Kronen u. Brücken Gussfüllungen Inlay-Onlay Präparationstechnik. Übungen 14. Und 15. Semesterwoche. LV 10.Semester. Kronenkurs. Zahnklinik.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kronen u. Brücken Gussfüllungen Inlay-Onlay Präparationstechnik. Übungen 14. Und 15. Semesterwoche. LV 10.Semester. Kronenkurs. Zahnklinik."

Transkript

1 LV 10.Semester Kronen u. Brücken Gussfüllungen Inlay-Onlay Präparationstechnik Übungen 14. Und 15. Semesterwoche G. Arnetzl, R. Polansky, R. Dornhofer Zahnklinik Graz

2 / Vorbereitung Vorlesung Restaurative Zahnersatzkunde I Literaturstudium Modell mit einem natürlichen Zahn und Kunstoffnachbarzähnen Modell mit Wurzelbehandeltem Prämolar) Literatur: Kronen und Brückenprothetik B. Koeck Urban und Fischer 1999 ISBN Grundlagen der Zahnpräparation Shillingburg Quintessenz Verlag 1988 ISBN Parodontale und okklusale Aspekte der Kronen- und Brückenprothetik J. Pameijer ADEVA 1985 ISBN

3 1. Tag Kronenpräparation 2. Tag Inlay - Onlaypräparation 3. Tag Onlaypräparation 4. Tag Gegossener Stiftaufbau 5. Tag Stiftaufbau aufwachsen und gießen 6. Tag Provisorium 7. Tag Elektrotomie / Ergonomie 8. Tag Zementierung/Stiftaufbau einsetzen 9. Tag Restauration (Inlay) zementieren/finieren 10.Tag Fertigstellung 11.Tag Kurstestat Tag

4 1. Tag Kronenpräparation Praktikum: Präparationsdummy, Bohrerset Vortrag/Demo Kronenpräparation Kronenpräparation Hohlkehle 13, Einführung PREPassist Kontrolle Kronenpräparation Hohlkehle mit Abschrägung 15 Kriterien: Einschubrichtung, Konus, Hohlkehle, Präparationsgrenze, Retention, Abschrägung

5 2. Tag Inlay / Onlay Praktikum: Präparationsdummy, Bohrerset Vortrag/Demo Inlaypräparation Inlaypräparation 24 Vortrag/Demo Onlaypräparation Onlaypräparation 25 Kriterien: Einschubrichtung, Kastenpräparation, Präparationsgrenze, Retention, Prävention, Abschrägung 14:00-15:00 KO

6 3. Tag Onlaypräparation Präparationsdummy, Bohrerset Praktikum: Vortrag/Demo Onlay 26 Präparation Onlay26 Präparation Inlay auf natürlichen Zahn

7 4. Tag Gegossener Stiftaufbau Praktikum: 1 wurzelbehandelter Molar mit Nachbarzähnen Vortrag Stiftaufbaupräparation Präparation Einweisung Abformung (Hydro, Silikon) Abformung Stiftaufbau + Inlaypräparation Modellherstellung Kriterien: äußere Präparationsform, Retention, Länge, vollständige Abformung, Gipsoberfläche Kriterien Abformung: Blasenfreiheit, Vollständigkeit, Präparationsrand Kriterien Modellherstellung: Blasenfreiheit, Vollständigkeit, Präparationsrand, Oberfläche

8 5. Tag Gegossener Stiftaufbau Gipsmodelle des ersten Tages Praktikum Technik: Lupenkontrolle Gipsmodell Aufwachsen am Modell Gießen und Ausarbeiten des Stiftes Gipsmodellherstellung (Technik) ZT Romana

9 6. Tag Provisorium Praktikum: Provisorienmodell Vortrag Demo Stiftprovisorium Provisorium mit Stift Demo Indexherstellung Index und Brückenprovisorium Kriterien : Kontaktpunkt, Oberfläche, Präparationsrand, Interdentalraum

10 7. Tag Elektrotomie/Ergonomie Praktikum: Gipsmodell Brückenprovisorium Schweinskopf Fertigstellung Brückenprovisorium Elektrotomie Elektrotomie am Schweinskopf Ergonomie 14:00-15:00 KO

11 8. Tag Zementierung Stiftaufbau einsetzen Praktikum: auf Gipsmodell aufgepasster Stiftaufbau Vortrag Zementierung Phosphatzement / GIZ Anmischübung Phosphatzement Zementieren Stiftaufbau

12 9. Tag Restauration (Inlay) zementieren / finieren Praktikum: Zahnblock, Inlay Stiftaufbau zu Krone mit Abschr. beschleifen Vortrag/Demo Zementieren / Finieren Inlay Inlayzementieren Kriterien : Randspalt, Übergang Inlay-Zahn, Oberfläche, Politur

13 10. Tag Fertigstellung 09:00 13:30 Fertigstellung aller Arbeiten

14 11. Tag Testat 09:15 13:00 praktische Umsetzung Präparation Colloqium

15

Adhäsiv-Keramikkurs. Phantomraum, Seminarraum Zahnklinik 09:00-16:30 Uhr. Adhäsivinlaykurs. G. Arnetzl, R. Dornhofer. Zahnklinik.

Adhäsiv-Keramikkurs. Phantomraum, Seminarraum Zahnklinik 09:00-16:30 Uhr. Adhäsivinlaykurs. G. Arnetzl, R. Dornhofer. Zahnklinik. Adhäsiv-Keramikkurs Phantomraum, Seminarraum Zahnklinik 09:00-16:30 Uhr Zahnklinik Graz Adhäsiv-Keramikkurs Voraussetzung: positive Lehrveranstaltung Kronen- Brückenkurs Gußfüllungen Kronen- u. Brückentechnik

Mehr

Genauigkeit im digitalen Workflow

Genauigkeit im digitalen Workflow Genauigkeit im digitalen Workflow Dr. Andreas Ender Abteilung für computergestützte restaurative Zahnmedizin Klinik für Präventivzahnmedizin, Kardiologie und Parodontologie Zentrum für Zahnmedizin Universität

Mehr

Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik. Prof. Dr. G. Heydecke

Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik. Prof. Dr. G. Heydecke Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik Präparationstechnik Prof. Dr. G. Heydecke Präparationstechnik Ziel ist das Erreichen einer ausreichenden Präparationstiefe

Mehr

4. Material und Methode. 4.1 Randspaltmessung. 4.1.1 Präparation der Versuchszähne

4. Material und Methode. 4.1 Randspaltmessung. 4.1.1 Präparation der Versuchszähne 4. Material und Methode 4.1 Randspaltmessung 4.1.1 Präparation der Versuchszähne Die Versuche zur Randspaltmessung erfolgten an 5 extrahierten menschlichen Seitenzähnen, 2 Prämolaren und 3 Molaren. Diese

Mehr

Herstellen einer Schleifkappe / Transferkappe

Herstellen einer Schleifkappe / Transferkappe Herstellen einer Schleifkappe / Transferkappe Um eine ausreichende/plane Anlagefläche für einen Retainer am Zahn zu gewährleisten, wird der Zahn mit Hilfe einer Schleifkappe beschliffen. Der Vorteil einer

Mehr

NEUBESCHREIBUNG EINER PRÄVENTIONSORIENTIERTEN ZAHN-, MUND- UND KIEFERHEILKUNDE

NEUBESCHREIBUNG EINER PRÄVENTIONSORIENTIERTEN ZAHN-, MUND- UND KIEFERHEILKUNDE Gebiet: Prothetische Leistungen Befund: Fortgeschrittene Karies, traumatische Zahnschädigung, multiple großflächige Füllungen, Entwicklungsstörungen der Zahnhartsubstanzen, erworbene Formfehler (Abrasionen),

Mehr

Straumann n!ce Weniger Zeit an der Fräsmaschine, mehr Zeit für ein Lächeln. Kurzanleitung

Straumann n!ce Weniger Zeit an der Fräsmaschine, mehr Zeit für ein Lächeln. Kurzanleitung Straumann n!ce Weniger Zeit an der Fräsmaschine, mehr Zeit für ein Lächeln. Kurzanleitung n!ce Verarbeitung Nur polieren 1 2 3 FRÄSEN POLIEREN EINSETZEN Präparieren Sie den Zahn und digitalisieren und

Mehr

Metall-Onlay/Overlay Präparation Teil 2. Dr. Júlia Nemes

Metall-Onlay/Overlay Präparation Teil 2. Dr. Júlia Nemes Metall-Onlay/Overlay Präparation Teil 2 Dr. Júlia Nemes Definition: Indikation: Entscheidung! Onlay/Overlay -Ausdehnung der Karies ist groß -Wurzelbehandelter Zahn -stark, unterminierende Karies -Okklusionskorrekturen

Mehr

Wissenschaftliche Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde (DGZPW)

Wissenschaftliche Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde (DGZPW) Wissenschaftliche Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde (DGZPW) Temporäre Versorgung für festsitzenden Zahnersatz Indikationen Die temporäre Versorgung von

Mehr

IPS. Empress Esthetic CLINICAL GUIDE

IPS. Empress Esthetic CLINICAL GUIDE IPS Empress Esthetic CLINICAL GUIDE 2 Inhaltsverzeichnis Einleitung 4 Indikationen 5 Farbnahme 6 Adhäsive Präparation 8 (Inlay, Teilkrone, Vollkrone und Veneer) Abformung 10 Provisorische Versorgung 10

Mehr

Leitfaden. Definitive Befestigung von Zahnersatz

Leitfaden. Definitive Befestigung von Zahnersatz Leitfaden Definitive Befestigung von Zahnersatz Anforderungen Die werkstoffkundlichen Mindestanforderungen für bestimmte Aufgaben, die ein Befestigungsmaterial erfüllen muss, sind genau festgelegt worden

Mehr

Wir wünschen Ihnen eine fröhliche, entspannte Adventszeit und hoffen dass Sie sich einen Augenblick Zeit nehmen können, um den Newsletter zu lesen.

Wir wünschen Ihnen eine fröhliche, entspannte Adventszeit und hoffen dass Sie sich einen Augenblick Zeit nehmen können, um den Newsletter zu lesen. Sehr geehrte Zahnärztinnen, sehr geehrte Zahnärzte, liebes Praxisteam, Alle Jahre wieder! Kaum zu glauben, der erste Glühweinduft liegt in der Luft! Die Stadt ist hübsch geschmückt, der Weihnachtsmarkt

Mehr

Prothetik-Handbuch 4.0 ICX-templant

Prothetik-Handbuch 4.0 ICX-templant Prothetik-Handbuch 4.0 ICX-templant 59 je ICX-Implantat Alle Längen, alle Durchmesser *zzgl. MwSt.... Konusdichtigkeit durch Präzision... Silbersponsor der DGI Bronzesponsor der EAO made in Germany medentis

Mehr

Innovative Präzision Made in Germany

Innovative Präzision Made in Germany BICORTIC Prothetikanleitung BICORTIC -Implantatsystem Das selbstschneidende einteilige Implantat BICORTIC aus Titan Grad 4 vereinigt Vielseitigkeit und Wirtschaftlichkeit. Mit drei unterschiedlichen Implantatkopf-Varianten,

Mehr

STEP BY STEP GOLDRESTAURATIONEN

STEP BY STEP GOLDRESTAURATIONEN Zusammenfassung Der hier vorgestellte Phantomkurs soll die Zahnmedizinstudenten mit der Herstellung von laborgefertigten Restaurationen vertraut machen. Besonderes Augenmerk wird hierbei auf das Arbeitsmodell

Mehr

Oszillierende diamantierte Feilen und Strips Optimale Lösungen für glatte Oberflächen und präzise Präparationsgrenzen

Oszillierende diamantierte Feilen und Strips Optimale Lösungen für glatte Oberflächen und präzise Präparationsgrenzen Oszillierende diamantierte Feilen und Strips Optimale Lösungen für glatte Oberflächen und präzise Präparationsgrenzen Höchste Präzision Einfache und sichere Anwendung Schonung des Zahngewebes Vermeidung

Mehr

Klinische Aspekte in der Vollkeramik

Klinische Aspekte in der Vollkeramik Klinische Aspekte in der Vollkeramik Keramikdesign VITA Farbnahme VITA Farbkommunikation VITA Farbreproduktion VITA Farbkontrolle Stand 11.10 Präparation / Befestigung Univ.-Prof. Dr. Gerwin Arnetzl Dr.

Mehr

Preisliste. für gewerbliche Laboratorien in. NRW2-Köln/Düsseldorf. Regelversorgung.

Preisliste. für gewerbliche Laboratorien in. NRW2-Köln/Düsseldorf. Regelversorgung. Preisliste für gewerbliche Laboratorien in NRW2-Köln/Düsseldorf Regelversorgung. Bei Arbeiten für den Bereich KFO-/ und Schienen weichen die Preise teilweise ab. Bitte prüfen! Abrechnungsliste BEL-II (2014)

Mehr

CASE REPORT. Non-Prep Veneers hauchdünn, hochästhetisch, minimalinvasiv NON-PREP VENEERS. Einleitung. Was sind Non-Prep Veneers?

CASE REPORT. Non-Prep Veneers hauchdünn, hochästhetisch, minimalinvasiv NON-PREP VENEERS. Einleitung. Was sind Non-Prep Veneers? Zusammenfassung Patienten haben oftmals eine genaue Vorstellung davon, was ihnen an ihren Zähnen nicht gefällt und erwarten von ihrem Zahnarzt die Umsetzung ihrer Wünsche. In den meisten Fällen, in denen

Mehr

Interdisziplinäre Implantatarbeiten

Interdisziplinäre Implantatarbeiten dl-technik-edition Ztm. Wolfgang Weisser/Dr. Armin Buresch Verlag Neuer Merkur GmbH 2 Impressum dl-technik-edition Die Deutsche Bibliothek CIP-Einheitsaufnahme Ein Titeldatensatz für diese Publikation

Mehr

Leitfaden. Präparation

Leitfaden. Präparation Leitfaden Präparation Allgemeine Indikationen für Kronenersatz Ausgedehnte Schädigung der Zahnhartsubstanz durch 1. fortgeschrittene Karies 2. Trauma 3. großflächige Füllungen (Aufbau mit plastischen Füllungsmaterialien

Mehr

Komposit-Inlays warum eigentlich nicht? Mit Grandio SO Inlay System hochwertige Inlays chairside herstellen

Komposit-Inlays warum eigentlich nicht? Mit Grandio SO Inlay System hochwertige Inlays chairside herstellen Komposit-Inlays warum eigentlich nicht? Mit Grandio SO Inlay System hochwertige Inlays chairside herstellen Lichthärtende Komposite sind integraler Bestandteil vieler zahnärztlicher Therapien. Sie haben

Mehr

Im Labor werden zur optimalen Positionierung des Retainers Schleifschablonen hergestellt.

Im Labor werden zur optimalen Positionierung des Retainers Schleifschablonen hergestellt. HOME GEBRAUCHSANWEISUNGEN KONTAKT IMPRESSUM Gebrauchsanweisungen > Hybrid Brücken - Kombinationsbrücke zwischen onlay / Krone / Inlay / Implantat und flügelbrücken Retainerauswahl Empfohlene Einsatzgebiete

Mehr

Inhaltsstoffe (%-Angaben) der in den studentischen Kursen verwendeten Goldlegierung (Fa. Nobil-Metal)

Inhaltsstoffe (%-Angaben) der in den studentischen Kursen verwendeten Goldlegierung (Fa. Nobil-Metal) KONZEPT DER ZAHNPRÄPARATION FÜR GOLDEINLAGEFÜLLUNGEN Inhaltsstoffe (%-Angaben) der in den studentischen Kursen verwendeten Goldlegierung (Fa. Nobil-Metal) Metall Au Pt Ag Cu Zn Ir % 72,0 4,0 10,9 12,0

Mehr

Einlagerestaurationen aus Gold und Keramik

Einlagerestaurationen aus Gold und Keramik Einlagerestaurationen aus Gold und Keramik Autor Dr. Günter Rau Begleitheft zum Kurs Eberhard-Karls-Universität Poliklinik für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Abteilung Zahnerhaltung Ärztl. Direktor:

Mehr

Vollautomatische und objektive Qualitätsanalyse einer klinischen Zahnpräparation

Vollautomatische und objektive Qualitätsanalyse einer klinischen Zahnpräparation Vollautomatische und objektive Qualitätsanalyse einer klinischen Zahnpräparation Dr. P. Weigl 1, R. Felber 1, M. Nef 2, Dr. J. Brandt 1, E. König 1, Prof. Dr. H.-Ch. Lauer 1 1 Poliklinik für Zahnärztliche

Mehr

S traumann CarES CaDCam

S traumann CarES CaDCam S traumann CARES CADCAM Treatment Guide So verwenden Sie den Treatment Guide 1 Indikation Material erschraubter Steg Sie kennen die Indikation und suchen ein dazu passendes S traumann CARES CADCAM Material.

Mehr

DKV Deutsche Krankenversicherung AG

DKV Deutsche Krankenversicherung AG DKV Deutsche Krankenversicherung AG Preis- und Leistungsverzeichnis des BestMed Tarifs BM und der BestMed Komfort Tarife BMK / 0-3 für zahntechnische Leistungen 1. Leistung Arbeitsvorbereitung 0001 Modell

Mehr

NEUBESCHREIBUNG EINER PRÄVENTIONSORIENTIERTEN ZAHN-, MUND- UND KIEFERHEILKUNDE

NEUBESCHREIBUNG EINER PRÄVENTIONSORIENTIERTEN ZAHN-, MUND- UND KIEFERHEILKUNDE Gebiet: Prothetische Leistungen Befund: Stark zerstörte endodontisch behandelte Zähne (umfangreiche Vorschädigung in Form von Trauma, Karies und Füllungen, umfangreiche Ausschachtungen des Pulpakavums,

Mehr

CASE REPORT. Monolithisch gefrästes ZrO 2 als Alternative zu NEM im Seitenzahnbereich VOLLKERAMIK. Einleitung. Material

CASE REPORT. Monolithisch gefrästes ZrO 2 als Alternative zu NEM im Seitenzahnbereich VOLLKERAMIK. Einleitung. Material Zusammenfassung Der Beitrag zeigt anhand eines Patientenfalls das praktische Vorgehen bei einer Seitenzahnversorgung mit einer CAD/CAMgefertigten und manuell verblendeten vollanatomisch gefrästen, dreigliedrigen

Mehr

KaVo PIEZO Ultraschall-Scaler. PIEZO Spitzenbuch. An der Spitze niemals einsam.

KaVo PIEZO Ultraschall-Scaler. PIEZO Spitzenbuch. An der Spitze niemals einsam. PIEZO Spitzenbuch. An der Spitze niemals einsam. 201 202 PIEZO Scaler 203 Piezo Implant 210 211 214 213 PIEZO Paro 212 226 227 Piezo Prep 228 229 220 221 PIEZO Endo 222 225 Piezo Cem Piezo Scaler Spitzen

Mehr

Abrechnung für Zahnmedizinische Fachangestellte

Abrechnung für Zahnmedizinische Fachangestellte Abrechnung für Zahnmedizinische Fachangestellte Übungsbuch zur Prothetik, Parodontologie, Prophylaxe Bearbeitet von Sabine Monka-Lammering 1. Auflage 2013 2013. Taschenbuch. 275 S. Paperback ISBN 978 3

Mehr

Höchstpreisliste zur Abrechnung 5.3 zahntechnischer Leistungen im Land Sachsen-Anhalt

Höchstpreisliste zur Abrechnung 5.3 zahntechnischer Leistungen im Land Sachsen-Anhalt Höchstpreisliste zur Abrechnung 5.3 zahntechnischer Leistungen im Land Sachsen-Anhalt Fett und kursiv gehaltene Leistungspositionen nur für KFO/Schienen abrechenbar gültig vom 01.01.2015-31.12.2015 BEL-Nr.

Mehr

In der heutigen Zeit wird es für das Labor. Die Herstellung von ProCAD-Inlays mit CEREC inlab. ZTM Volker Schaarl. Technik

In der heutigen Zeit wird es für das Labor. Die Herstellung von ProCAD-Inlays mit CEREC inlab. ZTM Volker Schaarl. Technik Die Herstellung von ProCAD-Inlays mit CEREC inlab ZTM Volker Schaarl Impression: ein halbausgeschliffenes ProCAD- Inlay. 278 Indizes: Vollkeramik, Inlays, Pro-CAD, CEREC inlab, Wirtschaftlichkeit, Ästhetik

Mehr

Structur 2 SC / Structur Premium

Structur 2 SC / Structur Premium Structur Structur 2 SC / Structur Premium Exzellente Provisorien mit Structur Einfache Anwendung Für die prothetische Versorgung Ihrer Patienten brauchen Sie zuverlässige Produkte, besonders auch für die

Mehr

Neues Abform-Scansystem als Schnittstelle für die wirtschaftliche Herstellung hochwertiger Restaurationen

Neues Abform-Scansystem als Schnittstelle für die wirtschaftliche Herstellung hochwertiger Restaurationen Zusammenfassung Mit dem hier vorgestellten neu entwickelten Abform-Scansystem 3D FAX wurden altbewährte und innovative Verfahren kombiniert, um einen qualitativ hochwertigen Zahnersatz anbieten zu können,

Mehr

Präparation bei adhäsiven Inlays und Onlays.

Präparation bei adhäsiven Inlays und Onlays. ceram / prep CAD/CAM / prep gold Präparation bei adhäsiven Inlays und Onlays. Präzise Präparation verschiedener Kantenwinkel im Randbereich Vermeidung von unerwünschten Unterschnitten Genaues Präparationsergebnis

Mehr

B. Befunde und zugeordnete Regelversorgungen (Beträge gültig ab dem 1. Januar 2015)

B. Befunde und zugeordnete Regelversorgungen (Beträge gültig ab dem 1. Januar 2015) B. Befunde und zugeordnete Regelversorgungen (Beträge gültig ab dem 1. Januar 2015) Zahnärztliche Zahntechnische Beträge für hüsse 1. Erhaltungswürdiger Zahn 1.1 Erhaltungswürdiger Zahn mit weitgehender

Mehr

Aus Technik wird Ästhetik.

Aus Technik wird Ästhetik. CAD/CAM SYSTEME INSTRUMENTE HYGIENESYSTEME BEHANDLUNGSEINHEITEN BILDGEBENDE SYSTEME CEREC ÄSTHETIK FÜR ALLE ANSPRÜCHE Aus Technik wird Ästhetik. T h e D e n t a l C o m p a n y CEREC: Ästhetik für individuelle

Mehr

Verankerung am Zahn. Frontzahnfüllung und Veneers. Adhäsivtechnik. Adhäsivtechnik. Komposit früher makroretentive Verankerung. 2.

Verankerung am Zahn. Frontzahnfüllung und Veneers. Adhäsivtechnik. Adhäsivtechnik. Komposit früher makroretentive Verankerung. 2. Summit, J.B., Robbins, J. W., Schwartz, R. S.: Fundamentals of Operative Dentistry. Quintessence, 2001 Frontzahnfüllung und Veneers Roulet, J.-F. ; Degrange, M. (ed.): Adhesion: the Silent Revolution in

Mehr

Versorgung eines Patienten mit CAD/CAMgefertigten

Versorgung eines Patienten mit CAD/CAMgefertigten Versorgung eines Patienten mit CAD/CAMgefertigten Goldrestaurationen Das Fräsen von Edelmetall als Bestandteil des digitalen Workflows Mit dem Einzug neuer Materialien (zum Beispiel Vollkeramik, Zirkonoxid,

Mehr

Skript von www.ajsa.de; alle Angaben ohne Gewähr; Verbesserungsvorschläge bitte an webmaster@ajsa.de. Kronen und Brücken

Skript von www.ajsa.de; alle Angaben ohne Gewähr; Verbesserungsvorschläge bitte an webmaster@ajsa.de. Kronen und Brücken Skript von www.ajsa.de; alle Angaben ohne Gewähr; Verbesserungsvorschläge bitte an webmaster@ajsa.de 1 Kronen: 1.1 Allgemeines: Kronen und Brücken Voraussetzung: gute Mundhygiene Aufgaben: Ersatzfkt Ersatz

Mehr

ZENOTEC Präparationsanleitung

ZENOTEC Präparationsanleitung ZENOTEC Präparationsanleitung Werkstoff und Indikation Hervorragende Ästhetik mit Zirkonoxid von WIELAND Zirkonoxid hat sich als hochfester Gerüstwerkstoff seit mehr als zehn Jahren in der Zahnheilkunde

Mehr

OliTemp. Neu. langzeit Ästhetik einzigartige mechanische Eigenschaften natürliche Fluoreszenz

OliTemp. Neu. langzeit Ästhetik einzigartige mechanische Eigenschaften natürliche Fluoreszenz Temporäres MATERIAL Neu langzeit Ästhetik einzigartige mechanische Eigenschaften natürliche Fluoreszenz Produktinformation OliTemp esthetic Die Neuigkeit unter den Materialien für die temporäre prothetische

Mehr

Inhaltsverzeichnis Adhäsive Lichtpolymerisation

Inhaltsverzeichnis Adhäsive Lichtpolymerisation XI 1 Adhäsive...................................................................... 1 R. Frankenberger, U. Blunck 1.1 Einleitung 3 1.2 Grundlagen der Adhäsion 3 1.2.1 Definitionen 3 1.2.2 Voraussetzungen

Mehr

Auch wenn sich diese Techniken im Laboralltag

Auch wenn sich diese Techniken im Laboralltag Entdecke die Möglichkeiten Herstellung von Hybridkeramik-Frontzahnkronen Teil 3 Die Herstellung von ästhetisch ansprechenden Frontzahnkronen gehört zu den wohl schwierigsten Aufgaben in der Zahntechnik.

Mehr

Einzelkrone Abutmentbearbeitung. 7. Einzelkrone

Einzelkrone Abutmentbearbeitung. 7. Einzelkrone Abutmentbearbeitung 7. Einzelkrone Einleitung Die Komponenten des CAMLOG Systems erlauben die Herstellung von Einzelkronen analog der Standard-Perioprothetik. Implantate mit Durchmesser 3,3 mm dürfen nur

Mehr

ICX-Prothetik-Handbuch 3.0

ICX-Prothetik-Handbuch 3.0 ICX-Prothetik-Handbuch 3.0, 59 je IC X-I mpla ntat Alle Läng en, alle D urch mess *zzgl. er MwS t. w w w. m e d e n t i s. d e Das faire Premium-Implantat. m e d e nt is m e d i c a l G m b H G a r te

Mehr

Modellationsempfehlung. Post & Core Versorgungen (Wurzelstifte) Miteinander zum Erfolg. (derzeit nur mit einem festen Stift / Post verfügbar) Diese

Modellationsempfehlung. Post & Core Versorgungen (Wurzelstifte) Miteinander zum Erfolg. (derzeit nur mit einem festen Stift / Post verfügbar) Diese topline Modellationsempfehlung Post & Core Versorgungen (Wurzelstifte) (derzeit nur mit einem festen Stift / Post verfügbar) Diese Modellationsempfehlung ersetzt nicht die Originalgebrauchsanweisung der

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis zahntechnische Leistungen Tarife Gold und Silber. Preis- und Leistungsverzeichnis für zahntechnische Leistungen

Preis- und Leistungsverzeichnis zahntechnische Leistungen Tarife Gold und Silber. Preis- und Leistungsverzeichnis für zahntechnische Leistungen Preis- und Leistungsverzeichnis für zahntechnische Leistungen Zahntechnische Leistungen Erstattungsfähiger Höchstbetrag in Euro Arbeitsvorbereitung Dowel-Pin setzen 4,30 Dublieren Einzelstumpf 9,12 Dublieren

Mehr

TPK: 1. u. 4. Semester (12. Wochen) PHA I: Juli/August (8 Wochen) PHA II: 5. Semester (16 Wochen)

TPK: 1. u. 4. Semester (12. Wochen) PHA I: Juli/August (8 Wochen) PHA II: 5. Semester (16 Wochen) Trennung von formativen und summativen Aspekten in der vorklinischen Ausbildung oder die testatfreie Vorklinik Hans-Jürgen Wenz Matthias Kern Klinik für Zahnärztliche Prothetik, Propädeutik und Werkstoffkunde

Mehr

FÜHRENDES MATERIALANGEBOT UND ANWENDUNGSSPEKTRUM. Straumann CARES CADCAM

FÜHRENDES MATERIALANGEBOT UND ANWENDUNGSSPEKTRUM. Straumann CARES CADCAM FÜHRENDES MATERIALANGEBOT UND ANWENDUNGSSPEKTRUM Straumann CARES CADCAM Inhalt Führendes Materialangebot 2 Anwendungen auf einen Blick 5 Merkmale & Vorteile Keramik 6 Merkmale & Vorteile Metalle 8 Merkmale

Mehr

Preisliste. Hamburg. für gewerbliche Laboratorien in. Abrechnungsliste BEL-II (2014) gültig ab 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Angaben sind ohne Gewähr!

Preisliste. Hamburg. für gewerbliche Laboratorien in. Abrechnungsliste BEL-II (2014) gültig ab 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Angaben sind ohne Gewähr! Preisliste für gewerbliche Laboratorien in Hamburg Abrechnungsliste BEL-II (2014) gültig ab 1.1.2015 bis 31.12.2015 Alle Angaben sind ohne Gewähr! 0010 Modell 6,06 0018 Modell bei Implantatversorgung 6,06

Mehr

Datensätze werden in naher Zukunft die Kommunikation

Datensätze werden in naher Zukunft die Kommunikation » Technik Schwerpunktthema: Mundscanner Digitale R-Evolution Zusammenfassung eines Vortrags von ZTM Vincent Fehmer und Priv.-Doz. Dr. Irena Sailer, Universität Zürich, auf dem Schweizer Zahntechnik Kongress

Mehr

GOZ INFORM 2012. Ihr Rüstzeug für die neue GOZ. Kommentierung Gebührenverzeichnis. H Eingliederung von Aufbissbehelfen und Schienen

GOZ INFORM 2012. Ihr Rüstzeug für die neue GOZ. Kommentierung Gebührenverzeichnis. H Eingliederung von Aufbissbehelfen und Schienen GOZ INFORM 2012 Ihr Rüstzeug für die neue GOZ Kommentierung Gebührenverzeichnis H Eingliederung von Aufbissbehelfen und Schienen 2 GOZ INFORM 2012 LZK BW 12/2011 H. Eingliederung von Aufbissbehelfen und

Mehr

Chirurgie- und Prothetik-Handbuch. Zimmer One-Piece Implantatsystem

Chirurgie- und Prothetik-Handbuch. Zimmer One-Piece Implantatsystem Chirurgie- und Prothetik-Handbuch Zimmer One-Piece Implantatsystem 2 2 Example ÜberblickText über Here dastext One-Piece Here Text Implantat Here Text Here Manchmal ist eine perfekte Lösung einfach vollkommen

Mehr

Inlays. Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne

Inlays. Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne Inlays Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne Inlays Einlagefüllungen Ein Loch im Zahn kann heute auf verschiedene Arten gefüllt werden. Bei kleinen Schäden eignen sich weiche

Mehr

Zahn - Implantate. Dr. Bernd Leuthold. D-15517 Fürstenwalde ( Spree ) Domstraße 4 Tel.: ( 03361 ) 310820 e-mail: bernd.leuthold1@ewetel.

Zahn - Implantate. Dr. Bernd Leuthold. D-15517 Fürstenwalde ( Spree ) Domstraße 4 Tel.: ( 03361 ) 310820 e-mail: bernd.leuthold1@ewetel. Zahn - Implantate Dr. Bernd Leuthold D-15517 Fürstenwalde ( Spree ) Domstraße 4 Tel.: ( 03361 ) 310820 e-mail: bernd.leuthold1@ewetel.net Begriffsbestimmung Zahnimplantate sind alloplastische, zahnwurzelähnlich

Mehr

Funktion und Asthetik

Funktion und Asthetik Interpretationen und Ausschnitte eines Patientenfalles mit Polaris press nach der Systematik der Bensheimer Rekonstruktion Funktion und Asthetik Ein Erfahrungsbericht von Dr. Johannes Heimann, Frankfurt/Deutschland

Mehr

Ästhetische Implantatrestauration imitiert die natürliche Erscheinung des fehlenden Zahnes/der fehlenden Zähne (inkl. Zahnfleisch!

Ästhetische Implantatrestauration imitiert die natürliche Erscheinung des fehlenden Zahnes/der fehlenden Zähne (inkl. Zahnfleisch! Ästhetische Implantatrestauration imitiert die natürliche Erscheinung des fehlenden Zahnes/der fehlenden Zähne (inkl. Zahnfleisch!) in Farbe, Form, Textur, Grösse, Volumen und optischen Eigenschaften Ein

Mehr

Kariestherapie. Einlagefüllungen, Inlay - Onlay. Zsuzsanna Tóth D.D.S., Ph.D. Semmelweis Universität Klinik für Zahnerhaltungskunde

Kariestherapie. Einlagefüllungen, Inlay - Onlay. Zsuzsanna Tóth D.D.S., Ph.D. Semmelweis Universität Klinik für Zahnerhaltungskunde Kariestherapie Einlagefüllungen, Inlay - Onlay Zsuzsanna Tóth D.D.S., Ph.D. Semmelweis Universität Klinik für Zahnerhaltungskunde Füllungstherapie Erwartungen Biokompatibilität Adequate mechanische Eigenschaften:

Mehr

Patienteninformation: Zahnersatz

Patienteninformation: Zahnersatz Patienteninformation: Zahnersatz Wie kann ein Zahn oder mehrere Zähne ersetzt werden? Prinzipiell unterscheidet man zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz. Mit Hilfe unseres Dentallabors

Mehr

Konstruktionsüberlegungen für industriell hergestellten vollkeramischen Zahnersatz

Konstruktionsüberlegungen für industriell hergestellten vollkeramischen Zahnersatz Autor Wissenschaftler Status Aktuell Kategorie Grundlagen Konstruktionsüberlegungen für industriell hergestellten vollkeramischen Zahnersatz Gerwin V. Arnetzl, Prof. Dr. Gerwin Arnetzl CEREC - TAG 2007

Mehr

Optimierte Präparation für Keramikinlays

Optimierte Präparation für Keramikinlays Optimierte Präparation für Keramikinlays Die Überlebensdauer eines Inlays aus Vollkeramik beeinflusst der Zahnarzt selbst maßgeblich, denn sie wird u. a. von der Art und Weise der Präparation des Zahnes

Mehr

Erst denken, dann schneiden!

Erst denken, dann schneiden! teamwork Erst denken, dann schneiden! Erst denken, dann schneiden! Präparationsregeln für adhäsive Restaurationen Auf dem Gebiet der Zahnmedizin stellt die Adhäsivtechnik neben der Implantologie die eigentliche

Mehr

Zahnersatz Gebührentabelle Praxis-Schnellinformation für das Erstellen der Heil- und Kostenpläne BEMA ab 2004

Zahnersatz Gebührentabelle Praxis-Schnellinformation für das Erstellen der Heil- und Kostenpläne BEMA ab 2004 Zahnersatz Gebührentabelle Praxis-Schnellinformation für das Erstellen der Heil- und Kostenpläne BEMA ab 2004 Leistung BEMA - ZE Heil- und Kostenplan (HuK) - für die gesamte ZE-Versorgung (Gesamtplanung)

Mehr

itero Intraoraler Scanner Ihr Talent, unsere Technologie, der perfekte Sitz

itero Intraoraler Scanner Ihr Talent, unsere Technologie, der perfekte Sitz itero Intraoraler Scanner für digitale Abformungen Ihr Talent, unsere Technologie, der perfekte Sitz Straumann CARES Digital Solutions Starten Sie das digitale Zeitalter mit Straumann CARES Digital Solutions,

Mehr

Gesichtspunkte zur Präparation von CAD/CAM-gefertigten Restaurationen

Gesichtspunkte zur Präparation von CAD/CAM-gefertigten Restaurationen Gesichtspunkte zur Präparation von CAD/CAM-gefertigten Restaurationen Bei der Arbeit mit CAD/CAM-gefertigter Vollkeramik muss der Zahnarzt aufgrund der Materialeigenschaften von Keramik bei der Präparation

Mehr

Aufbau stark zerstörter devitaler Zähne verschiedene Stiftarten und deren Befestigung

Aufbau stark zerstörter devitaler Zähne verschiedene Stiftarten und deren Befestigung Aufbau stark zerstörter devitaler Zähne verschiedene Stiftarten und deren Befestigung Autor: Dr. med. dent. Daniel Raab Durch Karies oder Traumata kann ein Zahn derart geschädigt werden, dass bei einer

Mehr

Technisch-Propädeutischer Kurs Sommersemester 2017

Technisch-Propädeutischer Kurs Sommersemester 2017 Technisch-Propädeutischer Kurs Sommersemester 2017 Ablaufplan Vorlesungen: Di 09.15-10.00 Uhr Mi 11.15-12.00 Uhr Vorlesung Werkstoffkunde: Mo 11.15-12.30 Uhr Ort: Di: kleiner Hörsaal; Mo, Mi: großer Hörsaal

Mehr

Präparationsregeln für Keramikinlays und -teilkronen

Präparationsregeln für Keramikinlays und -teilkronen Wissenschaft und Fortbildung BZB April 08 45 Präparationsregeln für Keramikinlays und -teilkronen unter besonderer Berücksichtigung der CAD/CAM-Technologie Ein Beitrag von Prof. Dr. Roland Frankenberger,

Mehr

Mit der CAD/CAM-Technologie erschließen sich neue Möglichkeiten zur objektiven Bewertung von Präparationen in der studentischen Ausbildung

Mit der CAD/CAM-Technologie erschließen sich neue Möglichkeiten zur objektiven Bewertung von Präparationen in der studentischen Ausbildung Die digitale Zahnheilkunde in Forschung und Lehre Mit der CAD/CAM-Technologie erschließen sich neue Möglichkeiten zur objektiven Bewertung von Präparationen in der studentischen Ausbildung Roland Felber,

Mehr

CAD/CAM Status quo und die Zukunft

CAD/CAM Status quo und die Zukunft 90 GESELLSCHAFT / SOCIETY Tagungsbericht / Conference Report CAD/CAM Status quo und die Zukunft Digital unterstützte dynamische Artikulation verbessert Rekonstruktionsberechnung Auf dem 14. Keramiksymposium

Mehr

3 Material und Methoden

3 Material und Methoden 18 3 Material und Methoden 3.1 Untersuchungsgruppen Einer Kontrollgruppe mit natürlichen Molaren (Gruppe 1) wurden vier Versuchsgruppen gegenübergestellt, die nach klassischer Präparation mit einer IPS

Mehr

Kompass Vollkeramik-Restaurationen

Kompass Vollkeramik-Restaurationen Kompass Vollkeramik-Restaurationen Produkt- und Anwendungsempfehlungen für die zahnärztliche Praxis. Ideal auch für die CAD/CAM-Technik 5-9 10-13 14-20 21-26 27-30 Keramik-Inlays und Teilkronen Experten-Set

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Seite 10

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Seite 10 Vorwort Seite 10 Rechtliche Grundlagen Seite 12 Rechtliche Grundlagen in der GKV Seite 12 Vereinbarung über das Bundeseinheitliche Leistungsverzeichnis nach 88 Abs. 1 SGB V.. Seite 12 Bundeseinheitliches

Mehr

Zahnarzttarif verständlich gemacht

Zahnarzttarif verständlich gemacht Zahnarzttarif verständlich gemacht Die von uns am häufigsten verwendeten Positionen übersetzt Die folgenden Erklärungen sollen dazu dienen, die Rechnung oder den Kostenvoranschlag des Zahnarztes besser

Mehr

Einführung in die CAD/CAM Technologie Macht CAD/CAM unser Leben leichter?

Einführung in die CAD/CAM Technologie Macht CAD/CAM unser Leben leichter? Einführung in die CAD/CAM Technologie Macht CAD/CAM unser Leben leichter? - Symposium 15. März 2014 Universitätszahnklinik Wien Sensengasse 2a, 1090 Wien - Symposium 15. März 2014 Geschätzte Kolleginnen

Mehr

Zentrum für Zahn, Mund- und Kieferheilkunde Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik. Grundlagen Prof. Dr. G. Heydecke

Zentrum für Zahn, Mund- und Kieferheilkunde Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik. Grundlagen Prof. Dr. G. Heydecke Zentrum für Zahn, Mund- und Kieferheilkunde Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik DOPPELKRONENSYSTEME Grundlagen Prof. Dr. G. Heydecke Geschiebeprothetik Kombiniert festsitzend-herausnehmbarer Zahnersatz

Mehr

NEUBESCHREIBUNG EINER PRÄVENTIONSORIENTIERTEN ZAHN-, MUND- UND KIEFERHEILKUNDE

NEUBESCHREIBUNG EINER PRÄVENTIONSORIENTIERTEN ZAHN-, MUND- UND KIEFERHEILKUNDE NEUBESCHREIBUNG EINER PRÄVENTIONSORIENTIERTEN ZAHN-, MUND- UND KIEFERHEILKUNDE Gebiet: Zahnerhaltend-restaurative Leistungen Befund: Offene, klinisch sichtbare approximale Kariesläsion/ approximale röntgenologische

Mehr

Preis-Liste. Büchner Zahntechnik GmbH Schriesheimerstrasse 14 68519 Viernheim Tel.:06204/9617-0 Fax: 06204/9617-20

Preis-Liste. Büchner Zahntechnik GmbH Schriesheimerstrasse 14 68519 Viernheim Tel.:06204/9617-0 Fax: 06204/9617-20 Liste 0: BELII,BEL,BEB und Material-Liste 1 Verwaltung 70701 Versand je Versandgang 5,00 70703 Depotführung Zähne 4,00 70704 Depotführung Legierung 4,00 70706 Foto oder Video Dokumentation 11,80 70801

Mehr

Temporäre Versorgung aus einer Hand

Temporäre Versorgung aus einer Hand Telio Temporäre Versorgung aus einer Hand Telio CAD Telio CS Telio LAB Systemkomponenten für die temporäre Versorgung in der Zahnarztpraxis Telio CS Desensitizer. Telio CS Inlay. Telio CS Onlay Telio CS

Mehr

TRIOS Digitale Abformlösung

TRIOS Digitale Abformlösung TRIOS Digitale Abformlösung 5 Gründe für TRIOS TRIOS Weit mehr als nur eine Abformung Ausgezeichnete Scantechnologien Flexible Hardwarekonfigurationen Umfangreichste Auswahl an Indikationen Offen und flexibel

Mehr

Wo Zähne extrahiert wurden,

Wo Zähne extrahiert wurden, Gießmasken für provisorische Brücken Herstellung eines Langzeitprovisoriums Wenn größere zahntechnische Restaurationen geplant werden, ist der erste Schritt oftmals die Herstellung eines Langzeitprovisoriums.

Mehr

Veneer- und Kronenversorgung bei Inzisivi mit einer neuen Hybridkeramik

Veneer- und Kronenversorgung bei Inzisivi mit einer neuen Hybridkeramik Zusammenfassung Die Autoren berichten anhand eines Patientenfalls, bei dem Zahn 11 mit einem Veneer und Zahn 21 mit einer Vollkrone aus VITA ENAMIC versorgt wurden, über ihre Erfahrungen mit dieser neuen

Mehr

Klinische Fallbeispiele aus aller Welt

Klinische Fallbeispiele aus aller Welt Protemp 4 Temporäres Kronen- und Brückenmaterial Klinische Fallbeispiele aus aller Welt Protemp 4 Temporäres Kronen- und Brückenmaterial von 3M ESPE ist das erste Bis-Acryl-Material mit einem hochentwickelten

Mehr

Kronen- und Brücken - versorgungen. Straumann synocta Prothetiksystem

Kronen- und Brücken - versorgungen. Straumann synocta Prothetiksystem Kronen- und Brücken - versorgungen Straumann synocta Prothetiksystem Das ITI (International Team for Implantology) ist akademischer Partner von Institut Straumann AG in den Bereichen Forschung und Weiterbildung.

Mehr

Gebührenverzeichnis. Versorgung der Unfallverletzten und Berufserkrankten mit Zahnersatz und Zahnkronen

Gebührenverzeichnis. Versorgung der Unfallverletzten und Berufserkrankten mit Zahnersatz und Zahnkronen enverzeichnis Anlage 4 Bu- Leistung Versorgung der Unfallverletzten und Berufserkrankten mit Zahnersatz und Zahnkronen ab 01.01.2015 Beträge in EUR 1 Schriftliche Aufstellung eines Heil- und Kostenplanes

Mehr

SHADE NAVIGATION APP. Herzlich willkommen. Konfiguration starten. 1. Eingabe der Zahnfarbe

SHADE NAVIGATION APP. Herzlich willkommen. Konfiguration starten. 1. Eingabe der Zahnfarbe Herzlich willkommen Mit der IPS e.max Shade Navigation App hat die mühsame Suche nach dem richtigen Rohling, dem passenden Block oder der geeigneten Disc ein Ende. Einfach die App mit den gesuchten Daten

Mehr

SCAN CAM. Digitaler Workflow. Lava C.O.S. Vergleich von digital und konventionell abgeformten Kronen FAKTEN LAVA C.O.S. 17.11.2011

SCAN CAM. Digitaler Workflow. Lava C.O.S. Vergleich von digital und konventionell abgeformten Kronen FAKTEN LAVA C.O.S. 17.11.2011 Digitaler Workflow Lava C.O.S. SCAN CAD Praxis: intraoral Labor: Model CAM CNC SLM FAKTEN LAVA C.O.S. Active Wavefront Sampling mit (2 aufnahmen pro Sek.) Scanpuder Zentrale Datenaufbereitung Modellherstellung:

Mehr

Frontzahnlücke: Fertigung einer Klebebrücke aus Lithiumdisilikat

Frontzahnlücke: Fertigung einer Klebebrücke aus Lithiumdisilikat Autor Anwender Status Innovativ Kategorie Anwenderbericht Frontzahnlücke: Fertigung einer Klebebrücke aus Lithiumdisilikat Dr. Thomas Brunner, ZÄ Maria Karmann Einzelzahnlücken im Bereich der Frontzähne

Mehr

Inlays. Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne

Inlays. Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne Inlays Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne Inlays Einlagefüllungen Ein Loch im Zahn kann heute auf verschiedene Arten gefüllt werden. Bei kleinen Defekten eignen sich plastische

Mehr

Herzlich willkommen zur Informations-Veranstaltung. Ein Zahn ist verloren. Was nun?

Herzlich willkommen zur Informations-Veranstaltung. Ein Zahn ist verloren. Was nun? Herzlich willkommen zur Informations-Veranstaltung Ein Zahn ist verloren. Was nun? Programm a. Einführung b. Zahnverlust was passiert da? c. Vergleich Zahnimplantate - konventionelle Methoden d. Was ist

Mehr

Ihr investitionsfreier Einstieg in die digitale Abformung

Ihr investitionsfreier Einstieg in die digitale Abformung Ihr investitionsfreier Einstieg in die digitale Abformung Herzlich willkommen bei Cera-Technik dem führenden Labor für digitale Zahntechnik Unser Cera-Technik-Meisterlabor hat sich auf die volldigitale

Mehr

Zirkonoxid in der Praxis

Zirkonoxid in der Praxis DE Zirkonoxid in der Praxis Maximale Natürlichkeit, Ästhetik und Verträglichkeit by Falko Noack, R&D Amann Girrbach by Zahntechnik Klingner by Falko Noack, R&D Amann Girrbach Werkstoff Zirkonoxid Die Keramik

Mehr

SIC invent. SIC P2F Aufbau Dr. Galip Gürel Vom Gingivaformer über das Provisorium zur finalen ästhetischen Versorgung

SIC invent. SIC P2F Aufbau Dr. Galip Gürel Vom Gingivaformer über das Provisorium zur finalen ästhetischen Versorgung SIC invent SIC P2F Aufbau Dr. Galip Gürel Vom Gingivaformer über das Provisorium zur finalen ästhetischen Versorgung SIC P2F Aufbau Dr. Galip Gürel P2F PROVISIONAL 2 FINAL Vom Gingivaformer über das Provisorium

Mehr

des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Bestimmung der Befunde und der Regelversorgungsleistungen

des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Bestimmung der Befunde und der Regelversorgungsleistungen Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Bestimmung der Befunde und der sleistungen für die Festzuschüsse nach 55, 56 SGB V zu gewähren sind (-Richtlinie) sowie über die Höhe der auf die sleistungen

Mehr

Beschluss. Vom 3. Dezember 2015

Beschluss. Vom 3. Dezember 2015 Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der huss-richtlinie: Anpassung der Beträge nach 57 Absatz 1 Satz 6 und Absatz 2 Satz 5 und 6 in den Abstaffelungen nach 55 Absatz 1 Satz 2,

Mehr

Vitalitätsschutz bei der Prepometer-Präparation

Vitalitätsschutz bei der Prepometer-Präparation 96 Akademisches Neue Methode zur Präparationsmessung Vitalitätsschutz bei der Prepometer-Präparation Nihil nocere!, dieser Grundsatz ist in der gesamten Medizin Leitlinie des Handelns. Jedes Jahr werden

Mehr

Onlay-Vollkeramik. Inlay-Keramik. Inlay-Gold. Kapitel 5 - Kombinationstechnik

Onlay-Vollkeramik. Inlay-Keramik. Inlay-Gold. Kapitel 5 - Kombinationstechnik Praxis Plus Display Praxis Plus Display - Füllungen und Praxis Plus Display - Verblendschalen MIT PERFEKTEN ZÄHNEN MITTEN IM LEBEN FÜLLUNGEN UND INLAYS VERBLENDSCHALEN APP starten Onlay-Vollkeramik Veneer

Mehr