Anmeldeschluss: 17. März 2010

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anmeldeschluss: 17. März 2010"

Transkript

1

2

3 Termin/Ort: 23./24. März 2010 Hotel Meerane An der Hohen Straße Meerane Sparkasse Zwickau Haus der Sparkasse Crimmitschauer Str Zwickau Teilnamegebühr: 300,00 EUR/Teilnehmer zzgl. gesetzl. MwSt. (bzw. gestaffelt, siehe Formular) Tagungsleiter: Torsten Spranger Industrie- und Handelskammer Chemnitz, Regionalkammer Zwickau Region Zwickau Äußere Schneeberger Str Zwickau Kongressmanagement: Michael Stopp Industrie- und Handelskammer Chemnitz, Regionalkammer Zwickau Region Zwickau Äußere Schneeberger Str Zwickau Tel.: Fax: : Anforderung der Kongressunterlagen: Gudrun Mennecke Industrie- und Handelskammer Chemnitz, Regionalkammer Zwickau Region Zwickau Äußere Schneeberger Str Zwickau Tel.: Fax: : Termin Anmeldung: Teilnahme Kongress 23./24. März 2010 bis 17. März 2010 (Formular hier in der Einladung) Anmeldeschluss: 17. März 2010 Rücktritt: Bei Absagen nach dem Anmeldeschluss und bei Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr berechnet. Stornierungen (schriftlich) vor dem Anmeldeschluss sind kostenfrei. Rechnungslegung: Die Rechnung über die Teilnahmegebühr erhalten Sie von der: Krauß Event AG Uhdestr Zwickau Tel.: Fax.: Kongresssprachen: Deutsch, Englisch und Simultanübersetzung Kongresshotels: Hotel Meerane An der Hohen Straße Meerane Tel.: Fax: Internet: Achat Hotel Zwickau Leipziger Straße Zwickau Tel.: Fax: Internet: Holiday Inn Zwickau Kornmarkt Zwickau Tel.: Fax: Internet:

4 Dienstag, 23. März 2010 Benchmarking Live - Standort und Produkte - Fertigung, Montage, Logistik - Werksführung - Diskussion 14:00 Uhr Tour 1 VW Sachsen GmbH, Werk Mosel, Beginn der Unternehmensbesichtigung 14:30 Uhr (Rückfahrt ca. 16:00 Uhr zum Hotel Meerane) 15:00 Uhr Tour 2 VW Sachsen GmbH, Werk Mosel, Beginn der Unternehmensbesichtigung 15:30 Uhr (Rückfahrt ca. 17:00 Uhr zum Hotel Meerane) 15:00 Uhr Tour 3 Siebenwurst GmbH, Beginn der Unternehmensbesichtigung 15:30 Uhr (Rückfahrt: ca. 17:00 Uhr zum Hotel Meerane) Bustransfer jeweils ab/an Hotel Meerane, An der Hohen Straße 3, Meerane, Dauer ca. 90 Minuten. Wir bitten die Teilnehmer der Touren 1-3 sich 15 Minuten vor Abfahrtsbeginn am Abfahrtsort einzufinden! 14:30 Uhr Gesondertes Programm für Referenten und Ehrengäste Besuch des Automobilmuseums August Horch, Zwickau, Bustransfer jeweils ab/an Hotel Meerane (Abfahrt 14:00 Uhr - Dauer der Führung ca. 2 Stunden, Rückfahrt ca. 16:30 Uhr) 18:30 Uhr Branchenforum Automobilzulieferindustrie - Galadinner im Hotel Meerane Einlass: ab 18:00 Uhr (Ort: Hotel Meerane, An der Hohen Straße 3, Meerane) Grußwort Dr. Pia Findeiß, Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau Keynote Die Welt verändert sich grundlegend, nutzt die Automobilindustrie diese Chance? Erich Nickel, IBM Global Director Daimler AG, Stuttgart ca. 22:00 Uhr Ende der Veranstaltung Mittwoch, 24. März 2010 ab 08:45 Uhr Registrierung der Konferenzteilnehmer in der Sparkasse Zwickau Haus der Sparkasse, Crimmitschauer Str. 2, Zwickau 09:30 Uhr Begrüßung und Themeneinführung Hans-Joachim Wunderlich, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Chemnitz anschließend: Eröffnungsvortrag Chancen und Risiken des anstehenden Strukturwandels in der Automobilindustrie für Sachsen Hartmut Fiedler, Staatssekretär für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, SMWA, Dresden Zulieferindustrie im Strukturwandel - erfolgreich in die neue Realität Moderation: Bernardo Lindemann, Managing Director, ABeam Consulting (Europe) B.V. German Branch, Neu-Isenburg 10:00 Uhr Wachstum und Flexibilität als Herausforderung nach der Krise Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Direktor Center Automotive Research, Duisburg 10:30 Uhr Zulieferindustrie im Strukturwandel - erfolgreich in die neue Realität Arndt Kirchhoff, Vorsitzender der Geschäftsleitung, KIRCHHOFF Automotive, Attendorn 11:00 Uhr Ein Blick in die Zukunft der chinesischen Automobilindustrie Toshiki Hiura, Präsident, Changan Ford Mazda Engine Co., Ltd., China (Vortrag in englischer Sprache) anschließend: Fragen und Antworten 11:30 Uhr Mittagspause Dialog mit Referenten und Teilnehmern 11:45 Uhr Pressekonferenz (auf gesonderte Einladung) Moderation: Michael Stopp, IHK Chemnitz, RK Zwickau, Ort: Sparkasse Zwickau, Konferenzraum

5 Marktpotential Elektromobilität - Ideen und Kooperationen Zukunft bewegen - Antriebslösungen, Sicherheit, Fahrkomfort Moderation: Dr.-Ing. Claudia Scholta, Projektmanagerin AMZ, Chemnitz 12:15 Uhr Better Place - next generation mobility Rolf Schumann, Country Engagement Principal Germany, Better Place, USA 12:40 Uhr Verbrennungsmotor contra Elektromobilität? - Rekuperation als Schlüsseltechnologie Wolfgang Maus, Vorsitzender der GF, EMITEC Gesellschaft für Emissionstechnologie mbh, Lohmar 13:05 Uhr Bluetec - Der saubere Diesel für den weltweiten Einsatz Guido Vent, Leiter Applikation Otto-Reihenmotoren, Integrationsmanager A/BSmart und MMFA, Daimler AG, Sindelfingen 13:30 Uhr Das Netzwerk Kraftstoffe und Antriebe der Zukunft im Cluster EnergieRegion. NRW Aktionsfelder und strategische Überlegungen Dr.-Ing. Frank Köster, Netzwerkmanager Kraftstoffe und Antriebe der Zukunft, Cluster EnergieRegion. NRW, Düsseldorf anschließend: Fragen und Antworten Herausforderung: Liquidität und Know-how sichern Moderation: Thomas Frenzel, Steuerberater, Fachberater für Sanierung und Insolvenzverwaltung (DStV e. V.), audalis TreuTeam GmbH, Zwickau 14:00 Uhr Die Sicherung der Unternehmensfinanzierung in schwierigen Zeiten Wolf-Herbert Weiffenbach, Direktor und Leiter der NL Berlin-Leipzig, IKB Deutsche Industriebank AG, Berlin 14:20 Uhr Strategische Bausteine der Unternehmensfinanzierung: Kreditklemme lösen - Liquidität sichern Matthias Bommer, Geschäftsführer, Vantargis Factoring GmbH, München anschließend: Fragen und Antworten anschließend: Kaffeepause Dialog mit Referenten und Teilnehmern Regionale Automobilcluster - nur gemeinsam sind wir stark Moderation: Dietmar Bacher, Geschäftsführer, ACOD GmbH, Ludwigsfelde 15:00 Uhr Regionalentwicklung als Innovationsmotor Joachim Brockpähler, Referatsleiter Regionalentwicklung, Demografischer Wandel, Sächsisches Staatsministerium des Inneren, Dresden 15:15 Uhr Zulieferindustrie im Strukturwandel - Erfolgsfaktoren für Zulieferer(cluster) Lars Stolz, Partner, Oliver Wyman, München Märkte im Fokus - Automotive-Standorte mit Zukunft Investition - Produktion - Entwicklung - Einkauf Moderation: Dietmar Bacher, Geschäftsführer, ACOD GmbH, Ludwigsfelde 15:35 Uhr Škoda Auto - vom tschechischen Automobilhersteller zum Global Player Reinhard Jung, Vorstandsvorsitzender Škoda a.s., Mladá Boleslav, Tschechische Republik 16:05 Uhr Österreichs Zulieferindustrie - erfolgreich in die neue Realität - Chancen für deutsche Unternehmen Florian Höland, Stellv. Hauptgeschäftsführer, Deutsche Handelskammer in Österreich e.v., Wien anschließend: Fragen und Antworten 16:30 Uhr Zusammenfassung der Konferenz und daraus resultierende Schlussfolgerungen für die Automobilindustrie Torsten Spranger, Stellv. Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Chemnitz anschließend: Ausklang

6 23. und 24. März 2010 in Zwickau VERBINDLICHE ANMELDUNG Hiermit melde ich mich zum 14. Internationalen Jahreskongress der Automobilindustrie am 23. und 24. März 2010 in Zwickau an. FAX - ANTWORT AN 0375 / Zutreffendes bitte ankreuzen! Gesamtpaket (beinhaltet Betriebsbesichtigung, Galaabend und Kongress) Betriebsbesichtigung Tour 1 Tour 2 Tour 3 Kosten: 300,00 uro zzgl. gesetzl. USt. / Teilnehmer Einzelpakete Betriebsbesichtigung Tour 1 Tour 2 Tour 3 Kosten: 30,00 uro zzgl. gesetzl. USt. / Teilnehmer Galaabend Kosten: 95,00 uro zzgl. gesetzl. USt. / Teilnehmer Kongress Kosten: 250,00 uro zzgl. gesetzl. USt. / Teilnehmer Bitte senden Sie mir Mediaunterlagen zu Bitte senden Sie mir Sponsoringunterlagen zu... Name, Vorname, Titel... Firma / Institution:... Anschrift:... Tel. / Fax: Datum / Firmenstempel rechtsverbindliche Unterschrift

7

8

9 Date/Place: 23./24. March 2010 Hotel Meerane An der Hohen Straße 3 Germany Meerane Sparkasse Zwickau Haus der Sparkasse Crimmitschauer Str. 2 Germany Zwickau Participation fee: EUR per person, plus VAT (use form) Congress chairman: Torsten Spranger Chamber of Industry and Commerce Chemnitz Regional Chamber Zwickau Region Zwickau Äußere Schneeberger Str. 34 Germany Zwickau Congress management: Michael Stopp Chamber of Industry and Commerce Chemnitz Regional Chamber Zwickau Region Zwickau Äußere Schneeberger Str. 34 Germany Zwickau Phone: +49 (0) Fax: +49 (0) Requests for congress dokuments: Gudrun Mennecke Chamber of Industry and Commerce Chemnitz Regional Chamber Zwickau Region Zwickau Äußere Schneeberger Str. 34 Germany Zwickau Phone: +49 (0) Fax: +49 (0) Date for registration: Participation in congress 23./24. March 2010 no later than 17. March 2010 (use form) Closing date for registration: 17. March 2010 Congress languages: German, English Congress hotels: Hotel Meerane An der Hohen Straße 3 Germany Meerane Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: Achat Hotel Zwickau Leipziger Straße 180 Germany Zwickau Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: Holiday Inn Zwickau Kornmarkt 9 Germany Zwickau Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet:

10 Tuesday, 23. March 2010 Benchmarking Live - Location and products - Production, assembly, logistics - Factory tour - Questions and answers 2:00 p.m. Tour 1 VW Sachsen GmbH, Mosel Factory tour starting at 2:30 p.m. (Departure to Hotel Meerane at approx p.m.) 3:00 p.m. Tour 2 VW Sachsen GmbH, Mosel Factory tour starting at 3:30 p.m. (Departure to Hotel Meerane at approx p.m.) 3:00 p.m. Tour 3 Siebenwurst GmbH Factory tour starting at 3:30 p.m. (Departure to Hotel Meerane at approx p.m.) Buses depart from / arrive at the Hotel Meerane, duration approx. 90 minutes We ask persons participating in tour 1 to 3 to be at the departure point 15 minutes before departure. 2:30 p.m. Special programme for lecturers and guests of honour Visit of the August Horch Automobile Museum, Zwickau Buses depart from / arrive at the Hotel Meerane (departure at 2:00 p.m.- duration of the tour: approx. 2 hours, departure at approx. 4:30 p.m.) 6:30 p.m. Automotive Supplier Industry Forum - Formal Dinner at the Hotel Meerane Doors open at 6:00 p.m. (Place: Hotel Meerane, An der Hohen Straße 3, Meerane) Opening Dr. Pia Findeiß, Mayor of the City of Zwickau Speech The world is changing fundamentally; does the automotive industry seize this chance? Erich Nickel, IBM Global Director Daimler AG, Stuttgart approx. 22:00 p.m. End of the event Wednesday, 24. March 2010 Starting at 8:45 a.m. Registration of conference participants at the Sparkasse Zwickau Haus der Sparkasse, Crimmitschauer Str. 2, Zwickau 9:30 a.m. Welcome Address and Introduction to the Topics Hans-Joachim Wunderlich, Chief Executive of the Chemnitz Chamber of Industry and Commerce afterwards: Opening lecture Saxony s Opportunities and Risks resulting from the Upcoming Structural Change in the Automotive Industry Hartmut Fiedler, Secretary of the Saxon State Ministry for Economic Affairs, Labour and Transport, Dresden Structural Change in the Supplier Industry - Being Successful in a New Reality Presented by: Bernardo Lindemann, Managing Director, ABeam Consulting (Europe) B.V. German Branch, Neu-Isenburg a.m. The Challenge of Growth and Flexibility after the Crisis Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Director of the Center Automotive Research, Duisburg a.m. Structural Change in the Supplier Industry - Being Successful in a New Reality Arndt Kirchhoff, Chief Executive Officer, KIRCHHOFF Automotive, Attendorn a.m. A Glance at the Future of the Chinese Automotive Industry Toshiki Hiura, President, Changan Ford Mazda Engine Co., Ltd., China (presented in English) afterwards: Questions and answers 11:30 a.m. Lunch break Dialogue between lecturers and participants 11:45 p.m. Press conference (by separate invitation only) Presented by: Michael Stopp CIC Chemnitz, Regional Chamber of Zwickau, Region Zwickau Place: Sparkasse Zwickau, Conference room

11 The Market Potential of Electric Mobility - Ideas and Cooperation Moving the Future - Drive Solutions, Safety, Driving Comfort Presented by: Dr.-Ing. Claudia Scholta, AMZ Project Manager, Chemnitz 12:15 p.m. Better Place - Next Generation Mobility Rolf Schumann, Country Engagement Principal Germany, Better Place, USA 12:40 p.m. Combustion Engine versus Electric Mobility? - Recuperation as a Key Technology Wolfgang Maus, Chief Executive Officer, EMITEC Gesellschaft für Emissionstechnologie mbh, Lohmar 1:30 p.m. Bluetec - The Clean Diesel for Worldwide Use Guido Vent, Head of Application of In-line Otto Engines, A/BSmart and MMFA Integration Manager, Daimler AG, Sindelfingen 1:30 p.m. The Fuels and Drives of the Future Network in the EnergieRegion.NRW cluster - Fields of Action and Strategic Consideration Dr.-Ing. Frank Köster, Fuels and Drives of the Future Network Manager, EnergieRegion.NRW Cluster, Düsseldorf afterwards: Questions and answers Challenge: Ensuring Liquidity and Know-How Presented by: Thomas Frenzel, Tax Adviser, Expert on Financial Restructuring and Insolvency (German Association of Tax Advisers, DStV e.v.), audalis TreuTeam GmbH, Zwickau 2:00 p.m. Ensuring Corporate Finance in Difficult Times Wolf-Herbert Weiffenbach, Director and Head of the Berlin-Leipzig Branch of IKB Deutsche Industriebank AG, Berlin 2:20 p.m. Strategic Components of Corporate Finance: Ending the Credit Crunch - Ensuring Liquidity Matthias Bommer, Managing Director, Vantargis Factoring GmbH, Munich afterwards: Questions and answers afterwards: Coffee break Dialogue between lecturers and participants Regional Automotive Clusters - If we stand together we are strong Presented by: Dietmar Bacher, Managing Director, ACOD GmbH, Ludwigsfelde 3:00 p.m. Regional Development - Engine of Innovation Joachim Brockpähler, Head of the Regional Development Division, Demographic Change, Saxon State Ministry of the Interior, Dresden 3:15 p.m. Structural Change in the Supplier Industry - Factors of Success for Supplier (Clusters) Lars Stolz, Partner, Oliver Wyman, Munich Focussing on Markets - Automotive Industry Centres with a Future Investment - Production - Development - Purchasing Presented by: Dietmar Bacher, Managing Director, ACOD GmbH, Ludwigsfelde 3:35 p.m. Škoda Auto - A Czech Car Manufacturer Becoming a Global Player Reinhard Jung, Chairman of the Board of Škoda a.s., Mladá Boleslav, Czech Republic 4:05 p.m. Austria s Supplier Industry - Being Successful in a New Reality Opportunities for German Companies Florian Höland, Deputy Chief Executive, German Chamber of Commerce in Austria e.v., Vienna afterwards: Questions and answers 4:30 p.m. Conference Summary and Conclusions to be drawn from it by the Automotive Industry Torsten Spranger, Deputy Chief Executive of the Chemnitz Chamber of Industry and Commerce afterwards: Social gathering to end the conference

12 23-24 March 2010 in Zwickau OBLIGING REGISTRATION FAX REPLY TO +49 (0) Please mark as appropriate using X! Complete package (includes factory tour, gala evening and congress) Factory tour Tour 1 Tour 2 Tour 3 Fees: plus VAT per participant Individual packages Factory tour (Manufacturers and suppliers of the automotive industry) Factory tour Tour 1 Tour 2 Tour 3 Fees: plus VAT per participant Gala evening (industry evening of the automotive industry) Fees: plus VAT per participant Congress Fees: 250,00 plus VAT per participant Please send me the media dokuments. Please send me the sponsoring dokuments.... Surname, name, title:... Company / organisation:... Address:... Phone / Fax: Date / company stamp Authorised signature

Programmablauf Mittwoch, 26. September 2012

Programmablauf Mittwoch, 26. September 2012 Programmablauf Mittwoch, 26. September 2012 10:00 Uhr Programm für Referenten / Ehrengäste und Interessenten Golfturnier Golfplatz Zwickau - Dauer ca. 3 Stunden Bustransfer ab/an Kongresshotel Meerane

Mehr

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice WM-Forum Luxemburg Mittwoch, 26. Oktober 2011 Speakers/Referenten Evelyne Christiaens, Association of the Luxembourg Fund Industry (ALFI) Alexander Fischer, Association of the Luxembourg Fund Industry

Mehr

15. VDA-Mittelstandstag

15. VDA-Mittelstandstag 15. VDA-Mittelstandstag Zusammenarbeit in einer globalisierten Welt: Mittelstand auf Augenhöhe?! 7./8. Mai 2015 Gravenbruch VDA-MITTELSTANDSTAG 2015 15. VDA-Mittelstandstag 2015 Vorwort Arndt G. Kirchhoff

Mehr

Strategien für eine zukunftsfähige Energiewirtschaft in Europa

Strategien für eine zukunftsfähige Energiewirtschaft in Europa Internationale Energiekonferenz Strategien für eine zukunftsfähige Energiewirtschaft in Europa International Energy Conference Strategies for future sustainable energy industry in Europe 31. Januar 2013,

Mehr

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie In Kooperation mit: Simultanuous translation available Kongress 2014 IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie Top-Referenten Hochkarätige Networking Plattform Größter IT-Gipfel der Branche Seit Jahren

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Neue Ansätze im Innovationsmanagement

Neue Ansätze im Innovationsmanagement Neue Ansätze im Dienstag, 19. Oktober 2010 Konferenzzentrum München Lazarettstr. 33, München Inhaltliche Leitung: Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D. / Vorstand des Instituts für Innovationsforschung, Technologiemanagement

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Latein-Amerika Welche Aussichten hat der

Latein-Amerika Welche Aussichten hat der «S-GE IMPULSE: LATIN AMERICA» 20. Mai 2014, Marriott Hotel, Zürich Latein-Amerika Welche Aussichten hat der Schweizer Export? Official Program PREMIUM PARTNER Kooperationspartner Switzerland Global Enterprise

Mehr

11. KONGRESS AUTOMOTIVE LEAN PRODUCTION 29. / 30. November 2016 Robert Bosch GmbH, Werk Blaichach / bigbox Kempten

11. KONGRESS AUTOMOTIVE LEAN PRODUCTION 29. / 30. November 2016 Robert Bosch GmbH, Werk Blaichach / bigbox Kempten 11. KONGRESS AUTOMOTIVE LEAN PRODUCTION 29. / 30. November 2016, Werk Blaichach / bigbox Kempten Werkführung im Bosch Werk Blaichach Feierliche Abendveranstaltung mit Verleihung der Awards 2016 im Bosch

Mehr

Anmeldung zum UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Registration for UNIVERSAL DESIGN favorite 2016

Anmeldung zum UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Registration for UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Anmeldung zum UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Registration for UNIVERSAL DESIGN favorite 2016 Teil 1 Anmeldung Teilnehmer Part 1 Registration Participant Angaben zum Teilnehmer Participant Address Information

Mehr

Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+

Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+ Weltweit kooperieren in Erasmus+ Startkonferenz zur internationalen Dimension von Erasmus+ Berlin, 20-21 November 2014 Veranstaltungsort: VKU Forum, Invalidenstraße 91, 10115 Berlin Programm (english version

Mehr

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Association of Certified Fraud Examiners Switzerland Chapter # 104 Zürich, 9. November 2015 English version further down Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Sehr geehrte Mitglieder,

Mehr

Eröffnung Opening. Heiko Schlatermund

Eröffnung Opening. Heiko Schlatermund Eröffnung Opening Heiko Schlatermund Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Nord, Niedersachen, Osnabrück Educational Association ARBEIT UND LEBEN North, Lower Saxony, Osnabrück project management nestor

Mehr

Programm. our business is communication. Basel II - Management oder IT-Herausforderung?

Programm. our business is communication. Basel II - Management oder IT-Herausforderung? Programm Kooperationspartner: our business is communication Basel II - Management oder IT-Herausforderung? 16. November 2005 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main 3.3 Konferenz Conference»Basel

Mehr

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung Veranstaltung 2008 Mitgliederversammlung der ARIAS Europe e.v. Schiedsgerichtsbarkeit in der Assekuranz 2008 quo vadis? 16:00-17:30 16:00-16:05 17:30 19:00 19:30 für 20:30 Mitgliederversammlung Leitung:

Mehr

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW

Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf, NRW GeoDH Kurs und Workshop Geothermische Fernwärme - eine saubere und zukunftsfähige Wärmeversorgung Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 Mittwoch, 26.11.2014, 10:00-16:00 in der Stadthalle Troisdorf, Seminarraum

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

German-Dutch Business Forum Hightech Niederlande meets Hightech Hessen

German-Dutch Business Forum Hightech Niederlande meets Hightech Hessen German-Dutch Business Forum Hightech Niederlande meets Hightech Hessen 3. 4. june 2013 Program is subject to modification Monday, 3 June 2013, Wilhelmstr. 24-26, 65183 09:00 Opening Dr. Gerd Eckelmann,

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 10 February 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 25. Februar ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg 36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg Sekretariat der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) Jean-Paul-Straße 12 53173 Bonn Telefon: 0228 / 833-174 Fax:

Mehr

Unternehmerreise nach Central Mexico vom 3. 10. Mai 2015

Unternehmerreise nach Central Mexico vom 3. 10. Mai 2015 IHK Chemnitz Regionalkammer Zwickau PF 200 857 08008 Zwickau An die Geschäftsleitung Ihr Zeichen/Ihre Nachricht UR Mexiko 2015 Ihr Ansprechpartner Ronny Kunert-Hans E-Mail ronny.kunert-hans@chemnitz.ihk.de

Mehr

RUSSLAND INDIEN CHINA WERKZEUGBAU FORMENBAU

RUSSLAND INDIEN CHINA WERKZEUGBAU FORMENBAU RUSSLAND INDIEN CHINA WERKZEUGBAU FORMENBAU 4. und 5. Dezember 2008 Im Rahmen der Messe EuroMold, Messegelände Frankfurt/Main Im Fokus Referenten u.a. von Der russische, indische, chinesische Markt für

Mehr

Mittwoch, 11. September 2013 Düsseldorf

Mittwoch, 11. September 2013 Düsseldorf Dachmarkenforum 2013 Grün ist Sexy. Nachhaltigkeit Ι Sustainability. ergibt auch geschäftlich sehr viel Sinn die neuen Einsichten...die anderen Konzepte. Mittwoch, 11. September 2013 Düsseldorf Dachmarkenforum

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

Vorträge und Präsentationen. Lectures and presentations. Conferencias y presentaciones

Vorträge und Präsentationen. Lectures and presentations. Conferencias y presentaciones Vorträge und Präsentationen Lectures and presentations Conferencias y presentaciones Vladimir Kolobov - Fotolia.com 1 Verzeichnis Index Kommende Seminare und Vorträge/ Forthcoming seminars and lectures

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

Programme KOLLOQUIUM / KONFERENZ 10 JAHRE ANLAUFSTELLE BASLER ÜBEREINKOMMEN 10 YEARS FOCAL POINT BASEL CONVENTION

Programme KOLLOQUIUM / KONFERENZ 10 JAHRE ANLAUFSTELLE BASLER ÜBEREINKOMMEN 10 YEARS FOCAL POINT BASEL CONVENTION KOLLOQUIUM / KONFERENZ 10 JAHRE ANLAUFSTELLE BASLER ÜBEREINKOMMEN 10 YEARS FOCAL POINT BASEL CONVENTION & 6. INTERNATIONALE EDEN KONFERENZ 6 TH INTERNATIONAL EDEN CONFERENCE Grenzüberschreitende Abfallverbringung

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

Morocco. Maroc. Maroc. Marokko. Morocco Marruecos. Focus Morocco Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry

Morocco. Maroc. Maroc. Marokko. Morocco Marruecos. Focus Morocco Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry Focus Moroccan industrial policy and European patents: new opportunities for industry Programme 12 March 2015 Munich, Germany co Marruecos co Marruecos Focus Venue/Ort/Lieu European Patent Office Isar

Mehr

IMPRESSIONEN / IMPRESSIONS

IMPRESSIONEN / IMPRESSIONS IMPRESSIONEN / IMPRESSIONS Grußwort / Welcome Eine bezahlbare und sichere Energieversorgung ist eine wesentliche Basis für die Leistungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft. Dies

Mehr

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools Version: 29. 4. 2014 Organizers: Wilhelm Bredthauer, Gymnasium Goetheschule Hannover, Mobil: (+49) 151 12492577 Dagmar Kiesling, Nieders. Landesschulbehörde Hannover, Michael Schneemann, Gymnasium Goetheschule

Mehr

Operational Excellence in China

Operational Excellence in China Operational Excellence in China Management Talk 24. Oktober 2008 Hotel Hilton, Zürich Airport Talkgäste: Andreas B. Ryser, Senior Key Account Manager, Schindler Elevator Ltd., Top Range Division, Ebikon

Mehr

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS 10 Jahre CIDEON Software Anwendertreffen CIDEON SOFTWARE ANWENDERTREFFEN / USER GROUP MEETING CIDEON SOFTWARE GMBH & CO. KG 19. - 20.05.2014 ANWENDERTREFFEN USER GROUP MEETING SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

Mehr

Pennsylvania in Deutschland www.newpa.de

Pennsylvania in Deutschland www.newpa.de Opportunity Pennsylvania Chancen für die Nordrhein-Westfälische Wirtschaft Kooperationskonferenz Brancheninformationen Erfahrungsberichte Besuch von Governor Tom Corbett in Nordrhein-Westfalen IHK zu Düsseldorf,

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. Fokus Zukunft. 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln

Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. Fokus Zukunft. 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar 11./12. Juni 2015 Maritim Hotel Köln Der VSI setzt seine Seminarreihe zu Themen der Schmierstoffindustrie fort mit dem aktuellen

Mehr

3DSE Management Summit 2012

3DSE Management Summit 2012 3DSE Management Summit 2012 Profitable Innovation Wachstum durch Innovation Datum: Freitag, 22. Juni 2012 Wo: Kaufmanns Casino, Odeonsplatz 6, Eingang Galeriestraße, 80539 München Freitag, 22. Juni 2012

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

How can Southeast Asian coal mining industries apply the German risk management system? Experiences from Vietnam

How can Southeast Asian coal mining industries apply the German risk management system? Experiences from Vietnam How can Southeast Asian coal mining industries apply the German risk management system? Experiences from Vietnam Jürgen Kretschmann University of Applied Sciences Georg Agricola in Bochum, Germany Nguyen

Mehr

EINLADUNG INVITATION. Antriebe Mobilität Innovationen was treibt uns morgen an?

EINLADUNG INVITATION. Antriebe Mobilität Innovationen was treibt uns morgen an? EINLADUNG INVITATION was treibt uns morgen an? 2. Internationaler AMI Kongress 13. April 2010, Congress-Center Leipzig (Neues Messegelände) Automotive propulsion Mobility Innovations what are the propulsion

Mehr

VOL. 2 NEXT GENERATION AT WORK. Nachfolgeforum 5. OKTOBER 2012 DÜSSELDORF

VOL. 2 NEXT GENERATION AT WORK. Nachfolgeforum 5. OKTOBER 2012 DÜSSELDORF VOL. 2 NEXT GENERATION AT WORK Nachfolgeforum 5. OKTOBER 2012 DÜSSELDORF VOL. 2 EINLADUNG Liebe Nachfolgerin, lieber Nachfolger, du bist vor nicht allzu langer Zeit in Euer Familienunternehmen eingestiegen

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

CHANGE GUIDE AUSTRIA

CHANGE GUIDE AUSTRIA IATA TRAVEL AGENT CHANGE GUIDE AUSTRIA CHECK LIST Change of Ownership a) Sale of an IATA Location to an Outside Party If this represents a complete change of ownership of the Agency then the following

Mehr

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der Investoren-Dialog Bodensee 2012 Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr Die Veranstaltung für Investoren in der 2. Investoren-Dialog Bodensee 28. Juni 2012 Die Vierländerregion Bodensee

Mehr

EINLADUNG INVITATION. Antriebe Mobilität Innovationen was treibt uns morgen an?

EINLADUNG INVITATION. Antriebe Mobilität Innovationen was treibt uns morgen an? EINLADUNG INVITATION was treibt uns morgen an? 2. Internationaler AMI Kongress 13. April 2010, Congress-Center Leipzig (Neues Messegelände) Automotive propulsion Mobility Innovations what are the propulsion

Mehr

Head of Division Utilities, Georg Fischer Rohrleitungssysteme AG, Schaffhausen. Chief Procurement Officer, OC Oerlikon Management AG, Pfäffikon SZ

Head of Division Utilities, Georg Fischer Rohrleitungssysteme AG, Schaffhausen. Chief Procurement Officer, OC Oerlikon Management AG, Pfäffikon SZ m a n a g e m e n t t a l k Der Einkauf als Werttreiber im Unternehmen n Datum I Ort 27. MÄrz 2012 Seminarhotel Bocken, Horgen n Referenten STEFAN GAUTSCHI Head of Division Utilities, Georg Fischer Rohrleitungssysteme

Mehr

Dachmarkenforum 2014

Dachmarkenforum 2014 Dachmarkenforum 2014 Risk Management and Score Cards Round the World Tour 2014 International Retail / Design Store Check Ι Volume 2 NYC -Chicago - Vancouver - Seattle - San Diego - LA - Sydney - Auckland

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 18 August 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 8. September ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

Seminareinladung Invitation

Seminareinladung Invitation Seminareinladung Invitation 18. November 2010 Nachdem die Auswirkungen der Finanzkrise allmählich überwunden sind, kehren die Finanzmärkte jetzt zur Normalität zurück. Leveraged Loans, Bonds und andere

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

EINLADUNG. * European Vocational Training Association

EINLADUNG. * European Vocational Training Association EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren, Die E.V.T.A.*, ein Zusammenschluss von Berufsbildungsorganisationen aus nahezu allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, veranstaltet am 10. und 11. Oktober

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Sonderausgabe 12. Internationale Benchmarking-Konferenz

Sonderausgabe 12. Internationale Benchmarking-Konferenz Sonderausgabe 12. Internationale Benchmarking-Konferenz Lassen Sie Ihre Konkurrenz hinter sich! Wettbewerbsanalyse als Navigationssystem für Ihr Unternehmen 24. und 25. September 2013 CARTEC in Lippstadt

Mehr

Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein,

Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, ÖSTERREICH und DeuTSCHLAND 19.-20.10.2010 Congress centrum alpbach In Kooperation mit Herbert-Batliner-Europainstitut Stiftung universität hildesheim

Mehr

Grosser Preis der Schweiz und Weltcup Finale 2010

Grosser Preis der Schweiz und Weltcup Finale 2010 Grosser Preis der Schweiz und Weltcup Finale 2010 13. 15. August 2010 - Dübendorf Seite 1 von 5 Fon: +41 55 647 30 80 Fax: +41 55 647 30 83 E-mail: h.freuler@marelcom.ch Homepage: Turnier / Tournament:

Mehr

Wir über uns Introducing ourselves. www.halle.de www.wifoe.halle.de WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG UND DIENSTLEISTUNGSZENTRUM WIRTSCHAFT

Wir über uns Introducing ourselves. www.halle.de www.wifoe.halle.de WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG UND DIENSTLEISTUNGSZENTRUM WIRTSCHAFT WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG UND DIENSTLEISTUNGSZENTRUM WIRTSCHAFT BUSINESS DEVELOPMENT DEPARTMENT AND BUSINESS SUPPORT CENTRE Wir über uns Introducing ourselves www.halle.de www.wifoe.halle.de SERVICE TEAMS SERVICE

Mehr

Zum fünften Mal ausgezeichnet Awarded for the fifth time 第 五 次 获 此 殊 荣

Zum fünften Mal ausgezeichnet Awarded for the fifth time 第 五 次 获 此 殊 荣 Zum fünften Mal ausgezeichnet Awarded for the fifth time 第 五 次 获 此 殊 荣 Bereits zum fünften Mal sind wir von der Bosch Gruppe mit dem Bosch Global Supplier Award ausgezeichnet worden. Damit wurden erneut

Mehr

How much transnational cooperation does European remembrance require? Caesuras and parallels in Europe

How much transnational cooperation does European remembrance require? Caesuras and parallels in Europe European Remembrance. 2 nd International Symposium of European Institutions dealing with 20 th Century History How much transnational cooperation does European remembrance require? Caesuras and parallels

Mehr

Intelligentes Mobile Marketing und Social-Media-Marketing

Intelligentes Mobile Marketing und Social-Media-Marketing 5. d i a l o g m a r k e t i n g k o n g r e s s s t u t t g a r t Intelligentes Mobile Marketing und Social-Media-Marketing Mobile-Commerce, Smartphones, Tablet PCs, Old Media versus New Media, neue Geschäftsmodelle

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Welcome! Facts and Figures Established: 1989 (25 years) Based in: Hamburg Managing Director: Jochen Szech 25 years of knowledge and experience Working with over 1200 travel agencies

Mehr

26. 27. November 2015 Malaga (Spanien)

26. 27. November 2015 Malaga (Spanien) 26. 27. November 2015 Malaga (Spanien) Einmal etwas anderes! 1. Vending & OCS Branche fördern 2. Netzwerken a) Speziales Treffen am Freitag b) Verdolmetscherung ins Deutsche 3. Etwas anderes: es wird ein

Mehr

ICME Healthcare informiert

ICME Healthcare informiert ICME Healthcare informiert Das Bundesministerium für Gesundheit und die ICME Healthcare GmbH führten gemeinsam einen Workshop zum Thema Gesundheitssystemvergleich und mögliche Formen der Kooperation durch:

Mehr

Strategie braucht Geistiges Eigentum. Intellectual Property (IP)-Management im Unternehmen

Strategie braucht Geistiges Eigentum. Intellectual Property (IP)-Management im Unternehmen Strategie braucht Geistiges Eigentum Intellectual Property (IP)-Management im Unternehmen 19. März 2015 Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski Maximilianstraße 17 80539 München ZSP Patentanwälte Radlkoferstr.

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

Registration for Exhibition

Registration for Exhibition Please send it by mail or by fax to: Registration for Exhibition Meeting place: Congress Innsbruck - Rennweg 3, 6020 Innsbruck (Österreich) Structure of the exhibition: September 29th 2011 from 8.00 a.m.

Mehr

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Projektleiter/in: +49 30 283939-28 Anmeldung Anmeldeschluss: 5. Dezember 2014 Wir melden uns als Aussteller zur oben angegebenen Beteiligung

Mehr

Trainings and Seminars TÜV Akademie GmbH

Trainings and Seminars TÜV Akademie GmbH Trainings and Seminars TÜV Akademie GmbH Vortrag zur Auslandskonferenz des TÜV Thüringen 20.11.2014 TÜV Thüringen Training --- Aus- und Fortbildung workshops and inhouse-trainings subjects: quality, technics,

Mehr

Produktionserweiterung/ -verlagerung und Sourcing in Zentral- und Osteuropa (CEE)

Produktionserweiterung/ -verlagerung und Sourcing in Zentral- und Osteuropa (CEE) C E N T R A L & E A S T E R N E U R O P E C O N F E R E N C E Produktionserweiterung/ -verlagerung und Sourcing in Zentral- und Osteuropa (CEE) Datum I Ort 8. SEPTEMBER 2015 Courtyard by Marriott Zürich

Mehr

EEX Kundeninformation 2009-06-04

EEX Kundeninformation 2009-06-04 EEX Kundeninformation 2009-06-04 Änderungen bei der sstellung für die monatlichen Börsentransaktionsentgelte Sehr geehrte Damen und Herren, seit Anfang des Jahres vereinheitlichen wir in mehreren Stufen

Mehr

Netzwerk-Tag Sachsen Von den Großen Lernen

Netzwerk-Tag Sachsen Von den Großen Lernen präsentieren Netzwerk-Tag Sachsen Von den Großen Lernen Sky/2014 DFL/M.Hangst 25. Juni 2015 in der Stadthalle Chemnitz Referenten von: Von den GroSSen Lernen Praxisbeispiele von erfolgreichen Unternehmen

Mehr

Registration Form We would like to organize the SpaceLife Career Day and especially the lunch break conveniently for the participants. Therefore, please fill in the registration form and send it as pdf

Mehr

FSSL Steinbauer/15.05.2014/Information_FSSL_GOINDUSTRY.doc

FSSL Steinbauer/15.05.2014/Information_FSSL_GOINDUSTRY.doc SCHENCK TECHNOLOGIE- UND INDUSTRIEPARK GMBH (TIP) is a company, which is independent of GoIndustry DoveBid and provides the following services: 1. Preparation of export documents. Invoice showing invoiced

Mehr

nach Indien Mumbai Coimbatore

nach Indien Mumbai Coimbatore Geschäfts- und Fachinformationsreise nach Indien Mumbai Coimbatore vom 4. bis 10. Dezember 2010 Verbindliche Anmeldung bis: 28. Oktober 2010 PLANUNG / KOORDINATION Industrie- und Handelskammer Nürnberg

Mehr

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

ThyssenKrupp & China. Dr. Heinrich Hiesinger Shanghai, 02.07.2014. Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Shanghai, Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Internationality At home around the world o o o o Close to customers through more than 2,200 production sites, offices and service locations all over the world

Mehr

Mensch oder Maschine: Wer hat im Marketing Cockpit das Sagen?

Mensch oder Maschine: Wer hat im Marketing Cockpit das Sagen? Einladung zur 18. OWM Fachtagung Berlin, 7. November 2013 Mensch oder Maschine: Wer hat im Marketing Cockpit das Sagen? Herausforderungen an das Marketing der Zukunft Mensch oder Maschine: Wer hat im Marketing

Mehr

2. Internationaler Kongress zur AMI AUTO MOBIL INTERNATIONAL 2010 zum Thema Antriebe Mobilität Innovationen Was treibt uns morgen an?

2. Internationaler Kongress zur AMI AUTO MOBIL INTERNATIONAL 2010 zum Thema Antriebe Mobilität Innovationen Was treibt uns morgen an? Pressemeldung / News 9.4.2010, Nr. 010 2. Internationaler Kongress zur AMI AUTO MOBIL INTERNATIONAL 2010 zum Thema Was treibt uns morgen an? (whz) Unter Federführung von Professor Cornel Stan, Spezialist

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

«Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels

«Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels M A N A G E M E N T T A L K «Procurement Excellence» aus Sicht des C-Levels Datum I Ort 21. MAI 2015 Hotel Bocken, Bockenweg 4, 8810 Horgen Referenten ANDREAS BERTAGGIA Vice-President Worldwide Purchasing

Mehr

Die Weltbank und die International Finance Corporation in Südosteuropa Geschäftschancen auch für mittelständische Unternehmen

Die Weltbank und die International Finance Corporation in Südosteuropa Geschäftschancen auch für mittelständische Unternehmen Die Weltbank und die International Finance Corporation in Südosteuropa Geschäftschancen auch für mittelständische Unternehmen Internationaler Kongress und Nachfolgeveranstaltung zum 7. Deutschen Weltbankforum

Mehr

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg?

Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? SZ-Fachkonferenz: Run-Off 2014: Zukunftsthema oder Irrweg? 18. Februar 2014 in Hamburg Preferred Partner Anmeldung und aktuelle Informationen: www.sv-veranstaltungen.de/versicherungen Veranstalter: Süddeutscher

Mehr

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main City of Frankfurt am Main Region Frankfurt-RheinMain EVUE - Frankfurt am Main 5,3 million inhabitants 2,5 million employees 185 billion $ gross product 660 million

Mehr

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

15. - 16.06.2015 SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS 10 Jahre CIDEON Software Anwendertreffen CIDEON SOFTWARE ANWENDERTREFFEN / USER GROUP MEETING CIDEON SOFTWARE GMBH & CO. KG 19. - 20.05.2014 ANWENDERTREFFEN USER GROUP MEETING SWISSHOTEL DRESDEN AM SCHLOSS

Mehr

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Profil der engagierten Jugendlichen aged 18 to 25 activ in a youth organisation interested in participation

Mehr

Healthcare meets Tourism

Healthcare meets Tourism Healthcare meets Tourism Destinationen und Immobilien: Aktuelle Trends im Gesundheits- und Medizintourismus SYMPOSIUM Datum: 5. Juli 2010 8:15-17:45 Ort: Veranstalter: Hilton Munich Park GREEN ORANGE Media

Mehr

Köln BRüCKenKoPf für die ChinesisChe wirtschaft GüRZeniCh Köln, 17. september 2014 科 隆 中 国 经 济 的 桥 头 堡 科 隆 市 葛 策 尼 希 会 议 中 心, 2014 年 9 月 17 日

Köln BRüCKenKoPf für die ChinesisChe wirtschaft GüRZeniCh Köln, 17. september 2014 科 隆 中 国 经 济 的 桥 头 堡 科 隆 市 葛 策 尼 希 会 议 中 心, 2014 年 9 月 17 日 Köln BRüCKenKoPf für die ChinesisChe wirtschaft GüRZeniCh Köln, 17. september 2014 科 隆 中 国 经 济 的 桥 头 堡 科 隆 市 葛 策 尼 希 会 议 中 心, 2014 年 9 月 17 日 GruSSworte 致 辞 Köln und China: Gemeinsam stark 科 隆 和 中 国 :

Mehr

Developing clusters to promote S³ innovation

Developing clusters to promote S³ innovation Developing clusters to promote S³ innovation Developing triple helix clusters and finance models from structured Fds. Promoting (cluster) innovation following smart specialization strategy International

Mehr

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012

Demografic Agency for the economy in Lower Saxony. Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Demografic Agency for the economy in Lower Saxony Johannes Grabbe s presentation at the German-British trades union forum in London, 2nd July 2012 Collaborative project of: Governmental aid: Content 1.

Mehr

SAP für den Stahlhandel

SAP für den Stahlhandel Persönliche Einladung Partner 29. April 2009 SAP Niederlassung, Ratingen Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, der Stahlhandel ist in einer Phase des Wandels. Die anhaltende Konsolidierung in der Branche

Mehr

Organizer Co Organizer Sponsor Host

Organizer Co Organizer Sponsor Host Essen, Germany Organizer Co Organizer Sponsor Host Celebrating Cao Xueqin s 300th anniversary 3rd International Dream of the Red Chamber Conference Europe November 7 8, 2015 Essen/Germany Dear Sir / Madam,

Mehr

11. Internationale Petersbergkonferenz»Die Zukunft der Postal Outlets«11 th International Petersberg Conference»Future of the Postal Outlets«

11. Internationale Petersbergkonferenz»Die Zukunft der Postal Outlets«11 th International Petersberg Conference»Future of the Postal Outlets« 11. Internationale Petersbergkonferenz»Die Zukunft der Postal Outlets«11 th International Petersberg Conference»Future of the Postal Outlets«Steigenberger Grandhotel Petersberg, Königswinter (near Bonn),

Mehr

2015 Annual General Assembly of Members on Friday, 18 September 2015, 17:00 to 20:00 hours at Coaching Institut Berlin, Waldstr.

2015 Annual General Assembly of Members on Friday, 18 September 2015, 17:00 to 20:00 hours at Coaching Institut Berlin, Waldstr. Berlin and Seefeld, 20 August 2015 Dear EASC colleague, We warmly invite you to this year s of Members on Friday, 18 September 2015, 17:00 to 20:00 hours at Coaching Institut Berlin, Waldstr. 32, 10551

Mehr

Einladung Invitation Invitation

Einladung Invitation Invitation Deutsch-Afrikanische Zusammenarbeit in Bildung und Forschung Afrika-Tage des BMBF German-African Cooperation in Education and Research Africa Days of the BMBF Coopération germano-africaine en éducation

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10. Referenzprojekte Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.000 Wohneinheiten, mit neuem Campus und Max Planck Institut- 266 Hektar Messezentrum Leipzig

Mehr

Innovation Management

Innovation Management Innovation Management 0 Preface Prof. Dr. Rolf Dornberger, Prof. Dr. Stella Gatziu Content 0 Preface 0.1 Organisational issues of the module Innovation Management 0.2 Literature 2 0.1 Organisational issues

Mehr

OPEN SOURCE SYSTEM MANAGEMENT CONFERENCE 2012

OPEN SOURCE SYSTEM MANAGEMENT CONFERENCE 2012 R free entry OPEN SOURCE SYSTEM MANAGEMENT CONFERENCE 2012 TM presented by 10. Mai, Bozen Four Points By Sheraton Beginn: 8:30 h International keynote speakers Lively discussions Shared experiences WITH

Mehr