EURO QUO VADIS? ODER WARUM DIE PORTFOLIODIVERSIFIZIERUNG IMMER WICHTIGER WIRD!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EURO QUO VADIS? ODER WARUM DIE PORTFOLIODIVERSIFIZIERUNG IMMER WICHTIGER WIRD!"

Transkript

1 RVM-AKTUELL > III/2012 CYBER-RISIKEN GEFAHREN UND VERSICHERUNGSLÖSUNGEN Die Schäden durch Cyberangriffe sind drastisch gestiegen. Schnell können Ausfälle in Millionenhöhe entstehen und die Existenz von Unternehmen bedrohen. Doch es gibt interessante Lösungsansätze gegen dieses Problem. > S. 04 EURO QUO VADIS? ODER WARUM DIE PORTFOLIODIVERSIFIZIERUNG IMMER WICHTIGER WIRD! Die EZB hat offiziell erklärt, dass sie im Notfall unbegrenzt Anleihen der Krisenstaaten aufkaufen wird. Übersetzt bedeutet dies, dass die EZB hemmungslos Geld drucken wird. Was bedeutet das für Ihr Portfolio? > S. 18 PRÄMIEN IN DER PFLEGEVERSICHE- RUNG STEIGEN UM BIS ZU 40%! Ab dem Alter 70 steigt das Pflegefallrisiko überproportional an. Die durchschnittliche Pflegedauer beträgt 6 Jahre. Vom Staat gibt es im Pflegefall nur eine Absicherung mit Teilkasko-Charakter. > S. 20

2 THEMEN DIESER AUSGABE 02 Editorial 03 Single Risk Cover für Großprojekte im Investitionsgüterbereich 04 Cyberrisiken Gefahren und Versicherungslösungen 06 Produkthaftpflicht der Ausschlusstatbestand der unzureichenden Erprobung (Erprobungsklausel) 08 Sprinkleranlagen eine sinnvolle Investition? 10 Erneuerbare Energien 12 Sicherheit im Luftfahrtbereich: Haftung / Versicherung 14 Winterliche Heizungskontrolle bei leerstehenden Gebäuden / Räum- und Streupflicht 16 Winterreifenpflicht 18 Euro quo vadis? Oder warum die Portfoliodiversifizierung immer wichtiger wird 20 Prämien in der Pflegeversicherung steigen um bis zu 40 %! 22 Unisex in der Krankenversicherung 24 RVM-Forum 11. Oktober Berufseinstieg, was nun? 28 Projekte der Weihnachtsspende RVM intern EDITORIAL Guten Tag, sehr geehrte Leserin, guten Tag, sehr geehrter Leser, herzlich willkommen zur dritten Ausgabe von RVM-AKTUELL in 2012! In gewohnter Form erhalten Sie wieder aus erster Hand wichtige Informationen rund um die Bereiche Versicherungsschutz und Finanzen.»Warten lohnt sich nicht«zu diesem Ergebnis kommen unsere Autoren und Autorinnen bei einer Reihe aktueller Themen, die wir für Sie aufbereitet haben. So werden sich vor allem in der Pflege- und Krankenversicherung durch die Einführung sogenannter Unisex- Tarife zum Jahresende 2012 grundlegende Änderungen ergeben, verbunden mit teils erheblichen Prämienerhöhungen. Besonders hinweisen wollen wir auf einen Artikel mit der Überschrift»Berufseinstieg, was nun?«hier fassen zwei unserer RVM-Azubinen die Absicherungsformen zusammen, die beim Einstieg in das Berufsleben wichtig sind, und geben Tipps»von Azubi zu Azubi«. Schöne Herbsttage wünschen Ihnen Michael Friebe Erich Burth PS: In dieser Ausgabe finden Sie auch einen Rückblick auf den höchst unterhaltsamen Abend mit Christoph Sonntag im Rahmen des RVM-Forums am ! 02

3 MASCHINEN UND MASCHINEN-VERSICHERUNGSSCHUTZ Es gibt so viele Maschinen, die das Leben des Menschen einfacher machen: Maschinen im Bereich Antriebstechnik, Baumaschinen, Maschinen der Fördertechnik, Maschinen in der Landwirtschaft, Maschinen für die Medizintechnik, Maschinen im Bereich der Verkehrstechnik um nur einige Beispiele zu nennen. Sie alle unterstützen uns. Selbstverständlich sollte man auch die Geräte und Maschinen im häuslichen Bereich nicht vergessen. Diese sind heute nicht mehr wegzudenken! Was ist eine Maschine? abgelehnt wurde, da sowohl die Verwen- konstruieren immer neue Maschinen, alle dung von Spiritusgas als auch das Prinzip mit dem Ziel, das Leben des Menschen Eine Maschine ist eine Gesamtheit von des Vergasers keine Neuerungen darstelmiteinander einfacher zu machen. Grundlage bei der verbundenen Teilen oder len würden. Doch Nicolaus Adam Otto gab Entwicklung von Maschinen bilden dabei Vorrichtungen, von denen mindestens ei- nicht auf und erfand schließlich den»vier- die ingenieurwissenschaftlichen Fächer» Anwendung, wie die Verarbeitung, Be- Ein Motor ist eine Maschine, die wie der Mechanik, Werkstoffkunde, Kon- aus elektrischer, chemischer oder anderer struktionslehre, Elektrotechnik, Thermohandlung, Fortbewegung oder Aufberei- Energie mechanische Energie erzeugt, dynamik, Strömungsmechanik oder der tung eines Werkstoffes zusammengefügt also Bewegung mit Kraft. «(Zitiert nach Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik, wird. Die Beweglichkeit muss durch exalso immer dem Mach- und Kontrollier- Thomas Schäfer, terne oder gespeicherte Energie erreicht motor.html). Verbrennungsmotoren setzen baren. Das bedeutet aber nicht, dass das, werden. Als einfachstes Bespiel kann Seil die chemische Energie, die im Kraftstoff was heute noch als undenkbar erscheint, und Stange (Flaschenzug) genannt werenthalten ist, in mechanische Energie für nicht schon morgen machbar ist. Denken den. Sie verlagern den Punkt, an dem eine die Fortbewegung des Fahrzeugs um. Es wir nur an das Flugzeug! Kraft ansetzt. wird dabei Kraftstoff verbrannt. Dieser muss dann entsprechend nachgefüllt wer- Fazit Maschine und Motor den. Die Bewegungen von Maschinen sind»maschine ist von größter Leichtigkeit und Die Anfänge regelmäßig und vorhersehbar. Wenn dem Einfachheit! Sie kann nach Belieben in jedoch einmal nicht so sein sollte für Tätigkeit oder Stillstand versetzt werden. Maschinen wurden bereits in Ägypten in diesen Fall besteht dann die Möglichkeit, Ein Quart Spiritus genügt der Maschine Form von Umlenkrollen verwendet, um sich vor den Risiken, oft verbunden mit und sie kann bei einer Pferdestärke drei zum Beispiel Obelisken aufzustellen. Der finanziellen Verlusten, in Form einer spe- Stunden am Laufen gehalten werden. Das Bau von großen Kathedralen, wie des ziellen Maschinen-Versicherung (sowohl Material ist leicht zu beschaffen und Ulmer Münsters, wäre ohne die Anwennimmt keinen nennenswerten Platz ein.«für bewegliche als auch stationäre Maschi- dung mechanischer Maschinen, wie dem Mit diesen Worten legte Nicolaus Adam nen) abzusichern. Nutzen Sie unsere Ex- Flaschenzug, nicht möglich gewesen. Otto am 2. Januar 1861 dem Preußischen pertise! Ministerium für Handel, Gewerbe und Die Zukunft öffentliche Arbeit seine Patentschrift vor. Ihr Ansprechpartner: Was sich daraus entwickelt hat, ist jedem Der Fortschritt treibt die Entwicklung von Hans Martin Prill bekannt. Nicht bekannt sein dürfte je- Maschinen stetig voran. Ingenieure und Tel doch, dass sein Patentersuchen damals Maschinenbauer planen, verwerfen und RVM-AKTUELL (V1)

4 CYBER-RISIKEN GEFAHREN UND VERSICHERUNGSLÖSUNGEN Die Informations- und Kommunikationstechnik hat in den vergangenen Jahren eine rasante Entwicklung genommen. Weltweit findet eine immer dichter werdende Vernetzung und Datenübermittlung statt. Die Schäden durch Cyberangriffe sind drastisch gestiegen. Schnell können Ausfälle in Millionenhöhe entstehen und die Existenz von Unternehmen bedrohen. Jedes Unternehmen, das von Computer-Netzwerken, digitalen Informationen oder dem Internet abhängig ist, ist diesen Gefahren ausgesetzt. Herkömmliche Versicherungslösungen bieten für Schäden, die durch Informationssysteme hervorgerufen werden, keinen ausreichenden Versicherungsschutz. Welche Unternehmen benötigen Versicherungsschutz? So vielfältig die Risiken und Gefahren sind, so weit ist auch das Spektrum der Unternehmen, für die ein spezieller Versicherungsschutz zu empfehlen ist. Betroffen sind insbesondere: Unternehmen, die vertrauliche, personenbezogene Daten verwalten, speichern, verarbeiten oder übermitteln; Unternehmen, die aus einer gesetzlichen Verpflichtung heraus oder freiwillig ihre Kunden im Falle des Abhandenkommens personenbezogener Daten informieren müssen oder wollen; Unternehmen, die Informationen elektronisch veröffentlichen; Unternehmen, die im Falle von Cyber- Attacken kostspielige Betriebsunterbrechungen befürchten müssen; Unternehmen, die sich potenziell Erpressungshandlungen durch Cyberkriminelle ausgesetzt sehen; Unternehmen, die Online-Geschäfte tätigen und über das Internet Waren oder Dienstleistungen verkaufen; Unternehmen, denen im Falle der Beschädigung oder Zerstörung ihrer Daten erhebliche finanzielle Schäden und Mehrkosten entstehen. 04

5 CYBER-RISIKEN GEFAHREN UND VERSICHERUNGSRISIKEN Versicherungsschutz Versichert werden kann sowohl die Inanspruchnahme durch Dritte als auch ein Eigenschaden des Unternehmens. Die Deckungsmöglichkeiten sind weitgehend modular und können der jeweiligen Risikosituation eines Unternehmens an- gepasst werden. Cyber-Haftpflicht Cyber-Vandalismus: Wiederherstel- lungskosten (inklusive Arbeitskosten), um beschädigte Dateien wiederherzu- stellen oder zu ersetzen. Versicherungsschutz besteht hier, wenn ein Versicherter aufgrund einer Pflichtverletzung für einen Vermögensschaden aufgrund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen privatrechtlichen Inhalts in Anspruch genommen wird. Denkbare Konstellationen sind so zum Beispiel Verstöße gegen gesetzliche Bestimmungen des Datenschutzes, gegen Geheimhaltungspflichten, Ansprüche aus der Übertragung von Computerviren oder aus der Ver- letzung von Persönlichkeitsrechten. Cyber-Eigenschäden Neben Fremdschäden können zum Beispiel auch nachfolgende Eigenschäden versichert werden: Beeinträchtigung oder Unterbrechung des Geschäftsbetriebs durch Cyber- Attacke: Entgangener Gewinn; Mehrkosten: Angemessene und notwendige Kosten während der Wiederherstellungszeit, die erforderlich sind, um die Geschäftsaktivitäten ganz oder teilweise fortzuführen; Cyber-Bedrohung, soweit sich eine natürliche Person Zugang zum Computersystem eines versicherten Unternehmens verschafft hat und eine Ge- genleistung für die Beseitigung der Bedrohungslage verlangt: Geld oder Vermögenswerte, die aufgrund einer Cyber-Bedrohung gezahlt werden; Kosten für externe Verhandlungsführer; Fazit: Die Gefahr Cyber-Attacken ausgesetzt zu sein, stellt für Unternehmen im digitalen Zeitalter eine zunehmende Bedrohung dar. Durch neue Versicherungslösungen können bestehende Lücken im Versicherungsschutz geschlossen werden. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben. Wir beraten Sie gerne! Ihr Ansprechpartner: Alexander Danyi Tel RVM-AKTUELL (V1)

6 PRODUKTHAFTPFLICHT DER AUSSCHLUSSTATBESTAND DER UNZUREICHENDEN ERPROBUNG (ERPROBUNGSKLAUSEL) Der zunehmende Druck der Märkte auf die Unternehmen führt zu kürzeren Produktzyklen und erhöht damit auch die Gefahr von verkürzten Test- und Erprobungsphasen. Hier ist Obacht geboten, da die Versicherungsbedingungen einen Ausschluss vorsehen, wenn Erzeugnisse des Versicherungsnehmers»nicht nach dem Stand der Technik oder in sonstiger Weise ausreichend erprobt«waren. Die Erprobungsklausel Eine unerprobte Markteinführung aus Wettbewerbsgründen stellt so ein unternehmerisches Risiko dar. Dies soll nicht zu Lasten des Versicherers gehen. Er soll nicht die Entwicklungskosten eines Produktes nachfinanzieren müssen. Darüber hinaus soll die Gemeinschaft der Versicherten nicht für Schäden durch Pro- dukte aufkommen müssen, bei deren Erprobung eingespart wurde. Der Ausschlusstatbestand bezieht sich nicht auf Personenschäden und nicht auf Schäden an Sachen, die mit den her- gestellten oder gelieferten Erzeugnissen weder in einem Funktionszusammenhang stehen noch deren bestimmungsgemäßer Einwirkung unterliegen. Die aktuelle Fassung lautet:»nicht versichert sind Ansprüche aus Sach- und Vermögensschäden durch Erzeugnisse, deren Verwendung oder Wirkung im Hinblick auf den konkreten Verwendungszweck nicht nach dem Stand der Technik oder in sonstiger Weise ausreichend erprobt waren.«grund für die Aufnahme der Erprobungs- klausel ist, diejenigen Risiken vom Versicherungsschutz auszunehmen, die typischerweise Unternehmerrisiken sind. und Produkte, die durch ein neues Verfahren oder bei deren Herstellung andere Materialien verwendet wurden, fallen darunter. Dabei reicht es nicht aus, das jeweilige Produkt auf seine allgemeine Eignung zu testen. Die Zielrichtung der Erprobung muss sich an dem vorgesehenen Einsatzbereich orientieren. Bei Spezialan- fertigungen ist gegebenenfalls eine Einzelfallprüfung notwendig. Darüber hinaus müssen praktische, dem Stand der Technik entsprechende Testverfahren zur Anwendung kommen, die nach einem geregelten Verfahren ablaufen. Statistische Berechnungen reichen nicht aus. Zudem kann Gegenstand der Erprobung nur ein funktionsfähiges, fertig- gestelltes Erzeugnis sein. Die Erprobung einzelner Bestandteile des Produkts ist nicht ausreichend. Diese Testverfahren müssen fachgerecht durchgeführt werden und sollten letztendlich zu dem Ergebnis führen, dass mit dem Eintreten von Sach- und Vermögensschäden nicht zu rechnen ist. Bitte beachten Sie: Es müssen nicht nur neue Produkte erprobt werden. Auch modifizierte Produkte 06

7 PRODUKTHAFTPFLICHT DER AUSSCHLUSSTATBESTAND DER UNZUREICHENDEN ERPROBUNG (ERPROBUNGSKLAUSEL) Fazit: Eine Tendenz, dass sich Versicherer bei der Schadenregulierung im Produkthaftpflichtbereich auf den Ausschlusstatbestand der unzureichenden Erprobung berufen, ist erkennbar. Um nicht Gefahr zu laufen, den Versicherungsschutz zu verlieren, sollten Unternehmen ihre Erprobungsverfahren regelmäßig überprüfen. Zwar ist der Versicherer beweisbelastet. In der Praxis genügt es aber regelmäßig, wenn der Versicherer substantiiert einen Sachverhalt vortragen kann, aus dem sich die nicht ausreichende Erprobung ergibt. Insofern ist es für ein Unternehmen wichtig, die durchgeführten Erprobungen hinreichend zu dokumentieren, um dies dann im Schadenfall darlegen zu können. Haben Sie weiteren Beratungsbedarf? Wir unterstützen Sie gerne! Ihr Ansprechpartner: Alexander Danyi Tel RVM-AKTUELL (V1)

8 SPRINKLERANLAGEN EINE SINNVOLLE INVESTITION? In der Planungsphase von Neu- und/oder Erweiterungsbauten stellt sich häufig die Frage, ob die Installation einer Sprinkleranlage Sinn machen würde. Nicht nur unter der Prämisse, dass behördliche und/oder versicherungstechnische Vorgaben einzuhalten sind auch im Hinblick auf die Optimierung des betrieblichen Risiko Managements. Sind Sprinkleranlagen zu teuer? Bewirken diese ein zu geringes Einsparpotenzial bei der Feuer- und Ertragsausfall-Versicherung? Ganz einfach zu beantworten sind diese Fragestellungen nicht. Weitere Vorzüge einer Sprinkleranlage sollten hierbei aber auf alle Fälle in die Gesamtbetrachtung mit einfließen. Was zeichnet eine Sprinkleranlage aus? Der wesentliche Vorteil einer Sprinkleranlage besteht darin, dass lediglich der Entstehungsbrand bekämpft wird und nicht der gesamte Bereich»geflutet wird«. Der Löscherfolg von Sprinkleranlagen liegt statistisch betrachtet bei ca. 98%. Fast unglaublich ist hierbei, dass ca. zwei Drittel aller Entstehungsbrände mit ein bis zwei Sprinklerköpfen und weitere 10% mit drei bis vier Sprinklerköpfen gelöscht werden. Aus diesem Grund werden Sprinkleranlagen auch von Seiten der Feuerversicherer nach wie vor als optimale Sicherungsmaßnahme eines Unternehmens betrachtet und somit auch mit den höchsten Rabatten bewertet. Wie ist das Funktionsprinzip einer Sprinkleranlage aufgebaut? Prinzipiell ist es die Aufgabe einer Sprinkleranlage, einen Entstehungsbrand zu erkennen, diesen Entstehungsbrand örtlich begrenzt zu löschen und eine Alarmierung auszulösen. Die Auslösetemperatur der Sprinklerköpfe richtet sich üblicherweise nach der Umgebungstemperatur im jeweiligen Bereich (mindestens 57 C, in der Regel 68 C). Nach Auslösung werden die Verschlusselemente der Sprinkler geöffnet und das Leitungsnetz üblicherweise zunächst mit Wasser aus dem Druckluftwasserbehälter gefüllt. Anschließend erfolgt die Nachspeisung aus dem Vorratsbehälter beziehungsweise dem öffentlichen Wasserleitungsnetz. 08

9 SPRINKLERANLAGEN EINE SINNVOLLE INVESTITION? Aus welchen Komponenten besteht eine richterfirma sowie die Abnahme und werden müssen, sollte man sich aus den Sprinkleranlage und wie hoch sind die Kos- wiederholende Prüfung der Anlage sind erwähnten Gründen durchaus mit dieser ten? bestimmte Anforderungen zu beachten. Thematik auseinandersetzen. Der Auf- Im Wesentlichen besteht eine Sprinkleranlage In welchem Turnus muss die Anlage gewarrechterhaltung der Betriebsbereitschaft kommt in der heutigen Zeit bekanntlich aus tet/revidiert werden? eine immense Bedeutung zu. Die Kosten für eine Sprinkleranlage können im dem Löschwasserbehälter, Generell sind tägliche Sichtkontrollen so- Vergleich zu den Folgekosten eines der Sprinklerpumpe, wie wöchentliche, monatliche, halbjähr- Brandes durchaus als gering eingestuft Alarmventilstationen, liche und jährliche Kontrollarbeiten durch werden. Losgelöst von den dargestellten dem Rohrnetz (nebst Sprinklerköpfen), eine autorisierte Fachkraft (Sprinklerwart) Vorzügen kann eine versicherungs- dem Druckluftwasserbehälter, durchzuführen. Darüber hinaus hat üb- technische Amortisation in Abhängigkeit der Einspeiseleitung (Feuerwehr), licherweise eine halbjährliche oder jähr- der Investitionshöhe sowie der jeweiligen dem Kompressor, liche Wiederholungsprüfung zu erfolgen. Marktsituation nach zehn bis zwanzig den Alarmglocken, Jahren als realistisch betrachtet werden. der Brandmeldezentrale sowie Welche weiteren Vorzüge bringt die Instal- RVM unterstützt Sie gerne bei ent- diversen, elektrischen Einrichtungen. lation einer Sprinkleranlage mit sich? sprechenden Amortisationsberechnun- gen. Die Kosten für eine Sprinkleranlage kön- Die Installation einer Sprinkleranlage nen nicht pauschal ermittelt werden, da kann beispielsweise bewirken, dass hierfür nicht nur die Fläche des zu schützenden Bereiches sondern insbe- auf (teure) Brandwände durch die Gesondere auch die Nutzung sowie die Höhe staltung großzügiger Brandabschnittsder Brandlasten von Relevanz sind. Aus flächen verzichtet werden kann, diesen Komponenten ermitteln sich die Baukosten durch Verwendung anschlussendlich die benötigte Wasserbe- derer/günstigerer Baumaterialien reduaufschlagung, die Größe des Vorratsbe- ziert werden, hälters und weitere technische Vorgaben. die betrieblichen Ablaufprozesse durch zusammenhängende Betriebsabläufe Welche Rabatte gewähren Feuerversicherer optimiert werden können. auf Sprinkleranlagen? Insbesondere die Optimierung der betrieblichen Ablaufprozesse kann er- Nach wie vor werden Sprinkleranlagen fahrungsgemäß zu erheblichen Einspaüblicherweise mit Rabatten von 5% für rungen im logistischen Bereich führen. Brandentdeckung, -meldung sowie 60% für Brandbekämpfung bewertet. Diese Maximalrabatte setzen allerdings voraus, Fazit: dass die Anlage flächendeckend im Wenngleich die Investitionskosten für eine Ihr Ansprechpartner: Unternehmen installiert ist und weitest- Sprinkleranlage hoch erscheinen und Joachim Roth gehend mangelfrei ist. Auch im Hinblick auch die Kosten für Wartung und Wieauf die verwendeten Bauteile, die Er- derholungsprüfungen im Auge behalten Tel RVM-AKTUELL (V1)

10 ERNEUERBARE ENERGIEN Die Welt hält den Atem an. Am Freitag, dem 11. März 2011 gab es östlich der japanischen Küste auf dem Meeresboden einen gewaltigen Erdstoß. In der Folge rasen Tsunamis auf die Küste zu und bäumen sich zu hohen Flutwellen auf und zerstören alles, was ihnen im Weg ist. Die traurige Bilanz: In der direkten Folge des Erbebens und des Tsunamis sterben Tausende von Menschen. Als wäre es nicht schlimm genug, werden auch Atomkraftwerke beschädigt. Eine Kette von fatalen Ereignissen lassen zuletzt die Reaktorhülle und das Gebäudedach von Reaktor 1 des Atomkraftwerkes Fukushima explodieren. Und das Schreckensszenario geht weiter, im Reaktor 3 gibt es eine Wasserstoffexplosion und weitere Reaktoren explodieren ein Super-GAU ist entstanden. Schlimme Erinnerungen werden wach, Bilder der Katastrophe von Tschernobyl aus dem Jahr 1986 schieben sich wieder in den Vordergrund. Der Fukushima-Schock Gleichfalls fordert der Klimaschutz eine Reduzierung des Ausstoßes von Kohlen- Die Bundesregierung beschließt den dioxid. Ausstieg aus der Kernkraft. Angesichts der Ereignisse von Fukushima sei diese Umdenken ist gefragt! Entscheidung richtig gewesen, sagte die Bundeskanzlerin Merkel in einem In- Vor diesem Hintergrund wird sich die terview.»wir haben doch in einem hoch- Energieversorgung überall auf der Welt entwickelten Industrieland gesehen, dass stark verändern. Gleichfalls wird der Risiken aufgetreten sind, die wir nicht für Energiehunger mit der stets wachsenden möglich gehalten hätten. Das hat mich Bevölkerung zunehmen. Diese vorliegendavon überzeugt, dass wir den Ausstieg den Gegebenheiten bedeuten vor allem beschleunigen sollten.«auch Japan hat eines: Umdenken! die Konsequenzen aus dieser Tragödie gezogen und steigt bis 2040 aus der Möglichst schnell sollten Technologien Atomkraft aus. wie Windkraft, Fotovoltaik, Kleinwasserkraft sowie Biogas- und Biomassenutzung Die Welt braucht immer mehr Energie eingesetzt werden. Diese Technologien sind wichtige Hoffnungsträger für die Zu- Der steigende globale Energiebedarf im kunft: 21. Jahrhundert ist vor allem mit dem Sie bedeuten Klimaschutz, Ressourcenrasanten Wachstum der aufstrebenden schonung und stellt eine dynamische Volkswirtschaften, insbesondere Chinas Wachstumsbranche mit steigendem Geund Indiens, begründet. Die Kernenergie schäftspotenzial dar. Die Säulen für die blieb weitgehend konstant, während die erneuerbaren Energien bilden drei Ener- Bedeutung von Erdöl, Kohle und Erdgas giequellen: Kernfusion der Sonne (nicht als Energieträger weiter zunahm. Die nur Fotovoltaik, sondern auch für die Dynamik der Weltwirtschaft wird in den Biomasse), Gezeitenkraft aufgrund der kommenden Jahren weiter wesentlichen Planetenbewegung und Geothermie des Einfluss auf den Energieverbrauch haben; Erdkerns. Das Potenzial der Sonne entdabei steht die Bedeutung der nicht spricht etwa dem Zehntausendfachen des erneuerbarer Energieträger im Span- aktuellen menschlichen Energiebedarfs. nungsfeld unterschiedlicher Ansprüche. Auch die Erdwärme und die Gezeitenkraft Diese rasante Entwicklung der aufstre- liefern Energie im Vergleich zum menschbenden Länder hängt von der schnellen lichen Energiebedarf hohe Beiträge. Von und flexiblen Verfügbarkeit günstiger der physikalischen Seite aus betrachtet Energie ab. Diese Entwicklung bedeutet steht somit mehr Energie zur Verfügung aber einen Zuwachs bei der Nutzung von (theoretisches Potenzial), als in abseh- Erdöl, Erdgas, Kohle und Kernenergie. barer Zukunft gebraucht werden wird. 10

11 ERNEUERBARE ENERGIEN Prognosen zur Entwicklung der erneuerbaren Energien, die von unterschiedlichen Stellen (Bundeswirtschaftsministerium, Bundesverband erneuerbarer Energie etc.) erarbeitet wurden, weichen untereinander stark ab. Zudem waren die in den letzten Jahrzehnten gemachten Prognosen nicht korrekt. Schlichtweg wurde dieser Markt unterschätzt. Die Investitionen waren größer als die Prognosen voraussagten. Eine Investition bezeichnet im wirtschaftswissenschaftlichen Sinne die Verwendung der durch Finanzierung beschafften Mittel zur Beschaffung von Vermögensgegenständen. Und Vermögenswerte, für die lange und hart gearbeitet wurde, um sie zu erhalten, können innerhalb kürzester Zeit verloren werden, wenn sie nicht ausreichend geschützt sind. Wir bieten Ihnen intelligente Versicherungslösungen im Bereich erneuerbarer Energien an. Nutzen Sie die Kompetenz von RVM für eine maßgeschneiderte Absicherung Ihrer Projekte, Produkte und Investitionen. Denn die Zukunft gehört den erneuerbaren Energien! Ihr Ansprechpartner: Hans Martin Prill Tel RVM-AKTUELL (V1)

12 SICHERHEIT IM LUFTFAHRTBEREICH: HAFTUNG / VERSICHERUNG Wer in der Luftfracht tätig ist oder sie unternehmerisch nutzt, ist nach geltendem EU-Recht in Verbindung mit dem Luftsicherheitsgesetz verpflichtet, Gefahren von außen abzuwehren. Wer Luftfracht in den Sendungslauf gibt, hat dafür Sorge zu tragen, dass von diesen Sendungen keine Gefahr für das Eigentum, das Leben und die Gesundheit Dritter ausgeht. Er muss sicherstellen, dass keine verbotenen Gegenstände oder gefährliche Güter, wie zum Beispiel Sprengstoff oder vergleichbares, in die Sendungen gelangen können. Schaden-Szenarien Beispielhaft können folgende Schaden- Haftungsgrundlagen Die Haftung für»bekannte Versender«Auftraggeber haften, je nachdem, welche zusätzlichen Pflichten und Dienstleistungen in den Verkehrsvertrag einbezogen bilder auftreten, die allerdings keinesfalls und für»reglementierte Beauftragte«wurden. als abschließend anzusehen sind: (Luftfrachtspediteure und Logistikdienstleister) bestimmt sich nach den allge- Als besonderer Haftungstatbestand kann Die Verletzung von Sicherheitsmaßgilt meinen gesetzlichen Bestimmungen. Dies Art. 10 WA (Warschauer Abkommen) nahmen, die terroristische oder krimilagen insbesondere für die Haftungsgrund- beziehungsweise Art. 10 MÜ (Montrealer nelle Eingriffe ermöglichen, kann zum aus Deliktshaftung nach 823 BGB. Übereinkommen) zum Tragen kommen. Beispiel zu einer Explosion eines Luftein Die Frage, ob die EU (VO) 300/2008 dabei Danach haftet der Absender für die fahrzeuges führen, was Schaden am Schutzgesetz im Sinne des 823 Abs. Richtigkeit der Angaben und Erklärungen Luftfahrzeug, den beförderten Gütern 2 BGB darstellt, kann heute noch von über das Gut, die er im Luftfrachtbrief und im schlimmsten Fall auch den Tod niemandem beantwortet werden und wird oder sonstigen Beförderungspapier ab- von Passagieren zur Folge hat. wohl erst als Rechtsfrage in gerichtlichen gibt, verschuldensunabhängig. Erklärt der Bei Prüfung von Luftfrachtsendungen Verfahren entschieden werden.»reglementierte Beauftragte«in seiner Funktion als Absender gegenüber dem durch den»reglementierten Beauftrag- Der»bekannte Versender«haftet im Luftfrachtführer fälschlicherweise, die ten«(röntgen,»sniffen«mit Sonden, Regelfall nur gegenüber Dritten, die in Sendung sei»sicher«, haftet der»regleöffnen und neu verpacken) können keiner vertraglichen Beziehung zum mentierte Beauftragte«gegenüber dem Schäden an der Luftfrachtsendung Luftfrachtspediteur oder Logistikdienst- Luftfrachtführer für Schäden am Luftfahrentstehenleister stehen oder gegenüber dem von zeug und für Schäden an Luftfracht- ihm beauftragten Luftfrachtspediteur oder sendungen Dritter, auch wenn er den Die nicht rechtzeitige Prüfung der Senhat. Logistikdienstleister. Luftfrachtbrief nicht selbst ausgestellt dungen kann zu Verspätungsschäden Ebenso haftet ein»bekannter Ver- führen, da die für die Kontrolle der Sentragten«Der»reglementierte Beauftragte«kann sender«dem»reglementierten Beaufdungen erforderliche Zeit nicht geplant darüber hinaus auch aus Verkehrsvertrag in seiner Funktion als Fixkosten- wurde. für bestimmte Schäden gegenüber seinem und Sammelladungsspediteur. 12

13 SICHERHEIT IM LUFTFAHRTBEREICH: HAFTUNG / VERSICHERUNG Die Haftungsproblematik kann nur ange- versichern. Für Schäden an den zu be- der in dieser Funktion tätigen Unterrissen werden und ist in ihrer Vielfältigkeit fördernden Gütern hat der Luftfracht- nehmen sichergestellt werden. Die Wahl und denkbaren Ausprägungen im Augen- spediteur oder Logistikdienstleister die einer sinnvollen Versicherungssumme für blick noch nicht abschließend überschau- Möglichkeit, sich über seine Verkehrs- diese Tätigkeiten ist dann im Einzelfall zu bar. haftungs-versicherung ausreichenden prüfen. Versicherungsschutz zu besorgen. Versicherung Allerdings ist auch zu berücksichtigen, Fraglich ist jedoch, ob der Einsatz dass Mitarbeiter eines»bekannten Ver- Wichtig ist zunächst, dass der Versiche- technischer oder sonstiger Mittel zur senders«oder»reglementierten Beaufrungsnehmer seinen Versicherer über die Prüfung der Luftfrachtsendungen (rönt- tragten«diese Tätigkeiten für Dritte (also Zulassung als»bekannter Versender«oder gen,»sniffen«etc.) noch als verkehrs- nicht für ihren Arbeitgeber) verrichten. In als»reglementierter Beauftragter«und die vertragliche Nebenleistungen eingeordnet diesem Fall kann auch Versicherungsvon ihm durchgeführten Sicherheits- und wird. Sollte das nicht der Fall sein, sind bedarf für eine gesonderte Betriebshaft- Kontrollmaßnahmen unterrichtet, insbe- aus diesen Tätigkeiten resultierende Schä- pflicht-versicherung oder Vermögensschasondere, wenn diese bisher nicht Gegen- den nicht über die Verkehrshaftungs-Ver- den-versicherung für in dieser Funktion stand der Betriebsbeschreibung waren sicherung versichert. Die Überlegungen tätige Personen bestehen. Wir werden oder sind. bei Verbänden und der Versicherungswirt- über die weiteren Entwicklungen beschaft sind diesbezüglich noch nicht ab- richten. Der»bekannte Versender«hat die geschlossen. Diskutiert wird, ob der»be- Möglichkeit, diese Tätigkeit im Rahmen kannte Versender«oder der»reglemen- Besteht für Ihr Unternehmen Handlungsseiner Betriebshaftpflicht-Versicherung in tierte Beauftragte«bei der zur Sicherheit bedarf? Wir beraten Sie gerne! den Deckungsschutz einbeziehen zu der Sendungen vorgenommenen Überlassen. prüfungen hoheitliche Aufgaben wahr- Unklarer ist die Rechtslage für den»reglementierten Beauftragten«, sich gegen solche Schadenersatzansprüche zu nimmt, vergleichbar einem TÜV-Beamten (Beliehener). Sollte das so gesehen werden, kann der Versicherungsschutz nur über die Betriebshaftpflicht-Versicherung Ihr Ansprechpartner: Sven-Stephen Petersmarck Tel RVM-AKTUELL (V1)

14 WINTERLICHE HEIZUNGSKONTROLLE BEI LEERSTEHENDEN GEBÄUDEN / RÄUM- UND STREUPFLICHT Räum- und Streupflicht Die winterliche Streupflicht auf Fußwegen vor dem Haus ist allgemein bekannt. Die Räum- und Streupflicht und somit die Verkehrssicherungspflicht für Ein- oder Mehrfamilienhäuser, Wohnungen etc. trifft den Eigentümer. Die Eigentümer haben daher dafür zu sorgen, dass die Bürger- steige vor ihrem Objekt gefahrlos von Dritten genutzt werden können. Die meisten Gemeinden haben die Obliegenheit auf die Eigentümer der angrenzenden Grundstücke übertragen. Sie sollten sich daher bei der Gemeinde und in deren Satzung über Ihre Pflichten informieren. Der Haus- oder Wohnungseigentümer wiederum überträgt seine Pflicht, die Wege ausreichend zu räumen und zu streuen, auf seine(n) Mieter. Diese Übertragung ist vertraglich fest- zulegen, am Besten über den Mietvertrag. Wenn die Hausordnung den Winterdienst auf den Mieter überträgt, ist die Haus- ordnung als Bestandteil des Mietvertrages zu vereinbaren. Was die Eigentümer nicht missachten sollten ist, dass weiterhin eine Über- wachungspflicht besteht. Sie müssen sich daher von der ordnungsgemäßen Ausführung durch regelmäßige Sichtkon- trollen überzeugen. Kommt es zu Personen- und Sach- schäden, haften Sie nur dann nicht, wenn Sie als Eigentümer beweisen können, dass Sie kontrolliert haben, ob die Streupflicht von dem Mieter eingehalten wurde. Winterliche Heizungskontrolle bei leerstehenden Gebäuden Sachverständige legen in Gutachten dar, dass bereits nach 36 Stunden ab Heizungsausfall ein gesamtes Haus ausgekühlt sein kann. In kalten Wintertagen bei Temperaturen unter 0 C ist die Gefahr hoch, dass Zu- und Ableitungsrohre oder die Heizungsanlage selbst gefrieren, die Leitungen platzen und daraufhin einen Schaden hervorrufen. Werden bei einem nicht genutzten Gebäude wasserführende Anlagen und Leitungen nicht entleert, hat der Versicherungsnehmer in der kalten Jahreszeit für eine ausreichende Beheizung zu sorgen und eine so dichte Kontrolle der Beheizung durchzuführen, dass bei Ausfall der Heizung Frostschäden verhindert werden. In Versicherungsverträgen ist als Obliegenheit vereinbart, dass der Versicherungsnehmer in leerstehenden Gebäuden eine mindestens halbwöchentliche Kontrolle der Heizungsanlage sowie der Zu- und Ableitungen durchzuführen hat. Eine moderne Heizungsanlage ist kein Grund für die Entlastung dieser Pflicht (OLG Frankfurt a. M., Urteil vom ). Ist eine Obliegenheitsverletzung (Nichtdurchführung der Kontrolle, ungenügende Beheizung des Gebäudes) kausal für einen Versicherungsfall, so kann der Versicherungsnehmer den Versicherungsschutz verlieren, da es sich um ein grob fahrlässiges oder gar vorsätzliches Verhalten handelt. Nur durch einen Kausalitätsgegenbeweis ist es ihm möglich, sich zu entlasten und Versicherungsschutz zu erwirken. 14

15 WINTERLICHE HEIZUNGSKONTROLLE BEI LEERSTEHENDEN GEBÄUDEN / RÄUM- UND STREUPFLICHT Eine berufliche oder sonstige Abwesenheit eines Mieters, dem wirksam die Räumund Streupflicht übertragen wurde, entbindet nicht davon, den Gehweg gefahrlos zu halten. In solchen Fällen ist eine Vertretung zu bestimmen, die die Verpflichtung übernimmt. Bei Baukomplexen mit Eigentumswohnungen sind alle Eigentümer und gegebenenfalls deren Mieter gemeinsam verpflichtet. Der angrenzende Gehweg sowie Zufahrtswege vom Garten zur Haustüre, Treppen und Durchgänge sind nicht in voller Breite schnee- und eisfrei zu halten, jedoch sollten zwei Fußgänger auf der geräumten Fläche gefahrlos aneinander vorbeikommen können. Der Umwelt zuliebe sollten Sie als Streumittel Rollsplitt, Granulate oder Sand benutzen. Grundsätzlich gilt: morgens streuen je nach Festlegung über die Gemeindesatzung ab Uhr und tagsüber ist zu prüfen, ob Gefahrenstellen vorhanden sind und gegebenenfalls nachstreuen (üblicherweise bis ca. 21 Uhr ebenfalls individuell je nach Gemeindesatzung). Eigentümer und verpflichtete Mieter können sich gegen Personen- und Sachschäden von beispielsweise gestürzten Passanten bei selbst genutzten Objekten im Rahmen einer Privathaftpflicht- und bei vermieteten Objekten im Rahmen einer Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung absichern. Ihr Ansprechpartner: Adrian Schwenk Tel RVM-AKTUELL (V1)

16 WINTERREIFENPFLICHT Nachdem die Winterreifenverordnung, die zum in Kraft getreten ist, wie kaum eine andere für erhebliche Verwirrung gesorgt hatte, wurde am eine entsprechende Änderung in der Straßenverkehrsordnung (StVO) beschlossen und am im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Demnach gibt es nun seit einiger Zeit eine klar geregelte und verbindliche Winterreifenpflicht in Deutschland. Die Auslegung dieses Gesetzes ist jedoch nach wie vor erklärungsbedürftig. Wir fassen deshalb rechtzeitig zum Winterbeginn nochmals die wichtigsten Punkte für Sie zusammen. Was legt das Gesetz fest? Sind M+S Reifen dasselbe wie Winterreifen? Bei Verstoß droht erhöhtes Bußgeld M+S-Reifen (steht für»matsch und Nein, M+S gibt es als Winter- und Ganz- Wer unter winterlichen Straßenbedin- Schnee«) sind Pflicht bei Glatteis, jahresreifen (»Allwetterreifen«). Für wel- gungen mit Sommerreifen unterwegs ist, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder che Variante Sie sich entscheiden, ist Ih- muss künftig 40 EUR Bußgeld zahlen, Reifglätte. Im Handel erhältliche Winter- nen überlassen. Es muss lediglich ein statt der bisherigen 20 EUR. Bei reifen sind mit einem M+S-Symbol oder M+S Reifen sein. Die Bezeichnung gibt Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer einer Schneeflocke auf der Seitenfläche an, dass der Reifen auch bei Matsch und im Straßenverkehr durch falsche Bereigekennzeichnet. Diese Reifen haben ein Schnee noch sicher ist. fung werden sogar 80 EUR plus ein Punkt Profil, das bei winterlichen Straßenver- in Flensburg fällig (bisher waren es 40 hältnissen wie Schnee, Kälte und Glätte Auch auf die Profiltiefe achten EUR). den nötigen Griff gewährleistet. Der Begriff»Winterreifen«selbst taucht in der Nicht nur auf die geeignete Bereifung ist Gibt es Ausnahmen? StVO aber auch in Zukunft nicht auf. Eine zu achten. Das Gesetz schreibt außerdem Winterreifenpflicht für einen bestimmten eine Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter Grob gesagt gelten für Nutzfahrzeuge Zeitraum (z. B. Oktober bis März) legt die vor. Der ADAC rät jedoch aus Sicher- eingeschränkte Auflagen: Es genügt, wenn StVO nach wie vor nicht fest. Vorge- heitsgründen sogar zu vier Millimetern an den Rädern der Antriebsachsen M+Sschrieben sind Winterreifen also nur bei Profiltiefe. Reifen angebracht sind. Nutzfahrzeuge schlechten Straßenverhältnissen. der Land- und Forstwirtschaft sowie 16

17 WINTERREIFENPFLICHT auf geeignete Ausrüstung oder Winter- reifen abgestellt, sondern immer anhand des individuellen Sachverhalts entschieden, ob ein Schaden durch ein grob fahrlässiges Merkmal entstanden ist. Einsatzfahrzeuge der Hilfsdienste, soweit für diese Fahrzeuge bauartbedingt keine M+S-Reifen verfügbar sind, sind von der Regelung ausgenommen. Und sonst? Hierbei kam es selten darauf an, ob ein Schaden durch Winterreifen hätte verhin- dert werden können oder nicht, sondern auf die Tatsache, ob der Versicherungs- nehmer in grober Weise seine Sicherungs- pflichten verletzt hatte. Wer ein kennzeichnungspflichtiges Fahrzeug mit gefährlichen Gütern führt, muss bei einer Sichtweite von unter 50 Metern, bei Schneeglätte oder Glatteis jede Gefährdung anderer ausschließen und wenn nötig den nächsten geeigneten Platz zum Parken aufsuchen. Wie verhalten sich die Versicherer? Aus Versicherungssicht hat sich nichts geändert. Die Versicherer hatten noch nie Die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung leistet auf jeden Fall, da hier nur vorsätzlich verursachte Schäden zu einer Leistungsablehnung führen. Ihr Ansprechpartner: Karol Wudkowski Tel RVM-AKTUELL (V1)

18 EURO QUO VADIS? ODER WARUM DIE PORTFOLIODIVERSIFIZIERUNG IMMER WICHTIGER WIRD! Nachdem die EZB durch ihren Vorsitzenden Herrn Draghi verkündet hatte, dass sie innerhalb ihres Mandats alles Notwendige tun wird, um den Euro zu retten, legte der Euro gegenüber anderen Währungen kräftig zu, während die Zinsen für spanische und italienische Staatsanleihen wieder nachgaben. Inzwischen hat die EZB sogar offiziell erklärt, dass sie im Notfall unbegrenzt Anleihen der Krisenstaaten aufkaufen wird. Übersetzt bedeutet dies, dass die EZB hemmungslos Geld drucken wird. Passend hierzu das Zitat von Jens Weidmann, Präsident der Deutschen Bundesbank:»Heutiges Geld ist durch keinerlei Sachwerte mehr gedeckt. Banknoten sind bedrucktes Papier die Kenner unter Ihnen wissen, dass es sich im Fall des Euro eigentlich um bedruckte Baumwolle handelt«. Durch die»wundersame Geldvermehrung«der Notenbanken dies gilt übrigens auch für die amerikanische FED verliert das Geld, das sich im Umlauf befindet, an Wert. Das Problem: Die vielen Dollar und Euro kommen nicht dort an, wo sie eigentlich gebraucht werden, in der Realwirtschaft, sondern vagabundieren umher immer auf der Suche nach Rendite. Kritiker fürchten, dass das billige Geld eine neue Blase nährt. Während die Realwirtschaft der 17 Euro- Staaten seit Ausbruch der Finanzkrise in 2008 um ca. 2 % geschrumpft ist, hat sich im selben Zeitraum die Geldmenge (Aggregat M1) um knapp 30 % erhöht. Welche Konsequenzen ergeben sich hieraus für den mittel- bis langfristigen Anleger? Schon vor der Finanzkrise war jedem Anleger bewusst, dass es sinnvoll ist, sein Vermögen breit zu streuen. Wobei sich die Streuung bei den kapitalgedeckten Anlageformen im Wesentlichen auf die Verteilung in Aktien und Rentenpapieren konzentrierte (eventuell noch unter Beimischung von offenen Immobilienfonds). Ausgehend von unserer empfohlenen Grundstruktur 30 % Sachwerte, 30 % Rentenpapiere, 30 % Aktien, 10 % Edelmetalle sehen wir heute mehr denn je die Notwendigkeit die Portfoliostruktur so 18

19 EURO QUO VADIS? ODER WARUM DIE PORTFOLIODIVERSIFIZIERUNG IMMER WICHTIGER WIRD! (Hinweis: Die Ergebnisse der Vergangen- heit bieten keine Gewähr für zukünftige Entwicklungen) zu wählen, dass sich die Anlagen den sich bald täglich ändernden Marktgegeben- heiten anpassen. Neben der klassischen Zielsetzung, die maximale Rendite bei minimalem Risiko zu erzielen, dominiert die Absicherung vor den Inflations- und Währungsrisiken. Wie sieht die konkrete Umsetzung aus? Wir setzen hierbei überwiegend auf gemanagte vermögensverwaltende Fonds. Ziel der Fondsmanager ist es, durch die aktive Steuerung der Aktien- und Rentenquote sowie einer breiten Streuung der Währungen auch außerhalb von Euro und US-Dollar und unter Beimischung von Wertpapieren, die physisch mit Gold und Silber hinterlegt sind, möglichst eine nachhaltig positive Rendite (nach Steuern und nach Inflation) zu erzielen. Die nachfolgende Grafik zeigt Ihnen, wie sich ein solches Portfolio seit Mitte 2007 entwickelt hätte: Welche Absicherungsmöglichkeiten gibt es? Neben der Anlage in Edelmetalle (Gold, Silber, Platin oder Rhenium) sollten auch Fremdwährungen einen Schutz vor einem schwachen (schwächer werdenden) Euro bieten. Dies könnte zum Beispiel unter Beimischung des FvS Bond Diversifikation geschehen: Euro und US-Dollar, die weltweit bedeu- tendsten Währungen, stecken in der Krise. Für Anleger, die den bislang sicheren Hafen der Investition in Anleihen schä- tzen, wird dies zum Dilemma. Ziel des von den Kölner Vermögensverwaltern Floss- bach & von Storch gemanagten Fonds ist es, trotzdem einen angemessenen Wert- zuwachs zu erzielen. Hierzu wird das Fondsvermögen international in festverzinsliche Wertpapiere (einschließlich Unternehmensanleihen) und Geldmarktinstrumente investiert, die überwiegend nicht in Euro denominiert sind. So ist aktuell mehr als die Hälfte des Fondsvermögens in Anleihen aus Australien, Kanada, Norwegen und Schweden investiert. Auch in Neuseeland, Dänemark, Singapur oder Finnland ist man mit diesem Fonds investiert samt und sonders Länder, die keine Staatsschuldenkrise haben und deren Währungen sich deshalb gegenüber dem Euro eher fest verhalten sollten. Kommt es was aktuell kaum jemand wirklich erwartet jedoch zu einem Wiedererstarken des Euros, dann laufen die Währungsverluste natürlich gegen den Fonds. Deshalb eignet sich der Fonds insbesondere für Anleger, die konkret eine Weichenstellung vornehmen. Haben Sie Ihr Wertpapierdepot schon auf die möglichen Gefahren der Finanz-und Währungskrise ausgerichtet? Rufen Sie uns an wir überprüfen Ihr Depot und zeigen Ihnen konkrete Alternativen zur Portfoliooptimierung unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Anlage- präferenzen. Ihr Ansprechpartner: Frank Wurster Tel RVM-AKTUELL (V1)

20 PRÄMIEN IN DER PFLEGEVERSICHERUNG STEIGEN UM BIS ZU 40%! Wie sieht die Realität in Deutschland aus? Ab dem Alter 70 steigt das Pflegefallrisiko überproportional an. So sind 30% aller über 80-jährigen pflegebedürftig. Die durchschnittliche Pflegedauer beträgt sechs Jahre. Vom Staat gibt es im Pflegefall nur eine Absicherung mit Teilkasko-Charakter. Die Leistungen der Pflegepflichtversich- Jahr 2011 eine sogenannte Pflegestufe 0 erung gestalten sich wie folgt: eingeführt. Hier gibt es zwischen 100 und 200 EUR monatlich an Leistung durch die Stationäre Pflege gesetzliche Pflegeversicherung. Faktisch sind demente Personen oft sogar betreuungs-intensiver als sonstige Pflegefälle. Pflege I Pflege II Pflege III Ambulante Pflege Pflegesachleistung 450 EUR EUR EUR Quelle: Bundesministerium für Gesundheit Pflegegeld 235 EUR 440 EUR 700 EUR EUR EUR EUR Die meisten Menschen gehen davon aus, Bei Pflegestufe III und Unterbringung in dass sie mit einer Pflegeversicherung auch einem Pflegeheim kann die Situation wie gegen das Risiko abgesichert sind, folgt aussehen: aufgrund von Demenz zum Pflegefall zu werden. Dem ist aber nicht so. Wenn Kosten Pflegeheim: EUR dieser Schutz gewünscht ist, muss das Leistungen entweder extra mit eingeschlossen wer- Pflegepflichtversicherung: EUR den, oder aber man sucht sich einen Eigenanteil: EUR Schutz, bei dem neben der Pflegedefinition nach SGB auch die sogenannte Wenn die durchschnittliche Pflegedauer ADL-Definition (Activities of Daily Living) von sechs Jahren zugrunde gelegt wird, gilt. entstehen Kosten in Höhe von über EUR. Das eigene Vermögen kann Die Umsetzung dadurch schnell verloren gehen. Ist der Pflegebedürftige nicht in der Lage, die Am Markt haben sich verschiedene Typen Kosten selbst zu bestreiten, können von Pflegeversicherungen etabliert: Die Ehepartner und Kinder im Rahmen der Pflegekosten-, die Pflegetagegeld- und die Unterhaltspflicht belangt werden. Dann Pflegerentenversicherung. Auf der gegenheißt es nicht»eltern haften für ihre überliegenden S. 21 haben wir die wich- Kinder«, sondern umgekehrt. tigsten Unterschiede dargestellt. Exkurs Demenz In der gesetzlichen Pflegeversicherung (SGB-Definition Pflegestufen) ist die Diagnose Demenz nicht Bestandteil der Prüfung durch den medizinischen Dienst. Darauf wurde bei Einführung der Pflegeversicherung im Jahr 1995 bewusst verzichtet. Eine Absicherung der Demenz galt als nicht finanzierbar, der dafür notwendige Beitragssatz war politisch schlichtweg nicht verkaufbar. Nach jahrelangen Diskussionen zu diesem Thema wurde im Unisex Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs, wonach gleiche Tarife für Frauen und Männer für Neuverträge ab dem zur Anwendung kommen müssen, wurde in nationales Recht umgesetzt. Für die Pflegeversicherung steht fest, dass die Prämien für Männer um bis zu 40% ansteigen. Warten lohnt sich deshalb nicht! Wir beraten Sie gerne! 20

Die private Pflegevorsorge

Die private Pflegevorsorge Die private Pflegevorsorge CISCON Versicherungsmakler GmbH 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon.de Der demografische Wandel in Deutschland ist in vollem Gange.

Mehr

Themenschwerpunkt. Basiswissen Pflege Teil 2 Varianten privater Pflege-Zusatzvorsorge. Inhalt:

Themenschwerpunkt. Basiswissen Pflege Teil 2 Varianten privater Pflege-Zusatzvorsorge. Inhalt: Themenschwerpunkt Basiswissen Pflege Teil 2 Varianten privater Pflege-Zusatzvorsorge Inhalt: Basiswissen Pflege Varianten privater Pflege-Zusatzvorsorge Die Pflegekostenversicherung Vor- und Nachteile

Mehr

Pflegebedürftigkeit das unterschätzte Risiko

Pflegebedürftigkeit das unterschätzte Risiko Pflegebedürftigkeit das unterschätzte Risiko Mehr als zwei Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig. 2050 rechnet man bereits mit 4,7 Millionen Pflegefällen. Davon sind 20 Prozent noch nicht

Mehr

Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung!

Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung! Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung! SZuschuss pro Jahr vom 60 taat Jetzt Pflegeprivat abschließen und staatliche Förderung nutzen Eine Pflegebedürftigkeit ist in jeder Hinsicht eine

Mehr

Pflegetagegeld. Älter werden. Unabhängig bleiben. Wir schützen Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Pflegefall.

Pflegetagegeld. Älter werden. Unabhängig bleiben. Wir schützen Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Pflegefall. PROSPEKT Pflegetagegeld. Älter werden. Unabhängig bleiben. Wir schützen Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Pflegefall. Rating-Agenturen empfehlen die Württembergische Krankenversicherung

Mehr

Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung!

Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung! Ich bin jung genug für eine private Pflegeversicherung! Jetzt Pflegeprivat abschließen und staatliche Förderung nutzen Eine Pflegebedürftigkeit ist eine große Belastung, aber trotzdem kein Grund, schwarz

Mehr

GEFÖRDERTE ZUSATZVERSICHERUNG FÜR PFLEGE

GEFÖRDERTE ZUSATZVERSICHERUNG FÜR PFLEGE GEFÖRDERTE ZUSATZVERSICHERUNG FÜR PFLEGE Eine sinnvolle Ergänzung? 1 Viele Menschen sind besorgt, ob sie im Alter die Kosten für ihre Pflege aufbringen können. Die Zahl der Pflegebedürftigen nimmt stetig

Mehr

a) Nennen Sie drei wesentliche Weiterentwicklungen aus Sicht des Versicherten. (3 Punkte)

a) Nennen Sie drei wesentliche Weiterentwicklungen aus Sicht des Versicherten. (3 Punkte) Aufgabe 1 Sie sind in der Schulungsabteilung der PROXIMUS Versicherung AG beschäftigt und sollen sich auf folgende Fragen in Bezug auf die Pflegeversicherung vorbereiten. Mit Wirkung vom 1. Juli 2008 trat

Mehr

Welche Haftungsrisiken bestehen für Aussteller von Energieausweisen und wie können diese entsprechend abgesichert werden?

Welche Haftungsrisiken bestehen für Aussteller von Energieausweisen und wie können diese entsprechend abgesichert werden? Welche Haftungsrisiken bestehen für Aussteller von Energieausweisen und wie können diese entsprechend abgesichert werden? Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena): Stand 06 / 2009 Seit spätestens Anfang 2009

Mehr

Die zusatzversicherung für pflege

Die zusatzversicherung für pflege Die zusatzversicherung für pflege eine sinnvolle Ergänzung? 1 Viele Menschen sind besorgt, ob sie im Alter die Kosten für ihre Pflege aufbringen können. Die Zahl der Pflegebedürftigen nimmt stetig zu.

Mehr

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen Einzigartig Einfach Preiswert Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen und bis zu 25 % Beitrag sparen. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Pflegezusatzversicherung

Pflegezusatzversicherung w i c h t i g e i n f o r m a t i o n e n z u m t a r i f P T A Pflegezusatzversicherung K r a n k e n v e r s i c h e r u n g Vertriebsinformation Pflegezusatz Finanztest empfiehlt p f l e g e z u s at

Mehr

Private Pflegeversicherung - nicht länger nur die Kür!

Private Pflegeversicherung - nicht länger nur die Kür! 8. Versicherungswissenschaftliches Fachgespräch: Pflegefall Pflegeversicherung Wie kann ihr geholfen werden? Referent: Stephan Schinnenburg, Mitglied der Vorstände der IDEAL Lebensversicherung a.g. Gesetzliche

Mehr

CyberSecurity by Chubb

CyberSecurity by Chubb CyberSecurity by Chubb 1 Risiken und Gefahren aufgrund von Cyberkriminalität Das Internet verändert die Welt: Die Informations- und Kommunikationstechnik hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt.

Mehr

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung:

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: Einzigartig Einfach Preiswert Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: bis zu 30 % Ersparnis lebenslang. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Im Pflegefall AUCH ZU HAUSE BESTENS VERSORGT SEHR GUT. 60, EUR pro Jahr vom Staat dazu! Private Pflegezusatzversicherungen (1,3)

Im Pflegefall AUCH ZU HAUSE BESTENS VERSORGT SEHR GUT. 60, EUR pro Jahr vom Staat dazu! Private Pflegezusatzversicherungen (1,3) Im Pflegefall AUCH ZU HAUSE BESTENS VERSORGT 60, EUR pro Jahr vom Staat dazu! SEHR GUT (1,3) Im Test: 24 Pflegezusatzversicherungen Ausgabe 05/2013 13YY69 Private Pflegezusatzversicherungen Kosten im Pflegefall

Mehr

Wahrnehmung der Verkehrssicherungspflichten

Wahrnehmung der Verkehrssicherungspflichten Wahrnehmung der Verkehrssicherungspflichten Allgemeines zur Verkehrssicherungspflicht: Wer für eine Gefahrenstelle verantwortlich ist, muss Schutzvorkehrungen treffen, damit sich die Gefahr nicht zum Schaden

Mehr

Verwalterhaftung- Schadenbeispiele aus der Praxis Regulierung durch den Versicherer

Verwalterhaftung- Schadenbeispiele aus der Praxis Regulierung durch den Versicherer Verwalterhaftung- Schadenbeispiele aus der Prais Regulierung durch den Versicherer Referent: Peter Höfner INCON GmbH & Co. KG Versicherungsmakler 20.. Mitteldeutsche Immobilientage in Leipzig Regulierung

Mehr

Richtungswechsel leicht gemacht

Richtungswechsel leicht gemacht 3-D Pflegevorsorge Richtungswechsel leicht gemacht Ein Unternehmen der Generali Deutschland Lassen Sie sich alle Richtungen offen. Links, rechts, geradeaus alles möglich. Wenn Sie in den Ruhestand gehen,

Mehr

» Leistung auch bei Demenz» Einmalzahlung in Höhe des 100- » Beitragsbefreiung im Leistungsfall

» Leistung auch bei Demenz» Einmalzahlung in Höhe des 100- » Beitragsbefreiung im Leistungsfall Der DEVK-Pflegeschutz: Aktiv, Komfort und Premium Aktiv (PT 3) Komfort (PT + PA) Premium (PT + PT Premium + PA) Pflege, das verdrängte Risiko 90461/2011/11» Pflegetagegeld nur in Pflegestufe III: 100 Prozent

Mehr

Schon heute an morgen denken SORGEN SIE JETZT FÜR DEN PFLEGEFALL VOR MIT DER DKV. Ich vertrau der DKV

Schon heute an morgen denken SORGEN SIE JETZT FÜR DEN PFLEGEFALL VOR MIT DER DKV. Ich vertrau der DKV Schon heute an morgen denken SORGEN SIE JETZT FÜR DEN PFLEGEFALL VOR MIT DER DKV Ich vertrau der DKV Pflege ist ein Thema, das jeden betrifft. Eine Studie des Allensbach-Instituts zeigt, dass die größte

Mehr

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten.

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten. Im Pflegefall oder bei Demenz hilft, Ihre Versorgung zu optimieren, Ihr Erspartes abzusichern und Ihre Liebsten zu schützen. Unsere Experten beraten Sie kompetent und individuell. Rufen Sie uns einfach

Mehr

Schritt für Schritt zum Eigenheim

Schritt für Schritt zum Eigenheim Schritt für Schritt zum Eigenheim Wichtige Informationen für Erwerber einer gebrauchten Immobilie Mit dem Kauf einer Immobilie stellen sich mehr Fragen als nur die der Finanzierung. Nach der Freude und

Mehr

Ich möchte beim Thema Pflege flexibel vorsorgen/ AXA bietet unkomplizierte Absicherung für jedes Alter.

Ich möchte beim Thema Pflege flexibel vorsorgen/ AXA bietet unkomplizierte Absicherung für jedes Alter. Gesundheit Ich möchte beim Thema Pflege flexibel vorsorgen/ AXA bietet unkomplizierte Absicherung für jedes Alter. Maßstäbe/ neu definiert 11 Für den Pflegefall vorsorgen: einfach und flexibel. Private

Mehr

SGB XI: Die Überraschung kommt am Schluss

SGB XI: Die Überraschung kommt am Schluss SGB XI: Die Überraschung kommt am Schluss Wenn es das SGB XI gar nicht gäbe, würdest Du heute wahrscheinlich anders oder anderswo arbeiten. Das Gesetz der Sozialen Pflegeversicherung ist die Grundlage

Mehr

Lebensqualität in jedem Alter

Lebensqualität in jedem Alter Mit umfangreichem Servicepaket für mehr Leistungen! Lebensqualität in jedem Alter Treffen kann es jeden: heute noch aktiv, später vielleicht auf Hilfe angewiesen. Sichern Sie Ihr Vermögen und schützen

Mehr

In schneearmen Gebieten zählt das Anbringen von Schneefanggittern oder besonderen Schutzvorrichtungen zur Verhinderung eines Abgangs einer

In schneearmen Gebieten zählt das Anbringen von Schneefanggittern oder besonderen Schutzvorrichtungen zur Verhinderung eines Abgangs einer Die Verantwortlichkeit des Betreuers für die Einhaltung der Verkehrssicherungspflichten der vom Betreuten vermieteten Wohn- und Geschäftsräumen bei Gefahr von Dachlawinen Der Betreuer steht dem Betreuten

Mehr

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015

Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Bewährte VV-Fonds als solides Fundament in Ihrem Depot Januar 2015 Wie können Sie in Zeiten historisch niedriger Zinsen und hoher Aktienkurse und Immobilienpreise Privatvermögen noch rentabel und täglich

Mehr

Junge Erwachsene. Sorgenfrei ins eigene Leben starten.

Junge Erwachsene. Sorgenfrei ins eigene Leben starten. Junge Erwachsene Sorgenfrei ins eigene Leben starten. Sorgen los statt sorglos. Eigenes Leben eigene Versicherung. Je eigenständiger Sie leben, desto mehr Verantwortung tragen Sie auch. Für Ihre Hand lungen

Mehr

Ihr plus An Besser versorgt sein

Ihr plus An Besser versorgt sein Kranken- Versicherung Ihr plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall. Jetzt die staatliche Förderung nutzen! Pflegebedürftigkeit kann jeden

Mehr

Denken Sie daran, dass jeder pflegebedürftig werden kann. Sorgen Sie deshalb schon heute vor.

Denken Sie daran, dass jeder pflegebedürftig werden kann. Sorgen Sie deshalb schon heute vor. SELEKTA PflegeVorsorge Denken Sie daran, dass jeder pflegebedürftig werden kann. Sorgen Sie deshalb schon heute vor. Die SELEKTA PflegeVorsorge schützt Ihr Vermögen vor den immensen Pflegekosten. Und garantiert

Mehr

KURZGUTACHTEN Haftungs- und versicherungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Girls Day

KURZGUTACHTEN Haftungs- und versicherungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Girls Day KURZGUTACHTEN Haftungs- und versicherungsrechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Girls Day Nachfolgend soll dargelegt werden, welche Haftungs- und Versicherungsfragen auftauchen, wenn Mädchen im Rahmen

Mehr

sondernewsletter krankenversicherung lcc. ihr finanz-weiter-denker August 12

sondernewsletter krankenversicherung lcc. ihr finanz-weiter-denker August 12 Einheitsgeschlecht Versicherung Getreu dem Motto Bald sind Frauen und Männer gleich, dürfen Versicherer ab 21.12.2012 in ihren Tarifen nicht länger nach dem Geschlecht unterscheiden. Bereits in unserer

Mehr

Franke und Bornberg veröffentlicht Rating zur Wohngebäudeversicherung

Franke und Bornberg veröffentlicht Rating zur Wohngebäudeversicherung PRESSEMITTEILUNG FrankeundBornbergveröffentlichtRatingzurWohngebäudeversicherung (Hannover, 31. Januar 2012) Die unabhängige Agentur für Versicherungsanalysen Franke und Bornberg hat ihr Rating zur Wohngebäudeversicherung

Mehr

Auf der Zielgeraden zum Sprung in einen neuen Lebensabschnitt

Auf der Zielgeraden zum Sprung in einen neuen Lebensabschnitt Auf der Zielgeraden zum Sprung in einen neuen Lebensabschnitt Oder einfach 55plus CISCON Versicherungsmakler GmbH 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon.de Im besten

Mehr

Haftpflicht-Versicherung für Tierpensionen

Haftpflicht-Versicherung für Tierpensionen Haftpflicht-Versicherung für Tierpensionen Sehr geehrte Damen und Herren, Was ist eine Tierpension? Es werden Tiere (Hunde oder Katzen) vorübergehend gegen Entgelt in Pflege genommen, weil die Tierhalter

Mehr

Herzlich Willkommen! Reform der Pflegeversicherung 10 gute Nachrichten für Beitragszahler

Herzlich Willkommen! Reform der Pflegeversicherung 10 gute Nachrichten für Beitragszahler Herzlich Willkommen! Reform der Pflegeversicherung 10 gute Nachrichten für Beitragszahler Die erste gute Nachricht: Die Leistungen der Pflegeversicherung für die stationäre Pflege bleiben stabil Ursprünglich

Mehr

Fakten zur geförderten Pflegezusatzversicherung.

Fakten zur geförderten Pflegezusatzversicherung. Fakten zur geförderten Pflegezusatzversicherung. Historischer Schritt für die soziale Sicherung in Deutschland Seit dem 1. Januar 2013 zahlt der Staat einen Zuschuss für bestimmte private Pflegezusatzversicherungen.

Mehr

2. Versicherungszweige

2. Versicherungszweige 21 2. Versicherungszweige 2.1 Schäden bei Anderen 2.1.1 Haftpflichtversicherung Bei der Haftpflichtversicherung handelt es sich nicht wie der Name vermuten ließe um eine Pflichtversicherung, sondern um

Mehr

Antwort: Die Beiträge zur Pflegeversicherung folgen der Systematik der

Antwort: Die Beiträge zur Pflegeversicherung folgen der Systematik der Stellungnahme des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV) auf Fragen von Plusminus zur Pflegeversicherung vom 04.02.2014 per Email vom 04.02.2014 18.15 Uhr: Frage: Kritiker behaupten, dass die

Mehr

Berufsunfähigkeit für Studenten

Berufsunfähigkeit für Studenten Berufsunfähigkeit» Berufsunfähigkeit für Studenten Es ist laut Verbraucherschutzzentralen und Fachmagazinen neben der Krankenversicherung und einer Privathaftpflicht die wichtigste Versicherung. Pro Jahr

Mehr

Marktstandards in der Pflegerentenversicherung. Stand 04/2014. Marktstandards. Institut für Finanz Markt Analyse

Marktstandards in der Pflegerentenversicherung. Stand 04/2014. Marktstandards. Institut für Finanz Markt Analyse Institut für Finanz Markt Analyse Marktstandards Marktstandards in der Pflegerentenversicherung Stand 04/2014 Stand 04/2014 infinma - Institut für Finanz-Markt-Analyse GmbH, Köln 1 Marktstandards bei Pflegerentenversicherungen

Mehr

Lebensqualität in jedem Alter

Lebensqualität in jedem Alter Lebensqualität in jedem Alter Treffen kann es jeden: heute noch aktiv, später vielleicht auf Hilfe angewiesen. Sichern Sie Ihr Vermögen und schützen Sie sich und Ihre Familie vor hohen finanziellen Belastungen.

Mehr

Merkblatt Staatlich geförderte, private Pflegezusatzversicherung:

Merkblatt Staatlich geförderte, private Pflegezusatzversicherung: Merkblatt Staatlich geförderte, private Pflegezusatzversicherung: Pflege-Bahr 1. Was ist Pflege-Bahr? 2. Welche Pflegezusatzversicherungen werden staatlich gefördert? 3. Welche Fördervoraussetzungen gibt

Mehr

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung - Produktportrait - Ein Unfall im Straßenverkehr, bei der Arbeit oder dem Sport kann das Leben nachhaltig verändern. Auch ernsthafte Erkrankungen führen häufig dazu, dass Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Mehr

Deutschland-Check Nr. 32

Deutschland-Check Nr. 32 Umsetzung und Folgen der Energiewende Ergebnisse des IW-Unternehmervotums Bericht der IW Consult GmbH Köln, 14. September 2012 Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH Konrad-Adenauer-Ufer 21

Mehr

30 Jahre. Pflegekompetenz der Privaten Krankenversicherung.

30 Jahre. Pflegekompetenz der Privaten Krankenversicherung. 30 Jahre Pflegekompetenz der Privaten Krankenversicherung. 30 Jahre Pflegekompetenz: Vom Kostenträger zum Gestalter Bereits 1984 hat die PKV die freiwillige Pflegeversicherung als Vorsorgelösung ins Leben

Mehr

Die Besonderheiten der Rückrufkostenversicherung

Die Besonderheiten der Rückrufkostenversicherung Christian Becker, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Versicherungsrecht, Wilhelm Rechtsanwälte, Düsseldorf, www.wilhelm-rae.de 1. EINLEITUNG Die Besonderheiten der Rückrufkostenversicherung Die gestiegene Zahl

Mehr

PflegePlus. Kapitalanlage mit Pflegevorsorge und Garantie

PflegePlus. Kapitalanlage mit Pflegevorsorge und Garantie PflegePlus Kapitalanlage mit Pflegevorsorge und Garantie Inhalt Steigende Lebenserwartung erhöhtes Pflegerisiko...... 3 Die finanzielle Sicherheit im Alter...................... 4 Die Lücke in der gesetzlichen

Mehr

Lebensqualität in jedem Alter

Lebensqualität in jedem Alter Lebensqualität in jedem Alter Treffen kann es jeden: heute noch aktiv, später vielleicht auf Hilfe angewiesen. Sichern Sie Ihr Vermögen und schützen Sie sich und Ihre Familie vor hohen finanziellen Belastungen.

Mehr

Wichtig ist, dass eine Absicherung zu Ihrem Leben passt. Heute, morgen und übermorgen.

Wichtig ist, dass eine Absicherung zu Ihrem Leben passt. Heute, morgen und übermorgen. Vorsorge Plus Wichtig ist, dass eine Absicherung zu Ihrem Leben passt. Heute, morgen und übermorgen. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Vorsorge Plus Begleiter in allen Lebenslagen. Rückhalt fürs

Mehr

Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung

Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung Potsdamer Platz 10 10785 Berlin Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung Versicherungs-Nr.: Name und Anschrift des Versicherungsnehmers Vorname: Nachname: Straße, Nr.: PLZ: Wohnort: Vorwahl: Telefon:

Mehr

FACT SHEET LLOYD S BERUFSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG FÜR RECHTSANWÄLTE. PRODUKTINFORMATION nach Art. 3 Abs. 1 Versicherungsvertragsgesetz (VVG)

FACT SHEET LLOYD S BERUFSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG FÜR RECHTSANWÄLTE. PRODUKTINFORMATION nach Art. 3 Abs. 1 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) FACT SHEET PRODUKTINFORMATION nach Art. 3 Abs. 1 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) LLOYD S BERUFSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG FÜR RECHTSANWÄLTE Was bietet SwissLawyersRisk? SwissLawyersRisk ist eine auf Anwälte

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG INHALT 1. Das Risiko Berufsunfähigkeit 03 2. Erwerbsunfähigkeitsversicherung 04 3. Grundfähigkeitsversicherung 04 4. Dread-Disease-Versicherung

Mehr

PRIVATHAFTPFLICHTVERSICHERUNG: SCHWERPUNKT FAMILIEN- HAFTPFLICHT SCHUTZ FÜR DIE GANZE FAMILIE

PRIVATHAFTPFLICHTVERSICHERUNG: SCHWERPUNKT FAMILIEN- HAFTPFLICHT SCHUTZ FÜR DIE GANZE FAMILIE PRIVATHAFTPFLICHTVERSICHERUNG: SCHWERPUNKT FAMILIEN- HAFTPFLICHT SCHUTZ FÜR DIE GANZE FAMILIE INHALT 1. Welche Personen können mitversichert werden? 03 2. Was ist bei deliktunfähigen Kindern zu beachten?

Mehr

PKV Beitragsentlastung für privat Versicherte - Marktüberblick und Informationen-

PKV Beitragsentlastung für privat Versicherte - Marktüberblick und Informationen- PKV Beitragsentlastung für privat Versicherte - Marktüberblick und Informationen- Autor: Björn Kotzan, veröffentlich 18.08.2014 (kvoptimal.de/index.php/blog) Die Beitragsentwicklung der privaten Krankenversicherung

Mehr

Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutzversicherung Rechtsschutzversicherung 1. Was ist eine Rechtsschutzversicherung? Die Erfahrung zeigt: Prozesse sind nicht immer vermeidbar und die damit verbundenen Kosten unübersehbar. Doch so mancher verzichtet auf

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Stark reduzierte Versicherungsprämien durch Verbandskraft

Stark reduzierte Versicherungsprämien durch Verbandskraft Stark reduzierte Versicherungsprämien durch Verbandskraft 1. Was ist die Idee? Es ist bekannt, dass Grösstunternehmen tiefere Prämiensätze bei umfassenderen Deckungskonzepten vereinbaren können als KMU-Betriebe.

Mehr

PKV-Info. Der Standardtarif. Stand: 1. Juni 2004

PKV-Info. Der Standardtarif. Stand: 1. Juni 2004 PKV-Info Der Standardtarif Stand: 1. Juni 2004 2 Was ist der Standardtarif? Der Standardtarif ist ein brancheneinheitlicher Tarif in der privaten Krankenversicherung (PKV) mit einem gesetzlich begrenzten

Mehr

HAFTPFLICHTRISIKEN FÜR HAUSVERWALTER UND FACILITY MANAGER

HAFTPFLICHTRISIKEN FÜR HAUSVERWALTER UND FACILITY MANAGER HAFTPFLICHTRISIKEN FÜR HAUSVERWALTER UND FACILITY MANAGER Die Mehrheit der Hausverwalter und Facility Manager sind nach Schätzung von Hiscox-Experten nicht ausreichend gegen Haftungsansprüche versichert.

Mehr

6WDWHPHQW 3URIHVVRU'U-RFKHQ7DXSLW],QVWLWXWI U'HXWVFKHV(XURSlLVFKHVXQG,QWHUQDWLRQDOHV 0HGL]LQUHFKW*HVXQGKHLWVUHFKWXQG%LRHWKLN 8QLYHUVLWlWHQ+HLGHOEHUJXQG0DQQKHLP 6FKORVV 0DQQKHLP )D[ (0DLOWDXSLW]#MXUDXQLPDQQKHLPGH

Mehr

Zusammengefasst: Die Pflegeversicherung

Zusammengefasst: Die Pflegeversicherung Arbeitsmaterialien Zusammengefasst: Die Pflegeversicherung Dieses Arbeitsblatt zum Ausdrucken können Sie auf unterschiedliche Weise nutzen: Füllen Sie die Leerstellen aus, um Ihr Vorwissen zum Thema dieser

Mehr

Versicherungen am Bau Versicherungsmöglichkeiten und Lösungen

Versicherungen am Bau Versicherungsmöglichkeiten und Lösungen Ein Informationsprodukt von SchneiderConsult - Kurt Schneider 6973 Höchst, Gärtnerweg 28a Makler und Berater in Versicherungsangelegenheiten Gew.Reg.Nr. 802 8412 DVR: 2108870 Tel: +43(0)5578 73211 Fax:

Mehr

Persönliche Auswertung zur Risikoversorgung Berufsunfähigkeit / Erwerbsminderung

Persönliche Auswertung zur Risikoversorgung Berufsunfähigkeit / Erwerbsminderung Persönliche Auswertung zur Risikoversorgung Berufsunfähigkeit / Erwerbsminderung wurde erstellt am 05.01.2015 für und Sabine Testkunde Worum geht es in Ihrer persönlichen Auswertung zur Berufsunfähigkeit?

Mehr

Warum eine Rechtsschutzversicherung?

Warum eine Rechtsschutzversicherung? Rechtsschutzversicherung? Recht haben ist das eine, recht bekommen das andere Weil Sie nicht sicher sein können, nicht um Ihr gutes Recht streiten zu müssen. Dies kann auch jedem Crewmitglied passieren.

Mehr

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management AG Köln, 23. Januar 2015 Agenda 1. Vorbemerkung 2. Studienergebnisse 3. Fazit 1. Vorbemerkung Repräsentative Studie über das Anlageverhalten

Mehr

Pflegebedürftige. Pflegebedürftige. Pflegebedürftige insgesamt 2.501.441. Pflegebedürftige in Heimen 29,7% (743.120)***

Pflegebedürftige. Pflegebedürftige. Pflegebedürftige insgesamt 2.501.441. Pflegebedürftige in Heimen 29,7% (743.120)*** Pflegebedürftige Nach Nach,, in absoluten in absoluten Zahlen Zahlen und und Anteile in Prozent, Jahresende 2011 2011 Pflegebedürftige insgesamt 2.501.441 Pflegebedürftige zu Hause versorgt 70,3% (1.758.321)

Mehr

Herausforderungen der Zeit

Herausforderungen der Zeit 02 Steinwert Vermögenstreuhand Herausforderungen der Zeit Herzlich willkommen, kaum ein Thema hat in den vergangenen Jahren so an Bedeutung gewonnen und ist so massiv in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins

Mehr

Stellungnahme. der. zum. Antrag der Fraktion DIE LINKE:

Stellungnahme. der. zum. Antrag der Fraktion DIE LINKE: BAG SELBSTHILFE Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.v. Kirchfeldstr. 149 40215 Düsseldorf Tel. 0211/31006-36 Fax. 0211/31006-48

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) TARIF PEK

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) TARIF PEK DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) TARIF PEK PFLEGEKOSTENVERSICHERUNG ERGÄNZUNG ZUR PRIVATEN UND ZUR SOZIALEN PFLEGEPFLICHTVERSICHERUNG (PPV/SPV) Die AVB umfassen

Mehr

IHR Plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern.

IHR Plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Kranken- Versicherung IHR Plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall. Jetzt die staatliche Förderung nutzen! Pflegebedürftigkeit kann jeden

Mehr

Lebensversicherungen sind und bleiben ein entscheidender Bestandteil der Altersvorsorge

Lebensversicherungen sind und bleiben ein entscheidender Bestandteil der Altersvorsorge Lebensversicherungen sind und bleiben ein entscheidender Bestandteil der Altersvorsorge Die geplante Senkung des Garantiezinses ändert dies nicht! Der jüngste Vorschlag der Deutschen Aktuarsvereinigung

Mehr

Der optimale Schutz für IT-Dienstleister und Software-Entwickler Risiko-Check

Der optimale Schutz für IT-Dienstleister und Software-Entwickler Risiko-Check Der optimale Schutz für IT-Dienstleister und Software-Entwickler Risiko-Check Aufgrund der Ansprüche an die Business-Continuity/Notfallplanung sowie des steigenden Sicherheitsbewusstsein der Kunden von

Mehr

So viel Rechtsschutz, wie Sie brauchen

So viel Rechtsschutz, wie Sie brauchen So viel Rechtsschutz, wie Sie brauchen Was benötigen Sie für Unabhängigkeit? In jedem Fall auch ein Stück Sicherheit. Um im Bedarfsfall gut vertreten und vor finanziellem Schaden geschützt zu sein, gibt

Mehr

Anlage zum Versicherungsschein Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

Anlage zum Versicherungsschein Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung Besondere Vereinbarungen für die von Versicherungsvertretern/Ausschließlichkeitsvertretern Stand 1.1.2013 I. Versicherte Tätigkeit Versicherungsschutz besteht für folgende Berufstätigkeiten im Sinne von

Mehr

Produktinformationsblatt zur Privat-Haftpflichtversicherung

Produktinformationsblatt zur Privat-Haftpflichtversicherung Produktinformationsblatt zur Privat-Haftpflichtversicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die Ihnen angebotene Versicherung geben. Diese Informationen

Mehr

Sicherheit ist Vertrauenssache

Sicherheit ist Vertrauenssache Allianz Global Corporate & Specialty SE Sicherheit ist Vertrauenssache Luftfahrtindustrie und Flughäfen Vertrauen Sie einer starken Marke! Allianz Global Corporate & Specialty ist der Spezialist für die

Mehr

Wie weit reicht der Versicherungsschutz für Waldbesitzer und Forstbedienstete?

Wie weit reicht der Versicherungsschutz für Waldbesitzer und Forstbedienstete? Wie weit reicht der Versicherungsschutz für Waldbesitzer und Forstbedienstete? Absicherungsmöglichkeiten durch Versicherungsschutz Agenda Wer braucht welchen Versicherungsschutz? der Forsteigentümer/Pächter

Mehr

Bedeutung für den Versicherungsschutz. provers Gebäude

Bedeutung für den Versicherungsschutz. provers Gebäude Pflicht für Rauchmelder Bedeutung für den Versicherungsschutz 1. Pflicht für Rauchmelder 2. Betroffene Versicherungen 3. Auswirkungen auf Versicherungsschutz 4. Dienstleistungen der Agenda Pflichten wirken

Mehr

(LePHB 2015) Musterbedingungen des GDV. (Stand: 26. August 2015) Inhaltsübersicht

(LePHB 2015) Musterbedingungen des GDV. (Stand: 26. August 2015) Inhaltsübersicht Unverbindliche Bekanntgabe des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) zur fakultativen Verwendung. Abweichende Vereinbarungen sind möglich. Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen

Mehr

Das Risiko, ein Pflegefall zu werden

Das Risiko, ein Pflegefall zu werden Das Risiko, ein Pflegefall zu werden Von Günter Ickler Die wachsende Zahl älterer Menschen bringt eine immer größere Zahl r mit sich. Zur sozialen Absicherung des Risikos der Pflegebedürftigkeit wurde

Mehr

MIT-Modell zur Zukunft der Pflegeversicherung

MIT-Modell zur Zukunft der Pflegeversicherung MIT-Modell zur Zukunft der Pflegeversicherung Beschluss des MIT-Bundesvorstands vom 23.09.2006 Charitéstraße 5 10117 Berlin Telefon 030 220798-0 Telefax 030 220798-22 Volksbank Bonn BLZ 380 601 86 Konto-Nr.

Mehr

PRIVATE VORSORGE. Sichern Sie sich und Ihre Lieben vor großen Lasten. R+V-Lösungen für den Ernstfall.

PRIVATE VORSORGE. Sichern Sie sich und Ihre Lieben vor großen Lasten. R+V-Lösungen für den Ernstfall. PRIVATE VORSORGE Sichern Sie sich und Ihre Lieben vor großen Lasten. R+V-Lösungen für den Ernstfall. Mit der R+V-Risiko-Unfallversicherung federn Sie die finanziellen Folgen eines Unfalls wirksam ab. Schützen

Mehr

NEWSLETTER SCHÖNE ZÄHNE EIN STÜCK LEBENSQUALITÄT

NEWSLETTER SCHÖNE ZÄHNE EIN STÜCK LEBENSQUALITÄT NEWSLETTER SCHÖNE ZÄHNE EIN STÜCK LEBENSQUALITÄT Schützen Sie sich jetzt mit geringen Beiträgen vor hohen Selbstkosten beim Zahnarzt. Der Moment ist günstig. Sie erhalten einen Zahn-Zusatzschutz, der auch

Mehr

Richtig versichert viel Geld gespart Die computergestützte Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Richtig versichert viel Geld gespart Die computergestützte Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Richtig versichert viel Geld gespart Die computergestützte Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgend erhalten Sie den Fragebogen zur Analyse

Mehr

INTER QualiMed Z Tarif Z90 Leistungskurzbeschreibung

INTER QualiMed Z Tarif Z90 Leistungskurzbeschreibung INTER QualiMed Z Tarif Z90 Leistungskurzbeschreibung Zahnersatz (einschl. GKV-Leistung) - Regelversorgung - gleichartige oder andersartige Versorgung Implantate 100 / 95 / 85 % 90 / 85 / 75 % 90 / 85 /

Mehr

Landwirtschafliches Pflichtpraktikum

Landwirtschafliches Pflichtpraktikum Informationsschreiben für Schülerinnen und Schüler, deren Erziehungsberechtigten sowie für die Betriebsleiter der Praktikumsbetriebe Landwirtschafliches Pflichtpraktikum Versicherungsschutz für Schülerinnen

Mehr

Blitzschutz und Versicherung Damit der Blitz nicht doppelt einschlägt. Firmenberater der R+V GVG Falk Helling

Blitzschutz und Versicherung Damit der Blitz nicht doppelt einschlägt. Firmenberater der R+V GVG Falk Helling Damit der Blitz nicht doppelt einschlägt Firmenberater der R+V GVG Falk Helling Themen des Vortrages: Definition von Blitzschlag Regelwerk Relevanz in versicherungstechnischen Bereichen Welche Gefahr sichert

Mehr

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen

Absicherung Ihrer Lebensrisiken. Unser Leistungsversprechen Absicherung Ihrer Lebensrisiken Unser Leistungsversprechen Unser Angebot: Absicherung Ihrer Lebensrisiken Im vertrauten und kontinuierlichen Dialog entwickelt unser Private Banking individuelle Lösungen.

Mehr

Der Nachweis der schwerwiegend chronischen Erkrankung ist durch ein ärztliches Attest zu belegen.

Der Nachweis der schwerwiegend chronischen Erkrankung ist durch ein ärztliches Attest zu belegen. Krankenversicherung Gesetzliche Krankenversicherung...2 Schwerwiegend chronisch krank... 2 Fahrtkosten für Krankenfahrten... 3 Krankengeld...4 Leistungen bei Heimhämodialyse... 4 Private Krankenversicherung...4

Mehr

Bedarfsanalyse. Gut versorgt unbeschwert genießen.

Bedarfsanalyse. Gut versorgt unbeschwert genießen. Mit bester Empfehlung Ihrer Herold Schmidt & Holzheimer Versicherungs- und Finanzvermittlungsgesellschaft mbh Bedarfsanalyse Gut versorgt unbeschwert genießen. Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit

Mehr

Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren

Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren Informationen zum Führerschein mit 17 Copyright Fahrlehrerversicherung VaG / Stand Juli 2006 Geltungsbereich Die Fahrerlaubnis gilt nur innerhalb Deutschlands.

Mehr

Merkblatt Private Pflegezusatzversicherung

Merkblatt Private Pflegezusatzversicherung Merkblatt Private Pflegezusatzversicherung Ein Pflegeplatz für eine vollstationäre Betreuung in Stufe III kann monatlich 3.500 Euro und mehr kosten. Die gesetzliche Pflegepflichtversicherung bietet nur

Mehr

Beratungsdokumentation zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung und/oder Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung

Beratungsdokumentation zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung und/oder Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung Beratungsdokumentation zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung und/oder Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung Bitte prüfen Sie diese Beratungsdokumentation und informieren Sie uns unverzüglich, sobald

Mehr

31.12.2012. Die aktuelle Pflegereform was ändert sich: Hintergrund. Die erste gute Nachricht. Die erste gute Nachricht. Die erste gute Nachricht

31.12.2012. Die aktuelle Pflegereform was ändert sich: Hintergrund. Die erste gute Nachricht. Die erste gute Nachricht. Die erste gute Nachricht Hintergrund Die Änderungen in der Pflegeversicherung beruhen auf dem Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz (PNG). Dieses ist in weiten Teilen am 30. Oktober 2012 in Kraft getreten. Die Leistungsverbesserungen

Mehr

LVM-Risiko-Lebensversicherung. Sicherheit statt Sorgen hinterlassen

LVM-Risiko-Lebensversicherung. Sicherheit statt Sorgen hinterlassen LVM-Risiko-Lebensversicherung Sicherheit statt Sorgen hinterlassen In guten Händen. LVM 1 Lassen Sie Ihre Lieben nicht als Lückenbüßer zurück! 2 Wenn jede Frau wüsste, was jede Witwe weiß, hätte jeder

Mehr

Globality YouGenio World häufig gestellte Fragen

Globality YouGenio World häufig gestellte Fragen häufig gestellte Fragen Was macht den Tarif attraktiv? Alle Tarifstufen bieten Ihnen und Ihren Kunden einen direkten Zugang zum weltweiten Globalites Servicenetzwerk. Mit höchster Zuverlässigkeit und hervorragendem

Mehr