Jahre. Jubiläumsheft DIE WELT DER SUPERYACHTEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jahre. Jubiläumsheft DIE WELT DER SUPERYACHTEN"

Transkript

1 EXC LUSIV 4/13 EXC LUSIV 4/2013 JULI AUGUST DIE WELT DER SUPERYACHTEN Stella Maris n Pumula n Falco n Peter Hürzeler n Readership Award n New York Yacht Club n Seven Seas n Design-Studien BeNeLux 11,50 S Finnland 13,90 S Frankreich 12,50 S Italien 12,50 S Slowakei 11,50 S Spanien 12,50 S Schweiz 16,90 sfr Österreich 11,00 S Deutschland 9,90 S 25 Jahre NEW YORK In der Kathedrale des Yachtsports STELLA MARIS Eigener Garten auf 72 Metern PREISE IM WERT VON Jubiläumsheft Essay Wer braucht eine Yacht? Design Studien für das Jahr 2038 Kolumne Hinter den Kulissen Falco Das Porträt von 1988 READERSHIP AWARD Wählen Sie die beste Yacht der Welt! PUMULA Neuer Globetrotter von Royal Huisman

2 INTERVIEW PETER HÜRZELER Broker müssen den Kunden schützen Yacht-Broker lassen sich eher ungern in die Karten schauen. Für diese Ausgabe von BOOTE EXCLUSIV machte Peter Hürzeler von Ocean Independence jedoch eine Ausnahme. Ein Interview über das komplexe Geschäft des Yachtverkaufs. Interview Marcus Krall Fotos Eric Schmid E r ist wie eigentlich immer bes tens gelaunt. Kein Wunder, könnte man bei diesem Arbeitsplatz denken. Die Aussicht auf die Silberküste des Zürichsees ist fantastisch, das Büro vorsichtig ausgedrückt recht großzügig. Peter Hürzeler, einer der erfahrensten Yacht-Broker der Welt, steuert von hier die Geschäfte der Ocean Independence AG, an der er zusammen mit Kompagnon Nicholas Dean die Mehrheitsanteile hält. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von BOOTE EXCLUSIV haben wir uns zu einem ausführlichen Interview verabredet über seine Anfänge in der Szene, über die Entstehung der Yachtindustrie und natürlich über die Kunst des Yachtverkaufs Ich habe versucht, mich vorab über Ihre Biografie etwas schlauzumachen das ist ja gar nicht so einfach Hürzeler (lacht): Nein, ich bin kein sehr öffentlicher Mensch. Über das Unternehmen Ocean Independence findet man eine Menge gedruckter und digitaler Informationen, und das ist ja auch das Wichtige. Persönliches müssen Sie mich schon fragen Keine Sorge. Wenn ich richtig informiert bin, begann Ihre Karriere im Yachting etwa zeitgleich mit dem Start von BOOTE EXCLUSIV. Etwas früher noch. 1984/85 legte ich das Kapitänspatent in Holland ab und überlegte kurz darauf mit meinem Bruder, wie wir unsere Leidenschaft, das Segeln, mit einem Business verbinden könnten. Und? Wir entwickelten die Colombaio, einen 36 Meter langen Motorsegler mit großem Achterdeck, Flybridge und einigen anderen für jene Zeit revolutionären Features. Colombaio war keine Yacht, sondern ein kleiner Kreuzfahrer, dessen sechs Kabinen wir über Reisebüros vermarkten wollten. Das war eine Marktlücke. Wie lief das Geschäft? Was die Buchungen betrifft, gut. Der Vertrieb über die Reisebüros funktionierte, im besten Jahr waren wir 27 Wochen lang ausgebucht. Nach heutigen Maßstäben ist das für eine Yacht ein Riesenerfolg. Leider waren mein Bruder und ich als Unternehmer völlige Greenhorns. Inwiefern? Wir waren viel zu dünn kapitalisiert und mussten uns schon kurz nach unserer Firmengründung nach neuem Kapital umsehen. Die Unterstützung kam schließlich aus Deutschland, und wir konnten noch zwei weitere Colombaios bauen. Allerdings waren mein Bruder und ich dann nur noch Manager der Colombaio Segelkreuzfahrten AG und nicht mehr die Eigentümer. Wo und wie entstanden die Schiffe? Das Design der Colombaio stammt von Diana Yacht Design, das Kasko der Baunummer eins entstand bei einem Zu 76 BOOTE EXCLUSIV 6/12 4/13

3 Jeans und Cowboystiefel: Peter Hürzeler in entspannter Pose auf seinem Schreibtisch, einem Familienerbstück. BOOTE EXCLUSIV 3/13 77

4 Wichtiges Projekt: Für den Haida G -Eigner organisierte Ocean Independence das Refit, das Chartergeschäft und den Verkauf. im Markt und bei den Kunden platziert. Dass wir immer verlässlich waren und etwa nie eine Reise abgesagt haben, hat sich auf unsere Reputation sehr gut ausgewirkt. Die Entwicklung der Superyachtszene haben Sie step by step miterlebt. Wann war klar, hier wächst eine Industrie heran? Das war in den ersten Jahren nicht klar. Das waren für uns die Jahre des Aufbaus, und ich glaube, anderen Unternehmen ging es ähnlich. Man wusste zwar, dass hier und da Yachten entstehen, hatlieferer von Feadship, die Ausrüstung erfolgte in Arnheim. Die zweite Colombaio wurde dann in Friesland gefertigt. War der Yachtbau damals nicht ein kleines Abenteuer? Ja, sicher. Die Qualität der ersten Colombaio war zunächst eine Katastrophe. Allein beim ersten Sea Trial ging schon der 35-Meter-Mast aus Italien kaputt. Dann hatten wir in der Konzeption Anfängerfehler gemacht. Wir hatten nur einen Generator an Bord, das war natürlich viel zu wenig. Und auch unser für diese Zeit fortschrittliches Abwassersystem hatte so seine Tücken. Es kam vor, dass unten die Leitungen gesäubert wurden und die Gäste oben dinierten. In der ersten Colombaio -Zeit habe ich oft im Büro übernachtet, weil ich schon ahnte, dass ein Notruf von Bord kommen würde. Wie lang lief das Geschäft? Bis Das Business lief mit drei Colombaio -Yachten besser als mit einer, weil das Risiko besser verteilt war. Trotzdem verdienten wir nicht genügend Geld, um den Aufwand zu rechtfertigen. Damals habe ich gelernt, dass man eine Yacht als Investition in die eigene Freude betrachten muss und nicht als Geschäft. Sie waren dann quasi arbeitslos? Nein, ich übernahm die Ocean Cruise AG, die Management-Firma der Colombaio - Yachten. Das war eine leere Hülle, doch über die Jahre hatten wir den Namen gut Können Sie heute darüber lachen? Ich konnte immer darüber lachen, weil die Arbeit Spaß machte. Wir hatten zwar große Probleme, haben aber nie eine Reise abgesagt. Motoryacht-Highlights: der Verkauf der 85 Meter langen Annaliesse (l.) und die Bauaufsicht von Were Dreams aus der Limited-Editions-Reihe von Amels. 78 BOOTE EXCLUSIV 6/12 4/13

5 INTERVIEW PETER HÜRZELER Wie hält man seine Kunden? Ein Broker muss den Kunden schützen, das ist seine wichtigste Aufgabe. Diese Szene glitzert und glänzt, und man kann ihren Versuchungen leicht erliegen und schnell das Falsche kaufen. Ein Broker muss zusammen mit dem Kunden analysieren, welche Yachtgröße und -art für ihn geeignet ist. Dann gilt es, das Budget des Kunden zu beurteilen und den Markt zu sondieren. Hat der Kunde eine Yacht in die engere Wahl genommen, muss der Broker über den möglichen Wiederverkaufswert, Unterhaltungskosten und Charter-Möglichkeiten informieren. Die Liste ließe sich fortsetzen kurzum: Der Broker muss den Eigner kompetent beraten und nicht auf einen schnellen Abschluss drängen. So betreute Kunden sind zufrieden und empfehlen weiter. Spricht man immer mit dem potenziellen Eigner direkt? In den meisten Fällen. Der erste Kontakt zu uns kommt indes oft über eine Vertrete aber nicht die Muße, die Szene zu beobachten. Zeitschriften wie BOOTE EXCLUSIV waren sehr wichtig, um einen gewissen Überblick zu gewinnen. 1998/99 wurde mir dann so langsam bewusst, dass man als Unternehmen in dieser Branche ganz klein bleibt oder wächst. Unser erster Expansionsschritt war dann die Eröffnung eines Broker- Büros in Monaco. Im Zentrum des Geschehens. Monaco ist ein Symbol für das Superyachting, und auch viele Kunden wohnen oder verkehren dort. Genauso wichtig ist heutzutage jedoch London als Standort, wo ja mein Kompagnon Nicholas Dean unser Büro betreut. Als einer der wenigen deutschsprachigen Broker haben Sie sicher viele deutsche Kunden, oder? Ja, das stimmt, wobei ich eher deutschsprachige Kunden sagen würde. In der Schweiz und in Österreich wohnen auch viele Yachteigner und Charterer. wieder etwas älter geworden sind. Ein Grund dafür ist im Jahr 2008 zu suchen. Das sogenannte schnelle Geld ist seit der Finanzkrise nicht mehr so verfügbar, beziehungsweise das Vertrauen der jüngeren Kunden in den permanenten Aufstieg ist geschwunden. Auswirkungen hat dies insbesondere auf den Markt der kleineren Motoryachten zwischen 20 und 30 Metern Länge gehabt. Muss man sich nicht um den Nachwuchs kümmern? Doch, natürlich. Wir müssen dafür allerdings spezielle Marketingstrategien entwickeln, weil es über Superyachteigner oder solche, die es werden möchten und können, keine statistisch relevanten Daten gibt. Die Kunden kommen zu Ihnen? So ist es. Sie kommen auf Empfehlung von Bestandskunden, Kapitänen, Werften oder Bankern. Und natürlich, weil wir so schöne Yachten im Portfolio haben Was kennzeichnet den deutschsprachigen Kunden? Das Schöne an dieser Branche ist ja, dass man auf sehr viele unterschiedliche Charaktere trifft. Die deutschsprachigen Kunden chartern oder kaufen alle Arten von Yachten: kleine schnelle Motoryachten, Regattasegler, Motorsegler, große Verdränger. Auch das Segelyacht-Motoryacht-Verhältnis von etwa 20:80 trifft auf die Klientel zu. Deutschsprachige Kunden sind immer sehr gut informiert und beschäftigen sich sehr intensiv mit ihrem Hobby. Sie haben ein Bedürfnis nach Qualität und erwarten eine höfliche und prompte Dienstleistung. Werden die Kunden jünger? Das kann ich nicht beobachten; ich glaube sogar, dass die Kunden in den letzten drei bis vier Jahren im Durchschnitt eher Damals habe ich sehr oft im Büro übernachtet. Ich ahnte schon, dass ein Notruf kommen würde BOOTE EXCLUSIV 4/13 79

6 INTERVIEW PETER HÜRZELER Bilder aus der Anfangszeit: Peter Hürzeler mit Gästen und Crewmitgliedern an Bord der Colombaio, die zu den ersten professionell vermarkteten Charteryachten gehörte. Damals, in den 1980er-Jahren, wurde die Grundlage für Ocean Independence geschaffen. tung des Eigners einen Anwalt, einen Kapitän, ein Family Office oder auch eine Sekretärin zustande. Es gilt daher, jede Kontaktaufnahme ernst zu nehmen. Sind viele Kunden eigentlich der Öffentlichkeit bekannt? Eigentlich nicht. Unsere Kunden sind oft erfolgreiche und interessante Menschen, von denen man eher selten etwas in der Presse liest. Ab und an betreuen wir allerdings auch Prominente. Wie lange dauert ein Verkaufsprozess in der Regel? Das ist sehr unterschiedlich. Es gibt Prozesse, die innerhalb von sechs Monaten abgeschlossen sind, manche dauern Jahre. Während die Kunden früher erst einmal beraten werden wollten, kommen inzwischen viele mit einer konkreten Idee, welche Yacht sie kaufen möchten das ist eine Folge des Internets, wo viele Informationen verfügbar sind. Trotzdem kristallisiert sich dann oft heraus, dass die vorab ausgesuchten Yachten nicht die richtigen für den Kunden sind. Der Markt für Yachten ist halt sehr viel komplexer als der für Immobilien oder Automobile. ner das Refit betreut, die Yacht dann im Chartermarkt erfolgreich angeboten und später auch noch verkauft. Der Verkauf der 85 Meter langen Annaliesse war ebenfalls ein schönes Erlebnis. Und natürlich die erste Yacht, die ich als selbstständiger Broker verkauft habe das war eine 84 Fuß lange Doggersbank, die nach Amerika ging. Gibt es Yachten, die Sie nicht in Ihr Portfolio aufnehmen? Ja, wenn wir eine Yacht aus verschiedenen Gründen für unverkäuflich halten oder uns der vom Anbieter geforderte Preis als Verhandlungsbasis viel zu hoch erscheint. Wie gehen Sie mit der Krise um, die das Superyachting seit 2008 beeinflusst? Ocean Independence ist in keine Krise geraten. Mein Rezept dafür: die Kosten im Griff haben und konsequent einen guten Job machen. Wertvoll war es auch, dass wir kurz vor der Krise mit der Übernahme von Cavendish White unseren Kundenstamm um 25 Prozent erweitert haben. Würden Sie noch weitere Firmen zukaufen? Wir haben ja stark expandiert und bereits 2005 Velona Yachting und Sea Independence übernommen. Strategische Welche Verkäufe zählen zu Ihren Highlights? Abgesehen von den Colombaios gehört auf jeden Fall die 71 Meter lange Haida G dazu. Wir haben für den Eig- Managing Partners: Peter Hürzeler und Nicholas Dean, der sein Büro in England hat, führen Ocean Independence seit 2005 gemeinsam. 80 BOOTE EXCLUSIV 6/12 4/13

7 READERSHIP AWARD NORTHERN STAR 08 Interieur im Neuengland-Stil mit Gästekabinen auf dem Hauptdeck, Speiseplatz achtern im Salon und echtem Kamin. Eisklasse. LÄNGE: 75 METER, BAUJAHR: 2009, WERFT: LÜRSSEN, DESIGN: ESPEN ØINO, HEFT: 5/2010 4H 09 Mit vier Balkons der Eyecatcher der Saison 2007; dazu Alu-Styling und sehr cleanes Interieur von Francesco Paszkowski. LÄNGE: 39 METER, BAUJAHR: 2007, WERFT: SANLORENZO, DESIGNER: F. PASZKOWSKI, HEFT: 1/2008 VERTIGO 10 Dank Länge und Flybridge eine Klasse für sich unter Segeln; Stadthaus-Interieur mit Klassenraum für den Eignernachwuchs. LÄNGE: 67 METER, BAUJAHR: 2011, WERFT: ALLOY YACHTS, DESIGNER: P. BRIAND, HEFT: 5/ BOOTE EXCLUSIV 4/13

8 SUPERMARKT Vedder übernimmt Loher Neue Halle für Oceanco n Feadship launchte Sea Owl n Nautor mit neuen Modellen Loher Raumexklusiv, der insolvente niederbayerische Interieur-Spezialist, wurde durch den Mitbewerber Vedder mit Sitz im nordrheinwestfälischen Lüdingshausen übernommen und wird künftig als Tochterunternehmen unter dem Namen Vedder Munich geführt. Alle 220 Arbeitsplätze bleiben erhalten. vedder.net Wider Yachts, italienische Werft unter der Leitung von Tilli Antonelli, verkaufte mit dem Wider 150 genannten Halbgleiter ihr erstes Großformat. Das 45 Meter lange Fulvio-De- Ferretti 960: Der Launch des jüngsten Ferretti-Yachts-Modells auf dem Werftgelände in Cattolica. Der 29,20-Meter-Gleiter schafft maximal 31 Knoten. Klasse-Vorschriften und soll 2014 abgeliefert Simoni-Design entsteht aus Alu nach RINAwerden. Ferretti 960 heißt das neue Flaggschiff der Marke Ferretti Amels feierte kürzlich die Taufe der 54,86 Meter langen Engelberg im Baudock auf dem Werftgelände in Vlissingen. Der Yachts. Das Exterieur-Styling des 29,20 Meter langen GFK- Gleiters entstand auf den Rechnern von Studio Zuccon International Project in Zusammenarbeit mit AYT, der Entwicklungs- Tim Heywood ist Baunummer zwei des Limited-Editions- Stahl-Alu-Vierdecker mit einem Styling aus dem Rechner von abteilung der Ferretti-Gruppe. Drei MTU-Motoren-Pakete 180-Modells. Das Interieur entwarf der Schweizer Landschaftsarchitekt Enzo Enea in Kooperation mit dem Team von Focus stehen den Eignern zur Auswahl. Mit der leistungsstärksten Variante (2 x 1970 Kilowatt) kommt der Dreidecker auf einen Yacht Design aus Bremen. Engelberg entstand unter der Topspeed von 31 Knoten. Mitsubishi-Anti-Rolling-Gyro-Stabilisatoren sorgen, wie auf Ferretti-Formaten üblich, für reduzierte ten. Derzeit befinden sich bei Amels elf weitere Yachten im Aufsicht von Ocean Independence und nach Lloyd s-vorschrif- Roll-, Gier- und Stampfbewegungen. Bau, von denen drei (3 x Limited Editions 180) noch diesen Holland Jachtbouw mit vollen Hallen. Die Werft mit Standort Sommer abgeliefert werden. in Zaandam arbeitet derzeit an drei Segelyacht-Neubauten. Neben dem 45-Meter-Dixon-Design Y III schweißen die Holländer eine 46-Meter-Slup mit Linien von Bill Tripp und einem Rhoades-Young-Interieur. Als Spec-Projekt entsteht die J-Class- Schönheit J8 nach einem Riss von Frank C. Paine. Rumpf und Aufbauten sind fertig, für die Finalisierung des Interieurs sucht die Werft noch einen Eigner. Redman Whiteley Dixon hat mit Johnny Vickers einen neuen Geschäftsführer und Partner. Vickers, der seine Yachtdesign- Karriere vor zwölf Jahren bei RWD startete und sechs Jahre an wichtigen Projekten der Engländer mitarbeitete, kehrt nach mehreren Jahren nach Beaulieu zurück. Ocean Yacht Systems wurde im Rahmen eines Management- Buy-outs von den derzeitigen Geschäftsführern übernommen. Der Fokus der englischen Firma liegt auf innovativen Rigging- Engelberg : Die Taufe der zweiten Limited Editions 180 von und Thruster-Lösungen. Amels wurde mit Eigner und Werftarbeitern festlich gefeiert. 150 BOOTE EXCLUSIV 4/13

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Allianz Esa EuroShip. Sondertarif Bodensee. Die Allianz Esa Yachtversicherung. www.allianz-esa.de

Allianz Esa EuroShip. Sondertarif Bodensee. Die Allianz Esa Yachtversicherung. www.allianz-esa.de Allianz Esa Ship Sondertarif Bodensee Die Allianz Esa Yachtversicherung. www.allianz-esa.de Der Bodensee-Sondertarif. Der Allianz Esa Sondertarif bietet für Boots- und Yachteigner im Fahrtgebiet Bodensee

Mehr

Aussteller zünden zum Jubiläum ein Feuerwerk an Premieren

Aussteller zünden zum Jubiläum ein Feuerwerk an Premieren 03.09.2011 Sportlich, schnell und dabei komfortabel für die Crew - Auf der 50. INTERBOOT werden von 17. bis 25. September die Bootstrends der Saison gezeigt Aussteller zünden zum Jubiläum ein Feuerwerk

Mehr

Gefördert durch: PRESS KIT

Gefördert durch: PRESS KIT Gefördert durch: PRESS KIT WUSSTEN SIE, DASS 78% UND 68% ABER 79% der Generation Y in ihrem Job unglücklich sind, weil sie gerne mehr Sinn hätten? der Deutschen glauben, dass Unternehmen nicht ausreichend

Mehr

URI. Rufzeichen: 211 8928

URI. Rufzeichen: 211 8928 URI Schiffstyp: Motor / Schlepp-Boot Rufzeichen: 211 8928 1942 im Hafenbecken II von Basel-Kleinhüningen, noch mit weissem Streifen am Rumpf Fotoherkunft: Unbekannt / SwissShips/MB-Fotoarchiv Schiffsdaten

Mehr

Fächergruppe 1: Plastische Chirurgie. Universitätsklinikum Maribor (Slowenien)

Fächergruppe 1: Plastische Chirurgie. Universitätsklinikum Maribor (Slowenien) Fächergruppe 1: Plastische Chirurgie Universitätsklinikum Maribor (Slowenien) 09.07.2012 17.08.2012 Gal Ivancic Kontaktaufnahme und Organisation: Zur Kontaktaufnahme schrieb ich eine kurze e-mail an den

Mehr

Interwetten - Unternehmensdarstellung

Interwetten - Unternehmensdarstellung Stand: Oktober 2011 Interwetten - Unternehmensdarstellung Wetten ist unser Sport. Interwetten wurde 1990 als Sportwettenanbieter gegründet und ging 1997 mit der Website www.interwetten.com online. 2011

Mehr

Pressemitteilung Juli 2015

Pressemitteilung Juli 2015 Österreichischer und Slowakischer Tourenwagen Staatsmeister 2014 Österreichischer Tourenwagen Meister 2013 Slowakischer Rundstreckenpokalsieger 2013 Pressemitteilung Juli 2015 10 - jähriger Kartfahrer

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

MIRO Rechnungen verbuchen. Vanessa Hirt Schneider Electric AG Schermenwaldstrasse11 3063 Ittigen. 2. Lehrjahr. Prozesseinheit 2

MIRO Rechnungen verbuchen. Vanessa Hirt Schneider Electric AG Schermenwaldstrasse11 3063 Ittigen. 2. Lehrjahr. Prozesseinheit 2 MIRO Rechnungen verbuchen Vanessa Hirt Schneider Electric AG Schermenwaldstrasse11 3063 Ittigen 2. Lehrjahr Prozesseinheit 2 Inhaltsverzeichnis MIRO Rechnungen verbuchen... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 Pendenzenliste...

Mehr

Der Musterkaufvertrag für Gebrauchtyachten.

Der Musterkaufvertrag für Gebrauchtyachten. Der Musterkaufvertrag für Gebrauchtyachten. Hamburg Plymouth Monaco Skive Wien Palma de Mallorca Zagreb New York Grosser Grasbrook 10 20457 Hamburg Tel. +49-40-37 09 10 Fax +49-40-37 09 11 09 Ismaninger

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker Erfahrungsbericht Ursula Verónica Krohmer Walker Email Adresse: Heimathochschule: Gasthochschule: ukakrohmerw@hotmail.com Deutsches Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt Pädagogische Hochschule Heidelberg

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Zug, 2015 Unsere Vision Wir verbinden weltweit die Wünsche anspruchsvoller Kunden egal, ob privat oder geschäftlich. Aus voller Leidenschaft. 1 Unsere Markenwerte seriös elegant verlässlich stilvoll professionell

Mehr

Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze

Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze und Außenstellen in das jeweilige private Firmennetzwerk

Mehr

Handelssignale in den Futuremärkten

Handelssignale in den Futuremärkten TRADING-COACHING Handelssignale in den Futuremärkten Formationen Friedrich Dathe 08.01.2009 Inhalt Meine Trades am 08.01.2009 in den US T-Bonds...2 Ich handle den 10-Jährigen US T-Notes nach einem 5-min

Mehr

Ein Blick hinter die Kulissen von HolidayCheck

Ein Blick hinter die Kulissen von HolidayCheck Ein Blick hinter die Kulissen von HolidayCheck Workshop mit der HoFa Hamburg Georg Ziegler Head of B2B, HolidayCheck AG Urlaub ist......selten......teuer......emotional......verbunden mit hohen Erwartungen!

Mehr

Liebe Geschäftspartner,

Liebe Geschäftspartner, Liebe Geschäftspartner, bei der Planung eines Incentives im Ausland ist die Zusammenarbeit mit einer örtlichen Agentur beinahe unerlässlich. Die Kontakte zu den Leistungsträgern vor Ort mit einem vertrauensvollen

Mehr

Ein und dieselbe Taufe

Ein und dieselbe Taufe 1 Ein und dieselbe Taufe Eph. 4,5 Nach V. 3 geht es um die Einheit des Geistes. In diesem Zusammenhang nennt Paulus sieben Aspekte der geistlichen Einheit: Ein [geistlicher] Leib Ein Geist Eine Hoffnung

Mehr

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Frau Dr. Eva Douma ist Organisations-Beraterin in Frankfurt am Main Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Busines

Mehr

Titel der Stunde: TELEFONIEREN, HÖFLICHKEIT

Titel der Stunde: TELEFONIEREN, HÖFLICHKEIT Titel der Stunde: TELEFONIEREN, HÖFLICHKEIT Ziele der Stunde: Sicherlich benutzt jeder von euch häufig das Handy oder den Festnetzanschluss und telefoniert mal lange mit Freunden, Bekannten oder Verwandten.

Mehr

Ist da Jemand? Umgang mit digitalen Medien. Bettina Wegenast I Judith Zaugg ISBN 978-3-7269-0610-8

Ist da Jemand? Umgang mit digitalen Medien. Bettina Wegenast I Judith Zaugg ISBN 978-3-7269-0610-8 2430 2430 SJW Schweizerisches Jugendschriftenwerk www.sjw.ch / office@sjw.ch Reihe: Sachheft Mittelstufe Bettina Wegenast I Judith Zaugg Ist da Jemand? Umgang mit digitalen Medien Infos und Tipps für den

Mehr

Versicherungen für Segler. Auf 15 Unfälle beim Fussball kommt ein Unfall beim Segeln! Aber wenn, dann. Schwere Verletzungen Hohe Sachschäden

Versicherungen für Segler. Auf 15 Unfälle beim Fussball kommt ein Unfall beim Segeln! Aber wenn, dann. Schwere Verletzungen Hohe Sachschäden Versicherungen für Segler Auf 15 Unfälle beim Fussball kommt ein Unfall beim Segeln! Aber wenn, dann Schwere Verletzungen Hohe Sachschäden SHS 2011 1 Versicherungen für Segler für r Mitsegler Jollensegler

Mehr

// Die Aussichten // Die Argumente. Eine Ausbildung, die Punkt für Punkt überzeugt. sicherer Job mit fundierter Ausbildung

// Die Aussichten // Die Argumente. Eine Ausbildung, die Punkt für Punkt überzeugt. sicherer Job mit fundierter Ausbildung Den Immokaufleuten aber auch Türen offen in vielen anderen Mieterservice? Den Immokaufleuten aber auch Türen offen in vielen anderen Schönheitsreparaturen? Den Immokaufleuten aber auch Türen offen in vielen

Mehr

TELEARBEIT IM DORNRÖSCHENSCHLAF AKZEPTIERT, ABER KAUM GENUTZT! 1/08

TELEARBEIT IM DORNRÖSCHENSCHLAF AKZEPTIERT, ABER KAUM GENUTZT! 1/08 TELEARBEIT IM DORNRÖSCHENSCHLAF AKZEPTIERT, ABER KAUM GENUTZT! 1/0 TELEARBEIT IM DORNRÖSCHENSCHLAF AKZEPTIERT, ABER KAUM GENUTZT! Ende der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts haben flexible, externe Beschäftigungsformen

Mehr

Ich habe hier mehrere Generationen erlebt

Ich habe hier mehrere Generationen erlebt Ich habe hier mehrere Generationen erlebt BP feiert sein 225 jähriges Jubiläum. Für ein solches Traditionsunternehmen zu arbeiten, freut auch die Mitarbeiter. Darunter viele, die wie Hans Mertens, selbst

Mehr

BV Nowak Eine kleine Rezension

BV Nowak Eine kleine Rezension BV Nowak Eine kleine Rezension 15.02.2014 Fast 2 Monate wohnen wir jetzt schon in unserem Eigenheim. Unser Traum vom Haus begann schon früh. Jetzt haben wir es tatsächlich gewagt und es keine Minute bereut.

Mehr

~~ Swing Trading Strategie ~~

~~ Swing Trading Strategie ~~ ~~ Swing Trading Strategie ~~ Ebook Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Swing Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

LEBENS[T]RÄUME. Eine Immobilie in Südspanien kaufen

LEBENS[T]RÄUME. Eine Immobilie in Südspanien kaufen LEBENS[T]RÄUME Eine Immobilie in Südspanien kaufen Endlos sonnige Tage, Erholung am Pool, ein kühler Drink neben Ihnen. Ein Strandspaziergang bevor Sie zum Grillen nach Hause gehen. Mit aller Zeit der

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Meine Familie, jeden Tag ein Abenteuer! Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Weil Ihre Familie das Wichtigste ist der kostenlose Familien-Check der Versicherungskammer Bayern. Nichts verändert

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr

Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr Herzlichen Dank! Ich freue mich außerordentlich, hier zu sein. Ich weiß, dass unsere Freunde von Volkswagen Präsident Obama

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign Qualität statt Durchschnitt Referenzbericht Privatmolkerei Bauer Webdevelopment Responsive Design Webdesign Redakteur: Herr Fischer, Sie kamen mit dem Wunsch einer neuen Internetpräsenz zu uns. An welchen

Mehr

Sie genießen Ihren Kaffee, wir erledigen den Rest. GÜNSTIG HOCHWERTIG FLEXIBEL SIMPEL F Ü R DA S B Ü R O BEQUEM ERREICHBAR

Sie genießen Ihren Kaffee, wir erledigen den Rest. GÜNSTIG HOCHWERTIG FLEXIBEL SIMPEL F Ü R DA S B Ü R O BEQUEM ERREICHBAR FÜR DAS BÜRO Sie genießen Ihren Kaffee, wir erledigen den Rest. Manche Leute sagen, ein Arbeitstag ohne Kaffee ist schlimmer als ein Papierstau im Drucker. Wir meinen: Das stimmt. Deswegen bieten wir unseren

Mehr

Saba Software GmbH und LIVEPLACE GmbH: Zwei Kompetenzführer für webbasiertes Projektmanagementtraining

Saba Software GmbH und LIVEPLACE GmbH: Zwei Kompetenzführer für webbasiertes Projektmanagementtraining Saba Software GmbH und LIVEPLACE GmbH: Zwei Kompetenzführer für webbasiertes Projektmanagementtraining Name: Dr. Wolfram Peters Funktion/Bereich: Geschäftsführender Gesellschafter Organisation: LIVEPLACE

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

Der Paten-Club. Laura:

Der Paten-Club. Laura: Ricarda-Huch-Gymnasium Gelsenkirchen Städtische Schule der Sekundarstufen I u. II mit englisch bilingualem und naturwissenschaftlichem Zweig Telefon 02 09 / 957 000 Fax 02 09 / 957 00 200 E-Mail rhg@rhg-ge.de

Mehr

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten

TrustYou Analytics. Reputations-Management für Hotels und Hotelketten TrustYou Analytics Reputations-Management für Hotels und Hotelketten 06.12.2010 TrustYou 2010 1 Wissen Sie, was über Ihr Hotel im Internet gesagt wird? Im Internet gibt es mittlerweile Millionen von Hotelbewertungen,

Mehr

Affiliate Marketing. Ein kleiner Einblick in die Welt des Affiliate Marketing

Affiliate Marketing. Ein kleiner Einblick in die Welt des Affiliate Marketing Affiliate Marketing Ein kleiner Einblick in die Welt des Affiliate Marketing Stand: Oktober 2003 Was ist Affiliate Marketing? Was ist Affiliate Marketing? Affiliate Marketing ist die konsequente Umsetzung

Mehr

ZDfB_Ü01_M_06 120206. Felix Brandl München ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01. Kandidatenblätter. MÜNDLICHE PRÜFUNG ZEIT: ca.

ZDfB_Ü01_M_06 120206. Felix Brandl München ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01. Kandidatenblätter. MÜNDLICHE PRÜFUNG ZEIT: ca. Felix Brandl München ZDfB_Ü01_M_06 120206 ZERTIFIKAT DEUTSCH FÜR DEN BERUF ÜBUNGSSATZ 01 Kandidatenblätter ZEIT: ca. 20 MINUTEN M1 AUFGABE 1 Selbstdarstellung Situation: Sie treffen zum ersten Mal Ihren

Mehr

Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19

Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19 office call-center GmbH Wilhelm-Mauser-Str. 47 50827 Köln Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19 e-mail: Internet: info@o-cc.de www.o-cc.de Geschäftsführer Frank Trierscheidt

Mehr

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Name: Hermann Arnold Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: umantis AG

Mehr

Strom und Spannung unsere Leidenschaft

Strom und Spannung unsere Leidenschaft Strom und Spannung unsere Leidenschaft Langjährige Erfahrung, ein umfassendes Know-how, internationale Marktpräsenz und der Wille zur permanenten Weiterentwicklung unserer Produkte machen uns zu einem

Mehr

Word-of-Mouth Marketing Themenkampagne: Feiern Sie mit trnd Weihnachten und Advent 2014.

Word-of-Mouth Marketing Themenkampagne: Feiern Sie mit trnd Weihnachten und Advent 2014. : Feiern Sie mit trnd Weihnachten und Advent 2014. Dieses Themenspecial ist das ideale Umfeld, um Ihre Angebote für die Weihnachts- und Advent-Saison als Sponsor aufmerksamkeitsstark zu bewerben. Nutzen

Mehr

Studio d A2-01 Sprachen und Biografien über Sprachen und Lernbiografien sprechen

Studio d A2-01 Sprachen und Biografien über Sprachen und Lernbiografien sprechen Studio d A2-01 über Sprachen und Lernbiografien sprechen Gabriella Calderari, München Rebecca Akindutire, Nigeria über Sprachen und Lernbiografien sprechen Gabriella Calderari, München Gabriella ist 26

Mehr

10 - Wagen. "Nur" zwei Güterwagen? geschrieben von: Frank Stephani Datum: 04.10.05 01:02

10 - Wagen. Nur zwei Güterwagen? geschrieben von: Frank Stephani Datum: 04.10.05 01:02 Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Auspieren und Üben bitte das Test- Forum aufsuchen! Tipps zu den Formatierungsmöglichkeiten sind in Kürze online. Das Wagen-Forum ist Bestandteil des

Mehr

1/5. Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn wir bieten Lösungen an, mit denen Sie sich um diese Fragen keine Gedanken mehr machen müssen.

1/5. Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn wir bieten Lösungen an, mit denen Sie sich um diese Fragen keine Gedanken mehr machen müssen. Oder haben Sie einfach keine Zeit, sich um Neuvermietungen zu kümmern? Sie wissen nicht, zu welchen Konditionen Sie Ihre Immobilie anbieten können? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn wir bieten

Mehr

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal?

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal? Mit meiner Methode werden Sie vom ersten Tag an Geld gewinnen. Diese Methode ist erprobt und wird von vielen Menschen angewendet! Wenn Sie es genau so machen, wie es hier steht, werden Sie bis zu 200,-

Mehr

Denise Comando Ulrich Swiss AG Mövenstrasse 12 9015 St. Gallen

Denise Comando Ulrich Swiss AG Mövenstrasse 12 9015 St. Gallen Denise Comando Ulrich Swiss AG Mövenstrasse 12 9015 St. Gallen Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Flussdiagramm...3/4 Einführung in die Prozesseinheit...5 Prozessbeschreibung...5/6 Schlusswort...6

Mehr

Interview: "Früher wurde noch mehr nachgedacht!"

Interview: Früher wurde noch mehr nachgedacht! 1 von 6 16.11.2014 18:57 Interview: "Früher wurde noch mehr nachgedacht!" Erstaunlich: Es gibt sie noch, die kleinen Münchner Buchhandlungen, die ohne Computer arbeiten, keine Website haben. Auch die Buchhändler,

Mehr

Es umfasst extrem viele Aspekte des Körpers und der Bewegungen. Man findet das in diesem Ausmass bei kaum einer anderen Sportart.

Es umfasst extrem viele Aspekte des Körpers und der Bewegungen. Man findet das in diesem Ausmass bei kaum einer anderen Sportart. Karate hat mich weiter gebracht Kaspar Reinhart, Leiter und Besitzer der Karate Akedemie Zürich, findet, jeder Mensch könne im Karate erfolgreich sein. Und er erzählt, wie ihn Karate selber verändert hat.

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G Andreas Neudahm

P R E S S E M I T T E I L U N G Andreas Neudahm P R E S S E M I T T E I L U N G Andreas Neudahm Blick hinter die Kulissen des Leonardo Royal Hotel Munich: Hotel Interior Designer Andreas Neudahm im Interview Modern. Innovativ. Leidenschaftlich. Verlässlich

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN

DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN EUROBAROMETER-BERICHT 54 DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN ZUSAMMENFASSENDER BERICHT Diese spezielle Eurobarometer-Erhebung wurde zwischen dem 6. Dezember und dem 23. Dezember 2000 in allen 15 EU-Mitgliedstaaten

Mehr

Frauscher setzt auch bei IT auf modernste Technologie: migroup begleitet Yachtbauer in die Cloud

Frauscher setzt auch bei IT auf modernste Technologie: migroup begleitet Yachtbauer in die Cloud Frauscher setzt auch bei IT auf modernste Technologie: migroup begleitet Yachtbauer in die Cloud Frauscher setzt nicht nur beim Bau von exklusiven Yachten auf Innovation und modernste Technologie. Das

Mehr

PERFEKTION MIT LEIDENSCHAFT

PERFEKTION MIT LEIDENSCHAFT PERFEKTION LEIDENSCHAFT Seit bald 20 Jahren erstellt MEDIA NETWORK Motivationskonzepte für nationale und internationale Unternehmens- und Markenpersönlichkeiten. Dabei unterstützen wir die verbale und

Mehr

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft!

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft! In 3 Phasen zur Marktführerschaft! www.maklersystemclub.de 1 Inhalt Der Makler System Club... 3 In 3 Phasen zur Marktführerschaft... 3 Mitgliedsstufen... 4 Die Leistungen der Basismitgliedschaft... 5 Highlights

Mehr

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können.

In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Meine berufliche Zukunft In diesem Themenbereich geht es darum, die eigenen Erwartungen zu klären, die von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein können. Wie stellst du dir deine Zukunft vor? Welche

Mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr 2 BEGRÜSSUNG Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Björn Schümann Leiter Charter & Incentives

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

Schutz und Sicherheit für Sie und Ihre Yacht. Jetzt anfragen! Fordern Sie Ihr individuelles. Spezialisten an. Top-Angebot vom Yacht-

Schutz und Sicherheit für Sie und Ihre Yacht. Jetzt anfragen! Fordern Sie Ihr individuelles. Spezialisten an. Top-Angebot vom Yacht- Schutz und Sicherheit für Sie und Ihre Yacht Jetzt anfragen! Fordern Sie Ihr individuelles Top-Angebot vom Yacht- Spezialisten an. Bei Yachtversicherungen sind wir ganz in unserem Element. Das belegen

Mehr

Erfolgreicher Verkauf am Telefon

Erfolgreicher Verkauf am Telefon Erfolgreicher Verkauf am Telefon buw consulting GmbH Dipl.-Psych. Matthias Schulte Director buw consulting GmbH Osnabrück, 22. Juni 2009 Dipl.-Psych. Matthias Schulte Rheiner Landstraße 195 D-49078 Osnabrück

Mehr

Warum eine Rechtsschutzversicherung?

Warum eine Rechtsschutzversicherung? Rechtsschutzversicherung? Recht haben ist das eine, recht bekommen das andere Weil Sie nicht sicher sein können, nicht um Ihr gutes Recht streiten zu müssen. Dies kann auch jedem Crewmitglied passieren.

Mehr

TIckeT-ManageMenT und VerMarkTung MIT SySTeM SpezIell für SporTVeranSTalTer und -VereIne TIXX

TIckeT-ManageMenT und VerMarkTung MIT SySTeM SpezIell für SporTVeranSTalTer und -VereIne TIXX Ticket-Management und Vermarktung mit System speziell für sportveranstalter und -Vereine TIXX Effektiv verkaufen wirtschaftlich arbeiten TIXX ist die internetbasierte Ticket-Lösung für Sportveranstalter.

Mehr

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen Fragen und Antworten 1. Warum dieser Zukunftstag? Uns, dem Organisationsteam,

Mehr

Was wir gut und wichtig finden

Was wir gut und wichtig finden Was wir gut und wichtig finden Ethische Grundaussagen in Leichter Sprache 1 Was wir gut und wichtig finden Ethische Grundaussagen in Leichter Sprache 2 Zuallererst Die Vereinten Nationen haben eine Vereinbarung

Mehr

Wer wir sind. Wofür wir stehen.

Wer wir sind. Wofür wir stehen. Wer wir sind. Wofür wir stehen. GW bewegt nicht nur Waren und Daten, sondern auch Menschen, die mit dem orangen Netzwerk entweder intern oder extern in Verbindung stehen. Wir bewegen uns mit unseren Kunden

Mehr

Van K.Tharp Brian June BERUF: TRADER. Unabhängig traden, selbstständig handeln. Aus dem Amerikanischen von Horst Fugger.

Van K.Tharp Brian June BERUF: TRADER. Unabhängig traden, selbstständig handeln. Aus dem Amerikanischen von Horst Fugger. Van K.Tharp Brian June BERUF: TRADER Unabhängig traden, selbstständig handeln Aus dem Amerikanischen von Horst Fugger FinanzBuch Verlag Kapitel 1 Die Reise zur Meisterschaft im Trading Tief im Inneren

Mehr

1. Richtig oder falsch? R F

1. Richtig oder falsch? R F FRANZ KAFKA: GIB S AUF! 1 Es war sehr früh am Morgen, die Straßen rein und leer, ich ging zum Bahnhof. Als ich eine Turmuhr mit meiner Uhr verglich 1, sah ich, dass es schon viel später war, als ich geglaubt

Mehr

Verbunden mit neuer Technologie. Zeiterfassung

Verbunden mit neuer Technologie. Zeiterfassung Verbunden mit neuer Technologie Zeiterfassung Allgemein Für mehr als 15 Jahre sind wir im Bereich der Entwicklung von neuen und inovativen Geschäftsprogrammen, tätig. Seit dem Jahr 2006 hat unser IT-Bereich

Mehr

Aus Industrie wird Kunst

Aus Industrie wird Kunst ERIC SHAMBROOM PHOTOGRAPHY Aus Industrie wird Kunst Wollten Sie immer schon mal wissen, wie ein studierter Philosoph fotografiert? Dann haben Sie jetzt die Chance, denn der US-Amerikaner Eric Shambroom

Mehr

1. Über die Gutscheine.de HSS GmbH...

1. Über die Gutscheine.de HSS GmbH... 1. Über die Gutscheine.de HSS GmbH... Die Gutscheine.de HSS GmbH ist ein Tochterunternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland und betreibt unter Gutscheine.de und Gutschein.de die größten deutschen Gutscheinportale

Mehr

Preisliste Privatkunden 2014

Preisliste Privatkunden 2014 Preisliste Privatkunden 2014 Shootings Beschreibung Preis in CHF Passfotos 4 Pass- Ausweisfotos im Format 3,5 cm x 4,5 cm 25.-- 8 Pass- Ausweisfotos im Format 3,5 cm x 4,5 cm 30.-- Fotos zusätzlich auf

Mehr

[Text eingeben] Digitalpayment GmbH. Pressemappe. Digitalpayment GmbH Stockern 47 3744 Stockern/Österreich

[Text eingeben] Digitalpayment GmbH. Pressemappe. Digitalpayment GmbH Stockern 47 3744 Stockern/Österreich [Text eingeben] Digitalpayment GmbH Pressemappe Digitalpayment GmbH Stockern 47 3744 Stockern/Österreich Übersicht Stand: 2011 In dieser Pressemappe finden Sie alle relevanten Informationen zur Digitalpayment

Mehr

PETRA RÜSEN-HARTMANN. f u n d r a i s i n g PETRA RÜSEN-HARTMANN

PETRA RÜSEN-HARTMANN. f u n d r a i s i n g PETRA RÜSEN-HARTMANN PETRA RÜSEN-HARTMANN f u n d r a i s i n g Gold und Silber stützen den Fuß, doch mehr als beide ein guter Rat. Buch Jesus Sirach, 40, 25 Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher meiner Website,

Mehr

Lisa Grünwald IV B HAK

Lisa Grünwald IV B HAK Lisa Grünwald IV B HAK Inhalt INHALT INHALT... 2 UNTERNEHMENSPROFIL... 3 EIGENES FEEDBACK... 6 EIGENE MEINUNG... 6 FEEDBACKBOGEN... 8 S e i t e 2 Unternehmensprofil UNTERNEHMENSPROFIL LOGO NAME RECHTFORM

Mehr

Pantaenius Vorteile. Haftpflichtversicherung. Ihr Plus bei der Kasko- und. anfordern! anfordern!

Pantaenius Vorteile. Haftpflichtversicherung. Ihr Plus bei der Kasko- und. anfordern! anfordern! Pantaenius Vorteile Ihr Plus bei der Kasko- und Haftpflichtversicherung Jetzt Jetzt Angebot Angebot anfordern! anfordern! Inhalt Pantaenius die Nummer 1 für Yachtversicherungen 3 Ihre Vorteile mit Pantaenius

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Thomas Hendele Hotelfachmann & Tourismusfachwirt (IHK) seit 3 Jahren selbstständig seit 8 Jahren beratend tätig seit 10 Jahren

Mehr

http://www.teleboerse.de/992304.html?tpl=druck

http://www.teleboerse.de/992304.html?tpl=druck 1 von 5 02.04.2009 23:14 Freitag, 11. Juli 2008 Kolumne von Raimund Brichta Beim Geld geht es um die Wurst Die wenigsten Leute haben schon einmal dabei zugesehen, wie Wurst gemacht wird. Und das ist auch

Mehr

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden !! PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Stefanie Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: University of Houston / Architecture Studienrichtung an der TU Graz: Architektur Aufenthalt

Mehr

CANDLESTICK MUSTER- ERKENNUNG. Wie Sie Chartformationen in Candlesticks schnell finden.

CANDLESTICK MUSTER- ERKENNUNG. Wie Sie Chartformationen in Candlesticks schnell finden. TR DING TIPS. 07 WOLKENKRATZER. John Hancock Center, Chicago. Mit 344 Metern eines der höchsten Gebäude in Chicago. CANDLESTICK MUSTER- ERKENNUNG. Wie Sie Chartformationen in Candlesticks schnell finden.

Mehr

Planen und optimieren mit Weitsicht

Planen und optimieren mit Weitsicht Planen und optimieren mit Weitsicht Niederlassungen Hauptsitz Netlan IT-Solution AG Grubenstrasse 1 CH-3123 Belp Tel: +41 31 848 28 28 Geschäftsstelle Netlan IT-Solution AG Bireggstrasse 2 CH-6003 Luzern

Mehr

Hab, aber Gut? Interview: Oliver Link Bildkonzept: hoch5 Büro für Konzeption und Gestaltung, Henrike Stefanie Gänß, www.hoch5.info

Hab, aber Gut? Interview: Oliver Link Bildkonzept: hoch5 Büro für Konzeption und Gestaltung, Henrike Stefanie Gänß, www.hoch5.info Hab, aber Gut? Die Architektin und Designerin Henrike Stefanie Gänß machte bei sich selbst Inventur und fotografierte ihren gesamten Besitz (erste Galerie). Dann sortierte sie alles Unwichtige heraus (zweite

Mehr

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Wählen Sie eine Person aus und schreiben Sie ihre Biografie. Familie/Freunde Der Vater / Die Mutter war / ist von Beruf. hat als gearbeitet. Schule/Ausbildung/Arbeit

Mehr

Wenyard ist Spielen, Traden und Networken! Wir bieten Ihnen großzügige Bonise, Aktionen und Life-Programme auf Echtzeit-Plattformen an.

Wenyard ist Spielen, Traden und Networken! Wir bieten Ihnen großzügige Bonise, Aktionen und Life-Programme auf Echtzeit-Plattformen an. Wenyard ist Spielen, Traden und Networken! Wir bieten Ihnen großzügige Bonise, Aktionen und Life-Programme auf Echtzeit-Plattformen an. Unsere Arena bietet finanzielle Geschicklichkeitsspiele. Es ist eine

Mehr

Einfach online gründen.

Einfach online gründen. Einfach online gründen. Ein gelungener Start in die Selbstständigkeit mit den Online-Gründertools von GO AHEAD. Online gründen leicht gemacht Mit dem Gründungsassistenten für GmbHs und UGs ist das Gründen

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien RENTE NEIN DANKE! In Rente gehen mit 67, 65 oder 63 Jahren manche älteren Menschen in Deutschland können sich das nicht vorstellen. Sie fühlen sich fit und gesund und stehen noch mitten im Berufsleben,

Mehr

UNTERNEHMENSKULTUR DURCH GUTE KOMMUNIKATION, WERTSCHÄTZUNG UND EMPATHISCHE FÜHRUNG

UNTERNEHMENSKULTUR DURCH GUTE KOMMUNIKATION, WERTSCHÄTZUNG UND EMPATHISCHE FÜHRUNG UNTERNEHMENSKULTUR DURCH GUTE KOMMUNIKATION, WERTSCHÄTZUNG UND EMPATHISCHE FÜHRUNG Zentralschweizer Pflegesymposium Luzerner Kantonsspital, 24. Juni 2014 Stefan Ruhl KLASSISCHES MANAGEMENT - EIN AUSLAUFMODELL?

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien WOHNEN IN BÜROHÄUSERN In vielen deutschen Großstädten gibt es nicht genug Wohnungen. In Frankfurt am Main wurde deshalb damit begonnen, leer stehende Bürogebäude in der Bürostadt Niederrad zu Wohnhäusern

Mehr