Dokumentation SEPROO Service Process Optimizer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dokumentation SEPROO Service Process Optimizer"

Transkript

1 SPC

2 2 SPC 2009 Dokumentation SEPROO Service Process Optimizer

3 Dokumentation SEPROO 1 Funktionsübersicht Kunden Kundenliste anzeigen Kunden erfassen Servicekräfte Servicekraft-Liste Servicekraft erfassen Verfügbare Servicekräfte Servicekräfte-Portal Projekte Projektliste Projekt erfassen Automatisch buchen Manuell Buchen Projekt abrechnen Arbeitszeiterfassung Kommunikation versenden SMS versenden SMS-Eingang Stammdaten Statusmonitor Servicekraftportal Job-Database.de SPC

4 1 Funktionsübersicht Mit SEPROO präsentieren wir Ihnen unser neues Softwareprodukt zur Planung, Koordination und Abwicklung von Projekten im Zusammenhang mit Servicepersonal. Nachfolgend ein kurzer Überblick über die einzelnen Funktionalitäten in SEPROO: Kunden Kunden erfassen: Erstellung Ihrer Kunden unter Angabe aller relevanten Kontaktdaten Kundenliste anzeigen: Tabellarische Übersicht über alle registrierten Kunden Servicekräfte Servicekraft erfassen: Anlage Ihrer Mitarbeiter mit Eingabemöglichkeit aller für Sie relevanten Kriterien Servicekraft-Liste: Tabellarische Übersicht über alle angelegten Mitarbeiter Verfügbare Servicekräfte: Ermittlung von verfügbaren Mitarbeitern unter Berücksichtigung projektbezogener Kriterien Servicekräfte-Portal: Firmeninternes Portal für Ihre Mitarbeiter zur selbstständigen Überarbeitung der Kontaktdaten und Einsicht in gebuchte Projekte Projekte Projekt erfassen: Eingabe eines neuen Projektes unter Angabe spezifischer Kriterien mit anschließend automatischer oder manueller Servicekraft-Anfrage und ggf. Buchung. Projektliste: Tabellarische Übersicht über alle angelegten Projekte Projekt abrechnen: Abrechnung eines abgeschlossenen Projektes durch Eingabe der tatsächlichen Arbeitszeit und direkter Überweisung der Entgelte (optional) Kommunikation versenden: Versand von s an zuvor ausgewählte Personen SMS versenden: Versand von Kurznachrichten an zuvor ausgewählte Personen SMS-Eingang: Tabellarische Übersicht über eingegangene Kurznachrichten 4 SPC 2009

5 Stammdaten Angabe Ihrer unternehmensspezifischen Daten Festlegung persönlicher Einstellungen Statusmonitor Übersicht über Projekte unter Berücksichtigung von Eventdatum und endgültigem Buchungstag sowie Darstellung der wichtigsten Projektinformationen. SPC

6 2 Kunden Über den Menüpunkt Kunde erhalten Sie alle Informationen zu Ihren Kunden und können auch neue Kunden anlegen. 2.1 Kundenliste anzeigen Der Unterpunkt Kundenliste anzeigen gibt Ihnen einen Überblick über alle gespeicherten Kunden mit Angabe von Adresse und Telefonnummer. Durch Anklicken des Firmennamens oder des Feldes ändern können alle kundenspezifischen Daten angezeigt und gegebenenfalls verändert werden. Durch Anwendung der Suchmaske, die sich über der Kundenliste befindet, können Sie die Tabelle nach verschiedenen Kriterien filtern (z.b. Ort, Name etc.). Des Weiteren können Sie durch Klick auf die Tabellenüberschriften die Sortierung der Tabelle ändern. Durch den ersten Klick auf eine Überschrift wird die Tabelle nach diesem Kriterium absteigend sortiert. Durch einen weiteren Klick auf die Überschrift erfolgt die Sortierung aufsteigend. 6 SPC 2009

7 2.2 Kunden erfassen Zum Anlegen eines neuen Kunden wählen Sie im Menü den Unterpunkt Kunden erfassen. Geben Sie in der Kundenmaske alle relevanten Kontaktdaten ein. Zusätzlich können Sie den Kunden bewerten, indem Sie ihm eine Relevanzstufe zuordnen (sehr bedeutend vielleicht in Zukunft bedeutend Kleinkunde). Hinweis: Die Einstufung des Kunden in unterschiedliche Bedeutungsklassen wird dann berücksichtigt, wenn an einem Termin mehrere Kunden ein Projekt geplant haben und teilweise dieselben Servicekräfte angefragt wurden. SEPROO teilt dann über die automatische Buchungsfunktion (mehr unter 4.2.1) dem bedeutenderen Kunden vorrangig die Servicekräfte mit den besten Bewertungen zu. Das System ordnet dem Kunden außerdem automatisch eine Kundennummer zu. SPC

8 3 Servicekräfte Alle Aufgaben und Punkte, die sich auf Ihre Mitarbeiter beziehen, erledigen Sie über den Menüpunkt Servicekräfte. 3.1 Servicekraft-Liste Die Servicekraft-Liste zeigt alle Servicekräfte, die in Ihrem unternehmensspezifischen Servicekraftportal eingetragen sind. Die Tabelle kann je nach Wunsch nach den einzelnen Spalten sortiert werden. Dabei entspricht das in grau unterlegte Feld dem Sortierungskriterium. Durch Anklicken des Namens oder des Feldes ändern können alle spezifischen Daten einer Servicekraft aus Ihrem Servicekraftportal angezeigt und gegebenenfalls verändert werden. Durch Anwendung der Suchmaske, die sich über der Servicekraft-Liste befindet, können Sie die Liste nach verschiedenen Kriterien filtern (z.b. Geschlecht, Ort, Umkreis, Gewerbeschein, Name etc.). Neben Ihrem eigenen Personal können Sie in unserer bundesweiten Job-Database nach Servicekräften suchen. Dies erfolgt je nach Auswahl der Bezugsquelle in der Suchmaske. Auch die Daten dieser Servicekräfte können im Detail angezeigt werden. Das Verändern und Löschen von Daten ist hierbei nicht erlaubt. 8 SPC 2009 Durch Klick auf das Icon Excel-Export können Sie die Daten aller aktuell selektierten Servicekräfte inklusive deren Bilder herunterladen. Ausgeschlossen sind Servicekräfte von Job-Database.de

9 3.2 Servicekraft erfassen Zum Anlegen einer neuen Servicekraft wählen Sie im Menü den Unterpunkt Servicekraft erfassen. Nun geben Sie in der Servicekraftmaske alle relevanten Daten ein. Zusätzlich können Sie die Servicekraft gemäß einer Skala von 1-4 bewerten. Als Grundeinstellung ist die Klassifizierungsstufe 2 angegeben. Das System ordnet der Servicekraft außerdem automatisch eine Servicekraftnummer zu. Hinweis: Die Klassifizierungsstufe kann jederzeit manuell geändert werden. Zusätzlich ist eine Bewertung jeder Servicekraft bei Projektabrechnung möglich. Außerdem setzt das System die Klassifizierung automatisch um eine Stufe herab, wenn eine Servicekraft dreimal hintereinander nicht auf eine Anfrage reagiert. Zur Vereinfachung der Erfassung neuer Servicekräfte können Sie auch lediglich die Pflichtfelder ausfüllen. Die restlichen Angaben können dann von der jeweiligen Servicekraft persönlich gemacht werden. Senden Sie ihr dazu ihre persönlichen Zugangsdaten zu Ihrem unternehmensspezifischen Servicekräfte-Portal, indem sie diese Eingaben vornehmen kann (siehe 3.4 Servicekräfte-Portal). SPC

10 3.3 Verfügbare Servicekräfte Der Menüunterpunkt Verfügbare Servicekräfte dient der kurzfristigen Suche nach möglichen Servicekräften für ein Projekt. Dabei kann die Auswahl durch die Eingabe verschiedenster Suchkriterien eingeschränkt werden (z.b. Projektdatum, Umkreissuche, persönliche Eigenschaften etc.). Auch in dieser Funktion kann als Datenbasis das unternehmensspezifische Servicekraftportal oder unsere bundesweite Job-Database gewählt werden. 10 SPC 2009

11 3.4 Servicekraftportal Das Servicekraftportal ist Ihre unternehmensspezifische Datenbank, in die Sie Ihre Servicekräfte eintragen können bzw. in der sich jede Ihrer Servicekräfte eine persönliche SetCard erstellen kann. Mit der Menüfunktion Servicekräfte-Portal können Sie verschiedene Aktivitäten durchführen: 1. Sie können die Registrierung neuer Servicekräfte freischalten. Dadurch können sich neue Servicekräfte selbstständig in Ihrem unternehmensspezifischen Servicekraftportal registrieren. Hinweis: Für Sie entfällt der gesamte Administrationsaufwand der Datenpflege. Um unkontrollierte Eintragungen in Ihre unternehmensspezifische Datenbank zu verhindern, müssen Sie eine neu eingetragene Servicekraft zunächst freischalten, bevor diese aktiv im System angezeigt wird. 2. Bereits in Ihrer Datenbank existierenden Servicekräften können personenbezogene Zugangsdaten zu Ihrem unternehmensspezifischen Servicekraftportal zugesandt werden, mit denen sie sich dort einloggen können. Dabei haben Sie die Wahl zwischen allen Servicekräften, Servicekräften in einem bestimmten Zeitraum oder nach verschiedenen Kriterien ausgesuchten Servicekräften. Mehr zum Servicekraftportal finden Sie im Kapitel 8. SPC

12 4 Projekte Mit dem Menüpunkt Projekte können Sie sämtliche Aktivitäten, die im Zusammenhang mit einer Veranstaltung anfallen, ausführen. Ein wesentlicher Aspekt beinhaltet dabei die automatische oder manuelle Buchung der Servicekräfte. 4.1 Projektliste Die Projektliste gibt einen Überblick über alle angelegten Projekte. Die Tabelle kann je nach Wunsch nach einzelnen Spalten (Anlass, Datum, Firma, Ort) sortiert werden, indem man die entsprechende Überschrift anklickt. Das ausgewählte Sortierungskriterium wird grau unterlegt dargestellt. Durch Anklicken des Anlasses oder des Feldes ändern können alle spezifischen Daten eines Projektes angezeigt und gegebenenfalls verändert werden. Hinweis: Änderungen von Projektdaten sind nicht mehr möglich, sobald mindestens eine Servicekraft angefragt bzw. gebucht ist. In Folge kann lediglich die Anzahl der benötigten Servicekräfte angepasst werden. Der Grund hierfür ist die Datenkonsistenz. Wenn nachträglich fundamentale Änderungen durchgeführt werden, würde dies evtl. die Entscheidung der bereits angeschriebenen Servicekräfte bzgl. des Projektes beeinflussen. Durch Anwendung der Suchmaske, die sich über der Projektliste befindet, können Sie die Liste nach verschiedenen Kriterien filtern (z.b. Anlass, Datum, Firma, Ort etc.). 12 SPC 2009

13 4.2 Projekt erfassen Zum Anlegen eines neuen Projektes wählen Sie im Menü den Unterpunkt Projekt erfassen. Geben Sie in der Projektmaske alle relevanten Daten ein. Pflichtfelder sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Mit Hilfe der Registerkarten Personendaten, Sprachen und Spezifika ist die Auswahl spezifischer Anforderungen an die Servicekräfte möglich. Außerdem ordnet das System jedem Projekt automatisch eine Projektnummer zu. Hinweis: Die Wahl des entsprechenden Kunden wird durch eine Schnellerkennungsfunktion erleichtet. Durch Eingabe des Anfangsbuchstaben des gewünschten Kunden im Feld Firma, erscheint rechts eine Auswahlliste, in der der entsprechenden Kunde durch Anklicken ausgewählt werden kann. Ist der gewünschte Kunde noch nicht erfasst worden, klicken Sie auf den Button Neu neben der Kunden-Nr. und erfassen in dem neu erscheinenden Fenster die gewünschten Kundendaten. Nach korrekter Eingabe und Klick auf Daten senden werden Sie automatisch zu der Projekterfassungsmaske zurückgeleitet. Die eingegebenen Kundendaten werden direkt übernommen. Nach Eingabe aller Daten bestätigen Sie die Erfassung mit dem Button Daten senden. SPC

14 Im Anschluss werden Ihnen zur Kontrolle nochmals die wesentlichen Punkte des Projektes angezeigt und sie können wie folgt weiterverfahren: 1. Falls etwas vergessen wurde bzw. nicht korrekt ist, sind Änderungen in diesem Status mit der Funktion Projektdaten ändern möglich. 2. Sind alle Angaben korrekt, können Sie zwischen den beiden Buchungsverfahren Automatisch buchen (vgl ) und Manuell buchen (vgl ) wählen. 14 SPC 2009

15 4.2.1 Automatisch buchen Innerhalb des automatischen Buchungsprozesses schreibt SEPROO zunächst alle, zu den Projektanforderungen passende Servicekräfte (außer Servicekräfte der Klasse 4) an. Sind 1 Woche vor Erreichen der Deadline noch nicht ausreichend positive Rückmeldungen vorhanden, werden auch die Servicekräfte mit Klasse 4 angeschrieben. Zur Deadline wird SEPROO außerdem unter Berücksichtigung der benötigten Servicekraftanzahl und den Servicekraft-Bewertungen die Servicekräfte selbstständig buchen. Nach Anklicken der Funktion Automatisch buchen erscheint die Projektübersicht mit der Anzeige der angeschriebenen Servicekräfte. Die Servicekräfte erhalten eine Anfrage- wie nachfolgend dargestellt. Durch Anklicken des abgebildeten Links kann die Servicekraft direkt ihre Rückmeldung erteilen. SPC

16 Wenn die Servicekraft per SMS angefragt wird, erfolgt die Vorgehensweise analog. Mit Info geantwortet Mit Ja geantwortet Mit Nein geantwortet 16 SPC 2009

17 In der Projektansicht können jederzeit die aktuellen Rückmeldungen der Servicekräfte nachverfolgt werden. Zusätzlich können die Servicekräfte auch manuell gebucht oder ausgebucht werden. Die Servicekräfte erhalten in Folge eine Zu- bzw. Absage per oder SMS. Diese manuellen Tätigkeiten werden von SEPROO bei der automatischen Buchung von Servicekräften zur Deadline berücksichtigt Manuell Buchen Innerhalb des manuellen Buchungsprozesses führt SEPROO keinerlei Tätigkeiten automatisch durch. Von Servicekraftauswahl bis zur Buchung muss alles manuell durchgeführt werden. Nach Anklicken der Funktion Manuell buchen erscheint nachfolgender Screen: SPC

18 Zur Auswahl passender Servicekräfte klicken Sie auf den Button Servicekräfte suchen. In dem darauffolgenden Screen können Sie durch Festlegung unterschiedlichster Kriterien die gewünschte Servicekraft-Liste einschränken. 18 SPC 2009

19 Nach Betätigung des Buttons Anfrage senden wird eine Liste mit passenden Servicekräften angezeigt. Zur Übernahme von Servicekräften in die Projektansicht muss die jeweilige Servicekraft in der Spalte Übernehmen angehakt und schließlich die Auswahl mit dem Button zur Projektbuchung bestätigt werden. Die erscheinende Projektansicht beinhaltet nun die gewünschten Servicekräfte. Diese werden durch Anhaken der Anfrage-Box und anschließendem Klick auf den Button Buchung ausführen per oder SMS angefragt. SPC

20 Daneben können Servicekräfte auch direkt mittels der Box Buchen gebucht werden. Möchten Sie zunächst die Servicekräfte nur der Projektansicht hinzufügen, jedoch sonst keine Transaktionen durchführen, so klicken Sie nach hinzufügen der Servicekräfte direkt auf den Button Buchungen ausführen / Einstellungen speichern. Nachdem alle ausgewählten Servicekräfte angefragt wurden, ändert sich der Anfragestatus in der Projektansicht auf angeschrieben. Die Servicekräfte erhalten eine Anfrage- wie nachfolgend dargestellt. Durch Klick auf den dargestellten Link kann die Servicekraft direkt Ihre Rückmeldung abgeben. Wenn die Servicekraft per SMS angefragt wird, erfolgt die Vorgehensweise analog. 20 SPC 2009

21 Sie können jederzeit den aktuellen Status der Rückmeldungen in der Projektansicht verfolgen. Um Servicekräfte zu buchen oder eine definitive Absage zu erteilen, wählen Sie die entsprechende Box Buchen bzw. Ausbuchen an und klicken im Anschluss auf Buchung ausführen. Die Servicekräfte erhalten eine Zu- bzw. Absage per oder SMS. SPC

22 4.3 Projekt abrechnen Sobald ein Projekt abgeschlossen ist, kann die Abrechnung über die Funktion Projekt abrechnen durchgeführt werden. Geben Sie dazu die genauen Arbeitszeiten der Servicekräfte und ggf. die entsprechende Bezugsgröße an, wenn das Honorar auf Provisionsbasis berechnet wird (mehr zur automatischen Arbeitszeiterfassung in Kapitel 4.4). Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit jede Servicekraft entsprechend Ihrer Leistung zu bewerten. Nach Eingabe aller Werte bietet SEPROO die Möglichkeit, eine DTA-Datei herunterzuladen, für welche in den meisten Online-Banking Programmen (z.b. StarMoney) eine Schnittstelle besteht. Die Datei kann nun dort eingelesen und die Entgelte direkt online überwiesen werden. Hinweis: Hierbei können nur die Servicekräfte berücksichtigt werden, bei denen Bankdaten innerhalb des jeweiligen Profils hinterlegt sind. Bei allen anderen wird die Bezahlart automatisch auf Bar gesetzt. 22 SPC 2009

23 4.4 Arbeitszeiterfassung Ist das Datum eines Projektes erreicht, erhalten alle, für dieses Projekt gebuchte Servicekräfte an diesem Tag entweder eine Benachrichtigung per SMS zur Arbeitszeiterfassung oder die Möglichkeit ihre Arbeitszeit innerhalb des Servicekraftportals zu erfassen. In das Servicekraftportal kann sich die Servicekraft am Projektdatum einloggen und Anfangszeit, Endzeit sowie interessante Projektinformationen übermitteln. Analog hierzu nachfolgend der Erfassungsprozess per SMS: Innerhalb von SEPROO kann jede Rückmeldung, ob per SMS oder durch das Servicekraftportal, direkt in der entsprechenden Projektansicht nachvollzogen werden. SPC

24 5 Kommunikation Die Menüfunktion Kommunikation bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten mit Kunden oder Mitarbeitern in Kontakt zu treten versenden Über den Unterpunkt versenden können Sie individuelle Nachrichten an einen ausgewählten Adressatenkreis verschicken. Dabei haben Sie die Wahl zwischen - allen Kontaktpersonen einer Gruppe wie z.b. alle Kunden oder alle eigenen Servicekräften - den Servicekräften eines bestimmten Projektes - ausgewählten Kunden oder Servicekräften - Eingabe einer festen -adresse 24 SPC 2009

25 5.2 SMS versenden Über den Unterpunkt SMS versenden können Sie kurze Nachrichten bis zu einer Länge von 160 Zeichen an einen ausgewählten Adressatenkreis verschicken. Dabei haben Sie die Wahl zwischen - allen Kontaktpersonen einer Gruppe wie z.b. alle Kunden oder alle eigenen Servicekräften - den Servicekräften eines bestimmten Projektes - ausgewählten Kunden oder Servicekräften - Eingabe einer festen Mobilfunknummer 5.3 SMS-Eingang Falls eine Servicekraft auf eine automatisch versendete SMS direkt mit einem Text und nicht den vordefinierten Begriffen antwortet, wird diese SMS im Menüunterpunkt SMS-Eingang angezeigt. SPC

26 6 Stammdaten Der Menüpunkt Stammdaten enthält Ihre firmenspezifischen Kontaktdaten sowie persönliche Einstellungen. Folgende persönlichen Einstellungen und Informationen können Sie vornehmen bzw. werden angezeigt: - Buchungs- bzw. Projektende: gibt an, wie viele Tage im Voraus anfallende Projekte in Ihrem Statusmonitor angezeigt werden - Listeneinträge/Seite: gibt an, wie viele Servicekräfte, Kunden oder Projekte pro Seite angezeigt werden - Genutzte SMS-Einheiten: Übersicht über versendete SMS, gestaffelt nach diesem/letztem Monat oder diesem/letztem Jahr. Diese SMS werden monatlich abgerechnet. - Benutzername und Passwort sind frei wählbar 26 SPC 2009

27 7 Statusmonitor Der Statusmonitor unterstützt Sie dabei, den Überblick über alle aktuellen Projekte zu behalten. Wie in nachfolgender Grafik illustriert, können Sie innerhalb dieser Funktion alle wichtigen Projektinformationen ablesen. Zeithorizont des Statusmonitors ist in den Stammdaten einstellbar Zeigt die benötigte Anzahl an Servicekräften an Gibt die Anzahl der angefragten Servicekräfte wieder Zeigt die Anzahl an positiv bzw. negativ geantworteten Servicekräften an Stellt die Anzahl der verbindlich gebuchten Servicekräfte dar 8 Servicekraftportal Das Servicekraftportal ermöglicht Ihren Servicekräften alle persönlichen Daten selbst zu verwalten sowie Informationen zu Projekten jederzeit einzusehen. Wie in Kapitel 3.4 beschrieben können Sie den gewünschten Servicekräften die Zugangsdaten für das persönliche Servicekraftportal zukommen lassen. Standardmäßig ist Ihr Portal unter folgender Webadresse zu erreichen: Gerne richten wir Ihnen auch eine Subdomain oder eine Weiterleitung auf eine andere Domain ein. SPC

28 8.1 Neuregistrierung Wie im Kapitel 3.4 zu sehen ist, können Sie auch die Neuregistrierung von Servicepersonal in Ihrem Portal zulassen. Der Anmeldeprozess läuft dann wie folgt ab: Servicekraft meldet sich in Ihrem Portal Sie erhalten eine über die Neuanmeldung und müssen die Servicekraft freigeben Nach Freigabe oder Ablehnung erhält die Servicekraft eine Verhindert, dass sich jeder ohne Ihre Kenntnis in Ihrem persönlichen Servicekraftportal anmelden kann 8.2 Login bestehender Accounts Loggt sich die Servicekraft mit den Login-Daten ein, erscheint folgender Screen: Von diesem Bildschirm ausgehend kann sich die Person, durch Anklicken eines gewünschten Projektes, alle wissenswerten Informationen dazu anzeigen lassen. Zudem erhält die Servicekraft die Möglichkeit, je nach Projektstatus direkt eine positive oder negative Rückmeldung zu geben oder die Arbeitszeit zu erfassen. 28 SPC 2009

29 Daneben kann die Servicekraft ausgehend von dem Hauptbildschirm (Projektübersicht) durch Anklicken des Buttons Daten ändern alle persönlichen Angaben aktualisieren. SPC

30 9 Job-Database.de Job-Database.de ist eine bundesweite Datenbank an potentiellen Servicekräften. Bei allen Aktionen innerhalb von SEPROO, die sich auf Servicekräfte beziehen, besteht immer die Möglichkeit zwischen eigenem Personal und Servicekräften von Job-Database.de zu wählen. Für eine registrierte Person bei Job-Database.de besteht der gleiche Funktionsumfang wie in Kapitel 8 für das Servicekraftportal beschrieben. 30 SPC 2009

31 SPC

32 32 SPC 2009 Dokumentation SEPROO Service Process Optimizer

Tutorial/FAQ für die Benutzung der Webseite

Tutorial/FAQ für die Benutzung der Webseite Tutorial/FAQ für die Benutzung der Webseite Stand: 05.11.2013 Inhalt Ich bin Mitglied der KEBS. Wie kann ich mich auf der Webseite registrieren? Ich habe eine Benutzerkennung. Wie kann ich mich auf der

Mehr

Leitfaden Registrierung

Leitfaden Registrierung Leitfaden Registrierung zur Nutzung der Ausschreibungsplattform der dualen Systeme www.ausschreibung-erfassung.de Die Anforderung von Ausschreibungsunterlagen Ausschreibungsunterlagen der Ausschreibungsführer

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Service Help Desk - Webportal Anleitung Aus dem Inhalt: Anmelden Kennwort ändern Meldung erfassen Dateianhänge Meldung bearbeiten Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement

Mehr

Warum muss ich mich registrieren?

Warum muss ich mich registrieren? - Warum muss ich mich registrieren? - Ich habe mein Passwort oder meinen Benutzernamen vergessen - Wo ist meine Aktivierungs-Mail? - Wie kann ich mein Benutzerkonto löschen? - Wie kann ich mein Newsletter-Abonnement

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

DEJORIS iphone-app Anleitung

DEJORIS iphone-app Anleitung DEJORIS iphone-app Anleitung Stand: März 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2. Funktionen von allgemeinen Schaltflächen und Symbolen... 4 2. Arbeiten mit der DEJORIS-App...

Mehr

SUPPORT-CENTER Der WLSB-Service GmbH

SUPPORT-CENTER Der WLSB-Service GmbH SUPPORT-CENTER Der WLSB-Service GmbH Einleitung Um unsere Supportanfragen besser organisieren zu können und Ihnen schneller und effektiver Support leisten zu können, verwenden wir dieses Ticket-System.

Mehr

Foto: yanlev Fotolia.com. Bildungskonto mit Bildungskarte. Benutzerhandbuch für Leistungsanbieter

Foto: yanlev Fotolia.com. Bildungskonto mit Bildungskarte. Benutzerhandbuch für Leistungsanbieter Foto: yanlev Fotolia.com Bildungskonto mit Bildungskarte Benutzerhandbuch für Leistungsanbieter Inhaltsverzeichnis 1. Registrierung als Leistungsanbieter... 3 2. Login... 7 3. Angebote bearbeiten... 8

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

2. Unter dem Menüpunkt Registrieren, einloggen, reservieren, buchen können Sie sich unter Anmelden einloggen, wenn Sie schon einen Account besitzen.

2. Unter dem Menüpunkt Registrieren, einloggen, reservieren, buchen können Sie sich unter Anmelden einloggen, wenn Sie schon einen Account besitzen. Jugendamt Ferienprogramme der Stadt Nürnberg Online-Anmeldung Schritt für Schritt 1. Öffnen von www.ferien.nuernberg.de 2. Unter dem Menüpunkt Registrieren, einloggen, reservieren, buchen können Sie sich

Mehr

Web-Erfassung von Veranstaltungen

Web-Erfassung von Veranstaltungen Web-Erfassung von Veranstaltungen Registrieren und anmelden Als Veranstalter registrieren Wenn Sie die Web-Erfassung zum ersten Mal benutzen, müssen Sie sich als Veranstalter registrieren. Füllen Sie dazu

Mehr

CE. SIMPLY DELIVERED.

CE. SIMPLY DELIVERED. DHL FREIGHT FCM 2.0 AX4 Benutzerhandbuch DHL Freight FCM 2.0 AX4 EXCELLENCE. SIMPLY DELIVERED. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Aufschaltung... 3 2. Login... 4 3. FCM 2.0 - Ax4 Hauptmenü /

Mehr

Dokumentation Softwareprojekt AlumniDatenbank

Dokumentation Softwareprojekt AlumniDatenbank Dokumentation Softwareprojekt AlumniDatenbank an der Hochschule Anhalt (FH) Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachbereich Informatik 13. Februar 2007 Betreuer (HS Anhalt): Prof. Dr. Detlef Klöditz

Mehr

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände ACS Data Systems AG Jahresabschluss- rechnung und Rückstände (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Leitfaden für die Mitgliederregistrierung auf der neuen Webseite des SFC-Erkelenz

Leitfaden für die Mitgliederregistrierung auf der neuen Webseite des SFC-Erkelenz Leitfaden für die Mitgliederregistrierung auf der neuen Webseite des SFC-Erkelenz Warum Der Versand unserer Newsletter erfolgt über ein im Hintergrund unserer Webseite arbeitendes Funktionsmodul. Daher

Mehr

TICKET ONLINE. Ihr einfaches und schnelles Online-Bestellprogramm. Inhalt: 1. Was ist Ticket Online. 2. Anmeldung zu Ticket Online So einfach geht s

TICKET ONLINE. Ihr einfaches und schnelles Online-Bestellprogramm. Inhalt: 1. Was ist Ticket Online. 2. Anmeldung zu Ticket Online So einfach geht s TICKET ONLINE Ihr einfaches und schnelles Online-Bestellprogramm Inhalt: 1. Was ist Ticket Online 2. Anmeldung zu Ticket Online So einfach geht s 3. Nutzung von Ticket Online www.edenred.de Seite 1 von

Mehr

Forschungsdatenbank www.phhd-forschung.de

Forschungsdatenbank www.phhd-forschung.de Kurzanleitung zur Forschungsdatenbank der Pädagogischen Hochschule Heidelberg www.phhd-forschung.de Stand: November 2010 Hintergrund Was ist eine Online-Forschungsdatenbank? Inhalt der Online-Forschungsdatenbank

Mehr

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php

Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK. Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php Hinweise zur Benutzung des CRM-Systems FIGO für PharmaK Link zum System: https://ssl-account.com/base.mubsolutions.com/index.php 1) Login 2) Übersicht 3) Ärzte 4) Aktivitäten 5) Besuchsfrequenz 6) Praxisbeispiel

Mehr

Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse

Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse Qargo.com Qargo X - Online Freight-Exchange-System - Frachtenbörse Dokumentation Version: 1.0 Stand: 08.08.2008 Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte... 3 1.1 Über qargo x... 3 1.2 Installation...

Mehr

Datamatec Säumniszinsrechner Benutzer-Handbuch. Version 2.5. 2007 Datamatec GmbH

Datamatec Säumniszinsrechner Benutzer-Handbuch. Version 2.5. 2007 Datamatec GmbH Datamatec Säumniszinsrechner Benutzer-Handbuch Version 2.5 2007 Datamatec GmbH Inhalt 1. Datamatec Säumniszinsrechner 2. Lieferung 3. Installation 3.1 Software-CD 3.2 Download-Link 3.3 Installation des

Mehr

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Version: 1.1 Stand: 09.10.2013 Status: fertiggestellt Geheimhaltungsvermerk: keiner Impressum Herausgeber Deutsche Telekom AG Dreizehnmorgenweg

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Bankkonto hinterlegen & Kontoauszüge importieren. Stand 05/2014

Bankkonto hinterlegen & Kontoauszüge importieren. Stand 05/2014 Bankkonto hinterlegen & Kontoauszüge importieren Stand 05/2014 Vorbemerkung... 2 Ein eigenes Bankkonto hinterlegen... 3 Import von Kontoauszügen... 8 1 Vorbemerkung Exact Online bietet ein Anbindung an

Mehr

Talente Tauschkreis Wien. CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem

Talente Tauschkreis Wien. CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem Talente Tauschkreis Wien CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem Erstellt für die Mitglieder des Talente Tauschkreis Wien 1010 Wien Johannesgasse 16/1 www.talentetauschkreis.at

Mehr

Bedienungsanleitung Online Rechnung für Telekommunikationsdienste

Bedienungsanleitung Online Rechnung für Telekommunikationsdienste Für Ihren schnellen und unkomplizierten Einstieg in die swb Online-Rechnung für Telekommunikationsdienstleistungen finden Sie hier eine Beschreibung der Funktionen und Abläufe. 1. Grundsätzliches Aus datenschutzrechtlichen

Mehr

0.) Zugang zum MON-Verwaltungsprogramm 1.) Unterschied Vereins- / Orchesterdaten 2.) Verwaltung Vereinsdaten 3.) Verwaltung Musikerdaten 4.

0.) Zugang zum MON-Verwaltungsprogramm 1.) Unterschied Vereins- / Orchesterdaten 2.) Verwaltung Vereinsdaten 3.) Verwaltung Musikerdaten 4. Dokumentatiion MON-Verwalltungsprogramm 0.) Zugang zum MON-Verwaltungsprogramm 1.) Unterschied Vereins- / Orchesterdaten 2.) Verwaltung Vereinsdaten 3.) Verwaltung Musikerdaten 4.) Anträge (aktuell nur

Mehr

Benutzerhandbuch diezeiterfassung

Benutzerhandbuch diezeiterfassung Benutzerhandbuch diezeiterfassung 1. Personalverwaltung...2 1.1 Neuen Mitarbeiter anlegen...2 1.2 Rechteverwaltung...5 1.2.1 Manager...6 1.2.2 Abteilungsleiter...6 1.2.3 Projektmanager...6 1.2.4 Abteilungsleiter

Mehr

Im zentralen Service Manager (https://internetservices.a1.net) können Sie alle Funktionen Ihres Paketes einrichten und verwalten.

Im zentralen Service Manager (https://internetservices.a1.net) können Sie alle Funktionen Ihres Paketes einrichten und verwalten. Benutzeranleitung A1 Internet Services 1. Service Manager Im zentralen Service Manager (https://internetservices.a1.net) können Sie alle Funktionen Ihres Paketes einrichten und verwalten. Menü Im Menü

Mehr

Handbuch für die Nutzung des DHL EXPRESS Webshops. Bonn, Juni 2013

Handbuch für die Nutzung des DHL EXPRESS Webshops. Bonn, Juni 2013 Handbuch für die Nutzung des DHL EXPRESS Webshops Bonn, Juni 2013 DHL Express Webshop zur Frachtbrief-Bestellung Inhaltsübersicht Webshop Übersicht... Seite 3 Für den Webshop registrieren.. Seite 5 Benutzerrollen

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

HTML-Emails im VM2000

HTML-Emails im VM2000 HTML-Emails im VM2000 (Erweiterung des bestehenden CRM-Modul) Für den VM2000 wurde ein Modul entwickelt, womit Emails im HTML-Format (HTML= Hypertext Markup Language) automatisch generiert und versendet

Mehr

Verwaltung der Projekte

Verwaltung der Projekte ACS Data Systems AG Verwaltung der Projekte (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis 1. PROJEKTVERWALTUNG...

Mehr

Konfigurationsanleitung Office 365 Erste Schritte

Konfigurationsanleitung Office 365 Erste Schritte Konfigurationsanleitung Office 365 Erste Schritte Stand März 2014 Office 365 Erste Schritte Office 365 einzurichten ist einfach genauso wie die Nutzung. Dieser Wegweiser hilft Ihnen, in wenigen Schritten

Mehr

Benutzeranleitung Superadmin Tool

Benutzeranleitung Superadmin Tool Benutzeranleitung Inhalt 1 Einleitung & Voraussetzungen... 2 2 Aufruf des... 3 3 Konto für neuen Benutzer erstellen... 3 4 Services einem Konto hinzufügen... 5 5 Benutzer über neues Konto informieren...

Mehr

Anleitung Tierwohl-Datenbank Auditoren

Anleitung Tierwohl-Datenbank Auditoren Anleitung Tierwohl-Datenbank Auditoren Inhaltsverzeichnis 1 Stammdatenpflege... 4 2 Login in die Tierwohl-Datenbank... 4 Passwort ändern... 5 3 Tierwohl-Datenbank... 6 Menü Stammdaten... 7 3.1.1 Menüpunkt

Mehr

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H 2001 za-internet GmbH Abfrage und Versand Ihrer Mails bei

Mehr

Erste Schritte für Confixx Reseller

Erste Schritte für Confixx Reseller Erste Schritte für Confixx Reseller Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1 Was ist Confixx?... 3 1.2 Wie melde ich mich an Confixx an?... 3 2. Allgemein... 5 2.1 Übersicht... 5 2.2 Servermeldungen... 5 2.3 Passwort

Mehr

Beschreibung zur Nutzung der Bilddatenbank von FloraHolland.

Beschreibung zur Nutzung der Bilddatenbank von FloraHolland. Beschreibung zur Nutzung der Bilddatenbank von FloraHolland. Folgendes benötigen Sie hierzu. GLN Betriebsnummer FloraHolland Bilddatenbank Software Einstellungen Seite 2 Seite 3-12 Seite 13-21 Infos und

Mehr

Technical Note 0604 ewon

Technical Note 0604 ewon PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 59872 Meschede Telefon: 02903 976 990 E-Mail: info@pce-instruments.com Web: www.pce-instruments.com/deutsch/ Technical Note 0604 ewon Talk2M als Email- & SMS-Server - 1

Mehr

Info. Nutzung der Web-Anmeldung Campus Management. Team CMA Stand Oktober 14

Info. Nutzung der Web-Anmeldung Campus Management. Team CMA Stand Oktober 14 Info Nutzung der Web-Anmeldung Campus Management Team CMA Stand Oktober 14 Inhaltsverzeichnis 1 Anmeldezeitraum: 3 2 Hilfe und Support: 3 3 Zugang zur Web-Anmeldung: 3 4 Meine Module: 6 5 Ein neues Modul

Mehr

Moodle Benutzerverwaltung Handbuch

Moodle Benutzerverwaltung Handbuch Moodle Benutzerverwaltung Handbuch INHALT Für Schulberaterinnern und Schulberater... 2 Aufgaben der Benutzerverwaltung... 2 Registrieren... 2 Login... 5 Startseite... 5 Profil... 6 Meine Zugänge... 7 Menüpunkt

Mehr

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Benutzerhandbuch für ZKB WebMail Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 3 1.1 Definition 3 1.2 Sicherheit 3 2 Funktionen 3 2.1 Registrierung (erstes Login)

Mehr

E-Mail-Einrichtung mit Thunderbird POP und IMAP meist SSL

E-Mail-Einrichtung mit Thunderbird POP und IMAP meist SSL E-Mail-Einrichtung mit Thunderbird POP und IMAP meist SSL Starten Sie über Extras > Konten-Einstellungen Es erscheint folgendes Fenster. Hier gehen Sie auf Konten-Aktionen > E-Mail-Konto hinzufügen Sie

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Domänenadministrator

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Domänenadministrator Scalera Mailplattform Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht werden. Kontakt Everyware

Mehr

Bedienungsanleitung. Matthias Haasler. Version 0.4. für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof

Bedienungsanleitung. Matthias Haasler. Version 0.4. für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof Bedienungsanleitung für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof Matthias Haasler Version 0.4 Webadministrator, email: webadmin@rundkirche.de Inhaltsverzeichnis 1 Einführung

Mehr

GRAFIK WEB PREPRESS www.studio1.ch

GRAFIK WEB PREPRESS www.studio1.ch Datum 11.07.2012 Version (Dokumentation) 1.0 Version (Extedit) 1.0 Dokumentation Kontakt Externe Verwaltung Firmen- & Vereinsverwaltung Studio ONE AG - 6017 Ruswil E-Mail agentur@studio1.ch Telefon 041

Mehr

Kurzanleitung für die Arbeit mit dem comosoft Helpdesk

Kurzanleitung für die Arbeit mit dem comosoft Helpdesk Kurzanleitung für die Arbeit mit dem comosoft Helpdesk 1. Der Start 2. Ticket-Erstellung 3. Prioritäten 4. Der Umgang mit Tickets 5. Der Umgang mit E-Mails 6. Der Downloadbereich 1 Der Start 1.1 URL Um

Mehr

Anleitung Web-Portal "VoiceMail"

Anleitung Web-Portal VoiceMail Anleitung Web-Portal "VoiceMail" aurax connecta ag Telefon: 081 926 27 28 Bahnhofstrasse 2 Telefax: 081 926 27 29 7130 Ilanz kns@kns.ch / www.kns.ch 1. Einführung Mit der VoicemailboxPro können Nachrichten

Mehr

Es öffnet sich nun das Hauptfenster der NC online Oberfläche. Sie sind nun in Ihrem persönlichen email Bereich:

Es öffnet sich nun das Hauptfenster der NC online Oberfläche. Sie sind nun in Ihrem persönlichen email Bereich: Herzlich Willkommen! Dieser Text soll Ihnen eine Kurzanleitung bzw. Wegweiser für das email Systems sein. Die meisten Bedienelemente kennen Sie sehr wahrscheinlich bereits von anderen email Oberflächen

Mehr

Anleitung für den Euroweb-Newsletter

Anleitung für den Euroweb-Newsletter 1. Die Anmeldung Begeben Sie sich auf der Euroweb Homepage (www.euroweb.de) in den Support-Bereich und wählen dort den Punkt Newsletter aus. Im Folgenden öffnet sich in dem Browserfenster die Seite, auf

Mehr

Anwenderdokumentation

Anwenderdokumentation Anwenderdokumentation SAP Supplier Lifecycle Management SAP SLC 1.0 SP02 Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 SAP Supplier Lifecycle Management (SAP SLC)... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1

Mehr

1. Vorwort 2 1.1. Was ist das DomReg Tool? 1.2. Wo finde ich das DomReg Tool?

1. Vorwort 2 1.1. Was ist das DomReg Tool? 1.2. Wo finde ich das DomReg Tool? Inhalt: Seite Vorwort 2 Was ist das DomReg Tool? Wo finde ich das DomReg Tool? Denic-Login 3 Home (ChProv / ACK / NACK / LATEACK) 3 Neuer Kontakt 4 3. Edit Kontakt 5 3. Kontakt ändern 3. Kontakt löschen

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

Ihr(e) Gutachten bei der Zeitschrift Natur und Landschaft

Ihr(e) Gutachten bei der Zeitschrift Natur und Landschaft Kurzanleitung für Gutachter: Ihr(e) Gutachten bei der Zeitschrift Natur und Landschaft Stand: Juli 2010 Sehr geehrte Gutachterin, sehr geehrter Gutachter, wir begrüßen Sie herzlich beim Online-Einreichungssystem

Mehr

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Inhalt Jobsuche Anleitung und Beispiele... 2 Registrierung bei Jobagent... 3 Anmeldung bei Jobagent... 5 Gutschein Code hinzufügen... 6 Suche nach offenen Arbeitsstellen...

Mehr

Handbuch für Gründer. Stand: 13.12.2013. Verbundpartner

Handbuch für Gründer. Stand: 13.12.2013. Verbundpartner Stand: 13.12.2013 Verbundpartner Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 3 2. Zugang zur Gründungswerkstatt... 4 3. Login... 5 4. Meine Werkstatt... 6 5. Businessplan... 7 5.1. Bearbeiten des Businessplans...

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Anleitung für Selbsteinträge für Vereine auf der städtischen Homepage.

Anleitung für Selbsteinträge für Vereine auf der städtischen Homepage. Anleitung für Selbsteinträge für Vereine auf der städtischen Homepage. 21.11.2011 14.11.2011 IT-Abteilung Klaus Schill Tel. 07031 669-1278 Email schill@boeblingen.de Inhaltsverzeichnis: Grundsätzliche

Mehr

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Willkommen bei Websense Secure Messaging, einem Tool, das ein sicheres Portal für die Übertragung und Anzeige vertraulicher, persönlicher Daten in E-Mails bietet.

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

SOFiSTiK Online. Anwendungsbeschreibung. Stand 14. April 2010

SOFiSTiK Online. Anwendungsbeschreibung. Stand 14. April 2010 Anwendungsbeschreibung Stand 14. April 2010 SOFiSTiK AG 2008 Inhaltsverzeichnis 1 Möglichkeiten und Ziele... 1 2 User-Administrator... 2 3 Anmeldung... 2 4 Meine Daten... 3 5 Ticket Tracker... 4 6 Support/Sales

Mehr

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account)

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Aufrufen des Anmeldefensters Geben sie in die Adresszeile ihres Internet-Browsers die Adresse (http://www.quid4bid.com) ein. Sie können entweder auf die

Mehr

Willkommen bei den ScienceOlympiaden am IPN an der Universität Kiel

Willkommen bei den ScienceOlympiaden am IPN an der Universität Kiel Willkommen bei den ScienceOlympiaden am IPN an der Universität Kiel Willkommen beim bundesweiten Auswahlwettbewerb zur Internationalen Biologieolympiade Inhalt Portal und Anmeldeverfahren im Überblick

Mehr

Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de

Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de Web Self Service Erfassen von Service-Meldungen Version 3.1 Seite 2 von 12 Anwenderdokumentation Version 3.1 Stand September 2011

Mehr

Ablaufbeschreibung Einrichtung EBICS in ProfiCash

Ablaufbeschreibung Einrichtung EBICS in ProfiCash 1.) Zunächst müssen Sie in der BPD-Verwaltung eine Kennung für EBICS anlegen. Änderungen an der BPD können nur vom Anwender Master durchgeführt werden. 2. Hier werden die entsprechenden Parameter eingegeben.

Mehr

Inserate Administra-on. Anleitung

Inserate Administra-on. Anleitung Inserate Administra-on Anleitung ANLEITUNG Login Login Damit Sie Ihre Inserate verwalten können, müssen Sie angemeldet sein.. Auf der Seite www.jobcloud.ch können Sie sich mit Ihrer Kundennummer, dem Benutzernamen

Mehr

Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo Bildungskarte

Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo Bildungskarte AUSFÜHRENDE STELLE : SODEXO PASS GMBH, 60326 FRANKFURT AM MAIN IM AUFTRAG FÜR DEN LANDKREIS MEISSEN Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo Bildungskarte Landkreis Meißen_Kurzanleitung_LE_v1.9 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo BildungsKarte/ MünsterlandKarte

Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo BildungsKarte/ MünsterlandKarte AUSFÜHRENDE STELLE : SODEXO PASS GMBH, 60326 FRANKFURT AM MAIN IM AUFTRAG DER STADT MÜNSTER Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo BildungsKarte/ MünsterlandKarte Stadt Münster_Kurzanleitung_LE_v1.9 Inhaltsverzeichnis

Mehr

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff

DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff DAB bank AG Depot-Manager Endkundenzugriff Präsentation Handel-, Lese- und Überweisungszugriff https://b2b-tradingcenter.dab.com Stand: 18.01.2010 Depot-Manager Login 3 Erstmaliges Login Wenn Sie sich

Mehr

E-TIME ADVANCED Dokumentation zum Vorgehen bei der elektronischen Zeiterfassung. Geben Sie folgende Internetadresse ein: https://www.kellyweb.

E-TIME ADVANCED Dokumentation zum Vorgehen bei der elektronischen Zeiterfassung. Geben Sie folgende Internetadresse ein: https://www.kellyweb. E-TIME ADVANCED Dokumentation zum Vorgehen bei der elektronischen Zeiterfassung Geben Sie folgende Internetadresse ein: https://www.kellyweb.de Anmeldung und Stundeneingabe 1. Bitte geben Sie Ihre Userdaten

Mehr

Öffnen einer Suchanfrage / Abgeben eines Angebotes (Offene Anfragen)

Öffnen einer Suchanfrage / Abgeben eines Angebotes (Offene Anfragen) Öffnen einer Suchanfrage / Abgeben eines Angebotes (Offene Anfragen) Wenn sie sich eine Anfrage ansehen wollen, weil sie mehr darüber erfahren möchten, oder weil sie für diese Anfrage eine Angebot abgeben

Mehr

kreativgeschoss.de Webhosting Accounts verwalten

kreativgeschoss.de Webhosting Accounts verwalten kreativgeschoss.de Webhosting Accounts verwalten Version 1.2 Dies ist eine kurze Anleitung zum Einrichten und Verwalten Ihres neuen Kunden Accounts im kreativgeschoss.de, dem Webhosting Bereich der Firma

Mehr

Bewerben leicht gemacht online zur neuen Stelle. Werden auch Sie Gestalter und Partner für die Gesundheitsversorgung der Universitätsmedizin Ulm

Bewerben leicht gemacht online zur neuen Stelle. Werden auch Sie Gestalter und Partner für die Gesundheitsversorgung der Universitätsmedizin Ulm Bewerben leicht gemacht online zur neuen Stelle Werden auch Sie Gestalter und Partner für die Gesundheitsversorgung der Universitätsmedizin Ulm Liebe Bewerberinnen und Bewerber, mit dieser Anleitung möchten

Mehr

Das Imbiss Shopsystem

Das Imbiss Shopsystem Das Imbiss Shopsystem Für wen ist dieses Shopsystem geeignet? Für jeden Imbiss/ Pizzeria/ jedes Restaurant mit Lieferservice. Ermöglichen Sie durch dieses Shopsystem ihren Kunden eine einfache und bequeme

Mehr

Handbuch für das Cimatron Helpdesk. Cimatron Helpdesk

Handbuch für das Cimatron Helpdesk. Cimatron Helpdesk Handbuch für das Cimatron Helpdesk Cimatron Helpdesk Inhaltsverzeichnis 1 Wichtige Hinweise... 1 2 Das Cimatron Helpdesk... 2 2.1 Login... 2 2.2 Startseite... 2 2.3 Navigationsleiste... 3 2.4 Erzeuge Ticket...

Mehr

Leitfaden für die erweiterten Funktionen in der Datenbank (https://spider.stiftung-spi.de)

Leitfaden für die erweiterten Funktionen in der Datenbank (https://spider.stiftung-spi.de) Leitfaden für die erweiterten Funktionen in der Datenbank (https://spider.stiftung-spi.de) A) Erstellen der Ergebnisdokumentationen: In der Ergebnisdokumentation stellen Sie in 30 Zeilen (max. 3000 Zeichen)

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo werden Bankverbindungen angelegt? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013 Kurssystem Günter Stubbe Datum: 19. August 2013 Aktualisiert: 6. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 2 Benutzer 7 2.1 Registrierung............................. 7 2.2 Login..................................

Mehr

in nur wenigen Schri-en zur perfekten Homepage ANLEITUNG INTERNER BEREICH - HOMEPAGE

in nur wenigen Schri-en zur perfekten Homepage ANLEITUNG INTERNER BEREICH - HOMEPAGE in nur wenigen Schri-en zur perfekten Homepage ANLEITUNG INTERNER BEREICH - HOMEPAGE 1 Der Einstieg erfolgt immer über www.ooe-seniorenbund.at - Eingang Mein Seniorenbund Melden Sie sich bitte mit Ihrem

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Willkommen im Online-Shop der Emser Therme GmbH

Willkommen im Online-Shop der Emser Therme GmbH Online-Shop 1 - Ein kleiner Leitfaden - Willkommen im Online-Shop der Emser Therme GmbH 1. Schritt: Auswahl unserer Gutscheinangebote Auf der Startseite unseres Online-Shops befindet sich auf der linken

Mehr

GeBIThandy Mobile Zeiterfassung einfach, schnell, mobil

GeBIThandy Mobile Zeiterfassung einfach, schnell, mobil einfach, schnell, mobil Zeiterfassung in- und außerhalb des Arbeitsplatzes einfach, schnell, mobil Laden Sie sich GeBIThandy direkt vom Google Play Store oder der GeBITtime Homepage herunter um die Applikation

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Anleitung Software-Plattform Auditoren

Anleitung Software-Plattform Auditoren Inhaltsverzeichnis Darstellung der Schritte zur Eingabe eines Auditberichts 1 Einleitung... 4 2 Anmeldung und Menüstruktur... 4 3 Menüpunkt Auditberichte... 5 3.1 Suchen von Auditberichten... 5 3.2 Eingegebene

Mehr

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Was ist RabattManagerLX Pro? RabattManagerLX Pro ist ein Programm um individuelle Warengruppen-Rabatte

Mehr

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Inhaltsverzeichnis Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung 1 Überblick: Rollen bei der Datenvererbung 1 So aktivieren

Mehr

LHR Modul <>

LHR Modul <<E-Mail-Versand>> LHR Modul LHR E-mail-Versand Seite 1 Inhaltsverzeichnis Neues Modul: E-Mail Versand PDF (passwortgeschützt)... 3 Allgemeines... 3 Allgemeine Einstellungen für die Verwendung des E-Mail-Versandes...

Mehr

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles

Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Benutzerhandbuch Edith-Aktuelles Den eigenen Internetauftritt verwalten so geht s! Eine Orientierungshilfe der NetzWerkstatt Programmierung: Die NetzWerkstatt GbR Geschäftsführer: Dirk Meinke und Sven

Mehr

FH Zeiterfassung Genehmiger- und Mitarbeiterportal

FH Zeiterfassung Genehmiger- und Mitarbeiterportal 1 Inhaltsverzeichnis: Anmeldung. 3 Erstmalige Anmeldung. 4 Hauptmenü. 5 Monatsübersicht: Standard.. 6 Monatsübersicht: Individuell 8 Monatsübersicht: Zeitbuchungen beantragen. 9 Monatsübersicht: Zeitbuchungen

Mehr

Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain

Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain 1 Handbuch zum Online-Bestellsystem von ABUS Pfaffenhain 1 Einführung... 3 1.1 Kompatible Kartenlesegeräte... 3 1.2 Bestellung eines Kartenlesegerätes... 3 2 Registrierung... 5 2.1 Voraussetzungen... 5

Mehr

Schritt für Schritt zum afgis-logo

Schritt für Schritt zum afgis-logo afgis Aktionsforum Gesundheitsinformationssystem e.v. Berliner Allee 20 30175 Hannover E-Mail: info@afgis.de Internet: www.afgis.de VR 8185 Amtsgericht Bonn Vorstand: Raimund Dehmlow, Hannover (1. Vorsitzender)

Mehr

Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen

Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen Webshop für Volvo Car Lifestyle-Accessoires 1. Auswahl der Kundenrolle 2. Übersicht Startseite 3. Übersicht Infomenüs 4. Anmeldung

Mehr

Hotline: 02863/9298-55

Hotline: 02863/9298-55 Hotline: 02863/9298-55 Anleitung Version 5.x Seite Kap. Inhalt 2 I. Installationsanleitung VR-NetWorld Software 2 II. Der erste Start 3 III. Einrichtung der Bankverbindung (Datei) 5 IV. Einrichten der

Mehr

BILDUNG 21 Nutzerleitfaden für Lernende

BILDUNG 21 Nutzerleitfaden für Lernende BILDUNG 21 Nutzerleitfaden für Lernende Version 0.3 Michael Seidel und Dr. Siegfried Mauch Februar 2007 Führungsakademie Baden-Württemberg Hans-Thoma-Str. 1 76133 Karlsruhe Telefon: (07 21) 926-6605 E-Mail:

Mehr

für Webseitenbetreiber

für Webseitenbetreiber HANDBUCH IMMOBILIENLISTE für Webseitenbetreiber Präsentieren Sie mit der Immobilienliste für Webseitenbetreiber (zum Beispiel Blogs, Webseiten von Städten und Gemeinden) Immobilien auf Ihrer eigenen Homepage.

Mehr