Business Finder Presentation. Wir fördern Anlagekultur

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Business Finder Presentation. Wir fördern Anlagekultur 07.08.2014 1"

Transkript

1 Business Finder Presentatin Wir fördern Anlagekultur

2 Wir fördern Anlagekultur 2

3 AGENDA WELCHES GESCHÄFTSMODELL BIETET DIE SWISS BROKERS AG? Was verdient ein Business Finder aus diesem Geschäft? Weitere Vrteile für den Business Finder? Wettbewerbe (Jackpts) Was ist Frex? Online Einlage Kntaktdaten Wir fördern Anlagekultur 3

4 Welches Geschäftsmdell bietet die Swiss Brkers AG? Die Swiss Brkers AG (SBO) ist ein neuer Anbieter im Bereich der Prmtin des Online-Handels mit Finanzprdukten über elektrnische Handelssysteme mit besnderem Fkus auf das Devisensegment des Derivatemarkts tätig. Sie hat ein einzigartiges Vertriebssystem entwickelt, welches ihr erlaubt, Retail-Kunden in grsser Zahl zu sehr kmpetitiven Ksten an Banken und Finanzinstitutinen zu vermitteln. Jeder Kunde erhält vn der Bank/Finanzinstitutin eine elektrnische Handelsplattfrm. Über die Mney4me AG (M4M) bietet die SBO als zusätzliches Element, Zahlungsverkehrsdienstleistungen an Kunden, welche bei der zugeführten Bank/Finanzinstitutin ein Knt eröffnet haben. Dieses Vertriebssystem, bestehend vn Business Findern (BFI) als Agenturen aus dem Gastgewerbe und Studenten der Hchschulen, wird jeweils vn den Supprting Agents (SAG) der SBO unterstützt. Die Hauptaufgabe des Supprting Agents ist die Einführung und Schulung des BFI Vrrt. Ziel der SBO ist dabei, rund Standrte in der Schweiz aufzubauen. Durch diese Vernetzung wird der Bekanntheitsgrad dieses Geschäftsmdells beschleunigt, was jedem Business Finder zugutekmmt. Jeder BFI wird mit einem TV-Mnitr, Drucker-Scanner swie Sales Cunter und Werbepster aufgerüstet. Wir fördern Anlagekultur 4

5 Ein Business Finder kann eine juristische der natürliche Persn sein. Bei der Kundengewinnung nutzt der BFI, sein persönliches und berufliches Netzwerk für dieses Geschäft. Anfänglich unterstützt und schult der SAG den BFI hinsichtlich der untenstehenden Tätigkeiten: Die Knteröffnungsanträge der Kunden werden jeweils im Betrieb des BFI erstellt. Dem Kunden wird die technische Bedienung der Handelsplattfrm MT4 jeweils erklärt. Damit der BFI Kundengelder über die M4M entgegennehmen und verzugsls weiterleiten kann, muss der BFI zuerst einen Eignungstest betreffend Geldwäschereigesetzt, über die E-Learning Plattfrm der M4M bestehen. Die Einlageprzesse und administrative Behandlungen werden durch die SAG geschult, fachlich unterstützt und vn der M4M überwacht. Wir fördern Anlagekultur 5

6 AGENDA Welches Geschäftsmdell bietet die Swiss Brkers AG? WAS VERDIENT EIN BUSINESS FINDER AUS DIESEM GESCHÄFT? Weitere Vrteile für den Business Finder? Wettbewerbe (Jackpts) Was ist Frex? Online Einlage Kntaktdaten Wir fördern Anlagekultur 6

7 Was verdient ein Business Finder aus diesem Geschäft? Die Vergütung des BFI berechnet sich auf der Basis der getätigten Transaktinen der, vn ihm über die SBO vermittelten, Kunden. Je mehr Kunden handeln, ums mehr verdient der BFI (siehe Tabelle). BFI bekmmt 5% bei Einlagen- und 5% bei Auszahlungen der Kunden (siehe Tabelle). Ein wiederkehrendes mnatliches Einkmmen vn durchschnittlich 3`000 bis 5`000 ist abhängig vn Einlageumsatz des Betriebes realistisch. Bei der Berechnungstabelle kann jeder BFI selber berechnen, wie viele Kmmissinen mnatlich ausbezahlt werden. Wir fördern Anlagekultur 7

8 AGENDA Welches Geschäftsmdell bietet die Swiss Brkers AG? Was verdient ein Business Finder aus diesem Geschäft? WEITERE VORTEILE FÜR DEN BUSINESS FINDER? Wettbewerbe (Jackpts) Was ist Frex? Online Einlage Kntaktdaten Wir fördern Anlagekultur 8

9 Weitere Vrteile für den Business Finder? Der Devisenmarkt ist der grösste Markt der Welt, wrüber täglich Billinen gehandelt werden. Es werden immer mehr zufriedene Kunden über dieses Handelssystem erzählen und neue Kunden werden durch dieses Geschäftsmdell angewrben. S erweitert sich das Kundennetz des BFI. An den Banken und Finanzinstitutinen eingeführten Kunden veranstaltet die Swiss Brkers AG Wettbewerbe (Jackpts), bei welchen Kunden peridisch Gewinne in Frm vn Geld der Sachpreise ausbezahlt werden. Für die Teilnahme an allen Wettbewerben muss sich der Kunde lediglich einmal registrieren. Täglich veröffentlicht die Swiss Brkers AG, über ihre Webseite und über die TV-Statinen Ihrer Agenturen, Ranglisten vn Kunden der jeweiligen Jackpts. Die ersten drei Gewinner werden über diese Webseite und TV-Statinen veröffentlicht. Das Geschäftsmdell der Swiss Brkers AG ist legal und rechtlich geprüft. Mney4me AG hat eine Lizenz für Zahlungsverkehrsdienstleistungen für Kundeneinlagen- und Auszahlungen. Swhl BFI als auch Kunden können über das Call Center der Swiss Brkers AG ihre Anliegen abklären. Wir fördern Anlagekultur 9

10 AGENDA Welches Geschäftsmdell bietet die Swiss Brkers AG? Was verdient ein Business Finder aus diesem Geschäft? Weitere Vrteile für den Business Finder? WETTBEWERBE (JACKPOTS) Was ist Frex? Online Einlage Kntaktdaten Wir fördern Anlagekultur 10

11 Wöchentlich: Mnatlich: Halbjährlic: Jährlich: Über dieselben Web- und TV Statinen werden Online-Wettbewerbe angebten. Die Ermittlung des Gewinners des Wettbewerbs erflgt nicht mittels Lsen der anderen Zufallselementen, sndern aufgrund der Fähigkeiten der Händler. Diese Wettbewerbe frdern ausschliesslich eine Geschicklichkeit vn den Teilnehmern und sind keine Glücksspiele. Die Gewinnpreise werden nach bestimmten Periden wie wöchentlich, mnatlich und Jährlich ausbezahlt. Ziel ist wöchentlich jeweils CHF und beim jährlichen Wettbewerb über CHF 1 Mi. als Preisgeld auszuzahlen. Wir fördern Anlagekultur 11

12 AGENDA Welches Geschäftsmdell bietet die Swiss Brkers AG? Was verdient ein Business Finder aus diesem Geschäft? Weitere Vrteile für den Business Finder? Wettbewerbe (Jackpts) WAS IST FOREX? Online Einlage Kntaktdaten Wir fördern Anlagekultur 12

13 Was ist Frex? Frex ist die Abkürzung für Freign Exchange, was im Deutschen s viel bedeutet wie der Handel mit Devisen. Man spekuliert beim Frex- Handel auf die künftige Kursentwicklung einer Währung der eines Edelmetalls gegenüber einer anderen Währung. Dies war lange Zeit lediglich den Brkern und Banken vrenthalten. Dank Swiss Brkers AG, kann mittlerweile aber jeder in den Devisenhandel einsteigen und damit spekulieren. Immer mehr private Trader starten mit dem Frex- Handel und es gibt einige gute Gründe dafür. Einerseits kann man am Frex-Markt schn mit geringem Kapitaleinsatz starten, andererseits ist das Handelsvlumen in diesem hchliquiden Markt nach ben hin fast unendlich skalierbar. S sind swhl Trading-Psitinen vn wenigen Einhundert CHF als auch vn mehreren Millinen Eur prblemls möglich. Wir fördern Anlagekultur 13

14 Wie wird der Handel durchgeführt? Die Handelsplattfrm Metatrader 4 wird vn der Bank/Finanzinstitutin zur Verfügung gestellt und ist einfach zu verstehen swie benutzerfreundlich. Die Plattfrm kann über das App schnell heruntergeladen und auf einer beliebigen Anzahl vn PC`s, Smartphnes swie ipad`s und Andride installiert werden. Obwhl der Metatrader 4 einen enrmen Funktinsumfang bietet, ist dieser für Anfänger aber auch für prfessinelle Trader bestens geeignet. Zugang über verschiedene Geräte auf die Handelsplattfrm Wir fördern Anlagekultur 14

15 Was ist ein Hebelfaktr (Leverage)? Mit dem Hebelfaktr kann man das Mehrfache des zugrunde liegenden Prduktes handeln. Üblicherweise benötigt man zum Handeln eine Ware und das Geld. Als zwei Mittel um einen Handel abzuschliessen. Die Bank/Finanzinstitutin gewährt jedem Kunden einen virtuellen und Zinslsen Kredit, welcher ausschliesslich für diese Handelsmethde verwendbar ist. Die Handelsgrösse ist dabei vm Kundenwunsch abhängig. Der Frex-Markt bewegt sich täglich mehr als einen Rappen im Durchschnitt. Wenn ein Kunde als für CHF handelt wäre jeder gewnnene Rappen CHF Wir fördern Anlagekultur 15

16 AGENDA Welches Geschäftsmdell bietet die Swiss Brkers AG? Was verdient ein Business Finder aus diesem Geschäft? Weitere Vrteile für den Business Finder? Wettbewerbe (Jackpts) Was ist Frex? ONLINE EINLAGE Kntaktdaten Wir fördern Anlagekultur 16

17 Online Einlage Die Mney4me AG (M4M) ist eine neu gegründete Schweizer Gesellschaft mit einer Lizenz für Zahlungsverkehrsdienstleistungen. Das Geldübertragungssystem der M4M ist weltweit einzigartig. Wegen dem Zutun mit Bargeld, muss der BFI zuerst einen Eignungstest über die E-Learning Plattfrm der M4M, betreffend dem Geldwäschereigesetz (GwG), bestehen. Sie bietet den Kunden Zahlungsverkehrsdienstleistungen an, welche bei der Bank/Finanzinstitutin ein Knt über die Swiss Brkers AG eröffnet haben. Dabei unterstützt die M4M die Kunden, welche jederzeit swie verzugsls ihr Guthaben auf ihrem Knt bei der Bank/Finanzinstitutin erhöhen der sich ihren Gewinn auszahlen lassen wllen. Die Kunden können die M4M Dienstleistung bei vielen Gastgewerbestellen und überall drt nutzen, w sie das Mney4me-Symbl sehen. Es ist ganz unkmpliziert für den Kunden, Online-Einlagen durch M4M zu tätigen. Durch die Partnerschaft mit der M4M, erhält der BFI Zusatzeinnahmen. Wir fördern Anlagekultur 17

18 AGENDA Welches Geschäftsmdell bietet die Swiss Brkers AG? Was verdient ein Business Finder aus diesem Geschäft? Weitere Vrteile für den Business Finder? Wettbewerbe (Jackpts) Was ist Frex? Online Einlage KONTAKTDATEN Wir fördern Anlagekultur 18

19 Kntaktdaten SWISS BROKERS AG Churerstrasse Pfäffikn Webseite: Zentrale: Call Center: Fax: Wir fördern Anlagekultur 19

20 Wir fördern Anlagekultur

Meta Trader Signal Kopierer bietet mehr Transparenz und Kontrolle ohne jegliche Kosten für Sie!

Meta Trader Signal Kopierer bietet mehr Transparenz und Kontrolle ohne jegliche Kosten für Sie! Bitte beachten Sie auch den Risikhinweis und Haftungsausschluss am Ende der Seite: Meta Trader Signal Kpierer bietet mehr Transparenz und Kntrlle hne jegliche Ksten für Sie! Weitere Trading Tls im Wert

Mehr

COI-Software-as-a-Service COI-PharmaSuite SaaS. Business W hite Paper

COI-Software-as-a-Service COI-PharmaSuite SaaS. Business W hite Paper COI-Sftware-as-a-Service COI-PharmaSuite SaaS Business W hite Paper 1 Zusammenfassung 3 2 Sftware-as-a-Service 4 2.1 SaaS Lösung COI-PharmaSuite 4 2.2 Vrteile der COI-PharmaSuite 2.5 SaaS-Lösung 4 2.3

Mehr

benötigt Prinzipien: Transparenz Fairness Profitabilität

benötigt Prinzipien: Transparenz Fairness Profitabilität benötigt Prinzipien: Transparenz Fairness Profitabilität ForexGT The right choice based on the right tools. Verantwortungsvolles Handeln ist bestimmt von Der Wunsch, transparente und faire Tools für den

Mehr

2. Jede Form der Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen und führt zur Disqualifikation des Teilnehmers.

2. Jede Form der Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen und führt zur Disqualifikation des Teilnehmers. Wettbewerbsreglement für Trading-Wettbewerbe der Swiss Brokers AG Wettbewerbsmodell 1. Swiss Brokers AG (nachfolgend "Swiss Brokers") veranstaltet unter Kunden, die sie Banken/Finanzinstitutionen zugeführt

Mehr

P r e s s e i n f o r m a t i o n Wien, 3.September 2012. Mit den KreditBoxen setzt die BAWAG P.S.K. neue Maßstäbe bei Finanzierungen für Privatkunden

P r e s s e i n f o r m a t i o n Wien, 3.September 2012. Mit den KreditBoxen setzt die BAWAG P.S.K. neue Maßstäbe bei Finanzierungen für Privatkunden Mit den KreditBxen setzt die BAWAG P.S.K. neue Maßstäbe bei Finanzierungen für Privatkunden Drei bedarfsrientierte Finanzierungs-Pakete Zahlreiche Zusatzservices viele Vrteile, die bares Geld wert sind.

Mehr

Das ADR (Automatic Delivery Rewards) Programm in Europa

Das ADR (Automatic Delivery Rewards) Programm in Europa Das (Autmatic Delivery Rewards) Prgramm in Eurpa Vrteile ist ein mnatlicher autmatischer Lieferservice für Vertriebspartner, Vrzugskunden und Kunden. Das Prgramm fördert den mnatlichen Einkauf vn Nu Skin,

Mehr

EU-Beihilferahmen/ Trennungsrechnung Fakten & Informationen. Dezernat 4 Hochschulwirtschaftsführung, Planung & Finanzcontrolling

EU-Beihilferahmen/ Trennungsrechnung Fakten & Informationen. Dezernat 4 Hochschulwirtschaftsführung, Planung & Finanzcontrolling EU-Beihilferahmen/ Trennungsrechnung Fakten & Infrmatinen Dezernat 4 Themenübersicht Gesetzliche Grundlagen Unterscheidung wirtschaftliche und nicht-wirtschaftliche Tätigkeit Rechnerische Trennung und

Mehr

Die Betriebliche Altersversorgung

Die Betriebliche Altersversorgung Die Betriebliche Altersversrgung Die Betriebliche Altersversrgung Arbeitgeberexemplar Penning Steuerberatung Clumbusstraße 26 40549 Düsseldrf Tel.: 0211 55 00 50 Fax: 0211 55 00 555 Tückingstraße 6 41460

Mehr

Ibisco Finplan 2004. Schweizer Ausgabe. Empowering Financial Professionals

Ibisco Finplan 2004. Schweizer Ausgabe. Empowering Financial Professionals Ibisc Finplan Schweizer Ausgabe IBISCO Empwering Financial Prfessinals Cpyright Ibisc d... Alle Rechte vrbehalten. IBISCO Finplan 6PFlder, Schweizer Ausgabe. Ibisc, Ibisc Lg, Finplan, Finplan Lg sind entweder

Mehr

ZESy Zeiterfassungssystem. Webbasiertes Zeitmanagement

ZESy Zeiterfassungssystem. Webbasiertes Zeitmanagement ZESy Zeiterfassungssystem Webbasiertes Zeitmanagement Inhaltsverzeichnis Systembeschreibung ZESy Basic Zeiterfassung Webclient ZESy Premium Tagesarbeitszeitpläne Schichtplanung Smartphne Zutrittskntrlle

Mehr

Produktinformationen für die angebotenen Dienste der Centrowave Breitband Services GmbH

Produktinformationen für die angebotenen Dienste der Centrowave Breitband Services GmbH Prduktinfrmatinen für die angebtenen Dienste der Centrwave Breitband Services GmbH Centrwave Breitband Services GmbH Hllandstrasse 11+13 A-1020 Wien Tel.: 0043-1-2184715-0 Fax: 0043-1-2184715-14 Diese

Mehr

Projektgruppe 3 Soziales, Nachbarschaft u. Zusammenleben

Projektgruppe 3 Soziales, Nachbarschaft u. Zusammenleben Prjektgruppe 3 Sziales, Nachbarschaft u. Zusammenleben Zusammenfassung der bisherigen Ergebnisse 1. Zusammenleben fördern - bei Planungen, die einzelne Bürger betreffen, sllten diese zum frühestmöglichen

Mehr

airtours.darios.de Alternativ über eine Verlinkung aus Iris.plus Menüpunkt GEHE ZU airtours e-boutique

airtours.darios.de Alternativ über eine Verlinkung aus Iris.plus Menüpunkt GEHE ZU airtours e-boutique Wie finde ich die airturs e-butique? airturs.daris.de Alternativ über eine Verlinkung aus Iris.plus Menüpunkt GEHE ZU airturs e-butique Wie erflgt die Anmeldung in der airturs e-butique? Bitte melden Sie

Mehr

Wie finanziere ich mein Studium? (Stand: Juli 2014)

Wie finanziere ich mein Studium? (Stand: Juli 2014) Wie finanziere ich mein Studium? (Stand: Juli 2014) Es gibt mehr als nur einen Weg: Steuerliche Vrteile Stipendien Bildungsfnds Bildungsprämie Bankkredite Unterstützung Arbeitgeber Förderkredite Hchschule

Mehr

LEITFADEN: NRW-NAHOST-STIPENDIENPROGRAMM (ISRAEL, PALÄSTINENSISCHE GEBIETE, JORDANIEN)

LEITFADEN: NRW-NAHOST-STIPENDIENPROGRAMM (ISRAEL, PALÄSTINENSISCHE GEBIETE, JORDANIEN) LEITFADEN: NRW-NAHOST-STIPENDIENPROGRAMM (ISRAEL, PALÄSTINENSISCHE GEBIETE, JORDANIEN) FÜR KOORDINATIONSSTELLEN & INSTITUTE DER NRW-HOCHSCHULEN I. Organisatin des Aufenthalts Vr dem Aufenthalt: unmittelbar

Mehr

Herzlich. willkommen! FOREX Was steckt dahinter. Der Blick vor und hinter die Kulissen

Herzlich. willkommen! FOREX Was steckt dahinter. Der Blick vor und hinter die Kulissen Herzlich willkmmen! FOREX Was steckt dahinter Der Blick vr und hinter die Kulissen FOREX Freign Exchange Market, FX Markt, Frex, Devisenmarkt, Währungsmarkt Christian Kämmerer Eckdaten: Leidenschaft für

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Managed Switching V 2.1.1. Stand: 03.04.2014

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Managed Switching V 2.1.1. Stand: 03.04.2014 Preis- und Leistungsverzeichnis der Hst Eurpe GmbH Managed Switching V 2.1.1 Stand: 03.04.2014 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MANAGED SWITCHING... 3 Allgemeines... 4 Besnderheit: Managed

Mehr

IFA 2015: MEDION stellt leistungsstarkes LTE Smartphone im edlen Design vor

IFA 2015: MEDION stellt leistungsstarkes LTE Smartphone im edlen Design vor IFA 2015: MEDION stellt leistungsstarkes LTE Smartphne im edlen Design vr MEDION X5020 besticht mit 5 Full-HD-Display mit IPS- Technlgie, schnellem Qualcmm Snapdragn Octa Cre Przessr, Andrid 5.0, Lllipp

Mehr

business talk PASS Logistics Talk Aktuelle Trends aus der Logistik

business talk PASS Logistics Talk Aktuelle Trends aus der Logistik business PASS Lgistics Talk Aktuelle Trends aus der Lgistik Lgistics Talk, Dnnerstag, 15. September 2011 PASS Perfrmance Center, Taunusanlage 1 (Skyper), Frankfurt/Main agenda business 17:30 Uhr Empfang

Mehr

Konsortialprojekt Online-Banking : exklusive Ergebnisse für Ihr Unternehmen

Konsortialprojekt Online-Banking : exklusive Ergebnisse für Ihr Unternehmen Prjektbeschreibung Knsrtialprjekt Online-Banking : exklusive Ergebnisse für Ihr Unternehmen 1. Mtivatin: Defizite im Bestandskundenbereich Das Online-Banking wird zum wichtigsten Zugangsweg der Kunden

Mehr

Hohenau/Rathausstraße T2

Hohenau/Rathausstraße T2 Hhenau/Rathausstraße T2 4 geförderte Reihenhäuser mit Eigentumsptin HWB 28,3 fgee 0,62 Baubeginn: Smmer 2015 Vraussichtliche Fertigstellung: Winter 2016 Hhenau/Rathausstraße T2 Beratung und Verkauf SÜDRAUM

Mehr

Oracle Audit Vault & Database Firewall in der Praxis

Oracle Audit Vault & Database Firewall in der Praxis Oracle Audit Vault & Database Firewall in der Praxis Trsten Husmann Essener Systemhaus Stadt Essen Schlüsselwrte Suvad Sahvic Oracle Deutschland B.V. & C. KG Ptsdam Oracle Datenbank Server, Audit Vault,

Mehr

Paketlösungen. TripleS Consulting GmbH. - Strategies - Solutions - Services -

Paketlösungen. TripleS Consulting GmbH. - Strategies - Solutions - Services - Paketlösungen TripleS Cnsulting GmbH - Strategies - Slutins - Services - Einleitung Beratung ist teuer und die Kalkulierbarkeit fehlt? Nicht bei uns! Wir bieten Ihnen eine Reihe vn Paketlösungen zu attraktiven

Mehr

Software as a Service 16.02.2009

Software as a Service 16.02.2009 Sftware as a Service 16.02.2009 Referent SOPRA EDV-Infrmatinssysteme GmbH 1 Sftware as a Service 16.02.2009 Agenda Was ist Sftware asa Service? Warum Sftware as a Service? Pwer f Chice : Passende Betriebs-

Mehr

CuraSoft. Sie werden es lieben.

CuraSoft. Sie werden es lieben. CuraSft. Sie werden es lieben. Ob Einsatz-, Dienst- der Pflegeplanung: Mit CuraSft sind Sie und Ihre Patienten immer auf der sicheren Seite. Seit über 24 Jahren arbeiten ambulante Dienste und statinäre

Mehr

WACHSTUM BRAUCHT KAPITAL ALTERNATIVEN ZUR BANKFINANZIERUNG

WACHSTUM BRAUCHT KAPITAL ALTERNATIVEN ZUR BANKFINANZIERUNG WACHSTUM BRAUCHT KAPITAL ALTERNATIVEN ZUR BANKFINANZIERUNG CONTROLLERFORUM, 17.03.2015 www.m27-finanzierung.at Seite 1 www.m27-finanzierung.at Seite 2 Standrte Die M27 ist eine internatinal agierende Beratungsgruppe,

Mehr

P r e s s e i n f o r m a t i o n Wien, 22. Oktober 2014

P r e s s e i n f o r m a t i o n Wien, 22. Oktober 2014 P r e s s e i n f r m a t i n Wien, 22. Oktber 2014 BAWAG P.S.K. Weltsparwche unser Angebt BAWAG P.S.K. feiert den Weltspartag bereits ab 22. Oktber mit der Vrsrge Spar-Wche private Vrsrge im Mittelpunkt

Mehr

Generalversammlung der Roche Holding AG 2. März 2010

Generalversammlung der Roche Holding AG 2. März 2010 r Generalversammlung der Rche Hlding AG 2. März 2010 Ansprache vn Franz B. Humer Verwaltungsratspräsident (Es gilt das gesprchene Wrt.) Ansprache Franz B. Humer Seite 2/11 Sehr geehrte Aktinärinnen und

Mehr

Klimaneutrale Busreisen einfach und effizient. Juli 2013 Simon Köppen

Klimaneutrale Busreisen einfach und effizient. Juli 2013 Simon Köppen Klimaneutrale Busreisen einfach und effizient Juli 2013 Simn Köppen 1 Executive Summary Warum klimaneutrale Busreisen? Fernbusse haben vn allen Verkehrsmitteln die beste CO 2 -Bilanz Durch hchwertige Klimaschutzprjekte

Mehr

7 Vorteile eines Managed Accounts

7 Vorteile eines Managed Accounts Unternehmen Gründung der deutschefx als deutsche Aktiengesellschaft Ganzheitliche Fokussierung auf den Handel von Devisen (Forex) mit attraktiven Dienstleistungen für Retail-Kunden, Introducing Broker,

Mehr

STRONG SYSMEM V2&V3. Vorwort

STRONG SYSMEM V2&V3. Vorwort STRONG SYSMEM V2&V3 Vorwort ich freue mich, dass Sie sich für mein System entschieden haben. Anbei erhalten Sie die Erforderlichen Systemdateien die im ZIP Datei gepackt sind. Durch Forex Trading Systeme

Mehr

cobra CRM Lösungen Effizient. Einfach. Erfolgreich. Unternehmensprofil

cobra CRM Lösungen Effizient. Einfach. Erfolgreich. Unternehmensprofil cbra CRM Lösungen Effizient. Einfach. Erflgreich. 1 Das Unternehmen cbra GmbH Gründung 1985 in Knstanz. Pinier bei der Entwicklung vn Adressverwaltungs- und Kundenmanagement-Sftware. Seit 2007 ein Unternehmen

Mehr

Fortschritte auf dem Weg zur papierlosen Abrechnung

Fortschritte auf dem Weg zur papierlosen Abrechnung Frtschritte auf dem Weg zur papierlsen Abrechnung I. Ist-Situatin 1. KCH-Abrechnung Eine papierlse Abrechnung kann bisher ausschließlich für den Bereich der knservierendchirurgischen Behandlung durchgeführt

Mehr

Ihr Partner für nachhaltigen Erfolg Executive Search

Ihr Partner für nachhaltigen Erfolg Executive Search Ihr Partner für nachhaltigen Erflg Executive Search ManCns Persnalberatung GmbH Burgstraße 3 c D-85604 Zrneding www.mancns.de Unsere Werte Ganzheitliche Verantwrtung Wir haben immer beide Seiten, unseren

Mehr

Zusammen machen die Betriebssysteme von Apple und Google fast 1/3 des Website-Traffic aus

Zusammen machen die Betriebssysteme von Apple und Google fast 1/3 des Website-Traffic aus Betriebssystem-Barmeter Zusammen machen die Betriebssysteme vn Apple und Ggle fast 1/3 des Website-Traffic aus Im Mai 2014 kamen 21,1 % des Website-Traffic in Eurpa über ein Betriebssystem vn Apple und

Mehr

meinungsraum.at April 2012 Radio Wien Abschied vom Auto als heilige Kuh

meinungsraum.at April 2012 Radio Wien Abschied vom Auto als heilige Kuh meinungsraum.at April 2012 Radi Wien Abschied vm Aut als heilige Kuh Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprbenbeschreibung 5. Rückfragen/Kntakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

Installation der Webakte Rechtsschutz

Installation der Webakte Rechtsschutz Installatin der Webakte Rechtsschutz Kstenfreie zusätzliche Funktin für WinMACS Sankt-Salvatr-Weg 7 91207 Lauf Tel. 09123/18 30-0 Fax 09123/18 30-183 inf@rummel-ag.de www.rummel-ag.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Hagspiel Samira, Corinne Erismann, Fabienne Ruckstuhl

Hagspiel Samira, Corinne Erismann, Fabienne Ruckstuhl Vn Hagspiel Samira, Crinne Erismann, Fabienne Ruckstuhl Dat um 20.5.2015 Thema Vert eiler Swisscm TV Air neu für NATEL (business) infinity (plus),natel xtra infinity (plus) und Swisscm TV 1.0 Kunden GCR-MR,

Mehr

Einsteigerseminar Forex Trading

Einsteigerseminar Forex Trading Einsteigerseminar Forex Trading The mind is everything. What you think you become. Budda Seminare 2013 Was bringt Ihnen unser Seminar? Bevor wir Ihnen mitteilen weshalb Sie von unseren Seminaren profitieren,

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Presseknferenz mit Mag. a Dris Hummer Landesrätin für Bildung, Wissenschaft und Frschung, Jugend und Frauen und Mag. Jhann Heuras Niederösterreichischer Landesrat für Bildung,

Mehr

Shooting Vertrag ZWISCHEN. Peter Treier. Langenhagstrasse 7, 4147 Asech. peter.treier@peter-treier.com. Name. Adresse. Telefon +41 79 415 32 73.

Shooting Vertrag ZWISCHEN. Peter Treier. Langenhagstrasse 7, 4147 Asech. peter.treier@peter-treier.com. Name. Adresse. Telefon +41 79 415 32 73. Shting Vertrag ZWISCHEN Name Peter Treier Adresse Langenhagstrasse 7, 4147 Asech Telefn +41 79 415 32 73 Email peter.treier@peter-treier.cm UND NACHFOLGENDE FOTOGRAF GENANNT Name Adresse Telefn Email NACHFOLGENDE

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Geschaftsführer Patrick Cathala. AURES Technologies GmbH Maisacher Str. 118 82256 Fürstenfeldbruck Deutschland

PRESSEMITTEILUNG. Geschaftsführer Patrick Cathala. AURES Technologies GmbH Maisacher Str. 118 82256 Fürstenfeldbruck Deutschland PRESSEMITTEILUNG Die Gurmet-Fast-Fd-Kette PeGast setzt für ihr Multi-Site-Management auf die Lösung vn CLYO Systems in Verbindung mit den Kassensystemen Yun der AURES-Gruppe. Lisses - Paris - Fürstenfeldbruck,

Mehr

DIE INTERNATIONAL BUSINESS COMPANY (IBC)

DIE INTERNATIONAL BUSINESS COMPANY (IBC) ZYPERN DIE INTERNATIONAL BUSINESS COMPANY (IBC) Arthur Kiederle, Rechtsanwalt und Fachanwalt f. Steuerrecht und Arbeitsrecht Kanzlei Kiederle, Dr. Schulz @ Kllegen Maximilianstraße 41 D-86150 Augsburg

Mehr

Fragen rund um das Coaching

Fragen rund um das Coaching Fragen rund um das Caching Wer braucht Managementunterstützung? Unternehmensgründer stehen im Spannungsfeld zwischen Technlgieentwicklung, Einwerben vn Kapital, Aufbau einer Organisatin und frühzeitiger

Mehr

NEHMEN SIE DIE DIENSTLEISTUNGEN, DIE SIE BENÖTIGEN, IN ANSPRUCH WO AUCH IMMER SIE SIND

NEHMEN SIE DIE DIENSTLEISTUNGEN, DIE SIE BENÖTIGEN, IN ANSPRUCH WO AUCH IMMER SIE SIND NEHMEN SIE DIE DIENSTLEISTUNGEN, DIE SIE BENÖTIGEN, IN ANSPRUCH WO AUCH IMMER SIE SIND Die Dienstleistungsrichtlinie sll Verbrauchern eine größere Auswahl, ein besseres Preis- Leistungsverhältnis und einen

Mehr

Preisliste. Inhalt. [Dokument: P201301-11242 / v1.0 vom 29.01.2014]

Preisliste. Inhalt. [Dokument: P201301-11242 / v1.0 vom 29.01.2014] Preisliste. [Dkument: P201301-11242 / v1.0 vm 29.01.2014] Inhalt Mdule... 2 Preise (Nutzungsgebühren)... 3 Leistungsumfang... 3 Dienstleistungen... 4 Systemvraussetzungen... 5 Vertrag / Allgemeine Geschäftsbedingungen...

Mehr

Herzlich willkommen. Computeriavortrag vom 10.06.2014. Hansueli Staub

Herzlich willkommen. Computeriavortrag vom 10.06.2014. Hansueli Staub Herzlich willkmmen Cmputeriavrtrag vm 10.06.2014 Hansueli Staub Laptp, Twer der Tablet Versuch eines Überblicks Grund dieses Vrtrages Heute findet ein grsser Wandel in der Entwicklung der Cmputer statt.

Mehr

Optimierungspotenziale in den Wertschöpfungsprozessen aufdecken 1

Optimierungspotenziale in den Wertschöpfungsprozessen aufdecken 1 Kraner Jan (kran) Vn: Kraner Jan (kran) Gesendet: Dnnerstag, 17. Januar 2013 12:10 An: Kraner Jan (kran) Betreff: Per E-Mail senden: Optimierungsptenziale in den Wertschöpfungsprzessen aufdecken KMU Business

Mehr

Hallo Frau / Herr. Vielen Dank, dass Sie sich Zeit nehmen, uns bei dieser Studie zu unterstützen. Mein Name ist und das ist mein/e Kollege/in.

Hallo Frau / Herr. Vielen Dank, dass Sie sich Zeit nehmen, uns bei dieser Studie zu unterstützen. Mein Name ist und das ist mein/e Kollege/in. Interview-Leitfaden Vrbereitung Labr / Mderatr Incentive Stifte für Mderatr und Prtkllant Uhr Aufnahmegerät Dkumente: Mderatinsleitfaden Einverständniserklärung Begrüßung Hall Frau / Herr. Vielen Dank,

Mehr

Sponsoringkonzept für die. 2. Mitteldeutsche Nachhaltigkeitskonferenz für KMU

Sponsoringkonzept für die. 2. Mitteldeutsche Nachhaltigkeitskonferenz für KMU Spnsringknzept für die 2. Mitteldeutsche Nachhaltigkeitsknferenz für KMU ausgerichtet vm INUR Institut für nachhaltige Unternehmensführung und Ressurcenplanung e. V. am 20. und 21. März 2013 in Riesa Warum

Mehr

Persönliche Daten des Kindes/des Jugendlichen

Persönliche Daten des Kindes/des Jugendlichen Persönliche Daten des Kindes/des Jugendlichen Vrname Nachname Geburtsdatum Geschlecht M W Szialversicherungsnummer/Versicherungsträger Kindergarten/Schule/Ausbildungsstätte/Snstiges Hauptwhnsitz Staatsbürgerschaft

Mehr

Die Bachelorarbeit am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, inbs. Wirtschaftstheorie (Makroökonomik)

Die Bachelorarbeit am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, inbs. Wirtschaftstheorie (Makroökonomik) Die Bachelrarbeit am Lehrstuhl für Vlkswirtschaftslehre, inbs. Wirtschaftstherie (Makröknmik) I. Zulassungsvraussetzungen Zur Anmeldung ist ein Lebenslauf mit Bewerbungsft (kein Passft), eine aktuelle

Mehr

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu? 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen? 4. Das Historie-Icon

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu? 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen? 4. Das Historie-Icon A B C Wo kann man den MetaTrader 4 für Android herunterladen? Wie kann man sich in ein existierendes Konto einloggen oder ein Demokonto eröffnen? Wie erfolgt der Handel über die App? 1. Das Preis-Icon

Mehr

MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. November 2014

MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. November 2014 MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. Nvember 2014 Inhalt 1. Vrwrt... 2 2. Vraussetzungen... 2 3. Wer ist betrffen?... 2 4. Umstellung der neuen MwSt.-Cdes... 2 5. Umstellung im Detail... 4 6. Beispiele...

Mehr

Zeig was Du kannst und flieg zur 2008 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft nach Kanada!

Zeig was Du kannst und flieg zur 2008 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft nach Kanada! Ice Hckey Star Die Tests Zeig was Du kannst und flieg zur 2008 IIHF Eishckey-Weltmeisterschaft nach Kanada! Die ffizielle Ausschreibung zum IIHF Ice Hckey Star inklusive Teilnahmefrmular gibt es zum Dwnlad

Mehr

Darstellung des FX-Handelsmodells

Darstellung des FX-Handelsmodells Die flatex GmbH (flatex) vermittelt als Anlagevermittler über ihre Website www.flatex.de u. a. FX/ Forex-Geschäfte. Bei dem über flatex vermittelten FX-Handel liegt folgendes Modell zugrunde: Foreign Exchange:

Mehr

Infoniqa GDPdU - Center

Infoniqa GDPdU - Center Infniqa GDPdU - Center GDPdU-Center? Was ist das eigentlich? Das GDPdU-Center bietet die Möglichkeit, die Vrgaben der Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfung digitaler Unterlagen zu erfüllen und gleichzeitig

Mehr

Weitere Tipps zum Websitegenerator. Bildgrösse ändern. Video Audio. Konvertierung Einbettung von eigenen Beiträgen

Weitere Tipps zum Websitegenerator. Bildgrösse ändern. Video Audio. Konvertierung Einbettung von eigenen Beiträgen Weitere Tipps zum Websitegeneratr Bildgrösse ändern Vide Audi Knvertierung Einbettung vn eigenen Beiträgen 1. Funktin der Websitegeneratr ist ein Werkzeug, das ermöglicht, schnell und relativ einfach eine

Mehr

UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX

UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX Mai 2015 & Thmas Hchgeschurtz 1. Anschreiben an Mitarbeiter zur Verfahrenseinleitung Einladung

Mehr

Lobbyisten zu Transparenz verpflichten!

Lobbyisten zu Transparenz verpflichten! Lbbyisten zu Transparenz verpflichten! Ein Lbbyistenregister für Berlin LbbyCntrl setzt sich ein für die Einführung eines verpflichtenden Lbbyisten-Registers, in dem Lbbyisten ihre Auftraggeber und Kunden,

Mehr

Klausur Advanced Programming Techniques

Klausur Advanced Programming Techniques Advanced Prgramming Techniques Autr: Prf. Dr. Bernhard Humm, FB Infrmatik, Hchschule Darmstadt Datum: 8. Juli 2008 Klausur Advanced Prgramming Techniques 1 Spielregeln zur Klausur Allgemeines Die Bearbeitungszeit

Mehr

Die Idee: Partnerschaft auf Augenhöhe

Die Idee: Partnerschaft auf Augenhöhe Die Idee: 2013 spezialisierte sich die Regio Capital AG auf die Finanzierung des Autohandels. Fahrzeuge werden an den Autohandel über große Auktionshäuser versteigert und als Gebrauchtfahrzeuge wieder

Mehr

Familie Mustermann Trompetenstraße 11 0111920 Zweck

Familie Mustermann Trompetenstraße 11 0111920 Zweck Htel Unin Salzwedel Gethestraße 11 29410 Salzwedel Htel Unin Salzwedel, Gethestraße 11, 29410 Salzwedel Familie Mustermann Trmpetenstraße 11 0111920 Zweck 33 Htelzimmer**** Restaurant Salzwedeler Stuben

Mehr

Sage HWP Start. Neu in 2015: . Neue Datenbank SQL Server 2014. Einfacher Einstieg durch Einrichtungsassistent. Einfachere Suche nach Positionen

Sage HWP Start. Neu in 2015: . Neue Datenbank SQL Server 2014. Einfacher Einstieg durch Einrichtungsassistent. Einfachere Suche nach Positionen Sage HWP Start Das einfache, schnelle und kmfrtable Kmplettpaket für Handwerker! Sie wllen Ihre Auftragsbearbeitung prfessinell und einfach am PC erledigen und viele Funktinen nutzen, die auf Ihre Handwerksbedürfnisse

Mehr

Preis und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Trafficoptionen V 1.0. Stand: 01.11.2012

Preis und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Trafficoptionen V 1.0. Stand: 01.11.2012 Preis und Leistungsverzeichnis der Hst Eurpe GmbH Trafficptinen V 1.0 Stand: 01.11.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS TRAFFICOPTIONEN... 3 Prduktbeschreibung... 3 Traffcptin: Lw-Latency...

Mehr

Wirkungsvoller Internetauftritt. 22. Januar 2014 Seite: 1

Wirkungsvoller Internetauftritt. 22. Januar 2014 Seite: 1 Wirkungsvller Internetauftritt 22. Januar 2014 Seite: 1 Richard Albrecht Siteway GmbH Gestaltung vn Websites seit 1998 Einzelberatung und Seminare seit 2006 22. Januar 2014 Seite: 2 Präsentatin anfrdern:!

Mehr

Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse

Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse Alpari Trading-Akademie Devisenhandel Ihr Einstieg in diese Anlageklasse Referent: Tobias Spreiter, Head of Sales Webinar mit der Traders media GmbH, 30.01.2013 Agenda 1. Merkmale des Devisenmarkts 2.

Mehr

Informationen zur Einschreibung in die Lehramts-Bachelorstudiengänge

Informationen zur Einschreibung in die Lehramts-Bachelorstudiengänge Infrmatinen zur Einschreibung in die Lehramts-Bachelrstudiengänge Die Einschreibung findet vm 24.02. - 26.02.2015 in der Zeit vn 08:30-11:00 Uhr im InfPint und Studierendensekretariat (Hauptgebäude) der

Mehr

Projektauswahlkriterien

Projektauswahlkriterien Prjektauswahlkriterien für das ESF-Prgramm "rückenwind - Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Szialwirtschaft Die Umsetzung erflgt durch das Bundesministerium für Arbeit und Sziales Priritätsachse

Mehr

COI-Projektportal Lösung für das Informationsmanagement

COI-Projektportal Lösung für das Informationsmanagement COI-Prjektprtal Lösung für das Infrmatinsmanagement in Prjekten Technical W hite Pape r COI GmbH COI-Prjektprtal Seite 1 vn 16 1 Zusammenfassung 3 2 Einführung 4 3 Beschreibung der Lösung 5 3.1 Allgemeiner

Mehr

Guide. Broker-Konto eröffnen

Guide. Broker-Konto eröffnen Guide Broker-Konto eröffnen Intro Dieser Guide richtet sich an elogic Kunden und erklärt die einzelnen Schritte zur Eröffnung eines Broker-Kontos. Schritt 1 / Onlineantrag für den Broker Account Der Antrag

Mehr

Das Paessler Partnerprogramm

Das Paessler Partnerprogramm Das Paessler Partnerprogramm Mit unserem Partnerprogramm unterstützen wir Software-Händler und Systemhäuser beim Vertrieb von Paessler Produkten. Das Programm umfasst vier Partner-Stufen, die unterschiedliche

Mehr

VERGÜTUNGSPLAN. Offizieller Start im Juli 2014

VERGÜTUNGSPLAN. Offizieller Start im Juli 2014 VERGÜTUNGSPLAN Offizieller Start im Juli 2014 HONG KONG Absolute Rewards ist ein Unternehmen mit Sitz in Hong Kong, mit Zentraler Lage für unsere Partner aus der ganzen Welt. Pro-Business- Governance bietet

Mehr

11 Real Time Interaction Management CRM in Echtzeit

11 Real Time Interaction Management CRM in Echtzeit ebk Erflgreiches Callcenter 2011 Markus Grutzeck, Grutzeck-Sftware GmbH Seite: 51 11 Real Time Interactin Management CRM in Echtzeit Autr: Thmas Geiling Um den Erflg Ihres Unternehmens zu gewährleisten,

Mehr

Label-Guide Stand: 10 2014

Label-Guide Stand: 10 2014 Label-Guide Stand: 10 2014 Der ClimatePartner Label-Guide 2 Über ClimatePartner ClimatePartner ist ein führender Business Slutin Prvider für Klimaschutz und unterstützt Unternehmen aller Branchen dabei,

Mehr

Fact Sheet 2 Personalkosten

Fact Sheet 2 Personalkosten Fact Sheet 2 Persnalksten V e G ü2 7 G ü Zusammenfassung: Für den Anspruch auf Erstattung vn Persnalksten, das Erstattungsantragsverfahren swie für die zur Erstattung vrzulegenden Nachweise gelten ausführliche

Mehr

FÖRDERPROGRAMME 2014. Mittelstand für Energieeffizienz

FÖRDERPROGRAMME 2014. Mittelstand für Energieeffizienz FÖRDERPROGRAMME 2014 Mittelstand für Energieeffizienz Die Energiewende rückt die Energieeffizienz in den Fkus der Unternehmensführung. Energieksten sind in Unternehmen ftmals die zweithöchste Kstenpsitin.

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

METATRADER für iphone. Benutzerhandbuch

METATRADER für iphone. Benutzerhandbuch METATRADER für iphone Benutzerhandbuch Version 1.0 Januar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Wo kann ich MetaTrader 4 oder MetaTrader 5 für iphone und ipad herunterladen?... 1 2. Wie kann ich mich in ein existierendes

Mehr

ANHANG III FINANZIELLE UND VERTRAGLICHE BESTIMMUNGEN

ANHANG III FINANZIELLE UND VERTRAGLICHE BESTIMMUNGEN Standardfinanzhilfevereinbarung: Anhang III_KA1_Erwachsenenbildung_Versin 23-06-2014 ANHANG III FINANZIELLE UND VERTRAGLICHE BESTIMMUNGEN I. EINFÜHRUNG Dieser Anhang ergänzt die Bedingungen, die für die

Mehr

Die Situation: mit ClassLive synchron kommunizieren. Die Voraussetzungen:

Die Situation: mit ClassLive synchron kommunizieren. Die Voraussetzungen: Quickstart.NRWir - Ein leicht verständliches Tutrial für Frnter Y11. Ihr schneller Helfer bei Alltagsfragen rund um die Lernplattfrm NRWir-Frnter. Sie finden unter www.nrwir.de/lvr/quickstarts weitere

Mehr

Konzessionen werden in Sektoren vergeben, die für die Lebensqualität der EU-Bürgerinnen und -Bürger bedeutsam sind.

Konzessionen werden in Sektoren vergeben, die für die Lebensqualität der EU-Bürgerinnen und -Bürger bedeutsam sind. BEGRIFFSBESTIMMUNG Was ist eine Knzessin? Eine Knzessin ist eine Art Partnerschaft zwischen dem öffentlichen Sektr und einem (in der Regel) privaten Unternehmen, die sich in bestimmten Bereichen wie etwa

Mehr

Skrill-Hilfe der neue Quick Checkout www.skrill.com

Skrill-Hilfe der neue Quick Checkout www.skrill.com Skrill-Hilfe der neue Quick Checkut www.skrill.cm Skrill Limited, 25 Canada Square, Canary Wharf, Lndn, E14 5LQ, UK. Skrill-Hilfe der neue Quick Checkut Was ist der neue Quick Checkut? Was ist der neue

Mehr

Literaturhinweise (Bücher der Campus IT): Modulgruppenbeschreibung. Inhalt: Die Modulgruppe besteht aus den sieben folgenden Einzelmodulen: Word 2003:

Literaturhinweise (Bücher der Campus IT): Modulgruppenbeschreibung. Inhalt: Die Modulgruppe besteht aus den sieben folgenden Einzelmodulen: Word 2003: Sehr geehrte Studierende, Einführung der Studierenden in den Umgang mit Micrsft Office Sftware Biblitheks-Online-Recherchen Datenbankrecherchen damit Sie den Umgang mit den entliehenen Netbks und mit Hardware

Mehr

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu. 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen. 4. Das Historie-Icon

2. Das Chart-Icon Wie füge ich einen Indikator hinzu. 3. Das Handels-Icon Wie kann man eine Order schließen. 4. Das Historie-Icon TRADING-SOFTWARE METATRADER5 APPFÜRANDROID A B C Wo kann man den MetaTrader 5 für Android herunterladen? Wie kann man sich in ein existierendes Konto einloggen oder ein Demokonto eröffnen? Wie erfolgt

Mehr

1 Allgemeines. 2 Vergabeportal Vergabemarktplatz Rheinland

1 Allgemeines. 2 Vergabeportal Vergabemarktplatz Rheinland Infrmatinen zur Angebtsabgabe beim Erftverband Infrmatinen zur Angebtsabgabe beim Erftverband 1 Allgemeines Der Erftverband ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts im Zuge vn Beschaffungen vn Liefer-

Mehr

I. Allgemeine Bestimmungen...3. II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4. III. Internetzahlungen...5. IV. Devisenhandel...

I. Allgemeine Bestimmungen...3. II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4. III. Internetzahlungen...5. IV. Devisenhandel... Auszug aus dem Tarif für Zinsraten, Gebühren und Kommissionen von DELTASTOCK Inhalt I. Allgemeine Bestimmungen...3 II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4 III. Internetzahlungen...5 IV.

Mehr

Kostensenkungskonzept

Kostensenkungskonzept Kostensenkungskonzept Senken Sie Ihre Kreditkosten bis zu 100% mit dem einzigartigen Kostensenkungskonzept für bestehende Euro oder Fremdwährungsdarlehen! Von Devisenkursschwankungen am internationalen

Mehr

Öffentliches Protokoll der FSR-Sitzung vom 15.06.2015

Öffentliches Protokoll der FSR-Sitzung vom 15.06.2015 Öffentliches Prtkll der FSR-Sitzung vm 15.06.2015 Raum: Sitzungsleitung: Prtkllführung: SCH B037 Nrman Ben Mitglieder: 1) Alexander L., 2) Maximilian, 3) Benjamin, 4) Virginia, 5) Yrk, 6) Eric, 7) Antn,

Mehr

Betr.: Bestellung bigphone one

Betr.: Bestellung bigphone one Bestellung an: faktr-n GmbH Jsef-Geisel-Straße 8 53359 Rheinbach faktr-n GmbH Jsef-Geisel-Str. 8 53359 Rheinbach Betr.: Bestellung bigphne ne Anschrift Auftraggeber Vrname, Name Straße, Hausnummer PLZ

Mehr

Q & A für die ordentliche Generalversammlung 2015

Q & A für die ordentliche Generalversammlung 2015 Q & A für die rdentliche Generalversammlung 2015 1. Generalversammlung allgemein... 3 1.1 Wann, w?... 3 1.2 Beginn der Generalversammlung?... 3 1.3 Was geschieht, wenn ich zu spät kmmen sllte?... 3 1.4

Mehr

Mitarbeiterbefragung - Konzeptbeschreibung. Ziehen Ihre Mitarbeiter alle an einem Strang?

Mitarbeiterbefragung - Konzeptbeschreibung. Ziehen Ihre Mitarbeiter alle an einem Strang? Mitarbeiterbefragung - Knzeptbeschreibung Ziehen Ihre Mitarbeiter alle an einem Strang? Im Grßen und Ganzen sind unsere Mitarbeiter recht zufrieden Beginnen wir mit einer Binsenweisheit: Eine der wichtigsten

Mehr

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank. Werbemitteilung Bis zu 200-facher Hebel! Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.de Den Hebel in vielen Märkten ansetzen. Von einer

Mehr