RECHNUNG Detail Bestand am Bestand am

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "RECHNUNG 2013. Detail Bestand am 31.12.2013 Bestand am 01.01.2013"

Transkript

1 1 A K T I V E N 3'403' % 4'206' % -803' Finanzvermögen 2'779' % 3'281' % -502' Flüssige Mittel 1'611' % 2'283' % -672' Kassa 2' ' ' PC ' '549' ' RBN cc ' ' ' TKB cc ' ' ' RBW cc RBW MSK 76' Guthaben 1'113' % 907' % 206' Steuereingang (Gesamt) 490' ' ' Pauschale Steueranrechnung Quellensteuern Ausländer 1015 Verrechnungssteuer Debitor MWSt 20' ' ' Debitoren Wasser/Abwasser 238' ' ' Debitoren Modulrg. 76' ' ' Debitoren Hundesteuern Debitoren Elektrizitätsversorgung 250' ' ' Rappenrundungs-Ausgleichkonto Abwasser Vorsteuer 8 % LR Abwasser Vorsteuer 8 % IR Abwasser MWSt Rappenrundung Wasser Vorsteuer 8 % LR Wasser Vorsteuer 8 % IR Wasser Vorsteuer 2.5 % LR EW Vorsteuer 8 % LR EW Vorsteuer 8 % IR :10

2 EW MWSt Rappenrundung 1019 Andere Debitoren 35' ' ' Debitoren Elektra Anlagen 16' % 22' % -5' Aktien WilMobil AG Ant.Schein RBW Ant.Schein CH-Gemeinden 5' ' Wald Espelholz, Gabris Parz. 285 bei Werkhof Parz Biotop Welfensberg Parz b/weiherdamm Parz. 285 Wiese, Werkhof Parz. 428 Wiese, Weiherdamm Parz. 585 Wiese, Scheibenstand Parz Wiese, Werkhof Parz Wiese Geere, Regenklärbecken H'ruck Parz Wiese Greutisbärg, Wasservers Parz Wiese, Weiherdamm 16' ' Parz Wiese, Kiesfang Geftenau Parz. 16 Wald, Freihof Parz. 74 Wald, Weid Parz. 783 Wald Mosersholz, Scheidweg Parz Wald Oberespeli, Petersburg Parz Biotop, Welfensberg Transitorische Posten 38' % 68' % -30' Transitorische Aktiven 38' ' ' :10

3 11 Verwaltungsvermögen 623' % 924' % -300' Sachgüter 623' % 924' % -300' Gemeindestrassen 169' ' ' Kanäle Kanal H'ruck-Zuzwil m/aufhebung 2' ' Abwasserpumpwerk Wasserversorgung ' ' ARA Zuzwil, Anteil ' ' ZAB, Ant. Deponie Rizentaa EW, Zähler und Apparate EW, Erschliessungen EW, Trafo Feuerwehrmagazin Zivilschutz Kommandoposten Schiessanlage Wydenholz ' ' Ant. Friedhofgeb. Wuppenau ' ' Werkhof 54' ' ' Gemeindezentrum Wuppenau 400' ' ' Büromaschinen Fzge./Maschinen (Traktor) ' ' Ant. TLF/Material Zivilschutzmaterial Vermessung/Vermarkung P A S S I V E N 3'403' % 4'206' % -803' Fremdkapital 1'037' % 1'382' % -345' Laufende Verpflichtungen 803' % 1'168' % -364' Kreditoren (automatisch) 261' ' :10

4 Durchlaufkonto AHV Durchlaufkto Pensionskassen Durchlaufkonto KU-Versicherung Durchlaufkonto Debitoren-Zahlungen Steuerguthaben Staat 144' ' ' Steuerguthaben Pflegeschaften 215' ' ' Steuerguth. Dir. Bundessteuer 3' ' ' übrige Kreditoren 172' ' ' Kreditoren Elektra Kreditoren IPV (an Gde) 4' ' Vermögensverwaltungen 4' ' ' Kreditor MWSt 1' ' Abwasser Umsatz 8 % Wasser Umsatz 2.5 % EW Umsatz 8 % 201 Kurzfristige Verbindlichkeiten ' % 15' Durchlaufende Beträge Geldausgleich Lärchenweg -15' ' Konsolidierte Schulden 230' % 230' % Darlehen RM-Stiftung 160' ' Darlehen Bodenfonds 70' ' Transitorische Posten 4' % ' Transitorische Passiven 4' ' :10

5 22 Spezialfinanzierungen 1'665' % 2'182' % -517' Spez.-/Vorfinanzierungen 1'665' % 2'182' % -517' Feuerwehr (SpezF) 33' ' ' Wasserversorgung (SpezF) 96' ' ' Flurstrassenkonto (SpezF) 104' ' Bühnenfonds 2' ' Elektrizitätsversorgung Netznutzung (SpezF) 286' ' ' Elektrizitätsversorgung Energie (SpezF) 131' ' ' Abwasser (SpezF) 172' ' ' öffentliche Schutzräume (SpezF) NHG (SpezF) 52' ' ' Fürsorge (SpezF) 200' ' Deckbelag Alpsteinweg (spätere Ausf.) 7' ' Meisenweg (spätere Ausführung) 6' ' Gemeindezentrum Wiesental (Vorfinanz.) 550' ' Kanal H'ruck-Zuzwil (Vorfinanz.) Deckbelag Wiesengrund (spätere Ausf.) 30' ' Speerstrasse (spätere Ausf.) 10' ' Deckbelag Lärchenweg (spätere Ausf.) 7' ' Wasserstrg und Druckred. (spätere Ausf.) Steuern EW 2011 (Rückst.) Rigleitung H'kreuz-Rudenwil (Vorfinanz.) 105' ' Rückstellung EW Netzbetrieb (Vorfinanz.) 135' ' Rückstellung EW Rudenwil (Vorfinanz.) 120' ' Deckbelag Nollenstrasse (spätere Ausf.) 4' ' Aufenthaltsraum / Dorfplatz (Vorfinanz.) 80' ' ' Rückstellung TS Hosenruck (spätere Ausf.) 95' ' Neubau Druckreduzierung Wuppenau. (spätere Ausf.) 95' ' Ringleitung Wasser H'kreuz-Grobenbach (spätere Ausf.) 115' ' :10

6 23 Eigenkapital 700' % 640' % 60' Kapital 700' % 640' % 60' Kapital Gemeinde 700' ' ' Differenz Aktiv / Passiv :10

RECHNUNG Pauschale Steueranrechnung Quellensteuern Ausländer 1015 Verrechnungssteuer

RECHNUNG Pauschale Steueranrechnung Quellensteuern Ausländer 1015 Verrechnungssteuer 1 A K T I V E N 4'328'460.68 10% 3'403'152.03 10% 925'308.65 10 Finanzvermögen 3'797'280.68 87.73% 2'779'393.03 81.67% 1'017'887.65 100 Flüssige Mittel 1'446'748.93 33.42% 1'611'025.88 47.34% -164'276.95

Mehr

1 AKTIVEN 15'053'427.18 62'378'916.96 61'741'191.68 15'691'152.46 10 FINANZVERMÖGEN 11'238'029.14 59'320'380.46 59'916'290.08 10'642'119.

1 AKTIVEN 15'053'427.18 62'378'916.96 61'741'191.68 15'691'152.46 10 FINANZVERMÖGEN 11'238'029.14 59'320'380.46 59'916'290.08 10'642'119. 1 AKTIVEN 15'053'427.18 62'378'916.96 61'741'191.68 15'691'152.46 10 FINANZVERMÖGEN 11'238'029.14 59'320'380.46 59'916'290.08 10'642'119.52 100 FLÜSSIGE MITTEL 3'155'591.49 25'578'294.99 26'327'545.18

Mehr

RECHNUNG PG: KK TKB / FÜRSORGE 2' PG: KK TKB / JUBILÄUM 2'622.06

RECHNUNG PG: KK TKB / FÜRSORGE 2' PG: KK TKB / JUBILÄUM 2'622.06 esrechnung 1 A K T I V E N 11'692'657.25 44'378'527.64 44'362'511.31 10 FINANZVERMÖGEN 10'193'449.15 43'882'401.15 43'932'982.42 100 FLÜSSIGE MITTEL 2'747'139.35 18'451'602.06 18'752'663.36 11'708'673.58

Mehr

RECHNUNG PG: PC / STEUERN PG: PC / QUEST EW: KK RB

RECHNUNG PG: PC / STEUERN PG: PC / QUEST EW: KK RB esrechnung 1 A K T I V E N 11'708'673.58 46'463'375.89 50'967'243.16 10 FINANZVERMÖGEN 10'142'867.88 46'244'919.39 50'153'222.76 100 FLÜSSIGE MITTEL 2'446'078.05 19'283'882.55 18'799'365.64 7'204'806.31

Mehr

RECHNUNG 2014. 1002.2 Credit Suisse Kreuzlingen 0.00 1002.7 Bankkonto Raiffeisenbank 0.00. 1002.94 Sparkonto Vereinsvermögen Ortsverein 19'983.

RECHNUNG 2014. 1002.2 Credit Suisse Kreuzlingen 0.00 1002.7 Bankkonto Raiffeisenbank 0.00. 1002.94 Sparkonto Vereinsvermögen Ortsverein 19'983. esrechnung 1 AKTIVEN 16'458'305.28 58'075'044.03 58'358'638.83 10 Finanzvermögen 5'655'120.57 56'356'511.33 56'421'157.94 100 Flüssige Mittel 127'455.46 39'759'190.97 39'646'649.87 16'174'710.48 5'590'473.96

Mehr

Bestandesrechnung. Bestandesgliederung. Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung 01.01.

Bestandesrechnung. Bestandesgliederung. Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung 01.01. Bestand per Veränderungen Bestand per 1 A K T I V E N 22'432'469.35 76'821'233.82 75'411'549.29 23'842'153.88 10 FINANZVERMÖGEN 4'163'338.55 74'211'413.07 74'134'795.19 4'239'956.43 100 Flüssige Mittel

Mehr

Bestandesrechnung. Bestandesgliederung. Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung 01.01.

Bestandesrechnung. Bestandesgliederung. Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung 01.01. 1 A K T I V E N 22'541'465.55 68'449'774.06 69'469'999.66 21'521'239.95 10 FINANZVERMÖGEN 6'650'040.60 65'949'400.06 66'747'247.16 5'852'193.50 100 Flüssige Mittel 904'167.65 36'670'079.81 36'338'284.16

Mehr

AKTIVEN 6'970'857.07 6'985'778.86 8'809'295.68 8'794'373.89

AKTIVEN 6'970'857.07 6'985'778.86 8'809'295.68 8'794'373.89 esrechnung in CHF Einwohnergemeinde Unterlangenegg Seite: 1 AKTIVEN 6'970'857.07 6'985'778.86 8'809'295.68 8'794'373.89 10 Finanzvermögen 5'826'955.33 5'841'274.61 8'667'412.78 8'653'093.50 100 Flüssige

Mehr

BESTANDESRECHNUNG 2014

BESTANDESRECHNUNG 2014 ESRECHNUNG 2014 AKTIVEN 32'625'146.13 80'256'814.89 79'912'103.57 32'969'857.45 10 Finanzvermögen 19'266'574.78 79'123'003.19 78'084'454.37 20'305'123.60 100 Flüssige Mittel 1'761'233.56 20'443'571.01

Mehr

Bestandesrechnung Bestand am Bestand am Veränderung 1 AKTIVEN 6'454' % 5'545' % 908'510.

Bestandesrechnung Bestand am Bestand am Veränderung 1 AKTIVEN 6'454' % 5'545' % 908'510. 1 AKTIVEN 6'454'078.20 100.00% 5'545'567.84 100.00% 908'510.36 10 FINANZVERMÖGEN 3'008'447.01 46.61% 2'882'690.55 51.98% 125'756.46 100 FLÜSSIGE MITTEL 331'958.81 5.14% 304'277.05 5.49% 27'681.76 1000

Mehr

Bestand 1. Januar 2013. 31. Dezember 2013

Bestand 1. Januar 2013. 31. Dezember 2013 esrechnung Seite: 1 1 Aktiven 7'648'413.85 21'537'473.53 21'478'021.36 7'707'866.02 10 Finanzvermögen 4'263'488.88 21'054'117.98 20'689'978.41 4'627'628.45 100 Flüssige Mittel 1'779'775.48 10'335'575.85

Mehr

Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung 01.01.2013 Zuwachs

Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung 01.01.2013 Zuwachs 1 A K T I V E N 33'764'264.44 99'020'442.06 99'308'880.24 33'475'826.26 10 FINANZVERMÖGEN 14'098'814.89 89'922'506.11 95'894'072.14 8'127'248.86 100 Flüssige Mittel 8'776'861.85 50'262'811.59 58'208'911.15

Mehr

Bilanz Rechnung / dd.mm.yyyy

Bilanz Rechnung / dd.mm.yyyy AKTIVEN 21'310'060.37 57'425'352.55 53'010'232.92 25'725'180.00 10 Finanzvermögen 11'664'103.58 51'194'165.35 51'164'498.17 11'693'770.76 100 Flüssige Mittel 4'851'577.78 31'513'483.67 32'191'712.39 4'173'349.06

Mehr

Kasse Gemeinde Triengen 3' Kasse Steueramt Triengen 3' Kasse Schule Triengen 74.25

Kasse Gemeinde Triengen 3' Kasse Steueramt Triengen 3' Kasse Schule Triengen 74.25 1 A K T I V E N 18'473'217.11 100.0% 18'203'891.89 100.0% 269'325.22 10 Finanzvermögen 9'645'359.66 52.2% 9'631'876.59 52.9% 13'483.07 100 Flüssige Mittel 2'688'184.02 14.6% 3'172'968.01 17.4% -484'783.99

Mehr

1 Aktiven 6'818'847.86 6'520'923.20 297'924.66. 10 Finanzvermögen 2'397'087.39 2'412'491.72-15'404.33

1 Aktiven 6'818'847.86 6'520'923.20 297'924.66. 10 Finanzvermögen 2'397'087.39 2'412'491.72-15'404.33 1 Aktiven 6'818'847.86 6'520'923.20 297'924.66 10 Finanzvermögen 2'397'087.39 2'412'491.72-15'404.33 100 Flüssige Mittel und kurzfristige Geldanlagen 285'443.22 389'282.42-103'839.20 1000 Kasse 1'236.60

Mehr

Bestandesrechnung 2016

Bestandesrechnung 2016 1 A K T I V E N 26'378'323.68 53'828'331.00 51'888'940.98 28'317'713.70 10 FINANZVERMOEGEN 9'166'313.75 53'585'126.45 50'949'893.83 11'801'546.37 100 Flüssige Mittel 1'744'712.74 30'395'643.30 28'095'321.97

Mehr

BESTANDESRECHNUNG BR detailliert (S/H)

BESTANDESRECHNUNG BR detailliert (S/H) 1 AKTIVEN 46'215'117.23 109'551'862.50 107'163'609.02 48'603'370.71 10 FINANZVERMÖGEN 29'837'905.56 107'449'673.95 106'013'583.77 31'273'995.74 100 Flüssige Mittel 16'058'688.56 61'029'298.69 60'035'533.13

Mehr

1 Aktiven 32'507'178.80 51'749'376.97-46'578'634.56 37'677'921.21. 10 Finanzvermögen 11'365'030.29 44'068'480.53-44'954'644.53 10'478'866.

1 Aktiven 32'507'178.80 51'749'376.97-46'578'634.56 37'677'921.21. 10 Finanzvermögen 11'365'030.29 44'068'480.53-44'954'644.53 10'478'866. 1 Aktiven 32'507'178.80 51'749'376.97-46'578'634.56 37'677'921.21 10 Finanzvermögen 11'365'030.29 44'068'480.53-44'954'644.53 10'478'866.29 100 Flüssige Mittel und kurzfristige Geldanlagen 3'908'202.25

Mehr

Bestandesrechnung. Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung Zuwachs

Bestandesrechnung. Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung Zuwachs 1 A K T I V E N 9'309'947.82 38'259'540.46 37'896'891.85 9'672'596.43 10 FINANZVERMÖGEN 8'096'600.07 35'722'926.37 36'428'092.65 7'391'433.79 100 Flüssige Mittel 3'287'315.27 12'909'553.16 13'762'733.30

Mehr

Bilanz mit Periodenvergleich Rechnung 2012

Bilanz mit Periodenvergleich Rechnung 2012 1 Aktiven 10'575'544.74 11'742'505.07 11'317'238.09 10'150'277.76 10 Finanzvermögen 6'913'414.00 11'336'538.47 10'844'406.44 6'421'281.97 100 Flüssige Mittel und kurzfristige Geldanlagen 2'748'427.82 8'484'937.72

Mehr

Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St. Gallen GE 52-11. für die Evangelisch-reformierten Kirchgemeinden des Kantons St.

Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St. Gallen GE 52-11. für die Evangelisch-reformierten Kirchgemeinden des Kantons St. Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St. Gallen GE 52-11 Ersetzt: GE 52-11 Kontenplan für die evang.-ref. Kirchgemeinden vom 6. Dezember 1990 Kontenplan Bestandesrechnung für die Evangelisch-reformierten

Mehr

Bilanz Gemeinde Arboldswil. Buchungsperiode per Zuwachs Abgang per Einwohnergemeinde

Bilanz Gemeinde Arboldswil. Buchungsperiode per Zuwachs Abgang per Einwohnergemeinde Einwohnergemeinde 1 Aktiven 3'903'385.70 10'857'680.21 10'474'576.53 4'286'489.38 2 Passiven 3'903'385.70 4'233'517.03 3'850'413.35 4'286'489.38 31.05.2017 / Seite 1 1 Aktiven 3'903'385.70 10'857'680.21

Mehr

Aktiven Zugang Abgang Aktiven 4'524' '156' '765' '915'160.54

Aktiven Zugang Abgang Aktiven 4'524' '156' '765' '915'160.54 Einwohnergemeinde Schwanden Bilanz Datum 09.06.2017 / Seite 1 1 Aktiven 4'524'951.03 12'156'149.95 10'765'940.44 5'915'160.54 10 Finanzvermögen 4'053'654.48 11'994'407.30 10'721'873.84 5'326'187.94 100

Mehr

Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung Zuwachs

Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung Zuwachs per Seite: 3 1 A K T I V E N 13'204'920.68 55'967'867.71 57'781'126.16 11'383'296.23 10 FINANZVERMOEGEN 6'102'869.68 55'032'994.56 56'979'154.01 4'148'344.23 100 Flüssige Mittel 410'180.32 42'894'330.55

Mehr

Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung Zuwachs

Bestandesrechnung Bestand per Veränderungen Bestand per Konto Bestandesgliederung Zuwachs per Seite: 46 1 A K T I V E N 13'612'341.34 55'131'426.13 55'538'846.79 13'204'920.68 10 FINANZVERMOEGEN 6'415'290.34 54'014'456.90 54'326'877.56 6'102'869.68 100 Flüssige Mittel 1'134'317.59 42'018'746.61

Mehr

BESTANDESRECHNUNG

BESTANDESRECHNUNG 1 AKTIVEN 42'527'280.97 79'193'862.47 72'405'128.63 49'316'014.81 10 FINANZVERMÖGEN 13'747'601.11 71'326'445.32 70'000'983.85 15'073'062.58 100 Flüssige Mittel 4'789'740.98 55'833'093.91 54'348'646.46

Mehr

1 AKTIVEN STADTGEMEINDE 7'532' S 53'693' '862' '363' S

1 AKTIVEN STADTGEMEINDE 7'532' S 53'693' '862' '363' S 1 AKTIVEN STADTGEMEINDE 7'532'559.14 S 53'693'152.98 53'862'085.69 7'363'626.43 S 10 FINANZVERMÖGEN 6'972'530.14 S 51'162'979.48 51'471'914.19 6'663'595.43 S 100 FLÜSSIGE MITTEL 12'681.49 S 28'475'885.69

Mehr

1 A K T I V E N 22'857' '642' '215' FINANZVERMÖGEN 11'965' '718' '247'333.69

1 A K T I V E N 22'857' '642' '215' FINANZVERMÖGEN 11'965' '718' '247'333.69 HRM Einwohnergemeinde Täsch B E S T A N D E S R E C H N U N G 2014 Datum 06.05.2015 /Seite 1 1 A K T I V E N 22'857'838.42 2'642'047.03 20'215'791.39 10 FINANZVERMÖGEN 11'965'747.42 1'718'413.73 10'247'333.69

Mehr

4 Bestandesrechnung. 4.1 Übersicht. 4.2 Definition der Konten

4 Bestandesrechnung. 4.1 Übersicht. 4.2 Definition der Konten 4 Bestandesrechnung 4.1 Übersicht 4.2 Definition der Konten HBGR 1 Kap. 4.1 4.1 Übersicht 1 Aktiven Finanzvermögen 10 Flüssige Mittel 100 Kassa 101 Postcheck 102 Banken 11 Guthaben 111 Kontokorrente 112

Mehr

1 A K T I V E N 20'215' ' '410' FINANZVERMÖGEN 10'247' ' '309'719.23

1 A K T I V E N 20'215' ' '410' FINANZVERMÖGEN 10'247' ' '309'719.23 HRM Einwohnergemeinde Täsch B E S T A N D E S R E C H N U N G 2015 Datum 27.04.2016 /Seite 1 1 A K T I V E N 20'215'791.39 805'579.16 19'410'212.23 10 FINANZVERMÖGEN 10'247'333.69 62'385.54 10'309'719.23

Mehr

RECHNUNG 2017 GEMEINDE EGNACH. Bilanz. Bestand am Zuwachs Abgang. Bestand am Detail Vorschuss Einwohnerdienste 500.

RECHNUNG 2017 GEMEINDE EGNACH. Bilanz. Bestand am Zuwachs Abgang. Bestand am Detail Vorschuss Einwohnerdienste 500. 1 Aktiven 32'528'147.97 100'441'680.29 95'856'158.52 10 Finanzvermögen 16'880'695.22 92'898'317.26 92'391'226.07 100 Flüssige Mittel und kurzfristige Geldanlagen 1'178'201.50 52'085'996.27 50'569'173.45

Mehr

Einwohnergemeinde Anfangsbestand Veränderung Endbestand per Zuwachs Abgang per

Einwohnergemeinde Anfangsbestand Veränderung Endbestand per Zuwachs Abgang per Einwohnergemeinde 1 Aktiven 5'092'250.39 12'873'432.09 12'842'254.69 5'123'427.79 2 Passiven 5'092'250.39 20'845'615.79 20'814'438.39 5'123'427.79 21.04.2016 / Seite 1 1 Aktiven 5'092'250.39 12'873'432.09

Mehr

Bilanz mit Periodenvergleich Rechnung 2013

Bilanz mit Periodenvergleich Rechnung 2013 1 Aktiven 10'652'503.73 8'931'600.50-9'457'549.41 10'555'697.68 10 Finanzvermögen 6'722'287.87 8'064'455.13-8'858'489.16 6'893'566.94 100 Flüssige Mittel und kurzfristige Geldanlagen 2'284'912.81 4'483'198.65-5'291'468.62

Mehr

Bilanz. 1 Aktiven 51'318' '152' '723' '747' Finanzvermögen 20'449' '293' '901' '841'377.

Bilanz. 1 Aktiven 51'318' '152' '723' '747' Finanzvermögen 20'449' '293' '901' '841'377. 1 Aktiven 51'318'933.16 105'152'099.75 104'723'511.03 51'747'521.88 10 Finanzvermögen 20'449'518.06 98'293'165.58 98'901'305.86 19'841'377.78 100 Flüssige Mittel u. kurzfrist. Geldanlagen 4'754'248.34

Mehr

Bestand per 01.01.2015. 100 Flüssige Mittel, kfr. Geldanlagen 0.00 14'660.45 14'660.45. 1000 Kasse 0.00 0.00 0.00

Bestand per 01.01.2015. 100 Flüssige Mittel, kfr. Geldanlagen 0.00 14'660.45 14'660.45. 1000 Kasse 0.00 0.00 0.00 1 1 AKTIVEN 2'138'059.55 48'506.70 61'015.55 2'125'550.70 10 Finanzvermögen 559'226.40 48'506.70 45'906.50 561'826.60 100 Flüssige Mittel, kfr. Geldanlagen 14'660.45 14'660.45 1000 Kasse 10000 Hauptkassen

Mehr

RECHNUNG 2013. Detail - Funktional Aufwand Ertrag

RECHNUNG 2013. Detail - Funktional Aufwand Ertrag 0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 640'900 228'000 586'722.13 244'859.20 621'400 231'400 011 Legislative 1 0 12'695.50 0.00 14' 300 Wahlbüro, Revisoren 6'000 3'971.00 6'000 300.01 Kommission Gemeindeordnung 310 Rechnung,

Mehr

VORANSCHLAG INVESTITIONSRECHNUNG NACH FUNKTIONEN DETAILLIERT

VORANSCHLAG INVESTITIONSRECHNUNG NACH FUNKTIONEN DETAILLIERT INVESTITIONSRECHNUNG 10'156'500.00 10'156'500.00 3'379'500.00 3'379'500.00 1'861'315.90 1'861'315.90 0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 86'200.00 72'468.80 02 Allgemeine Verwaltung 86'200.00 1'637.70 029 Allgemeine

Mehr

1 Aktiven 88'672'506.37 267'643'191.31 266'193'382.98 90'122'314.70. 10 Finanzvermögen 56'969'301.73 263'201'687.88 261'608'965.30 58'562'024.

1 Aktiven 88'672'506.37 267'643'191.31 266'193'382.98 90'122'314.70. 10 Finanzvermögen 56'969'301.73 263'201'687.88 261'608'965.30 58'562'024. 1 Aktiven 88'672'506.37 267'643'191.31 266'193'382.98 90'122'314.70 10 Finanzvermögen 56'969'301.73 263'201'687.88 261'608'965.30 58'562'024.31 100 Flüssige Mittel 14'630'191.99 109'015'871.81 107'173'760.52

Mehr

RECHNUNG ' ' ' Thurg. Kantonalbank, Betriebskonto K'huus Kto

RECHNUNG ' ' ' Thurg. Kantonalbank, Betriebskonto K'huus Kto esrechnung 1 A K T I V E N 25'535'088.94 85'141'680.55 79'826'592.02 10 FINANZVERMöGEN 12'344'727.64 80'898'040.20 78'217'301.92 100 Flüssige Mittel 1'606'472.51 43'147'477.95 43'576'248.96 30'850'177.47

Mehr

1 Aktiven 8'910' '140' '877' '647' Finanzvermögen 2'654' '354' '903' '203'817.

1 Aktiven 8'910' '140' '877' '647' Finanzvermögen 2'654' '354' '903' '203'817. 1 Aktiven 8'910'643.34 25'140'385.33 23'877'218.27 7'647'476.28 10 Finanzvermögen 2'654'900.78 21'354'194.77 20'903'111.28 2'203'817.29 100 Flüssige Mittel und kurzfristige Geldanlagen 595'375.85 13'621'722.92

Mehr

BESTANDESRECHNUNG 2014

BESTANDESRECHNUNG 2014 ESRECHNUNG 2014 AKTIVEN 36'574'092.90 90'176'937.18 89'335'509.29 37'415'520.79 10 FINANZVERMÖGEN 14'489'965.83 86'434'128.73 86'048'573.15 14'875'521.41 100 Flüssige Mittel 763'416.46 55'469'914.87 54'723'056.26

Mehr

l0t 'to

l0t 'to Gemeindeven raltu ng Heimberg '1013.03 1013.04 1013.05 1013.'10 Debitor Lastenausgleich FÜrsorge Lastenverteilung Krankenkassenprämien DebitorZUG KK Pflegegeld Laophet Darika 3'280'000.00 10'968.50 598.00

Mehr

VORANSCHLAG UND LAUFENDE RECHNUNG

VORANSCHLAG UND LAUFENDE RECHNUNG 0 VERWALTUNG 01 Pfarreiversammlung und Pfarreirat 01.300.0 Sitzungsgelder des Pfarreirates 6'300.00 6'090.00 5'600.00 01.300.1 Sitzungsgelder der Finanzkommission 1'300.00 900.00 500.00 01.317.0 Spesen-

Mehr

12 170.511. 1022 Verzinsliche Anlagen 10227 Kurzfristige verzinsliche Anlagen FV in Fremdwährungen

12 170.511. 1022 Verzinsliche Anlagen 10227 Kurzfristige verzinsliche Anlagen FV in Fremdwährungen 11 170.511 Anhang 1: Kontenrahmen der Bilanz 1- bis 4-stellige Sachgruppen sind generell verbindlich. Die 5-stellige Sachgruppe ist verbindlich, wenn hier genannt. 5. Ziffer allgemein: 7 = Fremdwährungen,

Mehr

Mandant: 999 / Mustermandant AG Datum: 20.07.07 Seite: 1. Kontenplan

Mandant: 999 / Mustermandant AG Datum: 20.07.07 Seite: 1. Kontenplan Seite: 1 BILANZ Aktiven Umlaufsvermögen Flüssige Mittel, Wertschriften fdasfdas 1000 Kasse 1010 PC 90-1010-9 1020 Bank UBS KK 1020.1020.8 1021 Bank CS KK CHF 102108-3-4 1024 Bank UBS KK EUR 1024.1024.3

Mehr

Bestand per Kasse Kanzlei

Bestand per Kasse Kanzlei 1 1 AKTIVEN 28'158'569.07 31'967'746.51 30'798'272.76 29'328'042.82 10 Finanzvermögen 10'944'779.01 29'880'339.81 29'495'515.71 11'329'603.11 100 Flüssige Mittel, kfr. Geldanlagen 2'460'788.18 9'865'257.97

Mehr

1010 : Postcheck 1020 : Kontokorrent CHF 1024 : Kontokorrent EURO 104 : Schecks, Kreditkarten 1040 : Kreditkarten 1100 : Forderungen CHF

1010 : Postcheck 1020 : Kontokorrent CHF 1024 : Kontokorrent EURO 104 : Schecks, Kreditkarten 1040 : Kreditkarten 1100 : Forderungen CHF Kontenplan (FI01) 29.10.2013 Page 1/5 Bilanz 100000000000000 : Aktiven 10 : Umlaufvermögen 100 : Flüssige Mittel 1000 : Kasse 1010 : Postcheck 1020 : korrent 1024 : korrent O 104 : Schecks, Kreditkarten

Mehr

Kontenplan Standard MWST- Sub- Bezeichnung Shortcut ISO Inaktiv Code Fix total

Kontenplan Standard MWST- Sub- Bezeichnung Shortcut ISO Inaktiv Code Fix total 17.02.2004 Seite 1 AKTIVEN 10 Umlaufvermögen 100 Flüssige Mittel 1000 Kasse 1000 CHF 1010 Postcheck I 1010 CHF 1011 Postcheck II 1011 CHF 1020 Bank 1020 CHF 1021 Bank 1021 CHF 1022 Bank 1022 CHF 1023 Bank

Mehr

Bestandesrechnung 1 AKTIVEN 10 FINANZVERMÖGEN. Bestandesrechnung 30. November 2011 / Seite 1

Bestandesrechnung 1 AKTIVEN 10 FINANZVERMÖGEN. Bestandesrechnung 30. November 2011 / Seite 1 Bestandesrechnung 1 AKTIVEN 10 FINANZVERMÖGEN Vermögenswerte, welche veräussert werden können, ohne die öffentliche Aufgabenerfüllung zu beeinträchtigen. 100 FLÜSSIGE MITTEL 1000 Kasse 1001 Postcheck 1002

Mehr

1 Aktiven 33'139' '525' '766' '380' Finanzvermögen 3'847' '561' '704' '991'244.

1 Aktiven 33'139' '525' '766' '380' Finanzvermögen 3'847' '561' '704' '991'244. 1 Aktiven 33'139'365.58 56'525'775.91-49'766'162.23 26'380'816.52 10 Finanzvermögen 3'847'181.52 46'561'573.81-46'704'571.78 3'991'244.11 100 Flüssige Mittel und kurzfristige Geldanlagen 1'269'077.91 34'814'123.56-33'611'676.03

Mehr

Kasse - Saal ' Kasse - Einwohnerdienste 1' ' Kasse - Soziale Dienste 14'907.85

Kasse - Saal ' Kasse - Einwohnerdienste 1' ' Kasse - Soziale Dienste 14'907.85 1 A K T I V E N 42'865'199.57 35'135'464.91 7'729'734.66 10 FINANZVERMOEGEN 17'816'192.44 14'530'903.54 3'285'288.90 100 FLÜSSIGE MITTEL 1'660'283.84 1'802'186.00-141'902.16 1000.01 Kasse - FIBU 5'481.90

Mehr

1 Aktiven 10'769'983.54 9'992'092.39 777'891.15. 10 Finanzvermögen 4'856'973.94 5'623'507.94-766'534.00

1 Aktiven 10'769'983.54 9'992'092.39 777'891.15. 10 Finanzvermögen 4'856'973.94 5'623'507.94-766'534.00 1 Aktiven 10'769'983.54 9'992'092.39 777'891.15 10 Finanzvermögen 4'856'973.94 5'623'507.94-766'534.00 100 Flüssige Mittel und kurzfristige Geldanlagen 649'743.89 259'121.32 390'622.57 1000 Kasse 833.65

Mehr

Bestand Sozialfonds LUKB Nr

Bestand Sozialfonds LUKB Nr esrechnung 2009 1 A K T I V E N 27'566'077.51 71'500'123.33 68'835'253.92 10 FINANZVERMÖGEN 9'787'702.76 49'131'493.26 48'165'693.45 100 Flüssige Mittel 1'714'061.25 25'281'353.21 23'593'706.43 30'230'946.92

Mehr

BESTANDESRECHNUNG. Konto Bestandesrechnung Einzelkonto 1. Januar Dezember 2015 Politsche Gemeinde 1 AKTIVEN 41'347' '938'892.

BESTANDESRECHNUNG. Konto Bestandesrechnung Einzelkonto 1. Januar Dezember 2015 Politsche Gemeinde 1 AKTIVEN 41'347' '938'892. 1 AKTIVEN 41'347'940.66 34'938'892.73 10 Finanzvermögen 25'630'469.56 19'239'021.48 100 Flüssige Mittel 4'329'367.70 1'774'440.94 1000 Kassen 20'064.65 20'629.85 1000.02 Hauptkasse 10'064.65 10'629.85

Mehr

Handbuch Rechnungswesen für St.Galler Gemeinden Artengliederung (Sachgruppen) (1.02)

Handbuch Rechnungswesen für St.Galler Gemeinden Artengliederung (Sachgruppen) (1.02) Kanton St.Gallen Departement des Innern Handbuch Rechnungswesen für St.Galler Gemeinden Artengliederung (Sachgruppen) (1.02) BESTANDESRECHNUNG 1 Aktiven 10 Finanzvermögen 100 Flüssige Mittel 1000 Kasse

Mehr

Handbuch Rechnungswesen für St.Galler Gemeinden Artengliederung (Sachgruppen) (1.02)

Handbuch Rechnungswesen für St.Galler Gemeinden Artengliederung (Sachgruppen) (1.02) Kanton St.Gallen Departement des Innern Handbuch Rechnungswesen für St.Galler Gemeinden Artengliederung (Sachgruppen) (1.02) BESTANDESRECHNUNG 1 Aktiven 10 Finanzvermögen 100 Flüssige Mittel 1000 Kasse

Mehr

7. Bestandesrechnung B E S T A N D E S R E C H N U N G. 7.1 Kontengruppen 1 A K T I V E N 10 FINANZVERMÖGEN. 11 VERWALTUNGSVERMÖGEN (Fortsetzung)

7. Bestandesrechnung B E S T A N D E S R E C H N U N G. 7.1 Kontengruppen 1 A K T I V E N 10 FINANZVERMÖGEN. 11 VERWALTUNGSVERMÖGEN (Fortsetzung) 7. Bestandesrechnung 7.1 Kontengruppen B E S T A N D E S R E C H N U N G 1 A K T I V E N 10 FINANZVERMÖGEN 100 Flüssige Mittel 1000 Kassa 1001 Post 1002 Banken 101 Guthaben 1010 Vorschüsse 1011 Kontokorrente

Mehr

Gelder, die jederzeit als Zahlungsmittel eingesetzt werden können.

Gelder, die jederzeit als Zahlungsmittel eingesetzt werden können. Kontenplan Bestandesrechnung 3.2/1 Unterteilungen geben mehr Übersicht! 1 AKTIVEN 10 FINANZVERMÖGEN Vermögenswerte, welche veräussert werden können, ohne die öffentliche Aufgabenerfüllung zu beeinträchtigen.

Mehr

Einwohnergemeinde Rechnung 2012 Voranschlag 2012 Beanspruchter Kredit Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen bis 2011 ab 2013

Einwohnergemeinde Rechnung 2012 Voranschlag 2012 Beanspruchter Kredit Ausgaben Einnahmen Ausgaben Einnahmen bis 2011 ab 2013 Einwohnergemeinde 3'078'428.45 3'078'428.45 10'232'000 10'232'000 1'862'949.55 10'676'988.00 1 Öffentliche Sicherheit 149'568.20 0.00 2'100'000 0 513'543.25 2'006'888.55 149'568.20 2'100'000 2 Bildung

Mehr

16 Bilanzbereinigung

16 Bilanzbereinigung 16 Bilanzbereinigung HBGR 1 Kap. 16 16. Bilanzbereinigung Die Einführung des Rechnungsmodells verlangt aufgrund der neu definierten Begriffe (Ausgabe, Anlage usw.) sowie der besonderen Bestimmungen bezüglich

Mehr

Budget 2015 Laufende Rechnung

Budget 2015 Laufende Rechnung Budget 2015 Laufende Rechnung KG Gerzensee Aufwand Ertrag 3 Kultur und Freizeit 317'700.00 318'050.00 Ertragsüberschuss 350.00 Total 318'050.00 318'050.00 390 Kirchengut 390.300.01 Sitzungs- und Taggelder

Mehr

Politische Gemeinde Schmerikon (SR) Seite: 1 RJ 2016 / :29:28 Rechnungsdetail

Politische Gemeinde Schmerikon (SR) Seite: 1 RJ 2016 / :29:28 Rechnungsdetail Politische Gemeinde Schmerikon (SR) Seite: 1 T BILANZ ALLGEMEINER GEMEINDEHAUSHALT 199'332'309.32 206'280'059.26 1 A K T I V E N 27'092'680.12 54'430'591.69 57'904'466.66 23'618'805.15 10 FINANZVERMOEGEN

Mehr

Bestandesrechnung Gemeinde Villmergen. Buchungsperiode per Zuwachs Abgang per Einwohnergemeinde

Bestandesrechnung Gemeinde Villmergen. Buchungsperiode per Zuwachs Abgang per Einwohnergemeinde Einwohnergemeinde 1 Aktiven 42'184'576.37 175'537'271.93 173'829'265.55 43'892'582.75 2 Passiven 42'184'576.37 89'034'107.33 87'326'100.95 43'892'582.75 Seite 1 1 Aktiven 42'184'576.37 175'537'271.93 173'829'265.55

Mehr

Kapitalveränderung 97' ' ' '620 30' '813.94

Kapitalveränderung 97' ' ' '620 30' '813.94 Ergebnisse Rechnung 2014 Voranschlag 2014 Rechnung 2013 Soll Haben Soll Haben Soll Haben Laufende Rechnung 276'142.50 276'142.50 316'800 316'800 45'248.49 45'248.49 Total Aufwand und Ertrag 276'142.50

Mehr

Muster AG 5600 Lenzburg. Jahresrechnung 1.1. - 31.12.2014

Muster AG 5600 Lenzburg. Jahresrechnung 1.1. - 31.12.2014 Jahresrechnung 1.1. - 31.12.2014 - Bilanz - Erfolgsrechnung - Anhang zur Jahresrechnung - Erfolgsverwendung - Abschreibungstabelle, 25.08.2014 - Kennzahlen/Grafiken Bilanz 31.12.2014 31.12.2013 Veränderung

Mehr

6 BESTANDESRECHNUNG. 6.1 Bestandesrechnung Allgemeines. 6.2 Kontenartenplan Definitionen. 6.3 Anleitung zur Erstellung eines Kontenplans

6 BESTANDESRECHNUNG. 6.1 Bestandesrechnung Allgemeines. 6.2 Kontenartenplan Definitionen. 6.3 Anleitung zur Erstellung eines Kontenplans 6 BESTANDESRECHNUNG 6.1 Bestandesrechnung Allgemeines 6.2 Kontenartenplan Definitionen 6.3 Anleitung zur Erstellung eines Kontenplans 6.3.1 Aktiven 6.3.2 Passiven Bestandesrechnung Inhalt Kapitel 6 Seite

Mehr

Wasser- und Elektrizitätswerk Steinhausen

Wasser- und Elektrizitätswerk Steinhausen Bilanz Anfangsbestand Veränderungen Endbestand 1.1.2017 31.12.2017 1 AKTIVEN 10 FINANZVERMÖGEN 100 FLÜSSIGE MITTEL 1000 Kassa 1000.00 Kassa 1'406.10 1'308.85 2'714.95 Total Kassa 1'406.10 1'308.85 2'714.95

Mehr

Voranschlag 2015. Voranschlag 2015 Voranschlag 2014

Voranschlag 2015. Voranschlag 2015 Voranschlag 2014 Voranschlag 215 Voranschlag 215 Voranschlag 214 Rechnung 213 ALLGEMEINE VERWALTUNG 1'277'693.3 38'71. 2 Gemeindeverwaltung.. 56 EDV-Anlage 65 Entnahme aus Vorfinanzierung 29 Bauamt.. 56 Maschinen, Fahrzeuge

Mehr

Kontenrahmen der Bilanz

Kontenrahmen der Bilanz 1 170.511-A1 Anhang 1 (Stand 01.05.2016) Kontenrahmen der Bilanz Kontenstruktur: 5+2 Stellen; Muster 99999.99 1- bis 4-stellige Sachgruppen sind generell verbindlich. Die 5-stellige Sachgruppe ist verbindlich,

Mehr

Schule Gossau ZH Beilage 1 Überleitungstabelle zur Eröffnungsbilanz per

Schule Gossau ZH Beilage 1 Überleitungstabelle zur Eröffnungsbilanz per Schule Gossau ZH Beilage 1 Überleitungstabelle zur Eröffnungsbilanz per 1.1.2012 Umgliederung der Bilanz auf den HRM2-Kontenrahmen und Zusammenfassung der Bewertungsergebnisse HRM1- Bezeichnung Buchwert

Mehr

153.111 Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Finanzhaushalt der Bezirke und Gemeinden 1

153.111 Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Finanzhaushalt der Bezirke und Gemeinden 1 5. Vollzugsverordnung zum Gesetz über den Finanzhaushalt der Bezirke und Gemeinden (Vom 9. Dezember 995) Der Regierungsrat des Kantons Schwyz, gestützt auf 46 Abs. des Gesetzes über den Finanzhaushalt

Mehr

Rechnung 2013 Rechnung 2012 Budget 2013 Rechnung 2013 Laufende Rechnung Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

Rechnung 2013 Rechnung 2012 Budget 2013 Rechnung 2013 Laufende Rechnung Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Rechnung 2013 Rechnung 2013 Rechnung 2012 Budget 2013 Rechnung 2013 Laufende Rechnung nach Funktionen Zusammenzug 0 Allgemeine Verwaltung 39'235.85 49'000 40'437.40 011 Legislative 36'435.85 49'000 40'437.40

Mehr

Bestand Kasse Musikschule 0.00

Bestand Kasse Musikschule 0.00 esrechnung 2012 1 A K T I V E N 29'182'015.55 38'049'145.04 38'512'174.97 10 FINANZVERMÖGEN 12'351'111.32 36'590'599.19 37'317'836.12 100 Flüssige Mittel 5'005'535.64 29'388'273.78 31'001'880.90 28'718'985.62

Mehr

Struktur der bestehenden Gemeindebuchhaltung

Struktur der bestehenden Gemeindebuchhaltung Struktur der bestehenden Gemeindebuchhaltung Grundlage aller Beschreibungen sind die Verhältnisse im Kanton Aargau. Entsprechend der Erfolgsrechnung und der Bilanz in der kaufmännischen Buchführung gibt

Mehr

Kontenplan für die evangelisch-reformierten Kirchgemeinden des Kantons Basel-Landschaft

Kontenplan für die evangelisch-reformierten Kirchgemeinden des Kantons Basel-Landschaft 109a/2014 Kontenplan für die evangelisch-reformierten Kirchgemeinden des Kantons Basel-Landschaft (Redaktionell überarbeitet durch die Finanzabteilung ERK BL in Zusammenarbeit mit der AWK am 17.09.2014)

Mehr

Kontoplan Elektro Muster - EINZELFIRMA

Kontoplan Elektro Muster - EINZELFIRMA AKTIVEN Seite 1 10 Umlaufvermögen 14 Anlagevermögen 100 Flüssige Mittel 140 Finanzanlagen 1000 Kasse 1400 Wertpapiere des Anlagevermögens 1010 Postcheck 1420 Beteiligungen 1020 Bank 1 1440 Darlehensforderungen

Mehr

Die wunderbare Welt des Rechnungswesen. Lehrbuch mit Übungen. Lohnbuchhaltung

Die wunderbare Welt des Rechnungswesen. Lehrbuch mit Übungen. Lohnbuchhaltung Die wunderbare Welt des Rechnungswesen Lehrbuch mit Übungen Lohnbuchhaltung Aufgaben Verlag: www.rw-v.ch ZHD5 Aufgabe 1 6 Es ist ende Mai in der Einzelunternehmung Huber Transport. Die Arbeitnehmerbeiträge

Mehr

Dorfkorporation Rossrüti

Dorfkorporation Rossrüti Dorfkorporation Rossrüti Jahresrechnung 2012 - Laufende Rechnung 1.1.2012-31.12.2012 - Bestandes-Rechnung per 31.12.2012 - Investitons-Rechnung 1.1.2012-31.12.2012 - Schuldentilgungsplan 2012 Wil, 1. März

Mehr

Ausgleichsfonds der Alters- und Hinterlassenenversicherung, der Invalidenversicherung und der Erwerbsersatzordnung

Ausgleichsfonds der Alters- und Hinterlassenenversicherung, der Invalidenversicherung und der Erwerbsersatzordnung Ausgleichsfonds der Alters- und Hinterlassenenversicherung, der Invalidenversicherung und der Erwerbsersatzordnung Jahresrechnung vom Bundesrat am 3. Juni 2016 genehmigt Bilanz der AHV am 31. Dezember

Mehr

9 Buchungsgrundsätze

9 Buchungsgrundsätze 9 Buchungsgrundsätze HBGR 1 Kap. 9 9. Buchungsgrundsätze 1. Allgemeine Grundsätze Zu jeder Buchung gehört ein Beleg Jeder Buchungsbeleg enthält: Belegnummer vollständige Kontierung Genügend Angaben über

Mehr

Nr. Bezeichnung Shortcut ISO Inaktiv Code

Nr. Bezeichnung Shortcut ISO Inaktiv Code A k t i v e n 1 Aktiven 10 Umlaufvermögen 100 Flüssige Mittel 1000 Kasse 1000 CHF 1010 Post 1010 CHF 1020 Bank 1020 CHF 106 Kurzfristig gehaltene Aktiven mit Börsenkurs 1060 Aktien 1060 CHF 1069 Wertberichtigungen

Mehr

Rechnung 2013 Rechnung 2012 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

Rechnung 2013 Rechnung 2012 Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Laufende Rechnung 5'423'200 5'391'800 5'529'314 5'583'912 5'416'945 5'487'075 1 Allgemeine Verwaltung 230'050 2'500 231'784 14'400 186'752 2'955 101 Bürgergemeinde 10'000 15'035 10'632 310.01 Druckkosten

Mehr

Muster AG. Zeigestrasse 55 9999 Ansicht

Muster AG. Zeigestrasse 55 9999 Ansicht Seite 1 Muster AG Zeigestrasse 55 9999 Ansicht Jahresrechnung 2014 Inhaltsverzeichnis: Seite: Bilanz auf den 31. Dezember 2014 mit Vorjahreszahlen 2 Erfolgsrechnung vom 1.01.2014 bis 31.12.2014 mit Vorjahresvergleich

Mehr

BESTANDESRECHNUNG 2014

BESTANDESRECHNUNG 2014 ESRECHNUNG 2014 AKTIVEN 23'744'959.10 78'146'361.64-75'893'021.63 25'998'299.11 10 FINANZVERMÖGEN 14'138'387.96 70'719'605.79-68'812'467.63 16'045'526.12 100 Flüssige Mittel 4'212'934.99 27'920'822.03-26'377'257.04

Mehr

25.4. Checkliste für die Revision

25.4. Checkliste für die Revision Seite 1 I. Allgemeines Zuerst wird der letztjährige Revisionsbericht durchgesehen und kontrolliert, ob die darin aufgeführten Pendenzen erledigt worden sind. Durchgehen der Gemeindeversammlungs- und Gemeinderatsprotokolle.

Mehr

Die wunderbare Welt des Rechnungswesen. Lehrbuch mit Übungen. Einzelkalkulation Aufgaben

Die wunderbare Welt des Rechnungswesen. Lehrbuch mit Übungen. Einzelkalkulation Aufgaben Die wunderbare Welt des Rechnungswesen Lehrbuch mit Übungen Einzelkalkulation Aufgaben Verlag: www.rw-v.ch ZBF10 Aufgabe 1 10 Wie hoch ist der Einstandspreis, wenn der Katalogpreis beim Lieferanten CHF

Mehr

Gemeinde Lengnau RECHNUNG 2013. Ortsbürgergemeinde

Gemeinde Lengnau RECHNUNG 2013. Ortsbürgergemeinde Gemeinde Lengnau RECHNUNG 2013 Ortsbürgergemeinde Erläuterungen Rechnung 2013 Erläuterungen zur Verwaltungsrechnung der Ortsbürgergemeinde pro 2013 a) Allgemeines Die Ortsbürgerverwaltung schliesst mit

Mehr

Die wunderbare Welt des Rechnungswesen. Lehrbuch mit Übungen. Buchungssatz Lösung

Die wunderbare Welt des Rechnungswesen. Lehrbuch mit Übungen. Buchungssatz Lösung Die wunderbare Welt des Rechnungswesen Lehrbuch mit Übungen Buchungssatz Lösung Verlag: www.rw-v.ch G3 Aufgabe 1 11 Nr. Buchungssatz 1 Bank Post 300'000 2 Bank Hypotheken 1'000'000 3 Lieferwagen Post 65'000

Mehr

Schlussbilanz (I & 2) SB / Aktivkonto Passivkonto / SB

Schlussbilanz (I & 2) SB / Aktivkonto Passivkonto / SB Buchungssätze Eröffnungsbilanz Aktivkonto / EB EB / Passivkonto Schlussbilanz (I & 2) SB / Aktivkonto Passivkonto / SB Erfolgsrechnung ER / Aufwandkonto Ertragskonto / ER Lohnbuchungen Arbeitnehmerbeiträge:

Mehr

Total Umlaufvermögen 462' '913.24

Total Umlaufvermögen 462' '913.24 QH New KFGS Bau Horizons GmbH Training () AG Rosenbergstrasse Glatt Kabelfernsehgenossenschaft Com 5024 Neue Wiggerweg 301Glattzentrum CH-402 Finanzbericht 2014 / Jahresrechnung / Bilanz Bilanz Aktiven

Mehr

34 170.511. 3050.0 AG-Beiträge AHV, IV, EO, ALV, Verwaltungskosten

34 170.511. 3050.0 AG-Beiträge AHV, IV, EO, ALV, Verwaltungskosten 34 170.511 Anhang 3: Kontenrahmen n der Erfolgsrechnung Detailkonten: 4 + 2 Stellen; Muster: 9999.99 1- bis 4-stellige n sind generell verbindlich. Aufwandminderung: Ziffer 9 auf Unterkontoebene In Ausnahmefällen

Mehr

Gemeinderechnung 2009 3. Jahresrechnung im Überblick 4. Abfallentsorgung, Wasserversorgung, Abwasserentsorgung 9. Vergleich mit anderen Gemeinden 13

Gemeinderechnung 2009 3. Jahresrechnung im Überblick 4. Abfallentsorgung, Wasserversorgung, Abwasserentsorgung 9. Vergleich mit anderen Gemeinden 13 Kurzinfo 2 Inhaltsverzeichnis Seite/n Gemeinderechnung 2009 3 Jahresrechnung im Überblick 4 Steuerertrag 5 Aufwand 6 Ertrag 7 Investitionen 8 Abfallentsorgung, Wasserversorgung, Abwasserentsorgung 9 Jahresrechnung

Mehr

Zusammenführung der Haushalte bei Fusionen

Zusammenführung der Haushalte bei Fusionen Kanton Zürich Direktion der Justiz und des Innern Gemeindeamt Zusammenführung der Haushalte bei Fusionen Fachaustausch Gemeindefusion Mittwoch, 23. März 2016 Alexander Gulde Zielsetzung Kombinationsfusion

Mehr

Einberufung der Urversammlung Einwohner- und Burgergemeinde Grächen. Donnerstag, 29. Juni 2017 um Uhr im Gemeindesaal

Einberufung der Urversammlung Einwohner- und Burgergemeinde Grächen. Donnerstag, 29. Juni 2017 um Uhr im Gemeindesaal GRÄCHEN Einberufung der Urversammlung Einwohner- und Burgergemeinde Grächen Donnerstag, 29. Juni 2017 um 20.00 Uhr im Gemeindesaal Einberufung Urversammlung Einwohnergemeinde Grächen Traktanden 1. Protokoll

Mehr

Fibu Prozesse. Transaktionen Buchhaltung Berichte. Erfassung. Zusammenfassung der Informationen. Bilanz Erfolgsrechnung Mittelfluss Anhang.

Fibu Prozesse. Transaktionen Buchhaltung Berichte. Erfassung. Zusammenfassung der Informationen. Bilanz Erfolgsrechnung Mittelfluss Anhang. Fibu Prozesse Erfassung Transaktionen Buchhaltung Berichte Zusammenfassung der Informationen Belege Kontoplan Konto Journal Hauptbuch Bilanz Erfolgsrechnung Mittelfluss Anhang comptabilité générale John

Mehr

Jahresrechnung 2011. Ausbildungszentrum für Sicherheit Büren an der Aare

Jahresrechnung 2011. Ausbildungszentrum für Sicherheit Büren an der Aare Jahresrechnung 2011 Ausbildungszentrum für Sicherheit Büren an der Aare [1] Inhaltsverzeichnis Seite Vorbericht 3-11 Abschreibungstabelle 12 Verpflichtungskreditkontrolle 13 Nachkredittabelle 14-16 Laufende

Mehr

Die wunderbare Welt des Rechnungswesen. Lehrbuch mit Übungen. Gesamtkalkulation

Die wunderbare Welt des Rechnungswesen. Lehrbuch mit Übungen. Gesamtkalkulation Die wunderbare Welt des Rechnungswesen Lehrbuch mit Übungen Gesamtkalkulation Aufgaben Verlag: www.rwv.ch ZBF9 Aufgabe 1 6 Berechnen Sie zu der Erfolgsrechnung den zuschlag, Gemeinkostenzuschlag, Rein

Mehr

1 Aktiven A1. Anhang 1: Kostenrahmen der Bilanz (Stand )

1 Aktiven A1. Anhang 1: Kostenrahmen der Bilanz (Stand ) 1 170.511-A1 Anhang 1: Kostenrahmen der Bilanz (Stand 01.01.2013) 1- bis 4-stellige Sachgruppen sind generell verbindlich. Die 5-stellige Sachgruppe ist verbindlich, wenn hier genannt. 5. Ziffer allgemein:

Mehr

B I L A N Z per 31. Dezember 2 0 0 7 2 0 0 6 Fr. % Fr. %

B I L A N Z per 31. Dezember 2 0 0 7 2 0 0 6 Fr. % Fr. % B I L A N Z per 31. Dezember 2 0 0 7 2 0 0 6 Fr. % Fr. % A K T I V E N Umlaufvermögen Flüssige Mittel 1001 Kasse 590.36 0.1% 643.61 0.2% 1002 Postkonto 84-34345-2 19'878.43 4.1% 3'518.20 1.1% 1003 Freie

Mehr

Rechnung 2014 Ortsbürgergemeinde Erlinsbach

Rechnung 2014 Ortsbürgergemeinde Erlinsbach GEMEINDE ERLINSBACH Zentrum Rössli 5018 Erlinsbach 062 857 40 24 FAX 062 857 40 11 fiv@erlinsbach.ch Rechnung 2014 Ortsbürgergemeinde Erlinsbach AG GEMEINDE ERLINSBACH Zentrum Rössli 5018 Erlinsbach 062

Mehr