Wenn s ein bisschen mehr sein darf! Imperia Die Content-Management-Plattform

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wenn s ein bisschen mehr sein darf! Imperia Die Content-Management-Plattform"

Transkript

1 Wenn s ein bisschen mehr sein darf! Imperia Die Content-Management-Plattform Christoph Filser Stephan Zengerle Das Content-Management-System Imperia eignet sich für den Einsatz an Hochschulen. Dabei sind insbesondere die Benutzerfreundlichkeit und Anpassbarkeit hervorzuheben. Bis zu einer endgültigen Aussage des Neueigentümers Pironet NDH über die Weiterentwicklung des Systems ist aufgrund der Zukunftssicherheit ein Einsatz kritisch zu sehen. Einleitung Imperia ist ein Content-Management-System der Imperia AG aus Hürth. Die Imperia AG wurde zum von dem Wettbewerber Pironet NDH AG übernommen. Die Software von Imperia ist für den professionellen Einsatz vorgesehen und kann eine Großzahl von Referenzen im Bereich der freien Wirtschaft, sowie im Bildungsbereich vorweisen. Imperia ist in den Versionen Imperia ASP, Imperia WCMS und Imperia ECMS verfügbar. Für den Einsatz an einer Hochschule ist jedoch die ECMS-Version empfehlenswert, da nur bei diesem Paket eine LDAP-Anbindung angeboten wird. Über einen Rahmenvertrag für Hochschulen kann Imperia zu vertretbaren Kosten eingesetzt werden.

2 Beispielhafter Systemaufbau bei sueddeutsche.de Die sueddeutsche.de GmbH stellt als 100%iges Tochterunternehmen des Süddeutschen Verlags den Internetauftritt der Süddeutschen Zeitung bereit. Als Content-Management-System setzt sueddeutsche.de auf das Imperia WCMS. Abbildung 1: Imperia Architektur Das System ist auf einer Linux-Infrastruktur mit MySQL-Datenbanken realisiert. Dabei läuft die Imperia-Software auf einem so genannten Staging-Server. Auf dem Staging-Server werden die Artikel von sueddeutsche.de durch die Redaktion erstellt und bearbeitet sowie in den Seitenaufbau des Internetportals eingebunden. Der Staging-Server entspricht dem Imperia-Server in Abbildung 1. Nach Freigabe der Artikel durch den Chefredakteur erfolgt die Veröffentlichung auf dem Zielsystem. Das Zielsystem bei sueddeutsche.de ist mehrstufig aufgebaut. Im ersten Schritt werden die HTML-Seiten auf dem Pre-Live-Server bereitgestellt, bevor sie im Anschluss auf den Live- Server übertragen werden. Im Pre-Live-Server werden die dynamischen Inhalte der Artikel in statische Seiten umgewandelt und gleichzeitig durch den Einsatz einer ZEND Engine optimiert. Die Bereitstellung der Werbeanzeigen erfolgt durch einen externen Dienstleister. Die Werbeanzeigen werden dynamisch innerhalb des Live-Servers in die Seiten eingebunden. Um das System einfacher skalieren und eine höhere Zuverlässigkeit garantieren zu können, werden die Inhalte über Load-Balancer verteilt. Die Internetnutzer greifen somit auf die Load-Balancer und nicht auf den Live-Server zu. Der Systemaufbau bei sueddeutsche.de ist in Abbildung 2 grafisch dargestellt.

3 Abbildung 2: Systemaufbau sueddeutsche.de Workflow-Engine Um Abläufe der Dokumente zu steuern, bietet das Imperia System die Workflow-Engine. Das Besondere daran ist der einfache Aufbau und die intuitive Bedienung. Die Erstellung und Bearbeitung von Workflows erfolgt in Imperia in einer Java-Applikation namens Grid, welche lediglich das Java-Plug-in für den Browser des Client-Rechners benötigt. Diese grafische Benutzeroberfläche besteht aus drei Bereichen: die Plug-in-Leiste, die Werkzeugleiste und dem Arbeitsbereich. Um nun einen Ablauf zu erstellen, wird einfach das gewünschte Plug-in von der Plug-in-Leiste per Drag & Drop in das Grid gezogen. Um die einzelnen Schritte miteinander zu verbinden, zieht man mit der linken Maustaste vom Ausgang des einen Plug-ins zum Eingang eines anderen eine Linie. Für jeden Workflow-Schritt können die Parameter mit Hilfe eines Kontextmenüs angepasst werden. In der Regel handelt es sich bei diesen Parametern um Benutzerrollen und -rechte die dem Workflow-Schritt hinzugefügt werden können. Der große Vorteil dieser Lösung ist, dass durch die Nutzung der grafischen Benutzeroberfläche keine weiteren Programmierkenntnisse erforderlich sind. Benutzeroberfläche Der Imperia Schreibtisch Die Benutzeroberfläche der Content-Management-Plattform Imperia ist browserbasiert und kann mit Hilfe der gängigen Internet-Browser genutzt werden. Eine Installation von Plug-Ins ist nicht erforderlich. Imperia bietet aber eine optionale Toolbar an, welche später beschrieben wird. Für den normalen Redakteur sind auf der Benutzeroberfläche in erster Linie die Menüpunkte Neues Dokument erzeugen, Schreibtisch, Freigeschaltete Dokumente bearbeiten und Mediendatenbank von Bedeutung. Dabei können die einzelnen Menüpunkte über entsprechende Benutzerrollen angepasst werden. Die Menüpunkte sind nachfolgend beschrieben:

4 Neues Dokument erzeugen Zu Beginn einer Dokumentenerstellung muss der Nutzer sich für eine vordefinierte Dokumentenart entscheiden. Die verschiedenen Dokumentenarten werden in der Regel bei der Implementierung des Komplettsystems erstellt und eingebunden, können aber auch zu einem späteren Zeitpunkt neu erzeugt oder abgeändert werden. Bei den Dokumentenarten handelt es sich um die Layoutbeschreibung, die Definition der benötigten Metadaten und Informationen für die Seitenstruktur. Es wird zum Beispiel für eine Dokumentenart Stellenausschreibung genau definiert, welches Layout dieser zugrunde liegt, welche Metadaten (z. B. Veröffentlichungszeitraum, Stellennummer und Einsatzort) benötigt werden und an welchen Positionen in der Seitenstruktur (unter Seitenstruktur ist die Darstellung der Dokumente und Kategorien als Baumdiagramm zu verstehen) dieses Dokument dann später eingebunden werden soll. Der Endanwender bekommt von all diesem aber nichts mit und kann einfach zwischen den verschiedenen Dokumentenarten wählen. Das jeweilige Dokument wird dann im entsprechenden Workflow weitergeleitet. Nach Auswahl der Dokumentenart muss der Anwender die Metadaten des Dokumentes befüllen. Dabei handelt es sich um Informationen wie Dokumententitel, Sprachversionen, Preisstruktur für paid content und einer Auswahl von Ausgabe-Formaten (WAP, HTML, XML,...). Abhängig von der gewählten Dokumentenart erhält der Redakteur im Anschluss die Erfassungsmaske für die Inhalte. Dabei ist diese Maske in einzelne Bausteine (zum Beispiel Titel mit Teaser-Text, Fließtext, Bilder,...) unterteilt und kann entsprechend angepasst werden. Der Autor fügt also nur noch die Bausteine hinzu, die er zusätzlich benötigt. Es ist irrelevant, ob er diese Bausteine am Ende des Dokuments anfügt oder zwischen bereits befüllte Dokumententeile einfügt. Das Ergebnis kann gespeichert und/oder über eine Vorschaufunktion überprüft werden. Schreibtisch Auf dem so genannten Schreibtisch befinden sich sämtliche Dokumente des Imperia-Systems, die derzeit bearbeitet werden, fertig erstellt sind oder vom Live-System (vgl. Systemaufbau sueddeutsche.de) zurückimportiert wurden. Dabei kann die Sicht auf diese Dokumente über Benutzerrollen eingeschränkt werden. Dem Anwender werden auf dem Schreibtisch Informationen über den Dokumententitel, den aktuellen Workflow-Schritt, den nachfolgenden Workflow-Schritt, die Rubrik, den Autor u.s.w. angezeigt. Auf dem Schreibtisch kann nun veranlasst werden, ein Dokument aus dem aktuellen Workflow- Schritt in den nachfolgenden Workflow-Schritt zu überführen. Dies zum Beispiel der Fall, wenn ein bearbeitetes Dokument von einem anderen Autor oder dem Chefredakteur korrekturgelesen wurde und dann für das Live-System freigeschalten wird. Freigeschaltete Dokumente bearbeiten Der Menüpunkt Freigeschaltete Dokumente bearbeiten stellt eine Sicht aller momentan auf dem Live-System verfügbaren Dokumente dar. Dazu werden dem Anwender, ähnlich zu den Informationen auf dem Schreibtisch, Metadaten (z. B. Titel, Bearbeiter, Workflow-Status) zu den Dokumenten angezeigt. Der Anwender kann in dieser Liste nun entscheiden, ob publizierte Dokumente zurückimportiert oder auf dem Live-System komplett gelöscht werden. Diese Rechte können wiederum über Benutzerrollen eingeschränkt werden.

5 Medien-Datenbank Die Mediendatenbank der Imperia-Plattform verwaltet sämtliche Content-Arten, welche nicht in den Plain-Text-Boxen der Dokumentenerfassung gespeichert werden können. Dabei handelt es sich in der Regel um Bildmaterial. Darüber hinaus können in Imperia auch Videos, Audio-Daten, PDFs u.s.w. erfasst und gespeichert werden. Die Datenbankinhalte der Medien-Datenbank können bei der Dokumentenerzeugung einfach durch den Autor in die oben angesprochenen Artikelbausteine eingebunden werden. Dabei werden Bilder automatisch skaliert und anderer Content automatisch verlinkt. Zusätzlich hierzu kann die Mediendatenbank über das Plug-In ucrop um die Funktionalität einer einfachen Bildbearbeitung erweitert werden. Mit ucrop kann der Redakteur Bildausschnitte u.s.w. auswählen, ohne das Bild extra in einer externen Bildbearbeitungssoftware bearbeitet zu müssen. Die Originalbilddatei bleibt von der Änderung unberührt. Die Daten der Medien-Datenbank können manuell durch die Nutzer hinzugefügt werden oder über automatisierte Prozesse von externen Datenquellen aufgenommen werden. OneClickEdit Zusätzlich zu der oben beschriebenen Funktionalität gibt es eine von Imperia gelieferte Toolbar zur effizienteren Nutzung des Imperia-Systems. Mit Hilfe des so genannten OneClickEdit können die Redakteure durch die publizierten Live-Seiten des Internetangebots surfen und von einem Dokument aus direkt über einen Klick in die Toolbar den Editiermodus der entsprechenden Seite starten. Die Toolbar erkennt dabei selbständig, ob es sich bei den besuchten Seiten um die eigene Imperia-Installation handelt, ob der Nutzer bereits angemeldet ist und sich auf der Benutzeroberfläche befindet. Abhängig vom auswählten Dokument bietet OneClickEdit passende Funktionalitäten wie zum Beispiel Edit, Copy, Publish, Erase, u.s.w. an. Durch den Einsatz der Toolbar können die Arbeitsschritte der Online-Redakteure erleichtert werden. Ein großes Manko ist aber, dass OneClickEdit derzeit nur für den Microsoft Internet Explorer ab Version 5.0 auf den verschiedenen Windows Plattformen verfügbar ist.

6 Imperia-Einsatz im universitären Umfeld Die Imperia-Campus-Lizenz Seit dem Jahr 2001 besteht ein Rahmenvertrag zwischen der Westfälischen-Wilhelms-Universität in Münster und er Imperia AG zur Nutzung des Content-Management-Systems im universitären Umfeld. Der dort geschlossene Vertrag kann von allen deutschen Hochschulen übernommen werden. Dieser Vertrag beinhaltet einen Preisnachlass in Höhe von 50 % auf die aktuellen Listenpreise. Mit Hilfe des Rahmenvertrags können die Lizenzkosten für die Hochschulen in erheblichem Maß reduziert werden, so dass Imperia zu einer erschwinglichen Möglichkeit wird. [Campus Lizenz] Zusätzlich besteht die Möglichkeit einen Wartungsvertrag mit der Imperia AG abzuschließen. Dieser kann mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten abgeschlossen werden und beinhaltet Updates und Patches auf die jeweilige aktuelle Version sowie einen 2nd-Level-Support per . Für diese Dienstleistung berechnet Imperia ein monatliches Entgelt in Höhe von 1,5 % des Listenpreises. [Campus Lizenz] Einsatz von Imperia an der Universität Duisburg Essen (Imperia ECMS): Imperia wird von der Universität Duisburg Essen für die Erstellung des Internet-Auftritts der Hochschule eingesetzt, da es die Möglichkeit bietet, sämtliche Quelltexte zu bearbeiten und das System an die Anforderungen des Einsatzgebietes anzupassen. Die Software wird in der Skriptsprache Perl [Imperia FAQ] entwickelt und kann entweder durch einen von der Imperia AG zertifizierten Implementierungspartner oder durch interne Ressourcen (Mitarbeiter des Rechenzentrums) angepasst werden. Die Systemarchitektur besteht nicht aus einer eigenen Standardanwendung, welche als Blackbox realisiert wurde, sondern basiert auf einer standardisierten Skriptsprache die über Standard-Entwicklungsumgebungen bearbeitet werden kann. Darüber hinaus ist eine Erweiterung durch einheitliche Schnittstellen jederzeit durchführbar. [Universität Duisburg-Essen] Für die Universität Duisburg Essen war es wichtig, dass mit Hilfe der bereits oben beschriebenen Workflow-Funktionalität hochschulinterne Arbeitsabläufe einfach über das Workflow-Grid modelliert und/oder angepasst werden können. Im System wurden zum Beispiel Workflows für einen Dateinamen-Check oder die unterschiedliche Sprachauswahl für Redakteure umgesetzt. [Universität Duisburg-Essen] Zusätzlich war für die Universität Duisburg Essen ausschlaggebend, dass das CMS an eine bereits bestehende LDAP-Infrastruktur angebunden werden konnte. Somit kann die bereits bestehende Benutzerverwaltung genutzt und eine aufwendige und redundante Pflege vermieden werden. Dabei spielen die Einbindung von LDAP und die umfangreichen Rollenkonzepte von Imperia für Rechteund Zugriffssteuerung einwandfrei zusammen. Für den Endanwender lässt sich durch die Zusammenarbeit von Imperia und LDAP-Server ein Single-Sign-On realisieren. Unter Single-Sign- On ist eine übergreifende Passwortverwaltung zu verstehen, bei der die Nutzer jeweils einen persönlichen Benutzernamen und ein Passwort für alle Anwendungen nutzen können (z. B. für Windows-Benutzeranmeldung und Imperia). [Universität Duisburg-Essen] Aufgrund der im Hochschulrechenzentrum eingesetzten Hardware mit AIX-Betriebssystem war eine Grundvoraussetzung die Plattformunabhängigkeit, welche von Imperia ideal gewährleistet wird. Sollte es zu einem späteren Zeitpunkt Investitionsentscheidungen hinsichtlich von Hardware und Betriebsystemen geben, so sind diese weitestgehend unabhängig von Imperia. [Universität Duisburg-Essen]

7 Einsatz an der Donau-Universität Krems: Für den Neuentwurf des Web-Auftritts der Donau-Universität Krems, wurde von den Studierenden des Fachbereichs New Media Management ein Anforderungskatalog mit einer Gegenüberstellung von ca. 300 Content Management-Systemen erarbeitet [Christian Görlich]. Imperia wurde vor allem wegen der einfachen Benutzbarkeit gegenüber den anderen Systemen bevorzugt. Durch zusätzliche Plug-ins wurde unter anderem ein Qualitätssicherungs-Workflow sowie ein Clone-Workflow (zweisprachiger Web-Auftritt) realisiert. Mit Hilfe des offenen Quellcodes waren spezifische Anpassungen und die Einbindung eigens entwickelter Software problemlos möglich. Der Internet-Informationskoordinator der Donau-Universität Krems Dipl.-Ing. Christian Görlich beurteilt das System wie folgt: Durch flexible Gestaltungsmöglichkeiten und einfache Bedienung ermöglicht Imperia eine rasche Reaktion auf aktuelle Erfordernisse. Der Content kann direkt von den Experten des jeweiligen Fachbereichs aktualisiert, erweitert und den speziellen Bedürfnissen angepasst werden. [Donau-Universität Krems] Projektdaten: Web-Adresse Imperia-Lizenz Imperia 7 ECMS, unbegrenzte Rollen, Mediendatenbank, ucrop-modul, Linkchecker, -Benachrichtigung, Clone Plug-in, Eskalation Plug-in Weitere Software Suche swish-e Hardware: Produktions-/Zielsystem Compaq ProLiant ML370 G3 Xeon/2800 Anzahl Zielsysteme 1 Projektdauer Juni-November 2003, 200 Manntage Anzahl Redakteure Ca. 100 Anzahl Seiten pro Auftritt 04/2004 ca Page Views pro Monat Ca Umgesetzt durch NETural [Donau-Universität Krems] Einsatz an der International University Bremen: Anforderungen der International University Bremen an ein Content Management-System waren zum einen, dass der gesamte Campus der IUB eine Zugangsmöglichkeit erhält. Deshalb musste ein System ausgewählt werden, dessen User- und Rollenmanagement auf beliebig viele Redakteure erweiterbar ist. Diese und noch weitere Anforderungen, wie z.b. eine LDAP-Anbindung, werden von Imperia realisiert. Unterstützt wurde die Universität dabei von dem Bremer Multimediaunternehmen ewerk GmbH. [International University Bremen] Seit letztem Jahr wird Imperia auch für den XML-Import verwendet um das Online- Vorlesungsverzeichnis zu realisieren, wobei sowohl Einzelseiten und zusammenfassende Listen automatisch generiert werden. [contentmanager1] Projektdaten: Web-Adresse Imperia-Lizenz Imperia 5/6, unbeschränkte Anzahl Rollen/user, LDAP-Modul, Mediendatenbank, Volltextsuche Anzahl Seiten Ca 1.200, projiziert für 2003: ca Page Views pro Monat Ca Weitere Software

8 Datenbank Canto Cumulus Asset Management Datenbank Sonstige Diskussionsforum vbulletin Hardware: Produktionssystem SuSe Linux Server 2x800 MHz, 512 MB Ram, 20 GB Harddisk Hardware: Zielsystem Diverse interne Zielsysteme (WinNT, Linux, Solaris); ein öffentliches Live-System (Linux) Projektdauer Entwicklungszeitraum bis Relaunch August- September 2001, seitdem kontinuierliche Weiterentwicklung Anzahl Redakteure Gesamter Campus Manntage Ca. 90 im Entwicklungszeitraum bis zum Relaunch Projektkosten Ca Umgesetzt durch ewerk [International University Bremen] Einsatz an der FernUniversität Hagen: Auch die FernUniversität Hagen hat Imperia als Content Management-System für den Relaunch der Website ausgewählt. Die Vorgabe für die Auswahl eines Systems war, dass alle Mitarbeiter des Universitätsrechenzentrums, der Verwaltung, sowie einzelner Lehrgebiete als Redakteure für den Webauftritt, auch ohne HTML-Kenntnisse, Beiträge schreiben können sollen. Die endgültige Entscheidung für Imperia ist aufgrund der leicht verständlichen und intuitiv bedienbaren Autorenoberfläche [contentmanager2] gefallen. Mit dem Relaunch der Seite, wurde das Informationsangebot durch, mit Imperia erstellten, Teaser- Vorschauen im Bereich aktuelles erweitert. Die Verwaltung von Formularen und PDF- Dokumentent erfolgt in der Mediendatenbank. Das Rechenzentrum dient weiterhin als interner Application Service Provider und bietet somit anderen Fachbereichen/Einrichtungen die Möglichkeit eigene Web-Auftritte zu realisieren. Projektdaten: Web-Adresse Imperia-Lizenz Imperia Anzahl der Zielsysteme 2 Anzahl Seiten pro Auftritt Einige Hundert Page Views pro Monat Hardware: Produktions-/Zielsystem SUN Projektdauer November 2002 bis Mai 2003 inkl. Test, Entwicklung und Unterbrechungen Anzahl Redakteure Ca. 20 Umgesetzt durch FernUniversität Hagen [FernUniversität Hagen] Einsatz von Imperia an der Fachhochschule Hannover: Um das passende Content-Management-System für die Fachhochschule Hannover auszuwählen, haben sich die Entscheidungsträger an dem Anforderungskatalog der Donau-Universität Krems orientiert und sich ebenfalls für das Imperia System entschieden. Unterstützt wurde die FH Hannover bei der Einführung von Imperia durch die Firma klartxt. [Dagmar Thomsen]

9 Fachhochschule Kiel: Im Gegensatz zu den oben genannten Hochschulen hat sich die FH Kiel gegen den Einsatz von Imperia entschieden, da Imperia wahrscheinlich nur ein gutes System sein kann, wenn sich eine Kraft in Vollzeit damit beschäftigt [Klaus Nilius]. Als Content-Management-System wird das System von Conpresso verwendet. Schlussbemerkung: Imperia zeichnet sich insbesondere durch eine durchdachte und intuitiv erlernbare Benutzeroberfläche aus, welche evtl. nötige Mitarbeiterschulungen (Redakteure) bei Einführung eines neuen Systems auf das Notwendigste reduziert. Hinzu kommen die durchwegs guten Referenzen (Sat1, Süddeutsche Zeitung, Axel Springer Verlag,...), die sehr für den professionellen Einsatz der Plattform sprechen. Dabei kann das System flexibel an die Rahmenbedingungen des Einsatzgebietes angepasst und mithilfe der LDAP-Funktionalität in bestehende Organisationshierarchien eingebunden werden. Zu bedenken ist, dass die Implementierung von Imperia in der Regel nicht durch interne Ressourcen (Mitarbeiter) erfolgen kann, da entsprechendes Know-how an der Hochschule wahrscheinlich nicht verfügbar ist. Die Umsetzung des Internet-Auftritts muss also durch einen externen Partner erfolgen, wodurch die Projektkosten erheblich steigen. Zusätzlich zu den Implementierungskosten fallen Wartungs- und Betriebskosten an. Für Wartung und Betrieb an der Hochschule sollten entsprechende Mitarbeiterkapazitäten bereitgestellt werden. Alternativ kann das System in einem Rahmenvertrag auch komplett vom Implementierungspartner betreut werden. Hierfür muss eine separate Kosten- /Nutzenanalyse erfolgen. Kritisch ist die Content-Management-Plattform Imperia wegen der erfolgten Übernahme der Imperia AG durch den Wettbewerber Pironet NDH zu sehen. Pironet NDH bietet bereits jetzt das Content-Management-System Pirobase an, welches direkt mit Imperia konkurriert. Es ist davon auszugehen, dass der Neueigentümer die Entwicklungsressourcen in einem System bündeln wird, da nur dadurch Synergieeffekte realisiert werden können. Ingesamt kann Imperia zwar auf die besseren Referenzen und Kunden verweisen, ob dies aber die Entscheidung zugunsten des Aufgekauften beeinflusst, bleibt offen. Bis zu einer endgültigen Aussage und Bekanntgabe eines Entwicklungsfahrplans für das System ist trotz der eindeutigen Vorteile und bisher gesammelten Erfahrungen aufgrund der Zukunftssicherheit ein Einsatz kritisch zu sehen.

10 Quellen: [contentmanager1] [contentmanager2] [FernUniversität Hagen] [International University Bremen] [Donau-Universität Krems] [Klaus Nilius] , Klaus Nilius, FH Kiel, , 11:17, AW: Imperia Content Management Plattform [Christian Görlich] , Christian Görlich, Donau-Universität Krems, , 09:07, Re: Imperia Content Management Plattform [Dagmar Thomsen] , Dagmar Thomsen, FH Hannover, , 11:47, Re: Imperia Content Management Plattform [Imperia FAQ] [Campus Lizenz] , Stephanie Brune, Imperia AG, , 17:57, Imperia für Hochschulen [Universität Duisburg-Essen] , Udo Teßmer, Universität Duisburg-Essen, , 11:22, Re: Imperia Content Management Plattform

Content Management. mit RedDot CMS. Erstellung von komplexen, dynamischen. Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und

Content Management. mit RedDot CMS. Erstellung von komplexen, dynamischen. Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und Erstellung von komplexen, dynamischen Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und Kosteneinsparungen durch benutzerfreundliche und webbasierte redaktionelle Bearbeitung Unsere Lösung für Ihre Problemstellung

Mehr

Saarbrücker Straße 51. D- 66130 Saarbrücken Tel.: +49 (0) 681 988 18-0. Fax: +49 (0) 681 988 18-29

Saarbrücker Straße 51. D- 66130 Saarbrücken Tel.: +49 (0) 681 988 18-0. Fax: +49 (0) 681 988 18-29 dante cms v. 4.6 Funktionsüberblick August 2010.:a3 systems GmbH Saarbrücker Straße 51. D- 66130 Saarbrücken Tel.: +49 (0) 681 988 18-0. Fax: +49 (0) 681 988 18-29 Web: www.a3systems.com E-Mail: info@a3systems.com

Mehr

spherecast Content Management System

spherecast Content Management System spherecast Content Management System Content Management System Was ist ein Content Management System (CMS) Software System zum einfachen Erstellen von Webseiten und Bearbeiten von Inhalten im Internet

Mehr

CMS DER SPD IN NIEDERSACHSEN. BASISWISSEN stand: juni 2008. Christoph Matterne SPD-Bezirk Hannover Odeonstraße 15/16 30159 Hannover.

CMS DER SPD IN NIEDERSACHSEN. BASISWISSEN stand: juni 2008. Christoph Matterne SPD-Bezirk Hannover Odeonstraße 15/16 30159 Hannover. Christoph Matterne SPD-Bezirk Hannover Odeonstraße 15/16 30159 Hannover N W liti h A b it i I t t Neue Wege politischer Arbeit im Internet Redaktionssysteme Ablauf Einführung Content Management Systeme

Mehr

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Ersteller: Frank Marwedel Datum: 31.08.2005 1 Agenda 1. Was ist Content Management? 2. Welche Arten von (OSS) CMS gibt es? 3. OpenCms 4. Diskussion

Mehr

TYPO3 - für Schulen Web-Publishing und Content Management in Echtzeit ohne Programmierkenntnisse

TYPO3 - für Schulen Web-Publishing und Content Management in Echtzeit ohne Programmierkenntnisse TYPO3 - für Schulen Web-Publishing und Content Management in Echtzeit ohne Programmierkenntnisse Präsentation vom 23. September 2003 präsentiert von plan2.net Mag. Sabina Kühnberger DI Andreas Dolleschal

Mehr

TYPO3 als Content Management System in Hochschulen

TYPO3 als Content Management System in Hochschulen TYPO3 als Content Management System in Hochschulen RRZN Dr. T. Kröckertskothen kroeckertskothen@rrzn.uni-hannover.de 1 Einleitung INHALT Einleitung Webpräsentation und WCMS Content-Management-Systeme Grundlagen,

Mehr

Bewertung und der Analyse von Content-Management-Systemen

Bewertung und der Analyse von Content-Management-Systemen Bewertung und der Analyse von Content-Management-Systemen von Andreas Ritter Erstauflage Diplomica Verlag 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 95850 957 3 schnell und portofrei erhältlich

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Einführung in die Grundlagen der CMS (Content Management Systeme) Was ist ein CMS? frei übersetzt: Inhaltsverwaltungssystem ist ein System, das die gemeinschaftliche

Mehr

Content Management einfacher als Sie denken.

Content Management einfacher als Sie denken. zeta producer 7 Content Management einfacher als Sie denken. Mit zeta producer können Sie Ihre Website vollkommen selbständig bearbeiten, verwalten und erweitern. Sie können mit einer komfortablen und

Mehr

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Das AxCMS.net steht mit einem umfangreichen Template-Projekt als Visual Studio Projekt im Quellcode zum Download. Darin enthalten sind

Mehr

Imperia Redakteur-Schulung

Imperia Redakteur-Schulung Willkommen Imperia Redakteur-Schulung 14.10.2015 1 Einführung Anmeldung Übersicht Was ist Imperia? Wie funktioniert es? Wie geht es weiter? Internetseiten, Dokumente und Links Seiten bearbeiten Bookmarklet

Mehr

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net Einführung in das TYPO3 Content Management System Dipl. Ing. Jochen Weiland jweiland.net Statische Websites upload Entwicklungsrechner Webserver Besucher Dynamische Websites Layouts Webserver Datenbank

Mehr

Veränderungen in orange markiert

Veränderungen in orange markiert 1 Wir haben die aktuellen Funktionen und Vergleichskriterien des CMS-Vergleich Portals für OpenCms 9.5 aufgelistet. OpenCms 9.5. ist ein modernes OpenSource Web Content Management System für Ihren Internetauftritt

Mehr

Contao Barrierefreies Open Source Content Management System

Contao Barrierefreies Open Source Content Management System www.mp2.at Contao Barrierefreies Open Source Content Management System Oktober 2013 Mag. Gerlinde Macho Albors Askari, Bsc. Georg Lugmayr Martin Mayr Management-Summary Was ist Contao? Was kann Contao?

Mehr

Imperia 7.5.1. Schulungsunterlagen

Imperia 7.5.1. Schulungsunterlagen Imperia 7.5.1 Schulungsunterlagen Redakteure 1 / 16 1. Einloggen Rufen Sie die Imperia Log-In Seite in Ihrem Browser auf. Hier können Sie sich mit ihrem Benutzernamen und Passwort einloggen. 2. Redaktionelles

Mehr

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 -

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 - CMS Contenido Das zukunftssichere Content Management System Inhalt Seite Was ist ein CMS System 2 Das CMS Contenido 3 Historie 3 Lizenzkosten 3 Demo Version testen 3 Leistungen 4 Laufende Kosten (Hosting/Wartung)

Mehr

schlank stark beweglich

schlank stark beweglich schlank stark beweglich mit Ant-On! für Intranet, Websites und Web-basierte Spezialanwendungen schlank Ant-On! ist handbuchfrei zu bedienen Ant-On! ist das ideale System für alle Online-Redakteure. Es

Mehr

Talk-About-Us, Verein für Öffentlichkeitsarbeit, Mönchengladbach-Hehn e.v. Jahreshauptversammlung 2008 22.02.2008

Talk-About-Us, Verein für Öffentlichkeitsarbeit, Mönchengladbach-Hehn e.v. Jahreshauptversammlung 2008 22.02.2008 Jahreshauptversammlung 2008 22.02.2008 2008 Ingo Lenzen Tagesordnung 1. Eröffnung der Versammlung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden 2. Protokoll der letzen Jahreshauptversammlung vom 09.02.2007 3.

Mehr

Joomla! Source- CMS. Joomla! Open Source-CMS

Joomla! Source- CMS. Joomla! Open Source-CMS Joomla! Open Source- CMS Joomla! Open Source-CMS Mirco De Roni, 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Begriffe und Konzepte... 3 1.1 Content Management System (CMS)... 3 1.2 Struktur eines Web Content Management Systems

Mehr

27.01.2005 Daniel Drexelius. Zentrum für Informationstechnologie (ZI) der Fachhochschule Köln. Seite 1 / 5

27.01.2005 Daniel Drexelius. Zentrum für Informationstechnologie (ZI) der Fachhochschule Köln. Seite 1 / 5 Der ZI-ImperiaNewsletter (ZI-Inl) KW04/2005 Die Imperia Medien-Datenbank Sehr geehrte Redakteure, sehr geehrte Webbeauftragte, das Thema des heutigen ZI-Inl ist die Medien-Datenbank des CMS Imperia. Es

Mehr

TYPO3 Slide 1 www.lightwerk.com 2005 Lightwerk GmbH

TYPO3 Slide 1 www.lightwerk.com 2005 Lightwerk GmbH TYPO3 Slide 1 Inhaltsverzeichnis Was ist ein CMS Was ist TYPO3 Editier-Möglichkeiten / Frontend-Editieren Slide 2 Was ist ein CMS (WCMS) Ein Web Content Management System (WCMS) ist ein Content-Management-System,

Mehr

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Inhalt Content Management (CM) Allgemeines über CMS CMS Typen Open Source vs. Lizenzsoftware Joomla! Quellen Content Management

Mehr

Was ist MODX Revolution?

Was ist MODX Revolution? FACT SHEET 1 Was ist MODX Revolution? MODX ist ein Content Management System (CMS) und ein Applikations-Framework. MODX ist schon seit der Version Evolution ein Open Source Projekt und wird dank einer

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

Ohne Technik kein Online-Journalismus

Ohne Technik kein Online-Journalismus Ohne Technik kein Online-Journalismus von Frank Niebisch, Redakteur für Technologie- und Medien-Themen ECONOMY.ONE AG - Verlagsgruppe Handelsblatt Online. f.niebisch@t-online.de 0173/2934640 Bochum, 15.05.2002

Mehr

NetWork Team GmbH. Sites - einfache Software für Ihr Internetprojekt 1 / 20

NetWork Team GmbH. Sites - einfache Software für Ihr Internetprojekt 1 / 20 NetWork Team GmbH Sites - einfache Software für Ihr Internetprojekt 1 / 20 Layout (Design) Inhalt (Text + Bild) Funktionalität (email-kontakt, Interaktion, etc.) Wir setzen Ihr Layout für Sie Und Sie nutzen

Mehr

Datenbank-basierte Webserver

Datenbank-basierte Webserver Datenbank-basierte Webserver Datenbank-Funktion steht im Vordergrund Web-Schnittstelle für Eingabe, Wartung oder Ausgabe von Daten Datenbank läuft im Hintergrund und liefert Daten für bestimmte Seiten

Mehr

Homepageerstellung mit WordPress

Homepageerstellung mit WordPress Homepageerstellung mit WordPress Eine kurze Einführung in die Installation und Einrichtung von WordPress als Homepage-System. Inhalt 1.WordPress installieren... 2 1.1Download... 2 1.2lokal... 2 1.2.1 lokaler

Mehr

araneanet GmbH IHK - Workshop Content Management Systeme (CMS) 11. Oktober 2007

araneanet GmbH IHK - Workshop Content Management Systeme (CMS) 11. Oktober 2007 araneanet GmbH IHK - Workshop Content Management Systeme (CMS) 11. Oktober 2007 Herzlich Willkommen! Ronny Schmidt (Vertrieb) Ihr regionaler Ansprechpartner ronny.schmidt@araneanet.de Erik Krühne (Systemingenieur)

Mehr

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen CWA Flow - 8D-Report Web- und workflowbasierte Software für Reklamationen, Probleme und 8D-Report CWA Flow Module für Qualitätsmanagement und Prozessmanagement Die flexibel konfigurierbare Software Freie

Mehr

09.06.2003 André Maurer andre@maurer.name www.andre.maurer.name Wirtschaftsinformatik FH 3.5 Fachhochschule Solothurn, Olten

09.06.2003 André Maurer andre@maurer.name www.andre.maurer.name Wirtschaftsinformatik FH 3.5 Fachhochschule Solothurn, Olten Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik Zusammenfassung 09.06.2003 André Maurer andre@maurer.name www.andre.maurer.name Wirtschaftsinformatik FH 3.5 Fachhochschule Solothurn, Olten 1 Serverseitige Webprogrammierung

Mehr

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND init.at informationstechnologie GmbH - Tannhäuserplatz 2 - A-1150 Wien - www.init.at Dieses Dokument und alle Teile von ihm bilden ein geistiges Eigentum

Mehr

Redaktionelles Arbeiten mit dem WCMS Imperia 9

Redaktionelles Arbeiten mit dem WCMS Imperia 9 Redaktionelles Arbeiten mit dem WCMS Imperia 9 Kurze Anleitung November 2014 Vorabversion One-Click-Edit (OCE) Wichtiger Hinweis! Installieren Sie mit der neuen Imperia-Version OCE einmal neu, auch wenn

Mehr

1. Erstellung, aus einer Idee wird ein digitaler Bestandteil einer Website.

1. Erstellung, aus einer Idee wird ein digitaler Bestandteil einer Website. 2. Webpublishing Zur Erstellung von Webpages wurden verschiedene Konzepte entwickelt. Alle diese Konzepte basieren auf dem Content Life Cycle, der mit einem Content Management System weitgehend automatisiert

Mehr

Drupal Vorstellung (VAMV München) IT-Consulting D. Hardt dh-it-consult.de, Telefon: 089-88989199

Drupal Vorstellung (VAMV München) IT-Consulting D. Hardt dh-it-consult.de, Telefon: 089-88989199 Drupal Vorstellung (VAMV München) IT-Consulting D. Hardt dh-it-consult.de, Telefon: 089-88989199 Überblick Grundlagen Warum Drupal? Was genau ist Drupal? Drupal Leistungsmerkmale Drupal Struktur Module

Mehr

MERKBLATT Krasimira Nevenova / istock / Thinkstock

MERKBLATT Krasimira Nevenova / istock / Thinkstock MERKBLATT Krasimira Nevenova / istock / Thinkstock CMS (Content-Management-Systeme) Dieses Merkblatt hilft Ihnen bei der Wahl eines passenden (Open-Source) Content-Management-Systems (CMS) für Ihren Internetauftritt.

Mehr

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT Die effiziente Lösung für Archivierung und Dokumentenmanagment 1996 in Dortmund gegründet, ist die tegos GmbH heute ein international

Mehr

XML-basierte Multichannel- Produktion mit. beim Bundesanzeiger Verlag

XML-basierte Multichannel- Produktion mit. beim Bundesanzeiger Verlag -basierte Multichannel- Produktion mit beim Bundesanzeiger Verlag Fahrplan Theorie... Produktionsworkflows Datenflüsse Technik, DTD & Lessons Learned und Praxis(beispiele) Print First: Der AWR-Kommentar

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER

KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER Hochwertige Homepages selbst erstellen und ändern: 300 unterschiedliche adaptierbare Designs für alle Themen und Branchen! > Individuelle Menüführung, Logo Maker und freie

Mehr

Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung

Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung Literaturverwaltung erfasst Metadaten über ein Dokument Dokumentenverwaltung kümmert sich um die Dokumenten-Technologien Umsetzung meist in einem Dokumentmanagementsystem

Mehr

Informationen zum Service-Pack 1 für das CMS Imperia

Informationen zum Service-Pack 1 für das CMS Imperia Informationen zum Service-Pack 1 für das CMS Imperia Liebe Nutzerinnen und Nutzer unseres CMS, am Freitag, den 27.05.2011, werden wir ein sogenanntes Servicepack für das CMS Imperia installieren. Damit

Mehr

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen Mit der aktuellen Version hält eine komplett neu konzipierte webbasierte Anwendung Einzug, die sich neben innovativer Technik auch durch ein modernes Design und eine intuitive Bedienung auszeichnet. Angefangen

Mehr

Case Study Bechtle AG. Javier Salas. Geschäftsführer

Case Study Bechtle AG. Javier Salas. Geschäftsführer Case Study Bechtle AG Javier Salas Geschäftsführer Agenda Bechtle AG Projektziele Realisierung Herausforderungen Dokumentation des Rechenzentrums Statischer Export Digital Asset Management PDF-Generator

Mehr

Pflegen Sie Ihre Webseite selbst!

Pflegen Sie Ihre Webseite selbst! Pflegen Sie Ihre Webseite selbst! Kennen Sie das? Kennen Sie das? Ihr Webmaster ist nicht erreichbar Ihr Webmaster ist nicht erreichbar Sie haben keine Programmierkenntnisse Sie haben keine Programmierkenntnisse

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

Hochschule Heilbronn Technik Wirtschaft Informatik

Hochschule Heilbronn Technik Wirtschaft Informatik Hochschule Heilbronn Technik Wirtschaft Informatik Studiengang Electronic Business (EB) Diplomarbeit (280000) Evaluierung und Einführung eines Web Content Management Systems bei einem internationalen und

Mehr

Das ist neu in ViFlow 5

Das ist neu in ViFlow 5 Das ist neu in ViFlow 5 Unterstützung von Microsoft Visio 2013 Die neueste Version Microsoft Visio 2013 kann verwendet werden. ViFlow 5 arbeitet aber weiterhin auch mit Visio 2007 und 2010 zusammen. Lizenzen

Mehr

Das WordPress-Paket von sagner-heinze

Das WordPress-Paket von sagner-heinze Content-Management-System Das WordPress-Paket von sagner-heinze Was ist ein Content-Management-System (CMS)? Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten eine Internetseite aufzubauen. Bei kleinen Projekten

Mehr

Internet-basierendes Autorensystem zur Erschließung historischen Kulturguts. Thorsten Ludewig. Juni 2004

Internet-basierendes Autorensystem zur Erschließung historischen Kulturguts. Thorsten Ludewig. Juni 2004 METEOR Internet-basierendes Autorensystem zur Erschließung historischen Kulturguts Thorsten Ludewig Juni 2004 1 Übersicht Was ist METEOR Architektur Technische Realisierung Zusammenfassung Zukünftige Entwicklungen

Mehr

Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht

Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht 2 Apparo Fast Edit ist die das Standardprogramm für unternehmensweite Dateneingabe, mit der Sie Daten ändern, importieren

Mehr

ECMS ionas 3 media edition Media Asset Management mit ionas 3 media edition

ECMS ionas 3 media edition Media Asset Management mit ionas 3 media edition Ihr Web-Auftritt oder Intranet-Portal enthält viele Bilder oder Dateien zum Download? Bilder sollen im CMS farblich nachbearbeitet, skaliert oder zugeschnitten werden? Sie wollen Media Assets in Kollektionen

Mehr

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund:

scmsp SMARTES Content-Management-System Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der Konzeption des blockcms stand die Einfachheit im Vordergrund: scmsp SMARTES Content-Management-System blockcms steht für Block Content Management System Wir brauchen kein CMS, das alles kann, sondern eines, das nur Bestimmtes kann und das dafür sehr gut. Bei der

Mehr

Open-Xchange Whitepaper Open-Xchange Produkt-Upgrades

Open-Xchange Whitepaper Open-Xchange Produkt-Upgrades Open-Xchange Whitepaper Open-Xchange Produkt-Upgrades v1.9 Inhalt 1. Einleitung...3 2. Open-Xchange Server Edition (OX SE)...4 2.1. Übersicht...4 2.2. Voraussetzung...4 3. Open-Xchange Appliance Edition

Mehr

Arbeiten mit. Eine einführende Schulung für Redakteure VGT. Michael Fritz, 21. Oktober 2006

Arbeiten mit. Eine einführende Schulung für Redakteure VGT. Michael Fritz, 21. Oktober 2006 Arbeiten mit Eine einführende Schulung für Redakteure VGT Michael Fritz, 21. Oktober 2006 1 Inhalte 1. TYPO3 - Ihr neues Content-Management-System S. 3 ff. 1.1 Was ist ein CMS 1.2 Wie komme ich rein 1.3

Mehr

Präsentation. homevisu Familie. Peter Beck. Juni 2011. www.p-b-e.de. 2011 p b e Peter Beck 1

Präsentation. homevisu Familie. Peter Beck. Juni 2011. www.p-b-e.de. 2011 p b e Peter Beck 1 Präsentation homevisu Familie Peter Beck Juni 2011 2011 p b e Peter Beck 1 Funktionensumfang Der Funktionsumfang das provisu Framework. Modular und durch Plug-In erweiterbar / anpassbar. Plug-In Schnittstelle

Mehr

Anleitung zur Nutzung des CMSystem Imperia

Anleitung zur Nutzung des CMSystem Imperia Anleitung zur Nutzung des CMSystem Imperia 1. Programmansichten 2. Einführung in die Nutzung des CMS 2.1. Erstellen von Seiten 2.1.1. Neues Dokument erzeugen 2.1.1.1. Seitentypen 2.1.1.2. Erstellung von

Mehr

Aktuelle Schulhomepage mit Typo3. Marc Thoma, 1

Aktuelle Schulhomepage mit Typo3. Marc Thoma, 1 Aktuelle Schulhomepage mit Typo3 Marc Thoma, 1 Kursziele eigene Homepage mit Typo3 realisieren die Pflege der Inhalte weitergeben eigenes Design/Layout erstellen und als Template einbinden Willkommen zu

Mehr

easycms Content Management System

easycms Content Management System easycms Content Management System Webseitenpflege einfach gemacht! Hajo Kiefer Sales Management hajo.kiefer@blueend.com Das blueend easycms Content Management System bietet Ihnen eine hervorragende Grundlage

Mehr

Modul 2.4.1: Möglichkeiten zur Erweiterung des Internet-Auftritts der Schule zu einem umfassenden Auftritt als Bildungsnetzwerk

Modul 2.4.1: Möglichkeiten zur Erweiterung des Internet-Auftritts der Schule zu einem umfassenden Auftritt als Bildungsnetzwerk Informationsmaterial zum Modul-Nr. 2.4: Bildungsnetzwerke planen (Schwerpunkt: IT-Unterstützung in Bildungsnetzwerken) Modul 2.4.1: Möglichkeiten zur Erweiterung des Internet-Auftritts der Schule zu einem

Mehr

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Browserwahl und Einstellungen... 1 3. Anmeldung und die Startseite... 3 4. Upload von Dokumenten... 3 5. Gemeinsamer

Mehr

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen Der eigene Internetauftritt Die eigene Webseite für den Fotografen Thomas Högg, modulphoto.de, November 2013 IDEE UND VORAUSSETZUNGEN Seite 3 Was benötigt man für seinen Internetauftritt? Von der Idee

Mehr

Die CODIN Module. UMP Utesch Media Processing GmbH

Die CODIN Module. UMP Utesch Media Processing GmbH Die CODIN Module Individueller und skalierbarer Einsatz der CODIN Module Bestellplattform Media Asset Management Digital Asset Management PIM Template Seitenplanung WebEdit Workflow Management Vererbung

Mehr

Einführung in die Typo3 Website vut.de

Einführung in die Typo3 Website vut.de Struktur Website Öffentlicher Bereich: - Artikelseiten - andere Seiten - Kalender Mitgliederbereich: - Artikelseiten - Profilseiten Mitarbeiterbereich: - Dokumentenverwaltung 1. Dokumente Dokumente (Bilder,

Mehr

Grundlagen Contenent Management

Grundlagen Contenent Management Grundlagen Contenent Management Andreas Anstock Inhaltsangabe: Kapitel 1: Definition Was ist Content Management? Was ist ein Content Management System? Kapitel 2: Motivation Kapitel 3: Der Content Lifecycle:

Mehr

IAWWeb PDFManager. - Kurzanleitung -

IAWWeb PDFManager. - Kurzanleitung - IAWWeb PDFManager - Kurzanleitung - 1. Einleitung Dieses Dokument beschreibt kurz die grundlegenden Funktionen des PDFManager. Der PDF Manager dient zur Pflege des Dokumentenbestandes. Er kann über die

Mehr

Kurzanleitung exelearning

Kurzanleitung exelearning Kurzanleitung exelearning exelearning ist ein XHTML-basiertes Autorentool, das die Erstellung von E-Learning-Lernmodulen ohne Programmierkenntnisse ermöglicht. Entwickelt von Version Betriebssystem Exportmöglichkeiten

Mehr

Überblick SOLVA Produkte

Überblick SOLVA Produkte Die professionelle Lösung für Ihre Website. Überblick SOLVA Produkte Content-Management Portal-Management E-Mail-Marketing E-Commerce Einführung SOLVA ist die professionelle Lösung für Ihre Website. Die

Mehr

Mobile ERP Business Suite

Mobile ERP Business Suite Greifen Sie mit Ihrem ipad oder iphone jederzeit und von überall auf Ihr SAP ERP System zu. Haben Sie Up-To-Date Informationen stets verfügbar. Beschleunigen Sie Abläufe und verkürzen Sie Reaktionszeiten

Mehr

Statisch oder Dynamisch?

Statisch oder Dynamisch? Worin liegt der Unterschied zwischen statischen und dynamischen Webseiten? Statisch oder Dynamisch? lepton-cms.org Überblick CMS WebsiteBaker - LEPTON 1 lepton-cms.org Überblick CMS WebsiteBaker - LEPTON

Mehr

Konzepte zur Datenhaltung für Webseiten in einem Web-Content- Management-System

Konzepte zur Datenhaltung für Webseiten in einem Web-Content- Management-System Konzepte zur Datenhaltung für Webseiten in einem Web-Content- Management-System Web-Content-Management-Systeme () dienen dazu, komplexe Websites zu verwalten und den Autoren einzelner Webseiten möglichst

Mehr

Portfolio. In meinem Portfolio sehen Sie einige ausgewählte Projekte, die ein breitgefächertes Anforderungsprofil erfüllen.

Portfolio. In meinem Portfolio sehen Sie einige ausgewählte Projekte, die ein breitgefächertes Anforderungsprofil erfüllen. Portfolio Websites, die auf dem Content Management System TYPO3 basieren sind mein Spezialgebiet. Für kleinere oder mittlere Unternehmen, die eine neue Website aufbauen möchten, oder Unterstützung bei

Mehr

Schulung Open CMS Editor

Schulung Open CMS Editor Schulung Open CMS Editor Um Ihr Projekt im OpenCMS zu bearbeiten brauchen Sie lediglich einen Webbrowser, am besten Firefox. Vorgehensweise beim Einrichten Ihrer Site im OpenCMS Erste Schritte Wenn Sie

Mehr

Das Open Source Content Management System

Das Open Source Content Management System Das Open Source Content Management System visions-marketing Unternehmensberatung Alexander Winkler Postfach 950180 81517 München Tel.+Fax: 089 / 65 11 44 11 Mobil.: 0172 / 851 54 06 www.visions-marketing.de

Mehr

Hubert Schweinesbein Tel. 0911 / 749 53-626 e-mail: Hubert.Schweinesbein@suse.de

Hubert Schweinesbein Tel. 0911 / 749 53-626 e-mail: Hubert.Schweinesbein@suse.de Hubert Schweinesbein Tel. 0911 / 749 53-626 e-mail: Hubert.Schweinesbein@suse.de Die nächsten 60 Minuten Der Linux Markt Was ist Linux - was ist Open Source Was macht SuSE SuSE Linux Server Strategie SuSE

Mehr

John A. Sas Managing Partner Nexell GmbH, 6304 Zug Schweiz 14/03/08 1

John A. Sas Managing Partner Nexell GmbH, 6304 Zug Schweiz 14/03/08 1 John A. Sas Managing Partner Nexell GmbH, 6304 Zug Schweiz 14/03/08 1 Agenda Wer ist Nexell? vtiger CRM Open Source Vorteil oder Nachteil? Darstellung Produkte vtiger-crm Fragen Wrap-up 14/03/08 2 14/03/08

Mehr

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung Joomla 1.5 Einführung in die Installation und Benützung Programm Was ist Joomla Installation auf Ubuntu Benützung von Joomla Templates wechseln Nützliche Komponenten Weiterführende Informationen Was ist

Mehr

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann Herzlich Willkommen Der Weg zur eigenen Homepage vorgestellt von Frank Kullmann 1. Die Planung Was soll auf unserer Homepage abgebildet werden (Texte, Bilder, Videos usw.)? Welche Struktur soll unsere

Mehr

Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint

Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint Bei pscquality handelt es sich um ein vollständiges Produkt, das die QM-Abläufe in Ihrem Unternehmen nach Ihren Anforderungen und basierend auf den

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien Landshut 09. März 2006: Die IT IS AG startet heute das neue, webbasierte IT IS

Mehr

«Es gibt bereits alle guten Vorsätze,

«Es gibt bereits alle guten Vorsätze, Do s and dont s professioneller Webauftritte «Es gibt bereits alle guten Vorsätze, wir brauchen sie nur noch anzuwenden.» Pascal Blaise (1623 1662) 1 Inhalt Die Wichtigkeit von Webseiten Ihr Auftritt im

Mehr

camesis Ihr neues CMS. camesis BASIS Der Einstieg in die Welt des CMS. camesis LITE Content-Management zum Testen.

camesis Ihr neues CMS. camesis BASIS Der Einstieg in die Welt des CMS. camesis LITE Content-Management zum Testen. Paketübersicht Inhalt 4 5 6 7 8 camesis Ihr neues CMS. camesis BASIS Der Einstieg in die Welt des CMS. camesis PRO Professionelles Content-Management ganz einfach. camesis LITE Content-Management zum

Mehr

Das Redaktionssystem UCMS. Beschreibung Technisches Profil

Das Redaktionssystem UCMS. Beschreibung Technisches Profil 1/6 CONTENTMANAGEMENTSYSTEM UCMS 03.12.08 Das Redaktionssystem UCMS Beschreibung Technisches Profil Das vorliegende Dokument gibt einen Überblick über das System und geht auf die Ankopplung oder Integration

Mehr

Produktbeschreibung ContentX

Produktbeschreibung ContentX Produktbeschreibung ContentX für Intranet-Anwendungen ThinX networked business services INHALTSVERZEICHNIS ThinX networked business services Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 1.1 Intranet-Anwendungen.................................

Mehr

ANGEBOT FÜR DIE ERSTELLUNG EINER WEBSITE (BASISPAKET)

ANGEBOT FÜR DIE ERSTELLUNG EINER WEBSITE (BASISPAKET) ANGEBOT FÜR DIE ERSTELLUNG EINER WEBSITE (BASISPAKET) - Kronach, März 2008 - Angebot über die Erstellung einer Website (Basispaket) Das Basispaket von ZWISO ist Komplettpaket, das alle Leistungen beinhaltet,

Mehr

Anleitungen zum Einfügen eines Partnerlinks in Ihre Website

Anleitungen zum Einfügen eines Partnerlinks in Ihre Website www.satnam.de Anleitungen zum Einfügen eines Partnerlinks in Ihre Website A. Mittels eines Content-Management-Systems (CMS) oder Weblogs Seiten 2-6 B. Mittels eines Homepagebaukastens, z.b. von 1&1 Seiten

Mehr

BeWoPlaner Kurzanleitung

BeWoPlaner Kurzanleitung BeWoPlaner Kurzanleitung Hochstadenstr. 1-3 50674 Köln fon +49 221 606052-0 fax +49 221 606052-29 E-Mail: info@beyondsoft.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Installation des BeWoPlaners...3 Erster Start...3

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

pas:medical Personen Aufrufsystem für medizinische Anwendungen Entwickelt zur systematischen Führung von Patientenströmen pas: medical Terminal Touch

pas:medical Personen Aufrufsystem für medizinische Anwendungen Entwickelt zur systematischen Führung von Patientenströmen pas: medical Terminal Touch pas:medical Personen Aufrufsystem für medizinische Anwendungen Entwickelt zur systematischen Führung von Patientenströmen pas:medical Hardware und Software Die architektur des Aufrufsystems basiert auf

Mehr

emuseum STELLEN SIE IHRE SAMMLUNG INS NETZ Warum emuseum? Mühelos mit TMS integrierbar Leistungsstarke Suchfunktionen Komplett anpassbar My Collection

emuseum STELLEN SIE IHRE SAMMLUNG INS NETZ Warum emuseum? Mühelos mit TMS integrierbar Leistungsstarke Suchfunktionen Komplett anpassbar My Collection emuseum emuseum STELLEN SIE IHRE SAMMLUNG INS NETZ emuseum ist ein online Publishing-System zur Veröffentlichung von Informationen aus TMS im Internet und auf mobilen Endgeräten. Mithilfe von emuseum können

Mehr

WordPress Ihr Schweizer Taschenmesser im Internet

WordPress Ihr Schweizer Taschenmesser im Internet WordPress Ihr Schweizer Taschenmesser im Internet Lars Becker Lars Becker Ausbildung: Datenverarbeitungskaufmann Lars Becker Ausbildung: Datenverarbeitungskaufmann 15 Jahre IT Erfahrung Schulung / Support

Mehr

Workflow Systeme mit der Windows Workflow Foundation

Workflow Systeme mit der Windows Workflow Foundation Studiengang Electronic Business (EB) Diplomarbeit (280000) Workflow Systeme mit der Windows Workflow Foundation externe Betreuung durch Christoph Müller vorgelegt bei Prof. Dr. Michael Gröschel von Hans-Martin

Mehr

Technische Produktinformation: Active Directory- Management in bi-cube

Technische Produktinformation: Active Directory- Management in bi-cube Inhalt: 1 bi-cube -FEATURES ACTIVE DIRECTORY... 2 2 DAS SYSTEMKONZEPT... 3 3 WAS SIND ADOC UND ECDOC?... 3 4 DIE WICHTIGSTEN FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK... 5 4.1 Verwaltung der Strukturdaten... 5 4.2 Verwaltung

Mehr

init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria

init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria init.at informationstechnologie GmbH Tannhäuserplatz 2/5.OG 1150 Wien Austria Seite 2 von 10 1 Inhaltsverzeichnis 2 Warum NOCTUA by init.at... 3 3 Ihre Vorteile mit NOCTUA:... 4 4 NOCTUA Features... 5

Mehr

Abstract. Redaktionssystem für TYPO3. Produktbeschreibung 2. Key Features 4. Was leistet opennewspaper 2

Abstract. Redaktionssystem für TYPO3. Produktbeschreibung 2. Key Features 4. Was leistet opennewspaper 2 opennewspaper ssystem für TYPO3 Produktbeschreibung 2 Was leistet opennewspaper 2 Key Features 4 Unterstützung redaktioneller Workflows 4 Flexibilität durch Modularisierung und Erweiterbarkeit 4 Steuerung

Mehr

Barrierefreies Internet mit Content-Management-Systemen am Beispiel des CMS Papoo. Carsten Euwens. Erstellung BITV konformer Internetseiten

Barrierefreies Internet mit Content-Management-Systemen am Beispiel des CMS Papoo. Carsten Euwens. Erstellung BITV konformer Internetseiten Carsten Euwens Erstellung BITV konformer Internetseiten Welche Möglichkeiten bietet dabei das CMS Papoo Was kann Papoo ohne Benutzereingriff Wobei kann Papoo den Seitenersteller/Redakteur unterstützen

Mehr

Was ist neu in Sage CRM 6.1

Was ist neu in Sage CRM 6.1 Was ist neu in Sage CRM 6.1 Was ist neu in Sage CRM 6.1 In dieser Präsentation werden wir Sie auf eine Entdeckungstour mitnehmen, auf der folgende neue und verbesserte Funktionen von Sage CRM 6.1 auf Basis

Mehr