Installationsanleitung zu SchILD-NRW (mit Access-Datenbank)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Installationsanleitung zu SchILD-NRW (mit Access-Datenbank)"

Transkript

1 Installationsanleitung zu SchILD-NRW (mit Access-Datenbank)

2 Inhaltsverzeichnis 1. EINFÜHRUNG Vorbereitungen unter Windows 98 und Windows MDAC installieren Komponenten zum Zugriff auf Access-Datenbanken installieren Vorbereitungen unter Windows XP und Windows Vista SCHILD-NRW INSTALLIEREN Installation von der CD des LDS Installation einer von heruntergeladenen Datei Die Installation Schritt-für-Schritt durchführen Hinweise zur Installation in einer Mehrbenutzer-Umgebung ERSTE SCHRITTE MIT SCHILD-NRW Handbücher, allgemeine Programmbedienung Datenimport aus anderen Programmen Daten für Statistik bereitstellen Vorhandene Schlüssel importieren Neues Schlüsselpaar erzeugen Lehrer-Vorgabedaten importieren Daten prüfen Plausibilitätsfehler bei Schülerdaten korrigieren Plausibilitätsfehler bei Lehrerdaten korrigieren Daten bereitstellen...14 Installation_SchILD-NRW.DOC 2

3 1. Einführung Diese Anleitung beschreibt die Installation von SchILD-NRW in der Standardversion mit einer Access-Datenbank. Daneben kann SchILD-NRW auch mit anderen (SQL-)Datenbanken betrieben werden, entsprechende Anleitungen finden Sie im Downloadbereich von Die Installation von SchILD-NRW ist bei einem aktuellen Betriebssystem (Windows XP, Windows Vista) sehr einfach, spezielle Vorbereitungen sind nicht notwendig. Bei einem älteren Betriebssystem (Windows 98, Windows 2000) können aber einige Vorarbeiten notwendig sein, die nachfolgend beschrieben sind. Insbesondere sind spezielle Komponenten, die den Zugriff auf die Datenbank von SchILD-NRW ermöglichen, zu installieren. Aber auch hierfür gibt es fertige Installationspakete, so dass auch dies nicht schwierig ist. Hinweis: Falls Sie nicht sicher sind, ob die Datenbank-Komponenten schon auf Ihrem Rechner vorhanden sind, können Sie auch zuerst SchILD-NRW installieren, wenn dann beim Start von SchILD-NRW eine Fehlermeldung erscheint (z.b. Provider nicht gefunden ), so können die Datenbank-Komponenten auch nachträglich installiert werden Vorbereitungen unter Windows 98 und Windows 2000 Unter Windows 98 und Windows 2000 kann es notwendig sein, spezielle Komponenten für den Datenbankzugriff zu installieren. Hinweis: Falls auf Ihrem Rechner diese Komponenten schon vorhanden sind (z.b. aufgrund einer Installation eines anderen Programmes), so werden Sie beim Versuch, diese erneut zu installieren, darauf hingewiesen, dass die Komponenten schon existieren. Sie können die erneute Installation dann abbrechen und sofort mit der Installation von SchILD-NRW fortfahren (siehe Kapitel 2). Wichtig: Unter Windows 2000 müssen sie als Administrator angemeldet sein, um eine Installation ausführen zu können MDAC installieren Zuerst müssen die Microsoft Data Access Components (MDAC, Version 2.8) installiert werden. Die dafür notwendige Installationsdatei können Sie sich u.a. über folgende Internet- Links herunterladen: c795-4b7d-b d c oder Es wird dabei eine Datei MDAC_TYP.EXE heruntergeladen. Wo sich diese nach dem Herunterladen auf Ihrem Rechner befindet, ist abhängig von Ihrem Internet-Browser. Falls Sie den Browser Firefox verwenden, sind heruntergeladene Dateien in der Regel auf dem Desktop (Bildschirmoberfläche) zu finden. Zur Installation starten Sie dann die Datei MDAC_TYP.EXE per Doppelklick, weitere Ein- Installation_Installation_SchILD-NRW.DOC Seite 1

4 griffe sind nicht notwendig, die Installation läuft automatisch ab Komponenten zum Zugriff auf Access-Datenbanken installieren Nach der Installation der allgemeinen Komponenten müssen noch spezielle Komponenten zum Zugriff auf Access-Datenbanken installiert werden. Die notwendige Installationsdatei können Sie sich über den folgenden Link herunterladen: Es wird dabei eine Datei jet40sp3_comp.exe heruntergeladen. Wo sich diese nach dem Herunterladen auf Ihrem Rechner befindet, ist abhängig von Ihrem Internet-Browser. Falls Sie den Browser Firefox verwenden, sind heruntergeladene Dateien in der Regel auf dem Desktop (Bildschirmoberfläche) zu finden. Zur Installation starten Sie dann die Datei jet40sp3_comp.exe per Doppelklick, weitere Eingriffe sind nicht notwendig, die Installation läuft automatisch ab Vorbereitungen unter Windows XP und Windows Vista Unter Windows XP und Windows Vista müssen Sie sich als Administrator beim Betriebssystem anmelden, um ein Programm installieren zu können. Weitere Vorbereitungen sind nicht notwendig. Installation_Installation_SchILD-NRW.DOC Seite 2

5 2. Schild-NRW installieren SchILD-NRW können Sie entweder von der CD, die das LDS an die Schulen verteilt, installieren, oder sich die Installationsdatei aus dem Internet herunterladen. Beide Optionen sind nachfolgend beschreiben. Wichtig: Unter Windows 2000, Windows XP und Windows Vista müssen Sie als Administrator angemeldet sein, um die Installation durchführen zu können Installation von der CD des LDS Wenn Sie SchILD-NRW von der CD-ROM, die das LDS (Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik) an die Schulen verschickt hat, installieren möchten, so gehen Sie wie folgt vor: Legen Sie die CD-ROM in das Laufwerk Ihres Rechners. Es wird automatisch ein Installationsmenü aufgerufen, wählen Sie daraus den Eintrag SchILD-NRW installieren. Das Installationsprogramm wird automatisch gestartet, der weitere Vorgang ist in Abschnitt 2.3 beschrieben. Wichtig: Falls Ihr Rechner unter Windows Vista arbeitet, kann die Installation nicht über das Installationsmenü erfolgen. Gehen Sie in diesen Fall wie folgt vor: Starten Sie den Windows Explorer und wechseln Sie in das Verzeichnis SchILD- NRW auf der CD. Markieren Sie die Datei SchILDBasisSetup.exe (falls an Ihrem Rechner die Dateiendungen ausgeblendet sind, heißt die Datei nur SchILDBasisSetup). Aktivieren Sie die rechte Maustaste und wählen Sie die Option Als Administrator ausführen. Der weitere Vorgang ist in Abschnitt 2.3 beschrieben Installation einer von heruntergeladenen Datei Die Basisinstallation von SchILd-NRW können Sie sich auch aus dem Internet herunterladen, die Adresse ist NRW/BasisSetup/SchILDBasisSetup.exe Es wird dabei eine Datei SchILDBasisSetup.exe heruntergeladen. Wo sich diese nach dem Herunterladen auf Ihrem Rechner befindet, ist abhängig von Ihrem Internet-Browser. Falls Sie den Browser Firefox verwenden, sind heruntergeladene Dateien in der Regel auf dem Desktop (Bildschirmoberfläche) zu finden. Zur Installation starten Sie dann die Datei SchILDBasisSetup.exe per Doppelklick, der weitere Vorgang ist in Abschnitt 2.3 beschrieben. Installation_Installation_SchILD-NRW.DOC Seite 3

6 2.3. Die Installation Schritt-für-Schritt durchführen Nach Start des Installationsprogrammes erscheint das folgende Startfenster. Klicken Sie aus Weiter, um die Installation fortzuführen. Anschließend erscheint ein Informationsfenster, darin wird erläutert, dass die Installation auch dann durchgeführt werden kann, wenn schon eine frühere Version von SchILD-NRW vorhanden ist. Insbesondere werden durch die Installation keine Daten, die von Ihnen schon eingegeben wurden, überschrieben. Klicken Sie aus Weiter, um die Installation fortzuführen. Installation_Installation_SchILD-NRW.DOC Seite 4

7 Als nächsten Schritt können Sie festlegen, in welchem Ordner SchILD-NRW installiert werden soll. Standardmäßig erfolgt dies im Ordner C:\Programme\SchILD-NRW, falls keine konkreten Gründe dagegen sprechen, sollten Sie die Vorgabe übernehmen, indem Sie auf Weiter klicken. Nun können Sie festlegen, über welchen Eintrag im Startmenü SchILD-NRW gestartet werden soll, die Vorgabe ist SchILD-NRW. Sie können die Vorgabe übernehmen oder ändern, klicken Sie anschließend auf Weiter. Installation_Installation_SchILD-NRW.DOC Seite 5

8 Als letzten Schritt vor der eigentlichen Installation wird noch einmal eine Zusammenfassung der von Ihnen gewählten Optionen angezeigt. Falls Sie Änderungen machen wollen, klicken Sie auf den Schalter Zurück, andernfalls auf Installieren. In der Folge werden die zu installierenden Dateien entpackt und in das zuvor gewählte Verzeichnis kopiert. Installation_Installation_SchILD-NRW.DOC Seite 6

9 Nachdem alle Dateien kopiert wurden, erscheint das folgende Fenster. Klicken Sie darin auf den Schalter Fertigstellen, um die Installation abzuschließen. Anschließend können Sie SchILD-NRW über das Startmenü (Start>>(Alle) Programme>>SchILD-NRW>>SchILD-NRW) starten oder auf Ihrer Bildschirmoberfläche über das folgende Symbol: 2.4. Hinweise zur Installation in einer Mehrbenutzer-Umgebung Soll SchILD-NRW von mehreren Rechnern aus gestartet werden, so empfiehlt es sich, die Installation nur auf einem Rechner ( Server ) durchzuführen. Auf den anderen Rechnern kann dann eine Verknüpfung auf die Datei SchILD2000.exe eingerichtet werden, die sich im Installationsordner von SchILD-NRW auf dem Server befindet. Dazu ist natürlich eine Netzwerkverbindung der einzelnen Rechner zum Server notwendig. Installation_Installation_SchILD-NRW.DOC Seite 7

10 3. Erste Schritte mit SchILD-NRW 3.1. Handbücher, allgemeine Programmbedienung Nach der Installation können Sie über Start>>(Alle) Programme>>SchILD- NRW>>Handbücher die Handbücher zu SchILD-NRW einsehen. Für den Anfang am wichtigsten ist das Handbuch 1, das die grundsätzliche Einrichtung Ihrer Schule in SchILD-NRW beschreibt. Um das Handbuch zu öffnen, klicken Sie auf den Eintrag Handbuch Teil 1. Hinweis: Die Handbücher finden Sie auch im Ordner \Handbücher unterhalb des Installationsordners von SchILD-NRW. Zum Lesen der Handbücher benötigen Sie das (kostenlose) Programm AcrobatReader, das auf den meisten Rechnern schon installiert ist. Falls das bei Ihnen nicht der Fall ist, können Sie sich die Installationsdatei z.b. über den folgenden Link herunterladen: Die Ersteinrichtung einer Schule ist in Kapitel 1.3 des Handbuches Teil 1 beschrieben. Allgemeine Hinweise zur Programmbedienung finden Sie in Kapitel 2, die schuleigene Programmanpassung ist Thema von Kapitel 3. Installation_Installation_SchILD-NRW.DOC Seite 8

11 3.2. Datenimport aus anderen Programmen Falls Sie ein anderes Programm zur Verwaltung Ihrer Schülerdaten verwenden und SchILD- NRW nur für die Statistik nutzen möchten, können Sie die Daten aus Ihrem Programm nach SchILD-NRW importieren. Voraussetzung ist, dass Ihr Programm die Daten im Format der Schnittstelle SchILD-NRW exportieren kann. Eine Beschreibung dieses Formates finden Sie hier: Importschnittstelle.pdf Um Daten in diesem Format zu importieren gehen Sie wie folgt vor: Starten Sie SchILD-NRW wie in Kapitel 1.3 des Handbuches (s.o.) beschrieben. Beim ersten Programmstart müssen Sie Ihre Schule einrichten, dieser Vorgang ist ebenfalls im Handbuch beschrieben. Aktivieren Sie den Menüpunkt Datenaustausch>>Schnittstelle SchILD- NRW>>Import, es erscheint das folgende Fenster: Wählen Sie das Verzeichnis aus, in dem sich die zu importierenden Daten befinden. Auf der linken Seite des Fensters ( Zu importierende Daten ) werden dann die Datenarten aufgelistet, die sich im gewählten Verzeichnis befinden. Aktivieren Sie den Schalter Importieren, die Datenarten, bei denen das Kontrollhäkchen gesetzt ist, werden dann importiert. Hinweis: Je nach Datenumfang kann der Import einige Zeit dauern. Wenn der Import abgeschlossen ist, sollten Sie SchILD-NRW beenden und neu starten. Installation_Installation_SchILD-NRW.DOC Seite 9

12 3.3. Daten für Statistik bereitstellen Den neuen Bereich der Statistik / amtliche Schuldaten finden Sie unter dem Punkt Schulverwaltung. Ab jetzt ist es nicht mehr erforderlich die Vorgabedaten einzulesen, um später die Statistikdatei zu erstellen. Für den Fall, dass Sie sich dennoch entscheiden die Vorgabedaten einzulesen (z. Bsp.: in SchILD-NRW unter Schulverwaltung / Lehrkräfte sind keine Eintragungen), brauchen Sie den Schlüssel mit dem die Vorgabedaten verschlüsselt worden sind Vorhandene Schlüssel importieren Falls Sie noch von der letzten Statistik ein Schlüsselpaar zur Verschlüsselung der Daten haben, sollten Sie dieses verwenden. Gehen Sie dazu wie folgt vor: Aktivieren Sie den Menüpunkt Schulverwaltung>>Statistik/amtliche Schuldaten>>Schlüssel verwalten>>schlüsselpaar importieren. Es erscheint die folgende Abfrage: Bestätigen Sie die Abfrage mit Ja. Anschließend erscheinen hintereinander zwei Datei-Auswahldialoge, in denen Sie die Datei mit Ihrem öffentlichen bzw. privaten Schlüssel auswählen müssen. (i.d.r. unter C:\ASDPC32\ASD\SCHLUESSEL) Installation_Installation_SchILD-NRW.DOC Seite 10

13 Neues Schlüsselpaar erzeugen Falls Sie ein neues Schlüsselpaar erzeugen wollen, gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor. Sie sollten diese Option aber nur nutzen, wenn Sie kein Schlüsselpaar aus der letzten Statistik mehr haben. Aktivieren Sie den Menüpunkt Schulverwaltung>>Statistik/amtliche Schuldaten>>Schlüssel verwalten>>schlüsselpaar erzeugen. Falls schon ein Schlüsselpaar existiert, erscheint eine Abfrage, ob Sie trotzdem neue Schlüssel erzeugen möchten. Nachdem das Schlüsselpaar erzeugt wurde, erscheint das folgende Info-Fenster. Bitte beachten Sie die Hinweise in diesem Fenster. Hier steht Ihre 6-stellige Schulnummer Lehrer-Vorgabedaten importieren Lehrer-Vorgabedaten, die Sie (in verschlüsselter Form) vom LDS erhalten haben, können Sie wie folgt importieren: Aktivieren Sie den Menüpunkt Schulverwaltung>>Statistik/amtliche Schuldaten>>Vorgabedaten der Lehrer einlesen. Installation_Installation_SchILD-NRW.DOC Seite 11

14 Es erscheint das folgende Fenster, bitte beachten Sie den Hinweistext. Um die Daten zu importieren, klicken Sie auf den Schalter Start, es erscheint dann ein Datei-Auswahldialog, in dem Sie die einzulesende Datei auswählen können Daten prüfen Um die Daten auf Plausibilität zu prüfen, gehen Sie wie folgt vor: Aktivieren Sie den Menüpunkt Schulverwaltung>>Statistik/amtliche Schuldaten>>Daten prüfen / Daten bereitstellen>>gesamtprüfung der Daten Es erscheint ein Info-Fenster, in dem angezeigt wird, wie viele Schüler bei der Statistik berücksichtigt werden. Falls hier Abweichungen zu den erwarteten Zahlen auftreten, sollte geprüft werden, ob z.b. bei allen aktiven Schülern auch das aktuelle Schuljahr eingetragen ist. Installation_Installation_SchILD-NRW.DOC Seite 12

15 Nach Aktivierung des Schalters OK werden die für die Statistik relevanten Daten ermittelt und in eine Zwischendatei geschrieben. Anschließend werden die Daten einer Plausibilitätsprüfung unterzogen. Aktivieren Sie nun den Schalter Prüfung starten. Nach der Beendigung der Prüfung können eventuell aufgetretene Plausibilitätsfehler eingesehen werden: Anhand des Fehlerprotokolls sollten Sie nun die Fehler korrigieren Plausibilitätsfehler bei Schülerdaten korrigieren Um Plausibilitätsfehler, die bei der Datenprüfung bei den Schülern festgestellt wurden, zu korrigieren, können Sie wie folgt vorgehen: Aktivieren Sie den Menüpunkt Auswahl>>Schüler mit Statistik-Fehlern zeigen. Anschließend werden nur Schüler angezeigt, bei denen Plausibilitätsfehler aufgetreten sind. Außerdem werden in einem separaten Fenster die bei dem aktuell ausgewählten Schüler aufgetretenen Fehler aufgelistet. Hinweis: Falls ein Fehlertext länger ist als die Breite der Tabellenspalte, kann der gesamte Text durch einen Doppelklick in die Spalte Fehlertext in einem separaten Fenster angezeigt werden. Installation_Installation_SchILD-NRW.DOC Seite 13

16 Die Fehler können nun korrigiert werden, durch einen Doppelklick in die Spalte Erledigt kann der Fehler als erledigt markiert werden. Um den Filter auf die Schüler mit Plausibilitätsfehler wieder aufzuheben, klicken Sie auf das rote Lämpchen in der oberen linken Ecke des Hauptfensters Plausibilitätsfehler bei Lehrerdaten korrigieren Um Plausibilitätsfehler, die bei der Datenprüfung bei den Lehrkräften festgestellt wurden, zu korrigieren, können Sie wie folgt vorgehen: Aktivieren Sie den Menüpunkt Schulverwaltung>>Lehrkräfte. Es wird die Liste der Lehrkräfte angezeigt. Aktivieren Sie das Kontrollhäkchen Nur Datensätze mit Statistik-Fehlern zeigen. Hinweis: Diese Option ist nur verfügbar, wenn Sie berechtigt sind, die Detaildaten der Lehrkräfte zu bearbeiten. Anschließend werden nur Lehrkräfte angezeigt, bei denen Plausibilitätsfehler aufgetreten sind. Außerdem werden in einem separaten Fenster die bei dem aktuell ausgewählten Schüler aufgetretenen Fehler aufgelistet. Hinweis: Falls ein Fehlertext länger ist als die Breite der Tabellenspalte, kann der gesamte Text durch einen Doppelklick in die Spalte Fehlertext in einem separaten Fenster angezeigt werden. Die Fehler können nun korrigiert werden, durch einen Doppelklick in die Spalte Erledigt kann der Fehler als erledigt markiert werden. Um den Filter auf Lehrkräfte mit Plausibilitätsfehler wieder aufzuheben, deaktivieren Sie das Kontrollhäkchen Nur Datensätze mit Statistik-Fehlern zeigen Daten bereitstellen Um die Daten zu verschlüsseln und für den Versand bereitzustellen, gehen Sie wie folgt vor: Aktivieren Sie den Menüpunkt Schulverwaltung>>Statistik/amtliche Schuldaten>>Daten prüfen / Daten bereitstellen>>daten für LDS bereitstellen Der Vorgang umfasst am Anfang die gleichen Schritte wie bei der Datenprüfung (siehe 3.3.4), am Schluss erscheint zuerst das folgende bekannte Fenster (letzte Erhebung mit ASDPC 2007): Installation_Installation_SchILD-NRW.DOC Seite 14

17 Ist die Eingabe der ASD-Signatur korrekt, so erhalten Sie das folgende Hinweisfenster Nach Aktivierung des Schalters OK werden die Daten verschlüsselt. Der folgende Dialog zeigt an, wo die Datei gespeichert ist. Hier steht Ihre 6-stellige Schulnummer Bitte senden Sie anschließend die vom Programm erstellte Datei als Anhang zu folgender Adresse an das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik. Installation_Installation_SchILD-NRW.DOC Seite 15

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Installation...1 1.1 Installation unter Windows 2000/XP...1 1.2 Installation unter Windows Vista...1 2 Wichtige Hinweise...1 2.1

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

Um die Installation zu starten, klicken Sie auf den Downloadlink in Ihrer E-Mail (Zugangsdaten für Ihre Bestellung vom...)

Um die Installation zu starten, klicken Sie auf den Downloadlink in Ihrer E-Mail (Zugangsdaten für Ihre Bestellung vom...) Inhalt Vorbereitung der LIFT-Installation... 1 Download der Installationsdateien (Internet Explorer)... 2 Download der Installationsdateien (Firefox)... 4 Installationsdateien extrahieren... 6 Extrahieren

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung zu @Schule.rlp (2015) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Voraussetzungen... 2 vorbereitende Aufgaben... 3 Installation @Schule.rlp (2015):... 3 Installation Java SE Runtime

Mehr

Anleitung zur Installation Lexware professional

Anleitung zur Installation Lexware professional Anleitung zur Installation Lexware professional Diese Anleitung gliedert sich in zwei Arbeitsschritte: 1. Die Installation des Lexware-Programms auf dem Server 2. Die Client-Installation (das Netsetup)

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Diese Anleitung dient der Implementierung von PGP Verschlüsselung in Mozilla Thunderbird.

Diese Anleitung dient der Implementierung von PGP Verschlüsselung in Mozilla Thunderbird. Diese Anleitung dient der Implementierung von PGP Verschlüsselung in Mozilla Thunderbird. 1. Als ersten Schritt führen Sie bitte einen Download des Programms Gpg4win in der aktuellen Version unter http://www.gpg4win.org/download.html

Mehr

Installation älterer Programmversionen unter Windows 7

Installation älterer Programmversionen unter Windows 7 Installation älterer Programmversionen unter Windows 7 Obwohl nicht explizit gekennzeichnet, sind alle MAGIX Produkte mit einer 15 im Namen, sowie MAGIX Video Pro X 1.5, Filme auf DVD 8 und Fotos auf CD

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Hinweise zur Netzwerkinstallation von BFS-Online.PRO

Hinweise zur Netzwerkinstallation von BFS-Online.PRO Hinweise zur Netzwerkinstallation von BFS-Online.PRO Dieses Dokument ist weder ein Handbuch noch eine Hilfedatei. Es ist ein Leitfaden, der keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, aber trotzdem

Mehr

Um zu prüfen welche Version auf dem betroffenen Client enthalten ist, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Um zu prüfen welche Version auf dem betroffenen Client enthalten ist, gehen Sie bitte wie folgt vor: Client-Installation ec@ros2 ASP-Server 1. Allgemeine Informationen Für den Einsatz von ec@ros2 ist auf den Clients die Software Java Webstart (enthalten im Java Runtime Environment (JRE)) notwendig. Wir

Mehr

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals 1 43 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Microsoft Internet Explorer... 4 Mozilla Firefox... 13 Google Chrome... 23 Opera... 32

Mehr

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server

Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Anleitung für Zugriff auf den LEM-FTP-Server Diese Anleitung hilft Ihnen dabei, Zugang zum FTP-Server des Laboratoriums für Elektronenmikroskopie der Universität Karlsruhe (TH) zu bekommen. Sie werden

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Handbuch. SIS-Handball Setup

Handbuch. SIS-Handball Setup Handbuch SIS-Handball Setup GateCom Informationstechnologie GmbH Am Glockenturm 6 26203 Wardenburg Tel. 04407 / 3141430 Fax: 04407 / 3141439 E-Mail: info@gatecom.de Support: www.gatecom.de/wiki I. Installation

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.1, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-forchheim.de/sfirm) 2. Starten Sie nochmals

Mehr

Installationsanleitung für S-TRUST Wurzelzertifikate

Installationsanleitung für S-TRUST Wurzelzertifikate Installationsanleitung für S-TRUST Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...3 2 Installation von S-TRUST n...4 2.1 Installation in Microsoft Internet Explorer Version 6.0... 4 2.2 Installation in Mozilla Firefox

Mehr

telemed Connect Hinweise zur Installation und Einrichtung

telemed Connect Hinweise zur Installation und Einrichtung telemed Connect Hinweise zur Installation und Einrichtung Rev.: 04 Seite 1 von 20 Zwecks Klärung der individuellen Hard- und Software-Voraussetzungen setzen Sie sich bitte vor Durchführung der Installation

Mehr

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III

PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III PC CADDIE Telefonsystem mit ISDN Voice III Hinweise zur Installation Bitte holen Sie zuerst die aktuelle PC CADDIE Version. So wird anschliessend das Telefonsystem installiert: ISDN-Voice III CD einspielen

Mehr

Installation der VPN-Clientsoftware

Installation der VPN-Clientsoftware Installation der VPN-Clientsoftware 1. Schritt: Erforderliche Dateien Suchen Sie im Laufwerk K unter dem Verzeichnis MIZ DV WLAN Windows 2000, XP & Vista nach der Datei vpnclient-win-current.exe. Ebenfalls

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version kleiner 9.6 auf eine Version größer 9.6

Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version kleiner 9.6 auf eine Version größer 9.6 Sommer Informatik GmbH Sepp-Heindl-Str.5 83026 Rosenheim Tel. 08031 / 24881 Fax 08031 / 24882 www.sommer-informatik.de info@sommer-informatik.de Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version

Mehr

Die MSDE ist nicht mehr Bestandteil des Installationspaketes der GETECO contura

Die MSDE ist nicht mehr Bestandteil des Installationspaketes der GETECO contura Hinweis zur MSDE: Die MSDE ist nicht mehr Bestandteil des Installationspaketes der GETECO contura Vor Beginn der Installationsarbeiten ist daher die MSDE 2000A von der Microsoft Download-Seite herunter

Mehr

PRAXISMANAGEMENT FÜR DIE ZAHNARZTPRAXIS, MKG - CHIRURGIE UND KLINIK PRO X DENT MKG ZMK UMSTELLUNG DER INSTALLATION AUF NETZLAUFWERK

PRAXISMANAGEMENT FÜR DIE ZAHNARZTPRAXIS, MKG - CHIRURGIE UND KLINIK PRO X DENT MKG ZMK UMSTELLUNG DER INSTALLATION AUF NETZLAUFWERK PRAXISMANAGEMENT FÜR DIE ZAHNARZTPRAXIS, MKG - CHIRURGIE UND KLINIK PRO X DENT MKG ZMK UMSTELLUNG DER INSTALLATION AUF NETZLAUFWERK STAND 06/2015 INHALTSVERZEICHNIS NETZWERK: SERVER... 3 Update 16.25.0

Mehr

COLLECTION. Installation und Neuerungen. Märklin 00/H0 Jahresversion 2009. Version 7. Die Datenbank für Sammler

COLLECTION. Installation und Neuerungen. Märklin 00/H0 Jahresversion 2009. Version 7. Die Datenbank für Sammler Die Datenbank für Sammler COLLECTION Version 7 Installation und Neuerungen Märklin 00/H0 Jahresversion 2009 Stand: April 2009 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 VORWORT... 3 Hinweise für Anwender,

Mehr

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter:

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter: Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II De- und Installationsanleitung Installation Erfahren Sie hier, wie Sie ASSA ABLOY Matrix II auf Ihrem Rechner installieren können. Halten Sie Ihre Ihre Firmen- und

Mehr

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29)

MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) MySQL Community Server 5.6 Installationsbeispiel (Ab 5.5.29) Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

- Technische Beschreibungen MIDOSAXML 1.3.2 INSTALLATIONSANLEITUNG... 1

- Technische Beschreibungen MIDOSAXML 1.3.2 INSTALLATIONSANLEITUNG... 1 Inhalt MIDOSAXML 1.3.2 INSTALLATIONSANLEITUNG... 1 VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE INSTALLATION VON MIDOSAXML... 1 INSTALLATION VON MIDOSAXML... 1 Java Installation... 1 Installation des Microsoft XML Parsers...

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Update Version 2.0... 1 1.1 Vor der Installation... 1 1.2 Installation des Updates... 1 2 Installation... 4 2.1 Installation unter

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.x + Datenübernahme. I. Vorbereitungen

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.x + Datenübernahme. I. Vorbereitungen Anleitung zum Upgrade auf 3.x + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächs die Installationsdateien zu 3.x, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter. 2. Starten Sie nochmals

Mehr

VPN und WLAN an der FH Köln - Schnelleinstieg

VPN und WLAN an der FH Köln - Schnelleinstieg VPN und WLAN an der FH Köln - Schnelleinstieg Voraussetzungen Erste Voraussetzung für die Nutzung des Internetzugangs per WLAN ist ein bestehender personalisierter ZVD-Account. Weiterhin ist es notwendig,

Mehr

Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients!

Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients! Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients! Sie benötigen diesen Softclient, um mit Ihrem Computer bequem über Ihren Internetanschluss telefonieren zu können. Der Softclient ist

Mehr

Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista

Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista Allgemeines: Bitte lesen Sie sich diese Anleitung zuerst einmal komplett durch. Am Besten, Sie drucken sich diese Anleitung

Mehr

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich.

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich. Die Lernsoftware Revoca Das Sekundarschulzentrum Weitsicht verfügt über eine Lizenz bei der Lernsoftware «Revoca». Damit können die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause mit den Inhalten von Revoca arbeiten.

Mehr

FrogSure Installation und Konfiguration

FrogSure Installation und Konfiguration FrogSure Installation und Konfiguration 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...1 2 Installation...1 2.1 Installation beginnen...2 2.2 Lizenzbedingungen...3 2.3 Installationsordner auswählen...4 2.4

Mehr

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm EBW Systems HANDBUCH Offline Programm Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1. Programmsteuerung 2. Veranstaltungen verwalten 3. Daten absenden 4. Sonstige Hinweise Seite 2 von 7 1. Programmsteuerung Programm

Mehr

Neuinstallation moveit@iss+ Einzelplatzversion

Neuinstallation moveit@iss+ Einzelplatzversion Neuinstallation moveit@iss+ Einzelplatzversion Hinweis: Gerne bietet Ihnen moveit Software die Durchführung einer lokalen Neuinstallation zu einem günstigen Pauschalpreis an. Die rasche und professionelle

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2

Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Anleitung zur Installation und Konfiguration des Notes-Client 8.5.2 Ansprechpartner ITS: Volker Huthwelker Tel: +49 561 804 2507 Holger Kornhäusner 1 Herunterladen der Installationspakete Zur Nutzung des

Mehr

3.7 Horde-Kalender abonnieren

3.7 Horde-Kalender abonnieren 3.7 Horde-Kalender abonnieren Abbildung 70: Abonnement-Button in der Kalendersidebar Der Horde-Kalender lässt sich in anderen Programmen abonnieren. Somit bietet sich die Möglichkeit, Ihren Kalender in

Mehr

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard)

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Das E-Mail-Programm Outlook Express von Microsoft bietet Ihnen durch die Standard- Integration des E-Mail-Verschlüsselungsprotokolls S/MIME (Secure/MIME)

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express 1.Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihrem PC installieren können, benötigen

Mehr

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Ab der Version forma 5.5 handelt es sich bei den Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge nicht

Mehr

Handbuch zum Verschlüsselungsverfahren

Handbuch zum Verschlüsselungsverfahren Handbuch zum Verschlüsselungsverfahren (PGP). Auf der Homepage www.pgp.com können Sie sich die entsprechende PGP Software auf den Computer herunterladen, mit dem Sie in der Regel Ihre E-Mails empfangen.

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kann das Programm nicht installiert werden.

Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, kann das Programm nicht installiert werden. Für die Installation der KEMPER Dendrit CAD Version benötigen Sie folgende Systemvoraussetzungen: - Microsoft Windows XP oder höher - PC mit 1 GHZ (Systemtakt) oder höher - Arbeitsspeicher 1024 MB RAM

Mehr

Avantgarde www.avantgarde-vs.de. Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur

Avantgarde www.avantgarde-vs.de. Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur Avantgarde www.avantgarde-vs.de Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur ING.-BÜRO JOACHIM NÜß Kremser Straße 25 D-78052 Villingen-Schwenningen Copyright: 2010 ING.-BÜRO JOACHIM

Mehr

eduroam mit persönlichem Zertifikat unter Windows 7 und Vista

eduroam mit persönlichem Zertifikat unter Windows 7 und Vista eduroam mit persönlichem Zertifikat unter Windows 7 und Vista Stand: 22. Januar 2015 1 Vorwort Folgende Beschreibung wurde auf einer virtuellen Maschine mit Windows 7 (Patch- Stand: 05.10.11) erstellt

Mehr

easy Sports-Software CONTROL-CENTER

easy Sports-Software CONTROL-CENTER 1 Handbuch für das easy Sports-Software CONTROL-CENTER, easy Sports-Software Handbuch fu r das easy Sports-Software CONTROL-CENTER Inhalt 1 Basis-Informationen 1-1 Das CONTROL-CENTER 1-2 Systemvoraussetzungen

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

Umstieg auf EpiCan. von EpiDEM/EpiPort

Umstieg auf EpiCan. von EpiDEM/EpiPort Umstieg auf EpiCan von EpiDEM/EpiPort 2 Umstieg auf EpiCan von EpiDEM/EpiPort 1. Auflage Januar 2008 Herausgeber: Epidemiologisches Krebsregister NRW ggmbh Robert-Koch-Str. 40 48149 Münster Tel.: 0251

Mehr

DHL-Connector. für JTL-WAWI. Anleitung. 0.1 Änderungsverzeichnis. Versionsnummer. Datum Änderung Autor

DHL-Connector. für JTL-WAWI. Anleitung. 0.1 Änderungsverzeichnis. Versionsnummer. Datum Änderung Autor DHL-Connector für JTL-WAWI Anleitung 0.1 Änderungsverzeichnis Versionsnummer Datum Änderung Autor 1.0 03.04.2015 Erstellung des Dokumentes Thomas Kehl Datum 04.04.2015 Seite 1 von 13 0.3 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Das beantragte persönliche Zertifikat wird standardmäßig in den Zertifikatspeicher des Browsers abgelegt, mit dem es beantragt wurde.

Das beantragte persönliche Zertifikat wird standardmäßig in den Zertifikatspeicher des Browsers abgelegt, mit dem es beantragt wurde. 1. Zertifikatsinstallation und Anbindung an das Mailkonto Das beantragte persönliche Zertifikat wird standardmäßig in den Zertifikatspeicher des Browsers abgelegt, mit dem es beantragt wurde. Hinweis:

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

ANLEITUNG ONECLICK WEBMEETING BASIC MIT NUR EINEM KLICK IN DIE WEBKONFERENZ.

ANLEITUNG ONECLICK WEBMEETING BASIC MIT NUR EINEM KLICK IN DIE WEBKONFERENZ. ANLEITUNG ONECLICK WEBMEETING BASIC MIT NUR EINEM KLICK IN DIE WEBKONFERENZ. INHALT 2 3 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 1.2 MICROSOFT OFFICE 3 2 DOWNLOAD UND INSTALLATION 4 3 EINSTELLUNGEN 4

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Installationsanleitung für das Programm ORDINES. Version 1.2. Mai 2007. Magnin Simulation CH-7419 Scheid

Installationsanleitung für das Programm ORDINES. Version 1.2. Mai 2007. Magnin Simulation CH-7419 Scheid Installationsanleitung für das Programm ORDINES Version 1.2 Mai 2007 Magnin Simulation CH-7419 Scheid ORDINES Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis O R D I N E S 1 Installation auf einem einzelnen

Mehr

Installationsanleitung Expertatis

Installationsanleitung Expertatis Installationsanleitung Expertatis 1. Komplettinstallation auf einem Arbeitsplatz-Rechner Downloaden Sie die Komplettinstallation - Expertatis_Komplett-Setup_x32.exe für ein Windows 32 bit-betriebssystem

Mehr

E-Cinema Central. VPN-Client Installation

E-Cinema Central. VPN-Client Installation E-Cinema Central VPN-Client Installation Inhaltsverzeichnis Seite 1 Einleitung... 3 1.1 Über diese Anleitung... 3 1.2 Voraussetzungen... 3 1.3 Hilfeleistung... 3 2 Vorbereitung Installation... 4 3 Installation

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Schulberichtssystem. Inhaltsverzeichnis

Schulberichtssystem. Inhaltsverzeichnis Schulberichtssystem Inhaltsverzeichnis 1. Erfassen der Schüler im SBS...2 2. Erzeugen der Export-Datei im SBS...3 3. Die SBS-Datei ins FuxMedia-Programm einlesen...4 4. Daten von FuxMedia ins SBS übertragen...6

Mehr

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort Windows 95/98/ME DFÜ-Netzwerk öffnen So einfach richten Sie 01052surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows 95/98/ME verwenden. Auf Ihrem Desktop befindet sich das Symbol "Arbeitsplatz".

Mehr

Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden.

Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden. Windows XP Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden. Gehen Sie auf Start und im Startmenu auf "Verbinden mit" und danach auf

Mehr

RECOMAX 8.0 INSTALLATION

RECOMAX 8.0 INSTALLATION RECOMAX 8.0 INSTALLATION INHALT Seite 1. EINFÜHRUNG 03 2. WILLKOMMENSANZEIGE 04 3. LIZENZBESTIMMUNGEN 04 4. BESTÄTIGUNG DES ZIELPFADES 04 5. STARTEN DES KOPIERVORGANGS 04 6. KOPIERSTATUS 05 7. RECOMAX-GRUNDKONFIGURATION

Mehr

Administrator-Anleitung

Administrator-Anleitung Administrator-Anleitung für die Typ 2 Installation der LEC-Web-Anwendung auf einem Microsoft Windows Server Ansprechpartner für Fragen zur Software: Zentrum für integrierten Umweltschutz e.v. (ZiU) Danziger

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

SiriusDataCS Installationsanleitung. SiriusDataCS Installation. 11.11.2013 Seite 1 / 12

SiriusDataCS Installationsanleitung. SiriusDataCS Installation. 11.11.2013 Seite 1 / 12 SiriusDataCS Installation 11.11.2013 Seite 1 / 12 Inhalt I. INSTALLATIONSSZENARIEN... 3 II. SYSTEMVORAUSETZUNGEN... 4 1. INSTALLATION MICROSOFT SQL DATENBANK... 5 1.1. ANDERE VERSIONEN DES MICROSOFT SQL

Mehr

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 1 BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 Installation Um den Support der BSV zu nutzen benötigen Sie die SMP-Software. Diese können Sie direkt unter der URL http://62.153.93.110/smp/smp.publish.html

Mehr

Voisis Installations-Setup

Voisis Installations-Setup Voisis Installations-Setup Mindest - Systemvoraussetzungen für Voisis PC mit Betriebssystem Windows XP (mindestens SP3), Vista (SP1), Win7 Minimum RAM (Arbeitsspeicher) von 512 MB Minimum 300 MB freier

Mehr

Seite 1. Installation KS-Fitness

Seite 1. Installation KS-Fitness Seite 1 Installation KS-Fitness Inhaltsangabe Inhaltsangabe... 2 Vorwort... 3 Technische Hinweise... 4 Installation von KS-Fibu und KS-Fitness... 5 Verknüpfung mit bereits vorhandener Datenbank...15 Seite

Mehr

Software-Schutz Server Aktivierung

Software-Schutz Server Aktivierung Software-Schutz Server Aktivierung Anstelle eines Hardlock-Server-Dongles (parallel, USB) kann Ihre moveit@iss+ Netzwerkinstallation nun auch per Software-Schutz Server lizenziert werden. Dabei wird Ihre

Mehr

Bei der Installation folgen Sie den Anweisungen des Installations- Assistenten.

Bei der Installation folgen Sie den Anweisungen des Installations- Assistenten. Installation Bei der Installation folgen Sie den Anweisungen des Installations- Assistenten. Einzelner Arbeitsplatz Sie legen dazu die CD des TopKontor - Programms in das CD-Rom- Laufwerk Ihres Rechners.

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

Workflow. Installationsanleitung

Workflow. Installationsanleitung Workflow Installationsanleitung August 2013 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Installation der Programme... 2 Kapitel 2 Lizenzierung Novaline Workflow... 4 Kapitel 3 Einrichten der Systeme... 5 3.1 Workflow

Mehr

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren Was wird installiert? Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren In dieser Datei wird die Erstinstallation aller Komponenten von Teledat 150 PCI in Windows 95 beschrieben. Verfügen Sie bereits über eine

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Datenarchivierung / GDPdU

Installationsanleitung. Novaline Datenarchivierung / GDPdU Installationsanleitung Novaline Datenarchivierung / GDPdU Mai 2013 Inhalt: Inhalt:...1 Programminstallation...2 Erstellen der GDPdU Prüf-CD...5 GDPdU_Def.ini einrichten...5 Datenbankverknüpfung erstellen...5

Mehr

mmone Internet Installation Windows XP

mmone Internet Installation Windows XP mmone Internet Installation Windows XP Diese Anleitung erklärt Ihnen in einfachen Schritten, wie Sie das in Windows XP enthaltene VPN - Protokoll zur Inanspruchnahme der Internetdienste einrichten können.

Mehr

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7

Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Einrichtung des Cisco VPN Clients (IPSEC) in Windows7 Diese Verbindung muss einmalig eingerichtet werden und wird benötigt, um den Zugriff vom privaten Rechner oder der Workstation im Home Office über

Mehr

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Stand: 01.06.2015 SFirm 3.1 wird als separates Programm in eigene Ordner installiert. Ihre Daten können Sie nach der Installation bequem

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Idee und Umsetzung Lars Lakomski Version 4.0 Installationsanleitung Um Bistro-Cash benutzen zu können, muss auf dem PC-System (Windows 2000 oder Windows XP), wo die Kassensoftware zum Einsatz kommen soll,

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

Installations-Hilfe. blue office Version 3.5

Installations-Hilfe. blue office Version 3.5 Installations-Hilfe blue office Version 3.5 Installationsanleitung / Erster Start von blue office Diese Anleitung zeigt Ihnen die einzelnen Installationschritte und erklärt nachfolgend den ersten Start

Mehr

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln

26. November 2007. EFS Übung. Ziele. Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) 2. Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln EFS Übung Ziele Zwei Administrator Benutzer erstellen (adm_bill, adm_peter) Mit adm_bill eine Text Datei verschlüsseln Mit adm_peter einen Ordner verschlüsseln und darin eine Text Datei anlegen Dem Benutzer

Mehr

Anleitung zur Installation von Tun EMUL 12.0

Anleitung zur Installation von Tun EMUL 12.0 Anleitung zur Installation von Tun EMUL 12.0 Anleitung zur Installation von Tun EMUL 12.0... 1 1. Vorbereitung... 2 1.1 folgende Dinge müssen vor Beginn der eigentlichen Installation vorhanden sein:...

Mehr

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt 1. Die Dateien truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/downloads.php)und langpack-de- 1.0.0-for-truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/localizations.php)

Mehr

Faktura-XP. Shop Edition. Leitfaden. Update der aktuellen Version Neueinbindung des OnlineShop. ab Programmversion 2.1.xxxx

Faktura-XP. Shop Edition. Leitfaden. Update der aktuellen Version Neueinbindung des OnlineShop. ab Programmversion 2.1.xxxx Faktura-XP Shop Edition Leitfaden Update der aktuellen Version Neueinbindung des OnlineShop ab Programmversion 2.1.xxxx 1999-2008 m-por media GmbH - Recklinghausen Stand: September 2008 Wichtige Hinweise

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Installationsanleitung WSCAD Elektrohandwerk

Installationsanleitung WSCAD Elektrohandwerk Firmenzentrale Dieselstraße 4 85232 Bergkirchen 08131 / 3627-98 08131 / 3627 52 sales@wscad.com Niederlassung West (Akademie) Lehnstraße 17 52146 Würselen 02405 / 450 798-0 02405 / 450 798-99 Installationsanleitung

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

Bedienungsanleitung für Installation & Verbindungsaufbau unter Microsoft Windows

Bedienungsanleitung für Installation & Verbindungsaufbau unter Microsoft Windows Bedienungsanleitung für Installation & Verbindungsaufbau unter Microsoft Windows Stand: V. 3.0 1 Einleitung Für die Nutzung des Portals Online-Dienste ist es erforderlich, dass Ihr Rechner eine gesicherte

Mehr

Anleitung zur Updateinstallation von ElsaWin 5.00

Anleitung zur Updateinstallation von ElsaWin 5.00 Anleitung zur Updateinstallation von ElsaWin 5.00 Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1. Voraussetzungen... 3 2. Update 5.00... 4 3. Clientupdate... 19 Seite 2 von 21 1. Voraussetzungen Eine ElsaWin 4.10

Mehr

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH AnNoText AnNoText Online-Update Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal Robert-Bosch-Straße 6 D-50354 Hürth Telefon (02 21) 9 43 73-6000 Telefax

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Wie lese ich mein Zertifikat in dakota.le 6.0 ein?

Wie lese ich mein Zertifikat in dakota.le 6.0 ein? Wie lese ich mein Zertifikat in dakota.le 6.0 ein? Seite 1 von 15 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines zum Zertifikat 3 1.1 Sie haben verschiedene Möglichkeiten Ihr Zertifikat einzulesen 3 1.2 Gründe, warum

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

Installation weiterer Format-Arbeitsplätze für FORMAT Fertigteile Export Versandabwicklung (FT-Export genannt)

Installation weiterer Format-Arbeitsplätze für FORMAT Fertigteile Export Versandabwicklung (FT-Export genannt) Installation weiterer Format-Arbeitsplätze für FORMAT Fertigteile Export Versandabwicklung (FT-Export genannt) 1. Datensicherung Voraussetzung für das Einspielen der Installation ist eine rückspielbare,

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr