Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Widerstandsthermometer und Thermoelemente. Manfred Schleicher

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Widerstandsthermometer und Thermoelemente. Manfred Schleicher"

Transkript

1 Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome Widerstandsthermometer und Thermoelemente Manfred Schleicher

2 Hinweise zur Präsentation Diese Präsentation vermittelt Grundlagen zu Widerstandsthermometern und Thermoelementen 2

3 Widerstandsthermometer Allgemeines Funktionsweise Widerstandsthermometer verändern den ohmschen Widerstand bei Temperaturwechsel Als Widerstandsmaterial hat sich in der industriellen Messtechnik Platin durchgesetzt Gängigstes Widerstandsthermometer ist das PT100 mit einem Widerstand von 100 Ω bei 0 C Widerstandswerte bei Temperaturen von C: 3

4 Widerstandsthermometer Allgemeines Funktionsweise Weiterhin findet das PT500 (Grundwiderstand 500 Ω), PT1000 (Grundwiderstand 1000 Ω) und das PT50 (Grundwiderstand 50 Ω) Verwendung 4

5 Widerstandsthermometer Linearisierung Beim Anschluss des Widerstandsthermometers an ein Feldgerät wird für den entsprechenden Eingang die Fühlerart Widerstandsthermometer definiert Das Feldgerät prägt einen definierten Gleichstrom ein Aufgrund der abfallenden Spannung und des Ohmschen Gesetzes wird der Widerstand bestimmt Im Feldgerät liegen die unterschiedlichen Linearisierungen ab. Wird beispielsweise die Linearisierung PT100 gewählt, ermittelt das Gerät die zum Widerstandswert gehörende Temperatur I U 5

6 Widerstandsthermometer AnschlussartenZweileiter Beim Zweileiteranschluss geht der Leitungswiderstand R L mit in das Messergebnis ein R L /2 I M U M R L /2 Es wird eine höhere Temperatur gemessen, als diese tatsächlich am Widerstandsthermometer vorhanden ist Der Offset kann am Gerät oder mit dem Setupprogramm korrigiert werden Auch nach einem Nullpunktabgleich wird sich der Leitungswiderstand bei wechselnder Umgebungstemperatur verändern und Einfluss auf das Messsignal nehmen Der Zweileiteranschluss bringt die größte Messungenauigkeiten mit sich 6

7 Widerstandsthermometer AnschlussartenDreileiter Beim Dreileiteranschluss wird der Spannungsabfall an einem Leiter bestimmt (U L /2) R L /2 I M I 0 U L /2 U M R L /2 Aufgrund des hohen Innenwiderstandes (Gerät) ist der Strom über den dritten Leiter 0. Von der gemessenen Spannung U M wird der doppelte Betrag von U L /2 abgezogen In dieser Weise wird der Spannungsabfall am Widerstandsthermometer bestimmt Der tatsächliche Widerstandswert wird ermittelt Der Dreileiteranschluss findet am Häufigsten Verwendung Voraussetzung für ein exaktes Ergebnis ist, dass beide Leiter den gleichen Widerstandswert aufweisen 7

8 Widerstandsthermometer AnschlussartenVierleiter Beim Vierleiteranschluss wird der Spannungsabfall direkt am Widerstandsthermometer bestimmt: I M I 0 I 0 U Widerstand Mit dem Spannungsabfall am Widerstandsthermometer und dem Messstrom kann direkt der Widerstandswert ermittelt werden Die Widerstandswerte der Zuleitungen können unterschiedlich sein Der Vierleiteranschluss bringt die kleinste Messungenauigkeit mit sich 8

9 Widerstandsthermometer Toleranzklassen Für Widerstandsthermometer sind folgende Toleranzklassen definiert: Der größte Teil von Widerstandsthermometern wird in Toleranzklasse B geliefert Beispiele: Bei einer Temperatur von 0 C hat das Ther mometer eine Toleranz von: ±0,3 K Bei einer Temperatur von 200 C entsteht eine Messtoleran z von: ±(0,3 + 0,005x200)K=1,3K Ein weitaus geringerer Teil wird in den Klassen A und ⅓ Klasse B geliefert Klasse 0,5 findet sehr selten Anwendung = Toleranzklasse nach DIN EN = Herstellerbezogene Toleranzklasse 9

10 Thermoelemente Temperaturmessungen bis typisch 600 C können mit Wi derstandsthermometern realisiert werden Höhere Temperaturen sind meist der Grund, warum Thermoelemente zum Einsatz kommen Die folgenden Seiten vermitteln wichtige Grundlagen zum Umgang mit Thermoelementen 10

11 Thermoelemente Funktionsweise thermoelektrischer Effekt in einem Metall Wird ein metallischer Leiter erhitzt, werden die freien Elektronen beschleunigt Die Elektronen drängen in den kälteren Bereich Im warmen Bereich halten sich weniger Elektronen auf U Im Metall entstehen durch die Ladungsverschiebungen zwei Teilspannungen, diese sind entgegengerichtet Die Spannung zwischen den Leitungsenden bleibt 0 U 11

12 Thermoelemente Thermospannung zwischen zwei Metallen Ein Thermoelement besteht aus zwei aufeinander geschweißten Metallen Werden die Metalle am Übergang einer erhöhten Temperatur ausgesetzt, gibt das Metall mit der schwächeren Elektronenbindung mehr Elektronen an das zweite Metall ab als umgekehrt: U Es entsteht eine Thermospannung von einigen Millivolt. Die Spannung ist um so größer, je höher die vorliegende Temperatur ist 12

13 Thermoelemente Funktionsweise Die Vergleichsstelle Werden die beiden Metalle an dem zweiten Ende verbunden, entsteht an dieser Stelle eine zweite Thermospannung Metall 1 U 100 C U 20 C Metall 2 Die Thermospannung U 20 C fällt in unserem Beispiel kleiner als die Spannung U 100 C aus, es kommt zum Stromfluss Werden beide Metalle über einen weiteren Werkstoff miteinander verbunden, entstehen zwischen den beiden Übergängen zwei Thermospannungen: Metall 1 Kupfer U 100 C U 20 Cteil Metall 2 U 20 Cteil Liegen für die Übergänge gleiche Temperaturen vor, entstehen für diese jeweils gleiche Thermospannungen. Im genannten Fall ergibt sich weiterhin aus den beiden Teilspannungen die vorherige Spannung U 20 C 13

14 Thermoelemente Funktionsweise Messung der Differenzspannung Das Ergebnis der Spannungen U 100 C U 20 C kann gemessen werden: Metall 1 U 20 Cteil U 100 C V U 20 Cteil U 100 C U 20 C Metall 2 In Feldgeräten muss jedoch auf die Spannung am Thermoelement geschlossen werden, aus diesem Grund wird die Temperatur an den Klemmen (wurde bisher mit U 20 C bezeichnet) mit einem internen PT100 gemessen: Aus der Temperatur des internen PT100 wird die Thermospannung errechnet, welche an den Klemmen vorliegt. Diese Spannung wird der gemessenen Spannung aufaddiert: In dieser Weise wird die tatsächliche Spannung am Thermoelement bestimmt. Diese Vorgehensweise wird interne Temperaturkompensation genannt 14

15 Thermoelemente Funktionsweise Messung der Differenzspannung Für den verwendeten Eingang ist lediglich die Fühlerart Thermoelement und die entsprechende Linearisierung anzugeben: Fühlerart Thermoelement wählen Entsprechende Linearisierung für das Gerät anwählen Aus der ermittelten Spannung am Thermoelement und der definierten Linearisierung ermittelt das Feldgerät die Temperatur am Thermoelement 15

16 Thermoelemente Ausgleichsleitung Bisher wurde von einem direkten Anschluss des Thermoelementes ausgegangen Es ist jedoch fast immer eine Verbindungsleitung notwendig Die beschriebene Funktion (interne Temperaturkompensation) ist nur gewährleistet, wenn die zusätzliche Thermospannung an den Klemmen des Feldgerätes entsteht Aus diesem Grund wird zur Verbindung eine Ausgleichsleitung verwendet, welche die gleichen thermoelektrischen Eigenschaften wie die Metalle des Thermoelementes besitzt: Metall 1 Vergleichsstelle U 100 C V Metall 2 Ausgleichsleitung Die Vergleichsstelle entsteht am Feldgerät, der Interne PT100 misst die Vergleichsstellentemperatur und das Messergebnis wird korregiert Für jedes Thermoelement müssen die entsprechenden Ausgleichsleitungen verwendet werden (Polarität berücksichtigen) 16

17 Thermoelemente Thermospannungsfreie Steckverbinder Stückelungen der Ausgleichsleitung und Verbindung über beispielsweise Lüsterklemmen verfälschen das Messergebnis Unterbrechungen sind durch thermospannungsfreie Steckverbinder zu verbinden: Die Stecker sind aus dem gleichen Material wie die Thermoelemente Stecker sind abhängig vom Thermoelement Polarität beachten 17

18 Thermoelemente Farbkennzeichnung der Ausgleichsleitung Werden Thermoelemente nach DIN EN gefertigt, kann aus der Farbgestaltung der Ausgleichsleitung die Art des Thermoelementes und Plus/ Minusschenkel erkannt werden Folgende Tabelle zeigt die Farbgestaltung: 18

19 Thermoelemente Farbkennzeichnung International 19

20 Thermoelemente Externe Temperaturkompensation Verwendung in Sonderfällen Prinzipiell können Thermoelement und Feldgerät mit einer Kupferleitung verbunden werden Metall 1 Kupfer U 100 C PT100 V Metall 2 Eingang 2 Vergleichsstelle Hier entsteht die Vergleichsstelle (Thermospannung) an den Anschlussklemmen des Thermoelementes. In diesem Fall misst das Gerät die Spannung des Thermoelementes Spannung an den Anschlussklemmen Die Temperatur an den Anschlussklemmen muss gemessen und eine entsprechende Korrektur erfolgen 20

21 Thermoelemente Externe Temperaturkompensation Verwendung in Sonderfällen Konfiguration am Gerät: Thermoelement mit externer Temperaturkompensation (Funktion ist nur in einigen JUMOGeräten verfügbar) Welcher Eingang liefert Temperatur der Vergleichsstelle? 21

22 Thermoelemente Auswahlkriterien 22

23 Thermoelemente Grenzabweichungen Es sind drei Toleranzklassen definiert: Beispiel: Element FeCuNi J Klasse 2, Messtemperatur 200 C Toleranz: ±0,0075 x 200 C = ±1,5 C oder ± 2,5 C Es muss immer vom Maximalwert und somit von einer Messunsicherheit von ± 2,5 C ausgegangen werden. 23

24 Anschlussleitungen Verwendete Steckerbelegungen und Farbcodes Die Steckerbelegung und die verwendeten Farbcodes der Anschlusskabel für Widerstandsthermometer und Thermoelemente sind genormt Eine Übersicht gibt Typenblatt : 24

25 Weitere Informationen Fachbuch Elektrische Temperaturmessung 25

26 Auf Wiedersehen Au revoir Good Bye JUMO GmbH & Co. KG MANFRED SCHLEICHER Dipl. Ing. (FH) Schulungsleiter und Referent Weiterbildung Tel.: 0661/ Das aktuelle Seminarprogramm im Internet unter:

Leitfähigkeitsmessung

Leitfähigkeitsmessung Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome Leitfähigkeitsmessung - Grundlagen - Kalibrierung ecotrans Lf Manfred Schleicher Information zu dieser Präsentation Diese Präsentationen vermittelt in Verbindung mit

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome JUMO CTI-500 / CTI-750. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome JUMO CTI-500 / CTI-750. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome JUMO CTI-500 / CTI-750 Manfred Schleicher Inhalt Diese Präsentation ist eine Hilfestellung bei der Inbetriebnahme der Geräteserien CTI-500 und CTI- 750 (Induktiver

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. ph-wert Messung. - Grundlagen - Inbetriebnahme einer ph-wert Messkette. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. ph-wert Messung. - Grundlagen - Inbetriebnahme einer ph-wert Messkette. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome ph-wert Messung - Grundlagen - Inbetriebnahme einer ph-wert Messkette Manfred Schleicher Hinweis zur Präsentation Diese Präsentation soll bei einem Einstieg in die

Mehr

Protokoll des Versuches 5: Messungen der Thermospannung nach der Kompensationsmethode

Protokoll des Versuches 5: Messungen der Thermospannung nach der Kompensationsmethode Name: Matrikelnummer: Bachelor Biowissenschaften E-Mail: Physikalisches Anfängerpraktikum II Dozenten: Assistenten: Protokoll des Versuches 5: Messungen der Thermospannung nach der Kompensationsmethode

Mehr

FACHHOCHSCHULE OSNABRÜCK 1 Fakultät I&I Elektr. u. Messtechnik Praktikum - Versuch MB03 Labor für Mechanik und Messtechnik 22.09.

FACHHOCHSCHULE OSNABRÜCK 1 Fakultät I&I Elektr. u. Messtechnik Praktikum - Versuch MB03 Labor für Mechanik und Messtechnik 22.09. FACHHOCHSCHULE OSNABRÜCK 1 Praktikum Elektrotechnik und Messtechnik - Versuch MB03 Temperaturmessung 1 Aufgabenstellung Der Temperaturänderungsverlauf eines Alublockes ist manuell und mit einer PC-gesteuerten

Mehr

FELJC@LTAM 6_Messtechnik 1. ein linearer Zusammenhang in Abhängigkeit von ϑ. Diese Anforderungen erfüllen Platin (Pt) und Nickel (Ni) am besten.

FELJC@LTAM 6_Messtechnik 1. ein linearer Zusammenhang in Abhängigkeit von ϑ. Diese Anforderungen erfüllen Platin (Pt) und Nickel (Ni) am besten. FELJC@LTAM 6_Messtechnik 1 Messtechnik 1. Temperaturmessung 1.1 Widerstandsthermometer Bei der Temperaturmessung mit Widerstandsmessfühlern wird die Temperaturabhängigkeit des elektrischen Widerstandes

Mehr

Herzlich willkommen Bienvenue Welcome. Eröffnungsveranstaltung Brückenkurs 2008. Manfred Schleicher

Herzlich willkommen Bienvenue Welcome. Eröffnungsveranstaltung Brückenkurs 2008. Manfred Schleicher Herzlich willkommen Bienvenue Welcome Eröffnungsveranstaltung Brückenkurs 2008 Manfred Schleicher JUMO GmbH & Co KG in Fulda Messen, Regeln, Registrieren: Spitzentechnik für den Weltmarkt Agenda Wichtigste

Mehr

Temperaturmessung mit Widerstandsthermometern (z.b. Pt100) und Thermoelementen

Temperaturmessung mit Widerstandsthermometern (z.b. Pt100) und Thermoelementen Temperaturmessung mit Widerstandsthermometern (z.b. Pt100) und Thermoelementen White Paper von Prof. Dr.-Ing. Klaus Metzger Im Bereich der physikalischen Messtechnik sind Temperaturen die am häufigsten

Mehr

Versuch M9 Temperaturmessung

Versuch M9 Temperaturmessung Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik Fachhochschule Osnabrück Versuch M9 Temperaturmessung 1 Literatur Cerbe G., Hoffmann H.-J.: Einführung in die Thermodynamik. Carl Hanser Verlag. DIN 43732:

Mehr

Elektrische Temperaturmessung mit Thermoelementen

Elektrische Temperaturmessung mit Thermoelementen ASG Servicetagung 2013 Elektrische Temperaturmessung mit Thermoelementen Hartmut Steck-Winter AICHELIN Service GmbH Ludwigsburg Dr. Hartmut Steck-Winter Temperaturmessung mit Thermoelementen ASG Servicetagung

Mehr

Didaktik der Physik Demonstrationsexperimente WS 2006/07

Didaktik der Physik Demonstrationsexperimente WS 2006/07 Didaktik der Physik Demonstrationsexperimente WS 2006/07 Messung von Widerständen und ihre Fehler Anwendung: Körperwiderstand Hand-Hand Fröhlich Klaus 22. Dezember 2006 1. Allgemeines zu Widerständen 1.1

Mehr

file://c:\documents and Settings\kfzhans.BUERO1\Local Settings\Temp\39801700-e...

file://c:\documents and Settings\kfzhans.BUERO1\Local Settings\Temp\39801700-e... Page 1 of 5 Komponentennummer 31 Identifikation Die Funktionsweise dieser Sensoren ist normalerweise überall gleich, obwohl sie sich je nach Anwendung oder Hersteller in der Konstruktion unterscheiden

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. PCA Formulare. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. PCA Formulare. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome PCA3000 - Formulare Manfred Schleicher PCA3000 PCA3000 bietet die Möglichkeit, Daten eines Archivs durch Formulare aufbereitet auszugeben Diese Präsentation gibt wichtige

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Konfiguration von JUMO- Reglern. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Konfiguration von JUMO- Reglern. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome Konfiguration von JUMO- Reglern Manfred Schleicher Hinweise zur Präsentation Diese Präsentation ist eine Hilfe bei der als Zweipunktregler Heizung oder Kühlung Stetiger

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Arbeiten mit der PC-Auswerte-Software PCA3000. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Arbeiten mit der PC-Auswerte-Software PCA3000. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome Arbeiten mit der PC-Auswerte-Software PCA3000 Manfred Schleicher Hinweise zur Präsentation Diese Präsentation erklärt die Arbeitsweise mit der PC-Auswerte-Software

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. LOGOSCREEN nt - Zähler - Integratoren - Betriebszeitzähler - Bestimmung Durchfluss. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. LOGOSCREEN nt - Zähler - Integratoren - Betriebszeitzähler - Bestimmung Durchfluss. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome LOGOSCREEN nt - Zähler - Integratoren - Betriebszeitzähler - Bestimmung Durchfluss Manfred Schleicher LOGOSCREEN nt Der LOGOSCREEN nt bietet als Standardfunktion 27

Mehr

Temperaturmessung. dem Messwiderstand und den jeweils erforderlichen Einbau- und Anschlussteilen, z. B. dem Schutzrohr.

Temperaturmessung. dem Messwiderstand und den jeweils erforderlichen Einbau- und Anschlussteilen, z. B. dem Schutzrohr. Blatt Nr.: 1 Temperaturfühler dienen dem Zweck, an eingebauten Messelementen oder Bauteilen die auftretenden Temperaturen zu messen. Diese Messergebnisse erlauben Korrekturen aus Temperaturänderungen,

Mehr

Widerstandsthermometer und Thermoelemente

Widerstandsthermometer und Thermoelemente Widerstandsthermometer und Thermoelemente nach DIN 43772 für den Maschinen-, Anlagen- und Apparatebau Messeinsätze, Anschlussköpfe, Messumformer Katalog 12 Hochpräzise Messinstrumente für Temperatur und

Mehr

Analoge Messumformer Programmierbare Messumformer TEMPERATUR-MESSUMFORMER

Analoge Messumformer Programmierbare Messumformer TEMPERATUR-MESSUMFORMER JJ Analoge Messumformer JJ Programmierbare Messumformer TEMPERATUR-MESSUMFORMER DB_Temperatur-Messumformer 05/2014 303 Wir formen um! Anwendung Den Messwert von Widerstandsthermometern, Thermoelementen

Mehr

Protokoll zu Versuch E5: Messung kleiner Widerstände / Thermoelement

Protokoll zu Versuch E5: Messung kleiner Widerstände / Thermoelement Protokoll zu Versuch E5: Messung kleiner Widerstände / Thermoelement 1. Einleitung Die Wheatstonesche Brücke ist eine Brückenschaltung zur Bestimmung von Widerständen. Dabei wird der zu messende Widerstand

Mehr

Wärmeleitung und thermoelektrische Effekte Versuch P2-32

Wärmeleitung und thermoelektrische Effekte Versuch P2-32 Auswertung Wärmeleitung und thermoelektrische Effekte Versuch P2-32 Iris Conradi und Melanie Hauck Gruppe Mo-02 7. Juni 2011 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Wärmeleitfähigkeit 3 2 Peltier-Kühlblock

Mehr

PKP Prozessmesstechnik GmbH. Borsigstrasse 24. D-65205 Wiesbaden-Nordenstadt. Tel: 06122 / 7055-0. Fax: 06122 / 7055 50. Bedienungsanleitung TFK01

PKP Prozessmesstechnik GmbH. Borsigstrasse 24. D-65205 Wiesbaden-Nordenstadt. Tel: 06122 / 7055-0. Fax: 06122 / 7055 50. Bedienungsanleitung TFK01 PKP Prozessmesstechnik GmbH Borsigstrasse 24 D-65205 Wiesbaden-Nordenstadt Tel: 06122 / 7055-0 Fax: 06122 / 7055 50 Bedienungsanleitung TFK01 Kompakt-Widerstandsthermometer Einbau-und Anschlußhinweise

Mehr

Wärmeleitung und thermoelektrische Effekte Versuch P2-32

Wärmeleitung und thermoelektrische Effekte Versuch P2-32 Vorbereitung Wärmeleitung und thermoelektrische Effekte Versuch P2-32 Iris Conradi und Melanie Hauck Gruppe Mo-02 3. Juni 2011 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Wärmeleitfähigkeit 3 2 Peltier-Kühlblock

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome PCC. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome PCC. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome PCC Manfred Schleicher PCA-Kommunikations-Software PCC PCC ermöglicht die Datenübertragung von JUMO-Reglern und Bildschirmschreibern Die Daten werden meist Zeit gesteuert

Mehr

GITT01, GITT01 - Ex. Technische Information

GITT01, GITT01 - Ex. Technische Information Technische Information GITT01, GITT01 - Ex Universeller Kopftransmitter für Widerstandsthermometer, Thermoelemente, Widerstands- und Spannungsgeber, einstellbar über PC, zum Einbau in Anschlusskopf Form

Mehr

Temperatur-, Dehnungs- und. Jochen Klier AE-Specialists Manager

Temperatur-, Dehnungs- und. Jochen Klier AE-Specialists Manager Temperatur-, Dehnungs- und Impedanzwerte richtig erfassen Jochen Klier AE-Specialists Manager Temperaturmessung Der Seebeck-Effekt U 1 = S 1 T U T U = Thermospannung T = Temperaturdifferenz S = U 21 =

Mehr

Thermosensoren Sensoren

Thermosensoren Sensoren Thermosensoren Sensoren (Fühler, Wandler) sind Einrichtungen, die eine physikalische Grösse normalerweise in ein elektrisches Signal umformen. Die Messung der Temperatur gehört wohl zu den häufigsten Aufgaben

Mehr

Sebastian Rattey 104030 MSR1 Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik

Sebastian Rattey 104030 MSR1 Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik 1. Aufgaben und Zweck des Versuches: Im Versuch MSR 1 Temperaturmessung werden Temperaturmessfühler(mechanische oder elektrische Temperatursensoren) auf ihr statisches Verhalten untersucht, welches durch

Mehr

Widerstandsthermometer und Thermoelemente. Montage- und Betriebsanleitung 00809-0305-2654 Rev. AA, September 2001

Widerstandsthermometer und Thermoelemente. Montage- und Betriebsanleitung 00809-0305-2654 Rev. AA, September 2001 Widerstandsthermometer und Thermoelemente Montage- und Betriebsanleitung 00809-0305-2654 Rev. AA, September 2001 Betriebsanleitung Montage- und Einbauhinweise Widerstandsthermometer und Thermoelemente

Mehr

Berechnungsgrundlagen

Berechnungsgrundlagen Inhalt: 1. Grundlage zur Berechnung von elektrischen Heizelementen 2. Physikalische Grundlagen 3. Eigenschaften verschiedener Medien 4. Entscheidung für das Heizelement 5. Lebensdauer von verdichteten

Mehr

MESSEN VON STOFF- UND ENERGIESTRÖMEN TEMPERATURMESSUNG

MESSEN VON STOFF- UND ENERGIESTRÖMEN TEMPERATURMESSUNG MESSEN VON STOFF- UND ENERGIESTRÖMEN TEMPERATURMESSUNG Prof. Dr.-Ing. Jens Hesselbach Wintersemester 2015/2016 07.02.201 1 Prof. Dr.-Ing. Jens Hesselbach 1 Inhalte der Vorlesung Temperatur Grundlagen der

Mehr

Fachhochschule Bielefeld Fachbereich Elektrotechnik. Versuchsbericht für das elektronische Praktikum. Praktikum Nr. 2. Thema: Widerstände und Dioden

Fachhochschule Bielefeld Fachbereich Elektrotechnik. Versuchsbericht für das elektronische Praktikum. Praktikum Nr. 2. Thema: Widerstände und Dioden Fachhochschule Bielefeld Fachbereich Elektrotechnik Versuchsbericht für das elektronische Praktikum Praktikum Nr. 2 Name: Pascal Hahulla Matrikelnr.: 207XXX Thema: Widerstände und Dioden Versuch durchgeführt

Mehr

Technische Daten für Thermoelemente Allgemeine Informationen

Technische Daten für Thermoelemente Allgemeine Informationen Allgemeine Informationen Thermoelemente Im vorangegangenen Kapitel haben wir unser umfassendes Programm an Thermoelementen vorgestellt. Bei diesen Messelementen, die in der elektrischen Temperaturmessung

Mehr

JUMO TB/TW Temperaturbegrenzer, Temperaturwächter

JUMO TB/TW Temperaturbegrenzer, Temperaturwächter JUMO GmbH & Co. KG Telefon: +49 661 6003-727 Hausadresse: Moltkestraße 13-31, 36039 Fulda, Germany Telefax: +49 661 6003-508 Lieferadresse: Mackenrodtstraße 14, 36039 Fulda, Germany E-Mail: mail@jumo.net

Mehr

Bedienungsanleitung. Temperaturfühler M-xx/KS

Bedienungsanleitung. Temperaturfühler M-xx/KS Bedienungsanleitung Temperaturfühler M-xx/KS 1. Herstellung und Vertrieb EPHY-MESS GmbH Tel.: +49 6122 9228-0 Berta-Cramer-Ring 1 Fax: +49 6122 9228-99 65205 Wiesbaden email: info@ephy-mess.de Deutschland

Mehr

Richtlinie DKD-R 5-5 DEUTSCHER KALIBRIERDIENST. Kalibrierung von Temperaturanzeigegeräten und simulatoren durch elektrische Simulation und Messung

Richtlinie DKD-R 5-5 DEUTSCHER KALIBRIERDIENST. Kalibrierung von Temperaturanzeigegeräten und simulatoren durch elektrische Simulation und Messung DEUTSCHER KALIBRIERDIENST Richtlinie DKD-R 5-5 Kalibrierung von Temperaturanzeigegeräten und simulatoren durch elektrische Simulation und Messung Ausgabe 02/2002 Seite 1 von 18 Herausgegeben von der Akkreditierungsstelle

Mehr

Temperaturmessung. Manchmal ist Schnelligkeit einfach entscheidend

Temperaturmessung. Manchmal ist Schnelligkeit einfach entscheidend Temperaturmessung Manchmal ist Schnelligkeit einfach entscheidend 2 Technologie Wer den Temperaturverlauf im Prozess früh erkennt, kann präzise regeln und das Schwingungsverhalten seiner Regelung minimieren.

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Besonderheiten IMAGO 500. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Besonderheiten IMAGO 500. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome Manfred Schleicher Features IMAGO 500 Erläuterung zur Präsentation Diese Präsentation erklärt Besonderheiten des IMAGO 500: Online editieren Arbeiten mit mehreren

Mehr

Peltier-Effekt: Wärmepumpe

Peltier-Effekt: Wärmepumpe Peltier-Effekt: Wärmepumpe ENT Schlüsselworte Wärmepumpe, Leistungsziffer, Wirkungsgrad, Peltierelement, Elektrische Energie, Wärmeenergie Prinzip Fließt ein Gleichstrom durch ein Peltier-Element, dann

Mehr

Techn. Daten Widerstandsthermometer Allgemeine Informationen

Techn. Daten Widerstandsthermometer Allgemeine Informationen Allgemeine Informationen Platin-Widerstandthermometer Im vorangegangenen Kapitel haben wir unser umfassendes Programm an Widerstandsthemometern mit eingebautem Messwiderstand vorgestellt. Bei diesen Messelementen,

Mehr

Messung elektrischer Größen Bestimmung von ohmschen Widerständen

Messung elektrischer Größen Bestimmung von ohmschen Widerständen Messtechnik-Praktikum 22.04.08 Messung elektrischer Größen Bestimmung von ohmschen Widerständen Silvio Fuchs & Simon Stützer 1 Augabenstellung 1. Bestimmen Sie die Größen von zwei ohmschen Widerständen

Mehr

Mantel-Thermoelemente nach DIN 43 710 und DIN EN 60 584

Mantel-Thermoelemente nach DIN 43 710 und DIN EN 60 584 Typenblatt 90.1221 Seite 1/7 e nach DIN 43 710 und DIN EN 60 584 Für Temperaturen von -200...+1200 C Biegsame Mantelleitung mit erschütterungsfestem Messeinsatz Schutzrohrdurchmesser ab 0,5mm Schnelle

Mehr

4.2 Gleichstromkreise

4.2 Gleichstromkreise 4.2 Gleichstromkreise Werden Ladungen transportiert, so fließt ein elektrischer Strom I dq C It () [] I A s dt Einfachster Fall: Gleichstrom; Strom fließt in gleicher ichtung mit konstanter Stärke. I()

Mehr

Allgemeine Betriebs- und Wartungsanleitung für die Temperaturmessung mit Thermoelementen und Widerstandsthermometern

Allgemeine Betriebs- und Wartungsanleitung für die Temperaturmessung mit Thermoelementen und Widerstandsthermometern Allgemeine Betriebs- und Wartungsanleitung für die Temperaturmessung mit Thermoelementen und Widerstandsthermometern Inhaltsverzeichnis 13.8.08 BA_D_Temperatur.fm 1. Glossar 2. Wirkungsweise 2.1. Allgemeines

Mehr

Skalierung des Ausgangssignals

Skalierung des Ausgangssignals Skalierung des Ausgangssignals Definition der Messkette Zur Bestimmung einer unbekannten Messgröße, wie z.b. Kraft, Drehmoment oder Beschleunigung, werden Sensoren eingesetzt. Sensoren stehen am Anfang

Mehr

Das Formelzeichen der elektrischen Spannung ist das große U und wird in der Einheit Volt [V] gemessen.

Das Formelzeichen der elektrischen Spannung ist das große U und wird in der Einheit Volt [V] gemessen. Spannung und Strom E: Klasse: Spannung Die elektrische Spannung gibt den nterschied der Ladungen zwischen zwei Polen an. Spannungsquellen besitzen immer zwei Pole, mit unterschiedlichen Ladungen. uf der

Mehr

KL&Z Ausgabe 27 (veröffentlicht 01.04.2015)

KL&Z Ausgabe 27 (veröffentlicht 01.04.2015) 04 324 AUSGEICHSEITUNGEN Technische Daten - Spezial-Isolation je nach Anforderung aus, Silicon, Fluorpolymere oder Glasseide - eiterwiderstand nach DIN 43713 Fe: 0,080 Ohm/m CuNi: 0,327 Ohm/m NiCr: 0,07

Mehr

Versuchsprotokoll. Die Röhrendiode. zu Versuch 25. (Physikalisches Anfängerpraktikum Teil II)

Versuchsprotokoll. Die Röhrendiode. zu Versuch 25. (Physikalisches Anfängerpraktikum Teil II) Donnerstag, 8.1.1998 Dennis S. Weiß & Christian Niederhöfer Versuchsprotokoll (Physikalisches Anfängerpraktikum Teil II) zu Versuch 25 Die Röhrendiode 1 Inhaltsverzeichnis 1 Problemstellung 3 2 Physikalische

Mehr

Elektronische Messtechnik 4 (EMT 4) Sensorik

Elektronische Messtechnik 4 (EMT 4) Sensorik -/5- Elektronische esstechnik 4 (ET 4) Sensorik Prof. Dr.-Ing. Th. eck Stand WS 007/08 Elektronische esstechnik ET4 SENSOIK Prof. Dr.-Ing. Th. eck -/5- Inhaltsverzeichnis Sensorprinzipien... 3. Temperaturmessung...

Mehr

Messunsicherheit einer Temperaturmesskette

Messunsicherheit einer Temperaturmesskette Messunsicherheit einer Temperaturmesskette mit Beispielrechnungen Gerd Scheller Stefan Krummeck Bemerkung Diese Broschüre wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für mögliche Irrtümer übernehmen

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Volumenbestimmung in Tanks aufgrund statischer Druckmessung

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Volumenbestimmung in Tanks aufgrund statischer Druckmessung Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome bestimmung in Tanks aufgrund statischer Druckmessung - Vergleich mathematische und praktische Vorgehensweise Manfred Schleicher Information zu dieser Präsentation

Mehr

3 Nicht - Ex i Trennstufen

3 Nicht - Ex i Trennstufen 3 Nicht - Ex i Trennstufen Temperaturmessumformer mit Ausgang 0/4... 20 ma, ohne Grenzwertkontakt Feldstromkreis Nicht-Ex i) Ein Gerät für nahezu alle Temperaturfühler individuell konfigurierbar 1 und

Mehr

Versuch 302. 1.2 Bestimmen Sie die charakteristischen Merkmale (Empfindlichkeit, Temperaturkoeffizient u.ä.) für alle drei Meßfühler!

Versuch 302. 1.2 Bestimmen Sie die charakteristischen Merkmale (Empfindlichkeit, Temperaturkoeffizient u.ä.) für alle drei Meßfühler! 1 Elektrische Thermometer 1. Aufgaben: Versuch 302 1.1 Nehmen Sie die Kennlinien (U-T bzw. R-T) von Thermoelement, Thermistor und Widerstandsthermometer im Temperaturbereich 25...80 C auf und stellen Sie

Mehr

Elektrischer Widerstand

Elektrischer Widerstand In diesem Versuch sollen Sie die Grundbegriffe und Grundlagen der Elektrizitätslehre wiederholen und anwenden. Sie werden unterschiedlichen Verfahren zur Messung ohmscher Widerstände kennen lernen, ihren

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Allgemeine Präsentation Bildschirmschreiber. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. Allgemeine Präsentation Bildschirmschreiber. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome Allgemeine Präsentation Bildschirmschreiber Manfred Schleicher Hinweise zur Präsentation Diese Präsentation zeigt wichtige Funktionen von JUMO- Bildschirmschreibern

Mehr

2-1. 2. Der einfache Gleichstromkreis. 2.1 Einführung. 2.2 Elektrische Spannung und Leistung

2-1. 2. Der einfache Gleichstromkreis. 2.1 Einführung. 2.2 Elektrische Spannung und Leistung 2.1 Einführung Strom kann nur in einem geschlossenen Kreis fließen. Eine Spannungsquelle trennt positive und negative Ladungen. Es kann ein Stromfluss vom Pluspol zum Minuspol der Spannungsquelle stattfinden,

Mehr

Anschlusstechnik für Thermoelemente und Widerstandsthermometer, Zubehör

Anschlusstechnik für Thermoelemente und Widerstandsthermometer, Zubehör Typenblatt Anschlusstechnik Seite 1/16 Anschlusstechnik für Thermoelemente und Widerstandsthermometer, Zubehör Kontaktteile aus Orignal-Thermoelement-Werkstoff keine Fehler im thermoelektrischen Messkreis

Mehr

Driesen + Kern GmbH. Thermoelement - Leitung Stecker Buchsen

Driesen + Kern GmbH. Thermoelement - Leitung Stecker Buchsen Driesen + Kern GmbH Thermoelement - - Leitung n Thermoelement-Leitung Wählen Sie das für Sie richtige Kabel: Isolier-Material PVC Themperaturbereich -10 C... +105 C Anwendungshinweise Gute Allzweck-Isolation

Mehr

3. Halbleiter und Elektronik

3. Halbleiter und Elektronik 3. Halbleiter und Elektronik Halbleiter sind Stoe, welche die Eigenschaften von Leitern sowie Nichtleitern miteinander vereinen. Prinzipiell sind die Elektronen in einem Kristallgitter fest eingebunden

Mehr

6 Verfahren zur Messung von Widerständen/ Impedanzen in elektrischen Anlagen und an Geräten

6 Verfahren zur Messung von Widerständen/ Impedanzen in elektrischen Anlagen und an Geräten Mehr Informationen zum Titel 6 Verfahren zur Messung von Widerständen/ Impedanzen in elektrischen Anlagen und an Geräten Bearbeitet von Manfred Grapentin 6.1 Arten und Eigenschaften von elektrischen Widerständen

Mehr

Konstruktion. eines. PT100 - Meßverstärker

Konstruktion. eines. PT100 - Meßverstärker Seite 1 von 10 PT100 - Meßverstärker Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Allgem zur Temperaturmessung... 3 1.1 Bauformen PT100... 3 1.2 Widerstandstabelle... 3 2. Aufgabenstellung... 3 3. Konstantstromquelle...

Mehr

Grundlagen der Elektrik Kapitel 1

Grundlagen der Elektrik Kapitel 1 Grundlagen der Elektrik 1. Atomaufbau 2 2. Elektrische Leitfähigkeit 4 3. Elektrische Spannung 5 4. Elektrischer Strom 7 5. Elektrischer Widerstand 11 6. Ohmsches Gesetz 14 7. Grundschaltungen 17 8. Elektrische

Mehr

Temperaturmessung in der Kunststoff-Industrie

Temperaturmessung in der Kunststoff-Industrie Sawi Mess- und Regeltechnik AG CH 8405 Winterthur-Gotzenwil, Switzerland Telefon +41 52 320 50 50, Fax +41 52 320 50 55 www.sawi.ch Temperaturmessung in der Kunststoff-Industrie Johannes Wild, Dipl. Ing.,

Mehr

2. Ohmscher Widerstand

2. Ohmscher Widerstand 2.1 Grundlagen Der ohmsche Widerstand: ist ein elektrisches Bauelement mit zwei Anschlüssen. ist ein Verbraucher, das heißt er bremst den Strom. wandelt die gesamte aufgenommene elektrische Leistung in

Mehr

Aufgaben Wechselstromwiderstände

Aufgaben Wechselstromwiderstände Aufgaben Wechselstromwiderstände 69. Eine aus Übersee mitgebrachte Glühlampe (0 V/ 50 ma) soll mithilfe einer geeignet zu wählenden Spule mit vernachlässigbarem ohmschen Widerstand an der Netzsteckdose

Mehr

7 ANSCHLUSS DER KABEL

7 ANSCHLUSS DER KABEL Anschließen des I.S. Systems ANSCHLUSS DER KABEL. Sicherheitshinweise zum Anschluss der Kabel Beim Anschließen und Verlegen der Kabel Installationsund Errichtungsvorschriften nach EN 6 9- sowie landesspezifische

Mehr

Schaltungen mit mehreren Widerständen

Schaltungen mit mehreren Widerständen Grundlagen der Elektrotechnik: WIDERSTANDSSCHALTUNGEN Seite 1 Schaltungen mit mehreren Widerständen 1) Parallelschaltung von Widerständen In der rechten Schaltung ist eine Spannungsquelle mit U=22V und

Mehr

Widerstände I (Elektrischer Widerstand, Reihen- und Parallelschaltung)

Widerstände I (Elektrischer Widerstand, Reihen- und Parallelschaltung) Übungsaufgaben Elektrizitätslehre Klassenstufe 8 Widerstände I (Elektrischer Widerstand, Reihen- und Parallelschaltung) 4 ufgaben mit ausführlichen Lösungen (3 Seiten Datei: E-Lehre_8_1_Lsg) Eckhard Gaede

Mehr

Elektronik- und Messtechniklabor, Messbrücken. A) Gleichstrom-Messbrücken. gespeist. Die Brücke heisst unbelastet, weil zwischen den Klemmen von U d

Elektronik- und Messtechniklabor, Messbrücken. A) Gleichstrom-Messbrücken. gespeist. Die Brücke heisst unbelastet, weil zwischen den Klemmen von U d A) Gleichstrom-Messbrücken 1/6 1 Anwendung und Eigenschaften Im Wesentlichen werden Gleichstrommessbrücken zur Messung von Widerständen eingesetzt. Damit können indirekt alle physikalischen Grössen erfasst

Mehr

Elektrische Spannung und Stromstärke

Elektrische Spannung und Stromstärke Elektrische Spannung und Stromstärke Elektrische Spannung 1 Elektrische Spannung U Die elektrische Spannung U gibt den Unterschied der Ladungen zwischen zwei Polen an. Spannungsquellen besitzen immer zwei

Mehr

Untersuchung zur Messgenauigkeit der GO analog PT Module

Untersuchung zur Messgenauigkeit der GO analog PT Module Untersuchung zur Messgenauigkeit der GO analog PT 1000- Module 1.) Ausgangssituation Platin- Messfühler sind Widerstandsthermometer, bei denen die Temperaturabhängigkeit des spezifischen Widerstands als

Mehr

Kennlinienaufnahme elektronische Bauelemente

Kennlinienaufnahme elektronische Bauelemente Messtechnik-Praktikum 06.05.08 Kennlinienaufnahme elektronische Bauelemente Silvio Fuchs & Simon Stützer 1 Augabenstellung 1. a) Bauen Sie eine Schaltung zur Aufnahme einer Strom-Spannungs-Kennlinie eines

Mehr

Gleichstromkreis. 2.2 Messgeräte für Spannung, Stromstärke und Widerstand. Siehe Abschnitt 2.4 beim Versuch E 1 Kennlinien elektronischer Bauelemente

Gleichstromkreis. 2.2 Messgeräte für Spannung, Stromstärke und Widerstand. Siehe Abschnitt 2.4 beim Versuch E 1 Kennlinien elektronischer Bauelemente E 5 1. Aufgaben 1. Die Spannungs-Strom-Kennlinie UKl = f( I) einer Spannungsquelle ist zu ermitteln. Aus der grafischen Darstellung dieser Kennlinie sind Innenwiderstand i, Urspannung U o und Kurzschlussstrom

Mehr

Institut für Energie- und Verfahrenstechnik Thermodynamik und Energietechnik Prof. Dr.-Ing. Roland Span TECHNISCHES PRAKTIKUM

Institut für Energie- und Verfahrenstechnik Thermodynamik und Energietechnik Prof. Dr.-Ing. Roland Span TECHNISCHES PRAKTIKUM TECHNISCHES PRATIM VERSCH: TEMPERATRMESSMETHODEN Datum: Abmeldung spätestens 1 Woche vor dem Versuch Institut für Energie- und Verfahrenstechnik Thermodynamik und Energietechnik Prof. Dr.-Ing. Roland Span

Mehr

Mantel-Thermoelemente nach DIN 43710 und DIN EN 60584

Mantel-Thermoelemente nach DIN 43710 und DIN EN 60584 Typenblatt 901210 Seite 1/11 Mantel-Thermoelemente nach DIN 43710 und DIN EN 60584 Für Temperaturen von -200... +1200 C Biegsame Mantelleitung mit erschütterungsfestem Messeinsatz Schutzrohrdurchmesser

Mehr

Experimentelle Übungen I E5 Kleine Widerstände / Thermoelement Protokoll

Experimentelle Übungen I E5 Kleine Widerstände / Thermoelement Protokoll Experimentelle Übungen I E5 Kleine Widerstände / Thermoelement Protokoll Jan-Gerd Tenberge 1 Tobias Südkamp 2 6. Januar 2009 1 Matrikel-Nr. 349658 2 Matrikel-Nr. 350069 Experimentelle Übungen I E5 Tenberge,

Mehr

ET-K2 Das etwas andere Thermoelement - Temperaturüberwachung grosser Flächen und Strecken

ET-K2 Das etwas andere Thermoelement - Temperaturüberwachung grosser Flächen und Strecken ET-K2 Das etwas andere Thermoelement - Temperaturüberwachung grosser Flächen und Strecken Klemmkasten ET-K2-Thermoelement Klemmkasten Verbindung zur Auswerteeinheit 6899 Die wesentlichen Produktmerkmale

Mehr

Herzlich Willkommen. Grundlagen zur Leitfähigkeitsmessung. Dipl.-Ing. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen. Grundlagen zur Leitfähigkeitsmessung. Dipl.-Ing. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Grundlagen zur Leitfähigkeitsmessung Dipl.-Ing. Manfred Schleicher Übersicht Allgemeines Zellenkonstante Relative Zellenkonstante Kalibrierung Kalibrierung mit Kalibrierlösung 25 C

Mehr

Laborbericht Temperaturmessung

Laborbericht Temperaturmessung Laborbericht Temperaturmessung Gruppe IV SS 2001 Labortermin: 14.05.01 Versuchsleiter: Herr Tetau Betreuender Professor: Prof. Dr. H. Krisch Versuchsteilnehmer: Matthias Heiser Matr. Nr.: 1530330 Marco

Mehr

Metallgeschützte Messeinsätze

Metallgeschützte Messeinsätze Produktinformation 076 Metallgeschützte Messeinsätze Thermoelemente und Widerstandsthermometer DIN 43 735 Nachfolgende Tabelle zeigt in der Gegenüberstellung die verschiedenen Messeinsatztypen. Die Bauformen

Mehr

Temperaturfühler, Typ MBT 3270

Temperaturfühler, Typ MBT 3270 MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Datenblatt Temperaturfühler, Typ MBT 3270 Der flexible Temperaturfühler MBT 3270 kann in unterschiedlichen industriellen Anwendungen eingesetzt werden, z. B.: Luftverdichter,

Mehr

Labor Einführung in die Elektrotechnik

Labor Einführung in die Elektrotechnik Laborleiter: Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Fakultät Elektrotechnik Labor Einführung in die Elektrotechnik Prof. Dr. M. Prochaska Laborbetreuer: Versuch 2: Erstellen technischer Berichte,

Mehr

Elektrische Temperaturmessung

Elektrische Temperaturmessung Elektrische Temperaturmessung mit Thermoelementen und Widerstandsthermometern Dipl.-Phys. Matthias Nau Die Temperatur gehört schon seit Jahrzehnten zu einer der wichtigsten Messgrössen in der Automatisierungs-,

Mehr

Elektrotechnik-Grundlagen Teil 2 Messtechnik

Elektrotechnik-Grundlagen Teil 2 Messtechnik Version 1.0 2005 Christoph Neuß Inhalt 1. ZIEL DER VORLESUNG...3 2. ALLGEMEINE HINWEISE ZU MESSAUFBAUTEN...3 3. MESSUNG ELEMENTARER GRÖßEN...3 3.1 GLEICHSTROMMESSUNG...3 3.2 WECHSELSTROMMESSUNG...4 4.

Mehr

Vers. 3: Elektrizität 1 (Strom, Spannung, Leistung, Widerstände)

Vers. 3: Elektrizität 1 (Strom, Spannung, Leistung, Widerstände) Praktikum Technische Grundlagen ersuch 3 ers. 3: Elektrizität (Strom, Spannung, Leistung, Widerstände) orbereitung Literatur zu den Stichworten Ohmsches Gesetz, Strom, Spannung, Leistung, Widerstandsschaltungen,

Mehr

Aufbau und Anwendung von Thermoelementen

Aufbau und Anwendung von Thermoelementen Seite 1/16 Aufbau und Anwendung von Thermoelementen Thermoelektrischer Effekt Der für die Wirkungsweise von Thermoelementen wesentliche Effekt ist der Seebeck- Effekt. Liegt entlang eines Drahtes eine

Mehr

Die Arbeitspunkteinstellung beim Bipolartransistor

Die Arbeitspunkteinstellung beim Bipolartransistor Die Arbeitspunkteinstellung beim Bipolartransistor In der Schaltungstechnik stellt sich immer wieder das Problem der Arbeitspunkteinstellung eines Bipolartransistors (BJT). Bauteiltoleranzen des Transistors

Mehr

1. Ablesen eines Universalmessgerätes und Fehlerberechnung

1. Ablesen eines Universalmessgerätes und Fehlerberechnung Laborübung 1 1-1 1. Ablesen eines Universalmessgerätes und Fehlerberechnung Wie groß ist die angezeigte elektrische Größe in den Bildern 1 bis 6? Mit welchem relativen Messfehler muss in den sechs Ableseübungen

Mehr

Grundlagen der Elektrotechnik: Wechselstromwiderstand Xc Seite 1 R =

Grundlagen der Elektrotechnik: Wechselstromwiderstand Xc Seite 1 R = Grundlagen der Elektrotechnik: Wechselstromwiderstand Xc Seite 1 Versuch zur Ermittlung der Formel für X C In der Erklärung des Ohmschen Gesetzes ergab sich die Formel: R = Durch die Versuche mit einem

Mehr

Elektrische Messverfahren Versuchsvorbereitung

Elektrische Messverfahren Versuchsvorbereitung Versuche P-70,7,8 Elektrische Messverfahren Versuchsvorbereitung Thomas Keck, Gruppe: Mo-3 Karlsruhe Institut für Technologie, Bachelor Physik Versuchstag: 6.2.200 Spannung, Strom und Widerstand Die Basiseinheit

Mehr

Grundlagen zur Wheatstone'schen Brückenschaltung

Grundlagen zur Wheatstone'schen Brückenschaltung Grundlagen zur Wheatstone'schen Brückenschaltung Stand: 14.07.2012 Herleitung der Brückengleichung Die Brückenschaltung besteht aus zwei parallelgeschalteten Spannungsteilern. Beide Spannungsteiler werden

Mehr

Elektrotechnik / Elektrik / Elektronik Basiskenntnisse Mess- und Prüfgeräte. Bildquelle: www.auto-wissen.ch. Elektrotechnik

Elektrotechnik / Elektrik / Elektronik Basiskenntnisse Mess- und Prüfgeräte. Bildquelle: www.auto-wissen.ch. Elektrotechnik Bildquelle: www.auto-wissen.ch Elektrotechnik Basiskenntnisse Mess- und Prüfgeräte AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/14 INHALTSVERZEICHNIS OHMSCHES GESETZ... 3...3 Spannung...4 Strom...5 Widerstand...6

Mehr

350 - Elektronische Messverfahren

350 - Elektronische Messverfahren 350 - Elektronische Messverfahren Dieser Versuch dient der Vermittlung elementarer Grundlagen der elektronischen Messtechnik. Unterschiedliche Messgeräte werden hinsichtlich ihrer Tauglichkeit für unterschiedliche

Mehr

Messbericht zum Induktionsmotor REBO ME100 1.5 kw EFF1

Messbericht zum Induktionsmotor REBO ME100 1.5 kw EFF1 Messbericht zum Induktionsmotor REBO ME100 1.5 kw EFF1 06.11.2009 / Stefan Kammermann S.A.L.T., www.salt.ch ist ein Joint-Venture von S.A.F.E., Schaffhauserstrasse 34, 8006, Zürich, www.energieeffizienz.ch

Mehr

Genauigkeit moderner Kraftmessdosen- Stand der Technik und Anwendungen

Genauigkeit moderner Kraftmessdosen- Stand der Technik und Anwendungen Genauigkeit moderner Kraftmessdosen- Stand der Technik und Anwendungen Thomas Kleckers Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH Product Marketing Im Tiefen See 45 64293 Darmstadt Thomas.kleckers@hbm.com 0. Einführung

Mehr

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg

TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg TU Bergakademie Freiberg Institut für Werkstofftechnik Schülerlabor science meets school Werkstoffe und Technologien in Freiberg PROTOKOLL Modul: Versuch: Physikalische Eigenschaften I. VERSUCHSZIEL Die

Mehr

HARDWARE-PRAKTIKUM. Versuch T-1. Kontaktlogik. Fachbereich Informatik. Universität Kaiserslautern

HARDWARE-PRAKTIKUM. Versuch T-1. Kontaktlogik. Fachbereich Informatik. Universität Kaiserslautern HARDWARE-PRATIUM Versuch T-1 ontaktlogik Fachbereich Informatik Universität aiserslautern eite 2 Versuch T-1 Versuch T-1 Vorbemerkungen chaltnetze lassen sich in drei lassen einteilen: 1. chaltnetze vom

Mehr

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. ph-messung. - Grundlagen - Inbetriebnahme einer ph-messkette. Manfred Schleicher

Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome. ph-messung. - Grundlagen - Inbetriebnahme einer ph-messkette. Manfred Schleicher Herzlich Willkommen Bienvenue Welcome ph-messung - Grundlagen - Inbetriebnahme einer ph-messkette Manfred Schleicher Hinweis zur Präsentation Diese Präsentation soll bei einem Einstieg in die ph- Messung

Mehr

Thermoelektrik. Prof. Dr. Jürgen Wöllenstein

Thermoelektrik. Prof. Dr. Jürgen Wöllenstein Thermoelektrik Prof. Dr. Jürgen Wöllenstein Lehrstuhl für Gassensoren Laboratory for gas sensors Prof. Dr. Jürgen Wöllenstein sensor based RFID labels micro machined gas sensor arrays gas sensitive materials

Mehr

Physikalisches Praktikum I Bachelor Physikalische Technik: Lasertechnik, Biomedizintechnik Prof. Dr. H.-Ch. Mertins, MSc. M.

Physikalisches Praktikum I Bachelor Physikalische Technik: Lasertechnik, Biomedizintechnik Prof. Dr. H.-Ch. Mertins, MSc. M. Physikalisches Praktikum Bachelor Physikalische Technik: Lasertechnik, Biomedizintechnik Prof. Dr. H.-Ch. Mertins, MSc. M. Gilbert E 0 Ohmsches Gesetz & nnenwiderstand (Pr_Ph_E0_nnenwiderstand_5, 30.8.2009).

Mehr