Solar Funk-Projektionsuhr Version 11/09 Best.-Nr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Solar Funk-Projektionsuhr Version 11/09 Best.-Nr. 67 20 27"

Transkript

1 BEDIENUNGSANLEITUNG Solar Funk-Projektionsuhr Version 11/09 Best.-Nr Bestimmungsgemäße Verwendung Diese Solar Funk-Projektionsuhr verfügt über eine Solarzelle, welche bei optimaler Sonneneinstrahlung einen Stützbetrieb der eingelegten 2 x 1,5 V Batterien ermöglicht. Der Stützbetrieb der Solarzelle führt somit zu einer längeren Lebensdauer der eingelegten Batterien. Die Spannungsversorgung erfolgt via 2 x 1,5V Mignon-Batterien (Typ: AA). Zusätzlich besitzt das Produkt eine Projektionsuhr, welche die Uhrzeit z.b. an die Zimmerdecke projeziert Die Solar Funk-Projektionsuhr verfügt über einen eingebauten DCF-Empfänger, über welchen die Uhrzeit und das Datum automatisch gestellt werden kann (im Umkreis von etwa 1500km um Frankfurt am Main). Selbstverständlich kann die Uhrzeit und das Datum auch manuell eingestellt werden. Zudem ist eine Weckfunktion mit zusätzlicher SNOOZE-Funktion enthalten. Das Produkt darf nicht feucht oder nass werden. Eine andere Verwendung als die zuvor beschrieben ist verboten und kann das Produkt beschädigen, was mit Risiken wie Kurzschluss, Brand, usw. verbunden ist. Das gesamte Produkt darf nicht verändert oder umgebaut werden. Die Sicherheitshinweise in dieser Bedienungsanleitung sind unbedingt zu beachten. Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung aufmerksam durch und bewahren Sie diese für spätere Rückfragen gut auf. Symbolerklärung Das Dieses Das Symbol mit dem Blitz im Dreieck wird verwendet, wenn Gefahr für Ihre Gesundheit besteht, z.b. durch elektrischen Schlag. Symbol mit dem Ausrufezeichen im Dreieck weist Sie auf besondere Gefahren bei Handhabung, Betrieb oder Bedienung hin. Hand -Symbol steht für spezielle Tipps und Bedienhinweise. Sicherheitshinweise Bei Schäden, die durch Nichtbeachtung dieser Bedienungsanleitung verursacht werden, erlischt der Garantieanspruch! Für Folgeschäden und bei Sach- und Personenschäden, die durch unsachgemäße Handhabung oder Nichtbeachten der Sicherheitshinweise verursacht werden, übernehmen wir keine Haftung! Wichtige Hinweise, die unbedingt zu beachten sind, werden in dieser Bedienungsanleitung durch das Ausrufezeichen gekennzeichnet. Das Produkt darf nicht verändert oder umgebaut werden, sonst erlischt nicht nur die Zulassung (CE), sondern auch die Garantie/Gewährleistung. Das Produkt darf keinen extremen Temperaturen, direktem Sonnenlicht, intensiver Vibration oder schwerer mechanischer Beanspruchung ausgesetzt werden. Nach raschem Temperaturwechsel benötigt das Produkt eine gewisse Zeit zur Stabilisierung, um sich an die neue Umgebungstemperatur anzupassen, bevor es benutzt werden kann. Elektronische Geräte sind kein Kinderspielzeug und sollten außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden! Sollten Sie Zweifel zum korrekten Gebrauch des Produktes oder bezüglich der Sicherheit haben, wenden Sie sich bitte an qualifiziertes Fachpersonal. Lassen Sie niemals Verpackungsmaterial unachtsam herumliegen. Plastikfolien/Taschen usw. können für Kinder zu einem gefährlichen Spielzeug werden, es besteht Erstickungsgefahr. Wenn anzunehmen ist, dass ein gefahrloser Betrieb nicht mehr möglich ist, so ist das Gerät außer Betrieb zu setzen und gegen unbeabsichtigten Betrieb zu sichern. Das Produkt darf nicht feucht oder nass werden. Beachten Sie, dass die integrierte Alarm-Funktion bei Alarmauslösung eine hohe Lautstärke erreicht. Führen Sie das Produkt deshalb niemals in unmittelbare Nähe des Gehörs. Gehen Sie vorsichtig mit dem Produkt um, durch Stöße, Schläge oder dem Fall aus bereits geringer Höhe wird es beschädigt. In gewerblichen Einrichtungen sind die Unfallverhütungsvorschriften des Verbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaft für elektrische Anlagen und Betriebsmittel zu beachten. Wartung, Anpassungs- und Reparaturarbeiten dürfen nur von einer qualifizierten Fachkraft bzw. einer Fachwerkstatt durchgeführt werden. Sollten Sie noch Fragen haben, die in dieser Bedienungsanleitung nicht beantwortet werden, so wenden Sie sich bitte an unseren technischen Kundendienst oder andere Fachleute. Umgang mit Batterien und Akkus: Batterien und Akkus gehören nicht in Kinderhände. Achten Sie beim Einlegen der Batterien auf die richtige Polung. Lassen Sie Batterien nicht offen herumliegen, es besteht die Gefahr, dass diese von Kindern oder Haustieren verschluckt werden. Suchen Sie im Falle eines Verschluckens sofort einen Arzt auf. Ausgelaufene oder beschädigte Batterien und Akkus können bei Berührung mit der Haut Verätzungen verursachen, benutzen Sie deshalb in diesem Fall geeignete Schutzhandschuhe. Achten Sie darauf, dass Batterien und Akkus nicht kurzgeschlossen oder ins Feuer geworfen werden. Es besteht Explosionsgefahr! Zerlegen Sie Batterien niemals! Herkömmliche Batterien dürfen nicht aufgeladen werden. Es besteht Explosionsgefahr! Bei längerem Nichtgebrauch (z.b. bei Lagerung) entnehmen Sie den internen Akkupack (der Alarmzentrale) bzw. die Batterien um Schäden durch auslaufende Batterien zu vermeiden. Funktionserläuterung Das Funksignal (DCF) für die genaue Uhrzeitanzeige in Deutschland wird von einem Sender in Mainflingen nahe Frankfurt codiert und gesendet. Der Sender hat eine Reichweite von ca km, bei idealen Empfangsbedingungen sogar bis zu 2000 km. Uhren mit einem eingebauten Funkempfänger können innerhalb dieses Sendebereiches das Funksignal empfangen und decodieren. Bei diesen Uhren entfällt daher das manuelle Einstellen der Uhrzeit (z.b. beim Wechsel von Winterauf Sommerzeit). Die automatische Umstellung von Sommer- auf Winterzeit oder umgekehrt, erfolgt spätestens nach 24 Stunden. Das DCF-Signal beinhaltet unter anderem die genaue Uhrzeit (Abweichung theoretisch 1 Sekunde in einer Million Jahre!) und das Datum. In anderen Ländern kann diese Uhr ebenfalls Zeitsignale empfangen. Neben dem DCF77 Signal Deutschlands kann die Uhr das MSF-Signal Großbritanniens, das HGB-Signal der Schweiz, WWVB-Signale in den USA und das JJY-Signal Japans empfangen. Informationen zur Solarzelle und dem Betriebsort Grundsätzlich erfolgt die Spannungsversorgung dieser Funk-Projektionsuhr via 2 x 1,5V Mignon-Batterien (Typ: AA). Die Solarzelle ermöglicht bei ausreichender Helligkeit einen Stützbetrieb, welche zu einer längeren Lebensdauer der verwendeten Batterien führt. Um einen Stützbetrieb durch die Solarzelle zu ermöglichen wird empfohlen die Solar Funk- Projektionsuhr an einem Standort zu betreiben an welchem mindestens 200 LUX 16 Stunden täglich verfügbar sind. Nur so kann eine längere Batterie-Lebensdauer gewährleistet werden. Es wird davon abgeraten das Produkt in Räumen ohne Fenster zu betreiben. Eine Positionierung der Solar Funk-Projektionsuhr wird zudem empfohlen um einen ordnungsgemäßen Empfang des DCF-Signals gewährleisten zu können. Batterien einlegen/wechseln Ziehen Sie den Batteriefachdeckel auf der Rückseite des Produkts nach unten hin ab. Entnehmen Sie ggf. die verbrauchten Batterien. Legen Sie polungsrichtig zwei 1,5V Mignon-Batterien (Typ: AA) ein. Schieben Sie den Batteriefachdeckel wieder auf. Inbetriebnahme Drücken Sie nach dem einlegen/wechseln der Batterien die Taste RESET (z.b. mit einer Büroklammer), welche sich auf der Rückseite des Produkts befindet. Legen Sie Ihre Solar Funk-Projektionsuhr für 24 bis 48 Stunden neben ein Fenster um ein Empfangssignal zu erhalten. Nachdem das DCF-Signal erfolgreich empfangen wurde erscheint im Display ein Antennen- Symbol und der Indikator WAVE OK. Wichtig: Drücken Sie keine Taste während die Solar Funk-Projektionsuhr nach dem DCF-Signal sucht. Manuelle Suche des DCF-Zeitsignals Sie können jederzeit manuell eine Suche nach dem DCF-Zeitsignal starten. Drücken Sie dazu die Taste WAVE/SET. Erfolglose DCF-Zeitsignalsuche Sofern die automatische DCF-Zeitsignalsuche erfolglos verlief, so wird das Antennen-Symbol sowie das Symbol WAVE OK nicht im Display dargestellt. Die Solar Funk-Projektionsuhr führt nach einer erfolglosen DCF-Zeitsignalsuche, nach einem Batteriewechsel oder nachdem einem RESET (ein RESET kann durchgeführt werden indem die Taste RESET betätigt wird) in einem Abstand von 3 Stunden 10 Minuten lang eine erneute DCF-Zeitsignalsuche durch. Manuelle Einstellung der Displaysprache und der Zeitzone Um die Displaysprache (Anzeige des Wochentags) und die Zeitzone einzustellen gehen Sie wie folgt vor: Drücken und halten Sie die Taste WAVE/SET für ca. 3 Sekunden um in den Modus zur Einstellung der Displaysprache und der Zeitzone aufzurufen. Drücken Sie die Taste - mehrmals um die gewünschte Displaysprache einzustellen. Drücken Sie die Taste + mehrmals um die entpsrechende Zeitzone (GMT+1 = Amsterdam, Berlin, Bern, Rom, Stockholm, Wien) einzustellen. Fahren Sie mit der Einstellung des Datums fort.

2 Manuelle Einstellung des Datums Drücken Sie die Taste WAVE/SET nachdem Sie erfolgreiche die Displaysprache sowie die Zeitzone eingestellt haben. Stellen Sie via den Tasten - bzw. + das gegenwärtige Jahr ein. Halten Sie die Tasten gedrückt um den Schnelldurchlauf der Jahreszahlen zu aktivieren. Drücken Sie die Taste WAVE/SET um die Eingabe zu bestätigen und den Einstellungs- Modus für Tag/Monat aufzurufen. Stellen Sie via den Tasten - bzw. + das aktuelle Monat sowie den aktuellen Tag ein. Halten Sie die Tasten gedrückt um den Schnelldurchlauf zu aktivieren. Fahren Sie mit der Einstellung der Uhrzeit fort. Manuelle Einstellung der Uhrzeit Drücken Sie die Taste WAVE/SET nachdem Sie erfolgreich das Datum eingestellt haben. Drücken Sie mehrmals die Tasten - bzw. + um die Uhrzeit einzustellen. Wenn Sie einmalig die Taste - bzw. + betätigen so können die Sekunden auf 00 zurückgesetzt werden. Halten Sie die Tasten gedrückt um den Schnelldurchlauf zu aktivieren. Fahren Sie mit der Einstellung des Zeitformats und der Temperaturdarstellung fort. Manuelle Einstellung des Zeitformats 12/24 und der Temperaturdarstellung in C oder F Drücken Sie die Taste WAVE/SET nachdem Sie erfolgreich die Uhrzeit eingestellt haben. Drücken Sie die Taste + um festzulegen ob die Uhrzeit im 12- oder im 24-Stundenformat dargestellt werden soll. Drücken Sie die Taste - um festzulegen ob die Temperatur in C oder in F dargestellt werden soll. Drücken Sie die Taste WAVE/SET um alle getätigten Einstellungen zu übernehmen. Einstellung der Alarmzeit Drücken Sie mehrmals die Taste - bzw. + um die Alarmzeit einzustellen. Die Alarmzeit wird direkt dargestellt. Gleichzeitig erscheint das Symbol AL. Alarm-Funktion aktivieren Um die Alarmfunktion festzulegen steht an der rechten Seite ein Schiebeschalter zu Verfügung mit drei Auswahlmöglichkeiten: Entsorgung a) Allgemein Entsorgen Sie das Produkt am Ende seiner Lebensdauer gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen. b) Batterien und Akkus Als Endverbraucher sind Sie gesetzlich (Batterieverordnung) zur Rückgabe aller gebrauchten Batterien und Akkus verpflichtet; eine Entsorgung über den Hausmüll ist untersagt. Schadstoffhaltige Batterien, Akkus sind mit nebenstehenden Symbolen gekennzeichnet, die auf das Verbot der Entsorgung über den Hausmüll hinweisen. Die Bezeichnungen für das ausschlaggebende Schwermetall sind Cd = Cadmium, Hg = Quecksilber, Pb = Blei. Verbrauchte Batterien, Akkus sowie Knopfzellen können Sie unentgeltlich bei den Sammelstellen Ihrer Gemeinde, unseren Filialen oder überall dort abgeben, wo Batterien/Akkus/Knopfzellen verkauft werden! Sie erfüllen damit die gesetzlichen Verpflichtungen und leisten Ihren Beitrag zum Umweltschutz! Technische Daten Spannungsversorgung: Temperatur-Messbereich: Auflösung: Abmessungen: Gewicht: Arbeitstemperaturbereich: 2 x 1,5V Mignon-Batterie (Typ: AA); Stützbetrieb via Solarzelle -9,9 C bis +50 (14,2 F bis 122 F) 0,1 C (0,2 F) ca. 135 x 56 x 92 mm ca. 240 Gramm 0 C bis +50 C (32 F bis 122 F) Konformitätserklärung Hiermit erklären wir, Conrad Electronic, Klaus-Conrad-Straße 1, Hirschau, dass sich dieses Produkt in Übereinstimmung mit den grundlegenden Anforderungen und den anderen relevanten Vorschriften der Richtlinie 1999/5/EG befindet. Die Konformitätserklärung zu diesem Produkt finden Sie unter oder der Internet-Seite des Herstellers. SNOOZE (Schlummerfunktion) Wird der Schiebeschalter in die Position SNOOZE gestellt, so wird der Alarm zur eingestellten Alarmzeit aktiviert. Wird der Alarm zur eingestellten Weckzeit ausgelöst, so drücken Sie auf die die Taste SNOO- ZE/LIGHT um diesen stumm zu schalten. Der Alarm ertönt in 5 Minuten erneut. ALARM ON Wird der Schiebeschalter in die Position ALARM ON gestellt, so wird der Alarm zur eingestellten Alarmzeit aktiviert. ALARM OFF In dieser Position des Schiebeschalter wird die Alarm-Funktion deaktiviert. Darstellung der Temperatur Die Temperatur wird stetig auf dem Display dargestellt. Sofern sich die Temperatur ausserhalb des Anzeigebereiches befindet wird Hi bzw. Lo im Display dargestellt. Hintergrundbeleuchtung Die Solar Funk-Projektionsuhr verfügt über eine Hintergrundbeleuchtung. Um die Hintergrundbeleuchtung zu aktivieren betätigen Sie die Taste SNOOZE/LIGHT. Die Hintergrundbeleuchtung wird automatisch nach einigen Sekunden deaktiviert. RESET durchführen Durch drücken der Taste RESET (befindet sich innerhalb des Batteriefachs, hierzu muss der Batteriefachdeckel abgenommen werden) werden sämtliche Einstellungen zurückgesetzt. Nach einem RESET such die Solar Funk-Projektionsuhr automatisch nach dem DCF-Zeitsignal. Legen Sie Ihre Solar Funk-Projektionsuhr für 24 bis 48 Stunden neben ein Fenster um ein Empfangssignal zu erhalten. Nachdem das DCF-Signal erfolgreich empfangen wurde erscheint im Display ein Antennen-Symbol und der Indikator WAVE OK. Wartung und Reinigung Zur Reinigung der Solar Funk-Projektionsuhr genügt ein sauberes, trockenes und weiches Tuch. Reinigen Sie die Uhr sehr vorsichtig, andernfalls sind Kratzspuren möglich. Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel. Diese Bedienungsanleitung ist eine Publikation der Conrad Electronic SE, Klaus-Conrad-Str. 1, D Hirschau (www.conrad.com). Alle Rechte einschließlich Übersetzung vorbehalten. Reproduktionen jeder Art, z. B. Fotokopie, Mikroverfilmung, oder die Erfassung in elektronischen Datenverarbeitungsanlagen, bedürfen der schriftlichen Genehmigung des Herausgebers. Nachdruck, auch auszugsweise, verboten. Diese Bedienungsanleitung entspricht dem technischen Stand bei Drucklegung. Änderung in Technik und Ausstattung vorbehalten. Copyright 2009 by Conrad Electronic SE.

3 OPERATING INSTRUCTIONS Solar Radio Projection Clock Version 11/09 Item-No Intended Use This solar radio projection clock has a solar cell, which enables a backup of the inserted 2 x 1.5V batteries with optimum sunlight. The backup of the solar cell results in a longer operational life of the inserted batteries. It is powered by 2 x 1.5V Mignon batteries (type: AA). In addition, the product has a projection clock, which projects the time e.g. on the ceiling. The solar radio projection clock is provided with an integrated DCF receiver via which the time and date can be automatically set (in the range of about 1500 km around Frankfurt on Main). Of course the time and the date can be set manually! For this, it obtains an alarm function with additional SNOOZE function. The product must not get damp or wet. Any use other than that described above is not permitted and may harm the product and result in short circuits, fire, etc. The product must not be modified or converted. Always observe the safety instructions included in these operating instructions. Read the operating instructions carefully and keep them for later reference. Explanation of the Symbols The This The lightening symbol in a triangle is used to alert you to potential risks for personal injury, such as electric shock. symbol, with an exclamation mark in a triangle, indicates particular dangers associated with handling, function or operation. Hand symbol indicates special tips and operating information. Safety Instructions The warranty will lapse in the event of damage caused by failure to observe these safety instructions! We are not liable for consequential damages and injuries or damages to persons, caused by improper handling or non-observance of the safety instructions! The exclamation mark indicates important information in these operating instructions that should always be observed. The product must not be modified or converted, as not only the CE approval will become void but also the warranty. The product should not be exposed to extreme temperatures, direct sunlight, intense vibrations or heavy mechanical stresses. After rapid changes in temperature, the product requires some time to stabilise, in order to adjustto the ambient temperature, before it can be used. Electronic devices are not toys and should be kept out of the reach of children! Please contact an expert if you are unsure about the safety or the correct use of the product. Never leave the packaging material lying around unattended. Plastic film/bags etc. can be dangerous playthings for children, there is a risk of suffocation. If you have reason to assume that safe operation is no longer possible, disconnect the device immediately and secure it against inadvertent operation. The product must not get damp or wet. Please observe that the inbuilt alarm can attain a high volume when it is released. Therefore, never have the product close to your ears. Handle the product with care, it can be damaged by impacts, blows, or accidental drops, even from a low height. In commercial institutions, the accident prevention regulations of the Employer s Liability Insurance Association for Electrical Systems and Operating Materials are to be observed. Maintenance, adjustment and repair may only be carried out by a qualified specialist or a specialist repair shop. For any unanswered questions please contact our customer service or other specialists. Handling Batteries and Rechargeable Batteries: Keep batteries out of the reach of children. Ensure the polarity is correct, when inserting the batteries. Do not leave batteries lying around in the open; there is a risk of them being swallowed by children or domestic animals. If swallowed, consult a doctor immediately. Leaking or damaged batteries/rechargeable batteries can cause chemical burns on contact with the skin, if suitable protectivegloves are not used. Warning, batteries or rechargeable batteries must not to be short-circuited or thrown into a fire. There is a risk of explosion! Never take the batteries apart! Do not recharge normal batteries. There is a risk of explosion! During longer periods without use (e.g. when storing) remove the internal rechargeable battery pack (in the alarm control) to avoid damage from leaking batteries. Explanation of the functions The radio signal (DCF) for the exact time in Germany is encrypted and sent out by a transmitter in Mainflingen near Frankfurt. The transmitter has a range of approximately 1,500 km; under ideal ambient conditions even up to 2,000 km. Clocks that are equipped with a radio receiver can receive and decode the radio signal within this transmission range. Setting the time manually is not necessary with these clocks (e.g. changing the time from winter to summer time). Automatic change The change from summer to winter time or vice-versa is performed within 24 hours, at the latest. Inter alia the DCF signal contains the exact time of day (accuracy is theoretically 1 secondin 1 million years!) and the date. This clock can also receive time signals in other countries. In addition to the German DCF77 signal, the clock can also receive the British MSF signal, the Swiss HGB signal, the US-American WWVB signals and the Japanese JJY signal. Solar cell and operating mode information Basically, this radio projection clock is powered by 2 x 1.5V Mignon batteries (type: AA). When receiving enough light the solar cell provides a backup, which results in longer operational life of the applied batteries. To enable a backup by the solar cell, we recommend use of the solar radio projection clock at a location where there is 200 LUX for 16 hours available daily. This is the only way to guarantee the operational life of the batteries. We discourage using the product in rooms without windows. For this, positioning the solar radio projection clock is recommended to guarantee a proper DCFsignal reception. Inserting / replacing batteries Pull down the battery compartment cover at the back of the product. Remove the used batteries, if necessary. Insert two 1.5V Mignon batteries (type: AA), paying attention to the correct polarity. Replace the cover on the battery compartment. Start-up After inserting/replacing the batteries press the RESET button (e.g. with a paperclip), at the back of the product. Please, place your solar radio controlled clock for about 24 to 48 hours besides a window in order to obtain a signal. After successfully receiving the DCF signal, an aerial symbol shows in the display as well as the indicator WAVE OK. Important: Do not press a button when the solar radio projection clock is searching for the DCF signal. Searching the DCF time signal manually You can, at any time, start the search for the DCF time signal manually. For this, press the WAVE/SET button. Unsuccessful DCF time signal search As long as the automatic DCF time signal search is unsuccessful, neither the aerial symbol nor the WAVE OK symbol is shown in the display. The solar radio projection clock performs a new DCF time signal search, after an unsuccessful DCF time signal search, after replacing the batteries or after a RESET ( a RESET can only be performed when the RESET button is pressed) at 10 minutes intervals within a 3 hour period. Setting the display language and time zone manually To set the display language (weekday notification) and the time zone, proceed as follows: Press and hold the WAVE/SET button for about 3 seconds to activate the mode for setting the display language and time zone. Press the - button several times to set the desired display language. Press the + button several times to set the desired time zone (GMT+1 = Amsterdam, Berlin, Bern, Rome, Stockholm, Vienna). Proceed with setting the date.

4 Setting the date manually Press the WAVE/SET button after successfully setting the display language as well as the time zone. Using the - or + button, you can set the current year. Keep the buttons pressed to activate the quick search of the year dates. Press the WAVE/SET button to confirm the input and to activate the day/month setting mode. Set the current month as well as the current day with the - or + buttons. Keep the buttons pressed to activate the quick search. Proceed with setting the time. Setting the time manually Press the WAVE/SET button after successfully setting the date. Press the - or + button several times to set the time. When pressing the - or + button once, you can reset the seconds to 00. Keep the buttons pressed to activate the quick search. Proceed with setting the time format and the temperature representation. Setting the time format 12/24 and the temperature representation in C or F manually Press the WAVE/SET button after successfully setting the time. Press the + button to determine if the time should be shown in 12 hour or 24 hour format. Press the - button to determine if the temperature should be shown in C or in F. Press the WAVE/SET button to adopt all performed settings. Alarm time setting Press the - or + button several times to set the alarm time. The alarm is shown immediately. The AL symbol is shown at the same time. Activate the alarm function To determine the alarm function, use the available slideswitch with three options at the right side: SNOOZE (slumber function) When setting the slideswitch in the SNOOZE postion, the alarm will be activated at the set alarm time. Press at the SNOOZE/LIGHT button when you want to deactivate the alarm after it went off at the set time. The alarm sounds in 5 minutes intervals. Disposal a) In general When disposing of an unserviceable product, do so in line with the relevant statutory regulations. b) Batteries and rechargable batteries As a consumer you are required (Battery Ordinance) to responsibly dispose of all used batteries and rechargeable batteries; it is forbidden to throw them away with the normal household waste! Contaminated batteries/rechargeable batteries are labelled with these symbols to indicate that disposal in domestic waste is forbidden. The designations for the heavy metals involved are: Cd = Cadmium, Hg = Mercury, Pb = Lead. Used batteries, rechargeable batteries as well as coin cells can be returned to collection points in your municipality, our stores or wherever batteries/rechargeable batteries/coin cells are sold! Hence you fulfil the legal requirements and make your contribution to protecting the environment! Technical Data Power supply: Temperature measuring range: Resolution: Dimensions: Weight: Operating temperature: 2 x 1.5V Mignon batteries (type: AA); backup by solar cell -9.9 C to +50 (14,2 F to 122 F) 0.1 C (0.2 F) approx. 135 x 56 x 92 mm approx. 240 grams 0 C to +50 C (32 F to 122 F) Declaration of Conformity We, Conrad Electronic, Klaus-Conrad-Straße 1, Hirschau, hereby declare that this product adheres to the fundamental requirements and the other relevant regulations of Directive 1999/5/EC. A declaration of conformity for this product can be found on or on the manufacturer s website. ALARM ON When setting the slide witch in the ALARM ON postion, the alarm will be activated at the set alarm time. ALARM OFF This slideswitch position deactivates the alarm function. Temperature representation The temperature is shown continiously in the display. When the temperature is outside the representation area the display shows Hi or Lo. Background illumination The solar radio project clock has background illumination. Press the SNOOZE/LIGHT button to activate the backgroundillumination. The backgroundilluminationwill be deactivated automatically after several seconds. Perform a RESET When pressing the RESET button (located inside the battery compartment, remove the cover of the battery compartment) all settings will be reset. After a RESET the solar radio projection clock automatically searches for the DCF time signal. Please, place your solar radio projection clock for about 24 to 48 hours besides a window to obtain a signal. After successfully receiving the DCF signal, an aerial symbol shows in the display as well as the indicator WAVE OK. Maintenance and Cleaning To clean the outside of the solar radio projection clock, a dry, soft clean cloth is sufficient. Clean the clock very carefully, otherwise you may scratch it. Do not use any aggressive cleaning agents. These operating instructions are a publication by Conrad Electronic SE, Klaus-Conrad-Str. 1, D Hirschau (www.conrad.com). All rights including translation reserved. Reproduction by any method, e.g. photocopy, microfilming, or the capture in electronic data processing systems require the prior written approval by the editor. Reprinting, also in part, is prohibited. These operating instructions represent the technical status at the time of printing. Changes in technology and equipment reserved. Copyright 2009 by Conrad Electronic SE.

5 MODE D EMPLOI Horloge solaire radio-pilotée Version 11/09 à projection d heure N de commande Utilisation conforme Cette horloge solaire radio-pilotée à projection d heure dispose d une cellule solaire qui, lors d une pénétration optimale du soleil, permet le soutien des piles 2 x 1,5 V insérées. Par le soutien de la cellule solaire, la durée de vie des piles insérées est ainsi prolongée.. L alimentation électrique est assurée par deux piles mignon de 1,5 V (type : AA). En outre, le produit dispose d une horloge à projection qui projette l heure p. ex. au plafond. L horloge solaire radio-pilotée à projection d heure dispose d un récepteur DCF intégré permettant de régler automatiquement l heure et la date (dans un rayon d environ 1500 kilomètres autour de Francfort-sur-le-Main). L heure et la date peuvent également être réglées manuellement. Une fonction de réveil avec fonction SNOOZE est également intégrée. Il convient de préserver l appareil de l eau et de l humidité. Toute utilisation autre que celle décrite précédemment est à proscrire et peut endommager l appareil, ce qui expose l utilisateur à des risques de court-circuit, d incendie, etc. L ensemble du produit ne doit être ni modifié, ni transformé. Il faut impérativement tenir compte des consignes de sécurité de ce mode d emploi. Lisez attentivement le mode d emploi et conservez-le à titre de référence ultérieure. Explication des symboles Le Un Le symbole de l éclair dans un triangle signale un danger pour votre santé, par exemple par une décharge électrique. point d exclamation placé dans un triangle attire l attention sur des dangers particuliers pouvant survenir lors du maniement, du service et de l utilisation. symbole de la main indique des conseils et des consignes d utilisation bien précises. Consignes de sécurité En cas de dommages dus à la non-observation de ce mode d emploi, la validité de la garantie est annulée. Nous n assumons aucune responsabilité pour des dommages consécutifs ou en cas de dommages matériels ou corporels résultant du non-respect des consignes de sécurité. Le point d exclamation précède, dans ce mode d emploi, des indications importantes qui doivent être impérativement respectées. L ensemble de l appareil ne doit être ni modifié, ni transformé ; cela entraîne non seulement l annulation de l homologation (CE), mais aussi celle de la garantie. Ne pas exposer l appareil à des températures extrêmes, aux rayons directs du soleil, à de fortes vibrations, à une humidité élevée ou à de fortes contraintes mécaniques. Après un changement brutal de température, l appareil nécessite un certain temps pour se stabiliser et s acclimater à la nouvelle températureambiante avant de pouvoir être utilisé. Les appareils électroniques ne sont pas des jouets pour enfants, ils doivent être conservés hors de leur portée! Si vous avez des questions portant sur l utilisation correcte de cet appareil ou sur la sécurité, adressez-vous à un technicien qualifié. Ne jamais laisser le matériel d emballage sans surveillance. Les films et les sacs en plastique ne sont pas des jouets et représentent un danger pour les enfants. Risque d étouffement. Lorsque le fonctionnement de l appareil peut représenter un risque quelconque, arrêter l appareil et veiller à ce qu il ne puisse être remis en marche involontairement. Il convient de préserver l appareil de l eau et de l humidité. Veuillez noter que la fonction alarme intégrée atteint une intensité sonore élevée lors du déclenchement de l alarme. Pour cette raison, ne jamais tenir l appareil à la proximité des oreilles. Cet appareil doit être manipulé avec précaution ; les coups, les chocs ou une chute, même d une hauteur peu élevée, peuvent l endommager. Dans des sites industriels, il convient d observer les consignes de prévention d accidents relatives aux installations électriques et aux matériels prescrites par les syndicats professionnels. Tout travail d entretien ou d ajustement ainsi que toute réparation ne doivent être effectués seulement par un technicien ou un atelier spécialisé et qualifié. Si vous avez encore des questions après la lecture de ce mode d emploi, nous vous prions de vous adresser à notre service technique ou à d autres personnes qualifiées. Manipulation des piles et des accumulateurs : Les accus et les piles doivent être maintenus hors de la portée des enfants. Respectez la polarité lorsque vous insérez les piles. Ne pas laisser les piles traîner ; les enfants ou les animaux domestiques pourraient les avaler. En cas d ingestion, consulter immédiatement un médecin. Les substances libérées par des piles ou des accumulateurs endommagés ou ayant des fuites peuvent causer des brûlures en cas de contact avec la peau. Veuillez donc utiliser des gants de protectionappropriés. Veillez à ne pas court-circuiter et ne pas jeter les piles ou les accumulateurs dans le feu. Risque d explosion! Ne jamais tenter de couper les piles! Les piles conventionnelles ne sont pas rechargeables. Risque d explosion! Lors d une inutilisation prolongée (par exemple en cas de stockage), retirez le pack d accumulateurs (de la centrale d alarme) ou, selon le cas, les piles pour éviter l endommagement que peut causer une fuite des piles. Explication du fonctionnement Le signal radio (DCF) pour l indication précise de l heure en Allemagne est codé et émis par un émetteur à Mainflingen près de Francfort (Main). L émetteur a une portée d environ 1500 km, et dans des conditions idéales de réception, elle peut même atteindre 2000 km. Les montres équipées d un récepteur radio incorporé peuvent, dans cette portée d émission, recevoir et décoder le signal radio. Pour ces montres, il n est donc pas utile de procéder au réglage manuel de l heure (p. ex. lors du passage de l heure d hiver à l heure d été). La commutation automatique entre l heure d été et l heure d hiver ou inversement, intervient au plus tard au bout de 24 heures. Le signal DCF comprend entre autres l heure exacte (en théorie, il peut avoir un écart d 1seconde sur un million d années!) et la date. Cette montre peut recevoir des signaux de temps également dans d autres pays. Outre le signal DCF77 d Allemagne, la montre peut recevoir le signal MSF de Grande Bretagne, le signal HGB de la Suisse, les signaux WWVB aux États-Unis et le signal JJY du Japon. Informations relatives aux cellules solaires et l emplacement En principe, l alimentation électrique de l horloge solaire radio-pilotée à projection est assurée par deux piles mignon 1,5 V (type : AA). Lorsque la luminosité est suffisante, la cellule solaire permet le soutien des piles utilisées dont la durée de vie se voit ainsi prolongée. Pour assurer le soutien par la cellule solaire, il est recommandé d utiliser l horloge solaire radiopilotée à projection d heure à un endroit où il y a au moins 200 LUX pendant 16 heures par jour. Ce n est qu ainsi qu une durée de vie prolongée de la pile peut être garantie. L utilisation du produit dans des locaux sans fenêtre est déconseillée. Le positionnement de l horloge solaire radio-pilotée à projection d heure est également recommandé pour assurer une réception correcte du signal DCF. Mise en place et remplacement des piles Enlevez le couvercle du logement des piles en le tirant vers le bas. Enlevez les piles usées. Insérez deux piles mignon 1,5V en respectant la polarité (type: AA). Replacez le couvercle du logement des piles. Mise en service Après avoir inséré/remplacé les piles, appuyez sur la touche RESET sur la face arrière de l horloge (p. ex. avec un trombone). Placez l horloge solaire radio-pilotée à projection d heure pendant 24 à 48 heures à côté d une fenêtre pour qu elle puisse recevoir un signal. Une fois la réception du signal DCF établie correctement, le symbole de l antenne et l indication WAVE OK apparaissent à l écran. Important : N appuyer sur aucune touche pendant que l horloge solaire radiopilotée à projection d heure recherche le signal DCF Recherche manuel du signal de temps DCF Vous pouvez à tout moment démarrer manuellement la recherche du signal de temps DCF. Pour ce faire, appuyez sur la touche WAVE/SET. Echec lors de la recherche du signal de temps DCF En cas d échec de la recherche automatique du signal de temps DCF, ni le symbole de l antenne ni l indication WAVE/OK ne sont affichés à l écran. En cas d échec de la recherche du signal DCF, après le remplacement des piles ou après un RESET (on peut procéder au RESET en appuyant sur la touche RESET ), l horloge solaire radio-pilotée à projection d heure procède dans un intervalle de 3 heures pendant 10 minutes à une nouvelle recherche du signal DCF. Réglage manuel de la langue d affichage et du fuseau horaire Pour régler la langue d affichage (affichage du jour de la semaine) et le fuseau horaire, procéder comme suit: Maintenez enfoncée la touche WAVE/SET pendant env. 3 secondes pour appeler le mode de réglage de la langue d affichage et du fuseau horaire. Appuyez plusieurs fois sur la touche - pour sélectionner la langue d affichage souhaitée. Appuyez plusieurs fois sur la touche + pour sélectionner le fuseau horaire souhaité (GMT+1 = Amsterdam, Berlin, Berne, Rome, Stockholm, Vienne). Réglez ensuite la date.

Quick guide 360-45011

Quick guide 360-45011 Quick guide A. KEUZE VAN DE TOEPASSING EN: SELECTION OF APPLICATION CHOIX D UNE APPLICATION DE: AUSWAHL DER ANWENDUNGSPROGRAMME DIM Memory Off DIM Memory = Off User: Display: 1. EXIT Press Niko (Back light)

Mehr

Bedienungsanleitung... Seite 3 Bitte bewahren Sie die Anleitung auf!

Bedienungsanleitung... Seite 3 Bitte bewahren Sie die Anleitung auf! i-r Receive Connect Bedienungsanleitung... Seite 3 Bitte bewahren Sie die Anleitung auf! Operating Instructions... page 21 Please keep these instructions in a safe place! Notice d utilisation... page 39

Mehr

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung FLEX LIGHT D Bedienungsanleitung GB INSTRUCTION Manual 3x Micro AAA 9 7 8 2 3 4 1 5 2 6 D Bedienungsanleitung FlexLight Beschreibung Multifunktionale Buch-/Laptop-Leuchte mit LED-Technologie (4). Das

Mehr

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group 1. Den Microsoft Windows-Explorer (NICHT Internet-Explorer) starten 2. In der Adresse -Zeile die Adresse ftp://ftp.apostroph.ch eingeben und Enter drücken:

Mehr

WIRELESS SURVEILLANCE SYSTEM DRAADLOZE CAMERA- EN MONITORSET SYSTEME DE SURVEILLANCE SANS FIL DRAHTLOSE ÜBERWACHUNGSANLAGE INSTRUCTION MANUAL

WIRELESS SURVEILLANCE SYSTEM DRAADLOZE CAMERA- EN MONITORSET SYSTEME DE SURVEILLANCE SANS FIL DRAHTLOSE ÜBERWACHUNGSANLAGE INSTRUCTION MANUAL WIRELESS SURVEILLAN SYSTEM DRAADLOZE CAMERA- EN MONITORSET SYSTEME DE SURVEILLAN SANS FIL DRAHTLOSE ÜBERWACHUNGSANLAGE 351.023 INSTRUCTION MANUAL GEBRUIKSAANWIJZING MANUEL D UTILISATION BEDIENUNGSANLEITUNG

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

IMPORTANT / IMPORTANT:

IMPORTANT / IMPORTANT: Replacement of the old version 2.50. Procedure of installation and facility updates. New presentation. Remplacer l ancienne version 2.50. Procédure d installation et de mise à jour facilitée. Nouvelle

Mehr

SCOOTER CATALOGUE 2015

SCOOTER CATALOGUE 2015 SCOOTER CATALOGUE 2015 , t i e Rid! t i e v L Hartelijk dank voor het bekijken van de Razzo scooter brochure. Razzo scooters kenmerken zich niet alleen door de uitzonderlijke prijs/kwaliteit verhouding,

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus Bedienungsanleitung User Manual System AED Plus INHALTSVERZEICHNIS TABLE OF CONTENTS Einleitung Sicherheitshinweise Verwendungszweck... 3 Lieferumfang Technische Daten Zubehör.... 4 Montage. 5 Bedienung

Mehr

Quick Installation Guide Installatie handleiding Guide d installation rapide Kurzanleitung Installation

Quick Installation Guide Installatie handleiding Guide d installation rapide Kurzanleitung Installation Quick Installation Guide Installatie handleiding Guide d installation rapide Kurzanleitung Installation English Uitbreidingsmodule Nederlands Leveringsomvang schroef Uitbreidingsmodule tiptel KM-38

Mehr

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN

C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN ) ) ) 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 3V C R 2025 C LOSE PUSH OPEN 25 222 Den här symbolen på produkten eller i instruktionerna betyder att den elektriska

Mehr

Electronic components within the VLT are susceptible to Electrostatic Discharge

Electronic components within the VLT are susceptible to Electrostatic Discharge VLT Instruction LCP Remote kit VLT 5000 Series and VLT 6000 HVAC Compact IP 54 Drives and Controls Montering, Mounting, Montage, Installation VLT 5001-5006, 200/240 V, VLT 5001-5011, 380/500 V VLT 6002-6005,

Mehr

EG-Konformitätserklärung EC-Declaration of Conformity CE-Déclaration de Conformité Wir (we; nous) R. STAHL Schaltgeräte GmbH, Am Bahnhof 30, D-74638 Waldenburg 9160/..-1.-11 erklären in alleiniger Verantwortung,

Mehr

Bedienungsanleitung. DCF-Tischuhr Carina. Bestimmungsgemäße Verwendung. Aufstellen. Einlegen und Wechseln der Batterien. Bedienelemente.

Bedienungsanleitung. DCF-Tischuhr Carina. Bestimmungsgemäße Verwendung. Aufstellen. Einlegen und Wechseln der Batterien. Bedienelemente. SET R ESET WAVE Bedienungsanleitung DCF-Tischuhr Carina Best.-Nr. 64 02 43 Bestimmungsgemäße Verwendung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf der DCF-Tischuhr Carina.

Mehr

Analoge Funk-Wanduhr mit Datum

Analoge Funk-Wanduhr mit Datum Features Uhrwerk ohne Sekundenzeiger, um Tickgeräusche zu vermeiden Zusätzliche Analog-Anzeige von Wochentag, Datum und Monat (nur bei Best.-Nr. 1007801) Zusätzliches LC-Display zur Anzeige von Jahr, Monat,

Mehr

DEUTSCH NEDERLANDS ENGLISH ESPAÑOL FRANÇAIS FUR 8097

DEUTSCH NEDERLANDS ENGLISH ESPAÑOL FRANÇAIS FUR 8097 ENGLISH FRANÇAIS NEDERLANDS ESPAÑOL FUR 8097 Sicherheits- / Umwelt- / Aufstellhinweise Das Gerät ausnahmslos nur in trockenen Innenräumen betreiben. Niemals mit Feuchtigkeit in Verbindung bringen Kinder

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

kostenloses Park+Ride

kostenloses Park+Ride Wittlich Koblenz Handwerkskammer Handwerkskammer Loebstraße RudolfDiesel-Straße P+R Trier-Nord (Bussteig 7) Treviris Nikolaus- Koch-Platz Trier-Galerie SWTverkehr Loebstraße P+R Trier-Nord ime onstraße

Mehr

Innen B67995970 alles_layout 1 24.01.11 16:00 Seite 1. Bedienungsanleitung Instruction Manual

Innen B67995970 alles_layout 1 24.01.11 16:00 Seite 1. Bedienungsanleitung Instruction Manual Innen B67995970 alles_layout 1 24.01.11 16:00 Seite 1 Bedienungsanleitung Instruction Manual Innen B67995970 alles_layout 1 24.01.11 16:00 Seite 2 BELEUCHTUNG (Taste A) LIGHT (A Key) MODUS/BETRIEBSART

Mehr

Anruferkennung am PC. g n. Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip.

Anruferkennung am PC. g n. Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip. Windows 7 / Vista / XP / ME / 2000 / NT TwixClip G2 Internet nun g Mit EU N n A ruferken Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip.ch

Mehr

TravelKid. TravelKid. Packaging Batman. 3616301912 Photos non contractuelles.

TravelKid. TravelKid. Packaging Batman. 3616301912 Photos non contractuelles. Packaging Batman TM TM TM TM TM TravelKid TravelKid TravelKid Siège auto groupe 0/1 pour les enfants de 0 a 18 Kg de la naissance à 4 ans. Ce siège auto est un dispositif de retenue pour enfants de la

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

USB Flash Drive Laeta

USB Flash Drive Laeta 00124002 00124003 00124004 00124005 USB Flash Drive Laeta Operating Instructions Bedienungsanleitung Mode d emploi GB D F G Operating instructions Thank you for choosing a Hama product. Take your time

Mehr

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber Einführung Geehrter Kunde, wir möchten Ihnen zum Erwerb Ihres neuen Wagenhebers gratulieren! Mit dieser Wahl haben Sie sich für ein Produkt entschieden, welches ansprechendes Design und durchdachte technische

Mehr

Schnell-Start-Anleitung Quick Start Guide

Schnell-Start-Anleitung Quick Start Guide Schnell-Start-Anleitung Quick Start Guide 3 2 1. Cube anschließen Connect Cube I Brancher le Cube I Cube aansluiten Schließen Sie den Cube an die Stromversorgung an. Verbinden Sie den Cube mit dem Router.

Mehr

USB-Adapterkabel auf Seriell

USB-Adapterkabel auf Seriell USB-Adapterkabel auf Seriell Best.Nr. 722 238 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung! Achten Sie hierauf auch, wenn Sie

Mehr

GT750 Bluetooth GPS-Logger Version 10/09 Best.-Nr. 37 27 38

GT750 Bluetooth GPS-Logger Version 10/09 Best.-Nr. 37 27 38 BEDIENUNGSANLEITUNG GT750 Bluetooth GPS-Logger Version 10/09 Best.-Nr. 37 27 38 Bestimmungsgemäße Verwendung Empfängt via GPS (bis zu 65 Sateliten gleichzeitig) die Koordinationsdaten und speichert diese

Mehr

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland?

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland? Laser which rules apply in Switzerland? ETH Zürich KT/07.07.2008 When in danger say STOP! VPPR Laser classes Class 1 Eye safe < 0.39 mw Class 1M Eye safe without optical instruments 400 700 nm < 0.39 mw

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Fernschalten und -überwachen 04.2007 Komfort, Sicherheit und Kontrolle......alles in einem Gerät! Komfort......für bequeme Funktionalität

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum Disclaimer & Legal Notice Haftungsausschluss & Impressum 1. Disclaimer Limitation of liability for internal content The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

PORTALKRAN GANTRY CRANE GRUE PORTIQUE PORTAALKRAAN Art. Nr. 131262 D

PORTALKRAN GANTRY CRANE GRUE PORTIQUE PORTAALKRAAN Art. Nr. 131262 D PORTALKRAN GANTRY CRANE GRUE PORTIQUE PORTAALKRAAN Art. Nr. 131262 D Vor Beginn des Bastelns sollten Sie sich mit den Spritzlingen und der Anleitung vertraut machen. Sollte es einmal vorkommen, dass ein

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

TV for Android Phone & Tablet with micro USB

TV for Android Phone & Tablet with micro USB Android TM TV for Android Phone & Tablet with micro USB Quick Guide English > 3 Deutsch > 5 Safety Information > 8 About tivizen EN Tivizen is a mobile live TV receiver on your Phone & Tablet, anywhere.

Mehr

Montagehandleiding - Instructions de montage Montageanleitung - Mounting instructions. *Standaard positie / Standard position / Position standard

Montagehandleiding - Instructions de montage Montageanleitung - Mounting instructions. *Standaard positie / Standard position / Position standard 1 heatwave large Montagehandleiding - Instructions de montage Montageanleitung - Mounting instructions *Standaard positie / Standard position / Position standard 1040 mm / 40.95 in 56 kg / 124 lb 2086

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

VERTO-20/-21/-22. Montageanleitung Wandleuchte Assembly Instructions Wall lamp Instruction de montage Applique Montagehandleiding Wandlamp

VERTO-20/-21/-22. Montageanleitung Wandleuchte Assembly Instructions Wall lamp Instruction de montage Applique Montagehandleiding Wandlamp VERTO-20/-21/-22 Naoto Fukasawa Montageanleitung Wandleuchte Assembly Instructions Wall lamp Instruction de montage Applique Montagehandleiding Wandlamp Verpackungseinheiten Packaging units Quantité dans

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

Nr. 12 March März Mars 2011

Nr. 12 March März Mars 2011 Nr. 12 March März Mars 2011 Sound Edition Benz Patent Motor Car 1886 - Limited edition Highly detailed precision model of the first Benz automobile, in an elegant Mercedes- Benz Museum gift box and limited

Mehr

lindab we simplify construction

lindab we simplify construction lindab we simplify construction EU-overensstemmelseserklæring for komponenter EC Konformitätserklärung für Komponenten Attestation de conformité UE de composants EC Declaration of Conformity for Components

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound KEYFOUND! Leader en Suisse et recommandé par les assurances et les services de police. Marktführer

Mehr

Anleitung / User Guide / Manuel d utilisation

Anleitung / User Guide / Manuel d utilisation Anleitung / User Guide / Manuel d utilisation Card Drive 3. Auflage / 3rd edition / 3ème édition für / for / pour Casablanca Card Drive Anleitung Allgemeines Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Zusatzgerätes

Mehr

Dosenadapter Can Adapter Adaptateur pour boites EBI DA

Dosenadapter Can Adapter Adaptateur pour boites EBI DA Dosenadapter Can Adapter Adaptateur pour boites EBI DA EBI DA Deutsch Vorwort Dieser Dosenadapter kann für Dosen jeglicher Art eingesetzt werden. Er adaptiert einen EBI-Logger so an die Dose, dass die

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Captuvo SL22/42. Kurzanleitung. Enterprise Sled für Apple ipod touch 5 und iphone 5. CAPTUVO22-42-DE-QS Rev B 10/13

Captuvo SL22/42. Kurzanleitung. Enterprise Sled für Apple ipod touch 5 und iphone 5. CAPTUVO22-42-DE-QS Rev B 10/13 Captuvo SL22/42 Enterprise Sled für Apple ipod touch 5 und iphone 5 Kurzanleitung CAPTUVO22-42-DE-QS Rev B 10/13 Erste Schritte Scannen Sie diesen Barcode mit Ihrem Smartphone, oder sehen Sie sich unter

Mehr

Hama GmbH & Co KG D-86651 Monheim/Germany www.hama.com

Hama GmbH & Co KG D-86651 Monheim/Germany www.hama.com Hama GmbH & Co KG D-86651 Monheim/Germany www.hama.com All listed brands are trademarks of the corresponding companies. Errors and omissions excepted, and subject to technical changes. Our general terms

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Universal Funksender (Kamera) Profiline 2,4GHz / 5,8GHz

Universal Funksender (Kamera) Profiline 2,4GHz / 5,8GHz Universal Funksender (Kamera) Profiline 2,4GHz / 5,8GHz Version 1.1 TV5722 TV5723 Sehr geehrter Kunde, wir beglückwünschen Sie zum Kauf dieses hochwertigen Produktes. Mit dem Erwerb dieser neuen Komponente

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

5XR2441A0A0... 5XR2442A0A0... 5XR2420A1A0W 5XR2420A1A0S 5XR2400A0A1S 5XR2400A0A2S 5XR2410A0A0W 5XR2410A0A0S

5XR2441A0A0... 5XR2442A0A0... 5XR2420A1A0W 5XR2420A1A0S 5XR2400A0A1S 5XR2400A0A2S 5XR2410A0A0W 5XR2410A0A0S Siteco Beleuchtungstechnik GmbH Georg-Simon-Ohm-Straße 0 83301 Traunreut, Germany Phone: +49 8669 / 33-844 Fax: +49 8669 / 863-2944 mail: technicalsupport@siteco.de Internet: www.siteco.com Montage- /

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Roller Blinds Rollo Rouleaux

Roller Blinds Rollo Rouleaux Roller Blinds Rollo Rouleaux Model Typen Modèles RM11, RM12, RM16 RM16 RM11 RM12 D GB F Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten Misprints, errors and changes excepted Sous réserve de fautes d

Mehr

EC - Declaration of conformity CE - Déclaration de conformité EG - Konformitätserklärung

EC - Declaration of conformity CE - Déclaration de conformité EG - Konformitätserklärung EC - Declaration of conformity CE - Déclaration de conformité EG - Konformitätserklärung Product line : Gamme de produits: Sortimentsgruppe : OpenAir TM Damper Actuators Table of contents table des matières

Mehr

Effizienz im Vor-Ort-Service

Effizienz im Vor-Ort-Service Installation: Anleitung SatWork Integrierte Auftragsabwicklung & -Disposition Februar 2012 Disposition & Auftragsabwicklung Effizienz im Vor-Ort-Service Disclaimer Vertraulichkeit Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound KEYFOUND! Marktführer in der Schweiz und empfohlen von Versicherungen und Polizeidienststellen.

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN SUISSE TROT Les Longs-Prés / CP 175 CH 1580 AVENCHES Phone : (+41) 026 676 76 30 Fax : (+41) 026 676 76 39 E-mail : trot@iena.ch www.iena.ch SUISSE TROT ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006 STANDALONE Panda OEM STANDARD License Fee per User in CHF Type of OEM Price per CD/License Minimum Order Value Type 1 user 2 and more users Reseller Enduser 50 copies New Business New Business Titanium

Mehr

Delphi Stereo Speaker. Bedienungsanleitung - User s Guide

Delphi Stereo Speaker. Bedienungsanleitung - User s Guide Delphi Stereo Speaker Bedienungsanleitung - User s Guide Introduction Thank you for purchasing the Delphi Stereo Speaker System. The unique, integrated speaker and amplifier design of this advanced system

Mehr

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch

BLK-2000. Quick Installation Guide. English. Deutsch BLK-2000 Quick Installation Guide English Deutsch This guide covers only the most common situations. All detail information is described in the user s manual. English BLK-2000 Quick Installation Guide

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes KURZANLEITUNG VORAUSSETZUNGEN Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes Überprüfen Sie, dass eine funktionsfähige SIM-Karte mit Datenpaket im REMUC-

Mehr

Bleifreie Bauteile bei Diotec Lead Free Products at Diotec

Bleifreie Bauteile bei Diotec Lead Free Products at Diotec Bleifreie Bauteile bei Diotec Lead Free Products at Diotec 1 Bleifreie Bauteile Gesetzliche Grundlage Leadfree Devices Legislation 2 Ausnahmeregelungen in den Richtlinien, Bsp. 2002/95/EG - ROHS Exemptions

Mehr

RIMTEC-Newsletter August 2011 {E-Mail: 1}

RIMTEC-Newsletter August 2011 {E-Mail: 1} Seite 1 von 8 Dichtheitsprüfgeräte für jeden Einsatz MPG - Dichtheitsprüfgerät Haltungsprüfung mit Luft Haltungsprüfung mit Wasser Hochdruckprüfung von Trinkwasserleitungen Druckprüfung von Erdgasleitungen

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III

Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III Bedienungsanleitung User Manual KAAN SIM III Einführung Introduction Vielen Dank, dass Sie sich für ein KOBIL Smart Card Terminal entschieden haben. Mit dem KOBIL KAAN SIM III haben Sie ein leistungsfähiges

Mehr

Aufgabenstellung Wie verwende ich den in Windows XP und Windows 2000 enthaltenen SNTP- Client w32time an SICLOCK TM/TS?

Aufgabenstellung Wie verwende ich den in Windows XP und Windows 2000 enthaltenen SNTP- Client w32time an SICLOCK TM/TS? SICLOCK Application Note AN-0001 Titel w32time an SICLOCK TM/TS Aufgabenstellung Wie verwende ich den in Windows XP und Windows 2000 enthaltenen SNTP- Client w32time an SICLOCK TM/TS? Schlüsselwörter NTP,

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015.

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015. October 2015 «Basic» Campus Tax October 02, 2015 France October 27, 2015 Belgium October 27, 2015 United Kingdom November 10, 2015 Spain November 11, 2015 Italy November 11, 2015 «Basic» Campus Tax November

Mehr

miditech midiface 4x4

miditech midiface 4x4 miditech midiface 4x4 4In-/4 Out USB MIDI Interface 4 x MIDI In / 4 x MIDI Out USB MIDI Interface 64 MIDI Kanäle 4 LEDs für MIDI Input 4 LEDs für MIDI Output Power LED USB Powered, USB 1, 2 und 3 kompatibel

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Libres Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux Annonces publicitaires 2o14 Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Tarifs Tarife Délais & parutions Termine & Erscheinungen

Mehr

Bedienungsanleitung 2-9 Instruction for Use 10-15. Thermo-Hygro MS 83 5020-0883. www.dostmann-electronic.de

Bedienungsanleitung 2-9 Instruction for Use 10-15. Thermo-Hygro MS 83 5020-0883. www.dostmann-electronic.de Bedienungsanleitung 2-9 Instruction for Use 10-1 Thermo-Hygro MS 83 020-0883 www.dostmann-electronic.de Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Sicherheitshinweise 3 Bedienung des Gerätes 3 Features 3 Gerätebeschreibung

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

MP3 Piggy Bank. Instruction manual

MP3 Piggy Bank. Instruction manual English MP3 Piggy Bank Instruction manual Features Piggy bank with 8 MB storage capacity for music files Plays tune after inserting a coin Recognises MP3 and WAV files Recording capacity of approximately

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

Bedienungsanleitung HiTRAX GO Stoppuhr

Bedienungsanleitung HiTRAX GO Stoppuhr R GO Kat.-Nr. 38.2016 Bedienungsanleitung HiTRAX GO Stoppuhr Gratuliere! Sie haben jetzt eine HiTrax Stoppuhr von TFA. Sie haben eine Uhr, einen Wecker, eine Stoppuhr und einen Timer in einem Gerät. Sie

Mehr

Tegelpatronen / motifs de carreaux / Verlegemuster / tile patterns

Tegelpatronen / motifs de carreaux / Verlegemuster / tile patterns Tegelpatronen / motifs de carreaux / Verlegemuster / tile patterns Het Mosa Design Team heeft een groot aantal grids ontwikkeld. Verdeeld over de twee formaatgroepen. Deze grids staan ook in de online

Mehr

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung

Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Outdoor Netzteil 24 VAC Installationsanleitung Version 1.0 (09/2009) TV8379 1. Vorwort Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf dieses 24VAC Outdoor Netzteils. Mit diesem

Mehr

Deutsch. Einführung. Informationen zur Sicherheit

Deutsch. Einführung. Informationen zur Sicherheit Tablet Einführung Der produkt ermöglicht ein hochqualitatives Schreiben und Zeichnen. Diese Anwendungen erleichtern den Dialog mit dem PC und fördern das kreatives Arbeiten. Um die Qualitäten des Tablet

Mehr

ENGLISH. It looks like a plain block of wood, but make a sound (clap your hands or tap on the top) and it will light up instantly with the time, date

ENGLISH. It looks like a plain block of wood, but make a sound (clap your hands or tap on the top) and it will light up instantly with the time, date ENGLISH It looks like a plain block of wood, but make a sound (clap your hands or tap on the top) and it will light up instantly with the time, date and temperature, which display alternately. The clock

Mehr

Hama GmbH & Co KG D-86651 Monheim/Germany www.hama.com

Hama GmbH & Co KG D-86651 Monheim/Germany www.hama.com Hama GmbH & Co KG D-86651 Monheim/Germany www.hama.com All listed brands are trademarks of the corresponding companies. Errors and omissions excepted, and subject to technical changes. Our general terms

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

STINGRAY M ini Solar LEO Flashlight

STINGRAY M ini Solar LEO Flashlight STINGRAY M ini Solar LEO Flashlight T his product adopts th e principle o f so la r monocrystal silicon PV so la r fo r energy cha rg ing by the sun. The power stored inside its in ternal battery can be

Mehr

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC Copyright by Vincotech 1 Revision: 1 module types / Produkttypen Part-Number

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr