Inhalt. Wireless-Sicherheit. Produktübersicht. Fehlerbehebung. Einrichten Ihres Routers der E-Serie. Erweiterte Konfiguration.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. Wireless-Sicherheit. Produktübersicht. Fehlerbehebung. Einrichten Ihres Routers der E-Serie. Erweiterte Konfiguration."

Transkript

1 E-Serie

2 Inhalt Inhalt Produktübersicht E1200/E1500/E2500/E Rückseite 1 Unterseite 1 E Oberseite 2 Rückseite 2 Einrichten Ihres Routers der E-Serie Weitere Hilfe 3 Einrichten des Routers 3 Starten von Cisco Connect 3 Verwalten des Routers mit Cisco Connect 3 Manuelles Einrichten des Routers 3 Erweiterte Konfiguration Öffnen des browserbasierten Dienstprogramms 4 Setup (Einrichtung) > Basic Setup (Grundlegende Einrichtung) 5 Language (Sprache) 5 Internet Setup (Interneteinrichtung) 5 Grundlegende Wireless-Einstellungen 6 Wireless-Einstellungen 6 Wireless-Sicherheit Wireless > Wireless-Sicherheit 8 Personal-Optionen 8 Büro-Optionen 8 Einstellungen für Optionen 8 Fehlerbehebung Starten von Cisco Connect nach der Installation 11 Ihr Router wurde nicht erfolgreich eingerichtet 12 Meldung Get Windows XP Service Pack 3 (Beziehen Sie das Windows XP Service Pack 3) 12 Meldung Your Internet cable is not plugged in (Ihr Internetkabel ist nicht eingesteckt) 13 Meldung Cannot access your router (Kein Zugriff auf den Router) 14 Meldung Device not found (Gerät nicht gefunden) 15 Spezifikationen Linksys E Linksys E Linksys E Linksys E Linksys E i

3 Produktübersicht Produktübersicht E1200/E1500/E2500/E3200 Rückseite Stromanzeige: Wenn das Gerät an das Stromnetz angeschlossen ist und eine Verbindung mit Wi-Fi Protected Setup hergestellt wurde, bleibt diese Anzeige ständig eingeschaltet. Beim Hochfahren des Geräts, bei Firmware- Upgrades und während einer Verbindung mit Wi Fi Protected Setup blinkt die Anzeige langsam. Die Anzeige blinkt schnell, wenn ein Fehler mit Wi Fi Protected Setup auftritt. Netzstrom: Schließen Sie an diesen Anschluss das mitgelieferte Wechselstrom-Netzteil an. WaRNUNg Verwenden Sie nur das mit dem Router gelieferte Netzteil. Einschalttaste: Drücken Sie (ein), um den Router einzuschalten. Unterseite USB-Port (nur E3200) Internet-Port Stromanzeige Stromanschluss Ethernet-Ports Wi-Fi Protected Setup-Taste Das Erscheinungsbild Ihres Routers kann etwas abweichen USB-Port (nur E3200): An diesen Anschluss können Sie ein USB-Laufwerk anschließen, um auf einfache Weise Festplattenspeicher mit anderen Benutzern in Ihrem Netzwerk oder im Internet gemeinsam zu nutzen. Ethernet-Ports: Über diese blau gekennzeichneten Fast-Ethernet-Ports (10/100 bei E1200 und E1500) oder Gigabit-Ports (10/100/1000 bei E2500 und E3200) können Sie mithilfe von Ethernetkabeln (auch als Netzwerkkabel bezeichnet) andere Wired-Ethernet-Netzwerkgeräte mit dem Netzwerk verbinden. Internet-Port: Über diesen gelb gekennzeichneten Port können Sie mithilfe eines Ethernetkabels (auch als Netzwerk- oder Internetkabel bezeichnet) Ihr Modem anschließen. Wi-Fi Protected Setup -Taste: Durch Drücken dieser Taste können Sie auf einfache Weise Wireless-Sicherheit für Netzwerkgeräte mit Wi-Fi Protected Setup konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Wireless- Sicherheit auf Seite 8. Das Erscheinungsbild Ihres Routers kann etwas abweichen Reset-Taste: Drücken Sie diese Taste, und halten Sie sie 5 10 Sekunden lang gedrückt (bis die Leuchtanzeigen des Ports gleichzeitig aufleuchten), um den Router auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Sie können die Standardeinstellungen auch mithilfe des browserbasierten Dienstprogramms wiederherstellen. 1

4 Produktübersicht E4200 Rückseite Oberseite Ethernet-Ports Internet-Port Wi-Fi Protected Setup-Taste USB-Port Reset-Taste Stromanschluss Leuchtanzeige Leuchtanzeige: Wenn das Gerät an das Stromnetz angeschlossen ist und eine Verbindung mit Wi-Fi Protected Setup hergestellt wurde, ist diese Anzeige ständig eingeschaltet. Beim Hochfahren des Geräts, bei Firmware- Upgrades und während der Verbindung mit Wi Fi Protected Setup pulsiert die Anzeige langsam. Die Anzeige blinkt schnell, wenn ein Fehler mit Wi Fi Protected Setup auftritt. Ethernet-Ports: Über diese blau gekennzeichneten Gigabit-Ports (10/100/1000) können Sie mithilfe von Ethernetkabeln andere Wired- Ethernet-Netzwerkgeräte mit dem Netzwerk verbinden. Internet-Port: Über diesen gelb gekennzeichneten Port können Sie mithilfe eines Ethernetkabels (auch als Netzwerk- oder Internetkabel bezeichnet) Ihr Modem anschließen. Wi-Fi Protected Setup -Taste: Durch Drücken dieser Taste können Sie auf einfache Weise Wireless-Sicherheit für Netzwerkgeräte mit Wi-Fi Protected Setup konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Wireless- Sicherheit auf Seite 8. USB-Port: An diesen Anschluss können Sie ein USB-Laufwerk anschließen, um auf einfache Weise Festplattenspeicher mit anderen Benutzern in Ihrem Netzwerk oder im Internet gemeinsam zu nutzen. Reset-Taste: Drücken Sie diese Taste, und halten Sie sie 5 10 Sekunden lang gedrückt (bis die Leuchtanzeigen des Ports gleichzeitig aufleuchten), um den Router auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Sie können die Standardeinstellungen auch mithilfe des browserbasierten Dienstprogamms wiederherstellen. Netzstrom: Schließen Sie an diesen Anschluss das mitgelieferte Wechselstrom-Netzteil an. WaRNUNg Verwenden Sie nur das mit dem Router gelieferte Netzteil. Einschalttaste: Drücken Sie (ein), um den Router einzuschalten. 2

5 Einrichten Ihres Routers der E-Serie Einrichten Ihres Routers der E-Serie Weitere Hilfe Zusätzlich zu diesem Benutzerhandbuch finden Sie an folgenden Stellen weitere Hilfe: Linksys.com/support (Dokumentationen, Downloads, Häufig gestellte Fragen, technischer Support, Live-Chat, Foren) Cisco Connect-Hilfe (starten Sie Cisco Connect, und klicken Sie dann auf Learn More (Weitere Informationen), soweit verfügbar) Kontextbezogene Hilfe im browserbasierten Dienstprogramm (öffnen Sie das Dienstprogramm, und klicken Sie dann in der rechten Spalte auf Help (Hilfe).) Einrichten des Routers Verwenden Sie die Installations-Software von Cisco Connect, um Ihren Router so einfach und schnell wie möglich einzurichten. Starten von Cisco Connect Wenn Sie die Installations-CD ausführen, wird Cisco Connect (die Installations- Software für den Router) automatisch auf Ihrem Computer installiert. Dann können Sie den Router mit Cisco Connect problemlos verwalten. HINWEIS: Wenn Sie Ihre Installations-CD verloren haben, können Sie die Software unter Linksys.com/support herunterladen. So starten Sie Cisco Connect zum ersten Mal: 1. Legen Sie die CD in das CD-ROM- oder DVD-Laufwerk ein. 2. Klicken Sie auf Set up your Linksys Router (Ihren Linksys Router einrichten). Wird dies nicht angezeigt, gehen Sie wie folgt vor: Klicken Sie in Windows auf Start, Arbeitsplatz, und doppelklicken Sie dann auf das CD-Laufwerk und das Symbol Setup (Installieren). Bei Mac doppelklicken Sie auf das CD-Symbol auf Ihrem Desktop. Doppelklicken Sie anschließend auf das Symbol Setup (Installieren). 3. Folgen Sie den Bildschirmanweisungen, um die Einrichtung des Routers abzuschließen. Verwalten des Routers mit Cisco Connect Wenn Ihr Router eingerichtet und Cisco Connect installiert ist, können Sie mit Cisco Connect viele Einstellungen Ihres Routers ganz einfach verwalten, z. B.: Geräte mit Ihrem Netzwerk verbinden Geschwindigkeit der Internetverbindung testen Kinderschutzfunktionen konfigurieren Gastzugänge einrichten Namen und Passwort des Routers ändern Manuelles Einrichten des Routers Der Router steht direkt nach der Installation mit der Installations-Software (auf der CD) zur Verfügung. Wenn Sie die erweiterten Einstellungen ändern möchten oder wenn die Software nicht ausgeführt wird, verwenden Sie das browserbasierte Dienstprogramm des Routers. Auf das Dienstprogramm können Sie mit einem Webbrowser, der auf dem Computer, mit dem der Router verbunden ist, installiert ist, zugreifen. Weitere Informationen über das Dienstprogramm finden Sie unter Öffnen des browserbasierten Dienstprogramms auf Seite 4. 3

6 Erweiterte Konfiguration Erweiterte Konfiguration Öffnen des browserbasierten Dienstprogramms Um Zugang zu einigen erweiterten Einstellungen zu erhalten, müssen Sie das browserbasierte Dienstprogramm öffnen. Zum Öffnen des browserbasierten Dienstprogramms: 1. Starten Sie Cisco Connect, klicken Sie unter Router settings (Router- Einstellungen) auf Change (Ändern), klicken Sie dann auf Advanced settings (Erweiterte Einstellungen) und anschließend auf OK. oder Öffnen Sie auf einem Computer, der mit Ihrem Netzwerk verbunden ist, einen Webbrowser, und navigieren Sie dann zu Sie werden vom Router aufgefordert, einen Benutzernamen und ein Passwort einzugeben. 2. Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein, und klicken Sie dann auf OK. Das Hauptmenü des Dienstprogramms wird geöffnet. TIPPS Wenn Sie Ihren Router ohne Cisco Connect einrichten, lautet das Passwort für Ihren Router standardmäßig admin. (Den Benutzernamen können Sie leer lassen.) Haben Sie Cisco Connect zum Einrichten Ihres Routers verwendet, dann werden Benutzername und Passwort des Routers angezeigt, wenn Sie Cisco Connect ausführen und dann auf Router settings (Routereinstellungen) klicken. 4

7 Erweiterte Konfiguration Setup (Einrichtung) > Basic Setup (Grundlegende Einrichtung) Im ersten geöffneten Fenster wird die Registerkarte Basic Setup (Grundlegende Einrichtung) angezeigt. Hier können Sie die allgemeinen Einstellungen des Routers ändern. Language (Sprache) Select your language (Sprache auswählen): Wenn Sie eine andere Sprache verwenden möchten, wählen Sie diese aus dem Dropdown-Menü aus. Fünf Sekunden nach Auswahl der gewünschten Sprache wird die Benutzeroberfläche des browserbasierten Dienstprogramms auf die neue Sprache umgestellt. Internet Setup (Interneteinrichtung) Im Bereich Internet Setup (Interneteinrichtung) wird der Router für Ihre Internetverbindung konfiguriert. Die meisten Informationen hierzu erhalten Sie von Ihrem Internetdienstanbieter (Internet Service Provider, ISP). Internet Connection Type (Internetverbindungstyp) Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü den von Ihrem ISP bereitgestellten Internetverbindungstyp aus. Folgende Typen sind verfügbar: Automatic Configuration - DHCP (Automatische Konfiguration DHCP) Static IP (Statische IP-Adresse) PPPoE PPTP L2TP Telstra Cable (Telstra-Kabel) Automatic Configuration - DHCP (Automatische Konfiguration DHCP) Der Internetverbindungstyp lautet standardmäßig Automatic Configuration - DHCP (Automatische Konfiguration DHCP; Dynamic Host Configuration Protocol). Behalten Sie diese Einstellung nur bei, wenn DHCP von Ihrem ISP unterstützt wird oder wenn Sie über eine dynamische IP-Adresse mit dem Internet verbunden sind. (Diese Option wird in der Regel für Kabelverbindungen verwendet.) Static IP (Statische IP-Adresse) Wenn Sie für die Internetverbindung eine feste IP-Adresse verwenden müssen, wählen Sie die Option Static IP (Statische IP-Adresse) aus. PPPoE Wenn Sie eine DSL-Verbindung haben, prüfen Sie, ob Ihr ISP Point-to-Point-Protokoll über Ethernet (PPPoE) verwendet. Trifft dies zu, dann wählen Sie PPPoE aus. 5

8 Erweiterte Konfiguration PPTP Der Dienst PPTP (Point-to-Point-Tunneling-Protokoll) gilt allgemein für Verbindungen in Europa. Wenn Ihre PPTP-Verbindung DHCP oder eine dynamische IP-Adresse unterstützt, dann wählen Sie Obtain an IP Address Automatically (IP-Adresse automatisch beziehen). Wenn Sie für die Internetverbindung eine feste IP-Adresse verwenden müssen, wählen Sie Specify an IP Address (IP-Adresse festlegen), und konfigurieren Sie die nachfolgenden Optionen. L2TP Der Dienst L2TP (Layer 2-Tunneling-Protokoll) gilt allgemein für Verbindungen in Israel. Grundlegende Wireless-Einstellungen In diesem Fenster werden die grundlegenden Einstellungen für den Wireless- Netzwerkbetrieb festgelegt. HINWEIS Wenn Sie das bzw. die Wireless-Netzwerke eingerichtet haben, richten Sie die Wireless-Sicherheitseinstellungen ein. Wireless-Einstellungen Telstra Cable (Telstra-Kabel) Der Dienst Telstra-Kabel gilt allgemein für Verbindungen in Australien. Connect on Demand (Bei Bedarf verbinden) oder Keep Alive (Verbindung aufrecht halten) Anhand der Optionen Connect on Demand (Bei Bedarf verbinden) oder Keep Alive (Verbindung aufrecht halten) können Sie auswählen, ob der Router die Internetverbindung nur bei Bedarf herstellt (nützlich, wenn Ihr ISP die Verbindungszeit abrechnet) oder ob der Router ständig verbunden sein soll. Wählen Sie die entsprechende Option aus. Network Mode (Netzwerkmodus): Wählen Sie die Wireless-Standards, die Ihr System unterstützt. Mixed (Gemischt): Wenn Ihr Netzwerk Wireless-N- (2,4 GHz), Wireless-Gund Wireless-B-Geräte enthält, behalten Sie die Standardeinstellung Mixed (Gemischt) bei. Wireless-B/G Only (Nur Wireless-B/G): Wenn Ihr Netzwerk Wireless-G- und Wireless-B-Geräte (2,4-GHz) enthält, wählen Sie die Option Wireless-B/G Only (Nur Wireless-B/G). Wireless-B Only (Nur Wireless-B): Wenn Ihr Netzwerk ausschließlich Wireless- B-Geräte enthält, wählen Sie die Option Wireless-B Only (Nur Wireless-B) aus. Wireless-G Only (Nur Wireless-G): Wenn Ihr Netzwerk ausschließlich Wireless- G-Geräte enthält, wählen Sie die Option Wireless-G Only (Nur Wireless-G) aus. Wireless-N Only (Nur Wireless-N): Wenn Ihr Netzwerk ausschließlich Wireless- N-Geräte (2,4-GHz) enthält, wählen Sie die Option Wireless-N Only (Nur Wireless-N) aus. Disabled (Deaktiviert): Wenn Sie in Ihrem Netzwerk keine Wireless-B, Wireless-G oder Wireless-N-Geräte (2,4 GHz) verwenden, wählen Sie Disabled (Deaktiviert). 6

9 Erweiterte Konfiguration HINWEIS Wenn Sie einen Dual-Band-Router haben, können Sie Mixed (Gemischt), Wireless-A Only (Nur Wireless-A), Wireless-N Only (Nur Wireless-N) oder Disabled (Deaktiviert) für das 5-GHz-Band auswählen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welchen Modus Sie verwenden sollen, behalten Sie den Standardwert Mixed (Gemischt) bei. Network Name (SSID) (Netzwerkname (SSID)): Bei der SSID (Service Set Identifier) handelt es sich um den Netzwerknamen, der von allen Geräten im Wireless- Netzwerk verwendet wird. Sie besteht aus maximal 32 alphanumerischen Zeichen. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden. Sie beginnt standardmäßig mit Cisco gefolgt von den letzten 5 Ziffern der Seriennummer des Routers, die auf der Unterseite des Routers angegeben ist. Wenn Sie zum Einrichten die Installationssoftware verwendet haben, wird der Standard-Netzwerkname auf einen leicht zu merkenden Namen geändert. HINWEIS Wenn Sie die Werkseinstellungen des Routers wiederherstellen (durch Drücken der Reset-Taste oder über das Fenster Administration (Verwaltung) > Factory Defaults (Werkseinstellungen), wird der Netzwerkname auf seinen Standardwert zurückgesetzt. Ändern Sie den Netzwerknamen zurück auf den ursprünglichen Namen. Andernfalls müssen Sie alle Geräte in Ihrem Wireless-Netzwerk erneut mit dem neuen Netzwerknamen verbinden. Channel Width (Kanalbandbreite): Die beste Leistung in einem Netzwerk mit Wireless-B-, Wireless-G- und Wireless-N-Geräten (2,4 GHz) erzielen Sie, wenn Sie die Einstellung Auto (20 MHz or 40 MHz) (Automatisch (20 MHz oder 40 MHz)) beibehalten. Für eine Kanalbandbreite von 20 MHz behalten Sie die Standardeinstellung 20 MHz only (Nur 20 MHz) bei. Channel (Kanal): Wählen Sie den Kanal aus der Dropdown-Liste für Wireless-B-, Wireless-G- und Wireless-N-Netzwerke (2,4-GHz). Wenn Sie sich nicht sicher sind, welchen Kanal Sie wählen sollen, behalten Sie die Standardeinstellung Auto (Automatisch) bei. SSID Broadcast (SSID-Übertragung): Wenn Wireless-Clients im lokalen Netzwerk nach einer Verbindung zu Wireless-Netzwerken suchen, erkennen sie die Übertragung der SSID über den Router. Zur Übertragung der SSID des Routers behalten Sie die Standardeinstellung Enabled (Aktiviert) bei. Wenn Sie die SSID des Routers nicht übertragen möchten, wählen Sie Disabled (Deaktiviert) aus. 7

10 Wireless-Sicherheit Wireless-Sicherheit Wireless > Wireless-Sicherheit Die Wireless-Sicherheitseinstellungen bestimmen die Sicherheit der Wireless- Netzwerke. Der Router unterstützt die folgenden Wireless-Sicherheitsoptionen: WPA2/WPA Mixed Mode, WPA2 Personal, WPA Personal, WPA2/WPA Enterprise Mixed Mode, WPA2 Enterprise, WPA Enterprise, WEP und RADIUS. (WPA steht für Wi-Fi Protected Access. WEP ist die Abkürzung für Wireless Equivalent Privacy. RADIUS ist die Abkürzung für Remote Authentication Dial-In User Service.) Einstellungen für Optionen WPA2/WPA-Gemischt, WPA2-Personal, WPA-Personal HINWEISE Wenn Sie WPA2/WPA-Gemischt als Sicherheitsmodus auswählen, MUSS jedes Gerät in Ihrem Wireless-Netzwerk WPA2/WPA und dieselbe Passphrase verwenden. Personal-Optionen Sicherheitsoption WPA2 Personal (WPA2-Personal) WPA2/WPA Mixed Mode (WPA2- Gemischt) WPA Personal (WPA-Personal) WEP Schutzniveau Am höchsten WPA2: Am höchsten WPA: Hoch Hoch Elementar Wenn Sie WPA2-Personal als Sicherheitsmodus ausgewählt haben, MUSS jedes Gerät in Ihrem Wireless-Netzwerk WPA2-Personal und dieselbe Passphrase verwenden. Wenn Sie WPA-Personal als Sicherheitsmodus ausgewählt haben, MUSS jedes Gerät in Ihrem Wireless-Netzwerk WPA-Personal und dieselbe Passphrase verwenden. Büro-Optionen Die Büro-Optionen sind für Netzwerke verfügbar, die einen RADIUS-Server zur Authentifizierung nutzen. Die Büro-Optionen sind besser als die Personal- Optionen, da WPA2 bzw. WPA eine Verschlüsselung ermöglicht, während RADIUS eine Authentifizierungsmöglichkeit bietet. Passphrase: Geben Sie eine Passphrase mit 8 bis 63 Zeichen ein. Der Standardwert lautet password (Passwort). Wenn Sie zum Einrichten die Installationssoftware verwendet haben, wird der Standardwert auf eine eindeutige Passphrase geändert. Diese wird angezeigt, wenn Sie Cisco Connect ausführen und dann auf Router settings (Routereinstellungen) klicken. Sicherheitsoption WPA2-Enterprise WPA2/WPA-Enterprise-Gemischt WPA-Enterprise RADIUS Schutzniveau Am höchsten WPA2: Am höchsten WPA: Hoch Hoch Elementar 8

11 Wireless-Sicherheit WPA2/WPA-Enterprise-Gemischt, WPA2-Enterprise, WPA-Enterprise Diese Optionen werden in Kombination mit einem RADIUS-Server verwendet. (Sie sollten nur verwendet werden, wenn ein RADIUS-Server mit dem Router verbunden ist.) HINWEISE Wenn Sie WPA2/WPA-Enterprise-Gemischt als Sicherheitsmodus auswählen, MUSS jedes Gerät in Ihrem Wireless-Netzwerk WPA2/ WPA-Enterprise und denselben gemeinsamen Schlüssel verwenden. WEP WEP ist eine einfache Verschlüsselungsmethode, die nicht so sicher wie WPA ist. HINWEIS: Wenn Sie WEP als Sicherheitsmodus auswählen, MUSS jedes Gerät in Ihrem Wireless-Netzwerk WEP, dieselbe Verschlüsselung und denselben gemeinsamen Schlüssel verwenden. Wenn Sie WPA2-Enterprise als Sicherheitsmodus ausgewählt haben, MUSS jedes Gerät in Ihrem Wireless-Netzwerk WPA2-Enterprise und denselben gemeinsamen Schlüssel verwenden. Wenn Sie WPA-Enterprise als Sicherheitsmodus ausgewählt haben, MUSS jedes Gerät in Ihrem Wireless-Netzwerk WPA-Enterprise und denselben gemeinsamen Schlüssel verwenden. RADIUS Server (RADIUS-Server): Geben Sie die IP-Adresse des RADIUS-Servers ein. RADIUS Port (RADIUS-Port): Geben Sie die Port-Nummer des RADIUS-Servers ein. Die Standardeinstellung lautet Shared Key (Gemeinsamer Schlüssel): Geben Sie den Schlüssel ein, der vom Router und von dem zugehörigen Server gemeinsam verwendet wird. Encryption (Verschlüsselung): Wählen Sie eine WEP-Verschlüsselungsstärke aus: 40/64-bit (10 hex digits) (40/64 Bit (10 Hexadezimalziffern)) oder 104/128-bit (26 hex digits) (104/128 Bit (26 Hexadezimalziffern)). Der Standardwert lautet 40/64-bit (10 hex digits) (40/64 Bit (10 Hexadezimalziffern)). Passphrase: Geben Sie eine Passphrase zur automatischen Erstellung von WEP-Schlüsseln ein. Klicken Sie anschließend auf Generate (Generieren). Key 1-4 (Schlüssel 1-4): Wenn Sie keine Passphrase eingegeben haben, geben Sie den bzw. die WEP-Schlüssel manuell ein. TX Key (Übertragungsschlüssel): Wählen Sie einen Standard-Übertragungsschlüssel aus. Die Standardeinstellung lautet 1. 9

12 Wireless-Sicherheit RADIUS Bei dieser Option wird WEP in Kombination mit einem RADIUS-Server verwendet. (Diese Vorgehensweise sollte nur verwendet werden, wenn ein RADIUS-Server mit dem Router verbunden ist.) HINWEIS: Wenn Sie RADIUS als Sicherheitsmodus auswählen, MUSS jedes Gerät in Ihrem Wireless-Netzwerk RADIUS und dieselbe Verschlüsselung sowie den gemeinsamen Schlüssel verwenden. Deaktiviert Wenn Sie die Wireless-Sicherheit deaktivieren, werden Sie beim ersten Versuch, eine Verbindung mit dem Internet herzustellen darüber informiert, dass die Wireless- Sicherheit deaktiviert ist. Sie haben dann die Möglichkeit, die Wireless-Sicherheit zu reaktivieren oder zu bestätigen, dass Sie sich der Risiken bewusst sind, aber dennoch ohne die Wireless-Sicherheit fortfahren möchten. RADIUS Server (RADIUS-Server): Geben Sie die IP-Adresse des RADIUS-Servers ein. RADIUS Port (RADIUS-Port): Geben Sie die Port-Nummer des RADIUS-Servers ein. Die Standardeinstellung lautet Shared Secret (Gemeinsames Geheimnis): Geben Sie den Schlüssel ein, der vom Router und dem zugehörigen Server gemeinsam verwendet wird. Encryption (Verschlüsselung): Wählen Sie eine WEP-Verschlüsselungsstärke aus: 40/64-bit (10 hex digits) (40/64 Bit (10 Hexadezimalziffern)) oder 104/128-bit (26 hex digits) (104/128 Bit (26 Hexadezimalziffern)). Der Standardwert lautet 40/64-bit (10 hex digits) (40/64 Bit (10 Hexadezimalziffern)). Passphrase: Geben Sie eine Passphrase zur automatischen Erstellung von WEP- Schlüsseln ein. Klicken Sie anschließend auf Generate (Generieren). Key 1-4 (Schlüssel 1-4): Wenn Sie keine Passphrase eingegeben haben, geben Sie den bzw. die WEP-Schlüssel manuell ein. TX Key (Übertragungsschlüssel): Wählen Sie einen Standard-Übertragungsschlüssel aus. Die Standardeinstellung lautet 1. 10

13 Fehlerbehebung Fehlerbehebung In diesem Kapitel erhalten Sie Hilfe zur Lösung häufig auftretender Probleme beim Einrichten und bei der Verbindung mit dem Internet. Auf der CD zu Ihrem Router ist Cisco Connect enthalten, die Installationssoftware für Ihren Router, mit der Sie problemlos Netzwerkgeräte verbinden, Routereinstellungen ändern, Gastzugänge steuern, Kinderschutzfunktionen aktivieren und eine Internetverbindung einrichten können. Cisco Connect wird während der Einrichtung auch auf Ihrem Computer installiert. Wenn Cisco Connect die Einrichtung nicht abschließen kann, finden Sie in diesem Kapitel die entsprechenden Lösungen. Starten von Cisco Connect nach der Installation Wenn Sie die Installations-CD ausführen, wird Cisco Connect automatisch auf Ihrem Computer installiert. Dann können Sie Ihr Netzwerk mit Cisco Connect problemlos verwalten. So starten Sie Cisco Connect auf einem Windows-Computer: 1. Klicken Sie auf Start, Alle Programme und anschließend auf Cisco Connect. Das Hauptmenü von Cisco Connect wird geöffnet. So starten Sie Cisco Connect auf einem Mac OS X-Computer: 1. Öffnen Sie Finder und klicken Sie im linken Bereich auf Applications (Anwendungen). Weitere Hilfe erhalten Sie von unserem ausgezeichneten Kunden-Support unter linksys.com/support. 2. Doppelklicken Sie auf das Symbol Cisco Connect. Das Hauptmenü von Cisco Connect wird geöffnet. 11

14 Fehlerbehebung Ihr Router wurde nicht erfolgreich eingerichtet Deaktivieren Sie vorübergehend die Firewall Ihres Computers (Hilfe dazu finden Sie in den Sicherheitsanweisungen für die Software), und starten Sie dann dass Programm Setup (Einrichtung) auf der Router-CD erneut.. Wenn Sie einen weiteren Computer haben, verwenden Sie diesen Computer, um das Programm Setup (Einrichtung) der Router-CD erneut auszuführen. Meldung Get Windows XP Service Pack 3 (Beziehen Sie das Windows XP Service Pack 3) Damit Cisco Connect auf Windows XP-Computern funktioniert, wird das Service Pack 3 benötigt. Wenn Sie beim ersten Einrichten Ihres Routers die Meldung Get Windows XP Service Pack 3 (Windows Service Pack 3 beziehen) erhalten, führen Sie die folgenden Schritte zur Fehlerbehebung aus. Wenn Cisco Connect die Einrichtung nicht abgeschlossen hat, können Sie Folgendes versuchen: Drücken Sie die Reset-Taste auf Ihrem Router mit einer Büroklammer oder einer Nadel, und halten Sie sie Sekunden gedrückt. Starten Sie dann das Programm Setup (Einrichtung) auf der Router-CD erneut. Falls das derzeit installierte Service Pack älter als Version 3 ist, müssen Sie Service Pack 3 herunterladen und installieren. TIPP Um vorübergehend eine Verbindung zum Internet herzustellen und das erforderliche Service Pack herunterzuladen, können Sie das mitgelieferte Ethernetkabel verwenden und Ihren Computer direkt an Ihr Modem anschließen. Das Erscheinungsbild Ihres Routers kann etwas abweichen So installieren Sie Service Pack 3: 1. Klicken Sie in der Cisco Connect-Fehlermeldung auf den Link, oder öffnen Sie die Microsoft Update-Website (update.microsoft.com/windowsupdate). 2. Befolgen Sie die Anweisungen auf der Website, oder wenden Sie sich an Microsoft, falls Sie weitere Hilfe benötigen. 3. Wenn Sie Service Pack 3 heruntergeladen und installiert haben, starten Sie das Programm Setup (Einrichtung) auf der CD Ihres Routers. 12

15 Fehlerbehebung Meldung Your Internet cable is not plugged in (Ihr Internetkabel ist nicht eingesteckt) Wenn Sie beim Einrichten Ihres Routers die Meldung Your Internet cable is not plugged in (Ihr Internetkabel ist nicht eingesteckt) erhalten, führen Sie die folgenden Schritte zur Fehlerbehebung aus. Rückseite des Kabelmodems Rückseite des DSL-Modems So beheben Sie dieses Problem: 1. Vergewissern Sie sich, dass ein Ethernet- oder Internetkabel (oder ein Kabel, das dem in Ihrer Routerlieferung ähnelt) sicher an den gelben Internet-Port an der Rückseite Ihres Routers und an den entsprechenden Port an Ihrem Modem angeschlossen ist. Dieser Port am Modem ist in der Regel mit Ethernet bezeichnet, aber er kann auch mit Internet oder WAN bezeichnet sein. 2. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Modem an den Netzstrom angeschlossen und eingeschaltet ist. Falls es über einen Ein/Aus-Schalter verfügt, stellen Sie sicher, dass dieser auf die Position ON (Ein) oder l gestellt ist. 3. Wenn Ihr Internetdienst mit Kabel eingerichtet ist, prüfen Sie, dass der KABEL-Port des Kabelmodems mit dem von Ihrem ISP gelieferten Koaxialkabel verbunden ist. Oder, wenn Ihr Internetdienst DSL ist, stellen Sie sicher, dass die DSL- Telefonleitung mit dem DSL-Port des Modems verbunden ist. 4. Wenn Ihr Computer zuvor über ein USB-Kabel mit dem Modem verbunden war, entfernen Sie das USB-Kabel. 5. Kehren Sie zum Fenster Cisco Connect zurück, und klicken Sie für einen erneuten Versuch auf Next (Weiter). Wenn das Fenster bereits geschlossen ist, führen Sie das Programm Setup (Einrichtung) auf der Router-CD erneut aus. Rückseite des Routers 13

16 Fehlerbehebung Meldung Cannot access your router (Kein Zugriff auf den Router) Wenn Sie keinen Zugriff auf den Router haben, weil Ihr Computer nicht mit dem Netzwerk verbunden ist, führen Sie die folgenden Schritte zur Fehlerbehebung aus. 3. Klicken Sie auf Ihren eigenen Netzwerknamen und anschließend auf Verbinden. Im nachfolgenden Beispiel war der Computer mit einem anderen Wireless-Netzwerk namens JimsRouter verbunden. Der Netzwerkname der Linksys E-Serie in diesem Beispiel, BronzeEagle, wird als ausgewählt angezeigt. Um Zugriff auf den Router zu erhalten, müssen Sie mit Ihrem eigenen Netzwerk verbunden sein. Wenn Sie momentan Wireless-Internetzugang haben, kann das Problem sein, dass Sie sich unbeabsichtigt mit einem anderen Wireless-Netzwerk verbunden haben. So beheben Sie das Problem auf Windows-Computern: 1. Klicken Sie auf dem Windows-Desktop mit der rechten Maustaste auf das Wireless-Taskleistensymbol. 4. Wenn Sie aufgefordert werden, einen Netzwerkschlüssel einzugeben, geben Sie Ihr Passwort (Sicherheitsschlüssel) in die Felder Netzwerkschlüssel und Netzwerkschlüssel bestätigen ein. Klicken Sie dann auf Verbinden. 2. Klicken Sie auf Verfügbare Drahtlosnetzwerke anzeigen. Daraufhin wird eine Liste aller verfügbaren Netzwerke angezeigt. Ihr Computer stellt eine Verbindung zum Netzwerk her, und Sie sollten nun auf den Router zugreifen können. 14

17 Fehlerbehebung So beheben Sie das Problem auf Mac-Computern: 1. Klicken Sie in der Menüleiste ganz oben auf dem Bildschirm auf das Symbol AirPort. Daraufhin wird eine Liste aller Wireless-Netzwerke angezeigt. Cisco Connect hat Ihrem Netzwerk automatisch einen Namen zugewiesen. Im nachfolgenden Beispiel war der Computer mit einem anderen Wireless- Netzwerk namens JimsRouter verbunden. Der Netzwerkname der Linksys E-Serie in diesem Beispiel, BronzeEagle, wird als ausgewählt angezeigt. Meldung Device not found (Gerät nicht gefunden) Wenn Sie die Meldung Device not found (Gerät nicht gefunden) beim Verbinden mit einem Netzwerkgerät (z. B. iphone, ipod, oder Smartphone) erhalten, führen Sie die folgenden Schritte zur Fehlerbehebung aus. 2. Klicken Sie auf den Wireless-Netzwerknamen Ihres Routers der Linksys E-Serie (in diesem Beispiel BronzeEagle). 3. Geben Sie das Wireless-Netzwerkpasswort (Sicherheitsschlüssel) in das Feld Password (Passwort) ein, und klicken Sie auf OK. TIPP Um beim ersten Einrichten ein stärkeres Signal zu erhalten, positionieren Sie Ihre Wireless-Geräte näher zum Router. Der Router erkennt Geräte über längere Distanzen nicht so einfach. So beheben Sie dieses Problem: 1. Starten Sie Cisco Connect. 15

18 Fehlerbehebung 2. Klicken Sie auf Computers and devices (Computer und Geräte). Das Fenster Computers and other devices (Computer und andere Geräte) wird angezeigt. 3. Klicken Sie auf Other Wireless devices (Andere Wireless-Geräte). Beispiel: Suchen Sie auf Ihrem Smartphone oder einem anderen Wireless- Gerät das Wi-Fi-Menü, und suchen Sie nach verfügbaren Wireless- Netzwerken. In diesem Beispiel, in dem die von Cisco Connect bereitgestellten Netzwerkinformationen verwendet werden, wie im vorigen Bild gezeigt, klicken Sie auf BronzeEagle. 4. Aktivieren Sie die Wi-Fi-Verbindung Ihrer Wireless-Netzwerkgeräte, und suchen Sie dann den Namen Ihres Wireless-Netzwerks. Hilfe dazu finden Sie in der Dokumentation zu Ihrem Gerät. HINWEIS Ihr Wireless-Gerät muss WPA/WPA2 unterstützen. 5. Wählen Sie auf dem Wireless-Netzwerkgerät den Netzwerknamen Ihres Routers aus, und geben Sie das Passwort (Sicherheitsschlüssel) ein. 6. Klicken Sie in Cisco Connect auf Next (Weiter). Android iphone 7. Geben Sie das von Cisco Connect bereitgestellte Passwort (Sicherheitsschlüssel) ein. In diesem Beispiel lautet der Sicherheitsschlüssel B6eM9UkCjz. HINWEIS Für das Passwort ist die Groß- und Kleinschreibung zu beachten. Stellen Sie sicher, dass Sie die Buchstaben in der korrekten Schreibung eingeben. 8. Wenn Ihr Wireless-Gerät erfolgreich mit Ihrem Wireless-Netzwerk verbunden ist, geben Sie in Cisco Connect einen Namen für das Gerät ein und klicken dann auf Finish (Fertig stellen). 16

19 Linksys E1200 Spezifikationen Spezifikationen Linksys E1200 Modellname Beschreibung Modellnummer Standards Linksys E1200 Wireless-N Router E n, g, b, 802.3u Ports Stromanschluss, Internet, Ethernet (1-4) Tasten LEDs Kabeltyp Übertragene Leistung Antennengewinn UPnP Wireless-Sicherheit Sicherheitsschlüssel/Bit Reset, Wi-Fi Protected Setup Netzstrom/Wi-Fi Protected Setup, Internet, Ethernet (1-4) Kat. 5e n (20 MHz): 15,0 ± 1,5 dbm bei CH6, MCS 0~4, MCS 8~12 13,5 ± 1,5 dbm bei CH6, MCS 5~7, MCS 13~ n (40 MHz): 14,0 ± 1,5 dbm bei CH6, MCS 0~4, MCS 8~12 13,5 ± 1,5 dbm bei CH6, MCS 5~7, MCS 13~ g: 14,5 ± 1,5 dbm bei CH6, alle Datenraten b: 16,5 ± 1,5 dbm bei CH6, alle Datenraten 2,5 dbi, 4,0 dbi (2 Antennen) Unterstützt Wi-Fi Protected Access 2 (WPA2), WEP, Wireless-MAC-Filtering Verschlüsselung mit bis zu 128 Bit Betriebsbedingungen Abmessungen Gerätegewicht Netzstrom Zertifizierungen 188,7 151,7 31,2 mm (7,43 5,97 1,23 ) 252,7 g 12 V, 0,5 A Betriebstemperatur 0 bis 40 C Lagertemperatur -20 bis 60 C Luftfeuchtigkeit bei Betrieb Lagerfeuchtigkeit FCC, UL/cUL, ICES-003, RSS210, CE, Wi-Fi (IEEE b/g), WPA2, WMM, Wi-Fi Protected Setup, Windows 7 10 % bis 80 %, nicht kondensierend 5 % bis 90 %, nicht kondensierend HINWEISE Zulassungs-, Garantie- und Sicherheitsinformationen finden Sie auf der im Lieferumfang Ihres Routers enthaltenen CD oder unter Linksys.com/support. Technische Änderungen vorbehalten. Optimale Leistung dank der Spezifikationen nach dem IEEE- Standard Die tatsächliche Leistung kann variieren und geringere Kapazitäten des Wireless-Netzwerks, eine geringere Datendurchsatzrate und Reichweite sowie einen geringeren Empfangsbereich einschließen. Die Leistung hängt von vielen Faktoren, Umständen und Einflussgrößen ab, z. B. der Entfernung vom Access Point, dem Volumen des Datenverkehrs im Netzwerk, den Baumaterialien und der Bauweise, dem verwendeten Betriebssystem, den verschiedenen verwendeten Wireless-Produkten, möglichen Interferenzen sowie anderen sich negativ auswirkenden Umständen. 17

20 Linksys E1500 Spezifikationen Linksys E1500 Modellname Beschreibung Modellnummer Standards Linksys E1500 Wireless-N-Router mit SpeedBoost E n, g, b, 802.3u Ports Stromanschluss, Internet, Ethernet (1-4) Tasten LEDs Kabeltyp Übertragene Leistung Antennengewinn UPnP Wireless-Sicherheit Sicherheitsschlüssel/Bit Reset, Wi-Fi Protected Setup Netzstrom/Wi-Fi Protected Setup, Internet, Ethernet (1-4) Kat. 5e n (20 MHz): 17,0 ± 1,5 dbm bei CH6, MCS 0~4, MCS 8~12 16,0 ± 1,5 dbm bei CH6, MCS 5~7, MCS 13~ n (40 MHz): 15,5 ± 1,5 dbm bei CH6, MCS 0~4, MCS 8~12 14,0 ± 1,5 dbm bei CH6, MCS 5~7, MCS 13~ g: 18,0 ± 1,5 dbm bei CH6, 6 Mbit/s 17,0 ± 1,5 dbm bei CH6, 54 Mbit/s b: 18,0 ± 1,5 dbm bei CH6, alle Datenraten 3,0 dbi, 4,0 dbi, 4,5 dbi (3 Antennen) Unterstützt Wi-Fi Protected Access 2 (WPA2), WEP, Wireless-MAC-Filtering Verschlüsselung mit bis zu 128 Bit Betriebsbedingungen Abmessungen Gerätegewicht Netzstrom Zertifizierungen 188,7 151,7 31,2 mm (7,43 5,97 1,23 ) 254,1 g 12 V, 0,5 A Betriebstemperatur 0 bis 40 C Lagertemperatur -20 bis 60 C Luftfeuchtigkeit bei Betrieb Lagerfeuchtigkeit FCC, UL/cUL, ICES-003, RSS210, CE, Wi-Fi (IEEE b/g), WPA2, WMM, Wi-Fi Protected Setup, Windows 7 10 % bis 80 %, nicht kondensierend 5 % bis 90 %, nicht kondensierend HINWEISE Zulassungs-, Garantie- und Sicherheitsinformationen finden Sie auf der im Lieferumfang Ihres Routers enthaltenen CD oder unter Linksys.com/support. Technische Änderungen vorbehalten. Optimale Leistung dank der Spezifikationen nach dem IEEE- Standard Die tatsächliche Leistung kann variieren und geringere Kapazitäten des Wireless-Netzwerks, eine geringere Datendurchsatzrate und Reichweite sowie einen geringeren Empfangsbereich einschließen. Die Leistung hängt von vielen Faktoren, Umständen und Einflussgrößen ab, z. B. der Entfernung vom Access Point, dem Volumen des Datenverkehrs im Netzwerk, den Baumaterialien und der Bauweise, dem verwendeten Betriebssystem, den verschiedenen verwendeten Wireless-Produkten, möglichen Interferenzen sowie anderen sich negativ auswirkenden Umständen. 18

21 Linksys E2500 Spezifikationen Linksys E2500 Modellname Beschreibung Modellnummer Linksys E2500 Advanced Dual-Band-N-Router E2500 Standards n, a, g,802.11b, 802.3, 802.3u, 802.3ab Anz. der Antennen Abnehmbar (J/N) Modulation Empfangsempfindlichkeit (typisch) Antennengewinn in dbi UPnP Sicherheitsmerkmale Sicherheitsschlüssel/Bit 4 insgesamt, 2 interne Antennen pro 2,4-GHz- und 5-GHz-Frequenzband Nein b: CCK, QPSK, BPSK g: OFDM a: OFDM n: BPSK, QPSK, 16-QAM, 64-QAM 2,4 GHz b: -87 dbm bei 11 Mbit/s g: -70 dbm bei 54 Mbit/s n 20 MHz: -70 dbm bei MCS n 40 MHz: -66 dbm bei MCS15 5 GHz a: -70 dbm bei 54 Mbit/s n 20 MHz: -66 dbm bei MCS n 40 MHz: -62 dbm bei MCS23 2,4 GHz, Antenne 1 (hinten rechts): 2,94 dbi Antenne 2 (vorne rechts): 3,78 dbi 5 GHz: Antenne 1 (vorne rechts): 5,86 dbi Antenne 2 (vorne links): 4,88 dbi Unterstützt WEP, WPA, WPA2 Verschlüsselung mit bis zu 128 Bit Betriebsbedingungen Abmessungen Gewicht Netzstrom Zertifizierungen 225 x 35 x 180 mm (8,86" x 1,38" x 7,09") 452 g 12 V, 1A Betriebstemperatur 0 bis 40 C Lagertemperatur -20 bis 60 C Luftfeuchtigkeit bei Betrieb Lagerfeuchtigkeit FCC, IC, CE, Wi-Fi A/B/G/N 10 % bis 80 %, relative Feuchtigkeit, nicht kondensierend 5 % bis 90 %, nicht kondensierend HINWEISE Zulassungs-, Garantie- und Sicherheitsinformationen finden Sie auf der im Lieferumfang Ihres Routers enthaltenen CD oder unter Linksys.com/support. Technische Änderungen vorbehalten. Optimale Leistung dank der Spezifikationen nach dem IEEE- Standard Die tatsächliche Leistung kann variieren und geringere Kapazitäten des Wireless-Netzwerks, eine geringere Datendurchsatzrate und Reichweite sowie einen geringeren Empfangsbereich einschließen. Die Leistung hängt von vielen Faktoren, Umständen und Einflussgrößen ab, z. B. der Entfernung vom Access Point, dem Volumen des Datenverkehrs im Netzwerk, den Baumaterialien und der Bauweise, dem verwendeten Betriebssystem, den verschiedenen verwendeten Wireless-Produkten, möglichen Interferenzen sowie anderen sich negativ auswirkenden Umständen. 19

22 Linksys E3200 Spezifikationen Linksys E3200 Modellname Beschreibung Modellnummer Linksys E3200 High Performance Dual-Band-N-Router E3200 Standards n, a, g,802.11b, 802.3, 802.3u, 802.3ab Anz. der Antennen Abnehmbar (J/N) Switch-Port-Geschwindigkeit Ports Tasten 6 insgesamt, 3 interne Antennen pro je 2,4-GHz- und 5-GHz-Frequenzband Nein 10/100/1000 Mbit/s Internet, Ethernet (1 4), USB, Stromanschluss Reset, Wi-Fi Protected Setup LEDs Netzstrom, Ethernet (1-4) Modulation Empfangsempfindlichkeit Antennengewinn UPnP b: CCK, QPSK, BPSK g: OFDM a: OFDM n: BPSK, QPSK, 16-QAM, 64-QAM 2,4 GHz b: -87 dbm bei 11 Mbit/s (typisch) g: -77 dbm bei 54 Mbit/s (typisch) n (20 MHz): -71 dbm bei MCS15 (typisch) n (40 MHz): -68 dbm bei MCS15 (typisch) 5 GHz a: -75 dbm bei 54 Mbit/s (typisch) n 20 MHz: -70 dbm bei MCS15 (typisch) n 40 MHz: -67 dbm bei MCS15 (typisch) 2,4 GHz (Dipolantennen) Antenne 1 3 dbi Antenne 2 4 dbi Antenne 3 4 dbi 5 GHz (Dipolantennen) Antenne 1 4,5 dbi Antenne 2 4,5 dbi Antenne 3 4,5 dbi Unterstützt Sicherheitsmerkmale Sicherheitsschlüssel/Bit Systemunterstützung von Speicherdateien Betriebsbedingungen WEP, WPA, WPA2 Verschlüsselung mit bis zu 128 Bit FAT, NTFS und HFS+ Abmessungen 170 x 25 x 190 mm (6,69" x 0,98" x 7,48") Gewicht 216 g Netzstrom 12 V, 2A Zertifizierungen FCC, IC, CE, Wi-Fi A/B/G/N Betriebstemperatur 0 bis 40 C Lagertemperatur -20 bis 60 C Luftfeuchtigkeit bei Betrieb 10 % bis 80 % relative Feuchtigkeit, nicht kondensierend Lagerfeuchtigkeit 5 % bis 90 %, nicht kondensierend HINWEISE Zulassungs-, Garantie- und Sicherheitsinformationen finden Sie auf der im Lieferumfang Ihres Routers enthaltenen CD oder unter Linksys.com/support. Technische Änderungen vorbehalten. Optimale Leistung dank der Spezifikationen nach dem IEEE- Standard Die tatsächliche Leistung kann variieren und geringere Kapazitäten des Wireless-Netzwerks, eine geringere Datendurchsatzrate und Reichweite sowie einen geringeren Empfangsbereich einschließen. Die Leistung hängt von vielen Faktoren, Umständen und Einflussgrößen ab, z. B. der Entfernung vom Access Point, dem Volumen des Datenverkehrs im Netzwerk, den Baumaterialien und der Bauweise, dem verwendeten Betriebssystem, den verschiedenen verwendeten Wireless-Produkten, möglichen Interferenzen sowie anderen sich negativ auswirkenden Umständen. 20

23 Linksys E4200 Spezifikationen Linksys E4200 Modellname Beschreibung Modellnummer Linksys E4200 Maximum Performance Wireless-N Router E4200 Standards n, a, g,802.11b, 802.3, 802.3u, 802.3ab Funkfrequenz Switch-Port-Geschwindigkeit 2,4 und 5 GHz 10/100/1000 Mbit/s (Gigabit Ethernet) Ports Netzstrom, USB, Internet, Ethernet (1-4) Tasten LEDs Anzahl der Antennen Abnehmbar (J/N) ModulationEN Empfangsempfindlichkeit Antennengewinn in dbi Reset, Wi-Fi Protected Setup Obere Gehäusekante: Ein/Aus Rückseite Internet, Ethernet (1-4) 6 insgesamt, 3 interne Antennen pro je 2,4-GHz- und 5-GHz-Frequenzband Nein b: CCK, QPSK, BPSK g: OFDM a: OFDM n: BPSK, QPSK, 16-QAM, 64 QAM 2,4 GHz b: -87 dbm bei 11 Mbit/s (typisch) g: -77 dbm bei 54 Mbit/s (typisch) n. 20 MHz: -70 dbm bei MCS15 (typisch) n: 40 MHz: -66 dbm bei MCS15 (typisch) 5 GHz a: -74 dbm bei 54 Mbit/s (typisch) n. 20 MHz: -67 dbm bei MCS23 (typisch) n: 40 MHz: -64 dbm bei MCS23 (typisch) 2,4 GHz (3 interne PIFA-Antennen) PIFA 1 3,31 dbi (rechts) PIFA 2 3,45 dbi (vorne) PIFA 3 1,96 dbi (links) 5 GHz (3 interne PIFA-Antennen) PIFA 1 3,71 dbi (rechts) PIFA 2 3,60 dbi (vorne) PIFA 3 4,27 dbi (links) Unterstützte Dateisysteme für Speichergerät UPnP Sicherheitsmerkmale Sicherheitsschlüssel/Bit Betriebsbedingungen FAT32, NTFS und HSF+ Unterstützt WEP, WPA, WPA2 Verschlüsselung mit bis zu 128 Bit Abmessungen 225 x 25 x 160 mm (8,86" x 0,98" x 6,30") Gewicht 360 g Netzstrom 12 V, 2A Zertifizierungen FCC, IC, CE, Wi-Fi a/b/g/n, Windows 7, DLNA Betriebstemperatur 0 bis 40 C Lagertemperatur -20 bis 60 C Luftfeuchtigkeit bei Betrieb 10 % bis 80 % relative Feuchtigkeit, nicht kondensierend Lagerfeuchtigkeit 5 % bis 90 %, nicht kondensierend HINWEISE Zulassungs-, Garantie- und Sicherheitsinformationen finden Sie auf der im Lieferumfang Ihres Routers enthaltenen CD oder unter Linksys.com/support. Technische Änderungen vorbehalten. Optimale Leistung dank der Spezifikationen nach dem IEEE- Standard Die tatsächliche Leistung kann variieren und geringere Kapazitäten des Wireless-Netzwerks, eine geringere Datendurchsatzrate und Reichweite sowie einen geringeren Empfangsbereich einschließen. Die Leistung hängt von vielen Faktoren, Umständen und Einflussgrößen ab, z. B. der Entfernung vom Access Point, dem Volumen des Datenverkehrs im Netzwerk, den Baumaterialien und der Bauweise, dem verwendeten Betriebssystem, den verschiedenen verwendeten Wireless-Produkten, möglichen Interferenzen sowie anderen sich negativ auswirkenden Umständen. 21

24 Ausgezeichneten technischen Support erhalten Sie unter linksys.com/support Cisco, das Cisco Logo und Linksys sind Marken bzw. eingetragene Marken von Cisco und/oder deren Zweigunternehmen in den USA und anderen Ländern. Eine Liste der eingetragenen Marken von Cisco finden Sie unter Alle anderen in diesem Dokument genannten Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Rechtsinhaber Cisco und/oder deren Zweigunternehmen. Alle Rechte vorbehalten

Wireless-G Notebook-Adapter mit RangeBooster Setup-Assistenten-CD-ROM Benutzerhandbuch (nur auf Englisch verfügbar) auf CD-ROM Kurzanleitung

Wireless-G Notebook-Adapter mit RangeBooster Setup-Assistenten-CD-ROM Benutzerhandbuch (nur auf Englisch verfügbar) auf CD-ROM Kurzanleitung A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G Notebook-Adapter mit RangeBooster Setup-Assistenten-CD-ROM Benutzerhandbuch (nur auf Englisch verfügbar) auf CD-ROM Kurzanleitung 24, GHz 802.11g

Mehr

Verwendung des Adapters

Verwendung des Adapters Verwendung des Adapters AE1200/AE2500 Wireless-N USB-Netzwerkadapter i Inhalt Produktübersicht Merkmale 1 Installation Installation 2 Konfiguration des Wireless-Netzwerks Windows 7 3 Windows Vista 4 Windows

Mehr

Wireless-G ADSL-Gateway mit SRX200 Netzstromadapter Benutzerhandbuch auf CD-ROM Netzwerkkabel Kurzanleitung (nicht bei allen Modellen enthalten)

Wireless-G ADSL-Gateway mit SRX200 Netzstromadapter Benutzerhandbuch auf CD-ROM Netzwerkkabel Kurzanleitung (nicht bei allen Modellen enthalten) A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G ADSL-Gateway mit SRX200 Netzstromadapter Benutzerhandbuch auf CD-ROM Netzwerkkabel Kurzanleitung (nicht bei allen Modellen enthalten) 2,4 GHz 802.11g

Mehr

Wireless-G. GHz. Notebook-Adapter mit SpeedBooster. Kurzanleitung. 802.11g WPC54GS (DE) Lieferumfang

Wireless-G. GHz. Notebook-Adapter mit SpeedBooster. Kurzanleitung. 802.11g WPC54GS (DE) Lieferumfang Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G Notebook-dapter mit SpeedBooster Eine Installations-CD-ROM Ein Benutzerhandbuch auf CD-ROM Kurzanleitung (bei einigen Modellen ist die Kurzanleitung

Mehr

Wireless-G. ADSL-Home-Gateway. ModellNo. GHz. Kurzanleitung. 802.11g. WAG354G - Annex B (DE) Lieferumfang

Wireless-G. ADSL-Home-Gateway. ModellNo. GHz. Kurzanleitung. 802.11g. WAG354G - Annex B (DE) Lieferumfang A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G ADSL-Home-Gateway Benutzerhandbuch auf CD-ROM Ethernet-Netzwerkkabel (2) Netzteil Kurzanleitung 2,4 GHz 802.11g Model No. ModellNo. Wireless WAG354G

Mehr

Benutzerhandbuch. Linksys X-Series. Wireless-Router mit ADSL2+ Modem

Benutzerhandbuch. Linksys X-Series. Wireless-Router mit ADSL2+ Modem Benutzerhandbuch Linksys X-Series Wireless-Router mit ADSL2+ Modem Inhalt Benutzerhandbuch Inhalt Produktübersicht X1000..................................... 1 Vorderseite 1 Rückseite 2 Wandmontage 2 X3500.....................................

Mehr

BENUTZERHANDBUCH AC2400. DUAL BAND GIGABIT Wi Fi ROUTER. Model# E8350

BENUTZERHANDBUCH AC2400. DUAL BAND GIGABIT Wi Fi ROUTER. Model# E8350 BENUTZERHANDBUCH AC2400 DUAL BAND GIGABIT Wi Fi ROUTER Model# E8350 Inhalt Produktübersicht E8350..................................... 1 Einrichten Ihres Routers der E-Serie Hier finden Sie weitere Unterstützung.................2

Mehr

Benutzerhandbuch AE6000. Wireless-Mini-USB-Adapter AC580 Dual-Band

Benutzerhandbuch AE6000. Wireless-Mini-USB-Adapter AC580 Dual-Band Benutzerhandbuch AE6000 Wireless-Mini-USB-Adapter AC580 Dual-Band a Inhalt Produktübersicht Merkmale 1 Installation Installation 2 Konfiguration des Wireless-Netzwerks Wi-Fi Protected Setup 3 Konfigurationsdienstprogramm

Mehr

Wireless-G. Access Point. Modell-Nr. GHz g WAP54G (DE) Lieferumfang

Wireless-G. Access Point. Modell-Nr. GHz g WAP54G (DE) Lieferumfang A Division of Cisco Systems, Inc. 2,4 GHz 802.11g Modell-Nr. Modell-Nr. Wireless WAP54G (DE) Lieferumfang Wireless-G Access Point Abnehmbare Antennen Netzteil Installations-CD-ROM mit Benutzerhandbuch

Mehr

6.8.3.8 Übung - Konfiguration eines WLAN-Routers in Windows 7

6.8.3.8 Übung - Konfiguration eines WLAN-Routers in Windows 7 IT Essentials 5.0 6.8.3.8 Übung - Konfiguration eines WLAN-Routers in Windows 7 Einführung Drucken Sie die Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie WLAN-Einstellungen auf dem Linksys

Mehr

24, GHz. Wireless-G. USB-Netzwerkadapter mit RangeBooster. Kurzanleitung g WUSB54GR (DE) Lieferumfang

24, GHz. Wireless-G. USB-Netzwerkadapter mit RangeBooster. Kurzanleitung g WUSB54GR (DE) Lieferumfang A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G USB-Netzwerkadapter mit RangeBooster Installations-CD-ROM Benutzerhandbuch auf CD-ROM (nur auf Englisch verfügbar) Kurzanleitung 24, GHz 802.11g

Mehr

Wireless-G. Ethernet Bridge. Quick Installation Guide WET54G (DE)

Wireless-G. Ethernet Bridge. Quick Installation Guide WET54G (DE) A Division of Cisco Systems, Inc. ieferumfang Wireless-G Ethernet Bridge Installations-CD-ROM einschließlich Benutzerhandbuch Kurzanleitung Externe Antenne RJ-45-Netzwerkkabel Netzteil Bridge-Stützen (ein

Mehr

Wireless-G Breitband-Router mit RangeBooster CD-ROM für Einrichtung mit Symantec Internet Security Handbuch auf CD-ROM Netzteil Ethernet-Netzkabel

Wireless-G Breitband-Router mit RangeBooster CD-ROM für Einrichtung mit Symantec Internet Security Handbuch auf CD-ROM Netzteil Ethernet-Netzkabel A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G Breitband-Router mit RangeBooster CD-ROM für Einrichtung mit Symantec Internet Security Handbuch auf CD-ROM Netzteil Ethernet-Netzkabel Installations-Kurzanleitung

Mehr

Linksys E2000 Advanced Wireless-N Router. Benutzerhandbuch

Linksys E2000 Advanced Wireless-N Router. Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch Inhalt Inhalt Kapitel 1: Produktübersicht 1 Oben 1 Zurück 1 Horizontale Installation 2 Wandmontage 2 3 So greifen Sie auf das browserbasierte Dienstprogramm zu 3 Einrichtung > Grundlegende

Mehr

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Support Vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt von NETGEAR entschieden haben. Registrieren Sie Ihr Gerät nach der Installation

Mehr

Technicolor TC 7200.20 Anschluss und Konfiguration mit WLAN (Version 1.2)

Technicolor TC 7200.20 Anschluss und Konfiguration mit WLAN (Version 1.2) Technicolor TC 7200.20 Anschluss und Konfiguration mit WLAN (Version 1.2) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 1.1 Lieferumfang... 2 1.2 Anschlusserläuterung... 2 2 Allgemeine Hinweise... 3 3 WLAN Konfiguration...

Mehr

Installationsanleitung: LINKSYS Wireless G ADSL Home Gateway

Installationsanleitung: LINKSYS Wireless G ADSL Home Gateway Installationsanleitung: LINKSYS Wireless G ADSL Home Gateway Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung... 3 2 Vorbereitung... 3 2.1 Telefonkabel... 3 2.2 Netzwerkkabel... 3 2.3 Stromversorgung... 4 3 Konfiguration

Mehr

6.8.3.10 Übung - Konfiguration eines WLAN-Routers in Windows XP

6.8.3.10 Übung - Konfiguration eines WLAN-Routers in Windows XP 5.0 6.8.3.10 Übung - Konfiguration eines WLAN-Routers in Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie WLAN-Einstellungen auf dem Linksys E2500

Mehr

Benutzerhandbuch. Linksys WUMC710. Wireless-AC Universal Media Connector

Benutzerhandbuch. Linksys WUMC710. Wireless-AC Universal Media Connector Benutzerhandbuch Linksys WUMC710 Wireless-AC Universal Media Connector Inhalt Inhalt Produktübersicht LED-Anzeigen................................ 2 Ports-Anzeige................................ 3 Checkliste

Mehr

Wireless-G. GHz. USB-Netzwerkadapter. mit SpeedBooster. Kurzanleitung. 802.11g WUSB54GS (DE) Lieferumfang

Wireless-G. GHz. USB-Netzwerkadapter. mit SpeedBooster. Kurzanleitung. 802.11g WUSB54GS (DE) Lieferumfang A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G USB-Netzwerkadapter mit SpeedBooster Installations-CD-ROM Benutzerhandbuch auf CD-ROM USB-Kabel Kurzanleitung (kann auf der CD enthalten sein)

Mehr

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck W-LAN einrichten Access Point Konfiguration Diese Anleitung gilt für den Linksys WAP54G. Übersicht W-LAN einrichten... 1 Access Point Konfiguration... 1 Übersicht... 1 Vorbereitung... 1 Verbindung aufnehmen...

Mehr

Wireless-G Router für 3G/UMTS Broadband

Wireless-G Router für 3G/UMTS Broadband KURZANLEITUNG Wireless-G Router für 3G/UMTS Broadband Lieferumfang Wireless-G Router für 3G/UMTS Broadband Installations-CD-ROM Benutzerhandbuch und Kurzanleitung auf CD-ROM Netzteil mit Adaptern für Großbritannien,

Mehr

Erste Schritte. Linksys RE1000 Wireless-N Expander

Erste Schritte. Linksys RE1000 Wireless-N Expander Erste Schritte Linksys RE1000 Wireless-N Expander Einleitung Dieser -Leitfaden soll Ihnen dabei helfen, den Expander mit Ihrem Netzwerk zu verbinden und häufige Probleme bei der Einrichtung zu lösen. Weitere

Mehr

10.2.4.10 Übung - WLAN-Sicherheit konfigurieren

10.2.4.10 Übung - WLAN-Sicherheit konfigurieren IT Essentials 5.0 10.2.4.10 Übung - WLAN-Sicherheit konfigurieren Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie WLAN-Einstellungen auf dem Linksys E2500 konfigurieren

Mehr

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7200

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7200 Kabelrouter anschliessen Schliessen Sie den Kabelrouter wie oben abgebildet an. Das Gerät benötigt nun 30-60 Minuten bis es online ist und das erste Update installiert. Nach dem Update startet das Modem

Mehr

DI-604 Express EtherNetwork Breitband-Router

DI-604 Express EtherNetwork Breitband-Router Dieses Produkt kann mit jedem aktuellen Webbrowser eingerichtet werden (Internet Explorer 5.x, Netscape Navigator 4.x). DI-604 Express EtherNetwork Breitband-Router Vor dem Start 1. Wenn Sie diesen Router

Mehr

WLAN manuell einrichten

WLAN manuell einrichten WLAN manuell einrichten Vorbereiten > Versichern Sie sich, dass die WLAN-Karte oder der USB-Stick eingesteckt ist, und dass die Geräte-Software (Treiber) dafür auf Ihrem Computer installiert ist. > Schliessen

Mehr

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart)

Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Installationsbeschreibung für den Allnet ALL0277DSLvB wireless ADSL Router (Quickstart) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Konfiguration des Routers:... 2 3 Kontakt und Hilfe... 8 1 Einleitung Für

Mehr

Deutsche Version. Einführung. Installation unter Windows XP und Vista. LW056V2 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s

Deutsche Version. Einführung. Installation unter Windows XP und Vista. LW056V2 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s LW056V2 Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s Einführung Setzen Sie den Sweex Wireless LAN Cardbus Adapter 54 Mbit/s keinen zu hohen Temperaturen aus. Stellen Sie das Gerät nicht in direktes Sonnenlicht

Mehr

6.8.3.9 Übung - Konfiguration eines WLAN-Routers in Windows Vista

6.8.3.9 Übung - Konfiguration eines WLAN-Routers in Windows Vista 5.0 6.8.3.9 Übung - Konfiguration eines WLAN-Routers in Windows Vista Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie WLAN-Einstellungen auf dem Linksys E2500

Mehr

Linksys E1000 Wireless-N Router. Benutzerhandbuch

Linksys E1000 Wireless-N Router. Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch Inhalt Inhalt Kapitel 1: Produktübersicht 1 Vorderseite 1 Rückseite 1 Horizontale Installation 1 Wandmontage 2 3 So greifen Sie auf das browserbasierte Dienstprogramm zu 3 Einrichtung

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Mac OS X 10.6 & 10.7

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Mac OS X 10.6 & 10.7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Mac OS X 10.6 & 10.7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Gezeigt mit Antenne und im Stand. CD-Rom Beinhält Handbuch und Garantie. Ethernet Kabel (CAT5 UTP Straight-Through)

Gezeigt mit Antenne und im Stand. CD-Rom Beinhält Handbuch und Garantie. Ethernet Kabel (CAT5 UTP Straight-Through) Dieses Produkt kann mit jedem Webbrowser installiert werden, z.b., Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator 6.2.3. DSL-G664T Wireless ADSL Router Vor dem Start 1. Wenn Sie diesen Router erworben haben,

Mehr

Anleitung Anschluss und Konfiguration des Technicolor TC7200.20 Kabelmodems mit WLAN

Anleitung Anschluss und Konfiguration des Technicolor TC7200.20 Kabelmodems mit WLAN Anleitung Anschluss und Konfiguration des Technicolor TC7200.20 Kabelmodems mit WLAN Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Lieferumfang... 3 1.2 Anschlusserläuterung... 3 2 Allgemeine Hinweise... 4

Mehr

USB 2.0 ETHERNET PRINTSERVER

USB 2.0 ETHERNET PRINTSERVER USB 2.0 ETHERNET PRINTSERVER DN-13014-3 DN-13003-1 Kurzanleitung zur Installation DN-13014-3 & DN-13003-1 Bevor Sie beginnen, müssen Sie die folgenden Punkte vorbereiten: Windows 2000/XP/2003/Vista/7 Computer

Mehr

Benutzerhandbuch. Linksys PLEK500. Powerline Netzwerkadapter

Benutzerhandbuch. Linksys PLEK500. Powerline Netzwerkadapter Benutzerhandbuch Linksys PLEK500 Powerline Netzwerkadapter Inhalt Übersicht............... 3 Eigenschaften................... 3 Funktionsweise von Powerline Netzwerken........ 4 Beispielinstallation 4

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1. Installation 2. 2.1 Netzwerk Status 5. 2.2 Seite scannen 6. 2.3 Statistiken 7. 2.4 Verschlüsselung 8. 2.

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1. Installation 2. 2.1 Netzwerk Status 5. 2.2 Seite scannen 6. 2.3 Statistiken 7. 2.4 Verschlüsselung 8. 2. Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Installation 2 Kapitel 2. Konfiguration des Adapters mit Hilfe der Dienstprogramme (Utility) 5 2.1 Netzwerk Status 5 2.2 Seite scannen 6 2.3 Statistiken 7 2.4 Verschlüsselung

Mehr

Wenn Sie für einen gemeinsam genutzten Inter netzug

Wenn Sie für einen gemeinsam genutzten Inter netzug H A N D B U C H N I - 7 0 7 5 0 2 1 L I E F E R U M F A N G : 4 T E C H N I S C H E D AT E N 4 A N W E N D U N G S B E R E I C H 4 H A R D W A R E - I N S TA L L AT I O N 5 R O U T E R - K O N F I G U

Mehr

N150 WLAN-Router (N150R)

N150 WLAN-Router (N150R) Easy, Reliable & Secure Installationsanleitung N150 WLAN-Router (N150R) Marken Marken- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Informationen können ohne vorherige

Mehr

300 MBIT WIRELESS ACCESS POINT ROUTER

300 MBIT WIRELESS ACCESS POINT ROUTER 300 MBIT WIRELESS ACCESS POINT ROUTER Kurzanleitung zur Installation DN-7059-2 Inhalt Packungsinhalt... Seite 1 Netzwerkverbindungen aufbauen... Seite 2 Netzwerk einrichten... Seite 3 Packungsinhalt Bevor

Mehr

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 4615 v2

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 4615 v2 GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 4615 v2 Ausgabe vom 16. Januar 2014 1. Einleitung... 1 2. Gerät anschliessen... 1 3. Gerät Konfigurieren - Initial... 2 3.1. Mit dem Internet verbinden...

Mehr

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Diese Broschüre enthält Informationen zum Konfigurieren einer Drahtlosverbindung zwischen dem Drucker und den Computern. Informationen zu anderen Netzwerkverbindungen,

Mehr

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Benutzerhandbuch XAC1200

Benutzerhandbuch XAC1200 Benutzerhandbuch XAC1200 Inhalt INHALTSVERZEICHNIS Produktübersicht XAC1200....................................1 Wandmontage 3 Einrichten Ihres Routers der EA-Serie Hier finden Sie weitere Unterstützung.................4

Mehr

IC-W1 Schnellstartanleitung

IC-W1 Schnellstartanleitung IC-W1 Schnellstartanleitung HINWEIS: Das IC ist ein Indoor-Gerät. Achten Sie darauf, das Gerät in einem trockenen geschützten Raum zu installieren. Die Exposition gegenüber Regen und extremen Wetterbedingungen

Mehr

Kurzanleitung. NETGEAR Trek N300 Travel Router und Repeater. Modell PR2000 NETGEAR LAN. Power. WiFi USB USB. Reset Internet/LAN.

Kurzanleitung. NETGEAR Trek N300 Travel Router und Repeater. Modell PR2000 NETGEAR LAN. Power. WiFi USB USB. Reset Internet/LAN. Kurzanleitung NETGEAR Trek N300 Travel Router und Repeater Modell PR2000 NETGEAR Reset Internet/LAN LAN USB WiFi Internet Power USB Erste Schritte Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf des NETGEAR Trek

Mehr

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Kapitel 4 WLAN-Konfiguration

Kapitel 4 WLAN-Konfiguration Kapitel 4 WLAN-Konfiguration In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie die drahtlosen Eigenschaften Ihres WPN824 Routers konfigurieren. Bei der Planung Ihres drahtlosen Netzwerks sollten Sie die erforderliche

Mehr

Wireless-G. ADSL-Home-Gateway. ModellNo. GHz. Kurzanleitung g WAG200G (DE) Lieferumfang

Wireless-G. ADSL-Home-Gateway. ModellNo. GHz. Kurzanleitung g WAG200G (DE) Lieferumfang 2,4 GHz 802.11g Model No. ModellNo. Wireless WAG200G (DE) Lieferumfang Wireless-G ADSL-Home-Gateway Benutzerhandbuch auf CD-ROM Ethernet-Netzwerkkabel Telefonkabel Netzteil Mikrofilter (nicht im Lieferumfang

Mehr

Wireless-N USB-Netzwerkadapter mit Dual-Band

Wireless-N USB-Netzwerkadapter mit Dual-Band KURZANLEITUNG Wireless-N USB-Netzwerkadapter mit Dual-Band Modell: WUSB600N Lieferumfang Wireless-N USB-Netzwerkadapter mit Dual-Band USB Extension Base CD-ROM für den Installationsassistenten Benutzerhandbuch

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Installationsanleitung. N300 WLAN-Repeater. Modell: WN3000RP v2

Installationsanleitung. N300 WLAN-Repeater. Modell: WN3000RP v2 Installationsanleitung N300 WLAN-Repeater Modell: WN3000RP v2 Erste Schritte Der NETGEAR WLAN Repeater erhöht die Reichweite eines WLANs durch Verstärkung des WLAN-Signals und Optimierung der allgemeinen

Mehr

Benutzerhandbuch. Linksys E3000 High Performance Wireless-N Router

Benutzerhandbuch. Linksys E3000 High Performance Wireless-N Router Benutzerhandbuch Linksys E3000 Inhalt Inhalt Kapitel 1: Produktübersicht 1 Vorderseite 1 Rückseite 1 3 So greifen Sie auf das browserbasierte Dienstprogramm zu 3 Einrichtung > Grundlegende Einrichtung

Mehr

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7230

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7230 Kabelrouter anschliessen - Schliessen Sie den Kabelrouter wie oben abgebildet an. - Das Gerät benötigt nun ca. 15-25 Minuten bis es online ist. Version 1.1 Seite 1/9 Sie können fortfahren, wenn die unteren

Mehr

Stefan Dahler. 2. Wireless LAN Client zum Access Point mit WPA-TKIP. 2.1 Einleitung

Stefan Dahler. 2. Wireless LAN Client zum Access Point mit WPA-TKIP. 2.1 Einleitung 2. Wireless LAN Client zum Access Point mit WPA-TKIP 2.1 Einleitung Im Folgenden wird die Wireless LAN Konfiguration als Access Point beschrieben. Zur Verschlüsselung wird WPA-TKIP verwendet. Im LAN besitzen

Mehr

Netzteil 7.5 V 1.5A (Gleichstrom) Sollte eines dieser Teile fehlen, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.

Netzteil 7.5 V 1.5A (Gleichstrom) Sollte eines dieser Teile fehlen, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler. Dieses Produkt kann mit jedem aktuellen Webbrowser eingerichtet werden (Internet Explorer 6 oder Netscape Navigator ab Version 7). DI-524 AirPlus G 802.11g/2.4GHz Wireless Router Vor dem Start 1. Wenn

Mehr

Wireless-G PCI-Adapter mit RangeBooster Zwei Antennen Installations-CD-ROM Benutzerhandbuch (nur auf Englisch verfügbar) auf CD-ROM.

Wireless-G PCI-Adapter mit RangeBooster Zwei Antennen Installations-CD-ROM Benutzerhandbuch (nur auf Englisch verfügbar) auf CD-ROM. A Division of Cisco Systems, Inc. 24, GHz 802.11g Wireless Modell-Nr. WMP54GR (DE) Lieferumfang Wireless-G PCI-Adapter mit RangeBooster Zwei Antennen Installations-CD-ROM Benutzerhandbuch (nur auf Englisch

Mehr

Verschlüsselung eines drahtlosen Netzwerkes

Verschlüsselung eines drahtlosen Netzwerkes Verschlüsselung eines drahtlosen Netzwerkes Die größte Sicherheitsgefahr eines drahtlosen Netzwerkes besteht darin, dass jeder, der sich innerhalb der Funkreichweite des Routers aufhält einen Zugriff auf

Mehr

BENUTZERHANDBUCH 1200AC. DUAL -BAND GIGABIT Wi Fi ROUTER

BENUTZERHANDBUCH 1200AC. DUAL -BAND GIGABIT Wi Fi ROUTER BENUTZERHANDBUCH 1200AC DUAL -BAND GIGABIT Wi Fi ROUTER Inhalt PRODUKTÜBERSICHT 1 WRT1200AC EINRICHTEN IHRES ROUTERS 5 Hier finden Sie weitere Unterstützung 5 So installieren Sie Ihren Router SO VERWENDEN

Mehr

Kurzanleitung. AC750 Dualband-WLAN-Repeater. Modell EX6000

Kurzanleitung. AC750 Dualband-WLAN-Repeater. Modell EX6000 Kurzanleitung AC750 Dualband-WLAN-Repeater Modell EX6000 Erste Schritte Der NETGEAR WLAN-Repeater erhöht die Reichweite eines WLANs durch Verstärkung des WLAN-Signals und Optimierung der allgemeinen Signalqualität

Mehr

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD)

ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD) ANLEITUNG ZUR EINRICHTUNG VON FTP UNTER MAC OS 10.6 (SNOW LEOPARD) Die Einrichtung gilt für alle Wireless Transmitter und entsprechende Kameras. Die Installation umfasst folgende Schritte: - Netzwerkeinstellungen

Mehr

Installation. N300 WLAN-Repeater Modell EX2700

Installation. N300 WLAN-Repeater Modell EX2700 Installation N300 WLAN-Repeater Modell EX2700 Erste Schritte Der NETGEAR WLAN-Repeater erhöht die Reichweite eines WLANs durch Verstärkung des WLAN-Signals und Optimierung der allgemeinen Signalqualität

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 8

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 8 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 8 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Network Storage Link

Network Storage Link A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Ein NSLU2 - Network Storage Link für USB 2.0-Laufwerke Ein Netzstromadapter Ethernet-Kabel Eine Installations-CD-ROM mit Benutzerhandbuch im PDF-Format Eine

Mehr

Kapitel 3 Verbindung des Routers mit dem Internet

Kapitel 3 Verbindung des Routers mit dem Internet Kapitel 3 Verbindung des Routers mit dem Internet In diesem Kapitel wird beschrieben, wie Sie den Router in Ihrem Local Area Network (LAN) einrichten und ihn mit dem Internet verbinden. Sie erfahren, wie

Mehr

ALL0276VPN / Wireless 802.11g VPN Router

ALL0276VPN / Wireless 802.11g VPN Router ALL0276VPN / Wireless 802.11g VPN Router A. Anschluß des ALL0276VPN Routers Step 1: Bevor Sie beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie alle notwendigen Informationen über Ihren Internet-Account von

Mehr

Installation. NETGEAR 802.11ac Wireless Access Point WAC120. Lieferumfang. NETGEAR, Inc. 350 East Plumeria Drive San Jose, CA 95134 USA.

Installation. NETGEAR 802.11ac Wireless Access Point WAC120. Lieferumfang. NETGEAR, Inc. 350 East Plumeria Drive San Jose, CA 95134 USA. Marken NETGEAR und das NETGEAR-Logo sind Marken und/oder eingetragene Marken von NETGEAR, Inc. und/oder seiner Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern. Informationen können ohne vorherige

Mehr

Anleitung zur Einrichtung des WDS / WDS with AP Modus

Anleitung zur Einrichtung des WDS / WDS with AP Modus Anleitung zur Einrichtung des WDS / WDS with AP Modus Inhaltsverzeichnis Seite 2 Einführung Seite 3 Aufbau des Netzwerkes Seite 4 Einrichtung des 1. DAP-2553 Seite 5 Einrichtung des 1. DAP-2553 (2) Seite

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

ZyAIR G-220 USB 802.11g Wireless LAN Adapter Schnellinstallationsanleitung

ZyAIR G-220 USB 802.11g Wireless LAN Adapter Schnellinstallationsanleitung ZyAIR G-220 USB 802.11g Wireless LAN Adapter Schnellinstallationsanleitung Version 2.10 12/2004 Über Ihre ZyAIR G-220 Die ZyAIR G-220 ist ein IEEE 802.11g kompatibler USB-Adapter für Wireless LAN, der

Mehr

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 6616

GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 6616 GGAweb - WLAN Router Installationsanleitung Zyxel NBG 6616 Ausgabe vom November 2014 1. Einleitung... 1 2. Gerät anschliessen... 1 3. Gerät Konfigurieren - Initial... 1 3.1. Mit dem Internet verbinden...

Mehr

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE

ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE ALL6260 Giga 802. SATA STORAGE Kurzinstallationsanleitung 1. Bevor Sie beginnen Bevor Sie mit der Installation des ALL6260 beginnen, stellen Sie sicher, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind: Microsoft

Mehr

DWL-G122 AirPlus G TM High Speed 802.11g USB Wireless Adapter

DWL-G122 AirPlus G TM High Speed 802.11g USB Wireless Adapter Dieses Produkt ist für folgende Betriebssysteme geeignet: Windows XP, Windows 2000, Windows Me, Windows 98se DWL-G122 AirPlus G TM High Speed 802.11g USB Wireless Adapter Bevor Sie anfangen Als Mindestausstattung

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Kurzbeschreibung des Acer WLAN 11b Broadband Routers

Kurzbeschreibung des Acer WLAN 11b Broadband Routers Vorbereitung 1 Mindestens ein PC mit installiertem IEEE802.11b WLAN Client. 2 Ein Straight-Through-Ethernetkabel Kategorie 5 zur Verknüpfung der WAN-Schnittstelle mit xdsl oder CM (Internetverbindung).

Mehr

HD WIRELESS N OUTDOOR CLOUD CAMERA DCS-2330L INSTALLATIONS-ANLEITUNG

HD WIRELESS N OUTDOOR CLOUD CAMERA DCS-2330L INSTALLATIONS-ANLEITUNG HD WIRELESS N OUTDOOR CLOUD CAMERA DCS-2330L INSTALLATIONS-ANLEITUNG PACKUNGS- INHALT DEUTSCH HD WIRELESS N OUTDOOR CLOUD CAMERA DCS-2330L STROMADAPTER/STECKERNETZTEIL ADAPTER ETHERNET-KABEL (CAT5 UTP)

Mehr

DWL-510 Drahtloser 2,4 GHz PCI-Adapter

DWL-510 Drahtloser 2,4 GHz PCI-Adapter Dieses Produkt funktioniert unter folgenden Betriebssystemen: Windows XP, Windows 2000, Windows Me, Windows 98 SE DWL-510 Drahtloser 2,4 GHz PCI-Adapter Vor dem Start Systemanforderungen: Desktop-Computer

Mehr

Installationsanleitung für den WLAN- Repeater EX6100

Installationsanleitung für den WLAN- Repeater EX6100 Installationsanleitung für den WLAN- Repeater EX6100 Erste Schritte Der NETGEAR WLAN Repeater erhöht die Reichweite eines WLANs durch Verstärkung des WLAN-Signals und Optimierung der allgemeinen Signalqualität

Mehr

Kurzanleitung. AC1200 Dualband-WLAN-Repeater. Modell EX6120

Kurzanleitung. AC1200 Dualband-WLAN-Repeater. Modell EX6120 Kurzanleitung AC1200 Dualband-WLAN-Repeater Modell EX6120 Erste Schritte Der NETGEAR WLAN-Repeater erhöht die Reichweite eines WLANs durch Verstärkung des WLAN-Signals und Optimierung der allgemeinen Signalqualität

Mehr

Zertifikate Radius 50

Zertifikate Radius 50 Herstellen einer Wirelessverbindung mit Zertifikat über einen ZyAIR G-1000 Access Point und einen Radius 50 Server Die nachfolgende Anleitung beschreibt, wie eine ZyWALL Vantage RADIUS 50 in ein WLAN zur

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein:

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: 1. Access Point im Personal Mode (WEP / WPA / WPA2) 1.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration des Access Point Modus gezeigt. Zur Absicherung der Daten werden die verschiedenen Verschlüsselungsalgorithmen

Mehr

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument

Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Windows XP & DNS-323: Zugriff auf die Netzfreigaben 1. Über dieses Dokument Dieses Dokument erklärt, wie Sie auf dem DNS-323 Gruppen und Benutzer anlegen, Freigaben einrichten und diese unter Windows XP

Mehr

Benutzerhandbuch. Linksys WET610N/WES610N. Dual-Band N Entertainment Bridge

Benutzerhandbuch. Linksys WET610N/WES610N. Dual-Band N Entertainment Bridge Benutzerhandbuch Linksys WET610N/WES610N Dual-Band N Entertainment Bridge Linksys E-Serie Inhalt Inhalt Produktübersicht LED-Anzeigen................................ 2 Ports-Anzeige................................

Mehr

Wireless-G. PCI-Adapter mit SpeedBooster. Kurzanleitung WMP54GS (DE) Lieferumfang

Wireless-G. PCI-Adapter mit SpeedBooster. Kurzanleitung WMP54GS (DE) Lieferumfang A Division of isco Systems, Inc. Lieferumfang Wireless-G PI-Adapter mit SpeedBooster Eine Installations-D-ROM Ein Benutzerhandbuch auf D-ROM Kurzanleitung Wireless Wireless-G PI-Adapter mit SpeedBooster

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Einrichten der A1 WLAN Box für Ihre Internetverbindung (Ein oder mehrere Rechner) MAC OS X 10.5 Version03 Jänner 2012 1 Klicken Sie auf das Apple Symbol in der

Mehr

Konfiguration des Wireless Breitband Routers.

Konfiguration des Wireless Breitband Routers. Konfiguration des Wireless Breitband Routers. 1.1 Starten und Anmelden Aktivieren Sie Ihren Browser und deaktivieren Sie den Proxy oder geben Sie die IP-Adresse dieses Produkts bei den Ausnahmen ein. Geben

Mehr

Installation des ADSL-Modems «Fritz!Card DSL USB analog»

Installation des ADSL-Modems «Fritz!Card DSL USB analog» Installation des ADSL-Modems «Fritz!Card DSL USB analog» Diese Dokumentation hilft Ihnen, ihre ADSL- Internetverbindung mit Hilfe des oben genannten Modems einzurichten. Was Sie dafür benötigen: Raiffeisen

Mehr

Universeller Druckertreiber Handbuch

Universeller Druckertreiber Handbuch Universeller Druckertreiber Handbuch Brother Universal Printer Driver (BR-Script3) Brother Mono Universal Printer Driver (PCL) Brother Universal Printer Driver (Inkjet) Version B GER 1 Übersicht 1 Beim

Mehr

8 Netz. 8.1 WLAN Konfiguration für Windows. 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista. Konfiguration von SecureW2 unter Windows XP

8 Netz. 8.1 WLAN Konfiguration für Windows. 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista. Konfiguration von SecureW2 unter Windows XP 8 Netz 8.1 WLAN Konfiguration für Windows 8.1.1 Installation von SecureW2 unter Windows XP und Vista Um eine Verbindung zum Netz der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig über WLAN herstellen zu

Mehr

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Inhalt Erste Schritte.......................................... 3 Ihr WLAN-Booster...................................... 4 Vorderseite

Mehr

Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DIR-615 Rev.D Basierend auf der aktuellen Firmware mit installiertem Deutschen Sprachpaket

Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DIR-615 Rev.D Basierend auf der aktuellen Firmware mit installiertem Deutschen Sprachpaket Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DIR-615 Rev.D Basierend auf der aktuellen Firmware mit installiertem Deutschen Sprachpaket Haben Sie von Ihrem Kabelprovider ein Modem-Router-Kombigerät

Mehr

Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615

Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615 Kabellos surfen mit Ihrem D-Link DIR-615 Konfiguration für die Nutzung mit dem Kabel-Gateway Cisco EPC3208G! Sie möchten einen anderen WLAN-Router mit dem Cisco EPC3208G verbinden? Der jeweilige Router

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern

A1 WLAN Box PRG AV4202N WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Einfach schneller zum Ziel. Sie können die Konfiguration für Ihre WLAN- Verbindung manuell überprüfen oder

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Kurzanleitung. AC750 WLAN-Repeater. Modell EX3800

Kurzanleitung. AC750 WLAN-Repeater. Modell EX3800 Kurzanleitung AC750 WLAN-Repeater Modell EX3800 Erste Schritte Der NETGEAR WLAN-Repeater erhöht die Reichweite eines WLANs durch Verstärkung des WLAN-Signals und Optimierung der allgemeinen Signalqualität

Mehr

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet.

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. Schnellinstallations Anleitung: Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. 1) Verkabeln Sie Ihr Netzwerk. Schließen Sie den Router ans Stromnetz,

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 7

A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Wie richte ich einen D-Link-WLAN-Router für meinen SDT-DSL-Internetzugang ein? Anschluss des Routers an die sdt.box

Wie richte ich einen D-Link-WLAN-Router für meinen SDT-DSL-Internetzugang ein? Anschluss des Routers an die sdt.box Wie richte ich einen D-Link-WLAN-Router für meinen SDT-DSL-Internetzugang ein? Anschluss des Routers an die sdt.box Verbinden Sie den Router mit der sdt.box, indem Sie das beigefügte Netzwerkkabel des

Mehr

Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DI-524 Rev.B und Rev.G Basierend auf der aktuellen Deutschen Firmware

Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DI-524 Rev.B und Rev.G Basierend auf der aktuellen Deutschen Firmware Einrichtung des D-Link Routers als Accesspoint Für DI-524 Rev.B und Rev.G Basierend auf der aktuellen Deutschen Firmware Haben Sie von Ihrem Kabelprovider ein Modem-Router-Kombigerät erhalten und möchten

Mehr