HENNDORFER PFARRBRIEF

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HENNDORFER PFARRBRIEF"

Transkript

1 HENNDORFER PFARRBRIEF Ostern 2015 Foto: M. Ebner

2 1-Euro-am-Tag-Patenschaft Ein Hilfsprojekt der Caritas Salzburg für die Opfer des Syrienkonflikts Seit 2011 wütet der blutige Bürgerkrieg in Syrien. Dieser Krieg entwickelte sich zur größten humanitären Katastrophe der Gegenwart. Insgesamt sind mehr als 9 Millionen Menschen auf der Flucht. Und das Schlimmste daran: Jeder zweite Flüchtling ist ein Kind. Seit dem ersten Tag der Krise ist die Caritas Salzburg im Libanon vor Ort, wo die meisten Flüchtlinge Zuflucht suchen, und leistet dort Nothilfe für die Opfer des Krieges. Angesichts des Ausmaßes der Tragödie ist weitere und vor allem langfristige Hilfe dringend notwendig. Deshalb wurde die 1-Euro-am-Tag-Patenschaft für Syrien ins Leben gerufen. Diese Patenschaft dauert 3 Jahre und ist selbstverständlich steuerlich absetzbar. Mit dieser Patenschaft ist es der Caritas Salzburg möglich, schnell und konkret Hilfe zu sichern, zum Beispiel durch die Verteilung von Lebensmittelpaketen und Gutscheinen, die den Flüchtlingsfamilien das Überleben sichern. Weiters fördert die Caritas Salzburg auch Projekte und Einrichtungen, in denen Kinder im syrischen Kriegsgebiet bzw. im Libanon Schutz erhalten, gut versorgt und umfassend betreut werden. Natürlich unterstützt die Caritas Salzburg auch die medizinische Versorgung und die Bildung. Es besteht auch die Möglichkeit, sich zu einer Gruppe zusammenzuschließen und sich die Patenschaft aufzuteilen. Vielleicht finden auch Vereine Interesse an diesem Projekt? Die Mitglieder des Henndorfer Pfarrgemeinderates haben sich bereits dazu entschlossen, die Opfer des Syrienkonfliktes gemeinsam mit einer Patenschaft zu unterstützen. Wenn auch Sie Interesse haben, Zukunft und Hoffnung zu schenken, dann bieten Ihnen die am Schriftenstand der Kirche bzw. des Pfarrhofes aufliegenden Falter nähere Informationen. Danke! Setzen wir gemeinsame Zeichen der Solidarität und Hilfsbereitschaft! Pfarrgemeinderat Henndorf

3 Liebe Pfarrgemeinde von Henndorf! Es hat eine tiefere Bedeutung, dass Ostern genau am ersten Sonntag nach dem Frühlingsvollmond gefeiert wird. Wir dürfen nämlich die Natur als Sinnbild, als Zeichen für das Wirken Gottes an uns Menschen sehen: Das neue Erwachen des Lebens jetzt im Frühling zeigt uns, dass wirklich das Leben gesiegt hat nicht der Tod. Durch Jesus hat das Leben den Tod überwunden. Durch seine Auferstehung hat Jesus den Tod besiegt für immer! Der Blick in die frühlingshafte Natur kann uns daher helfen, an das große Geheimnis der Auferstehung zu glauben und Ostern tatsächlich mit allen Sinnen zu erspüren und zu feiern. Das Leben der Natur, das im Frühling aufbricht, wird im Herbst und Winter wieder sterben. Doch es steckt in diesem Kreislauf von Werden und Vergehen eine große Verheißung: die Verheißung eines Lebens, das nicht mehr sterben wird die Verheißung eines ewigen Frühlings, eines ewigen Ostern! Halleluja! Es grüßt Euch alle herzlich und segnet Euch Euer Pfarrer Virgil Zach Pfarramtliche Mitteilung Seit 9. Jänner 2015 ist Diakon Markus Esterer nicht mehr bei uns in Henndorf tätig. Ende Dezember 2008 wurde ihm die Pfarre Henndorf als Praktikumspfarre für seine Ausbildung zum Ständigen Diakon zugewiesen. Er war vor allem in der Ministrantenarbeit und im Rahmen der Firmvorbereitung tätig. Im Mai 2012 ist er zum Diakon geweiht worden. Seine weitere Verwendung als Diakon obliegt nun den Verantwortlichen der Erzdiözese Salzburg.

4 PFARRSENIOREN Besuche im Altersheim Auch im vergangenen Jahr besuchten im Advent der Herr Pfarrer und Mesnerin Burgi die Seniorenwohnheime in Neumarkt und Thalgau. Allen dort wohnhaften Henndorfern wurde ein kleines Weihnachtsgeschenk überreicht. Die Bewohner freuten sich über die kleine Aufmerksamkeit und den Besuch aus Henndorf. Mesnerin Burgi besucht regelmäßig die Henndorfer Bewohner des Seniorenwohnheimes Neumarkt. Die Bewohner freuen sich über jeden Besuch aus Henndorf! Seniorenfasching Am 9. Februar 2015 versammelten sich die Pfarrsenioren zum traditionellen Seniorenfasching im Pfarrsaal. Viele waren verkleidet erschienen. Danken möchten wir unseren Seniorenbetreuerinnen für die Vorbereitung dieser Feier, Lisi Riedl für ihren wie immer lustigen Faschingsbrief, sowie Lukas Strumegger für seine musikalischen Einlagen mit der Ziehharmonika. Seniorenfrühstück Etwa alle fünf Wochen treffen sich die Senioren am Mittwoch nach der Hl. Messe in der Pfarrkirche zu einem gemeinsamen Frühstück im Pfarrsaal. Es ist erfreulich, dass viele zu diesem Beisammensein kommen und dadurch ein Zeichen der Gemeinschaft und des Miteinanders setzen. Nächster Termin: Mittwoch, 8. April 2015, Uhr Seniorenwallfahrt Zweimal im Jahr (Frühling und Herbst) findet eine gemeinsame Wallfahrt statt. Die Ziele werden immer so festgelegt, dass auch Menschen einer mit einer leichten Gehbehinderung problemlos an der Wallfahrt teilnehmen können. Nächster Termin: Mittwoch, 6. Mai 2015, Uhr Anmeldung bei Wilma Neuhofer: 0664/

5 Sternsingeraktion 2015 Für uns, in unserer Wohlstandsgesellschaft, ist es eigentlich unvorstellbar wie manche Menschen auf dieser Welt leben müssen. Vielen mangelt es allein an dem Lebensnotwendigstem wie Nahrung, Trinkwasser und medizinischer Versorgung. Die Dreikönigsaktion unterstützt jährlich 500 Projekte in 20 Entwicklungsländern in Afrika, Asien und Lateinamerika (siehe Insgesamt 14 Gruppen, bestehend aus unseren Firmlingen, Ministranten und je eine Gruppe des Chor Zeitgeist und des Kammerchor St. Vitus, machten sich vom 27.Dezember bis 3. Jänner als Sternsinger auf den Weg, um für Menschen in Not zu sammeln. Heuer konnten wir durch Ihre Spenden den Betrag von 9.780,85 (ohne Einzahlungen mit Erlagschein) an die Dreikönigsaktion überweisen Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden!

6 ANKÜNDIGUNGEN FÜR KARWOCHE UND OSTERN TAFELSAMMLUNG PALMSONNTAG: Die Tafelsammlung am Palmsonntag erbitten wir für die Kirchenheizung. Vergelt s Gott für Euer Opfer! KIRCHENPUTZ: Am Montag in der Karwoche (30. März 2015, ab Uhr) bitten wir wiederum sehr herzlich um Mithilfe beim großen Kirchenputz vor dem Osterfest! Vergelt s Gott! KRANKENKOMMUNION: Osterkommunion für kranke und gehbehinderte Menschen: Montag, 30. März 2015, ab Uhr. Wer die Osterkommunion heuer erstmals empfangen möchte, bitte im Pfarramt melden (06214/8257)! OSTERBEICHTE: Osterbeichte bei einer Beichtaushilfe: Dienstag, 31. März 2015, Uhr GRABKAPELLE: Die Grabkapelle wird zum stillen Gebet von Karfreitag bis Ostersonntag geöffnet. MINISTRANTEN; Die Ministranten gehen in den Kartagen mit ihren Ratschen von Haus zu Haus. Sie kündigen die Tage des Leidens und Sterbens Jesu an und bitten um eine Spende. OSTERKERZE: Die Osterkerze spendet heuer Frau Anna Eberl. Vergelt s Gott! Vergelt s Gott auch den Frauen der KFB, die die Osterkerze jedes Jahr so schön verzieren! Der Festgottesdienst am Ostersonntag um Uhr wird musikalisch gestaltet vom Kammerchor St. Vitus: * W.A. Mozart, Missa brevis in C-Dur, KV 259 * G.F. Händel, Halleluja Günstig und unkompliziert: Die schnellen und einfachen Kredite von Raiffeisen. Weil manche Wünsche nicht warten können. Ob Fernseher, Waschmaschine oder Auto mit den Krediten von Raiffeisen lassen sich Ihre Finanzierungswünsche rasch und günstig erfüllen. Und Ihr Raiffeisenberater weiß, welche Finanzierungsform am besten zu Ihnen passt. finanzieren.raiffeisen.at

7 GOTTESDIENSTORDNUNG vom 29. März 12. April 2015 Sonntag, 29. März 2015 PALMSONNTAG Uhr Palmweihe vor dem Friedhofskreuz anschl. Hl. Amt Hl. Amt f. + Vater und Opa Josef Hartl z. StA. m. E. + Verwandtschaft 741/14 Hl. Amt f. + Erna Hillinger (Albert Schmitzberger) 63/15 Hl. Amt f. + Christine Seidl (Fam. Maier) 139/ Uhr Palmweihe vor dem Friedhofskreuz anschl. Hl. Amt für die Pfarrgemeinde Uhr Kreuzwegandacht Gestaltung: Kath. Frauenbewegung Montag, 30. März 2015 KARWOCHE Uhr Hl. Messe f. + Maria Mamoser (Franz und Rosi Wieder) 643/14 Hl. Messe f. + Johann Gassner (Fam. Goldgruber) 96/15 Dienstag, 31. März 2015 KARWOCHE Uhr Hl. Messe in Köstendorf Mittwoch, 1. April 2015 KARWOCHE Uhr Hl. Messe in Köstendorf Uhr CHRISAMMESSE im Hohen Dom zu Salzburg

8 2. April 2015 GRÜNDONNERSTAG Uhr Beichtgelegenheit (Hr. Pfarrer) Uhr Hl. Amt vom Letzten Abendmahl Hl. Amt f. + Mutter und Oma Katharina Grössinger z. Gbtg. 124/15 Hl. Amt f. + Vater und Opa Franz Friembichler z. StA. 126/15 anschl. Übertragung des Allerheiligsten und Anbetung bis Uhr 3. April 2015 KARFREITAG, Fast- und Abstinenztag Uhr Anbetungsstunden Uhr: Berg, Fenning, Enzing, Kirchberg Uhr: Hof, Schoarerbg.- u. Nachbarstraßen Uhr: Dorf, Hauptstr., Hoferstr., Bachstr Uhr: Oberdorf, Wallerseesiedlung Uhr: Hankham, Wankham, Hatting, Ölling, Lichtentannstr., Weidenbachsiedlung Uhr Beichtgelegenheit (Hr. Pfarrer) Uhr Karfreitagsfeier für Kinder (Zur Kreuzverehrung kann jeder eine Blume mitbringen und sie beim Kreuz in die bereitgestellten Vasen geben) Uhr Feier vom Leiden und Sterben Jesu Christi * Wortgottesdienst (Stiller Einzug, Oration, Lesung, Johannes-Passion, Große Fürbitten) * Kreuzverehrung (Zur Kreuzverehrung kann jeder eine Blume mitbringen und sie beim Kreuz in die bereitgestellten Vasen geben) * Kommunionfeier (Tafelopfer an den Kirchtüren zugunsten der Hl. Stätten im Heiligen Land)

9 Samstag, 4. April 2015 KARSAMSTAG Tag der Grabesruhe Jesu Uhr: Anbetungsstunden beim Hl. Grab Uhr: Hankham, Wankham, Hof, Hatting Uhr: Beichtgelegenheit (Hr. Pfarrer) Uhr: Ölling, Berg, Enzing, Fenning, Kirchberg Uhr: Beichtgelegenheit (Hr. Pfarrer) Uhr: alle Siedlungen und das Dorf Uhr FEIER DER OSTERNACHT + Lichtfeier (Segnung des Osterfeuers, Lichtprozession, Osterlob [Exsultet]) + Wortgottesdienst (Lesungen aus dem Alten Testament, Gloria, Epistel, Osterhalleluja, Evangelium) + Taufwasserweihe (Heiligenlitanei, Taufwasserweihe, Erneuerung des Taufversprechens, Fürbitten) + Eucharistiefeier Hl. Amt f. + Erna Hillinger (Fam. Karl Jakob) 64/15 Hl. Amt f. + Johann Gassner (Anna Scharl) 84/15 Hl. Amt f. + Gatten und Vater Wolfgang Leinberger z. Gbtg. 142/15 Speisensegnung 5. April 2015 OSTERSONNTAG Uhr Hl. Hochamt Hl. Amt f. + Vater August Wallner z. StA. 108/15 Hl. Amt f. + Eltern Matthias und Maria Gastager z. StA. u. a. a. S. 134/15 Speisensegnung Uhr Hl. Amt für die Pfarrgemeinde musikalische Gestaltung: Kammerchor St. Vitus Speisensegnung Ewiges Licht: f. + Vater August Wallner z. StA. (63)

10 Montag, 6. April OSTERMONTAG Uhr Hl. Amt f. + Gatten und Vater August Gimpl z. StA. m. E. + Sohn 711/14 Dienstag, 7. April 2015 OSTEROKTAV Uhr Hl. Messe in Köstendorf Mittwoch, 8. April 2015 OSTEROKTAV Uhr Hl. Messe f. + Nachbarn Johann Gassner (Claudia und Engelbert Sommerer) 131/15 anschl. Frühstück im Pfarrsaal Donnerstag, 9. April 2015 OSTEROKTAV Uhr Hl. Messe in Köstendorf Freitag, 10. April 2015 OSTEROKTAV Uhr Hl. Messe f. + Maria Mamoser (Fam. Wilma Neuhofer m. Kindern) 640/14 Hl. Messe f. + Margaretha Grüssing (Fam. Toni Raha) 119/15 Samstag, 11. April 2015 OSTEROKTAV Uhr Rosenkranz Uhr Hl. Amt f. + Erna Hillinger (Johann Jakob) 65/15 Hl. Amt f. + Nachbarn Johann Gassner (Elisabeth Gruber) 80/15 Sonntag, 12. April SONNTAG DER OSTERZEIT - WEISSER SONNTAG Uhr Hl. Amt f. + Pfarrer i. R. Sebastian Aschaber 136/15 Ewiges Licht: f. + Onkel Otto Wagner (65)

11 WICHTIGE TERMINE zwischen Ostern und Fronleichnam Mittwoch Uhr Seniorenmesse anschließend Frühstück im Pfarrsaal Mittwoch Uhr Kath. Bildungswerk Sterbende begleiten Vortrag u. Gespräch mit Pfr. Richard Weyringer im Pfarrsaal Montag Uhr Bibel- u. Glaubensrunde im Pfarrsaal Samstag Uhr Markusbittgang nach Maria Plain (09.00 Uhr: Hl. Messe) Uhr Hl. Firmung Freitag Uhr 1. feierliche Maiandacht musikal. Gest.: Kammerchor St. Vitus Dienstag Uhr Hl. Messe in St. Brigida (jeden Dienstag bis Ende September) Mittwoch Uhr Seniorenwallfahrt (Ziel wird noch bekannt gegeben) Mittwoch Uhr Maiandacht St. Brigida Gestaltung: Kath. Frauenbewegung Montag Uhr Bittgang anschl. Hl. Messe in der Pfarrkirche Dienstag Uhr Bittgang St. Brigida anschl. Hl. Messe in St. Brigida Mittwoch Uhr Bittgang anschl. Hl. Messe in der Pfarrkirche Samstag Uhr Vorabendmesse zum Pfingstfest in St. Brigida Sonntag PFINGSTEN - Hochfest d. Hl. Geistes Uhr Hl. Hochamt (Pfarrkirche) Uhr Hl. Amt (St. Brigida) Sonntag Uhr Erstkommunion Donnerstag FRONLEICHNAM Uhr Hl. Hochamt anschl. Fronleichnamsprozession

12 ERSTKOMMUNION 2015 Am 31. Mai 2015 empfangen 44 Kinder aus unserer Pfarre bei ihrer Erstkommunion zum ersten Mal das Sakrament der Eucharistie. Brotvermehrung - unter diesem Motto bereiten sich die Erstkommunikanten im Religionsunterricht mit Religionslehrerin Anna Maria Badinger sowie in neun Tischgruppen auf ihre Erstkommunion vor. Die entscheidende Vorbereitung sollte aber durch das gläubige Vorbild der Eltern sowie durch das Vorleben einer entsprechenden religiösen Praxis im Elternhaus geschehen. Holzleitner Christina Krempler Lia Lassacher Hanna Rottenhofer Helena Salzmann Klarissa Vonic Mia Fellner Paula Gassner Anna Haslinger Lilli Mödlhammer Eva-Maria Ecker Alexander Eßl Patrick Hinterbichler Nico Wagner Lukas Böckl Michael Pichler David Pichler Gabriel Strohmaier Melvin Baawine Finnley Obermayr Adrian Wally Thomas Zagler Fabian Roider Leonie Schwaiger Julia Brawisch Fabian Ellenhuber Felix Gruber Jakob Schlager Jonas Steiner Tim Holzinger Susanne Kücher Jessica Moisl Lara Roider Marie Buchner Johannes Gstöttner Maximilian Kittl Markus Obereder Sebastian Škulj David Fischhofer Hannes, Fischhofer Stefanie, Fischhofer Katharina, Helminger Lukas, Helminger Saskia, Makoru Leoni

13 FIRMGRUPPEN Firmkandidaten bereiten sich in elf Gruppen auf das Sakrament der Firmung vor, welches am 25. April 2015 von Prälat Egon Katinsky gespendet wird. Bei der Firmung werden die jungen Christen mit dem Heiligen Geist gestärkt, der ihnen mit seinen sieben Gaben helfen möchte, den Glauben zu leben und durch das Leben auch zu bezeugen. Als Pfarrgemeinde hoffen wir, dass unsere Jugendlichen bereit sind für das Geschenk des Heiligen Geistes, und dass sie sein Wirken an sich und in ihrem Leben auch zulassen. Wuppinger Christina Erlacher Mara Hauser Jacqueline Wintersteller Simone Lindner Theresa Pfeifenberger Miriam König Laura Lixl Sophie Trickl Angelika Riba Julia Kraft Lena Feichtenschlager Tina Reischl Verena Vermeer Eva Huber Annika Eder Luca Ahammer Tanja Barta Natalie Gruber Adrian Büchsner Nadine Weissenbacher Lili Wallner Moritz Kittl Sandra Ebster Marleen Eppenschwandtner Andreas Wukounig Marlene Haselwallner Christoph Dolzer Nico Stöckl Cornelia Kaiser Vanessa Rohrer Christina Pop Patrick Reiter Sabrina Benkirane-Saâdi Sofia Škulj Ivan Walter Marlena Mohr Juliane Hölbling Alexander Ellenhuber Tobias Schober Anna Nigitz Hannah Haring Yara Pernsteiner Lisa-Marie Katschthaler Marie Friesenegger Claudia Friesenegger Julia Ebner Markus Kral Christian Köllersberger Florian Hartl Markus Posch Samuel Feiel Fabian Rauter Tobias Roider David Lacher Daniel Aigner Fabian

14 Kinderkleidermarkt Henndorf Gemeinsam helfen füreinander einstehen. Niemand weiß, was die Zukunft bringt und jeder ist froh, wenn er in Notsituationen nicht allein gelassen wird. Das Team vom Kinderkleidermarkt Henndorf engagiert sich jedes Jahr für Familien in schwierigen Situationen ,- konnten wir diesmal an Familien in Not übergeben. Wir konnten David und seine Familie unterstützen, damit ein wenig Entlastung im sehr anstrengenden Alltag mit einem schwerst behinderten Kind kommt. Der taubstumme Jeremias hat sich leider vor Weihnachten bei einem Haushaltsunfall eine Sehnenverletzung an seiner rechten Hand zugezogen und ist somit seit Wochen gehandicapt, vor allem was seine Gebärden anbelangt. Eine schwierige Situation für ihn und seine Familie. Zudem wird es notwendig sein, therapeutisch nachzubetreuen, damit die Sehne wieder mitmacht sobald der Verband abgenommen ist. Der Mama von Julia, Sophia und Christina konnten wir zu Weihnachten finanziell ein wenig unter die Arme greifen. Maria möchten wir mit zusätzlicher therapeutischer Betreuung unterstützen, Fortschritte auf dem Weg zurück ins Leben zu machen und eine Flüchtlingsfamilie aus Armenien freut sich enorm über den Croozer Fahrradanhänger, der das Leben der Familie eines kriegsversehrten Vaters, ohne Familienanschluss und ohne Führerschein mit 2 kleinen Kindern nun enorm erleichtert. Danke an alle Mitarbeiterinnen und alle freiwilligen Helfer für diese großartige Unterstützung. Wir bedanken uns auch bei der Firma Hierl in Straßwalchen für das Entgegenkommen beim Einkauf des Croozers und für die kostenlose Montage!!! Toll, dass ihr euch spontan bereit erklärt habt, uns zu unterstützen!

15 GESUCHT GESUCHT GESUCHT Für die Pflege des Weges im Pfarrfriedhof suchen wir freiwillige Helfer. Wer sich eine entsprechende Mithilfe vorstellen kann, bitte im Pfarramt oder bei einem Pfarrgemeinderat melden! Danke! Liebe Mitchristen! Mit unserem Anliegen wendet sich der Kinderliturgiekreis heute an euch alle: In den letzten Jahren haben wir uns um die Vorbereitung der Familiengottesdienste, der Kinderkrippenfeier am Heiligen Abend, des Kreuzweges am Karfreitag und der Erstkommunion gekümmert. Dies alles haben wir gerne und vor allem freiwillig gemacht. Nun ändert sich natürlich auch in unseren Familienstrukturen immer wieder etwas, und jeder einzelne muss darauf reagieren. Der Mitarbeiterkreis beim Kinderliturgiekreis hat sich sehr reduziert, und so ist es für uns manchmal nicht einfach, eine für alle tragbare Entscheidung zu treffen. Deshalb nun dieser Aufruf, bei uns mitzuarbeiten! Jede, jeder von Euch kann wertvolle Hilfe leisten. Dafür sind keine Kenntnisse in der Liturgie nötig, denn wir haben, wenn gebraucht, fachliche Unterstützung. Wir freuen uns über jeden, der Lust hat, bei uns mitzutun, uns zu unterstützen oder neue Ideen einzubringen. Elke Schlager, Elisabeth Holzleitner, Melanie Roider, Maria Ziller, Corinna Schober, Gaby Jäger Kontakt: Elisabeth: 0664/ Elke: 0664/ Corinna: 0664/ Gaby: 0650/

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Pfarrgemeinde. Kalender. Wir glauben, darum reden wir. 2010/2011. zum Hl. Georg in Vahrn. Lesejahre A (Matthäus)

Pfarrgemeinde. Kalender. Wir glauben, darum reden wir. 2010/2011. zum Hl. Georg in Vahrn. Lesejahre A (Matthäus) Beginn des Kirchenjahres 2011/2012 mit dem 1. Adventsonntag Lesejahr B (Markus) Lesereihe II für die Wochentage. Ziel des Kalenders: - Förderung der Gemeinschaft in unserer Pfarrgemeinde - Informationen

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

JAHRESPLANUNG Schulstufe 1

JAHRESPLANUNG Schulstufe 1 JAHRESPLANUNG Schulstufe 1 INHALT / THEMEN Themenschwerpunkte Wer bin ich? Wer ich für andere bin LP / Kompetenzen 1 Das eigene Selbst- und Weltverständnis sowie den persönlichen Glauben wahrnehmen und

Mehr

Herz - Jesu Freitag Ab 10.30 Uhr Krankenkommunion für alte und kranke Menschen in B.-F.-G.-N.-R. und S. (tel. 2228)

Herz - Jesu Freitag Ab 10.30 Uhr Krankenkommunion für alte und kranke Menschen in B.-F.-G.-N.-R. und S. (tel. 2228) Gebetsanliegen des Papstes für März 2016 1. Für Familien in Not: Vor allem die Kinder sollen in gesunden und friedlichen Verhältnissen aufwachsen können. 2. Für die verfolgten Christen: Dank des Fürbittgebetes

Mehr

Die gemeinsame Feier der Eucharistie in der Heiligen Messe

Die gemeinsame Feier der Eucharistie in der Heiligen Messe Das Kernstück unserer Gemeinde Die gemeinsame Feier der Eucharistie in der Heiligen Messe Sommerzeit Normalzeit (Winter) An den Sonntagen: 09.00 Uhr 09.00 Uhr Vorabendmesse am Samstag 18.00 Uhr 17.00 Uhr

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015 Pfarrbrief Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit vom 07.04. 31.05.2015 Gottesdienste in der Pfarrei In der Woche nach Ostern ist das Pfarrbüro geschlossen! Samstag, 11. April Samstag der Osteroktav 13.00

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

Pfarrbrief Heilige Familie Weiherhammer

Pfarrbrief Heilige Familie Weiherhammer Pfarrbrief Heilige Familie Weiherhammer Nr. 07 / 2016 20.03.-03.04.2016 ÖFFNUNGSZEITEN PFARRBÜRO: montags und freitags 09:00-12:00 Uhr Tel. 09605/1378 Fax: 09605/465 Email: weiherhammer@bistum-regensburg.de

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

"Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt."

Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt. FEBRUAR 18. Aschermittwoch - Fast- u. Abstinenztag Mt 6,1 6.16 18 19. Do nach Aschermittwoch Lk 9,22 25 20. Fr nach Aschermittwoch Mt 9,14 15 21. Sa nach AMi, Hl. Petrus Damiani Lk 5,27 32 "Durch Leiden

Mehr

Offizielle Ergebnisliste Brumsi Kombi Race II

Offizielle Ergebnisliste Brumsi Kombi Race II Ort und Datum: Gosau Brumsiwiese, 24.02.2013 Veranstalter: ASKÖ Raiffeisen Gosau (3013) Durchführender Verein: ASKÖ Raiffeisen Gosau (3013) Alpiner Schilauf - Kombi-Race Gen.Nr. Kampfgericht: Gesamtleitung:

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Geh mit uns. Kreuzweg mit Kindern_B. Liturgiebörse der Diözese Feldkirch

Geh mit uns. Kreuzweg mit Kindern_B. Liturgiebörse der Diözese Feldkirch Geh mit uns Kreuzweg mit Kindern_B Liturgiebörse der Diözese Feldkirch Geh mit uns Karfreitagsfeier für Kinder 29.03.2013 Vorbereitung: Weg mit braunem Tuch legen, darauf Palmzweige vom Palmsonntag legen.

Mehr

Pfarrbrief. Röm. Kath. Pfarrgemeinde zum Heiligen Markus Leobendorf - Tresdorf

Pfarrbrief. Röm. Kath. Pfarrgemeinde zum Heiligen Markus Leobendorf - Tresdorf Pfarrbrief Röm. Kath. Pfarrgemeinde zum Heiligen Markus Leobendorf - Tresdorf Rohrbacherstraße 3 Tel/Fax 02262/66110 E-Mail: office@pfarre-leobendorf.at Jahr 1 Nr. 7 (7) www.pfarre-leobendorf.at 25.10.2015

Mehr

Kirchenanzeiger. 23. Januar 7. Februar 2016. Aufkirchen Mariä Himmelfahrt Höhenrain Herz Jesu. Percha St. Christophorus Wangen St.

Kirchenanzeiger. 23. Januar 7. Februar 2016. Aufkirchen Mariä Himmelfahrt Höhenrain Herz Jesu. Percha St. Christophorus Wangen St. Kirchenanzeiger Aufkirchen Mariä Himmelfahrt Höhenrain Herz Jesu 23. Januar 7. Februar 2016 Percha St. Christophorus Wangen St. Ulrich Aus dem Evangelium nach Lukas 4,21-30 Die Augen aller in der Synagoge

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr

KOLLEKTEN: 31.1. PFARREI 7.2. KERZENOPFER 14.2. PFARREI

KOLLEKTEN: 31.1. PFARREI 7.2. KERZENOPFER 14.2. PFARREI Gottesdienstordnung für den Pfarrverband Reichenkirchen/Maria Thalheim Pfarrbüro: 85447 Reichenkirchen, Hauptstr. 9 - Tel. 08762/411 - Fax.: 08762/3087 E-Mail: St-Michael.Reichenkirchen@erzbistum-muenchen.de

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2017

Informationen zur Erstkommunion 2017 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2017 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

SUMSI-SCHIRENNEN am Donnerstag 11.2.2010 Abtenau - Sonnleiten Alpiner Schilauf - Riesentorlauf Abtenau - Sonnleiten, 11.02.2010

SUMSI-SCHIRENNEN am Donnerstag 11.2.2010 Abtenau - Sonnleiten Alpiner Schilauf - Riesentorlauf Abtenau - Sonnleiten, 11.02.2010 MINI I weiblich 1 19 Rohrmoser Hannah 2005 W MINI I MI I 28,94 0,00 2 22 Gruber Ann-Kathrin 2005 W MINI I MI I 32,36 3,42 3 17 Sandtner Viktoria 2005 W MINI I MI I 33,16 4,22 4 3 Schwaighofer Teresa 2005

Mehr

Hallo%liebe%Minis,%% Liebe%Grüße% Eure%Anna% Ministranten St. Georg Bensheim Am Marktplatz 10, Bensheim

Hallo%liebe%Minis,%% Liebe%Grüße% Eure%Anna% Ministranten St. Georg Bensheim Am Marktplatz 10, Bensheim Miniplan'vom'20.12.2014'bis'zum'27.03.2015 Ministranten St. Georg Bensheim Am Marktplatz 10, 64625 Bensheim www.ministranten-sankt-ge.org Oberminiteam: Anna Zimmermann Tel.: 06251 / 67003 Jonas Zimmermann

Mehr

30. März 2015-5. April 2015

30. März 2015-5. April 2015 30. ärz 2015-5. April 2015 ärz 2015 9 1 10 2 3 4 5 6 7 8 11 9 10 11 12 13 14 15 12 16 17 18 19 20 21 22 13 23 24 25 26 27 28 29 14 30 31 April 2015 14 1 2 3 4 5 15 6 7 8 9 10 11 12 16 13 14 15 16 17 18

Mehr

Offizielle Ergebnisliste Wer hat den schnellsten BOB 2015??

Offizielle Ergebnisliste Wer hat den schnellsten BOB 2015?? Bobrennen Ort und Datum: Gezing, 06.02.2015 Veranstalter: SKICLUB RAIFFEISEN SEEKIRCHEN (4085) Durchführender Verein: SKICLUB RAIFFEISEN SEEKIRCHEN (4085) Kampfgericht: Streckenchef: Starter: Zeitnehmung:

Mehr

mit den Filialen Süssenbach, Martinsneukirchen, Hetzenbach, und Beucherling OSTERN 29. März bis 12. April 2015 Nr. 12

mit den Filialen Süssenbach, Martinsneukirchen, Hetzenbach, und Beucherling OSTERN 29. März bis 12. April 2015 Nr. 12 Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit und mit den Filialen, Martinsneukirchen, Hetzenbach, und Beucherling OSTERN 29. März bis 12. April 2015 Nr. 12 Liebe Brüder und Schwestern, nach dem das Osterfeuer vor der

Mehr

Donnerstag, 21. Juli Freitag, 22. Juli Samstag, 23. Juli

Donnerstag, 21. Juli Freitag, 22. Juli Samstag, 23. Juli Papst Franziskus lädt uns ein, und wir kommen! Pressbaum reist von 18. bis 31. Juli zum Weltjugendtag 2016 nach Krakau Die Reise Am Dienstag, 19. Juli, verbringen wir einen gemütlichen Badetag in Nova

Mehr

mit einem herrlichen Ziel vor Augen im Licht des Auferstandenen gehen.

mit einem herrlichen Ziel vor Augen im Licht des Auferstandenen gehen. Jahrgang 55/1 Ostern 2015 Weil es Ostern gibt, kann ich meinen Weg mit einem herrlichen Ziel vor Augen im Licht des Auferstandenen gehen. Impressum: Inhaber, Verleger und Herausgeber: R. K. Pfarramt St.

Mehr

Gemeinsam nicht einsam

Gemeinsam nicht einsam PROJEKT ALTERN IN GUTER GESELLSCHAFT INITIIERT VON SOZIAL@HOF Gemeinsam nicht einsam Jänner bis März 2016 Veranstaltungsreihe in der Projektgemeinde Hof bei Salzburg Seniorenbund Hof Stammtisch Mittwoch,

Mehr

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen 29. März 2015 Palmsonntag Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen Palmsonntag, 29. März: 09.30 Uhr Herz Jesu Palmsonntagsmesse 09.30 Uhr Sankt Adolfus

Mehr

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de Pfarrnachrichten 14. April - 22. April 2012 www.st-petronilla.de Gottesdienstordnung: Samstag, 14.04.2012 14.00 Uhr Taufe: Nicolas Ademmer St. Petronilla 17.00 Uhr Vorabendmesse St. Mariä Himmelfahrt 18.30

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Pfarrbrief Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Gottesdienste in der Pfarrei Grainet Mi. 3. Dez. 8.30 Frauenfrühschicht im Pfarrhof Grainet Fürholz 18.00 Rosenkranz

Mehr

Die 7 Sakramente. darf nur ein geweihter Amtsträger der Kirche spenden.

Die 7 Sakramente. darf nur ein geweihter Amtsträger der Kirche spenden. Die 7 Sakramente Sakramente sind Heilige Zeichen. verbinden Gott und den Menschen. verbinden die Gläubigen untereinander. beinhalten immer Worte und Zeichen. z.b. bei der Taufe Worte: Ich taufe dich im

Mehr

Ablauf und Gebete der Messfeier

Ablauf und Gebete der Messfeier Ablauf und Gebete der Messfeier Text: Pfarrer Martin Piller Gestaltung: Marianne Reiser Bilder: Aus dem Kinderbuch Mein Ausmal-Messbuch ; Bilder von Stefan Lohr; Herder Verlag www.pfarrei-maria-lourdes.ch

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Priesterbruderschaft St. Pius X. CHRISTKÖNIG KIRCHE BONN GOTTESDIENSTORDNUNG. April 2014

Priesterbruderschaft St. Pius X. CHRISTKÖNIG KIRCHE BONN GOTTESDIENSTORDNUNG. April 2014 Priesterbruderschaft St. Pius X. CHRISTKÖNIG KIRCHE BONN GOTTESDIENSTORDNUNG April 2014 Bonn Köln Schönenberg Koblenz Priorat Bonn, 53111 Bonn, Kaiser-Karl-Ring 32a, Tel. 0228 679151 www.piusbruderschaft.de/distrikt/zentren/515

Mehr

Ergebnisliste Klasse. Bambini 1 weiblich. Bambini 1 männlich. Bambini 2 weiblich. Bambini 2 männlich. Kinder 1 männlich.

Ergebnisliste Klasse. Bambini 1 weiblich. Bambini 1 männlich. Bambini 2 weiblich. Bambini 2 männlich. Kinder 1 männlich. Bambini 1 weiblich 1 5 502500233 PICHLER Lilo 2006 W Union Ski Passail 40,58 40,58 0,00 2 1 516600312 KNOLL Sophia 2006 W WSV St.Kathrein/Off 45,90 45,90 5,32 3 3 510100249 EISATH Valentina

Mehr

KATH. SEELSORGEEINHEIT EYACHTAL HAIGERLOCH ST.ANNA

KATH. SEELSORGEEINHEIT EYACHTAL HAIGERLOCH ST.ANNA KATH. SEELSORGEEINHEIT EYACHTAL HAIGERLOCH ST.ANNA Bad Imnau, Bittelbronn, Gruol, Haigerloch, Hart, Heiligenzimmern, Owingen, Stetten, Trillfingen, Weildorf Pfarramt Haigerloch, Tel.: (07474) 363, Fax:

Mehr

begeistert Eure Söhne und Töchter werden Propheten sein, eure jungen Männer werden Visionen haben, und eure Alten werden Träume haben.

begeistert Eure Söhne und Töchter werden Propheten sein, eure jungen Männer werden Visionen haben, und eure Alten werden Träume haben. begeistert 4. Jahrhundert vor Christus: Der Prophet Joel schreibt in Jerusalem eine enorme Verheißung: Gott wird seinen Geist über alle Menschen ausgießen! Es geht nicht nur um die Reichen und Mächtigen,

Mehr

Herzlich Willkommen zum Firm-Paten-Abend in der Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf

Herzlich Willkommen zum Firm-Paten-Abend in der Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf Herzlich Willkommen zum Firm-Paten-Abend in der Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf Firm-Paten-Abend 13. März 2013 / 20:00 Uhr / Pfarrheim Utting 1. Der Lebens- und Glaubensweg unserer Kinder 2. Die

Mehr

Hoffnung. Zeichen. der. Hilfen bei Krankheit, Sterben, Tod und Trauer

Hoffnung. Zeichen. der. Hilfen bei Krankheit, Sterben, Tod und Trauer Zeichen der Hoffnung 1 Hilfen bei Krankheit, Sterben, Tod und Trauer Zeichen der Hoffnung Sie halten eine kleine Broschüre in Händen, in der wir Sie gerne informieren möchten, welche Hilfen die Katholische

Mehr

3. Die Feier des Gottesdienstes, Teil I

3. Die Feier des Gottesdienstes, Teil I 3. Die Feier des Gottesdienstes, Teil I MATERIAL: Schere, Klebestift, Buntstifte EINFÜHRUNG ZUM THEMA: Wir schauen uns den ersten Teil des Gottesdienstes näher an. Ist dir schon einmal aufgefallen, dass

Mehr

Kinder. Jugend. Gottesdienstgestaltung. Familie. Im Zeichen der Fußwaschung Gottesdienst am Gründonnerstag in Lingenau am 17.

Kinder. Jugend. Gottesdienstgestaltung. Familie. Im Zeichen der Fußwaschung Gottesdienst am Gründonnerstag in Lingenau am 17. Gottesdienstgestaltung Kinder Familie Jugend Im Zeichen der Fußwaschung Gottesdienst am Gründonnerstag in Lingenau am 17. April 2014_A www.kath-kirche-vorarlberg.at/liturgieboerse Im Zeichen der Fußwaschung

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Pfarrbrief 49. Jahrgang Nr. 07/2016

Pfarrbrief 49. Jahrgang Nr. 07/2016 Pfarrbrief 49. Jahrgang Nr. 07/2016 Franz-Gleim-Straße 20, 34212 Melsungen; Tel.: 05661 / 26 59 Fax: 05661/ 9290290 email: pfarrbuero@kath-kirche-melsungen.de Internet: www.katholische-kirche-melsungen.de

Mehr

Ihr Tore, hebt euch nach oben, hebt euch, ihr uralten Pforten; denn es kommt der König der Herrlichkeit.

Ihr Tore, hebt euch nach oben, hebt euch, ihr uralten Pforten; denn es kommt der König der Herrlichkeit. Ihr Tore, hebt euch nach oben, hebt euch, ihr uralten Pforten; denn es kommt der König der Herrlichkeit. Diese Worte aus dem Psalm 24 wurden schon früh von Christen in der Vorbereitungszeit auf Weihnachten

Mehr

Gottesdienste im Hohen Dom zu Fulda

Gottesdienste im Hohen Dom zu Fulda Gottesdienste Gottesdienste im Hohen Dom zu Fulda 1. Weihnachtstag 10.00 Uhr Jubelmesse in G Karl Maria von Weber Gesangssolisten, Domorchester, Domchor Leitung: Franz-Peter Huber Bundesweite Eröffnung

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Liste der Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen vom bis JB / Stand: / Seite 1

Liste der Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen vom bis JB / Stand: / Seite 1 vom 01.12.2012 bis 02.06.2013 JB / Stand: 28.01.2013 / Seite 1 EF = Eucharistiefeier WGD = Wortgottesdienst WGD mit KF = Wortgottesdienst mit Kommunionfeier Erster Advent St. Martin Adventskonzert Sa,

Mehr

ICH-BIN-ICH-Gruppe -Doris Rohringer

ICH-BIN-ICH-Gruppe -Doris Rohringer ICH-BIN-ICH-Gruppe -Doris Rohringer WICHTIGE TERMINE: 29.März: Palmsonntag wir nehmen auch heuer wieder gemeinsam am Umzug teil. Treffpunkt: 8 Uhr 10 vor dem Pfarrhof Nach dem Umzug nehmt bitte euer Kind

Mehr

Wortgottesdienst für Dezember 2012 Advent

Wortgottesdienst für Dezember 2012 Advent WGD zum Advent, Seite 1 Bistum Münster und Bistum Aachen Wortgottesdienst für Dezember 2012 Advent Begrüßung Liturgischer Gruß Wir feiern unseren Gottesdienst: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Datensicherungskalender

Datensicherungskalender Tätigkeit 01.01. Neujahr 02.01. W2 03.01. 04.01. 05.01. T1 W2 zur Bank 06.01. Hl. Drei Könige 07.01. T3 08.01. T4 09.01. W3 10.01. 11.01. 12.01. T1 W3 zur Bank 13.01. T2 14.01. T3 15.01. T4 16.01. M2 17.01.

Mehr

Pfarrbrief. vom 12. Juni - 27. Juni 2004

Pfarrbrief. vom 12. Juni - 27. Juni 2004 Pfarrbrief vom 12. Juni - 27. Juni 2004 Vom Mittwoch, 16.6. bis Sonntag, 20.6. fahren einige unserer Firmlinge zum Katholikentag nach Ulm. Wir wünschen Ihnen eine gute Reise und in Ulm viele interessante

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

FIRMWEG UNTERKULM. Hinführung zur Firmung Katholische Pfarrei Bruder Klaus, Unterkulm

FIRMWEG UNTERKULM. Hinführung zur Firmung Katholische Pfarrei Bruder Klaus, Unterkulm FIRMWEG UNTERKULM Hinführung zur Firmung Katholische Pfarrei Bruder Klaus, Unterkulm Hinführende Gedanken WARUM SOLL ICH MICH FIRMEN LASSEN? Die Firmung ist dein JA zum Glauben an Jesus Christus. Die Firmung

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Pfarrbrief. Hardegg. Mai Juni Liebe Pfarrgemeinde!

Pfarrbrief. Hardegg. Mai Juni Liebe Pfarrgemeinde! Pfarrbrief Hardegg Mai Juni 2015 www.pfarre-hardegg.at Liebe Pfarrgemeinde! Am zweiten Sonntag im Mai ehren wir unsere Mütter. Weil sie oft ihre Herzen geopfert haben, schenken wir ihnen unsere Herzen

Mehr

Herzlich Willkommen. in der katholischen Pfarrei St. Heinrich. Scharnitzstraße 2, 81377 München

Herzlich Willkommen. in der katholischen Pfarrei St. Heinrich. Scharnitzstraße 2, 81377 München 1 Herzlich Willkommen in der katholischen Pfarrei St. Heinrich Scharnitzstraße 2, 81377 München 2 Impressum Pfarramt St. Heinrich Scharnitzstraße 2 E-Mail: st-heinrich.muenchen@erzbistum-muenchen.de 81377

Mehr

GOTTESDIENSTORDNUNG. 2. Sonntag nach Weihnachten

GOTTESDIENSTORDNUNG. 2. Sonntag nach Weihnachten GOTTESDIENSTORDNUNG Sonntag, den 03.01.2016 2. Sonntag nach Weihnachten 9.00 Uhr in der Pfarrkirche Weihe des Dreikönigswassers und Aussendung der Sternsinger Hl. Messe: Pfarrei Neukirchen zu St. Christoph

Mehr

Pfarrnachrichten der Pfarre Grades - ADVENT 2015!

Pfarrnachrichten der Pfarre Grades - ADVENT 2015! Pfarrnachrichten der Pfarre Grades - ADVENT 2015! Internet: http://www.pfarre-grades.at/ E-Mail: grades@kath-pfarre-kaernten.at Pfarrnachrichten der Pfarre Grades im schönen Metnitztal Herausgeber: Pfarre

Mehr

usterkatalog zur Kommunion, Konfirmation & Jugendweihe

usterkatalog zur Kommunion, Konfirmation & Jugendweihe usterkatalog zur, & 2 Inhaltsverzeichnis Familienanzeigen selbst gestalten 3 Danksagungen 4 23 Danksagungen 24 51 Danksagungen 52 65 Familienanzeigen online gestalten und schalten: www.azweb.wittich.de

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

13.09.2015 24. Sonntag im Jahreskreis 38/39/2015

13.09.2015 24. Sonntag im Jahreskreis 38/39/2015 Pfarramt Lupburg, Marktstr.24, 92331 Lupburg Tel. 09492/5017 Mobil 0160/1010766 Fax 09492/905245 www.pfarrei-lupburg.de www.vereine-see.de Amtsstunden: Mo. 8:30 9:30 (Sekr.) Mi. 17:00 18:00 Uhr (Pfarrer)

Mehr

Rom - Countdown. Infoblatt der Ministranten in der Pfarreiengemeinschaft Ergoldsbach und Bayerbach. Hallo liebe Minis aus Ergoldsbach und Bayerbach!

Rom - Countdown. Infoblatt der Ministranten in der Pfarreiengemeinschaft Ergoldsbach und Bayerbach. Hallo liebe Minis aus Ergoldsbach und Bayerbach! Infoblatt der Ministranten in der Pfarreiengemeinschaft Ergoldsbach und Bayerbach Ausgabe 05/2015 27.04.2015 31.05.2015 Hallo liebe Minis aus Ergoldsbach und Bayerbach! Minileiter-Workshop Die Minileiter

Mehr

Startliste. Bambini 1 weiblich. Bambini 1 männlich. Bambini 2 weiblich. Bambini 2 männlich. Kinder 1 männlich. Kinder 2 weiblich.

Startliste. Bambini 1 weiblich. Bambini 1 männlich. Bambini 2 weiblich. Bambini 2 männlich. Kinder 1 männlich. Kinder 2 weiblich. Bambini 1 weiblich 1 502500233 PICHLER Lilo 2006 W Union Ski Passail, 2 516600294 ECHSEL Hanna Franziska 2006 W WSV St.Kathrein/Off., 3 510100249 EISATH Valentina 2006 W SV Rechberg, 4 516600312 KNOLL

Mehr

Spezielle Gottesdienste und Zeiten Anbetungsnachmittag Gemeinsames stilles Gebet vor dem ausgesetzten Allerheiligsten

Spezielle Gottesdienste und Zeiten Anbetungsnachmittag Gemeinsames stilles Gebet vor dem ausgesetzten Allerheiligsten Spezielle Gottesdienste und Zeiten 2016 Anbetungsnachmittag Gemeinsames stilles Gebet vor dem ausgesetzten Allerheiligsten mit Gebetsimpulsen am letzten Samstag im Monat von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr 30.

Mehr

Wortgottesdienst mit Totengedenken Entwurf für November 2014

Wortgottesdienst mit Totengedenken Entwurf für November 2014 Wortgottesdienst mit Totengedenken Entwurf für November 2014 Vorbereitung: lange, farbige Stoffbahn, Osterkerze, rote Grablichter, Korb mit Stiften ( Edding ), gefaltete Karten (Postkartengröße quer falten.

Mehr

Skitage Adnet Riesentorlauf. ERGEBNISLISTE 1. Durchgang

Skitage Adnet Riesentorlauf. ERGEBNISLISTE 1. Durchgang ERGEBNISLISTE Durchgang 9. 10. Zwergerl 1 w 2... Ziller Lena 05... 33,48 1... Gimpl Hannah 05... 35,05 1,57 3... Klappacher Anna 05... 53,64 20,16 Zwergerl 1 m 5... Ehgartner Jakob 05... 35,76 7... Baumgartner

Mehr

Zwischenzeiten Lauf 1

Zwischenzeiten Lauf 1 Damen (Kurzer Lauf) 1 3 502500257 REISINGER Livia 2010 W Union Ski Passail Bambini 1 9,69 2 2 510100332 HARB Florentina 2010 W SV Rechberg Bambini 1 10,55 3 1 510100316 SAUBART Lilli 2010 W SV Rechberg

Mehr

Welche Unterlagen dem Standesamt vorgelegt werden müssen, hängt von Ihrem Familienstand ab:

Welche Unterlagen dem Standesamt vorgelegt werden müssen, hängt von Ihrem Familienstand ab: Geburten Anmeldung von Geburten Sehr geehrte Eltern, die Geburt Ihres Kindes in Mannheim muss beim Standesamt Mannheim in K 7 unverzüglich zur Beurkundung angezeigt werden. Die Mannheimer Kliniken (Diakonissenkrankenhaus,

Mehr

Vorschau I/2017. Januar 2017

Vorschau I/2017. Januar 2017 Vorschau I/2017 SO 01. Neujahr Mo 02. Di 03. Januar 2017 Mi 04. Sternsinger-Aktion Ministranten Do 05. Sternsinger-Aktion Ministranten FR 06. Erscheinung des Herrn [»Dreikönig«] 09:30 Neujahrs-Empfang

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 329, Dezember 2015 Weihnachten, das Fest des Unterwegsseins Wie sprechen diese Worte unser Innerstes an? Unterwegssein: Besuche, Verwandte, ein paar Tage Urlaub, und

Mehr

Homepage der Pfarre Allerheiligen

Homepage der Pfarre Allerheiligen Homepage der Pfarre Allerheiligen Die Pfarre Allerheiligen ist ab sofort auch auf einer homepage vertreten. Ihr könnt dort diverse Informationen zum Pfarrgeschehen finden. September Oktober November 2014

Mehr

UNTER DEINEN SCHUTZ UND SCHIRM FLIEHEN WIR, O HEILIGE GOTTESMUTTER!

UNTER DEINEN SCHUTZ UND SCHIRM FLIEHEN WIR, O HEILIGE GOTTESMUTTER! UNTER DEINEN SCHUTZ UND SCHIRM FLIEHEN WIR, O HEILIGE GOTTESMUTTER! Liebe Brüder und Schwestern! In diesem Jahr des Gebetes möchte ich im Pfarrblatt einige Grundgebete mit euch teilen, die wir immer wieder

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

MINISTRANTEN MÜSWANGEN

MINISTRANTEN MÜSWANGEN MINISTRANTEN MÜSWANGEN Ministranten Müswangen; Janine Wyss und Céline Schimon Seite 1 Geschichte der Ministranten Am Anfang der katholischen Kirche kamen erst wenige Leute zum Gottesdienst. Alle hatten

Mehr

http://d-nb.info/840760612

http://d-nb.info/840760612 Eine ganz normale Familie 18 Wann gibt es Ferien? 20 Von den drei Weisen aus dem Morgenland 22 Sternsinger unterwegs 23 Wie Gott den Samuel rief 26 Geschichten in der Bibel 27 Morgens früh aufstehen? 29

Mehr

Jänner Neujahr 09:30 10:30 Hl. Messe St. Florian Pfarre St. Florian/Kirche, Wiedner Hauptstraße, Wien, Österreich

Jänner Neujahr 09:30 10:30 Hl. Messe St. Florian Pfarre St. Florian/Kirche, Wiedner Hauptstraße, Wien, Österreich Sonntag, 01. Jänner 2017 Mi, 04. Jän-Fr, 06. Jän Freitag, 06. Jänner 2017 Sonntag, 08. Jänner 2017 Jänner Neujahr 09:30 10:30 Hl. Messe St. Florian 08:30 18:00 Sternsingen 09:30 Hl. Messe/Hl. Drei Könige

Mehr

Messdienerplan vom Freitag Uhr (Kirche) J. Althoff, F. Nöring

Messdienerplan vom Freitag Uhr (Kirche) J. Althoff, F. Nöring Messdienerplan vom 11.04.14-06.06.14 Freitag 11.04.14 19.00 Uhr (Kirche) J. Althoff, F. Nöring Samstag 12.04.14 18.30 Uhr (VAM Kirche) A. Helbrecht, M. Napientek Palmsonntag 13.04.14 08.00 Uhr (Krhs) A.

Mehr

14. Juni bis 11. Juli 2014 Nr. 8. Die Stille ist die Sprache Gottes, alles andere ist schlechte Übersetzung.

14. Juni bis 11. Juli 2014 Nr. 8. Die Stille ist die Sprache Gottes, alles andere ist schlechte Übersetzung. 14. Juni bis 11. Juli 2014 Nr. 8 Die Stille ist die Sprache Gottes, alles andere ist schlechte Übersetzung. Gottesdienste Seite 2 14. Juni - Samstag Dreifaltigkeitssonntag für Johann Weger; Franz Stuefer

Mehr

WER TEILT, DER GEWINNT.

WER TEILT, DER GEWINNT. Erste Kommunion 2016 Elternabend 27 Oktober 2015 WER TEILT, DER GEWINNT. Wer teilt, der gewinnt so lautet das Leitwort unserer Erstkommunionvorbereitung 2016. Ausgehend von der Speisung der Fünftausend

Mehr

Die Bedeutung der Taufe

Die Bedeutung der Taufe Die Bedeutung der Taufe Am besten kommt man der Bedeutung der Taufe auf die Spur, wenn man den Symbolen und Bildern des Taufgottesdienstes entlang geht: Die Tür steht offen. Es braucht nur einen kleinen

Mehr

Ein friedliches und besinnliches Osterfest voll Liebe und Freude!

Ein friedliches und besinnliches Osterfest voll Liebe und Freude! Ein friedliches und besinnliches Osterfest voll Liebe und Freude! Herausgeber: Pfarramt Kirchbichl Für den Inhalt verantwortlich: Pfarrer Mag. Dr. GAJDOS Stanislav Anschrift: Pfarrgasse 3, 6322 Kirchbichl

Mehr

Weihnachtspfarrbrief. der Pfarreien Lupburg - See Adventssonntag 51/52/2016;01/

Weihnachtspfarrbrief. der Pfarreien Lupburg - See Adventssonntag 51/52/2016;01/ Weihnachtspfarrbrief der Pfarreien Lupburg - See 18.12.2016 4. Adventssonntag 51/52/2016;01/02.2017 G o t t e s d i e n s t o r d n u n g vom 18.12.2016-14.01.2017 So. 18.12. 4. Adventssonntag 09:00 in

Mehr

12. Moosburger Stadtlauf Moosburg. LC Freising

12. Moosburger Stadtlauf Moosburg. LC Freising Team 10 km 1. Platz Team VITAGO Zeit: 02:07:31 411 Daimer Nils 1989 1 00:37:01 220 Kilian Michael 1968 3 00:41:09 225 Lohmeir Florian 1979 1 00:49:21 2. Platz LG Mettenheim Zeit: 02:14:05 419 Sirl Markus

Mehr

Oster-Gottesdienste 2011

Oster-Gottesdienste 2011 Bartholomäberg Bings-Stallehr Blons Bludenz Herz Mariae Bludenz - Hl. Kreuz Bludenz - Kloster St. Peter Bludenz-Franziskanerkirche Bludesch 10 Uhr - Segnung der Osterspeisen 21 Uhr - achtfeier 10 Uhr -

Mehr

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1.

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Petrus 3, 15 Liebe Gemeindeglieder von Cranzahl, Rede nicht so viel von Deinem

Mehr

Schülername Klasse Projektthema Foto

Schülername Klasse Projektthema Foto Schülername Klasse Projektthema Foto 1. Bayerhammer Florian BK 3a FC Barcelona - Red Bull 1 2. Harfmann Kevin BK 3a FC Barcelona - Red Bull 1 3. Hartmann Julia BK 3a Marken und Handelsketten im Vergleich

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Kirchenanzeiger. Schirmitz - Bechtsrieth 08. Mai Mai 2016

Kirchenanzeiger. Schirmitz - Bechtsrieth  08. Mai Mai 2016 Kirchenanzeiger Schirmitz - Bechtsrieth www.pfarrei-schirmitz.de 08. Mai 2016 22. Mai 2016 Schirmitz 08. Mai Dienstag, 10. Mai Mittwoch, 11. Mai Donnerstag, 12. Mai Freitag, 13. Mai 7. Sonntag der Osterzeit

Mehr

Gottesdienste. Monatskollekte So 03. April Vierter Sonntag der Fastenzeit - Laetare

Gottesdienste. Monatskollekte So 03. April Vierter Sonntag der Fastenzeit - Laetare Gottesdienste Fr 01. April 08.30 Uhr St. Joseph Beichte 09.00 Uhr St. Joseph Hl. Messe mit eucharistischem Segen 18.00 Uhr Hl. Familie Hl. Messe mit eucharistischem Segen 18.00 Uhr St. Joseph Kreuzweg

Mehr

ESPO Nachwuchscup Zwergerl 1 1:33,12 Schlaipfer Vanessa SC Prutting 2 1:46,12 Maier Lilly SC Prutting

ESPO Nachwuchscup Zwergerl 1 1:33,12 Schlaipfer Vanessa SC Prutting 2 1:46,12 Maier Lilly SC Prutting Ergebnisliste Klasse Platz Zeit Name Verein Zwergerl 1 1:33,12 Schlaipfer Vanessa 2 1:46,12 Maier Lilly Schüler 6 weiblich 1 1:10,67 Kroiss Lina 2 1:20,16 Boden Leonie 3 1:21,53 Lehner Emilia 4 1:26,29

Mehr

1 Mädchen 2008 und jünger

1 Mädchen 2008 und jünger Wertung Ski Alpin Rang Stnr Nachname Name Jrg Disziplin Laufzeit --------- 1 Mädchen 2008 und jünger 1 117 Obexer Greti 2008 Ski Alpin 1;21,33 2 2 Psaier Alina 2009 Ski Alpin 1;39,90 3 119 Schatzer Emely

Mehr

Pfarrbrief Heilige Familie Weiherhammer

Pfarrbrief Heilige Familie Weiherhammer Pfarrbrief Heilige Familie Weiherhammer Nr. 18 / 2016 02.10.-30.10.2016 ÖFFNUNGSZEITEN PFARRBÜRO: montags und freitags 09:00-12:00 Uhr Tel. 09605/1378 Fax: 09605/465 Email: weiherhammer@bistum-regensburg.de

Mehr

Fronleichnam 2010. http://kaplan-hopmann.blogspot.com/2010/06/fronleichnam-2010.html. Kontakt: Meine Linktipps. Donnerstag, 3.

Fronleichnam 2010. http://kaplan-hopmann.blogspot.com/2010/06/fronleichnam-2010.html. Kontakt: Meine Linktipps. Donnerstag, 3. Page 1 of 9 Freigeben Missbrauch melden Nächstes Blog» Blog erstellen Anmelden Kaplan Tobias Hopmann Donnerstag, 3. Juni 2010 Fronleichnam 2010 Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir im "Neusser Süden"

Mehr

P F A R R I N F O. Gegenüber. St. Burkard - St. Bruno. Pfarreiengemeinschaft. März 2016. Eine Bildprojektion

P F A R R I N F O. Gegenüber. St. Burkard - St. Bruno. Pfarreiengemeinschaft. März 2016. Eine Bildprojektion P F A R R I N F O Pfarreiengemeinschaft St. Burkard - St. Bruno 1 März 2016 Eine Bildprojektion des Kunstreferates der Diözese und der Domschule Würzburg im Rahmen des Kunstprojektes mit dem Künstler Ludger

Mehr

Stiftspfarre Neukloster 1. Jänner Wir beginnen das Jahr unter dem Segen Mariens

Stiftspfarre Neukloster 1. Jänner Wir beginnen das Jahr unter dem Segen Mariens Stiftspfarre Neukloster 1. Jänner 2017 2700 Wiener Neustadt, Neuklostergasse 1 Tel. 02622/23102 Fax: 02622/23102-11 stift@neukloster.at p.walter@neukloster.at www.neukloster.at DVR Nr 0029874(10894) Chorgebet:

Mehr

Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen.

Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Zeichnen. Ratespiel n n n n n n n n n n n n n n n n n Rückseite seite 1 Ratespiel n Bischof Bischofsstab Pfarrei Pfarrsekretärin Kirchensteuer Firmung Religionsunterricht Taufe Blut Christi Tabernakel Hl. Petrus

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

RÜCKBLICK AUF DAS 11. DEKANATSMINISTRANTENFEST IN OBERDRAUBURG EINBLICK IN DIE DIE FIRMSTUNDEN UND DIE FEIER VON OSTERN

RÜCKBLICK AUF DAS 11. DEKANATSMINISTRANTENFEST IN OBERDRAUBURG EINBLICK IN DIE DIE FIRMSTUNDEN UND DIE FEIER VON OSTERN RÜCKBLICK AUF DAS 11. DEKANATSMINISTRANTENFEST IN OBERDRAUBURG 5 Ministranten und Ministrantinnen aus Steinfeld haben sich mit Frau Sabine Filzmaier und Frau Weber am Samstag, dem 9. April auf den Weg

Mehr

Datensicherungskalender

Datensicherungskalender Tätigkeit 01.01. Neujahr 02.01. T4 03.01. W2 einegen 04.01. 05.01. 06.01. Hl. Drei Könige 07.01. T2 W2 zur Bank 08.01. T3 09.01. T4 10.01. W3 11.01. 12.01. 13.01. T1 W3 zur Bank 14.01. T2 15.01. T3 16.01.

Mehr