10 Jahre Pfarreiengemeinschaft. Bad Sobernheim. Auftaktveranstaltung mit den Räten am im Gemeindezentrum Lauschied

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "10 Jahre Pfarreiengemeinschaft. Bad Sobernheim. Auftaktveranstaltung mit den Räten am 12.03.2005 im Gemeindezentrum Lauschied"

Transkript

1 Pfarrbrief Ausgabe 7/ Juli 2. August St. Matthäus Bad Sobernheim St. Maria vom Siege Daubach St. Georg Lauschied St. Martin Martinstein St. Antonius von Padua Meisenheim 10 Jahre Pfarreiengemeinschaft Bad Sobernheim St. Karl Borromäus Merxheim St. Laurentius Seesbach St. Johannes der Täufer Staudernheim Auftaktveranstaltung mit den Räten am im Gemeindezentrum Lauschied Zehn Jahre Pfarreiengemeinschaft S. 2 Pfarrgemeinderatswahl im November S. 3 Beerdigungsdienst durch Laien S. 6 Caritas-Projekt: Familienpatenschaften S. 6

2 10 Jahre Pfarreiengemeinschaft Bad Sobernheim Vor nunmehr 10 Jahren haben sich unsere acht Gemeinden auf den gemeinsamen Weg zur Pfarreiengemeinschaft gemacht. Was damals noch Seelsorgebezirk Bad Sobernheim Meisenheim hieß, hat sich inzwischen zur Pfarreiengemeinschaft Bad Sobernheim entwickelt; ein Modell, das auch in das Dekanat und darüber hinaus ausstrahlt. Verwaltungsräte und Pfarrgemeinderäte trafen sich am im Gemeindezentrum im beschaulichen Lauschied zu einem regen Ideenaustausch, geleitet von Dr. Lörsch aus Trier. Das Motto des Tages entstammte dem Lukas-Evangelium: Er sandte sie zu zweit voraus in alle Städte und Ortschaften, in die er selbst gehen wollte. (Lk 10,1). In verschiedenen Gruppen nahmen wir unter anderem Stellung zu Themen wie: Was ist unserer Gemeinde heilig? und Was verseht man überhaupt unter einem Seelsorgebezirk? Einerseits sahen wir die Chancen, die ein solcher Verbund bietet: beispielsweise die Bündelung von Gruppen, die alleine kaum noch überleben würden. Andererseits fragten wir uns besorgt, ob wir den Aufgaben gewachsen sind. Wir waren uns schmerzlich bewusst, dass eine Neuordnung auch den Verlust gewachsener Strukturen und lieb gewonnener Gewohnheiten bedeuten würde. Was würde die Zukunft unserer Gemeinden bringen? Inzwischen sind wir auf einem guten Weg, zusammen zu wachsen. 2 Die Zusammenarbeit im Pfarreienrat verläuft weitgehend reibungslos und harmonisch. Dies ist insbesondere dem respektvollen Umgang miteinander zu verdanken und der Offenheit den Bedürfnissen und Wünschen des jeweils anderen gegenüber. Dafür möchte ich an dieser Stelle allen Weggefährten der letzten 10 Jahre ausdrücklich danken. Ohne die geduldige Begleitung durch unsere Hauptamtlichen wäre ein solch schwieriges Unterfangen jedoch nicht möglich gewesen. Auch ihnen gilt unser Dank. Was wir damals jedoch nicht absehen konnten: um wie viel schneller als gedacht uns die Wirklichkeit einholen würde. In unseren Gemeinden hatten wir einige schwere Krankheitsfälle zu verkraften, und leider sind einige aus unseren Reihen von uns gegangen. Skandale wie die Kindesmissbräuche und der Dom zu Limburg erschütterten unsere Kirche. Angesichts solcher Umbrüche hat der Trierer Bischof eine Synode einberufen die erste nach mehr als einem halben Jahrhundert: ein deutliches Indiz für die tiefgreifenden Veränderungen, die unserem Bistum und darüber hinaus bevorstehen. Es zeichnet sich also schon jetzt ab, dass unser Modell, an das wir uns gerade erst gewöhnen, nicht von Dauer sein wird. Angesichts dieser Unwägbarkeiten dürfen wir uns glücklich schätzen, uns bereits vor 10 Jahren auf einen guten gemeinsamen Weg gemacht

3 zu haben. Diese Erfahrungen bilden das Fundament, das uns für zukünftige Entwicklungen zuversichtlich stimmen sollte. Gottes Beistand wird das Übrige tun. Es grüßt Sie herzlich Ihr Dominique Corazolla (Vorsitzender des Pfarreienrates) 10 Jahre Pfarreiengemeinschaft Bad Sobernheim Am 01. Mai 2005 hat Bischof Reinhard den Seelsorgebezirk Bad Sobernheim errichtet mit den Kirchengemeinden Bad Sobernheim, Daubach, Lauschied, Martinstein, Meisenheim, Merxheim, Seesbach und Staudernheim. Später wurde der Name geändert (statt Seelsorgebezirk nun Pfarreiengemeinschaft). Seit nunmehr zehn Jahren sind wir also zusammen, haben Zeit gebraucht, um uns mit den je eigenen Traditionen kennenzulernen, haben manche Konflikte ausgetragen. In diesen zehn Jahren ist aber auch erhebliches Vertrauen gewachsen; wir haben gelernt fair miteinander umzugehen und in der Größe unseres Raumes und der Unterschiedlichkeit der dort Agierenden (ob hauptoder ehrenamtlich) eine Bereicherung zu erkennen. Dankbar schauen wir auf dieses Jahrzehnt zurück: am Samstag, 25. Juli sind die Mitglieder unserer Pfarrgemeinde- und Verwaltungsräte zu einem Begegnungsnachmittag nach Lauschied eingeladen. Im Anschluss daran feiern wir in der Lauschieder Pfarrkirche um Uhr die Eucharistie; dazu sind Sie herzlich willkommen. Dechant Günter Hardt (Moderator der Pfarreiengemeinschaft) PGR-Wahl: Mitverantwortung zählt. Mitdenken, mitmachen, mitwählen So lautet das Motto der diesjährigen Pfarrgemeinderatswahl im Bistum Trier. Am 07. und 08. Nov. dieses Jahres wählen wir erneut den Pfarrgemeinderat für eine vierjährige Amtsperiode. Zwar sind es noch einige Monate bis zu diesem Termin, aber ein paar erläuternde Worte zu dieser Wahl und zum Verfahren können nicht schaden: Der Pfarrgemeinderat ist die zentrale Vertretung der Laien in unserer Pfarreiengemeinschaft. Zu seinen Aufgaben zählen die Wahl der Mitglieder des Verwaltungsrates, der die Finanzen der Gemeinde kontrolliert, die Einsetzung der Sachausschüsse und die Kandidatenvorschläge für die Vertretung in die Gremien des Dekanates Bad Kreuznach. Neben zahlreichen organisatorischen Aufgaben soll aber der Schwerpunkt der Arbeit auf der Fortentwicklung der pastoralen Arbeit der Pfarrei liegen. Die Wahl im November wird auf zweifache Weise durchgeführt. Als allgemeine Briefwahl und zusätzlich zur Briefwahl wird es auch Wahlurnen in der Zeit rund um die Samstagabend- und Sonntagsmessen in den Kirchen geben. Die Entscheidung darüber hat jede unserer acht Pfarreien selbstständig gefällt. Wahlberechtigt ist jeder Katholik, der am Wahltag das 16. Lebens- 3

4 jahr vollendet hat und in der Pfarrei aktiv ist und sich entsprechend im Wählerverzeichnis registrieren lässt. Jeder Wahlberechtigte hat mehrere Stimmen, die er vergeben kann. Nun suchen wir nach Kandidaten, die sich zur Wahl stellen möchten. Wählbar ist jeder Katholik, der am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet und das Sakrament der Firmung empfangen hat. Wir bitten daher alle Interessierten, sich intensiv mit dem Gedanken an eine Kandidatur zu beschäftigen und dann bitte so frühzeitig wie möglich entweder mit einem Hauptamtlichen oder mit einem Mitglied des vorbereitenden Wahlausschusses zu sprechen. Wer sich in den jeweiligen Pfarreien zur Wahl stellt, wird in einem der nächsten Ausgaben unseres Pfarrbriefes aufgelistet. Die Kandidatenlisten werden aber auch in den einzelnen Pfarrkirchen ausgehängt. Alle Gemeindemitglieder können darüber hinaus Kandidatenvorschläge machen. Dafür liegen in allen Kirchen entsprechende Flyer aus. Außerdem gibt es vor Ort Kandidatenboxen, in welche die Kandidatenvorschläge eingeworfen werden können. Der vorbereitende Wahlausschuss wird anschließend zu den vorgeschlagenen Personen Kontakt aufnehmen. Bis zur Pfarrgemeinderatswahl werden wir Sie in den nächsten Ausgaben unseres Pfarrbriefes über die weitere Entwicklung und den Ist- Stand der Vorbereitungen informieren. August-Wiltberger-Chor (Kantorei des Seelsorgebezirks) Die Chorprobe unter Leitung von Kantor Markus Maximilian Jungert findet statt donnerstags um Uhr in der Malteser-Kapelle, Bad Sobernheim. Hör-Zeit Kantor Markus Maximilian Jungert lädt ein zur nächsten Hör-Zeit am Samstag, 04. Juli nach der Vorabendmesse (ca Uhr) in der Matthiaskirche, Bad Sobernheim; Motto: Summertime. Erstkommunion Eltern, deren Kinder nach den Sommerferien die dritte Klasse besuchen, sind herzlich eingeladen, ihre Kinder zur Erstkommunion anzumelden. Folgende Termine stehen Ihnen zur Verfügung: Dienstag, 07. Juli und Freitag, 10. Juli, jeweils von Uhr im Pfarrhaus von Bad Sobernheim. Für weitere Fragen, steht Ihnen das Pfarrbüro zu den Öffnungszeiten gerne zur Verfügung. Kinder- und Jugendarbeit Malteser- Gliederung Bad Sobernheim * Erste Hilfe beherrschen wie Zähneputzen - Neues Ausbildungskonzept auch für Führerscheinanwärter Um im Notfall noch sicherer und souveräner agieren zu können, wurde die Erste-Hilfe-Ausbildung neu konzipiert. Der klassische Erste Hilfe-Kurs ist seit 1. April inhaltlich 4

5 stärker auf die Praxis ausgerichtet und für alle gedacht, die dieses Wissen nachweisen müssen, wie Fahrschüler und Betriebshelfer. Die bisherigen Kurse zu lebensrettenden Sofortmaßnahmen, sogenannte Führerscheinkurse, fallen damit weg. Mit der Neuregelung wird das Erlernen Erster Hilfe-Maßnahmen deutlich einfacher. Es wird nur das vermittelt, was man wirklich wissen muss, damit man im Falle des Falles auch noch weiß, was zu tun ist. Dafür reicht ein Tag, d.h. neun Unterrichtsstunden. Einen separaten Führerscheinkurs braucht es daher nicht mehr. Mit dem Grundkurs sind die Teilnehmer nicht nur für den Führerschein qualifiziert, sondern auch, wenn sie beispielsweise als Übungsleiter oder Betriebshelfer arbeiten wollten. Krystyna Höhn und Heiko Paluch bieten auch weiter in den Malteserräumen in Merxheim diese Kurse an. Der nächste Kurs dieser Art findet statt am Samstag, 18. Juli ab Uhr bis ca Uhr, in der Hauptstraße 19 in Merxheim, in den Räumen neben der katholischen Kirche. Kosten pro Person: 35 Weitere Informationen zur Erste Hilfe-Ausbildung und den Kursangeboten der Malteser in Bad Sobernheim unter Wir bitten darum, dass wir nur über die Homepage unsere Anmeldungen erhalten. Bitte diese Anmeldungen dann an unsere Kontaktperson, Krystyna Höhn, auf der Homepage senden. * Nächste Sitzung des DRK Kirn und der Malteserortsgruppe Bad Sobernheim ist am Mittwoch, 22. Juli um Uhr in den Räumen des DRK in Kirn. Thema: Inklusion der Rettungsdienste auf verschiedenen Ebenen. Messdiener I`ll survive in the Forest of Lauschied - unter diesem Motto sind die Messdiener der Pfarreiengemeinschaft eingeladen, am Samstag, 11. Juli von Uhr, ihre Prüfungen abzulegen. An der Georgshütte in Lauschied wollen wir unsere Sinne schulen, den Wald kennen lernen und viel Spaß haben. Natürlich sollen die Messdiener für die bestandenen Prüfungen belohnt werden. Dazu gibt es leckere Snacks und ein gemeinsames Grillen. Bevor wir uns um Uhr verabschieden, feiern wir gemeinsam einen Gottesdienst. Caritas-Suchtberatung Die Offene Beratung der Caritas bietet an jedem 2. Donnerstag im Monat, also am 09. Juli von bis Uhr im kath. Pfarramt Bad Sobernheim eine Beratung an für Alkohol-, Medikamenten- und Drogenabhängige, für suchtgefährdete Personen, für Angehörige (z.b. Partner/in) und Eltern suchtkranker und suchtgefährdeter Personen. Das Angebot ist kostenlos. Sie können mit dem Berater, Herrn Frank Ohliger-Palm, telefonisch einen Termin 5

6 vereinbaren (Tel ) oder ). Beerdigungsdienst durch Laien Tote begraben gehört als Werk der Barmherzigkeit zu den wichtigen Diensten in einer Pfarrgemeinde. Die ganze Gemeinde ist aufgerufen, sich um die Kranken und Sterbenden zu sorgen, an der liturgischen Feier des Begräbnisses teilzunehmen und die Trauernden zu begleiten. Zu den verschiedenen Diensten, die hierbei wahrgenommen werden können (Krankenbesuchsdienst, Krankenpflege, Sterbe- und Trauerbegleitung) gehört der liturgische Dienst des Begräbnisses. Dieser Dienst ist und bleibt eine wichtige Aufgabe der Priester und Diakone. Es ist damit zu rechnen, dass nicht mehr für alle Begräbnisdienste in einer Gemeinde ein Priester oder ein Diakon zur Verfügung steht. Deshalb hat bereits im September 2000 Bischof Hermann Josef Richtlinien erlassen, nach denen auch Laien mit der Wahrnehmung des Beerdigungsdienstes beauftragt werden können. Von dieser Möglichkeit machen wir nun im Blick auf die Personalsituation im Dekanat Bad Kreuznach Gebrauch. Nachdem bereits vor 2 Jahren die Gemeindereferentin von Kirn, Frau Monique Frey, beauftragt wurde, haben sich nun vier weitere Gemeindereferentinnen zu diesem Dienst bereit erklärt, der nach den 6 offiziellen Richtlinien folgendes umfasst: - mit den Trauernden in angemessener Weise zu sprechen; - der liturgischen Feier des Begräbnisses vorzustehen und - den Dienst am Wort wahrzunehmen. Im Rahmen der sonntäglichen Eucharistie um Uhr in der Pfarrkirche Heilig Kreuz in Bad Kreuznach wird Dechant Günter Hardt am 19. Juli im Namen von Bischof Stephan folgende Seelsorgerinnen für die Dauer von drei Jahren zum Beerdigungsdienst beauftragen: für die Pfarreiengemeinschaft Wallhausen: Schwester Esther Kaufmann; für das Dekanat Bad Kreuznach: die Gemeindereferentinnen Frau Bärbel Dörr, Frau Rosel Horteux und Frau Kerstin Mikolajewski. Wir danken ausdrücklich für die Bereitschaft, diesen so wichtigen Dienst zu übernehmen und wünschen eine glückliche Hand und Gottes Segen! Info-Abend für mögliche ehrenamtliche Patinnen und Paten Projekt Familienpatenschaften informiert Ehrenamts- Interessierte unverbindlich Für das Projekt Familienpatenschaften suchen die Caritas Bad Kreuznach ehrenamtliche Patinnen und Paten. Für Ehrenamts-In-

7 teressierte gibt`s jetzt einen Info- Abend am Mittwoch, 08. Juli um Uhr in der Malteserkapelle in Bad Sobernheim. Die Freiwilligen unterstützen Familien aus dem Landkreis, die die Katholische Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen des Caritasverbandes aufsuchen. Mit größeren Geschwisterkindern spielen, einer (werdenden) Mutter Tipps für den Alltag geben Paten sind oft gefragt. Auch Spaziergänge mit dem Baby oder die Begleitung zu einer Behörde können Patenschaftsaufgaben sein. Die Familien schätzen das Gefühl, jemanden an ihrer Seite zu haben und nicht alles allein bewältigen zu müssen, berichtet Cäcilia Adrian, die das Projekt seit vier Jahren begleitet. Vor einem riesigen Zeitaufwand brauche dabei aber niemand Angst zu haben, betont die Caritas-Mitarbeiterin: Wer sich etwa zwei oder vier Stunden in der Woche engagiert, gibt einer `jungen Familie eine Menge Unterstützung. Jede Patenschaft bedeute natürlich schon deshalb eine Herausforderung, weil die Patin sich über einen längeren Zeitraum intensiv und regelmäßig mit dem Kind beschäftigt, räumt die Pädagogin ein. Und gerade deshalb ist ihr wichtig, dass jede Ehrenamtliche schaut, wie es ihr gutgeht. Dies bedeutet, eigene Bedürfnisse bei allem Einsatz für die begleitete Familie nicht aus dem Blick zu verlieren, so Adrian weiter. Der eigene Urlaub oder ähnliches brauchen nicht zu kurz zu kommen. Und wer die Teilnahme zu dem Termin nicht einrichten kann, ist übrigens herzlich zum persönlichen Gespräch willkommen. Kontakt: Cäcilia Adrian (Caritas Bad Kreuznach), Telefon: 0671/ ; de. oder Diakon Joachim Höhn, Kontaktdaten auf den letzten Seiten des Pfarrbriefes. Personalveränderungen in unserem Dekanat Nach vier Jahren verlässt Kaplan Andreas Theißen die Pfarreiengemeinschaft Bad Kreuznach. Als neuen Kooperator für Bad Kreuznach hat Bischof Stephan für die Dauer eines Jahres den indischen Priester Boniface Packiam ernannt, der am 01. Aug. seinen Dienst antritt und im Juli 2016 in seine Heimat zurückkehren wird. Wallfahrten * am Samstag, 15. Aug. bietet unsere Nachbar-Pfarreiengemeinschaft Kirn eine Wallfahrt nach Marienthal an; bei Bedarf können Haltestellen in Martinstein und Bad Sobernheim eingerichtet werden. Dazu können Sie sich bei Frau Gertrud Herrmann (Tel / 6624) anmelden. * am Sonntag, 27. Sept. findet eine Sternwallfahrt nach Banneux statt; dort feiert Bischof Stephan um Uhr das Pontifikalamt. Busse werden eingesetzt ab Saarbrücken, 7

8 Koblenz und Trier. Nähere Informationen erhalten Sie im Pfarrbüro. Frauen: Perspektiven Anlässlich der Synode im Bistum Trier findet unter dem o.a. Motto ein thematisches Forum vom 17. bis 18. Juli in der Deutschen Richterakademie in Trier statt. Nähere Informationen dazu sind im Pfarrbüro zu erhalten. Blutspende Die Transfusionszentrale des Klinikums der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz führt ihren nächsten Blutspendetermin durch am Dienstag, 24. Juli von bis Uhr und von bis Uhr in der Malteser-Kapelle, Bad Sobernheim. Redaktionsschluss für den August-Pfarrbrief ist der 21. Juli. Gebetsanliegen von Papst Franziskus für den Monat Juli: Politische Verantwortung: Als eine Form der Liebe verstehen und praktizieren. Die Armen Lateinamerikas: Für eine geschwisterliche Gesellschaft. Gebetsanliegen von Bischof Stephan für den Monat Juli: Für die Chorsängerinnen und -sänger in Kirchen- und Jugendchören, um Freude am Gesang und ein froh machendes Miteinander. Für die Frauen und Männer in den Polizeidienststellen und Feuerwehren im Land und in den Gemeinden, um Schutz bei ihren Einsätzen. 8

9 BAD SOBERNHEIM, St. Matthäus Kindergarten * Wir begrüßen herzlich als neue Erzieherin in unserem Team Christine Weitzel aus Bad Sobernheim. Sie übernimmt die Vertretung für Schutzzeiten und Elternzeit von Tanja Liefländer und wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit. * Am Montag, 06. Juli und Dienstag, 07. Juli gestalten die Vorschul- Eulen mit ihren Eltern die Schultüten. * In der Seniorenresidenz singen wir den Geburtstagskindern am Donnerstag, 09. Juli und Dienstag, 21. Juli jeweils um Uhr ein Ständchen. * Welche Ausrüstung hat die Feuerwehr und wie sieht ein Feuerwehrauto von innen aus? Diese Fragen werden am Mittwoch, 15. Juli ab Uhr von engagierten Feuerwehrmännern den interessierten Kita-Kindern beantwortet. * Die Vorschul-Eulen feiern mit ihren Familien und Erzieher/Innen am Donnerstag, 16. Juli um Uhr in der Malteserkapelle ihren Abschluss der Kita-Zeit. Nach der Übernachtung in der Kita werden sie am Freitag, 17. Juli eine spannende Stadt-Rallye machen. Die Kita ist am Freitag, 17. Juli nur für Vorschulkinder geöffnet. * Die Kulissenschieber führen ihr neues Theaterstück Die drei Rätsel des Feuerfalken auf der Freilichtbühne des Kath. Kindergartens Bad Sobernheim an folgenden Terminen auf: Freitag, 23. Juli um Uhr, Samstag, 25. Juli und Sonntag, 26. Juli jeweils um Uhr. Vorverkauf ist vom 1. bis 23. Juli unter Messdiener * Nach vier Jahren hat Sebastian Weingarth seinen Ministrantendienst in unserer Kirchengemeinde beendet. Wir danken ihm herzlich für den treuen Dienst und wünschen für den weiteren Lebensweg alles Liebe und erdenklich Gute! * Dem feierlichen Gottesdienst an Fronleichnam samt Prozession durch die Stadt wohnten 21 Ministranten bei. Der Salat- und Pommesverkauf auf dem anschließenden Pfarrfest war ein voller Erfolg; herzlich danken wir allen, die unser Angebot gerne genutzt haben! Auf unsere Kinder und Jugendlichen war den ganzen Tag über Verlass. Super! 9

10 * Wir freuen uns sehr, dass sich bisher zwei der diesjährigen Kommunionkinder dazu entschlossen haben den Ministrantendienst in unserer Kirchengemeinde wahrzunehmen: Holly-Marie Glockner und Lotte Wenz; Chantal Goj ist zugezogen und wird unsere Gruppe demnächst auch als neue Ministrantin bereichern. Seit Mitte Juni werden sie im Rahmen einer kleinen Ausbildung mit ihren neuen Aufgaben vertraut gemacht. Die Aufnahme ihres Ehrenamtes wird noch in der evangelischen Matthiaskirche erfolgen; eine offizielle Einführung findet nach dem Wiedereinzug in unserem dann frisch renovierten Gotteshaus statt. * Am Samstag, 11. Juli sind alle Messdiener der Pfarreiengemeinschaft zum Messdienertag nach Lauschied eingeladen. Das Motto Dschungel- Minis I ll survive in the forest of Lauschied verspricht spannende Stunden für mutige Abenteurer. Mehr Infos gibt es im allgemeinen Teil des Pfarrbriefes. * Übrigens: Die Ministranten haben ihre eigene, tolle Website. Einfach vorbeischauen, unter: Kirchenchor Wir treffen uns am Mittwoch, 08. Juli im Restaurant Hohe Burg ab Uhr. Seniorenresidenz Seit nunmehr 30 Jahren arbeitet die Seniorenresidenz Felkebad in der Malteserstraße in Bad Sobernheim segensreich für unsere älteren Mitbürgerinnen und -bürger. Aus diesem Anlass wird dieses Bestehen am Samstag, 18. Juli zünftig gefeiert. Begonnen wird der Feiertag mit einem ökum. Segnungsgottesdienst um Uhr im eigens für diesen Tag errichteten Festzelt auf dem Parkplatz vor der Residenz. Nach Ansprachen der Residenzleitung und des Bürgermeisters wird der Tag mit einem großen Familienfest fortgesetzt. Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt. Kirchenrenovierung Das Gewölbe unserer Kirche strahlt; wunderschöne Farben und traumhafte Ornamente lassen einen nicht satt sehen. Auch die weiteren Malerarbeiten gehen gut voran. Die Bankpodeste werden gelegt und am Ende des Monats werden die Kirchenfenster wieder eingebaut. M.a.W.: 10

11 wir dürfen guter Dinge sein, dass wir am Sonntag, 20. Sept. in unsere restaurierte St. Matthäuskirche einziehen. Taufe In die Christus- und Kirchengemeinschaft wird aufgenommen: Jonas Steinbrecher am Sonntag, 05. Juli in der Eucharistie um Uhr in Merxheim. Hauskommunion wird nach telefonischer Absprache mit Diakon Höhn unseren alten und kranken Pfarrangehörigen gebracht. DAUBACH, St. Maria vom Siege Willigiskapelle Die nächste Eucharistiefeier in der Willigiskapelle in Auen ist am Montag, 27. Juli um Uhr. Hauskommunion wird nach telefonischer Absprache mit Pfarrer Nagelschmitt unseren alten und kranken Pfarrangehörigen gebracht. Termine Pfarrgemeinderat: Do, , Uhr, Pfarrheim LAUSCHIED, St. Georg Kindergarten Gemeindereferentin Mikolajewski feiert mit den Kindern des Kindergartens und den Erzieherinnen einen Gottesdienst zur Verabschiedung der Schulinder am Donnerstag, 16. Juli um Uhr. Herzliche Einladung an die Eltern, Paten und Großeltern der Kinder diesen Gottesdienst mit zu feiern. Sprechzeiten Pfarrer Eck Montag, Uhr bis Uhr und Freitag Uhr bis Uhr. 11

12 Die Öffnungszeiten unseres zentralen Pfarrbüros in Bad Sobernheim entnehmen Sie bitte der Rückseite des Pfarrbriefes. Messbestellungen müssen bis Dienstag, 21. Juli bei Herrn Pfarrer Eck in Meisenheim sein. Taufe In die Christus- und Kirchengemeinschaft wird aufgenommen: Niilo Fisher am Sonntag, 12. Juli um Uhr. Hauskommunion Unseren alten und kranken Pfarrangehörigen wird die Kommunion gebracht am Montag, 20. Juli ab Uhr in Abtweiler, Bärweiler und Lauschied. Termine Pfarrgemeinderat Mi., , Uhr, Pfarrheim MARTINSTEIN, St. Martin Kirchenchor Wir proben jeweils am Freitag um Uhr im Pfarrheim. Nachlese Fronleichnam und Pfarrfest Nach einem festlichen Gottesdienst mit gestaltet vom Kirchenchor begaben sich viele Mitfeiernde auf den Weg der Fronleichnamsprozession, der durch die Feuerwehr abgesichert war. Nach dem letzten Segen unter den Bäumen des Sportlerheimes begann das Pfarrfest. Für Speis und Trank, für Kaffee und Kuchen war bestens gesorgt. Beim offenen Singen danach schmetterten viele die bekannten Volkslieder mit. Insgesamt wurde beim Pfarrfest ein Erlös von insgesamt 551,70 erzielt. Der Pfarrgemeinderat dankt den zahlreichen Helferinnen und Helfern für ihren großartigen Einsatz. Sie haben wesentlich zum Gelingen dieses Festtages beigetragen. Trauung Vor Gott und der Gemeinde trauen sich Nina Venter und Achim Bohn am Samstag, 11. Juli um Uhr. 12

13 Hauskommunion wird nach telefonischer Absprache mit Pfarrer Nagelschmitt unseren alten und kranken Pfarrangehörigen gebracht. MEISENHEIM, St. Antonius von Padua Kirchenchor Unsere Chorprobe findet jeweils dienstags um Uhr im Pfarrhaus statt. Frauengruppe Wir treffen uns am Donnerstag, 09. Juli um Uhr an der Sparkasse in Meisenheim zu einem Ausflug in den Hunsrück mit Herrn Pfarrer Eck. Gruppe 50+ Im Juli findet kein Treffen statt. Frauenselbsthilfe nach Krebs Ortsgruppe Meisenheim Wer Interesse hat, einmal bei uns vorbeizuschauen, ist jederzeit gerne willkommen. Informationen bei Interesse bei Gruppenleiterin Judith Weber Altenheim Dr.-Carl-Kircher-Haus Am Donnerstag, 09. Juli feiern wir um Uhr im Andachtsraum die Eucharistie; anschließend wird die Krankenkommunion im Haus ausgetragen. Kindergarten Am Dienstag, 21. Juli feiern die Kindergartenkinder zusammen mit den Erzieherinnen, Pfarrerin Clasen und Gemeindereferentin Mikolajewski einen Gottesdienst. Wir beginnen mit dem Gottesdienst um 9.30 Uhr im Haus 1 und feiern dann im Anschluss einen zweiten Gottesdienst im Haus 2. 13

14 Schulgottesdienst * Den ökumenischen Schulgottesdienst zur Schulentlassung der Realschule-Plus feiern wir am Freitag, 17. Juli um Uhr in der Schlosskirche. * Gemeinsam mit Pfarrerin Clasen und Pfarrer Eck feiern die Kinder und das Lehrerkollegium der Grundschule den Abschlussgottesdienst vor den Ferien am Donnerstag, 23. Juli, 8.30 Uhr in der Schlosskirche. Dachsanierung und Fassadenrenovierung an unserer Pfarrkirche In den kommenden Wochen wird das schadhafte Kirchendach unserer Pfarrkirche und des Pfarrhauses instand gesetzt. Ebenso wird die die Fassade im Eingangsbereich des Kircheneinganges und des Einganges zum Pfarrhaus bis in die Höhe des ersten Gesimses instand gesetzt, ebenso die Sandsteinplatten im Eingangsbereich vor der Kirche. Dieses Bauvorhaben konnte nur durch die großzügigen Spenden engagierter Gemeindemitglieder und Freunde unserer Pfarrgemeinde durchgeführt werden. Ihnen allen ein dafür ein herzliches Vergelt s Gott. Wer gerne etwas zur Erhaltung unserer beiden Kirchen spenden möchte, für den sei hier noch einmal unsere Kontonummer angegeben: Kath. Kirchengemeinde Meisenheim - Kirchenrenovierung - Konto , BLZ Sparkasse Rhein-Nahe. Gerne stellen wir Ihnen auch eine Spendenquittung aus. Hauskommunion Unseren alten und kranken Pfarrangehörigen wird die Kommunion gebracht am Dienstag, 21. Juli ab Uhr in Meisenheim und Rehborn, ab Uhr in Raumbach und Odenbach. MERXHEIM, St. Karl Borromäus Kindergarten * Ab Montag, 06. Juli begrüßen wir Jessica Michel aus Weinsheim als Praktikantin in unserer Einrichtung. Sechs Wochen wird sie uns in der 14

15 Arbeit mit den Kindern unterstützen und sich einen Einblick in unsere Arbeit verschaffen. * Am Dienstag, 21. Juli und Mittwoch, 22. Juli finden wieder unsere Forschertage statt. Jedes Kind das sich daran beteiligt, bekommt zum Abschluss auch ein Forscherdiplom. * Den Abschluss mit den zukünftigen Schulkindern feiern wir am Donnerstag, 30. Juli. Alle Erzieher verbringen mit den Maxis einen spannenden Tag in Lauschied an der St. Georgs Hütte. Wir beginnen diesen Tag mit einem Gottesdienst, den wir gemeinsam mit Pfarrer Ruttloff gestalten. * Ab Montag, 10. Aug. starten wir in die Sommerferien. Wir wünschen allen Kindern und Eltern sonnige und erholsame Ferien. Erster Kindergartentag nach den Sommerferien ist Montag, 31. Aug. Cäcilienverein/MGV Chorprobe, wie gewohnt, jeden Mittwoch um Uhr im Pfarrsaal. Katholischer Frauenkreis Am Montag, 13. Juli ab Uhr lädt der kath. Frauenkreis zum Kirmesbummel ein; Treffpunkt ist am Rathaus. Seniorennachmittag Am Mittwoch, 08. Juli findet das nächste Seniorentreffen statt; Beginn ist um Uhr in der Kirche mit einer Heiligen Messe. Im Anschluss dann ein gemütliches Beisammensein im Pfarrsaal bei Kaffee und Kuchen. Bibelkreis Das nächste Treffen findet statt am Dienstag, 14. Juli um Uhr im Pfarrsaal. Alle Interessierten, die sich über eine der mehreren Bibelstellen miteinander austauschen möchten, sind ganz herzlich eingeladen. Kreativkreis Der Kreativkreis, unter der Leitung von Frau Gerber-Wagner trifft sich im Juli an jedem Montag, von Uhr Uhr im Pfarrsaal. Alle Arten von Handarbeiten werden gemacht. Auch Interessierte, die diese Fertigkeiten erlernen möchten, sind ganz herzlich eingeladen. Lichterfest am 18. Juli In diesem Jahr findet in Merxheim kein Pfarrfest statt. Der PGR hat aber entschieden, dass es ein gemütliches Miteinander der Pfarrfamilie geben solle. Darum laden wir am Samstag, 18. Juli, nach der Abendmesse zu 15

16 einem sog. Lichterfest im Pfarrgarten (um die Feuerstelle). Neben Grillgut wird es in diesem Jahr erstmalig Darkos Grumbiere zu essen geben. Der Kirchenchor aus Martinstein wird an diesem Abend zum Mitsingen animieren. Auch ist geplant, dass der Kinder- und Jugendchor Merxheim im Gottesdienst sowie am Lagerfeuer musikalisch mit gestaltet. An diesem Abend wird erstmalig unser Kirchturm ab der eintretenden Dämmerung illuminiert. Zu einem lebendigem und fröhlichen Miteinander sind alle Interessierte ganz herzlich eingeladen. Das Team zum Aufbau des Lichterfestes trifft sich an diesem Samstag um Uhr am Pfarrsaal. Kirchen-Museum Sie sind herzlich eingeladen, uns jeweils nach dem Sonntagsgottesdienst zu besuchen! Taufe In die Christus- und Kirchengemeinschaft wird aufgenommen: Jonas Steinbrecher aus Bad Sobernheim am Sonntag, 05. Juli in unserer Eucharistie um Uhr. 16 SEESBACH, St. Laurentius Kirchenchor * Wir proben jeweils am Montag um Uhr im Jugendraum. * Der Grillabend des Kirchenchores ist am Montag, 13. Juli um Uhr. Nachlese des Jubiläums: 125 Jahre Pfarrkirche St. Laurentius Zum Jubiläum der Pfarrkirche St. Laurentius kamen viele aus der Pfarrgemeinde sowie zahlreiche Gäste, die ihr Kommunionjubiläum feiern konnten. Im Gottesdienst hielt Dechant Hardt die Festpredigt und der Kirchenchor brachte musikalische Kunstgenüsse zu Gehör. Bürgermeister Altmeier überbrachte die Glückwünsche der Ortsgemeinde und überreichte ein Geldgeschenk, das sich an den Zahlen des Jubiläums orientierte. Im Anschluss daran waren die Jubilare zu einem Empfang im Pfarrgarten eingeladen; dorthin kam auch die festliche Gemeinschaft, um den Tag mit einem Grillabend gebührend zu feiern. Insgesamt konnte der

17 stolze finanzielle Erlös von 515 erzielt werden, der als Baustein für die Innenrenovierung zurück gelegt wird. Der Pfarrgemeinde- und Verwaltungsrat dankt ausdrücklich allen Damen und Herren, die zum Gelingen des Jubiläums beigetragen haben. Kellenbach Die nächste Eucharistiefeier in der Filialkirche in Kellenbach ist am Mittwoch, 22. Juli um Uhr. Hauskommunion wird nach telefonischer Absprache mit Pfarrer Nagelschmitt unseren alten und kranken Pfarrangehörigen gebracht. STAUDERNHEIM, St. Johannes der Täufer Kirchenchor Wir kommen mittwochs um Uhr zur Probe im Pfarrsaal zusammen. Ökumenisches Abendgebet In die Hildegardiskapelle laden wir ein am Sonntag, 02. Aug. um Uhr. Dämmerschoppen Dazu treffen wir uns am Samstag, 01. Aug. nach der Vorabendmesse. Pfarrfest und Kommunionjubiläum Am Sonntag, 19. Juli feiern wir unser diesjähriges Pfarrfest. Wir beginnen um Uhr mit dem feierlichen Hochamt und der Jubiläumskommunion in unserer Pfarrkirche. Dieses Hochamt wird von unserem Kirchenchor musikalisch gestaltet. Anschließend sind die Jubilare zu einem Sektempfang eingeladen. Zum Frühschoppen und zum gemeinsamen Mittagessen laden wir ein in unseren Pfarrgarten. Es warten auf uns leckere Gerichte, tolle Salate, Getränke nach Wahl, sowie auserlesene Weine der Naheweinkönigin Laura Weber aus Monzingen. 17

18 Zur Unterhaltung wird uns Frau Hermes mit der Gitarre zum Mitsingen einladen. Am Nachmittag erwartet uns ein Kuchenbuffett und ein tolles Unterhaltungsprogramm mit der Tanzgruppe unter Leitung von Frau Isabel Kurz, und Frau Helga Helfenstein hat ein interessantes Ratespiel zu Ausdrücken aus unserem Dialekt ausgearbeitet, das wir dann miteinander spielen wollen. Und sollte es regnen: wir haben ein Zelt für alle Fälle. Hauskommunion Unseren alten und kranken Pfarrangehörigen wird die Kommunion gebracht am Dienstag, 16. Juli ab Uhr. Wer gerne für sich oder alte und kranke Angehörige die Kommunion nach Hause gebracht haben möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro. Tel /2286. Beerdigung Sein Leben hat in Gott vollendet: Herr Heinrich Seiß (83 J.) am 01. Juni. 18

19 Impressum: Redaktion Pfarreiengemeinschaft Bad Sobernheim Satz und Druck: HS-Grafik Martinstein Malteser-Jugend Bad Sobernheim: Homepage: Ökumenische Sozialstation Nahe Bad Sobernheim, Großstraße 68, Tel Telefonseelsorge (kath.) (evgl.) Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle des Bistums Trier Bad Kreuznach, Salinenstraße 79, Tel Caritas-Geschäftsstelle Bad Kreuznach Bad Kreuznach, Bahnstraße 26, Tel

20 Pfarrbüro: Herrenstraße Bad Sobernheim Bürozeiten: Montag Donnerstag 10:00-12:00 Uhr und 14:00-17:00 Uhr Tel.: Fax: Ursula Wolf, (Sekretärin) Martina Wolframm, (Sekretärin) Ihre Seelsorger: Dechant Günter Hardt (Moderator) Pfarrer Alois Nagelschmitt (Kooperator) Diakon Joachim Höhn Pfarrer Hans-Jürgen Eck (Fortbildung v ) Klenkertor Meisenheim, Tel , Fax Gemeindereferentin Kerstin Mikolajewski (Urlaub v ) Schulstraße Staudernheim, Tel , Fax Pfarrer Dieudonné Katunda (Kooperator) Staudernheimer Straße 79a Bad Sobernheim, Tel Pfarrer i.r. Robert Florin Bad Sobernheim, Am Mühlenteich 28, Tel Katholische Kindergärten der Pfarreiengemeinschaft: Sabine Hasemann (Leiterin) Carmen Ahrens (komm. Leiterin) Herrenstraße Bad Sobernheim Hauptstraße Merxheim Tel Tel

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Die Pfarrei entstand am 1.1.2007 durch Fusion der beiden Pfarreien St. Martin und St. Pankratius. Das Gemeindezentrum St. Martin wurde an die evangelische koreanische Gemeinde

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Wochenbrief. 19.04. 03.05.2015 Nr. 8/2015

Wochenbrief. 19.04. 03.05.2015 Nr. 8/2015 Wochenbrief 19.04. 03.05.2015 Nr. 8/2015 Liebe Gemeinde! Am Ende des Evangeliums, das am 3. Sonntag der Osterzeit verkündet wird, steht der Satz: Ihr seid Zeugen dafür. Und zwar nicht nur mit Worten, es

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

Katholisch Evangelisch. Was uns noch trennt. Ökumene

Katholisch Evangelisch. Was uns noch trennt. Ökumene Katholisch Evangelisch Was uns noch trennt Ingrid Lorenz Ökumene In vielen Fragen, die einst zur Spaltung geführt haben, gibt es heute kaum noch wirklich trennende zwischen der en und der en Kirche. Heute

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 ST. HEINRICH und ST. STEPHAN Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 St. Heinrich, München Gottesdienste und Begegnungen Samstag, 17.01. Hl. Antonius, Mönchsvater St. Heinrich 17.15

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

TAUFE. Häufig gestellte Fragen zur Taufe. Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken.

TAUFE. Häufig gestellte Fragen zur Taufe. Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken. TAUFE Häufig gestellte Fragen zur Taufe Sie erhalten die Antwort, indem Sie auf die gewünschte Frage klicken. Was muss ich tun, wenn ich mich oder mein Kind taufen lassen will? Was bedeutet die Taufe?

Mehr

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde St. Clemens Amrum Guten Tag, Sie haben Ihr Kind in der Kirchengemeinde St. Clemens zur Taufe angemeldet. Darüber freuen wir uns mit Ihnen und wünschen Ihnen und

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Frage II: Wie kann die heilige Eucharistie Aufbruch und Erneuerung des kirchlichen Lebens stärken?

Frage II: Wie kann die heilige Eucharistie Aufbruch und Erneuerung des kirchlichen Lebens stärken? Frage II: Wie kann die heilige Eucharistie Aufbruch und Erneuerung des kirchlichen Lebens stärken? 1) Indem wir den Trägern der verschiedenen Dienste vertrauen, dass sie sich so einbringen, wie es ihren

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden.

Ihnen dürfte bekannt sein, dass in diesem Jahr wieder Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahlen in unserer Diözese stattfinden. Bischöfliches Generalvikariat Postfach 13 80 49003 Osnabrück An die Herren Pfarrer und Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte in der Diözese Osnabrück Bischöfliches Generalvikariat Stabsabteilung Recht und

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

30. März 2015-5. April 2015

30. März 2015-5. April 2015 30. ärz 2015-5. April 2015 ärz 2015 9 1 10 2 3 4 5 6 7 8 11 9 10 11 12 13 14 15 12 16 17 18 19 20 21 22 13 23 24 25 26 27 28 29 14 30 31 April 2015 14 1 2 3 4 5 15 6 7 8 9 10 11 12 16 13 14 15 16 17 18

Mehr

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt

Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt ArbeitsKreis Asyl der Pfarreien St. Georg und Liebfrauen in Kooperation mit Integrationspatinnen und Integrationspaten für Bocholt Info-Mappe Kontaktdaten: Elisabeth Löckener, Viktoriastraße 4 A, 46397

Mehr

Kath. Pfarrei Heilig Geist Limmattalstrasse 146. 8049 Zürich

Kath. Pfarrei Heilig Geist Limmattalstrasse 146. 8049 Zürich 1 Kath. Pfarrei Heilig Geist Limmattalstrasse 146 8049 Zürich Gerda Fäh Krismer Cathrin Hosenfeld HGU-Verantwortliche Mirjam Bayard HGU-Mutter Tel. 044 342 46 30 HGU-Mutter Tel. 044 340 29 51 gerda_faeh@bluewin.ch

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

PFARRPARTNERSCHAFT MPENDAE - SCHWECHAT

PFARRPARTNERSCHAFT MPENDAE - SCHWECHAT PFARRPARTNERSCHAFT MPENDAE - SCHWECHAT Begonnen hat die Partnerschaft zwischen Mpendae und Schwechat im August 2004, kurz nachdem eine kleine Gruppe unserer Pfarre unseren ehemaligen Kaplan Exupery Kilemi

Mehr

Abendmahl mit Kindern erklärt

Abendmahl mit Kindern erklärt Abendmahl mit Kindern erklärt Evangelisch-Lutherische Dreifaltigkeitskirche Bobingen Um was geht es, wenn wir Abendmahl feiern? Von Jesus eingesetzt Als Jesus von seinen JÄngern Abschied nahm, stiftete

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Bericht aus der Projektpfarrei

Bericht aus der Projektpfarrei Projektpfarrei Kaiserslautern Bericht aus der Projektpfarrei 21./22. März 2014 Rätestruktur 1. Projektpfarrei 6 Gemeinden: St. Martin 4455 St. Bartholomäus 1489 St. Norbert 1436 St. Anton 1317 St. Joseph

Mehr

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt kita Betriebsreglement Inhalt 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck 3. Trägerschaft 4. Leitung und Team 5. Aufnahmebedingungen 6. Anmeldung 7. Eingewöhnungen 8. Öffnungszeiten, Ferien und Feiertage 9. Betreuungsmöglichkeiten

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Taufe: Katholische Kirche Flingern/Düsseltal

Taufe: Katholische Kirche Flingern/Düsseltal Katholische Kirche Flingern/Düsseltal 2 3 Geliebt Katholische Kirche in Flingern/Düsseltal In unsrer Pfarrkirche St. Paulus befindet sich im Eingangsbereich das große Taufbecken, zu dem man ein paar Stufen

Mehr

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen 29. März 2015 Palmsonntag Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen Palmsonntag, 29. März: 09.30 Uhr Herz Jesu Palmsonntagsmesse 09.30 Uhr Sankt Adolfus

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Taufe. Besinnung und Anmeldung

Taufe. Besinnung und Anmeldung Taufe Besinnung und Anmeldung Liebe Eltern Sie wollen Ihr Kind taufen lassen. Damit treffen Sie eine wichtige Entscheidung: Ihr Kind soll eine Christin/ein Christ werden, ein Glied unserer Pfarrei und

Mehr

April 2010. Monatsspruch im April

April 2010. Monatsspruch im April April 2010 Monatsspruch im April Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid. (Epheser 1,18) An den Fuchs musste ich bei diesem Bibelwort

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen

Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen Gemeindeversammlung am 19. August 2007 Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen Seite: 1 Stand: 12.07.2006 Inhalt Vorwort Einleitung Bestandsaufnahme Befragungsaktion Leitlinien und Ziele und Maßnahmen

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, 18.02.2014

Sehr geehrte Damen und Herren, 18.02.2014 Sehr geehrte Damen und Herren, 18.02.2014 ich freue mich ganz besonders, Sie heute zur gemeinsamen Auftaktveranstaltung "Die Zukunft der Pflege als gesellschaftliche Aufgabe in Bonn/Rhein- Sieg" in unserer

Mehr

Konzeption Kath. Kindergarten St. Bernhard, Talstr. 36, 75031 Eppingen Herausforderungen für unsere Großen

Konzeption Kath. Kindergarten St. Bernhard, Talstr. 36, 75031 Eppingen Herausforderungen für unsere Großen Herausforderungen für unsere Großen Konzept für die pädagogische Begleitung beim Übergang vom Kindergarten zur Grundschule Die Vorbereitung auf die Schule beginnt mit der Aufnahme des Kindes in den Kindergarten

Mehr

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Meilen. Vertrauen finden. Porträt der Kirchgemeinde Meilen

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Meilen. Vertrauen finden. Porträt der Kirchgemeinde Meilen Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Meilen Vertrauen finden Porträt der Kirchgemeinde Meilen Leitwort Man kann nicht leben von Eisschränken, von Politik und Bilanzen. Man kann nicht leben ohne Poesie,

Mehr

Pfarrverband Tiefenbach - Haselbach - Kirchberg v.w.

Pfarrverband Tiefenbach - Haselbach - Kirchberg v.w. PFARRBRIEF 06. Juli bis 09. August 2015 Pfarrverband Tiefenbach - Haselbach - Kirchberg v.w. FIRMUNG 2015 im Pfarrverband am Samstag, 11. Juli in der Pfarrkirche Tiefenbach St. Margareta um 09:00 Uhr mit

Mehr

Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007

Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007 Liebe Mitchristen, Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007 es ist wieder Fastenzeit. Jeder und jede von uns verbindet etwas damit. Die Älteren von uns haben noch in Erinnerung, was in dieser Zeit alles

Mehr

Wochen vom 03.09. bis 18.09.2011

Wochen vom 03.09. bis 18.09.2011 Wochen vom 03.09. bis 18.09.2011 Verantwortlich für Miteinander ist die das Pastoralbüro St. Stephan Tel. 40 79 12 E-Mail: info@st-stephan-koeln.de Mehr über uns: www.st-stephan-koeln.de Redaktionsschluss:

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Nach einem gemeinsam erarbeiteten Konzept haben wir einen Kooperationskalender entwickelt, der die Aktionen festhält:

Nach einem gemeinsam erarbeiteten Konzept haben wir einen Kooperationskalender entwickelt, der die Aktionen festhält: 5.5.1 Brückenjahr Kooperationskalender Die Brücke symbolisiert unsere gemeinsame Arbeit. Die oben aufgeführten vorschulischen Einrichtungen und wir arbeiten seit Jahren daran, den Vorschulkindern den Übergang

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

FIRMVORBEREITUNG 2014

FIRMVORBEREITUNG 2014 FIRMVORBEREITUNG 2014 D u hast jetzt ein Heft in der Hand, das dich über die Firmvorbereitung in deiner Pfarrgemeinde informiert. Du wirst merken, es ist ein buntes Programm. Manches ist verpflichtend

Mehr

Handreichung zur Ordnung der Gottesdienste und Amtshandlungen in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg

Handreichung zur Ordnung der Gottesdienste und Amtshandlungen in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg Gottesdienste und Amtshandlungen Gottesd/Amtshandl 3.012 Handreichung zur Ordnung der Gottesdienste und Amtshandlungen in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg 1Ordnungen und Traditionen der

Mehr

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN Teilrevision der Kirchenordnung November 1996 TAUFE KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT KONFIRMATION TAUFE, KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT UND KONFIRMATION

Mehr

ZAMMA-KEMMA. Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof

ZAMMA-KEMMA. Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof ZAMMA-KEMMA Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof Gemeinsam feiern, essen, spielen, musizieren und tanzen mit Menschen aus aller Welt unter dem Motto: Damit aus Fremden Freunde

Mehr

GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S!

GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S! GRIAß EUCH GOTT SCHEE, DASS DO SEID S! Der Tag der zwei Päpste Begegnung mit Papst Benedikt XVI. Griaß euch Gott schee, dass do seid s! in so vertrauter Sprache und sichtlich erfreut begrüßte der emeritierte

Mehr

2 Kindertaufe in zwei Stufen 6HKUJHHKUWH(OWHUQ

2 Kindertaufe in zwei Stufen 6HKUJHHKUWH(OWHUQ 'LH)HLHUGHU7DXIH 1DFKGHPQHXHQ5LWXV 2 Kindertaufe in zwei Stufen Z S 6HKUJHHKUWH(OWHUQ uerst einen herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes! Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kinde eine glückliche Zukunft.

Mehr

Jahresbericht 2012. Liebe Weitblickerinnen und Weitblicker,

Jahresbericht 2012. Liebe Weitblickerinnen und Weitblicker, Jahresbericht 2012 Liebe Weitblickerinnen und Weitblicker, auch im Jahr 2012 konnten wir dank eurer Unterstützung wieder zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen auf die Beine stellen, wofür wir euch sehr

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Paten für f r Ausbildung

Paten für f r Ausbildung Paten für f r Ausbildung Ein Kooperationsprojekt der Dekanate Karden-Martental und Cochem-Zell, der evangelischen Kirchen Cochem und Zell, der Aktion Arbeit des Bistums Trier, des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück

Mehr

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Angebote zum geselligen Treffen 61 Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Mehr

Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt. Fest der Hl. Taufe. Information Gestaltung Texte

Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt. Fest der Hl. Taufe. Information Gestaltung Texte Propstei- und Hauptpfarre Wr. Neustadt Fest der Hl. Taufe Information Gestaltung Texte Liebe Eltern, wir freuen uns, dass Sie Ihr Kind in der Dompfarre Wr. Neustadt taufen lassen möchten. Um Ihnen bei

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Newsletter Juli 2015 Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Sehr geehrte Leserinnen und Leser, bitte entnehmen Sie die neuesten Informationen für und mit Menschen mit Behinderung

Mehr

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim In der Regel finden Taufen im Gemeindegottesdienst am Sonntagmorgen (10 Uhr) statt. Ausnahmen bedürfen einer gesonderten

Mehr

Kirchengesetz über die Verwaltung des Sakraments der heiligen Taufe. in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Kirchengesetz über die Verwaltung des Sakraments der heiligen Taufe. in der Evangelischen Kirche von Westfalen Taufordnung TaufO 215 Kirchengesetz über die Verwaltung des Sakraments der heiligen Taufe in der Evangelischen Kirche von Westfalen Vom 14. November 2002 (KABl. 2002 S. 337) Die Landessynode hat das folgende

Mehr

SAKSA. Engagieren Sie!

SAKSA. Engagieren Sie! SAKSA Engagieren Sie! Mannerheimin Lastensuojeluliiton Varsinais-Suomen piiri ry Perhetalo Heideken (Familienhaus Heideken) Sepänkatu 3 20700 Turku Tel. +358 2 273 6000 info.varsinais-suomi@mll.fi varsinaissuomenpiiri.mll.fi

Mehr

Rund um die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen 2015

Rund um die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen 2015 Stand. 03.12.2014 Rund um die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen 2015 Lebensrettende Sofortmaßnahmen (LSMU) Kursangebote 1. Quartal 2015 Zielgruppe: Jeder Interessierte Führerscheinbewerber für den Erwerb

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Martin-Luther-Schule Schmalkalden Grundschule der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck Die Martin-Luther-Schule Schmalkalden nahm am 30.08.2007, als zweite Grundschule in Trägerschaft der Evangelischen

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Jahresbericht 2012/13

Jahresbericht 2012/13 INTACT SCHWEIZ Hilfe zur Selbsthilfe für die benachteiligte Bergbevölkerung in Südindien Jahresbericht 2012/13 1. Anlässe INTACT SCHWEIZ 20 Jahre Jubiläum INTACT Ein ereignisreiches Vereinsjahr geht zu

Mehr

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c In der Pause (September) Wir spielen eigentlich jeden Tag mit unseren Paten. Am aller ersten Tag hatten wir sogar eine extra Pause, damit es nicht zu wild

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Handreichung zur Entwicklung einer Pastoralvereinbarung

Handreichung zur Entwicklung einer Pastoralvereinbarung Handreichung zur Entwicklung einer Pastoralvereinbarung Die vorliegende Handreichung dient als Grundlage und Modell für die Erstellung einer Pastoralvereinbarung. Sie bildet den vorläufigen Schluss eines

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat

Wahlen. Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Wahlen Offizielles Informationsblatt der Gemeinde Wahlen herausgegeben vom Gemeinderat Ausgabe Juni 2014 Reduzierte Öffnungszeiten während den Sommerferien Das Führungsgremium der Verwaltungsgemeinschaft

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien WER DAHINTER STEHT Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Über das Sakrament der Firmung

Über das Sakrament der Firmung Vorabdruck aus dem Osterpfarrbrief 2006 geändertes Dokument doc für die Website Der Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Sailauf / Rottenberg / Feldkahl / Eichenberg Über das Sakrament der Firmung Was es

Mehr

Familienorientierte Projekte

Familienorientierte Projekte Familienorientierte Projekte Caritaskonferenz Allagen / Niederbergheim Aktion Patenschaft in unserer Gemeinde Vor ca. drei Jahren wurde o.g. Aktion von der Caritaskonferenz begonnen. Hintergrund waren

Mehr

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2 VEREIN AKTUELL Offizielles Mitteilungsblatt des Sportverein Bolheim 1900 e.v. Homepage: www.sv-bolheim.de Ausgabe 02-2014 SENIORENNACHMITTAG 2014 (UK) Der diesjährige Seniorennachmittag findet am Dienstag,

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde in der Gropiusstadt Martin-Luther-King-Kirche

Evangelische Kirchengemeinde in der Gropiusstadt Martin-Luther-King-Kirche Evangelische Kirchengemeinde in der Gropiusstadt Martin-Luther-King-Kirche Ulrich Helm, Pfarrer Martin-Luther-King-Weg 6, 12351 Berlin Öffnungszeiten Gemeindebüro: Dienstag 16:00 Uhr-18:00 Uhr Donnerstag

Mehr

Berührt von Gott, der allen Menschen Gutes will... 2 Wer sich von Gott geliebt weiß, kann andere lieben... 2 In wacher Zeitgenossenschaft die

Berührt von Gott, der allen Menschen Gutes will... 2 Wer sich von Gott geliebt weiß, kann andere lieben... 2 In wacher Zeitgenossenschaft die Berührt von Gott, der allen Menschen Gutes will... 2 Wer sich von Gott geliebt weiß, kann andere lieben... 2 In wacher Zeitgenossenschaft die Menschen wahrnehmen... 3 Offen für alle Menschen, die uns brauchen...

Mehr

"Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt."

Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt. FEBRUAR 18. Aschermittwoch - Fast- u. Abstinenztag Mt 6,1 6.16 18 19. Do nach Aschermittwoch Lk 9,22 25 20. Fr nach Aschermittwoch Mt 9,14 15 21. Sa nach AMi, Hl. Petrus Damiani Lk 5,27 32 "Durch Leiden

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Patenschaften zur Finanzierung der Innenrenovierung der Pfarrkirche 2012 / 2013

Patenschaften zur Finanzierung der Innenrenovierung der Pfarrkirche 2012 / 2013 Kath. Kirchengemeinde St. Alexander Schmallenberg Patenschaften zur Finanzierung der Innenrenovierung der Pfarrkirche 2012 / 2013 Sehr geehrte Damen und Herren, der Startschuss zu der umfangreichen Renovierung

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE. in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes

EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE. in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes EIN KIND, AUSSERHALB DER HEILIGEN MESSE in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes nach der zweiten authentischen Ausgabe auf der Grundlage der Editio typica altera 1973 Katholische Kirchengemeinde

Mehr

Die kirchliche Taufe ein Weg beginnt.

Die kirchliche Taufe ein Weg beginnt. Die kirchliche Taufe ein Weg beginnt. Taufe - Gottes Ja zu den Menschen Sie sind Mutter oder Vater geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen selber Gottes Segen. In

Mehr