Die Modelle der 600er Serie gehen vom monochromen full frame bis zum single-shot color CCD-Chip mit vielfältigen Ausstattungsvarianten: Luft- und

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Modelle der 600er Serie gehen vom monochromen full frame bis zum single-shot color CCD-Chip mit vielfältigen Ausstattungsvarianten: Luft- und"

Transkript

1

2 High-End CCD-Technologie CCD-Kameras von Quantum Scientific Imaging (QSI) vereinen monste Technik intelligentes Design. Die Kamera-Serien 600, 700 RC bieten ein riesiges Spektrum Anwendung für alle Low-Light -Bereiche, sei es in Astronomie, Industrie, Wissenschaft, Materialforschung o Medizin. Die Serien bestehen aus mittelgroßen bis sehr großen, thermoelektrisch gekühlten CCD-Chips mit sehr hoher Dynamik extrem niedrigem Rauschen. Die gesamte Elektronik ist auf höchstmögliche Leistung getrimmt. So ist das Ausleserauschen gegenüber dem Chiprauschen vernachlässigbar klein. Gleichzeitig sind die QSI-Kameras sehr kompakt verbrauchen erstaunlich wenig Energie (max. 18 W bei Volllast). Die Stromversorgung erfolgt durch eine einzige 12 V Gleichspannungsquelle. -2- QSI CCD-Kameras Serie 600 Die Modelle 600er Serie gehen vom monochromen full frame bis zum single-shot color CCD-Chip mit vielfältigen Ausstattungsvarianten: Luft- Flüssigkeitskühlung, internes Filterrad, Off-Axis-Gui vor dem Filterrad unterschiedlichste Software. Zusätzlich sind verschiedene Anschlussvarianten erhältlich, sogar für Canon EOS Nikon Bajonett. Durch thermoelektrische Kühlung (Peltier Elemente, 12 W) lässt sich die Chip-Temperatur um 45 Grad (bei 85% Leistungsaufnahme) gegenüber Umgebung herunterkühlen (Chipkammer mit Argon gefüllt). Die Lüfter sind nach Bedarf steuerbar müssen nicht immer unter Volllast laufen. Für besone Einsatzbedingungen gibt es eine optionale Wasserkühlung, die 50 unter die Umgebung herunterkühlen kann. In einer typischen Nacht wird man ca. -25 C Chiptemperatur erreichen, was bei KAI bedeutet, dass man nur r 10 Dunkelstromelektronen bei 10 min Belichtungszeit einfängt. Damit Chip bei diesen kalten Temperaturen nicht beschlägt, sitzt er hinter einem vergüteten, optischen Glasfenster in einer Edelgasatmosphäre. Falls nach langjährigem Betrieb Feuchtigkeit eindringen sollte, lässt sich diese durch eine vom Anwen regenerierbare Trocknungspatrone entfernen. Bei Interline Transfer Chips werden die Ladungen nach Belichtungszeit unter eine abgedeckte Chipfläche geschoben können dort ausgelesen werden. Das ermöglicht sehr kurze präzise Belichtungszeiten (0,1 ms bis 240 min). Ein mechanischer Verschluss wie bei den Full Transfer-Chips wäre eigentlich nicht notwendig, vereinfacht aber das Anfertigen von Dark- Bias-Biln Intercon GmbH Gablinger Weg 9 D Augsburg intercon-spacetec.de Fax Tel

3 Der Shutter ist für alle Varianten Ein montierter Fokusring erlaubt das erhältlich. Er benötigt den Medium Size präzise Einstellen des Fokus Body" wird mit s" bezeichnet. gleichzeitig die Rotation des Autoguis. Die g"-varianten benötigen den Maximale Flexibilität erreicht eine größten Kamerakorpus, den OAG Body". Kamera durch ein eingebautes Filterrad. Wahlweise kann das Filterrad mit 8 o Die Kommunikation mit einem auch nur mit 5 Positionen für 1,25"- Rechner erfolgt über eine schnelle USB Standardfilter ausgestattet sein. Dabei ist 2.0 Verbindung. Der bremsende Faktor ist das Filterrad so dicht über dem Chip, dass das Auslesen des Chips nicht die USBes auch bei größeren Öffnungs- Verbindung. e schneller ein CCD-Chip verhältnissen als f/4,5 zu keiner ausgelesen wird, desto größer wird signifikanten Vignettierung durch die Anteil des Rauschen. Da man dieses Filter kommt. Der Austausch Filter ist Rauschen aber vermeiden möchte, wird kinleicht nach Wunsch mit Filtern die Ausleserate vergleichsweise niedrig verschiedener Hersteller bestückbar. Das gehalten. Der Download kompletter Filterrad benötigt den Full Size Body". In Bil in höchster Qualität dauert bis zu Kamerabezeichnung erkennt man das 10 Seken. Die Download-Zeiten lassen Filterrad am w" (wheel). sich durch einen schnellen Auslese-Modus um den Faktor 10 beschleunigen, bei Das exakte Nachführen Fotooptik entsprechend geringerer Bildqualität. stellt ein hinlänglich bekanntes Problem Dadurch lässt sich z.b. das Fokussieren dar. Dabei bieten sich grsätzlich zwei beschleunigen. verschiedene Lösungsansätze an: Leitrohr Off-Axis-Nachführung. Die Off-AxisNeben dem USB2.0-Port besitzen alle Methode hat verschiedene Vorteile. QSI-Kameras einen Gui-Control-Port Mechanische Verbiegungen mit integrierter Relaisbox, die ein Kabel Befestigungen von Fotooptik zur Montierung einspart. Leitrohr spielen keine Rolle mehr. Außerdem sind weniger Gewicht Typischerweise wird man auf Equipment notwendig, was nicht zuletzt bekannte Software wie z.b. Maxim DL, die Montierung entlastet. Der Nachteil CCD-Soft o Astroart aufbauen, für die jedoch ist, dass man nur ein kleines Treiber mitgeliefert werden. Wer für Gesichtsfeld besitzt. Häufig fällt es bestimmte Zwecke eigene Software schwer, einen passenden Leitstern zu schreiben will, kann unter Windows auf finden. Wenn dann zusätzlich noch ein ASCOM-kompatibles API zurückautogui hinter einem engbandigen greifen unter Linux auf eine C++Filter liegt, wird die Leitsternsuche Bibliothek. aussichtslos. Deshalb haben sich die Ingenieure von QSI folgende Lösung In umfangreichen Zubehörliste ausgedacht. Bei den g"-varianten findet Anwen Anschlüsse für (Gui) gibt es ein vor dem Filterrad unterschiedlichste Aufgaben, darunter liegendes Prisma, das einen kleinen Teil auch die Bajonette von Canon EOS des Strahlengangs herausspiegelt. Dort Nikon. Damit wird es möglich, entlässt sich dann je Autogui mit 12,5 sprechende Fotoobjektive an die Kamera mm Backfocus CS-Mount o T2- anzuschließen. Wer auf FlüssigkeitsGewinde anschließen (Meade DSI Pro II, kühlung wegen noch geringerer ChipFishcamp Starfish, Starlight Express Temperaturen umrüsten will, findet auch Lodestar, Orion Starshoot Autogui...). hierfür das notwendige Equipment Intercon GmbH QSI USA: -3-

4 Die Kamerabezeichnungen 600er Serie von QSI Allein die Bezeichnung einer QSIKamera liefert schon einen sehr guten Aufschluss über die Ausstattung Kamera. ede Bezeichnung besteht aus einer Nummer einer Buchstabenkombination. Die erste Ziffer bezeichnet natürlich die Serie, in diesem Fall also 6". Die beiden nächsten Ziffern liefern Aufschluss über die Anzahl Pixel des jeweiligen CCD-Chips. Die 632er hat also einen CCD-Chip mit 3,2 Megapixel. Die Buchstaben haben die folgende Bedeutung: i Interline Transfer Chip ohne Shutter (nur 620i 640i) c Single Shot Farb-CCD mit Bayer-Muster (color) s Shutter, mechanischer Verschluß w Filterrad (wheel) g Off-Axis Gui, Kamera hat Prisma -8 Filterrad mit 8-Plätzen statt mit 5 Somit ist leicht zu übersetzen, was eine 632wsg darstellt: Eine Kamera Serie 600 mit 3,2 Megapixel-Chip, mit Filterrad, mechanischem Shutter dem Off-Axis Gui Modul. Gehäusegrößen Medium Size Body Die Gehäuseformen haben immer die gleiche Grfläche, unterscheiden sich aber in Länge", je nach eingebautem Equipment. Die Gehäuseform beeinflusst also den Backfocus entscheidend ist somit in die Planung Kamera mit einzubeziehen. Die Grfläche Kameras beträgt immer 113 x 113 mm, die Länge variiert von 43 mm bis 62 mm. Nicht einberechnet sind hier die unterschiedlichen Anschlüsse. Slim Body In dieser Gehäuseform findet ein mechanischer Verschluss Platz. Deshalb darf in diesen Gehäusen auch ein Full Transfer Chip sitzen. Aber auch Interline Transfer Chips profitieren durch die bequemere Gewinnung von Dunkelstrombiln. Da ein mechanischer Verschluss viel langsamer ist als ein elektronischer", sind die minimalen Belichtungszeiten auf 0,03 s begrenzt. Der Medium Size Body wiegt 950g benötigt bei T2-Anschluss 22,9 mm Backfocus. Er hat die kleinste Gehäuselänge mithin den kleinsten Backfocus. Ab dem Gehäuse werden nur 9,9 mm Lichtweg benötigt, beim häufig benutzten T2Anschluss 15,5 mm. Der Slim-Body wird dort eingesetzt, wo man auf den mechanischen Shutter verzichten kann. Zwangsläufig finden sich deshalb im Slim Body ausschließlich Interline Transfer Chips, die mit ihrem elektronischen Verschluss" sehr präzise Belichtungszeiten bis hinunter zu 1/ s liefern können. Ohne mechanischen Shutter kann es dafür im Einzelfall umständlich werden, Dunkelstrombil zu gewinnen, weil man die Kamera völlig lichtdicht bekommen muss. Die kleinste Gehäuseform spiegelt sich auch im Gewicht wie. Ein Slim Body wiegt nur r 740 g. Gehäusegrößen Body Size Slim Medium Full OAG Verschluss elektronisch mechanisch mechanisch mechanisch internes Filterrad nein nein ja ja Gehäusegröße [mm] 113x113x43 113x113x51 113x113x64 127x113x78 149x141x64 149x141x Gehäusegröße mit 8er Filterrad Gewicht [g] Gewicht mit 8er Filterrad Backfocus ohne Anschluss [mm] Backfocus mit T2-Anschluss [mm] Backfocus für Foto-Objektive ja ja perfekt nein -4- Full Size Body Neben einem mechanischen Shutter findet im Full Size Body auch ein Filterrad für 5 Filter Größe 1,25" Platz. QSI hat dabei das Filterrad extrem dicht über den Chip gesetzt, sodaß selbst bei sehr schnellem Öffnungsverhältnis die Filter die eingebauten Chips nicht vignettieren. Diese knappe Bauweise macht sich dann auch im erstaunlich geringen Backfocus bemerkbar. Selbst mit Filterrad mechanischem Shutter benötigt die Kamera ab dem T2-Gewinde nur 35,6 mm. Das Gesamtgewicht (ohne Filter) schlägt mit 1120 g zu Buche. OAG Body Zusätzlich zum Filterrad dem mechanischen Shutter besitzt dieser Korpus noch ein relativ großes 1/2"Prisma, um seitlich Licht für einen OffAxis Gui zur Verfügung zu stellen. Dabei ist die knappe mechanische Bauweise wie verantwortlich, dass es selbst bei schnellem Öffnungsverhältnis keinerlei Vignettierung auf dem Chip gibt. Der notwendige Backfocus steigt auf nur 50,2 mm ab dem T2-Gewinde. Trotzdem sind mit dem OAG-Body keine Foto-Objektive mehr auf Unendlich zu fokussieren. Das Gewicht des OAG-Body bleibt mit 1300 g erstaunlich gering Intercon GmbH Gablinger Weg 9 D Augsburg intercon-spacetec.de Fax Tel

5 Die Features von QSI-Kameras im Einzelnen Teleskopseitige Anschlüsse Adapter. Nur auf dem ws Full Size Body Teleskopseitig gibt es eine Vielzahl wird korrekte Abstand erreicht, um verschiedener Anschlussvarianten. Als das Objektiv im gewünschten Entfernungsbereich zu fokussiert. Adapterplatten stehen zur Verfügung: Der OAG-Body (wsg-cover, Filterrad, Shutter, Gui Port) hat im Gegensatz zu Adapterplatte T2 für alle Modelle den anen Gehäusegrößen das 1/2" Adapterplatte STL für OAG-Modelle Prisma seitlich des Strahlengangs. Der T2 C-Mount Typ I Adapter für Slim-SizeAnschluss vignettiert nominell das 1/2 Body Prisma minimal, in Praxis aber merkt C-Mount Typ II Adapter für Medium man nichts davon, weil die CCD-Chips Size Body Guiding-Kameras zu klein sind. Bei Bedarf könnte man auf das größere STL Canon EOS SLR-Objektiv-Adapter für Gewinde zurückgreifen. Full Size Body Nikon F SLR-Objektiv-Adapter für Full Size Body Sowohl Nikon als auch Canon Objektiv-Adapter benötigen als Basis die T2-Adapterplatte. Grsätzlich könnten die C-Mount- Objektiv-Adapter an je Gehäusegröße angeschlossen werden, nur wird dann spezifizierte Fokusabstand nicht erreicht. C-MountObjektive z.b. sind für einen Backfokus von 17,5 mm gerechnet, nur in Kombination Type I mit Slim Body o Typ II mit Medium Size Body eingestellt wird. Ähnliches gilt für die Objektiv- Shutter Der mechanische Shutter 600er Serie (Modellzusatz s") ist auf Langlebigkeit Flexibilität getrimmt. Die MTBF (Mean Time between Failures) beträgt nominell 1 Mio. Zyklen. In einem Testaufbau hat Hersteller die Verschlüsse bis 4 Mio. Zyklen ohne Ausfall getestet. Die Steuerelektronik für den Shutter (Verschlußzeiten von 30 ms bis 240 min) das optionale Filterrad sitzen direkt auf Trägerplatte was die Dicke des gesamten Aufbaus minimiert. eine solche Flüssigkeitskühlung steigt die erzielbare Temperaturdifferenz auf ca. 50. Damit sich trotz niedriger ChipTemperaturen ansammelnde Dunkelstrom exakt herauskalibriert werden kann, ist es essentiell wichtig, dass das Temperaturregelsystem exakt reproduzierbar arbeitet. Die internen Temperatursensoren das Regelsystem sind besser als 0,1, so dass man nach dem Abkühlvorgang keine Temperaturschwankungen beobachten kann. Die einstellbare Zieltemperatur sollte dabei so gewählt werden, dass die Stromaufnahme Peltierelemente dauerhaft nicht 85% des Maximalwertes überschreitet. Die Kühlrippen sind ein integraler Bestandteil des Kameragehäuses, die Lüfter sind in das Gehäuse eingelassen. Das ganze Kühlsystem sitzt innerhalb Kamera es gibt keine hervorstehenden Teile, an denen sich Kabel verfangen könnten. Die effiziente Wärmeabgabe sorgt auch für einen geringen Stromverbrauch. Wer weniger Kühlleistung benötigt, kann die steuerbaren Lüfter auch ganz abschalten. Luft- Wasserkühlung Durch die Argon Füllung in ChipKammer ist die thermoelektrische Kühlung in Lage, einen Temperaturunterschied von 45 zu erzielen (bei 85% max. Stromaufnahme). Wenn die Kamera aber statt bei nächtlichen, kühlen Temperaturen in einem geheizten Labor o in einem geschlossenen Gehäuse benutzt werden soll, kann die erzielbare Chiptemperatur noch zu hoch für Langzeitbelichtungen sein. Deshalb ist es bei den QSI-Kameras möglich, durch einen nachrüstbaren Flüssigkeitswärmetauscher die Wärmeabgabe zu unterstützen damit die Chiptemperatur weiter zu senken. Durch 2014 Intercon GmbH QSI USA: -5-

6 Anschlüsse an die Kamera Filterrad Trocknung Die Anschlußleiste ist in das Gehäuse eingelassen. Die Kabelführung im rechten Winkel zur optischen Achse vermeidet eine unnötige Knickbelastung. Zwei Bohrungen auf Rückseite nehmen eine optionale Zugentlastung auf, die sowohl die elektrischen Anschlüsse als auch die Schläuche (ebenfalls optionalen) Wasserkühlung vor Abriss schützt. Das interne Filterrad 600er Serie gibt es in den Versionen mit 8 o mit 5 Plätzen für 1,25" Filter zum Schrauben, aber auch für 31mm Filtererscheiben, wenn ein größerer Lichtdurchlass erwünscht ist. Dies kann für größere Öffnungsverhältnisse ab f/5 erforlich sein. Der Wechsel beiden FilterradTypen ist auch nachträglich jezeit möglich vom Ken problemlos durchführbar. Der CCD-Chip sitzt hinter einem vergüteten, optischen Fenster in einer Kammer mit trockener Edelgasatmosphäre. Das ist notwendig, weil sich bei Abkühlung sonst Feuchtigkeit am Chip am Schutzglas nieschlagen würde. Da eine CCD-Kammer nicht absolut abgedichtet werden kann, müsste das Edelgas nach einem jahrelangem Betrieb aufgefrischt werden. Deshalb sitzt von Kammer über eine halbdurchlässige Membran getrennt eine vom Benutzer wieaufladbare Trockenpatrone, die sämtliche Feuchtigkeit aus CCD-Kammer entfernt. Kompakt & leicht V e r g l e i c h 8 e r u n d 5 e r F i l t e r r ad QSI-Kameras werden ausschließlich von einer 12 V Gleichspannungsquelle versorgt benutzen so die gleiche Stromversorgung wie die meisten Montierungen. Die Spannungsquelle wird zusätzlich von Kamera selbst geregelt. Ein kompaktes Maß ein kurzer Backfocus werden um so wichtiger, je länger optische Anbau am Okularauszug wird. Geringes Gewicht schlankes Design QSI-Kameras sorgen für eine deutlich geringere Belastung des Okularauszuges letztlich gesamten Mechanik, was wieum Stabilität zu Gute kommt. 600er Serie mit 8er Filterrad Q SI w s g mit 5er Filterrad Off-Axis-Gui Q SI w s g Intercon GmbH Gablinger Weg 9 D Augsburg intercon-spacetec.de Fax Tel

7 Zuverlässigkeit QSI setzt an seine Produkte die härtesten Maßstäbe in puncto zuverlässiger Funktionsfähigkeit. ede Kamera wird in umfassenden Tests auf Herz Nieren geprüft. Die geringste Abweichung an einer Kamera führt zum Zurückhalten gesamten Produktionscharge, bis die Ursache des Problems ermittelt beseitigt ist. Dieser Perfektionismus die Verwendung hochwertiger Komponenten führt zu einer Zuverlässigkeit, die auch höchste Ansprüche professioneller Anwen erfüllt. Was für Industrie Forschung bares Geld wert ist, hat auch für Amateurastronomen einen nicht zu unterschätzenden Nutzen: Effektive Belichtungszeit. Wolkenloser Himmel sternklare Nächte sind bei uns viel zu selten. Eine Kamera muß aus dem Stand funktionieren die ganze Nacht zuverlässig arbeiten. Bei QSI-Kameras ist das garantiert. Der Produktionsablauf einer QSI 600 Kamera QSI 600 wsg m i t 8 e r F i l t e r r ad Off-Axis-Gui 2014 Intercon GmbH Die Gehäuse Kameras werden aus Flugzeug-Aluminium CNC-gefräst, sind innen genauso perfekt verarbeitet wie außen. edes Fertigteil wird genau inspiziert, um sicherzustellen, dass alle kritischen Maße Toleranzen eingehalten werden. Die Eloxalschicht sorgt für eine langlebige Oberfläche. Nach ersten Eingangskontrollen werden alle Komponenten gereinigt gehen in den Reinraum zu Kamera-Montage. Alle Baugruppen erfahren einen 24Sten-Test, bevor die Endmontage Kamera erfolgt. Hier wird CCD-Sensor installiert die Kammer mit reinem Argon gespült verschlossen. Das Eintrittsfenster CCD-Kammer wird durch ein Mikroskop untersucht, um sicherzustellen, daß kein Partikel auf den optischen Flächen ist. Die Kameras werden dann mit Shutter Filterrad komplettiert. QSI USA: ede Kamera wird dann dem QSIeigenen ResearchSpec Profiling-Prozess unterzogen, alle wichtigen KameraSpezifikationen überprüft, bestätigt dokumentiert, einschließlich Kühlleistung, Dunkelstrom, Linearität, Photonen-Transfer-Analyse FFTAnalyse, um die höchstmögliche Performance Bildqualität zu gewährleisten. Die fertigen Kameras gehen dann durch eine letzte Re von Burn-inTests, um die höchste Zuverlässigkeit aller mechanischen elektronischen Komponenten zu gewährleisten. Danach erfolgt die Verpackung in einen Peli Protector Koffer, ultimativen Schutz bietet. Neben zuverlässigen Kameras, en Installation Bedienung leicht intuitiv ist, bietet QSI auch einen erstklassigen Service. -7-

8 Integrierter Off-Axis-Gui Die Konstruktion mit dem Prisma bietet jedoch entscheidende Vorteile gegenüber anen AutoguiLösungen. Zum einen sitzt das Prisma immer vor dem Filterrad. Der Lichtstrom auf den Autogui wird nicht durch den Filter begrenzt. Annfalls könnte die Leitsternsuche zur Qual werden, so wie das bei Methode mit separaten Nachführchip passieren kann. Zum anen kann nach dem Prisma folgende Autogui (fast) beliebig gewählt werden gegen leistungsfähigere einer neuen Generation ausgetauscht werden (Kompatibilitätsliste siehe unten). Nicht zuletzt lässt sich das Cover bei Bedarf austauschen, was bei einer kritischen Fokuslage notwendig sein könnte (Fotografie mit Foto-Objektiven). Das 1/2" große Prisma ist so QSI Kameras können mit dem sogenanntem Gui Port ausrüstet dimensioniert, daß es den Strahlengang werden. Es handelt sich dabei um ein nicht vignettiert, auch bei Teleskopen mit Öffnungsverhältnis vergrößertes, sprich längeres Cover" mit kurzbrennweitigem einem Prisma im Strahlengang, das für nicht. Dadurch, daß das Prisma bei QSI in die Nachführzwecke (Autoguiding) einen Kamera verlagert wurde, ist Verlust kleinen, ungenutzten Teil des Lichtes nach außen spiegelt. Den Gui Port an Lichtweg minimal gleichzeitig bekommt man entwe gleich in kann es keine Probleme mit Stabilität Grausstattung Kamera o man von zusätzlichen Anschlüssen geben. Damit das Prisma selbst nicht kann ihn jezeit nachrüsten. Wichtig für Nutzer, die mit Foto-Objektiven beschattet wird, sollte Anschluss ans arbeiten wollen: Das längere Cover mit Teleskop entwe über das 2,156" STLPrisma benötigt mehr Lichtweg. Ein Foto- Gewinde erfolgen o den QSI- Adapter Objektiv lässt sich zusammen mit dem von 2,156" auf 2"-Steck. Trotzdem lässt OAG-Gehäuse nicht mehr auf Unendlich sich mit kleinen Einschränkungen in Ausleuchtung mit dem normalen T2scharfstellen. Gewinde operieren. Passende Autogui für den Gui Port Der Autogui darf nicht mehr als 12,5 mm Starlight Express Loadstar C-Mount Backfocus benötigen, SBIG ST-i 1,25 -Filtergewinde um am Gui Port scharfgestellt werden zu Meade DSI Pro I, II,III Benötigt speziellen Adapter können. Das klingt Orion Starshoot Autogui (Opt 2) T-mount zunächst recht wenig, aber wenn AutoOrion Starshoot Imager II T-mount gui für CS-Mount spezifiziert ist, dann The Imaging Source cameras C-mount passt die Fokuslage ATIK Titan, 16ic Benötigt speziellen Adapter automatisch. -8- Übrigens ist das CS-Mount Gewinde absolut identisch mit C-Mount. Die beiden Spezifikationen unterscheiden sich nur im Auflagemaß (Backfocus). Für CS-Mount beträgt das Auflagemaß 12,5 mm, für C-Mount 17,5 mm. Wenn die potentielle Nachführkamera für C-Mount vorgesehen ist, dann sollte man prüfen, ob an Kamera nicht ein 5 mm Gewining installiert ist, sich entfernen lässt. Optional kann man statt dem CMount-Gewinde auch T2 als Anschluss bekommen. Auch hier gilt, dass Autogui nicht mehr als 12,5 mm Backfocus benötigen darf. Der knappe Platz an dieser Stelle lässt verständlicherweise keine aufwendige Fokusmechanik für den Autogui zu. Aber QSI hat eine robuste stabile Adaption kreiert, die selbstverständlich auch die Rotation des Autoguis zulässt, damit man ihn parallel zu den Koordinatenachsen ausrichten kann. Der Anschlussring mit C-Mount- T2Gewinde sitzt auf einer Ringschwalbe auf dem eigentlichen Fokusring. Die Ringschwalbe wird durch außenliegende Maden geklemmt. Der Fokusring selbst bietet einen Weg von 3 mm für die Fokussierung Intercon GmbH Gablinger Weg 9 D Augsburg intercon-spacetec.de Fax Tel

9 Die verwendeten CCD-Sensoren in 600er-Serie QSI-Modell Sensor-Modell Mpix Pixel Chipgröße Pixelgröße Kapazität typisches [mm] [µm] [e ] Rauschen Antiblooming Full Frame 604 KAF-0402ME 0.4M 768 x x e N 616 KAF-1603ME 1.6M 1536 x x e N 632 KAF-3200ME 3.2M 2184 x x e N KAF M 3326 x x e (auf Wunsch N) KAI-2020M 2.0M 1600 x x e ICX M 1940 x x e KAI M 2048 x x e 660 ICX M 2758 x x e 690 ICX M 3388 x x e 683 (C) Interline Transfer 620 (C) (C) Der Preis eines CCD-Chips orientiert sich ganz wesentlich an seiner Fläche. In 600er Serie kommen mittelgroße damit noch einigermaßen bezahlbare" CCD-Chips zum Einsatz. Kein Chip dieser Klasse ist letztlich so groß, dass Einsatz von 2"-Filtern notwendig wäre. Q SI m i t d e m K A F Intercon GmbH Das ist auch dem Umstand geschuldet, dass QSI die Filterrä in den CCDKameras sehr dicht über den Chips sitzen hat. QSI verwendet in seiner 600er-Serie ausschließlich CCD-Chips vom namhafter Hersteller wie Kodak Sony. Alle CCDChips besitzen eine sehr hohe Quantenausbeute ein Empfindlichkeitsspektrum von 350 nm bis 1000 nm. Neben einem sehr geringen Dunkelstrom haben diese Chips außerdem eine sehr hohe Dynamik, was nicht zuletzt auch auf die erstklassige Elektronik um dem Chip herum zurückzuführen ist. Die Bezeichnung je einzelnen Kamera gibt Aufschluss über die Anzahl Pixel des eingebauten CCD-Chips. Insgesamt gibt es 12 Chips in neun verschiedenen Größen, die in 600erSerie verbaut werden. Neun verschiedene Kodak (sechs in SW drei in Farbe) drei verschiedene Sony-Chips. Alle Modelle sind in monochromer Ausführung erhältlich, mit das QSI USA: Maximum an Bildinformation gewonnen werden kann. Die mit C gekennzeichneten Modelle sind auch als Singe-Shot-Color Ausführung erhältlich. Die Modelle 620C, 640C 683C erzeugen direkt Farbbil, ohne zusätzlichen Aufwand. QSI 640 mit dem KAI

10 QSI CCD-Kameras Serie 700 In Serie 700 finden sich die großen bis sehr großen CCD-Formate wie, die bis zu einer Chip-Diagonalen von 52 mm gehen. Auch hier ist wie die gesamte Architektur auf die bestmögliche Qualität getrimmt. So ist wie das Rauschen Elektronik gegenüber dem intrinsischen Chip-Rauschen vernachlässigbar. Gegenüber 600er-Serie sind von mechanischer elektronischer Seite in 700er Serie verschiedene Designänungen notwendig. Die Elektronik wurde neu entwickelt erweitert. Schon allein wegen größeren ChipFläche muss das Gehäuse 700-Serie größer schwerer werden. Ein typischer Kamerakopf wiegt um 4 kg. Ausleseraten Kühlung Wegen großen CCD-Sensoren ist ein schneller Auslesemodus zwingend erforlich. Auch die 700er Serie kann mit einer Pixelrate von 10 MHz gefahren werden. Eine QSI 756 mit dem Kodak KAF (16 Megapixel) ist damit in knapp 2 Seken in Vorschauqualität ausgelesen. Für die maximale Bildqualität schaltet man die Kamera auf 800 khz Pixeltakt zurück das Bild benötigt damit r 20 Seken. Das ist unabhängig vom Anschluss (USB o GigE). Anschlüsse Durch die erweiterte verbesserte 3-stufige Peltierkühlung wird ein größerer Temperaturunterschied zwischen dem CCD-Chip Außentemperatur erreicht. Unter optimalen Bedingungen sind 55 erreichbar bei 85% maximalen Stromaufnahme. Dabei ist die Temperaturregelung äußerst präzise auf 0,1 genau. Ebenso kann man über eine optionale Flüssigkeitskühlung ein T von 62 erreichen. Q-Align Zu dem USB-Port gesellt sich nun bei 700er Serie auch ein GigE-Anschluss. GigE kann theoretisch mehr als 100 MB/s übertragen, mehr als genug für einen schnellen Download Bil. Der Vorteil dieser Schnittstelle liegt in Kabellänge. Bei USB hat man ohne Repeater kaum 5 m Länge zur Verfügung, bei einem Ethernet-Kabel können bis zum 100 m Länge erreicht werden. Mit den sehr großen Sensoren wie dem KAF16803 mit 52 mm Bilddiagonale wird das präzise Ausrichten Bildebene auf die Chip-Fläche häufig zu einem ungeahnt schwierigen Unterfangen. Vielfach stellt es sich leichter dar, die Kamera zu verkippen anstatt die gesamte Optik entsprechend zu justieren. Deshalb hat QSI das Q-AlignTM entwickelt, mit dem es möglich ist, den Sensor um kleine Winkel präzise zu verkippen. Verfügbare Sensoren in 700er Serie QSI Chip Pixel x Pixel y Pixel Modell KAF KAF-6303 KAI KAI KAI Pixel Diagonale QEmax Gesamt Größe [mm] % [MPixel] [µ] QE H Anti- Dunkelstrom H-Alpha Bloomig [e-/s] -10 C Faktor , RBI-Management Bei großen CCD-Chips wird man ggf. auf eine Problematik stoßen, die sich RBI (Residual Bulk Image) nennt. Hierbei erzeugen Infrarotphotonen unter einem stark belichteten Pixel überzählige Ladungen, die sich beim 2014 Intercon GmbH Gablinger Weg 9 D Augsburg intercon-spacetec.de Fax Tel

11 erneuten Auslesen als schwaches Geisterbild zeigen. In vielen astrofotografischen Situationen kann man das schwache RBI unter einem hellen Bildteil vernachlässigen. Für präzise photometrische Vermessungen darf man das aber nicht. Es gibt verschiedene Methoden, den Einfluss eines RBI zu minimieren o auszuschließen. Dazu zählt das mehrmalige Auslesen des Chips, das nur moate Kühlen des CCD-Sensors o den ganzen Chip mit IR-Licht zu fluten. ede Methode hat ihre Vor- Nachteile. Die letztere Methode ist die schnellste, hat jedoch zur Folge, dass nun alle Pixel beim nächsten Auslesen auf einem etwas höheren, wenn auch sehr gleichmäßigen (Ladungs-)Niveau landen. Das erhöht den Rauschpegel minimal, sprich reduziert das SNR. QSI hat nun für die schnelle Behandlung RBI-Problematik Serie 700 auch einen internen IR-Blitz spendiert, den man nach Wahl zuschalten kann. Neue ARM-Architektur QSI CCD-Kameras RS-Serie Für den wissenschaftlichen Einsatz für industrielle Anwendung hat QSI die RS-Serie konzipiert. In RS-Serie werden die gleichen Sensoren verwendet wie in Serie 600. Allerdings sind die Kameras RS-Serie für einen erweiterten Spektralbereich erhältlich. Dadurch werden Wellenlängen von 240 nm bis zu 1100 nm zugänglich. Spezielle Vergütungen des Eintrittsfenster machen das möglich. Außerdem sind bestimmte Sensoren auch ohne Mikrolinsen verfügbar. Das senkt zwar die allgemeine Empfindlichkeit des Sensors, erweitert aber die spektrale Empfindlichkeit bis in den UV-Bereich. Im industriellen Bereich ist eine präzise Steuerung des elektronischen Shutters notwendig (Interline Transfer Chips). Dazu besitzen die Kameras einen Triggereingang auch einen Ausgang. So kann Start Belichtungszeit mit einer Genauigkeit von 5 μs ausgelöst werden, z.b. durch einen externen Blitz. Zusätzlich erlaubt die Kamera, zwei Belichtungen mit einem zeitlichen Abstand von nur 100 μs zu erzeugen, z.b. für Geschwindigkeitsmessungen von Partikeln. Die letzten beiden Anwendungen sind aber nur mit den Interline Transfer Chips möglich. Die Modelle RS-Serie: QSI Sensor Modell Pixel Chip Größe Pixel Kapazität typisches Anti- Modell [mm] [µm] [e ] Rauschen blooming RS.04 KAF-0402ME 768 x x e N RS 1.6 KAF-1603ME 1536 x x e N RS 3.2 KAF-3200ME 2184 x x e N RS 8.3 KAF x x e Die Serie 700 hat eine völlig neue Elektronik bekommen auf Basis von ARMProzessoren. Zusätzlich wurden neuen Elektronik ein großzügiger schneller Bildspeicher für mehrere Bil spendiert (bis zu 1 GB). In zuküftigen Firmware Updates kann so eine Bildverarbeitung direkt auf Kamera nachgerüstet nur das Ergebnis über den Bus zum Rechner transferiert werden. Vergütetes Quarzglasfenster Full Frame RS 2.0 KAI-2020M 1600 x x e Für den Durchlass eines besons weiten Spektralbereichs besteht das Eintrittsfenster aus Quarzglas mit einer hochwertigen Antireflex-Beschichtung. RS 2.8 ICX x x e RS 4.2 KAI x x e RS 6.1 ICX x x e RS 9.2 ICX x x e 2014 Intercon GmbH Interline QSI USA: -11-

12 Grsätzliches zum Thema CCD Quantenausbeute In Astronomie in vielen anen wissenschaftlichen Bereichen wird verständlicherweise die Quantenausbeute o Quanteneffizienz (QE) als eines wichtigsten Kriterien eines CCDChips genannt. Dass die Hersteller seit einiger Zeit die QE freizügig bekannt geben, ist nicht selbstverständlich. Lange Zeit wurde sie wie verbotene Ware" unter dem Ladentisch gehandelt. Viel häufiger fand man früher die sogenannte relative spektrale Empfindlichkeit dokumentiert, also eine Angabe die die Empfindlichkeit eines CCD-Chip über die verschiedenen Wellenlängen normiert auf 1" angab. Inzwischen gibt es jedoch auch Angaben Hersteller zur Quanteneffizienz. Neben dem Maximum Quanteneffizienz ist aber genauso en spektraler Verlauf interessant aussagekräftig. Eine hohe QE im Roten würde nichts bringen, wenn man RGBAufnahmen machen möchte gleichzeitig eine sehr niedrige Empfindlichkeit des Chips im Blauen hätte. Die eingesetzten Chips lassen sich grob trennen, in Varianten mit dem Maximum Empfindlichkeit bei r 500 nm o jenseits 600 nm, näheres steht in den Datenblättern einzelnen Modelle. Prinzipbedingt läuft die QE jenseits von 1000 nm gegen Null. Bei diesen Wellenlängen wird das Silizium CCD-Chips durchsichtig. Kürzere Wellenlängen als ca. 350 nm werden von den meisten Gläsern absorbiert. Da Astrofotograf mit seinem Chip praktisch immer hinter irgendeiner Linse sitzt sei es nur Koma-Korrektor für den Newton, spielen kürzere Wellenlängen als 350 nm praktisch keine Rolle. Auch das Schutzglas vor dem Chip darf nicht ganz vernachlässigt werden, aber das reicht immerhin herunter bis ~300 nm. Ideal wäre eine QE von nahe 100%, -12- aber das ist momentan nur mit sehr aufwendiger Fertigungstechnik zu erzielen. Die höchste QE von über 80% beim KAF-3200ME ist enorm. Bei den CCD-Chips mit Bayer-Filter vor den Pixeln muss man prinzipbedingt kleinere QE in Kauf nehmen. Trotzdem wären auch hier die QE von 40-50% nicht erzielbar, wenn die Hersteller nicht mit Mikrolinsen die Photonenausbeute erhöhen würden. Es sollte soweit klar sein, dass eine gute QE allein nicht ausreicht. Worauf es eigentlich ankommt, ist das sogenannte Signal-Rauschverhältnis (SNR). Es nützt also nichts, wenn das Signal hoch ist, jedoch das Rauschen die Signalqualität zunichte macht. Rauschquellen gibt es viele einige davon sollen später noch besprochen werden. Blooming e Pixel kann nur eine begrenzte Anzahl von Elektronen aufnehmen, bevor Potentialtopf sprichwörtlich überfließt. Im Fachjargon nennt sich das Maximum Aufnahmefähigkeit die Full Well Capacity" (FWC) das Überfließen ist das Blooming". Letzteres lässt sich durch ein geeignetes ChipDesign durch die sogenannten AntiBlooming Gates zum großen Teil verhinn. Lei kosten diese Strukturen etwas lichtsammelnde Fläche auf dem Chip die Empfindlichkeit des Chips wird kleiner. Außerdem bewirken die Anti-Blooming Gates, dass Signal- Photonenstrom nahe Sättigung nicht mehr linear sind. Im wissenschaftlichen Umfeld verzichtet man deshalb meist auf Anti-Blooming, im Consumer-Bereich ist es unerlässlich. Auch in Astrofotografie verwendet man gerne Chips mit AntiBlooming verzichtet lieber auf den letzten Tick Empfindlichkeit Linearität. Bloomende" Sterne ruinieren die Gesamtästhetik nur durch erhöhten Nachbearbeitungsaufwand ist Effekt einigermaßen zu korrigieren. Bei monen Chips wird ohnehin ein Teil durch die Anti-Blooming Gates verursachten Verluste durch eine Mikrolinsenarchitektur wettgemacht. Grsätzlich wäre auch bei FWC mehr = besser", aber wie immer hat auch das seine physikalischen Grenzen. Die Fähigkeit Elektronen zu sammeln, ist im wesentlichen eine Frage Pixelgröße. Kleine Potentialtöpfe können nur wenig Elektronen halten umgekehrt. e mehr Elektronen so ein Pixel verträgt, umso größere Helligkeitsunterschiede könnte die Elektronik verarbeiten. In den meisten Fällen ist es den Astronomen jedoch wichtiger zu fragen, welche schwachen Signale noch registiert werden nicht welche Helligkeitsunterschiede noch verarbeitet werden können. Der technische Begriff hierfür ist das Signal-Rausch-Verhältnis o kurz SNR. Signal-Rausch-Verhältnis Bildgebende Sensoren unterliegen naturgemäß Beschränkungen in ihrer Leistung. Um das zu verstehen auch um solche Sensoren miteinan vergleichen zu können muss man die elementaren Begriffe Signal Rauschen verstanden haben. Als Signal kann man bei einem CCD-Chip einfach den Photonenstrom Lichtquelle bezeichnen als Rauschen physikalisch technisch bedingte, hoffentlich statistisch verteilte Störungen des Signals. Interessante Aussagen über die Qualität eines Bildes o auch CCDKamera liefert nun Vergleich zwischen dem Signal dem Rauschen, das sogenannte Signal-Rausch-Verhältnis (SNR im Englischen). Damit man überhaupt von einem Signal sprechen kann nicht einer statistischen Schwankung zum Narren fällt, sollte das SNR mindestens 3 betragen. Das wären im unserem Fall die schwächsten Sterne, die 2014 Intercon GmbH Gablinger Weg 9 D Augsburg intercon-spacetec.de Fax Tel

13 gerade noch nachweisbar in einem Bild wären. Bei einem SNR von 10 sieht ein Bild schon halbwegs vernünftig aus bei einem SNR von 100 wird es glatt. Es gibt drei wesentliche Quellen des Rauschens in einem Bild: Photonenrauschen Intrinsisches Chip-Rauschen Ausleserauschen Der Dunkelstrom, auch gerne thermisches Rauschen genannt, ist dagegen kein Rauschen, sonn ein Signal, das man durch ausreichende Kühlung des Sensors in den Griff bekommen kann. Das Photonenrauschen dagegen liegt in Natur Sache ist unabänlich. Ebenso kann Kamerahersteller das Rauschen des Sensors selbst nicht beeinflussen. Es bleibt noch das Ausleserauschen, an dem die Kamerahersteller wesentlichen Einfluss nehmen können. Das Ausleserauschen setzt sich aus dem Rauschen des AD-Wandlers vielen anen Rauschquellen interner, elektronischer Natur zusammen. Neben Problematik, die Rauschanteile Elektronik möglichst gering zu halten, sollte dieser Anteil echtes Rauschen sein keine zusätzlichen Signale liefern. Denn nur ein statistisch verteiltes Rauschen mittelt sich bei Addition von Aufnahmen heraus. Annfalls gibt es Strukturen im Bild, die schwache Details überdecken können. Das Ausleserauschen ist wichtigste Unterscheidungspunkt zwischen verschiedenen Herstellern, wenn es um die Detektierung sehr schwacher Signale geht. Ein einfaches Beispiel: Wir haben zwei CCD-Kameras mit dem exakt gleichen Chip. Die eine Kamera produziert ein Ausleserauschen von 8e, die ane ein Ausleserauschen von 12e. Um das gleiche Signal-Rausch-Verhältnis zu produzieren, muss man mit zweiten Kamera 1,5 mal so lange belichten wie bei ersterer. Neben längeren Belichtungszeit gibt es aber noch ane Nachteile, die damit 2014 Intercon GmbH zusammenhängen. Zunächst indirekt über die Zunahme von Fehlerquellen (Montierung, Seeing...), sodann aber auch direkt in einer Abnahme Dynamik im Bild. In einem ausführlichen Artikel in Zeitschrift Astronomy, Technology Today" vom Februar 2008 hat Richard Berry, ein bekannter CCD-Guru, eine QSI 532ws in dieser Hinsicht ausführlich unter die Lupe genommen. Die Analyse zeigte, dass die QSI-Elektronik keinen nachweisbaren Rausch-Term zum eigentlichen Chip-Rauschen hinzufügt. Die Kameraelektronik rauscht also wesentlich geringer als Chip selbst. Mindestens genauso wichtig ist die Erkenntnis, dass damit das Rauschen einer QSI-Kamera absolut statistisch erfolgt (GaußVerteilung). Die Möglichkeit das SignalRausch-Verhältnis durch Bildaddition zu verbessern ist also nicht durch die Kameraelektronik begrenzt. Dunkelstrom Eine wichtigsten unerwünschten Signalquellen ist sogenannte Dunkelstrom. Glücklicherweise kann man diesen Term vergleichsweise einfach in den Griff bekommen. Der Dunkelstrom ist ein Effekt, prinzipbedingt in jedem lichtempfindlichen Halbleiter auftritt. Dabei werden im Halbleitermaterial hauptsächlich durch Wärmebewegung freie Elektronen erzeugt, die in den Potentialtöpfen Pixel eingefangen werden. Es ist nicht möglich zwischen den Elektronen zu unterscheiden, die durch Photonen erzeugt wurden Elektronen, die aus dem Material in den Potentialtopf gewant sind. Durch geeignete Dotierung kann man den Dunkelstrom in einem Chip reduzieren, aber nicht komplett beseitigen. Da die Wärmebewegung eine wesentliche Quelle für die Dunkelstromelektronen ist, kann man durch Kühlung den Dunkelstrom stark begrenzen. Eine wesentliche Eigenschaft des QSI USA: Dunkelstroms ist, dass dessen Größe exponentiell von Temperatur anhängt. Im Schnitt verdoppelt sich Dunkelstrom alle 6 bis 7 Grad. Umgekehrt argumentiert kann man den Dunkelstrom durch Kühlung sehr effektiv begrenzen. Typische 2-stufige Peltierelemente wie man sie in vielen CCD-Kameras findet, schaffen eine Temperaturdifferenz von etwa 30 Grad. Wenn man weiterhin annimmt, dass sich Dunkelstrom pro 6 Grad halbiert, hat man bei 30 Grad Temperaturdifferenz nur noch r 1/30 des normal anfallenden Dunkelstroms. QSI-Kameras schaffen sogar 45 Grad Temperaturdifferenz. Damit sinkt Dunkelstrom auf ~1/200 des Normalwertes ist in vielen Fällen sogar vernachlässigbar. Bei Bedarf kann man QSI-Kameras flüssigkeitsunterstützt kühlen, womit man den Dunkelstrom gegenüber Peltierkühlung nochmal mehr als halbieren kann. All diese Kühlmethoden wären praktisch sinnlos, wenn die CCD-Chips von Haus aus so hohe Dunkelströme besitzen würden, dass nur noch die Kühlung mit flüssigem Stickstoff Abhilfe verspräche. Dieser Aufwand ist in den meisten Fällen zu groß. Deshalb versuchen die ChipHersteller Sorge zu tragen, dass Dunkelstrom selbst bei einem ungekühlten Sensor in beherrschbarem Rahmen bleibt. Die in den QSI-Kameras eingebauten Kodak- Sony-Chips profitieren jedenfalls von monen Fertigungsmethoden, die den Dunkelstrom auf einem sehr niedrigen Level halten. Als Beispiel mag Kodak KAF3200 dienen, bei -25 Celsius im Schnitt weniger als 0,02 Dunkelstromelektronen pro Seke produziert. Der Vorteil eines so geringen Dunkelstroms ist natürlich, dass die Dynamik des Bildes nicht durch diesen Rauschanteil aufgefressen" wird. Es lässt sich länger belichten praktisch keine Aufnahme unter mitteleuropäischen -13-

14 Verhältnissen wird durch den Dunkelstrom begrenzt, sonn einzig durch die Himmelsaufhellung. Grsätzlich lässt sich Dunkelstrom als Konstante für jedes Pixel betrachten, solange die Temperatur während Belichtungszeit ebenfalls konstant bleibt. Die Temperaturregelung Kamera muss also exakt funktionieren, damit die Ergebnisse reproduzierbar bleiben. In den QSI-Kameras finden wir deshalb eine äußert exakte Temperatursteuerung, en Regelschwankungen von kleiner als +/- 0,1 völlig vernachlässigbar sind. Ausleserauschen Eine genauere Analyse des Ausleserauschens von QSI-Kameras zeigt en herausragendes Elektronikdesign. Dazu unterzieht man Bias-Bil einer (2D-) Fourier-Transformation kann damit jedes noch so kleine, periodisch auftretende Muster im Bild identifizieren. Solche periodischen Muster werden z.b. durch Störstrahlung einer nicht optimal abgeschirmten Elektronik verursacht. Letztendlich verschlechtern alle Störungen das Signal-Rausch-Verhältnis im Bild, was dazu führt, dass man länger belichten muss, um die gewünschte Bildqualität zu bekommen. Die Fourier-Analyse eines Bias-Bildes einer QSI-Kamera zeigt neben dem charakteristischen aus Transformation stammenden hellen Bildpunkt exakt in Mitte nur statistisches Rauschen. Im Bild finden sich keinerlei wiekehrende Muster. Das von Elektronik zusätzlich zum Chip-Rauschen induzierte Ausleserauschen ist kleiner als 0,1e. Im Vergleich dazu zeigt die Analyse zweier anen CCD-Kameras deutliche Signale im Fourier-transformierten Bild. Bei letzteren beiden Kameras gibt es Muster, die sich periodisch wieholen die sich nicht bei Addition von Biln herausmitteln. Das von den Kameras induzierte Ausleserauschen ist um Faktoren größer Selbst eine einfache Analyse des Rauschens des Bias-Bildes kann schon die Unterschiede in Qualität verschiedener Kameras zeigen. Hierfür wurde von einem Masterbias ein einfaches Bias-Bild abgezogen die Verteilung Pixelwerte dargestellt. Im Idealfall zeigt sich eine Gauß'sche Glockenkurve. G l e i c h m ä ß i g e s Ra u s c h e n, klassische Gauß-Verteilung QSI-Kamera QSI-Kamera < 0,1 e Kamera B Die seitlichen Flügel liefern Artefakte Kamera A Kamera B ~ 3,9e ~ 2,4e Das Stacken von Biln von Kamera B würde Artefakte im Summenbild hinterlassen. Das schränkt die Reichweite bei den lichtschwachen damit den interessantesten Objekten ein. Nur bei einer Kamera mit Gauß-verteiltem Rauschen, wie oben bei QSI, ist das Stacken von Biln nicht durch die Kameraelektronik beschränkt Intercon GmbH Gablinger Weg 9 D Augsburg intercon-spacetec.de Fax Tel

15 Lieferumfang Zubehör Über Q S I Alle 600er QSI CCD-Kameras kommen Für die QSI-Kameras ist umfangreiches mit einer umfassenden Ausstattung: Zubehör verfügbar. Geschraubter Metalldeckel für die Kamera, wasser- u. staubdichter Peli Koffer mit Schaumstoffeinlage, Werkzeug, Netzteil V auf 12 V, USBKabel, Gui-Kabel (ST4-kompatibel), CD mit Treibern Software. Der teleskopseitige Anschluß erfolgt meist über T2-Gewinde (M42 x 0,75) o den Adapter 2" Steck auf T2, kann aber auch geänt werden. Der Gui-Anschluß erfolgt über CMount (M25,5 x 0,5) o auf Wunsch T2. Die Firma Quantum Scientific Imaging Inc., USA, entwickelt produziert wissenschaftliche Kameras für Anwendungsbereiche, die überlegene Abbildungsleistung erforn, wie z.b. Astronomie, Forschung, Bio-Wissenschaften industrielle Bildverarbeitung. Firmenzentrale Produktionsstätte befinden sich im Süden des USBesstaates Mississippi, nicht weit von New Orleans dem NASA Stennis Space Center entfernt. Die Firma wurde von einem erfahrenen Entwicklerteam gegründet, von dem je mehr als 20 ahre BranchenFilterrä können einfach gewechselt erfahrung in Elektronik, Mechanik werden. Das gilt für beide Varianten mit Software-Engineering mitbrachte. Sie sind 5er mit 8er Filterrad. heute noch bei QSI tätig. Für den Gui-Port am wsg-cover Man setzte von Anfang an auf monste gibt es die Anschlussgewinde C-Mount Fertigungsmethoden lückenlose T2. Die Qualitätssicherung, um überlegene Adapter können Imaging-Lösungen zu bieten. auch nachträglich QSI ist heute ein führendes Unternehmen ausgewechselt in Entwicklung Herstellung von werden. gekühlten CCD-Kameras für Auf das ws-cover kann man mit dem Anwendungen mit wenig Licht. Filter entsprechenden Bajonett-Adapter TeleAuf das zukunftsorientierte, innovative Auf Wunsch bestücken wir die Kamera objektive von Design QSI-Kameras verlassen sich mit Filtern namhaften Hersteller Canon o Nikon Organisationen von Weltrang: Astronomik, Astrodon o Baa. montieren. Das Führende Universitäten ermöglicht riesige in den USA ganzen Welt, Gesichtfel komdarunter Harvard, NYU UCLA biniert mit SchmalbandfotoStaatliche Forschungsorganisationen, grafie. darunter NASA, PL, NIST die US National Labs Auch das Cover lässt sich nachträglich wechseln, um ane AnwendungsGroße kommerzielle Organisationen, bereiche zu erlife-science-unternehmen auch schließen. So kann einzelne Forscher aus einer erstaunlich man das wsg-cover vielfältigen Auswahl an Disziplinen gegen das ws Copyright Cover tauschen. QSI Generalvertrieb Deutschland, Österreich Ebenso lässt sich deutschsprachige Schweiz nachträglich zwiintercon Markenartikel Fabrikation & Vertrieb GmbH, schen 5er- 8erGablinger Weg 9, D Augsburg Filterrad umrüsten Intercon GmbH QSI USA: -15-

16 Intercon GmbH Gablinger Weg 9 D Augsburg intercon-spacetec.de Fax Tel

PROSILICA Flächenkameras FireWire GigE Vision

PROSILICA Flächenkameras FireWire GigE Vision Flächenkameras FireWire GigE Vision GigE Vision Monochrom und Farbe bis 16 MegaPixel (4872 x 3248) bis 200 Vollbilder/s CCD & CMOS Sensoren 100% kompatibel mit GigE Vision, GenCam, IEEE 1394 Kameras

Mehr

Elektronisches Auge wird wachsamer

Elektronisches Auge wird wachsamer Megapixelkameras erhöhen die Sicherheit Elektronisches Auge wird wachsamer Megapixel-Sensoren steigern die Lichtempfindlichkeit von Überwachungskameras deutlich. Das revolutioniert die Videoüberwachung

Mehr

Digitale Fotografie. Agfa. R. Wirowski (Agfa-Gevaert AG, FE-Film) 16. Dezember 1998. R. Wirowski. Agfa Lectures - Fachhochschule Köln 1

Digitale Fotografie. Agfa. R. Wirowski (Agfa-Gevaert AG, FE-Film) 16. Dezember 1998. R. Wirowski. Agfa Lectures - Fachhochschule Köln 1 Digitale Fotografie (-Gevaert AG, FE-Film) 16. Dezember 1998 Lectures - Fachhochschule Köln 1 Einleitung: Digitale Kamera Halbleiter-Sensor und Elektronik Gehäuse Optik und Verschluß Batteriehalterung

Mehr

www.lichtathlet.de Crashkurs Fotografie

www.lichtathlet.de Crashkurs Fotografie www.lichtathlet.de Crashkurs Fotografie Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorraussetzung 3. Die wichtigsten Funktionen 4. Blende 5. Belichtungszeit 6. ISO-Empfindlichkeit 7. Brennweite 8. Fokus und Schärfentiefe

Mehr

e2v Zeilenkameras Monochrom Farbe

e2v Zeilenkameras Monochrom Farbe e2v Zeilenkameras Monochrom Farbe Auflösungen 512 bis 16.384 Pixel/Zeile Zeilenfrequenzen bis zu 210 khz CCD- und CMOS-Sensoren Single- und Multi-Line, GigE Vision, CoaXPress Telefon 0 8142 / 4 90 45 Fax

Mehr

ueye Kamerafamilie USB 3 ueye Kameras USB 3 ueye CP "ComPact" Abb. 1: USB 3 ueye CP

ueye Kamerafamilie USB 3 ueye Kameras USB 3 ueye CP ComPact Abb. 1: USB 3 ueye CP ueye Kamerafamilie Hinter der ueye steht eine Familie preiswerter und kompakter USB 2.0, USB 3.0 oder GigE Kameras für den professionellen Einsatz in Industrie, Sicherheit und im nicht-industriellen Bereich.

Mehr

(Lieferumfang z.b. Version 2958550C mit eingebautem Clear-Schutzfilter mit Phantom Group TM Multicoating. Gebrauchsanleitung:

(Lieferumfang z.b. Version 2958550C mit eingebautem Clear-Schutzfilter mit Phantom Group TM Multicoating. Gebrauchsanleitung: Protective T-Ring für CANON EOS #2958550 (Grundversion: T-Ring ohne Filter) (Lieferumfang z.b. Version 2958550C mit eingebautem Clear-Schutzfilter mit Phantom Group TM Multicoating Gebrauchsanleitung:

Mehr

DER PENTAX 105SDP EIN REFRAKTOR IN HIGH-END-QUALITÄT VON GERALD RHEMANN

DER PENTAX 105SDP EIN REFRAKTOR IN HIGH-END-QUALITÄT VON GERALD RHEMANN DER PENTAX 105SDP EIN REFRAKTOR IN HIGH-END-QUALITÄT VON GERALD RHEMANN Als der Distributor für Astroartikel der Firma Pentax, Jürgen Thomaier, vergangenes Jahr mit der Bitte an mich herantrat, den neuen

Mehr

tensiolink USB Konverter INFIELD 7

tensiolink USB Konverter INFIELD 7 tensiolink USB Konverter INFIELD 7 UMS GmbH München, August 2005 tensiolink USB Konverter Einleitung Der tensiolink USB Konverter dient zum direkten Anschluss von Sensoren und Geräten mit serieller tensiolink

Mehr

Hauptseminar Autofokus

Hauptseminar Autofokus Hauptseminar Autofokus Hans Dichtl 30. Januar 2007 Wann ist ein Bild fokussiert? Wann ist ein Bild fokusiert? Welche mathematischen Modelle stehen uns zur Verfügung? Wie wird das elektronisch und mechanisch

Mehr

HSI Kamera VIS. » High Performance Hyper Spectral Imaging. » Datenblatt. Kontinuierliche Echtzeit VIS Hyper-Spektral Kamera

HSI Kamera VIS. » High Performance Hyper Spectral Imaging. » Datenblatt. Kontinuierliche Echtzeit VIS Hyper-Spektral Kamera HSI Kamera VIS» High Performance Hyper Spectral Imaging» Datenblatt Das HSI VIS Kamera-System ist ein integriertes Laborgerät für die präzise Farbanalyse. Das System setzt die Chemical Color Imaging Technologie

Mehr

MR-kompatible Kamera 12M

MR-kompatible Kamera 12M MR-kompatible Kamera 12M Benutzerhandbuch 1. Bestimmungsgemäßer Gebrauch Unsere MR-kompatiblen Kameras dienen der Anzeige und Aufnahme von Videobildern von Patienten und/oder Probanden in Kernspintomographen

Mehr

Deep-Sky CCD-Astrofotografie

Deep-Sky CCD-Astrofotografie Deep-Sky CCD-Astrofotografie Teil II Gerd Neumann Hersteller auf, und bitten Sie um die Adressen einiger Kamerabesitzer, um sich dort direkt über deren Erfahrungen zu informieren. Der erste Teil behandelte

Mehr

Stand: 01/2014. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten. Mit Erscheinen dieser Version verlieren alle vorherigen Versionen ihre Gültigkeit.

Stand: 01/2014. Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten. Mit Erscheinen dieser Version verlieren alle vorherigen Versionen ihre Gültigkeit. Stand: 01/2014 Alle in diesem Katalog gesammelten Informationen wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem können Fehler in Texten oder Abbildungen nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Mehr

CCD FARB VIDEOKAMERA BDC4803VFD BEDIENUNGSANLEITUNG. Seite : 1

CCD FARB VIDEOKAMERA BDC4803VFD BEDIENUNGSANLEITUNG. Seite : 1 CCD FARB VIDEOKAMERA BDC4803VFD BEDIENUNGSANLEITUNG Seite : 1 INHALT CONTENTSbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb - VORSICHTSMASSNAHMEN UND PFLEGE. Seite 3 - VERPACKUNGS INHALT.. Seite 4-1. Bedienungsanleitung......

Mehr

Der EVMA 1288 Standard als Wegweiser zur richtigen Kamera mit der richtigen Bildqualität. Vortragender: Christoph Hoernlen Territory Account Manager

Der EVMA 1288 Standard als Wegweiser zur richtigen Kamera mit der richtigen Bildqualität. Vortragender: Christoph Hoernlen Territory Account Manager Der EVMA 1288 Standard als Wegweiser zur richtigen Kamera mit der richtigen Bildqualität Vortragender: Christoph Hoernlen Territory Account Manager Inhalt 1 Einführung in Bildqualität und ihre entscheidende

Mehr

CCD. Autoren: Rupert Gratz - Daniel Kadir - Stefan Reischmann. CCD steht für "charge"

CCD. Autoren: Rupert Gratz - Daniel Kadir - Stefan Reischmann. CCD steht für charge Autoren: Rupert Gratz - Daniel Kadir - Stefan Reischmann CCD steht für "charge" charge-coupledcoupled device (zu deutsch etwa Ladungsgekoppeltes Bauelement ) Der erste CCD-Chip Chip mit 96x1 Pixel wurde

Mehr

Technische Dokumentation

Technische Dokumentation Technische Dokumentation für metratec UM14 USB-Modul Stand: Juli 2014 Version: 1.3 Technische Dokumentation metratec UM14 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis 1.Allgemeine Hinweise/Sicherheitshinweise...3

Mehr

Optimales Zusammenspiel von Kamera und Optik. Carl Zeiss AG, Udo Schellenbach, PH-V

Optimales Zusammenspiel von Kamera und Optik. Carl Zeiss AG, Udo Schellenbach, PH-V Trivialitäten Nicht mehr ganz so trivial Geheimwissen Welchen Stellenwert nimmt die Optik bei Bildverarbeitern oft ein? Trivialitäten: Wie groß ist der Sensor der Kamera? Deckt der Bildkreis des Objektivs

Mehr

Im Jahr 2005 entwickelte die Firma

Im Jahr 2005 entwickelte die Firma Astronomie und Praxis: Astrofotografie Die CCD-Kamera STXL-11002 von SBIG Bewährter Leistungsträger im neuen Gewand Seit ihrer Markteinführung entwickelte sich die leistungsfähige gekühlte Astrokamera

Mehr

Digitalfotos bearbeiten mit Photoshop Elements 7.0

Digitalfotos bearbeiten mit Photoshop Elements 7.0 Das große Buch Digitalfotos bearbeiten mit Photoshop Elements 7.0 Pavel Kaplun Dr. Kyra Sänger DATA BECKER Unauffällige Methoden der Rauschunterdrückung 6.3 Unauffällige Methoden der Rauschunterdrückung

Mehr

Möglichkeiten der Rauschreduzierung bei modernen DSLR-Kameras

Möglichkeiten der Rauschreduzierung bei modernen DSLR-Kameras Möglichkeiten der Rauschreduzierung bei modernen DSLR-Kameras Da man es bei der Astrofotografie im Gegensatz zur normalen Fotografie bei Tageslicht in der Regel mit eher lichtschwachen Objekten zu tun

Mehr

Tipps und Problemlösungen

Tipps und Problemlösungen Tipps und Problemlösungen Version - FW 1.02 1 1. Einleitung Die Smartguider-Kamera lässt sich sehr einfach und intuitiv bedienen und funktioniert zuverlässig wenn man sich an die Anleitung hält. Dennoch

Mehr

FLC200 BL - Hintergrund

FLC200 BL - Hintergrund FLC200 BL - Hintergrund WE-EF s Philosophie in puncto Umweltschutz ist ganz einfach: Wir entwerfen und produzieren innovative langlebige Leuchten und schließen damit auf lange Zeit aus, dass sie ersetzt

Mehr

meisten DSLRs und zeigt dank ihrer großen Sensorpixel ein ausgezeichnetes Rauschverhalten. Wie ist der Zusammenhang zwischen Pixelgröße,

meisten DSLRs und zeigt dank ihrer großen Sensorpixel ein ausgezeichnetes Rauschverhalten. Wie ist der Zusammenhang zwischen Pixelgröße, Damit in der Digitalkamera ein Bild entstehen kann, muss der Sensor von einer definierten Lichtmenge getroffen werden. Diese Menge wird von drei Faktoren beeinflusst. Neben der Belichtungszeit und der

Mehr

Vorwort. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit unserem Produkt. S2 - INDEX

Vorwort. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit unserem Produkt. S2 - INDEX Seite 2... Index, Vorwort 3... Produktübersicht 4... Vorbereitungen 5-6... Installation des Mainboards 7... Anschlußdiagramm 8... Installation der HDD/ODD Laufwerke 9... Installation einer PCI Karte /

Mehr

Kopiert aus: http://www.ralfs-foto-bude.de/ August 2013. Wissenswertes für gute Fotos

Kopiert aus: http://www.ralfs-foto-bude.de/ August 2013. Wissenswertes für gute Fotos Kopiert aus: http://www.ralfs-foto-bude.de/ August 2013 Was macht was? Programmautomatik: Wissenswertes für gute Fotos Deine Kamera steuert sowohl die Blende, wie auch die Belichtungszeit anhand gespeicherter

Mehr

Der Anschluss an einen Computer

Der Anschluss an einen Computer Firmware version: 2.1 GUI version: 2.1 Board version: siehe Abbildung Der Anschluss an einen Computer Man verbindet das Controllerboard mit dem PC mit einem USB-Kabel und natürlich den Sensor mit dem entsprechenden

Mehr

JJC EASY SWITCH ES-898.

JJC EASY SWITCH ES-898. Modell: ES-898 Easy Switch-Steuerung Bedienungsanleitung Danke für den Kauf des JJC EASY SWITCH ES-898. Für die beste Leistung lesen Sie bitte diese Anleitung sorgfältig vor dem Gebrauch durch. Sie müssen

Mehr

Objektive. Auswahl und Montage. Inhalt

Objektive. Auswahl und Montage. Inhalt Objektive Auswahl und Montage Im Folgenden geben wir Ihnen allgemeine Hinweise zur Auswahl und Montage von C- und Objektiven. Weitere Informationen finden Sie im White Paper Optik-Grundlagen. Bitte beachten

Mehr

Holm Sieber Digitalfotografie und Linux

Holm Sieber <sieber@prudsys.de> Digitalfotografie und Linux Holm Sieber Digitalfotografie und Linux Agenda Teil 1 Kleine Fotoschule Technik der Digitalkamera Digitalkamera-Besonderheiten beim Fotografieren Marktübersicht und Kaufempfehlungen

Mehr

www.mylaserpage.de Diodentreiber / Modul Blau V1.0

www.mylaserpage.de Diodentreiber / Modul Blau V1.0 -1- www.mylaserpage.de Diodentreiber / Modul Blau V1.0 Herausgeber: Guido Jaeger, Rosenhaeger Bruch 22, 32469 Petershagen, www.mylaserpage.de Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr über Vollständigkeit

Mehr

Leitfaden für die Kameratechnologie. Kriterien für die Auswahl von Videoüberwachungskameras

Leitfaden für die Kameratechnologie. Kriterien für die Auswahl von Videoüberwachungskameras Leitfaden für die Kameratechnologie Kriterien für die Auswahl von Videoüberwachungskameras Einleitung Die Investition in ein Videoüberwachungssystem muss gut überlegt werden. Sie müssen zahlreiche Objekte

Mehr

Bildverarbeitung - Inhalt

Bildverarbeitung - Inhalt Bildverarbeitung Bildverarbeitung - Inhalt 1. Anfänge der industriellen Bildverarbeitung 2. Von der Kamera zum Vision Sensor 3. Hardware Konzepte in der BV 4. Beleuchtungssysteme 5. Auswerteverfahren (Software)

Mehr

Inhalte. Photogram. Aufnahmesysteme. HS BO Lab. für Photogrammetrie: Digitale Aufnahmesysteme 1

Inhalte. Photogram. Aufnahmesysteme. HS BO Lab. für Photogrammetrie: Digitale Aufnahmesysteme 1 Inhalte Photogram. Aufnahmesysteme Metrische Kameras (Definition der Inneren Orientierung) Analoge Messkameras Fotografische Aspekte Digitalisierung analoger Bilder Digitale Aufnahmesysteme (Grundlagen)

Mehr

Solarladeregler EPIP20-R Serie

Solarladeregler EPIP20-R Serie Bedienungsanleitung Solarladeregler EPIP20-R Serie EPIP20-R-15 12V oder 12V/24V automatische Erkennung, 15A Technische Daten 12 Volt 24 Volt Solareinstrahlung 15 A 15 A Max. Lastausgang 15 A 15 A 25% Überlastung

Mehr

OPTOELEKTRONIK SENSORIK

OPTOELEKTRONIK SENSORIK OPTOELEKTRONIK SENSORIK Chip Scale Gehäuse Monolithischer Aufbau CCD und CMOS Technologie auf einem Chip ESPROS Photonics AG ESPROS Photonics AG bietet ein interessantes Spektrum an optoelektronischen

Mehr

Kameratechnik. Bewusstes Gestalten von Aufnahmen durch Verstehen der Technik. Zielsetzung. Vom Knipser zum Fotografen

Kameratechnik. Bewusstes Gestalten von Aufnahmen durch Verstehen der Technik. Zielsetzung. Vom Knipser zum Fotografen Kameratechnik Vom Knipser zum Fotografen Bewusstes Gestalten von Aufnahmen durch Verstehen der Technik Zielsetzung Kennen lernen der Spiegelreflexkamera Objektivbrennweiten Verschluss Blende Belichtung

Mehr

USB3.0 USB2.0 PCIe GigE DVI/HDMI HD-SDI

USB3.0 USB2.0 PCIe GigE DVI/HDMI HD-SDI USB3.0 USB2.0 PCIe GigE DVI/HDMI HD-SDI VIS SWIR / NIR Zeilensensor CCD CMOS info@abs-jena.de Seite 1/5 NEU USB3.0 - Kameras Minikamera 31 mm x 45 mm x 50 mm 1x TTL Fast Trigger-Eingang (schneller Trigger)

Mehr

LEICA Summarit-S 1:2,5/70 mm ASPH. /CS

LEICA Summarit-S 1:2,5/70 mm ASPH. /CS LEICA Suarit-S 1:2,5/7 ASPH. /CS Technische Daten. Abbildung 1:2 Technische Daten Bestell-Nuer 1155 (CS: 1151) Bildwinkel (diagonal, horizontal, vertikal) ca. 42 / 35 / 24, entspricht ca. 56 bei Kleinbild

Mehr

Polaroid DMC an DISKUS

Polaroid DMC an DISKUS Carl H. Hilgers Technisches Büro Hauptstraße 82 53693 Königswinter Tel.: 022 23-222 68 Fax: 022 23-275 94 E-Mail: hilgers@hilgers.com Polaroid DMC an DISKUS Die digitale Kamera von Polaroid hat einen SCSI-2

Mehr

TRINKWASSER Erfrischung pur - für jede Gelegenheit.

TRINKWASSER Erfrischung pur - für jede Gelegenheit. TRINKWASSER Erfrischung pur - für jede Gelegenheit. revos watercooler GmbH Lochhausener Straße 205 81249 München Telefon 0 89-790 466-0 Telefax 0 89-790 466-29 info@revos.de www.revos.de ERFRISCHUNG DER

Mehr

Bedienungsanleitung MDK v4 Astro

Bedienungsanleitung MDK v4 Astro Bedienungsanleitung MDK v4 Astro David Wemhöner www.davidundsterne.de Anleitung: Sven Zickler www.free-inspiration.com 1. Einleitung Der MDK v4 Astro ist eine Nachführung für die Astrofotografie mit einer

Mehr

DIRECTOR. WORKFLOW MANAGEMENT PROZESSOR

DIRECTOR. WORKFLOW MANAGEMENT PROZESSOR DIGITAL DIRECTOR. WORKFLOW MANAGEMENT PROZESSOR Der Digital Director ist das einzige von Apple zertifizierte (MFi - Made for ipad Zerifizierung) elektronische Gerät, das Ihre Kamera und Ihr ipad verbindet

Mehr

Einführung in die CCD-Technologie

Einführung in die CCD-Technologie 1. Grundprinzip eines Bildaufnahmesystems Das Grundprinzip eines CCD-Bildaufnahmesystems läßt sich mit dem Vergleich einer Filmkamera einfach erklären: Während in beiden Systemen die Komponenten Objektiv/Blende

Mehr

IMS Messsystem Technologie und technische Spezifikation

IMS Messsystem Technologie und technische Spezifikation IMS Messsystem Technologie und technische Spezifikation Einbausatz für Hydraulikzylinder Drücke bis 700 bar Sehr robust / hohe Zuverlässigkeit Elektronik als 1, 3 und 4 Kanals-Ausführung Elektronik wasserfest

Mehr

SSC-E450/E470-Serie Farbvideokameras. Damit Sie bei Ihrer Überwachungsanwendung nicht plötzlich im Dunkeln stehen

SSC-E450/E470-Serie Farbvideokameras. Damit Sie bei Ihrer Überwachungsanwendung nicht plötzlich im Dunkeln stehen SSC-E450/E470-Serie Farbvideokameras Damit Sie bei Ihrer Überwachungsanwendung nicht plötzlich im Dunkeln stehen Leistungsmerkmale Hervorragende Bildqualität Hochmoderne SuperExwave -CCD-Technologie Bei

Mehr

Keine Chance für Staub und Schmutz freie Sicht dank Kamerafilter

Keine Chance für Staub und Schmutz freie Sicht dank Kamerafilter Keine Chance für Staub und Schmutz freie Sicht dank Kamerafilter Für eine optimale Bildqualität ist es notwendig, dass der Sensor frei von Staub ist. Da heutige Pixelgrößen die gleiche Größe haben wie

Mehr

IU3. Modul Universalkonstanten. Lichtgeschwindigkeit

IU3. Modul Universalkonstanten. Lichtgeschwindigkeit IU3 Modul Universalkonstanten Lichtgeschwindigkeit Die Vakuumlichtgeschwindigkeit beträgt etwa c 3.0 10 8 m/s. Sie ist eine Naturkonstante und soll in diesem Versuch bestimmt werden. Weiterhin wollen wir

Mehr

Camera Video-Finish VT20-10. Camera Video-Finish spezifisch für Sportzeitmessung entwickelt. Für eine immer richtige Entscheidung auf der Ziellinie!

Camera Video-Finish VT20-10. Camera Video-Finish spezifisch für Sportzeitmessung entwickelt. Für eine immer richtige Entscheidung auf der Ziellinie! Camera Video-Finish VT20-10 Camera Video-Finish spezifisch für Sportzeitmessung entwickelt Für eine immer richtige Entscheidung auf der Ziellinie! 1- VORSTELLUNG Vola hat eine einfaches und sehr effizientes

Mehr

Machen Sie die Nacht zum Tag...

Machen Sie die Nacht zum Tag... Machen Sie die Nacht zum Tag... mit IR-Strahlern von VTQ NEUVORSTELLUNG IR-Strahler Sie kennen das Problem: Kaum wird es dunkel sind die Bilder Ihrer Überwachungskamera nicht mehr brauchbar. Damit Ihre

Mehr

WQB 4000SOPS Die nächste Generation. Für unübertroffene Präzision & Funktionalität

WQB 4000SOPS Die nächste Generation. Für unübertroffene Präzision & Funktionalität WQB 4000SOPS Die nächste Generation Für unübertroffene Präzision & Funktionalität Maximale Präzision. Maximale Flexibilität. Maximale Benutzerfreundlichkeit. Das Reparatur- und Rework-System der nächsten

Mehr

Konfokale Chromatische Wegsensoren und Mess-System

Konfokale Chromatische Wegsensoren und Mess-System Konfokale Chromatische Wegsensoren und Mess-System Nanometer-genaue lineare Messung: optische Messung von Glas und reflektierenden Oberflächen, Dickenmessung transpartenter Objekte Berührungslose Optische

Mehr

Kamerasensor. ipf opti-check 1000. Vollintegriertes Kamerasystem Variante mit CS-Objektivgewinde

Kamerasensor. ipf opti-check 1000. Vollintegriertes Kamerasystem Variante mit CS-Objektivgewinde ipf opti-check 1000 64 x 64 x 79mm Kamerasensor Arbeitsabstand 150mm 300mm 450mm 75 x 48mm 112 x 73mm 129 x 83mm CS-Mount (Objektiv) Arbeitsabstand Kurze Rüstzeiten durch bis zu 100 Prüfpro- gramme mit

Mehr

Die Astrofotografie mit einer tiefgekühlten Astrokamera

Die Astrofotografie mit einer tiefgekühlten Astrokamera Die Astrofotografie mit einer tiefgekühlten Astrokamera Unterschiede der verschiedenen Kamerasysteme die in der Astrofotografie eingesetzt werden mit Schwerpunkt CCD Kameras Peter Knappert 2012 Das Bessere

Mehr

Vergleichende Analyse moderner Bildsensoren für die optische Messtechnik

Vergleichende Analyse moderner Bildsensoren für die optische Messtechnik Vergleichende Analyse moderner Bildsensoren für die optische Messtechnik B. Jähne, IWR, Universität Heidelberg Sensoren und Messsysteme 2004, VDI-Berichte 1829, pp. 317-324 VDI-Verlag, Düsseldorf Kurzfassung

Mehr

HSI Kamera VIS / VNIR

HSI Kamera VIS / VNIR HSI Kamera VIS / VNIR» High Performance Hyper Spectral Imaging» Datenblatt Das HSI VIS / VNIR Kamera-System ist ein integriertes Laborgerät für die kombinierte Farb- und chemische Analyse. Das System setzt

Mehr

Der richtige Dreh für Ihre Maschine 1FW6

Der richtige Dreh für Ihre Maschine 1FW6 Der richtige Dreh für Ihre Maschine torquemotoror 1FW6 Reibungslos zu mehr Dynamik und Präzision Zunehmend höhere Genauigkeiten bei einem immer höheren Drehmoment sind die Anforderungen der Werkzeugmaschinen-

Mehr

Trend 2010: Multi-Shot-Techniken in der Kamera Wenn eine Aufnahme für ein gutes Bild nicht reicht

Trend 2010: Multi-Shot-Techniken in der Kamera Wenn eine Aufnahme für ein gutes Bild nicht reicht Trend 2010: Multi-Shot-Techniken in der Kamera Wenn eine Aufnahme für ein gutes Bild nicht reicht Die Fotoindustrie bereitet die nächste digitale Revolution vor: Treibende Kraft sind die sogenannten Multi-Shot-Techniken,

Mehr

Unbegrenzt großflächig

Unbegrenzt großflächig BacklightMatrix für Leuchtkästen, Werbung und Lichtdecken Unbegrenzt großflächig made in germany Besser als Leuchtstoffröhren ideal für Werbung und Messebau Die BacklightMatrix im DIN-A4-Format arbeitet

Mehr

Motoren sind unser Element

Motoren sind unser Element Motoren sind unser Element Hightech für Motoren Ob in der Luft- und Raumfahrtindustrie oder im Werkzeugmaschinenbau, wo Arbeitsmaschinen rund um die Uhr laufen, sind belastbare Antriebe gefragt. Die Elektromotorelemente

Mehr

Instrumenten- Optik. Mikroskop

Instrumenten- Optik. Mikroskop Instrumenten- Optik Mikroskop Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern Augenoptikerinnen und Augenoptiker Der mechanische Aufbau Die einzelnen mechanischen Bauteile eines Mikroskops bezeichnen und deren

Mehr

BETRIEBSANLEITUNG ASA DDM85 PREMIUM Montierung und Knicksäule

BETRIEBSANLEITUNG ASA DDM85 PREMIUM Montierung und Knicksäule BETRIEBSANLEITUNG ASA DDM85 PREMIUM Montierung und Knicksäule D 1 Lieferumfang Montierung (Standard): Kontrollsoftware Autoslew von Dipl. Phys. Phillip Keller Sequence Software 1 Stück Gegengewichtstange

Mehr

WebCam 1.3Mpix UA0072

WebCam 1.3Mpix UA0072 WebCam 1.3Mpix UA0072 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Einführung 3.0 Software Installation 4.0 AMCAP Software 5.0 CE Erklärung 1.0 Sicherheitshinweise Stellen Sie das

Mehr

Übersicht geschlossene Bauform im Alugehäuse, Schutzart IP65, integrierte seitliche Griffleisten

Übersicht geschlossene Bauform im Alugehäuse, Schutzart IP65, integrierte seitliche Griffleisten IDS819-SL4000 Industrie PC / Display Übersicht geschlossene Bauform im Alugehäuse, Schutzart IP65, integrierte seitliche Griffleisten verschiedene PC Leistungsklassen Dual Core Atom / Core i5 lüfterloses

Mehr

Einfache Anwendung, hohe Sicherheit und ansprechende Optik. Xesar-Drücker Xesar-Beschlag

Einfache Anwendung, hohe Sicherheit und ansprechende Optik. Xesar-Drücker Xesar-Beschlag Einfache Anwendung, hohe Sicherheit und ansprechende Optik 79 80 Xesar 2014 XESAR-WANDLESER VORTEILE WANDLESER STEUEREINHEIT AUSFÜHRUNG & OPTIONEN Xesar-Wandleser Vorteile Design Weitere Vorteile Optische

Mehr

Bildbearbeitungstechniken Lehrerinformation

Bildbearbeitungstechniken Lehrerinformation Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Ziel Zwanzig klassische Elemente der Bildbearbeitung werden vorgestellt. Die Sch arbeiten in Zweierteams und erarbeiten sich das Wissen zu je 1 2. Sie bearbeiten Bildausschnitte,

Mehr

Telezentrische Meßtechnik

Telezentrische Meßtechnik Telezentrische Meßtechnik Beidseitige Telezentrie - eine Voraussetzung für hochgenaue optische Meßtechnik Autor : Dr. Rolf Wartmann, Bad Kreuznach In den letzten Jahren erlebten die Techniken der berührungslosen,

Mehr

recycle Workshop Stückliste

recycle Workshop Stückliste recycle Workshop In Steckdose unterwegs (Fahrradzukunft 11) war als Referenz für eine möglichst einfache und preisgünstige Lösung zur Versorgung bzw. zum Aufladen mobiler Elektronik-Geräte am Nabendynamo

Mehr

WISSNER GESELLSCHAFT FÜR MASCHINENBAU MBH

WISSNER GESELLSCHAFT FÜR MASCHINENBAU MBH WISSNER GESELLSCHAFT FÜR MASCHINENBAU MBH Zahnersatz effizient produzieren Dental Frässystem GAMMA 202 Zahnersatz produzieren - schnell und präzise! Gerüstet für die täglichen Anforderungen Trocken/Nassbearbeitung

Mehr

Ist das Können des Menschen die Perfektion der Natur nachzuahmen.

Ist das Können des Menschen die Perfektion der Natur nachzuahmen. Ist das Können des Menschen die Perfektion der Natur nachzuahmen. Wir haben mit der eyelike precision Familie digitale Kamerarückteile für die professionelle Fotografie geschaffen, die es ihnen ermöglichen

Mehr

Konfokale Mikroskopie

Konfokale Mikroskopie Konfokale Mikroskopie Seminar Laserphysik SoSe 2007 Christine Derks Universität Osnabrück Gliederung 1 Einleitung 2 Konfokales Laser-Scanning-Mikroskop 3 Auflösungsvermögen 4 andere Konfokale Mikroskope

Mehr

Pressemitteilung METOCHECK PCB

Pressemitteilung METOCHECK PCB Pressemitteilung METOCHECK PCB ASMETEC GmbH in 67294 Orbis, Deutschland beliefert die europäische Leiterplatten- und Bestückungsindustrie mit Verbrauchsprodukten und Investitionsgütern. Zu den Hauptproduktgruppen

Mehr

Einsatzgebiete. Modulierbarkeit. Unterstütze Laserdioden. Systemübersicht. Thermisches Management. OEM Versionen

Einsatzgebiete. Modulierbarkeit. Unterstütze Laserdioden. Systemübersicht. Thermisches Management. OEM Versionen Einsatzgebiete Die ELOVIS Diodenlaser Ansteuerungen finden vorwiegend dort Verwendung, wo hohe optische Leistung und arbiträre Modulierbarkeit benötigt werden. Sie gewährleisten den einfachen, schnellen

Mehr

Preisliste Zeiss Routinekameras

Preisliste Zeiss Routinekameras Preisliste Zeiss Routinekameras ZEISS AxioCam ERc 5s Rev.2-1 - ZEISS Axiocam 105 color - 3 - ZEISS Tubus HD 30 /20 mit integrierter HD IP Kamera 5 MP für Primo Star - 4 - C-mount Adapter - 5 - ZEISS AxioCam

Mehr

WHITE PAPER. Moderne CMOS-Kameras als Ersatz für CCD-Kameras. www.baslerweb.com. 1. Was unterscheidet die beiden. Sensortechnologien?

WHITE PAPER. Moderne CMOS-Kameras als Ersatz für CCD-Kameras. www.baslerweb.com. 1. Was unterscheidet die beiden. Sensortechnologien? WHITE PAPER www.baslerweb.com Moderne CMOS-Kameras als Ersatz für CCD-Kameras Anfang 2015 hat Sony, der weltgrößte Hersteller für CCD-Sensoren, alle auf dieser Technologie basierenden Sensoren abgekündigt.

Mehr

Standardeigenschaften

Standardeigenschaften HAMEG Netzgeräte Ob Labor oder Fertigung, die Netzgeräte von HAMEG sind überall zuverlässig im Einsatz. Die Netzgeräte sind übersichtlich konzipiert und erlauben eine einfache und intuitive Bedienung.

Mehr

5.6 Autofokus und Serienaufnahmen

5.6 Autofokus und Serienaufnahmen Ebenfalls nur in Verbindung mit dem LA-EA4 bietet Ihnen Ihre A7 die Möglichkeit zur Feinjustierung des Autofokus. Hintergrund dafür ist: Beim Adapter wird die Fokusentfernung ja nicht auf der Sensorebene

Mehr

KLEINE DISPLAYS MIT GROSSER WIRKUNG!

KLEINE DISPLAYS MIT GROSSER WIRKUNG! Kleine, quadratische LC-Displays, die sich aufgrund ihrer Dimensionen und technischen Eigenschaften perfekt für kreative Anordnungen in modular aufgebauten Videowänden eignen. Dieses Anforderungsprofil

Mehr

Optimiert für den mobilen Einsatz PLC-SW20 / PLC-XW20. mikroportabel PLC-SW20/XW20

Optimiert für den mobilen Einsatz PLC-SW20 / PLC-XW20. mikroportabel PLC-SW20/XW20 Optimiert für den mobilen Einsatz PLC-SW20 / PLC-XW20 mikroportabel Die leichte Art, perfekt zu präsentieren Mit dem neuen PLX-SW20 und dem PLC-XW20 stehen Ihnen zwei Reiseprojektoren zur Verfügung, die

Mehr

Handbuch USB-Isolator

Handbuch USB-Isolator Handbuch USB-Isolator W&T Version 1.0 Typ 33001 09/2010 by Wiesemann & Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen können, darf keine unserer Aussagen ungeprüft verwendet werden. Bitte

Mehr

HDR für Einsteiger Wann brauche ist das? Anregungen aus Fotobuch und ersten eigenen Erfahrungen von Christian Sischka

HDR für Einsteiger Wann brauche ist das? Anregungen aus Fotobuch und ersten eigenen Erfahrungen von Christian Sischka HDR für Einsteiger Wann brauche ist das? Anregungen aus Fotobuch und ersten eigenen Erfahrungen von Christian Sischka Thema Was ist HDR? Wann ist es sinnvoll es anzuwenden? Wie mache ich ein HDR? Was stelle

Mehr

Imaging. Effizienz im Focus Brillanz im Blick ENDOCAM PERFORMANCE HD

Imaging. Effizienz im Focus Brillanz im Blick ENDOCAM PERFORMANCE HD Imaging Effizienz im Focus Brillanz im Blick ENDOCAM PERFORMANCE HD ENDOCAM Leistung maximieren, Kosten minimieren HD High Definition Unser neues Kamerasystem in Single-Chip- Technologie definiert Effizienz

Mehr

Handscheinwerfer SL1 Nachtsichtoptionen. Technische Dokumentation. Stand März 2010 1 / 6

Handscheinwerfer SL1 Nachtsichtoptionen. Technische Dokumentation. Stand März 2010 1 / 6 Stand März 2010 1 / 6 Technische Dokumentation Handscheinwerfer SL1 Nachtsichtoptionen Stand März 2010 2 / 6 Allgemeine Beschreibung Der Handscheinwerfer SL1 besteht aus dem Lampenkopf und einem Wechselakku,

Mehr

DIE LEISTUNG, DIE SIE VON CANON ERWARTEN. EIN ANGEBOT, DAS SIE ÜBERRASCHEN WIRD.

DIE LEISTUNG, DIE SIE VON CANON ERWARTEN. EIN ANGEBOT, DAS SIE ÜBERRASCHEN WIRD. Promotionsangebote in dieser Broschüre DIE LEISTUNG, DIE SIE VON CANON ERWARTEN. EIN ANGEBOT, DAS SIE ÜBERRASCHEN WIRD. CH DE 0190W621 FREUEN SIE SICH ÜBER BIS ZU CHF 360.- CASH BACK BEIM KAUF AUSGEWÄHLTER

Mehr

2 Die wesentlichen Teile der in der optischen Spektroskopie benutzten Apparaturen

2 Die wesentlichen Teile der in der optischen Spektroskopie benutzten Apparaturen 2 Die wesentlichen Teile der in der optischen Spektroskopie benutzten Apparaturen 2.1 Lichtquellen In Abb. 2.1 sind die Spektren einiger Lichtquellen dargestellt, die in spektroskopischen Apparaturen verwendet

Mehr

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies Die ES4-Familie Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung Industrial Technologies ES4: Die nächste Generation unserer Systemfamilie Die perfekte Ergänzung für Ihr

Mehr

Piezoresistiver Absolutdrucksensor

Piezoresistiver Absolutdrucksensor Druck SUNSTAR 传 感 与 http://www.sensor-ic.com/ 控 制 TEL:0755-83376549 E-MAIL: Piezoresistiver Absolutdrucksensor Miniatur Drucksensor für Forschung und Entwicklung min. R10 Absolut messender, universell

Mehr

PROFESSIONAL e-screens FLEX

PROFESSIONAL e-screens FLEX PROFESSIONAL e-screens FLEX Interaktive Sensorbildschirmsysteme für den professionellen Einsatz Beste optische Sensortechnik Antireflexionsbeschichtung Lüfterlose Konstruktion Integrierte Lautsprecher

Mehr

Mobiler Datensammler WTZ.MB

Mobiler Datensammler WTZ.MB Funkempfänger für alle Q walk-by Messgeräte Das System Q walk-by ermöglicht die drahtlose Zählerauslesung. Dabei ist es nicht notwendig, Privat- oder Geschäftsräume zu betreten. Speziell an das System

Mehr

EVOline. Küchenrezepte

EVOline. Küchenrezepte Küchenrezepte Wir sorgen für den perfekten Anschluss in Ihrer Küche. Küchenrezepte Die Küche ist der Mittelpunkt des sozialen Lebens eines jeden Zuhauses. Wer sich hier aufhält, möchte sich keine Gedanken

Mehr

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Combi- Readers X15!

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Combi- Readers X15! Combi-Reader Bedienungsanleitung Allgemeines Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Combi- Readers X15! Dieser innovative und benutzerfreundliche optische Lesestift hat eine integrierte intelligente Schnittstelle,

Mehr

Fotos selbst aufnehmen

Fotos selbst aufnehmen Fotos selbst aufnehmen Fotografieren mit einer digitalen Kamera ist klasse: Wildes Knipsen kostet nichts, jedes Bild ist sofort auf dem Display der Kamera zu sehen und kann leicht in den Computer eingelesen

Mehr

Installationshinweise für den Panosarus Panoramkopf 2.0 www.enjoyyourcamera.com Mai 2011

Installationshinweise für den Panosarus Panoramkopf 2.0 www.enjoyyourcamera.com Mai 2011 Installationshinweise für den Panosarus Panoramkopf 2.0 www.enjoyyourcamera.com Mai 2011 HINWEIS: Auf www.eyc.de/panosaurus finden Sie ein Anleitungsvideo für das Einrichten den Panoramakopfes. Bitte nehmen

Mehr

SOLISYON GMBH CHRISTIAN WOLF, BENJAMIN WEISSMAN. Optimierung von Abfragen in MS SQL Server DWH-Umgebungen

SOLISYON GMBH CHRISTIAN WOLF, BENJAMIN WEISSMAN. Optimierung von Abfragen in MS SQL Server DWH-Umgebungen WEITER BLICKEN. MEHR ERKENNEN. BESSER ENTSCHEIDEN. Optimierung von Abfragen in MS SQL Server DWH-Umgebungen SOLISYON GMBH CHRISTIAN WOLF, BENJAMIN WEISSMAN VERSION 1.0 OPTIMIERUNG VON ABFRAGEN IN MS SQL

Mehr

Frischluftzufuhr inklusive Keine Chance für Kondenswasser

Frischluftzufuhr inklusive Keine Chance für Kondenswasser Presseinformation Frischluftzufuhr inklusive Keine Chance für Kondenswasser Der neue AK Kleinverteiler von Spelsberg bietet viele innovative Features. Vom Air -Belüftungselement über die DIN EN 60670-24

Mehr

Kalibration von Diodenarray-Spektrometern

Kalibration von Diodenarray-Spektrometern Workshop 4. Mai 2006 in Dresden Thomas Keune Carl Zeiss MicroImaging GmbH Carl-Zeiss-Promenade 10 07745 Jena Tel. 03641-64 2971 Email: keune@zeiss.de 1 Inhalt Vorstellung Zeiss und Geschäftsfeld Spektralsensorik

Mehr

Optik-Grundlagen 2003 The Imaging Source Europe GmbH Alle Rechte vorbehalten

Optik-Grundlagen 2003 The Imaging Source Europe GmbH Alle Rechte vorbehalten Optik-Grundlagen 003 The Imaging Source Europe GmbH Alle Rechte vorbehalten http://www.1394imaging.com/ Version: Dezember 003 Optik - kein Problem ist ja einfaches Schulwissen. Aber Hand auf's Herz gelingt

Mehr

Der vertikale Durchlaufofen für Ihre Produktionslinie Thermal Solutions

Der vertikale Durchlaufofen für Ihre Produktionslinie Thermal Solutions The heat you need Der vertikale Durchlaufofen für Ihre Produktionslinie Vertical Pro spart Produktionsfläche Standfläche von nur 2,2 x 1,3 m Hoher Durchsatz Direkte Integration in die Produktionslinie

Mehr

MOB-ALARM. Hinweise zu Installation und Anwendung

MOB-ALARM. Hinweise zu Installation und Anwendung Hinweise zu Installation und Anwendung 1 funktioniert wie eine weitere Tastatur Ihres Bord-PC s, die jedoch die Funktion der eigentlichen PC-Tastatur nicht beeinträchtigen kann. Der Anschluß an den Bord-PC

Mehr