IHK-Projektgesellschaft mbh Ostbrandenburg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IHK-Projektgesellschaft mbh Ostbrandenburg"

Transkript

1 IHK-Projektgesellschaft mbh Ostbrandenburg Leonardo da Vinci Mobilitätsprojekt Betriebliche Erstausbildung (IVT) Mobilitätskonferenz IHK Potsdam Ev Larsen 1

2 Überblick 1. IHK-Projektgesellschaft mbh Ostbrandenburg 2. Azubi mobil I. Eckdaten des Projektes II. Erfahrungen III.Projektablauf IV.Strategische Ausrichtung 3. Fragen 2

3 1. IHK-Projektgesellschaft mbh 3 Geschäftsbereiche: Projekt-Management Nationales & Europäisches Projektmanagement (z.zt. 15 Projekte) Ziele: Berufliche Bildung/ Fachkräfte-sicherung Zielgruppen: regionale KMU, Existenzgründer, Auszubildende, Fachkräfte Bildung & Service IHK-Bildungszentrum Workshops, Seminare für KMU IHK-Zertifikatslehrgänge IHK_Online-Akademie Weiterbildung für Fach-& Führungskräfte Zusatzqualifizierung, Prüfungsvorbereitung für Auszubildende Eventmanagement Personaldienstleistung Assessment (Kompetenzfeststellung) Recruitment Fördermittelbeantragung 3

4 2.I Azubi mobil - Eckdaten Individuelle Mobilität in der beruflichen Erstausbildung IHK-PG als Dienstleister für Unternehmen Projektlaufzeit: 1. Förderrunde: März 2009 Mai Förderrunde: Juni 2010 Mai 2012 Programm: und 4 Wochen Aufenthalt in Europäischem Ausland mit betrieblichem Praktikum sprachlicher & interkultureller Vorbereitung 4

5 2.I Azubi mobil - Eckdaten Zielgruppe: Auszubildende in der betrieblichen Ausbildung, alle Berufsgruppen Anzahl: 100 Auszubildende pro Jahr Finanzierung: - Förderung durch das Europäische Programm LEONARDO DA VINCI - vorgegebenes Budget pro Zielland (744 bis 1271 Euro) Unterkunft, Betreuung, sprachl. & interkulturelle Vorbereitung, Versicherung, Flüge, Transfers 5

6 2.II Azubi mobil - Erfahrungen 8 Kooperationspartner in 7 Europäischen Ländern Aufgaben der Partner: - Suche nach qualifizierten Praktikumsplätzen - Organisation der Unterkunft & des Sprachkurses - Betreuung der Teilnehmer vor Ort - Dokumentation der Lernergebnisse 6

7 2.II Azubi mobil - Erfahrungen Plätze bis Mai komplett vergeben 84 Teilnehmer bereits versendet 80% in englischsprachige Länder nur 10% haben bereits Kooperationsbetrieb im Zielland 7

8 2.III Azubi mobil - Ablauf I Bewerbung durch Azubi ( II Praktikumsbetrieb bereits vorhanden Hilfe bei Praktikumssuche durch IHK-PG Zielland festlegen 8

9 2.III Azubi mobil - Ablauf I Zusendung Checkliste, Abschluss Teilnehmervertrag, Lernvereinbarung Auszahlung 80% der Gesamtfördersumme durch IHK-PG an Azubi Eigenständige Organisation und Bezahlung der Unterkunft, Versicherung, Reise, sprachl. Vorbereitung etc. Auslandsaufenthalt Praktikum Einreichung der restlichen Unterlagen lt. Checkliste Auszahlung des Restbetrages 20% an Azubi Erfahrungsaustausch Verleihung 9

10 2.III Azubi mobil - Ablauf II Zusendung Checkliste, Abschluss Teilnehmervertrag, Rücksendung angeforderter Unterlagen durch Azubi - Weiterleitung an Partner im Zielland Suche beginnt Bestätigung Praktikum durch Partner, Azubi & Ausbildungsbetrieb Informationen zum Aufenthalt, Abschluss Lernvereinbarung, Buchung Reise, Versicherung, Unterkunft, Sprachkurs Zahlung durch IHK-PG Auslandsaufenthalt Praktikum Einreichung der restlichen Unterlagen lt. Checkliste Erfahrungsaustausch Verleihung 10

11 2.IV Azubi mobil Strategische Ausrichtung 1. Langfristigkeit: - Antrag für neue Förderperiode läuft - Ziel: Zertifizierung 2. Qualitätssicherung: - Sicherung qualifizierter beruflicher Praktikumsinhalte durch Kompetenzfeststellung, -dokumentation, und - anerkennung - Innovationstransferprojekt in Vorbereitung 3. Hosting: - IHK-PG als Organisator von beruflichen Praktika für ausländische Schüler, Auszubildende und Studenten 11

12 Ev Larsen Tel.:

AZUBI-Mobil-European Mobility Initial Vocational Training

AZUBI-Mobil-European Mobility Initial Vocational Training AZUBI-Mobil-European Mobility Initial Vocational Training DE/10/LLP-LdV/IVT/282474 1 Projektinformation Titel: Projektnummer: Projekttyp: Jahr: 2010 Status: Bewerbung Einzelpersonen: Marketing Text: AZUBI-Mobil-European

Mehr

Internationalisierung der Berufsbildung

Internationalisierung der Berufsbildung B e r u f s b i l d e n d e S c h u l e n H a a r e n t o r d e r S t a d t O l d e n b u r g ( O l d b ) Berufsbildungszentrum für Wirtschaft, Informatik und Gesundheit Internationalisierung der Berufsbildung!

Mehr

Betriebliche Beratung der IHK Potsdam zur Erhöhung der grenzüberschreitenden Mobilität von Auszubildenden und jungen Beschäftigten.

Betriebliche Beratung der IHK Potsdam zur Erhöhung der grenzüberschreitenden Mobilität von Auszubildenden und jungen Beschäftigten. 12.04.2011 1 Betriebliche Beratung der IHK Potsdam zur Erhöhung der grenzüberschreitenden Mobilität von Auszubildenden und jungen Beschäftigten kurz: 12.04.2011 2 Daten zum Projekt Unterstützung durch:

Mehr

Leitfaden für Projektträger von LEONARDO DA VINCI Mobilitätsprojekten (Projektzyklus)

Leitfaden für Projektträger von LEONARDO DA VINCI Mobilitätsprojekten (Projektzyklus) Leitfaden für Projektträger von LEONARDO DA VINCI Mobilitätsprojekten (Projektzyklus) 1. Bedarf identifizieren Spezifische Zielsetzung, Inhalt und Aufgaben des Projektes festlegen Einordnung des Projektes

Mehr

Sprachenmarkt.de Leonardo da Vinci Mobilität Poolprojekt für europaweiten Austausch von Azubis 2013-14 Standardprogramm

Sprachenmarkt.de Leonardo da Vinci Mobilität Poolprojekt für europaweiten Austausch von Azubis 2013-14 Standardprogramm Die LearnBiz.com GmbH ist ein Spezialist im Bereich der Weiterbildung. Über unser Portal Sprachenmarkt.de betreiben wir eine der weltweit größten Datenbanken für akkreditierte Sprachschulen. Bei Fragen

Mehr

Ab ins Ausland - Berufsbildung ohne Grenzen

Ab ins Ausland - Berufsbildung ohne Grenzen Ab ins Ausland - Berufsbildung ohne Grenzen KWB-Tagung der Ausbildungsleiter Hamburg, 25. April 2012 Jacqueline März, DIHK Ellen Lenders, IHK Aachen IHK Aachen Ausbildung International Ausbildung International

Mehr

Servicestelle für Auszubildende. Horizonte erweitern Auslandspraktika für Azubis. Projektleitung Go.for.europe Sabine D Urso BBQ Freiburg

Servicestelle für Auszubildende. Horizonte erweitern Auslandspraktika für Azubis. Projektleitung Go.for.europe Sabine D Urso BBQ Freiburg Servicestelle für Auszubildende Horizonte erweitern Auslandspraktika für Azubis Projektleitung Go.for.europe Sabine D Urso BBQ Freiburg Go.for.europe ist ein Gemeinschaftsprojekt von: 2 Ziele von Go.for.europe

Mehr

Das EU - Bildungsprogramm Lebenslanges Lernen 2007 2013 LEONARDO DA VINCI - Mobilität

Das EU - Bildungsprogramm Lebenslanges Lernen 2007 2013 LEONARDO DA VINCI - Mobilität Das EU - Bildungsprogramm Lebenslanges Lernen 2007 2013 LEONARDO DA VINCI - Mobilität Fördermöglichkeiten in 2013 Dr. Monique Nijsten, NA Bildung für Europa beim BIBB Fachtagung für das Bildungspersonal

Mehr

Sprachaufenthalte weltweit

Sprachaufenthalte weltweit Sprachaufenthalte weltweit LinguaService LinguaService - 1 Leonardo da Vinci Idee Europaweiter Austausch Förderung Sprachkenntnisse Internationale Praxis Lernen von den anderen LinguaService - 2 Leonardo

Mehr

Leonardo da Vinci, Mobilität

Leonardo da Vinci, Mobilität Leonardo da Vinci, Mobilität 2007 2013 Europass Rahmenkonzept und das Programm für lebenslanges Lernen IHK Leipzig 19.09.2007 87 Mio. EUR dezentral für Deutschland in 2007 Mind. 13 % Programm für Lebenslanges

Mehr

Projektmanagement Praktika ERASMUS-Projektmanagement

Projektmanagement Praktika ERASMUS-Projektmanagement Projektmanagement Praktika ERASMUS-Projektmanagement Ref. 603, Beate Körner, Michaela Klinge und Yvonne Schnocks Überblick aktueller Überblick Entwicklung Praktika im LLP Qualitätsanforderungen ERASMUS

Mehr

(gemeint sind berufspraktische Aufenthalte im Ausland in Berufsschulen und ggf. in Firmen, die mit Berufsschulen kooperieren)

(gemeint sind berufspraktische Aufenthalte im Ausland in Berufsschulen und ggf. in Firmen, die mit Berufsschulen kooperieren) Leitfaden zur Vorbereitung und Durchführung von Betriebspraktika (ERASMUS-SMP) im Rahmen der Lehrerausbildung für berufsbildende Schulen in Studiengängen für die bilinguale Ausbildung (gemeint sind berufspraktische

Mehr

Aktive Ausbildung: Erfahrung England

Aktive Ausbildung: Erfahrung England Aktive Ausbildung: Erfahrung England DE/08/LLP-LdV/IVT/280527 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Aktive Ausbildung: Erfahrung England DE/08/LLP-LdV/IVT/280527 Jahr: 2008 Projekttyp: Status: Bewerbung

Mehr

Sprachenmarkt.de Mobilität in der Berufsbildung Poolprojekt für europaweiten Austausch von Azubis 2014-15 Standardprogramm

Sprachenmarkt.de Mobilität in der Berufsbildung Poolprojekt für europaweiten Austausch von Azubis 2014-15 Standardprogramm Die LearnBiz.com GmbH ist ein Spezialist im Bereich der Weiterbildung. Über unser Portal Sprachenmarkt.de betreiben wir eine der weltweit größten Datenbanken für akkreditierte Sprachschulen. Bei Fragen

Mehr

Tipps & Checkliste für deinen Auslandsaufenthalt während der Ausbildung. 1. Allgemeines 1

Tipps & Checkliste für deinen Auslandsaufenthalt während der Ausbildung. 1. Allgemeines 1 Tipps & Checkliste für deinen Auslandsaufenthalt während der Ausbildung Inhalt 1. Allgemeines 1 2. Rechte und Pflichten des Ausbildungsbetriebes und des Auszubildenden 2 3. Förderung von Auslandsaufenthalten

Mehr

MERKBLATT Hinweise zum Leonardo da Vinci Auslandspraktikum. Welche Schritte durchlaufe ich vor, während und nach dem Auslandspraktikum?

MERKBLATT Hinweise zum Leonardo da Vinci Auslandspraktikum. Welche Schritte durchlaufe ich vor, während und nach dem Auslandspraktikum? Schulen Berufskolleg Ehrenfeld (BKE), Weinsbergstraße 72, 50823 Köln Ehrenfeld, Tel. 0221-951493-0. Fax: 951493-13, info@bke-koeln.de, www.bke-koeln.de, Sch-Nr. 190767 MERKBLATT Hinweise zum Leonardo da

Mehr

ERASMUS+ ist mein Plus! www.leonardopraktika.de Elfriede Thron 1

ERASMUS+ ist mein Plus! www.leonardopraktika.de Elfriede Thron 1 ERASMUS+ ist mein Plus! www.leonardopraktika.de Elfriede Thron 1 ERASMUS+ löst das Programm für lebenslanges Lernen, JUGEND IN AKTION sowie die internationalen EU Hochschulprogramme mit Drittländern ab.

Mehr

Auftaktveranstaltung zum EU-Programm LLL 2007-13 am 13.11.07 in Stuttgart. Praxisbericht TEAM 2007 1.Teil

Auftaktveranstaltung zum EU-Programm LLL 2007-13 am 13.11.07 in Stuttgart. Praxisbericht TEAM 2007 1.Teil Auftaktveranstaltung zum EU-Programm LLL 2007-13 am 13.11.07 in Stuttgart Praxisbericht TEAM 2007 1.Teil Uwe Hempelmann, 1 Gliederung: 1. Überblick Leonardo da Vinci in B.-W. 2. Vorgeschichte des Projekts

Mehr

Erhöhung transnationaler Flexibilität und Mobilität in der Erstausbildung Wirtschaftsassistenz - ETF

Erhöhung transnationaler Flexibilität und Mobilität in der Erstausbildung Wirtschaftsassistenz - ETF Wirtschaftsassistenz - ETF D/2004/PL/43035001BR 1 Projektinformationen Titel: Erhöhung transnationaler Flexibilität und Mobilität in der Erstausbildung Wirtschaftsassistenz - ETF Projektnummer: D/2004/PL/43035001BR

Mehr

Berufliches Lernen in Europa

Berufliches Lernen in Europa Berufliches Lernen in Europa Pool-Projekte Förderung individueller Auslandsaufenthalte LEONARDO DA VINCI 2 Berufliche Bildung und Auslandsaufenthalt Passt das? Eine Zeit lang ins Ausland gehen, um dort

Mehr

Berufsausbildung -grenzüberschreitend, innovativ und zukunftsorientiert JOBSTARTER a,b

Berufsausbildung -grenzüberschreitend, innovativ und zukunftsorientiert JOBSTARTER a,b JOBSTARTER 04-048a,b Hartmut Schäfer IHK-Projektgesellschaft Ostbrandenburg 1 JOBSTARTER 04-048a,b 2 Euroregion POMMERANIA Betreuung am Standort IHK-Bildungszentrum Geschäftsstelle Eberswalde... PL_Partner

Mehr

Transkulturelles Lernen für zukünftige Elementarpädagogen und Elementarpädagoginnen

Transkulturelles Lernen für zukünftige Elementarpädagogen und Elementarpädagoginnen Elementarpädagoginnen AT/13/LLP-LdV/IVT/158010 1 Projektinformation Titel: Transkulturelles Lernen für zukünftige Elementarpädagogen und Elementarpädagoginnen Projektnummer: Projekttyp: Jahr: 2013 Status:

Mehr

Mobilität in der dualen Ausbildung

Mobilität in der dualen Ausbildung Mobilität in der dualen Ausbildung Ausgangslage und Rahmenbedingungen 30. Juni 2010, IHK Karlsruhe Die Mobilität zu Lernzwecken darf nicht die Ausnahme sein, wie dies gegenwärtig der Fall ist. Sie sollte

Mehr

Die estnische buchhalterische Übungsfirma "Lernen und Handeln"

Die estnische buchhalterische Übungsfirma Lernen und Handeln LLP/LdV/TOI/2009/EE/003 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Projekttyp: Jahr: 2009 Status: Marketing Text: Zusammenfassung: Die estnische buchhalterische Übungsfirma "Lernen und Handeln" LLP/LdV/TOI/2009/EE/003

Mehr

Projekt zur Analyse der in Unternehmen genutzte Software im Vergleich (am Beispiel Plymouth, UK, und Sachsen-Anhalt, DE)

Projekt zur Analyse der in Unternehmen genutzte Software im Vergleich (am Beispiel Plymouth, UK, und Sachsen-Anhalt, DE) Projekt zur Analyse der in Unternehmen genutzte Software im Vergleich (am Beispiel Plymouth, UK, und Sachsen-Anhalt, DE) D/2005/PL/43040001FQ 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Projekttyp: Projekt

Mehr

Deutschland ade? Lernen, Leben und Arbeiten im Ausland

Deutschland ade? Lernen, Leben und Arbeiten im Ausland Deutschland ade? Lernen, Leben und Arbeiten im Ausland ITB Berlin 2009, 11. März 2009 Julia Arnold, DIHK Agenda Auswanderung von Fach- und Führungskräften Zielländer Studieren im Ausland Mobilitätsanteile

Mehr

B e r u f s - b i l d e n d e S c h u l e n H a a r e n t o r

B e r u f s - b i l d e n d e S c h u l e n H a a r e n t o r B e r u f s - b i l d e n d e S c h u l e n H a a r e n t o r Internationalisierung der Berufsbildung Mobilitäten innerhalb der EU Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Erasmus+ - Mobilitäten für Auszubildende

Mehr

INFOBLATT Auslandspraktika für Lehrlinge

INFOBLATT Auslandspraktika für Lehrlinge INFOBLATT Auslandspraktika für Lehrlinge Der Verein zur Förderung des internationalen Fachkräfteaustauschs (IFA Verein) unterstützt Lehrlinge im Rahmen des EU Programms Erasmus+ bei der Suche und der Förderung

Mehr

Auslandsaufenthalte: was ist zu beachten?

Auslandsaufenthalte: was ist zu beachten? Auslandsaufenthalte: was ist zu beachten? Gesetzliche Bestimmungen und vertragliche Vereinbarungen 24. Februar 2010, IHK Potsdam 2 Abs. 3 BBiG Berufsbildungsgesetz (BBiG) Teile der Berufsausbildung können

Mehr

Checklisten zur Vorbereitung eines Mobilitätsprojekts EU-Geschäftsstelle Wirtschaft + Berufsbildung Regierungsbezirk Köln

Checklisten zur Vorbereitung eines Mobilitätsprojekts EU-Geschäftsstelle Wirtschaft + Berufsbildung Regierungsbezirk Köln Checklisten zur Vrbereitung eines Mbilitätsprjekts Dkumentatin der Vrbereitung vn Auslandspraktikum vn: Hinweis: Die Vrbereitung kann durchaus auch eigenständig durch die Schülerin / den Schüler erflgen;

Mehr

Deutschland und Europa: Sozialversicherung und veränderte Arbeitsmarktbedingungen

Deutschland und Europa: Sozialversicherung und veränderte Arbeitsmarktbedingungen Arbeitsmarktbedingungen D/2005/PL/43040001FD 1 Projektinformationen Titel: Deutschland und Europa: Sozialversicherung und veränderte Arbeitsmarktbedingungen Projektnummer: Projekttyp: Jahr: 2005 Status:

Mehr

Auslandsaufenthalte in der Beruflichen Bildung LEONARDO DA VINCI II

Auslandsaufenthalte in der Beruflichen Bildung LEONARDO DA VINCI II InWEnt ggmbh Sibilla Drews Weyerstr. 79-83 50676 Köln 0228/2098-320 Sibilla.Drews@inwent.org Wichtiges berufsbildungspolitisches Instrument der EU- Kommission Förderung eines Europas des Wissens durch

Mehr

Auslandspraktika für Auszubildende

Auslandspraktika für Auszubildende Auslandspraktika für Auszubildende --1-im Rahmen von I. HANDBUCH AUSLANDSPRAKTIKA ERASMUS + Carl Severing Berufskolleg Bielefeld Auslandspraktika für Auszubildende zum Lebensmitteltechnischen Assistenten

Mehr

EUROAD IV - Vermittlungsprogramm für Jugendliche in der beruflichen Erstausbildung im kaufmännischen Bereich

EUROAD IV - Vermittlungsprogramm für Jugendliche in der beruflichen Erstausbildung im kaufmännischen Bereich Erstausbildung im kaufmännischen Bereich D/2006/PL/43044001DW 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Projekttyp: EUROAD IV - Vermittlungsprogramm für Jugendliche in der beruflichen Erstausbildung

Mehr

HOCHSCHULE BERLIN. BEST-Sabel-Hochschule Berlin ERASMUS-Erklärung zur Universitätspolitik (European Policy Statement EPS)

HOCHSCHULE BERLIN. BEST-Sabel-Hochschule Berlin ERASMUS-Erklärung zur Universitätspolitik (European Policy Statement EPS) BEST-Sabel-Hochschule Berlin ERASMUS-Erklärung zur Universitätspolitik (European Policy Statement EPS) zum Erhalt der ERASMUS Erweiterte Universitätscharta 242863-IC-2008-1-DE-ERASMUS-EUCX-1 Strategie,

Mehr

Ausbildungsnachwuchs aus dem Ausland - ein Baustein bei der Fachkräftesicherung

Ausbildungsnachwuchs aus dem Ausland - ein Baustein bei der Fachkräftesicherung Ausbildungsnachwuchs aus dem Ausland - ein Baustein bei der Fachkräftesicherung Projekt Landkreis Deggendorf: Azubis aus Bulgarien Michaela Karbstein, LAG-Managerin Landkreis Deggendorf Dreiländerdialog

Mehr

Weiterbildung und Fachkräftesicherung für klein- und mittelständische Unternehmen mit den Fördermöglichkeiten des Europäischen Sozialfonds 2007-2013

Weiterbildung und Fachkräftesicherung für klein- und mittelständische Unternehmen mit den Fördermöglichkeiten des Europäischen Sozialfonds 2007-2013 Weiterbildung und Fachkräftesicherung für klein- und mittelständische Unternehmen mit den Fördermöglichkeiten des Europäischen Sozialfonds 2007-2013 1 EU-Kohäsionsziel im Artikel 174 (AEUV) Die Union setzt

Mehr

Mobilitätsberatung. die Handwerkskammer Magdeburg in Kooperation mit der Handwerkskammer Halle/Saale: Mobilitätsberatung Sachsen-Anhalt

Mobilitätsberatung. die Handwerkskammer Magdeburg in Kooperation mit der Handwerkskammer Halle/Saale: Mobilitätsberatung Sachsen-Anhalt Mobilitätsberatung getragen durch die Handwerkskammer Magdeburg in Kooperation mit der Handwerkskammer Halle/Saale: Gefördert durch: Individuelle Auslandspraktika Auslandspraktika sind eine tolle Chance,

Mehr

Transnationale Fördermöglichkeiten des Europäischen Sozialfonds. Suhl, 14. September 2011

Transnationale Fördermöglichkeiten des Europäischen Sozialfonds. Suhl, 14. September 2011 Europa Service Service Büro ro SüdthS dthüringen Transnationale Fördermöglichkeiten des Europäischen Sozialfonds Suhl, 14. September 2011 Projektträger: EU-Consult Südthüringen ggmbh Gemeinschaftsinitiative

Mehr

Baden-Württemberg-Stipendium für besonders qualifizierte Berufstätige. Merkblatt

Baden-Württemberg-Stipendium für besonders qualifizierte Berufstätige. Merkblatt Landesstiftung Baden-Württemberg Baden-Württemberg-Stipendium für besonders qualifizierte Berufstätige Merkblatt 1. Das von der Landesstiftung beschlossene Baden-Württemberg- Stipendium für besonders qualifizierte

Mehr

ANGEBOTE. Auslandspraktika. für FACHANGESTELLTE FÜR MEDIEN- UND INFORMATIONSDIENSTE

ANGEBOTE. Auslandspraktika. für FACHANGESTELLTE FÜR MEDIEN- UND INFORMATIONSDIENSTE S IPENDIUM S- ANGEBOTE Auslandspraktika für FACHANGESTELLTE FÜR MEDIEN- UND INFORMATIONSDIENSTE Stipendiensuche Stipendiensuche.de unterstützt Einzelpersonen und Organisationen in deutschsprachigen Ländern

Mehr

Work IT out in Europe - ein Mobilitätsprojekt für Auszubildende der kaufmännischen IT-Berufe

Work IT out in Europe - ein Mobilitätsprojekt für Auszubildende der kaufmännischen IT-Berufe Work IT out in Europe - ein Mobilitätsprojekt für Auszubildende der kaufmännischen IT-Berufe De/11/LLP-LdV/IVT/283366 1 Projektinformationen Titel: Work IT out in Europe - ein Mobilitätsprojekt für Auszubildende

Mehr

P:ANDA / Projekt: Austausch niederländischer und deutscher Auszubildender im kaufmännischen Bereich

P:ANDA / Projekt: Austausch niederländischer und deutscher Auszubildender im kaufmännischen Bereich kaufmännischen Bereich DE/2012/LLP-LdV/IVT/284335 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: P:ANDA / Projekt: Austausch niederländischer und deutscher Auszubildender im kaufmännischen Bereich DE/2012/LLP-LdV/IVT/284335

Mehr

Leonardo da Vinci. Berufliche Aus- & Weiterbildung Programm 2007 2013. lebenslanges-lernen.at

Leonardo da Vinci. Berufliche Aus- & Weiterbildung Programm 2007 2013. lebenslanges-lernen.at Leonardo da Vinci Berufliche Aus- & Weiterbildung Programm 2007 2013 lebenslanges-lernen.at Leonardo da Vinci im Überblick Leonardo Da Vinci fördert europäische Zusammenarbeit und Praktika in der beruflichen

Mehr

Die globale Finanzkrise, seine ökonomischen Ursachen, Bankenreform und Ausblicke

Die globale Finanzkrise, seine ökonomischen Ursachen, Bankenreform und Ausblicke Die globale Finanzkrise, seine ökonomischen Ursachen, Bankenreform und Ausblicke DE/10/LLP-LdV/IVT/282004 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Die globale Finanzkrise, seine ökonomischen Ursachen,

Mehr

Mobilität. Austausch. Mobilitätsagentur. Partnerschaft. Berufspraxis im Ausland

Mobilität. Austausch. Mobilitätsagentur. Partnerschaft. Berufspraxis im Ausland Mobilität Austausch Mobilitätsagentur Berufspraxis im Ausland Partnerschaft Praktika europaweit Ein berufliches Praktikum für Auszubildende, Fachkräfte oder Arbeitssuchende ist in allen Ländern Europas

Mehr

Erasmus 2013/2014. erstellt von Urte Hintelmann, überarbeitet und ergänzt von Tatjana Schoffer

Erasmus 2013/2014. erstellt von Urte Hintelmann, überarbeitet und ergänzt von Tatjana Schoffer Erasmus 2013/2014 erstellt von Urte Hintelmann, überarbeitet und ergänzt von Tatjana Schoffer - Erasmus ist das Förderprogramm der EU für länderübergreifende Zusammenarbeit im Bereich der Bildung - LLP

Mehr

Leonardo da Vinci am OSZ Berlin Auslandsprak8ka für FaMIs

Leonardo da Vinci am OSZ Berlin Auslandsprak8ka für FaMIs Leonardo da Vinci am OSZ Berlin Auslandsprak8ka für FaMIs Wiltraut Zick, Dipl.-Bibl. Fachlehrerin am Oberstufenzentrum Kontakt: zick@oszbueroverw.de 7.6.2011 Gliederung 1. Bedeutung von Praktika 2. Projektbeschreibung

Mehr

Bildungskonferenz 2012

Bildungskonferenz 2012 Bildungskonferenz 2012 Perspektiven: Entwicklung der Ausbildungsqualität in Handwerksbetrieben Dr. Beate Kramer, Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk Dr. Carl-Michael Vogt, Handwerkskammer Hannover

Mehr

ERASMUS-Studierendenbericht Auslandspraktikum

ERASMUS-Studierendenbericht Auslandspraktikum ERASMUS-Studierendenbericht Auslandspraktikum Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen, als auch zur ständigen

Mehr

Begabtenförderung für Mobilitätsprojekte

Begabtenförderung für Mobilitätsprojekte Begabtenförderung für Mobilitätsprojekte Die Begabtenförderung ist ein Förderprogramm der österreichischen Wirtschaftskammern und des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Bisher

Mehr

Ausbildungsaufenthalt England Motivation

Ausbildungsaufenthalt England Motivation Ausbildungsaufenthalt England Motivation ZF AG ein Weltweitoperierender Konzern Erkenntnisgewinn: flexibel und mobil sein für den heutigen Arbeitsmarkt auch bei ZF Auslandserfahrungen als Selbstverständnis

Mehr

ERASMUS+ Mobilität für betriebliches Bildungspersonal 25.06.2015, Bonn. Friederike Wiethölter

ERASMUS+ Mobilität für betriebliches Bildungspersonal 25.06.2015, Bonn. Friederike Wiethölter ERASMUS+ Mobilität für betriebliches Bildungspersonal 25.06.2015, Bonn Friederike Wiethölter Lehren und Lernen im Ausland für betriebliches Bildungspersonal Zielgruppe: z. B. betriebliche Ausbilder/-innen,

Mehr

StUA-Praxisworkshop: Vertragslösungen / Ausbildungsabbrüche, 25.06.2013 im BIBB

StUA-Praxisworkshop: Vertragslösungen / Ausbildungsabbrüche, 25.06.2013 im BIBB Azubis / Jugendliche ausbildungsbegleitende Hilfen (SGB III) Begleitung Stützunterricht Information BA - 42.712 Teilnehmende in 2011 Initiative VerA durch die Paten Senior Experten als Paten (Tandem 1:1)

Mehr

Koblenz Starke Wirtschaft. Starke Region. Auszeichnung Hervorragender Ausbildungsbetrieb der Hotellerie und Gastronomie

Koblenz Starke Wirtschaft. Starke Region. Auszeichnung Hervorragender Ausbildungsbetrieb der Hotellerie und Gastronomie Koblenz Starke Wirtschaft. Starke Region. Auszeichnung Hervorragender Ausbildungsbetrieb der Hotellerie und Gastronomie Vorwort Inhaltsübersicht 1. Überblick Vorwort 1. Überblick Die Industrie- und Handelskammern

Mehr

Betriebliche Mobilitätsberatung Das Beratungsnetzwerk der Kammern

Betriebliche Mobilitätsberatung Das Beratungsnetzwerk der Kammern Betriebliche Mobilitätsberatung Das Beratungsnetzwerk der Kammern Tag der BerufsausbilderInnen Sachsen Vortrag am 08. Oktober, 2009 in Dresden Jacqueline März, M.A. Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Mehr

Projektpartnersuche & Mobilitätsprojekt- Beispiele

Projektpartnersuche & Mobilitätsprojekt- Beispiele Projektpartnersuche & e getragen durch die Handwerkskammer Magdeburg in Kooperation mit der Handwerkskammer Halle/Saale Gefördert durch: Partnersuche Netzwerk- Potentiale Rückgriff auf bekannte Partner

Mehr

Erasmus+ Projektmanagement an der LMU

Erasmus+ Projektmanagement an der LMU Projektmanagement an der LMU Erasmus+ Projektmanagement an der LMU Career Service der Ludwig-Maximilians-Universität München www.s-a.lmu.de 1 Projektmanagement Prozesse I Wie läuft die Bewerbung an der

Mehr

Deutsch-polnische Kooperation zur Qualifizierung von Auszubildenden: Informatikund IT-Systemkaufleute

Deutsch-polnische Kooperation zur Qualifizierung von Auszubildenden: Informatikund IT-Systemkaufleute IT-Systemkaufleute D/2006/PL/43044001HD 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Deutsch-polnische Kooperation zur Qualifizierung von Auszubildenden: Informatik- und IT- Systemkaufleute D/2006/PL/43044001HD

Mehr

Werk-statt-Schule e. V. Hannover

Werk-statt-Schule e. V. Hannover Werk-statt-Schule e. V. Hannover Ersatzschule - Jugendhilfeträger Bildungsträger Bernd Reschke Werk - statt - Schule der Name ist Programm seit über 30 Jahren! 1983: Hauptschulabschlusskurse mit hohem

Mehr

Pool-Projekte in Erasmus+ und Antragsrunde 2014

Pool-Projekte in Erasmus+ und Antragsrunde 2014 Pl-Prjekte in Erasmus+ und Antragsrunde 2014 Pl-Prjekte sind in der vrangehenden Prgrammgeneratin LEONARDO DA VINCI im Prgramm für lebenslanges Lernen zu einem festen Angebt gewrden: Prjektträger schreiben

Mehr

Deutsch-Spanische Logistikausbildung - DESPLA

Deutsch-Spanische Logistikausbildung - DESPLA Deutsch-Spanische Logistikausbildung - DESPLA DE/13/LLP-LdV/IVT/285508 1 Projektinformation Titel: Projektnummer: Projekttyp: Jahr: 2013 Status: Bewerbung Einzelpersonen: Marketing Text: Deutsch-Spanische

Mehr

Ich kann nur jedem Interessenten raten, solch ein Praktikum zu nutzen und den Schritt ins Ungewisse zu wagen. Eine bessere Chance, den persönlichen

Ich kann nur jedem Interessenten raten, solch ein Praktikum zu nutzen und den Schritt ins Ungewisse zu wagen. Eine bessere Chance, den persönlichen Marco Heidel HWK Dresden Zahntechniker 2008/2009 in in Reggio Emilia/Italien SESAM bzw. Leonardo Da Vincinci, ist Teil des europäischen ist des europäischen Bildungsprogrammes für lebenslanges Lernen und

Mehr

Anerkennung im Ausland erworbener Kompetenzen bei der Bearbeitung eines Kundenauftrags (ECVET für Maler)

Anerkennung im Ausland erworbener Kompetenzen bei der Bearbeitung eines Kundenauftrags (ECVET für Maler) Kundenauftrags (ECVET für Maler) DE/10/LLP-LdV/IVT/282400 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Anerkennung im Ausland erworbener Kompetenzen bei der Bearbeitung eines Kundenauftrags (ECVET für

Mehr

Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt für europäisches Management/Marketing

Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt für europäisches Management/Marketing Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt für europäisches Management/Marketing D/2006/PL/4304400240 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt für europäisches

Mehr

Britain gets talents: Intercultural Studies for Industrial Clerks in London

Britain gets talents: Intercultural Studies for Industrial Clerks in London Britain gets talents: Intercultural Studies for Industrial Clerks in London DE/2012/LLP-LdV/IVT/284515 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Britain gets talents: Intercultural Studies for Industrial

Mehr

Auslandspraktika in Europa

Auslandspraktika in Europa Auslandspraktika in Europa Praktikumsstipendien für Studierende, Graduierte 8: Auszubildende im Gesundheitswesen GO Bildung und Kullu, Programm für lebenslanges lerner, Liebe Studierende. liebe Graduierte,

Mehr

Die Wanderschaft unterstützen. Das Mobilitätsberaterprojekt. Gwendolyn Paul, Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH)

Die Wanderschaft unterstützen. Das Mobilitätsberaterprojekt. Gwendolyn Paul, Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) Die Wanderschaft unterstützen. Das Mobilitätsberaterprojekt. Gwendolyn Paul, Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) 1 Ausgangslage bei Auszubildenden: Nur 2-3% der Auszubildenden erwerben

Mehr

INFOBLATT Auslandspraktika für SchülerInnen

INFOBLATT Auslandspraktika für SchülerInnen INFOBLATT Auslandspraktika für SchülerInnen Der Verein zur Förderung des internationalen Fachkräfteaustauschs (IFA Verein) unterstützt SchülerInnen berufsbildender mittlerer und höherer Schulen (HASCH,

Mehr

Europäischer Ausbildungsmarkt

Europäischer Ausbildungsmarkt Kathrin Urban Europäischer Ausbildungsmarkt Vergleichende Analyse der Ausbildungsmärkte in Deutschland und Finnland, Dänemark sowie Polen am Beispiel der Ausbildungsberufe Friseur und Kfz-Mechatroniker

Mehr

Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten

Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten Informationsveranstaltung Abi was dann? Eurodesk Servicestelle Hamm im Jugendzentrum Casino Auslandsaufenthalte für Jugendliche 1.

Mehr

European Professional Development

European Professional Development European Professional Development D/2005/PL/4304000137 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Projekttyp: Jahr: 2005 Status: Bewerbung Einzelpersonen: Marketing Text: Zusammenfassung: European Professional

Mehr

Erfahrungsbericht und praktische Tipps

Erfahrungsbericht und praktische Tipps Karoline Nestler 19.12.2011 Übersicht Vorbereitung Dauer Finanzierung Unterkunft Studium Vorbereitungen treffen Vorbereitungen treffen Sorgfältige Vorbereitung erspart viel Ärger! Informationsflyer vom

Mehr

Den Antrag für die Auszeichnung können Sie bei IFA Internationaler Fachkräfteaustausch stellen.

Den Antrag für die Auszeichnung können Sie bei IFA Internationaler Fachkräfteaustausch stellen. Seite 1 Der Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft zeichnet gemeinsam mit IFA Internationaler Fachkräfteaustausch Lehrbetriebe aus, die besonderes Engagement und hohe Qualität in der

Mehr

Qualifizierung und Zertifizierung IT-Umschulung. CBM Bildung und Managementberatung GmbH www.cbm-hamburg.de

Qualifizierung und Zertifizierung IT-Umschulung. CBM Bildung und Managementberatung GmbH www.cbm-hamburg.de Qualifizierung und Zertifizierung IT-Umschulung IT-Umschulungen mit IHK-Abschluss Projektmanagement GPMzerfiziert INFORMATIKKAUFMANN/FRAU FA /IN ER TIK MA OR CH IN FO F IN CH RM AT IK ER /IN FA ... steht

Mehr

Job-Coaching, die gezielte Förderung

Job-Coaching, die gezielte Förderung Job-Coaching, die gezielte Förderung Ein Projekt der Gesamtschule Paderborn- Elsen Zur Anzeige wird der QuickTime Dekompressor benötigt. Projektleiter: Hendrik Stoya Friedhelm Schaefer Finanziell gefördert

Mehr

Praktikum außerhalb Europas. Informationen für Studierende

Praktikum außerhalb Europas. Informationen für Studierende Praktikum außerhalb Europas Informationen für Studierende Liebe Studentin, lieber Student, Sie wollen im Laufe Ihres Studiums internationale Erfahrungen sammeln und interkulturelle Kompetenzen erlangen?

Mehr

Senior Experten Service Zukunft braucht Erfahrung

Senior Experten Service Zukunft braucht Erfahrung Senior Experten Service Zukunft braucht Erfahrung Senior Experten Service (SES) Der SES besteht seit 1983 Gesellschafter ist die Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit Der

Mehr

Qualitätsverbesserung und Internationalisierung der Ausbildung im Hotel- und Tourismusmanagement

Qualitätsverbesserung und Internationalisierung der Ausbildung im Hotel- und Tourismusmanagement Tourismusmanagement 2011-1-DE2-LEO01-09969 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Projekttyp: Qualitätsverbesserung und Internationalisierung der Ausbildung im Hotel- und Tourismusmanagement 2011-1-DE2-LEO01-09969

Mehr

Geförderte Praktika im europäischen Ausland

Geförderte Praktika im europäischen Ausland Bin mal eben weg mit Leonardo im Ausland! Wer ist Leonardo?!? Geförderte Praktika im europäischen Ausland Globalisierung, internationale Geschäftsbeziehungen und multikulturelle Teams bestimmen heute den

Mehr

Mobilitätsagentur - Hamburg. www.mobilitaetsagentur-hamburg.de

Mobilitätsagentur - Hamburg. www.mobilitaetsagentur-hamburg.de Mobilitätsagentur - Hamburg Geschäftsführender Vorstand Geschäftsführung H. H. Hopmann Assistenz der GF Stabsstellen Politische Bildung Abteilungsleitung: K. Schumann Mobilitätsagentur Abteilungsleitung:

Mehr

Programm für lebenslanges Lernen 2007 2013. Kick-off-Meeting GRUNDTVIG Lernpartnerschaften. Bonn, 08.10.2013. NA beim BIBB

Programm für lebenslanges Lernen 2007 2013. Kick-off-Meeting GRUNDTVIG Lernpartnerschaften. Bonn, 08.10.2013. NA beim BIBB Programm für lebenslanges Lernen 2007 2013 Kick-off-Meeting GRUNDTVIG Lernpartnerschaften Bonn, 08.10.2013 Was erwartet Sie heute? 1. Vertrag und Finanzierung 2. Abrechnung und Berichte 3. Verbreitung

Mehr

EUROLEARN VII D/2006/PL/43044001DY. http://www.adam-europe.eu/adam/project/view.htm?prj=2236

EUROLEARN VII D/2006/PL/43044001DY. http://www.adam-europe.eu/adam/project/view.htm?prj=2236 EUROLEARN VII D/2006/PL/43044001DY 1 Project Information Title: Project Number: EUROLEARN VII D/2006/PL/43044001DY Year: 2006 Project Type: Status: Individual Participation: Marketing Text: Summary: Mobility

Mehr

Duales Studium in Hof Ein perfekt abgestimmtes Programm

Duales Studium in Hof Ein perfekt abgestimmtes Programm Duales Studium in Hof Ein perfekt abgestimmtes Programm Verbundstudium Studium kombiniert mit einer Kammerausbildung Studium mit vertiefter Praxis Nach der Ausbildung studieren und arbeiten Situation in

Mehr

Erasmus-Fahrplan / Checkliste

Erasmus-Fahrplan / Checkliste Erasmus-Fahrplan / Checkliste 1. Vorbereitung Erasmus Stipendium Erledigt? Bis wann: 1.1 Bewerbung an der Gasthochschule Siehe Frist Gasthochschule 1.2 Kostenlose Intensivsprachkurse Siehe Frist Internationales

Mehr

Duales Studium in Hof Ein perfekt abgestimmtes Programm

Duales Studium in Hof Ein perfekt abgestimmtes Programm Duales Studium in Hof Ein perfekt abgestimmtes Programm Nürnberg 31.5.2011 IHK-Hochschulinformationstag Einstiegsvoraussetzungen Hochschulreife oder Fachhochschulreife Ausbildungsvertrag im Ausbildungsberuf

Mehr

\"Steigerung der Qualität in der Ausbildung von Physio-und Ergotherapie

\Steigerung der Qualität in der Ausbildung von Physio-und Ergotherapie D/2004/EX/4303500360 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: \"Steigerung der Qualität in der Ausbildung von Physio-und Ergotherapie D/2004/EX/4303500360 Jahr: 2004 Projekttyp: Bewerbung Einzelpersonen:

Mehr

Auszubildende des FLORNET transnational network erlangen Kompetenzen in der europäischen Floristik

Auszubildende des FLORNET transnational network erlangen Kompetenzen in der europäischen Floristik europäischen Floristik DE/2011/LLP-LdV/IVT/283304 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Auszubildende des FLORNET transnational network erlangen Kompetenzen in der europäischen Floristik DE/2011/LLP-LdV/IVT/283304

Mehr

Leitfaden für Azubis Schritt für Schritt ins Auslandspraktikum

Leitfaden für Azubis Schritt für Schritt ins Auslandspraktikum Leitfaden für Azubis Schritt für Schritt ins Auslandspraktikum BBQ Berufliche Bildung ggmbh Sibylle Sock Schmidener Straße 1, 71332 Waiblingen Telefon 07151 56832-45 ssock@bbq-online.de Baden-Württembergische

Mehr

PractiGo Mobility. Mit einem Erasmus+ Stipendium ins Ausland

PractiGo Mobility. Mit einem Erasmus+ Stipendium ins Ausland PractiGo Mobility Mit einem Erasmus+ Stipendium ins Ausland Alles auf einen Blick Programmlänge: 3 Monate (1 Monat Sprachkurs, 2 Monate Praktikum) Zielländer: Spanien und Irland Städte: Spanien: Alicante,

Mehr

Zertifikat für Interkulturelle Schlüsselqualifikationen Mitarbeiter/innen

Zertifikat für Interkulturelle Schlüsselqualifikationen Mitarbeiter/innen Zertifikat für Interkulturelle Schlüsselqualifikationen Mitarbeiter/innen Das Zertifikat für Interkulturelle Schlüsselqualifikationen für Universitätsbeschäftigte (ZISPro) - Eine Zusatzqualifikation an

Mehr

Berufliche Mobilität von Auszubildenden Aktuelle Lage und Zukunftsszenarien

Berufliche Mobilität von Auszubildenden Aktuelle Lage und Zukunftsszenarien Berufliche Mobilität von Auszubildenden Aktuelle Lage und Zukunftsszenarien Karin Küßner, Nationale Koordinierungsstelle ECVET, NA beim BIBB Fachtagung Handwerk und JOBSTARTER Gemeinsam für Ausbildung

Mehr

PractiGo Mobility 2.0. Mit einem Erasmus+ Stipendium ins Ausland

PractiGo Mobility 2.0. Mit einem Erasmus+ Stipendium ins Ausland PractiGo Mobility 2.0 Mit einem Erasmus+ Stipendium ins Ausland Alles auf einen Blick Programmlänge: 4 Wochen (1 Woche Sprachkurs, ) Zielländer: Spanien und Irland Städte: Spanien: Alicante, Barcelona,

Mehr

I Erfahrungsbericht - Praktikum Foto (optional)

I Erfahrungsbericht - Praktikum Foto (optional) ERASMUS-Studierendenberichtsformular 2007/2008 - Auslandspraktikum (Mitteilung an die Studierenden: Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS- Programm wertvolle Informationen, die sowohl

Mehr

Studieren im Ausland. Fakultät IV, Abteilung Informatik Studieren im Ausland Stand: Wintersemester 2012/13 1

Studieren im Ausland. Fakultät IV, Abteilung Informatik Studieren im Ausland Stand: Wintersemester 2012/13 1 Studieren im Ausland Prof. Dr. Volker Ahlers International Coordinator der Abteilung Informatik Team International Programmes (TIP) der Fakultät IV Robert Westendorf Internationales Büro (IB) der Hochschule

Mehr

Förderkatalog Zuwendungsgewährung und Nachweisführung

Förderkatalog Zuwendungsgewährung und Nachweisführung Anlage zur Richtlinie Förderkatalog Zuwendungsgewährung und Nachweisführung I. Folgende Förderleistungen können in Vorbereitung auf die Ausbildung oder das vorgeschaltete Praktikum und für die Dauer der

Mehr

Finanzierung von Studienaufenthalten im Ausland

Finanzierung von Studienaufenthalten im Ausland Finanzierung von Studienaufenthalten im Ausland Es lacht das Herz im Reisekittel vorausgesetzt man hat die Mittel (W. Busch) 1 Übersicht 1. Vorteile eines Auslandsaufenthalts 2. Fördermöglichkeiten über

Mehr

Wie kann Kooperation mit Unternehmen gelingen?

Wie kann Kooperation mit Unternehmen gelingen? Wie kann Kooperation mit Unternehmen gelingen? 1. Ausbildungsmarkt 2. Branchen und Betriebsstrukturen 3. Regionale Spezifika 4. Praktikums- und Ausbildungsbörse 5. Tipps für gelungene Kooperationen 6.

Mehr

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Ziele: Qualifizierung von Studierenden für den internationalen Einsatz Ausbildung von Fachkräften für einheimische Unternehmen und Institutionen Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Strukturvoraussetzung:

Mehr