Mehr Effizienz und Sicherheit durch innovatives Flottenmanagement für Stapler Domnick+Müller GmbH + Co KG Jochen Müller

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mehr Effizienz und Sicherheit durch innovatives Flottenmanagement für Stapler Domnick+Müller GmbH + Co KG Jochen Müller"

Transkript

1 Mehr Effizienz und Sicherheit durch innovatives Flottenmanagement für Stapler Domnick+Müller GmbH + Co KG Jochen Müller Daimler AG, Global Logistics Center Germersheim Dipl. Ing (FH) Dieter Müller

2 Mehr Effizienz und Sicherheit durch innovatives Flottenmanagement für Stapler 1. Profil Domnick+Müller 2. Profil Daimler, Global Logistics Center Germersheim 3. Aktuelle Anwendungsgebiete Reduktion von Gewaltschäden Flotten- und Equipmentoptimierung Dynamische Wartung 4. Erfahrungen bei der Implementierung des Systems

3 Vom Staplerhändler zum Technologie-Unternehmen 2001 Neu-Ausrichtung 45 Jahre h Zusammenarbeit b mit Steinbock: Verkauf & Service 3 x Händler des Jahres 1956 Gründung

4 ist ein System zur berührungslosen Freischaltung und Benutzererfassung von Fahrzeugen und Maschinen.

5 ist ein System zur berührungslosen Freischaltung und Benutzererfassung von Fahrzeugen und Maschinen. Ihr Nutzen Ausschluss unbefugter Benutzung Reduzierung von Gewaltschäden Umfangreiche Fuhrparkanalysen Alternative für Herstellersysteme Der Erfolg > Module eingebaut Marktführer bei herstellerunabhängigen Systemen

6 Mehr Effizienz und Sicherheit durch innovatives Flottenmanagement für Stapler Domnick+Müller GmbH + Co KG Jochen Müller Daimler AG, Global Logistics Center Germersheim Dipl. Ing (FH) Dieter Müller

7 Mehr Effizienz und Sicherheit durch innovatives Flottenmanagement für Stapler 1. Profil Domnick+Müller 2. Profil Daimler, Global Logistics Center Germersheim 3. Aktuelle Anwendungsgebiete Reduktion von Gewaltschäden Flotten- und Equipmentoptimierung Dynamische Wartung 4. Erfahrungen bei der Implementierung des Systems

8 Fügen Sie hier ein gewünschtes Bild ein Die After-Sales Logistik von Global Service & Parts Global Service & Parts GSP/GLC und GSP/LS

9 Global Service & Parts Das Global Logistics Center Germersheim: Eine Insel versorgt die ganze Welt Das Global Logistics Center auf der Insel Grün erstreckt sich über 1,7 Mio. Quadratmeter Die GSP After-Sales Logistik

10 Global Service & Parts Im weltweiten Netzwerk der GSP Logistik stehen Teile jederzeit zum Abruf bereit Weitere Teile können auf Kundenwunsch beschafft werden. Von den kleinsten Teilen PKW NUTZFAHRZEUGE bis zu den größten Teilen. Mercedes-Benz Maybach smart Dodge Chrysler Jeep Mercedes-Benz UNIMOG FUSO Stand: Die GSP After-Sales Logistik

11 Global Service & Parts Das weltweite Logistik-Netzwerk der Daimler AG sichert die Teileversorgung für alle unsere Marken Governance-Funktion GSP Logistik GSP Logistik beratend auf Anfrage Wholesale-Verantwortung GSP Logistik Die GSP After-Sales Logistik

12 Global Service & Parts Entscheidungsgründe Bedarf für Flottenmanagementsystem erkannt 3 Anbieter ausgewählt und Produkte geprüft Entscheidungsgründe für Mobile Easykey: - herstellerübergreifende Lösung - Crash Cas Sensorik (duales System) - anwenderfreundliche Software Die GSP After-Sales Logistik

13 Global Service & Parts Systemnutzen für Daimler Erhöhung der Sicherheit durch Ausschluss unbefugter Nutzung und mehr Verantwortungsbewusstsein der Mitarbeiter Senkung der Betriebskosten durch Vermeidung von Gewaltschäden Sensibilisierung der Mitarbeiter für das Investitionsgut Flurförderzeug Die GSP After-Sales Logistik

14

15 Global Service & Parts Systemnutzen für Daimler Erhöhung der Sicherheit durch Ausschluss unbefugter Nutzung und mehr Verantwortungsbewusstsein der Mitarbeiter Senkung der Betriebskosten durch Vermeidung von Gewaltschäden Sensibilisierung der Mitarbeiter für das Investitionsgut Flurförderzeug Nutzungsanalyse der Flurförderzeugflotte Verhinderung von überflüssigen Investitionen Die GSP After-Sales Logistik

16 Global Service & Parts Inbetriebnahme von Mobile Easykey Ausbau auf 355 Module WLAN Anbindung Germersheim 2011 Ausbau auf 435 Module inkl. WLAN Start Pilotprojekt mit 7 Modulen in Germersheim Inbetriebnahme von 235 Modulen in Germersheim, Ettlingen, Hannover und Mainz Die GSP After-Sales Logistik

17 Global Service & Parts Einführung Mobile Easykey in den einzelnen Bereichen Information und Einbindung des Betriebsrats Aufbau von 3 bis 5 Maschinen je Bereich, Anpassung der Einstellungen mit den Fahrern/Bereich Parallel: Info an Führungskräfte und Mitarbeiter 2-monatige Pilotphase Roll-out im Bereich mit 50 bis 80 Geräten Die GSP After-Sales Logistik

18 Mehr Effizienz und Sicherheit durch innovatives Flottenmanagement für Stapler 1. Profil Domnick+Müller 2. Profil Daimler, Global Logistics Center Germersheim 3. Aktuelle Anwendungsgebiete Reduktion von Gewaltschäden Flotten- und Equipmentoptimierung Dynamische Wartung 4. Erfahrungen bei der Implementierung des Systems

19

20 Mehr Effizienz und Sicherheit durch innovatives Flottenmanagement für Stapler 1. Profil Domnick+Müller 2. Profil Daimler, Global Logistics Center Germersheim 3. Aktuelle Anwendungsgebiete Reduktion von Gewaltschäden Flotten- und Equipmentoptimierung Dynamische Wartung 4. Erfahrungen bei der Implementierung des Systems

21

22 Mehr Effizienz und Sicherheit durch innovatives Flottenmanagement für Stapler 1. Profil Domnick+Müller 2. Profil Daimler, Global Logistics Center Germersheim 3. Aktuelle Anwendungsgebiete Reduktion von Gewaltschäden Flotten- und Equipmentoptimierung Dynamische Wartung 4. Erfahrungen bei der Implementierung des Systems

23 Global Service & Parts Ergebnisse Reduktion von Gewaltschäden Einsparung durch Verringerung bis zu 20 % der Gewaltschäden in Germersheim Flotten- und Equipmentoptimierung Abbau der Staplerflotte in Hannover 10 % oder z.b. Downsizing Batterie Dynamische Wartung Erwartete Ersparnis durch ca. 5 bis 10 % dynamische Wartungsplanung Die GSP After-Sales Logistik

24 Global Service & Parts Erfahrungen bei der Implementierung des Systems Gemeinsam einen Werkzeugkasten entwickeln, weiterentwickeln, anpassen Individuelle, kundenspezifische Anforderungen bilden die Basis für alle neuen Features. Entscheidungswege im Unternehmen beeinflussen Geschwindigkeit, Vorgehensweisen und Ziele. Die GSP After-Sales Logistik

25 Global Service & Parts Fazit Flottenmanagementsystem seit 2004 thematisiert seit 2005 ist Mobile Easykey im Einsatz Bisher genutzte Bausteine Zugangsberechtigung Crash Sensor Flotten- und Equipmentoptimierung (Basis Einschaltzeiten und Zustandserfassung) Dynamische Wartung Ergebnisse und weitere Vorgehensweise Bereichsabhängig signifikante Verbesserungen in allen Themenbereichen! Diskussion mit dem Hersteller zur Systemweiterentwicklung deutet weitere Optimierungspotenziale an auf Basis der eingesetzten Module und Software! Systeme sollten offen gestaltet sein, um in vorhandene Softwarelösungen eingebunden zu werden! Die GSP After-Sales Logistik

26 Mehr Effizienz und Sicherheit durch innovatives Flottenmanagement für Stapler Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

Mehr Effizienz und Sicherheit durch innovatives Flottenmanagement für Stapler

Mehr Effizienz und Sicherheit durch innovatives Flottenmanagement für Stapler Mehr Effizienz und Sicherheit durch innovatives Flottenmanagement für Stapler Implementierung von Mobile Easykey im Global Logistics Center der Daimler AG zur Vermeidung von Gewaltschäden, zur Flottenoptimierung

Mehr

Die Übersicht behalten

Die Übersicht behalten Lorem Global ipsum Service Dolor & Parts sit Logistics Duis Dimension Veleum Autem Geschmäcker sind verschieden 4 In der Ferne so nah 6 Lager ohne Grenzen 8 Alles in Ordnung 10 Die Übersicht behalten Wir

Mehr

Gewaltschäden reduzieren, Fuhrpark optimieren MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN

Gewaltschäden reduzieren, Fuhrpark optimieren MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN Gewaltschäden reduzieren, Fuhrpark optimieren MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN Varianten basic smart basic-smart basic Inhouse Ortung basic nachrüstbar crash+ Inhouse Ortung crash+ In die Zukunft investieren

Mehr

Information für Vertragspartner in Deutschland zum Umstieg mit EPC und WIS/ASRA auf den Online-Betrieb bei der TSS RetailFactory (Zentralbetrieb)

Information für Vertragspartner in Deutschland zum Umstieg mit EPC und WIS/ASRA auf den Online-Betrieb bei der TSS RetailFactory (Zentralbetrieb) Information für Vertragspartner in Deutschland zum Umstieg mit EPC und WIS/ASRA auf den Online-Betrieb bei der TSS RetailFactory (Zentralbetrieb) Global Service & Parts GSP/OIP Produktmanagement EPC, WIS/ASRA

Mehr

Gewaltschäden reduzieren, Fuhrpark optimieren MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN. Technologie von

Gewaltschäden reduzieren, Fuhrpark optimieren MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN. Technologie von Gewaltschäden reduzieren, Fuhrpark optimieren MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN Technologie von Diese Fotos sind Szenenbilder aus einem Video, das die Funktion von Mobile Easykey anschaulich erläutert:

Mehr

Pergo.PRO Innovative Personaleinsatzplanung

Pergo.PRO Innovative Personaleinsatzplanung Pergo.PRO Innovative Personaleinsatzplanung Unternehmensgründung 1985 Mitarbeiter 50-60 Mitarbeiter Umsatz 6 Mio. in 2014 Hauptsitz Kompetenzbereiche Philosophie Bad Soden im Taunus Unternehmensberatung

Mehr

Gewaltschäden reduzieren, Fuhrpark optimieren MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN. Technologie von

Gewaltschäden reduzieren, Fuhrpark optimieren MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN. Technologie von Gewaltschäden reduzieren, Fuhrpark optimieren MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN Technologie von Diese Fotos sind Szenenbilder aus einem Video, das die Funktion von Mobile Easykey anschaulich erläutert:

Mehr

Entlastung im Facility Management durch intelligente, vernetzte Lösungen. inhaus GmbH, Grabenstraße 70, 47057 Duisburg

Entlastung im Facility Management durch intelligente, vernetzte Lösungen. inhaus GmbH, Grabenstraße 70, 47057 Duisburg Entlastung im Facility Management durch intelligente, vernetzte Lösungen. inhaus GmbH, Grabenstraße 70, 47057 Duisburg inhaus GmbH & GEOsat GmbH Agenda Agenda - Unternehmensvorstellung GEOsat GmbH - Unternehmensvorstellung

Mehr

Global Logistics Center der DaimlerChrysler AG Verjüngungskur für ein AKL

Global Logistics Center der DaimlerChrysler AG Verjüngungskur für ein AKL Global Logistics Center der DaimlerChrysler AG Verjüngungskur für ein AKL Das automatische Kleinteilelager der DaimlerChrysler AG in Germersheim erhielt eine Verjüngungskur. Im Rahmen eines standortübergreifenden

Mehr

œ Fleet Store effektive Lösungen für Ihr Flottenmanagement Optimal zur Erhöhung der Effizienz Ihres Fuhrparks

œ Fleet Store effektive Lösungen für Ihr Flottenmanagement Optimal zur Erhöhung der Effizienz Ihres Fuhrparks œ Fleet Store effektive Lösungen für Ihr Flottenmanagement Optimal zur Erhöhung der Effizienz Ihres Fuhrparks œ Fleet Store Gleichbleibende und kalkulierbare Kosten von Anfang an Mit der Flottenmanagement-Lösung

Mehr

Unternehmensvorstellung & Leistungsportfolio Ihr kompetenter Partner für innovative IT-Lösungen

Unternehmensvorstellung & Leistungsportfolio Ihr kompetenter Partner für innovative IT-Lösungen Pergo.PRO Die Softwarelösung für innovative Personaleinsatzplanung Unternehmensvorstellung & Leistungsportfolio Ihr kompetenter Partner für innovative IT-Lösungen Workforce Management mit Pergo.PRO Workforce

Mehr

Focus Veco+ Live-Service REMOTE-SERVICE DER NEUEN GENERATION

Focus Veco+ Live-Service REMOTE-SERVICE DER NEUEN GENERATION Focus Veco+ Live-Service REMOTE-SERVICE DER NEUEN GENERATION VECO + LIVE-SERVICE Ganzheitliche ehciltiehznag Lösung steigert tregiets gnusöl Effizienz zneiziffe SERVICE REPORT Conference center VECO +

Mehr

KOMPETENZ DIE BEWEGT. Der Spezialist für Original- und Ident-Ersatzteile der Gruppe

KOMPETENZ DIE BEWEGT. Der Spezialist für Original- und Ident-Ersatzteile der Gruppe KOMPETENZ DIE BEWEGT Der Spezialist für Original- und Ident-Ersatzteile der Gruppe ÜBER UNS Die Leidenschaft für italienische Fahrzeuge und der hohe Anspruch an Qualität und Service, den Axel Augustin

Mehr

Aktueller Stand der Automatisierung von Serienflurförderzeugen Zukunftsvisionen eines Flurförderzeugherstellers

Aktueller Stand der Automatisierung von Serienflurförderzeugen Zukunftsvisionen eines Flurförderzeugherstellers Aktueller Stand der Automatisierung von Serienflurförderzeugen Zukunftsvisionen eines Flurförderzeugherstellers Gérard Lacher, Leiter STILL Intralogistik-Systeme IWL Logistiktage 2012 Agenda Randbedingungen

Mehr

MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN. Lernen Sie Ihren Fuhrpark kennen

MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN. Lernen Sie Ihren Fuhrpark kennen MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN Lernen Sie Ihren Fuhrpark kennen 1 TRANSPARENZ UND SICHERHEIT Transparenz im Fuhrpark und zeigt innerhalb kürzester Zeit den tatsächlichen Staplerbedarf auf. Überflüssige

Mehr

CTS EVENTIM ein starker Partner

CTS EVENTIM ein starker Partner CTS EVENTIM ein starker Partner Marktführer Ticketing Marktführer Live Entertainment Technologieführer Wachsendes Internetgeschäft Breite Angebotsvielfalt Europas Marktführer im Ticketing mit mehr als

Mehr

Das least sich gut: Transporter-Leasing von Alphabet.

Das least sich gut: Transporter-Leasing von Alphabet. Das least sich gut: Transporter-Leasing von Alphabet. Beim Alphabet Transporter- Leasing können Sie mit Top-Konditionen und einem erstklassigen Service rechnen. 3,5 Tonnen Vorteile: Transporter-Leasing

Mehr

Der "Smart Container " als Antwort auf sicherheitstechnische und logistische Herausforderungen

Der Smart Container  als Antwort auf sicherheitstechnische und logistische Herausforderungen Der "Smart Container " als Antwort auf sicherheitstechnische und logistische Herausforderungen Dipl. Ing. Christian Bogatu Doktorarbeit bei Prof. Baumgarten an der TU-Berlin, Bereich Logistik 01. June

Mehr

Technologiewandel und Digitalisierung. Chancen für den Verkehr

Technologiewandel und Digitalisierung. Chancen für den Verkehr BMVI Expertennetzwerk Wissen Können Handeln Technologiewandel und Digitalisierung. Chancen für den Verkehr Fritz Busch Technische Universität München Lehrstuhl für Verkehrstechnik Berlin, 19. April 2016

Mehr

CRM-Einführung. Kompaktseminar. Olaf Kapulla. Key Account Manager

CRM-Einführung. Kompaktseminar. Olaf Kapulla. Key Account Manager CRM-Einführung Kompaktseminar Olaf Kapulla Key Account Manager CRM - Wie fang ich s an? Gelungener Start Sockel, 3-Meter-Brett oder 10-Meter-Sprungturm? CRM - Wie fang ich s an? Gelungener Start Geheimnis?

Mehr

Mobile Frachtbörse. Roland Keller EIP2. Produktmanagement, Systemberatung und Lösungen. Mail to: R.Keller@t-systems.com. Tel: +49 6151 83-3063

Mobile Frachtbörse. Roland Keller EIP2. Produktmanagement, Systemberatung und Lösungen. Mail to: R.Keller@t-systems.com. Tel: +49 6151 83-3063 Roland Keller EIP2 Produktmanagement, Systemberatung und Lösungen Mail to: R.Keller@t-systems.com Tel: +49 6151 83-3063 Fax: +49 521 92106965 April 2002, Seite 1 . Die innovative Systemlösung für Logistik-Dienstleister.

Mehr

Innovative WMS-Features

Innovative WMS-Features Seite 1 Warehouse Management System KC-WMS Innovative WMS-Features präsentiert KuglerConsulting auf der LogiMAT 2013. Interessant für das Management ist das neue Logistics Activity Dashboard des Warehouse

Mehr

.. für Ihre Business-Lösung

.. für Ihre Business-Lösung .. für Ihre Business-Lösung Ist Ihre Informatik fit für die Zukunft? Flexibilität Das wirtschaftliche Umfeld ist stärker den je im Umbruch (z.b. Stichwort: Globalisierung). Daraus resultierenden Anforderungen,

Mehr

Car tracing / Fahrzeugüberwachung

Car tracing / Fahrzeugüberwachung Car tracing / Fahrzeugüberwachung Lösungen FLEET MANAGEMENT Geosecura GPS hat die neueste Fleet-Software entwickelt, um die Flotte effizient und einfach zu verwalten. Dieses System ermöglicht einen detaillierten

Mehr

MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN. Lernen Sie Ihren Fuhrpark kennen

MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN. Lernen Sie Ihren Fuhrpark kennen MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN Lernen Sie Ihren Fuhrpark kennen TRANSPARENZ UND SICHERHEIT Mobile Easykey sorgt in allen Varianten für den Ausschluss unbefugter Nutzung aller ausgestatteten Maschinen

Mehr

Malte Hesse Hesse@internet-sicherheit.de

Malte Hesse Hesse@internet-sicherheit.de Sichere Integration mobiler Nutzer in bestehende Unternehmensnetzwerke DACH Mobility 2006 Malte Hesse Hesse@internet-sicherheit.de Institut für Internet-Sicherheit https://www.internet-sicherheit.de Fachhochschule

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08

Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08 Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08 S.O.L. Office Bürotechnik Industriestrasse 1 50259 Pulheim Tel. 02238-968 40 40 Fax 02238-968 40 60 oliverlehrbach@soloffice.de info@soloffice.de www.soloffice.de

Mehr

Das Warenwirtschaftswunder

Das Warenwirtschaftswunder Das Warenwirtschaftswunder UNSERE HISTORIE Mit Individualität zum Produkterfolg. Die Geschichte der VARIO Software GmbH beginnt schon einige Jahre vor ihrer Gründung. Zunächst auf Projektbasis programmierte

Mehr

- die Online-Teileplattform für Händler - für Schnäppchenjäger und gegen Überbestände

- die Online-Teileplattform für Händler - für Schnäppchenjäger und gegen Überbestände 2. Tag der LandBauTechnik (Fachkongress für Händler & Handwerker seit 1950) - die Online-Teileplattform für Händler - für Schnäppchenjäger und gegen Überbestände Karl-Heinz Betker Partfarm 22./23. September

Mehr

Martin Karrer dipl. Ing. FH, MAS BEM Leitung Engineering, HAKAMA AG 2011 HAKAMA AG

Martin Karrer dipl. Ing. FH, MAS BEM Leitung Engineering, HAKAMA AG 2011 HAKAMA AG 1 Von PDM zu PLM Martin Karrer dipl. Ing. FH, MAS BEM Leitung Engineering, HAKAMA AG 2 Kurzvorstellung Hakama AG Anforderungen an eine PLM Lösung Die Umsetzung bei Hakama AG Die Vorteile für unser Unternehmen

Mehr

Innovative WMS-Features

Innovative WMS-Features Seite 1 Warehouse Management System KC-WMS Innovative WMS-Features präsentiert KuglerConsulting auf der LogiMAT 2015. Vorgeführt werden sprachgeführte Logistikprozesse wie Pick-by-Voice und Check-by-Voice

Mehr

Herzlich willkommen. AmNetz GmbH. IT Technology Lösungs-Partner. AmNetz GmbH Bad Zwischenahn www.amnetz.com

Herzlich willkommen. AmNetz GmbH. IT Technology Lösungs-Partner. AmNetz GmbH Bad Zwischenahn www.amnetz.com Herzlich willkommen IT Technology Lösungs-Partner Bad Zwischenahn www.amnetz.com Ralf van Rüschen AmNetz in aller Kürze Gründung: 1993 Ziele: Persönliche, Individuelle, und kompetente Kundenbetreuung.

Mehr

8 Jahre ITIL-Evolution bei Magna Steyr. Ein Erfahrungsbericht 8 Jahre nach der Einführung.

8 Jahre ITIL-Evolution bei Magna Steyr. Ein Erfahrungsbericht 8 Jahre nach der Einführung. 8 Jahre ITIL-Evolution bei Magna Steyr Ein Erfahrungsbericht 8 Jahre nach der Einführung. Magna Steyr Fahrzeugtechnik Leistungsspektrum Entwicklungsdienstleistungen inkl. leichte Nutzfahrzeuge Gesamtfahrzeugproduktion

Mehr

Umwelterklärung GSP Logistikstandorte 2012. Global Logistics Center

Umwelterklärung GSP Logistikstandorte 2012. Global Logistics Center Umwelterklärung GSP Logistikstandorte 2012 Global Logistics Center Inhalt Vorwort 3 Global Service and Parts 4 Umweltmanagement 6 Standort Germersheim 8 Umweltprogramm 2011 (Auszug) 11 Zahlen, Daten, Fakten

Mehr

Grüne Logistik... KUGLERCONSULTING. Pressemitteilung. Neue WMS-Features zur LogiMAT 2012:

Grüne Logistik... KUGLERCONSULTING. Pressemitteilung. Neue WMS-Features zur LogiMAT 2012: Seite 1 Neue WMS-Features zur LogiMAT 2012: Grüne Logistik... hat die KuglerConsulting mit einigen der neuen Features ihres Warehouse Management Systems KC-WMS ins Auge gefasst. So verspricht allein die

Mehr

Flexible und mobilfähige Lösung für den Luxusuhren-Marktplatz

Flexible und mobilfähige Lösung für den Luxusuhren-Marktplatz Flexible und mobilfähige Lösung für den Luxusuhren-Marktplatz Der Verkauf von Luxusuhren über das Internet erfordert ein hochwertiges Design, welches das Branding optimal unterstützt und das Markenversprechen

Mehr

WECO E-Commerce. Customer Success Story. Open Shop und B2B alles aus einem Guss. So einfach kann E-Commerce sein. So einfach kann E-Commerce sein

WECO E-Commerce. Customer Success Story. Open Shop und B2B alles aus einem Guss. So einfach kann E-Commerce sein. So einfach kann E-Commerce sein Open Shop und B2B alles aus einem Guss Auf einen Blick Projektziel Einführung einer integrierten E-Commerce Lösung zum Verkauf von Lötwerkzeugen und Ersatzteilen für Lötmaschinen. In weiterer Folge Ausbau

Mehr

Unternehmenspräsentation. Adiccon stellt sich vor

Unternehmenspräsentation. Adiccon stellt sich vor Unternehmenspräsentation Adiccon stellt sich vor Das ist Adiccon ADICCON STEHT FÜR Advanced IT & Communications Consulting UNSER ZIEL IHREN ERFOLG MITGESTALTEN! Aufbau, Erweiterung und Optimierung Ihrer

Mehr

Managed Print Services

Managed Print Services Managed Print Services Agenda Die heimlichen Kostentreiber Die aktuelle Situation Wissen Sie, was die Erstellung und Verteilung von Dokumenten in Ihrem Unternehmen kostet? Unser Vorschlag Das können Sie

Mehr

TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT

TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT DIE RENA GMBH TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT. RENA wurde bereits im Jahr 1931 als Anbieter von Bürotechnik gegründet und blickt damit auf eine

Mehr

HWP-WIN Update Argumente für eine Aktualisierung Präsentiert durch Sage Business Partner Johann König

HWP-WIN Update Argumente für eine Aktualisierung Präsentiert durch Sage Business Partner Johann König HWP-WIN Update Argumente für eine Aktualisierung Präsentiert durch Sage Business Partner Johann König Gute Gründe für die Aktualisierung von HWP 2.X auf HWP 2012 / 2013 Unterstützung der aktuellen Betriebssysteme.

Mehr

Ein Drittmittelforschungsprojekt der Fachhochschule Mainz, Fachbereich Wirtschaft Projektleitung: Prof. Dr. K.W. Koeder, Prof. Dr. R.

Ein Drittmittelforschungsprojekt der Fachhochschule Mainz, Fachbereich Wirtschaft Projektleitung: Prof. Dr. K.W. Koeder, Prof. Dr. R. Implementation von Instrumenten moderner Personalarbeit bei einer Genossenschaftsbank Ein Drittmittelforschungsprojekt der Fachhochschule Mainz, Fachbereich Wirtschaft Projektleitung: Prof. Dr. K.W. Koeder,

Mehr

Energieeffizienz und Energiemanagement in der Industrie

Energieeffizienz und Energiemanagement in der Industrie Dr.-Ing. Mark Junge, Limón GmbH Energieeffizienz und Energiemanagement in der Industrie Limón GmbH 24.06.2014 1 Ganzheitliche Kundenbetrachtung durch Limón Limón GmbH 24.06.2014 2 Ihre Vorteile Ganzheitlicher

Mehr

Schwerpunkt: Wirtschaft Fachhochschule Rosenheim 1987-1992 Diplom Informatiker (FH) 06.1995 02.1998 EURO-LOG GmbH, Software Developer

Schwerpunkt: Wirtschaft Fachhochschule Rosenheim 1987-1992 Diplom Informatiker (FH) 06.1995 02.1998 EURO-LOG GmbH, Software Developer Curriculum Vitae Name : Gabriele Karst Jahrgang: 1967 Schulabschluß : Fachhochschulreife 1987 Studium: Sprachen: Informatik Schwerpunkt: Wirtschaft Fachhochschule Rosenheim 1987-1992 Diplom Informatiker

Mehr

Deutsche Leasing @ USU World

Deutsche Leasing @ USU World Deutsche Leasing @ Praxisvortrag: Der Einsatz von Valuemation außerhalb der IT Holger Feustel Teamleiter Verwertung - Asset Management Equip (AME) Holger Feustel Agenda Vorstellung der Deutsche Leasing

Mehr

SalesExpo. Die ganzheitliche Lösung für Vertrieb, Messe und Vermarktung

SalesExpo. Die ganzheitliche Lösung für Vertrieb, Messe und Vermarktung SalesExpo Die ganzheitliche Lösung für Vertrieb, Messe und Vermarktung 1 PRÄSENTATION erstellt durch Thomas Braunagel Dipl. Inf. (FH) Geschäftsführender Gesellschafter 2 ÜBER ZEITWERK gegründet 1995 Standort

Mehr

Kurzumfrage Apps und Social Media im Fuhrparkmanagement 06.05.2014

Kurzumfrage Apps und Social Media im Fuhrparkmanagement 06.05.2014 Kurzumfrage Apps und Social Media im Fuhrparkmanagement 06.05.2014 Zusammenfassung der Ergebnisse (I) Modernes Fuhrparkmanagement: Mobil und interaktiv Arval-Kurzumfrage unter Fuhrparkentscheidern Nutzen

Mehr

Presseinformation. Pimp your Production! Mai 2015. GLAESS Software & Automation Wir machen industrielle Optimierung möglich.

Presseinformation. Pimp your Production! Mai 2015. GLAESS Software & Automation Wir machen industrielle Optimierung möglich. Presseinformation Mai 2015 GLAESS Software & Pimp your Production! GLAESS Software & entwickelt Software, die Effizienz in der industriellen Automatisierung ermöglicht. Die Software realisiert die sofortige

Mehr

Embedded Logistics - Basis für Telemaintenance

Embedded Logistics - Basis für Telemaintenance - Telemaintenance 87. AFCEA Fachveranstaltung Logistik im Einsatz von RFID bis Telemaintenance Anforderungen an die IT-Unterstützung 23.11.2009 in Wachtberg Embedded Logistics - Basis für Telemaintenance

Mehr

PERFECT SOLUTIONS IN TRAFFIC SYSTEMS

PERFECT SOLUTIONS IN TRAFFIC SYSTEMS .MSR PERFECT SOLUTIONS IN TRAFFIC SYSTEMS www.msr-traffic.de .MSR outdoor parking indoor parking displays software Parken in der Innenstadt und im Freien. Parken in Gebäuden und Tiefgaragen. Dynamische

Mehr

Smart Meter Pilotprojekt Märkisches Viertel, Berlin

Smart Meter Pilotprojekt Märkisches Viertel, Berlin Smart Meter Pilotprojekt Märkisches Viertel, Berlin Jennifer Coffey Vattenfall Management Consulting im Auftrag der Vattenfall Europe New Metering GmbH 21. Januar 2011 Inhalt 1 2 3 Smart Meter Gesetzgebung

Mehr

SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0

SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0 Customer first SAP Multichannel Foundation for Utilities 2.0 Produktnummer [1089] Videos zur SAP Multichannel Foundation finden Sie auf www.dsc-gmbh.com unter Lösungen oder direkt via Smartphone über den

Mehr

Open Source Mag. Hartmut Müller Raiffeisen Informatik

Open Source Mag. Hartmut Müller Raiffeisen Informatik Mag. Hartmut Müller Raiffeisen Informatik Raiffeisen Informatik Konzern IT OPERATIONS / DATA CENTER Umsatz 2011 rd. 1,4 Mrd. Euro Standorte Mehr als 100 in 29 Ländern weltweit Mehrere Data Center Standorte

Mehr

InnoFaktor Innovationsstrategien mittelständischer Weltmarktführer im demografischen Wandel

InnoFaktor Innovationsstrategien mittelständischer Weltmarktführer im demografischen Wandel InnoFaktor Innovationsstrategien mittelständischer Weltmarktführer im demografischen Wandel (Demografiefeste) Seite 1 i Kurzsteckbrief (Demografiefeste) (Demografiefestes) Mitarbeitergespräch Kurzbeschreibung

Mehr

Präsentationsaufbau. ! Unternehmenspräsentation! Produktportfolio! Unified Communications. ! Referenzen. Hardwareaufbau. Softwarearchitekture

Präsentationsaufbau. ! Unternehmenspräsentation! Produktportfolio! Unified Communications. ! Referenzen. Hardwareaufbau. Softwarearchitekture Willkommen pascom Firmenvorstellung Präsentationsaufbau! Unternehmenspräsentation! Produktportfolio! Unified Communications Hardwareaufbau Softwarearchitekture Anwendungsbeispiele! Referenzen pascom Unternehmenspräsentation

Mehr

RFID Anwendertage 2008 - SYSTEMS Messe München RFID-Beratung und zwei Praxislösungen. Michael Letterer 23. Oktober 2008

RFID Anwendertage 2008 - SYSTEMS Messe München RFID-Beratung und zwei Praxislösungen. Michael Letterer 23. Oktober 2008 RFID Anwendertage 2008 - SYSTEMS Messe München RFID-Beratung und zwei Praxislösungen Michael Letterer 23. Oktober 2008 Inhalte Unternehmen RFID-Beratung Assetmanagement mittels RFID Mobile Medical Services

Mehr

Sie suchen nach. maßgeschneiderten. Elektronikkomponenten. für Ihre Gerätetechnik?

Sie suchen nach. maßgeschneiderten. Elektronikkomponenten. für Ihre Gerätetechnik? Sie suchen nach maßgeschneiderten Elektronikkomponenten für Ihre Gerätetechnik? Sie sitzen auch immer zwischen den Stühlen... ... bei der Auswahl der elektronischen Steuerungs- Komponenten für Ihre Geräte

Mehr

PERFECT SOLUTIONS IN TRAFFIC SYSTEMS

PERFECT SOLUTIONS IN TRAFFIC SYSTEMS .MSR PERFECT SOLUTIONS IN TRAFFIC SYSTEMS WWW.MSR-TRAFFIC.DE .MSR outdoor parking Parken in der Innenstadt und im Freien. indoor parking Parken in Gebäuden und Tiefgaragen. displays Dynamische LED Wegweiser

Mehr

Was Mandanten von Ihrem Steuerberater/Wirtschaftsprüfer über IT-Sicherheit erfahren können

Was Mandanten von Ihrem Steuerberater/Wirtschaftsprüfer über IT-Sicherheit erfahren können Was Mandanten von Ihrem Steuerberater/Wirtschaftsprüfer über IT-Sicherheit erfahren können Heike Troue Deutschland sicher im Netz e.v. 17. Oktober 2012 Über DsiN Zentraler Ansprechpartner DsiN informiert

Mehr

Anwenderbericht LUEG AG. Erweiterung des Dealer-Management-Systems CARBON um Premium CRM-Funktionalität auf Basis von SugarCRM

Anwenderbericht LUEG AG. Erweiterung des Dealer-Management-Systems CARBON um Premium CRM-Funktionalität auf Basis von SugarCRM Anwenderbericht LUEG AG Erweiterung des Dealer-Management-Systems CARBON um Premium CRM-Funktionalität auf Basis von SugarCRM Herausforderungen Die Fahrzeug-Werke LUEG AG ist mit 16 Mercedes-Benz Centern

Mehr

TELEMATIK-LÖSUNGEN FÜR MOBILE EINHEITEN IN TRANSPORT UND LOGISTIK

TELEMATIK-LÖSUNGEN FÜR MOBILE EINHEITEN IN TRANSPORT UND LOGISTIK TELEMATIK-LÖSUNGEN FÜR MOBILE EINHEITEN IN TRANSPORT UND LOGISTIK IDEM TELEMATICS Die idem telematics GmbH 2014 durch die Verschmelzung der idem GmbH und Funkwerk eurotelematik GmbH entstanden ist einer

Mehr

Implementierung von IBM Connections bei der Robert Bosch GmbH: Erfahrungen und Empfehlungen

Implementierung von IBM Connections bei der Robert Bosch GmbH: Erfahrungen und Empfehlungen Implementierung von IBM Connections bei der Robert Bosch GmbH: Erfahrungen und Empfehlungen 19. September 2012, Dr. Erik Wüstner, Technischer Projektleiter im Zentralbereich IT Social Business bei Bosch

Mehr

Allianz Travel-App. Michael Hansel Allianz Travel Management. Andreas Giller Giller Reisen GmbH. 08. März 2013

Allianz Travel-App. Michael Hansel Allianz Travel Management. Andreas Giller Giller Reisen GmbH. 08. März 2013 Michael Hansel Allianz Travel Management Andreas Giller Giller Reisen GmbH 08. März 2013 Was erwartet Sie? Informationen über die Ziele des Projektes den Projektverlauf den Werdegang des Projektes die

Mehr

Steffen Sauerbrei. Leiter Strategische Planung. Peugeot Deutschland GmbH

Steffen Sauerbrei. Leiter Strategische Planung. Peugeot Deutschland GmbH Steffen Sauerbrei Leiter Strategische Planung Peugeot Deutschland GmbH Führungskräfteforum in Düsseldorf am 13. Juni 2012 Elektromobilität und alternative Antriebskonzepte bei Peugeot Führungskräfteforum

Mehr

Mercedes-Benz Nutzfahrzeug-Zentrum Berlin als erstes Autohaus für nachhaltiges Bauen ausgezeichnet

Mercedes-Benz Nutzfahrzeug-Zentrum Berlin als erstes Autohaus für nachhaltiges Bauen ausgezeichnet Ansprechpartner: Telefon: Silke Walters 0711-17-41549 Carola Pfeifle Konstanze Fiola 0711-17-50326 030-2694- 2012 Presse-Information Datum: 23. Juni 2010 Mercedes-Benz Nutzfahrzeug-Zentrum Berlin als erstes

Mehr

Sie brauchen konkrete Daten für das effiziente Management Ihrer Stapler?

Sie brauchen konkrete Daten für das effiziente Management Ihrer Stapler? Sie brauchen konkrete Daten für das effiziente Management Ihrer Stapler? Wir bieten Ihnen ISM Online. Das Informationssystem für das Stapler-Management. 1 2 ISM Online ist ein System zur analytischen Sammlung,

Mehr

Rundum-G. Die Anforderungen durch ständig steigende

Rundum-G. Die Anforderungen durch ständig steigende Rundum-G LevelOne bietet für jede Netzwerkanwendung alles aus einer Hand. Produkte, Schulungen und die individuelle Projektunterstützung für den Fachhandel. Die Anforderungen durch ständig steigende Produktangebote

Mehr

Qualitätssicherung in Fertigung und Entwicklung

Qualitätssicherung in Fertigung und Entwicklung Prüftechnik Qualitätssicherung in Fertigung und Entwicklung Fertigung Das ganze Spektrum der Prüftechnik und Qualitätssicherung 01 03 04 02 Produktion in Perfektion Prüftechnik und Qualitätssicherung von

Mehr

Logistisch intelligent zum erfolgreichen Webshop. Projekt: Wie Sie mit effizienten Logistikprozessen im Onlinehandel maximal profitieren.

Logistisch intelligent zum erfolgreichen Webshop. Projekt: Wie Sie mit effizienten Logistikprozessen im Onlinehandel maximal profitieren. case study Nr. 05 Projekt: Logistisch intelligent zum erfolgreichen Webshop Wie Sie mit effizienten Logistikprozessen im Onlinehandel maximal profitieren. Der Kunde Style and More ist ein neu gegründeter

Mehr

Sichere IT-Lösungen. Aus Aachen. Seit über 15 Jahren.

Sichere IT-Lösungen. Aus Aachen. Seit über 15 Jahren. Sichere IT-Lösungen. Aus Aachen. Seit über 15 Jahren. ÜBER UNS Gründung: 2000 in Aachen, Deutschland Gründer: Thomas Wiegand Geschäftsführer: David Bergstein Heutiger Standort: Stolberg, Deutschland Partnerschaften:

Mehr

Konferenzservice als operativer Erfolgsfaktor

Konferenzservice als operativer Erfolgsfaktor Konferenzservice als operativer Erfolgsfaktor Integral Management Systeme ohg Robert-Perthel-Strasse 79 D-50739 Köln Herr Enrico Bertoncello Telefon: 0221-126 142-0 E-Mail: info@integral-net.de Web: www.integral-net.de

Mehr

Skills-Management Investieren in Kompetenz

Skills-Management Investieren in Kompetenz -Management Investieren in Kompetenz data assessment solutions Potenziale nutzen, Zukunftsfähigkeit sichern Seite 3 -Management erfolgreich einführen Seite 4 Fähigkeiten definieren und messen Seite 5 -Management

Mehr

Analyse zum Thema: Laufzeit von Support-Leistungen für ausgewählte Server OS

Analyse zum Thema: Laufzeit von Support-Leistungen für ausgewählte Server OS Analyse zum Thema: Laufzeit von Support-Leistungen für Axel Oppermann Advisor phone: +49 561 506975-24 mobile: +49 151 223 223 00 axel.oppermann@experton-group.com Januar 2010 Inhalt Summary und Key Findings

Mehr

Mit dem iphone das Ersatzteillager verwalten, geht das? Björn Schweiger 20. Februar 2013, Maintenance Dortmund

Mit dem iphone das Ersatzteillager verwalten, geht das? Björn Schweiger 20. Februar 2013, Maintenance Dortmund Mit dem iphone das Ersatzteillager verwalten, geht das? Björn Schweiger 20. Februar 2013, Maintenance Dortmund Agenda Fraunhofer IML Die Technologie / Geräte Anwendung Potential Fazit Folie 2 Die Abteilung

Mehr

TITAN. Android Business Framework. Autor MD Software & Design 13.02.2013-0.9

TITAN. Android Business Framework. Autor MD Software & Design 13.02.2013-0.9 TITAN Android Business Framework Autor MD Software & Design 13.02.2013-0.9 Inhaltsverzeichnis Situation, Herausforderung und Lösung TITAN als mobile Gesamtlösung Prozessablauf aus Gutachterperspektive

Mehr

Bestandsoptimierung. Best Practice für Steigerung der Lieferfähigkeit und Optimierung der Lagerbestände. Prof. Dr. Alexander Söder

Bestandsoptimierung. Best Practice für Steigerung der Lieferfähigkeit und Optimierung der Lagerbestände. Prof. Dr. Alexander Söder Bestandsoptimierung Best Practice für Steigerung der Lieferfähigkeit und Optimierung der Lagerbestände Prof. Dr. Alexander Söder Vorstellung Referent: Prof. Dr. Alexander Söder 1979 Promotion in Mathematik,

Mehr

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation MEHRWERK Einheitliche Kundenkommunikation Alle Prozesse und Daten aus bestehenden Systemen werden im richtigen Kontext für relevante Geschäftsdokumente eingesetzt. Flexible Geschäftsprozesse Änderungszyklen

Mehr

global-office.de Chancen, Konzepte, Perspektiven Herzlich Willkommen

global-office.de Chancen, Konzepte, Perspektiven Herzlich Willkommen Chancen, Konzepte, Perspektiven Herzlich Willkommen Innovatives office management neue Ideen für Bildung & Beruf marktführende Dienstleistungen aus einer Hand Sie kennen alle. Einkaufsgemeinschaften Marketing-Strategie-Beratungen

Mehr

EMPOLIS SMART SERVICE. Die zentrale Plattform für Ihr gesamtes Service-Wissen

EMPOLIS SMART SERVICE. Die zentrale Plattform für Ihr gesamtes Service-Wissen EMPOLIS SMART SERVICE Die zentrale Plattform für Ihr gesamtes Service-Wissen EMPOLIS SMART SERVICE Der Alltag im Service... 3 Herausforderungen im operativen Tagesgeschäft... 4 Die Lösung Empolis Smart

Mehr

Datenaustausch. Fuhrparkmanagement. Logistik. Fahrzeugdisposition. Touren- verwaltung. tacoss.etruck - SOFTWARE FÜR FUHRPARKMANAGEMENT

Datenaustausch. Fuhrparkmanagement. Logistik. Fahrzeugdisposition. Touren- verwaltung. tacoss.etruck - SOFTWARE FÜR FUHRPARKMANAGEMENT Bde Logistik verwaltung Rückverfolgbarkeit Fuhrparkmanagement Datenaustausch Fahrzeugdisposition Touren- tacoss.etruck - SOFTWARE FÜR FUHRPARKMANAGEMENT Inhalt Inhalt 2 Funktionalität 4 Fahrzeugdisposition

Mehr

Autonome in der Intralogistik. Mitglied im

Autonome in der Intralogistik. Mitglied im Autonome in der Intralogistik Mitglied im Helmut Kipp IWL Logistiktag Ulm - 2007 Autonome in der Intralogistik Gliederung Kurzvorstellung der STILL GmbH Autonomer Schubmaststapler FM-X Automatische Schmalgangstapler

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: Microsoft Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? MICROSOFT DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Telefónica

Mehr

MEHR ORDNUNG BESSERES ARBEITSKLIMA KOSTENEINSPARUNG

MEHR ORDNUNG BESSERES ARBEITSKLIMA KOSTENEINSPARUNG MEHR ORDNUNG BESSERES ARBEITSKLIMA KOSTENEINSPARUNG Effizienter Palettenfluss - kein manuelles Heben von Paletten Ihre Vorteile mit PALOMAT Ordnung und Sauberkeit Optimierter Palettenfluss Verbesserte

Mehr

ISI. ISI Integriertes System der Instandhaltung Fahrzeuginstandhaltung mit SAP R/3 bei der Deutschen Bahn AG

ISI. ISI Integriertes System der Instandhaltung Fahrzeuginstandhaltung mit SAP R/3 bei der Deutschen Bahn AG ISI Integriertes System der Instandhaltung Fahrzeuginstandhaltung mit SAP R/3 bei der Deutschen Bahn AG ISI DB Fernverkehr AG Karsten Wagner P.TBP 2 (3) Frankfurt am Main, 10.11.2008 Das Verfahren ISI

Mehr

Sicher ist sicher! itbank Hosting!

Sicher ist sicher! itbank Hosting! Sicher ist sicher! itbank Hosting! Folie 1 Was ist Hosting? Hosting ist eine Dienstleistung Wie bei anderen Dienstleistungen auch Vollleasing PKW Flotte, Telekommunikation, Steuerberatung etc. geht es

Mehr

Mehr Leistung im Field Service: Mobile Instandhaltung von Maschinen und Anlagen

Mehr Leistung im Field Service: Mobile Instandhaltung von Maschinen und Anlagen PRESSEINFORMATION Mehr Leistung im Field Service: Mobile Instandhaltung von Maschinen und Anlagen Technischer Kundendienst arbeitet mit IT-Systemlösung von ICS International schnell, sicher und serviceorientiert

Mehr

thinkline CAD - CAM - PLM SOLUTIONS SMART FACTORY we optimize your process CAD - CAM - PLM software solutions

thinkline CAD - CAM - PLM SOLUTIONS SMART FACTORY we optimize your process CAD - CAM - PLM software solutions thinkline CAD - CAM - PLM SOLUTIONS SMART FACTORY we optimize your process CAD - CAM - PLM software solutions thinkline CAD - CAM - PLM Solutions thinkline ist Ihr kompetenter Partner für CAD, CAM und

Mehr

Logistik Warehouse Konfektionierung. Ideen aus Leidenschaft!

Logistik Warehouse Konfektionierung. Ideen aus Leidenschaft! Logistik Warehouse Konfektionierung Ideen aus Leidenschaft! Ideen aus Leidenschaft! Die Lieferkette im Griff! Logistik wird von erfolgreichen Unternehmen seit Jahren ausgelagert. Dienstleistungs GmbH hat

Mehr

MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN. Lernen Sie Ihren Fuhrpark kennen

MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN. Lernen Sie Ihren Fuhrpark kennen MEHR SICHERHEIT GERINGERE KOSTEN Lernen Sie Ihren Fuhrpark kennen TRANSPARENZ UND SICHERHEIT Transparenz im Fuhrpark und zeigt innerhalb kürzester Zeit den tatsächlichen Staplerbedarf auf. Überflüssige

Mehr

K undenbindung in der K os metik durch Fälschungssicherheit

K undenbindung in der K os metik durch Fälschungssicherheit PRESSEINFORMATION K undenbindung in der K os metik durch Fälschungssicherheit Moderne Kennzeichnungssysteme für Kosmetikprodukte bieten Sicherheit für den Kunden und sichern Marke und Investitionen beim

Mehr

Wirkung von CR Projekten am Beispiel der. Hamburger Hafen und Logistik AG

Wirkung von CR Projekten am Beispiel der. Hamburger Hafen und Logistik AG Wirkung von CR Projekten am Beispiel der Hamburger Hafen und Logistik AG HSBA Workshop, 21. Juni 2013, Jan Hendrik Pietsch Hamburger Hafen und Logistik AG Übersicht Die Projekte - Gestaltung ökologischer

Mehr

Wir holen das Beste aus Ihrem Fuhrpark. Die Fuhrpark-Checker von Chemion.

Wir holen das Beste aus Ihrem Fuhrpark. Die Fuhrpark-Checker von Chemion. Wir holen das Beste aus Ihrem Fuhrpark. Die Fuhrpark-Checker von Chemion. Vorwärtsgang einlegen. Mit den Fuhrpark-Checkern von Chemion. 0800/865 0 865 www.chemion-fuhrpark-checker.de Wie wirtschaftlich

Mehr

IAA 2013 Herzlich willkommen zur Pressekonferenz von Volkswagen Financial Services

IAA 2013 Herzlich willkommen zur Pressekonferenz von Volkswagen Financial Services IAA 2013 Herzlich willkommen zur Pressekonferenz von Volkswagen Financial Services Frankfurt am Main, 11. September 2013 Volkswagen Financial Services heute: globales Unternehmen mit deutschen Wurzeln

Mehr

Mehrwert durch Telematik grüne Logistik und Wirtschaftlichkeit im Fuhrpark. transport logistic 12. Mai 2011

Mehrwert durch Telematik grüne Logistik und Wirtschaftlichkeit im Fuhrpark. transport logistic 12. Mai 2011 Mehrwert durch Telematik grüne Logistik und Wirtschaftlichkeit im Fuhrpark transport logistic 12. Mai 2011 Daimler FleetBoard bietet Telematik für Mischflotten und ist damit auf Erfolgskurs Ein Unternehmen

Mehr

HelpMatics Service Management System. Projektreferenzen

HelpMatics Service Management System. Projektreferenzen HelpMatics Service Management System Projektreferenzen HelpMatics Change Automatisierung Öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt ca. 1600 Mitarbeiter Automatisierung der Change-Erstellung zur Unterstützung

Mehr

EEP Energie-Einspar-Programm

EEP Energie-Einspar-Programm EEP Energie-Einspar-Programm Wirtschaftlichkeit von PV-Anlagen auf Industriebetrieben 19. September 2013 Stefan Hilleke EEP - Wirtschaftlichkeit von PV-Anlagen auf Industriebetrieben 1 Vortragsübersicht

Mehr

einfach klar sicher intelligent Die besten Telematiklösungen... übersichtlich wirtschaftlich effizient

einfach klar sicher intelligent Die besten Telematiklösungen... übersichtlich wirtschaftlich effizient einfach klar sicher intelligent Die besten Telematiklösungen... übersichtlich wirtschaftlich effizient maßgeschneidert schnell direkt gezielt... finden Sie bei uns. individuell kompetent zuverlässig akquinet

Mehr

mobile - Instandhaltung leicht gemacht Jürgen Greiner, PT/TIG, Getriebewerk Hedelfingen, One-Maintenance Team Arbeitsvorbereitung

mobile - Instandhaltung leicht gemacht Jürgen Greiner, PT/TIG, Getriebewerk Hedelfingen, One-Maintenance Team Arbeitsvorbereitung e@sypm mobile - Instandhaltung leicht gemacht Jürgen Greiner, PT/TIG, Getriebewerk Hedelfingen, One-Maintenance Team Arbeitsvorbereitung 10.05.2017 Inhalt 1. Vorstellung Daimler AG und Powertrain 2. Projektziel

Mehr

Vollversammlung und Statusseminar Brennstoffzelle 2015

Vollversammlung und Statusseminar Brennstoffzelle 2015 Vollversammlung und Statusseminar Brennstoffzelle 2015 Spezielle Märkte I Clean Power Net - Stromversorgung Business Wolfgang Axthammer Geschäftsführer & Programmleiter Spezielle Märkte NOW GmbH Nationale

Mehr