Inhalt. Produktbeschreibung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. Produktbeschreibung"

Transkript

1 EY-modulo 4 EY-RU482F001 Fan Coil-Raumbediengerät mit Display EY-RU483F001 VAV-Raumbediengerät mit Display de Installationsanleitung für die Elektrofachkraft Inhalt 1 Produktbeschreibung 1 2 Allgemeine Hinweise zur Installation 2 3 Allgemeine Hinweise zur Verdrahtung 2 4 Montageanleitung 3 5 Verdrahtung des Geräts 4 6 Wartung 8 7 Entsorgung 8 8 Fehlersuche 9 9 Handbuch zur Hardware-Installation 10 1 Produktbeschreibung Das vorliegende Dokument liefert eine Beschreibung der Hardware-Installation zu den Bediengeräten der Serie SAUTER EY-modulo 4 mit Anzeige für VAV- und Fan Coil-Anwendungen, sowie für die Inbetriebsetzung des Volumenstromregelkreises. Das Bediengerät EY-RU483F001 ist ein kommunikativer Temperaturfühler und ein Hilfsmittel für VAV-Anwendungen. Es wurde speziell für den Einsatz mit den VAV-Reglern EY-RC415 und EY-RC416 entwickelt. Es dient zur präzisen Erfassung der Raumtemperatur und verfügt über ein Display zur Anzeige des Präsenzstatus, der Raumtemperatur, der Aussentemperatur und der Betriebsart. Der Raumsollwert kann vom Benutzer individuell eingestellt werden. Über einen speziellen, passwortgeschützten Modus kann das Inbetriebnahme- und Wartungspersonal über die angeschlossenen Volumenstromregler EY-RC415 oder EY-RC416 den Volumenstromregelkreis in Betrieb nehmen, Service Pin Messages versenden und die Temperatureinheit C oder F wählen. Das Raumbediengerät EY-RU483F001 kann fest an der Wand montiert werden. An einen Standard-Raumfühler angeschlossen, kann es als Handbediengerät für die Inbetriebnahme des Volumenstromregelkreises eingesetzt werden. Die Inbetriebnahme kann so direkt in der Nähe des Kontrollpunkts vorgenommen werden. Das Raumbediengerät EY-RU482F001 wurde speziell für den Einsatz mit den Fan Coil-Reglern EY-RC402 und EY-RC403 entwickelt. Es dient zur präzisen Erfassung der Raumtemperatur und P A 1/10

2 verfügt über ein Display zur Anzeige der aktuellen Raumtemperatur. Der Raumsollwert und die Ventilatorstufe können vom Benutzer individuell eingestellt werden. Das schlanke, moderne Design eignet sich für Kursräume, Hotels, Executive Areas, Büroräume und andere Gewerbebereiche. Das Gerät wird mit Montagezubehör und einem separaten Rahmen zur Aufputz-Wandmontage oder zum Einbau in einen Verteilerkasten geliefert. Im vorliegenden Dokument finden Sie die Hardware-Installation zu den folgenden Geräten beschrieben: SAUTER EY-RU482F001 and SAUTER EY-RU483F001. Sofern nicht anders angegeben, bezieht sich der Begriff VAV auf alle Regler der Serien EY-RC415 oder EY-RC416 verwendet. Ebenso bezieht sich der Begriff «Raumbediengerät SAUTER EY-modulo 4» auf alle SAUTER-Bediengeräte der Serien EY-RU482F001 und SAUTER EY-RU483F Allgemeine Hinweise zur Installation Für einen sachgemässen Einbau und einen anschliessend störungsfreien Betrieb des Raumbediengeräts SAUTER EY-modulo 4 beachten Sie unbedingt die folgenden Empfehlungen: Beim Auspacken des Produkts, Kartoninhalt auf Transportschäden kontrollieren. Beschädigte Geräte nicht einbauen. Im Hinblick auf einen mühelosen Zugang zur Hardware-Konfiguration und Wartung ist auf genügend Freiraum um das Gehäuse des Geräts zu achten. Das Gerät ist für folgende Umgebungsbedingungen ausgelegt: Umgebungstemperatur zwischen 5 und 40 C Relative Feuchte zwischen 0 und 95 %, nicht kondensierend Auf hinreichende Lüftung des Geräts achten und Bereiche vermeiden, in denen ätzende, schädigende oder explosive Dämpfe, Gase oder Rauch auftreten können. Für eine ausreichende Wärmeabfuhr muss das Gerät mit den Lüftungsschlitzen nach oben eingebaut werden. Treffen Sie bei Einbau, Wartung und Betrieb angemessene Vorkehrungen zum Schutz des Geräts vor elektrostatischen Entladungen. Leiten Sie vor der Aufnahme von Arbeiten an einem Regler vorhandene statische Aufladung ab, indem Sie ein sicher geerdetes Objekt mit der Hand berühren. 3 Allgemeine Hinweise zur Verdrahtung WARNUNG Lebensgefahr durch Stromschlag fftrennen Sie vor Eingriffen jeglicher Art das Gerät von der Netzversorgung. Sämtliche Verdrahtung hat gemäss den Schemata und im Einklang mit den nationalen und lokalen Vorschriften mit Bezug auf Elektroinstallationen zu erfolgen. Schliessen Sie die Drähte über die Klemmenanschlüsse im Innern des Gehäuses an. Ziehen Sie, nachdem Sie die Drähte eingeführt haben, die Klemmenanschlussschrauben mit Hilfe eines kleinen, flachen Schraubenziehers fest. Die Anschlüsse auf der Platine nehmen Drähte oder Flachkabel des Grössenbereichs 22 bis 14 AWG (Ø 0,644 bis 1,630 mm) pro Pol auf. 2/10 P A

3 4 Montageanleitung Das Bediengerät SAUTER EY-modulo 4 wurde eigens auf einen einfachen Einbau hin konzipiert. Dennoch müssen bei der Auswahl des geeigneten Einbauorts gewisse Punkte berücksichtigt werden: Das Gerät sollte nicht an einer Aussenmauer angebracht werden. Das Gerät sollte nicht in der Nähe einer Wärmequelle angebracht werden. Das Gerät sollte nicht in der Nähe des Ausblasgitters einer Lüftung angebracht werden. Das Gerät sollte vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sein. Das Gerät sollte an einem gut durchlüfteten Ort angebracht werden, die Luft muss ungehindert zum Gerät gelangen können. HINWEIS Das Raumbediengerät SAUTER EY-modulo 4 ist für den Einsatz im Freien ungeeignet Die Arbeitsschritte im Einzelnen Sicherheitsschraube am Gerät entfernen (Bild 5-1). Gerät durch Trennen von Rückwand und Frontplatte über die beiden Seitenlaschen öffnen. Um die Montageöffnung vollständig frei zu machen, Leiterplatte umklappen. Alle Kabel um 6 (15 cm) aus der Wand ziehen und durch die mittlere Öffnung der Rückwand ziehen. Rückwand an der Wand ausrichten, die beiden Montageöffnungen auf der Wand markieren. Sicherstellen, dass die richtige Seite der Rückwand nach oben schaut. Rückwand entfernen und wenn nötig Montagelöcher bohren. Wenn nötig Dübel anbringen. Sicherstellen, dass die Montagefläche sauber und eben ist. Rückwand an der Wand festschrauben, nicht überziehen. 10. Kabelenden auf 6 mm abisolieren und jedes Kabel gemäss Anschlussschema einführen. 11. Kabel sorgfältig wieder in die Wand zurückführen. 12. Leiterplatte wieder zurückklappen. 13. Frontplatte wieder anbringen, sicherstellen dass diese fest eingeklickt ist. 14. Sicherheitsschraube anbringen. P A 3/10

4 Abb. 1 Anschluss eines EC-Sensors 4 B Dübel 2 Seitenlaschen drücken, um die Leiterplatte zu lösen. 3 Sicherheitsschraube 4 Leiterplatte zur Seite klappen, um die Montageöffnung vollständig frei zu machen. 5 Verdrahtung des Geräts Je nach gewünschter Anwendung kann das Raumbediengerät SAUTER EY-modulo 4 auf drei (3) verschiedene Arten verdrahtet werden: Direkt an einem Regler zum Einsatz als Temperaturfühler in Wandmontage. Indirekt über einen anderen Fühler an einen VAV-Regler zur Inbetriebnahme des Volumenstromregelkreises. Direkt an einen Regler zum Einsatz als Temperaturfühler in Wandmontage und für den Zugang an ein LON -Netzwerk. 4/10 P A

5 B11649 Abb. 2 Smart-Sensor ohne Frontplatte 5.1 Anschluss eines Raumbediengeräts SAUTER EY-modulo 4 an einen Regler Das Raumbediengerät SAUTER EY-modulo 4 arbeitet mit einem seriellen Kommunikationsprotokoll und wird an den seriellen Eingängen SMRT+ oder SMRT- der VAV- oder Fan Coil-Regler angeschlossen. Der Anschluss eines Reglers erfolgt in folgenden Schritten: 1. Frontplatte des Raumbediengeräts SAUTER EY-modulo 4 entfernen. Im Gerät befinden sich vier Anschlussklemmen und eine Audio-Klinkenbuchse (1/8 ). 1/8" Com. Jack T1 T2 LON LON B11618 Abb. 3 Anschlussklemmen des Smart-Sensors 2. Ausgangsklemmen T1 und T2 des Smart-Sensors mit den Eingangsklemmen SMRT+ und SMRT- des Reglers verbinden. Smart- Sensor Controller T1 SMRT+ T2 SMRT- Abb. 4 Anschluss eines Smart-Sensors an einen Regler B11619 P A 5/10

6 Die maximale Kabellänge für diese Anschlussart beträgt 15 m. Für alle Anschlussklemmen empfehlen wir ungeschirmte Kabel mit verdrillten Adernpaaren, Grösse AWG Es ist nicht möglich, die beiden Eingänge LON und SMRT gleichzeitig anzuschliessen. 5.2 Anschluss eines Raumbediengeräts SAUTER EY-modulo 4 an einen VAV-Regler zur Inbetriebnahme des Volumenstromregelkreises Die Raumbediengerät EY-RU483F001 kann als Handbediengerät zur Inbetriebnahme des Volumenstromregelkreises eingesetzt werden. Dazu müssen die Anschlussklemmen für die Kommunikation (1 und 3) der Bediengeräts EY-RU483F001 (oder jedes anderen Fühlers mit einer Audio-Klinkenbuchse) mit den Eingängen SMRT+ und SMRT- des VAV-Reglers verbunden sein, bevor die Audio-Klinkenbuchse verwendet werden kann (Bild 6-4). Im Normalfall sollte diese Verdrahtung bereits beim ersten Einbau erfolgen. Der Anschluss eines EY-RU483F001 an einen VAV-Regler über einen EY-RU481 (oder jeden anderen Fühler mit Audioklinkenbuchse) erfolgt in folgenden Schritten: 1. Frontplatte des EY-RU483F001 entfernen Die beiden Drahtenden des 1/8 -Audiokabels an die Ausgangsklemmen des EC-Smart- Sensor VAV anschliessen. Frontplatte der EY-RU481 entfernen und das 1/8 -Audiokabel mit dem Klinkenstecker anschliessen. Sicherstellen, dass die Anschlussklemmen für die Kommunikation (1 und 2) in der RU481 mit den Anschlussklemmen SMRT+ und SMRT- des VAV-Reglers verbunden sind. Die anderen Anschlussklemmen der EY-RU481 sollten bereits gemäss dem Handbuch zur Hardware-Installation der EY-RU481 verdrahtet sein. 1/8" Com. Jack Abb. 5 Anschlussklemmen des EC-Fühlers B11611 Je nach Typ weisen die Fühler eine unterschiedliche Anzahl Anschlussklemmen auf. Weitere Informationen finden sich in den jeweiligen Handbüchern. 6/10 P A

7 VAV Controller SMRT- SMRT+ EC-Sensor 2 1 1/8" Com. Jack Smart-Sensor Abb. 6 SMRT Verdrahtung einer EY-RU483F001 an einen VAV-Regler über eine EY-RU481 B11616 Wird ein drahtloser VAV-Regler eingesetzt, so wird der Empfänger ausgeschaltet, solange eine angeschlossene EY-RU483F001 nicht ausgesteckt wird. Es ist nicht möglich, die EY-RU483F001 gleichzeitig drahtlos einzusetzen. 5.3 Anschluss eines Raumbediengeräts SAUTER EY-modulo4 an ein LON-Netzwerk (für Fachkräfte) Als Option können die LON-Klemmen des Raumbediengeräts SAUTER EY-modulo 4 mit den LON-Klemmen eines Reglers verdrahtet werden. Wenn mehrere Drähte an diese Klemmen angeschlossen werden, müssen diese vor dem Einführen sauber verdrillt werden. Der Zugriff auf das LON-Netzwerk erfolgt mit einem Laptop und über ein 1/8 -Audiokabel, welches an die Audio-Klinikenbuchse des Raumbediengeräts angeschlossen wird. Der Anschluss eines Computers an das LON-Netzwerk über Raumbediengerät SAUTER EYmodulo 4 erfolgt in folgenden Schritten: Frontplatte des Raumbediengeräts SAUTER EY-modulo 4 entfernen. LON-Ausgangsklemmen des Raumbediengeräts SAUTER EY-modulo 4 mit den LON- Eingangsklemmen LON1 und LON2 des Reglers verbinden. Die beiden Drahtenden des 1/8 -Audiokabels an die Ausgangsklemmen der PCLTA-Karte des Reglers anschliessen. Der Anschluss an den Computer kann auch auf andere Weise erfolgen. Das 1/8 -Audiokabel an die Audio-Klinkenbuchse des Raumbediengeräts SAUTER EYmodulo 4 anschliessen. P A 7/10

8 Controller LON2 LON1 Smart-Sensor LON LON T2 T1 1/8" Com. Jack Computer Abb. 7 LON Anschluss eines Smart-Sensors an ein LON-Netzwerk (für Fachkräfte) B11620 Als Kabel für LON-Kommunikation empfehlen wir ungeschirmte Kabel mit verdrillten Adernpaaren, Grösse AWG 20 (0,65 mm). Die LON-Kommunikation ist polaritätsunempfindlich und kann als freie Topologie wie auch als Bus-, Stern- oder Kreis-Topologie ausgelegt werden. Allerdings ist bei der Kreis-Topologie die Polarität zu beachten. Um einen Kurzschluss zu vermeiden, ist hier beim Anschluss des LON-Netzwerkes besondere Vorsicht walten zu lassen. Weitere, detaillierte Informationen über die Netzwerktopologie and Kabellängen finden sich in im Handbuch Verbindungskasten- und Verdrahtungsrichtlinie für Twisted-Pair-LonWorks - Netzwerke, veröffentlicht von der Echelon Corporation. Wenn die Distanz zwischen dem Raumbediengerät SAUTER EY-modulo 4 und dem Regler (Stichleitung) weniger als 3 m beträgt, sollte eine Bus-Topologie eingesetzt werden. Wenn die Länge der Stichleitung mehr als 3 m beträgt, muss eine freie Topologie in Reihenschaltung eingesetzt werden. Der Audio-Klinkenbuchse des Raumbediengeräts SAUTER EY-modulo 4 unterstützt Mono- und Stereokabel. 6 Wartung WARNUNG Lebensgefahr durch Stromschlag fftrennen Sie vor Eingriffen jeglicher Art das Gerät von der Netzversorgung. Der Wartungsbedarf der Regler ist zwar minimal, Sie sollten die folgenden Punkte jedoch unbedingt beachten: Zur Reinigung der Aussenseite des Reglers ein trockenes Tuch verwenden. Kontrollieren Sie bei jedem Serviceeingriff am Gerät die Spannung aller Drähte und Anschlussleitungen. 7 Entsorgung Die Produkte sind am Ende ihrer Betriebslebensdauer im Einklang mit den vor Ort geltenden Bestimmungen zu entsorgen. 8/10 P A

9 8 Fehlersuche Die Datenkommunikation mit dem Regler bereitet innerhalb eines kleinen Netzwerks keine Probleme, scheitert hingegen in einem grossen Netzwerk. Netzwerkgrösse Drahttyp Netzwerkverdrahtungsproblem Fehlende oder fehlerhafte Netzwerkabschlüsse Zusätzliche Kapazität Zahl der innerhalb eines Netzwerkabschnitts zulässigen Regler überschritten Netzwerktraffic Vergewissern Sie sich, dass die Gesamtdrahtlänge die Spezifikation der Verbindungskasten- und Verdrahtungsrichtlinie für Twisted-Pair-LonWorks - Netzwerke nicht übersteigt. Vergewissern Sie sich, dass der Drahttyp den Spezifikationen der Verbindungskasten- und Verdrahtungsrichtlinie für Twisted-Pair-LonWorks - Netzwerke entspricht. Prüfen Sie nochmals die Verdrahtung auf mögliche Fehler. Kontrollieren Sie den Netzwerkabschluss bzw. die Netzwerkabschlüsse. Fehlerhafte oder defekte Abschlüsse machen die Integrität der Datenübertragung abhängig von der Position des Reglers innerhalb des Netzwerks. Achten Sie darauf, dass neben dem Standard-FTT-Kreis keine weitere Kapazität an das Netzwerk angeschlossen ist und (bei einer Bustopologie) die Leitungslänge 3 Meter nicht übersteigt. Die Zahl der innerhalb eines Kanals angeschlossenen Regler sollte 64 nie überschreiten. Verwenden Sie andernfalls entsprechend der Verbindungskasten- und Verdrahtungsrichtlinie für Twisted-Pair-LonWorks - Netzwerke einen Router oder Repeater. Rufen Sie die Node-Statistiken ab und prüfen Sie diese auf Fehler. Kontrollieren Sie den Datenverkehr im Netzwerk mithilfe eines LON-Protokoll-Analyseprogramms. Ein Hardware-Eingang liefert einen fehlerhaften Wert Problem mit der Eingangsverdrahtung Unterbrechung oder Kurzschluss Konfigurationsproblem Der Hardware-Ausgang arbeitet fehlerhaft Ausgangsverdrahtungsproblem Konfigurationsproblem Vergewissern Sie sich, dass die Verdrahtung den Vorgaben des vorliegenden Handbuchs wie auch denen des Herstellers des Peripheriegeräts entspricht. Prüfen Sie mithilfe eines Voltmeters die Spannung an der Eingangsklemme. (Kurzschluss: 0 V, Unterbrechung: 5 V). Weitere Informationen hierzu finden Sie im Handbuch zum Regler. Vergewissern Sie sich, dass die Verdrahtung den Vorgaben des vorliegenden Handbuchs wie auch denen des Herstellers des Peripheriegeräts entspricht. Kontrollieren Sie anhand des Reglerkonfigurations-Plug-ins bzw. Assistenten die Konfiguration des Ausgangs. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Handbuch zum Regler. P A 9/10

10 9 Handbuch zur Hardware-Installation Wenn auch die im vorliegenden Handbuch gemachten Angaben nach bestem Wissen und Gewissen korrekt sind, kann SAUTER keine Haftung für Ansprüche übernehmen, die aus der Verwendung des vorliegenden Handbuchs resultieren. Es wird davon ausgegangen, dass es sich bei den Personen, die das vorliegende Handbuch benutzen, um geschulte HVAC- Fachleute/ Installateure handelt, die im Hinblick auf eine ordnungsgemässe Verdrahtung und die Aufrechterhaltung sicherer Arbeitsbedingungen und eines ausfallsicheren Umfelds verantwortungsbewusst handeln. SAUTER behält sich das Recht vor, im vorliegenden Handbuch gemachte Angaben jederzeit und unangekündigt zu verändern, zu löschen oder auch zu ergänzen. Echelon, Neuron, LONWORKS, LONMARK und LNS sind eingetragene Warenzeichen der Fa. Echelon. Fr. Sauter AG Im Surinam 55 CH-4016 Basel Tel Fax Printed in Switzerland 10/10 P A

Inhalt. Produktbeschreibung

Inhalt. Produktbeschreibung EY-modulo 4 EY-RU48F00 Raumfühler EY-RU48F002 Raumfühler mit LED, Übersteuerungstaste und Sollwertsteller (kühlen/heizen) EY-RU48F003 Raumfühler mit LED, Übersteuerungstaste und Sollwertsteller ( C) de

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Deutsch 1. Sicherheitshinweise 2. Installation 3. Fehlersuche 8 9 9-10 2 Bedienungsanleitung 1. Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig bevor Sie das Netzteil

Mehr

EY-modulo 2. Wartungshandbuch Automationsstation & Ecos P100012451 P100012451

EY-modulo 2. Wartungshandbuch Automationsstation & Ecos P100012451 P100012451 Wartungshandbuch Automationsstation & Ecos 2/20 Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Vorwort 5 1.1 Sicherheitshinweise 5 2 Zubehör 7 3 Lithiumbatterie Typ CR2032 9 3.1 Funktion 9 3.2 Technische Daten 9 3.3 Lebensdauer

Mehr

Original Gebrauchsanleitung CY-A 4-Kanal Funkauslöser-Set

Original Gebrauchsanleitung CY-A 4-Kanal Funkauslöser-Set Original Gebrauchsanleitung CY-A 4-Kanal Funkauslöser-Set Gewerbering 26 86666 Burgheim Tel. +49 84 32 / 9489-0 Fax. +49 84 32 / 9489-8333 email: info@foto-walser.de www.foto-walser.de 1 Inhalt 1. So verstehen

Mehr

Office Audio Player mini MP3. Bedienungsanleitung

Office Audio Player mini MP3. Bedienungsanleitung Office Audio Player mini MP3 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise 3 Hinweise für die SD Card 3 Sicherheitshinweise 4 Music on hold 4 Lieferumfang 5 Geräteansicht 5 Verbindung zur

Mehr

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau Batterie AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Solarladeregler EPIP20-R Serie

Solarladeregler EPIP20-R Serie Bedienungsanleitung Solarladeregler EPIP20-R Serie EPIP20-R-15 12V oder 12V/24V automatische Erkennung, 15A Technische Daten 12 Volt 24 Volt Solareinstrahlung 15 A 15 A Max. Lastausgang 15 A 15 A 25% Überlastung

Mehr

Kurzanleitung SOLON SOLraise DE. SOLON SOLraise. Kurzanleitung.

Kurzanleitung SOLON SOLraise DE. SOLON SOLraise. Kurzanleitung. Kurzanleitung SOLON SOLraise DE SOLON SOLraise. Kurzanleitung. 2 Kurzanleitung SOLON SOLraise Hinweis Die vollständigen Installations- und Sicherheitshinweise entnehmen Sie bitte der SOLON SOLraise Installationsanleitung.

Mehr

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme 06.07.10 COM-1-Bedienungsanleitung - V 1.4 Seite 1 von 10 Wichtige Informationen Das COM 1 wurde mit großer Sorgfalt entworfen und hergestellt und sollte

Mehr

TK-Anlage. Installationsanleitung

TK-Anlage. Installationsanleitung TK-Anlage Installationsanleitung Sicherheitshinweise - Aufbau und Wartung der Anlage nur durch geschultes Fachpersonal! - Achtung! Die TK-Anlage muss elektrisch geerdet sein. Schließen Sie daher den Euro-

Mehr

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137)

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) 5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) Besonderheit: Drahtlose Steuerung, einfach zu installieren Wasserdichtes Gehäuse und Wasserdichtsteckverbinder. Diese Empfänger kann draußen installiert

Mehr

Einbauanleitung für Grafikkarten (AGP, PCI, PCIe)

Einbauanleitung für Grafikkarten (AGP, PCI, PCIe) Einbauanleitung für Grafikkarten (AGP, PCI, PCIe) CM3 Computer ohg Schinderstr. 7 84030 Ergolding Hinweise Diese Einbauanleitung beschreibt den Einbau von Grafikkarten für Computer mit Hauptplatinen, die

Mehr

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau ATA Festplatte AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Eco Climate Control. Intelligenter Komfort für die Funkregelung von Flächenheiz- und Flächenkühlsystemen.

Eco Climate Control. Intelligenter Komfort für die Funkregelung von Flächenheiz- und Flächenkühlsystemen. Eco Climate Control Intelligenter Komfort für die Funkregelung von Flächenheiz- und Flächenkühlsystemen. Intelligenter Komfort mit intuitiver Bedienung. Mit Eco Climate Control setzt SAUTER neue Massstäbe

Mehr

Packard Bell Easy Repair

Packard Bell Easy Repair Packard Bell Easy Repair EasyNote MB Series Austauschanleitung für Festplattenlaufwerk 7440930003 7440930003 Dokument Version: 1.0 - Februar 2008 www.packardbell.com Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie

Mehr

2-Draht Netzwerkübertrager-Set mit POE

2-Draht Netzwerkübertrager-Set mit POE 2-Draht Netzwerkübertrager-Set mit POE Art.Nr.: 18220 Mit dem VC-2-Draht-Netzwerksender (Art. 18220-S) und dem VC-2-Draht- Netzwerkempfänger (Art. 18220-E) können Sie über eine vorhandene, freie 2-Draht-Leitung

Mehr

Anbau- und Bedienungsanleitung

Anbau- und Bedienungsanleitung Anbau- und Bedienungsanleitung Neigungsmodul GPS TILT-Module Stand: V3.20120515 30302495-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung

Mehr

Packard Bell Easy Repair

Packard Bell Easy Repair Packard Bell Easy Repair EasyNote Serie MX Reparaturanleitung für Festplattenlaufwerk 7420220003 7420220003 Dokument Version: 1.0 - November 2007 www.packardbell.com Wichtige Sicherheitshinweise Bitte

Mehr

Elektroanleitung Danfoss Wärmepumpe DHP-A

Elektroanleitung Danfoss Wärmepumpe DHP-A Elektroanleitung Danfoss Wärmepumpe DHP-A DHP-A Inhalt DHP-A 6, 400V 3N...4 7 DHP-A 8, 400V 3N... 8 11 DHP-A 10, 400V 3N...12 15 DHP-A 12, 400V 3N...16 19 DHP-A Opti 6, 400V 3N...20 24 DHP-A Opti 8, 400V

Mehr

Bitte besuchen Sie auch unsere Website unter www.cooltek.de

Bitte besuchen Sie auch unsere Website unter www.cooltek.de Wir beglückwünschen Sie zu Ihrem neuen Cooltek Antiphon Tower. Mit dem Antiphon haben sie ein hochwertiges PC-Gehäuse in hervorragender Qualität erworben. Wir sind davon überzeugt, dass Sie der Tower über

Mehr

Autobatterielader MD 11265 DE.book Seite 3 Montag, 7. Mai 2007 12:07 12. ÜBER DIESES GERÄT...9 Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 9

Autobatterielader MD 11265 DE.book Seite 3 Montag, 7. Mai 2007 12:07 12. ÜBER DIESES GERÄT...9 Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 9 Autobatterielader MD 11265 DE.book Seite 3 Montag, 7. Mai 2007 12:07 12 INHALTSVERZEICHNIS SICHERHEITSHINWEISE....................4 Störungen................................................ 5 Explosionsgefahr!.........................................

Mehr

Anzeige 2 - Teil 1. www.boxtec.ch. by AS. Anzeige 2 mit dem HT16K33, 3 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware =

Anzeige 2 - Teil 1. www.boxtec.ch. by AS. Anzeige 2 mit dem HT16K33, 3 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware = www.boxtec.ch by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial s Anzeige 2 mit dem HT16K33, 3 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware = Anzeige 2 - Teil 1 Copyright Sofern nicht anders

Mehr

Betriebs- und Montageanleitung. EASYLAB Erweiterungsmodul Typ EM-AUTOZERO für automatischen Nullpunktabgleich des EASYLAB Reglers TCU3

Betriebs- und Montageanleitung. EASYLAB Erweiterungsmodul Typ EM-AUTOZERO für automatischen Nullpunktabgleich des EASYLAB Reglers TCU3 Betriebs- und Montageanleitung EASYLAB Erweiterungsmodul Typ EM-AUTOZERO für automatischen Nullpunktabgleich des EASYLAB Reglers TCU3 The art of handling air Inhalt 1 Allgemeine Hinweise 3 Mitgeltende

Mehr

Packard Bell Easy Repair

Packard Bell Easy Repair Packard Bell Easy Repair Hard Disk Drive Wichtige Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie sämtliche Anleitungen sorgfältig durch, ehe Sie mit der Reparatur beginnen, bei der Sie die unten stehenden Verfahren

Mehr

EY-RU 241...246: Raumbediengerät, ecounit241...246

EY-RU 241...246: Raumbediengerät, ecounit241...246 Produktdatenblatt 94.170 EY-RU 241...246: Raumbediengerät, ecounit241...246 Ihr Vorteil für mehr Energieeffizienz Individuelle Einstellung von Präsenz-, Absenz- sowie Raum-Sollwertkorrektur, Steuerung

Mehr

Über dieses Gerät... 12 Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 12. Lieferumfang... 13 Gerät auspacken... 13

Über dieses Gerät... 12 Bestimmungsgemäßer Gebrauch... 12. Lieferumfang... 13 Gerät auspacken... 13 INHALTSVERZEICHNIS Sicherheitshinweise...................... 6 Störungen.................................... 7 Explosionsgefahr!.............................. 7 Explosions- und Brandgefahr!....................

Mehr

automation technologies GmbH PAD-Card Benutzerhandbuch

automation technologies GmbH PAD-Card Benutzerhandbuch automation technologies GmbH PAD-Card Benutzerhandbuch PAD-Card Benutzerhandbuch Einschränkung der Gewährleistung: Die Angaben und Hinweise in diesem Handbuch sind sorgfältig geprüft und entsprechen den

Mehr

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224

- 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de. Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Gerätebeschreibung - 1 - Tel.: 49 2162 40025 Fax: 49 2162 40035 info@dsl-electronic.de www.dsl-electronic.de DSL electronic GmbH Batterieladegeräte BLG0624 und BLG1224 Weiteingangsbereich 90...132 / 180

Mehr

Fan Coil Einzelraumregler

Fan Coil Einzelraumregler SAUTER EY-modulo 4 PDS 94147 de Produktdatenblatt EY-RC401 ecos401: Fan Coil Einzelraumregler Ihr Vorteil für mehr Energieeffizienz Bedarfsgerechte Regelung von Fan-Coil- und Kühldecken-Anwendungen unter

Mehr

Eco. Bedienungsanleitung. Brise

Eco. Bedienungsanleitung. Brise Eco Bedienungsanleitung Brise 2 EINFÜHRUNG Dieser Datenblatt für die Lüfter "ECO" und "BRISE" enthält die technische Beschreibung, die Betriebs- und Montageangaben, wichtige Regeln und Warnungen für den

Mehr

Bedienungsanleitung Unsere Geräte erfüllen die CE - Richtlinien Auf Anfrage erhalten Sie von uns die Konformitätserklärung

Bedienungsanleitung Unsere Geräte erfüllen die CE - Richtlinien Auf Anfrage erhalten Sie von uns die Konformitätserklärung Bedienungsanleitung Unsere Geräte erfüllen die CE - Richtlinien Auf Anfrage erhalten Sie von uns die Konformitätserklärung Kühlschrank weiß/weiß Artikel 123143 / 123142 / 123163 Allgemeines die Übersetzung

Mehr

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Abbildung ähnlich Bedienungsanleitung Inhaltsangabe 1.0 BEDIENUNGSANLEITUNG 1 2.0 PACKUNGSINHALT 1 3.0 SICHERHEITSHINWEISE 2 4.0 ANSCHLIESSEN DER ANTENNE

Mehr

Anweisungen für Sensor-Upgrade Für 1-Level-Gasüberwachungssensoren

Anweisungen für Sensor-Upgrade Für 1-Level-Gasüberwachungssensoren / Anweisungen für Sensor-Upgrade Für 1-Level-Gasüberwachungssensoren 1000-5278 Revision 0 Oktober 2015 Produktführerschaft Schulung Service Zuverlässigkeit Anweisungen für MGD / MGD-100 Sensor-Upgrade

Mehr

SoWi - Sensor (IP 54)

SoWi - Sensor (IP 54) SoWi - Sensor (IP 54) D Vor der Installation muss die Bedienungsanleitung durchgelesen werden. Die Angaben und Anweisungen dieser Bedienungsanleitung müssen zur Vermeidung von Gefahren und Schäden beachtet

Mehr

t&msystems SA Serie Bedienungsanleitung SA20 / SA40 / SA70 / SA100

t&msystems SA Serie Bedienungsanleitung SA20 / SA40 / SA70 / SA100 SA-Serie Sicherheitshinweise 1. Bewahren Sie diese Anleitung gut auf. 2. Beachten Sie alle Hinweise und befolgen Sie die Anleitung. 3. Betreiben Sie dieses Gerät nicht in der Nähe von Wasser. Schütten

Mehr

ACE WJ. Bedienelement. Home Ventilation Unit With Heat Recovery. Appareils de ventilation domestique avec récupération de la chaleur

ACE WJ. Bedienelement. Home Ventilation Unit With Heat Recovery. Appareils de ventilation domestique avec récupération de la chaleur ACE WJ DE Bedienelement für Wohnungslüftungsgerät Installationsanleitung Deutsch EN Home Ventilation Unit With Heat Recovery User Manual and Installation Manual English FR Appareils de ventilation domestique

Mehr

Um eine sichere und ordnungsgemäße Benutzung zu gewährleisten, sind die Anweisungen in diesem Handbuch genau durchzulesen und zu befolgen.

Um eine sichere und ordnungsgemäße Benutzung zu gewährleisten, sind die Anweisungen in diesem Handbuch genau durchzulesen und zu befolgen. OB115N DE Um eine sichere und ordnungsgemäße Benutzung zu gewährleisten, sind die Anweisungen in diesem Handbuch genau durchzulesen und zu befolgen. Das Handbuch ist zu Nachschlagezwecken gut aufzubewahren.

Mehr

Festplattenlaufwerk. Erforderliche Werkzeuge Flachkopfschraubendreher Torx T-8 Schraubendreher Kreuzschlitzschraubendreher (Phillips)

Festplattenlaufwerk. Erforderliche Werkzeuge Flachkopfschraubendreher Torx T-8 Schraubendreher Kreuzschlitzschraubendreher (Phillips) Deutsch Festplattenlaufwerk AppleCare Installationsanweisungen Bitte befolgen Sie diese Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können die Geräte beschädigt werden und Ihr Garantieanspruch kann

Mehr

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung CECH-ZCD1 7020229 Kompatibles Gerät PlayStation 3-System (CECH-400x-Serie) Hinweise Um die sichere Verwendung dieses Produkts zu gewährleisten,

Mehr

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Diese Broschüre enthält Informationen zum Konfigurieren einer Drahtlosverbindung zwischen dem Drucker und den Computern. Informationen zu anderen Netzwerkverbindungen,

Mehr

Bedienungsanleitung. OptoLineDriver OLD6000 Type: 4600-0246. Wichtig! Unbedingt lesen! Inhaltsverzeichnis:

Bedienungsanleitung. OptoLineDriver OLD6000 Type: 4600-0246. Wichtig! Unbedingt lesen! Inhaltsverzeichnis: Bedienungsanleitung OptoLineDriver OLD6000 Type: 4600-0246 Wichtig! Unbedingt lesen! Lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch. Bei Schäden, die durch Nichtbeachtung der Anleitung verursacht werden, erlischt

Mehr

Installationsanleitung Drei-Phasen-Anschluss mit Solaranlage Version 1.0.1

Installationsanleitung Drei-Phasen-Anschluss mit Solaranlage Version 1.0.1 Installationsanleitung Drei-Phasen-Anschluss mit Solaranlage Version 1.0.1 July 2014 (German), version 1.0 2013-2014 smappee SA All rights reserved. Specifications are subject to change without notice.

Mehr

RC TAC3 HRmural / HRflat - ALARME Technische Informationen

RC TAC3 HRmural / HRflat - ALARME Technische Informationen RC TAC3 HRmural / HRflat - E Technische Informationen (v.07/2009) Die Fernbedienung RC TAC3 HRmural / HRflat zeigt 9 Alarm-Typen an : Type 1: Type 2: Type 3: Type 4: Type 5: Type 6: Type 7: Type 8: Type

Mehr

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005 Bedienungsanleitung RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM Version 1.2 Stand 04.12.2005 RK-Tec Rauchklappen-Steuerungssysteme GmbH&Co.KG Telefon +49 (0) 221-978 21 21 E-Mail: info@rk-tec.com Sitz Köln, HRA

Mehr

588/21 5WG1 588-2AB21

588/21 5WG1 588-2AB21 /11 /21 Produkt- und Funktionsbeschreibung Installationshinweise Das Gerät kann für feste Installation in Innenräumen, für trockene Räume, zum Einbau in UP-Dosen verwendet Das ist ein multifunktionales

Mehr

Wartungshandbuch Trommeltrockner

Wartungshandbuch Trommeltrockner Wartungshandbuch Trommeltrockner T5190LE Typ N1190.. Original-Bedienungsanleitung 438 9098-10/DE 2015.11.04 Inhalt Inhalt 1 Symbole...5 2 Allgemeines...5 3 Wartung...6 3.1 Säubern der Flusenfilter...6

Mehr

IUI-MAP-L4 LED-Tableau

IUI-MAP-L4 LED-Tableau IUI-MAP-L4 LED-Tableau de Installationshandbuch 610-F.01U.565.842 1.0 2012.01 Installationshandbuch Bosch Sicherheitssysteme 2 de IUI-MAP-L4 LED-Tableau Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 3 1.1 Bestimmungsgemäße

Mehr

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen Vielen Dank dass Sie sich für dieses Produkt entschieden haben. Um die CMS-24 richtig anzuschließen und zu benutzen, lesen Sie bitte diese

Mehr

SWITCH Pager DSE 408

SWITCH Pager DSE 408 Betriebsanleitung SWITCH Pager DSE 408 Für Ihre Sicherheit. Vor Inbetriebnahme lesen! Einführung Verehrte Kundin, verehrter Kunde Dieser SwitchPager ist ausschliesslich zum privaten Gebrauch bestimmt.

Mehr

Anleitung WPM BRONZE SERIE 1

Anleitung WPM BRONZE SERIE 1 Anleitung WPM BRONZE SERIE 1 Inhalt 1. Eigenschaften 3 2. Spezifikationen 4 2.1 Übersicht 4 2.2 Temperaturbereich und Luftfeuchtigkeit 5 2.3 Netzspannung und Schutzfunktionen 5 2.4 Sicherheitsstandards

Mehr

Technische Dokumentation. TopMessage / TopLab Hardware MessHaus Softwarekomponenten SPS

Technische Dokumentation. TopMessage / TopLab Hardware MessHaus Softwarekomponenten SPS Delphin Technology AG Sülztalstraße 23 D 51491 Overath-Brombach Tel: ++49 2207 9645 0 Fax: ++49 2207 9645 35 Technische Dokumentation TopMessage / TopLab Hardware MessHaus Softwarekomponenten SPS Ergänzende

Mehr

4-Sensor Parking System

4-Sensor Parking System 4-Sensor Parking System Bedienungsanleitung http://www.camos-multimedia.com IMC GmbH Nikolaus-Otto-Str.16 22946 Trittau, Germany Tel. +49(0)4154 / 7093202-0 Fax +49(0)4154 / 7093202-20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bedienungsanleitung. Magnetrührer mit Heizung unistirrer 3

Bedienungsanleitung. Magnetrührer mit Heizung unistirrer 3 DEUT SCH Bedienungsanleitung Magnetrührer mit Heizung unistirrer 3 M AG N E T R Ü H R E R M I T H E I Z U N G 1. Sicherheitshinweise Vor Inbetriebnahme Lesen Sie die Bedienungsanleitung aufmerksam durch.

Mehr

Festplattenlaufwerk (mit Montagehalterung) Bedienungsanleitung

Festplattenlaufwerk (mit Montagehalterung) Bedienungsanleitung Festplattenlaufwerk (mit Montagehalterung) Bedienungsanleitung CECH-ZHD1 7020228 Kompatibles Gerät PlayStation 3-System (CECH-400x-Serie) Hinweise Um die sichere Verwendung dieses Produkts zu gewährleisten,

Mehr

Packard Bell Easy Repair

Packard Bell Easy Repair Packard Bell Easy Repair EasyNote Serie MX Anleitung zur Reparatur des Speichers 7420210003 7420210003 Dokument Version: 1.0 - November 2007 www.packardbell.com Wichtige Sicherheitshinweise Bitte lesen

Mehr

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654

Installationshandbuch. PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Installationshandbuch PTZ Domekamera CONVISION CC-8654 Stand: September 2014 Convision Systems GmbH Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung. Zur Wartung befolgen Sie bitte die Anweisungen des Handbuches.

Mehr

Installationsanleitung. XNX-Universaltransmitter Modbus -Platine

Installationsanleitung. XNX-Universaltransmitter Modbus -Platine Installationsanleitung XNX-Universaltransmitter Modbus -Platine Elektrostatisch empfindliches Gerät Als elektrostatische Entladung (ESD) wird die Übertragung einer elektrostatischen Ladung zwischen Körpern

Mehr

4-KANAL LICHTSTEUERUNG C-401 BEDIENUNGSANLEITUNG

4-KANAL LICHTSTEUERUNG C-401 BEDIENUNGSANLEITUNG -KANAL LICHTSTEUERUNG C-1 BEDIENUNGSANLEITUNG BEDIENUNGSANLEITUNG C-1 -Kanal-Lichtsteuerung INHALTSVERZEICHNIS: EINFÜHRUNG...3 SICHERHEITSHINWEISE...3 BESTIMMUNGSGEMÄSSE VERWENDUNG... EIGENSCHAFTEN...

Mehr

Bedienungsanleitung Heizkörper CONVECTO. Typ: 600 / 800 / 1000 / 1100 / 1100H. Copyright 2011 thermo Flächenheizungs GmbH, Rohrbach

Bedienungsanleitung Heizkörper CONVECTO. Typ: 600 / 800 / 1000 / 1100 / 1100H. Copyright 2011 thermo Flächenheizungs GmbH, Rohrbach Bedienungsanleitung Heizkörper CONVECTO Typ: 600 / 800 / 1000 / 1100 / 1100H Copyright 2011 thermo Flächenheizungs GmbH, Rohrbach Die Bedienungsanleitung, einschließlich aller ihrer Teile ist urheberrechtlich

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

HARD DISK CASING 2.5 STORAGE IDE/PATA TO USB 2.0

HARD DISK CASING 2.5 STORAGE IDE/PATA TO USB 2.0 STORAGE SUPPORT HARD DISK CASING 2.5 STORAGE IDE/PATA TO USB 2.0 Handbuch SI-707143 STORAGE SUPPORT HARD DISK CASING 2.5 STORAGE IDE/PATA TO USB 2.0 Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf dieses ICIDU

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung Fernübertragungsgerät RAMOC VD5-MO

Montage- und Bedienungsanleitung Fernübertragungsgerät RAMOC VD5-MO Ausgabe vom 14.10.2013 Seite 1/7 Gerätebeschreibung: Das Fernübertragungsgerät VD5-MO ist ein Gerät aus dem Fernwirksystem RAMOC. Es dient zum Fern- Anzeigen und zum mobilfunkbasierten Fern-Übertragen

Mehr

Vor dem An- und Abklemmen der Ladezangen bitte das Ladegerät abschalten. Explosionsgefahr! Feuer, offenes Licht und Funkenbildung vermeiden.

Vor dem An- und Abklemmen der Ladezangen bitte das Ladegerät abschalten. Explosionsgefahr! Feuer, offenes Licht und Funkenbildung vermeiden. Deutsch quadriga home quadriga home Batterieladegerät Wir bedanken uns für den Kauf des Batterieladegerätes quadriga home. Sie haben damit ein hochwertiges Produkt erworben, dass Ihre Batterien lange Zeit

Mehr

Für den Fachhandwerker. Installationsanleitung. Mischermodul VR 60. Busmodulares Regelsystem VR 60 DE, AT, CHDE

Für den Fachhandwerker. Installationsanleitung. Mischermodul VR 60. Busmodulares Regelsystem VR 60 DE, AT, CHDE Für den Fachhandwerker Installationsanleitung Mischermodul VR 60 Busmodulares Regelsystem DE, AT, CHDE VR 60 Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zur Dokumentation Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zur Dokumentation...

Mehr

Handbuch FireWire IEEE 1394a PCI Schnittstellenkarten 3+1 deutsch Handbuch_Seite 2 Inhalt 1.0 Was bedeutet IEEE1394a 2 2.0 1394a Eigenschaften 2 3.0 PC Systemvoraussetzungen 3 4.0 Technische Informationen

Mehr

Gebrauchsanweisung. Vierdrahtiges Erdungswiderstand-Prüfkit Modell GRT300

Gebrauchsanweisung. Vierdrahtiges Erdungswiderstand-Prüfkit Modell GRT300 Gebrauchsanweisung Vierdrahtiges Erdungswiderstand-Prüfkit Modell GRT300 Einführung Glückwunsch zum Kauf des vierdrahtigen Erdungswiderstand-Prüfkits von Extech. Das Modell GRT300 ist ist konform mit der

Mehr

PCIe-miniPCIe Adapter (Low-Profile) PCI Express-Adapter für minipcie-karten. Benutzerhandbuch. Dokumentversion 1.1.0 (2015-08-19)

PCIe-miniPCIe Adapter (Low-Profile) PCI Express-Adapter für minipcie-karten. Benutzerhandbuch. Dokumentversion 1.1.0 (2015-08-19) PCIe-miniPCIe Adapter (Low-Profile) PCI Express-Adapter für minipcie-karten Benutzerhandbuch Dokumentversion 1.1.0 (2015-08-19) Berücksichtigte Produkte Produktbezeichnung Ausführung Artikelnummer PCIe-miniPCIe

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

5-BAY RAID BOX. Handbuch

5-BAY RAID BOX. Handbuch Handbuch 1. Eigenschaften Externes RAID-Gehäuse mit fünf Einschubschächten für 3,5"-SATA-Festplatten RAID-Modi: Standard, 0, 1/10, 3, 5 und Combined (JBOD) Einfache Umschaltung zwischen den RAID-Modi Keine

Mehr

Bedienungsanleitung. ph-ec Flow Control 3000

Bedienungsanleitung. ph-ec Flow Control 3000 Bedienungsanleitung EC-pH Flow Control 3000 mit ALARM Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, herzlichen Glückwunsch zum Kauf dieses Produktes. Um alle Funktionen und Ausstattungsmerkmale optimal nutzen

Mehr

HBTS Temperatursensor Für die Temperaturmessung in Kälteanlagen

HBTS Temperatursensor Für die Temperaturmessung in Kälteanlagen Bedienungsanleitung HBTS Temperatursensor Für die Temperaturmessung in Kälteanlagen Bedienungsanleitung HBTS Temperatursensor (001-UK) 1 / 6 Inhalt Sicherheitshinweise... 3 Einführung... 4 Technische Daten...

Mehr

Montage-, Bedienungs- und Wartungsanleitung REB-4 AUTO

Montage-, Bedienungs- und Wartungsanleitung REB-4 AUTO 1. Transport, Lagerung... 2 2. Bestimmungsgemäße Verwendung... 2 3. Arbeitssicherheit... 2 4. Beschreibung... 3 5. Montage und Inbetriebnahme... 3 5.1. Montage... 4 5.2. Inbetriebnahme / Einstellungen...

Mehr

modu420: Automationsstation

modu420: Automationsstation SAUTER EY-modulo 4 PDS 92.285 de Produktdatenblatt EY-AS420 modu420: Automationsstation Ihr Vorteil für mehr Energieeffizienz Integrierte Pulszähler zur Erfassung und Optimierung des Energieverbrauchs.

Mehr

Funkgesteuerte Temperaturstation WS-308G. Best.Nr. 830 156. Bedienungsanleitung

Funkgesteuerte Temperaturstation WS-308G. Best.Nr. 830 156. Bedienungsanleitung Funkgesteuerte Temperaturstation WS-308G Best.Nr. 830 156 Bedienungsanleitung Beschreibung Funkgesteuerte Temperaturstation mit integrierter funkgesteuerter Uhr, ideal zur Benutzung in Haushalt, Büro,

Mehr

EYB250 256: ecos, Raumbediengerät für Einzelraumregler

EYB250 256: ecos, Raumbediengerät für Einzelraumregler SAUTER EY36 PDS 94.25 de Produktdatenblatt EYB25...256 EYB25 256: ecos, Raumbediengerät für Einzelraumregler Als Temperatursensor und zur Bedienung eines Einzelraumreglers ecos EYE2 bis EYE26. Gehäuse

Mehr

Daten und Energie (max. 8A) werden über eine verpolsichere ungeschirmte Zweidrahtleitung (2x1.5mm 2 ) übertragen.

Daten und Energie (max. 8A) werden über eine verpolsichere ungeschirmte Zweidrahtleitung (2x1.5mm 2 ) übertragen. Inbetriebnahme des AS-i Steuerkopfes Ki Top Allgemeines zum Aufbau des Buses Wie der Name (Aktuator-Sensor-Interface) schon sagt, ist der Bus für die Installationsebene konzipiert. An das AS-Interface

Mehr

Aufbau und Funktionsweise des WAGO Demokoffers mit Perspecto Bediengerät Anwendungshinweis

Aufbau und Funktionsweise des WAGO Demokoffers mit Perspecto Bediengerät Anwendungshinweis Aufbau und Funktionsweise des WAGO Demokoffers mit Perspecto Bediengerät, Deutsch Version 1.0.0 2 Allgemeines Copyright 2010 by WAGO Kontakttechnik GmbH Alle Rechte vorbehalten. WAGO Kontakttechnik GmbH

Mehr

DVWS-100H. * Änderungen des Designs und der Spezifikationen sind ohne Vorankündigung möglich.

DVWS-100H. * Änderungen des Designs und der Spezifikationen sind ohne Vorankündigung möglich. DVWS-100H Vielen Dank für den Erwerb unseres Produktes. Für einwandfreie Bedienung und Anwendung, lesen Sie diese Bedienungsanleitung bitte sorgfältig durch. * Änderungen des Designs und der Spezifikationen

Mehr

Deutsche Version. Einleitung. Hardware. Installation unter Windows 98SE. PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card

Deutsche Version. Einleitung. Hardware. Installation unter Windows 98SE. PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card Einleitung Zuerst herzlichen Dank dafür, dass Sie sich für die Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card entschieden haben. Mit dieser Karten können

Mehr

Kurzanleitung 00825-0105-4764, Rev DA März 2014. Rosemount 8714D (Kalibriereinrichtung) Simulator für magnetisch-induktive Messrohre

Kurzanleitung 00825-0105-4764, Rev DA März 2014. Rosemount 8714D (Kalibriereinrichtung) Simulator für magnetisch-induktive Messrohre Kurzanleitung 00825-0105-4764, Rev DA Rosemount 8714D (Kalibriereinrichtung) Simulator für magnetisch-induktive Messrohre Kurzanleitung HINWEIS Dieses Dokument enthält grundlegende Richtlinien für den

Mehr

Tablet-PC. Sicherheitshinweise

Tablet-PC. Sicherheitshinweise Tablet-PC Sicherheitshinweise Diese Sicherheitsbroschüre ist Bestandteil Ihrer Dokumentation. Bewahren Sie diese Sicherheitsbroschüre zusammen mit der restlichen Dokumentation auf. MSN 4004 6369 1. Zu

Mehr

Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter QUICK START GUIDE

Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter QUICK START GUIDE Laden Sie das Benutzerhandbuch unter gopro.com/support herunter QUICK START GUIDE / Hallo Wenn Sie Ihre GoPro als teil Ihres aktiven Lebensstils verwenden, denken Sie immer an Ihre Umgebung, um zu verhindern,

Mehr

CAOM M.I.U. 05 UNIVERSELLER MIKROANZEIGER ZUR MESSUNG UND VISUALISIERUNG VON PROZEßGRÖßEN

CAOM M.I.U. 05 UNIVERSELLER MIKROANZEIGER ZUR MESSUNG UND VISUALISIERUNG VON PROZEßGRÖßEN Gemäß ISO 900 CAOM M.I.U. 05 UNIVERSELLER MIKROANZEIGER ZUR MESSUNG UND VISUALISIERUNG VON PROZEßGRÖßEN Das M.I.U 05.-Gerät ist ein digital einstellbares Embedded System, das speziell zur Integration in

Mehr

AUFRÜSTEN IHRES NOTEBOOKS

AUFRÜSTEN IHRES NOTEBOOKS Kapitel 4 AUFRÜSTEN IHRES NOTEBOOKS In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie den Arbeitsspeicher und Hardware aufrüsten können. 4-1 BENUTZERHANDBUCH Aufrüsten der Festplatte Anmerkung: Einige IBM-Festplatten

Mehr

N150 WLAN-Router (N150R)

N150 WLAN-Router (N150R) Easy, Reliable & Secure Installationsanleitung N150 WLAN-Router (N150R) Marken Marken- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Informationen können ohne vorherige

Mehr

B E D I E N U N G S A N L E I T U N G C-DMX CONTROLLER

B E D I E N U N G S A N L E I T U N G C-DMX CONTROLLER B E D I E N U N G S A N L E I T U N G C-DMX CONTROLLER Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Einführung... 4 3. Technische Daten...

Mehr

Electronic Solar Switch

Electronic Solar Switch Electronic Solar Switch DC-Lasttrenner für SMA Wechselrichter Bedienungsanleitung DE ESS-BDE074812 TB-ESS Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zu dieser Anleitung................ 5 1.1 Gültigkeitsbereich..........................

Mehr

Version 1.5-03/08. DiMAX 100A PC Modul 8175001

Version 1.5-03/08. DiMAX 100A PC Modul 8175001 DiMAX 100A PC Modul 8175001 Version 1.5-03/08 INFORMATION Das DiMAX PC Modul ermöglicht Ihnen mittels PC ein Update von MZS-III-Zentralen und DIMAX -Busgeräten ohne DIMAX Zentralen 800Z oder 1200Z. Bequemes

Mehr

BENUTZEN SIE DAS SYSTEM AUSSCHLIESSLICH BEIM ZURÜCK- SETZEN; WÄHREND DER FAHRT MUSS ES AUSGESCHALTET SEIN!

BENUTZEN SIE DAS SYSTEM AUSSCHLIESSLICH BEIM ZURÜCK- SETZEN; WÄHREND DER FAHRT MUSS ES AUSGESCHALTET SEIN! D PARK35 RÜCKFAHRKAMERA UND SENSOREN Das System besteht aus Monitor, Kamera und 4 Ultraschallsensoren. Es trägt zur Verkehrssicherheit bei, da es optimale Rücksicht bietet. Die Nutzung sollte stets gemeinsam

Mehr

Brandschutzklappen. Ausführungen und Einbau. Herr Urs Schneider

Brandschutzklappen. Ausführungen und Einbau. Herr Urs Schneider Brandschutzklappen Ausführungen und Einbau Herr Urs Schneider Die Teile einer Brandschutzklappe sind: - Gehäuse aus verzinktem Stahlblech - Klappenblatt aus Isoliermaterial, z.b. Calciumsilikat - Dichtungsstreifen

Mehr

H. Heinz Meßwiderstände GmbH. Betriebsanleitung eigensichere Einbautemperaturfühler

H. Heinz Meßwiderstände GmbH. Betriebsanleitung eigensichere Einbautemperaturfühler Betriebsanleitung eigensichere Einbautemperaturfühler Montagehinweise zum Betrieb in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX) Hersteller: H. Heinz Messwiderstände GmbH Goethestraße 16 D-98716 Elgersburg

Mehr

osnatel DSL Schnellinstallation AVM FRITZ!Box WLAN 3170

osnatel DSL Schnellinstallation AVM FRITZ!Box WLAN 3170 osnatel DSL Schnellinstallation AVM FRITZ!Box WLAN 3170 BA_ot_DSL_AVM_WLAN_3170_01.06.2009_V1.0 Seite 1 von 6 INHALTSVERZEICHNIS 1 Verkabelung...3 1.1 DSL-Splitter anschließen...3 1.1.1 osnatel Anschluss

Mehr

Notebook oder Desktop-PC mit USB 2.0- oder USB 1.1-Anschlüssen Microsoft Windows 98SE, 2000 oder XP Mac OS 9.x oder höher

Notebook oder Desktop-PC mit USB 2.0- oder USB 1.1-Anschlüssen Microsoft Windows 98SE, 2000 oder XP Mac OS 9.x oder höher H A N D B U C H S I - 7 0 7 1 2 5 1 I N H A LT D E R V E R P A C K U N G 4 T E C H N I S C H E D AT E N 4 S Y S T E M A N F O R D E R U N G E N 4 H A R D W A R E - I N S TA L L AT I O N 5 I N S TA L L

Mehr

Produktbeschreibung. 8x230VAC - Eingangsadapter. HomeAutomationSystem Edition V0.1 Dipl.-Ing. Pankraz Viktor

Produktbeschreibung. 8x230VAC - Eingangsadapter. HomeAutomationSystem Edition V0.1 Dipl.-Ing. Pankraz Viktor Produktbeschreibung 8x230VAC - Eingangsadapter Projekt HomeAutomationSystem Edition V0.1 Author Dipl.-Ing. Pankraz Viktor Copyright Viktor Pankraz 2016 All rights reserved Fragen und Anregungen Sie haben......

Mehr

www.allround-security.com 1

www.allround-security.com 1 Warnung: Um einem Feuer oder einem Elektronik Schaden vorzubeugen, sollten Sie das Gerät niemals Regen oder Feuchtigkeit aussetzen.. Vorsicht: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sämtliche Änderungen

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

Inhalt. Kieback & Peter GmbH & Co KG Tempelhofer Weg 50 D-12347 Berlin Telefon 030 / 600 95-0 Telefax 030 / 600 95 164

Inhalt. Kieback & Peter GmbH & Co KG Tempelhofer Weg 50 D-12347 Berlin Telefon 030 / 600 95-0 Telefax 030 / 600 95 164 Ringkoppler Ausgabe 11.07.2002 Änderungen vorbehalten Inhalt Hinweise zur, Sicherheitshinweise, qualifiziertes Fachpersonal... Seite 2 Anwendung, Typ, Technische aten... Seite 3 Abmessungen, Installation...

Mehr

Montageanleitung Gehäuse ISO-GEH.AXX Schutzgehäuse für VEGAMET 391

Montageanleitung Gehäuse ISO-GEH.AXX Schutzgehäuse für VEGAMET 391 Montageanleitung Gehäuse ISO-GEH.AXX Schutzgehäuse für VEGAMET 391 Document ID: 38160 Auswertgeräte und Kommunikation 1 Produktbeschreibung 1 Produktbeschreibung Das Gehäuse ist für den Einbau eines Auswertgerätes

Mehr

I2C to PWM Konverter AfroI2C Tokyo Drift Betriebsanleitung

I2C to PWM Konverter AfroI2C Tokyo Drift Betriebsanleitung I2C to PWM Konverter AfroI2C Tokyo Drift Betriebsanleitung Achtung: Der Konverter wird standardmäßig über die 5V Stromversorgung des ersten Reglers mit Spannung versorgt. Anschlussbelegung: 1. I2C-Anschluss,

Mehr

Funkempfänger für FS20-Hutschienen-System FS20 EAM. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1

Funkempfänger für FS20-Hutschienen-System FS20 EAM. Bedienungsanleitung. ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 Funkempfänger für FS20-Hutschienen-System Bedienungsanleitung ELV AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-244 1 1. Allgemeines Dieser Funkempfänger ist, in Zusammenarbeit mit dem

Mehr