Business Angel Venture Capital Fremdkapital Mikrofinanzierung Hausbank und Förderdarlehen Bürgschaften

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 00/003 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

solarwatt energy solution DE solarwatt Das System zur intelligenten Steuerung und Speicherung eigenerzeugten Stroms

solarwatt energy solution DE solarwatt Das System zur intelligenten Steuerung und Speicherung eigenerzeugten Stroms solarwatt energy solution DE solarwatt ENERGY SOLUTION Das System zur intelligenten Steuerung und Speicherung eigenerzeugten Stroms olarwatt Energy olution Intelligent steuern, effektiv speichern, clever

Mehr

Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin. Smart Grid Intelligente Netzwerke. Johann Strama

Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin. Smart Grid Intelligente Netzwerke. Johann Strama Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin Smart Grid Intelligente Netzwerke Johann Strama Gliederung 1.Motivation 2.Was ist ein Smart Grid 3.Definition eines Smart Grid 4.Technologien 5.Beispiele

Mehr

DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM

DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM DOZENTENTAG 2015 DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG MANNHEIM Prof. Dr. Andreas Föhrenbach, 2015 www.dhbw-mannheim.de DAS PARTNERMODELL DER DHBW Studienakademie Unternehmen DHBW Studenten Dozenten Prof.

Mehr

Easy-Monitoring Universelle Sensor Kommunikations und Monitoring Plattform

Easy-Monitoring Universelle Sensor Kommunikations und Monitoring Plattform Easy-Monitoring Universelle Sensor Kommunikations und Monitoring Plattform Eberhard Baur Informatik Schützenstraße 24 78315 Radolfzell Germany Tel. +49 (0)7732 9459330 Fax. +49 (0)7732 9459332 Email: mail@eb-i.de

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Finanzforum 31.03.2010, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in Hand. > Die BBB ist seit über

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

Pro Building Workshop 28.09.2010 Förderung mittelständischer Unternehmen Holger Richter Förderberatung im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Instrumente der Förderung Finanzielle Hilfen Information

Mehr

5. Kommunalkonferenz Berlin Wie viel Energie brauchen wir? 08.11.2012 INTERNATIONALE BAUAUSSTELLUNG IBA HAMBURG GMBH

5. Kommunalkonferenz Berlin Wie viel Energie brauchen wir? 08.11.2012 INTERNATIONALE BAUAUSSTELLUNG IBA HAMBURG GMBH Internationale Bauausstellung Hamburg Energetischer Umbau in Hamburg-Wilhelmsburg Planungen für einen Stadtteil Karsten Wessel Projektkoordinator t Stadt im Klimawandel l 08. November 2012 in Berlin 5.

Mehr

Kompetenz in. Embedded Software Solutions

Kompetenz in. Embedded Software Solutions Kompetenz in Embedded Software Solutions 02 Getting ideas done Die conplement AG als Technologiepartner renommierter Unternehmen erarbeitet zukunftsfähige Enterprise-Software-Lösungen auf Basis neuester

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

OEM SYSTEMS/ AUTOM ATION. L A B. PACK AGING. BAT TERIES. solutions. made by manz

OEM SYSTEMS/ AUTOM ATION. L A B. PACK AGING. BAT TERIES. solutions. made by manz OEM SYSTEMS/ AUTOM ATION. L A B. PACK AGING. BAT TERIES solutions w w w. m a n z - a u t o m a t i o n.c o m UNSER UNTERNEHMEN Die Manz Automation AG mit Sitz in Reutlingen ist weltweit einer der führenden

Mehr

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

Vorstellung des Offertsteller

Vorstellung des Offertsteller Firmenprofil Vorstellung des Offertsteller Firmenprofil PROBYT SYSTEMS AG PROBYT SYSTEMS AG agiert als ein unabhängiges und Inhaber geführtes Informatik- und Dienstleistungs-unternehmen, das sich zum Ziel

Mehr

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe aus dem Hause der AG - Aktiengesellschaft. Inhalt 3 öko 5 aqua 7 paket 9 2 Strom... ganz selbstverständlich Einfach, schnell und unkompliziert... Wir versorgen Sie sicher, zuverlässig, günstig und Haben

Mehr

Praktikant Technical Materials Management Supply Chain Management Prozessoptimierung (m/w)

Praktikant Technical Materials Management Supply Chain Management Prozessoptimierung (m/w) Praktikant Technical Materials Management Supply Chain Management Prozessoptimierung (m/w) Während Ihres s begleiten Sie unser Team in verschiedenen Projekten. Hierbei stehen Sie mit vielen Bereichen des

Mehr

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten. So individuell wie Sie und Ihr Fach. core nova verbindet core nova automatisiert Wir realisieren geräteübergreifende Kommu- Wir glauben an Systeme, die Ihnen

Mehr

Bitte klicken Sie auf das für Sie interessante Stellenangebot.

Bitte klicken Sie auf das für Sie interessante Stellenangebot. Stellenanzeigen Bitte klicken Sie auf das für Sie interessante Stellenangebot. > Projektingenieur Automation (m/w) Kennziffer 21/2011 > Entwicklungsingenieur Verpackungsanlagen (m/w) Kennziffer 25/2011

Mehr

Mehr Mobilität. Digitale Generation. Vielzahl an Geräten. Schnelllebigkeit. Arbeit und Freizeit verschwimmen. Daten Explosion

Mehr Mobilität. Digitale Generation. Vielzahl an Geräten. Schnelllebigkeit. Arbeit und Freizeit verschwimmen. Daten Explosion Arbeit und Freizeit verschwimmen Mehr Mobilität Digitale Generation Vielzahl an Geräten Daten Explosion Wandel in der IT Schnelllebigkeit Überblick App Services Computing Daten-Dienste Netzwerk Automatisiert

Mehr

high technologie for vpn- and firewall- solutions

high technologie for vpn- and firewall- solutions high technologie for vpn- and firewall- solutions msm net ingenieurbüro meissner Am Porstendorferweg 4 D 07570 Niederpöllnitz Inhaltsverzeichnis 1. Wir über uns 2. VPN Lösungen mit stationärer Technik

Mehr

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies Die ES4-Familie Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung Industrial Technologies ES4: Die nächste Generation unserer Systemfamilie Die perfekte Ergänzung für Ihr

Mehr

Lösungen im Bereich Verfahrenstechnik. Die Effizienz- Verstärker

Lösungen im Bereich Verfahrenstechnik. Die Effizienz- Verstärker Die Effizienz- Verstärker Langbein & Engelbracht weltweit erfolgreich. Der Anlagenbau hat in Deutschland eine lange Tradition. Bei Langbein & Engelbracht sind wir stolz, diese Erfolgsgeschichte seit mehr

Mehr

Existenzgründung mit der Haspa Finanzierung von Klein- und Kleinstgründungen was ist möglich? Bankfinanzierung mit KfW-Startgeld

Existenzgründung mit der Haspa Finanzierung von Klein- und Kleinstgründungen was ist möglich? Bankfinanzierung mit KfW-Startgeld Existenzgründung mit der Haspa Finanzierung von Klein- und Kleinstgründungen was ist möglich? Bankfinanzierung mit KfW-Startgeld Lawaetz-Stiftung 11. April 2013 Die Haspa auf einen Blick. 1827 gegründet

Mehr

IT-Unterstützung von Energiemanagementsystemen

IT-Unterstützung von Energiemanagementsystemen IT-Unterstützung von Energiemanagementsystemen Forum IT-Allianz Halle 11.07.2013 Dr. oec. habil. Marina Domschke www.eca-software.de Gliederung 1. Kurzvorstellung ECA-Software GmbH 2. Warum Energiemanagement?

Mehr

Ressourcenschutz in der Arbeitswelt der Zukunft

Ressourcenschutz in der Arbeitswelt der Zukunft Ressourcenschutz in der Arbeitswelt der Zukunft Gabriele Bleser Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH augmentedvision DFKI und Augmented Vision augmentedvision Deutsches Forschungszentrum

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

gemeinsam im Zuhause der kunden so können sich händler, serviceanbieter und hersteller mit digitalstrom neue marktpotenziale erschliessen.

gemeinsam im Zuhause der kunden so können sich händler, serviceanbieter und hersteller mit digitalstrom neue marktpotenziale erschliessen. gemeinsam im Zuhause der kunden so können sich händler, serviceanbieter und hersteller mit digitalstrom neue marktpotenziale erschliessen. Digitalstrom Digitalstrom Schon zwei Drittel aller Haushalte mit

Mehr

KOMMUNIKATIONSPREIS FÜR HANDWERKSBÄCKER

KOMMUNIKATIONSPREIS FÜR HANDWERKSBÄCKER Jetzt bis zum 31. Juli 2015 bewerben! Offen für alle Gebäckkategorien KOMMUNIKATIONSPREIS FÜR HANDWERKSBÄCKER DER KOMMUNIKATIONSPREIS Der einst von MeisterMarken für das Backhandwerk gestiftete PR- und

Mehr