Anmeldeschluss: 17. März 2010

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anmeldeschluss: 17. März 2010"

Transkript

1

2

3 Termin/Ort: 23./24. März 2010 Hotel Meerane An der Hohen Straße Meerane Sparkasse Zwickau Haus der Sparkasse Crimmitschauer Str Zwickau Teilnamegebühr: 300,00 EUR/Teilnehmer zzgl. gesetzl. MwSt. (bzw. gestaffelt, siehe Formular) Tagungsleiter: Torsten Spranger Industrie- und Handelskammer Chemnitz, Regionalkammer Zwickau Region Zwickau Äußere Schneeberger Str Zwickau Kongressmanagement: Michael Stopp Industrie- und Handelskammer Chemnitz, Regionalkammer Zwickau Region Zwickau Äußere Schneeberger Str Zwickau Tel.: Fax: : Anforderung der Kongressunterlagen: Gudrun Mennecke Industrie- und Handelskammer Chemnitz, Regionalkammer Zwickau Region Zwickau Äußere Schneeberger Str Zwickau Tel.: Fax: : Termin Anmeldung: Teilnahme Kongress 23./24. März 2010 bis 17. März 2010 (Formular hier in der Einladung) Anmeldeschluss: 17. März 2010 Rücktritt: Bei Absagen nach dem Anmeldeschluss und bei Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr berechnet. Stornierungen (schriftlich) vor dem Anmeldeschluss sind kostenfrei. Rechnungslegung: Die Rechnung über die Teilnahmegebühr erhalten Sie von der: Krauß Event AG Uhdestr Zwickau Tel.: Fax.: Kongresssprachen: Deutsch, Englisch und Simultanübersetzung Kongresshotels: Hotel Meerane An der Hohen Straße Meerane Tel.: Fax: Internet: Achat Hotel Zwickau Leipziger Straße Zwickau Tel.: Fax: Internet: Holiday Inn Zwickau Kornmarkt Zwickau Tel.: Fax: Internet:

4 Dienstag, 23. März 2010 Benchmarking Live - Standort und Produkte - Fertigung, Montage, Logistik - Werksführung - Diskussion 14:00 Uhr Tour 1 VW Sachsen GmbH, Werk Mosel, Beginn der Unternehmensbesichtigung 14:30 Uhr (Rückfahrt ca. 16:00 Uhr zum Hotel Meerane) 15:00 Uhr Tour 2 VW Sachsen GmbH, Werk Mosel, Beginn der Unternehmensbesichtigung 15:30 Uhr (Rückfahrt ca. 17:00 Uhr zum Hotel Meerane) 15:00 Uhr Tour 3 Siebenwurst GmbH, Beginn der Unternehmensbesichtigung 15:30 Uhr (Rückfahrt: ca. 17:00 Uhr zum Hotel Meerane) Bustransfer jeweils ab/an Hotel Meerane, An der Hohen Straße 3, Meerane, Dauer ca. 90 Minuten. Wir bitten die Teilnehmer der Touren 1-3 sich 15 Minuten vor Abfahrtsbeginn am Abfahrtsort einzufinden! 14:30 Uhr Gesondertes Programm für Referenten und Ehrengäste Besuch des Automobilmuseums August Horch, Zwickau, Bustransfer jeweils ab/an Hotel Meerane (Abfahrt 14:00 Uhr - Dauer der Führung ca. 2 Stunden, Rückfahrt ca. 16:30 Uhr) 18:30 Uhr Branchenforum Automobilzulieferindustrie - Galadinner im Hotel Meerane Einlass: ab 18:00 Uhr (Ort: Hotel Meerane, An der Hohen Straße 3, Meerane) Grußwort Dr. Pia Findeiß, Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau Keynote Die Welt verändert sich grundlegend, nutzt die Automobilindustrie diese Chance? Erich Nickel, IBM Global Director Daimler AG, Stuttgart ca. 22:00 Uhr Ende der Veranstaltung Mittwoch, 24. März 2010 ab 08:45 Uhr Registrierung der Konferenzteilnehmer in der Sparkasse Zwickau Haus der Sparkasse, Crimmitschauer Str. 2, Zwickau 09:30 Uhr Begrüßung und Themeneinführung Hans-Joachim Wunderlich, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Chemnitz anschließend: Eröffnungsvortrag Chancen und Risiken des anstehenden Strukturwandels in der Automobilindustrie für Sachsen Hartmut Fiedler, Staatssekretär für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, SMWA, Dresden Zulieferindustrie im Strukturwandel - erfolgreich in die neue Realität Moderation: Bernardo Lindemann, Managing Director, ABeam Consulting (Europe) B.V. German Branch, Neu-Isenburg 10:00 Uhr Wachstum und Flexibilität als Herausforderung nach der Krise Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Direktor Center Automotive Research, Duisburg 10:30 Uhr Zulieferindustrie im Strukturwandel - erfolgreich in die neue Realität Arndt Kirchhoff, Vorsitzender der Geschäftsleitung, KIRCHHOFF Automotive, Attendorn 11:00 Uhr Ein Blick in die Zukunft der chinesischen Automobilindustrie Toshiki Hiura, Präsident, Changan Ford Mazda Engine Co., Ltd., China (Vortrag in englischer Sprache) anschließend: Fragen und Antworten 11:30 Uhr Mittagspause Dialog mit Referenten und Teilnehmern 11:45 Uhr Pressekonferenz (auf gesonderte Einladung) Moderation: Michael Stopp, IHK Chemnitz, RK Zwickau, Ort: Sparkasse Zwickau, Konferenzraum

5 Marktpotential Elektromobilität - Ideen und Kooperationen Zukunft bewegen - Antriebslösungen, Sicherheit, Fahrkomfort Moderation: Dr.-Ing. Claudia Scholta, Projektmanagerin AMZ, Chemnitz 12:15 Uhr Better Place - next generation mobility Rolf Schumann, Country Engagement Principal Germany, Better Place, USA 12:40 Uhr Verbrennungsmotor contra Elektromobilität? - Rekuperation als Schlüsseltechnologie Wolfgang Maus, Vorsitzender der GF, EMITEC Gesellschaft für Emissionstechnologie mbh, Lohmar 13:05 Uhr Bluetec - Der saubere Diesel für den weltweiten Einsatz Guido Vent, Leiter Applikation Otto-Reihenmotoren, Integrationsmanager A/BSmart und MMFA, Daimler AG, Sindelfingen 13:30 Uhr Das Netzwerk Kraftstoffe und Antriebe der Zukunft im Cluster EnergieRegion. NRW Aktionsfelder und strategische Überlegungen Dr.-Ing. Frank Köster, Netzwerkmanager Kraftstoffe und Antriebe der Zukunft, Cluster EnergieRegion. NRW, Düsseldorf anschließend: Fragen und Antworten Herausforderung: Liquidität und Know-how sichern Moderation: Thomas Frenzel, Steuerberater, Fachberater für Sanierung und Insolvenzverwaltung (DStV e. V.), audalis TreuTeam GmbH, Zwickau 14:00 Uhr Die Sicherung der Unternehmensfinanzierung in schwierigen Zeiten Wolf-Herbert Weiffenbach, Direktor und Leiter der NL Berlin-Leipzig, IKB Deutsche Industriebank AG, Berlin 14:20 Uhr Strategische Bausteine der Unternehmensfinanzierung: Kreditklemme lösen - Liquidität sichern Matthias Bommer, Geschäftsführer, Vantargis Factoring GmbH, München anschließend: Fragen und Antworten anschließend: Kaffeepause Dialog mit Referenten und Teilnehmern Regionale Automobilcluster - nur gemeinsam sind wir stark Moderation: Dietmar Bacher, Geschäftsführer, ACOD GmbH, Ludwigsfelde 15:00 Uhr Regionalentwicklung als Innovationsmotor Joachim Brockpähler, Referatsleiter Regionalentwicklung, Demografischer Wandel, Sächsisches Staatsministerium des Inneren, Dresden 15:15 Uhr Zulieferindustrie im Strukturwandel - Erfolgsfaktoren für Zulieferer(cluster) Lars Stolz, Partner, Oliver Wyman, München Märkte im Fokus - Automotive-Standorte mit Zukunft Investition - Produktion - Entwicklung - Einkauf Moderation: Dietmar Bacher, Geschäftsführer, ACOD GmbH, Ludwigsfelde 15:35 Uhr Škoda Auto - vom tschechischen Automobilhersteller zum Global Player Reinhard Jung, Vorstandsvorsitzender Škoda a.s., Mladá Boleslav, Tschechische Republik 16:05 Uhr Österreichs Zulieferindustrie - erfolgreich in die neue Realität - Chancen für deutsche Unternehmen Florian Höland, Stellv. Hauptgeschäftsführer, Deutsche Handelskammer in Österreich e.v., Wien anschließend: Fragen und Antworten 16:30 Uhr Zusammenfassung der Konferenz und daraus resultierende Schlussfolgerungen für die Automobilindustrie Torsten Spranger, Stellv. Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Chemnitz anschließend: Ausklang

6 23. und 24. März 2010 in Zwickau VERBINDLICHE ANMELDUNG Hiermit melde ich mich zum 14. Internationalen Jahreskongress der Automobilindustrie am 23. und 24. März 2010 in Zwickau an. FAX - ANTWORT AN 0375 / Zutreffendes bitte ankreuzen! Gesamtpaket (beinhaltet Betriebsbesichtigung, Galaabend und Kongress) Betriebsbesichtigung Tour 1 Tour 2 Tour 3 Kosten: 300,00 uro zzgl. gesetzl. USt. / Teilnehmer Einzelpakete Betriebsbesichtigung Tour 1 Tour 2 Tour 3 Kosten: 30,00 uro zzgl. gesetzl. USt. / Teilnehmer Galaabend Kosten: 95,00 uro zzgl. gesetzl. USt. / Teilnehmer Kongress Kosten: 250,00 uro zzgl. gesetzl. USt. / Teilnehmer Bitte senden Sie mir Mediaunterlagen zu Bitte senden Sie mir Sponsoringunterlagen zu... Name, Vorname, Titel... Firma / Institution:... Anschrift:... Tel. / Fax: Datum / Firmenstempel rechtsverbindliche Unterschrift

7

8

9 Date/Place: 23./24. March 2010 Hotel Meerane An der Hohen Straße 3 Germany Meerane Sparkasse Zwickau Haus der Sparkasse Crimmitschauer Str. 2 Germany Zwickau Participation fee: EUR per person, plus VAT (use form) Congress chairman: Torsten Spranger Chamber of Industry and Commerce Chemnitz Regional Chamber Zwickau Region Zwickau Äußere Schneeberger Str. 34 Germany Zwickau Congress management: Michael Stopp Chamber of Industry and Commerce Chemnitz Regional Chamber Zwickau Region Zwickau Äußere Schneeberger Str. 34 Germany Zwickau Phone: +49 (0) Fax: +49 (0) Requests for congress dokuments: Gudrun Mennecke Chamber of Industry and Commerce Chemnitz Regional Chamber Zwickau Region Zwickau Äußere Schneeberger Str. 34 Germany Zwickau Phone: +49 (0) Fax: +49 (0) Date for registration: Participation in congress 23./24. March 2010 no later than 17. March 2010 (use form) Closing date for registration: 17. March 2010 Congress languages: German, English Congress hotels: Hotel Meerane An der Hohen Straße 3 Germany Meerane Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: Achat Hotel Zwickau Leipziger Straße 180 Germany Zwickau Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: Holiday Inn Zwickau Kornmarkt 9 Germany Zwickau Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet:

10 Tuesday, 23. March 2010 Benchmarking Live - Location and products - Production, assembly, logistics - Factory tour - Questions and answers 2:00 p.m. Tour 1 VW Sachsen GmbH, Mosel Factory tour starting at 2:30 p.m. (Departure to Hotel Meerane at approx p.m.) 3:00 p.m. Tour 2 VW Sachsen GmbH, Mosel Factory tour starting at 3:30 p.m. (Departure to Hotel Meerane at approx p.m.) 3:00 p.m. Tour 3 Siebenwurst GmbH Factory tour starting at 3:30 p.m. (Departure to Hotel Meerane at approx p.m.) Buses depart from / arrive at the Hotel Meerane, duration approx. 90 minutes We ask persons participating in tour 1 to 3 to be at the departure point 15 minutes before departure. 2:30 p.m. Special programme for lecturers and guests of honour Visit of the August Horch Automobile Museum, Zwickau Buses depart from / arrive at the Hotel Meerane (departure at 2:00 p.m.- duration of the tour: approx. 2 hours, departure at approx. 4:30 p.m.) 6:30 p.m. Automotive Supplier Industry Forum - Formal Dinner at the Hotel Meerane Doors open at 6:00 p.m. (Place: Hotel Meerane, An der Hohen Straße 3, Meerane) Opening Dr. Pia Findeiß, Mayor of the City of Zwickau Speech The world is changing fundamentally; does the automotive industry seize this chance? Erich Nickel, IBM Global Director Daimler AG, Stuttgart approx. 22:00 p.m. End of the event Wednesday, 24. March 2010 Starting at 8:45 a.m. Registration of conference participants at the Sparkasse Zwickau Haus der Sparkasse, Crimmitschauer Str. 2, Zwickau 9:30 a.m. Welcome Address and Introduction to the Topics Hans-Joachim Wunderlich, Chief Executive of the Chemnitz Chamber of Industry and Commerce afterwards: Opening lecture Saxony s Opportunities and Risks resulting from the Upcoming Structural Change in the Automotive Industry Hartmut Fiedler, Secretary of the Saxon State Ministry for Economic Affairs, Labour and Transport, Dresden Structural Change in the Supplier Industry - Being Successful in a New Reality Presented by: Bernardo Lindemann, Managing Director, ABeam Consulting (Europe) B.V. German Branch, Neu-Isenburg a.m. The Challenge of Growth and Flexibility after the Crisis Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Director of the Center Automotive Research, Duisburg a.m. Structural Change in the Supplier Industry - Being Successful in a New Reality Arndt Kirchhoff, Chief Executive Officer, KIRCHHOFF Automotive, Attendorn a.m. A Glance at the Future of the Chinese Automotive Industry Toshiki Hiura, President, Changan Ford Mazda Engine Co., Ltd., China (presented in English) afterwards: Questions and answers 11:30 a.m. Lunch break Dialogue between lecturers and participants 11:45 p.m. Press conference (by separate invitation only) Presented by: Michael Stopp CIC Chemnitz, Regional Chamber of Zwickau, Region Zwickau Place: Sparkasse Zwickau, Conference room

11 The Market Potential of Electric Mobility - Ideas and Cooperation Moving the Future - Drive Solutions, Safety, Driving Comfort Presented by: Dr.-Ing. Claudia Scholta, AMZ Project Manager, Chemnitz 12:15 p.m. Better Place - Next Generation Mobility Rolf Schumann, Country Engagement Principal Germany, Better Place, USA 12:40 p.m. Combustion Engine versus Electric Mobility? - Recuperation as a Key Technology Wolfgang Maus, Chief Executive Officer, EMITEC Gesellschaft für Emissionstechnologie mbh, Lohmar 1:30 p.m. Bluetec - The Clean Diesel for Worldwide Use Guido Vent, Head of Application of In-line Otto Engines, A/BSmart and MMFA Integration Manager, Daimler AG, Sindelfingen 1:30 p.m. The Fuels and Drives of the Future Network in the EnergieRegion.NRW cluster - Fields of Action and Strategic Consideration Dr.-Ing. Frank Köster, Fuels and Drives of the Future Network Manager, EnergieRegion.NRW Cluster, Düsseldorf afterwards: Questions and answers Challenge: Ensuring Liquidity and Know-How Presented by: Thomas Frenzel, Tax Adviser, Expert on Financial Restructuring and Insolvency (German Association of Tax Advisers, DStV e.v.), audalis TreuTeam GmbH, Zwickau 2:00 p.m. Ensuring Corporate Finance in Difficult Times Wolf-Herbert Weiffenbach, Director and Head of the Berlin-Leipzig Branch of IKB Deutsche Industriebank AG, Berlin 2:20 p.m. Strategic Components of Corporate Finance: Ending the Credit Crunch - Ensuring Liquidity Matthias Bommer, Managing Director, Vantargis Factoring GmbH, Munich afterwards: Questions and answers afterwards: Coffee break Dialogue between lecturers and participants Regional Automotive Clusters - If we stand together we are strong Presented by: Dietmar Bacher, Managing Director, ACOD GmbH, Ludwigsfelde 3:00 p.m. Regional Development - Engine of Innovation Joachim Brockpähler, Head of the Regional Development Division, Demographic Change, Saxon State Ministry of the Interior, Dresden 3:15 p.m. Structural Change in the Supplier Industry - Factors of Success for Supplier (Clusters) Lars Stolz, Partner, Oliver Wyman, Munich Focussing on Markets - Automotive Industry Centres with a Future Investment - Production - Development - Purchasing Presented by: Dietmar Bacher, Managing Director, ACOD GmbH, Ludwigsfelde 3:35 p.m. Škoda Auto - A Czech Car Manufacturer Becoming a Global Player Reinhard Jung, Chairman of the Board of Škoda a.s., Mladá Boleslav, Czech Republic 4:05 p.m. Austria s Supplier Industry - Being Successful in a New Reality Opportunities for German Companies Florian Höland, Deputy Chief Executive, German Chamber of Commerce in Austria e.v., Vienna afterwards: Questions and answers 4:30 p.m. Conference Summary and Conclusions to be drawn from it by the Automotive Industry Torsten Spranger, Deputy Chief Executive of the Chemnitz Chamber of Industry and Commerce afterwards: Social gathering to end the conference

12 23-24 March 2010 in Zwickau OBLIGING REGISTRATION FAX REPLY TO +49 (0) Please mark as appropriate using X! Complete package (includes factory tour, gala evening and congress) Factory tour Tour 1 Tour 2 Tour 3 Fees: plus VAT per participant Individual packages Factory tour (Manufacturers and suppliers of the automotive industry) Factory tour Tour 1 Tour 2 Tour 3 Fees: plus VAT per participant Gala evening (industry evening of the automotive industry) Fees: plus VAT per participant Congress Fees: 250,00 plus VAT per participant Please send me the media dokuments. Please send me the sponsoring dokuments.... Surname, name, title:... Company / organisation:... Address:... Phone / Fax: Date / company stamp Authorised signature

Programmablauf Mittwoch, 26. September 2012

Programmablauf Mittwoch, 26. September 2012 Programmablauf Mittwoch, 26. September 2012 10:00 Uhr Programm für Referenten / Ehrengäste und Interessenten Golfturnier Golfplatz Zwickau - Dauer ca. 3 Stunden Bustransfer ab/an Kongresshotel Meerane

Mehr

Strategien für eine zukunftsfähige Energiewirtschaft in Europa

Strategien für eine zukunftsfähige Energiewirtschaft in Europa Internationale Energiekonferenz Strategien für eine zukunftsfähige Energiewirtschaft in Europa International Energy Conference Strategies for future sustainable energy industry in Europe 31. Januar 2013,

Mehr

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice WM-Forum Luxemburg Mittwoch, 26. Oktober 2011 Speakers/Referenten Evelyne Christiaens, Association of the Luxembourg Fund Industry (ALFI) Alexander Fischer, Association of the Luxembourg Fund Industry

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+

Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+ Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+ Berlin, 20-21 November 2014 Veranstaltungsort: VKU Forum, Invalidenstraße 91, 10115 Berlin Programm (english version

Mehr

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools Version: 29. 4. 2014 Organizers: Wilhelm Bredthauer, Gymnasium Goetheschule Hannover, Mobil: (+49) 151 12492577 Dagmar Kiesling, Nieders. Landesschulbehörde Hannover, Michael Schneemann, Gymnasium Goetheschule

Mehr

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie In Kooperation mit: Simultanuous translation available Kongress 2014 IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie Top-Referenten Hochkarätige Networking Plattform Größter IT-Gipfel der Branche Seit Jahren

Mehr

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS 10 Jahre CIDEON Software Anwendertreffen CIDEON SOFTWARE ANWENDERTREFFEN / USER GROUP MEETING CIDEON SOFTWARE GMBH & CO. KG 19. - 20.05.2014 ANWENDERTREFFEN USER GROUP MEETING SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

Mehr

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW GeoDH Kurs und Workshop Geothermische Fernwärme - eine saubere und zukunftsfähige Wärmeversorgung Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 in der Stadthalle Troisdorf, Seminarraum

Mehr

Eröffnung Opening. Heiko Schlatermund

Eröffnung Opening. Heiko Schlatermund Eröffnung Opening Heiko Schlatermund Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Nord, Niedersachen, Osnabrück Educational Association ARBEIT UND LEBEN North, Lower Saxony, Osnabrück project management nestor

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 18 August 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 8. September ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

EINLADUNG INVITATION. Antriebe Mobilität Innovationen was treibt uns morgen an?

EINLADUNG INVITATION. Antriebe Mobilität Innovationen was treibt uns morgen an? EINLADUNG INVITATION was treibt uns morgen an? 2. Internationaler AMI Kongress 13. April 2010, Congress-Center Leipzig (Neues Messegelände) Automotive propulsion Mobility Innovations what are the propulsion

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung Veranstaltung 2008 Mitgliederversammlung der ARIAS Europe e.v. Schiedsgerichtsbarkeit in der Assekuranz 2008 quo vadis? 16:00-17:30 16:00-16:05 17:30 19:00 19:30 für 20:30 Mitgliederversammlung Leitung:

Mehr

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg 36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg Sekretariat der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) Jean-Paul-Straße 12 53173 Bonn Telefon: 0228 / 833-174 Fax:

Mehr

Seminareinladung Invitation

Seminareinladung Invitation Seminareinladung Invitation 18. November 2010 Nachdem die Auswirkungen der Finanzkrise allmählich überwunden sind, kehren die Finanzmärkte jetzt zur Normalität zurück. Leveraged Loans, Bonds und andere

Mehr

EINLADUNG. * European Vocational Training Association

EINLADUNG. * European Vocational Training Association EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren, Die E.V.T.A.*, ein Zusammenschluss von Berufsbildungsorganisationen aus nahezu allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, veranstaltet am 10. und 11. Oktober

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

Morocco. Maroc. Maroc. Marokko. Morocco Marruecos. Focus Morocco Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry

Morocco. Maroc. Maroc. Marokko. Morocco Marruecos. Focus Morocco Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry Focus Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry Programme 12 March 2015 Munich, Germany co Marruecos co Marruecos Focus Venue/Ort/Lieu European Patent Office Isar

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

Big city medicine Metropolitan Health

Big city medicine Metropolitan Health Big city medicine Metropolitan Health Global Compact City Program PD Dr. Lutz Fritsche MBA Deputy Medical Director Charité University Medicine Berlin Big cities big health challenges Metropolitan areas

Mehr

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main City of Frankfurt am Main Region Frankfurt-RheinMain EVUE - Frankfurt am Main 5,3 million inhabitants 2,5 million employees 185 billion $ gross product 660 million

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Shanghai, Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Internationality At home around the world o o o o Close to customers through more than 2,200 production sites, offices and service locations all over the world

Mehr

Programm. our business is communication. Business Intelligence & Data Warehousing»Wissen über Kunden und Märkte effektiv nutzen«

Programm. our business is communication. Business Intelligence & Data Warehousing»Wissen über Kunden und Märkte effektiv nutzen« Programm Kooperationspartner: our business is communication Business Intelligence & Data Warehousing»Wissen über Kunden und Märkte effektiv nutzen«14. November 2005 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt

Mehr

EEX Kundeninformation 2009-06-04

EEX Kundeninformation 2009-06-04 EEX Kundeninformation 2009-06-04 Änderungen bei der sstellung für die monatlichen Börsentransaktionsentgelte Sehr geehrte Damen und Herren, seit Anfang des Jahres vereinheitlichen wir in mehreren Stufen

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

ICME Healthcare informiert

ICME Healthcare informiert ICME Healthcare informiert Das Bundesministerium für Gesundheit und die ICME Healthcare GmbH führten gemeinsam einen Workshop zum Thema Gesundheitssystemvergleich und mögliche Formen der Kooperation durch:

Mehr

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg?

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? SZ-Fachkonferenz: Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? 18. Februar 2014 in Hamburg Preferred Partner Anmeldung und aktuelle Informationen: www.sv-veranstaltungen.de/versicherungen Veranstalter: Süddeutscher

Mehr

Die Zukunft der Aufsicht über Verwertungsgesellschaften. The future of supervision of collecting societies a German and European outlook

Die Zukunft der Aufsicht über Verwertungsgesellschaften. The future of supervision of collecting societies a German and European outlook DEUTSCHE VEREINIGUNG FÜR GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ UND URHEBERRECHT Die Zukunft der Aufsicht über Verwertungsgesellschaften ein deutscher und europäischer Ausblick The future of supervision of collecting

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs.

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs. Leichtbau City Campus LEICHtBAUGIPFEL 2013 Management des Leichtbaus Strategien technologien Perspektiven 26. 27. Februar 2013 V E R A N S TA LT E R www.carhs.de www.vogel.de Leichtbau fordert Management

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit!

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit! I N F O R M A T I O N E N Z U d einem Versicherungsschutz im au s l an d R ei s e v er s i c h erun g s s c h utz sicher reisen weltweit! RD 281_0410_Eurovacances_BB.indd 1 14.06.2010 11:26:22 Uhr Please

Mehr

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Projektleiter/in: +49 30 283939-28 Anmeldung Anmeldeschluss: 5. Dezember 2014 Wir melden uns als Aussteller zur oben angegebenen Beteiligung

Mehr

IDS Köln 2015 Dienstag 10. bis Samstag, 14. März 2015. IDS Cologne 2015 Tuesday 10 to Saturday 14 March 2015

IDS Köln 2015 Dienstag 10. bis Samstag, 14. März 2015. IDS Cologne 2015 Tuesday 10 to Saturday 14 March 2015 IDS Köln 2015 Dienstag 10. bis Samstag, 14. März 2015 IDS Cologne 2015 Tuesday 10 to Saturday 14 March 2015 Termine für die Presse Events for the press Stand: März 2015 Änderungen vorbehalten! As of: March

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

EINLADUNG INVITATION. Antriebe Mobilität Innovationen was treibt uns morgen an?

EINLADUNG INVITATION. Antriebe Mobilität Innovationen was treibt uns morgen an? EINLADUNG INVITATION was treibt uns morgen an? 3. Internationaler AMI Kongress 5. Juni 2012, Congress-Center Leipzig 9.15 Uhr bis 18.00 Uhr, anschließend Ausstellerabend in der Moritzbastei Automotive

Mehr

»Bank & Zukunft« 21. und 22. Mai 2007 Stuttgart. Innovationstage. Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb

»Bank & Zukunft« 21. und 22. Mai 2007 Stuttgart. Innovationstage. Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb 21. und 22. Mai 2007 Innovationstage»Bank & Zukunft«Industrialisierte Prozesse und Szenarien für den Finanzvertrieb FpF Veranstalter: Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Vorwort

Mehr

Global Supply Chain Management

Global Supply Chain Management SCM Academy Global Supply Chain Management Aufbau von World-Class Supply Chains 9./10. September 2008 Al Porto, Lachen SZ Referenten Patrick Denzler, Senior Consultant, Zellweger Management Consulting

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Programme: Adult Education to Fight Exclusion. at Cologne / Germany

Programme: Adult Education to Fight Exclusion. at Cologne / Germany Programme: Adult Education to Fight Exclusion at Cologne / Germany Date: 14.10. 18.10.2013 Place: Boardinghome Cologne City Rheinaustraße 1, 50676 Köln Telefon +49 221 27070940 / (01525-7375858) Telefax

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

«Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels

«Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels M A N A G E M E N T T A L K «Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels Datum I Ort 21. MAI 2015 Hotel Bocken, Bockenweg 4, 8810 Horgen Referenten ANDREAS BERTAGGIA Vice-President Worldwide Purchasing

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Österreichische Betonstraßentagung 2005. Austrian Conference on Concrete Roads 2005 EINLADUNG / INVITATION

Österreichische Betonstraßentagung 2005. Austrian Conference on Concrete Roads 2005 EINLADUNG / INVITATION Österreichische Betonstraßentagung 2005 Austrian Conference on Concrete Roads 2005 EINLADUNG / INVITATION Die österreichische Forschungsgemeinschaft Straße und Verkehr Arbeitsgruppe Betonstraßen, die Vereinigung

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Sommersemester 2014 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Connect Your Independent HP Business Technology Community

Connect Your Independent HP Business Technology Community Connect Your Independent HP Business Technology Community Dr. Heinz-Hermann Adam Connect Deutschland 1. Vorsitzender Connect Wordwide Secretary-Treasurer adam@connect-community.de Oliver Bach Community

Mehr

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with Antragsformular für deutsche Antragsteller/Application

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich

Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck. URS SIEGENTHALER Head of Life Cycle Service Kardex Remstar Division, KRM Service AG, Zürich M A N A G E M E N T T A L K Excellence im After Sales Service (ASS) Profitables Wachstum trotz Wettbewerbsdruck n Datum I Ort 8. JANUAR 2015 Swissôtel Zürich, Zürich-Oerlikon n Referenten GÜNTHER ELLER

Mehr

73rd Annual Meeting of the German Geophysical Society e.v. 04th 07th March 2013 in Leipzig. Information for Exhibitors and Sponsors

73rd Annual Meeting of the German Geophysical Society e.v. 04th 07th March 2013 in Leipzig. Information for Exhibitors and Sponsors 73rd Annual Meeting of the German Geophysical Society e.v. 04th 07th March 2013 in Leipzig Information for Exhibitors and Sponsors Information for Exhibitors and Sponsors The 73rd Annual Meeting of the

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

Erzberglauf - Anmeldung

Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Registration Online Anmeldung Die Online-Anmeldung erfolgt über www.pentek-payment.at - einem Service der PENTEK timing GmbH im Namen und auf Rechnung des Veranstalters.

Mehr

Success Stories: OVERSEE

Success Stories: OVERSEE Success Stories: OVERSEE André Osterhues Security Engineer escrypt GmbH Embedded Security LiseMeitnerAllee 4 44801 Bochum Germany Phone: +49 234 43870219 info@escrypt.com ESCRYPT Auf einen Blick Profil:

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

Perspektiven zur Stärkung von Unternehmertum in Ostdeutschland Konferenz

Perspektiven zur Stärkung von Unternehmertum in Ostdeutschland Konferenz Perspektiven zur Stärkung von Unternehmertum in Ostdeutschland Konferenz 27.11.2007 Konferenzzentrum im Wissenschaftspark Berlin-Adlershof Perspectives on Strengthening Entrepreneurship in East Germany

Mehr

Opportunity and Challenge

Opportunity and Challenge Investor Fachtagung Hedge Funds Hedge Funds Balancing Opportunity and Challenge Freitag, 29. August 2014 Von der Risikoreduzierung zur Performanceverbesserung. Crossing Borders. In Kooperation mit Konzept

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

DIE ZUKUNFT DER FERTIGUNGSTECHNIK

DIE ZUKUNFT DER FERTIGUNGSTECHNIK W i e n e r Produktionstechnik K o n g r e s s 10.-11. Oktober DIE ZUKUNFT DER FERTIGUNGSTECHNIK KONGRESS 10.-11. OKTOBER 2012 www.produktionstechnik.at VERANSTALTER IM RAHMEN DER EINLADUNG Technologische

Mehr

Das Mercedes-Benz Produktionssystem

Das Mercedes-Benz Produktionssystem Firmenseminar der Erfa-Gruppe PIM «Produktions- und Informationsmanagement» Das Mercedes-Benz Produktionssystem Lean Production in der Automobilindustrie www.erfa-pim.ethz.ch Dienstag/Mittwoch, 15./16.

Mehr

Participatory methodology at the Intersection of design and technology

Participatory methodology at the Intersection of design and technology Participatory methodology at the Intersection of design and technology Michael Rehberg, Fraunhofer Headquarters European TA Conference, March 2013, Prague motivation Transfer of information and participatory

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

Virtual PBX and SMS-Server

Virtual PBX and SMS-Server Virtual PBX and SMS-Server Software solutions for more mobility and comfort * The software is delivered by e-mail and does not include the boxes 1 2007 com.sat GmbH Kommunikationssysteme Schwetzinger Str.

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Innovation Management

Innovation Management Innovation Management 0 Preface Prof. Dr. Rolf Dornberger, Prof. Dr. Stella Gatziu Content 0 Preface 0.1 Organisational issues of the module Innovation Management 0.2 Literature 2 0.1 Organisational issues

Mehr

Hongkong Das Tor zu Asien.

Hongkong Das Tor zu Asien. Hongkong Das Tor zu Asien. Life Science und Cleantech im Fokus. Event am 13. März 2013, World Trade Center Zürich Hauptpartner Geschäftsmöglichkeiten für Schweizer Unternehmen. Helvetische Qualität ist

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum Das Internet der Dinge Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle Esslingen, 28. Oktober 2015 Vorwort

Mehr

Zukunft gemeinsam gestalten

Zukunft gemeinsam gestalten Zukunft gemeinsam gestalten 19. Siemens Kundentagung Einladung zur Siemens Kundentagung 2011 23. und 24. Februar Augsburg Aktuelles aus erster Hand IT für Siemens von Fujitsu Siemens und Fujitsu verbindet

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

Virtualisierung fur Einsteiger

Virtualisierung fur Einsteiger Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/3148674/ Virtualisierung fur Einsteiger Description: Virtualisierung von Grund auf verstehen Für die meisten Administratoren gehört

Mehr

OPEN SOURCE SYSTEM MANAGEMENT CONFERENCE 2012

OPEN SOURCE SYSTEM MANAGEMENT CONFERENCE 2012 R free entry OPEN SOURCE SYSTEM MANAGEMENT CONFERENCE 2012 TM presented by 10. Mai, Bozen Four Points By Sheraton Beginn: 8:30 h International keynote speakers Lively discussions Shared experiences WITH

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

Daimler. Patent Portfolio PRE-SAFE.

Daimler. Patent Portfolio PRE-SAFE. Daimler. Patent Portfolio PRE-SAFE. Licensing Patent Portfolio PRE-SAFE Patent Portfolio PRE-SAFE Potentially hazardous driving situations such as skidding, emergency brakings or sudden obstacle avoidance

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013 Offenes Abendgespräch der Erfa-Gruppe PIM «Produktions- und Informationsmanagement» BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs Potentiale erkennen Herausforderungen überwinden www.erfa-pim.ethz.ch

Mehr

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Vernetzungsforum Emobility R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Elektromobilität funktioniert Im ehome-projekt der E.ON benutzen die Teilnehmer ihr Elektrofahrzeug

Mehr

Measure before you get measured!

Measure before you get measured! Measure before you get measured! Controlling Live Communication Zürich, 19. Juni 2014 Polo Looser, HQ MCI Group Vizepräsident Strategie & Consulting CMM, EMBA HSG, BsC Board www.faircontrol.de Uebersicht

Mehr

fischerwerke GmbH & Co. KG Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-, Metall- und chemischen Befestigungssystemen

fischerwerke GmbH & Co. KG Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-, Metall- und chemischen Befestigungssystemen ZERTIFIKAT Hiermit wird bescheinigt, dass mit den im Anhang gelisteten Standorten ein Umweltmanagementsystem eingeführt hat und anwendet. Geltungsbereich: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Kunststoff-,

Mehr

KOMPLEXITÄT IN DER SUPPLY CHAIN

KOMPLEXITÄT IN DER SUPPLY CHAIN FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Produktionstechnik und Automatisierung IPA SCM-FORUM 2. DEZEMBER 2014 KOMPLEXITÄT IN DER SUPPLY CHAIN GESTALTEN UND BETREIBEN VON LIEFERKETTEN UND PRODUKTIONSNETZWERKEN Quelle:

Mehr

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser 19. qualityaustria Forum Mit Qualität einfach besser Salzburg, Donnerstag, 14. März 2013 Mit Qualität einfach besser Wer will nicht einfach besser werden? Dabei nehmen die Anforderungen zu. Kundenbedürfnisse

Mehr

Unternehmer- Dialog Nürnberg

Unternehmer- Dialog Nürnberg Unternehmer- Dialog Nürnberg 25. September 2008 Arvena Park Hotel Görlitzer Straße 51 90473 Nürnberg Veranstalter Unternehmer-Dialog Nürnberg 25. September 2008 Die Veranstaltung auf einen Blick 14:30

Mehr

4. SYMPOSIUM BÜRO. RAUM. TRENDS. KÖLN, 18.11.2015 KOELNMESSE, CONGRESS CENTRUM NORD WWW.ORGATEC.DE/SYMPOSIUM SYMPOSIUM. HBS forum bürowirtschaft

4. SYMPOSIUM BÜRO. RAUM. TRENDS. KÖLN, 18.11.2015 KOELNMESSE, CONGRESS CENTRUM NORD WWW.ORGATEC.DE/SYMPOSIUM SYMPOSIUM. HBS forum bürowirtschaft SYMPOSIUM KÖLN, 18.11.2015 KOELNMESSE, CONGRESS CENTRUM NORD WWW.ORGATEC.DE/SYMPOSIUM Veranstalter Partner Sponsoren Unterstützt durch HBS forum bürowirtschaft Wer die Motivation seiner Mitarbeiter verbessert,

Mehr

Herausforderung oder Schicksal? Challenge or Destiny?

Herausforderung oder Schicksal? Challenge or Destiny? Herausforderung oder Schicksal? 1. Internationale Fachtagung zum EU-Feinstaub-Programm KAPA GS (mit Posterausstellung/Firmen-Session) With financial support of Challenge or Destiny? 1. International Symposium

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr