Schriftliche Prüfung Schuljahr: 2008/2009 Schulform: Gymnasium. Mathematik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schriftliche Prüfung Schuljahr: 2008/2009 Schulform: Gymnasium. Mathematik"

Transkript

1 Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Prüfungen am Ende der Jargangsstufe 10 Scriftlice Prüfung Sculjar: 2008/2009 Sculform: Matematik Allgemeine Arbeitsinweise Die Prüfungszeit beträgt 160 Minuten. Von den folgenden Aufgaben aben Sie die drei Pflictaufgaben sowie eine der zwei Walaufgaben zu bearbeiten. Zum Ende der Prüfung müssen Sie sic mit der Abgabe der Arbeit entsceiden, welce der zwei Walaufgaben Sie bewertet aben wollen. Geben Sie also entweder die Aufgabe 4.1 oder 4.2 an. Jede Aufgabe und jede Teilaufgabe ist mit der zu erreicenden Punktzal verseen. Das soll Inen bei der Auswal der Walaufgabe sowie bei der Reienfolge der Bearbeitung von Teilaufgaben elfen. Beim Zeicnen von Grapen in ein Koordinatensystem verwenden Sie Millimeterpapier. Bei wiederolten Formverstößen bzw. einer unsacgemäßen Verwendung der Facsprace kann ein Punkt abgezogen werden. Desalb weisen wir darauf in, die Arbeit in einer angemessenen Form abzugeben. Wärend der Arbeit können Sie den nict programmierbaren, nict grafikfäigen Tascenrecner, die Formelsammlung, Kurvenscablonen, Zeicengeräte sowie den Duden als Hilfsmittel benutzen. Viel Erfolg bei der Bearbeitung der Aufgaben! 1 von 7 Matematik Ma_09_V1_.doc

2 Teil I: Pflictaufgaben Aufgabe 1 (6 Punkte) a) Wie eißt die näcste Zal in der Reie 1 1 ; 1 ; 0,5 ; 0 ;? 2 b) Bauer Lindemann at 4 Pferde und Futter für 10 Tage. Er verkauft zwei Pferde. Wie lange reict das Futter jetzt? c) Bestimmen Sie die Warsceinlickeit dafür, dass mit einem fairen Spielwürfel eine gerade Zal gewürfelt wird. Von den folgenden Aufgaben ist immer nur eine Antwort rictig. Notieren Sie die rictige Lösung auf Irem Blatt. 2 d) Welcer Dezimalbruc entsprict dem Produkt 8,24 10? (A) 0,824 (B) 824 (C) 0,0824 (D) 82,4 (E) 0,00824 e) Wie viel Prozent der Fläce sind grau gefärbt? (A) 3% (B) 6% (C) 25% (D) 37,5% (E) 50% f) Welcer Term entsprict 2x ( 3 + 4y )? (A) 6x + 8xy (B) 5x + 4y (C) 6x + 4y (D) 10xy (E) 5x + 6xy 2 von 7 Matematik Ma_09_V1_.doc

3 Aufgabe 2 (12 Punkte) Gegeben ist eine quadratisce Funktion f mit y = f ( x) = ( x + 5) ( x 1). a) Ermitteln Sie die Gleicung dieser Funktion in Normalform. Geben Sie die Koordinaten des Sceitelpunktes der Funktion f an. b) Der Grap der Funktion f und die y-acse scneiden sic in einem Punkt P 1. (3P) Geben Sie die Koordinaten des Punktes P 2 des Funktionsgrapen an, der die gleice y-koordinate wie P 1 at. Bestimmen Sie das Intervall, in dem für die Funktionswerte gilt: f ( x) < 5. c) Treffen Sie eine Aussage über das Monotonieveralten des Grapen der Funktion f im Intervall zwiscen den Parallelen zur y-acse im Abstand von einer Eineit. d) Der Grap der quadratiscen Funktion g mit y = g( x) = ( x + 2)² + 2 wird um vier Eineiten in der positiven x-rictung, dann um drei Eineiten in negative y-rictung verscoben und anscließend an der Geraden x = 1 gespiegelt. Geben Sie eine Gleicung der Funktion an, die durc den so entstandenen Grapen festgelegt ist. e) Gegeben sind die Funktion l mit y = l( x) = ( x 3)² + 3 und 1 die Funktion k mit y = k( x) = (x 3)² 2. 4 Die Grapen der Funktionen l und k scneiden sic in zwei Punkten. Diese beiden Scnittpunkte bilden gemeinsam mit den Sceitelpunkten der beiden Funktionen ein Viereck. (4P) Ermitteln Sie den Fläceninalt dieses Vierecks. 3 von 7 Matematik Ma_09_V1_.doc

4 Aufgabe 3 (12 Punkte) Die Elbtal-Oberscule atte im Sculjar 2007/2008 folgende Scüler- und Klassenanzalen: Jargangsstufe Anzal der Scülerinnen und Scüler Anzal der Klassen a) Veranscaulicen Sie die Verteilung der Scülerinnen und Scüler auf die versciedenen Jargangsstufen in einem Kreisdiagramm. b) Laut einer Prognose sollen die Scülerzalen vom Sculjar 2007/2008 zum Sculjar 2008/2009 um 12,5% sinken. Am Ende des Sculjares 2007/2008 verließen 115 Scülerinnen und Scüler die Scule. Berecnen Sie, wie viele neue Scülerinnen und Scüler sic gemäß der Prognose anmelden müssten. (3P) c) Das Sculaus verfügt über 15 Klassenräume, von denen bereits act Räume durc die vorandenen Klassen aus dem Vorjar belegt sind. Berecnen Sie die Anzal der Möglickeiten für die Verteilung der drei neuen siebten Klassen auf die freien Räume. d) Von den Scülerinnen und Scülern der 9. und 10. Klassen kommen 67 zu Fuß und fünf mit dem Moped zur Scule. Die anderen nutzen für den Sculweg das Farrad oder den Bus. Zeigen Sie: Es gibt eine möglice Verteilung der anderen Scülerinnen und Scüler auf Farrad und Bus, so dass die Warsceinlickeit dafür, dass ein zufällig ausgewälter Scüler mit dem Bus zur Scule kommt, genau viermal so oc ist, wie die Warsceinlickeit dafür, dass er mit dem Farrad kommt. e) Täglic kommen fünf Scüler mit dem Moped zur Scule, unter inen auc Paul und Max. Die Farzeuge werden auf dem sculeigenen Parkplatz abgestellt. Die Verkerspolizei fürt eine sticprobenartige Kontrolle der Verkerssicereit der Mopeds durc. Sie wält von den fünf Mopeds zwei zufällig aus. Ermitteln Sie, mit welcer Warsceinlickeit sowol das Farzeug von Paul als auc das von Max kontrolliert wird. (3P) 4 von 7 Matematik Ma_09_V1_.doc

5 Teil II: Walaufgaben Von den folgenden zwei Walaufgaben aben Sie nur eine zu bearbeiten: 4.1 oder 4.2 Walaufgabe 4.1 (10 Punkte) Auf dem näcsten Sculfest möcte eine Scülergruppe Kerzen verkaufen. Sie besitzt bereits eine große und eine kleine Gießform für die Herstellung kegelförmiger Kerzen. Das erforderlice Kerzengranulat und die Kerzendocte müssen noc gekauft werden. Es sollen 100 kleine und 50 große Kerzen ergestellt werden. Die zwei Gießformen aben folgende Abmessungen: große Gießform kleine Gießform (Skizzen nict maßstabsgerect) d = 7,6 cm =17,0 cm d = 6,5 cm = 10,5 cm a) Bei der Herstellung der Kerzen wird berücksictigt, dass der Doct bei jeder Kerze mindestens 0,5 cm zum Anzünden erausragen muss. Ermitteln Sie, welce Doctlänge für die 150 Kerzen mindestens benötigt wird. b) Das Granulat wird für die Herstellung der Kerzen durc Erwärmen verflüssigt und anscließend in die Gießform gegeben. Ein Kilogramm Granulat ergibt etwa 1 Liter Flüssigkeit. Ein Händler bietet einen 25 kg-sack Granulat besonders günstig an. Die Scüler stellen fest, dass diese Menge auf jeden Fall für die Herstellung der 150 Kerzen ausreict. (4P) Klaus sagt: Robert erwidert: Wenn zwei große Kerzen mer gegossen werden, wird die Granulatmenge maximal ausgenutzt. Wenn wir secs kleine Kerzen mer gießen ist die Ausnutzung noc besser. Beurteilen Sie die Aussagen von Klaus und Robert. 5 von 7 Matematik Ma_09_V1_.doc

6 c) In den Diagrammen wird für versciedene Gießformen der Zusammenang zwiscen Volumen und Füllöe jeweils grafisc dargestellt. in cm Grap 1 10 in cm Grap O V in cm 3 O V in cm 3 in cm 20 Grap 3 10 O Vincm 3 Welcer Grap bescreibt annärend das Füllen der kleinen Gießform? Begründen Sie, warum die beiden anderen Grapen das Füllen der kleinen Gießform nict bescreiben. d) Für den Verkauf auf dem Sculfest sollen die Kerzen ansprecend präsentiert werden. Dafür werden zwei große und eine kleine Kerze vollständig auf einen recteckigen Untersetzer gestellt. Alle drei Kerzen sollen zueinander einen Abstand von 2 cm und mindestens zu einem Rand des Untersetzers einen Abstand von 1,5 cm aben. Zeicnen Sie eine möglice Anordnung der Kerzen auf dem Untersetzer. 6 von 7 Matematik Ma_09_V1_.doc

7 Walaufgabe 4.2 (10 Punkte) Max und Jenny elfen bei einem Naturscutzprojekt. Ein Krötenteic soll vor neugierigen Besucern gescützt werden. Damit passende Scutzbauten angelegt werden können, muss das Gelände zunäcst vermessen werden. Max und Jenny nutzen das Verfaren der Triangulation. Dazu zerlegen sie das Gelände in Dreiecke und messen deren Strecken und Winkel: E ED = 223m D C EA = 213 m BAD = 49,3 DBA = 54,0 CBD = 65,8 A AB = 300 m B BDC = 41,7 (Skizze nict maßstabsgerect) a) Im Bereic ABD befindet sic das Laicgebiet der Kröten. Von B nac D soll ein Beobactungssteg gebaut werden. (4 P) Berecnen Sie die Länge des Steges BD. Ermitteln Sie die Fläce des Laicgebietes. b) Von A über E nac D soll ein Krötenzaun entlang der angrenzenden Straße angelegt werden. Jenny ermittelt, dass sic die Zaunabscnitte EA und ED unter einem Winkel von 80 treffen. (4 P) Weisen Sie nac, dass sie den Winkel feleraft ermittelt at. Geben Sie den rictigen Winkel an. c) Bei einer Zälung vor der Laiczeit im Jar 2008 wurde eine Krötenpopulation von 420 Exemplaren ermittelt. Der Zuwacs für 2008 wurde mit 1,3 Prozent angenommen. (2 P) Berecnen Sie, mit wie vielen Exemplaren nac der Laiczeit im Jar 2008 mindestens zu recnen ist, wenn diese Anname zutrifft. Durc die neuen Scutzbauten erofft man sic ab 2009 eine Verdoppelung des järlicen Zuwacses. Geben Sie eine Gleicung an, mit der das eroffte järlice Wacstum der Population ab 2009 bescrieben werden kann. 7 von 7 Matematik Ma_09_V1_.doc

6. Die Exponentialfunktionen (und Logarithmen).

6. Die Exponentialfunktionen (und Logarithmen). 6- Funktionen 6 Die Eponentialfunktionen (und Logaritmen) Eine ganz wictige Klasse von Funktionen f : R R bilden die Eponentialfunktionen f() = c ep( ) = c e, ier sind, c feste reelle Zalen (um Trivialfälle

Mehr

Nenne verschiedene Energieformen. Nenne zu einem Beispiel aus deiner Umgebung, welche Energieformen ineinander umgewandelt werden.

Nenne verschiedene Energieformen. Nenne zu einem Beispiel aus deiner Umgebung, welche Energieformen ineinander umgewandelt werden. Grundwissenskatalog zu Pysik 8.Jargangsstufe, Seite von 5 Carl-Friedric Gauß Gymnasium Scwandorf Stand: Sept. 0 Wissen Können Beispiele, Ergänzungen Energie Energie kann in versciedenen Formen vorkommen.

Mehr

Veranstaltung. Logistik und Materialfluss (Lagerlogistik), Sommersemester 2013

Veranstaltung. Logistik und Materialfluss (Lagerlogistik), Sommersemester 2013 Veranstaltung Logistik und Materialfluss (Lagerlogistik), Sommersemester 203 Übung 4: Tema: Statisce Losgröße Andler Modell Los (lot) : Menge eines Produktes, die one Unterbrecung gefertigt wird. Losgröße(lotsize):

Mehr

Mechanik 1.Gleichförmige Bewegung 1

Mechanik 1.Gleichförmige Bewegung 1 Mecanik 1.Gleicförige Bewegung 1 1. Geradlinige, gleicförige Bewegung (Bewegung it kontanter Gecwindigkeit) Zeit: 1 Unterricttunde 45 Minuten 2700 Sekunden 1 Sculjar entält etwa 34 Doppeltunden 68 Unterricttunden

Mehr

Medienmitteilung Rothenburg, 26. April 2013

Medienmitteilung Rothenburg, 26. April 2013 Pistor AG Medienmitteilung Rotenburg, 26. April 2013 Gescäftsjar 2012 Ausblick 2013 Pistor mit gutem Ergebnis Die Pistor ist gut unterwegs. Im Jar 2012 wurde mit dem Bau des neuen Tiefkülcenters erneut

Mehr

Hilfe zum neuen Online-Shop

Hilfe zum neuen Online-Shop Hilfe zum neuen Online-Sop Hier finden Sie umfassend bescrieben, wie Sie sic in unserem neuen Sop zurectfinden. Wenn Sie Fragen zur Kunden-Nr., Kunden-ID oder zum Passwort aben, rufen Sie uns bitte an:

Mehr

Informationen zur Kennzahlenanalyse und Unternehmensbewertung

Informationen zur Kennzahlenanalyse und Unternehmensbewertung Informationen zur Kennzalenanalyse und Unternemensbewertung Liquidität Kennzal Formel Sollwert Kommentar Cas Ratio (Liquiditätsgrad 1) ü 20-30% Widerspiegelt die Bezieung zwiscen Flüssigen Mitteln (inkl

Mehr

Numerische Simulation in der Luft- und Raumfahrttechnik

Numerische Simulation in der Luft- und Raumfahrttechnik Numerisce Simulation in der Luft- und Raumfarttecnik Dr. Felix Jägle, Prof. Dr. Claus-Dieter Munz (IAG) Universität Stuttgart Pfaffenwaldring, 70569 Stuttgart Email: felix.jaegle@iag.uni-stuttgart.de Inalt

Mehr

Formelsammlung. Fachangestellte für Bäderbetriebe Meister für Bäderbetriebe. Inhalt

Formelsammlung. Fachangestellte für Bäderbetriebe Meister für Bäderbetriebe. Inhalt Forelsalung Facangestellte für Bäderbetriebe Meister für Bäderbetriebe Erstellt von Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Hetteric, BVS it Ergänzungen von Dipl.-Ing. (FH) Peter Vltavsky, BS Lindau Inalt llgeeine Mecanik...

Mehr

Studienordnung für den Integrativen Bachelorstudiengang Linguistik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom TT.MM.JJJJ

Studienordnung für den Integrativen Bachelorstudiengang Linguistik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom TT.MM.JJJJ Studienordnung Integrativer Bacelorstudiengang "Linguistik", Modulbescreibungen 1 Studienordnung für den Integrativen Bacelorstudiengang Linguistik an der Heinric-Heine-Universität Düsseldorf vom TT.MM.JJJJ

Mehr

Planungsunterlage. Heizkreis-SchnellmontageSysteme für bodenstehende. und wandhängende Kessel

Planungsunterlage. Heizkreis-SchnellmontageSysteme für bodenstehende. und wandhängende Kessel Planungsunterlage Heizkreis-ScnellmontageSysteme für bodensteende und wandängende Kessel Ausgabe 04/2002 Inalt Inalt 1 Heizkreis-Scnellmontage-Systeme............................................... 3 1.1

Mehr

UML: Einführung. Vorlesung Modellierung Modellierungsmethoden der Informatik. Wintersemester 2011/12. UML und Objekt-Orientierung

UML: Einführung. Vorlesung Modellierung Modellierungsmethoden der Informatik. Wintersemester 2011/12. UML und Objekt-Orientierung UML: Einfürung Vorlesung Modellierung Modellierungsmetoden der Informatik Wintersemester 2011/12 Prof. Barbara König Übungsleitung: Dr. Sander Bruggink UML = Unified Modeling Language Standard-Modellierungssprace

Mehr

Binäre Suchbäume. 6. Binäre Suchbäume. Einfügen in binären Suchbäumen

Binäre Suchbäume. 6. Binäre Suchbäume. Einfügen in binären Suchbäumen 6. Binäre Sucbäume Natürlice binäre Sucbäume - Begriffe und Definitionen - Grundoperationen: Einfügen, sequentielle Suce, direkte Suce, öscen - Bestimmung der mittleren Zugriffskosten Balancierte Binärbäume

Mehr

Vergleichsarbeit Mathematik

Vergleichsarbeit Mathematik Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport Vergleichsarbeit Mathematik 3. Mai 005 Arbeitsbeginn: 0.00 Uhr Bearbeitungszeit: 0 Minuten Zugelassene Hilfsmittel: - beiliegende Formelübersicht (eine Doppelseite)

Mehr

RWTH Aachen, Lehrstuhl für Informatik IX Kapitel 3: Suchen in Mengen - Datenstrukturen und Algorithmen - 51

RWTH Aachen, Lehrstuhl für Informatik IX Kapitel 3: Suchen in Mengen - Datenstrukturen und Algorithmen - 51 RWTH Aacen, Lerstul für Informatik IX Kapitel 3: Sucen in Mengen - Datenstrukturen und Algoritmen - 51 Sucbäume Biser betractete Algoritmen für Suce in Mengen Sortierte Arrays A B C D - Nur sinnvoll für

Mehr

Neue GuideLed Sicherheitsleuchten

Neue GuideLed Sicherheitsleuchten CEAG GuideLed Sicereitsleucten Neue GuideLed Sicereitsleucten Geradliniges Design kombiniert mit oer Wirtscaftlickeit C-C8 C-C GuideLed SL., 2. CG-S Deckeneinbau EN 838 LED * GuideLed SL. CG-S IP GuideLed

Mehr

Autoren Christina Gunkel, Saskia Huckels-Baumgart, Lena Mehrmann, Daniel Berning, Christian Thomeczek

Autoren Christina Gunkel, Saskia Huckels-Baumgart, Lena Mehrmann, Daniel Berning, Christian Thomeczek Impressum Herausgeber Ärztlices Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) Straße des 17. Juni 106-108 (TiergartenTower) 10623 Berlin Telefon +49 (0)30 4005 2500 Telefax +49 (0)30 4005 2555 mail@azq.de

Mehr

Arbeit = Kraft Weg. Formelzeichen: W Einheit: 1 N 1 m = 1 Nm = 1 J Joule ( dschul ) Beispiel: Flaschenzug. F zeigt.

Arbeit = Kraft Weg. Formelzeichen: W Einheit: 1 N 1 m = 1 Nm = 1 J Joule ( dschul ) Beispiel: Flaschenzug. F zeigt. Kraftwandler Die Energie al Eraltunggröße Ein Kraftwandler it eine mecanice Anordnung, die eine Kraft wirken lät, welce größer it al die Kraft, die aufgewendet wird (oder umgekert). Beipiel: lacenzug Aufgewendete

Mehr

Brandschutz 4. Nicht tragende, aber brandabschnittsbildende. (ohne Verklebung) sind die Bauteile nicht luftdicht. Bei brandabschnittsbildenden

Brandschutz 4. Nicht tragende, aber brandabschnittsbildende. (ohne Verklebung) sind die Bauteile nicht luftdicht. Bei brandabschnittsbildenden 4.1 optiolz und Brandscutz In der Lignum-Dokumentation Brandscutz sind optiolz -Bauteile für tragende und/oder brandabscnittsbildende Decken und Wände bis zu einer Feuerwiderstandsdauer von 60 Minuten

Mehr

IDENTIFIKATION DER AEROELASTISCHEN EIGENSCHAFTEN DES MOTORSEGLERS STEMME S15 AN HAND VON FLUGVERSUCHDATEN

IDENTIFIKATION DER AEROELASTISCHEN EIGENSCHAFTEN DES MOTORSEGLERS STEMME S15 AN HAND VON FLUGVERSUCHDATEN Deutscer Luft- und Raumfartkongress 013 DocumentID: 30147 IDENTIFIKATION DER AEROELASTISCHEN EIGENSCHAFTEN DES MOTORSEGLERS STEMME S15 AN HAND VON FLUGVERSUCHDATEN Alexander Köte Tecnisce Universität Berlin,

Mehr

Aufgaben zu den Newtonsche Gesetzen

Aufgaben zu den Newtonsche Gesetzen Aufgaben zu den ewtonce Geetzen. Zwei Maen von = 8 und = ängen an den Enden eine Seil, da über eine fete Rolle it vernacläigbarer Mae gefürt it. a) Wie groß it die Becleunigung de al reibungfrei angenoenen

Mehr

Schriftliche Realschulprüfung 1997 Mathematik

Schriftliche Realschulprüfung 1997 Mathematik Mecklenburg - Vorpommern Schriftliche Realschulprüfung 1997 Mathematik E Mecklenburg - Vorpommern Realschulprüfung 1997 Ersatzarbeit A/B Seite 2 Hinweise für Schülerinnen und Schüler: Von den vorliegenden

Mehr

Value Based Management in Versicherungen: Der Werthebel im Asset Management

Value Based Management in Versicherungen: Der Werthebel im Asset Management Value Based Management in Versicerungen: Der Wertebel im Asset Management Frank-Cristian Corell Gliederung: 1. Ziel, Notwendigkeit und Tragweite des Value Based Management (VBM) 2. Prozeßbausteine des

Mehr

Cashkurs Trends InvestIeren In die Zukunft. 3-D-Drucker und Rapid Manufacturing. Ausgabe.28 17.01.2012. Trend Thema des Monats:

Cashkurs Trends InvestIeren In die Zukunft. 3-D-Drucker und Rapid Manufacturing. Ausgabe.28 17.01.2012. Trend Thema des Monats: Ausgabe.28 Caskurs Trends InvestIeren In die Zukunft unabängig nacaltig wissenscaftlic Trend Tema des Monats: 3-D-Drucker und Rapid Manufacturing www.caskurs.com I www.godmode-trader.de Trend Tema Unternemen

Mehr

Was ist zu tun im Trauerfall?

Was ist zu tun im Trauerfall? Nac dem Tod eines naen Aneörien fülen sic die meisten Hinterbliebenen zunäcst wie elämt. In dieser Zeit ilft neben persönlicem Zuspruc eine klare Strukturierun der ansteenden Aufaben. Als Orientierunsilfe

Mehr

Anleitung für die Online-Services der Leibniz Universität Hannover. Zentrale Einrichtung Lehre, Studium und Weiterbildung elearning Service Abteilung

Anleitung für die Online-Services der Leibniz Universität Hannover. Zentrale Einrichtung Lehre, Studium und Weiterbildung elearning Service Abteilung Anleitung für die Online-Services der Leibniz Universität Hannover Zentrale Einrictung Lere, Studium und Weiterbildung elearning Service Abteilung 2 Herzlic willkommen! Ic bin auc neu ier. Das neue Carsaring-Angebot

Mehr

Mathematik. Hauptschulabschlussprüfung 2010. Saarland. Schriftliche Prüfung Wahlaufgaben. Name: Vorname: Klasse: Bearbeitungszeit: 40 Minuten

Mathematik. Hauptschulabschlussprüfung 2010. Saarland. Schriftliche Prüfung Wahlaufgaben. Name: Vorname: Klasse: Bearbeitungszeit: 40 Minuten Hauptschulabschlussprüfung 2010 Schriftliche Prüfung Wahlaufgaben Mathematik Saarland Ministerium für Bildung Name: Vorname: Klasse: Bearbeitungszeit: 40 Minuten Fach: Mathematik Wahlaufgaben Seite 2 von

Mehr

Thüringer Kultusministerium

Thüringer Kultusministerium Prüfungstag: Mittwoch, den 07. Juni 2000 Prüfungsbeginn: 8.00 Uhr Thüringer Kultusministerium Realschulabschluss Schuljahr 1999/2000 Mathematik Hinweise für die Prüfungsteilnehmerinnen und -teilnehmer

Mehr

Realschulabschluss Schuljahr 2008/2009. Mathematik

Realschulabschluss Schuljahr 2008/2009. Mathematik Prüfungstag: Mittwoch, 20. Mai 2009 Prüfungsbeginn: 8.00 Uhr Realschulabschluss Schuljahr 2008/2009 Mathematik Hinweise für die Prüfungsteilnehmerinnen und -teilnehmer Die Arbeitszeit beträgt 150 Minuten.

Mehr

Abschlussprüfung 2010 an zwei-, drei- und vierstufigen Wirtschaftsschulen

Abschlussprüfung 2010 an zwei-, drei- und vierstufigen Wirtschaftsschulen Abschlussprüfung 2010 an zwei-, drei- und vierstufigen Wirtschaftsschulen Prüfungsfach: Mathematik Prüfungstag: Donnerstag, 1. Juli 2010 Arbeitszeit: 180 Minuten Zugelassene Hilfsmittel: Elektronischer,

Mehr

Wärmestrom. Wärmeleitung. 19.Nov.09. Ende. j u. Dieses wird zweckmäßiger pro Einheitsfläche definiert:

Wärmestrom. Wärmeleitung. 19.Nov.09. Ende. j u. Dieses wird zweckmäßiger pro Einheitsfläche definiert: Winteseeste 009 / 00 FK Wäeleitung I teodynaiscen Gleicgewict: Sind die beiden Seiten auf untesciedlice Tep., so fließt ein Wäesto. Diese ist popotional zu Tepeatudiffeenz TT -T, zu Quescnittsfläce A,

Mehr

K2 MATHEMATIK KLAUSUR. Aufgabe PT WTA WTGS Darst. Gesamtpunktzahl Punkte (max) 28 15 15 2 60 Punkte Notenpunkte

K2 MATHEMATIK KLAUSUR. Aufgabe PT WTA WTGS Darst. Gesamtpunktzahl Punkte (max) 28 15 15 2 60 Punkte Notenpunkte K2 MATHEMATIK KLAUSUR 26.2.24 Aufgabe PT WTA WTGS Darst. Gesamtpunktzahl Punkte (max 28 5 5 2 6 Punkte Notenpunkte PT 2 3 4 5 6 7 8 9 P. (max 2 2 2 4 5 3 3 4 3 Punkte WT Ana A.a b A.c Summe P. (max 7 5

Mehr

Institut für Volkswirtschaftslehre Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. One Money, One Market

Institut für Volkswirtschaftslehre Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. One Money, One Market Institut ür Volkswirtscatslere Cristian-Albrects-Universität zu Kiel One Money, One Market von Ola Bartram * 15.05.2002 ür: Seminar in Realer Außenwirtscat Sommersemester 2002 Übersict: Die Arbeit untersuct

Mehr

21. BIS 26. APR IL 2016 MONTER EY Big Sur Marathon

21. BIS 26. APR IL 2016 MONTER EY Big Sur Marathon 21. BIS 26. APR IL 2016 MONTER EY Big Sur Maraton 21. BIS 26. APRIL 2016 Big Sur Maraton Big Sur at alles: eine atemberaubende Strecke, erstklassige Organisation, aussergewönlice Unteraltung und eine unsclagbare

Mehr

Dauerhaftzurück insberufsleben

Dauerhaftzurück insberufsleben Die Zeitung für KMU und UnternemerInnen > www.zuercer-wirtscaft.c 14. August 2014 8/2014 Kauflustwecken DasHirn istsculd! GabrielaMeissner, Cefredaktorin «Zürcer Wirtscaft» NacaltigeWiedereingliederung

Mehr

Leitfähigkeit. On-Line Leitfähigkeits-Messung. h h h h h h h. Messen Überwachen Regeln. Kommunale und industrielle Abwässer. Wasseraufbereitung

Leitfähigkeit. On-Line Leitfähigkeits-Messung. h h h h h h h. Messen Überwachen Regeln. Kommunale und industrielle Abwässer. Wasseraufbereitung Leitfäigkeit On-Line Leitfäigkeits-Messung Messen Überwacen Regeln Kommunale und industrielle Abwässer Wasseraufbereitung Natürlice Gewässer Meerwasser, Brackwasser Kesselspeisewasser Demineralisierung

Mehr

ADMINISTRATION. Open Source im Einsatz KOMPAKT. Mit OpenStack zur eigenen Private Cloud. Backup mit Bacula 7 Do-it-yourself-NAS

ADMINISTRATION. Open Source im Einsatz KOMPAKT. Mit OpenStack zur eigenen Private Cloud. Backup mit Bacula 7 Do-it-yourself-NAS Mit DVD KOMPAKT ADMINISTRATION Ein Sondereft des Magazins für professionelle Informationstecnik, www.ix.de 3/2014 Auf der Heft-DVD Fertige VMs zum Ausprobieren: Debian mit Baculaˇ7, CentOS mit Icingaˇ2

Mehr

Über die Diskretisierung und Regularisierung schlecht gestellter Probleme

Über die Diskretisierung und Regularisierung schlecht gestellter Probleme Über die Diskretisierung und Regularisierung sclect gestellter Probleme von Dipl. Mat. Robert Plato Vom Facbereic Matematik der Tecniscen Universität Berlin genemigte Dissertation zur Erlangung des akademiscen

Mehr

Abräumer vomdienst. Leuchttürme der Nachhaltigkeit. Für kürzere Bauzeiten. Interview Hans-Peter Burkhard. WorldSkills2013Leipzig

Abräumer vomdienst. Leuchttürme der Nachhaltigkeit. Für kürzere Bauzeiten. Interview Hans-Peter Burkhard. WorldSkills2013Leipzig DasComeback der Screibmascine Auf Seite 15 Die Zeitung für KMU und UnternemerInnen > www.zuercer-wirtscaft.c 15.August 2013 8/2013 Interview Hans-Peter Burkard Leucttürme der Nacaltigkeit tomaspfyffer,

Mehr

Teil A Arbeitsblatt. Teil B Pflichtaufgaben

Teil A Arbeitsblatt. Teil B Pflichtaufgaben Sächsisches Staatsministerium für Kultus und Sport Schuljahr 2009/2010 Geltungsbereich: für Klassenstufe 9 an - Mittelschulen - Förderschulen - Abendmittelschulen Hauptschulabschluss und qualifizierender

Mehr

V Welche Leistung bringt ein Mensch beim Fahrrad Fahren? Einleitung (Hier wird erklärt, warum der Versuch durchgeführt wird)

V Welche Leistung bringt ein Mensch beim Fahrrad Fahren? Einleitung (Hier wird erklärt, warum der Versuch durchgeführt wird) AB Energie Leiung Scüler, Seie 1 V Welce Leiung bring ein Menc bei arrad aren? Einleiung (Hier wird erklär, waru der Veruc durcgefür wird) Mecanice Energie E wird dann auf einen Körper überragen, wenn

Mehr

Geplante Steuerhinterziehung und ihre effiziente Bestrafung

Geplante Steuerhinterziehung und ihre effiziente Bestrafung Gepante Steuerinterzieung und ire effiziente Bestrafung von Wofram F. Ricter + Universität Dortmund, CESifo Müncen und IZA Bonn Februar 2006 Vortragsmanuskript für die 48. Arbeitstagung des Finanzwissenscafticen

Mehr

AVK BERMAD Regelventile

AVK BERMAD Regelventile AVK MITTELMANN ARMATUREN GMB AVK BERMAD Regelventile asserversorgung & Industrie Serie 700 & 800 Inalt Serie 700 & 800 Inaltsverzeicnis Seite Inalt 1 Ausscreibungstexte 2 Prüfungen und Zertifikate 3 Einfürung

Mehr

Niedersächsisches Kultusministerium. Name: Klasse / Kurs: Schule: Allgemeiner Teil Hauptteil Wahlaufgaben Summe. Mögliche Punkte 28 36 20 84

Niedersächsisches Kultusministerium. Name: Klasse / Kurs: Schule: Allgemeiner Teil Hauptteil Wahlaufgaben Summe. Mögliche Punkte 28 36 20 84 Niedersächsisches Abschlussprüfung zum Erwerb des Sekundarabschlusses I Hauptschulabschluss Schuljahrgang 9, Schuljahr 2012/2013 Mathematik G- und E-Kurs Prüfungstermin 30. April 2013 Name: Klasse / Kurs:

Mehr

Zwischenprüfung. für die Berufsausbildung in der Geoinformationstechnologie. Termin Herbst 2014

Zwischenprüfung. für die Berufsausbildung in der Geoinformationstechnologie. Termin Herbst 2014 Zwischenprüfung für die Berufsausbildung in der Geoinformationstechnologie Termin Herbst 2014 Lösungsfrist: 120 Minuten Hilfsmittel: Taschenrechner (nicht programmierbar), Schreibgeräte, Zeichengeräte

Mehr

www.osram.de LED Leuchten Dragonpoint Die anschlussfertigen Beleuchtungslösungen von OSRAM.

www.osram.de LED Leuchten Dragonpoint Die anschlussfertigen Beleuchtungslösungen von OSRAM. www.osram.de LED Leucten Dragonpoint und DRAGONSPOT Die ansclussfertigen Beleuctungslösungen von OSRAM. Einleitung Ein perfektes Zusammenspiel. Möcten Sie Ire Einrictung oder Ire Akzent-Beleuctung gezielt

Mehr

2013/2014 Abitur Sachsen - Grundkurs Mathematik

2013/2014 Abitur Sachsen - Grundkurs Mathematik Schriftliche Abiturprüfung Grundkurs Mathematik Inhaltsverzeichnis Vorwort...1 Hinweise für den Teilnehmer...2 Bewertungsmaßstab...2 Prüfungsinhalt...2 Aufgabe A...2 Aufgabe B 1...3 Aufgabe B 2...5 Lösungsvorschläge...7

Mehr

Schriftliche Abschlußprüfung Mathematik

Schriftliche Abschlußprüfung Mathematik Sächsisches Staatsministerium für Kultus Schuljahr 1996/97 Geltungsbereich: für Klassen 10 an - Mittelschulen - Förderschulen - Abendmittelschulen Schriftliche Abschlußprüfung Mathematik Realschulabschluß

Mehr

Titel: alehdats - Fotolia.com Hintergrund: by-studio - Fotolia.com. Cashkurs Trends InvestIeren In die Zukunft

Titel: alehdats - Fotolia.com Hintergrund: by-studio - Fotolia.com. Cashkurs Trends InvestIeren In die Zukunft Ausgabe.50 Titel: aledats - Fotolia.com Hintergrund: by-studio - Fotolia.com Caskurs Trends InvestIeren In die Zukunft unabängig nacaltig wissenscaftlic Trend-Tema des Monats: Scengen-Routing und der NSA-Skandal:

Mehr

Aufgaben zu den Würfen. Aufgaben

Aufgaben zu den Würfen. Aufgaben Aufaben zu den Würfen Aufaben. Ein Körper wird i der Gecwindikei 8 - nac oben eworfen. Vo Lufwiderand ee an ab. Berecnen Sie die Wurföe und die Zei bi zu Erreicen de öcen Punke der Ban. Berecnen Sie die

Mehr

ra2 studio - Fotolia.com Cashkurs Trends InvestIeren In die Zukunft

ra2 studio - Fotolia.com Cashkurs Trends InvestIeren In die Zukunft Ausgabe.49 ra2 studio - Fotolia.com Caskurs Trends InvestIeren In die Zukunft unabängig nacaltig wissenscaftlic Trend-Tema des Monats: Wearable Computing: Was kommt nac dem Smartpone? www.caskurs.com I

Mehr

Schreibtischtäter Journalist Journalistin hinter Glas

Schreibtischtäter Journalist Journalistin hinter Glas Ausgabe März 2013 P.b.b. Verlagspostamt 1010 Wien, Österr. Post AG Sponsoringpost 02Z032364S Preis: 3,90 Screibtisctäter Journalist Journalistin inter Glas Krieg in der Cyberwelt Racel Gold OEJC_Inserat_225x300_RZ.indd

Mehr

Abschlussprüfung. im Ausbildungsberuf Vermessungstechniker/in Wintertermin 2004/2005. Vermessungskunde

Abschlussprüfung. im Ausbildungsberuf Vermessungstechniker/in Wintertermin 2004/2005. Vermessungskunde Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Vermessungstechniker/in Wintertermin 2004/2005 Vermessungskunde Zeit: Hilfsmittel: Hinweise: 2 Stunden Rechner (nicht programmierbar), Maßstab, Dreieck, Lineal, Zirkel

Mehr

Schriftliche Abiturprüfung Leistungskursfach Mathematik

Schriftliche Abiturprüfung Leistungskursfach Mathematik Sächsisches Staatsministerium für Kultus Schuljahr 2000/01 Geltungsbereich: - Allgemein bildendes Gymnasium - Abendgymnasium und Kolleg - Schulfremde Prüfungsteilnehmer Schriftliche Abiturprüfung Leistungskursfach

Mehr

Zusammenzug der SMAK Umfrage zum Gymnasium Tabellarische Übersicht. Verantwortlich(e) / Planerinnen und Planer / Projektpartnerinnen und - partner

Zusammenzug der SMAK Umfrage zum Gymnasium Tabellarische Übersicht. Verantwortlich(e) / Planerinnen und Planer / Projektpartnerinnen und - partner SMAK CESFG Scweizerisce Mittelsculämterkonferenz Conférence suisse des services de l enseignement secondaire II formation générale Eine Fackonferenz der Scweizeriscen Konferenz der kantonalen Erzieungsdirektoren

Mehr

Jann Strybny. Ohne Panik Strömungsmechanik!

Jann Strybny. Ohne Panik Strömungsmechanik! Jann Strbn One Panik Strömunsmecanik! Jann Strbn One Panik Strömunsmecanik! Ein Lernbuc ur Prüfunsorbereitun, um uffriscen und Nacsclaen mit Cartoons on Olier Romber 4., überarbeitete und erweiterte uflae

Mehr

ZEITUNGSGRUPPE MÜNSTERLAND

ZEITUNGSGRUPPE MÜNSTERLAND Tarifgemeinscaft mit ZEITUNGSGRUPPE MÜNSTERLAND AHLENER ZEITUNG ALLGEMEINE ZEITUNG BOCHOLTER BORKENER VOLKSBLATT BORKENER ZEITUNG DÜLMENER ZEITUNG IBBENBÜRENER VOLKSZEITUNG MÜNSTERLÄNDISCHE VOLKSZEITUNG

Mehr

ZEITUNGSGRUPPE MÜNSTERLAND

ZEITUNGSGRUPPE MÜNSTERLAND Tarifgemeinscaft mit ZEITUNGSGRUPPE MÜNSTERLAND AHLENER ZEITUNG ALLGEMEINE ZEITUNG BOCHOLTER BORKENER VOLKSBLATT BORKENER ZEITUNG DÜLMENER ZEITUNG IBBENBÜRENER VOLKSZEITUNG MÜNSTERLÄNDISCHE VOLKSZEITUNG

Mehr

Zugelassenes Hilfsmittel: Ein nicht programmierbarer Taschenrechner.

Zugelassenes Hilfsmittel: Ein nicht programmierbarer Taschenrechner. KANTON AARGAU Abschlussprüfung der Bezirksschule Aargau 2013 Mathematik 1. Serie Bestimmungen: Die Prüfungsdauer beträgt 120 Minuten. Zugelassenes Hilfsmittel: Ein nicht programmierbarer Taschenrechner.

Mehr

1. Teil. Für den 1.Teil hast Du maximal 45 min. Zeit! Du darfst keinen Taschenrechner benutzen!

1. Teil. Für den 1.Teil hast Du maximal 45 min. Zeit! Du darfst keinen Taschenrechner benutzen! 1. Teil Für den 1.Teil hast Du maximal 45 min. Zeit! Du darfst keinen Taschenrechner benutzen! Teil 1 Kurzform Kreuze die richtigen Lösungen an bzw. schreibe dein Ergebnis in den Antwortbereich. Für Nebenrechnungen

Mehr

Technisches Handbuch Volumetrische Infusionspumpe MCM 404

Technisches Handbuch Volumetrische Infusionspumpe MCM 404 MCM Tecnisces Handbuc Volumetrisce Infusionspumpe MCM 404 WICHTIG Dieses Handbuc ist ausscliesslic für autorisierte Facpersonen bestimmt, die von MC Medizintecnik GmbH für das oben aufgefürte Infusionsgeräte

Mehr

D6. Ein 45 000 Liter Wassertank wird mit einer Geschwindigkeit von 220 Litern pro Minute gefüllt.

D6. Ein 45 000 Liter Wassertank wird mit einer Geschwindigkeit von 220 Litern pro Minute gefüllt. D6. Ein 45 000 Liter Wassertank wird mit einer Geschwindigkeit von 220 Litern pro Minute gefüllt. Schätzen Sie auf eine halbe Stunde genau, wie lange es dauert, den Tank zu füllen. A. 4 Stunden B. 3 1

Mehr

Modulbeschreibung. Semester Voraussetzungen für die Teilnahme Modulart Moduldauer 1. Keine Wahlpflichtmodul 1 Semester

Modulbeschreibung. Semester Voraussetzungen für die Teilnahme Modulart Moduldauer 1. Keine Wahlpflichtmodul 1 Semester DUALE HOCHSCHULE Baden-Württemberg Studienbereic Wirtscaft Center for Advanced Studies Formale Angaben zum Modul Modulbescreibung Studiengang Master in Business Management Alle Studienrictungen, Kontaktstudium

Mehr

Technische Hinweise 2

Technische Hinweise 2 transport- und prozessänder Tecnisce Hinweise 2 Besondere Ausrüstungen und Eigenscaften Inalt Profile und Wellkanten 2 Strukturen 8 Bandeareitungen 10 Bandkantenversiegelungen 11 Messeränder 12 Kurvenänder

Mehr

Leistungsbewertung von thermisch angetriebenen Wärmepumpen und Übersicht einschlägiger Normen

Leistungsbewertung von thermisch angetriebenen Wärmepumpen und Übersicht einschlägiger Normen Leistungsbewertung von termisc angetriebenen Wärmepumpen und Übersict einsclägiger Normen Hauptergebnisse des Task B IEA HPP Annex 34 Absclussworksop AIT Wien 27. September 2012 Ivan Malenković Energy

Mehr

Schleswig-Holsteinische Ergänzung der Musteraufgaben für den hilfsmittelfreien Teil der schriftlichen Abiturprüfung im Fach Mathematik ab 2015

Schleswig-Holsteinische Ergänzung der Musteraufgaben für den hilfsmittelfreien Teil der schriftlichen Abiturprüfung im Fach Mathematik ab 2015 ische Ergänzung der für den hilfsmittelfreien Teil der schriftlichen Abiturprüfung im Fach Mathematik ab 2015 Ministerium für ildung und Wissenschaft des Landes Juni 2013 1 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkungen

Mehr

PUB. DIM-463C. DIGITAL-VIDEO-CAMCORDER Bedienungsanleitung DEUTSCH. Digital Video Cassette. Mini PAL

PUB. DIM-463C. DIGITAL-VIDEO-CAMCORDER Bedienungsanleitung DEUTSCH. Digital Video Cassette. Mini PAL PUB. IM-463C IGITAL-VIEO-CAMCORER Bedienungsanleitung EUTSCH Mini igital Video Cassette PAL Wictige Hinweise zum Gebrauc WARNUNG: UM AS RISIKO VON ELEKTRISCHEN SCHLÄGEN AUSZUSCHLIESSEN, ÖFFNEN SIE AS CAMCORER-GEHÄUSE

Mehr

Behörde für Bildung und Sport Abitur 2008 Lehrermaterialien zum Grundkurs Mathematik

Behörde für Bildung und Sport Abitur 2008 Lehrermaterialien zum Grundkurs Mathematik Abitur 008 LA / AG II. Abenteuerspielplatz Der Gemeinderat beschlie t, einen eher langweiligen Spielplatz zu einem Abenteuerspielplatz umzugestalten. Das Motto lautet Auf hoher See. Daher soll ein Piratenschiff

Mehr

Beispielaufgaben zum Pflichtteil im Abitur Mathematik ab 2014

Beispielaufgaben zum Pflichtteil im Abitur Mathematik ab 2014 Beispielaufgaben zum Pflichtteil im Abitur Mathematik ab 04 Schwerpunkt: grundlegendes Anforderungsniveau 0 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite Vorbemerkungen... Aufgabenvariationen und Ergänzungen

Mehr

Dualer Bachelorstudiengang Pflege. Modulhandbuch

Dualer Bachelorstudiengang Pflege. Modulhandbuch Dualer Bacelorstudiengang flege Modulandbuc Dualer Bacelorstudiengang flege Modulandbuc II lanung und Durcfürung in Kooperation mit: Akademie Städtisces Klinikum Müncen GmbH Berufsfacscule für Krankenpflege

Mehr

3 Ebene elektromagnetische Wellen

3 Ebene elektromagnetische Wellen 3 bene elekomagneisce Wellen nscaulice Besceibung 6 3 bene elekomagneisce Wellen In diesem bscni weden ebene elekomagneisce Wellen in omogenen Medien beandel. Dabei sollen die fü die Besceibung elekomagneisce

Mehr

Herzlich Willkommen zur Hauptversammlung 2010! Düsseldorf, 30.Juli 2010 ecotel communication ag

Herzlich Willkommen zur Hauptversammlung 2010! Düsseldorf, 30.Juli 2010 ecotel communication ag Herzlic Willkommen zur Hauptversammlung 2010! Düsseldorf, 30.Juli 2010 ecotel communication ag 1 Tagesordnung Top 1: Vorlage der Absclüsse 2009 Top 2: Entlastung des Vorstands Top 3: Entlastung t des Aufsictsrats

Mehr

Uponor ISI Box. schnell und sicher installieren! NEU

Uponor ISI Box. schnell und sicher installieren! NEU Uponor ISI Box scnell und sicer instllieren! NEU Die Uponor ISI Box die einfce und scnelle Instlltionslösung im Trockenu. Vorkonfektioniert und nsclussfertig efinden sic lle Komponenten sicer und geprüft

Mehr

Lichtmanagementsysteme: Ambiente.

Lichtmanagementsysteme: Ambiente. www.osram.de/ms Lictmanagementsysteme: Amiente. Far- und Weißictsteuerung für Sop und Hospitaity. COLOR CONTROL Lict nac Lust und Laune: Coor Contro. Lictsteuerung für statisce und dynamisce Beeuctung.

Mehr

Repetitionsaufgaben: Lineare Funktionen

Repetitionsaufgaben: Lineare Funktionen Kantonale Fachschaft Mathematik Repetitionsaufgaben: Lineare Funktionen Zusammengestellt von Irina Bayer-Krakvina, KSR Lernziele: - Wissen, was ein Steigungsdreieck einer Geraden ist und wie die Steigungszahl

Mehr

HIGHLIGHT. it-consulting-arena. Highlander-Magazin. Lüden Duisburg Ducks. (Sporthalle BGL) 4. Juni 20. vs. vs. HIGHLANDER LUeDENSCHEID.

HIGHLIGHT. it-consulting-arena. Highlander-Magazin. Lüden Duisburg Ducks. (Sporthalle BGL) 4. Juni 20. vs. vs. HIGHLANDER LUeDENSCHEID. Higlaner-Magazin. r U. : Mai : U r lig a W e s t. J u n io re n r U vs H ig la n e a i y D o g s Aauser M. Jargang. Ausgabe HIGHLIGHT : U r a M itt e R e g io n a lli g r II vs H ig la n e mes I la F H

Mehr

Probeunterricht 2013 an Wirtschaftsschulen in Bayern. Mathematik 7. Jahrgangsstufe

Probeunterricht 2013 an Wirtschaftsschulen in Bayern. Mathematik 7. Jahrgangsstufe M 7 Zahlenrechnen Probeunterricht 2013 an Wirtschaftsschulen in Bayern Mathematik 7. Jahrgangsstufe Arbeitszeit Teil I (Zahlenrechnen) Seiten 1 bis 8: Arbeitszeit Teil II (Textrechnen) Seiten 9 bis 13:

Mehr

Laborversuche Datenkommunikation, 4. Semester: h. TCP/IP Internet. Laborversuch Datenkommunikation. Laborbericht

Laborversuche Datenkommunikation, 4. Semester: h. TCP/IP Internet. Laborversuch Datenkommunikation. Laborbericht TCP/IP Internet Laborversuc Datenkommunikation Laborberict Gruppe: Roland Emmenegger und Peter Koc Datum des Versucs: 11. / 18. Mai 2000 Autor: Peter Koc, HTA Luzern iakoc@ta.fz.c Seite 1/33 Inaltsverzeicnis

Mehr

2013/2014 Abitur Sachsen - Leistungskurs Mathematik

2013/2014 Abitur Sachsen - Leistungskurs Mathematik Schriftliche Abiturprüfung Leistungskurs Mathematik Inhaltsverzeichnis Vorwort...1 Hinweise für den Teilnehmer...2 Bewertungsmaßstab...2 Prüfungsinhalt...2 Aufgabe A...2 Aufgabe B 1...3 Aufgabe B 2...5

Mehr

Informationen zum Aufnahmetest Mathematik

Informationen zum Aufnahmetest Mathematik Erwachsenenschule Bremen Abendgymnasium und Kolleg Fachvertretung Mathematik Informationen zum Aufnahmetest Mathematik Der Aufnahmetest Mathematik ist eine schriftliche Prüfung von 60 Minuten Dauer. Alle

Mehr

b) Bestimmen Sie den Zeitpunkt, zu dem das Medikament am stärksten abgebaut wird. 10 P

b) Bestimmen Sie den Zeitpunkt, zu dem das Medikament am stärksten abgebaut wird. 10 P Abitur 008 I. Medikation ANALYSIS Nach Einnahme eines Medikamentes kann man dessen Konzentration im Blut eines Patienten messen. Für die ersten 6 Stunden beschreibt die Funktion f mit der Gleichung f()

Mehr

Geometrie Klasse 5 Basiswissen und Grundbegriffe der Geometrie

Geometrie Klasse 5 Basiswissen und Grundbegriffe der Geometrie Geometrie Klasse 5 Basiswissen und Grundbegriffe der Geometrie Skript Beispiele Musteraufgaben Seite 1 Impressum Mathefritz Verlag Jörg Christmann Pfaffenkopfstr. 21E 66125 Saarbrücken verlag@mathefritz.de

Mehr

Abitur - Grundkurs Mathematik. Sachsen-Anhalt 2002. Gebiet G1 - Analysis

Abitur - Grundkurs Mathematik. Sachsen-Anhalt 2002. Gebiet G1 - Analysis Abitur - Grundkurs Mathematik Sachsen-Anhalt Gebiet G - Analsis Aufgabe.. Der Graph einer ganzrationalen Funktion f dritten Grades mit einer Funktionsgleichung der Form f a b c d a,b,c,d, R schneidet die

Mehr

Quantitative Bewertung des RFID-Einsatzes in der Lagerhaltung auf Basis von Lagerhaltungsmodellen

Quantitative Bewertung des RFID-Einsatzes in der Lagerhaltung auf Basis von Lagerhaltungsmodellen Georg-August-Unverstät Göttngen Insttut ür Wrtscatsnormatk Proessor Dr. Mattas Scumann Platz der Göttnger Seen 5 37073 Göttngen Teleon: 49 55 39-44 33 49 55 39-44 4 Telea: 49 55 39-97 35 www.w.wso.un-goettngen.de

Mehr

Versuchsumdruck. Impulse auf Leitungen Simulation der Messergebnisse mit PSpice

Versuchsumdruck. Impulse auf Leitungen Simulation der Messergebnisse mit PSpice Hocscule STUDIENGANG ELEKTRO-UND INFORMATIONSTECHNIK Blatt von 3 Ascaffenbug Pof. D.-Ing. U. Boctle, Dipl.-Ing. Hans Hitzinge, Amin Hut Vesuc 4/5 Paktikum Scaltungstecnik I Vesion.0 vom 7.0.003 Vesucsumduck

Mehr

Schleswig-Holsteinische Ergänzung der Musteraufgaben für den hilfsmittelfreien Teil der schriftlichen Abiturprüfung im Fach Mathematik ab 2015

Schleswig-Holsteinische Ergänzung der Musteraufgaben für den hilfsmittelfreien Teil der schriftlichen Abiturprüfung im Fach Mathematik ab 2015 ische Ergänzung der für den hilfsmittelfreien Teil der schriftlichen Abiturprüfung im Fach Mathematik ab 2015 Ministerium für ildung und Wissenschaft des Landes Juni 2013 1 für Aufgabenpool 1 Analysis

Mehr

Zur Datenqualität primärstatistischer Erhebungen

Zur Datenqualität primärstatistischer Erhebungen Zur Daenqualä prmärsasscer Erebungen Henrc Srecker Emer. o. Professor Dr. rer. na. Henrc Srecker, Unversä Tübngen und Honorarprofessor der Ludwg-Maxmlans-Unversä Müncen, Rosensr., D 839 Sarnberg be Müncen.

Mehr

Klausur Software-Engineering WS 2006 / 2007 Iwanowski 16.02.2007

Klausur Software-Engineering WS 2006 / 2007 Iwanowski 16.02.2007 Klausur Software-Engineering WS 2006 / 2007 Iwanowski 16.02.2007 Hinweise: Bearbeitungszeit: 90 Minuten Erlaubte Hilfsmittel: keine Bitte notieren Sie Ihre Antworten ausschließlich auf dem Aufgabenblatt!

Mehr

Klausur zur Vorlesung Organisationstheorie und Change Management Sommersemester 06, Termin 1, 18.07.06

Klausur zur Vorlesung Organisationstheorie und Change Management Sommersemester 06, Termin 1, 18.07.06 Institut für öffentliche Wirtschaft und Personal AB Organisation und Prof. Dr. Jetta Frost Klausur zur Vorlesung Organisationstheorie und Sommersemester 06, Termin 1, 18.07.06 Name, Vorname: Matrikelnummer:

Mehr

Musterlösung Klausur SS 2004

Musterlösung Klausur SS 2004 Musterlösung Klausur SS 2004 Fachrichtung: Informatik Lehrveranstaltung: Verteilte Systeme Dozent: Prof. G. Bengel Tag: 15.6.04 Bearbeitungszeit: 90 Minuten Name:... Matr.Nr.:... Punkte:... Note:... Hilfsmittel:

Mehr

WHB11 - Mathematik Klausur Nr. 3 AFS 3 Ökonomische Anwendungen linearer Funktionen

WHB11 - Mathematik Klausur Nr. 3 AFS 3 Ökonomische Anwendungen linearer Funktionen Name: Note: Punkte: von 50 (in %: ) Unterschrift des Lehrers : Zugelassene Hilfsmittel: Taschenrechner, Geodreieck, Lineal Wichtig: Schreiben Sie Ihren Namen oben auf das Klausurblatt und geben Sie dieses

Mehr

Wahlfach Mathematik: Funktionen

Wahlfach Mathematik: Funktionen Wahlfach Mathematik: Funktionen In der Mathematik ist eine Funktion oder Abbildung eine Beziehung zwischen zwei Mengen, die jedem Element der einen Menge (Funktionsargument, unabhängige Variable, x-wert)

Mehr

Grundwissen Mathematik am bayerischen Gymnasium (G8)

Grundwissen Mathematik am bayerischen Gymnasium (G8) Grundwissen Mtemtik m eriscen Gmnsium (G8) Ricrd Reindl 00 00 Ds Grundwissen ist zweispltig drgestellt, links die Definitionen, Sätze und eweise, rects ildungen und. Es ndelt sic nict nur um einen Grundwissensktlog,

Mehr

Angewandte Mathematik

Angewandte Mathematik Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung BHS 11. Mai 2015 Angewandte Mathematik Teil B (Cluster 8) Hinweise zur Aufgabenbearbeitung Das vorliegende

Mehr

HÖHERE TECHNISCHE BUNDESLEHRANSTALT SAALFELDEN Höhere Abteilung für Elektrotechnik und Informationstechnik. Angewandte Physik APH.

HÖHERE TECHNISCHE BUNDESLEHRANSTALT SAALFELDEN Höhere Abteilung für Elektrotechnik und Informationstechnik. Angewandte Physik APH. HÖHERE TECHNISCHE BUNDESLEHRNSTLT SLELDEN Höere bteilun für Elektrotecnik und Inforationstecnik newandte Pysik PH orelsalun Micael WLSER 3. uflae 003 Inaltserzeicnis lleeines...4. Das Griecisce labet...4.

Mehr

c) Berechne aus dieser die mechanische Arbeit, die bei ebener Strecke nötig ist, um dieses Fahrzeug 100 km weit zu bewegen.

c) Berechne aus dieser die mechanische Arbeit, die bei ebener Strecke nötig ist, um dieses Fahrzeug 100 km weit zu bewegen. Aufben Arbei und Enerie 547. Ein Tnk oll i Hilfe einer Pupe i Wer efüll werden. Der Tnk für den Scluc zwei Anclüe, oben und unen. Wie eräl e ic i der durc die Pupe zu erriceen Arbei, u den Tnk olländi

Mehr

Thüringer Landesverwaltungsamt - Zuständige Stelle nach 73 BBiG -

Thüringer Landesverwaltungsamt - Zuständige Stelle nach 73 BBiG - Thüringer Landesverwaltungsamt - Zuständige Stelle nach 73 BBiG - Seitenzahl 5 (mit Deckblatt) Kennziffer Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Fachangestellter für Bürokommunikation am 7. Mai 2010 3. Prüfungsarbeit:

Mehr

Schönes Haus! aber es verbraucht zuviel

Schönes Haus! aber es verbraucht zuviel Schönes Haus! aber es verbraucht zuviel Holger Meyer, Scheeßel 2009 1 Der Eigentümer fragt: Wie viel Dämmung ist sinnvoll? Was soll der Berater da antworten? 12 cm, oder 20 cm, oder 30 cm??? Holger Meyer,

Mehr

Schalten der elektrischen Leitfähigkeit in Mikroemulsionen durch Photoisomerisierung von Solubilisaten

Schalten der elektrischen Leitfähigkeit in Mikroemulsionen durch Photoisomerisierung von Solubilisaten Scalten e elektiscen Leitfäigkeit in Mikoeulsionen uc Potoisoeisieung von Solubilisaten DISSERTATION zu Elangung es akaeiscen Gaes Dokto eu natualiu (D. e. nat.) vogelegt e Fakultät Mateatik un Natuwissenscaften

Mehr

3. RUNDE 7.5.2003. Beachte: Die Ergebnisse können als Produkt, Summe oder Potenz angegeben werden!

3. RUNDE 7.5.2003. Beachte: Die Ergebnisse können als Produkt, Summe oder Potenz angegeben werden! MTHEMTIK-WETTBEWERB 2002/2003 DES LNDES HESSEN Hinweis: Von jeder Schülerin / jedem Schüler werden vier ufgaben gewertet. Werden mehr als vier ufgaben bearbeitet, so werden die mit der besten Punktzahl

Mehr