Kursbezeichnung Lerninhalte/Ziele Zielgruppe Institut und Informationen IEMBA-HSG, International Executive MBA (MAS)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kursbezeichnung Lerninhalte/Ziele Zielgruppe Institut und Informationen IEMBA-HSG, International Executive MBA (MAS)"

Transkript

1 Weiterbildung Neue Weiterbildungsangebote an Hochschulen. Fachhochschulen und Universitäten bieten unzählige Aus- und Weiterbildungen an. Hier den Überblick zu behalten, ist nicht immer ganz einfach. Die folgenden Seiten orientieren nicht abschliessend über einige neue Weiterbildungsangebote für das Jahr Executive Master of Business Administration EMBA Download auf PDF IEMBA-HSG, International Executive MBA (MAS) Solid foundation in general management combined with a focus on International Business, Leadership, Personal Development and Sustainability. Admission: Recognized undergraduate degree, five years of work experience with at least three years of leadership experience, fluency in English EMBA-HSG Executive MBA in General. Duration: 70 days. Application deadline: Price: CHF Language: English Master of Advanced Studies MAS Advanced Epidemiology in Clinical and Genetic Research (MADE) MAS Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung MAS Business Intelligence MAS Business Process MAS Business- & IT-Consulting MAS Corporate Writing & Publishing MAS Digital Business MAS Finanz- und Investitionsmanagement MAS in IT Project Interdisziplinäre Weiterbildung, welche die klinische Epidemiologie und die genetische Epidemiologie in einem Masterprogramm vereint. Vertieftes Wissen in wirtschaftlichen Fragen. Die psychologischen Themen werden in enger Zusammenarbeit mit der Hochschule für Angewandte Psychologie angeboten. Studierende mit einem Master in Medizin, Biologie, Biochemie, Pharmazie, Ernährung, Gesundheitswissenschaften oder verwandten Wissenschaften Angehende Berufs-, Studien- und Laufbahnberatende und IV-Beratende Universität Bern in Kooperation mit Erasmus Universiteit Rotterdam, Ludwig-Maximilians- Universität, München, Università Cattolica del Sacro Cuore, Rom. Infos: FHNW, Institut für Personalmanagement und Organisation der Hochschule für Wirtschaft. Weitere Infos: Franziska Schneider. T Business Intelligence und Analytics spielen eine Fach- und Führungskader der Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaft und Informatik, die sich Wirtschaftsinformatik IWI. Dauer: abhängig von zentrale Rolle in der operativen und strategischen Führung von Unternehmen mit datenbasierenden mit dem Einsatz von Business Intelligence und den zugrunde liegenden CAS (modularer Aufbau). Entscheidungsprozessen für messbare Produktivitäts- und Profitabilitätssteigerungen. Analytics für die Optimierung von Prozessen befassen. Kosten: Master-Modul aktuell CHF 4500, zzgl. zugrunde liegender CAS. Der Studiengang vermittelt vertiefte Kenntnisse im strategischen und operativen von Geschäftsprozessen. Die Teilnehmenden können diese in einem breiten Kontext von IT und Business konstruktiv einbringen. Vermittlung von Schlüsselkompetenzen für (Unternehmens-)Berater mit Projekten im Business- und IT-Bereich. Integrales, crossmediales Verständnis von Unternehmenskommunikation, Einsatz von Sprache, Texten und Publikationen als strategisches Instrument moderner Unternehmenskommunikation auf allen Kanälen. Digitale Prozesse bestmöglich gestalten, innovative Geschäftsmodelle entwickeln, neue Produkte/Dienstleistungen lancieren, Veränderungen und Entwicklungen in der digitalen Welt erfassen, Technologie- und Innovationstrends erkennen. Sie entwickeln Fach- und kompetenzen, die während des Studiums direkt in der Praxis angewendet werden können. Der neue Studiengang widmet sich dem Projektmanagement mit zwei Vertiefungsrichtungen (Systemisch und Leadership). Personen, welche sich als Führungskraft oder Fachspezialist/-in mit dem Thema Geschäftsprozessmanagement aktuell oder in Zukunft auseinandersetzen. (Angehende) Berater aus dem Business- oder IT-Bereich Mitarbeitende von Kommunikationsabteilungen oder Verlagen, im öffentlichen Dienst und NGOs, Journalistinnen und Journalisten, die ihre Fähigkeiten für Unternehmen oder Institutionen einsetzen Wirtschaftsinformatik IWI. Dauer: abhängig von den zugrunde liegenden CAS (modularer Aufbau). Kosten: Master-Modul aktuell CHF 4500, zzgl. zugrunde liegender CAS. Dauer: 4 Semester. Kosten: CHF Dauer: 4 Semester inklusive Erstellung Masterarbeit. Kosten: CHF Mitarbeitende aus den Bereichen New Market und Product, Strategy und Business Studienstart: individuell planbar. Development, CIO, CTO, MARKOM- und CRM- Die Kosten für den MAS sind abhängig von Verantwortliche, Verantwortliche für Web und der Wahl der CAS, ab CHF E-Business, Mitarbeitende aus Consulting- bzw. Beratungsunternehmen sowie Werbung und PR Mittleres/höheres Kader Finanzabteilungen, Geschäftsführer KMU; Banker/innen, die sich neu orientieren wollen, Treuhänder, Buchhalter Projektleiter und Mitarbeitende, welche sich die Theorie in Project praxisnah aneignen möchten. Kalaidos FH, SIF Schweizerisches Institut für Finanzausbildung. Dauer: 4 Semester. Kosten: CHF Kontakt: Prof. Dr. Stefanie Auge- Dickhut. Kalaidos FH, Institut für Wirtschaftsinformatik (IfWI). Dauer: 4 Semester. Kosten: CHF Kontakt: Dr. Georg Balmer.

2 Bildungsmarkt Schweiz Seite 16/17 Ausgabe 01/ März 2014 MAS in Marketing MAS in Swiss Finance MAS Software Product MAS Strategic IT MAS Supply Excellence (SME) MAS Web4Business Vermittelt die strategischen Grundlagen der Kundenorientierung und ermöglicht darüber hinaus einen Kompetenzerwerb über verschiedene Anwendungsfelder hinweg. Umfassende Finance-Ausbildung, Vertiefen von Finanz- und Bankenwissen. Bestehend aus drei Zertifikatslehrgängen: einem der drei CAS Finance 1 bis 3, CAS Financial Advisory (CFP -Track), CAS Swiss Banking Vermittlung praxisorientierter Kompetenzen für die nachhaltig erfolgreiche Entwicklung von Software Der MAS Strategic IT vermittelt umfassende Grundlagen zu IT, IT-getriebener Innovation und Wirtschaftsinformatik allgemein. Beschaffungsmanagement strategisch betreiben, strategische und operative Beschaffungsprozesse gestalten und optimieren Aktuelle technische und gesellschaftliche Aspekte des Webs, beginnend bei der Entwicklung von Websites und Apps über Usability, Sicherheit und E-Business bis zur Analyse von Daten und Benutzerverhalten. Strategisch ausgerichtete Generalisten, die eine marktorientierte Führungsrolle in Unternehmen innehaben, sowie Experten mit spezialisiertem Marketingwissen. Mitarbeitende von Bank und Versicherungen; Kundenberatende in der Vermögensverwaltung oder Finanz- und Vorsorgeberatung; Portfoliomanager, Asset Manager Software Product Manager Mittlere und höhere IT-Führungskräfte und -Fachspezialist/innen Personen mit mehrjähriger Erfahrung im strategischen Einkauf und Supply IT-Verantwortliche von Firmen und Verwaltungen mit interaktiven Web-Auftritten, IT-Projektleitende und IT-Projektmitarbeitende, Web- Entwickler(innen), Verantwortliche für Marketing und CRM ZHAW School of and Law. Kursort: Winterthur. Detailinformationen: FHS St.Gallen Weiterbildungszentrum. HSR Hochschule für Technik Rapperswil. Dauer: 3 Jahre inklusive Masterarbeit. Wirtschaftsinformatik IWI. Dauer: abhängig von den zugrunde liegenden CAS (modularer Aufbau). Kosten: Master-Modul aktuell CHF 4500, zzgl. zugrunde liegender CAS. FHNW, Institut für Business Engineering (IBE). Dauer: 4 Semester, berufsbegleitend. Kosten: CHF Dauer: 4 Semester. Kosten: CHF Anzeige

3 Weiterbildung PDF Certificate of Advanced Studies CAS CAS Accounting & Finance CAS Advanced Business Analytics/ Big Data Analytics Vertiefte Rechnungslegungsgrundsätze mit Schwergewicht IFRS Big Data, In-Memory Computing, BI Mobility und Analytics als zentrale Themen in der operativen und strategischen Führung von Unternehmen Im Accounting tätige Personen mit Ziel zur Weiterbildung als Kaufm. Leiter / CFO Fach- und Führungskader der Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaft und Informatik CAS App-Entwicklung Entwicklung von Apps für IOS und Android Software- und Web-Entwickler(innen), Interessierte, die sich mit modernen Web-Technologien vertieft auseinandersetzen CAS Altlasten SIPOL CAS Betriebliche Gesundheitsförderung CAS Business App Design CAS Business Intelligence CAS Business Intelligence & Analytics CAS Cloud Computing CAS Commodity Professional CAS Controlling & Consulting CAS Controlling & Consulting CAS Digital Business CAS Digital Technology & Innovation CAS FH «Firmenkundengeschäft» Vermittelt die Kenntnis, um bei belasteten Standorten die Situation richtig einschätzen, beraten und entscheiden zu können, um Risiken für Gesundheit und Umwelt zu mindern. Instrumente und Massnahmen für ein erfolgreiches Betriebliches Gesundheitsmanagement Die Weiterbildung orientiert sich am Lebenszyklus einer App und fokussiert auf die Themenschwerpunkte Business, Design und Technology. Das trifft die Bedürfnisse der Arbeitswelt. Einführung der grundlegenden Begriffe und der analytischen Technologien von Business Intelligence (BI) anhand von zwei prototypischen Anwendungsfällen BI-Methoden und -Werkzeuge verhelfen zu einem Informationsvorsprung und dadurch zu einem Wettbewerbsvorteil. Fundiertes Verständnis von Cloud Computing sowie Vermittlung eines Rahmenwerks für effizienten Einsatz von Cloud Computing Dieses CAS befähigt die Absolvierenden, eine - oder Spezialisten- Funktion in der Rohstoffbranche zu übernehmen. Unterrichtssprache: Englisch. Steuern und Beraten als Sparringspartner der Geschäftsleitung Dieser Diplomkurs vermittelt das notwendige fachliche Rüstzeug für Personen, die sich vom klassischen Controller zum internen Berater weiterentwickeln Grundlagen der persönlichen Führung und rechtliche Aspekte im globalisierten Internet, E-Marketing, Change und interkulturelles, E-Business-Prozesse, Studienreise ins Silicon Valley Web Analytics, Big Data, Collective Intelligence, Cloud Computing, Sicherheit, Big Data Infrastructures, Virtualisation, 3D-Printing und Anwendungen, Grundprobleme des IT-s, IT-Service, Process, Enterprise-Architektur- Kern-Themengebiete sind die strategische Unternehmenspositionierung und -steuerung und die Unternehmensbewertung und Finanzierung. Fachleute aus Geologie-, Beratungs- und Ingenieurbüros, Umweltverantwortliche aus Behörden und Industrie Personen aus dem Gesundheitsbereich, HR-Personen und Geschäftsführer, die BGF in ihrem Unternehmen vorantreiben möchten Interessierte Mitarbeitende aus Marketing-, Kommunikations- und Informatikabteilungen IT-Projektleitende oder -Fachkräfte bzw. Consultants, welche für die Einführung von BI-Technologien verantwortlich sind, sowie Anwender Führungs- und Fachkräfte aus Fach- und IT- Abteilungen oder an der Schnittstelle zwischen Business und IT, Projektleiter/innen und Berater/innen. Schlüsselpersonen in Business- und IT-Abteilungen sowie IT-Teams Fachleute und Juniors von Rohstofffirmen oder Dienstleistern der Rohstoffbranche Im Controlling tätige Personen mit Ziel zur Weiterbildung als Kaufm. Leiter / CFO Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Accounting, Controlling und Finance Führungskräfte und Spezialisten, die durch moderne, spezifische Strategien im Zeitalter des Web 2.0, von digitalem Marketing und integrierten Prozessen einen Wettbewerbsvorteil für ihre Unternehmung schaffen Personen, die Verantwortung im Kontext der Informatik tragen und dies mit modernen Informatik-Themen verknüpfen möchten, ebenso IT-Architekten Führungskräfte oder Senior-Berater im Firmenkundengeschäft Berner Fachhochschule. Dauer: 21 Unterrichtstage, im durchschnittlich vierzehntäglichen Rhythmus jeweils am Freitag/ Samstag. Kosten: CHF Beat D. Geissbühler. Wirtschaftsinformatik IWI. Dauer: 20 Tage verteilt über 6 Monate. Kosten: CHF Dauer: 1 Semester. Kosten: CHF Universität Neuenburg, Universität Bern und Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW. Dauer: 2- bis 3-tägige Block - kurse, verteilt auf 2 Jahre. Kosten: CHF Infos: www2.unine.ch/cas_sipol_altlast/ page-3345_de_ch.html Dauer: 1 Semester. Kosten: CHF Wirtschaftsinformatik IWI. Kosten: CHF FHNW, Institut für Wirtschaftsinformatik. Informationen: Wirtschaftsinformatik IWI. Dauer: 144 Lektionen freitags und samstags. Kosten: CHF FHNW, Institut für Wirtschaftsinformatik. Dauer: 15 Tage. Kosten: CHF Infos: Finanzdienstleistungen Zug IFZ. Dauer: 18 Tage verteilt auf ca. 8 Monate. Kosten: CHF Berner Fachhochschule. Dauer: 21 Unterrichtstage, im durchschnittlich vierzehntäglichen Rhythmus jeweils am Freitag/ Samstag. Kosten: CHF Kontakt: Beat D. Geissbühler. FHNW, Institut für Finanzmanagement. Dauer: 15 Tage. Kosten: CHF Infos: Dauer: 20 Tage, davon 5 Tage Studienreise. Kosten: CHF (exkl. Flug- und Hotelkosten). Dauer: 18 Tage. Kosten: CHF Kalaidos FH, SIF Schweizerisches Institut für Finanzausbildung. Dauer: 7 Blocktermine à 2 3 Tage über 8 Monate. Kosten: CHF Kontakt: Prof. Dr. Bernhard Koye.

4 Bildungsmarkt Schweiz Seite 18/19 Ausgabe 01/ März 2014 CAS FH «Unternehmerische Steuerung von Vorsorgeeinrichtungen» CAS FH in Projektmanagement agiler Shoring-Projekte CAS FH in Project (inkl. IPMA) CAS FH in Unternehmensnachfolge (KMU) CAS Finance 1 bis 3 Dieser Studiengang hilft den Verantwortlichen, die Zukunft ihrer Vorsorgeeinrichtung aktiv nach unternehmerischen Massstäben zu gestalten. Der neue Studiengang widmet sich der Leitung von Projekten, mit auswärtiger Softwareentwicklung und hohem Agilitätsgrad. Vorbereitung zur persönlichen IPMA-Zertifizierung (Level C/D) und Fachhochschulabschluss. Erweiterbar zum MAS FH in Leadership. Entwicklung von Beratungs-Know-how auf der Basis von Fachinput, Praxisfällen und Er fahrungsaustausch Umfasst drei Stufen der CFA -Prüfungen (Chartered Financial Analyst Level I bis III), die jeweils nach einem Jahr mit standardisierten und weltweit am gleichen Tag durchgeführten Finance- Prüfungen (in Englisch) zu absolvieren sind. CAS Financial Beratungs- und Verkaufskompetenzen, Finanz- Advisory (CFP -Track) und Investmentplanung, Versicherungs- und Vorsorgeplanung, Steueroptimierung CAS Finanzmarktrecht CAS Front End Engineering (NEU) CAS Fundamentals in Banking CAS Immobilienanalyse CAS in Brand Leadership CAS in Business Analysis & Methods CAS in Business Modeling & Engineering CAS in Crossmedia CAS in Diversity Projektmanagement CAS in Grundlagen des Prozess- und Projektmanagements CAS in Information & Systems Aktuelle Entwicklungen in den relevanten Kernbereichen Design, HTML & CSS, JavaScript, Architektur, Tools & Practice Vermittlung von umfassenden Grundkenntnissen zum schweizerischen Finanzdienstleistungssektor sowie den Finanzmärkten und deren Bedeutung. Bestehend aus einzeln besuchbaren Kompaktkursen zu Immobilienökonomie, Nachhaltigkeit und Bewertung, Fokus in der Bewertung Fokus auf der Interdisziplinarität einer erfolgreichen Markenführung Die Fähigkeit, die Zukunft besser zu antizipieren als die Konkurrenz und sich schneller an neue Rahmenbedingungen anzupassen, gehört zum unternehmerischen Handeln. Dieses CAS vermittelt in zwei Modulen das nötige Fachwissen dazu. Einführung in die Geschäftsprozessautomatisierung sowie die ganzheitliche Analyse und Optimierung von Wertschöpfungsprozessen. Crossmediale Kommunikation, Prozesse und Zyklen, Storytelling und Kampagnenführung, Integrierte Medienproduktion, Content Ziel des CAS ist, die Kompetenz zu erwerben, mit virtuellen und kulturell differenten Teams in Projekten erfolgreich zu arbeiten. Prozesse systematisch analysieren und gestalten, Projekte zielgerichtet und effizient führen und finanzielle Kennzahlen richtig interpretieren. Fachausbildung, welche die wichtigsten Aufgaben und Konzepte des Informationsmanagements sowie dessen Bedeutung und Nutzen behandelt. Verantwortliche für / Stiftungsrätinnen und -räte von Vorsorgeeinrichtungen Für Führungspersönlichkeiten, welche in Projekten tätig sind. ProjektleiterInnen, TeilprojektleiterInnen, Führungskräfte UnternehmensberaterInnen aus den Bereichen Treuhand, Finanz- und Rechnungswesen, Steuern, Wirtschaftsprüfung Bachelor-Absolvierende und Praktiker aus der Finanzbranche, Mitarbeitende von Banken und Versicherungen; Kandidatinnen und Kandidaten, die an den internationalen CFA -Prüfungen teilnehmen möchten. Bachelor-Absolvierende und Praktiker aus der Finanzbranche. Mitarbeitende von Banken, Versicherungen und anderen Finanzintermediären, Kalaidos FH, SIF Schweizerisches Institut für Finanzausbildung. Dauer: 12 Tage während 4 Monaten. Kosten: CHF Kontakt: Prof. Dr. Kerstin Windhövel. Kalaidos FH, Institut für Wirtschaftsinformatik (IfWI). Dauer: 1 Semester. Kosten: CHF Kontakt: Dr. Georg Balmer. Kalaidos FH, Athemia Institut für Leadership und HR. Dauer: 1 Semester. Kosten: CHF Kontakt: Kai Hofmann. Kalaidos FH, STI Schweizerisches Treuhand- Institut FH. Dauer: 12 Tage während 5 Monaten. Kosten: CHF Kontakt: Michel Gauch. FHS St.Gallen Weiterbildungszentrum, FHS St.Gallen Weiterbildungszentrum. Praktikerinnen und Praktiker aus der Finanzmarktbranche, insbesondere aus den Bereichen ein heiten, jeweils Freitagnachmittag und Universität Zürich, Weiterbildung. 16 Kurs - Banken, Versicherungen, Verwaltung und Revision. Samstagmorgen. programme/detail.php?angebnr=571 Software-Entwickler, die neue Aufgaben im Bereich Front End Engineering und der Entwicklung von Web-Anwendungen mit JavaScript übernehmen Fachpersonen im Banking oder von Dienstleistern für die Finanzbranche (z.b. aus den Bereichen Compliance, Informatik, HR, Marketing, Assistenz) Immobilien- oder Bauprofis, Betriebswirtschafter/Betriebswirtschafterinnen, Juristen/ Juristinnen, Notare/Notarinnen, Bauhistoriker/ Bauhistorikerinnen Markenaffine Führungskräfte, die ihr strategisches Markenverständnis stärken Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen sowie Institutionen der öffentlichen Verwaltung, welche sich mit der Gestaltung und Automatisierung von Geschäftsprozessen beschäftigen. HSR Hochschule für Technik Rapperswil. 21 Unterrichtstage. Kosten: CHF Informationen: Finanzdienstleistungen Zug IFZ. Dauer: 15 Tage verteilt auf ca. 6 Monate. Studiengebühr: CHF FHS St.Gallen Weiterbildungszentrum, Kooperationspartnerin: SIREA AG, Schweiz. Institut für Immobilien bewertung Dauer: 20 Tage. Kosten: CHF ZHAW School of and Law, welche sich mit der Gestaltung Winterthur. Dauer: 16 Tage. ZHAW School of and Law, Kursort: und eine Führungslaufbahn anstreben Mitarbeitende mit direkten Verantwortlichkeiten oder indirekten Bezügen zum von Crossmedia Projektleiter und Mitarbeitende, welche mit virtuellen und kulturell differenten Teams arbeiten. welche sich mit der Gestaltung welche sich mit der Gestaltung Dauer: 18 Tage. Kosten: CHF Kalaidos FH, Institut für Wirtschaftsinformatik. Dauer: 1 Semester. Kosten: CHF Kontakt: Dr. Georg Balmer. ZHAW School of and Law, ZHAW School of and Law,

5 Weiterbildung PDF CAS in Luxury CAS in Luxury and Marketing CAS in Managemen t- orientierte BWL (Start war für 2012 geplant, dann aber auf 2013 verschoben) CAS in Operations CAS in Payroll Expert CAS in Software Engineering CAS in Supply Chain CAS Internet- Sicherheit CAS KMU & Recht CAS Marketingmanagement und Verkauf CAS Mobile Business CAS Online Shop and Sales CAS Recruiting Potenzial erkennen und fördern CAS Swiss Banking CAS Videocommunications Studierende erarbeiten das Verständnis, wie Manager in Unternehmen, deren Wertschöpfung Luxusmärkte funktionieren, und lernen die Besonderheiten im bzw. Marketing von bzw. sich auf die Vermarktung von Luxusgütern über ein starkes Markenverständnis erfolgt Luxusprodukten und -dienstleistungen kennen. konzentriert. Kulturelle, gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung des Luxus sowie die wichtigen Akteure und Besonderheiten der grössten geografischen Märkte und Marktsektoren. St.Galler -Modell (SGMM), Überblick Methoden und Techniken zur Problemlösung und Entscheidungsfindung, Strategieentwicklung und -implementierung auf Grundlage Strategy Map/ Balanced Scorecard, Grundlagen Strate gisches, Strategie-Simulation und Übung mit Game Führungskräfte, welche bereits in der Luxusgüterindustrie tätig sind und ihr Wissen vertiefen möchten, oder solche, die ihre Produkte in diese Richtung positionieren möchten. Potenzielle Fach- und Führungskräfte aus kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) verschiedener Branchen, die einen Einstieg ins General suchen. Dauer: 14 Studientage in 4 Monaten. Kosten: CHF ZHAW School of and Law. Kursort: Winterthur. Dauer: 1 Semester. Kosten: CHF ZHAW School of and Law. Praxisorientierte und wissenschaftlich fundierte welche sich mit der Gestaltung ZHAW School of and Law. Fachausbildung, die einen Einblick in die wichtigsten Konzepte und die Planung und Steuerung der Produktion in der Industrie und im Handel gibt. Rechtliche Einflussfaktoren des Salärwesens ganzheitlich verstehen, Vermittlung von für Salärbuchhaltung spezifischem Expertenwissen. Fachausbildung, welche eine Einführung in die Geschäftsprozess-Automatisierung und die wichtigsten IT-Trends gibt. Zudem vermittelt der Zertifikatslehrgang Wissen im Bereich des Software- Entwurfs und der Software-Architektur. Praxisorientierte und wissenschaftlich fundierte Fachausbildung, welche die wichtigsten Konzepte sowie rechtliche Aspekte des Supply Chain s vermittelt. Einführung in die Internet-Sicherheit sowie das der Sicherheit Vermittlung von juristisch praktischem Knowhow und Sensibilisierung für die rechtzeitige Erkennung von rechtlichen Aspekten im Unternehmensalltag Verantwortliche im Personalwesen, Salärbuchhalterinnen und -buchhalter, HR Consultants, Treuhänderinnen und Treuhänder welche sich mit der Gestaltung Mitarbeitende aus Handel, Industrie und Dienstleistungsunternehmen IT-Verantwortliche, IT-Projektleitende und IT-Projektmitarbeitende, Software- und Web- Entwickler(innen) und weitere Interessierte Inhaber von KMU, Geschäftsleitungsmitglieder, Kader in Produktionsabteilung (Ingenieure), Marketing, HRM Die Teilnehmenden erhalten Vorgehensmuster Marketingverantwortliche, Marketingplaner/innen, Verkaufsplaner/innen, Unternehmer/innen und Rezepte für ein breit angelegtes, mit allen modernen Medien arbeitendes Marketingkonzept. Prozesse, Nutzen und Risiken von mobilen Technologien und Applikationen. Zudem werden die wichtigsten Bereiche, Tools und Anwendungen im mobilen Web samt ihrer Funktionsweise aufgezeigt. Vermittlung von Fähigkeiten und Kenntnissen zu den kritischen Erfolgsfaktoren von Online und Mobile Shops sowie den Strategien und Massnahmen, um das wirtschaftliche Potenzial dieser Verkaufskanäle optimal zu nutzen. Vermittelt die notwendigen testdiagnostischen Kompetenzen in Bezug auf die Qualität der vorherrschenden Selektions- und Testverfahren (OPQ, LMI etc.) Regulatorisches Umfeld von Banken und Finanzintermediären in der Schweiz, Struktur, Funktion und Instrumente der Finanzmärkte, Anlagengeschäft und Steuern, Kreditgeschäft, Asset Classes in der Schweiz Planung, Realisation und Steuern von Marketingkommunikationsprojekten nach der «Best Practice» führender Unternehmen und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen Mitarbeitende mit Verantwortung oder indirekten Bezügen zum von mobilen Prozessen, insbesondere Profis in den Bereichen Marketing, Sales und Kommunikation Interessenten aus den Bereichen ecommerce, Online Sales und Online/Mobile Shops. Personen mit Führungs- und Koordinationsaufgaben in Marketing, Produkt- und Kundenmanagement, CRM und Verkauf u.v.m. Personalfachleute und Führungskräfte, welche Selektionsentscheide treffen Bachelor-Absolvierende und Praktiker aus der Finanzbranche, Mitarbeitende von Banken, Versicherungen und anderen Finanzintermediären, die ihr Fachwissen erweitern und vertiefen Fachpersonen mit Marketing- oder Kommunikationsaufgaben (intern und extern) ZHAW School of and Law. Kursort: Winterthur. Dauer: 12 Unterrichtstage, jeweils am Freitag und Samstag. Kosten: CHF ZHAW School of and Law. ZHAW School of and Law. Dauer: 1 Semester. Kosten: CHF Hochschule Luzern Wirtschaft, Zentralstrasse 9, Luzern, beim Hauptbahnhof. Unterrichtszeit: 19 Tage, verteilt über ein Jahr. Studiengebühren: CHF Universität Bern, Institut für Marketing und Unternehmensführung, Abteilung Marketing. Dauer: 24 Kurstage. Kosten: CHF Dauer: 18 Tage. Kosten: CHF Kommunikation und Marketing IKM. Dauer: 25 Unterrichtstage, jeweils Freitagachmittag und Samstag. Kosten: CHF Dauer: 1 Semester. Kosten: CHF FHS St.Gallen Weiterbildungszentrum. FHNW, Institute for Competitiveness and Communication. Informationen:

6 Bildungsmarkt Schweiz Seite 20/21 Ausgabe 01/ März 2014 CAS Web-Technologien & Crossmedia St.Gallen Certificate (CAS) St.Galler Cross Channel Seminar (CAS) Crossmediale Planung von Kampagnen, Content- Konzept, Medienmix, Produktion, Publishing und Monitoring, systematische Multi-Channel-Medienproduktionen und Output- The program addresses the core subject areas of general management education. It utilizes the ultimate mix of educational formats to maximize your learning experience. Strategische, organisationale, marketingorientierte, technologische sowie führungsbezogene Aspekte des Cross Channel s Führungskräfte und Mitarbeitende in Marketingabteilungen; Web-Verantwortliche, Führungskräfte und Mitarbeitende in Web-Agenturen, Berater/innen im Umfeld von Online-Marketing & Kampagnen-, Geschäftsführer/ innen von KMU High Potentials, middle, Experts with non business administration backgrounds, Entrepreneurs Position mit Führungs- und/oder Fachverantwortung oder Personen, welche für eine solche Position gefördert werden. Hochschule für Wirtschaft, Basel. Kosten: CHF IfB-HSG Institut für Betriebswirtschaft. 9 days + E-Learning preparatory lessons. Price: CHF IRM-HSG Forschungszentrum für Handelsmanagement, Dauer: 15 Tage. Preis: CHF Diploma of Advanced Studies DAS Kursbezeichnung Lerninhalte/Ziele Zielgruppe Institut & Informationen DAS Accounting Wahrnehmen von Fach- und Führungsverantwortung im Bereich Financial Accounting von mittleren und grossen Unternehmen DAS Banking DAS Web und Gesellschaft DAS Web- Entwicklung DAS Web-Science Stufengerechter Einblick in die neuesten Entwicklungen auf den internationalen Finanzmärkten. Die Teilnehmenden lernen, ihren eigenen Verantwortungsbereich als Teil des gesamten Finanzsystems zu verstehen und nach modernen Gesichtspunkten unternehmerisch zu führen. Das Studium behandelt ökonomische und gesellschaftliche Aspekte des Webs wie Web und Recht, E-Business, soziale Netzwerke und Möglichkeiten der Analyse von Kundendaten als Entscheidungsgrundlage für Produkt- und Marketingstrategie. Führungskräfte, Fachleute und Nachwuchskräfte von mittleren und grossen Unternehmen im Bereich der finanziellen Führung, insbesondere Accounting Jüngere Fachexperten und Mitglieder des s aus der Bankenbranche, Mit - ar beitende von Versicherungsgesellschaften, Pensionskassen und Finanzabteilungen aus Industrie, Handel und Technologie IT-Projektleitende und IT-Projektmitarbeitende, Web-Entwickler(innen), Interessierte, die sich mit modernen Web-Technologien vertieft auseinandersetzen Erstellen von Web-Sites und Web-Applikationen. Web-Entwickler(innen), IT-Projektleitende und Nebst den Basistechnologien wird ein besonderes IT-Projektmitarbeitende, Interessierte, die sich Gewicht auf hohe Usability und professionelle mit modernen Web-Technologien vertieft auseinandersetzen graphische Gestaltung gelegt. Informationen und Daten aus dem Web beziehen und diese analysieren mit Methoden des Machine Learning, der Netzwerkanalyse und des Information Retrieval. IT-Projektleitende und IT-Projektmitarbeitende, Web-Entwickler(innen), Interessierte, die sich mit modernen Web-Technologien vertieft auseinandersetzen Finanzdienstleistungen Zug IFZ. Dauer: 400 Lektionen. Kosten: CHF Universität Bern, Rochester-Bern Executive Programs, in Kooperation mit dem Swiss Finance Institute. Dauer: 1 Semester pro CAS-Modul. Kosten: CHF 2000 pro Modul. Dauer: 1 Semester pro CAS-Modul. Kosten: CHF 2000 pro Modul. Dauer: 1 Semester pro CAS-Modul. Kosten: CHF 2000 pro Modul. Zusammengestellt von Thomas Berner Anzeige

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence Master of Advanced Studies MAS Business Intelligence 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Business Intelligence ist die IT-Disziplin,

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence

Master of Advanced Studies. MAS Business Intelligence Master of Advanced Studies MAS Business Intelligence 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Business Intelligence ist die IT-Disziplin,

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016 New perspectives Programmübersicht 2016 executive MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 EXECUTIVE MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

Studiengangsübersicht

Studiengangsübersicht Kalaidos Fachhochschule sübersicht Der passende für Sie: Abschlüsse an der Kalaidos Fachhochschule 1 / sübersicht Grösstes Angebot an berufsbegleitenden Fachhochschul-Studiengängen Kalaidos Fachhochschule

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Unternehmensentwicklung. Building Competence. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Unternehmensentwicklung. Building Competence. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Unternehmensentwicklung Building Competence. Crossing Borders. Konzept Vom Wissen zum Handeln Unternehmen befinden sich heute in einem stetigen Wandel. Dies führt zu

Mehr

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA Weiterbildung Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA Berner Weiterbildung Fachhochschule Haute école spécialisée bernoise Bern University of Applied Sciences t

Mehr

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren

Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Erfolgskonzept Fernstudium - Effizient Studium und Beruf vereinbaren Master-Messe 29./30.11.2013 Ute Eisenkolb, Studiengangsleiterin M.Sc. BA www.ffhs.ch Fakten Die FFHS im Überblick Brig Zürich Basel

Mehr

Studiengangsübersicht

Studiengangsübersicht Kalaidos Fachhochschule sübersicht Der passende für Sie: Abschlüsse an der Kalaidos Fachhochschule 1 / sübersicht Grösstes Angebot an berufsbegleitenden Fachhochschul-Studiengängen Kalaidos Fachhochschule

Mehr

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik www.hslu.ch/pm CAS Public Management und Politik In Kürze Weiterbildung im Spannungsfeld zwischen Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit

Mehr

»Deutsch-Französisches Management«

»Deutsch-Französisches Management« Studienplan für den Master of Science»Deutsch-Französisches Management«2015 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Strategisches Marketing. Von der Zielsetzung zur Zielerreichung. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Strategisches Marketing. Von der Zielsetzung zur Zielerreichung. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Strategisches Marketing Von der Zielsetzung zur Zielerreichung. Crossing Borders. Das Studium Der CAS Strategisches Marketing befasst sich mit den Kernaufgaben des Produkt-

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 15 SEMINArKALENDEr 2015 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINArKALENDEr Seminarkalender Open Programs 2015 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015 New perspectives Programmübersicht 2014/2015 executive MBA 2014/2015 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit internationales

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

Berner Fachhochschule Technik und Informatik. Weiterbildung

Berner Fachhochschule Technik und Informatik. Weiterbildung Technik und Informatik Weiterbildung Konsekutive und Exekutive Master Ausbildung Bachelor Ausbildung Master Berufliche Tätigkeit in Wirtschaft oder Verwaltung Weiterbildung MAS/EMBA 3 Jahre 2 Jahre 2.5

Mehr

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 16 SEMINARKALENDER

MANAGEMENT-WEITERBILDUNG ST 20.GALLEN 16 SEMINARKALENDER 2016 M A N A G E M E N T- W E I T E R B I L D U N G S T. G A L L E N SEMINARKALENDER SEMINARKALENDER OPEN PROGRAMS 2016 www.sgmi.ch General Management für Executives Dauer CHF Jan Feb März April Mai Juni

Mehr

Studienablaufplan_BA_MN_20141001 1/12

Studienablaufplan_BA_MN_20141001 1/12 Studienablaufplan und sregularien im Bachelorstudiengang Management Studienablaufplan und sregularien im Bachelorstudiengang Management BA-MN-AL-MW1 Methoden und Konzepte der Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH)

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Fachhochschuldiplom nach der HF Wirtschaftsinformatik Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Studium und Beruf im Einklang. Innovation ist lernbar! Wirtschaftsinformatik

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

Fachkurs. Corporate Risk Management. Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ. www.hslu.ch/ifz-fachkurse

Fachkurs. Corporate Risk Management. Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ. www.hslu.ch/ifz-fachkurse Fachkurs Corporate Risk Management www.hslu.ch/ifz-fachkurse Corporate Risk Management 06/16 Ein umfassendes Risikomanagement gilt längst als Erfolgsfaktor für jedes Unternehmen. Nicht zuletzt durch die

Mehr

NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF. Informatik INFORMATIK. hftm.ch

NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF. Informatik INFORMATIK. hftm.ch NACHDIPLOMSTUDIENGANG NDS HF Informatik INFORMATIK hftm.ch Berufsbild Die Anforderungen an die wertschöpfenden Abteilungen von Unternehmen wechseln in unserer kurzlebigen Zeit ständig. Dadurch entstehen

Mehr

St. Galler Master in Angewandtem Digital Business

St. Galler Master in Angewandtem Digital Business St. Galler Master in Angewandtem Digital Business Studienkennzahl: MIDB01 Kurzbeschrieb Die Auseinandersetzung mit angewandtem systemischen, kybernetischen und direkt umsetzbaren Managementwissens auf

Mehr

Business and Information Technology

Business and Information Technology Studienangebote in Business and Information Technology an der DHBW Lörrach 19. Oktober 2011 Prof. Dr. Klemens Schnattinger Studiengangsleiter Wirtschaftsinformatik *** Unsere Studiengänge sind akkreditiert

Mehr

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration:

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Mustereinsatzplan für Unternehmensphasen: Während der Unternehmensphasen empfiehlt die HSBA auf dieser Grundlage ein dreistufiges Konzept

Mehr

Informationsveranstaltung der Spezialisierung Technology Operations Processes

Informationsveranstaltung der Spezialisierung Technology Operations Processes Informationsveranstaltung der Spezialisierung Technology Operations Processes T. Eymann G. Fridgen T. Kessler M. Röglinger J. Schlüchtermann S. Seifert N. Urbach TOP Berufsperspektiven Ziel: Vorbereitung

Mehr

«There is no reason why the next generation of leaders should not come from the finance function.» *

«There is no reason why the next generation of leaders should not come from the finance function.» * «There is no reason why the next generation of leaders should not come from the finance function.» * Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung des Instituts für Finanzmanagement Hochschule für

Mehr

ATTACHMENT: Module groups and associated modules degree course BSc Business Information Technology Full Time / Part Time Foundation ECTS-Credits Communication 1 4 Communication 2 4 Communication 3 4 Communication

Mehr

Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design

Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design Master of Advanced Studies in Human Computer Interaction Design www.hsr.ch / weiterbildung Berufsbegleitendes Masterstudium für Designer, Ingenieure und Psychologen Einführung Software soll Tätigkeiten

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM 14. März 7. Dezember 2016 ( 28 Kontakttage in 7 Modulen ) SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM BRUNNEN LONDON SHANGHAI ST. GALLEN WEITERBILDUNGS- ZERTIFIKAT AMP-HSG KOMPAKT FUNDIERT UMFASSEND PRAXISORIENTIERT

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Informationsabend. Herzlich willkommen! Diploma of Advanced Studies (DAS) DAS Führung und Betriebswirtschaft

Informationsabend. Herzlich willkommen! Diploma of Advanced Studies (DAS) DAS Führung und Betriebswirtschaft Informationsabend Diploma of Advanced Studies (DAS) Führung und Betriebswirtschaft Das Angebot für (angehende) Führungskräfte Herzlich willkommen! Matthias Meyer, Studiengangleiter DAS Führung und Betriebswirtschaft

Mehr

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Entwurf - geplant für das Studienjahr 201/16 Die folgenden Folien entsprechen dem Planungsstand der Fakultät im Oktober 201, basieren

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Major Finance und Vertiefung Banking & Finance

Major Finance und Vertiefung Banking & Finance Major Finance und Vertiefung Banking & Finance Prof. Dr. Carsten Peuckert Major Finance - Übersicht 1. Wieso Major Finance? 2. Inhalte 3. Lehrkonzeption 4. Neu: Vertiefungsrichtung Banking & Finance 5.

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Nachdiplomstudium in Finanzmanagement und Rechnungslegung (NDS HF).

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Nachdiplomstudium in Finanzmanagement und Rechnungslegung (NDS HF). Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Nachdiplomstudium in Finanzmanagement und Rechnungslegung (NDS HF). Wie sieht das Berufsbild dipl. Finanzexpertin NDS HF / dipl. Finanzexperte NDS HF aus? Als diplomierte

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

Fernfachhochschule Schweiz

Fernfachhochschule Schweiz Fernfachhochschule Schweiz Job. Studium. Karriere. Fernfachhochschule Schweiz www.ffhs.ch Eckdaten Brig Zürich Basel Bern 1998 Knapp 250 Dozierende Über 1200 Studierende Über 1000 Absolventen bisher 2

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2015

Vorläufiger Prüfungsplan für das Sommersemester 2015 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und - ort

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BERUFSBEGLEITEND FACTS 4 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen,

Mehr

Modulhandbuch Studiengang Motorsport MBA (05.07.2016) Master of Business Administration

Modulhandbuch Studiengang Motorsport MBA (05.07.2016) Master of Business Administration Modulhandbuch Studiengang Motorsport MBA (05.07.2016) Master of Business Administration Seite 1 Hochschule Kaiserslautern Standort Zweibrücken FB Betriebswirtschaft Amerikastr. 1 66482 Zweibrücken Telnr.:

Mehr

Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten

Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten PRODUCT AND ASSET MANAGEMENT (M. SC.) Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten Bei der alltäglichen wie auch strategischen Entscheidungsfindung in Unternehmen, insbesondere bei der Entwicklung

Mehr

Weiterbildung in Immobilienbewertung

Weiterbildung in Immobilienbewertung Weiterbildung in Immobilienbewertung Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau Berner Fachhochschule Architektur, Holz und Bau, Burgdorf Hochschule Luzern Technik & Architektur FHS St.Gallen Hochschule

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

IFZ Fachausbildung Risikomanagement

IFZ Fachausbildung Risikomanagement Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ IFZ Fachausbildung Risikomanagement www.hslu.ch/ifz-weiterbildung Risikomanagement 02/11 Ein umfassendes Risikomanagement gilt längst als Erfolgsfaktor für jedes

Mehr

Kandidatinnen- und Kandidaten-Bulletin Sommer 2009

Kandidatinnen- und Kandidaten-Bulletin Sommer 2009 Nachstehend präsentieren wir Ihnen wiederum 16 Rosinen aus unserem aktuellen Sommer-Portfolio. Es ist eine konzentrierte Auswahl aus unserem aktuellen Portfolio. Zudem halten wir reichhaltiges und vielfältiges

Mehr

Herzlich willkommen in...

Herzlich willkommen in... Herzlich willkommen in... Das Studium der Betriebswirtschaftslehre (B. Sc.) am Campus Essen Essen, 21. Januar 2009 www.wiwi.uni-due.de www.marketing.wiwi.uni-due.de 1 Womit sich die Betriebswirtschaft

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Siemens Schweiz AG. Arbeiten bei einem der beliebtesten Arbeitgeber der Schweiz. siemens.ch/jobs

Siemens Schweiz AG. Arbeiten bei einem der beliebtesten Arbeitgeber der Schweiz. siemens.ch/jobs Siemens Schweiz AG Arbeiten bei einem der beliebtesten Arbeitgeber der Schweiz siemens.ch/jobs Einstiegsmöglichkeiten für Studierende & Absolvierende. Einstiegsmöglichkeiten für Studierende Praktikum Eine

Mehr

foodward The Food Business Academy Waedenswil / Zurich Excellence in Food Die Weiterbildung für Foodprofis

foodward The Food Business Academy Waedenswil / Zurich Excellence in Food Die Weiterbildung für Foodprofis foodward The Food Business Academy Waedenswil / Zurich Excellence in Food Die Weiterbildung für Foodprofis CAS Food Business Management Dieser CAS richtet sich an alle (insbes. Führungskräfte und Fachpersonal

Mehr

Übersicht über HWZ Majors

Übersicht über HWZ Majors Übersicht über HWZ Majors 26.9.2006 Urs Dürsteler, Prof.Dr.oec.HSG Hochschule für Wirtschaft Zürich 1 Programm Grobstruktur des Studienplanes Studienstruktur der Majors: (a) General (d+e) (b) Banking +

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

ENGINEERING VOM FEINSTEN.

ENGINEERING VOM FEINSTEN. ENGINEERING VOM FEINSTEN. WIR FINDEN EXPERTEN, DIE GENAU ZU IHNEN PASSEN. Gute Ingenieure sind gefragter denn je und schwer zu finden. Experis Engineering hat beides: den Zugang zu den besten Engineering-Experten

Mehr

Matthias Boehm, Carl Stolze, Oliver Thomas Universität Osnabrück Informationsmanagement und Wirtschaftsinformatik (IMWI)

Matthias Boehm, Carl Stolze, Oliver Thomas Universität Osnabrück Informationsmanagement und Wirtschaftsinformatik (IMWI) Berufsbegleitende Weiterbildung im Spannungsfeld von Wissenschaft und IT- Beratung Workshop Moden und Trends in der IV-Beratung (Informatik 2011), 6. Oktober 2011 Matthias Boehm, Carl Stolze, Oliver Thomas

Mehr

Modulhandbuch Studiengang Sportmanagement (24.06.2016) Master of Business Administration

Modulhandbuch Studiengang Sportmanagement (24.06.2016) Master of Business Administration Modulhandbuch Studiengang Sportmanagement (24.06.2016) Master of Business Administration Seite 1 Hochschule Kaiserslautern Standort Zweibrücken FB Betriebswirtschaft Amerikastr. 1 66482 Zweibrücken Telnr.:

Mehr

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Gesundheitsmanagement: Prävention, Sport und Bewegung Privat studieren - staatlich abschließen Das

Mehr

Weiterbildungskurs Beratung von Unternehmerinnen und Unternehmern im Nachfolgeprozess

Weiterbildungskurs Beratung von Unternehmerinnen und Unternehmern im Nachfolgeprozess Weiterbildungskurs Beratung von Unternehmerinnen und Unternehmern im Nachfolgeprozess Building Competence. Crossing Borders. In Kooperation mit Konzept Die Beratung im Nachfolgeprozess Die Beratung von

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 FOKUS AUF DAS WESENTLICHE So steuern Sie die zentralen Erfolgsfaktoren in Ihrer Organisation Entscheidendes Wissen aus Praxis und Wissenschaft für CEO, CFO, Controller,

Mehr

Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis

Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis Vertiefungslehrgang Immobilienvermarktung mit eidg. Fachausweis Einstiegskurse Lehrgang Basiskompetenz Vertiefungslehrgang Immobilienbewirtschaftung mit eidg. Fachausweis Vertiefungslehrgang Immobilienbewertung

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

School of Engineering Institut für Datenanalyse und Prozessdesign (IDP)

School of Engineering Institut für Datenanalyse und Prozessdesign (IDP) School of Engineering Institut für Datenanalyse und Prozessdesign (IDP) Zürcher Fachhochschule www.zhaw.ch/idp Forschung & Entwicklung Das Institut für Datenanalyse und Prozessdesign (IDP) Das Institut

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

HF TSM HÖHERE FACHSCHULE HF TSM FÜR MEDIENWIRTSCHAFT UND MEDIENMANAGEMENT (VISUELLE KOMMUNIKATION) CHECK

HF TSM HÖHERE FACHSCHULE HF TSM FÜR MEDIENWIRTSCHAFT UND MEDIENMANAGEMENT (VISUELLE KOMMUNIKATION) CHECK HF TSM HÖHERE FACHSCHULE HF TSM FÜR MEDIENWIRTSCHAFT UND MEDIENMANAGEMENT (VISUELLE KOMMUNIKATION) CHECK 02 03 Wir sind der führende Wegbereiter für erfolgreiche Karrieren in den Medien und der Kommunikation

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Seite 1 Hofmann / Schuderer Stand Oktober 2012 Studienziel Praxisorientierte Wirtschaftsinformatikausbildung auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden Problemlösungskompetenz für Aufgabenstellungen

Mehr

Kumbaroglu Energie und Umwelt 4 6 2 2

Kumbaroglu Energie und Umwelt 4 6 2 2 Wahl-/Veranstaltungskatalog für das Integrative Profilierungsfach I (Stand: 11.11.2010) - sortiert nach Lehrveranstaltung (vorbehaltlich der Zustimmung durch die relevanten Prüfungsausschüsse) Im Integrativen

Mehr

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Abschlussarbeit im Bereich Business Process Management (BPM) Effizienzsteigerung von Enterprise Architecture Management durch Einsatz von Kennzahlen Braincourt

Mehr

Master of Business Administration (MBA) in Real Estate Management

Master of Business Administration (MBA) in Real Estate Management Master of Business Administration (MBA) in Real Estate Management Der Weg zur Führungspersönlichkeit in der Immobilienbranche Building Competence. Crossing Borders. Dr. Claudia Pedron, Studienleitung,

Mehr

WIR BILDEN EUROPAS SPITZE!

WIR BILDEN EUROPAS SPITZE! WIR BILDEN EUROPAS SPITZE! MIT DEN BACHELOR- STUDIEN DER FACHHOCHSCHULE DES BFI WIEN. www.fh-vie.ac.at DIE 4 SÄULEN DER FACHHOCHSCHULE DES BFI WIEN HÖCHSTE LEHRQUALITÄT und innovative Lehrmethoden Großer

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2014/2015

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2014/2015 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig und unverbindlich. Den verbindlichen Prüfungsplan mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden Sie auf der Homepage des ZPA. Grün hinterlegte Felder stellen Verlegungen

Mehr

Business IT Alignment

Business IT Alignment Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Kristin Weber Business IT Alignment Dr. Christian Mayerl Senior Management Consultant,

Mehr

Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management

Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management Weiterbildungen für Gemeinden, öffentliche Verwaltungen und verwaltungsnahe NPOs Institut für Verwaltungs-Management Building Competence. Crossing Borders. Konzept Fach- und Führungskompetenz für die Erfüllung

Mehr

Master General Management dual

Master General Management dual Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Master General Management dual berufsbegleitender Studiengang mit enger Verknüpfung von akademischer Weiterbildung und Berufspraxis

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 17. März 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Was

Mehr

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in Höhere Fachschule für Wirtschaft MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Höhere Fachschule für Wirtschaft HFW an der bzb Weiterbildung

Mehr

Berner Fachhochschule. Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik

Berner Fachhochschule. Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik Berner Fachhochschule Bildung und Forschung auf dem faszinierenden Gebiet der Informatik. bfh.ch/informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Postfach, CH-2501 Biel/Bienne T +41 32 321 61 11

Mehr

St. Galler Master in Angewandtem Management

St. Galler Master in Angewandtem Management St. Galler Master in Angewandtem Management Studienkennzahl: MIAM01 Kurzbeschrieb Die Auseinandersetzung mit angewandtem systemischen, kybernetischen und direkt umsetzbaren Managementwissens auf Meisterniveau

Mehr

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Veranstaltungen im Bachelor BWL: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe Buchführung 6 LP WiSe Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Einführung in das Marketing 6 LP WiSe

Mehr

Vorstellung der Schwerpunkte in den Bachelorstudiengängen Informatik, Wirtschaftsinformatik und E-Commerce für SS2014 & WS2014/15 03.07.

Vorstellung der Schwerpunkte in den Bachelorstudiengängen Informatik, Wirtschaftsinformatik und E-Commerce für SS2014 & WS2014/15 03.07. Vorstellung der Schwerpunkte in den Bachelorstudiengängen Informatik, Wirtschaftsinformatik und E-Commerce für SS2014 & WS2014/15 03.07.2013 Vorstellung der Vertiefungen in den Bachelorstudiengängen Informatik,

Mehr

Eventband (Auszug) 6. Multiprojektmanagement-Studie 29. November 2013, Winterthur

Eventband (Auszug) 6. Multiprojektmanagement-Studie 29. November 2013, Winterthur Eventband (Auszug) 6. Multiprojektmanagement-Studie 29. November 2013, Winterthur Vom Projekt- zum Multiprojektmanagement. Crossing Borders. Studienleitung und Zusammenarbeit mit: Tagungsprogramm 08.15

Mehr

Management & Leadership. Aus- und Weiterbildung für Führungspersonen im Bildungsbereich

Management & Leadership. Aus- und Weiterbildung für Führungspersonen im Bildungsbereich Management & Leadership Aus- und Weiterbildung für Führungspersonen im Bildungsbereich Management und Leadership: unsere Angebote Welchen Führungsprinzipien folgen Sie im Umgang mit Ihren Mitarbeitenden?

Mehr

FOXIN STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION.

FOXIN STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION. STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION. IHR WETTBEWERBSVORTEIL FÜR STRATEGIE UND MARKETING. FELIX FRANKEN DIPL. REGIONALWISSENSCHAFTLER

Mehr

Abteilung General Management Porträt. Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders.

Abteilung General Management Porträt. Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders. Abteilung General Management Porträt Von der Herausforderung zur Ziellinie. Crossing Borders. Unser Versprechen Ihr Nutzen PRAXISORIENTIERTE AUS- UND WEITER BILDUNG MIT QUALITÄTSSIEGEL Die international

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

Kommunikationswirt Werbefachwirt

Kommunikationswirt Werbefachwirt Kommunikationswirt Werbefachwirt Jetzt starten... Warum an der GAW studieren? Was ist die GAW? Die Grundig Akademie gehört seit Jahrzehnten zu den renommiertesten Bildungsinstitutionen in der Metropolregion

Mehr

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Prof. Dr. Christian Klein Fachgebiet für BWL, insbes. Unternehmensfinanzierung Prof. Dr. Christian Klein Schwerpunkte des Studienganges Wirtschaftswissenschaften Bachelorstudiengang

Mehr

CAS Asset Management technischer Infrastrukturen

CAS Asset Management technischer Infrastrukturen CAS Asset Management technischer Infrastrukturen w Zürcher Fachhochschule www.engineering.zhaw.ch Weiterbildung in Zusammenarbeit mit comatec Impressum Text: ZHAW School of Engineering Gestaltung: Bureau

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr