AMT FÜR FAMILIE, JUGEND UND SOZIALES

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AMT FÜR FAMILIE, JUGEND UND SOZIALES"

Transkript

1 AMT FÜR FAMILIE, JUGEND UND SOZIALES Villingen-Schwenningen

2

3 Grußwort Villingen-Schwenningen, im September 2014 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, bürgerschaftliches Engagement wird mehr und mehr zu einer tragenden Säule des gesellschaftlichen Miteinanders, das unser Gemeinwesen bereichert. In diesem Jahr wurde die 'Engagementstrategie Baden-Württemberg' gemeinsam mit Akteuren und Multiplikatoren auf dem Gebiet des bürgerschaftlichen Engagements im Land entwickelt. Ziel dieser Engagementstrategie ist es Rahmenbedingungen für Bürgerschaftliches Engagement zu verbessern und mehr Leuten den Zugang zu Engagement zu eröffnen. Im Amt für Familie, Jugend und Soziales der Stadt Villingen-Schwenningen gibt es bereits seit dem Jahr 2006 eine Stelle, welche der Freiwilligenarbeit eine Lobby bietet. Bürgerinnen und Bürgern, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, sollen eine Anlaufstelle und Orientierungshilfe bekommen. In Villingen-Schwenningen hat das Ehrenamt eine lange und gute Tradition und es gibt in unserer Stadt eine Fülle von Möglichkeiten zum Mitmachen. In der Neuauflage dieser Broschüre finden Sie eine Vielzahl von Gruppen, Initiativen, Unternehmen und Institutionen. Die Themen reichen von vom sozialen, kulturellen bis hin zum ökologischen Bereich. Bürgerinnen und Bürger, die sich in die Gemeinschaft einbringen möchten, können über diese Broschüre mit den einzelnen Anbietern direkt in Kontakt treten oder sich einfach vorab über deren Arbeit informieren. Sollten Sie darüber hinaus Fragen zur ehrenamtlichen Arbeit in unserer Stadt haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Ihre Fragen und Anregungen sind ausdrücklich erwünscht. Ihre Engagement und Ihre Mithilfe werden an vielen Stellen benötigt. Gemeinsam können wir noch vieles mehr bewegen. Ihr Dr. Rupert Kubon Oberbürgermeister

4 Inhalt Aids Hilfe Schwarzwald Baar-Heuberg e.v Al Salam e.v Alpenland- Pflege- und Altenheime Haus der Betreuung und Pflege am Deutenberg... 4 Alpenland Mobil GmbH Häusliche Alten- und Krankenpflege... 5 Amateurtheater Fieber... 6 Amnesty International e.v AWO Kreisverband Schwarzwald Baar e.v. AWO Ortsverein Villingen-Schwenningen e.v Freiwillige im AWO Seniorenzentrum am Stadtpark... 9 Beauftragte für Menschen mit Behinderungen...10 Bildung Benachteiligter e.v Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.v Bürgerfenster...13 Bürgerstiftung Villingen-Schwenningen Förderverein der Bürgerstiftung Villingen-Schwenningen e.v Caritasverband für den Schwarzwald-Baar-Kreis...15 Caritasverband für den Schwarzwald-Baar-Kreis Projekt 'Hand in Hand'...16 Der Bunte Kreis - Leben geben e.v Deutsch-Arabischer Kulturverein...18 Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Villingen-Schwenningen...19 Deutsches Rotes Kreuz Villingen-Schwenningen...20 Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Villingen e.v. Kleiderladen...21 Diakonieladen der evangelischen Kirchengemeinde Schwenningen...22 Diakonisches Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis...23 Eine-Welt-Laden Villingen e.v Evangelisches Bezirkskantorat Villingen...25 Förderkreis 'Lebendiges Uhrenindustriemuseum' e.v Feldner Mühle e.v. Förderverein für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung...27 Förderverein Wärmestube im Paradies Villingen-Schwenningen e.v Freundeskreis Oradea Villingen-Schwenningen e.v Gartenschule Schwenningen...30 Gwinner e.v. Regionalverwaltung SWB/Rottweil...31 Hausaufgaben- und Nachmittagsbetreuung in der VHS...32 Heilig-Geist-Spital...33 Hospizbewegung im Schwarzwald-Baar-Kreis e.v....34

5 Hospiz-Förderverein Villingen-Schwenningen e.v Landratsamt Schwarzwald-Baar- Kreis impuls- Wir machen Jugendliche stark!...36 Interkulturelle Elternmentoren...37 Johanneswerkstatt der evangelischen Johannesgemeinde Villingen...38 Jumbo-Secondhand-Markt...39 Katholische Altenwerke der Pfarrgemeinden in Villingen...40 Kinder- und Familienzentrum VS (KiFaz) der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn...41 Kontakt Sozialwerk für Prävention und Integration Villingen-Schwenningen e.v Loretto-Treff Hammerhalde VS - Villingen...43 Mahlzeit...44 Ortsverein Lebenshilfe Villingen-Schwenningen e.v ProKids Stiftung...46 ProKids Treff...47 Refugio Villingen-Schwenningen Kontaktstelle für traumatisierte Flüchtlinge und Folteropfer e.v Rotary Club Villingen-Schwenningen...49 Senioren-Volkshochschule...50 SKF- Sozialdienst Kath. Frauen Betreuungsverein für Rechtliche Betreuungen...51 SKM- Katholischer Verein für soziale Dienste Schwarzwald.Baar e.v Stadtbibliothek, Vorleseteam 'Lesefest in VS'...53 Städtischer Seniorenrat Villingen-Schwenningen...54 Stadtjugendring Villingen-Schwenningen e.v St. Gallus-Hilfe im Schwarzwald-Baar-Kreis...56 TAFEL Villingen-Schwenningen 'Mach mit' Förderverein e.v Verschenken statt Wegwerfen...58 Vesperkirche Evangelische Kirchengemeinde...59 Villinger Bündnis für Familie und Senioren e.v Ward 25 - Hilfe für Sri Lanka...61 WEISSER RING, Außenstelle Schwarzwald-Baar-Kreis...62 Zukunft gestalten Aktiv für Senioren und Familien e.v....63

6 AIDS Hilfe Schwarzwald-Baar-Heuberg e.v. Bildung, Jugend, Soziales, Gesundheit Öffentliche Gesundheit durch Information, Prävention, Beratungen und Unterstützung im HIV, AIDS- und STD- Bereich. Andere sexuelle Infektionen. Schulprävention, Aktion 'Heiligabend', Hüttenwochenende, Gesundheits- und Vital-Messe. Ausbau der Selbsthilfe, Einbindung in Fastnachtsveranstaltungen, Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges Soziales Jahr und Praktika. Es werden ständig Helfer und ehrenamtliche Mitarbeiter aus allen Branchen und Bevölkerungsschichten gebraucht. Auf Wunsch stellen wir gerne einen Engagementnachweis aus. Bernd Ayasse, Michael Burkard, Marita Stinsky, Dana Hahn Tel / ; 0173/ Fax 07721/

7 Al Salam e.v. Bildung, Kinder & Jugend, Kultur, Soziales, Religion, Internationalität Förderung des Miteinanders zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen. Unterstützung der Integration von Muslimen in der Bundesrepublik Deutschland unter Beibehaltung ihrer religiösen und kulturellen Identität. Pflege der islamischen Religion. Unterstützung, Stärkung und Betreuung islamischstämmiger Familien. Unterrichten der arabischen Sprache. Religiöse Feste feiern, Gebete für Muslime ermöglichen. Korrektur von möglicherweise bestehenden fehlerhaften Vorstellungen oder Vorurteilen gegenüber der islamischen Welt, durch Aufklärung und andere Aktivitäten. Gemeinsame Gebete/Feste feiern Sportliche Aktivitäten. Khalil Hourani und Hizar Horri Oderstraße Villingen-Schwenningen Tel / Fax 07721/ Bürgerschaftliches Engagement in Villingen-Schwenningen 3

8 Alpenland Pflege- und Altenheime Haus der Betreuung und Pflege am Deutenberg Senioren, Soziales Wir suchen: Unterstützung in der Anbindung unserer Senioren an das Gemeinwesen. Begleitung und Gesellschaft für die Senioren. Erhaltung von Hobbys und Interessen der Bewohner. Bereicherung des Alltags für unsere Senioren. Wir geben zurück: Raum und Möglichkeiten für Engagierte, sich nach ihren Interessen und Fähigkeiten einzubringen, Schulungen und Fortbildungen für die Engagierten, und Unterstützung im Alltag und eine gute Anerkennungskultur. Unterstützung bei Gottesdiensten, Veranstaltungen, Vorträgen, Begleitung bei Ausflügen, Festen, Gesprächskreise, Vorlesen, Gesellschaftsspiele, Backen, Kochen, Gedächtnistraining, Hundebesuch, Spaziergänge und vieles mehr. Die oben genannten Veranstaltungen und Aktivitäten sollen kontinuierlich erweitert und ausgebaut werden. Neue Ideen sind uns immer herzlich Willkommen! Wir suchen Menschen, welche sich nach Zeit, Lust und Fähigkeiten einbringen möchten und unseren Senioren damit den Alltag bereichern. Ines Hädrich Haus der Betreuung und Pflege Am Deutenberg Spittelstraße 51, Villingen-Schwenningen Tel / Fax 07720/

9 Alpenland Mobil GmbH Häusliche Alten- und Krankenpflege Senioren, Soziales Wir suchen: Unterstützung in der Anbindung unserer Senioren an das Gemeinwesen. Begleitung und Gesellschaft für die Senioren. Unterstützung im häuslichen Umfeld. Bereicherung des Alltags für unsere ambulant gepflegten Senioren. Wir geben zurück: Raum und Möglichkeiten für Engagierte, sich nach ihren Interessen und Fähigkeiten einzubringen, Schulungen und Fortbildungen für die Engagierten, und Unterstützung im Alltag und eine gute Anerkennungskultur. Information und Vermittlung zu Angeboten und Veranstaltungen Aufbau eines Freiwilligenpools für ambulant versorgte Senioren zur Integration in das Gemeinwesen (z.b. Begleitung bei Kino- oder Konzertbesuchen, Veranstaltungen, Spaziergänge, Vorlesen, Gesellschaftsspiele, Unterstützung bei Besorgungen oder Einkäufen). Neue Ideen sind uns immer herzlich Willkommen! Wir suchen Menschen, welche sich nach Zeit, Lust und Fähigkeiten einbringen möchten und unseren Senioren damit den Alltag bereichern. Mathias Netzker Alpenland Mobil GmbH Gerberstraße 19, Villingen-Schwenningen Tel / Fax 07720/ Bürgerschaftliches Engagement in Villingen-Schwenningen 5

10 Amateurtheater Fieber Kultur Durchführung von Theaterproduktionen Aufführungen verschiedener Theaterstücke, Gastspiele auch außerhalb von Villingen-Schwenningen. Durchführung der Kneipenfasnet Weitere Theaterproduktionen Schauspiel Bühnentechnik, Bühnenbau Volker Bachert St. Georgener Straße Villingen-Schwenningen Tel /

11 Amnesty International e.v. Menschenrechte Amnesty International setzt sich für die Durchsetzung aller in der 'Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte' formulierten Rechte ein. Betreuung von Gefangenen. Öffentlichkeitsarbeit in vielfältiger Form (z.b. Infostände, Ausstellungen, Konzerte u.a.) Fortsetzung der genannten Aktivitäten. Wir suchen immer neue Mitarbeiter für die genannten Aktivitäten. Franz Niebel Amnesty International Gruppe Villingen-Schwenningen Postfach Villingen-Schwenningen Weiherstraße Villingen-Schwenningen Bürgerschaftliches Engagement in Villingen-Schwenningen 7

12 AWO Kreisverband Schwarzwald-Baar e.v. AWO Ortsverein Villingen-Schwenningen e.v. Bildung, Kinder & Jugend, Senioren, Soziales, Integration Interessierte und motivierte Menschen für unsere Arbeit zu gewinnen, Menschen eine Plattform geben, ihre Ideen umzusetzen. In unseren Schülerhorten unterstützen wir Kinder im Schulalltag; Betreuung der Schülermensa; Regelmäßige Seniorennachmittage, Besuchsdienste im Rahmen unseres Betreuten Wohnens zu Hause. Neue Angebote für Kinder und Jugendliche Ausbau der Besuchsdienste für Senioren und Menschen mit Behinderungen. Während der Schulzeiten in unseren Kinderhorten, mit flexiblen Einsatzzeiten, wöchentlich oder monatlich für unsere Besuchsdienste; wöchentlich oder monatlich für unsere Nachmittagsangebote, bei Bedarf Unterstützung für Menschen in Notlagen. Karin Biernath AWO Kreisverband Schwarzwald-Baar e.v. Kronengasse Villingen-Schwenningen Tel: 07721/ Fax: 0772/

13 Freiwillige im AWO Seniorenzentrum Am Stadtpark Senioren Mitwirkung bei der Betreuung der Senioren/Seniorinnen. Bereicherung des Lebensalltags und Erhaltung sozialer Kontakte der Bewohner im Seniorenzentrum. Begleitung zu Konzerten, Festen, Gottesdiensten, Ausflügen und Spaziergängen, Gestaltung von Geburtstagsfeiern, Skatrunde, Schachspiel, musikalische Angebote, Strickkreis, Hilfe beim Essen reichen, Hundebesuchsdienst, Nähkreis, Bewirtung der Caféteria, Besuche bei Bewohnern Die o.g. Aktivitäten sollen kontinuierlich ausgebaut und erweitert werden. NEUE Ideen und Vorschläge sind immer willkommen. Wir suchen Ehrenamtliche jeden Alters, die sich regelmäßig oder auch sporadisch entsprechend ihrer Neigungen und ihrer freien Zeit einbringen. Wir bieten Freiwilligentreffen, Ausflüge und Fortbildungen an. Sie finden bei uns auch Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr oder für den Bundesfreiwilligendienst. Anke Meßner Leitung Soziale Dienste Reutlinger Straße Villingen-Schwenningen Tel / Fax 07720/ Bürgerschaftliches Engagement in Villingen-Schwenningen 9

14 Beauftrage für Menschen mit Behinderungen Soziales Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, welche seit für Deutschland in Kraft getreten ist. Barrierefreiheit im öffentlichen Bereich, Chancengleichheit für Menschen mit Behinderungen; Menschen mit und ohne Behinderungen sollen gemeinsam lernen, arbeiten und ihre Freizeit verbringen. Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Inklusion. Einsatz für Barrierefreiheit an möglichst vielen öffentlichen Orten. Unterstützung der Zusammenarbeit mit dem Beirat für Menschen mit Behinderung, den örtlichen Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, Verbänden und Institutionen, der Selbsthilfekontaktstelle, dem Seniorenrat und anderen Einrichtungen, die sich für die Rechte und Gleichstellung der Menschen mit Behinderung einsetzen. Fortführung der bisherigen Aktionen. Weitgehende Förderung der Inklusion. Bei allen Selbsthilfegruppen, in Gremien und öffentlichen Veranstaltungen freuen wir uns über Mithilfe und ehrenamtliche Arbeit. Renate Gravenstein Abt-Gaisser-Haus Schulgasse Villingen-Schwenningen Tel / Fax 07721/ leben-mit-behinderung 10

15 Bildung Benachteiligter e.v. Bildung, Kinder & Jugend, Soziales, Wir planen, fördern und führen Hilfsmaßnahmen durch für Kinder und Jugendliche mit Nachteilen aufgrund ihrer Herkunft, Bildung oder sozialen Situation. Individueller Förderunterricht an drei Nachmittagen in der Woche Begleitung und Hilfe für Eltern Aufbau von Kooperationen Weiterführung bisheriger Aktivitäten Pflege unserer Webseite Gesundheitsbildung Lehrer für Klassenstufe 1-8 in den Fächern Deutsch und Mathematik Monika Hessler Gerberstraße Villingen-Schwenningen Tel / Bürgerschaftliches Engagement in Villingen-Schwenningen 11

16 Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden e.v. Senioren, Soziales, Gesundheit Beratung und Tipps zur Erleichterung des Alltags bei Sehbehinderung und Blindheit. Stammtisch in der Gaststätte zum Pulvertürmle (Gerberstraße 35, VS) an jedem 2. Dienstag im Monat ab Uhr. Gemeinsame Ausflüge, Feste und Versammlungen Beratung und Information mit dem Blindenmobil auf verschiedenen Veranstaltungen Teilnahme an der Südwest Messe Wir suchen immer wieder Ehrenamtliche als Begleitung zu Einkäufen, Spaziergängen, Ausflügen oder zum Vorlesen. Inge Fromme Am Schwalbenhaag 1, Villingen-Schwenningen Tel / Blinden- u. Sehbehindertenverein Südbaden e.v. Wölflinstraße 13, Freiburg Tel. 0761/36122 Fax 0761/

17 Bürgerfenster Bildung, Kinder & Jugend, Soziales Das Bürgerfenster ist ein Internet-Portal, das kurz und bebildert Bürgerschaftliches Engagement darstellt, nennt und Helfende und Hilfesuchende zusammenführt. Es ist nur regional und bietet allen Aktiven die Möglichkeit der Darstellung und der direkten Kontaktaufnahme mit Interessierten. Entstanden aus dem ersten Bürgermentorenkurs 2006 wurde es laufend erweitert und mehrfach im Design erneuert. Leider werden alle Möglichkeiten mangels Nachfrage der Ehrenamtlichen gar nicht genutzt. Da der Informationsfluss seit einiger Zeit ins Stocken geraten ist, bearbeite ich nur noch die Selbsthilfegruppen. Gerne aktualisiere ich auf Anfrage auch inzwischen geänderte Angaben und füge neue Adressen hinzu. Da das Bürgerfenster von den Beiträgen der Ehrenamtlichen lebt, bitten wir um Text oder Bildbeiträge. Das Bürgerfenster lebt von den Einträgen deren Aktualität. Über 200 Tausend Seiten die jedes Jahr abgerufen werden sind keine schlechte Möglichkeit sich darzustellen - und das kostenfrei! Günter H. Tomaske Tallardstraße Villingen-Schwenningen Tel / Bürgerschaftliches Engagement in Villingen-Schwenningen 13

18 Bürgerstiftung Villingen-Schwenningen Förderverein der Bürgerstiftung Villingen-Schwenningen e.v. Heinat & Geschichte, Kinder & Jugend, Kultur, Senioren, Soziales, Umwelt & Natur, Mildtätigkeit, Integration und Hilfe für benachteiligte Menschen Die Bürgerstiftung hat sich zum Ziel gesetzt, gemeinnützige Projekte auf sozialem, kulturellem oder ökologischem Gebiet zu fördern. Grundgedanke ist dabei immer die gemeinsame Stadt, insbesondere das weitere Zusamenwachsen der Stadtbezirke. Mehr als 20 Projekte wurden seit 2005 unterstützt. Kulturelle und soziale Einrichtungen, Vereine, Schulen sowie Privatpersonen werden von der Bürgerstiftung unterstützt. Geschichts- und Naturlehrpfad VS, Kulturprogramm beim ökumenischen Kirchentag, Broschüre '100 Jahre und mehr' Förderung von Kindern und Jugendlichen in Sport- und Musikvereinen/ Musikakademie. Weitere Konzerte in Zusammenarbeit mit der Musikakademie sowie Projekte, die an die Bürgerstiftung herangetragen werden und die dem Förderzweck entsprechen. Wenden Sie sich mit Vorschlägen, Anregungen oder Anträgen für förderfähige Projekte an die Bürgerstiftung. Zur Unterstützung oben genannter Projekte sind immer wieder gerne Mitglieder im Förderverein der Bürgerstiftung willkommen. Werner Echle, Sabine Streck Bürgerstiftung VS Förderverein Werner Echle Sabine Streck Geschäftsführer Vorsitzende Schulgasse 23, Postfach Villingen-Schwenningen Villingen-Schwenningen Tel / Tel /

19 Caritasverband für den Schwarzwald-Baar-Kreis Bildung für Menschen mit Behinderung, Kinder & Jugend, Soziales, Sport & Gesundheit, Tagesstätte Ein ressourcenorientierter Ansatz: Was können Menschen mit Handicap? Wo sind sie Experte? Für ein Leben in der Gemeinde mit und ohne Behinderung! Inklusive Angebote: Freizeiten, Kinder- und Jugendtreff, Kegelgruppe, Caritas-Trommlerzug, Besuchsdienste, Lokale Teilhabekreise in Villingen und Bad Dürrheim, in denen sich Menschen mit Behinderung selbstständig organisieren um ihre Fähigkeiten ins Gemeinwesen einbringen zu können! Hierfür suchen wir Ehrenamtliche, die den Menschen mit Handicap assistieren, soweit als notwendig! Inklusive Bildungsangebote! Fortbildungen und Gesprächsabende für Freiwillige aus den Seelsorgeeinheiten und dem Caritasverband. Wir arbeiten im Caritasverband mit über 250 Freiwilligen! Die Arbeit ist konzeptionell im Verband verankert und bietet individuelle Fortbildungsmöglichkeiten an. Dringend suchen wir Ehrenamtliche für den Lokalen Teilhabekreis und für die Tagestätte. Die Tagesstätte ist eine Einrichtung für Menschen mit psychischer Erkrankungen mit vielfältigen kulturellen und sozialen Angeboten und Beschäftigungsmöglichkeiten. Antonia Berberich Caritasverband für den Schwarzwald-Baar-Kreis. Gerwigstraße Villingen-Schwenningen Tel / Fax 07721/ Bürgerschaftliches Engagement in Villingen-Schwenningen 15

20 Caritasverband für den Schwarzwald-Baar-Kreis e.v. Patenschaften für Kinder/Jugendliche psychisch belasteter Eltern 'Hand in Hand' Kinder & Jugend Wenn Eltern psychisch belastet sind, hat dies Auswirkungen auf die gesamte Familie. Eine erwachsene und zuverlässige Vertrauensperson, eine Patin/ein Pate schenkt den Kindern in der Familie Stabilität und Zuwendung, damit diese Stärkung erfahren. 'Hand in Hand' wurde Ende 2010 initiiert, bislang sind sieben Patenschaften entstanden, die den Kindern gut tun und die betreffenden Eltern entlasten. Die Paten und die Patinnen werden durch uns fachlich begleitet. Wir wollen unser Patenmodell weiter ausbauen und noch mehr Kindern Patenschaften an die Seite stellen. Wir suchen Menschen, die langfristig und verlässlich bereit sind, als Pate/Patin ihre Zeit und Zuwendung einem Kind psychisch belasteter Eltern zu schenken, an ein bis zwei Tagen/Woche für ca. 3-6 Std. Da die Paten die Kinder von zu Hause abholen und zusammen Freizeit aktiv gestalten, erhalten Sie von uns eine Aufwandsentschädigung. Elke Schwarz Caritasverband für den Schwarzwald-Baar-Kreis e.v. Gerwigstraße Villingen-Schwenningen Tel / oder Fax 07721/

21 Der Bunte Kreis Leben geben e.v. Kinder & Jugend, Soziales Sozialmedizinische Nachsorge für schwer chronisch kranke Kinder und Jugendliche und ihre Familien. Wir begleiten pro Jahr ca. 100 Kinder. Sozialmedizinische Nachsorge für schwer chronisch kranke Kinder und Jugendliche und ihre Familien. Tätigkeiten des Vereins, sowie Betreuung und Entlastung der betroffenen Familien. Prof. Dr. Werner Rosendahl Klinik für Kinder- und Jugendmedizin- Sozialpädiatrisches Zentrum Klinikstraße Villingen-Schwenningen Bürgerschaftliches Engagement in Villingen-Schwenningen 17

22 Deutsch-Arabischer Kulturverein Bildung, Kinder & Jugend, Kultur, Soziales Brücken bauen zwischen der deutschen und der arabischen Kultur, Förderung des interkulturellen Dialogs. Pflege der arabischen Kultur und Tradition sowie der islamischen Religion. Unterstützung arabisch stämmiger Familien und deren Kinder. Lehren der arabischen Sprache für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Beteiligung am interreligiösen Dialog. Familienfeste sowie Beteiligung am Integrationssteuerungskreis der Stadt Villingen-Schwenningen. Sportliche Aktivitäten, gemeinsame Feste feiern, Ausbau des interreligiösen Dialogs. Wahib Yahya, Khalil Hourani Peterzeller Straße Villingen-Schwenningen Tel / Fax /

23 Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Villingen- Schwenningen Kinder & Jugend, Soziales Kindern und Jugendlichen, die Hilfe brauchen, in allen Lebenslagen zu helfen. Krippen (Vorleseomas oder opas), gemeinwesenorientierte Jugendarbeit, Begleiteter Umgang Weltkindertag organisieren Wir suchen immer wieder Mitstreiter. Am besten funktioniert es, wenn die Ehrenamtlichen selbst mit einem Anliegen kommen, wo sie sich engagieren wollen. Alfred Zahn Bogengasse 11/ Villingen-Schwenningen Tel /4361 oder 0160/ dksb-vs.de Bürgerschaftliches Engagement in Villingen-Schwenningen 19

24 Deutsches Rotes Kreuz Villingen-Schwenningen Kinder & Jugend, Senioren, Soziales, Sport & Gesundheit Förderung und Begleitung von Ehrenamtlichen in den unterschiedlichsten Bereichen der sozialen Dienste. Mithilfe bei der Betreuung von Senioren im Betreuten Wohnen, Hausnotruf oder Senioren Service. Unterstützung bei der Erhaltung sozialer Kontakte und Schaffung von sozialen Netzwerken. Diverse Veranstaltungen in der Öffentlichkeit, Projekte mit Schulen und anderen Organisationen, Freizeitaktivitäten mit Jung und Alt, Integrationsfördernde Maßnahmen mit Flüchtlingen, Sommerfeste, Kaffeenachmittage, Ausflüge und Begleitung, Besuchsdienste für Senioren. Ausbau der bisherigen Aktivitäten, Qualifizierung der Ehrenamtlichen durch das DRK, Unterstützung im Projekt 'FLUG' (Flucht und Gesundheit), Gründung von Sportgruppen zur gesundheitlichen Prävention, Freizeitgestaltung mit Jugendlichen und Erwachsenen. 1-2 Mal ehrenamtliche Mithilfe als Besuchsdienst für Senioren im Bereich Hausnotruf, Betreutes Wohnen und Senioren Service. 1 Mal wöchentlich im Bereich Migrationsdienst zur Unterstützung von Gruppenarbeit und sportlichen Aktivitäten, je nach Bedarf im Schulsanitätsdienst, betreutes Reisen, Jugendrotkreuz, Notfallnachsorge und Projekte. Dorothee Stoffers Deutsches Rotes Kreuz Benediktinerring Villingen-Schwenningen Tel / Fax 07721/

25 Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Villingen e.v. Kleiderladen Soziales Wiederverwertung von guter, gebrauchter Kleidung. Anbieten von qualitativ hochwertiger, gebrauchter Kleidung insbesondere auch für Menschen mit schmalem Budget. Unterstützung unserer sozialen Arbeit. Einrichtung eines Kleiderladen Gründung eines Verkaufsteams Verkauf von Kleidung und Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs Optimierung des Geschäftsbetriebs und Weiterentwicklung des Ladens. Unterstützung des Verkaufsteams beim Sortieren der Ware und im Verkauf. Dienstags 9-17 Uhr, Donnerstags Uhr, Samstags 9-14 Uhr Ulrich Amann DRK Ortsverein Villingen e.v. Benediktinerring Villingen-Schwenningen Tel / Bürgerschaftliches Engagement in Villingen-Schwenningen 21

26 Diakonieladen der evanglischen Kirchengemeinde Schwenningen Soziales Bedarfsdeckung von Menschen mit geringem Einkommen mit Bekleidung, Schuhen, Haushaltswaren, usw. zu geringen Preisen. Der Erlös aus dem Verkauf fließt beispielsweise in den Kinderhilfefonds. Verkauf der Waren im Laden und auf Flohmärkten. Erfolgreiche Weiterführung des Ladens. Mitarbeit im Lager zur Vorsortierung der Waren und im Verkaufsbereich. Sigrid Seemüller Jakob-Kienzle-Straße Villingen-Schwenningen Tel /

27 Diakonisches Werk im Schwarzwald-Baar-Kreis Kinder & Jugend, Senioren, Soziales Förderung und Begleitung von Ehrenamt in den verschiedenen Arbeitsbereichen. Freizeitgruppen für Menschen mit Behinderung und Integrationshilfe, Angebote für Menschen ohne Arbeit und Menschen mit Migrationshintergrund, Projekte wie: 'Stark für Kinder' und 'Gemeinsam alt werden im Quartier' In allen genannten Projekten und Angeboten sind Ehrenamtliche willkommen. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Infomappe für Ehrenamtliche unter: Michèle Godest Diakonisches Werk Mönchweilerstraße VS-Villingen Tel / und 07721/ Fax 07721/ und de Bürgerschaftliches Engagement in Villingen-Schwenningen 23

28 Eine-Welt-Laden Villingen e.v. Bildung, Eine Welt, Kinder & Jugend, Kultur, Soziales - Förderung des Umsatzes für Ware aus Fairem Handel in unserer Region, zwecks eines kleinen Beitrags zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Produzent/innen - Erweiterung der entwicklungspolitischen Informationsangebote im Rahmen von Aktionstagen und Veranstaltungen für ALLE Einwohner/innen der Region von jung bis alt - Unterstützung von Projekten im Sinne 'Einer Welt' - Verkauf von fair gehandelter Ware aus wirtschaftlich benachteiligten Ländern (Afrika, Südamerika,...) - Aufklärungskampagnen mit Spendenaktionen z.b. Generator für Ausbildungszentrum in Zimbabwe - Informationsvormittage für Schulklassen über Fairen Handel außerhalb unserer Öffnungszeiten - Annahme von Praktikant/innen im Bereich Soziales Engagement - Durchführung von Veranstaltungen, um über soziale und wirtschaftliche Missstände in verschiedenen Regionen unserer Erde zu informieren - Förderung des Fairen Handels in Villingen-Schwenningen - Erweiterung der Ladenöffnungszeiten - Aufklärungskampagnen über sozial und wirtschaftlich benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit - Entwicklungspolitische Arbeit in Schulen - Leistung eines Beitrags für eine lebendige, vielseitige und interkulturelle Stadt Dies ist variabel, je nach Kapazitäten und Interesse der Ehrenamtlichen. Wir sind ein offenes Team, Interessent/innen sind immer willkommen! Marisa Overmann Eine-Welt-Laden Kronengasse Villingen Tel. 0176/ (nur zu unseren Öffnungszeiten) Tel /

29 Evangelisches Bezirkskantorat Villingen Bildung, Kinder & Jugend, Kultur, Soziales, Sport & Gesundheit Musizieren mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Proben und Konzerte Die Angebote werden fortgesetzt. Wir benötigen immer Ehrenamtliche zum Singen in unseren Chören. Heike Hastedt Evangelisches Bezirkskantorat Villingen Mönchweilerstraße 6, Villingen-Schwenningen Tel / Bürgerschaftliches Engagement in Villingen-Schwenningen 25

30 Förderkreis 'Lebendiges Uhrenindustriemuseum e.v.' Heimat & Geschichte, Kultur, Senioren, Museen Unterstützung des Uhrenindustriemuseums im Stadtbezirk Schwenningen durch die im Museum stattfindende Produktion eines Weckers durch ehrenamtlich tätige Mitarbeiter. Herstellung des Museumsweckers! Zur Landesgartenschau 2010 Produktion eines Landesgartenschauweckers. Mitarbeit beim 20-jährigen Jubiläum des Uhrenindustriemuseums im Jahr Herstellung einer Jubiläumsuhr. Über Anfragen von Fachleuten, wie Uhrenmacher oder Feinmechaniker freuen wir uns immer. Jeder muss selber entscheiden, wo er in unserer Werkstatt eingesetzt werden kann und ob ihm das liegt. Siegfried Heinzmann Deutenbergring Villingen-Schwenningen Tel /

31 Feldner Mühle e.v. Förderverein für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung Kinder & Jugend, Soziales, Freizeitgestaltung für Menschen mit Behinderung Ferien- und Wochenendbetreuung für Menschen mit Behinderung Freizeitangebote während der Ferienzeit und an Wochenenden. Die Betreuung wird mit Übernachtung oder auch stundenweise angeboten. Die Angebote werden fortgesetzt. In den Schulferienzeiten und an 12 bestimmten Wochenenden im Jahr für Betreuung und Freizeitgestaltung. Kathrin Mäder Kirnacher Straße Villingen-Schwenningen Tel /1610 Fax 07721/ Bürgerschaftliches Engagement in Villingen-Schwenningen 27

32 Förderverein Wärmestube im Paradies Villingen-Schwenningen e.v. Soziales Mit der Wärmestube einen Ort der Begegnung für alle Bürgerinnen und Bürger zu schaffen, ein günstiges Frühstück und Mittagessen vorrangig für bedürftige und wohnungslose Menschen in einem alkoholfreien Rahmen anzubieten. Der Förderverein bietet zur Sicherstellung des Angebots praktische Mitarbeit in Küche und Service, sowie ideelle und finanzielle Unterstützung der Wärmestube. Dazu gehören z.b. die Mitgestaltung der jährlichen Weihnachtsfeier, Öffentlichkeitsarbeit, wie Flyer, örtl. Presse sowie Mitglieder und die Gewinnung von Spenderinnen und Spendern. Sichern der Qualität des bestehenden Projekts, die Wärmestube hat werktäglich seit März 2006 geöffnet Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit Durchführung und Finanzierung zusätzlicher kultureller Angebote Materielle Unterstützung des Alltagsbetriebs Für regelmäßige Mitarbeit in der Wärmestube: Bereiche Küche und Service, möglich ist zeitlich von werktäglich bis zu einmal im Monat für aktive Mitarbeit im Förderverein und Bereitschaft längerfristig mit Verantwortung zu übernehmen wir sind ein offenes, aber auch 'eingespieltes Team' Ralf Großmann, Bärbel Wagner Talstraße VS-Schwenningen Tel. vormittags: 07720/ Tel. nachmittags: 07720/ /-30 Fax 07720/

GEMEINSAM MEHR BEWEGEN

GEMEINSAM MEHR BEWEGEN 2 GEMEINSAM MEHR BEWEGEN Grußwort des Oberbürgermeisters Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Bürgerschaftliches Engagement wird mehr und mehr zu einer tragenden Säule des gesellschaftlichen Miteinanders,

Mehr

AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE

AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE Ehrenamtliches Engagement bei der Inneren Mission in der Bayernkaserne (Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge)

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Ehrenamtliches Engagement bei der Inneren Mission in der Bayernkaserne (Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge)

Ehrenamtliches Engagement bei der Inneren Mission in der Bayernkaserne (Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge) Ehrenamtliches Engagement bei der Inneren Mission in der Bayernkaserne (Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge) Vielen Dank für Ihr Interesse, sich ehrenamtlich zu betätigen. Die Innere Mission München ist

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer

Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer Hospiz- und Palliativ beratungsdienst Potsdam »Man stirbt wie wie man man lebt; lebt; das Sterben gehört zum Leben, das Sterben

Mehr

Eine Stadt macht sich auf den Weg zu einem selbstverständlichen Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung.

Eine Stadt macht sich auf den Weg zu einem selbstverständlichen Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Eine Stadt macht sich auf den Weg zu einem selbstverständlichen Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. 1 Anlass für das Projekt Regensburg inklusiv Konvention der Vereinten Nationen über die

Mehr

Dienstleistungen und Unterstützungen für Familien in Karlsruhe

Dienstleistungen und Unterstützungen für Familien in Karlsruhe in Karlsruhe Familien brauchen eine verlässliche Infrastruktur und unterstützende Dienstleistungen zur Entlastung ihres Alltags und für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Um mehr Transparenz

Mehr

Aufgaben und Tätigkeiten

Aufgaben und Tätigkeiten Aufgaben und Tätigkeiten Verein aktiver Bürger e.v. Vaterstetten, Mai 2013 Aufgaben und Funktionen des VaB-Büro: Kooperationen mit Gemeinde Vaterstetten und allen Organisationen und Einrichtungen in der

Mehr

AWO Stellenangebote für Ehrenamtliche

AWO Stellenangebote für Ehrenamtliche AWO Stellenangebote für Ehrenamtliche Haben Sie Zeit und Lust uns bei unserer sozialen Arbeit zu unterstützen? Interessieren Sie sich für eine der nachstehenden Aufgaben? Dann wenden Sie sich bitte an:

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern

Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern aktion zusammen wachsen Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg Bildung legt den Grundstein für den Erfolg. Für Kinder und Jugendliche aus Zuwandererfamilien

Mehr

HELFENSIEMIT... Der Mensch machts!

HELFENSIEMIT... Der Mensch machts! May & Olde Neujahrsempfang FreudeamFahren HELFENSIEMIT... Unterstützen Sie mit Ihrem Einkauf Menschen, die auf Ihre und unsere Hilfe angewiesen sind. May&Olde spendet 10ProzentdesTagesumsatzes vom 17.

Mehr

Vielfalt pflegen selbstbestimmt leben. Hans Werner Rössing

Vielfalt pflegen selbstbestimmt leben. Hans Werner Rössing Vielfalt pflegen selbstbestimmt leben Hans Werner Rössing Charta und Seniorennetzwerk Zwei Projekte aus dem Bundesfamilienministerium Projekt 1 Charta der Rechte hilfe und pflegebedürftiger Menschen Entstand

Mehr

gut betreut und liebevoll umsorgt im AWO Seniorenzentrum Dieringhausen, Gummersbach

gut betreut und liebevoll umsorgt im AWO Seniorenzentrum Dieringhausen, Gummersbach Hohler Straße Dieringhauser Straße Dieringhauser Straße Agger Auf der Brück Neudieringhauser Straße AWO Seniorenzentrum Dieringhausen Neudieringhauser Straße Auf der Brück Westtangente Westtangente Westtangente

Mehr

Kirche und Diakonie als Partner im Quartier am Beispiel Leipziger Projekte

Kirche und Diakonie als Partner im Quartier am Beispiel Leipziger Projekte Kirche und Diakonie als Partner im Quartier am Beispiel Leipziger Projekte Diakonisches Werk Innere Mission Leipzig e.v. Herzlich willkommen zum workshop Was Sie erwartet zum Workshop: Vorstellungsrunde

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Markt der Möglichkeiten

Markt der Möglichkeiten Markt der Möglichkeiten für Ihr ehrenamtliches Engagement in Goslar gut! t u t t m a n e Ehr Gedruckt mit Unterstützung von: Liebe Leserinnen und Leser, bürgerschaftliches Engagement ist der Schlüssel

Mehr

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung Familienberatung Angebote für Familien Beratung, Bildung und Begegnung Programm September 2015 bis Februar 2016 Herzlich willkommen bei der Familienberatung der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung

Mehr

Ostfildern Vielfalt leben

Ostfildern Vielfalt leben Vielfalt leben Ostfildern Ostfildern Vielfalt leben Grußwort Oberbürgermeister Bolay Liebe Bürgerinnen und Bürger in Ostfildern, mit dem Zuschlag des Lokalen Aktionsplans ist Ostfildern eine von 90 Kommunen

Mehr

Integrationsbeauftragte. Alexandra v. Bose

Integrationsbeauftragte. Alexandra v. Bose sbeauftragte Alexandra v. Bose Asylanträge in RLP Zahlen und Fakten Quelle: http://mifkjf.rlp.de/fileadmin/mifkjf/aktuelles/landeskonferenz.pdf Trauma, Flucht, Migration Schätzungen zufolge leiden ca.

Mehr

Konzeption Clara - Ökumenischer Kinder- und Jugendhospizdienst Mannheim

Konzeption Clara - Ökumenischer Kinder- und Jugendhospizdienst Mannheim Konzeption Clara - Ökumenischer Kinder- und Jugendhospizdienst Mannheim 1. Leitbild Der Ökumenische Kinder- und Jugendhospizdienst steht mit der freien Wohlfahrtspflege von Diakonie und Caritas in dem

Mehr

Gemeinsame Erklärung zur inter-kulturellen Öffnung und zur kultur-sensiblen Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung und Migrations-Hintergrund.

Gemeinsame Erklärung zur inter-kulturellen Öffnung und zur kultur-sensiblen Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung und Migrations-Hintergrund. Gemeinsame Erklärung zur inter-kulturellen Öffnung und zur kultur-sensiblen Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung und Migrations-Hintergrund. Das ist eine Erklärung in Leichter Sprache. In einer

Mehr

Ein Netzwerk für Alleinerziehende

Ein Netzwerk für Alleinerziehende im Frauen- und Familienbegegnungsstätte Düne e.v. Ein Netzwerk für Alleinerziehende Ausgangspunkt für den Aufbau der Agentur seit Gründung des Vereins gab es immer wieder Selbsthilfegruppen Alleinerziehender,

Mehr

Ehrenamtliche Mitarbeit

Ehrenamtliche Mitarbeit Ehrenamtliche Mitarbeit Pflegezentrum Villa Schocken Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Menschen, die in ihrer Freizeit in die Villa Schocken kommen und ja nach ihren persönlichen Vorlieben,

Mehr

Projektvorstellung. Patenschaftsprojekt Gemma`s an!

Projektvorstellung. Patenschaftsprojekt Gemma`s an! Projektvorstellung Patenschaftsprojekt Gemma`s an! Kontaktdaten: Zeit!Raum Verein für soziokulturelle Arbeit, Wien Sechshauser Straße 68 70 A-1150 Wien Reinhold Eckhardt: +431/895 72 67/30 reinhold.eckhardt@zeitraum.org

Mehr

Altenwohnanlage Rastede

Altenwohnanlage Rastede Altenwohnanlage Rastede Wir informieren Sie gern Damit Sie einen möglichst umfassenden Eindruck von unseren Leistungen und von der Atmosphäre unseres Hauses bekommen, laden wir Sie herzlich zu einem Besuch

Mehr

Beraten Betreuen. Wohnen. Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung. Rosenheim. Alles unter einem Dach! So sein.

Beraten Betreuen. Wohnen. Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung. Rosenheim. Alles unter einem Dach! So sein. Beraten Betreuen Wohnen Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung Rosenheim Alles unter einem Dach! So sein. Und dabei sein Wer wir sind Die Ambulanten Hilfen für Menschen mit Behinderung sind eine

Mehr

Gewinnung und Begleitung von freiwillig und ehrenamtlich Tätigen St. Josef-Haus, Kerpen Buir

Gewinnung und Begleitung von freiwillig und ehrenamtlich Tätigen St. Josef-Haus, Kerpen Buir verband für den Rhein-Erft -Kreis e.v. Reifferscheidstr. 2-4, 50354 Hürth Tel.: 02233 / 7990-0 (Fax 62) info@caritas-erftkreis.de Rahmenkonzeption für die Einrichtungen der stationären Altenhilfe Gewinnung

Mehr

- Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern - Caritas

- Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern - Caritas 12.10.2013 ist ein Kooperationsprojekt von verband Rhein-Kreis Neuss e.v. Sozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH SkF Sozialdienst katholischer Frauen e.v. Es ist ein Angebot für Menschen im Rhein-Kreis Neuss

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Verleihung des Bürgerpreises 2015. 1. Oktober 2015

Verleihung des Bürgerpreises 2015. 1. Oktober 2015 Verleihung des Bürgerpreises 2015 1. Oktober 2015 AG In- und Ausländer e.v. Chemnitz CONJUMI Patenschaft Partizipation Prävention Das zentrale Ziel des seit 2014 bestehenden Integrationsprojektes ist,

Mehr

Von Menschen für Menschen in Schleswig-

Von Menschen für Menschen in Schleswig- Von Menschen für Menschen in Schleswig- Holstein Strategiepapier 2020 der Landes-Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände Schleswig-Holstein e.v. Visionen und Ziele Wir haben Überzeugungen! Wir

Mehr

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die angebotenen Leistungen des Kinder- und Jugendbüros Bad Saulgau.

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die angebotenen Leistungen des Kinder- und Jugendbüros Bad Saulgau. Kinder- und Jugendbüro Schützenstr. 28 88348 Bad Saulgau Tel.: 07581 / 52 75 83 oder 90 09 31 E-Mail: kijubu-bad-saulgau@web.de Das Kinder- und Jugendbüro ist eine präventive Form der Jugendhilfe, die

Mehr

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt?

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? Freiwillig helfen in Hamburg In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? 1 Das können Sie hier lesen: Seite Frau Senatorin Leonhard begrüßt

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Die Hausgemeinschaften sind auf die besonderen Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Menschen eingestellt. Unabhängig davon, wie lange

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Josefstift«in Fürstenfeldbruck Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren der AWO Oberbayern Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Freiwilliges Engagement bei f & w

Freiwilliges Engagement bei f & w Freiwilliges Engagement bei f & w Stand: 9/2014 Kristina Schulz Freiwilligenkoordination Grundsätze und Bedeutung Das freiwillige Engagement hat in den Einrichtungen von f & w eine jahrzehntelange Tradition

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Bürgerstift«Landsberg

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Bürgerstift«Landsberg AWO Seniorenzentrum»Bürgerstift«Landsberg Lechstraße 5 86899 Landsberg am Lech Tel. 08191 9195-0 Fax 08191 9195-33 E-Mail: info@sz-ll.awo-obb.de www.sz-ll.awo-obb-senioren.de Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren

Mehr

Kurstitel Kursbeschreibung Veranstaltungsort & Termine

Kurstitel Kursbeschreibung Veranstaltungsort & Termine Angebote in Villingen-Schwenningen Kursangebote ab 02/2015 und im Schwarzwald Baar Kreis Stand Februar 2015 Kurstitel Kursbeschreibung Veranstaltungsort & Termine Veranstalter / Anmeldung / Kosten Kurs

Mehr

Ihr ambulantes Pflege- und Beratungszentrum. Wohlfühlen zuhause mit uns

Ihr ambulantes Pflege- und Beratungszentrum. Wohlfühlen zuhause mit uns Ihr ambulantes Pflege- und Beratungszentrum Wohlfühlen zuhause mit uns Für Sie da, für Ihre Familie, für Ihre Lebenslage Ihr ambulantes Beratungs- und Pflegezentrum: Gemeinsam finden wir die richtige Lösung

Mehr

Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2007 Integration und Teilhabe

Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2007 Integration und Teilhabe Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2007 Integration und Teilhabe In der Zeit vom 14. bis 23.September findet in diesem Jahr die dritte Woche des bürgerschaftlichen Engagement statt. Die bundesweite

Mehr

Selbstbestimmt leben in Großenhain

Selbstbestimmt leben in Großenhain Selbstbestimmt leben in Großenhain > Ambulante Alten- und Krankenpflege > Tagespflege > Pflege-Wohngemeinschaft > Service-Wohnen Im Alter nehmen die Kräfte ab. Aber nicht das Recht auf Selbstbestimmung.

Mehr

Thema PATIENTEN VERFÜGUNG. Das Recht auf Selbstbestimmung für die letzte Lebensphase

Thema PATIENTEN VERFÜGUNG. Das Recht auf Selbstbestimmung für die letzte Lebensphase Thema PATIENTEN VERFÜGUNG Das Recht auf Selbstbestimmung für die letzte Lebensphase Eine Informationsveranstaltung für Fachkräfte aus dem medizinischen, pflegerischen und juristischen Bereich am 17. April

Mehr

Der PARITÄTISCHE Hamburg stellt sich vor. Der PARITÄTISCHE Hamburg stellt sich vor

Der PARITÄTISCHE Hamburg stellt sich vor. Der PARITÄTISCHE Hamburg stellt sich vor Der PARITÄTISCHE Hamburg stellt sich vor Der PARITÄTISCHE Hamburg stellt sich vor Der PARITÄTISCHE als Spitzenverband In Deutschland ist die Freie Wohlfahrtspflege in sechs Spitzenverbänden organisiert

Mehr

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten Seniorenwohnanlage in Karlsdorf-Neuthard Seniorenwohnanlage Am Baumgarten mit Seniorenhaus St. Elisabeth, Tagespflege, Betreutem Wohnen Behaglich leben und wohnen Am Baumgarten Die familiäre Seniorenwohnanlage

Mehr

«Seniorinnen und Senioren in der Schule»

«Seniorinnen und Senioren in der Schule» «Seniorinnen und Senioren in der Schule» Dialog der Generationen Ein gemeinsames Angebot der Pro Senectute Kanton Zürich und des Schul- und Sportdepartements der Stadt Zürich Schulamt Geduld haben Zeit

Mehr

Flüchtlinge. Einrichtungen und Initiativen

Flüchtlinge. Einrichtungen und Initiativen Einrichtungen und Initiativen Freiburger Freiwilligen Agentur Stadtweite Übersicht über Engagementmöglichkeiten im Flüchtlingsbereich. Information, Beratung, Vermittlung und Fortbildungsangebote für Interessierte

Mehr

Miteinander reden Sprache verbindet. Sprachpatinnenprojekt Haus der Familie Heilbronn e.v.

Miteinander reden Sprache verbindet. Sprachpatinnenprojekt Haus der Familie Heilbronn e.v. Miteinander reden Sprache verbindet Sprachpatinnenprojekt Haus der Familie Heilbronn e.v. 1 Die Idee Integration: Prozess der Verständigung über Werte, Konventionen und Umgangsformen Vermittlung und Begleitung

Mehr

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt!

Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! A rbeit durch Management PATENMODELL Bürgerschaftliches Engagem ent bewegt unsere Gesellschaft! Wir schlagen Brücken in die Arbeitsw elt! Eine In itiative Im Verbund der Diakonie» Die Gesellschaft bewegen

Mehr

Wo findet das Angebot statt: Einrichtung privater Haushalt an einem anderen Ort

Wo findet das Angebot statt: Einrichtung privater Haushalt an einem anderen Ort Angebots- / Aufgabenprofil 1. Angebotsbezeichnung: Wo findet das Angebot statt: Einrichtung privater Haushalt an einem anderen Ort 2. Allgemeine Angaben: Name der Einrichtung / des Trägers / des Vereins:

Mehr

Oft gestellte Fragen:

Oft gestellte Fragen: Oft gestellte Fragen: Wie viele Kinder können im Kinder- und Jugendhospiz Balthasar zeitgleich aufgenommen werden? Gleichzeitig haben wir Platz für acht erkrankte Kinder mit Ihren Familien und vier erkrankte

Mehr

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Geisenheim Besuchen, Betreuen, Begleiten Besuche gerne ältere Menschen, höre zu Besuche Sie

Mehr

KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER

KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER Die KiTa Lemwerder ist eine Tageseinrichtung für Kinder bis 12 Jahren mit Krippe, Kindergarten und Hort. Die KiTa hat zwei Häuser:: Haus I: Büro & Kindergarten Haus

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Leitbild der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Präambel Die DEUTSCHE KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind

Mehr

Struktur der AWO Suchthilfe gemeinnützige GmbH Neuwied

Struktur der AWO Suchthilfe gemeinnützige GmbH Neuwied Struktur der AWO Suchthilfe gemeinnützige GmbH Neuwied Die fünf Säulen unserer Arbeit mit chronisch mehrfachbeeinträchtigten Suchtkranken Sozialtherapie Kottenheim als Resozialisierungsund Übergangseinrichtung

Mehr

Assistenzdienst der Lebenshilfe Ostallgäu ( ADI ) Konzeption Stand 2013

Assistenzdienst der Lebenshilfe Ostallgäu ( ADI ) Konzeption Stand 2013 Assistenzdienst der Lebenshilfe Ostallgäu ( ADI ) Konzeption Stand 2013 Vorwort Die Lebenshilfe Ostallgäu bietet Menschen mit Behinderung umfangreiche Betreuungs- und Fördermöglichkeiten in vielen Lebensbereichen

Mehr

Verbindungen, die weiterhelfen. Wegweiser durch die Diakonie Erlangen

Verbindungen, die weiterhelfen. Wegweiser durch die Diakonie Erlangen Verbindungen, die weiterhelfen Wegweiser durch die Diakonie Erlangen Stark für andere! Herzlich willkommen bei der Diakonie Erlangen! Diakonie ist tätige Nächstenliebe. Als evangelischer Wohlfahrtsverband

Mehr

www.kinderhospizmomo.at Weil jeder Moment zählt.

www.kinderhospizmomo.at Weil jeder Moment zählt. www.kinderhospizmomo.at Weil jeder Moment zählt. Team Das Kinderhospiz-Team ist interdisziplinär. KinderärztInnen, ExpertInnen in Palliative Care und geschulte ehrenamtliche MitarbeiterInnen helfen den

Mehr

Programm KiFa Konzeption. Programm KiFa. Programm KiFa Kinder- und Familienbildung Stadt Ludwigsburg info@kifa.de www.kifa.de

Programm KiFa Konzeption. Programm KiFa. Programm KiFa Kinder- und Familienbildung Stadt Ludwigsburg info@kifa.de www.kifa.de Programm KiFa Konzeption Programm KiFa Stadt Ludwigsburg Übersicht Übersicht Vorstellung des Programms Kifa... 3 KiFa Konzeption... 5 Kontakt... 8 2 Vorstellung des Programms KiFa KiFa (Kinder- und Familienbildung)

Mehr

Caritas-Arbeit heute Der Weg der CKD Bad Arolsen

Caritas-Arbeit heute Der Weg der CKD Bad Arolsen Neue Wege in der CKD-Arbeit Caritas-Arbeit heute Der Weg der CKD Bad Arolsen Not entdecken Krankheit Einsamkeit Trauer finanzielle Notlagen klassische Aufgabenfelder Bezirkshelferinnen Geburtstagsbesuche

Mehr

Pflege und Unterstützung zu Hause. Fördererverein Heerstraße Nord e.v.

Pflege und Unterstützung zu Hause. Fördererverein Heerstraße Nord e.v. Pflege und Unterstützung zu Hause Fördererverein Heerstraße Nord e.v. PFLEGE UND HILFE FÜR JUNG UND ALT 3 Was leisten Sozialstationen? Der Kleine ist krank und mein Vater ein Pflegefall zurzeit bin ich

Mehr

Pflegewohnhaus Fernitz http://fernitz.lebensraeume-caritas.at

Pflegewohnhaus Fernitz http://fernitz.lebensraeume-caritas.at Pflegewohnhaus http://fernitz.lebensraeume-caritas.at Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Herzlich willkommen im Pflegewohnhaus! Ein Haus zum Leben, ein Haus zum Wohnen, ein Haus der Gemeinschaft

Mehr

SCHWERPUNKTE DER PASTORALEN ARBEIT IN DER PFARREI FRANZ VON ASSISI KONKRETISIERUNG DES PASTORALKONZEPTS ZU DEN KONZEPTSTELLEN

SCHWERPUNKTE DER PASTORALEN ARBEIT IN DER PFARREI FRANZ VON ASSISI KONKRETISIERUNG DES PASTORALKONZEPTS ZU DEN KONZEPTSTELLEN SCHWERPUNKTE DER PASTORALEN ARBEIT IN DER PFARREI FRANZ VON ASSISI KONKRETISIERUNG DES PASTORALKONZEPTS ZU DEN KONZEPTSTELLEN In den Sitzungen des Gemeinsamen Ausschusses am 13.5. und 17.6.2014 wurden

Mehr

Persönliches Budget. Unterstützung und Begleitung für alle Lebensbereiche

Persönliches Budget. Unterstützung und Begleitung für alle Lebensbereiche Unterstützung und Begleitung für alle Lebensbereiche Wohnen Gesundheit Arbeit Berufliche Bildung Freizeit und Urlaub Familie und Alltag Mobilität Wohnen Gesundheit Arbeit Berufliche Bildung Freizeit und

Mehr

Quartierskonzepte in Bayern Beispiele und Fördermöglichkeiten

Quartierskonzepte in Bayern Beispiele und Fördermöglichkeiten ALTENPFLEGE 2013 Quartierskonzepte in Bayern Beispiele und Fördermöglichkeiten Sabine Wenng 10. April 2013 1 Inhalt Quartierskonzept: Was ist das? Grundlagen für die Quartiersentwicklung in Bayern Beispiele

Mehr

3. Welche Aktivitäten müssten vor diesem Hintergrund dieser Visionspunkte neu entstehen?

3. Welche Aktivitäten müssten vor diesem Hintergrund dieser Visionspunkte neu entstehen? Vorstellung der Ergebnisse der Projektgruppen auf folgende Fragen: 3. Welche Aktivitäten müssten vor diesem Hintergrund dieser Visionspunkte neu entstehen? MEF - Ökumene - Spiritualität - Caritas - Katechese

Mehr

Ressourcen im Sozialraum für die Bildung, Vernetzung von Familien, Kita und Schule nutzen Wie können wir eine gleichberechtigte und wechselseitige

Ressourcen im Sozialraum für die Bildung, Vernetzung von Familien, Kita und Schule nutzen Wie können wir eine gleichberechtigte und wechselseitige Ressourcen im Sozialraum für die Bildung, Vernetzung von Familien, Kita und Schule nutzen Wie können wir eine gleichberechtigte und wechselseitige Kooperation zwischen Elternhaus und handelnden Akteuren

Mehr

Pateneltern Flensburg - für Kinder psychisch kranker Eltern

Pateneltern Flensburg - für Kinder psychisch kranker Eltern Pateneltern Flensburg - für Kinder psychisch kranker Eltern Ein Präventionsprojekt stellt sich vor Fakten zum Patenschaftsprojekt Träger: ADS Grenzfriedensbund e.v., Kinderschutzbund Flensburg Laufzeit

Mehr

Besonderes begrüße ich natürlich unsere Referenten und die Teilnehmer/innen an unserer Gesprächsrunde.

Besonderes begrüße ich natürlich unsere Referenten und die Teilnehmer/innen an unserer Gesprächsrunde. Begrüßung Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie sehr herzlich zum Symposium "Gemeinsame Bildung für alle Kinder" des Vereins Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach. Gemeinsam mit

Mehr

SAKSA. Engagieren Sie!

SAKSA. Engagieren Sie! SAKSA Engagieren Sie! Mannerheimin Lastensuojeluliiton Varsinais-Suomen piiri ry Perhetalo Heideken (Familienhaus Heideken) Sepänkatu 3 20700 Turku Tel. +358 2 273 6000 info.varsinais-suomi@mll.fi varsinaissuomenpiiri.mll.fi

Mehr

Freiwilliges Engagement bei f & w

Freiwilliges Engagement bei f & w Freiwilliges Engagement bei f & w Rahmenbedingungen im freiwilligen Engagement Workshop am 08.12.2015 von OPEN ARMS ggmbh und den Lokalen Partnerschaften Harburg Lokalen in Zusammenarbeit mit dem Paritätischen

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Projekt Verantwortung

Projekt Verantwortung Projekt Verantwortung Spüren, wie es ist, gebraucht zu werden Verantwortung zu tragen heißt an den Aufgaben zu wachsen. Verfasserin: Christiane Huber Stand 13.07.2015 "Unser erzieherisches Ziel ist im

Mehr

Palliative Care eine große Gemeinschaftsaufgabe

Palliative Care eine große Gemeinschaftsaufgabe Palliative Care eine große Alois Glück Vorsitzender Netzwerk Hospiz Südostbayern 1 Die Aktualität des Themas Beratungen im Deutschen Bundestag zu zwei rechtlich unterschiedlichen Sachverhalten, aber innerem

Mehr

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit

Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Eine Einführung in die inklusive Entwicklungszusammenarbeit Inklusive Entwicklungszusammenarbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien Die Europäische Kommission hat dieses Projekt mit

Mehr

Evangelische Familienzentren: Orte der Vielfalt

Evangelische Familienzentren: Orte der Vielfalt Evangelische Familienzentren: Orte der Vielfalt BETA-Fachkongress: Die pädagogische Kultur evangelischer Kindertageseinrichtungen 30.09. + 01.10.2013 in Berlin Karin Bauer Dipl. Sozialpädagogin (FH), Leiterin

Mehr

Familienzentrum Clemens-Hastrich-Str.

Familienzentrum Clemens-Hastrich-Str. Familienzentrum Clemens-Hastrich-Str. Informationen & Angebote Kindertagesstätte und Familienzentrum Clemens-Hastrich-Str. 27 50827 Köln Tel. 0221 594560 Fax. 0221 7109809 E-Mail: clemens-hastrich@koelnkitas.de

Mehr

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v.

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Mit Einander Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Das Projekt Das Projekt DiE idee Das Projekt knüpft soziale Patenschaften zwischen Freiburger Kindern im Alter von 4 bis 16 Jahren und Bürgerinnen

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Gemeinsam etwas bewegen Ehrenamtliches Engagement in der CS. www.cs.or.at

Gemeinsam etwas bewegen Ehrenamtliches Engagement in der CS. www.cs.or.at Gemeinsam etwas bewegen Ehrenamtliches Engagement in der CS www.cs.or.at CS Caritas Socialis Ehrenamt ein wichtiger Beitrag Ehrenamt in der CS Caritas Socialis Sie möchten Zeit schenken und dabei selbst

Mehr

Seniorenarbeit Linz Diakoniewerk Oberösterreich. Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at

Seniorenarbeit Linz Diakoniewerk Oberösterreich. Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at Seniorenarbeit Linz Diakoniewerk Oberösterreich Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at Angebote für SeniorInnen in Linz Jeder Mensch soll sein Leben möglichst

Mehr

BEGLEITETE ARBEIT BESUCHSDIENST AMBIENTE ZU HAUSE INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE JOB COACHING

BEGLEITETE ARBEIT BESUCHSDIENST AMBIENTE ZU HAUSE INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE JOB COACHING BEGLEITETE ARBEIT BESUCHSDIENST AMBIENTE ZU HAUSE INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE JOB COACHING BEGLEITETE ARBEIT Besuchsdienst Ambiente zu Hause Integrierte Arbeitsplätze Job Coaching EINLEITUNG Ihr Anliegen

Mehr

Mitten drin statt außen vor Netzwerke für pflegende Angehörige. Von der Hospizbewegung lernen

Mitten drin statt außen vor Netzwerke für pflegende Angehörige. Von der Hospizbewegung lernen HAGE mit Subline_CMYK.jpg Mitten drin statt außen vor Netzwerke für pflegende Angehörige Von der Hospizbewegung lernen Netzwerkkonferenz, Frankfurt/Main 13. September 2011 Elisabeth Terno 1 KASA, Arbeitsbereich

Mehr

Vielfalt in Hamburg. Fachtag. Kulturelle Vielfalt des Engagements in Hamburg 28.10.2011 im Bürgerhaus Wilhelmsburg

Vielfalt in Hamburg. Fachtag. Kulturelle Vielfalt des Engagements in Hamburg 28.10.2011 im Bürgerhaus Wilhelmsburg Vielfalt in Hamburg Fachtag Kulturelle Vielfalt des Engagements in Hamburg 28.10.2011 im Bürgerhaus Wilhelmsburg Aufbau der Info-Stände Info-Stände und Ihre Gäste Eröffnungsrede Die Eröffnungsrede wurde

Mehr

DR.-VÖHRINGER-HEIM NÜRTINGEN

DR.-VÖHRINGER-HEIM NÜRTINGEN DR.-VÖHRINGER-HEIM NÜRTINGEN Pflegeheim mit Hausgemeinschaftskonzeption Kurzzeitpflege, Tagespflege In der Heimat zu Hause sein Seit mehr als fünf Jahrzehnten ist das Dr.-Vöhringer-Heim im Nürtinger Stadtteil

Mehr

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Angaben zur Einrichtung und zum Träger Sie suchen ehrenamtliche Mitarbeiter*innen? Bitte füllen Sie den Fragebogen aus. Wir werden Ihre Daten in unsere Datenbank übernehmen

Mehr

Wohnen nach UN-Konvention Angehörigentag BeB Fulda 16. April 2011

Wohnen nach UN-Konvention Angehörigentag BeB Fulda 16. April 2011 Wohnen nach UN-Konvention Angehörigentag BeB Fulda 16. April 2011 Auf Grund von Aussagen während eines Hilfeplangespräches, war ich der Meinung dass das Thema Wohnen nach UN-Konvention ein Vortrag an dem

Mehr

Alle Angebote auf einen Blick

Alle Angebote auf einen Blick Pflege & Betreuung aus einer Hand Alle Angebote auf einen Blick www.cs.or.at wertvolle tage CS Demenz- und Alzheimerbetreuung Alzheimer Tageszentrum Spezialisierte, an den individuellen Ressourcen orientierte

Mehr

Reform der Pflegeversicherung

Reform der Pflegeversicherung HERZLICH WILLKOMMEN! Beratungsgesellschaft für Sozial- und Betriebswirtschaft mbh Reform der Pflegeversicherung Pflegebedürftige Menschen mit erheblichem allgemeinem Betreuungsbedarf können im Pflegeheim

Mehr

Informationen über die Initiative

Informationen über die Initiative Informationen über die Initiative Inhalt: 1. Leitbild 2. Projektbeschreibung 3. Informationen über die Initiative 4. Geplante Aktionen WS 2014/15 5. tun.starthilfe in Zahlen 1. Leitbild tun.starthilfe

Mehr

Die Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen. Einflussmöglichkeiten der Bewohnervertretung

Die Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen. Einflussmöglichkeiten der Bewohnervertretung Die Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen Einflussmöglichkeiten der Bewohnervertretung Referentin: Katrin Czuba Betriebswirtin (VWA), Fachbereich Gesundheit und Soziales Gliederung Vorstellung:

Mehr

Zu möglichen Tätigkeitsfeldern gibt es Übersichtslisten in den folgenden Bereichen:

Zu möglichen Tätigkeitsfeldern gibt es Übersichtslisten in den folgenden Bereichen: Ehrenamtliche Tätigkeiten mit Älteren in Freiburg Stand: 05/2015 1. Vereine, Projekte und Initiativen Ehrenamtliche Tätigkeiten können Freude und Sinn geben für alle Beteiligten: Für die Ehrenamtlichen

Mehr

Persönliches Budget Hilfen für ehrenamtliche rechtliche Betreuer als Budgetassistenten

Persönliches Budget Hilfen für ehrenamtliche rechtliche Betreuer als Budgetassistenten Persönliches Budget Hilfen für ehrenamtliche rechtliche Betreuer als Budgetassistenten Schulungsunterlagen der Mitarbeiterinnen des Projektes Fachberatung von ehrenamtlichen rechtlichen Betreuerinnen und

Mehr

Connecting People: Patenschaftsprojekt für unbegleitete junge Flüchtlinge in Korneuburg. Infoabend am 9.9.2015, 18.00 Uhr im GH Barenth

Connecting People: Patenschaftsprojekt für unbegleitete junge Flüchtlinge in Korneuburg. Infoabend am 9.9.2015, 18.00 Uhr im GH Barenth Connecting People: Patenschaftsprojekt für unbegleitete junge Flüchtlinge in Korneuburg Infoabend am 9.9.2015, 18.00 Uhr im GH Barenth Zeit schenken, Sicherheit und Geborgenheit vermitteln. Für Jugendliche,

Mehr

Handbuch über soziale Dienste und Angebote im Landkreis Starnberg

Handbuch über soziale Dienste und Angebote im Landkreis Starnberg Handbuch über soziale Dienste und Angebote im Landkreis Starnberg Anbieter (Name) Anschrift (Straße, Postleitzahl, Ort) Telefon Fax E-Mail Homepage ERKLÄRUNG Hiermit bestätigen wir die Richtigkeit der

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Klinikum Mittelbaden Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Herzlich willkommen Nach einer Generalsanierung in den Jahren 2009 und 2010 präsentiert sich das Haus Fichtental in neuem Glanz. 81 Heimplätze

Mehr