ZENTRALBIBLIOTHEK DER EUROPÄISCHEN KOMMISSION LUXEMBURG LESESAALORDNUNG. Artikel 1 Benutzerkreis

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZENTRALBIBLIOTHEK DER EUROPÄISCHEN KOMMISSION LUXEMBURG LESESAALORDNUNG. Artikel 1 Benutzerkreis"

Transkript

1 ZENTRALBIBLIOTHEK DER EUROPÄISCHEN KOMMISSION LUXEMBURG LESESAALORDNUNG Artikel 1 Benutzerkreis Folgende Personen haben Zugang zum Lesesaal der Zentralbibliothek in Luxemburg: - das Personal der Europäischen Kommission sowie der anderen Organe, Institutionen und Einrichtungen der Europäischen Union, im Folgenden interne Benutzer genannt, - sonstige Personen, im Folgenden externe Benutzer genannt. Artikel 2 Zugang externer Benutzer zum Lesesaal Mit Ausnahme der Ausleihe können externe Benutzer alle Serviceangebote der Zentralbibliothek in Luxemburg in Anspruch nehmen. Um Zugang zum Lesesaal zu erhalten, müssen sich externe Benutzer bei der Bibliothek anmelden: Zentralbibliothek Luxemburg Gebäude BECH - A3/21 Rue Alphonse Weicker, 5 - L-2920 Luxemburg Telefon: (352) oder Telefax: (352) Informationen über die Zugangsbedingungen zur Bibliothek sind unter folgender Adresse erhältlich: Artikel 3 Öffnungszeiten des Lesesaals Der Lesesaal und die Bibliothek sind von Montag bis Freitag von 9.00 bis Uhr geöffnet. Externe Benutzer können die Bibliothek nach Absprache von 9.00 bis Uhr und von bis Uhr benutzen. Der Lesesaal ist im August und an den offiziellen dienstfreien Tagen der Kommission

2 geschlossen. Im August gibt es jedoch einen Bereitschaftsdienst, damit die internen Benutzer das gewohnte Serviceangebot nutzen können. Artikel 4 Kataloge der Zentralbibliothek Für Recherchen in der Zentralbibliothek der Europäischen Kommission stehen den Benutzern zwei Kataloge zur Verfügung: - ein ELEKTRONISCHER KATALOG mit der Bezeichnung ECLAS, der die ab 1978 erworbenen Bestände umfasst, der über Internet und das Intranet der Kommission abgefragt werden kann. Dieser Katalog kann über die Computer im Lesesaal abgefragt werden. - ein MANUELLER KATALOG, der die Bestände der Jahre abdeckt. Dieser Microfiche-Katalog kann nur nach Absprache im Lesesaal der Zentralbibliothek in Brüssel konsultiert werden. Artikel 5 Bibliografische Recherchen Die im Lesesaal vorhandenen Computer stehen den internen und externen Benutzern für bibliografische Recherchen im elektronischen Katalog der Bibliothek und/oder auf anderen Websites der europäischen Institutionen zur Verfügung. Die Nutzung der Computer für andere Zwecke ist untersagt. Externe Benutzer haben keinen Zugang zum Intranet der Europäischen Kommission. Die Bibliothekare des Lesesaals sind den Benutzern auf Wunsch bei der Recherche behilflich. Den Benutzern ist untersagt, die Konfiguration und/oder die Symbole (Icons) der Computer zu verändern. Sie können die Ergebnisse ihrer bibliografischen Recherchen ausdrucken, werden jedoch gebeten, die Ausdrucke auf das unbedingt notwendige Mindestmaß zu beschränken. Die Verwendung von Disketten, CD oder USB-Sticks ist untersagt. Internetanschlüsse für tragbare Computer stehen jedoch nicht zur Verfügung. Artikel 6 Benutzung der im Lesesaal vorhandenen Bestände

3 Die im Lesesaal vorhandenen Nachschlagewerke (Monografien, Wörterbücher, Enzyklopädien, Zeitschriften, Zeitungen usw.) können von den Benutzern direkt im Lesesaal konsultiert werden. Artikel 7 Benutzung von Magazinbeständen Nicht im Lesesaal verfügbare Bestände werden im Magazin aufbewahrt. Diese Bestände können am Schalter des Lesesaals angefordert werden. Pro Benutzer und Stunde können höchstens 20 Magazinbestellungen getätigt werden. Die maximale Wartezeit für Bestellungen beträgt höchstens eine Stunde, im Durchschnitt ungefähr 20 Minuten. Die Benutzer können die bestellten Werke mehrere Tage (höchstens eine Woche) an einem hierfür vorgesehenen Platz aufbewahren. Artikel 8 Zurückstellen der Werke nach Benutzung Die Magazinbestände und die im Lesesaal verfügbaren Nachschlagewerke sind nach Benutzung auf den Tischen zurückzulassen und werden vom Personal des Lesesaals zurückgestellt. Ein Kopiergerät steht zur Verfügung der Leser Artikel 9 Fotokopien Es darf ausschließlich das Material der Bibliothek fotokopiert werden. Leser, die Material kopieren wollen, müssen die Urheberrechte einhalten, das heißt, Dokumente dürfen nur für den persönlichen, nichtkommerziellen Gebrauch und nur auszugsweise fotokopiert werden, keinesfalls ganze Ausgaben von Zeitschriften oder ganze Bücher. Artikel 10 Ausleihe Aus der Zentralbibliothek in Luxemburg können nur Monografien entliehen werden. Zeitschriften und Nachschlagewerke können nicht entliehen werden.

4 Die direkte Ausleihe ist ausschließlich internen Benutzern der Kommission vorbehalten. Die Ausleihbedingungen können auf der Internetseite der Zentralbibliothek auf IntraComm eingesehen werden: ( Das Personal der anderen Organe, Institutionen und Einrichtungen der Europäischen Union kann Werke per Fernleihe ausleihen. Für externe Benutzer ist keine Ausleihe möglich. Externe Benutzer können Werke ausschließlich über die Fernleihe beziehen (siehe Artikel 11). Artikel 11 Fernleihe Sollte ein gewünschtes Werk in der Bibliothek in Luxemburg nicht vorhanden sein, so können das Werk bzw. Kopien von Teilen des Werks für interne Benutzer per Fernleihe aus den Beständen anderer Bibliotheken angefordert werden. Im Zuge der Fernleihe verleiht die Bibliothek ebenfalls Werke aus ihren Beständen bzw. übermittelt Kopien an externe Bibliotheken. Externe Benutzer können Werke der Zentralbibliothek in Luxemburg ausschließlich über die Fernleihe beziehen. Der Leihverkehr zwischen Bibliotheken unterliegt den geltenden Urheberrechtsschutzvorschriften, zu deren Einhaltung sich der Benutzer mit der Anforderung eines Werkes verpflichtet. Artikel 12 Bedingungen für die Nutzung elektronischer Ressourcen durch externe Benutzer Die Benutzung elektronischer Ressourcen unterliegt den Vorschriften über den Urheberrechtsschutz. Externe Benutzer können sich im Lesesaal der Bibliothek am Bildschirm die elektronisch im Intranet der Kommission verfügbaren Dokumente anzeigen lassen bzw. ausdrucken, sofern dies zu Lernzwecken oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Recherche ohne Gewinnzweck erfolgt. Das Herunterladen von Dokumenten und/oder die Weitergabe von Inhalten an unberechtigte Dritte sowie jegliche Nutzung elektronischer Ressourcen zu geschäftlichen Zwecken sind streng untersagt. Artikel 13 Verhalten im Lesesaal Den Anordnungen des Bibliothekspersonals ist Folge zu leisten. Die Werke der Zentralbibliothek in Luxemburg sind gegen Diebstahl geschützt. Kein Werk darf aus dem Lesesaal entfernt werden, ohne zuvor ordnungsgemäß als Ausleihe registriert zu werden.

5 Um die im Lesesaal arbeitenden Benutzer nicht zu stören, wird um Ruhe gebeten. Mobiltelefone müssen vor Betreten des Lesesaals ausgeschaltet werden. Sie dürfen nur außerhalb des Lesesaals wieder eingeschaltet werden. Rauchen, Essen oder Trinken sind im Lesesaal nicht gestattet. Mäntel, Jacken und Schirme sind an der Garderobe des Lesesaals zu deponieren. Aus Sicherheitsgründen ist es untersagt, den Lesesaal mit Gepäckstücken (Koffern, Reisetaschen) zu betreten. Die Benutzer werden gebeten, sorgfältig auf ihre persönliche Habe (Brieftaschen, tragbare Computer, Aufzeichnungen, Bücher, Dienstausweise usw.) Acht zu geben, da die Bibliothek bei Diebstahl keine Haftung übernimmt. Die Abfallkörbe des Lesesaals sind nur für Papierabfälle bestimmt, die von den Dienststellen der Kommission der Wiederverwertung zugeführt werden. Artikel 14 Anwendung der Lesesaalordnung Die Benutzer der Zentralbibliothek in Luxemburg nehmen dieser Lesesaalordnung in Kenntnis und verpflichten sich zu deren Einhaltung. Die Lesesaalordnung wird jedem neuen externen Benutzer der Bibliothek ausgehändigt. Bei Verstoß gegen die Bestimmungen der Lesesaalordnung kann die Bibliothek den Benutzer von der Benutzung ausschließen. Beschwerden und Reklamationen werden direkt vom zuständigen Referatsleiter der Zentralbibliothek in Luxemburg bearbeitet. Luxemburg, 1 Februar 2010 Roberta PERSICHELLI-SCOLA Referatsleiterin

Benutzungs- und Gebührensatzung für die Stadtbücherei der Stadt Gifhorn

Benutzungs- und Gebührensatzung für die Stadtbücherei der Stadt Gifhorn Benutzungs- und Gebührensatzung für die Stadtbücherei der Stadt Gifhorn Aufgrund der 6, 8, 40 und 83 der Niedersächsischen Gemeindeordnung und der 1, 2, 4 und 5 des Niedersächsischen Kommunalabgabengesetzes

Mehr

WILLKOMMEN IN DER MEDIATHEK

WILLKOMMEN IN DER MEDIATHEK WILLKOMMEN IN DER MEDIATHEK Öffnungszeiten Montag bis Freitag : 09.00-12.45 Uhr 14.00-17.00 Uhr (für Schliessungen und Änderungen der Öffnungszeiten siehe Website) Die Mediathek der Hochschule für Ingenieurwissenschaften

Mehr

STADT. GR-Beschluss: 04.05.2015 TOP/lfd. Nr.: Veröffentlichung: 13.05.2015 Inkrafttreten: 15.05.2015. Az.-K: 020.0611; 354.41

STADT. GR-Beschluss: 04.05.2015 TOP/lfd. Nr.: Veröffentlichung: 13.05.2015 Inkrafttreten: 15.05.2015. Az.-K: 020.0611; 354.41 STADT GR-Beschluss: 04.05.2015 TOP/lfd. Nr.: 6 ö Veröffentlichung: 13.05.2015 Inkrafttreten: 15.05.2015 Az.-K: 020.0611; 354.41 Stadt Riedlingen Landkreis Biberach 1. Änderung der Benutzungs- und Gebührenordnung

Mehr

Benutzungsordnung. 1 Aufgabenbereich der Bibliothek und Dokumentationsstelle (BiDok)

Benutzungsordnung. 1 Aufgabenbereich der Bibliothek und Dokumentationsstelle (BiDok) Benutzungsordnung Bibliothek und Dokumentationstelle 1 Aufgabenbereich der Bibliothek und Dokumentationsstelle (BiDok) Die BiDok ist eine wissenschaftliche Bibliothek. Sie dient in erster Linie als Forschungsbibliothek

Mehr

Benutzungs- und Entgeltordnung für die Bibliothek der Stadt Waltershausen

Benutzungs- und Entgeltordnung für die Bibliothek der Stadt Waltershausen Benutzungs- und Entgeltordnung für die Bibliothek der Stadt Waltershausen 1 Allgemeines Die Stadtbibliothek ist eine öffentliche Einrichtung der Stadt Waltershausen. 2 Entgelte Die Benutzung der Stadtbibliothek

Mehr

Stadtbibliothek Bad Homburg v. d. Höhe Benutzungsordnung

Stadtbibliothek Bad Homburg v. d. Höhe Benutzungsordnung Stadtbibliothek Bad Homburg v. d. Höhe Benutzungsordnung 1 Allgemeines Die Stadtbibliothek ist eine öffentliche Einrichtung der Stadt Bad Homburg v. d. Höhe. Sie dient dem allgemeinen Bildungsinteresse,

Mehr

Benutzungs- und Gebührensatzung. der Stadtbibliothek Paderborn vom 02.02.2006. (gültig bis 31.07.2010)

Benutzungs- und Gebührensatzung. der Stadtbibliothek Paderborn vom 02.02.2006. (gültig bis 31.07.2010) Benutzungs- und Gebührensatzung der Stadtbibliothek Paderborn vom 02.02.2006 (gültig bis 31.07.2010) Aufgrund 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen vom 14. Juli 1994 (GV NW S. 666) und

Mehr

Reglement der Mediathek der Hochschule für Ingenieurwissenschaften (Nebis)

Reglement der Mediathek der Hochschule für Ingenieurwissenschaften (Nebis) 1. Zielsetzung Diese Richtlinie setzt die Regeln fest, die von allen Personen, welche die Dienste der Mediathek der Ingenieurwissenschaften (HEI) der HES-SO in Anspruch nehmen, einzuhalten sind 2. Anwendungsbereich

Mehr

B enutzungsordnung. ibliothek

B enutzungsordnung. ibliothek B enutzungsordnung ibliothek 1 2 B enutzungsordnung Die Bibliothek der Hochschule für Gesundheit Freiburg ist eine zweisprachige Spezialbibliothek (deutsch-französisch) mit Dokumenten zum Schwerpunktthema

Mehr

Stadt Friedrichsdorf Hochtaunuskreis

Stadt Friedrichsdorf Hochtaunuskreis Stadt Friedrichsdorf Hochtaunuskreis Satzung über die Benutzung der Stadtbücherei der Stadt Friedrichsdorf 1 Aufgrund der 5, 19, 20, 51 und 93 Abs. 1 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung

Mehr

Satzung der Stadt Oberursel (Taunus) über die Benutzung der Stadtbücherei (Benutzungsordnung)

Satzung der Stadt Oberursel (Taunus) über die Benutzung der Stadtbücherei (Benutzungsordnung) Satzung der Stadt Oberursel (Taunus) über die Benutzung der Stadtbücherei (Benutzungsordnung) Aufgrund der 5 und 51 der Hessischen Gemeindeordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005 (GVBI.

Mehr

Große Kreisstadt Villingen-Schwenningen. S a t z u n g. über die Benutzung der Stadtbibliothek

Große Kreisstadt Villingen-Schwenningen. S a t z u n g. über die Benutzung der Stadtbibliothek Große Kreisstadt Villingen-Schwenningen S a t z u n g über die Benutzung der Stadtbibliothek vom 27.06.1984, geändert am 14.11.1990, 23.09.1992, 31.03.1993, 04.12.1996, 16.12.1997, 13.12.2000, 18.07.2001;

Mehr

Hochschule für Telekommunikation Leipzig. Bibliotheksordnung

Hochschule für Telekommunikation Leipzig. Bibliotheksordnung Hochschule für Telekommunikation Leipzig Bibliotheksordnung In der Fassung vom 12.07.2011 Gemäß 17 der Grundordnung der Hochschule für Telekommunikation Leipzig, im Folgenden kurz HfTL, vom 23. März 2010,

Mehr

Weisungen betreffend die Benutzungsordnung der Mediathek Wallis (Kantonsbibliothek)

Weisungen betreffend die Benutzungsordnung der Mediathek Wallis (Kantonsbibliothek) Weisungen betreffend die Benutzungsordnung der Mediathek Wallis (Kantonsbibliothek) Der Vorsteher des Departements für Erziehung, Kultur und Sport, eingesehen Artikel 26 des Reglementes zur Kulturförderung

Mehr

Benutzungsordnung der Stadtbibliothek Wilsdruff

Benutzungsordnung der Stadtbibliothek Wilsdruff Benutzungsordnung der Stadtbibliothek Wilsdruff 1 Allgemeines (1) Die Stadtbibliothek ist eine öffentliche Einrichtung der Stadt Wilsdruff. (2) Jedermann kann die Stadtbibliothek auf öffentlichrechtlicher

Mehr

Medizinische Informationen finden und nutzen Inhalt

Medizinische Informationen finden und nutzen Inhalt Medizinische Informationen finden und nutzen Inhalt 1. Recherche nach E-Books und Büchern... 2 2. Fachinformationsseiten Medizin Einstieg zur Recherche nach E-Journals und in Datenbanken... 3 3. E-Journals

Mehr

Benutzungsordnung der Mediathek Eltville am Rhein

Benutzungsordnung der Mediathek Eltville am Rhein Benutzungsordnung der Mediathek Eltville am Rhein Die in nachstehender Benutzungsordnung verwendeten personenbezogenen Begriffe gelten als neutrale Bezeichnungen. 1 Träger der Mediathek Die Mediathek ist

Mehr

Benutzungs- und Gebührensatzung der Bibliothek der Stadt Hagenow

Benutzungs- und Gebührensatzung der Bibliothek der Stadt Hagenow Benutzungs- und Gebührensatzung der Bibliothek der Stadt Hagenow Auf Grund des 5 der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern (KV M- V) vom 13. Juli 2011 (GVOBl. S. 777) in Verbindung mit den

Mehr

Satzung. für die Benutzung der Stadtbibliothek Deggendorf. Vom 28.08.1991

Satzung. für die Benutzung der Stadtbibliothek Deggendorf. Vom 28.08.1991 Satzung für die Benutzung der Stadtbibliothek Deggendorf Vom 28.08.1991 Die Stadt Deggendorf erlässt aufgrund der Art. 23 und 24 Abs. 1 Nr. 1 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern mit Beschluss

Mehr

Die Benutzung der Stadtbibliothek ist natürlichen Personen und juristischen Personen auf privatrechtlicher Grundlage gestattet.

Die Benutzung der Stadtbibliothek ist natürlichen Personen und juristischen Personen auf privatrechtlicher Grundlage gestattet. Benutzungs- und Entgeltordnung der Stadtbibliothek Marl Auf Grund des Ratsbeschlusses vom 18.11. 2010 1 Allgemeines Die Stadtbibliothek erfüllt die gemeinnützige Aufgabe, Medien (z. B. Bücher, Zeitschriften,

Mehr

Bibliothekssatzung- Satzung der Großen Kreisstadt Crimmitschau über die Benutzung und die Erhebung von Gebühren der Stadtbibliothek

Bibliothekssatzung- Satzung der Großen Kreisstadt Crimmitschau über die Benutzung und die Erhebung von Gebühren der Stadtbibliothek vom 15.12.2003 (veröffentlicht im Amtsblatt der Großen Kreisstadt Crimmitschau Nr.26a vom 30.12.2003) 1 Allgemeines Die Stadtbibliothek ist eine öffentliche kulturelle Einrichtung, die von der Großen Kreisstadt

Mehr

München. Bibliothek der TU München www.ub.tum.de. Stammgelände Arcisstraße 21, 80333 München Tel.: 089-189-659-220 E-Mail: information@ub.tum.

München. Bibliothek der TU München www.ub.tum.de. Stammgelände Arcisstraße 21, 80333 München Tel.: 089-189-659-220 E-Mail: information@ub.tum. München Bibliothek der TU München www.ub.tum.de Stammgelände Arcisstraße 21, 80333 München Tel.: 089-189-659-220 Mo Fr 8.00 24.00 Sa, So 10.00 22.00 Feiertage 10.00 22.00 Weihenstephan Maximus-von-Imhof-Forum

Mehr

Synopse Umfrage 2012 Umfrage 2010

Synopse Umfrage 2012 Umfrage 2010 Synopse Umfrage 2012 Umfrage 2010 Umfrage 2012 Umfrage 2010 Teilnehmerzahl: 182 Teilnehmerzahl: 178 1. Haben Sie schon die Bibliothek besucht? 2. Wenn JA, kommen Sie 3. Wie finden Sie die Öffnungszeiten?

Mehr

ELEKTRONISCHE RESSOURCEN DER MEDIATHEK

ELEKTRONISCHE RESSOURCEN DER MEDIATHEK ELEKTRONISCHE RESSOURCEN DER MEDIATHEK Öffnungszeiten Montag bis Freitag : 09.00-12.45 Uhr 14.00-17.00 Uhr (für Schliessungen und Änderungen der Öffnungszeiten siehe Website) WEBSITE DER MEDIATHEK Auf

Mehr

Benutzungs- und Entgeltordnung Stadtbibliothek Hermsdorf Vom: 08.12.2003

Benutzungs- und Entgeltordnung Stadtbibliothek Hermsdorf Vom: 08.12.2003 Stadt Hermsdorf Benutzungs- und Entgeltordnung Stadtbibliothek Hermsdorf Vom: 08.12.2003 Benutzungsordnung Bibliothek 1 Allgemeines Die Stadtbibliothek Hermsdorf ist eine öffentliche Einrichtung der Stadt

Mehr

der Bibliothek und Mediathek der FH Campus Wien

der Bibliothek und Mediathek der FH Campus Wien Benutzungsordnung der Bibliothek und Mediathek der FH Campus Wien Inhalt 1 Allgmeines... 2 2 Benutzung innerhalb der Bibliothek... 3 3 Benutzung außerhalb der Bibliothek... 4 4 Fernleihe... 5 5 Document

Mehr

BESCHLUSS NR. 1044/99 DES GENERALSEKRETÄRS DES RATES ÜBER DIE FREIGABE DER HISTORISCHEN ARCHIVE DES RATES

BESCHLUSS NR. 1044/99 DES GENERALSEKRETÄRS DES RATES ÜBER DIE FREIGABE DER HISTORISCHEN ARCHIVE DES RATES BESCHLUSS NR. 1044/99 DES GENERALSEKRETÄRS DES RATES ÜBER DIE FREIGABE DER HISTORISCHEN ARCHIVE DES RATES DER GENERALSEKRETÄR DES RATES DER EUROPÄISCHEN UNION - gestützt auf die Verordnung (EWG, Euratom)

Mehr

ecafé TM Update Manager

ecafé TM Update Manager ecafé TM Update Manager Benutzerhandbuch 1/8 INHALT 1. EINLEITUNG...3 2. UPDATE SUCHE...4 3. INSTALLATION EINES UPDATE ODER EINER NEUEN SOFTWARE...6 2/8 Benutzerhandbuch 1. EINLEITUNG ecafé Update Manager

Mehr

Benutzungsordnung der Bibliothek der Berufsakademie für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland und des Lehrinstitut für Gesundheitsberufe der SHG

Benutzungsordnung der Bibliothek der Berufsakademie für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland und des Lehrinstitut für Gesundheitsberufe der SHG LEHRINSTITUT FÜR GESUNDHEITSBERUFE Benutzungsordnung der Bibliothek der Berufsakademie für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland und des Lehrinstitut für Gesundheitsberufe der SHG Zweck und Aufgaben der

Mehr

2 Bestand Der Bestand umfasst die Gesamtheit der an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung vorhandenen Informationsträger.

2 Bestand Der Bestand umfasst die Gesamtheit der an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung vorhandenen Informationsträger. Benützungsordnung der Universitätsbibliothek an der Kunstuniversität Linz 1 Zugänglichkeit (1) Die Universitätsbibliothek (UB) ist allgemein zugänglich. (2) Die Benützung der UB erfolgt unter Einhaltung

Mehr

Satzung über die Einführung einer Benutzungsordnung für die Mediathek Kehl (Mediatheksordnung)

Satzung über die Einführung einer Benutzungsordnung für die Mediathek Kehl (Mediatheksordnung) Satzung über die Einführung einer Benutzungsordnung für die Mediathek Kehl (Mediatheksordnung) Der Gemeinderat der Stadt Kehl hat in seiner Sitzung vom 29.04.2015 die nachstehende Satzung über die Benutzungsordnung

Mehr

AnmelderIn MitarbeiterIn Firma MitarbeiterIn PAKanzlei. Frage 2: Wie häufig nutzen Sie die Bibliothek des ÖPA im Durchschnitt? mehrmals pro Monat

AnmelderIn MitarbeiterIn Firma MitarbeiterIn PAKanzlei. Frage 2: Wie häufig nutzen Sie die Bibliothek des ÖPA im Durchschnitt? mehrmals pro Monat Auswertung der externen Kundenbefragung zum Dienstleistungsangebot der Bibliothek des Österreichischen Patentamtes - - Ein Teil der Fragen wurde zur besseren Darstellung prozentuell ausgewertet und auf

Mehr

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau Batterie AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Benutzungsordnung der Bereichsbibliothek 1 der Philosophischen Fakultäten der Universität des Saarlandes Zweck und Aufgaben der Bereichsbibliothek

Benutzungsordnung der Bereichsbibliothek 1 der Philosophischen Fakultäten der Universität des Saarlandes Zweck und Aufgaben der Bereichsbibliothek Benutzungsordnung der Bereichsbibliothek 1 der Philosophischen Fakultäten der Universität des Saarlandes Zweck und Aufgaben der Bereichsbibliothek In der Bereichsbibliothek 1 der Philosophischen Fakultäten

Mehr

Benutzungsordnung für die Öffentliche Bibliothek Großbeeren

Benutzungsordnung für die Öffentliche Bibliothek Großbeeren Benutzungsordnung für die Öffentliche Bibliothek Großbeeren 1 Allgemeines Die Öffentliche Bibliothek Großbeeren (nachfolgend ÖB Großbeeren) ist eine öffentliche Einrichtung der Gemeinde Großbeeren. Sie

Mehr

Benutzungsordnung der Stadtbibliothek Bad Vilbel

Benutzungsordnung der Stadtbibliothek Bad Vilbel Benutzungsordnung der Stadtbibliothek Bad Vilbel 1 Allgemeines (1) Die Stadtbibliothek ist eine öffentliche Einrichtung der Stadt Bad Vilbel. Sie dient der allgemeinen Information, der kulturellen und

Mehr

Kreis- und Stadt- Bibliothek

Kreis- und Stadt- Bibliothek Kreis- und Stadt- Bibliothek Marienplatz 2 84130 Dingolfing Tel.: 08731 / 48 47 Fax: 08731 / 39 75 49 E-Mail: info@bibliothek-dingolfing.de www.bibliothek-dingolfing.de Öffnungszeiten: Dienstag Freitag

Mehr

H a u s - u n d B e n u t z u n g s o r d n u n g für das Parktheater Bergstraße Bensheim

H a u s - u n d B e n u t z u n g s o r d n u n g für das Parktheater Bergstraße Bensheim H a u s - u n d B e n u t z u n g s o r d n u n g für das Parktheater Bergstraße Bensheim Das Parktheater Bergstraße Bensheim dient vorwiegend der Gemeinschaftspflege und der Förderung des kulturellen

Mehr

Benutzungs- und Gebührensatzung für die öffentliche Bibliothek der Stadt Coswig (Anhalt)

Benutzungs- und Gebührensatzung für die öffentliche Bibliothek der Stadt Coswig (Anhalt) Benutzungs- und Gebührensatzung für die öffentliche Bibliothek der Stadt Coswig (Anhalt) Präambel Aufgrund der 6, 8 und 44 (3) Nr. 1 der Gemeindeordnung für das Land Sachsen-Anhalt (GO LSA) in der Fassung

Mehr

Die StadtBücherei ist eine gemeinnützige, öffentliche, kulturelle Einrichtung der Stadt Langenau.

Die StadtBücherei ist eine gemeinnützige, öffentliche, kulturelle Einrichtung der Stadt Langenau. BENUTZUNGSORDNUNG Allgemeines: Die StadtBücherei ist eine gemeinnützige, öffentliche, kulturelle Einrichtung der Stadt Langenau. Die Benutzung der StadtBücherei im Pfleghof ist grundsätzlich kostenlos.

Mehr

Kopienversand nach 53a UrhG & der Subito- Rahmenvertrag

Kopienversand nach 53a UrhG & der Subito- Rahmenvertrag Kopienversand nach 53a UrhG & der Subito- Rahmenvertrag Inetbib-Tagung Würzburg, 9. April 2008 Dr. Harald Müller 53a Kopienversand auf Bestellung NEU (1) Zulässig ist auf Einzelbestellung die Vervielfältigung

Mehr

Ordnung der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald zur Überlassung der Aula, des Konzilsaales, des Konferenzraumes und des Universitätsinnenhofes

Ordnung der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald zur Überlassung der Aula, des Konzilsaales, des Konferenzraumes und des Universitätsinnenhofes Ordnung der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald zur Überlassung der Aula, des Konzilsaales, des Konferenzraumes und des Universitätsinnenhofes 1 Anwendungsbereich (1) Die Universität nutzt die Aula,

Mehr

S A T Z U N G über die Benutzung der Stadtbibliothek Schwetzingen (Benutzungsordnung)

S A T Z U N G über die Benutzung der Stadtbibliothek Schwetzingen (Benutzungsordnung) Stadt Schwetzingen Rhein-Neckar-Kreis S A T Z U N G über die Benutzung der Stadtbibliothek Schwetzingen (Benutzungsordnung) Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) und 2 des Kommunalabgabengesetzes

Mehr

Datenschutzerklärung der School of Governance, Risk & Compliance

Datenschutzerklärung der School of Governance, Risk & Compliance Datenschutzerklärung der School of Governance, Risk & Compliance Die School of Governance, Risk & Compliance (im Folgenden School GRC ) ist ein Institut der Steinbeis-Hochschule-Berlin GmbH, Chausseestraße

Mehr

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Vollständigkeit Aktualität der bereit gestellten Inhalte.

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Vollständigkeit Aktualität der bereit gestellten Inhalte. Nutzungshinweise (1) Haftungsbeschränkung Inhalte dieser Website Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Haftung für die Richtigkeit,

Mehr

SATZUNG DER STADT GUBEN. über die Benutzung der Stadtbibliothek

SATZUNG DER STADT GUBEN. über die Benutzung der Stadtbibliothek SATZUNG DER STADT GUBEN über die Benutzung der Stadtbibliothek 2 Aufgrund der 5, 35 Abs. 2 Nr. 10 Gemeindeordnung für das Land Brandenburg in der Fassung der Bekanntmachung vom 10. Oktober 2001 (GVBl.

Mehr

Einsatz von Adobe LiveCycle Rights Management im Brainloop Secure Dataroom Anleitung für Datenraum-Center-Manager und Datenraum-Manager

Einsatz von Adobe LiveCycle Rights Management im Brainloop Secure Dataroom Anleitung für Datenraum-Center-Manager und Datenraum-Manager Einsatz von Adobe LiveCycle Rights Management im Brainloop Secure Dataroom Anleitung für Datenraum-Center-Manager und Datenraum-Manager Brainloop Secure Dataroom Version 8.10 Copyright Brainloop AG, 2004-2012.

Mehr

AZ: GEMEINDE FRICKENHAUSEN LANDKREIS ESSLINGEN SATZUNG ÜBER DIE BENUTZUNG DER BÜCHEREI (BENUTZUNGSORDNUNG)

AZ: GEMEINDE FRICKENHAUSEN LANDKREIS ESSLINGEN SATZUNG ÜBER DIE BENUTZUNG DER BÜCHEREI (BENUTZUNGSORDNUNG) GEMEINDE FRICKENHAUSEN LANDKREIS ESSLINGEN SATZUNG ÜBER DIE BENUTZUNG DER BÜCHEREI (BENUTZUNGSORDNUNG) INHALTSVERZEICHNIS 1 Aufgabe der Bücherei 3 2 Benutzerkreis, Öffnungszeiten 3 3 Anmeldung, Leseausweis

Mehr

Benutzungs- und Gebührenordnung für die Stadtbibliothek Artern

Benutzungs- und Gebührenordnung für die Stadtbibliothek Artern Benutzungs- und Gebührenordnung für die Stadtbibliothek Artern Aufgrund des 19 Abs. 1 der Thüringer Gemeinde- und Landkreisordnung (Thüringer Kommunalordnung ThürKO) vom 16.08.1993 (GVBl. Nr. 23, S. 501)

Mehr

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Wie finde ich ein Buch in der UB Braunschweig?

Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen. Wie finde ich ein Buch in der UB Braunschweig? Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Wie finde ich ein Buch in der UB Braunschweig? Starten Sie auf der Homepage der UB und klicken Sie auf Katalog. Geben Sie den gewünschten

Mehr

Benutzungsordnung der MEDIENWELT Neckarwestheim

Benutzungsordnung der MEDIENWELT Neckarwestheim Benutzungsordnung der MEDIENWELT Neckarwestheim 1 Aufgabe der MEDIENWELT (Bücherei) Die MEDIENWELT ist eine öffentliche, kulturelle Einrichtung der Gemeinde Neckarwestheim. Sie dient der Information und

Mehr

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G

P E U G E O T A L E R T Z ONE N A V I G A T I O N S S Y S T E M T O U C H S C R E E N - T A B L E T I N S T A L L A T I O N S A N L E I T U N G PEUGEOT ALERT ZONE NAVIGATIONSSYSTEM-ANLEITUNG FÜR TOUCHSCREEN TABLET Dieses Dokument erläutert das Verfahren für Kauf, Herunterladen und Installation der Peugeot Alert Zone Karten-Updates und Datenbanken

Mehr

Benutzungs- und Gebührenordnung für die Bibliothek der Gemeinde Seiffen

Benutzungs- und Gebührenordnung für die Bibliothek der Gemeinde Seiffen Benutzungs- und Gebührenordnung für die Bibliothek der Gemeinde Seiffen 1 ALLGEMEINES Die Bibliothek Seiffen ist eine öffentliche Einrichtung der Gemeinde Seiffen. Diese Einrichtung dient der Bildung,

Mehr

Reglement über die dienstliche Benutzung von srs 183.3 Informatikmitteln vom 2. Juli 2013 1

Reglement über die dienstliche Benutzung von srs 183.3 Informatikmitteln vom 2. Juli 2013 1 Reglement über die dienstliche Benutzung von srs 183.3 Informatikmitteln vom 2. Juli 2013 1 Der Stadtrat erlässt gestützt auf Art. 6 des Personalreglements vom 21. Februar 2012 2 : I. Allgemeine Bestimmungen

Mehr

Bibliotheksordnung der Bibliothek. 1. Allgemeine Bestimmungen. 1.1. Geltungsbereich. 1.2. Aufgaben der Bibliothek. 1.3.Benutzungsberechtigung

Bibliotheksordnung der Bibliothek. 1. Allgemeine Bestimmungen. 1.1. Geltungsbereich. 1.2. Aufgaben der Bibliothek. 1.3.Benutzungsberechtigung Universität Zürich Psychologisches Institut Binzmühlestrasse 14/2 CH-8050 Zürich www.psychologie.uzh.ch/bibliothek 28.09.2015, Alice Ramm sordnung der 1. Allgemeine Bestimmungen 1.1. Geltungsbereich Die

Mehr

Kopieren und Kopienversand für medizinische Bibliotheken nach den Urheberrechtsreformen

Kopieren und Kopienversand für medizinische Bibliotheken nach den Urheberrechtsreformen Kopieren und Kopienversand für medizinische Bibliotheken nach den Urheberrechtsreformen AGMB-Tagung Magdeburg 24. September 2008 Dr. Harald Müller Kopieren gemäß 53 UrhG Schranke = keine Genehmigung erforderlich

Mehr

Stadtbücherei. Wir bieten. weil ich gern lese... Schulstraße Bergen Tel /

Stadtbücherei. Wir bieten. weil ich gern lese... Schulstraße Bergen Tel / Schulstraße 10 29303 Bergen Tel. 05051 / 5588 www.bergen-online.de stadtbuecherei@bergen-online.de Wir bieten Romane Sachbücher Stadt des Friedens und der Internationalität Kinder- und Jugendliteratur

Mehr

Hamburger Lehrerbibliothek Bibliothek des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung

Hamburger Lehrerbibliothek Bibliothek des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburger Lehrerbibliothek Bibliothek des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung Felix-Dahn-Str. 3 20357 Hamburg Tel.: 428 842-842 Benutzungsordnung 1. Allgemeines 1.1 Aufgaben Die Bibliothek

Mehr

Handbuch für das Schaltmodul P017

Handbuch für das Schaltmodul P017 Handbuch für das Schaltmodul P017 V 1.2 17. Januar 2011 2011 by Peter Küsters Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt. Es ist nicht gestattet, dieses Dokument zur verändern und komplett oder Teile

Mehr

HANDBUCH ZUR AKTIVIERUNG UND NUTZUNG DER HANDY-SIGNATUR APP

HANDBUCH ZUR AKTIVIERUNG UND NUTZUNG DER HANDY-SIGNATUR APP HANDBUCH ZUR AKTIVIERUNG UND NUTZUNG DER HANDY-SIGNATUR APP In diesem Dokument wurde aus Gründen der besseren Lesbarkeit auf geschlechtsneutrale Formulierungen verzichtet A-Trust GmbH 2015 2 Handbuch Handy-Signatur

Mehr

Menüband. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

Menüband. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de Menüband Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe

Mehr

BEKANNTMACHUNG. Hausordnung der Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt. Vom 23. Januar 2014

BEKANNTMACHUNG. Hausordnung der Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt. Vom 23. Januar 2014 KATHOLISCHE UNIVERSITÄT. ~ EICHSTÄTT INGOLSTADT BEKANNTMACHUNG Hausordnung der Universitätsbibliothek Eichstätt-Ingolstadt Vom 23. Januar 2014 1. Der Senat der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mehr

Benutzungsordnung. der kommunalen öffentlichen Gemeindebücherei Nieder-Olm als Satzung der Gemeinde Nieder-Olm. vom 30.06.1998

Benutzungsordnung. der kommunalen öffentlichen Gemeindebücherei Nieder-Olm als Satzung der Gemeinde Nieder-Olm. vom 30.06.1998 Benutzungsordnung der kommunalen öffentlichen Gemeindebücherei Nieder-Olm als Satzung der Gemeinde Nieder-Olm vom 30.06.1998 Vorbemerkung Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 23.04.1998 aufgrund des

Mehr

Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud

Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud Bedingungen für die Nutzung der bruno banani Cloud 1 Anwendungsbereich Die nachstehenden Bedingungen gelten ausschließlich für die Nutzung der bruno banani Cloud durch registrierte Nutzer. Für die Nutzung

Mehr

Verwaltungs- und Benutzungsordnung für die Bibliothek. der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft. vom 11. Februar 1997

Verwaltungs- und Benutzungsordnung für die Bibliothek. der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft. vom 11. Februar 1997 Verwaltungs- und Benutzungsordnung für die Bibliothek der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 11. Februar 1997 in der Fassung vom 16. Februar 2009 I Allgemeines 1 Aufgaben der Bibliothek (1)

Mehr

Tipps für die Seminararbeit - Chemie - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de

Tipps für die Seminararbeit - Chemie - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de Tipps für die Seminararbeit - Chemie - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de 1 Übersicht 1. Geeignete Suchbegriffe 2. Recherche nach Büchern 3. Finden von Zeitschriftenartikeln 4. Internetquellen 2 1. Geeignete

Mehr

Benutzungsordnung für das Historische Archiv der Stadt Köln vom.

Benutzungsordnung für das Historische Archiv der Stadt Köln vom. Benutzungsordnung für das Historische Archiv der Stadt Köln vom. Der Rat der Stadt Köln hat in seiner Sitzung vom. diese Benutzungsordnung beschlossen: 1 Benutzungsrecht Jeder hat nach Maßgabe dieser Benutzungsordnung

Mehr

Die Anleitung zur Web Opac App Schritt für Schritt (Stand: 01.03.2013)

Die Anleitung zur Web Opac App Schritt für Schritt (Stand: 01.03.2013) Die Anleitung zur Web Opac App Schritt für Schritt (Stand: 01.03.2013) Die kostenlose Web Opac App für Android Geräte ermöglicht den bequemen Zugriff von unterwegs auf den Bibliothekskatalog der Stadtbibliothek

Mehr

Verwaltungs- und Benutzungsordnung. für die Bibliothek der Fachhochschule Nürtingen. Vom 29. Januar 2003

Verwaltungs- und Benutzungsordnung. für die Bibliothek der Fachhochschule Nürtingen. Vom 29. Januar 2003 Verwaltungs- und Benutzungsordnung für die Bibliothek der Fachhochschule Nürtingen Vom 29. Januar 2003 Vorbemerkung: Die Fachhochschule Nürtingen strebt an, ihre Texte so zu formulieren, dass sie Frauen

Mehr

Urheberrecht für Bibliothekare

Urheberrecht für Bibliothekare Berliner Bibliothek zum Urheberrecht - Band 3 Gabriele Beger Urheberrecht für Bibliothekare Eine Handreichung von A bis Z 2. überarbeitete und erweiterte Auflage [Stand: Januar 2008] München 2007 Verlag

Mehr

Aargauer Kantonsbibliothek Benutzungs- und Gebührenreglement

Aargauer Kantonsbibliothek Benutzungs- und Gebührenreglement Aargauer Kantonsbibliothek Aargauerplatz CH-5001 Aarau Tel. +41 62 835 23 62 Fax +41 62 835 23 69 Aargauer Kantonsbibliothek Benutzungs- und Gebührenreglement gestützt auf 17 Abs. 3 des Kulturgesetzes

Mehr

2008 ABP - Agentur für Bildung und Personalentwicklung, Bad Frankenhausen

2008 ABP - Agentur für Bildung und Personalentwicklung, Bad Frankenhausen Die KICS - Kinder-Computer-Schule wird betrieben durch: ABP - Agentur für Bildung und Personalentwicklung Geschäftsführer: Herr Frank Herzig Am Teichfeld 31 06567 Bad Frankenhausen fon: +49 (0) 34671 76479

Mehr

Die Pattern Design Online Datenbank bietet seinen Kunden rapportierte Musterdesigns in drei verschiedenen Lizenzen an:

Die Pattern Design Online Datenbank bietet seinen Kunden rapportierte Musterdesigns in drei verschiedenen Lizenzen an: Die Pattern Design Online Datenbank bietet seinen Kunden rapportierte Musterdesigns in drei verschiedenen Lizenzen an: UNLIMITED License EXCLUSIVE License o EXCLUSIVE limited License o EXCLUSIVE unlimited

Mehr

Benutzungsordnung. für die Bibliothek des Bundessozialgerichts

Benutzungsordnung. für die Bibliothek des Bundessozialgerichts Benutzungsordnung für die Bibliothek des Bundessozialgerichts Stand: 18. Dezember 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Zweck und Aufgaben der Bibliothek... 3 2 Benutzungsberechtigte... 3 3 Zugang zur Bibliothek...

Mehr

Benutzungsordnung. 1 Benutzung

Benutzungsordnung. 1 Benutzung Benutzungsordnung Die Stadtverordnetenversammlung der Landeshauptstadt Potsdam hat in ihrer Sitzung am 08.05.2013 gemäß 28 Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg (BbgKVerf) in

Mehr

InSite Prepress Portal

InSite Prepress Portal InSite Prepress Portal System Version 7.0 Kurzanleitung Deutsch 2015-07-09 Rechtliche Hinweise Copyright Trademarks Kodak, 2015. Alle Rechte vorbehalten. Einige Dokumentationen werden im PDF-Format (Portable

Mehr

Benutzungs- und Entgeltordnung für die Hans-Fallada-Bibliothek

Benutzungs- und Entgeltordnung für die Hans-Fallada-Bibliothek Benutzungs- und Entgeltordnung für die Hans-Fallada-Bibliothek Auf der Grundlage des 5 der Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern (KV M-V) in der Fassung der Bekanntmachung vom 08. 06.

Mehr

Benutzungsordnung der Stadtbibliothek Ditzingen

Benutzungsordnung der Stadtbibliothek Ditzingen 354.10-1 Benutzungsordnung der Stadtbibliothek Ditzingen Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung (GemO) und der 2 und 9 des Kommunalabgabengesetzes (KAG) und Beschluss des Gemeinderats am 25.10.2005 Allgemeines

Mehr

Standeskommissionsbeschluss über die Informatiknutzung

Standeskommissionsbeschluss über die Informatiknutzung 1 172.315 Standeskommissionsbeschluss über die Informatiknutzung vom 18. Dezember 2012 Die Standeskommission des Kantons Appenzell I.Rh., gestützt auf Art. 3 Abs. 3 der Personalverordnung (PeV) vom 30.

Mehr

Bibliothek im Bürgerhaus. Benutzungsordnung. Gebührenordnung. vom

Bibliothek im Bürgerhaus. Benutzungsordnung. Gebührenordnung. vom Bibliothek im Bürgerhaus Benutzungsordnung Gebührenordnung vom 01.03.2011 Bibliothek Schwieberdingen Bürgerhaus Bahnhofstr. 14 71701 Schwieberdingen Tel.: 07150-305250 Mail: bibliothek@schwieberdingen.de

Mehr

Tipps für die Seminararbeit - Musik -

Tipps für die Seminararbeit - Musik - Tipps für die Seminararbeit - Musik - www.bibliothek.uni-wuerzburg.de 1 Übersicht 1. Geeignete Suchbegriffe 2. Nachschlagewerk zum Thema 3. Recherche nach Büchern 4. Finden von Zeitschriftenartikeln 2

Mehr

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT Stand 07. Juni 2010 1 VERTRAGSGEGENSTAND Im Rahmen des Vorausbezahlungs (Prepaid)-Angebots kann ein Kunde ein Prepaid-Konto (Guthabenkonto) einrichten mit der Möglichkeit

Mehr

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK KOBLENZ

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK KOBLENZ Einführung Erstsemester UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK KOBLENZ Einführung in die Bibliotheksbenutzung für Erstsemesterstudierende Das erwartet Sie in den nächsten 60 Minuten: Verteilung der Fragezettel Aushändigung

Mehr

Satzung über die Benutzung der Bücherei der Samtgemeinde Tostedt und über die Erhebung von Gebühren (Büchereibenutzungs- und - gebührensatzung)

Satzung über die Benutzung der Bücherei der Samtgemeinde Tostedt und über die Erhebung von Gebühren (Büchereibenutzungs- und - gebührensatzung) Satzung über die Benutzung der Bücherei der Samtgemeinde Tostedt und über die Erhebung von Gebühren (Büchereibenutzungs- und - gebührensatzung) Aufgrund der 10, 13, 58, 98 und 111 der Niedersächsisches

Mehr

Das Finden von Informationen erfordert Vorüberlegungen: Ohne Suchstrategie lässt sich heute viel zu viel finden.

Das Finden von Informationen erfordert Vorüberlegungen: Ohne Suchstrategie lässt sich heute viel zu viel finden. Recherchieren Das Finden von Informationen erfordert Vorüberlegungen: Ohne Suchstrategie lässt sich heute viel zu viel finden. Um genau auf das zu treffen, was man braucht, sollte man im Allgemeinen anfangen

Mehr

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK KOBLENZ

UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK KOBLENZ UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK KOBLENZ Einführung in die Bibliotheksbenutzung für Schüler Was suche ich, wie und wo? Ziele der Veranstaltung: Was? Welche Medien finde ich in der Bibliothek? Wo? Wo finde ich Informationen,

Mehr

Benutzungsordnung. der kommunalen MEDIATHEK Klein-Winternheim als Satzung der Gemeinde Klein-Winternheim

Benutzungsordnung. der kommunalen MEDIATHEK Klein-Winternheim als Satzung der Gemeinde Klein-Winternheim Benutzungsordnung der kommunalen MEDIATHEK Klein-Winternheim als Satzung der Gemeinde Klein-Winternheim Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Klein-Winternheim hat in seiner Sitzung vom 06.02.2002 aufgrund

Mehr

WERDEN SIE UNSER GASTFOTOGRAF!

WERDEN SIE UNSER GASTFOTOGRAF! WERDEN SIE UNSER GASTFOTOGRAF! Regeln WERDEN SIE UNSER GASTFOTOGRAF! ist ein monatlich von der Webredaktion der Website des Europäischen Parlaments ausgeschriebenes Projekt. Jeden Monat wird im Rahmen

Mehr

Satzung über die Benutzung der Stadtbücherei Oelde vom 1. Juli 2010

Satzung über die Benutzung der Stadtbücherei Oelde vom 1. Juli 2010 Stand 1. Januar 2016 Satzung über die Benutzung der Stadtbücherei Oelde vom 1. Juli 2010 Aufgrund der 7 Abs. 1 und 41 Abs. 1 Satz 2 Buchstabe f der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO

Mehr

Leitfaden für die Bibliothek des Instituts für deutsche Sprache und Literatur II (Stand Dezember 2016)

Leitfaden für die Bibliothek des Instituts für deutsche Sprache und Literatur II (Stand Dezember 2016) Universität zu Köln Leitfaden für die Bibliothek des Instituts für deutsche Sprache und Literatur II (Stand Dezember 2016) 1. Generelle Informationen Philosophische Fakultät Bibliothek des Instituts für

Mehr

BIBLIOTHEKSORDNUNG (BIBO) 28. August 2017

BIBLIOTHEKSORDNUNG (BIBO) 28. August 2017 A BIBLIOTHEKSORDNUNG (BIBO) 28. August 207 Bibliotheksordnung der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (BibO) vom 28. August 207 (Mitteilungen des Rektorats Nr. 4/207 vom 3.08.207) Auf Grund

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Store n Share für Bogart SE 3. Handbuch

Store n Share für Bogart SE 3. Handbuch Store n Share für Bogart SE 3 Handbuch Store n Share Handbuch 3 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...4 2. Installation / Programmstart....4 3. Was ist Store n Share....4 4. Bedienung...4 4.1 Festplatte

Mehr

GFI-Produkthandbuch. Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI Archiver- Archivierung

GFI-Produkthandbuch. Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI Archiver- Archivierung GFI-Produkthandbuch Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI Archiver- Archivierung Die Informationen in diesem Dokument dienen ausschließlich Informationszwecken und werden in der vorliegenden

Mehr

1. Der CloudConnector... 2 1.1 Onlinekontenverwaltung... 2 1.2 Nutzerverwaltung... 2 1.3 Projektverwaltung... 4 2. Lizenzvereinbarung...

1. Der CloudConnector... 2 1.1 Onlinekontenverwaltung... 2 1.2 Nutzerverwaltung... 2 1.3 Projektverwaltung... 4 2. Lizenzvereinbarung... CLOUDCONNECTOR Versionsdatum: 21.04.2015 Versionsnummer: 1.0.0.15 Inhalt 1. Der CloudConnector... 2 1.1 Onlinekontenverwaltung... 2 1.2 Nutzerverwaltung... 2 1.3 Projektverwaltung... 4 2. Lizenzvereinbarung...

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 105 (2015/08)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 105 (2015/08) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 105 (2015/08) vom 31. August 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Aktuelles aus der Benutzung > Anmeldung: Verkürzte Öffnungszeiten im September

Mehr

Nutzerordnung August 2014

Nutzerordnung August 2014 Nutzerordnung August 2014 Gliederung Präambel (Grundregeln für den Aushang) A. Benutzung der Computer und sonstiger Hardware in der Schule B. Abrufung von Internet-Inhalten C. Veröffentlichung von Inhalten

Mehr

Bibliotheksund Benutzerordnungen

Bibliotheksund Benutzerordnungen Bibliotheksund Benutzerordnungen Lit.: Hildebert Kirchner, Rosa Maria Wend: Bibliotheksbenutzungsordnungen: Regelungsgegenstände, Formulierungshilfe, Rechtsgutachten. Verlag Deutsches Bibliotheksinstitut,

Mehr

Benutzungs- und Entgeltordnung der Stadtbücherei Lünen

Benutzungs- und Entgeltordnung der Stadtbücherei Lünen Benutzungs- und Entgeltordnung der Stadtbücherei Lünen Der Rat der Stadt Lünen hat in seiner Sitzung am 23.04.2015 folgende Benutzungs- und Entgeltordnung für die Stadtbücherei Lünen beschlossen: 1 Allgemeines

Mehr

Kurzanleitung BKB-E-Banking-Stick

Kurzanleitung BKB-E-Banking-Stick Kurzanleitung BKB-E-Banking-Stick Die Basler Kantonalbank vereinfacht das Login ins E-Banking und macht es noch sicherer. Als Alternative zum Login mittels mtan steigen Sie künftig per BKB-E-Banking-Stick

Mehr