BEZIRKSREGIERUNG DÜSSELDORF

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BEZIRKSREGIERUNG DÜSSELDORF"

Transkript

1 BEZIRKSREGIERUNG DÜSSELDORF SITZUNGSVORLAGE Sitzung Nr. StA VA PA 36 RR TOP 13 Datum Ansprechpartner: Herr RVD Hoffmann Telefon: 211 / Bearbeiter: Herr RVAR Drüppel; Herr RBOAR Schlaeger Tatsächliche Nutzung der Flurstücke im Regierungsbezirk Düsseldorf hier: Berichterstattung - Stand Beschlussvorschlag für die Sitzung des Planungsausschusses: Der Planungsausschuss nimmt die Sitzungsvorlage zur Kenntnis. (Jürgen Büssow) Düsseldorf, den 2.21

2 Inhaltsverzeichnis / kurze Sachverhaltsschilderung: Zu allen Flurstücken des Landesgebietes sind zu den Liegenschaftsangaben gem. 11 Abs. 1 Vermessungs- und Katastergesetz NRW u.a. auch die Angaben der "Tatsächlichen Nutzung" der Flurstücke aktuell zu erfassen. Die Tatsächliche Nutzung ist die zum Zeitpunkt der örtlichen Feststellung vorgefundene oder die durch die Art der Bodenbedeckung, der Ausgestaltung oder der baulichen Anlagen üblicherweise zu erwartende Nutzung eines Flurstücks. Für die Festlegung der Tatsächlichen Nutzung gilt das Dominanzprinzip. Das bedeutet, dass die den Gesamtcharakter des Flurstücks bestimmende Nutzung festgestellt wird und einzelne Nutzungen von untergeordneter Bedeutung einbezogen werden. Am Ende eines (Fortführungs-) Jahres ist durch die Katasterämter der Kreise und kreisfreien Städte ein Jahresabschluss durchzuführen. Er umfaßt alle aktuellen und im abgelaufenen Fortführungsjahr historisch gewordenen Flurstücke. Die Ergebnisse des vorjährigen Jahresabschlusses werden mit einbezogen. Das Ergebnis des Jahresabschlusses wird gelistet und umfasst die Flächen der tatsächlichen Nutzungen und weist die Veränderungen zum Vorjahr aus. Die Listen sind der Bezirksregierung zu übersenden. Die Bezirksregierung überprüft die Listen und stellt, summiert auf die Fläche des Regierungsbezirks, je eine Liste für ihren Bezirk auf (Anlage 1). Diese Bezirkszusammenstellungen gehen dann an das Innenministerium, das daraus wiederum eine Liste für das gesamte Land NRW erstellt. Aus dem Jahresabschluss zum Stand lässt sich das in Anlage 2 enthaltene Diagramm entwickeln, wobei einzelne Nutzungen zusammengefasst wurden. In Anlage 3 sind die Flächenänderungen in ha zum Vorjahr dargestellt. Der Fächenabgang in der Flächensumme der Tatsächlichen Nutzung von ~ 24 ha resultiert zum größten Teil aus der Neuberechnung von Flurstücksflächen im Zuge von Liegenschaftsvermessungen. In der Diskussion um einen effizienten Umgang mit der Ressource Fläche, das sogenannte Flächen sparen wird immer wieder der Indikator Siedlungs- und Verkehrsfläche (SuV) angeführt, der aus dieser jährlichen Erhebung der Tatsächlichen Nutzungen abgeleitet wird. Die S.u.V. setzt sich zusammen aus den Gebäudeflächen und denjenigen Freiflächen, die den Zwecken der Gebäude untergeordnet sind (Gebäude- und Freiflächen), den Betriebsflächen, die überwiegend gewerblich oder industriell genutzt werden, abzüglich Abbauflächen (Betriebsflächen ohne Abbauland), den Erholungsflächen (Sportplatz, Grünanlagen, Campingplatz), den Friedhofsflächen und den Verkehrsflächen (vgl. auch Anlage 4) In diesem Zusammenhang ist das 3ha Ziel abgeleitet worden. Aktuell werden in Deutschland über 1 ha SuV täglich neu in Anspruch genommen. Die Idee des 3 ha Ziels ist es, die tägliche Inanpruchnahme auf 3 ha zu vermindern. Siedlungs- und Verkehrsfläche und versiegelte Fläche dürfen jedoch nicht gleichgesetzt werden. Die S.u.V. umfassen auch einen erheblichen Anteil unbebauter und nicht versiegelter Flächen. Im Kern zeigt die Entwicklung der S.u.V jedoch den Trend der Inanspruchnahme von Freiraum auf. In der Anlage 4 ist die Veränderung der freiflächenbezogenen und der siedlungbezogenen Nutzungen in einer Zeitreihe seit 1991 dargestellt. In der Anlage 5 ist die tägliche Inanspruchnahme seit 1993 für das Bundesgebiet und für den Regierungsbezirk dargelegt. Je nach dem welchen Index man auswählt, bedeutet das 3 ha Ziel für den Regierungsbezirk Düsseldorf eine Reduzierung der Flächeninanspruchnahme auf rund 1 ha / Tag. Anlagen: 1 Zusammenstellung des Jahresabschlusses 29 Regierungsbezirk Düsseldorf 2 Flächen der Tatsächlichen Nutzung 3 Veränderungen gegenüber dem Vorjahr (Fläche in ha) 4 Flächenentwicklung seit Tägliche Flächeninanspruchnahme

3 Regierungsbezirk Düsseldorf Jahresabschluss 29 Liste 21 Schlüssel Tatsächliche Nutzung Fläche (m²) Flächendifferenz zum Vorjahr (m²) 21-1 Gebäude- und Freifläche Gebäude- und Freifläche Öffentliche Zwecke Gebäude- und Freifläche Wohnen Gebäude- und Freifläche Handel u. Dienstleistungen Gebäude- und Freifläche Gewerbe und Industrie Gebäude- und Freifläche Gebäude- und Freifläche Mischnutzung mit Wohnen Gebäude- und Freifläche zu Verkehrsanlagen Gebäude- und Freifläche zu Versorgungsanlagen Gebäude- und Freifläche zu Entsorgungsanlagen Gebäude- und Freifläche Land- und Forstwirtschaft Gebäude- und Freifläche Erholung Gebäude- und Freifläche ungenutzt Summe: Schlüssel 21-1 bis Betriebsfläche Betriebsfläche Abbauland Betriebsfläche Halde Betriebsfläche Lagerplatz Betriebsfläche Versorgungsanlage Betriebsfläche Entsorgungsanlage Betriebsfläche ungenutzt Summe: Schlüssel 21-3 bis Erholungsfläche Sportfläche Grünanlage Campingplatz Summe: Schlüssel 21-4 bis Verkehrsfläche Straße Weg Platz Bahngelände Flugplatz Schiffsverkehr Verkehrsfläche, ungenutzt Verkehrsbegleitfläche Summe: Schlüssel 21-5 bis

4 Regierungsbezirk Düsseldorf Jahresabschluss 29 Liste Landwirtschaftsfläche Ackerland Grünland Gartenland Weingarten Moor Heide Obstanbaufläche Landwirtschaftliche Betriebsfläche Brachland Summe: Schlüssel 21-6 bis Waldfläche Laubwald Nadelwald Mischwald Gehölz Forstwirtschaftliche Betriebsfläche Summe: Schlüssel 21-7 bis Wasserfläche Fluß Kanal Hafen Bach Graben See Teich, Weiher Sumpf Summe: Schlüssel 21-8 bis Flächen anderer Nutzung Übungsgelände Schutzfläche Historische Anlage Friedhof Unland Summe: Schlüssel 21-9 bis Gesamtsumme: Fläche der Tatsächlichen Nutzung Anzahl der Flurstücke Anzahl der Flurstücksabschnitte aufgestellt und geprüft: Düsseldorf, den gez. Drüppel RVAR 2

5 Flächen der tatsächlichen Nutzung ,% 52 km² 186 km² 1,4% 74 km² 3,5%,9% 45 km² 9,7% 13 km²,1% 7 km²,8% 42 km²,3% 512 km² 2,9% 15,1% 798 km² 156km² 4,5% 236 km² 95 km² 1,8% 3,7% 198 km² 15,1% 8,6% 796 km² 453 km² 3,8% km² Gesamtfläche des Regierungsbezirks Düsseldorf km² Gebäude- und Freifläche Wohnen Gebäude- und Freifläche Öffentliche Zwecke Gebäude- und Freifläche Handel und Dienstleistung Gebäude- und Freifläche Gewerbe und Industrie Gebäude- und Freifläche sonstige Betriebsfläche Erholungsfläche (Sport, Grünanlage, Camping) Verkehrsfläche Ackerland Grünland Gartenland Obstanbaufläche sonstige landwirtschaftlich genutzte Flächen Waldfläche Wasserfläche Flächen anderer Nutzung (Übungsplätze, Friedhöfe, historische Anlagen)

6 Veränderungen der Flächen der tatsächlichen Nutzung am gegenüber dem im Regierungsbezirk Düsseldorf Veränderungen in ha % bezogen auf Vorjahresfläche % bezogen auf Gesamtfläche des Regierungsbezirks Gebäude- und Freifläche Wohnen 277,62%,62%,54%,6%,6%,5% Gebäude- und Freifläche Öffentliche Zwecke -7 -,1% -,% Gebäude- und Freifläche Handel und Dienstleistung 91 2,2%,2% Gebäude- und Freifläche Gewerbe und Industrie 18,7%,2% Gebäude- und Freifläche sonstige ,24% -,1% Betriebsfläche 114 1,2%,2% Erholungsfläche (Sport, Grünanlage, Camping) 381 1,92%,7% Verkehrsfläche 83,18%,2% Ackerland ,32% -,1% Grünland ,25% -,19% Gartenland ,26% -,3% Obstanbaufläche -7 -,95%,% sonstige landwirtschaftlich genutzte Flächen 4 2,98%,% Waldfläche 489,61%,9% Wasserfläche 357 1,92%,7% -58 Flächen anderer Nutzung (Übungsplätze, Friedhöfe, historische Anlagen) -1,12%,62% -,6%,1%

7 2. Entwicklung der Siedlungsfläche Regierungsbezirk Düsseldorf in ha Gebäude-u. Freifläche Betriebsfläche Verkehrsfläche Erholungsfläche 4. Entwicklung der Freifläche Regierungsbezirk Düsseldorf in ha Landwirt schaftsfläche Waldfläche Wasserfläche Flächen and. Nutzung Quelle: IT NRW (Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik) Erstellt durch Schlaeger Regionalplanungsbehörde Düsseldorf, Dezernat 32

8 5 4,5 Tägliche Veränderung der Siedlungs- und Verkehrsfläche (SUV) im Regierungsbezirk Düsseldorf im Zeitraum 1993 bis 29 in ha/tag 4,18 4,69 4 3,5 3 2,5 2 2,2 2,11 1,5 1 1,, ?? Quelle: IT NRW und eigene Berechnungen Dez. 32, Reg.Bez. Düsseldorf, Regionalplanungsbehörde

BEZIRKSREGIERUNG DÜSSELDORF

BEZIRKSREGIERUNG DÜSSELDORF BEZIRKSREGIERUNG DÜSSELDORF SITZUNGSVORLAGE Sitzung Nr. StA VA PA 43 RR TOP 10 Datum 29.09.2011 Ansprechpartner/in: Herr RVD Hoffmann; Herr RBD van Gemmeren Telefon: 0211-475 2138/2358 Bearbeiter/in: Herr

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A V 3 j / 15 nerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung in Berlin 2015 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht A V 3 j / 15 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Grunderwerbsverzeichnis

Grunderwerbsverzeichnis Unterlage 14.2 Vorblatt Grunderwerbsverzeichnis (bestehend aus Vorblatt und Seite 1-20) für den Neubau der A 20 / A 26, Nord-West-Umfahrung Hamburg Dieses Verzeichnis dient zur Unterrichtung der Betroffenen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A V 3 j / 11 nerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung in Berlin 2011 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht A V 3 j / 11 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A V 3 j / 09 nerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung in Berlin 2009 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht A V 3 j / 09 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Grunderwerbsverzeichnis (bestehend aus Vorblatt und Seite 1 60)

Grunderwerbsverzeichnis (bestehend aus Vorblatt und Seite 1 60) Unterlage 14.2 Vorblatt Grunderwerbsverzeichnis (bestehend aus Vorblatt und Seite 1 60) für 26 Stade - Hamburg 3. B: S Buxtehude S Neu Wulmstorf Bau-km 21+400 bis Bau-km 25+500 Dieses Verzeichnis dient

Mehr

1. Geographische und meteorologische Angaben

1. Geographische und meteorologische Angaben 1. Geographische und meteorologische Angaben Augsburger Statistisches Taschenbuch 1927: S. 11: S. 122: Statistisches Jahrbuch der Stadt Augsburg 2007/2006 1.01 Allgemeine geographische Angaben Geographische

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A V 3 j / 13 nerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung in Berlin 2013 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht A V 3 j / 13 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht A V 3 j / 13 nerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung in Berlin 2013 statistik Berlin Brandenburg Impressum Statistischer Bericht A V 3 j / 13 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Grunderwerbsverzeichnis (bestehend aus Vorblatt und Seite 1 60)

Grunderwerbsverzeichnis (bestehend aus Vorblatt und Seite 1 60) Unterlage 14. Vorblatt Grunderwerbsverzeichnis (bestehend aus Vorblatt und Seite 1 60) für 6 Stade - Hamburg. B: S S Neu Bau-km 1+400 bis Bau-km 5+500 ieses Verzeichnis dient r Unterrichtung der Betroffenen

Mehr

Grunderwerbsverzeichnis (bestehend aus Vorblatt und Seite 1 60)

Grunderwerbsverzeichnis (bestehend aus Vorblatt und Seite 1 60) Unterlage 4.2 Vorblatt Grunderwerbsverzeichnis (bestehend aus Vorblatt und Seite 60) für 26 Stade - Hamburg 3. B: S S Neu Wulmstorf Bau-km 2+400 bis Bau-km 25+500 ieses Verzeichnis dient r Unterrichtung

Mehr

Schlüssel der flächenbezogenen Nutzungsarten nach dem früheren NutzErl95

Schlüssel der flächenbezogenen Nutzungsarten nach dem früheren NutzErl95 Schlüssel der flächenbezogenen Nutzungsarten nach dem früheren NutzErl95 Vorbemerkung: In dieser Tabelle sind für die Zwecke der Rückmigration die nach dem aufgehobenen Nutzungsartenerlass 1995 definierten

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: C I 2 - j/14 Juli 2015 nerhebung in Hessen zum 31.12.2014 Tatsächliche Nutzung Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: C I 2 - j/13 Juli 2014 nerhebung in Hessen zum 31.12.2013 Tatsächliche Nutzung Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum

Mehr

Anlage zur 1. Änderungssatzung ALKIS-Nutzungsartenkatalog

Anlage zur 1. Änderungssatzung ALKIS-Nutzungsartenkatalog Schlüssel Tatsächliche Nutzung Zu- und Abschlag Faktor 11000 Wohnbaufläche 50% Zuschlag 1,5 12100 Industrie- und Gewerbefläche Industrie und Gewerbe 50% Zuschlag 1,5 12101 Industrie- und Gewerbefläche

Mehr

Flächenentwicklung in Nordrhein-Westfalen Berichtsjahr 2015

Flächenentwicklung in Nordrhein-Westfalen Berichtsjahr 2015 Flächenentwicklung in Nordrhein-Westfalen Berichtsjahr 2015 Stand: 17. Juni 2016 Quelle: IT.NRW (Datenbereitstellung am 31.05.2016) Aktualisierte Statistik: 33111-Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen

Mehr

Objektschlüsselkatalog (OSKA)

Objektschlüsselkatalog (OSKA) - 1 - Organisationserlass K 5/05 Objektschlüsselkatalog (OSKA) Inhaltsübersicht Seite Erläuterungen der Tabelle 2 Folienverzeichnis 3 Ausgabe A (sortiert nach aufsteigenden Objektschlüsseln) 4 Ausgabe

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung im Freistaat Sachsen 2013 A V 1 j/13 Inhalt Seite Vorbemerkungen 3 Erläuterungen 4 Tabellen 1. 2. 3. 4.

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung im Freistaat Sachsen 2010 A V 1 j/10 Zeichenerklärung - Nichts vorhanden (genau Null) 0 weniger als die

Mehr

Vorbemerkungen. Begriffsbestimmungen AdV Nutzungsarten

Vorbemerkungen. Begriffsbestimmungen AdV Nutzungsarten 1 Vorbemerkungen In den vorliegenden Veröffentlichungen werden die Flächennachweise ab dem Jahr 2010 in der regionalen Untergliederung nach Regierungsbezirken, Landkreisen und Gemeinden veröffentlicht.

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT

STATISTISCHES LANDESAMT STATISTISCHES LANDESAMT Inhalt Seite Vorbemerkungen 3 Erläuterungen 4 Ergebnisdarstellung 5 Abbildungen Abb. 1 Bodenfläche am 31. Dezember 2012 nach Nutzungsarten 6 Abb. 2 Veränderung der Flächennutzung

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung im Freistaat Sachsen 2011 A V 1 j/11 Zeichenerklärung - Nichts vorhanden (genau Null) 0 weniger als die

Mehr

Die neue Nutzungsartensystematik in der Flächenerhebung ab 2016

Die neue Nutzungsartensystematik in der Flächenerhebung ab 2016 Beiträge aus der Statistik 771 Die neue Nutzungsartensystematik in der Flächenerhebung ab 2016 Dipl.-Volksw. Hans-Joachim Georg Die Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung wurde erstmals zum

Mehr

Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung im Freistaat Sachsen

Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung im Freistaat Sachsen nerhebung nach Art der tatsächlichen Nutzung im Freistaat Sachsen 2004 AV1-V 1-4j/01 4j/04 ISSN 1435-8670 Preis: 11,60 Bevölkerung, Gebiet, Erwerbstätigkeit Zeichenerklärung - 0 Nichts vorhanden (genau

Mehr

Aktuelle Daten zur Flächenentwicklung in Nordrhein-Westfalen

Aktuelle Daten zur Flächenentwicklung in Nordrhein-Westfalen Aktuelle Daten zur Flächenentwicklung in Nordrhein-Westfalen Heinz Willke Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen Raumordnung, Landesplanung 1 Entwicklung der Siedlungs- und Verkehrsfläche im Bundesgebiet

Mehr

In der Region München werden zu

In der Region München werden zu Wohnen und Flächennutzung In der werden zu wenige Wohnungen gebaut. Das verdeutlichen die Zahlen der Wohnungsfertigstellungen. 2016 sind in der rund 12.150 neue Wohnungen entstanden. Zum Vergleich: der

Mehr

(2) Die Mitgliedschaft der Hansestadt Rostock besteht gemäß 2 GUVG für die der Grundsteuerpflicht unterliegenden Flächen.

(2) Die Mitgliedschaft der Hansestadt Rostock besteht gemäß 2 GUVG für die der Grundsteuerpflicht unterliegenden Flächen. Satzung der Hansestadt Rostock über die Erhebung von Gebühren zur Deckung der Verbandsbeiträge des Wasser- und Bodenverbandes Untere Warnow-Küste für das Jahr 2007 und folgende (Amts- und Mitteilungsblatt

Mehr

01 Stadtgebiet, Naturverhältnisse

01 Stadtgebiet, Naturverhältnisse 01 Stadtgebiet, Naturverhältnisse Seite 17 01 STADTGEBIET, NATURVERHÄLTNISSE Nr. Seite 01 Lage und Größe der Stadt 21 03 Nutzung des Stadtgebiets 22 04 Wasserführung der Donau 23 Seite 18 Hinweise zum

Mehr

Vermessungs- und Katasterverwaltung Anlage 3 tn als Wirtschaftsart und zur Flächenerhebung

Vermessungs- und Katasterverwaltung Anlage 3 tn als Wirtschaftsart und zur Flächenerhebung Anlage 3 Tatsächliche Nutzung als Wirtschaftsart und zur Flächenerhebung Im Grundbuch wird die tatsächliche Nutzung als Wirtschaftsart nach folgendem Verzeichnis geführt. Schlüssel Wirtschaftsart 100 Gebäude-

Mehr

Feststellungsentwurf

Feststellungsentwurf Unterlage Staatliches Bauamt Ansbach / Abschnittsnummer / Station: L 2220_260_4,279 L 2220_300_1,340 Ortsumfahrung PROJIS-: Feststellungsentwurf Grunderwerbsverzeichnis aufgestellt: Staatliches Bauamt

Mehr

- 4 - Allgemeine Erläuterung

- 4 - Allgemeine Erläuterung Haushaltsbuch 2012 Stadt Bad Münstereifel Allgemeine Erläuterung Die nachfolgenden statistischen Angaben berücksichtigen das zum Zeitpunkt der Erstellung des Haushaltsplanentwurfs vorliegende statistische

Mehr

01 Stadtgebiet, Naturverhältnisse

01 Stadtgebiet, Naturverhältnisse 01 Stadtgebiet, Naturverhältnisse Seite 17 01 STADTGEBIET, NATURVERHÄLTNISSE Nr. Seite 01 Lage und Größe der Stadt 21 03 Nutzung des Stadtgebiets 22 04 Wasserführung der Donau 23 Seite 18 Hinweise zum

Mehr

Flächenentwicklung in Nordrhein-Westfalen Berichtsjahr 2016

Flächenentwicklung in Nordrhein-Westfalen Berichtsjahr 2016 Flächenentwicklung in Nordrhein-Westfalen Berichtsjahr 2016 Stand: Dezember 2017 Zusammenfassung Die Zunahme der Siedlungs- und Verkehrsflächen lag im Jahr 2016 nach 9,3 ha im Jahr 2015 bei 9,9 ha pro

Mehr

Auszug aus der Satzung der Sielacht Wangerland in Jever, Landkreis Friesland. 29 Beiträge

Auszug aus der Satzung der Sielacht Wangerland in Jever, Landkreis Friesland. 29 Beiträge Auszug aus der Satzung der Sielacht Wangerland in Jever, Landkreis Friesland 29 Beiträge (1) Die Mitglieder haben dem Verbande die Beiträge zu leisten, die zur Erfüllung seiner Aufgaben und seiner Verbindlichkeiten

Mehr

Straßenbauverwaltung des Landes Niedersachsen Straße / Abschnittsnummer / Station: K 124 / Betr.-km 3,778 bis Betr.-km 5,539

Straßenbauverwaltung des Landes Niedersachsen Straße / Abschnittsnummer / Station: K 124 / Betr.-km 3,778 bis Betr.-km 5,539 Straße / Abschnittsnummer / Station: K 124 / Betr.-km 3,778 Betr.-km 5,539 Projekt- Nr.: 28870 K124 -Hunoldstraße- Gemeinde, Landkreis Oldenburg (u-km 0+022 u-km 1+783) Unterlage Unterlage spläne Blatt-Nr.

Mehr

Main-Tauber-Kreis - Bevölkerung

Main-Tauber-Kreis - Bevölkerung - Bevölkerung Bevölkerungsstand im (26 bis ) 136.296 135.387 134.939 134.211 133.351 13.431 129.842 129.857 13.299 132.181 26 27 28 29 21 Bevölkerungsentwicklung im (seit 26) 4, % 3, % 2, % 1, %, % -1,%

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: C I 7 - j/15 Juni 2016 inanspruchnahme in Hessen 1991 2015 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude: Rheinstraße

Mehr

Nutzung der Bodenfläche 2001

Nutzung der Bodenfläche 2001 C I 9 4 j/01 C1033 200101 März 2002 Nutzung der Bodenfläche 2001 (Ergebnisse der Flächenerhebung tatsächliche Nutzung) 105 / 02 2,20 STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ. BAD EMS. 2002 ISSN 1430-5070

Mehr

Grunderwerbsverzeichnis

Grunderwerbsverzeichnis fasfaf Unterlage 14.2.1 Grunderwerbsverzeichnis für die Straßenbaubehörde (Bezeichnung und Anschrift) Staatliches Bauamt Schweinfurt, Mainberger Straße 14, 97422 Schweinfurt Straße B 279 Maßnahme Ortsumgehung

Mehr

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Statistisches Bundesamt Fachserie 3 Reihe 5.1 Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Bodenfläche nach Art der tatsächlichen Nutzung 2015 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 18.11.2016 Artikelnummer:

Mehr

Satzung der Gemeinde Jesendorf über die Erhebung von Gebühren zur Deckung der Verbandsbeiträge des Wasser- und Bodenverbandes "Obere Warnow"

Satzung der Gemeinde Jesendorf über die Erhebung von Gebühren zur Deckung der Verbandsbeiträge des Wasser- und Bodenverbandes Obere Warnow 1 Satzung der Gemeinde Jesendorf über die Erhebung von Gebühren zur Deckung der Verbandsbeiträge des Wasser- und Bodenverbandes "Obere Warnow" Vom 16.Dezember 2005 Aufgrund des 5 der Kommunalverfassung

Mehr

4. Dresdner Flächennutzungssymposium "Genauere Daten informierte Akteure praktisches Handeln", 14. / 15. Juni 2012

4. Dresdner Flächennutzungssymposium Genauere Daten informierte Akteure praktisches Handeln, 14. / 15. Juni 2012 "Genauere Daten informierte Akteure praktisches Handeln", 14. / 15. Juni 2012 ALKIS Grundlage der neuen amtlichen Flächenerhebung Erfahrungen mit Migration und Rückmigration in Rheinland-Pfalz Dipl.-Ing.

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: C I 7 - j/18 April 2019 inanspruchnahme in Hessen 2011 bis 2018 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Bodenflächen in Hamburg am nach Art der tatsächlichen Nutzung

Bodenflächen in Hamburg am nach Art der tatsächlichen Nutzung Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: A V 1 - j 14 HH Bodenflächen in Hamburg am 31.12.2014 nach Art der tatsächlichen Nutzung Herausgegeben am: 28. Oktober

Mehr

Demographischer Wandel und Flächenverbrauch in Hessen eine Bestandsaufnahme

Demographischer Wandel und Flächenverbrauch in Hessen eine Bestandsaufnahme Demographischer Wandel und Flächenverbrauch in Hessen eine Bestandsaufnahme Dr. Norbert Mager Vortrag im Rahmen des Hessischen Bodenschutzforums 2009 am 19. November 2009 in Wiesbaden Gesamtbevölkerung

Mehr

Schnittstellenbeschreibung ALB-Schnittstelle

Schnittstellenbeschreibung ALB-Schnittstelle Schnittstellenbeschreibung ALB-Schnittstelle 1) Erstdatenabgabe/Gesamtdatenabgabe - 1 - Organisationserlass K 5/05 albxxxxx.f albxxxxx.g albxxxxx.b albxxxxx.e albxxxxx.z albxxxxx.bv albxxxxx.ev Flurstückssätze

Mehr

Berechnungsmethodik von Bodenversiegelung. in den Umweltökonomischen Gesamtrechnungen

Berechnungsmethodik von Bodenversiegelung. in den Umweltökonomischen Gesamtrechnungen Berechnungsmethodik von Bodenversiegelung und Flächenproduktivität in den Umweltökonomischen Gesamtrechnungen der Länder (UGRdL) Jörg Breitenfeld Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz Mainzer Straße

Mehr

Kurzbericht zur Flächenentwicklung in NRW

Kurzbericht zur Flächenentwicklung in NRW Kurzbericht zur Flächenentwicklung in NRW Trägerkreis Allianz für die Fläche - 19.06 2009 - Dr. Heinz Neite Fachbereich 32 Bodenschutz, Altlasten Kurzbericht zur Flächenentwicklung in NRW 2009 Stand und

Mehr

Flächenentwicklung in Nordrhein-Westfalen Berichtsjahr 2013

Flächenentwicklung in Nordrhein-Westfalen Berichtsjahr 2013 Flächenentwicklung in Nordrhein-Westfalen Berichtsjahr 2013 Stand: 26. Juni 2014 Quelle: IT.NRW (Datenbereitstellung am 06.06.2014) Aktualisierte Statistik: 33111-Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen

Mehr

Vorstellung von Untersuchungs- und Berechnungsergebnissen

Vorstellung von Untersuchungs- und Berechnungsergebnissen Klimaanpassung im Einzugsgebiet der Este 4. Lern- und Aktionsallianz (LAA) am 11.06.2015 in Buxtehude Vorstellung von Untersuchungs- und Berechnungsergebnissen Dipl.Ing. (FH), M. Sc. Josef Oberhofer Dipl.Ing.

Mehr

1 Allgemeines. Seite - 1 -

1 Allgemeines. Seite - 1 - Lesefassung der Satzung der Windmühlenstadt Woldegk über die Erhebung von Gebühren zur Deckung der Beiträge und Umlagen des Wasser- und Bodenverbandes Obere Havel/Obere Tollense Neubrandenburg und des

Mehr

Feststellungsentwurf

Feststellungsentwurf Straßenbauverwaltung Freistaat Bayern, Staatl. Bauamt Freising Straße / bschnittsnummer / Station: St 2063 / 660 / 0,400 GVS / / 3,840 PROJIS-Nr.: Feststellungsentwurf - - aufgestellt: Neupert, BOR München,

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden inanspruchnahme in Hessen 1991 2010 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude: Rheinstraße 35/37, 65185 Wiesbaden Briefadresse: 65175 Wiesbaden Ihre Ansprechpartner für Fragen

Mehr

Nutzungsarten in REDAS

Nutzungsarten in REDAS Nutzungsarten in REDAS 1 N UND Nutzungsart ist nicht definiert 21100 N GF GEBÄUDE- UND FREIFLÄCHE 21110 N GFÖ Gebäude- und Freifläche für öffentliche Zwecke 21111 J GFÖ Gebäude- und Freifläche - öffentliche

Mehr

Kreßberg - Bevölkerung

Kreßberg - Bevölkerung - Bevölkerung Bevölkerungsstand in (2 bis 21) 9 3.887 3.82 3.8 3.823 3.788 3.73 3.837 3.87 3.871 3.889 2 27 28 29 21 211 212 213 214 21 Bevölkerungsentwicklung in (seit 2), % 4, % 3, % 2, % 1, %, % -1,

Mehr

Sitzungsvorlage zu TOP 5 d / 53. PA am Flächenverbrauch durch Rohstoffgewinnung

Sitzungsvorlage zu TOP 5 d / 53. PA am Flächenverbrauch durch Rohstoffgewinnung 05.08.2013 Sitzungsvorlage zu TOP 5 d / 53. PA am 12.9.2013 Flächenverbrauch durch Rohstoffgewinnung - Stellungnahme der Landwirtschaftskammer NRW vom 30.7.2013 145963/2013 Bezirksstelle für Agrarstruktur

Mehr

Sulzbach-Laufen - Bevölkerung

Sulzbach-Laufen - Bevölkerung - Bevölkerung Bevölkerungsstand in (2 bis 215) 2.541 2.535 2.527 2.5 2.537 2.53 2.52 2.514 2.52 2.51 2 27 28 29 21 211 212 213 214 215 Bevölkerungsentwicklung in (seit 2) 4, % 3, % 2, % 1, %, % -1,% -2,%

Mehr

Preisindizes, Flächen und Landwirtschaft Kieler Zahlen Kapitel 8: Preisindizes, Flächen und Landwirtschaft

Preisindizes, Flächen und Landwirtschaft Kieler Zahlen Kapitel 8: Preisindizes, Flächen und Landwirtschaft Kapitel 8: Preisindizes, Flächen und Landwirtschaft 199 Erklärungen und Definitionen Bodenfläche Die Bodenfläche ist die durch amtliche Vermessung festgestellte Gesamtfläche einer Gemeinde. Betriebsfläche

Mehr

Nutzerinformation zur ALKIS - Umstellung im Freistaat Sachsen Grundlage: Migrationstabelle Freistaat Sachsen Version Stand:

Nutzerinformation zur ALKIS - Umstellung im Freistaat Sachsen Grundlage: Migrationstabelle Freistaat Sachsen Version Stand: 1 Replikationen von Datensätzen (Datenabgaben) als Standardausgaben Daten aus der ALK-Grundrissdatei, ALK-Punktdatei Daten aus dem ALKIS/1 - Bestandsdatenauszug - Bestandsdatenauszug Punktinformation -

Mehr

Grundinanspruchnahme in der Gemarkung Langenau / Baden-Württemberg

Grundinanspruchnahme in der Gemarkung Langenau / Baden-Württemberg Unterlage 10.2 Grundinanspruchnahme in der Für die Bunstraßenverwaltung : 114.593 Für Dritte : 2.427 : 117.020 Vorübergehende Inanspruchnahme : 3.221 Dauernd zu beschränkende : NUTZUNGSARTENVERZEICHNIS

Mehr

Die Wiesbadener Stadtgrenze ist fast 80 Kilometer lang, 9 Kilometer grenzen an Mainz.

Die Wiesbadener Stadtgrenze ist fast 80 Kilometer lang, 9 Kilometer grenzen an Mainz. 1 STADTGEBIET UND FLÄCHE Die Wiesbadener Stadtgrenze ist fast 80 Kilometer lang, 9 Kilometer grenzen an Mainz. Das Stadtgebiet ist knapp 20 400 Hektar groß. Es gibt ca. 5 000 Hektar Wald und knapp 1 000

Mehr

Daten zur Raumordnung

Daten zur Raumordnung Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Daten zur Raumordnung Methodische Erläuterungen zur Flächenerhebung Im Rahmen der Flächenerhebung nach Art der tatsächlichen

Mehr

Bodenflächen in Hamburg am 31.12.2013 nach Art der tatsächlichen Nutzung

Bodenflächen in Hamburg am 31.12.2013 nach Art der tatsächlichen Nutzung Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: A V 1 - j 13 HH Bodenflächen in Hamburg am 31.12.2013 nach Art der tatsächlichen Nutzung Herausgegeben am: 21. August

Mehr

Feststellungsentwurf

Feststellungsentwurf Straßenbauverwaltung Straße / Abschnittsnummer / Station: von B301_210_0,95 bis B301_210_2,60 B301, Verlegung bei Enzelhausen PROJIS-Nr.: Feststellungsentwurf - Grunderwerbsverzeichnis - aufgestellt: Neupert,

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: C I 2 - j/17 Juli 2018 Flächenerhebung in Hessen zum 31.12.2017 Tatsächliche Nutzung Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum

Mehr

NUA-Fachtagung Flächenrecycling Oktober Dr. Heinz Neite Fachbereich Bodenschutz/ Altlasten

NUA-Fachtagung Flächenrecycling Oktober Dr. Heinz Neite Fachbereich Bodenschutz/ Altlasten Entwicklung des Flächenverbrauches in Nordrhein-Westfalen NUA-Fachtagung Flächenrecycling... - 11. Oktober 2011 - Dr. Heinz Neite Fachbereich Bodenschutz/ Altlasten Presseberichte Gewerbegebiete sprießen

Mehr

S a t z u n g. der Stadt Franzburg. über die Erhebung von Gebühren zur Deckung der Verbandsbeiträge des Wasser- und Bodenverbandes Trebel

S a t z u n g. der Stadt Franzburg. über die Erhebung von Gebühren zur Deckung der Verbandsbeiträge des Wasser- und Bodenverbandes Trebel - 1 - S a t z u n g der Stadt Franzburg über die Erhebung von Gebühren zur Deckung der Verbandsbeiträge des Wasser- und Bodenverbandes Trebel Aufgrund des 5 der Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: C I 2 - j/16 August 2017 nerhebung in Hessen zum 31.12.2016 Tatsächliche Nutzung Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum

Mehr

Zeichenvorschrift für das Verfahren ALK (ZV-Aut)

Zeichenvorschrift für das Verfahren ALK (ZV-Aut) - 1 - Organisationserlass K 5/05 Zeichenvorschrift für das Verfahren ALK (ZV-Aut) Inhaltsübersicht Seite Folie 001 Flurstücke 2 Folie 002 Gemarkung, Flur 4 Folie 003 Politische Grenzen 5 Folie 011 Gebäude

Mehr

FESTSTELLUNGSENTWURF

FESTSTELLUNGSENTWURF Autobahndirektion Nordbayern BAB A6 / Abschn.-Nr. 420 / Station 3,696 PROJIS-Nr.: BAB A6 Nürnberg - Amberg Abschnitt AS Altdorf/Leinburg AS Alfeld Erneuerung der Talbrücke Unterrieden BW 808 a von Bau-km

Mehr

FESTSTELLUNGSENTWURF

FESTSTELLUNGSENTWURF nbauverwaltung: Freitaat Bayern / Abchnittnummer / Station: St 1066_200_1,266 bi St 1066_200_3,689 Ortumgehung Sommerau PROJIS-: FESTSTELLUNGSENTWURF - 10.2 Grunderwerbverzeichni - aufgetellt: Stadt Feuchtwangen

Mehr

Flächennutzungen im Bezirk der IHK Rhein-Neckar Heidelberg Mannheim Neckar-Odenwald-Kreis Rhein-Neckar-Kreis.

Flächennutzungen im Bezirk der IHK Rhein-Neckar Heidelberg Mannheim Neckar-Odenwald-Kreis Rhein-Neckar-Kreis. Flächennutzungen im Bezirk der IHK Rhein-Neckar Heidelberg Mannheim Neckar-Odenwald-Kreis Rhein-Neckar-Kreis www.rhein-neckar.ihk24.de Inhalt Definitionen 3 Einleitung 4 Zentrale Ergebnisse 5 Flächennutzungen

Mehr

Stadt Heilbronn - Bevölkerung

Stadt Heilbronn - Bevölkerung - Bevölkerung Bevölkerungsstand in der (26 bis 215) 121.384 121.627 122.98 122.415 122.879 116.716 117.531 118.122 119.841 122.567 26 27 28 29 21 211 212 213 214 215 Bevölkerungsentwicklung in der (seit

Mehr

Natürliche Verhältnisse

Natürliche Verhältnisse Natürliche Verhältnisse 1 Inhalt Seite Tabelle 1.1 Städtevergleich: Wetter 13 Tabelle 1.2 Witterungsverlauf 14 Tabelle 1.3 Immissionen 15 Tabelle 1.4 Die Stadtgebietsfläche nach Nutzungsarten 16 Schaubild

Mehr

Lauffen am Neckar - Bevölkerung

Lauffen am Neckar - Bevölkerung - Bevölkerung Bevölkerungsstand in (25 bis ) 11.134 11.51 1.998 1.847 1.837 1.911 1.795 1.726 1.829 1.931 25 26 27 28 29 Bevölkerungsentwicklung in (seit 25) 3, % 2, % 1, %, % -1, % -2, % -3, % 25 26 27

Mehr

Siedlungs- und Verkehrsfläche nach Art der tatsächlichen Nutzung

Siedlungs- und Verkehrsfläche nach Art der tatsächlichen Nutzung Statistisches Bundesamt Siedlungs- und nach Art der tatsächlichen Nutzung Erläuterungen und Eckzahlen 200 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 11. November 200 Fachliche Informationen zu dieser Veröffentlichung

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: A V j/4 Bestellnr: A5 13 4 Herausgeber: Statistisches Landesamt RheinlandPfalz Mainzer Straße 513 Bad Ems Telefon 3 71 Telefax 3 EMail poststelle@ statistikrlpde Internet

Mehr

Amtliche Flächenstatistik versus IÖR-Monitor. Gotthard Meinel, Ekkehard Scheffler Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung

Amtliche Flächenstatistik versus IÖR-Monitor. Gotthard Meinel, Ekkehard Scheffler Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung Amtliche Flächenstatistik versus IÖR-Monitor Gotthard Meinel, Ekkehard Scheffler Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung Gliederung 1. Grundlagen 2. Methodik 3. Ausgewählte Ergebnisse 4. Schlussfolgerungen

Mehr

Feststellungsentwurf Unterlage 10 A 92 Bau einer Direktrampe an der AS Landau / Isar

Feststellungsentwurf Unterlage 10 A 92 Bau einer Direktrampe an der AS Landau / Isar Feststellungsentwurf Unterlage 10 A 92 Bau einer Direktrampe an der AS Landau / Isar Grunderwerbsverzeichnis 0 Allgemeines Das Grunderwerbsverzeichnis enthält die wesentlichen technischen Angaben zur Straße,

Mehr

BEZIRKSREGIERUNG DÜSSELDORF

BEZIRKSREGIERUNG DÜSSELDORF BEZIRKSREGIERUNG DÜSSELDORF SITZUNGSVORLAGE Sitzung Nr. StA VA PA 52 RR TOP 6 Datum 20.06.2013 Ansprechpartner/in: Herr Weiß Telefon: 0211/475-2406 Bearbeiter/in: Frau Arimond Landesentwicklungsplan Nordrhein-Westfalen

Mehr

Natürliche Verhältnisse

Natürliche Verhältnisse Natürliche Verhältnisse 1 Inhalt Seite Tabelle 1.1 Städtevergleich: Wetter 8 Tabelle 1.2 Witterungsverlauf 9 Tabelle 1.3 Immissionen 10 Tabelle 1.4 Die Stadtgebietsfläche nach Nutzungsarten 11 Schaubild

Mehr

K 24n Nord, Ibbenbüren. Grunderwerbsunterlagen

K 24n Nord, Ibbenbüren. Grunderwerbsunterlagen Unterlage 10 Dezernat III / Westumgehung Laggenbeck Abschnitt Nord: K 19 bis L 501 Grunderwerbsunterlagen Festgestellt gemäß Beschluss vom heutigen Tage, Münster, den... Bezirksregierung Münster Dezernat

Mehr

Mittelstadt Jahresbericht-

Mittelstadt Jahresbericht- Mittelstadt 2016 -Jahresbericht- Flächen der tatsächlichen Nutzung in Mittelstadt Fläche m² Differenz m² zum Vorjahr Gebäude und Freiflächen Industrie & Gewerbe 242 992 0 Gebäude- und Freifläche Lager:

Mehr

ALKIS-Nutzungsartenverzeichnis RP (Stand ) Basis: ALKIS-OK RP vom (GID 6.0)

ALKIS-Nutzungsartenverzeichnis RP (Stand ) Basis: ALKIS-OK RP vom (GID 6.0) ALKIS-Nutzungsartenverzeichnis RP (Stand 30.06.2011) Basis: ALKIS-OK RP vom 12.04.2010 (GID 6.0) Erläuterungen: Die Nutzungsartenbereiche entsprechen den Objektartengruppen im OK. NR laufende Nummer im

Mehr

17 Gebiet und geografische Angaben

17 Gebiet und geografische Angaben 7 Gebiet und geografische Angaben Statistikamt Nord Statistisches buch Hamburg 07/08 53 7 Gebiet und geografische Angaben Bodenflächen nach Art der tatsächlichen Nutzung Die Erhebung der Bodenflächen nach

Mehr

Grunderwerb Anlage 14.2T

Grunderwerb Anlage 14.2T Verlegung der St 2229 im Bereich BÜ Nürnberger Straße und Verlängerung der IN 19 (Schneller Weg) Bau-km 0+847,78 Bau-km 1+900,71 feststellung Grunderwerb Anlage 14.2T Grunderwerbsverzeichnis 1. Tektur

Mehr

Flächenmonitoring als Basis eines kommunalen Flächenmanagements

Flächenmonitoring als Basis eines kommunalen Flächenmanagements Flächenmonitoring als Basis eines kommunalen Flächenmanagements Dr. Dietmar Hermsdörfer und Hermann Breuer, Köln 2000 1975 1955 1933 1900 1850 Ziele eines Flächenmanagements: Flächenverwendung an Zielen

Mehr

ALKIS-Nutzungsartenverzeichnis RP (Stand ) Basis: ALKIS-OK RP vom (GID 6.0)

ALKIS-Nutzungsartenverzeichnis RP (Stand ) Basis: ALKIS-OK RP vom (GID 6.0) ALKIS-Nutzungsartenverzeichnis RP (Stand 07.01.2010) Basis: ALKIS-OK RP vom 19.10.2009 (GID 6.0) Erläuterungen: Die Nutzungsartenbereiche entsprechen den Objektartengruppen im OK. NR TN VR STAT laufende

Mehr

I. Satzung. 1. Satzung zur Änderung der Verbandssatzung des Wasser- und Bodenverbandes Insel Usedom- Peenestrom vom

I. Satzung. 1. Satzung zur Änderung der Verbandssatzung des Wasser- und Bodenverbandes Insel Usedom- Peenestrom vom Öffentliche Bekanntmachung der Landrätin des Landkreises Vorpommern-Greifswald als untere Aufsichtsbehörde für den Wasser- und Bodenverband Insel Usedom- Peenestrom I. Satzung 1. Satzung zur Änderung der

Mehr

Katasterfläche der Vermessungsverwaltung*) 2013

Katasterfläche der Vermessungsverwaltung*) 2013 in ha Bochum 14.566 10.274 6.201 229 1.416 2.168 2.926 1.162 167 298 Bottrop 10.061 4.416 2.370 460 563 1.070 2.926 2.302 228 142 Dortmund 28.071 16.823 10.157 439 1.415 4.431 7.044 3.898 232 456 Duisburg

Mehr

Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner für den Inhalt dieses Kapitels sind:

Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner für den Inhalt dieses Kapitels sind: 03 Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner für den Inhalt dieses Kapitels sind: N.N. Tel 0211.89-93949 Fax 0211.89-29076 E-Mail N.N. 02 03-01-00 Allgemeines 02 03-01-01 Geografische Angaben zur Stadt Düsseldorf

Mehr

Umstellung des Liegenschaftskatasters auf ALKIS: Auswirkungen auf die Flächenerhebung

Umstellung des Liegenschaftskatasters auf ALKIS: Auswirkungen auf die Flächenerhebung Umstellung des Liegenschaftskatasters auf : Auswirkungen auf die Flächenerhebung Thomas Betzholz, Frank Wöllper In den 1980er-Jahren wurden diverse Bereiche des amtlichen Vermessungswesens in Deutschland

Mehr

Nachhaltige Flächenpolitik für die Metropole Hamburg. Mittendrin ist in

Nachhaltige Flächenpolitik für die Metropole Hamburg. Mittendrin ist in Nachhaltige Flächenpolitik für die Metropole Hamburg Mittendrin ist in Problemaufriss Flächenverbrauch und sein Einfluss auf die Umwelt Zerschneidung von Landschaftsräumen. Beispiel: Autobahnen Autobahnnetz

Mehr

RISA Veröffentlichungsreihe

RISA Veröffentlichungsreihe RISA Veröffentlichungsreihe Begleitdokument zum Ergebnisbericht Regenwasser 2030 Thematische Einordnung Arbeitsgruppe (AG) / Querschnittsthema (QT) AG Siedlungswasserwirtschaft Titel Handlungsziel Gewässerschutz:

Mehr

Statistik lokal. Daten für die Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden Deutschlands. Ausgabe 2011 (Gebietsstand

Statistik lokal. Daten für die Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden Deutschlands. Ausgabe 2011 (Gebietsstand Statistik lokal Daten für die Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden Deutschlands Ausgabe 2011 (Gebietsstand 31.12.2009) Inhalt 2 Inhalt Titel der Tabelle Tabellen- Nummer Seite Gebiet Gebietsfläche

Mehr

Grunderwerbsverzeichnis

Grunderwerbsverzeichnis Grunderwerbsverzeichnis Streckennummer/Strecke 6340/ Halle/ Saale Hbf. - Guntershausen Maßnahme Auflassung BÜ Schönau Planungsabschnitt Mechterstädt/Sättelstädt - Wutha Bahn-/ Bau-km von km 153,3+20 bis

Mehr

Gewerbe- und Industrieflächen aus Sicht der Industrie- und Handelskammern in NRW. Trägerkreis der Allianz für Fläche am 15.

Gewerbe- und Industrieflächen aus Sicht der Industrie- und Handelskammern in NRW. Trägerkreis der Allianz für Fläche am 15. Gewerbe- und Industrieflächen aus Sicht der Industrie- und Handelskammern in NRW Trägerkreis der Allianz für Fläche am 15. April 2011 Gliederung 1. Gewerbliche Flächeninanspruchnahme 2. Anforderungen an

Mehr