ISH News. Messezeitung der Siemens AG. März Acvatix. Desigo CC. Climatix IC

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ISH News. Messezeitung der Siemens AG. März 2015 www.siemens.de/ish-frankfurt. Acvatix. Desigo CC. Climatix IC"

Transkript

1 ISH News Messezeitung der Siemens AG März Desigo CC Integrierte Gebäudemanagementplattform Fully integrated building management platform Climatix IC Webbasierte Steuerung von HLK-Anlagen Web-based control of HVAC systems Acvatix Ventile und Stellantriebe für jeden Einsatzbereich Valves and actuators for every application

2 ISH Uwe Bartmann: Editorial Uwe Bartmann: Editorial 4 Gebäudemanagement mit Desigo CC Building management with Desigo CC 6 Desigo DXR2: Kompakte Raumautomationslösung Desigo DXR2: Room automation made simple 7 Integrierte Applikationen: Geprüfte Energieeffizienz Integrated applications: Energy efficiency proven and tested 8 Gebäudeautomation spricht BACnet Building automation speaks BACnet 9 Wärmepumpen: effizient und sicher Efficiency and safety for heat pumps 10 Zugriff und Steuerung für HLK-Anlagen jederzeit und überall Controlling HVAC systems from remote locations 12 Ventile und Stellantriebe: Hydraulik gelöst mit Acvatix Valves and actuators: Master hydraulics with Acvatix 14 Fachkundige Unterstützung für Planer Spezialized support for planners 15 Kompetent in Theorie und Praxis Competent in theory and practice 7 Integrierte Applikationen: Zugriff und Steuerung für Geprüfte Energieeffizienz 10 HLK-Anlagen jederzeit und überall 14 Integrated applications: Energy efficiency proven and tested Controlling HVAC systems from remote locations Fachkundige Unterstützung für Planer Spezialized support for planners Impressum / Imprint Herausgeber: Siemens AG Siemens Deutschland Building Technologies Division Rödelheimer Landstraße Frankfurt am Main, Deutschland Tel Redaktionelle Verantwortung Marc von Ah, CG EI PR T3 Redaktionelle Mitarbeit Catharina Bujnoch, CG EI PR T3 Vera Klopprogge, CG EI PR T3 Layout Michael Hochstrasser, CG BT Bildnachweis Alle Bilder Siemens AG Gedruckt in Deutschland Nachdruck Nachdruck von Beiträgen nur mit schriftlicher Genehmigung; dies gilt ebenso für die Aufnahme in elektronische Datenbanken, das Internet oder Vervielfältigung auf CD-ROM. Haftungsausschluss Alle Informationen beinhalten allgemeine technische Beschreibungen von Leistungen und Ausstattungsmöglichkeiten, die nicht in jedem Einzelfall in der beschriebenen Form zutreffen müssen beziehungsweise welche sich durch Weiterentwicklung der Produkte ändern können. Die gewünschten Leistungsmerkmale sind nur dann verbindlich, wenn sie bei Vertragsschluss ausdrücklich vereinbart werden. Auch kann diese Messezeitung in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, für deren Eintreten der Herausgeber in keiner Weise garantieren kann. Eingetragene Marken Desigo, Acvatix, Climatix, Synco und andere sind geschützte Marken der Siemens AG oder assoziierter Gesellschaften. Andere in dieser Publikation erwähnte Produkt- oder Firmennamen können ebenfalls Marken oder Produktbezeichnungen der jeweiligen Rechteinhaber sein. Auflage Exemplare Siemens AG Änderungen vorbehalten. 2 ISH News März 2015

3 Power up your efficiency! Herzlich willkommen bei Siemens auf der ISH 2015! Die ISH, die weltgrößte Leitmesse für energieeffiziente Heizungs- und Klimatechnik und erneuerbare Energien, ist für einen Branchenleader wie Siemens genau die richtige Bühne, um sein umfassendes Portfolio an Produkten und Lösungen für nachhaltige, energieeffiziente und komfortable Räume und Gebäude zu präsentieren. Unter dem Motto «Power up your efficiency» zeigen wir Ihnen, wie wir Sie mit unseren Gebäudemanagementlösungen, unseren webbasierten Servicelösungen und unserem umfassenden Sortiment an Feldgeräten dabei unterstützen können, die wachsenden Ansprüche an Energieeffizienz und Komfort zu erfüllen. Mit der Gebäudemanagementplattform Desigo CC beispielsweise haben wir eine Lösung entwickelt, die alle Gewerke im Gebäude integriert: von der Gebäudeautomation über Sicherheitsdisziplinen und Brandschutz bis hin Beleuchtung und Beschattung. Die Plattform ist einfach zu bedienen und kann auch Fremdprodukte integrieren. Ein anderes Beispiel sind unsere webbasierten Lösungen Climatix IC und Synco IC, die den Betrieb und die Wartung von HLK-Anlagen vereinfachen: Mit ihnen können Techniker jederzeit und von überall her den Status und die Effizienz der angeschlossenen Anlagen überprüfen, Diagnosen erstellen und Werte optimieren. Meine Kolleginnen und Kollegen und ich werden Ihnen diese und weitere Innovationen an unserem Stand gerne vorstellen. Wir freuen uns auf den fachlichen und persönlichen Dialog mit Ihnen. Ihr Uwe Bartmann Welcome to Siemens at ISH 2015! ISH, the world s leading trade fair for energy-efficient heating and air conditioning and renewable energy technologies, is the perfect stage for an industry leader like Siemens to showcase its comprehensive portfolio of products and solutions for sustainable, energy-efficient and comfortable rooms and buildings. Our Power up your efficiency motto highlights how our building management solutions, web-based service solutions and complete range of field devices can help you meet your growing energy efficiency and comfort needs. Our Desigo CC building management platform for example is a solution that integrates all the building disciplines from building automation, security and fire safety to lighting and shading. The platform is easy to use and allows integration of thirdparty products. Additional examples include our web-based solutions Climatix IC and Synco IC, which simplify operations and maintenance of HVAC systems. Your technicians can use them to monitor the status and efficiency of the connected systems, perform diagnostics and optimize values any time and from anywhere. My colleagues and I are looking forward meeting you personally at our booth to introduce you to these and other innovations. Best regards, Uwe Bartmann Uwe Bartmann, Leiter Siemens-Division Building Technologies Deutschland Uwe Bartmann, Head of Siemens Building Technologies Division in Germany ISH News März

4 ISH 2015 Gebäudemanagement mit Desigo CC eine Plattform für verschiedene Gewerke Desigo CC ist die neue Gebäudemanagementplattform von Siemens. Als erste Plattform überhaupt kann Desigo CC alle Gewerke im Gebäude integrieren. Desigo CC ist eine offene Plattform, basiert auf Standardprotokollen und lässt sich flexibel an die Bedürfnisse des Gebäudebetreibers anpassen. Siemens hat Desigo CC von Grund auf neu entwickelt. Das Ziel war es, eine intuitiv bedienbare Managementplattform zu schaffen, über die verschiedene Gewerke wie Heizung, Lüftung und Klima (HLK), Beleuchtung und Beschattung zentral gesteuert werden können. Weitere Disziplinen wie Brandschutz, Videoüberwachung und Einbruchschutz können nach Bedarf zusätzlich integriert werden. Dieser gewerkeübergreifende Ansatz ermöglicht es, den Status verschiedener Gewerke zu steuern, abzubilden, auszuwerten und Änderungen in Echtzeit umzusetzen. Die Plattform kann von einem Arbeitsplatz oder einem mobilen Endgerät verwaltet werden. Das Gute daran: die Oberflächengestaltung ist überall einheitlich und vereinfacht so die Handhabung um ein Vielfaches. Als offene Plattform unterstützt Desigo CC Standardprotokolle wie BACnet, OPC und etablierte IT-Standards. Durch diese Schnittstellen können verschiedene Gewerke über Desigo CC miteinander kommunizieren und Prozesse Hand in Hand arbeiten; außerdem können Produkte von Drittanbietern integriert werden. Desigo CC ist skalierbar und eignet sich für den Einsatz sowohl in einzelnen Gebäuden als auch in verteilten Liegenschaften. «Unser System kann mit den Bedürfnissen der Kunden wachsen. So können diese beispielsweise mit der Integration der HLK-Technik beginnen und bei Bedarf nach der Erstinstallation zusätzliche Gewerke hinzufügen. Damit bietet die Plattform eine maximale Flexibilität für Gebäudebetreiber und Fachplaner», sagt Thomas Kerz, Leiter des Business-Segments Systeme bei der Siemens-Division Building Technologies in Frankfurt. Mit Desigo CC unterstützt Siemens seine Kunden bei einem wirtschaftlichen, durchgängigen und effizienten Betrieb von Gebäuden und Liegenschaften. Das beginnt mit der Integration verschiedener Gewerke und Produkte von Drittherstellern, geht über eine intuitive Benutzeroberfläche, die automatisch die relevanten Informationen darstellt und direkten Zugriff auf benötigte Funktionen gibt, und reicht bis zu maßgeschneiderten Serviceangeboten. Mit den Advantage Services bietet Siemens seinen Kunden eine globale Verfügbarkeit von Knowhow, Informationen und Technologien durch Vor-Ort und Remote Services. Ausgehend von den vor Ort erbrachten Dienstleistungen erweitern Remote Services das Serviceangebot, indem sie über eine gesicherte Internetverbindung den Fernzugriff auf die Gebäudemanagementplattform ermöglichen. Dies erlaubt einen vorausschauenden und schnellen Service für Desigo CC und die technischen Anlagen im Hintergrund. So können zum Beispiel bei Betriebsstörungen oder Systemalarmen die Siemens-Experten durch die Remote Services aus der Ferne eine Vorqualifikation vornehmen, um die richtigen Gegenmaßnahmen einschätzen und einleiten zu können. Muss etwa ein Ventil oder ein Brandmelder ausgetauscht werden, wird ein Techniker beauftragt und die Lieferung des Ersatzteils koordiniert. «Unsere Kunden profitieren so von einer schnellen und effizienten Reaktion und einer umgehenden Problemlösung», sagt Armin Reinheimer, verantwortlich für die Advantage Services bei der Siemens-Division Building Technologies in Frankfurt. «Unsere Advantage Services unterstützen unsere Kunden dabei, Prozesse zu optimieren, Risiken zu managen und eine hohe Verfügbarkeit der technischen Anlagen sicher zu stellen.» Die Gebäudemanagementplattform Desigo CC kann einzelne oder mehrere Gewerke von HLK über Beleuchtung und Beschattung bis hin zu Brandschutz und Sicherheitsdisziplinen integrieren The building management platform Desigo CC integrates single or multiple disciplines such as HVAC, lighting, shading, fire safety, and security 4 ISH News März 2015

5 Building management with Desigo CC one platform for multiple disciplines Desigo CC is the new building management platform from Siemens the first ever to integrate all the disciplines in a building. Desigo CC is an open platform based on standard protocols and can easily be adapted to the requirements of any building operator. Siemens developed Desigo CC from the ground up. The goal was to create an intuitive management platform that allows multiple disciplines such as heating, ventilation, air conditioning (HVAC), lighting and shading to be controlled from a central location. Additional disciplines, including fire safety, video surveillance and intrusion detection, can be integrated as needed. This holistic approach allows operators to control, map and evaluate the status of multiple disciplines in real time and to make changes as they become necessary. The platform can be administered from any workstation or mobile device. The user interface design is consistent across the board, which greatly enhances ease of use. As an open platform, Desigo CC supports standard protocols such as BACnet, OPC and established IT standards. These interfaces allow multiple disciplines to communicate via Desigo CC, processes to run in tandem and third-party products to be integrated. Desigo CC is scalable and suitable for use in individual buildings and multi-site properties. Our system is able to keep pace with the needs of our customers. For example, they can start by integrating their HVAC systems and later add other disciplines. The platform offers maximum flexibility for building operators and technical planners, explains Thomas Kerz, Head of the Systems Business Segment at the Siemens Building Technologies Division in Frankfurt, Germany. With Desigo CC, Siemens helps customers operate their buildings and properties in an economic, consistent and efficient manner from the integration of multiple disciplines and products from third-party vendors, to an intuitive user interface which automatically displays relevant information and provides direct access to the required functions, to tailor-made service offerings. With its Advantage Services, Siemens offers customers globally available expertise, information and technologies through on-site and remote services. Building on the services provided on site, remote services expand the service offering by allowing remote access to the building management platform via a secure Internet connection. This results in fast and proactive service for Desigo CC and the technical plants that run in the background. For example, when operating malfunctions or system alarms occur, Siemens experts can use the remote services to perform a prequalification in order to assess and launch the appropriate corrective measures. If, for instance, a valve or a fire detector needs to be replaced, an Advantage Services expert assigns a technician and coordinates the delivery of spare parts. Our customers benefit from a fast and efficient response and prompt problem resolution, adds Armin Reinheimer who is in charge of Advantage Services at the Siemens Building Technologies Division in Frankfurt. Our Advantage Services help our customers optimize processes, manage risks and ensure maximum availability of their technical plants. Die übersichtliche Benutzeroberfläche von Desigo CC ermöglicht es, den Status verschiedener Gewerke zu steuern, abzubilden, auszuwerten und Änderungen in Echtzeit umzusetzen Desigo CC s intuitive user interface allows operators to control, map and evaluate the status of multiple disciplines in real time and to make changes as they become necessary ISH News März

6 ISH 2015 Kompakte Raumautomationslösung Room automation made simple Mit der neuen Raumautomationsstation Desigo DXR2 bringt Siemens eine einfache, kompakte Lösung für die Automation von Einzelräumen auf den Markt. Ein Hauptfokus wurde in der Entwicklung darauf gelegt, dass die Station mit möglichst wenig Aufwand in Betrieb zu nehmen ist: Dies wurde erreicht, indem Desigo DXR2 mit einem Set werkseitig geladener Standardapplikationen ausgestattet wurde. Dabei helfen auch der integrierte Service&Setup-Assistent (SSA) und die Möglichkeit, Konfigurations- Änderungen direkt über einen Web- Browser vorzunehmen. Die werkseitig geladenen Applikationen decken unter anderem die Regelung von Heiz- und Kühldecken, Volumenströmen und Gebläsekonvektoren ab. Außerdem steht eine umfangreiche Bibliothek mit weiteren geprüften Applikationen zur Verfügung. Siemens testet die Applikationen bezüglich Energieeffizienz und Komfort im eigenen Labor. Damit ist die Konformität mit verbreiteten Energieeffizienz- Standards wie EN15232 oder eu.bac sichergestellt. Natürlich lässt sich die Raumautomationsstation auch frei programmieren und flexibel an Kundenwünsche anpassen. Die Desigo DXR2-Raumautomationsstation eignet sich insbesondere, um Heizung, Lüftung und Klimatisierung eines Raums energieeffizient und ohne Komfortverlust zu automatisieren. Mittels zusätzlicher Module lassen sich weitere Funktionen zur Steuerung von Beleuchtung und Beschattung des Raums ergänzen. Die Systemkommunikation erfolgt über BACnet/IP oder BACnetMS/TP; Feldgeräte wie Taster und Sensoren oder die Aktoren für Beleuchtung und Beschattung werden über KNX PL-Link eingebunden. Als Bestandteil des umfassenden Raumautomationssortiments Desigo Total Room Automation (TRA) beinhaltet Desigo DXR2 auch dessen Energieeffizienzfunktionen, darunter beispielsweise AirOpti- Control und RoomOptiControl. Letztere erkennt unnötigen Energieverbrauch im Raum und visualisiert diesen auf dem Raumbediengerät, indem das Green- Leaf-Symbol seine Farbe von Grün auf Rot wechselt. Ein Druck auf dieses Symbol veranlasst die Raumregelung, wieder in den energieoptimalen Betrieb zurückzukehren. The new Desigo DXR2 room automation stations from Siemens are a simple, compact solution to control individual rooms. A major focus during development was to ensure that the station can be commissioned with as little effort as possible. To achieve this goal, Desigo DXR2 has a set of preloaded standard applications. This is aided by the integrated Service & Setup Assistant (SSA) and the ability to make configuration changes directly via a standard web browser. Among other things, the preloaded applications enable the control of heated and chilled ceilings, air volumes, and fan coils. In addition, the device offers an extensive library of other proven applications, which Siemens has tested in its own laboratory specifically regarding energy efficiency and comfort. Thus the applications ensure conformity with common energy efficiency standards such as EN15232 or eu.bac. If desired, users can custom-program the room automation station as needed to adapt it flexibly to any requirement. Dank werkseitig geladener Standardapplikationen ist die Desigo-DXR2-Raumautomationsstation einfach in Betrieb zu nehmen Preloaded standard applications make it easy to commission the Desigo DXR2 room automation stations The Desigo DXR2 room automation stations are ideally suited to automate heating, ventilation and air conditioning in a room in an energy-efficient manner and without compromising comfort. Optional modules provide additional functions to control lighting and shading. System communication takes place via BACnet/IP or BACnetMS/TP; field devices such as switches and sensors as well as the actuators for lighting and shading are integrated via KNX PL-Link. As a component of the comprehensive room automation system Desigo Total Room Automation (TRA), Desigo DXR2 also contains TRA energy efficiency features such as RoomOptiControl. RoomOptiControl detects unnecessary energy consumption in a room and alerts occupants by switching the Green Leaf symbol on the room operator unit from green to red. A simple touch of the Green Leaf Symbol resets room control to energy-efficient operation. 6 ISH News März 2015

7 Geprüfte Energieeffizienz Energy efficiency proven and tested Mit seinen integrierten Applikationen bietet Siemens Lösungen, die für eine höchstmögliche Energieeffizienz in Gebäuden sorgen, eine Senkung der Betriebskosten zulassen und gleichzeitig den Komfort für die Raumnutzer auf einem hohen Niveau halten. Die integrierten Applikationen intelligente Energiesparfunktionen in Gamma- und Synco-Produkten wurden für häufige Anwendungsfälle entwickelt und von Siemens im hauseigenen HLK-Labor eingehend geprüft. Basis für die integrierten Applikationen ist der automatische Austausch von Daten zwischen den Raumreglern und der HLK-Primäranlage. Diese Kommunikation ermöglicht eine HLK-Regelung, die sich am tatsächlichen Bedarf im Raum orientiert: Ist der Raum leer und ungenutzt, wird keine Wärme oder Kälte benötigt und die Produktion entsprechend gedrosselt. Bereits dieser automatische Datenaustausch über den Kommunikationsstandard KNX bringt erhebliche Energieeinsparungen. Mit weiteren integrierten Applikationen für zeit- und präsenzabhängige Einzelraumregelung, bedarfsgeführte Lüftung oder auch zeitund tageslichtabhängige Beleuchtungsund Beschattungsregelung lassen sich Energieeinsparungen zwischen 20 und 70 Prozent erzielen und die Energieeffizienzklasse A nach EN erreichen. Da die Synco-Applikationen von Siemens vorkonfiguriert und getestet sind, lassen sie sich schnell und einfach in Betrieb nehmen und sind intuitiv bedienbar. Ausserdem sind sie flexibel und können je nach Bedarf angepasst und erweitert werden. Der Webserver OZW772 ermöglicht die Fernbedienung und -überwachung aller Gewerke in den Räumen sowie der HLK- Primäranlage für den Raumnutzer erhöht dies den Komfort, dem Servicetechniker erleichtert es im Störfall die Arbeit. Integrierte Applikationen eignen sich besonders für kleinere und mittelgrosse Gebäude mit vielen Räumen, die zu wechselnden Zeiten und zu verschiedenen Zwecken genutzt werden. Dazu zählen beispielsweise Bürogebäude, Schulen und Universitäten, aber auch Hotels, Krankenhäuser sowie Senioren- und Pflegeheime. Integrierte Applikationen sorgen für höhere Energieeffizienz und komfortables Raumklima in Gebäuden wie Büros, Schulen, Hotels oder Krankenhäusern Integrated applications offer higher energy efficiency and enhanced room climate in buildings such as offices, schools, hotels, or hospitals With its integrated applications, Siemens offers solutions that provide the highest level of energy efficiency in buildings and help reduce operating costs while ensuring maximum room comfort. These integrated applications intelligent energy-saving functions in the Gamma and Synco products were developed for common use cases and tested by Siemens in its own internal HVAC laboratory. They are based on the automatic exchange of data between the room controllers and the primary HVAC system. This communication enables HVAC control that is precisely tuned to the actual demand in the room. If a room is not occupied and not in use, no heating or cooling is needed and production is cut back accordingly. This automatic data exchange via the KNX communications standard alone results in considerable energy savings. Additional integrated applications for time- and presence-dependent room control, demand-based ventilation and time- and daylight-dependent lighting and shading control can cut energy consumption between 20 and 70 percent and allow building operators to reach energy efficiency class A according to EN Since the Synco applications have been preconfigured and tested by Siemens, they are quick and easy to put into operation and are intuitive to use. In addition, they are flexible and can be modified and expanded as needed. The OZW772 web server allows remote operation and monitoring of all room disciplines and the primary HVAC system, boosting comfort for room users and facilitating the work of service technicians in the event of a malfunction. Integrated applications are ideal for small and medium-sized buildings with many rooms that are used at varying times and for varying purposes. This includes office buildings, schools and universities, hotels, hospitals as well as retirement and nursing homes. ISH News März

8 ISH 2015 Gebäudeautomation spricht BACnet Building automation speaks BACnet Kommunikation war schon immer das A und das O. Aber sie klappt nur, wenn man eine gemeinsame Sprache spricht. Die gemeinsame, global verstandene Sprache der Gebäudeautomation heißt BACnet. Der Kommunikationsstandard, dessen Entwicklung vor zwanzig Jahren von der amerikanischen ASHRAE gemeinsam mit Siemens und einigen weiteren Unternehmen gestartet wurde, wird heute von rund 500 Herstellern weltweit eingesetzt. Diese breite Unterstützung bietet Vorteile für alle: Der Kunde profitiert von technisch komplexen, fortschrittlichen Lösungen, die untereinander kompatibel, zukunfts- und investitionssicher, flexibel und gleichzeitig benutzerfreundlich sind. Die Hersteller wiederum erhalten Sicherheit bei der Entwicklung ihrer Produkte solange sie sich mit dem Standard bewegen, sind auch ihre Investitionen geschützt. «BACnet war von Anfang an global ausgerichtet und seine weite Verbreitung zeichnet den Standard bis heute aus», sagt Klaus Wächter, Global Standardization Manager der Siemens- Division Building Technologies. «Nur durch die breite Unterstützung durch die Industrie konnte das Protokoll zu dem werden, was es heute ist: der globale Kommunikationsstandard der Gebäudeautomation.» Mit der Desigo-30-Einführung begann die BACnet-Ära für Siemens Seitdem hat sich der Standard kontinuierlich weiterentwickelt und mit ihm natürlich auch immer die Siemens-Produkte. Bis hin zum neuesten BACnet-fähigen Total- Room-Automation-Portfolio (TRA) und dessen jüngsten Spross, dem neu vorgestellten kompakten Raumregler DXR2. Besonders energieeffiziente Gebäude weltweit, die ihren Nutzern gleichzeitig maximalen Komfort bieten, zeigen, was heute möglich ist: die große Moschee in Abu Dhabi, der O Hare International Airport in Chicago, das Hotel Atlantis the Palm in Dubai in all diesen Meilensteinen moderner Architektur kommuniziert die Gebäudeautomation mit BACnet. Und BACnet gehört die Zukunft. Die permanente Pflege, Erweiterung und Anpassung des Kommunikationsprotokolls an neuste Entwicklungen gehört zu den wichtigsten Aufgaben des BACnet-Komitees. «Ein Standard, der sich nicht verändert, ist tot», sagt Wächter. So kommuniziert BACnet seit Anfang an auch über IP, aber kein Firmennetzwerk sieht heute noch so aus wie vor zwanzig Jahren. Und die Anforderungen an Energieeffizienz und Komfort sind gestiegen, die Ansprüche an Energieverbrauchs-Monitoring und die Nutzung von Einsparpotenzialen ebenfalls. Daten werden in der Cloud gespeichert und bearbeitet. Diese und ähnliche Entwicklungen fließen gerade in den Standard ein. «BACnet ist im Gebäudebereich ein wichtiger Bestandteil des Internet of Things», erklärt Wächter. «Das Schöne an BACnet ist ja, dass es sich wie das Internet ständig am Bedarf der Menschen entlang weiter entwickelt, dabei aber nahezu überall rückwärtskompatibel bleibt. Neues bieten und Gutes behalten das ist es, was unsere Kunden wollen.» Communication has always been essential. But it only works if everybody speaks the same language. In building automation, the universally understood language is BACnet. This communication standard, whose development was launched 20 years ago by the American Society of Heating, Refrigerating and Air-Conditioning Engineers (ASHRAE) in conjunction with Siemens and several other companies, is now used by approximately 500 manufacturers worldwide. This broad-based support has advantages for everyone: Customers benefit from technically complex and advanced solutions that are not only mutually compatible, flexible and userfriendly but also future-proof and safe investments. Manufacturers can develop products with complete peace of mind: As long as they move along with the standard, their investments are protected. BACnet has had a global focus from the start; its wide acceptance is what sets the standard apart today, says Klaus Wächter, Global Standardization Manager at Siemens Building Technologies Division. It is only because of broad industry support that the protocol was able to become what it is today: the global communication standard in building automation. For Siemens, the BACnet era began with the launch of Desigo 30 in Since then, the standard has continued to evolve, and Siemens products along with it all the way to the latest BACnetenabled Total Room Automation (TRA) portfolio and its newest member, the DXR2 room controller. Highly energy-efficient buildings around the world, which offer their users maximum comfort at the same time, show what is possible today: Whether it is the Sheikh Zayed Grand Mosque in Abu Dhabi, O Hare International Airport in Chicago, or Hotel Atlantis The Palm in Dubai, all these milestones of modern architecture rely on BACnet for building automation communication. And BACnet will play a dominant role in the future as well. The ongoing maintenance, enhancement and adaptation of the protocol to the latest developments are among the most important tasks of the BACnet Committee. A standard that doesn t evolve is dead, says Wächter. For instance, BACnet has been communicating via IP from the start, but no corporate network today looks like it did 20 years ago. Energy efficiency and comfort requirements have increased, as have the demands for consumption monitoring and exploiting savings potentials. Data is now stored and processed in the cloud. These developments are currently being incorporated into the standard. In the building sector, BACnet is an important component of the Internet of Things, explains Wächter. What makes BACnet so great is that, like the Internet, it continues to evolve hand in hand with the needs of people while remaining backward compatible. Offering new things and keeping what works that s what our customers want. 8 ISH News März 2015

9 Wärmepumpen: effizient und sicher Efficiency and safety for heat pumps Siemens führt eine neue Regelungsfunktionalität für Wärmepumpen ein, die in Wohn- und kleineren Geschäftsgebäuden eingesetzt werden. Diese Weiterentwicklung richtet sich an Erstausrüster (OEM) und dient der Verbesserung der Effizienz, Genauigkeit und Sicherheit von Wärmepumpen. Zudem wird die Konnektivität erweitert, was die Kommunikation mit verschiedenen Feldgeräten und dem Managementsystem ermöglicht. Die neue, innovative Wärmepumpenfunktionalität bietet optimalen Schutz für den Verdichter in jedem Betriebszustand. Dieser wird durch verbesserte Funktionen bei allen Betriebsbedingungen des Verdichters erreicht, ergänzt durch zusätzliche Schutzmaßnahmen wie beispielsweise die dynamische Überwachung der maximalen Heissgastemperatur, Schutz gegen Flüssigkeitsrücklauf (Liquid Back Protection) und umfassende Start/Stopp-Funktionen. Darüber hinaus optimieren die neuen Funktionen den effizienten Betrieb von Wärmepumpen, was zu einer verbesserten Leistungszahl (COP) führt. Das weiterentwickelte Regel- und Steuersystem bietet auch die Möglichkeit eines optionalen zweiten Modbus-Anschlusses. Hiermit kann nicht nur die Wärmepumpe von einem Gebäudeautomationssystem aus gesteuert und überwacht werden, sondern es wird auch die gleichzeitige Steuerung von Anlagekomponenten wie Verdichter, Pumpen und Ventilator erlaubt. Ebenso wurden die Modbus-Parameterregister erweitert, was dem Erstausrüster die Möglichkeit bietet, eigene Touchscreen-Benutzeroberflächen zu entwickeln, die zusammen mit jedem Modbus-kompatiblen Gerät verwendet werden können. Da alle Funktionen durch einen einzigen Regler ausgeführt werden, werden insgesamt weniger Komponenten benötigt, was die Anwendung vereinfacht und sowohl Kosten als auch Arbeitsaufwand reduziert. Diese umfassende Lösung von Siemens erfüllt damit nicht nur alle Anforderungen an eine Wärmepumpe, sondern deckt auch die Bedürfnisse auf Verbraucherseite ab. Siemens is launching upgraded controller functionality for heat pumps used in residential and light commercial buildings. Aimed at original equipment manufacturers (OEM), the new development will improve the efficiency, accuracy and safety of accuracy, and safety heat pumps. In addition, connectivity is further extended, thus facilitating communication with both field devices and the management system. The new heat pump functionalities offer optimum protection for the compressor in any operating state. This is achieved by enhanced compressor envelope functions supplemented by additional protective measures such as dynamic monitoring of the maximum discharge Das Regel- und Steuersystem für Wärmepumpen bietet neue Funktionen zur Verbesserung von Effizienz, Genauigkeit und Sicherheit The upgraded control system for heat pumps offers new functionality to improve efficiency, temperature, liquid back protection as well as comprehensive start/stop functions. In addition, these functionalities also optimize efficient heat pump operation, leading to a higher COP. The upgraded control system also includes an additional second Modbus connection as an option. This not only makes it possible to control and monitor the heat pump from the building automation and control system, but it also facilitates the simultaneous control of various plant components, such as compressor, pumps and fans. What s more, Modbus parameter registers are extended, allowing OEMs to develop their own touch screen user interfaces for use with any Modbus-compatible device. Since all functions are performed by a single controller, fewer components are required, thus simplifying the application and reducing both costs and labor. The Siemens all-in-one solution not only meets all the requirements of a heat pump but also the needs of consumers. ISH News März

10 ISH 2015 Zugriff und Steuerung für HLK-Anlagen jederzeit und überall Die Anforderungen an komplexe Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (HLK) in der Gebäudetechnik nehmen ständig zu. Während rund um die Uhr auf die Systeme zugegriffen werden können soll, müssen zeitgleich Kosten für Inbetriebnahme und Unterhalt auf ein Minimum gesenkt werden. Siemens stellt mit Synco IC und Climatix IC zwei webbasierte Plattformen vor, die die Fernwartung und -bedienung einer HLK- Anlage über deren gesamten Lebenszyklus ermöglichen. Damit unterstützt Siemens Erstausrüster und andere Hersteller von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (HLK) sowie Servicetechniker in ihrem Arbeitsalltag und eröffnet neue Wege der Service- und Technikleistung. Synco IC, das webbasierte Remote-Access- System für Gebäudeautomation in kleineren und mittleren Gebäuden, wurde entwickelt, um Installateuren die Fernbedienung und -wartung von HLK-Anlagen im Heizungsbereich zu vereinfachen. So kann Synco IC unter anderem genutzt werden, um die Inbetriebnahme einer Anlage zu unterstützen, Fehlerdiagnosen zu erstellen oder Störungen zu beheben. Climatix IC deckt speziell die Bedürfnisse von Erstausrüstern ab. Wenn HLK-Anlagen in kommerziellen oder Industriegebäuden in Betrieb genommen oder gewartet werden, kann es zu hohen Service- und Reisekosten führen, die vermeidbar sind insbesondere während der Gewährleistungsphase. Über das Climatix IC Remote- Servicing-System lassen sich von überall her Diagnosen erstellen, Werte optimieren oder System-Upgrades durchführen ohne Anwesenheit des Servicetechnikers vor Ort. Ist ein Besuch der Anlage dennoch erforderlich, ist der Servicetechniker mit den gesammelten Daten in der Lage, seine Arbeiten effizient zu planen und auszuführen. Ein wichtiger Vorteil des Climatix IC Remote-Servicing-Systems von Siemens ist das zentrale Sammeln und Speichern aller Anlage- und Prozessdaten über den gesamten Lebenszyklus der Anlage. Diese Daten werden selbstverständlich verschlüsselt und über eine sichere Internet- Verbindung automatisch an einem zentralen Ort gespeichert. Die Daten stehen dem Nutzer von Climatix IC jederzeit für unterschiedlichste Analysen zur Verfügung. So liefern sie beispielsweise Siemens stellt mit Synco IC und Climatix IC zwei webbasierte Plattformen vor, die die Fernwartung und -bedienung einer HLK-Anlage über deren gesamten Lebenszyklus ermöglichen With Synco IC and Climatix IC, Siemens introduces two web-based platforms that allow remote maintenance and operation of HVAC systems over their entire life cycle wertvolle Hinweise über den Zustand, die Zuverlässigkeit und die Effizienz der überwachten Anlagen, woraus wiederum Potenziale für Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen extrahiert werden können. Da heute mobile Geräte im Servicebereich eine zunehmend größere Rolle spielen, ist der Zugriff auf die Synco- und Climatix- IC-Systeme speziell für die Nutzung mit Tablet-PCs und Laptops optimiert. Der Servicetechniker loggt sich dazu mit seinem Endgerät auf dem Remote-Portal ein und erhält sofort direkten Zugriff auf die ihm zugeordneten Anlagen. Die webbasierten Remote-Systeme von Siemens bieten außerdem Sicherheit in jeder Hinsicht. Der Datentransport im Internet erfolgt über verschlüsselte Verbindungen, die Hackerangriffe ausschließen. Die Daten werden redundant in verschiedenen, örtlich getrennten Rechenzentren gespeichert, wodurch höchstmögliche Sicherheit bei der Datenspeicherung und beim Datenschutz gewährleistet ist. Und selbstverständlich kann auf Anlagen und Daten nur zugreifen, wer aufgrund von Verantwortungsbereich und Rolle die entsprechenden Zugriffsrechte besitzt. Die Remote-Access- respektive Remote- Servicing-Systeme Synco IC und Climatix IC von Siemens unterstützen ihre Nutzer bei der vorausschauenden Wartung, der Senkung des Energieverbrauchs und der Steigerung der Effizienz. Sie sind damit auch bestens geeignet, um langfristig Unterhaltskosten zu senken und neue Geschäftsfelder zu generieren. Der Einsatzbereich der beiden Systeme erstreckt sich von kleinen Anlagen in Privathäusern über HLK-Anlagen in kommerziellen Gebäuden wie Bürogebäuden oder Schulhäusern bis hin zu komplexen Installationen beispielsweise in Einkaufszentren oder Universitätsgeländen. 10 ISH News März 2015

11 Controlling HVAC systems from remote locations Complex heating, ventilation and air conditioning (HVAC) systems must meet an ever-increasing list of requirements in terms of building technology. While systems need to be accessible 24/7, commissioning and maintenance costs must be kept to a minimum. With Synco IC and Climatix IC, Siemens introduces two web-based platforms that allow remote maintenance and operation of HVAC systems over their entire life cycle. Siemens supports OEMs and other manufacturers of HVAC systems as well as service technicians in their daily business and opens up new avenues for service and technology performance. Synco IC, the web-based remote access system for building automation and control in small- and medium-sized buildings, was developed to simplify remote control and maintenance of HVAC systems for installers of heating plants. Synco IC is used to support system commissioning, run error diagnostics and correct malfunctions. Climatix IC specifically addresses the needs of OEMs. Commissioning and maintaining HVAC systems in commercial or industrial buildings can be associated with high service and travel costs that are avoidable, especially during warranty periods. With the Climatix IC Remote Servicing System, service technicians can run diagnostics, optimize values and install system upgrades from anywhere with no need to be on site. If a site visit is still needed, service technicians have all the data on hand to efficiently plan and complete their work. One major advantage of the Climatix IC Remote Servicing System from Siemens is the central collection and storage of all system and process data over the system s entire life cycle. Encrypted and transmitted over a secure Internet connection, this data is automatically stored in a central location. It is available to Climatix IC users at any time for a wide variety of analyses. For example, it provides valuable details on the operating state, reliability and efficiency of the monitored systems, which in turn can point to potential efficiency gains and cost savings. Since mobile devices play an ever greater role in the service field, access to the Synco and Climatix IC remote systems is optimized for tablet PCs and laptops. Service technicians log into the remote portal from their end devices and have immediate access to the systems assigned to them. In addition, the web-based remote systems from Siemens offer comprehensive security features. Data transmission over the Internet is encrypted to prevent hacking. Data is stored redundantly in data centers at different locations to ensure the highest level of security in terms of data storage and protection. And of course systems and data are accessible only by authorized individuals with the proper responsibility- and role-based access rights. The Synco IC Remote Access and Climatix IC Remote Servicing Systems from Siemens help users perform proactive maintenance, lower energy consumption and boost efficiency. This makes them ideal tools to cut maintenance costs and open up new areas of business over the long term. Both systems offer a broad range of applications, from small systems in private homes, HVAC systems in commercial buildings such as offices or schools, to complex installations in shopping centers or on university campuses. Der Zugriff auf die Synco- und Climatix-IC-Systeme ist speziell für die Nutzung mit Tablet-PCs und Laptops optimiert Access to the Synco IC Remote Access and Climatix IC Remote Servicing systems is optimized for tablet PCs and laptops ISH News März

12 ISH 2015 Ventile und Stellantriebe: Hydraulik gelöst mit Acvatix Mit Acvatix bietet Siemens ein umfassendes Sortiment an Ventilen und Stellantrieben für höchste Regelgenauigkeit und Energieeffizienz von HLK- und Kälteanlagen. Dank fein abgestufter k vs - und Volumenstrom-Werte der Ventile sowie Verwendung von modernsten Technologien bei den Stellantrieben senkt Acvatix deutlich den Energieverbrauch und die Betriebskosten von Gebäuden. Neu finden sich im Acvatix-Portfolio Regelkugelhähne mit Außengewinde. Diese erreichen Durchflusswerte (k vs ) von 1 bis 63 m 3 /h, sind in Nennweiten von DN15 bis DN50 erhältlich, arbeiten mit einem Schließdruck Δp s bis zu 1400kPa und einem maximal zulässigen Differenzdruck Δp max von 350kPa. Sie eignen sich für Mediumstemperaturen von -10 C bis 120 C. Dank fein abgestimmter k vs -Werte kann der hydraulische Kreislauf genau auf den errechneten Nenndurchfluss ausgelegt werden. Dies und die hundertprozentige Wasserdichtheit nach EN L1 Klasse 5 tragen wesentlich zur hohen Energieeffizienz der Ventile bei. Der vormontierte Aufbausatz für Stellantriebe ermöglicht eine werkzeuglose, montagefehlerfreie Ventil-Stellantriebsankopplung von Kugelhähnen. Die in der HLK-Industrie einzigartige Konstruktion der Kugelhähne mit selbstzentrierender Kugel erlaubt den Betrieb mit einem äußerst niedrigen Drehmoment; dies ermöglicht den Einsatz kleinerer und schwächerer Stellantriebe, was Kosten und Energie spart. Alle Acvatix-Kugelhähne sind komplett aus DZR-Messing (Dezincification Resistant) gefertigt, die Kugeln sind zusätzlich verchromt und poliert. Die Ventil- Kennlinie ist in die Kugel eingefräst, was nicht nur eine optimale Strömungsgeometrie, sondern auch den Verzicht auf verschmutzungsanfällige Bauteile ermöglicht. Dies führt zu einer unterhaltsfreien, hohen Produktlebensdauer. Mit der Ergänzung der Außengewinde- Kugelhähne verfügt Siemens über ein umfassendes Kugelhahn-Sortiment aus Regelkugelhähnen, Absperrkugelhähnen sowie Umschaltkugelhähnen mit Innenund Außengewinde. Sehr fein abgestufte k vs -Werte und eine große Auswahl an abgestimmten Stellantrieben erlauben einen optimalen Anlagenbetrieb und bieten dem Kunden für jeden Einsatzbereich in geschlossenen Kalt- und Warmwassersystemen die passende Kugelhahn-/Stellantrieb-Kombination. Die neuen Stellantriebe für Kurzhubventile sind die derzeit kompaktesten Geräte in ihrer Leistungsklasse. Dank Push-in- Federzugklemmen und großzügigem Verkabelungsraum lassen sich die Geräte komfortabel anschließen und ermöglichen so eine schnelle Inbetriebnahme. Die Modelle entsprechen dem bewährten Bedienkonzept für Acvatix-Stellantriebe. Sie bieten ein multifunktionales Handrad, das in jeder Einbaulage gut zugänglich ist und mit wenigen Umdrehungen einen Vollhub ermöglicht. Damit lassen sich Notbedienung und Wartung problemlos durchführen. Ein Überlastschutz schließt dabei Beschädigungen am Stellantrieb aus. Um das Handrad ist eine Positionsanzeige angebracht, mit deren Hilfe der Öffnungsgrad des Ventils auch aus der Distanz erkennbar ist. Eine LED auf dem Stellantrieb signalisiert deutlich den Betriebsstatus. Die Kurzhub-Stellantriebe der neuen Generation entsprechenden allen gängigen Richtlinien, sind UL- und CE-zertifiziert und zu allen Acvatix-Kurzhubventilen der letzten 40 Jahre kompatibel. Sie eignen sich daher nicht nur für Neuinstallationen, sondern auch für die Modernisierung bestehender HLK-Anlagen. Das breite Acvatix-Produktspektrum bietet damit langlebige Ventile und Stellantriebe für jede regeltechnische und Mit den neuen Außengewinde-Kugelhähnen verfügt Siemens über ein umfassendes Kugelhahn- Sortiment für jeden Einsatzbereich With its new outer-thread ball valves, Siemens offers a comprehensive ball valve range for every application hydraulische Anforderung der Wärmeund Kälteerzeugung und deren Verteilung respektive Nutzung. Das Acvatix- Portfolio enthält für jede Anwendung mit sehr kleinen bis sehr großen Volumendurchflüssen oder Druckdifferenzen das passende Ventil für den Einsatz in Ein- und Mehrfamilienhäusern, modernen Bürogebäuden, öffentlichen Bauten, verteilten Liegenschaften oder HLK- und Spezialanlagen im industriellen Umfeld. Die Geräte eignen sich auch ideal für Nah- und Fernwärme/-kälte, Dampfoder Trinkwasseranwendungen sowie Modernisierungen und Sanierungen. 12 ISH News März 2015

13 Valves and actuators: Master hydraulics with Acvatix With Acvatix, Siemens offers a comprehensive range of valves and actuators that deliver maximum control accuracy and energy efficiency for HVAC and chiller systems. Thanks to the valves finely graduated k vs and volumetric flow values and state-of-the-art actuator technology, Acvatix substantially reduces the energy consumption and operating costs of buildings. New to the Acvatix portfolio are control ball valves with outer threads. These achieve flow values (k vs ) of 1 to 63 m 3 /h and are available in nominal sizes from DN15 to DN50. They support a closing pressure (Δp s ) of up to 1,400 kpa and a maximum differential pressure (Δp max ) of 350 kpa. They are suitable for media temperatures between -10 C and 120 C. Thanks to finely coordinated k vs values, the hydraulic circuit can be precisely configured to the calculated nominal flow rate. This, plus complete water tightness per EN L1 Class 5, add significantly to the high energy efficiency of the valves. The preinstalled mounting kit for actuators enables tool- and error-free valve actuator coupling of ball valves. Unique in the HVAC industry, the ball valve design with self-centering ball allows operation at an extremely low torque, which translates into greater cost and energy savings through the use of smaller and less powerful actuators. All Acvatix ball valves are made of 100 percent DZR (dezincification resistant) brass; the balls are chrome-plated and polished. The valve characteristic is milled into the ball, which not only results in optimal flow geometry, but also eliminates the need to use additional components that are prone to soiling. This leads to a long and maintenancefree product life. With the addition of the outer-thread ball valve, Siemens offers a comprehensive ball valve range that includes control ball valves, open/close ball valves and changeover ball valves with inner and outer threads. Very finely graduated k vs values and a large selection of coordinated actuators ensure optimal systems operation and offer customers the right ball valve/actuator combination for every application in closed cold and hot water systems. The new actuators for short-stroke valves are currently the most compact devices in their performance class. Pushin terminals with spring-loaded connection and generous wiring space provide for convenient installation as well as fast and secure commissioning. The models meet the proven operating concept for Acvatix actuators. They offer a multifunctional manual adjuster that is easy to access in any installation position and allows operators to achieve a full stroke in just a few turns. This greatly facilitates emergency and service procedures. An overload protection prevents damage to the actuator. A position indicator around the manual adjuster makes it easy to see from a distance how wide the valve is open. An LED on the actuator clearly indicates the operating status. These new-generation short-stroke actuators meet all current guidelines, are UL- and CE-certified, and are compatible with all Acvatix short-stroke valves produced in the last 40 years. This makes them suited both for new installations and especially for modernizing existing HVAC systems. The broad range of Acvatix products includes durable valves and actuators for every control demand and hydraulic requirement for heating and cooling as well as their distribution and use. The Acvatix portfolio has the right valve for every application from very small to very large volumetric flows and differential pressures for use in single- and multi-family homes, modern office buildings, public buildings, multi-site properties as well as industrial HVAC and specialized systems. In addition, the devices are ideal for local and district heating/cooling, steam or drinking water applications as well as modernization and renovation projects. Das breite Acvatix-Produktspektrum bietet langlebige Ventile und Stellantriebe für jede regeltechnische und hydraulische Anforderung der Wärme- und Kälteerzeugung The broad range of Acvatix products includes durable valves and actuators for every control demand and hydraulic requirement for heating and cooling ISH News März

14 ISH 2015 Fachkundige Unterstützung für Planer Spezialized support for planners Mit geeigneten Werkzeugen geht eine Aufgabe leichter, schneller und sicherer von der Hand. Siemens hat deshalb eine Reihe von Tools entwickelt, die Fachplaner für Gebäudeautomation während des gesamten Projektablaufs kompetent unterstützen. Die Palette reicht von der Errechnung möglicher Energieeinsparungen über die Auswahl des passenden Produktes bis hin zur Erstellung der Ausschreibung. Das EPC-Tool (Energy Performance Classification Tool) gestattet die schnelle Analyse einer bestehenden Gebäudeautomation nach EN sowie auf dieser Grundlage die Einschätzung von Energiesparpotenzialen und Amortisationszeiten. STST (Specification Text Selection Tool) wurde speziell für die effiziente und professionelle Erstellung von funktionalen Ausschreibungen von Gebäudeautomationssystemen und HLK-Anlagen konzipiert. Die umfangreiche Textdatenbank hilft beim Erstellen detaillierter Spezifikationen basierend auf dem jeweiligen HLK-Konzept und der gewünschten Effizienzklasse nach DIN EN Die integrierte Datenbank enthält Beschreibungen für alle notwendigen Komponenten. Das HVAC Integrated Tool HIT befreit Planer von Routinearbeiten und der zeitaufwändigen Suche nach passenden Steuergeräten bei der Auslegung von HLK-Anlagen. Das Tool ermöglicht durch eine intuitive Sequenz von Arbeitsschritten, ein beliebiges HLK-Steuergerät auszuwählen und zu dokumentieren. Daraus resultiert eine umfangreiche Spezifikation samt Anlagendiagramm, Materialliste, technischer Dokumentation für jedes verwendete Gerät sowie Preiskalkulation. Speziell für seine Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat Siemens den VDI3805/ISO16757-Selektor entwickelt. Dieses innovative Tool erleichtert die Auswahl und Planung von Feldgeräten, indem die Datensätze der Produkte nach den Anforderungen der entsprechenden VDI/ISO-Norm aufbereitet werden. Ausschreibungstexte und CAD-Daten sind im Selektor-Tool integriert und lassen sich in verschiedenen Standard-Formaten ausgeben. The right tools make work easier, quicker and safer. With this in mind, Siemens has developed a number of tools to provide expert support for planners throughout the entire project lifecycle. The palette ranges from tools to calculate potential energy savings and select the right product to generating a bid. The Energy Performance Classification (EPC) Tool quickly analyzes an existing building automation system according to EN and, based on the results, estimates potential energy savings and payback times. The Specification Text Selection Tool (STST) was designed to facilitate the efficient and professional creation of functional bids for building automation systems and HVAC plants. The comprehensive text database helps create detailed specifications based on the specific HVAC design and the desired efficiency class per DIN EN The integrated database contains descriptions for all the necessary components. The HVAC Integrated Tool (HIT) relieves planners of routine tasks and the timeconsuming search for suitable control devices when designing HVAC plants. Through an intuitive sequence of steps, the tool allows users to select and document Bieten für jede Projekt-Phase das optimale Werkzeug: die vielfältigen any HVAC control Planer-Tools von Siemens device. The result Offer the ideal tool for every phase of the project: the versatile planner is a comprehensive specification, tools from Siemens including a plant diagram, materials list, devices by preparing product data records according to the requirements of technical documentation for each device as well as a price calculation. the corresponding VDI/ISO standard. Finally, Siemens developed the VDI3805/ Tender texts and CAD data are integrated into the Selector tool and can be ISO16757 Selector tool especially for the German-speaking market. This tool simplifies selection and planning of field output in a choice of different standard formats. EPC (Energy Performance Classification Tool) STST (Specification Text Selection Tool) HIT (HVAC Integrated Tool) VDI3805-Selektor/VDI3805 Selector Verwendung / Use Projektierung Design Projektplanung Project planning Ausschreibung Specification Realisierung Implementation Bewirtschaftung Maintenance 14 ISH News März 2015

15 Kompetent in Theorie und Praxis Competent in theory and practice Gut ausgebildete Mitarbeiter sind der Erfolg jedes Unternehmens die Building Technologies (BT) Academy bietet für alle Praktiker der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK), des Energiemanagements und der Brandund Sicherheitstechnik die passenden Trainings auf hohem Qualitätsniveau. Für das Jahr 2015 hat die BT Academy in Frankfurt rund 100 ein- und mehrtägige Grundlagen- und Expertenkurse der Gebäudetechnik im Programm. An insgesamt 650 Terminen stehen rund 100 Seminare aus dreizehn Themenblöcken zur Wahl. Das Spektrum reicht dabei von HLK-Technik und Gebäudeautomation über Brandmelde-, Video- und Sicherheitstechnik sowie Energiemanagement bis hin zu Netzwerktechnologien oder KNX-Systemtechnik. Produktneutrale Schulungen und Einführungsseminare zu allgemeinen Themen wie Regelungsoder Kältetechnik ergänzen das Angebot. Neu hinzugekommen sind für 2015 auch spezielle Anwenderschulungen zu Desigo CC, der neuen Gebäudemanagementplattform von Siemens, die alle Gewerke im Gebäude integriert und über eine Bedienoberfläche steuerbar macht. Außerdem wurde das Seminarangebot für die Zielgruppe Fachplaner in den Bereichen Brandmeldesysteme, Überfallund Einbruchmeldeanlagen sowie Sprachalarmierung erweitert. «Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen an echten Fallstudien aus der Praxis und können ihr neues Wissen direkt nach dem Seminar in ihrem Berufsalltag anwenden», sagt Werner Hochgürtel, Leiter des Product Learning bei der BT Academy. «Die Qualität der Seminare steht bei uns an erster Stelle», ergänzt Katrin Kramer, seit Oktober 2014 die neue Leiterin der BT Academy. «Das bedeutet: didaktisch qualifizierte Trainer, kleine Lerngruppen von maximal 12 Personen, Schulungsräume mit hochwertiger Technik und ein Seminarangebot, das wir kontinuierlich den Anforderungen des Markts anpassen. Auf diese Weise steigern unsere Seminare die individuellen Fachkenntnisse jedes einzelnen Teilnehmers und fördern den Beitrag zum gesamten Unternehmenserfolg.» Das rund 80 Seiten starke Seminarprogramm ist online erhältlich unter Well-trained employees are the key to business success. The Building Technologies (BT) Academy offers highquality training for all professionals in the areas of heating, ventilation and air conditioning (HVAC), energy management, fire safety and security. In 2015, BT Academy in Frankfurt is offering approximately 100 basic and expert building technology courses that last from one to several days. Participants can select from a total of 650 dates for approximately 100 seminars from thirteen topic groups. The spectrum ranges from HVAC technology and building automation, fire detection, video and security technology to energy management, network technologies and KNX systems technology. Product-independent training sessions and introductory seminars on general topics such as control and refrigeration technology round out the offering. New to the 2015 catalog is special user training on Desigo CC, the new building management platform from Siemens that integrates all the disciplines in a building and allows them to be controlled from a single user interface. In addition, seminars have been added for technical planners in the areas of fire detection, attack and intruder detection as well as voice alarming. Participants learn using real case studies from the field and can apply their new knowledge on the job right after Die Grundlagen- und Expertenseminare der BT Academy machen fit für die Gebäudetechnik-Theorie und -Praxis BT Academy s basic and expert seminars create a solid foundation in building technology theory and practice the seminar, says Werner Hochgürtel, head of Product Learning at BT Academy. Seminar quality is our top priority, adds Katrin Kramer, director of BT Academy since October This means qualified trainers, small learning groups with a maximum of 12 persons, training rooms with top-notch technology, and a range of seminars that we continually adapt to the needs of the market. In this way, our seminars increase the expertise of each and every participant, contributing to overall business success. The 80-page seminar catalog is available online at ISH News März

16 Desigo Total Room Automation für energieeffiziente und flexible Räume Besonders einfach Energie sparen mit der innovativen Green Leaf-Anzeige. Desigo Total Room Automation (TRA) verknüpft alle Gewerke im Raum zu einem Ganzen und sorgt für ein perfektes Zusammenspiel von Heizung, Lüftung, Klimatisierung, Beleuchtung und Beschattung. Desigo TRA reagiert dabei auf den aktuellen Bedarf im Raum und setzt nur die tatsächlich benötigte Menge Energie ein. Dazu tragen Energiesparfunktionen bei, welche die Raumnutzer aktiv einbeziehen, indem diese unnötigen Energieverbrauch per Green Leaf-Anzeige sofort erkennen und selbst korrigieren können. Dadurch ist für Behaglichkeit, gute Luftqualität und optimale Lichtverhältnisse gesorgt. Sie schaffen somit angenehme Arbeitsplatzbedingungen und erhöhen die Motivation und Arbeitseffizienz der Raumnutzer. Desigo TRA lässt sich auch Schritt für Schritt ausbauen und jederzeit um neue Funktionen erweitern. Investieren Sie noch heute in die Zukunft Ihres Gebäudes.

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Challenges and solutions for field device integration in design and maintenance tools

Challenges and solutions for field device integration in design and maintenance tools Integrated Engineering Workshop 1 Challenges and solutions for field device integration in design and maintenance tools Christian Kleindienst, Productmanager Processinstrumentation, Siemens Karlsruhe Wartungstools

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

selbst verständlich certainly

selbst verständlich certainly selbst verständlich certainly Messe Gastronomie, Hannover selbst verständlich Selbstverständlich ist in der Gastronomie ein geflügeltes Wort. Das Kassensystem Matrix POS ist intuitiv in der Bedienung und

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Bilfinger GreyLogix GmbH Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Michael Kaiser ACHEMA 2015, Frankfurt am Main 15-19 June 2015 The future manufacturingplant

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

Software-SPS: Software PLC: Vom Industrie-PC fähigen From industrial PCzur to leistungs high-performance Steuerung controller Zur Visualisierung und Bedienung von PCs are used in countless machines and

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

JONATHAN JONA WISLER WHD.global

JONATHAN JONA WISLER WHD.global JONATHAN WISLER JONATHAN WISLER WHD.global CLOUD IS THE FUTURE By 2014, the personal cloud will replace the personal computer at the center of users' digital lives Gartner CLOUD TYPES SaaS IaaS PaaS

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

The Single Point Entry Computer for the Dry End

The Single Point Entry Computer for the Dry End The Single Point Entry Computer for the Dry End The master computer system was developed to optimize the production process of a corrugator. All entries are made at the master computer thus error sources

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Michael Monsberger AIT Austrian Institute of Technology Themenüberblick (2 Panels) Geothermie Oberflächennahe

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Group and Session Management for Collaborative Applications

Group and Session Management for Collaborative Applications Diss. ETH No. 12075 Group and Session Management for Collaborative Applications A dissertation submitted to the SWISS FEDERAL INSTITUTE OF TECHNOLOGY ZÜRICH for the degree of Doctor of Technical Seiences

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell

Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell Frank Reichart Sen. Dir. Prod. Marketing Storage Solutions 0 The three horrors of data protection 50%

Mehr

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE

ZK2000SF ACCESS CONTROL ZUTRITTSKONTROLLE ZUTRITTSKONTROLLE ACCESS CONTROL SMPX.xx SMPX.xG ZK2000SF Kommunikation über ISDN oder TCP/IP Intelligenter ler Individuelle Rechteverwaltung Verwaltung von 150.000 Personen Communication via ISDN or TCP/IP

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Technology for you. Media Solutions

Technology for you. Media Solutions Technology for you Media Solutions Media Units / Media Units Media Units Robuste Installationstechnik für jeden Klassenund Schulungsraum Robust installation technology for each class- and conference room

Mehr

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components Nockenschalter, Lasttrennschalter, Positionsschalter und elektromechanische Komponenten für die Industrie

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

Technical Training. www.andritz.com/training-hydro

Technical Training. www.andritz.com/training-hydro Technical Training www.andritz.com/training-hydro 02 Technical Training Training Center Vienna Modern Infrastructure Success guaranteed Unsere Trainer verfügen über langjähriges Produkt- und Prozessknowhow.

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

Kurzinformation Brief information

Kurzinformation Brief information AGU Planungsgesellschaft mbh Sm@rtLib V4.1 Kurzinformation Brief information Beispielprojekt Example project Sm@rtLib V4.1 Inhaltsverzeichnis Contents 1 Einleitung / Introduction... 3 1.1 Download aus

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13 Service Design Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH An increasing number of customers is tied in a mobile eco-system Hardware Advertising Software Devices Operating System Apps and App Stores Payment and

Mehr

PPM Integrated UI Project Management Tabs into Item Detail

PPM Integrated UI Project Management Tabs into Item Detail Project Management Tabs into Item Detail A PLM Consulting Solution Public This consulting solution enables you to streamline your portfolio and project management process via an integrated UI environment.

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

Introducing PAThWay. Structured and methodical performance engineering. Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt

Introducing PAThWay. Structured and methodical performance engineering. Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt Introducing PAThWay Structured and methodical performance engineering Isaías A. Comprés Ureña Ventsislav Petkov Michael Firbach Michael Gerndt Technical University of Munich Overview Tuning Challenges

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle

Mit Legacy-Systemen in die Zukunft. adviion. in die Zukunft. Dr. Roland Schätzle Mit Legacy-Systemen in die Zukunft Dr. Roland Schätzle Der Weg zur Entscheidung 2 Situation Geschäftliche und softwaretechnische Qualität der aktuellen Lösung? Lohnen sich weitere Investitionen? Migration??

Mehr

CX6530. Keyvi3 Verwaltungssoftware CX6530 MS Access. Keyvi3 Management Software CX6530 MS Access. Keyvi3 Verwaltungssoftware

CX6530. Keyvi3 Verwaltungssoftware CX6530 MS Access. Keyvi3 Management Software CX6530 MS Access. Keyvi3 Verwaltungssoftware Keyvi3 Verwaltungssoftware Keyvi3 Management Software CX6530 Keyvi3 Verwaltungssoftware CX6530 MS Access Mit der Keyvi Verwaltungssoftware für Clex prime wird die Schließanlage zentral und komfortabel

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli Scrum @FH Biel Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012 Folie 1 12. Januar 2012 Frank Buchli Zu meiner Person Frank Buchli MS in Computer Science, Uni Bern 2003 3 Jahre IT

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation Ihr Partner für wirtschaftliche Automation Your partner for profitable automation philosophie Die Philosophie der EGS Automatisierungstechnik GmbH ist geprägt von langjährigen, partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes KURZANLEITUNG VORAUSSETZUNGEN Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes Überprüfen Sie, dass eine funktionsfähige SIM-Karte mit Datenpaket im REMUC-

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Virtual PBX and SMS-Server

Virtual PBX and SMS-Server Virtual PBX and SMS-Server Software solutions for more mobility and comfort * The software is delivered by e-mail and does not include the boxes 1 2007 com.sat GmbH Kommunikationssysteme Schwetzinger Str.

Mehr

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts

Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Stanz-, Press- und Ziehteile Punched Pressed and Drawn parts Produkt Portfolio. Product portfolio Automotive / Sicherheit Produktion von Sicherheitsteilen und kompletten Baugruppen (Nieten, Schweißen,

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

Solar Air Conditioning -

Solar Air Conditioning - Bavarian Center of Applied Energy Research Solar Air Conditioning - Research and Development Activities at the ZAE Bayern Astrid Hublitz ZAE Bayern, Munich, Germany Division: Technology for Energy Systems

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Anja Schneider Head of Big Data / HANA Enterprise Cloud Platform Solutions Group, Middle & Eastern Europe, SAP User Experience Design Thinking New Devices

Mehr

Digitalfunk BOS Austria

Digitalfunk BOS Austria Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz Digitalfunk BOS Austria BOS: Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben ( System in Tirol, AT) L ESPERIENZA DEL TIROLO Trento

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

IoT Scopes and Criticisms

IoT Scopes and Criticisms IoT Scopes and Criticisms Rajkumar K Kulandaivelu S 1 What is IoT? Interconnection of multiple devices over internet medium 2 IoT Scope IoT brings lots of scope for development of applications that are

Mehr

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Willy Müller - Open Cloud Day 19.6.2012 2 Plug and Cloud? 3 The plug tower BPaaS Software SaaS Platform PaaS Storage/ Computing IaaS Internet Power grid 4

Mehr

MatchPoint. Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren

MatchPoint. Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren MatchPoint Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren MatchPoint at a Glance Build Solutions in Less Time Provide a Better User Experience Maintain Your Platform at Lower Cost 2 MatchPoint

Mehr

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL https://escience.aip.de/ak-forschungsdaten H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL 20.01.2015 / Forschungsdaten - DataCite Workshop 1 AK Forschungsdaten der WGL 2009 gegründet - Arbeit für die

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

WELCOME. Schnittstelle gesucht: Datenaustausch endet nicht an Tool- oder Unternehmensgrenzen. WEBINAR 22 August 2013 3pm 4pm THE PRESENTER

WELCOME. Schnittstelle gesucht: Datenaustausch endet nicht an Tool- oder Unternehmensgrenzen. WEBINAR 22 August 2013 3pm 4pm THE PRESENTER Schnittstelle gesucht: Datenaustausch endet nicht an Tool- oder Unternehmensgrenzen 22 August 2013 Schnittstelle gesucht: THE PRESENTER Datenaustausch endet nicht an Tool- oder Unternehmensgrenzen WEBINAR

Mehr

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.

Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web. Using TerraSAR-X data for mapping of damages in forests caused by the pine sawfly (Dprion pini) Dr. Klaus MARTIN klaus.martin@slu-web.de Damages caused by Diprion pini Endangered Pine Regions in Germany

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz IDS Lizenzierung für IDS und HDR Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz Workgroup V7.3x oder V9.x Required Not Available Primärserver Express V10.0 Workgroup V10.0 Enterprise V7.3x, V9.x or V10.0 IDS Lizenz

Mehr

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Zielsetzung: System Verwendung von Cloud-Systemen für das Hosting von online Spielen (IaaS) Reservieren/Buchen von Resources

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr

HiPath OpenOffice ME Description

HiPath OpenOffice ME Description HiPath OpenOffice ME Description We are now Unify. This document references our previous company name; all othercontent is still valid and correct. For further information, please visit unify.com HiPath

Mehr

Integration of D-Grid Sites in NGI-DE Monitoring

Integration of D-Grid Sites in NGI-DE Monitoring Integration of D-Grid Sites in NGI-DE Monitoring Steinbuch Centre for Computing Foued Jrad www.kit.edu D-Grid Site Monitoring Status! Prototype D-Grid Site monitoring based on Nagios running on sitemon.d-grid.de

Mehr

Funktionale Sicherheit ISO 26262 Schwerpunkt Requirements Engineering,

Funktionale Sicherheit ISO 26262 Schwerpunkt Requirements Engineering, Funktionale Sicherheit ISO 26262 Schwerpunkt Requirements Engineering, Manfred Broy Lehrstuhl für Software & Systems Engineering Technische Universität München Institut für Informatik ISO 26262 Functional

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Free space optic system for hop lengths up to 2000 m; Alarms can be transmitted to a maximum of four email addresses;

Free space optic system for hop lengths up to 2000 m; Alarms can be transmitted to a maximum of four email addresses; CBL Communication by light Gesellschaft für optische Kommunikationssysteme mbh No longer failures due to weather conditions! AirLaser Free space optic system for hop lengths up to 2000 m; Designed for

Mehr

Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität

Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität 29. Juni 2011 Siemens AG 2011. All rights reserved. Page 1 Das Projekt @ SPE hat zum Ziel ein ganzheitliches Ausbildungskonzept zu entwickeln

Mehr

Sensoren / Sensors XA1000 / XP200 / XP400 XP100 / XP101. www.lufft.de

Sensoren / Sensors XA1000 / XP200 / XP400 XP100 / XP101. www.lufft.de Sensoren / Sensors XA1000 / XP200 / XP400 XP100 / XP101 www.lufft.de PT100 Tauchfühler, 3120.520 + 3120.530 Der Tauchfühler eignet sich für Temperaturmessungen in gasförmigen Medien, Flüssigkeiten und

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr