Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008"

Transkript

1 Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008 Variablenliste zum Grundfile 1 EVS2008_AA Zugrunde liegende Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008 Grundfile 1 (98% Stichprobe, Grundfile 1 Allgemeine Angaben (AA), EVS2008_AA) Datum: , Stand: Weiterführende Informationsquellen Statistisches Bundesamt: Liste der EVS-Grundfiles: WirtschaftsrechnungenZeitbudgets/EinkommensVerbrauchsstichproben/content75/SUFG rundfilesliste,templateid=renderprint.psml Metadaten: WirtschaftsrechnungenZeitbudgets/EinkommensVerbrauchsstichproben/content75/SUFM etadaten/einfuehrung,templateid=renderprint.psml GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften: Grundfile EVS Metadaten: Kontakt: Statistisches Bundesamt Zweigstelle Bonn Gruppe VIIID Graurheindorfer Str Bonn Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Georgios Papastefanou Hausanschrift: Quadrat B2, Mannheim Postanschrift: Postfach Mannheim Telefon: 0621 / Telefax: 0621 /

2 Eink om mens - und Verbrauc hssti chprobe % Stichprobe, Grundfile 1 Allgemeine Angaben (AA), (EVS2008_AA) Variablenliste Variablenname Variablen-Label EF2U1 EF4 EF6 EF7U1 EF7U2 EF7U3 EF7U4 EF7U5 EF7U6 EF7U7 EF7U8 EF7U9 EF7U10 EF7U11 EF7U12 EF7U13 EF8U1 EF8U2 EF8U3 EF8U4 EF8U5 EF8U6 EF8U7 EF8U8 EF8U9 EF8U10 EF8U11 EF8U12 EF8U13 EF9U1 EF9U2 EF9U3 EF9U4 EF9U5 EF9U6 EF9U7 EF9U8 EF9U9 EF9U10 EF9U11 EF9U12 EF9U13 EF10U1 EF10U2 EF10U3 Bundesland Einwohnergroessenklasse, modifiziert Anzahl der Pers. im HH Geschlecht - 1. Pers. Geburtsjahr - 1. Pers. Familienstand - 1. Pers. Staatsangehoerigkeit - 1. Pers. Hoechster allg. bildender Schulabschluss - 1. Pers. Hoechster Ausbildungsabschluss - 1. Pers. Soziale Stellung - 1. Pers. Gesetzl. Rentenversicherung - 1. Pers. Krankenversicherung - 1. Pers. Pflegeversicherung - 1. Pers. Überwiegender Lebensunterhalt - 1. Pers. Monatl. Nettoeinkommen - 1. Pers. Geschlecht - 2. Pers. Geburtsjahr - 2. Pers. Familienstand - 2. Pers. Staatsangehoerigkeit - 2. Pers. Hoechster allg. bildender Schulabschluss - 2. Pers. Hoechster Ausbildungsabschluss - 2. Pers. Soziale Stellung - 2. Pers. Gesetzl. Rentenversicherung - 2. Pers. Krankenversicherung - 2. Pers. Pflegeversicherung - 2. Pers. Überwiegender Lebensunterhalt - 2. Pers. Monatl. Nettoeinkommen - 2. Pers. Geschlecht - 3. Pers. Geburtsjahr - 3. Pers. Familienstand - 3. Pers. Staatsangehoerigkeit - 3. Pers. Hoechster allg. bildender Schulabschluss - 3. Pers. Hoechster Ausbildungsabschluss - 3. Pers. Soziale Stellung - 3. Pers. Gesetzl. Rentenversicherung - 3. Pers. Krankenversicherung - 3. Pers. Pflegeversicherung - 3. Pers. ueberwiegender Lebensunterhalt - 3. Pers. Monatl. Nettoeinkommen - 3. Pers. Geschlecht - 4. Pers. Geburtsjahr - 4. Pers. 2

3 EF10U4 EF10U5 EF10U6 EF10U7 EF10U8 EF10U9 EF10U10 EF10U11 EF10U12 EF10U13 EF11U1 EF11U2 EF11U3 EF11U4 EF11U5 EF11U6 EF11U7 EF11U8 EF11U9 EF11U10 EF11U11 EF11U12 EF11U13 EF12U1 EF12U2 EF12U3 EF12U4 EF12U5 EF12U6 EF12U7 EF12U8 EF12U9 EF12U10 EF12U11 EF12U12 EF12U13 EF13U1 EF13U2 EF13U3 EF13U4 EF13U5 EF13U6 EF13U7 EF13U8 EF13U9 EF13U10 EF13U11 EF13U12 EF13U13 EF14U1 EF14U2 EF14U3 Familienstand - 4. Pers. Staatsangehoerigkeit - 4. Pers. Hoechster allg. bildender Schulabschluss - 4. Pers. Hoechster Ausbildungsabschluss - 4. Pers. Soziale Stellung - 4. Pers. Gesetzl. Rentenversicherung - 4. Pers. Krankenversicherung - 4. Pers. Pflegeversicherung - 4. Pers. ueberwiegender Lebensunterhalt - 4. Pers. Monatl. Nettoeinkommen - 4. Pers. Geschlecht - 5. Pers. Geburtsjahr - 5. Pers. Familienstand - 5. Pers. Staatsangehoerigkeit - 5. Pers. Hoechster allg. bildender Schulabschluss - 5. Pers. Hoechster Ausbildungsabschluss - 5. Pers. Soziale Stellung - 5. Pers. Gesetzl. Rentenversicherung - 5. Pers. Krankenversicherung - 5. Pers. Pflegeversicherung - 5. Pers. ueberwiegender Lebensunterhalt - 5. Pers. Monatl. Nettoeinkommen - 5. Pers. Geschlecht - 6. Pers. Geburtsjahr - 6. Pers. Familienstand - 6. Pers. Staatsangehoerigkeit - 6. Pers. Hoechster allg. bildender Schulabschluss - 6. Pers. Hoechster Ausbildungsabschluss - 6. Pers. Soziale Stellung - 6. Pers. Gesetzl. Rentenversicherung - 6. Pers. Krankenversicherung - 6. Pers. Pflegeversicherung - 6. Pers. ueberwiegender Lebensunterhalt - 6. Pers. Monatl. Nettoeinkommen - 6. Pers. Geschlecht - 7 Pers. Geburtsjahr - 7. Pers. Familienstand - 7. Pers. Staatsangehoerigkeit - 7. Pers. Hoechster allg. bildender Schulabschluss - 7. Pers. Hoechster Ausbildungsabschluss - 7. Pers. Soziale Stellung - 7. Pers. Gesetzl. Rentenversicherung - 7. Pers. Krankenversicherung - 7. Pers. Pflegeversicherung - 7. Pers. ueberwiegender Lebensunterhalt - 7. Pers. Monatl. Nettoeinkommen - 7. Pers. Geschlecht - 8. Pers. Geburtsjahr - 8. Pers. 3

4 EF14U4 EF14U5 EF14U6 EF14U7 EF14U8 EF14U9 EF14U10 EF14U11 EF14U12 EF14U13 EF17 EF18 EF19 EF20 EF21 EF22 EF23 EF24 EF25 EF26U1 EF26U2 EF26U3 EF27U1 EF27U2 EF27U3 EF28U1 EF28U2 EF28U3 EF28U4 EF29 EF30 EF31 EF32 EF33 EF34 EF35 EF36 EF37 EF38 EF39 EF40 EF41 EF42 EF43 EF44 EF45 EF46 EF47 EF48 EF49 EF50 EF51 Familienstand - 8. Pers. Staatsangehoerigkeit - 8. Pers. Hoechster allg. bildender Schulabschluss - 8. Pers. Hoechster Ausbildungsabschluss - 8. Pers. Soziale Stellung - 8. Pers. Gesetzl. Rentenversicherung - 8. Pers. Krankenversicherung - 8. Pers. Pflegeversicherung - 8. Pers. ueberwiegender Lebensunterhalt - 8. Pers. Monatl. Nettoeinkommen - 8. Pers. Monatl. HH-Nettoeinkommen Wohngebaeude Art Baujahr Gebaeude Eigentuemer/ Mieter / mietfrei Wohnflaeche gesamt - qm Wohnflaeche f. Kinder unter 18 J. in qm Anzahl d. Wohn- u. Schlafraeume Heizsystem Energieart der Heizung Nutzen einer Zweitwohnung Zweitwohnung, Eigentuemer/Mieter Zweitwohnung, Wohnflaeche in qm Nutzung einer Freizeitwohnung Freizeitwhg., Eigentuemer/Mieter Wohnflaeche der Freizeitwhg. in qm Garage / Stellplatz Garage / Stellplatz - Eigentuemer: Anzahl Garage / Stellplatz - Mieter: Anzahl Garage / Stellplatz - mietfrei: Anzahl PKW fabrikneu gekauft: Anzahl PKW gebraucht gekauft: Anzahl PKW geleast (nicht Ratenkauf): Anzahl Kraftrad (auch Mofa u. Roller): Anzahl Fahrrad: Anzahl Fernseher: Anzahl darunter Flachbildfernseher (LCD, Plasma): Anzahl Satelliten-Empfangsgeraet (Decoder): Anzahl Kabelanschluss: Anzahl DVB-T-Geraet: Anzahl Pay-TV-Decoder: Anzahl DVD-Player/Recorder: Anzahl Fotoapparat analog: Anzahl Digitalkamera (Fotoapparat digital): Anzahl Videokamera (Camcorder) analog: Anzahl Videolamera (Camcorder) digital: Anzahl MP3-Player: Anzahl CD-Player/Recorder: Anzahl Spielkonsole: Anzahl PC stationaer: Anzahl PC mobil (Notebook, Laptop, Palmtop): Anzahl Internet-Anschluss/Zugang: Anzahl ISDN-Anschluss: Anzahl 4

5 EF52 EF53 EF54 EF55 EF56 EF57 EF58 EF59 EF60 EF61 EF62 EF63 EF64 EF65 EF66 EF67 EF68 EF69 EF70 EF71 EF72 EF73 EF74 EF75 EF76 EF77 EF78 Telefonapparat stationaer (auch schnurlos): Anzahl Telefon mobil (Handy, Autotelefon): Anzahl Anrufbeantworter stationaer: Anzahl Faxgeraet stationaer: Anzahl Navigationssystem: Anzahl Sportgeraet (Hometrainer): Anzahl Kuehlschrank, Gefrier- u. Kuehlkombination: Anzahl Gefrierschrank, Gefriertruhe: Anzahl Geschirrspuelmaschine: Anzahl Mikrowellengeraet: Anzahl Waeschetrockner: Anzahl Haushaltgroesse Soziale Stellung des HEB Haushaltstyp - ledige Kinder bis <27 Jahre Haushaltstyp - ledige Kinder bis <18 Jahre Altersgruppe des HEB Anzahl ledige Kinder d. HEB/Partners im HH <1 Jahr Anzahl ledige Kinder des HEB/Partners im HH <3 Jahre Anzahl ledige Kinder des HEB/Partners im HH 3 bis <6 Jahre Anzahl ledige Kinder des HEB/Partners im HH 6 bis <12 Jahre Anzahl ledige Kinder des HEB/Partners im HH 12 bis <18 Jahre Anzahl ledige Kinder des HEB/Partners im HH 18 bis <27 Jahre Anzahl ledige Kinder des HEB/Partners im HH 27 u. aelter Anzahl Erwerbstaetige im HH Wohnverhaeltnis HRF: Deutschland (auch FBG u. NL) HRF: Laender 5

6 Abkürzungsverzeichnis Abkürzung Abfindg AGZ AK ALH Arbfoerdg. ATZ ATZG ausg. Pers. BafoeG BEINK BR BSHG BSK BVW EBTG Einmal. Erzeug ETW EWT FBG Forstwirt. GWBT GG GKS GKV GRV GUV HBLL HBR HEB HH HHF HLU HRF HWS Infoverarb ISH KV LAbR landw lfd LV NL NR Bedeutung Abfindung (-en) Arbeitgeberzuschüsse Alterskassen Arbeitslosenhilfe Altersteilzeit Altersteilzeitgeld (aus dem Haushalt) ausgeschiedene Person(en) Bruttoeinkommen Betriebsrente (-n) Bundessozialhilfegesetz Bausparkasse (-n) berufsständische Versorgungswerke Ertragsbeteiligungen Erzeugnisse Eigentumswohnung (-en) Erwerbstätigkeit früheres Bundesgebiet Forstwirtschaft (-lich) Gewerbebetrieb Gebrauchsgüter Gebietskörperschaften gesetzliche Krankenversicherung gesetzliche Rentenversicherung gesetzliche Unfallversicherung Hilfe in besonderen Lebenslagen Hinterbliebenenrenten Haupteinkommensbezieher Haushalt (-en), (-s) Haushaltsführung Hilfe zum Lebensunterhalt Hochrechnungsfaktor Hauptwohnsitz Informationsverarbeitung (-s) Instandhaltung Krankenversicherung (-en) Landabgaberenten landwirtschaft (-lich) laufend (-e) Lebensversicherung (-en) Neue Länder nachrichtlich 6

7 Pers. PV QW Rep RV RVT SB Sachleist selbst Sozialvers. Taetgkt UBT UG unselbst unterst UV VG VWL WG WR ZuFW ZV ZWS Person (-en) Pflegeversicherung Quartalswert Reparatur (-en) Rentenversicherung (-en) Rentenversicherungsträger Sachbezüge Sachleistungen selbständig (-e), (-er) Tätigkeit Übertragungen Urlaubsgeld unselbständig (-er) unterstellt (-e) Unfallversicherung Verbrauchsgüter Vermögenswirksame Leistungen Weihnachtsgeld Werksrente (-n) Zweit- und Freizeitwohnung (-en) Zusatzversorgung Zweitwohnsitz 7

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1998

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1998 Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1998 Variablenliste zum Grundfile EVS1998_EI_HB Zugrunde liegende Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1998 [EI und HB (GF 3)] Datum: 11.04.2005,

Mehr

Haushalte insgesamt. Ausstattungsgrad 1) je 100 Haushalte

Haushalte insgesamt. Ausstattungsgrad 1) je 100 Haushalte nach Haushaltsgröße und sozialer Stellung der Haupteinkommensbezieherinnen und bezieher 1.1 Davon mit... Person(en) 1 2 3 4 5 und mehr 1 Erfasste (Anzahl)... 8 975 2 510 3 264 1 333 1 306 562 2 Hochgerechnete

Mehr

Datensatzbeschreibung

Datensatzbeschreibung Aufgabengebiet: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008 Blatt Nr. 1 von 17 EF1 1-2 2 C ALN Gebietsstand 33 = Früheres Bundesgebiet 44 = Neue Länder und Berlin-Ost EF2 3-9 7 EF2U1 3-4 2 C ALN Bundesland

Mehr

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003 Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003 Variablenliste zum Grundfile EVS2003_EI_GS_HB Zugrunde liegende Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003 [HB, EI, GS (Jahr)] Datum: 20.07.2005,

Mehr

Erstellung eines dokumentierten SPSS-Systemfiles des Grundfile 1 der EVS 2008 Fleck, Matthias; Papastefanou, Georgios; Oeftering, Thomas

Erstellung eines dokumentierten SPSS-Systemfiles des Grundfile 1 der EVS 2008 Fleck, Matthias; Papastefanou, Georgios; Oeftering, Thomas www.ssoar.info Erstellung eines dokumentierten SPSS-Systemfiles des Grundfile 1 der EVS 2008 Fleck, Matthias; Papastefanou, Georgios; Oeftering, Thomas Veröffentlichungsversion / Published Version Verzeichnis,

Mehr

Einkommen und Ausstattung

Einkommen und Ausstattung Einkommen 461 Einkommen und Ausstattung 61,6 Prozent der Haushalte mit ledigen Kindern verfügten 2008 über ein monatliches Haushaltsnettoeinkommen von mindestens 2 000. 23,5 Prozent aller sächsischen Haushalte

Mehr

Wirtschaftsrechnungen privater Haushalte

Wirtschaftsrechnungen privater Haushalte Wirtschaftsrechnungen privater Haushalte 11 Mehr als die Hälfte der bremischen Haushalte verfügt über einen PKW. 17 Kaum ein Haushalt ist ohne Fernseher. Statistisches Landesamt Bremen l Statistisches

Mehr

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008 Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008 Variablenliste zum Grundfile EVS2008 AA GS HB Zugrunde liegende Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008, Grundfile 3 [80% Stichprobe aus

Mehr

EF7U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich

EF7U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013, Grundfile 1 (Allgemeine Angaben) Stand: 17.12.2014 Materialbezeichnung: evs_aa13 EF2U2 Laufende Nummer EF2U1 Bundesland 1 = Schleswig-Holstein

Mehr

Wirtschaftsrechnungen privater Haushalte

Wirtschaftsrechnungen privater Haushalte Wirtschaftsrechnungen privater Haushalte 11 In 90 Prozent der bremischen Haushalte befand sich 2008 ein Fahrrad. 17 Über einen Internetanschluss verfügten 2008 67 Prozent aller Haushalte. 10 Jahre früher

Mehr

Niedersachsen. Statistische Berichte Niedersachsen. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe O II 1.1 j / 08

Niedersachsen. Statistische Berichte Niedersachsen. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe O II 1.1 j / 08 Statistische Berichte Niedersachsen Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen O II 1.1 j / 08 Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008 Heft 1: Ausstattung mit langlebigen

Mehr

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1993

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1993 Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1993 Variablenliste zum Grundfile EVS1993_GI_SI_JR Zugrunde liegende Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1993 [GI; SI, JR (GF 7)] Datum: 13.04.2005,

Mehr

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1988

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1988 Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1988 Variablenliste zum Grundfile EVS1988_GI_SI_JR Zugrunde liegende Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1988 [98% Stichprobe aus GI; SI, JR]

Mehr

Statistisches Bundesamt Fachserie 15 Heft 1

Statistisches Bundesamt Fachserie 15 Heft 1 Statistisches Bundesamt Fachserie 15 Heft 1 Wirtschaftsrechnungen Einkommens- und Verbrauchsstichprobe - Ausstattung privater mit langlebigen Gebrauchsgütern 2003 Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen

Mehr

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1983

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1983 Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1983 Variablenliste zum Grundfile EVS1983_GI_SI_JR Zugrunde liegende Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1983 [98% Stichprobe aus GI; SI, JR]

Mehr

Ausstattung mit Gebrauchsgütern (Teil (Teil 1) 1)

Ausstattung mit Gebrauchsgütern (Teil (Teil 1) 1) Ausstattung mit Gebrauchsgütern (Teil (Teil 1) 1) Telefon Mobiltelefon 90,3 99,7 Kühlschrank, Kühl- & Gefrierkombination 99,4 Fernseher Flachbildfernseher 58,9 96,4 Waschmaschine 96,0 Personalcomputer

Mehr

Einnahmenvariablen der EVS-Mikrodatensätze von 1962, 1978, 1983, 1988, 1993, 1998 und 2003

Einnahmenvariablen der EVS-Mikrodatensätze von 1962, 1978, 1983, 1988, 1993, 1998 und 2003 Einnahmenvariablen der EVS-Mikrodatensätze von 1962, 1978, 1983, 1988, 1993, 1998 und 2003 1962 1978 1983 1988 1993 1998 2003 Zeitbezug der Ausgaben Jahreswerte Jahreswerte Jahreswerte Jahreswerte Jahreswerte

Mehr

Ausstattung mit Gebrauchsgütern und Wohnsituation privater Haushalte in Deutschland

Ausstattung mit Gebrauchsgütern und Wohnsituation privater Haushalte in Deutschland Dipl.-Volkswirtin Kristina Kott, Dipl.-Verwaltungswirtin Sylvia Behrends Ausstattung mit Gebrauchsgütern und Wohnsituation privater Haushalte in Deutschland Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe

Mehr

EF7U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich

EF7U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013, Grundfile 2 (Geld- und Sachvermögen) Stand: 21.10.2014 Materialbezeichnung: evs_gs13 EF2U2 Laufende Nummer des Haushalts EF2U1 Bundesland

Mehr

Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamtes Seite 1 von 33

Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamtes Seite 1 von 33 Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamtes Seite 1 von 33 Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008, Grundfile 2 (Geld- und Sachvermögen) Stand: 17.12.2014 Materialbezeichnung:

Mehr

Datensatzbeschreibung Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1998 Grundfile 1 Einführungsinterview (EI)

Datensatzbeschreibung Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1998 Grundfile 1 Einführungsinterview (EI) Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1998 Grundfile 1 Einführungsinterview (EI) Materialbezeichnung(en): evs_ei1998_ggk evs_ei1998_slr Sortierung (Ordnungsfelder): EF1, EF2 Kommentar: Das Material wird

Mehr

Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008, Grundfile 3 (Haushaltsbuch, Allgemeine Angaben, Geld- und Sachvermögen)

Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008, Grundfile 3 (Haushaltsbuch, Allgemeine Angaben, Geld- und Sachvermögen) Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamtes Seite 1 von 70 Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008, Grundfile 3 (Haushaltsbuch, Allgemeine Angaben, Geld- und Sachvermögen)

Mehr

Datensatzbeschreibung Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 Grundfile 5 - Haushaltsbuch (HB)

Datensatzbeschreibung Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 Grundfile 5 - Haushaltsbuch (HB) Seite 1 37 Datensatzbeschreibung Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 Grundfile 5 - Haushaltsbuch (HB) Materialbezeichnung: EV-HB13A 31.07.2015 Aus Geheimhaltungsgründen können die Variablen "Einwohnergrößenklasse

Mehr

Code-Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte

Code-Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte Statistisches Bundesamt März 2005 VIII D 2 Code-Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1983 Anonymisierter Grundfile EINNAHMEN -Einkommen

Mehr

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe Artikel- 4142 08001 Einkommens- und Verbrauchsstichprobe O II 1-5j/08 Fachauskünfte: (0711) 641-24 78 29.01.2009 Ausstattung privater in Baden-Württemberg mit ausgewählten Gebrauchsgütern Erste Ergebnisse

Mehr

Datensatzbeschreibung

Datensatzbeschreibung Statistisches Bundesamt Datensatzbeschreibung Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 Erhebungsteil: Geld- und Sachvermögen 2013 Weitere Informationen zur Thematik unter: E-Mail: evs-mikrodaten@destatis.de

Mehr

Code-Verzeichnis der Einnahmen einschl. Abzüge der privaten Haushalte

Code-Verzeichnis der Einnahmen einschl. Abzüge der privaten Haushalte Statistisches Bundesamt Juni 1978 / Januar 1980 III D 61 / VIII D 2 Code-Verzeichnis der Einnahmen einschl. Abzüge der privaten Haushalte für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1978 Anonymisierter

Mehr

Sozioökonomische Variablen der EVS-Mikrodatensätze von 1962, 1978, 1983, 1988, 1993, 1998 und 2003

Sozioökonomische Variablen der EVS-Mikrodatensätze von 1962, 1978, 1983, 1988, 1993, 1998 und 2003 Dateiname der Datensatzbeschreib des Bundesland Gemeindegrößenklasse Angaben zur Bezugsperson/ HEB Stell innerhalb des Haushalts Alter Höchster beruflicher Ausbildsabschluß Soziale Stell Gesetzliche Rentenversicher

Mehr

Code-Verzeichnis der Einnahmen einschl. Abzüge der privaten Haushalte

Code-Verzeichnis der Einnahmen einschl. Abzüge der privaten Haushalte Statistisches Bundesamt Dezember 1972 VI/D / VIII D 2 Code-Verzeichnis der Einnahmen einschl. Abzüge der privaten Haushalte für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1973 EINNAHMEN -Einkommen -Einnahmen

Mehr

zuhause in deutschland

zuhause in deutschland zuhause in deutschland Ausstattung und Wohnsituation privater Haushalte Ausgabe 2009 Statistisches Bundesamt zuhause in deutschland Ausstattung und Wohnsituation privater Haushalte Ausgabe 2009 Statistisches

Mehr

O II - 5j/08 O2013 200801

O II - 5j/08 O2013 200801 STATISTISCHES LANDESAMT 2011 Statistik nutzen 2008 O II - 5j/08 O2013 200801 Inhalt Vorbemerkungen 3 Seite Zeichenklärung Definitionen 3 4 Ergebnisse 1. Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten

Mehr

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe in Thüringen Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten Gebrauchsgütern.

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe in Thüringen Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten Gebrauchsgütern. O II 5 j / 13 Einkommens und Verbrauchsstichprobe in Thüringen 2013 Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten Gebrauchsgütern Bestell Nr. 14 201 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in

Mehr

MUSTER. Laufende Wirtschaftsrechnungen 2012 LWRAA. Allgemeine Angaben. Stand: 01.01.2012

MUSTER. Laufende Wirtschaftsrechnungen 2012 LWRAA. Allgemeine Angaben. Stand: 01.01.2012 Land Haushaltsnummer Wird vom statistischen Amt ausgefüllt. LWRAA Rechtsgrundlagen und Hinweise zur Auskunftserteilung und Geheimhaltung entnehmen Sie dem Erläuterungsteil auf der letzten Seite des Fragebogens.

Mehr

Struktur und Ausstattung privater Haushalte

Struktur und Ausstattung privater Haushalte Struktur und Ausstattung privater Haushalte Erste Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008 Von Christine Schomaker Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) liefert aktuelle Informationen

Mehr

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008 Land Haushaltsnummer wird vom Statistischen Amt ausgefüllt Rechtsgrundlagen und Hinweise zur Auskunftserteilung und Geheimhaltung finden Sie im Erläuterungsteil auf der letzten Seite des Fragebogens. Einkommens-

Mehr

Vergleich der Mikrozensen 1997 und 1998

Vergleich der Mikrozensen 1997 und 1998 ZUMA-Methodenbericht 2003/02 Vergleich der Mikrozensen 1997 und 1998 Daniel Lehnert & Annette Kohlmann Dezember 2002 ISSN 1610-9953 ZUMA Abteilung Mikrodaten Quadrat B2,1 Postfach 12 21 55 68072 Mannheim

Mehr

Statistisch betrachtet

Statistisch betrachtet STATISTISCHES LANDESAMT Statistisch betrachtet Private Haushalte in Sachsen Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung 1 Soziodemografische Struktur der privaten Haushalte 2 Erwerbsbeteiligung und Einkommenssituation

Mehr

Datensatzbeschreibung

Datensatzbeschreibung Aufgabengebiet: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1993 Blatt Nr. 1 von 14 EF1 1-7 7 C ALN Laufende Nummer EF2 8-11 4 EF2U1 8-9 2 C ALN Bundesland 01 = Schleswig-Holstein 02 = Hamburg 03 = Niedersachsen

Mehr

Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten langlebigen Gebrauchsgütern in Bayern

Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten langlebigen Gebrauchsgütern in Bayern 1808 2008 200 Jahre amtliche Statistik in Bayern. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Kennziffer OI1j 2007 Statistische Berichte Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten langlebigen

Mehr

Wirtschaftsrechnungen

Wirtschaftsrechnungen Statistisches Bundesamt Fachserie 15 Reihe 2 Wirtschaftsrechnungen Laufende Wirtschaftsrechnungen Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten Gebrauchsgütern Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Wirtschaftsrechnungen

Wirtschaftsrechnungen Statistisches Bundesamt Fachserie 15 Heft 1 Wirtschaftsrechnungen Einkommens- und Verbrauchsstichprobe Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten Gebrauchsgütern 2013 Erscheinungsfolge: unregelmäßig

Mehr

Einnahmen und Ausgaben für den privaten Verbrauch 2003

Einnahmen und Ausgaben für den privaten Verbrauch 2003 Kennziffer: OII 5j/03 Bestellnr.: O2013 200301 Juli 2006 Einnahmen und Ausgaben für den privaten Verbrauch 2003 Ergebnisse der Einkommens und Verbrauchsstichprobe STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLANDPFALZ.

Mehr

Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten langlebigen Gebrauchsgütern in Bayern

Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten langlebigen Gebrauchsgütern in Bayern Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Kennziffer OI1j 2006 Statistische Berichte Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten langlebigen Gebrauchsgütern in Bayern Ergebnisse der

Mehr

EVSAA. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013. Allgemeine Angaben. (Stand: 1.1.2013) Land Haushaltsnummer (wird vom statistischen Amt ausgefüllt)

EVSAA. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013. Allgemeine Angaben. (Stand: 1.1.2013) Land Haushaltsnummer (wird vom statistischen Amt ausgefüllt) Land Haushaltsnummer (wird vom statistischen Amt ausgefüllt) EVSAA Rechtsgrundlagen und weitere rechtliche Hinweise entnehmen Sie der Seite 15 dieses Fragebogens. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013

Mehr

Statistische Berichte. Niedersachsen. Niedersachsen. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe O II 1 5j / 2013

Statistische Berichte. Niedersachsen. Niedersachsen. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe O II 1 5j / 2013 Statistische Berichte Niedersachsen Landesamt für Statistik Niedersachsen O II 1 5j / 2013 Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 Heft 1 Ausstattung privater Haushalte mit langlebigen Gebrauchsgütern

Mehr

Datensatzbeschreibung Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003 Grundfile 5 Haushaltsbuch (HB)

Datensatzbeschreibung Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003 Grundfile 5 Haushaltsbuch (HB) Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003 Grundfile 5 Haushaltsbuch (HB) Materialbezeichnung(en): evs_hb2003_ggk evs_hb2003_slr Sortierung (Ordnungsfelder): EF1, EF2 Kommentar: Das Material wird im CSV-Format

Mehr

Ausstattung privater Haushalte mit langlebigen Gebrauchsgütern

Ausstattung privater Haushalte mit langlebigen Gebrauchsgütern Florian Rüppel (Tel. 511 9898-1432) Ausstattung privater Haushalte mit langlebigen Gebrauchsgütern Alle fünf Jahre werden die Haushalte in Deutschland im Rahmen der Einkommens- und Verbrauchsstichstichprobe

Mehr

Datensatzbeschreibung Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1993 Grundfile 7 kombiniertes File aus Grundinterview, Schlussinterview und Jahresrechnung

Datensatzbeschreibung Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1993 Grundfile 7 kombiniertes File aus Grundinterview, Schlussinterview und Jahresrechnung Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1993 Grundfile 7 kombiniertes File aus Grundinterview, Schlussinterview und Jahresrechnung Materialbezeichnung(en): evs_gisijr_ggk evs_gisijr_slr Sortierung (Ordnungsfelder):

Mehr

Gudrun Halle Referat Bevölkerung, Mikrozensus, Haushaltsstatistiken. Telefon:

Gudrun Halle Referat Bevölkerung, Mikrozensus, Haushaltsstatistiken. Telefon: Gudrun Halle Referat Bevölkerung, Mikrozensus, Haushaltsstatistiken Telefon: 0361 37-84224 e-mail: Gudrun.Halle@statistik.thueringen.de Ausstattung privater Haushalte mit Gebrauchsgütern am Jahresanfang

Mehr

Statistisches Bundesamt September 1999 IX C 14. Code - Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte

Statistisches Bundesamt September 1999 IX C 14. Code - Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte Statistisches Bundesamt September 1999 IX C 14 Code - Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 1998 EINNAHMEN ( 20) Bezeichnung EINKOMMEN

Mehr

EF6 Quartalsangabe 1 = 1. Quartal 2 = 2. Quartal 3 = 3. Quartal 4 = 4. Quartal

EF6 Quartalsangabe 1 = 1. Quartal 2 = 2. Quartal 3 = 3. Quartal 4 = 4. Quartal Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013, Grundfile 6 (Personensätze) Stand: 07.01.2015 Materialbezeichnung: evs_pers08 EF2U2 EF2U3 Laufende Nummer des Haushalts Laufende Nummer

Mehr

Fragebogen Ruhestandsplanung

Fragebogen Ruhestandsplanung Fragebogen Ruhestandsplanung 1. Angaben zum Versicherungsnehmer Name, Vorname Anschrift inkl. Bundesland Telefon Fax Mobil E-Mail Geburtsdatum Staatsangehörigkeit Familienstand / Steuerliche Veranlagung

Mehr

Statistisches Bundesamt (Hrsg.)

Statistisches Bundesamt (Hrsg.) Statistisches Bundesamt (Hrsg.) In Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und dem Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen, Mannheim (ZUMA) Datenreport 2006 Zahlen

Mehr

MUSTER EVSAA. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013. Allgemeine Angaben. (Stand: 1.1.2013)

MUSTER EVSAA. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013. Allgemeine Angaben. (Stand: 1.1.2013) Land Haushaltsnummer (wird vom statistischen Amt ausgefüllt) EVSAA Rechtsgrundlagen und weitere rechtliche Hinweise entnehmen Sie der Seite 15 dieses Fragebogens. Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013

Mehr

ZUMA-Technischer Bericht 2000/09. Bettina Staudenmaier, Simone Schmidt August 2000 ISSN 1437-4129

ZUMA-Technischer Bericht 2000/09. Bettina Staudenmaier, Simone Schmidt August 2000 ISSN 1437-4129 ZUMA-Technischer Bericht 2000/09 9HUJOHLFKGHU0LNUR]HQVHQXQG Bettina Staudenmaier, Simone Schmidt August 2000 ISSN 1437-4129 ZUMA Abteilung Mikrodaten Quadrat B2,1 Postfach 12 21 55 68072 Mannheim Telefon:

Mehr

Private Gesundheitsausgaben älterer Menschen

Private Gesundheitsausgaben älterer Menschen Private Gesundheitsausgaben älterer Menschen Birte Schöpke Tagung Seniorenkonsum 25. und 26. September 2015 an der Technischen Universität Berlin Gliederung 1. Hintergrund 2. Datengrundlage Einkommens-

Mehr

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe Artikel- 41 130 Einkommens- und Verbrauchsstichprobe O II 1-5j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-24 78 30.12.2013 Ausstattung privater in Baden-Württemberg mit ausgewählten Gebrauchsgütern Ergebnisse der Einkommens-

Mehr

Statistisches Bundesamt Juni 2004 VIII D. Code-Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte. Grundfile 3 und 5

Statistisches Bundesamt Juni 2004 VIII D. Code-Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte. Grundfile 3 und 5 Statistisches Bundesamt Juni 2004 VIII D Code-Verzeichnis der Einnahmen und Ausgaben der privaten Haushalte Grundfile 3 und 5 für die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003 Erläuterungen zum Code-Verzeichnis

Mehr

Thematische Übersicht zum Mikrozensus Scientific Use File 2011. Mai 2014

Thematische Übersicht zum Mikrozensus Scientific Use File 2011. Mai 2014 Thematische Übersicht zum Mikrozensus Scientific Use File 2011 Mai 2014 Herausgeber: Statistisches Bundesamt F2 Bevölkerung, Mikrozensus, Wohnen und Migration Graurheindorfer Str. 198 B2, 1 GESIS - Leibniz-Institut

Mehr

Einnahmenvariablen der EVS-Mikrodatensätze von 1962, 1978, 1983, 1988, 1993, 1998, 2003, 2008 und 2013

Einnahmenvariablen der EVS-Mikrodatensätze von 1962, 1978, 1983, 1988, 1993, 1998, 2003, 2008 und 2013 Einnahmenvariablen der EVS-Mikrodatensätze von 1962, 1978, 1983, 1988, 1993, 1998, 2003, 2008 und 2013 1962 1978 1983 1988 1993 1998 2003 2008 2013 Zeitbezug der Ausgaben Jahreswerte Jahreswerte Jahreswerte

Mehr

Ausstattung und Wohnsituation Privater Haushalte

Ausstattung und Wohnsituation Privater Haushalte Dieter Stede (Tel.: 0361 3784470;e-mail: DStede@tls.thueringen.de) Ausstattung und Wohnsituation Privater Haushalte Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe EVS findet in der Regel alle fünf Jahre statt.

Mehr

Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten langlebigen Gebrauchsgütern in Bayern

Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten langlebigen Gebrauchsgütern in Bayern Kennziffer O I 1 j 2004 Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten langlebigen Gebrauchsgütern in Bayern Ergebnisse der Laufenden Wirtschaftsrechnungen Privater Haushalte 2004 Herausgegeben im August

Mehr

Datensatzbeschreibung Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 Grundfile 1 Allgemeine Angaben (AA)

Datensatzbeschreibung Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 Grundfile 1 Allgemeine Angaben (AA) Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 Grundfile 1 Allgemeine Angaben (AA) Materialbezeichnung(en): evs_aa2013_ggk Sortierung (Ordnungsfelder): EF1, EF2 evs_aa2013_slr Kommentar: Das Material wird im

Mehr

Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamates Seite 1 von 84

Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamates Seite 1 von 84 Forschungsdatenzentrum des Statistischen Bundesamates Seite 1 von 84 Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008, Grundfile 5 (Haushaltsbuch) Stand: 17.12.2014 Materialbezeichnung:

Mehr

Struktur und Ausstattung privater Haushalte

Struktur und Ausstattung privater Haushalte Struktur und Ausstattung privater Haushalte Erste Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 Von Merle Hattenhauer Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) liefert Informationen zum

Mehr

LWR-AA. Laufende Wirtschaftsrechnungen 2015. Allgemeine Angaben Stand: 1.1.2015. Land Haushaltsnummer ( wird vom statistischen Amt ausgefüllt )

LWR-AA. Laufende Wirtschaftsrechnungen 2015. Allgemeine Angaben Stand: 1.1.2015. Land Haushaltsnummer ( wird vom statistischen Amt ausgefüllt ) Land Haushaltsnummer ( wird vom statistischen Amt ausgefüllt ) LWR-AA Rechtsgrundlagen und weitere rechtliche Hinweise entnehmen Sie der Seite 15 dieses Fragebogens. Laufende Wirtschaftsrechnungen 2015

Mehr

Zeitverwendung in Deutschland 2001/02

Zeitverwendung in Deutschland 2001/02 Zeitverwendung in Deutschland 2001/02 Haushaltsfragebogen Haushalts-Nummer Haushaltsnummer (Neu) IDHH 1 Angaben über die Haushaltsmitglieder Variablenbezeichnung (Die Variablen ph aus Frage 1 sind in der

Mehr

Zur Ausstattung privater Haushalte mit Informations- und Kommunikationstechnologie

Zur Ausstattung privater Haushalte mit Informations- und Kommunikationstechnologie Dipl.-Mathematikerin Silvia Deckl, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zur Ausstattung privater Haushalte mit Informations- und Kommunikationstechnologie Ergebnisse der Wirtschaftsrechnungen privater Haushalte

Mehr

Wirtschaftsrechnungen

Wirtschaftsrechnungen Statistisches Bundesamt Fachserie 15 Reihe 2 Wirtschaftsrechnungen Laufende Wirtschaftsrechnungen Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten Gebrauchsgütern Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen

Mehr

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe in Hamburg 2013 Ausstattung und Wohnsituation privater Haushalte

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe in Hamburg 2013 Ausstattung und Wohnsituation privater Haushalte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: O IV 1 - j 13 HH Einkommens- und Verbrauchsstichprobe in Hamburg 2013 Ausstattung und Wohnsituation privater Herausgegeben

Mehr

Vergleich der Mikrozensus Scientific Use Files 2002 und 2003

Vergleich der Mikrozensus Scientific Use Files 2002 und 2003 ZUMA-Methodenbericht Nr. 2005/07 Vergleich der Mikrozensus Scientific Use Files 2002 und 2003 Julia H. Schroedter & Tobias Hubert September 2005 ISSN 1610-9953 ZUMA German Microdata Lab (GML) Quadrat B2,1

Mehr

Wirschaftsrechnungen. Statistisches Bundesamt. Laufende Wirtschaftsrechnungen Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten Gebrauchsgütern

Wirschaftsrechnungen. Statistisches Bundesamt. Laufende Wirtschaftsrechnungen Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten Gebrauchsgütern Statistisches Bundesamt Fachserie 15 Reihe 2 Wirschaftsrechnungen Laufende Wirtschaftsrechnungen Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten Gebrauchsgütern Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am

Mehr

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe in Schleswig-Holstein 2013 Ausstattung und Wohnsituation privater Haushalte

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe in Schleswig-Holstein 2013 Ausstattung und Wohnsituation privater Haushalte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: O IV 1 - j 13 SH Einkommens- und Verbrauchsstichprobe in Schleswig-Holstein 2013 Ausstattung und Wohnsituation privater

Mehr

E R K L Ä R U N G ===============

E R K L Ä R U N G =============== Absender / Absenderin: (Name, Vorname) Geb.-Datum (Straße und Hausnr.) (PLZ und Ort) An den Kreis Minden-Lübbecke - Sozialamt - Zi. Nr. 284 - Portastraße 13 32423 Minden Sozialhilfe für 50.2. (Name, Vorname)

Mehr

Wirtschaftsrechnungen

Wirtschaftsrechnungen Statistisches Bundesamt Fachserie 15 Reihe 1 Wirtschaftsrechnungen Laufende Wirtschaftsrechnungen Einnahmen und Ausgaben privater 2009 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 21. Juni 2011 Artikelnummer:

Mehr

Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003, Grundfile 5 (Haushaltsbuch) Stand: 15.04.2016. Materialbezeichnung: evs_hb03

Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003, Grundfile 5 (Haushaltsbuch) Stand: 15.04.2016. Materialbezeichnung: evs_hb03 Seite 1 von 93 Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2003, Grundfile 5 (Haushaltsbuch) Stand: 15.04.2016 Materialbezeichnung: evs_hb03 Variablenname EF2U2 Bezeichnung Laufende Nummer

Mehr

LWR-HB. Laufende Wirtschaftsrechnungen 2016. Haushaltsbuch. Anschreibequartal: 1. Monat 2. Monat

LWR-HB. Laufende Wirtschaftsrechnungen 2016. Haushaltsbuch. Anschreibequartal: 1. Monat 2. Monat Land Haushaltsnummer ( wird vom statistischen Amt ausgefüllt ) LWR-HB Die Teilnahme an dieser Erhebung ist freiwillig. Rechtsgrundlagen und weitere rechtliche Hinweise entnehmen Sie der Seite 2 dieses

Mehr

Tabelle 18: Merkmalskatalog des Campus-Files des MZ-Panels 1996-1999

Tabelle 18: Merkmalskatalog des Campus-Files des MZ-Panels 1996-1999 Anhang 3 FID AWB_NR Fallidentifikator (Laufende Nummer des Datensatzes in der Ursprungsdatei) MZP: Auswahlbezirksnummer systemfrei HHNr MZP: Haushaltsnummer im Auswahlbezirk - längsschnittkonsistent und

Mehr

Sozioökonomische Situation bei Erwerbsminderung

Sozioökonomische Situation bei Erwerbsminderung Sozioökonomische Situation bei Erwerbsminderung Dr. Rolf Buschmann-Steinhage Stefanie Märtin, M. A. Bereich Reha-Wissenschaften der Deutschen Rentenversicherung Bund Tagung Erwerbsminderung: krank ausgeschlossen

Mehr

Die Nutzung der Informationsund Kommunikationstechnologie in Thüringer Haushalten

Die Nutzung der Informationsund Kommunikationstechnologie in Thüringer Haushalten Harald Hagn Referat Sonderaufgaben und statistische Analysen Telefon: 03 61 37-84 110 E-Mail: Harald.Hagn@statistik.thueringen.de Die Nutzung der Informationsund Kommunikationstechnologie in Thüringer

Mehr

Die Rechengrößen in der Sozialversicherung Alte Bundesländer / Neue Bundesländer

Die Rechengrößen in der Sozialversicherung Alte Bundesländer / Neue Bundesländer Sozialversicherungsdaten 2007 Die Rechengrößen in der Sozialversicherung Alte Bundesländer / Neue Bundesländer Für das Jahr 2007 lagen zum Redaktionsschluss nur die voraussichtlichen Daten vor Es sind

Mehr

EF6 Quartalsangabe 1 = 1. Quartal 2 = 2. Quartal 3 = 3. Quartal 4 = 4. Quartal. EF8U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich

EF6 Quartalsangabe 1 = 1. Quartal 2 = 2. Quartal 3 = 3. Quartal 4 = 4. Quartal. EF8U2 Geschlecht (Person 1) 1 = männlich 2 = weiblich Datensatzbeschreibung: Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013, Grundfile 5 (Haushaltsbuch) Stand: 04.05.2016 Materialbezeichnung: evs_hb13 Variablenname Bezeichnung Schlüssel EF2U1 Bundesland 1 = Schleswig-Holstein

Mehr

Einnahmen und Ausgaben im Freistaat Sachsen

Einnahmen und Ausgaben im Freistaat Sachsen Einnahmen und Ausgaben im Freistaat Sachsen Ergebnisse des Mikrozensus Bevölkerung des Freistaates Sachsen 2014 nach ausgewählten Altersgruppen, überwiegendem Lebensunterhalt und Geschlecht Bevölkerung

Mehr

Mehr Geld für Rentner

Mehr Geld für Rentner Beck-Rechtsberater im dtv 50722 Mehr Geld für Rentner So erhalten Sie alle Leistungen, die Ihnen zustehen von Helmut Dankelmann 1. Auflage Verlag C.H. Beck München 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Wohnsituation privater Haushalte Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe und des Mikrozensus

Wohnsituation privater Haushalte Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe und des Mikrozensus Wohnsituation privater Haushalte Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe und des Mikrozensus Frühjahrstagung 2015 im LSN Hannover, 10. Juni 2015 Kathleen Driefert Dez. 22 Agenda Mikrozensus

Mehr

Wohnberechtigungsschein Antrag

Wohnberechtigungsschein Antrag Wohnberechtigungsschein Antrag Hiermit beantrage ich für mich und die nachfolgend genannten, mit mir einziehenden Personen die Erteilung eines Berechtigungsscheines zum Bezug der unten genannten sozial-

Mehr

Wirtschaftsrechnungen

Wirtschaftsrechnungen Statistisches Bundesamt Fachserie 5 Reihe Wirtschaftsrechnungen Laufende Wirtschaftsrechnungen Einnahmen und Ausgaben privater Haushalte 0 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am.0.0 Artikelnummer: 500000

Mehr

Geld- und Immobilienvermögen sowie Schulden

Geld- und Immobilienvermögen sowie Schulden 72 Beiträge aus der Statistik Geld- und Immobilienvermögen sowie Schulden privater Haushalte in Bayern 2013 Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 Dipl.-Kfm. Christian Globisch Wo bleibt

Mehr

Die soziale Situation in Deutschland

Die soziale Situation in Deutschland Zahlen und Fakten Die soziale Situation in Deutschland Einkommen und Vermögen Ausstattung mit Gebrauchsgütern Ausstattungsgrad privater Haushalte nach ausgewählten Gebrauchsgütern in Prozent, 2012 01 Grundsicherung

Mehr

Daten zu Geburten, Kinderlosigkeit und Familien

Daten zu Geburten, Kinderlosigkeit und Familien Statistisches Bundesamt Daten zu Geburten, losigkeit und Familien Ergebnisse des Mikrozensus 2012 Tabellen zur Pressekonferenz am 07. November 2013 in Berlin 2012 Erscheinungsfolge: einmalig Erschienen

Mehr

ZUMA-Methodenbericht 2006/10. Vergleich der Mikrozensus Scientific Use Files 1976 und 1982. Yvonne Lechert, Paul Lüttinger, Reinhard Schunck

ZUMA-Methodenbericht 2006/10. Vergleich der Mikrozensus Scientific Use Files 1976 und 1982. Yvonne Lechert, Paul Lüttinger, Reinhard Schunck ZUMA-Methodenbericht 2006/10 Vergleich der Mikrozensus Scientific Use Files 1976 und 1982 Yvonne Lechert, Paul Lüttinger, Reinhard Schunck Juni 2006 ISSN 1610-9953 ZUMAGerman Microdata Lab (GML) Quadrat

Mehr

Statistik der Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Statistik der Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung Statistik der Empfänger von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung Merkmale und Merkmalsausprägungen der Statistik ab dem 1. Berichtsquartal 2015 In der nachfolgenden Tabelle sind alle gemäß

Mehr

Datensammlung zu Arbeitslosen- und Sozialhilfe

Datensammlung zu Arbeitslosen- und Sozialhilfe Dr. Bruno Kaltenborn Wirtschaftsforschung und Politikberatung Datensammlung zu Arbeitslosen- und Sozialhilfe Zusammenstellung im Auftrag der Bertelsmann Stiftung, Gütersloh, für die Arbeitsgruppe Reform

Mehr

Sozialversicherungskennzahlen 2010

Sozialversicherungskennzahlen 2010 Sozialversicherungskennzahlen Beitragsbemessungsgrenze zur gesetzlichen Renten- und Versicherungspflichtgrenze zur gesetzlichen Kranken- und Beitragsbemessungsgrenze zur gesetzlichen Kranken- und Arbeitslosenversicherung

Mehr

Wirtschaftsrechnungen

Wirtschaftsrechnungen Statistisches Bundesamt Fachserie 15 Sonderheft 1 Wirtschaftsrechnungen Einkommens- und Verbrauchsstichprobe Wohnverhältnisse privater Haushalte 2013 Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 28.11.2013

Mehr

M e r k b l a t t. Förderung der Familienerholung (Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Kultur, Jugend, Familie und Frauen vom 18.12.

M e r k b l a t t. Förderung der Familienerholung (Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Kultur, Jugend, Familie und Frauen vom 18.12. MINISTERIUM FÜR KULTUR, JUGEND, FAMILIE UND FRAUEN 55116 MAINZ M e r k b l a t t Förderung der Familienerholung (Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Kultur, Jugend, Familie und Frauen vom 18.12.2000)

Mehr

Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten langlebigen Gebrauchsgütern in Bayern 2013

Ausstattung privater Haushalte mit ausgewählten langlebigen Gebrauchsgütern in Bayern 2013 Mit Bayern rechnen. Statistische Berichte Kennziffer O II 1-5 j 2013 Ausstattung privater mit ausgewählten langlebigen Gebrauchsgütern in Bayern 2013 Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe

Mehr

Vermögensverzeichnis

Vermögensverzeichnis Vermögensverzeichnis Über meine Vermögensverhältnisse und die wirtschaftlichen Lage meiner Familie mache ich nach bestem Wissen und Gewissen folgende Angaben: Angaben zum Ehegatten 1. Angaben zur Person

Mehr

Antrag auf Gewährung von Tagespflege, gem. 23, 24 SGB VIII

Antrag auf Gewährung von Tagespflege, gem. 23, 24 SGB VIII Kreisverwaltung Cochem-Zell Fachbereich Jugend und Familie Endertplatz 2 56812 Cochem 1 Antrag auf Gewährung von Tagespflege, gem. 23, 24 SGB VIII Antrag für das Kind / die Kinder 1. Kind Das Kind wohnt

Mehr

Die Concordia Direkt-Rente

Die Concordia Direkt-Rente Die Concordia Direkt-Rente einfach, flexibel und sicher Die Versorgungssituation (I) Versorgungsziel : 100% des letzten Nettoeinkommens Altersversorgung in Versorgungslücke Gesetzliche Rente Bruttoeinkommen

Mehr