Grundlagen Funktionen Architektur Specs Live-Demo Finally OSSEC. Open Source Host Based IDS. Johannes Mäulen Johannes Mäulen OSSEC 1 / 21

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Grundlagen Funktionen Architektur Specs Live-Demo Finally OSSEC. Open Source Host Based IDS. Johannes Mäulen 11.04.2014. Johannes Mäulen OSSEC 1 / 21"

Transkript

1 OSSEC Open Source Host Based IDS Johannes Mäulen Johannes Mäulen OSSEC 1 / 21

2 Was ist OSSEC? Was ist IDS? Wozu brauch ich dass? OSSEC ist ein Open Source Host-based Intrusion Detection System. Einige Fakten: Daniel B. Cid, Gründer des OSSEC Projektes 2005, erstes Release ist unter GPLv3 wird von Trend Micro unterstützt (Commercial Support) OSSEC!=Silverbullet Johannes Mäulen OSSEC 2 / 21

3 Was ist OSSEC? Was ist IDS? Wozu brauch ich dass? Ein Intrusion-Detection-System ist ein System, das aufgrund von Regelwerken und Analyse von I/O Angriffe auf ein Computersystem feststellen kann. Es gibt unterschiedliche Arten eines IDS: Network based IDS(NIDS) z.bsp. SNORT Host based IDS(HIDS) z.bsp. Tripwire, OSSEC Johannes Mäulen OSSEC 3 / 21

4 Was ist OSSEC? Was ist IDS? Wozu brauch ich dass? OSSEC hilft: die Reaktionszeiten bei Security Incidents zu verringern bei der Extraktion von relevanten Einträgen aus einer Vielzahl von Log Dateien Compliance (z.bsp. PCI-DSS, HIPAA, ISO) auf erkannte Angriffe automatisiert zu reagieren... und dadurch letzendlich die Sicherheit eines Systems zu steigern. Johannes Mäulen OSSEC 4 / 21

5 Key Features Security Log Analyse Integritätsprüfung Rootkit Detection Active-Response Real-Time Notifications Schlüsselfunktionen von OSSEC: Security Log Analyse Integritätsprüfung Rootkit Detection Active-Response Johannes Mäulen OSSEC 5 / 21

6 Key Features Security Log Analyse Integritätsprüfung Rootkit Detection Active-Response Real-Time Notifications Security Log Analyse ist ein Prozess zur Angriffserkennung bei der Log Dateien als primäre Informationsquelle genutzt werden. [2] Johannes Mäulen OSSEC 6 / 21

7 Key Features Security Log Analyse Integritätsprüfung Rootkit Detection Active-Response Real-Time Notifications Über eine Integritätsprüfung von bestimmten (System-)Dateien kann eine ungewollte Veränderung (Angriff) eines Systems bemerkt werden. Prüfsummen für best. Verzeichnisse und Dateien Johannes Mäulen OSSEC 7 / 21

8 Key Features Security Log Analyse Integritätsprüfung Rootkit Detection Active-Response Real-Time Notifications Rootkit detection ist ein Prozess bei dem ein System nach bekannten Rootkits und/oder Anomalien untersucht wird. further information is missing... :) Johannes Mäulen OSSEC 8 / 21

9 Key Features Security Log Analyse Integritätsprüfung Rootkit Detection Active-Response Real-Time Notifications Active-Response beschreibt die Mitigierungsmaßnahmen die automatisch beim Auslösen eines Alerts, ab einem bestimmten Level, getroffen werden. default: iptables DROP für 600 Sekunden custom: every script u r capable of writing Johannes Mäulen OSSEC 9 / 21

10 Key Features Security Log Analyse Integritätsprüfung Rootkit Detection Active-Response Real-Time Notifications OSSEC bietet die Möglichkeit beim Auslösen eines Alerts Benachrichtigungen per: SMS syslog zu verschicken. (highly customizable) Johannes Mäulen OSSEC 10 / 21

11 Big Picture Komponenten Kommunikation Quelle: [1] Johannes Mäulen OSSEC 11 / 21

12 Big Picture Komponenten Kommunikation Komponenten von OSSEC maild OSSEC-Server execd dbd OSSEC-Agent syscheckd syscheckd logcollector analysisd remoted UDP 1514 agentd logcollector monitord execd Johannes Mäulen OSSEC 12 / 21

13 Big Picture Komponenten Kommunikation Die Kommunikation erfolgt über UDP Port 1514, ZLib compressed, blowfish encrypted. Johannes Mäulen OSSEC 13 / 21

14 Server Installation requirements Agentensupport Rulz keine Hardwareanforderungen spezifiziert $Linux-Distro gcc, libc, OpenSSL ( ) libmysqlclient-dev, sofern MySQL mail account, for mail alerts Johannes Mäulen OSSEC 14 / 21

15 Server Installation requirements Agentensupport Rulz Der OSSEC Agent ist für eine VIELZAHL an Betriebssystemen verfügbar: GNU/Linux (alle Distributionen) Windows XP, 2003, Vista, 2008 VMWare ESX 3.0,3.5 FreeBSD (alle Versionen) OpenBSD (alle Versionen) NetBSD (alle Versionen) Solaris 2.7, 2.8, 2.9 and 10 AIX 5.2 and 5.3 Mac OS X 10.x HP-UX 11 Johannes Mäulen OSSEC 15 / 21

16 Server Installation requirements Agentensupport Rulz Darüber hinaus kann OSSEC Systeme ohne Agent überwachen. via syslog via agentless Cisco PIX, ASA and FWSM (all versions) Cisco PIX, ASA and FWSM (all versions) Cisco IOS routers (all versions) Cisco IOS routers (all versions) Juniper Netscreen (all versions) Juniper Netscreen (all versions) SonicWall firewall (all versions) SonicWall firewall (all versions) Checkpoint firewall (all versions) Checkpoint firewall (all versions) Cisco IOS IDS/IPS module (all versions) alle zuvor gelisteten OS Sourcefire (Snort) IDS/IPS (all versions) Dragon NIDS (all versions) Checkpoint Smart Defense (all versions) McAfee VirusScan Enterprise (v8 and v8.5) Bluecoat proxy (all versions) Cisco VPN concentrators (all versions) VMWare ESXi 4.x Johannes Mäulen OSSEC 16 / 21

17 Server Installation requirements Agentensupport Rulz OSSEC beinhaltet out-of-the-box hunderte Decoder und Regeln für $Situation. like: apache_rules courier_rules log-entries named_rules postfix_rules solaris_bsm_rules translated wordpress_rules arpwatch_rules dovecot_rules mailscanner_rules web_rules netscreenfw_rules postgresql_rules sonicwall_rules trend-osce_rules zeus_rules asterisk_rules dropbear_rules mcafee_av_rules nginx_rules proftpd_rules spamd_rules vmpop3d_rules attack_rules firewall_rules msauth_rules openbsd_rules pure-ftpd_rules squid_rules vmware_rules backup-rules.9783 ftpd_rules ms_dhcp_rules ossec_rules racoon_rules sshd_rules vpn_concentrator_rules bro-ids_rules hordeimp_rules ms-exchange_rules pam_rules roundcube_rules symantec-av_rules vpopmail_rules cimserver_rules ids_rules ms_ftpd_rules php_rules rules_config symantec-ws_rules vsftpd_rules cisco-ios_rules imapd_rules ms-se_rules pix_rules sendmail_rules syslog_rules web_appsec_rules clam_av_rules local_rules mysql_rules policy_rules smbd_rules telnetd_rules YOURS? Johannes Mäulen OSSEC 17 / 21

18 Übersicht Lab-World Unknown /24 webserver.20 ossec.30 admin.40 Johannes Mäulen OSSEC 18 / 21

19 Ausblick Interessante Diskussions-Themen: visualisierung von Events (OSSEC WebUi, Analogi, Splunk... ) Warum UDP? Kopplung von NIDS an OSSEC Johannes Mäulen OSSEC 19 / 21

20 Fragen Grundlagen Ausblick Thx for listening! Johannes Mäulen OSSEC 20 / 21

21 Ausblick unknown author. OSSEC Manual. URL: latest/_images/ossec-arch.jpg (besucht am ). Daniel B. Cid. Log Analysis using OSSEC. In: URL: dcid.pdf. Johannes Mäulen OSSEC 21 / 21

Deep Security. Die optimale Sicherheitsplattform für VMware Umgebungen. Thomas Enns -Westcon

Deep Security. Die optimale Sicherheitsplattform für VMware Umgebungen. Thomas Enns -Westcon Deep Security Die optimale Sicherheitsplattform für VMware Umgebungen Thomas Enns -Westcon Agenda Platformen Module Aufbau Funktion der einzelnen Komponenten Policy 2 Platformen Physisch Virtuell Cloud

Mehr

Trend Micro Deep Security. Tobias Schubert Pre-Sales Engineer DACH

Trend Micro Deep Security. Tobias Schubert Pre-Sales Engineer DACH Trend Micro Deep Security Tobias Schubert Pre-Sales Engineer DACH Trends in Datenzentren Schutz von VMs VMsafe Der Trend Micro Ansatz Roadmap Virtual Patching Trends in Datenzentren Schutz von VMs VMsafe

Mehr

HÄRTUNG VON WEB-APPLIKATIONEN MIT OPEN-SOURCE-SOFTWARE. Münchener Open-Source-Treffen, Florian Maier, 23.05.2014

HÄRTUNG VON WEB-APPLIKATIONEN MIT OPEN-SOURCE-SOFTWARE. Münchener Open-Source-Treffen, Florian Maier, 23.05.2014 HÄRTUNG VON WEB-APPLIKATIONEN MIT OPEN-SOURCE-SOFTWARE Münchener Open-Source-Treffen, Florian Maier, 23.05.2014 ÜBER MICH 34 Jahre, verheiratet Open Source Enthusiast seit 1997 Beruflich seit 2001 Sicherheit,

Mehr

Intrusion Detection & Intrusion Prevention. Tobias Marx Gastvorlesung Sicherheit in Netzen 14. April 2005

Intrusion Detection & Intrusion Prevention. Tobias Marx Gastvorlesung Sicherheit in Netzen 14. April 2005 Intrusion Detection & Intrusion Prevention Tobias Marx Gastvorlesung Sicherheit in Netzen 14. April 2005 Inhalt Begriffsdefinitionen Aufgaben eines Intrusion Detection Systems Architektur eines Intrusion

Mehr

Intrusion Detection and Prevention

Intrusion Detection and Prevention Intrusion Detection and Prevention 19-05-2008: Chaos Computer Club Lëtzebuerg 21-05-2008: Chaos Computer Club Trier Vortragender: Kabel Aufbau Einführung - Was ist Intrusion Detection - Unterschiede zwischen

Mehr

Intrusion Detection / Intrusion Prevention. Technologie zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Intrusion Detection / Intrusion Prevention. Technologie zwischen Anspruch und Wirklichkeit Intrusion Detection / Intrusion Prevention Technologie zwischen Anspruch und Wirklichkeit IDS Bisher Zwei Bereiche Netzwerk basiert Host basiert Erkennung von Angriffen aufgrund von Mustern / Signaturen

Mehr

Fertigprodukte. Bruno Blumenthal und Roger Meyer. 18. Juli 2003. Zusammenfassung

Fertigprodukte. Bruno Blumenthal und Roger Meyer. 18. Juli 2003. Zusammenfassung Fertigprodukte Bruno Blumenthal und Roger Meyer 18. Juli 2003 Zusammenfassung Dieses Dokument beschreibt die Fertigprodukte welche im Projekt NetWACS eingesetzt werden sollen. Es soll als Übersicht dienen

Mehr

IPv6 Security Incident and Event Management (SIEM)

IPv6 Security Incident and Event Management (SIEM) IPv6-Kongress, Frankfurt/Main, 22.-23. Mai 2014 FH-Prof. DI Ewald Graif FH JOANNEUM University of Applied Sciences Institut für Informationsmanagement Graz, Österreich ewald.graif@fh-joanneum.at Agenda

Mehr

Intrusion Detection Systeme. Definition (BSI) Alternative Definition IDS

Intrusion Detection Systeme. Definition (BSI) Alternative Definition IDS Intrusion Detection Systeme IDS 1 Definition (BSI) Aktive Überwachung von Systemen und Netzen mit dem Ziel der Erkennung von Angriffen und Missbrauch. Aus allen im Überwachungsbereich stattfindenen Ereignissen

Mehr

Welcome to Sicherheit in virtuellen Umgebungen

Welcome to Sicherheit in virtuellen Umgebungen Welcome to Sicherheit in virtuellen Umgebungen Copyright Infinigate 1 Inhalt Sicherheit in virtuellen Umgebungen Was bedeutet Virtualisierung für die IT Sicherheit Neue Möglichkeiten APT Agentless Security

Mehr

Monitoring. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist... Mathias Brandstetter Trend Micro Deutschland GmbH

Monitoring. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist... Mathias Brandstetter Trend Micro Deutschland GmbH Monitoring Vertrauen ist gut, Kontrolle ist... Mathias Brandstetter Trend Micro Deutschland GmbH Agenten Verfügbarkeit Issue Erreichbarkeit Topologie Discovery SNMP Überwachung Alarm Deduplexing Monitoring

Mehr

Definition (BSI) Intrusion Detection Systeme. Alternative Definition. Hauptkomponenten. Erkennung von Angriffen. Hauptkomponenten

Definition (BSI) Intrusion Detection Systeme. Alternative Definition. Hauptkomponenten. Erkennung von Angriffen. Hauptkomponenten Definition (BSI) Intrusion Detection Systeme IDS Aktive Überwachung von Systemen und Netzen mit dem Ziel der Erkennung von Angriffen und Missbrauch. Aus allen im Überwachungsbereich stattfindenen Ereignissen

Mehr

LogApp Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc

LogApp Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc LogApp Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Die Herausforderung Unternehmen sind in der Pflicht, Log Informationen zu sammeln und zu analysieren, wenn

Mehr

OpenSource Firewall Lösungen

OpenSource Firewall Lösungen Ein Vergleich OpenSource Training Webereistr. 1 48565 Steinfurt DFN-CERT Workshop 2006 OpenSource Training UNIX/Linux Systemadministration seit 1989 Freiberuflicher Dozent und Berater seit 1998 Autor mehrere

Mehr

SLAC, 07.12.06. Steffen Wendzel.

SLAC, 07.12.06. Steffen Wendzel. <steffen (at) ploetner-it (dot) de> Hostbasierte Sicherheit & Linux-Hardening Ein Überblick SLAC, 07.12.06 $ whoami steffen (at) ploetner-it (dot) de Open Source Entwickler Projektleiter Hardened Linux

Mehr

Intrusion Detection/Prevention mit Suricata

Intrusion Detection/Prevention mit Suricata Intrusion Detection/Prevention mit Suricata Andreas Herz andi@geekosphere.org Open Information Security Foundation 16.04.2016 Über mich Diplom Informatiker (Uni Augsburg) OpenSource und Linux Enthusiast

Mehr

Trend Micro Virtualisierte Rechenzentren absichern mit Deep Security

Trend Micro Virtualisierte Rechenzentren absichern mit Deep Security Trend Micro Virtualisierte Rechenzentren absichern mit Deep Security Ferdinand Sikora Channel Account Manager Etappen der Virtualisierung Stage 1 Server Virtualisierung Stage 2 Erweiterung & Desktop Server

Mehr

Sinn und Unsinn von Desktop-Firewalls

Sinn und Unsinn von Desktop-Firewalls CLT 2005 Sinn und Unsinn von Desktop-Firewalls Wilhelm Dolle, Director Information Technology interactive Systems GmbH 5. und 6. März 2005 1 Agenda Was ist eine (Desktop-)Firewall? Netzwerk Grundlagen

Mehr

Senior System Engineer Security and Internet Technology. Betriebssysteme. Berufserfahrung: 11 Jahre. Allgemeine Fähigkeiten

Senior System Engineer Security and Internet Technology. Betriebssysteme. Berufserfahrung: 11 Jahre. Allgemeine Fähigkeiten Senior System Engineer Security and Internet Technology Berufserfahrung: 11 Jahre Definitionen: : einmalige praktische Erfahrungen, ansonsten nur Literaturwissen vorhanden. : vereinzeltes, praktisches

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I Einführung in die Intrusion Detection 21. Vorwort 15. Einleitung 17

Inhaltsverzeichnis. Teil I Einführung in die Intrusion Detection 21. Vorwort 15. Einleitung 17 Inhaltsverzeichnis Vorwort 15 Einleitung 17 Teil I Einführung in die Intrusion Detection 21 Kapitel 1 Was ist eine Intrusion, was ist Intrusion Detection? 23 1.1 Was ist eine Intrusion? 24 1.2 Was macht

Mehr

Check_MK. Die neue Art des Monitorings

Check_MK. Die neue Art des Monitorings Die neue Art des Monitorings Teil 1: IT-Monitoring IT-Monitoring Funktionen Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen Alarmierung im Fehlerfall Visualisierung und Zusammenfassung

Mehr

Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc

Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Die Herausforderung Unternehmen sind in der Pflicht, Log Informationen zu sammeln und zu analysieren, wenn Sie einen

Mehr

Network Access Control Betriebssystem und Switch-unabhängig ohne Agenten

Network Access Control Betriebssystem und Switch-unabhängig ohne Agenten 1 Network Access Control Betriebssystem und Switch-unabhängig ohne Agenten IT Trends 2007 Christian Leipner Helmich EDV- Systeme GmbH http://www.helmich.de http://www.insightix.com 2 Die Ausgangssituation

Mehr

Erweiterte Analysemöglichkeiten für Firewalls durch Anbindung von Intrusion Detection Systemen

Erweiterte Analysemöglichkeiten für Firewalls durch Anbindung von Intrusion Detection Systemen Erweiterte Analysemöglichkeiten für Firewalls durch Anbindung von Intrusion Detection Systemen 13. Deutscher IT-Sicherheitskongress 14. - 16. Mai 2013 Bonn - Bad Godesberg Ralf Meister genua mbh Teil 1:

Mehr

Intrusion Prevention mit IPTables. Secure Linux Administration Conference, 6. / 7. Dec 2007. Dr. Michael Schwartzkopff. iptables_recent, SLAC 2007 / 1

Intrusion Prevention mit IPTables. Secure Linux Administration Conference, 6. / 7. Dec 2007. Dr. Michael Schwartzkopff. iptables_recent, SLAC 2007 / 1 Intrusion Prevention mit IPTables Secure Linux Administration Conference, 6. / 7. Dec 2007 Dr. Michael Schwartzkopff iptables_recent, SLAC 2007 / 1 Übersicht Grundlagen Linux Firewalls: iptables Das recent

Mehr

Nagios im Novellumfeld

Nagios im Novellumfeld Nagios im Novellumfeld Herzlich Willkommen Christian Mies cmies@gne.de About me... Novell Zertifizierungen seit Netware 5 25 Jahre Novell Utils und Dokumente geschrieben Netzwerkconsultant seit 6 Jahren

Mehr

bintec Workshop Routerüberwachung Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9

bintec Workshop Routerüberwachung Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9 bintec Workshop Routerüberwachung Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen Wie Sie Funkwerk Enterprise

Mehr

Next Generation Firewalls. Markus Kohlmeier DTS Systeme GmbH

Next Generation Firewalls. Markus Kohlmeier DTS Systeme GmbH Next Generation Firewalls Markus Kohlmeier DTS Systeme GmbH Geschichte der Firewalltechnologie 1985 erste Router mit Filterregeln 1988 erfolgte der erste bekannte Angriff gegen die NASA, der sogenannte

Mehr

IT-Sicherheit heute (Teil 7) Diesen und andere Vorträge bieten wir Ihnen als kostenlose Downloads an. www.networktraining.

IT-Sicherheit heute (Teil 7) Diesen und andere Vorträge bieten wir Ihnen als kostenlose Downloads an. www.networktraining. IT-Sicherheit heute (Teil 7) Diesen und andere Vorträge bieten wir Ihnen als kostenlose Downloads an. www.networktraining.de/download Agenda Grundlagen: Fakten, Zahlen, Begriffe Der Weg zu mehr Sicherheit

Mehr

Virtual Edition (VE): Security in the Cloud. 2011 Check Point Software Technologies Ltd. [Unrestricted] For everyone

Virtual Edition (VE): Security in the Cloud. 2011 Check Point Software Technologies Ltd. [Unrestricted] For everyone Virtual Edition (VE): Security in the Cloud Cloud? 2 Cloud! 3 Virtualisierung vs. Cloud Virtualisierung = gut Virtualisierung gut Cloud = effektiver! Cloud Virtualisierung 4 Cloud - Entwicklung klassische

Mehr

Cisco Systems Intrusion Detection Erkennen von Angriffen im Netzwerk

Cisco Systems Intrusion Detection Erkennen von Angriffen im Netzwerk Cisco Systems Intrusion Detection Erkennen von Angriffen im Netzwerk Rene Straube Internetworking Consultant Cisco Systems Agenda Einführung Intrusion Detection IDS Bestandteil der Infrastruktur IDS Trends

Mehr

Funktion USG 100 USG 200. Anzahl MAC Adressen 5 6. Flash size 256 256. DRAM size 256 256. Max. Anzahl VLAN Interface 32 32

Funktion USG 100 USG 200. Anzahl MAC Adressen 5 6. Flash size 256 256. DRAM size 256 256. Max. Anzahl VLAN Interface 32 32 Funktion USG 100 USG 200 Anzahl MAC Adressen 5 6 Flash size 256 256 DRAM size 256 256 Max. Anzahl VLAN Interface 32 32 Max. Anzahl Virtual (alias) Interface 4 pro Interface 4 pro Interface Max. Anzahl

Mehr

Integrierte Sicherheitslösungen

Integrierte Sicherheitslösungen Integrierte Sicherheitslösungen Alexander Austein Senior Systems Engineer Alexander_Austein@symantec.com IT heute: Kunstwerk ohne Einschränkung IT ermöglicht unendlich viel - Kommunikation ohne Grenzen

Mehr

Einführung in Open Source Monitoring mit Zabbix. Zabbix ist ein eingetragenes Warenzeichen der Zabbix SIA, Riga

Einführung in Open Source Monitoring mit Zabbix. Zabbix ist ein eingetragenes Warenzeichen der Zabbix SIA, Riga Einführung in Open Source Monitoring mit Zabbix Zabbix ist ein eingetragenes Warenzeichen der Zabbix SIA, Riga Was ist System Monitoring? Überwachen von Zuständen jeglicher Art Ist ein Service verfügbar

Mehr

Wolfgang Barth Das Firewall-Buch Grundlagen, Aufbau und Betrieb sicherer Netzwerke mit Linux SuSE PRESS

Wolfgang Barth Das Firewall-Buch Grundlagen, Aufbau und Betrieb sicherer Netzwerke mit Linux SuSE PRESS Wolfgang Barth Das Firewall-Buch Grundlagen, Aufbau und Betrieb sicherer Netzwerke mit Linux SuSE PRESS \ 1 Ziel dieses Buches 2 Wozu braucht man Firewalls? 2.1 Der Begriff Firewall" 2.2 Was ein Firewall

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

Thomas Bechtold Peer Heinlein. Snort, Acid 8t Co. Einbruchserkennung mit Linux

Thomas Bechtold Peer Heinlein. Snort, Acid 8t Co. Einbruchserkennung mit Linux Thomas Bechtold Peer Heinlein Snort, Acid 8t Co. Einbruchserkennung mit Linux Grundlagen der Einbruchserkennung 13 Warum und wie funktionieren Angriffe? 15 1.1 Wann ist ein Angriff ein Angriff? 16 1.2

Mehr

JavaIDS Intrusion Detection für die Java Laufzeitumgebung

JavaIDS Intrusion Detection für die Java Laufzeitumgebung JavaIDS Intrusion Detection für die Java Laufzeitumgebung Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Security Forum 2008 23. April 2008 Agenda 1. Das BSI 2. Überblick über die Java-Plattform 3.

Mehr

escan Vergleich (Enterprise, Corporate, SMB, SOHO)

escan Vergleich (Enterprise, Corporate, SMB, SOHO) Vergleich (,, SMB, SOHO) Version ES-ECSS-111213 Feature Proaktiver Schutz Echtzeit AV-Scannen Winsock Layer Schutz Fortschrittliche proaktive Erkennung Spyware, KeyLogger, Rootkit Blocker Echtzeit Dateimonitor

Mehr

Datensicherung mit Netbackup im RRZN

Datensicherung mit Netbackup im RRZN Datensicherung mit Netbackup im RRZN Einführung und Installation Dipl. Ing. Arnd Diekmann 08.01.2004 Folie 1 Was ist Netbackup Betriebssysteme Installation (Unix) Installation (windows) Überwachung Typische

Mehr

Installieren von GFI EventsManager

Installieren von GFI EventsManager Installieren von GFI EventsManager Einführung Wo kann GFI EventsManager im Netzwerk installiert werden? GFI EventsManager kann ungeachtet des Standorts auf allen Computern im Netzwerk installiert werden,

Mehr

NG-NAC, Auf der Weg zu kontinuierlichem

NG-NAC, Auf der Weg zu kontinuierlichem NG-NAC, Auf der Weg zu kontinuierlichem Monitoring, Sichtbarkeit und Problembehebung 2013 ForeScout Technologies, Page 1 Matthias Ems, Markus Auer, 2014 ForeScout Technologies, Page 1 Director IT Security

Mehr

Avira Professional / Server Security. Date

Avira Professional / Server Security. Date Date Agenda Wozu benötige ich einen Virenschutz für Workstations/Server? Systemanforderungen der Avira Professional Security Was bietet die Avira Professional Security? Systemanforderungen der Avira Professional

Mehr

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt: Bedrohungen und Schwachstellen managen, IT-Risiken minimieren

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt: Bedrohungen und Schwachstellen managen, IT-Risiken minimieren Gefahr erkannt, Gefahr gebannt: Bedrohungen und Schwachstellen managen, IT-Risiken minimieren Gerald Maronde, gmaronde@symantec.com Enterprise Technical Account Manager Agenda Risiken und Gefahren Ein

Mehr

AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2006 www.anyweb.ch ITSM Practice Circle September 2006 Incident Management mit HP OpenView Operations Incident Mgt mit HP OV Operations Windows Was ist Incident Management? Einer von 10 - ITIL Prozessen Eine Störung (Incident)

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch OMW 8.1- What s new System- Applikations- und Servicemanagement Agenda Was ist OMW HTTPS Agent Remote Agent Installation User Role Based Service View Custom Message Attributes Maintenace Mode Weitere Erweiterungen

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Check_MK. 11. Juni 2013

Check_MK. 11. Juni 2013 Check_MK 11. Juni 2013 Unsere Vision IT-Monitoring muss werden: 1. einfach 2. performant 2 / 25 Was macht IT-Monitoring? IT-Monitoring: Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen

Mehr

VPNs mit OpenVPN. von Michael Hartmann

VPNs mit OpenVPN. von Michael Hartmann <michael.hartmann@as netz.de> VPNs mit OpenVPN von Michael Hartmann Allgemeines Was ist ein VPN? VPN: Virtual Privat Network (virtuelles, privates Netzwerk) Tunnel zwischen zwei Rechnern durch ein (unsicheres)

Mehr

Managed Services mit

Managed Services mit Managed Services mit Warum? b4 hat Ihre IT rund um die Uhr immer im Blick! Durch diese Transparenz in Ihrer IT-Infrastruktur können Sie: Probleme rechtzeitig erkennen, deren Ursache schneller finden, schnell,

Mehr

Security. Stefan Dahler. 6. Zone Defense. 6.1 Einleitung

Security. Stefan Dahler. 6. Zone Defense. 6.1 Einleitung 6. Zone Defense 6.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration von Zone Defense gezeigt. Sie verwenden einen Rechner für die Administration, den anderen für Ihre Tests. In der Firewall können Sie entweder

Mehr

Masterarbeit über IPv6 Security: http://blog.webernetz.net/2013/05/06/ipv6-security-master-thesis/ Xing:

Masterarbeit über IPv6 Security: http://blog.webernetz.net/2013/05/06/ipv6-security-master-thesis/ Xing: 1 Masterarbeit über IPv6 Security: http://blog.webernetz.net/2013/05/06/ipv6-security-master-thesis/ Xing: https://www.xing.com/profile/johannes_weber65 2 3 4 Kernproblem: Wer hatte wann welche IPv6-Adresse?

Mehr

Einfache IT-Verwaltung mit

Einfache IT-Verwaltung mit Einfache IT-Verwaltung mit Warum? b4 hat Ihre IT rund um die Uhr immer im Blick! Durch diese Transparenz in Ihrer IT-Infrastruktur können Sie: Probleme rechtzeitig erkennen Deren Ursache schneller finden,

Mehr

ERDAS Software 2011. Download und Lizenzierung. 1 Allgemeines

ERDAS Software 2011. Download und Lizenzierung. 1 Allgemeines ERDAS Software 2011 Download und Lizenzierung INHALT: 1 Allgemeines... 1 2 Download der Software... 2 3 Installation der Software... 4 4 Lizenzierung... 4 5 Auslesen der ERDAS Net System ID mit dem ShowSysID-Tool...

Mehr

OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals

OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals Abteilung Serverbetreuung Andre Landwehr Date 31.07.2013 Version 1.2 Seite 1 von 9 Versionshistorie Version Datum Autor Bemerkung 1.0 06.08.2011 A. Landwehr Initial

Mehr

ITSM Circle Mai 2006

ITSM Circle Mai 2006 ITSM Circle Mai 2006 IP SLA CW Christof Madöry Cisco IOS IP Service Level Agent Wobei unterstützt Cisco IOS IP SLA: aktive Verkehrsüberwachung im Netzwerk Erzeugen von Netzwerkverkehr Verifizieren von

Mehr

ESET. Technologien und Produkte. Patrick Karacic Support, Schulung, Projektbetreuung DATSEC Data Security e. K.

ESET. Technologien und Produkte. Patrick Karacic Support, Schulung, Projektbetreuung DATSEC Data Security e. K. ESET Technologien und Produkte Patrick Karacic Support, Schulung, Projektbetreuung DATSEC Data Security e. K. Wer ist ESET? ESET, spol. s r.o. & Patrick Karacic DATSEC Data Security e. K. ESET, spol. s

Mehr

Sicherheit für virtuelle Clients und virtuelle Serverlandschaften

Sicherheit für virtuelle Clients und virtuelle Serverlandschaften Sicherheit für virtuelle Clients und virtuelle Serverlandschaften Gabriel Kälin Sales Engineer Schweiz Copyright 2009 Trend Micro Inc. Agenda Warum passt die Sicherheit oft nicht auf virtuellen Umgebungen?

Mehr

Echtzeit-Erkennung von Angriffen aus dem Internet HPI Real-Time Event Analysis and Monitoring System (REAMS) David Jaeger Doktorand

Echtzeit-Erkennung von Angriffen aus dem Internet HPI Real-Time Event Analysis and Monitoring System (REAMS) David Jaeger Doktorand HPI Real-Time Event Analysis and Monitoring System (REAMS) Doktorand In den Schlagzeilen Bedeutende Unternehmen und Regierungen geraten in das Visier von Cyberkriminellen Riesiger monetärer Schaden und

Mehr

LogApp - Security Information und Event Management leicht gemacht!

LogApp - Security Information und Event Management leicht gemacht! LogApp - Security Information und Event Management leicht gemacht! LogApp SECURITY INFORMATION UND EVENT MANAGEMENT LEICHT GEMACHT! Moderne Sicherheitsanforderungen in Unternehmen erfordern die Protokollierung

Mehr

Neue Funktionen von HP Druckern kennen und richtig einsetzen. Dieter Lämbgen & Alex Näpfer / 6. April 2016

Neue Funktionen von HP Druckern kennen und richtig einsetzen. Dieter Lämbgen & Alex Näpfer / 6. April 2016 Neue Funktionen von HP Druckern kennen und richtig einsetzen Dieter Lämbgen & Alex Näpfer / 6. April 2016 1 Hardware Support Chart Bewegt es sich? Nein Sollte es? Ja Sollte es? Nein Ja Ja Nein Kein Problem

Mehr

Checkliste. Installation NCP Secure Enterprise Management

Checkliste. Installation NCP Secure Enterprise Management Checkliste Installation NCP Secure Enterprise Management Bitte lesen Sie vor der (Test-)Installation dieses Dokument aufmerksam durch und stellen es unserem Servicetechniker / SE komplett ausgefüllt zur

Mehr

[sure7] sure7 IT Services GmbH. OpenSource im produktiven Rechenzentrum. mit Sicherheit gut beraten. sure7 IT-Services

[sure7] sure7 IT Services GmbH. OpenSource im produktiven Rechenzentrum. mit Sicherheit gut beraten. sure7 IT-Services sure7 IT Services GmbH OpenSource im produktiven Rechenzentrum sure7 IT Services GmbH Housing Hosting Hardware-Wartung Consulting CSI Support (Emerald) Backup-Solutions (Inftec marium VTL ) sure7 IT Services

Mehr

Web Services Monitoring

Web Services Monitoring Web Services Monitoring Foliensatz zum Vortrag von der OIO Hauskonferenz am 17. Dezember 2009 predic8 GmbH Moltkestr. 40 53173 Bonn www.predic8.de info@predic8.de Ihr Sprecher Thomas Bayer Trainer, Berater,

Mehr

Aufdecken versteckter Fouls - SIEM Intelligenz gegen APT

Aufdecken versteckter Fouls - SIEM Intelligenz gegen APT Aufdecken versteckter Fouls - SIEM Intelligenz gegen APT Uwe Maurer 16.10.2014 Advanced Persistent Threats Gefährliche Angreifer well-funded stufenweise andauernd gezielt Modell von mehrstufigen Angriffen

Mehr

EDV Erfahrung seit: 1999 Steven.McCormack@SMC-Communication.de

EDV Erfahrung seit: 1999 Steven.McCormack@SMC-Communication.de Persönliche Daten Name: Steven McCormack Geburtsjahr: 1981 Staatsangehörigkeit: Deutsch Sprachen: Deutsch, Englisch EDV Erfahrung seit: 1999 Email: Steven.McCormack@SMC-Communication.de IT Kenntnisse Schwerpunkt

Mehr

Erneuerungen und Innovatives von Symantec Rene Piuk / Johannes Bedrech Senior Consultants für Symantec / Altiris X-tech

Erneuerungen und Innovatives von Symantec Rene Piuk / Johannes Bedrech Senior Consultants für Symantec / Altiris X-tech Erneuerungen und Innovatives von Symantec Rene Piuk / Johannes Bedrech Senior Consultants für Symantec / Altiris X-tech Titelmasterformat Agenda durch Klicken What snewin ITMS 7.1 sinceoctober2011 09:15

Mehr

ITSM PracticeCircle September 2007

ITSM PracticeCircle September 2007 ITSM PracticeCircle September 2007 Visualisierung von IT Services mit HP Operations Manager für Windows Mathias Schurr AnyWeb AG 2007 www.anyweb.ch Inhalt Was ist HP Operations für Windows? Der ServiceBaum

Mehr

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr.

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. Installation und Konfiguration Version 1.4 Stand 21.11.2013 TimeMachine Dokument: install.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor

Mehr

Ganzheitliche Architektur zur Entwicklung und Analyse sicherheitskritischer Systeme und Anwendungen

Ganzheitliche Architektur zur Entwicklung und Analyse sicherheitskritischer Systeme und Anwendungen Ganzheitliche Architektur zur Entwicklung und Analyse sicherheitskritischer Systeme und Anwendungen Peter Hillmann Institut für Technische Informatik Fakultät für Informatik Peter.Hillmann@unibw.de 2013

Mehr

Infrusion Defection System Evasion durch Angriffsverschleierung in Exploiting Frameworks

Infrusion Defection System Evasion durch Angriffsverschleierung in Exploiting Frameworks Thomas Stein Infrusion Defection System Evasion durch Angriffsverschleierung in Exploiting Frameworks Diplomica Verlag GmbH Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis 7 Tabellenverzeichnis 9 Listingverzeichnis

Mehr

Check Point FireWall-1 /VPN-1

Check Point FireWall-1 /VPN-1 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Uwe Ullmann Check Point FireWall-1 /VPN-1 I Für wen ist das Buch

Mehr

Rolle eines Threat Management Centers im Rahmen des Risikomanagements nach ISO 27001

Rolle eines Threat Management Centers im Rahmen des Risikomanagements nach ISO 27001 Rolle eines Threat Management Centers im Rahmen des Risikomanagements nach ISO 27001 Aleksei Resetko, CISA, CISSP Security Global Competence Center 18.02.2009 Agenda 1.! ISO 27001 Überblick 2.! Anforderungen

Mehr

Vortrag im Rahmen der Lehrveranstaltung Sicherheit in Netzen Studiengang MSc Computer Science Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg. Nmap

Vortrag im Rahmen der Lehrveranstaltung Sicherheit in Netzen Studiengang MSc Computer Science Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg. Nmap Vortrag im Rahmen der Lehrveranstaltung Sicherheit in Netzen Studiengang MSc Computer Science Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Nmap Evaluierung des Portscanners Nmap von Goran Galunic Mittwoch, 12.01.05

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2013 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

SolarWinds Engineer s Toolset

SolarWinds Engineer s Toolset SolarWinds Engineer s Toolset Die Discovery Tools Das Engineer s Toolset ist eine Sammlung von 49 wertvoller und sinnvoller Netzwerktools. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Discovery Tools, Monitoring

Mehr

IP Telefonie Sicherheit mit Cisco Unified Communications Manager

IP Telefonie Sicherheit mit Cisco Unified Communications Manager IP Telefonie Sicherheit mit Cisco Unified Communications Manager Dipl. Ing. (FH) Thomas Ströhm Friday, November 09, 2007 Überblick Security Herausforderungen der IP-Telefonie Einsatz von Secure RTP mit

Mehr

Systems Management bei ZFLS

Systems Management bei ZFLS ZF Lenksysteme GmbH ZF Lenksysteme GmbH FIR Thilo Helmig & Stefan Zeul 02.10.2009 Systems Management bei ZFLS Abt.: Design 29.09.2009 1 vorlage.ppt ZF Lenksysteme GmbH Agenda ZF Lenksysteme stellt sich

Mehr

Seite: 1 Revisionssichere Firewalls mit Tufin SecureTrack. NUBIT 2006 Kiel, 17. Februar 2006. Martin Seeger NetUSE AG ms@netuse.de

Seite: 1 Revisionssichere Firewalls mit Tufin SecureTrack. NUBIT 2006 Kiel, 17. Februar 2006. Martin Seeger NetUSE AG ms@netuse.de Seite: 1 mit Tufin SecureTrack NUBIT 2006 Kiel, 17. Februar 2006 Martin Seeger NetUSE AG ms@netuse.de Seite: 2 mit Tufin SecureTrack Agenda Herausforderungen Aufbau und Funktionsweise Versionsstände Vergleiche

Mehr

Quickstart Guide. azeti SONARPLEX VAA Fehler erkennen, bevor Fehler entstehen

Quickstart Guide. azeti SONARPLEX VAA Fehler erkennen, bevor Fehler entstehen Quickstart Guide Voraussetzung für den Einsatz einer azeti SONARPLEX ist die VMware Server Version 2.0 oder höher. Falls Sie bereits einen VMware Server in Ihrem Unternehmen einsetzen, können Sie Schritt

Mehr

Planung und Aufbau eines virtuellen Honeynetzwerkes p.1/30

Planung und Aufbau eines virtuellen Honeynetzwerkes p.1/30 Planung und Aufbau eines virtuellen Honeynetzwerkes Diplomarbeit Sebastian Reitenbach reitenba@fh-brandenburg.de Planung und Aufbau eines virtuellen Honeynetzwerkes p.1/30 Agenda traditionelle Sicherheitstechnologien

Mehr

Network Intrusion Detection mit Snort. (Nachtrag zu 9.2.2, Seite 33)

Network Intrusion Detection mit Snort. (Nachtrag zu 9.2.2, Seite 33) Network Intrusion Detection mit Snort (Nachtrag zu 9.2.2, Seite 33) www.snort.org www.snort.org/docs/snort_htmanuals/htmanual_280/ ITS-9.2.snort 1 snort ist das Standard-Werkzeug für ID, vielseitig einsetzbar

Mehr

NovaBACKUP DataCenter 5.0. Screenshots

NovaBACKUP DataCenter 5.0. Screenshots Software-Architektur Software - Architektur Zentrale Management Konsole Zentrales Management Zentrale Datenbank - Was/Wann/Wo - Zeitpläne - Jobs Backup Client Backup Client Backup Client Backup Server

Mehr

Stuxnet zum Frühstück Industrielle Netzwerksicherheit 2.0 Stuttgart und München

Stuxnet zum Frühstück Industrielle Netzwerksicherheit 2.0 Stuttgart und München Stuxnet zum Frühstück Industrielle Netzwerksicherheit 2.0 Stuttgart und München Angriffe und Schadsoftware zuverlässig erkennen Christian Scheucher secxtreme GmbH Kiefernstraße 38, D-85649 Brunnthal-Hofolding

Mehr

VPN help&faqs. Probleme, Ursachen, Lösungen: Keine VPN-Client-SW? ZIM/CZ PHKA, Bau III, Tutoren in Raum 216

VPN help&faqs. Probleme, Ursachen, Lösungen: Keine VPN-Client-SW? ZIM/CZ PHKA, Bau III, Tutoren in Raum 216 VPN help&faqs Probleme, Ursachen, Lösungen: Keine VPN-Client-SW? ZIM/CZ PHKA, Bau III, Tutoren in Raum 216 Welcher VPN-Client wird unterstützt? Cisco VPN-Client Keine PHKA-VPN-Profildatei? ZIM/CZ PHKA,

Mehr

Anwendung Rechnernetze. 7.Semester INF - WS 2005/2006 Vorstellung der Projekte (Prof. Dr. Uwe Heuert)

Anwendung Rechnernetze. 7.Semester INF - WS 2005/2006 Vorstellung der Projekte (Prof. Dr. Uwe Heuert) Anwendung Rechnernetze 7.Semester INF - WS 2005/2006 Vorstellung der Projekte (Prof. Dr. Uwe Heuert) Übersicht Schwerpunkte Netzwerk Microsoft.NET Dienste und Enterprise Computing Sicherheit Praktikum

Mehr

IDS Intrusion Detection Systems

IDS Intrusion Detection Systems IDS Intrusion Detection Systems Arne Brutschy Problemseminar Mobilität und Sicherheit im Internet SS 2003 Prof. Dr. K. Irmscher Institut für Informatik Universität Leipzig Einführung Was ist ein Intrusion

Mehr

Netzwerksicherheit HACKS

Netzwerksicherheit HACKS Netzwerksicherheit HACKS 2. Auflage Andrew Lockhart Deutsche Übersetzung der 1. Auflage von Andreas Bildstein Aktualisierung der 2. Auflage Kathrin Lichtenberg O'REILLT Beijing Cambridge Farnham Köln Paris

Mehr

Firewall. My Company - My Castly. Kontinuierlicher Prozess

Firewall. My Company - My Castly. Kontinuierlicher Prozess Firewall My Company - My Castly 04.11.2003 1 Kontinuierlicher Prozess Im Idealfall sollte (!) IT-Sicherheit ein kontinuierlicher Prozess aus folgenden Stufen sein Protection Phase Detection Phase Response

Mehr

www.netways.de // blog.netways.de // @netways FOREMAN DER VORARBEITER ALS PUPPENSPIELER DIRK GÖTZ NETWAYS GMBH Make IT do more with less

www.netways.de // blog.netways.de // @netways FOREMAN DER VORARBEITER ALS PUPPENSPIELER DIRK GÖTZ NETWAYS GMBH Make IT do more with less www.netways.de // blog.netways.de // @netways FOREMAN DER VORARBEITER ALS PUPPENSPIELER DIRK GÖTZ NETWAYS GMBH MITARBEITERVORSTELLUNG Dirk Götz Senior Consultant / Trainer Bei NETWAYS seit 06.2012 AGENDA

Mehr

DOAG Hamburg SIG Security Qualys Vulnerability Management für Oracle DB. Martin Ulmer, Technical Account Manager mulmer@qualys.com, 0049 172 860 5467

DOAG Hamburg SIG Security Qualys Vulnerability Management für Oracle DB. Martin Ulmer, Technical Account Manager mulmer@qualys.com, 0049 172 860 5467 DOAG Hamburg SIG Security Qualys Vulnerability Management für Oracle DB Martin Ulmer, Technical Account Manager mulmer@qualys.com, 0049 172 860 5467 Qualys Vulnerability Managment für Oracle DB Vorstellung

Mehr

LiSS Anbindung an Security Information und Event Management. Carsten Fischer

LiSS Anbindung an Security Information und Event Management. Carsten Fischer LiSS Anbindung an Security Information und Event Management Carsten Fischer Übersicht Das Unternehmen TELCO TECH GmbH Sicherheitsprobleme der KMUs SIEM Systeme in KMUs Konzept: Automatisierter Schwachstellen

Mehr

Requirement Manual. Universitätsstraße 3 56070 Koblenz Deutschland

Requirement Manual. Universitätsstraße 3 56070 Koblenz Deutschland DOKUMENT: ERSTELLT VON: nova ratio AG Universitätsstraße 3 5070 Koblenz Deutschland VERSION: STAND: 9.x. Oktober 05 Inhaltsverzeichnis.. 3 3. 3. 3.3 3.4 3.5 3. 4 4. 4. 5 5. 5........3.3..3..3.3 7 Einleitung...

Mehr

SolarWinds Engineer s Toolset

SolarWinds Engineer s Toolset SolarWinds Engineer s Toolset Monitoring Tools Das Engineer s Toolset ist eine Sammlung von 49 wertvoller und sinnvoller Netzwerktools. Die Nr. 1 Suite für jeden Administrator! Die Schwerpunkte liegen

Mehr

IDS/IPS Intrusion Detection System/Intrusion Prevention System

IDS/IPS Intrusion Detection System/Intrusion Prevention System IDS/IPS Intrusion Detection System/Intrusion Prevention System Benjamin Lietzau & Philipp Meyer Sommersemester 2012 Seminar im Modul: Kommunikationstechnik/Netzwerke Dozent: Prof. Dr. Stefan Wolf 1 Themenüberblick

Mehr

Auf den Elch gekommen: Logfile-Analyse mit ELK-Server

Auf den Elch gekommen: Logfile-Analyse mit ELK-Server Auf den Elch gekommen: Logfile-Analyse mit ELK-Server Vanessa Rex, 19.03.2016 1 / 28 Vanessa Rex, 19. März 2016 Auf den Elch gekommen: Logfile-Analyse mit ELK-Server Vanessa Rex, 19.03.2016 1 / 28 Vanessa

Mehr

ITELLIUM Systems & Services GmbH der IT Dienstleister der KarstadtQuelle AG

ITELLIUM Systems & Services GmbH der IT Dienstleister der KarstadtQuelle AG Schutz vor ARP-Spoofing Gereon Rütten und Oliver Stutzke Hamburg, 04.02.2004 ITELLIUM Systems & Services GmbH der IT Dienstleister der KarstadtQuelle AG Agenda Einleitung ARP-Spoofing Erkennung von ARP-Spoofing

Mehr

Sicherheit dank Durchblick. Thomas Fleischmann Sales Engineer, Central Europe

Sicherheit dank Durchblick. Thomas Fleischmann Sales Engineer, Central Europe Sicherheit dank Durchblick Thomas Fleischmann Sales Engineer, Central Europe Threat Landscape Immer wieder neue Schlagzeilen Cybercrime ist profitabel Wachsende Branche 2013: 9 Zero Day Vulnerabilities

Mehr

ZPN Zentrale Projektgruppe Netze am Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

ZPN Zentrale Projektgruppe Netze am Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Übersicht Stand: 10.04.2010 1. Moodle bei BelWü (Simulation in der VmWare Schulungsumgebung)... 2 1.1 VmWare Umgebung mit ASG... 2 1.2 VmWare Umgebung mit ASG und Moodle PC... 2 1.3 Anmerkungen zu der

Mehr

Geschützte Unternehmens-IT Entspannt und sicher in die Zukunft

Geschützte Unternehmens-IT Entspannt und sicher in die Zukunft Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Geschützte Unternehmens-IT Entspannt und sicher in die Zukunft SCALTEL Webinar am 27. März 2014 um 16 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Michael Schrem PreSales,

Mehr